Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 717 Antworten
und wurde 32.008 mal aufgerufen
 Marc Meier Fanclub
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 29
Naddl Offline

Schwester Monikwe:


Beiträge: 5.308

24.08.2008 23:32
#526 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

gretchen : marc das was ich mir schon immer gewünscht habe ist in erfüllung gegangen ...
jetzt fehlen nur noch ein kleiner meier oder eine kleien haase XD
marc: oh ja das stimmt udn wir werden nie mehr auseinander gehn ...
gretchen: niemals ... guck marc was wir schon alles durchgestanden haben ...
ich sag ja nur die ganze sache mit gabi...

Dornröschen Offline

Chirurg:


Beiträge: 11.121

24.08.2008 23:39
#527 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten
marc schaut sie an
M: t mir bitte einen gefallen und erinnere mich nicht daran, das war der größte fehler meines lebens
G(grinst): marc meier, da geb ich dir zum ersten mal vollkommen recht
M(lächelt): na dann sind wir uns ja einig
G: ja sind wir, solangsam müssen wir auch mal los, wir werden bestimmt schon vermisst
M: das macht nichts, lass uns noch ein bisschen hier bleiben

Naddl Offline

Schwester Monikwe:


Beiträge: 5.308

24.08.2008 23:43
#528 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

gretchen: udn was gedenkt der herr hier noch zu machen ??
marc:: ich würd gerne da wieder anfangen wo wir gerade aufgehört haben ...
über unsere zukunft reden *.*
gretchenomg .. ich kanns nicht glauben marc meier will mti mri über unsere gemeinsame zukunft redne !! wie geil is das denn ?! ...naja wer weiß was dabei rauskommt ..

Dornröschen Offline

Chirurg:


Beiträge: 11.121

24.08.2008 23:51
#529 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten
zur selben zeit sitzen franz und bärbel haase zusammen auf der couch
franz versucht gretchen zu erreichen, aber die hat ihr handy nicht dabei
F:wo sie wohl steckt?
B: jetzt lass das kind doch
F: ja hast wahrscheinlich, ich muss mich wohl langsam damit abfinden, dass ich älter werde und mein kälbchen...
B: was?
F: na na, wusstest du es denn noch nicht? unsere tochter wird in naher zukunft heiraten
bärbel freut sich riesig, dass ihre magarete doch noch unter die haube kommt
B: oh, das ging aber schnell mit den beiden, aber ich habe ihr ja damals auf unserer hochzeitsfeier schon gesagt "magarete , er mag dich."
F: mit "er" meinst du meier
B: ja klar, wen sonst?

Naddl Offline

Schwester Monikwe:


Beiträge: 5.308

24.08.2008 23:56
#530 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

zur gleichen zeit bei gretchen und marc ...

gretchen: wa shast du eigentlich gestern mit meinem vater noch besprochen ?
marc: ja ich bin aj noch mal alleine da zu ihm rien gegangen udn da ha ihm gesgat das ich dich wirklich über alles liebe udn dann ahb ich ihm von meiner überraschung für dich erzählt...
gretchen: du hats ihm gesagt das du mcih heiraten willst?
marc: ja? wieso?
gretchen: och gott dann weiß meine mutter jetzt auch schon bescheid ..XD die fruet sic garantiert n ast ab da sich doch noch unter die haube komme XD
sie sagte nämlich zumir ich werde als alte jungfer enden XD

Dornröschen Offline

Chirurg:


Beiträge: 11.121

25.08.2008 00:04
#531 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten
Marc lächelt sie an und fährt ihr durchs haar
M: so eine wunderschöne frau wie du endet doch nicht als alte jungfer
G: danke du bist so süß. tja meine eltern wissen es ja jetzt schon, jetzt müssen wir es nur noch deiner mutter beibringen
M(lacht): sie wird es schon verkraften
G: wann willst du es ihr denn sagen?
M: so schnell wie möglich. gleich morgen fahren wir zu ihr
G: wir zusammen?
M: ja klar
G(lacht): nicht dass sie umfällt wenn sie mich vor ihrer türe stehen sieht und du ihr dann auch noch sagst, dass wir heiraten werden, sie mag mich ja nicht besonders, wegen der sache damals im fitnesstudio
M(lacht auch): tja wenn sie umfällt, hat sie ja zwei gute ärzte die ihr helfen

Naddl Offline

Schwester Monikwe:


Beiträge: 5.308

25.08.2008 00:10
#532 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

gretchen: ja das stimmt allerdings ...
weißt du eigentlich wie das damals im fitnessstudio war ??
marc: nee erzähl mal...
gretchen erzählt ihm die story udn daraufhin lachen sich beide einen schrott..
gretchen: marc aber las susn jetzt bitte nahc hause fahren .. ich würde gerne duschen ...
marc: oh ja darf ich dann mitkommen ?*hrrrrr xD*
gretchen: das hab ich eigentlich gedacht .. die dusche ist nämlich so einsam ohne dich ^^
marc: da sfreut mich aber zu hören ...
gretchen gibt ihm einen kuss udn sie mahcne sich auf den weg zurück XD

Dornröschen Offline

Chirurg:


Beiträge: 11.121

25.08.2008 00:23
#533 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten
die dusche von gretchen muss allerdings noch etwas warten, denn als sie nach hause fahren, sehen sie in einem straßengraben ein qualmendes auto liegen
G: guck mal da der wagen,da ist bestimmt noch jemand drin
marc fährt rechts ran, sie steigen aus und sehen dass das autowrack besetzt ist
die beiden helfen den verletzten und rufen den krankenwagen
als alle weg sind machen sie sich auf den heimweg und gretchen kommt zu ihrer wohlverdienten dusche

Flora Offline

Admine & Gründerin des DD-Fanforums


Beiträge: 7.047

25.08.2008 07:57
#534 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten
Am nächsten Tag .....


Gretchen und mark beschlossen, zu Marcs Mutter zu gehen ,und ihr die grosse Neuigkeit zu erzählen.
Schließlich sollten alle an ihrem Glück teilhaben,aber irgendwie hatte Gretchen schon Angst vor ihrer Reaktion.
Sie gingen zum Haus von Elke und Marc klopfte an der Tür.
Elke verfasste gerade wieder einen ihrer Schundromane und war über die Störung überhaupt nicht erfreut.

Elke : Moment bitte,ich komme.

Sie ging zur Tür und offnete sie.

Elke : Oliver,was soll das,warum klopfst du ? Du hast doch einen Schlüssel.
Marc : naja , Mutter,ich will ja den Anstand wahren,nicht das ich dich bei was störe,ausserdem hab ich wen mitgebracht
Elke : das sehe ich.....sie ist ja nicht zu übersehen

Sie mustert Gretchen von oben nach unten

Marc : willst du uns nicht reinlassen Mutter ?
Elke : nagut,wenns sein muss

Sie geht ins Wohnzimmer und setzt sich aufs Sofa und nippt an einer Tasse Tee

Marc nimmt Gretchen an der Hand und folgt ihr

Marc : Mutter,wir haben dir etwas zu sagen
Elke : da bin ich jetzt abber gespannt
Marc : Gretchen und ich haben beschlossen zu heiraten
Elke : Waaaaaaaaas ?
Sie spuckt vor Schreck etwas Tee aus.

Elke : Aber Oliver,ist das nicht etwas übereilt ?ich meine du hast doch soviel Zeit,ich mein....
Marc : Mutter ,ich liebe Gretchen und ich brauche keine Zeit mehr

Elke schaut zu Gretchen

Elke : naja ,hätte mir schon eine andere Schwiegertochter gewünscht
Gretchen ist etwas sauer über Elkes Spruch .

Gretchen: ich könnte mir auch etwas besseres vorstellen,als sie zur Schwiegermutter zu haben,aber ich liebe Marc und nehme sogar sie als Schwiegermutter in Kauf

Elke : also das ist ja....

Marc : Mutter ? Finde dich damit ab,ich liebe sie und werde sie heiraten,wenn du damit nicht klarkommst,ist das dein Problem

Elke : aber Oliver....?
Marc : Mutter,nenn mich nicht OLIVER !!!!

Er nimmt Gretchen wieder bei der Hand und sie verlassen Elkes Haus.

draussen vor der Tür....

Marc : na das lief doch schon ganz gut
Gretchen :hä...? ganz gut ? Marc..,sie hasst mich !!!
Marc nimmt sie in die Arme : das ist mir egal,ich liebe dich ,komm wir sagen es deiner Mutter,schlimmer kann es ja nicht mehr werden
Gretchen : Hast du eine Ahnung,meine Mutter wird durchdrehen vor Glück
mich endlich unter der Haube zu wissen,sie dachte ja schon,ich kriege nie einen ab
Marc lächelte : na super, dann wird sie mich ja lieben

Sie machten sich auf den Weg zu Bärbel.
Elke sass in der Zeit wieder vor ihrem nächsten Buch und konnte sich jedoch nicht konzentrieren. Ihr Sohn würde also heiraten ....und ausgerechnet Gretchen Haase.
Naja ,dachte sie nach einigem Überlegen... besser als wenn er diese Gabi geheiratet hätte,die ging ja garnicht.

▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬
"I'd rather be hated for who I am than loved for who I am not."

Sayjuri ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2008 09:41
#535 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Elke hat ganz vergessen in der Auifregung das sie einen Termin bei Dr Kahn hat...

Komplet verkleidet mantel, Sonnebrille soll ja keiner wissen *gg* schleicht sie sich ins KH bei dr. Kahn angekommen...

ME: Ich darf ihnen Gratulieren ihre werte sind Super aber...
E: was aber ?
ME: es gibt einen Grund für ihr Gefühlskaos
E: Ich weis di Wechsel Jahre ich versuche ja schon alles aber des will net so
Mehdi unterbricht sie : Das hab ich aber nicht gemeind!
E: nicht?
ME: Sie sind schwanger FRAU FISCHER!
Elke kippt vom Sessel bitte her Doktor das war ein scherz?
Mehdi: Nein leider nicht und di werte wurden auch nicht vertauscht!....

Gretchen81 Offline

Frauenversteher:

Beiträge: 3.117

25.08.2008 10:25
#536 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Mehdi hilft Elke wieder in den Stuhl zurück.
Sie ist immer noch komplett verwirrt.
Elke: "ich kann in meinem alter doch nicht mehr schwanger sein."
Mehdi: "Doch doch das können sie sehr wohl. Es wird sicher nicht leicht. Da die risiken höher sind als wenn sie noch 20 wären aber einer schwangerschaft steht ihnen nichts im weg."
Elke: "Aber, ehm... ich glaub ich muss das zuerst verdauen? Danke vielmal"
Sie steht auf geht zur Türe und dreht sich nochmals zu Mehdi um:
"ich bin wirklich Schwanger?"
Mehdi will ihr noch antworten, doch Elke ist bereits kreide bleich aus der türe raus.
Auf dem Weg zum Ausgang läuft sie gedanken verloren Jochen um.
Dabei stammelt sie was von: Schwanger ich, unmöglich und das auch noch von franz.

Dornröschen Offline

Chirurg:


Beiträge: 11.121

25.08.2008 10:35
#537 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten
Jochen ist total erstaunt über das, was er da gerade gehört hat und rennt sofort zu seiner Schwester. Er findet sie in der Cafeteria beim Kuchenstand.er geht auf sie zu und sagt
J: ich muss dir unbedingt was erzählen, aber am besten du setzt dich erstmal
G: was ist denn los? ist was mit Papa? hat er wieder Herzprobleme
in der zwischen zeit sitzen die beiden an einem tisch und gretchen geniesst ihr stück kuchen
J: nicht ganz, aber es hat was mit papa zu tun.
G: boah, jochen mach es nicht so spannend.um was geht´s?
J: papa wird noch mal vater. elke ist schwanger
Gretchen verschluckte sich fast in ihrem stück kuchen

Sayjuri ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2008 10:40
#538 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

G: Super Jochen das ist ein guter witz jetzt geh und du was nützliches
JO: nein ist es nicht...
Gr: so nun verget mir der Appetit Danke
JO: es ist mein ernst sie kamm aus dem Büro/Zimmer von Mehdi toal in tronse und stammelte das vor sich hin..
GR: Marc und ich wollen heiraten vielleicht mal kinder kriegen und Seine Mutter is von mienen Vater schwanger?
JO: ja du Blitz denker! auserdem ist er mein Vater auch o hilfe..... wir kriegen zuwachs mit sollchen Genen!


Gretchen sitzt nur sprachlos dar o mein gott di Mama und was für auswirkungen wird das auf di geplante Hochzeit haben...

Gretchen81 Offline

Frauenversteher:

Beiträge: 3.117

25.08.2008 10:50
#539 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Immer wenn ich das gefühl habe mein leben wird endlich normal und alles läuft super, kommt sowas.

Gretchen: jochen wir müssen das unbedingt papa erzählen!
Jochen: och nö, besser die erzählt dem das selber.
Gretchen: und was ist wenn die es nicht macht und einfach abtreibt.
Jochen: wäre das den sooooo schlimm? Meine das kind ist doch mit der mutter eh gestraft.
Gretchen: mach mal einen punkt ich will mark heiraten und das ist nunmal seine mutter.

in der zwischenzeit vor dem krankhaus:
Elke sitzt in ihrem Wagen und starrt luftlöcher.
Als es plötzlich an ihre seitenscheibe klopft ...

Dornröschen Offline

Chirurg:


Beiträge: 11.121

25.08.2008 10:57
#540 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten
sie erwacht aus ihren gedanken, dreht sich zur seite und sieht dass ihr sohn neben dem auto stehen. Sie dreht die scheibe runter.
M: Mutter! Was machst du denn hier?
E: Olivier es ist etwas schreckliches passiert...
M: was denn? sind dieine ideen für deine romane ausgegangen oder was?
E: Marc Olivier!Es ist ernst
M: Du sollst mich nicht so nennen!
er dreht sich um, geht und lässt seine mutter mit einem verdutzen gesicht zurück

Sayjuri ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2008 11:02
#541 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Elke denkt wie soll ich ihm des bei bringen ich werd abtreiben muss ja keiner erfahren....
doch jetzt ein kind were irgendwie doch schön NEIN in ihren Kopf drehen sich di gedanken.
Sie geht eine rund in den nahe gelegenen Park und trifft Gretchen in ihrer Pause (Natürlich mit schoki)


GR: Frau Fischer?
E: Ganz entsetzt Frau Hasse ich könnt jetzt auch was süßes vertagen aber eine Ziggerette were mir lieber
GR: Blickt sie an sollten si nicht aufhören zu rauchen?
Elke sinkt zu boden was haben sie da gesagt?
Gretchen o scheiße was hast du nur wider von dir gegeben...

Gretchen81 Offline

Frauenversteher:

Beiträge: 3.117

25.08.2008 11:11
#542 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Elke: sie wollen mir vorschriften machen? Was soll diese bemerkung?
Gretchen findet die situation jetzt doch arg peinlich. was solls sie dieser ehebrecherin bloss sagen.
wie sie das gemeint hat.

Sie entscheidet sich dann doch für die warheit und sagt ihr:
ich weiss das sie schwanger sind und zwar von meinem vater.

Elke war ja ohne hin schon blas aber sie ist doch tatsächlich noch blasser geworden.
elke: wie... warum ... wer hat ihnen das gesagt? der Gynokologe, ich werde ihn verklagen!!
Gretchen: nein Dr. Kahn hat nichts gesagt, sie waren es selber. als sie meinen bruder umgerannt haben.
Elke schluckt leer. Jetzt redet sie doch tatsächlich mit dieser impertinäten frau die ihren sohn heiraten will,
über ihre schwangerschaft. Sie ist über sich selbst empört.

Gretchen: wollen sie den das Kind?
Elke ist ratlos.
Elke: Noch mal ein kind aufziehen alleine? ich wollte doch nur etwas liebe und geborgenheit

Sayjuri ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2008 11:26
#543 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Ja ja das kann ich gut verstehen denkt sich Gretchen immerhin hat si genug für ihre Liebe und geborgenheit Kämpfen müssen aber egal es war ihr VATER!

GR: Bedenken sie bitte das sie hier von meinen Vater sprechen
E: Ja ich weiß aber mit wem soll ich darüber sprechen mit Marc?
Gretchen denkt nach aber das einzige was ihr einfehlt hat sie Marc gesagt....
Ich weiß es ist eine Dumme idee aber vielleicht kann ich bei diesem Kind das grade biegen was ich bei Marc falsch gemacht habe..
GR: Sie falsch gemacht haben?
E: Ja! wiesen sie ich war nicht ganz unschuldig das Marcs Vater uns verlassen hat

Jetzt komt es aber dicke di redet mit mir über sachen di Marc nicht mal ahnt! .....

Gretchen81 Offline

Frauenversteher:

Beiträge: 3.117

25.08.2008 11:35
#544 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten
Bitte lieber gott, lass ein notfall passieren.
ich hab keine lust mir das anzuhören.
Oder doch, schliesslich wüsste ich dann doch etwas mehr über marc und wie so er so ist wie er ist.


Gretchen: was haben sie den angestellt?
Elke: ich habe...

piep piep piep
ja super genau jetzt.
Gretchen: Tschuldigung notfall, muss dann ...

Gretchen rennt ins krankenhaus zurück und wartet nun auf den fahrstuhl
Vielleicht hasst mich ja diese sommer doch nicht. schliesslich wollte sie mir gerade ihr herzausschütten.

Sayjuri ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2008 11:45
#545 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Im KH angekommen steht Marc auch schon vor ihr...
MA: wo warst du hab dich gesucht wir haben eine Op Frau wurde Atakiert fast vergewaltigt Messerstiche....
Doch Gretchen denkt nur soll ichs Marc sagen o mein Gott hilfe was soll cih tun sag ich was nein seine Mutter ist dafür verantwortlich ich misch mich nicht ein aber Mein Vater Mein vielleicht Geschwisterchen?! O mein gott vielleicht werd ich auch schwanger und dann bei Mehdi zu gleich in der Geburtsstadion
MA: Gretchen hase egal was du jetzt Denkst NOTFALL OP JETZT!!!
GR: ich muss dann aber noch reden mit dir!

MA: ok! aber jetzt wird leben gerettet
GR: kommt herein sieht di Patientin o mein Gott weist du wer das ist?! Meine damals beste freundin Sandra di mit mir in di gleiche klasse ging...
sie war di di mich immer getröstet hat wenn du wider mal scheiße gebaut hast..
Marc schaut nur entsetzt...

Gretchen81 Offline

Frauenversteher:

Beiträge: 3.117

25.08.2008 11:59
#546 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Schluck.
Gretchen: Hallo Sandra.
Marc: Gretchen sie hat bereits die narkose bekommen. sie hört dich nicht mehr.

Alle Stichwunden werden versorgt und die innerenblutingen können gestoppt werden.

beim verlassen des ops fragt marc:
was wolltest du mir gerade sagen?
Gretchen: ehm ja stimmt ich wollte dir was sagen.
Marc: ja dann schiess los.
Gretchen: deine mutter...
Marc: ja die hab ich vorhin gesehen. die war kreide bleich und wollte mir was sagen.

Sayjuri ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2008 12:08
#547 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

GR: Sie wollte dir was sagen? und was? wie hast du reagiert!
MA: was ist los? Wie gesagt wollte sollte ich was wissen
GR: Ja, ich glaube schon besser du redest selber mit ihr ich habe aber nichts gesagt frag si nur was sie dir sagen wollte und Marc!
Ma: Ja
GR: sei lieb zu ihr!
Ma: ja
GR: ganz aufgebracht und am bestenn gleich jetzt... marsch verschwinde ich halte di stellung?

Gretchen schupft in regelrecht aus dem Krankenhaus hinaus quasi (schleich di )
Marc ist nur entsetzt was das alles zu beteuten hat was so wichtig sein kann


Bei Marcs Mutter zu Hause angekommen


Marc Geht bei der Tür herein und Traut seinen Augen nicht!
MA: wo hast du das her und was machst du mit meienen spielsachen von früher di hab ich alle weg geräumt
E: Was machst du hier und wie were es mit Anleuten klopfen schon mal davon was gehört..
MA: wie du schon sagtest ich haben nen Schlüssel
Ganz oben drauf liegt ein altes eingestaubtes Foto ein Foto von Marcs Vater..........

Gretchen81 Offline

Frauenversteher:

Beiträge: 3.117

25.08.2008 13:12
#548 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Marc ist erstaunt über das was sich ihm gerade bietet.
Seine mutter ist plötzlich sentimental, was kann nur in sie gefahren sein.
Da entdeckt er das Foto von seinem Vater.
Er nimmt es in die Hand. und schaut dabei das foto wehmütig an.

Marc: Komm schon Mutter, was ist passiert?
Elke: Mein Junge ich muss dir was sagen. Und ich weiss nicht wie es anfangen soll.
Marc: ach komm du bist schriftstellerin, da wirst du wohl noch ein paar buchstaben raus bringen.
Elke: Ok.
Ich selber hätte dies nicht besser schreiben können, als dass das leben geradet mit mir macht.
Marc: HEE?
Elke: Marc Oliver du bekommst ein geschwisterchen. und dein zukünftiger schwiegervater, mein Ex ist der Vater.

Marc's mund steht offen.

Sayjuri ( gelöscht )
Beiträge:

25.08.2008 13:18
#549 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Marc ist mehr als entsetzt!
MA: Das ist nicht dein ernst ich will keines! Kannst es bestimmt noch abtreiben du bist zu alt ....undund und
E: Ich muss dir nochetwas sagen!
Ma: was ich muss mal das vertauen
E: Doch wenn nicht jetzt wann dann wenn nicht hier sag mir wo und wann?! (Sorry)
MA: ok bitte
E: alls dein Vater uns verlassen hat ..
Marc unterbricht sie Ma: du hast noch nie über ihn gesprochen...
E: aber jetzt! Alss dein Vater uns verlassen hat ich war daran nicht ganz unschuldig..
MA: was soll das heisen?
E: ich war damals auch schon schwanger du warst gerade mal 7
Für Marc bricht eine Welt zusammen so wie er sie kennt di gibt es sie nicht mehr
MA: und wo ist er/sie?
E: ich habe das Kind damals abgetrieben ohne das dein Vater es wusste...
doch er kamm drauf!

Gretchen81 Offline

Frauenversteher:

Beiträge: 3.117

25.08.2008 13:29
#550 RE: Die Marcgeschichte Zitat · antworten

Marc: wieso hast du das getan?
Elke: Ich weiss es nicht. ok. das ist gelogen. es war der falscheste zeitpunkt den ich mir vorstellen konnte. mein erstes buch war erfolgreich und ich fand das ich nicht gemacht wäre für kinder und haushalt. ich wollte die welt sehen und erfolgreich schreiben.

Marc: Und dann hast du ohne Vater was zu sagen abgetrieben? Es war ja auch sein kind.

Elke: Marc jetzt übertreibst du aber, du hast doch vorhin auch gesagt ich solle abtreiben.
und der schlampe von krankenschwester hast du doch das gleiche gesagt.
Zudem war ich mir nicht ganz sicher ob dein vater...

Marc: du willst mir also sagen dass du damals schon eine affaire mit einem anderen hattest.
jetzt ist mir alles klar. wenn ich vater gewesen wäre hätte ich auch den abflug gemacht.

Elke: es war ein fehler. das weiss ich und ich habe jahre gebraucht um darüber wegzukommen.
jetzt scheintes so als ob ich eine 2. chance bekommen habe.

Marc ist inzwischen mehr als sauer: weisst du was, mach was du willst! du bist das letzte.

Ohne nocheinmal zurück zu blicken verlässt marc seine mutter.
Die hinter ihm auf die knie fällt und das erste mal seit langem weint.
Ihre doch so harte schale ist aufgebrochen. sie hat alles gesagt was jahre in ihr versteckt war.

Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 29
 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen |
disconnected Schwesternzimmer Mitglieder Online 0
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Greta | Moderatoren Lorelei & Melli84 | Gründerin des Forums Flora
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen