Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 169 Antworten
und wurde 12.852 mal aufgerufen
 Doctor's Diary - Staffel Drei
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
xJennii3 Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 281

10.02.2011 22:23
#126 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

@ Klops liebt Gockel
wegen deinem anfang..klaa hat gretchen gemerkt das mit marc etwas nicht stimmt..und sie wollte ja auch mit ihm reden..
nur er wollte ja nicht mit ihr über seine probleme reden..
er hat sie ja dann nur so runtergemacht..
deswegen.. :)

3D-Herz ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2011 22:29
#127 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ich finde schade, dass die ganzen OP-Sprüche alla "Hallo liebes Tagebuch, heute war ein ganz verrückter Tag.." fehlen =(

Ja ok, diese beiden kleinen Szenen im OP waren ja ganz nett. UND Marc hat (wenn ich mich nicht täusche) Schwester Sabine gar nicht angekeift! - ??

Ansonsten echt hart, wenn Sabine nicht ausziehen kann von "zuhause" aber ihre Mutter vergiften würde (wänns so wäre) 0.o

Boah, Marc sah in dem rosa Hemd und der Hose ja soo toll aus!! Mensch wie tragisch dass dann mit seiner Kindheit!

Komisch finde ich, dass Gretchen in dieser Folge ganz plötzlich den Verdacht hat, dass früher etwas vorgefallen sein könnte. Sagt sie dass nicht auch am Ende?(Wo er dann sagt, dass nicht jeder sie braucht) Kann mich nicht erinnern dass sie in einer vorherigen Folge davon geredet hat.

Gretchen mein Mädchen

KitCat Offline

Student:


Beiträge: 442

10.02.2011 23:19
#128 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

also mir gefällt folgendes nicht:
a.) bärbel und franz kommen praktisch gar nicht mehr vor, sind aber wohl getrennt
b.) mehdi ist total überflüssig geworden, hat keine eigene Geschichte mehr, keiner weiss wo er eigentlich wohnt (noch immer im Schwesternwohnheim ???) und ein gespräch zwischen ihm und gretchen nachdem er sie verpfiffen hat bei marc fand auch nicht statt. plötzlich diskutiert gretchen ausgerechnet mit IHM ihre beziehungsprobleme mit marc! Hallo ?!!! total unsensibel
c.) gabi ist ebenfalls total überflüssig geworden - wohnt die noch im wohnheim? und was ist eigentlich mit dieser schwester stefanie passiert, die war witzig!
d.) bärbel arbeitet wohl plötzlich auch nicht mehr im krankenhaus, nachdem sie den geldkoffer gefunden hat ???
e.) marcs mutter kommt einfach viel zu selten vor mittlerweile
f.) die ganze sabine-story nervt mich - tut mir leid! mir wär lieber gewesen sie hätten sabine als einen liebenswerten nebencharakter gelassen wie in staffel 1 und 2
darüber hinaus möchte ich auch gerne wissen was genau mit der hanfplantage ist ? hat knechtelsdorfer die noch ? er und hassmann waren übrigens das highlight in dieser folge für mich ! ansonsten fand ich die folge ehrlich gesagt nicht wirklich witzig, ein - zwei kleinere sachen waren zwar lustig aber ehrlich gesagt fehlte mir der charme der früheren folgen. und ich hätte auch gerne alexis nochmal gesehen .... . war für mich ehrlich gesagt nur durchschnitt diese folge.

mimi1985 ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 06:27
#129 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ich mochte die Folge, ich finde es lustig, wenn Marc nach Hause kommt mit Paketen und und wenn er sieht, dekorieren zuhause baby Totlachen, hihihi

Dann, als er die Erinnerung an die Kindheit von Marc hatte ich fast geweint es war so traurig und ich verstehe, warum er nicht mit Gretchen engagieren, weil er angst haben vor werden wie vater machen und verletzen gretchen körperlich

und ich lieben wenn er sorgen sich gretchen für Tränen in so niedlich und man sehen marc und gretchen wirklich im lieben

und das hoffe ich hin haben staffel 4

Kate ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 09:32
#130 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Nein, wie süß! Mimi nennt Marc "Bodensatz". Denke mal, dass das ein automatisches Übersetzungsprogramm fabriziert hat, aber der Name gefällt mir wirklich.

Ich werde zu dieser Folge mal keine ausführliche Bewertung schreiben, weil ich mich schon in anderen Threads umfassend geäußert habe. Zusammengefasst fand ich sie zwar in einigen Bereichen eine Spur zu düster und depressiv, aber dennoch genial umgesetzt.

Der Tropenarzt war für mich bislang der bester Nebencast.

Ich bewerte die Folge mit einem glatten "sehr gut".

mimi1985 ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 10:18
#131 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

sorry ich bin Engländer, ich bin ein kleines Problem in deutscher Sprache zu schreiben, aber sein wichtigstes können Sie lesen was ich schreibe, ist es nicht Kate und danke für die Info, ein Übersetzer zu finden

Mona Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.930

11.02.2011 10:33
#132 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

@ mimi1985 ... I've sent you a private message!

Prini ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 11:25
#133 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Hallo, bin neu hier aber melde mich direkt mal ganz dreist zu Wort ;-)
Ich war ja erstaunt über Frau Dr. Hassmann-die hat sich doch sonst immer so cool und unabhängig gegeben. Jetzt hat sie auf einmal Angst vor ihrer Tochter und anscheinend richtig Gefühle für Knechtelsdorfer, der "aussieht wie Bushido" ;-)

Tonia ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 15:14
#134 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ja, das habe ich mich auch gefragt. Aber ich fand die Tochter echt gut

Prof. Haase Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 132

11.02.2011 15:22
#135 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Bei den Szenen Hassmann - Knechtelsdorfer lach' ich mich immer schlapp, weil ich ständig an Hassmanns Spruch gegenüber Meier aus der ersten oder zweiten Folge denken muß, als er glaubt, daß sie ihn anmachen will und sie sagt ganz beiläufig (sinngemäß): "Sie sind mir viel zu schmächtig. Sie könnten mich gar nicht richtig werfen." Da kann man ihr nur wünschen, daß Knechtelsdorfer kräftiger ist…

Padme Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 207

11.02.2011 16:04
#136 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Zitat von Prini
Hallo, bin neu hier aber melde mich direkt mal ganz dreist zu Wort ;-)
Ich war ja erstaunt über Frau Dr. Hassmann-die hat sich doch sonst immer so cool und unabhängig gegeben. Jetzt hat sie auf einmal Angst vor ihrer Tochter und anscheinend richtig Gefühle für Knechtelsdorfer, der "aussieht wie Bushido" ;-)




Ich denke mal, dass war nur Fassade. Sie will halt bei der Arbeit als cool und unabhängig gelten. Aber gegenüber ihrer Tochter ist sie das auf jeden Fall nicht. Und jetzt hat sie halt Gefühle. Die hat sich doch auch immer nur nach einem Mann und ner Beziehung gesehnt, hat das halt aber nie so wie Gretchen gezeigt.

HeadInTheSky ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 16:14
#137 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ich bin auch neu hier :)
Nach letzter Woche fand ich die Folge richtig gut.

Die Szene aus Marcs Kindheit hat mich richtig geschockt. It hit close to home wie man so schon sagt. Mein ExFreund hat was ziemlich änhliches durchgemacht und hatte ähnliche Probleme wie Marc was Familie und Bindungen betrifft, angedeutet wurde es ja schon von Anfang an oder zumindest hatte ich immer das Gefühl. Trotzdem war der Flashback ziemlich krass und wurde sowohl vom "jungen Marc" als auch von Florian großartig gespielt.

Allgemein kann man beobachten wie die Folgen immer besser werden je näher wir dem ENde kommen, man will und wohl bei der Stange halten.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen das sich alles nächste Woche auflöst,daher denke ich unsere Chancen für eine vierte Staffel sind wohl ganz gut und die Quote stimmt ja auch soweit ich weiß.

Miiip ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 19:53
#138 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ich bin auch neu hier. ;)
Ich fand die Folge auch relativ gut, aber sie ist nicht annähernd eine meiner Lieblinsfolgen.
Klar - das mit Marcs Kindheit war schon genial gemacht und ich hatte auch Tränen in den Augen.
Aber ich muss KitCat total Recht geben: Mehdi, Gabi und Gretchens Familie werden total vernachlässigt, was meiner Meinung auch etwas Qualität weg nimmt.
Man weiß gar nicht mehr so richtig, was außenrum Sache ist. :/

KleinesGretchen ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 20:00
#139 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

ich dachte erst, dass wär nicht Marcs Mutter sondern Marcs Freundin und der Vater der Freundin bzw der Vater von Marc

3D-Herz ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 20:18
#140 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Hey
Sagt der eine Mann da der Marc einstellen will nicht "Sonntag 15:00 Uhr, keine Wiederrede" und dann schickt Gretchen Marc einkaufen. So lange wie sie die Wohnung dekoriert, welche Läden haben Sonntags offen?

Gretchen mein Mädchen

fandererstenstunde ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 20:20
#141 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ich kann mich nur anschließen-geniale Folge! Mal sehen, was das Finale noch bringt, aber tendiere dazu, dass es meine Lieblingsfolge wird

Warum hat Sabines Mutter Günni eigentlich immer mit Dr.Meier angesprochen? Ein Versprecher oder..?

Miiip ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 20:36
#142 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ich denke mal das war mit Absicht.
Sie wollte bestimmt dass Günni denkt, Sabine redet nur von Marc und nicht von ihm. :/

3D-Herz ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 20:38
#143 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ich denke eher, dass es unterstreichen soll, wie verrückt ihre Mutter wirklich ist

Gretchen mein Mädchen

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

11.02.2011 20:51
#144 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

So dann werd ich mich auch mal dazu äußern. Zunächst möchte ich sagen, dass ich die Folge nicht nur gut fand, sondern auch das gefühl hatte, dass die Serie endlich wieder zu alter Form zurück gefunden hat^^
Klar, war sie traurig, aber dafür auch nach langer Zeit mal wieder tiefgründig und sinnig, wie ich es eigentlich von DD bisher gewohnt war, aber in den letzten Folgen vergeblich darauf gewartet habe.

Ich unterteile das diesmal hier nach den versch. SL und Charakteren, die in ihnen eine Rolle spielten.

Gretchen bei dieser Psychologin: Auch wenn die Szene an sich recht witzig war, wie Gretchen da brühwarm alles ausplaudert und durch den Test rasselt, war sie meiner Meinung doch sehr überzogen. Diese komische Mischung aus Nana Mouskouri mit Dutt und Karrierebiest ging mir ehrlich gesagt nachher nur noch auf die Nerven und ich hätte sie am liebsten abgeschaltet!
Gretchen hingegen war endlich mal wieder sie selbst, in jeder Situation, auch wenn es oft sehr peinlich war, aber das kennen und lieben wir ja auch irgendwie an ihr.

Gretchen und Marc im STZ: Einer der wenigen schönen Momente in dieser Staffel, die Bora uns Zuschauern gegönnt hat. Auch wenn es relativ schnell wieder vorbei war und er zur "alten Form" zurück gefunden hat, war es dennoch ein tiefgründiger Moment, so wie wir ihn von Martchen kennen. Seine Ansagen waren ehrlich, aber dennoch blieben sie seinem Charakter treu, was ich gut fand! Marc ist einfach Marc und das sollte Gretchen auch nicht versuchen zu ändern, aber dazu später mehr....

Gretchen, Mehdi und das Baby: Ehrlich gesagt fand ich es etwas seltsam, dass sie ihre "Beziehungsprobleme" ausgerechnet mit Mehdi bespricht, der sie letzte Woche noch vor Marc in die Pfanne gehauen hat und von dem sie ganz genau weiß, dass er sie noch lange nicht vergessen hat. Ich weiß...die Sendezeit ist stets knapp, aber wenigstens ein klärendes Gespräch zwischen den Beiden, wegen dem "Vorfall" hätte es meiner Meinung nach geben sollen.
Als Gretchen dann das Baby auf dem Arm hatte und sich vorgestellt hat sie wäre die Mutter....da war sie mal wieder ganz sie selbst: Das kleine Mädchen, dass doch eigentlich nur einen Traum hat. Okay....Die Aktion von wegen Foto machen und bei Facebook posten, kam ein bisschen übertrieben rüber, aber ich denke das war in diesem Fall gewollt, um irgendwie einen Lacher in das Ganze reinzubringen.

Hassmann, Maurice und Melanie: Ich muss sagen, auch wenn der Gedanke an eine beziehung zwischen den Beiden für mich zunächst etwas befremdlich war, so hat dieser NP doch seinen eigenen Charme und gibt dieser eher traurigen, ernsten Episode den benötigten Humor.
Hassmann´s Tochter Melanie war genauso wie ich sie mir vorgestellt hatte. Der Apfel fällt eben auch in diesem Fall nicht weit vom Stamm^^ Die Szene im Büro, als die Beiden gerade los legen wollten und Melanie reinkam war einfach zu genial, genauso wie das Missverständnis mit dem Brief und schließlich ihre Beichte, dass sie ihrer Mutter vorher die ganzen Männer vergrault hat.
Die gesamte Story war für mich absolut echt und glaubwürdig, Melanie wäre schließlich nicht das erste Scheidungskind, dass nicht damit umgehen könnte, das Eltern, in diesem Fall wohl eher die Mutter, einen neuen Partner hat. Zumal sie dazu noch in der Pubertät ist^^

Marc & Gretchen beim Professor und seiner Frau: Irgendwie war es so typisch für Marc, dass er sobald er seinen Vorteil riecht, das auch ausnutzt. Und die Art und Weise, wie sie das ganze umgesetzt haben, war super!
Zuerst will er, dass Gretchen das unbedingt klarstellt und dann hängt er an ihr wie eine Schmusekatze....musste so lachen, als ich das gesehen hab und dann auch noch ihren Kommentar dazu, als der Prof. fragt wie Marc denn sonst so ist: "Ganz anders?!"
Aber sie hat sich ja auch nachher wieder dafür gerächt, als sie den Spruch mit dem Sex and the City brachte und er nur blöd guckte. Was ich aber wiederum auch gut fand, denn so sind die zwei nun mal^^
Die Szene in der Schule und der kurze Rückblick, ging dann wieder in die ernste Richtung. Ehrlich gesagt, hab ich es die ganze Zeit über befürchtet, jedoch bis zum Schluss gehofftm, dass ich mich irre und war somit kein bisschen überrascht oder gar schockiert, wie ihr es hier schreibt. Aber auch dazu später mehr....

Günni bei Sabine und ihrer Mutter zu Hause: Ehrlich gesagt finde ich für so eine Mutter keine Worte und ich verstehe auch nicht, wie es sich eine Frau so etwas jahrelang gefallen lassen kann. Okay. Wir wissen nicht genau was vorgefallen ist, außer dass ihr Vater wohl gestorben ist und Sabine nicht gerade die Charakterstärke gepachtet hat, aber dennoch fand ich das schon sehr schockierend. Wie sie einem wildfremden quasi einfach mal so erzählt, dass ihre Tochter in Therapie war und somit nicht mehr ganz sauber tickt, kein Wunder, dass der arme Günni da die schlagartig die Flucht ergreift!
Und ich bin wirklich mal gespannt, ob die Beiden es in der letzten Folge noch irgendwie hinkriegen....

Marc und Gretchen als "Eltern": Genauso wie unsere anderen beiden Pflegefälle^^ Auch wenn die Szene mit dem Kind eigentlich witzig war, so hatte Marc´s Überforderung für mich in dem Moment, als Gretchen ihm die Kleine in die Hand drückt, nach dem Flashback in der Schultoilette, einen fahlen Beigeschmack und ich konnte nicht wirklich lachen.
Als dann auch noch der zweite Flashback kam, war es dann auch endgültig vorbei mit Komik und es wurde ernst.
Einige hier meinten, dass sie finden es hätte einen besseren Zeitpunkt für die "Aufklärung" geben können. Dieser Meinung bin ich keineswegs. Ich vielmehr denke, es hätte KEINEN besseren geben können!
Und geschockt war ich auch nicht.
Ich meine Bora hat das Ganze zwar gut strukturiert und sinnvoll inszeniert, aber man brauchte eigentlich nur ein bisschen gesunde Menschenkenntnis, eine Priese logisches Denkvermögen, eine gute Beobachtungsgabe und man konnte sich so ungefähr denken, was Marc zu dem Menschen gemacht hat, der er heute ist^^
Denn...mal ehrlich. Niemand wird so geboren und dass sein Verhalten weniger cool und keinesfalls ganz normal ist, dürfte ja wohl jedem hier klar gewesen sein. Klar. Ist es witzig und er macht die Würze in der gesamten Serie aus, aber andererseits kann er einem auch echt einfach nur Leid tun.
Ich habe wirklich lange gerätselt, gerade weil "mein psychologischer Spürrsinn" von Anfang der Stunde geweckt war und bin mehrere Lösungen durch gegangen. Von Scheidung bis hin zum Tod war eigentlich alles dabei, aber bei näherem Hinsehen fiel mir dann auf, dass es eigentlich nur eine Lösung für "das Problem" geben kann, was ja letztendlich auch eingetreten ist.

Mögliche Anhaltspunkte hierfür wären zum Beispiel:

1. Ist euch eigentlich schon mal etwas aufgefallen? Marc war quasi von Anfang der Stunde immer jemand, der zwar eine große Klappe hatte, sich aber nie beabsichtigt geprügelt hat. Die Szene mit Mehdi aus der ersten Staffel zweite Folge zum Beispiel, wo Mehdi ihm "anbietet": Wir klären das! Von Mann zu Mann!" Er meint darauf zwar in üblicher Lässigkeit: "Du bist echt nicht der Typ mit dem man vor die Tür geht!" aber spätestens bei der nächsten Situation, nämlich als Mehdi ihm dann gefolgt ist und auf in der Patho auf ihn losging, konnte man merken, dass er sich zuerst total erschrocken hat und dann erst ebenfalls auf ihn los, um sich zu wehren.
Genauso wie eigentlich in den anderen Folgen auch. In der zweiten Staffel noch mal im Mehdi, diesmal in der Männertoilette und die anderen Male mit Alexis. Wenn man mal genauer hinguckt und drüber nach denkt, ist er nie der erste, die zu schlägt, sondern sich immer nur wehrt^^
Anders als in den Szenen, in denen Gretchen zum Bsp. angegangen wird. Sprich 1. Staffel 3. Folge, in der Wohnung von dem Pharmafritzen und als sie in dieser Staffel von dem Irren Studenten gefangen gehalten wird.
Hierbei denke ich aber weniger, dass es wirklich nur um sie geht, sondern, um die Tatsache, dass sie einfach ne Frau ist und einfach durch die Erfahrung mit seiner Mutter, das Gefühl hat, die müsse man beschützen, wenn auch manchmal einfach nur vor sich selbst

2. Die Andeutungen von Elke und seine Blicke dazu. Ich weiß, es gab nur drei Szenen in den beiden ersten Staffeln bis jetzt, wo das Thema "Vater" ganz kurz angeschnitten wurde. Zweimal von seiner Mutter selbst und einmal von sogar von Gabi, in der 6. Folge, nach seinem Vortrag, zu dem Elke zu spät kommt.
Dennoch bin ich entgegen aller Vermutungen, die es bis jetzt hier gab, mittlerweile mehr denn je überzeugt davon, dass sein Verhältnis zu seiner Mutter sogar sehr innig ist, wenn nicht als Abhängigkeit bezeichnet werden kann^^ Ich gehe hierbei sogar soweit, dass Elke eigentlich ziemlich an ihm hängt und es ihm stets versucht irgendwie recht zu machen, nur halt auf ihre Art und für den Zuschauer beim ersten Blick nicht so ganz ersichtlich.

und zu guter Letzt....

3. Seine Reaktion darauf, wenn seine Mutter ins KH kommt, als Patient. Ganz besonders fällt es dem Zuschauer in der 2. Staffel 6. Folge auf, nach der Unterarmamputation, als er mit Gretchen diskutiert und Sabine plötzlich reinkommt, um ihm mitzuteilen, dass seine Mutter hier wäre und es diesmal ernst zu sein scheint....sein Blick da spricht eigentlich Bände.
Ich denke nicht, dass sie einen starken Charakter hat, auch wenn sie immer so kühl und abgebrüht tut. Aber im Grunde genommen versucht sie sich nur zu schützen, genauso wie ihr Sohn, und wovor....das wissen wir ja dann spätestens seit Mi auch^^
Hierfür gibt es meiner Meinung nach auch einen ganz eindeutigen Hinweis: Ihre ständigen Depressionen, die ja auch mehrmals in den Staffel angesprochen wurden, bis hin zu seinem Satz aus der 2. Staffel: "Danke Marc. Danke dafür, dass du mich auch diesesmal wieder vor einer Depression bewahrt hast!"
Ich denke, das ist auch der Grund dafür, dass er unbedingt will, dass sie weiterhin ihre Schnulzenromane schreibt, in dem er das Zeugs liest und ihr sogar einmal daran hilft. Weil das quasi das einzige ist, was sie glücklich macht und nicht wieder depressiv. Und ich denke, auch wenn es oft den Anschein hat, dass sie nervt, aber im Grunde will er, dass sie glücklich ist, weil sie wahrscheinlich genauso gelitten hat. Zumal dieser "Zustand" ja wohl nicht nur eine kurze Geschichte gewesen sein muss, sonderm wahrscheinlich über Jahre hinweg gegangen sein muss, wie man ja vermuten wird. Denn wenn diese Kindergärtnerin das ebenfalls weiß und in den beiden Flashbacks war er vll 12 wenn nicht sogar 13 meiner Einschätzung nach, braucht man ja nur Mathematik Grundschule anzuwenden und man kann sich ungefähr ausmalen(rechnen), wie lange die beiden das ertragen haben, warum auch immer^^

Tschuldigung, dass das jetzt hier so ausführlich geworden ist, aber ich konnte mich schon in der Schule sehr schwer kurz fassen

Ein paar Mal habe ich jetzt hier bereits gelesen, dass die Angst so zu werden wie sein Vater und Gretchen (körperlich) wehzutun, das einzige ist, was ihn davon abhält eine Beziehung mit ihr einzugehen. Das mag vll ein Grund sein, aber ich denke nicht der Hauptfaktor x bei der Sache.
Vielmehr glaube ich, dass hierbei mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Da wäre zum einen die Abscheu, vll auch eher Angst davor einfach Schwäche zu zeigen. Bereits relativ früh wurde klar, dass Marc eine ganz eigenartige Ansicht von Schwäche und dem "typischen Männerbild" hat. "Du kümmerst dich ums Kind und ich um die Technik! So wie es die Evolution vor Jahrmillionen vorgesehen hat!" oder "Eh....wir haben doch nicht Jahrzehnte lang wilde Raubtiere gejagt und erlegt, um uns jetzt mit einem Satz die Eier abzuschneiden!" Wie gesagt es gibt noch viele andere Bsp. dafür, aber das sind meiner Meinung nach die eindeutigsten^^
Dieser Umstand könnte mit dem Bild zusammenhängen, was sein Vater jahrelang an ihn weiter geben und ihn somit teilweise geprägt hat, vll sogar ohne dass er es wirklich wollte. Denn wenn jmd jahrelang immer nur gedeckelt und klein gemacht wird, dann gehst du entweder ein und sagst gar nichts mehr oder wie in seinem Fall, du versuchst deine Wut, die du eigentlich auf jmd ganz anderen hast (in dem Fall wohl sein Vater) einfach zu kompensieren und auf andere zu übertragen (-> sein Verhalten in der Schule, von wegen ich bin der Coolste, mir kann keiner was) So und da man ja im zweiten Flashback eindeutig erkennen konnte, dass Marc wohl hier zur zweiten Gruppe gehört, wird auch hier meiner Meinung nach einiges klar und ich gehe sogar soweit, dass diese Angriffe gegen Gretchen in der Jugend, nicht etwa wegen ihrem Aussehen, sondern dass hierbei vielmehr zum einen, dass "sich groß tun" vor der Gruppe, aber auch ein bisschen Neid auf ihr Leben eine Rolle gespielt haben, was auch seine heutigen Kommentare ein Stück weit beweisen würden. "Professorentöchterchen!" oder jetzt zu letzt im OP noch, als er zu ihr sagt, dass sie den Job doch eh nur bekommen hat, weil ihr Vater hier Chef ist und sie so wieso niemand ernst nimmt, weil sie eh nix kann. Wie gesagt ich denke wirklich, dass hierbei die Faktoren Eifersucht und Meid eine gewisse Rolle spielen^^
Aber um mal wieder ins Hier und jetzt zurück zu kehren...diese eine Szene am Mi als sie zum Auto gehen und sie ihn fragt was los wäre, da guckt er sie ganz komisch an und meint irgendwas von wegen, sie würde das hier gerade so richtig genießen, aber das würde er nicht zu lassen! Ich glaube das war der Moment, der meine These hier unterstreicht^^ Er will einfach nicht, dass sie es erfährt und denkt sie würde ihn dann für einen Waschlappen halten und somit sein verquertes Männerbild ins Wanken bringen, weil er ja eigentlich nie etwas anderes kennen gelernt hat, als dass der Mann das Sagen hat und die Frau nach seine Pfeife tanzen muss.

Ein anderer entscheinder Faktor ist bei der "Beziehungsproblematik" auch die Angst sich auf jmd einzulassen und somit auch die Angst vor Enttäuschung. Denn mal ehrlich, wenn ein Mensch schon in frühester Kindheit die Erfahrung machen muss, dass es gerade der, dem man ja eigentlich blind vertraut (Einrichtung der Natur), dich ständig enttäuscht und dir wehtut, wem sollst du dann bitte noch vertrauen??? Richtig....niemandem. Und wenn man es dann doch schafft, dauert es glaub ich seeeehr lange und der andere muss ne ordentliche Portion Hartnäckigkeit und auch Geduld (Verständnis) aufbringen können.
Sicher wird es einen Moment gegeben haben, in dem er es ernsthaft versucht hat, wie wir ja alle sehen konnten, aber da kam Gretchen und hat immer frühzeitig dafür gesorgt, dass er es letztendlich doch nicht tut und wenn doch, dann bereut (-> Folge 4 Staffel 3: Besagter Kuss auf der Parkbank) oder aber Staffel 2 Folge 6: Szene im Büro.
Auch, wenn sie es vll als ausgleichende Gerechtigkeit oder so was in der Art empfunden hat, aber ich denke für ihn war es wieder so ein Moment, in dem er sich einfach sagt: Lass es einfach, denn auch ihr kannst du nicht trauen.

Ja. Und zum guten Schluß halt der Faktor, den ihr bereits genannt habt, wobei ich hier denke, dass dieser nur einen ganz kleinen Teil vom "Gesamtproblem" ausmacht.

Zum Abschluß will ich dann nur noch sagen, dass ich denke, dass Gretchen noch einen verdammt harten Weg vor sich haben wird, selbst wenn er es ihr irgendwann mal erzählen sollte oder sie es von anderer Stelle erfährt. Denn dann geht für sie die Arbeit nämlich erstmal richtig los. Davon bin ich überzeugt!

Lg Vanny

Nadine ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 20:51
#145 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Zitat von 3D-Herz
Hey
Sagt der eine Mann da der Marc einstellen will nicht "Sonntag 15:00 Uhr, keine Wiederrede" und dann schickt Gretchen Marc einkaufen. So lange wie sie die Wohnung dekoriert, welche Läden haben Sonntags offen?



War bestimmt Verkaufsoffener Sonntag bei DD

Jessi82 ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 20:53
#146 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

@KitCat Gabi wohnte als letztes im Hotel aber wo sie jetzt wohnt
keine ahnung.
mir gefällt das auch nicht das man über manche Charakter nichts mehr erfährt
z.b was mit Medhi ist der hat jetzt nur noch kleine auftritte und auf die
sachen mit ihn und Gretchen wurd einfach nicht mehr drauf eingegangen
ist einfach wieder alles ok

3D-Herz ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 21:21
#147 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Zitat von Nadine

Zitat von 3D-Herz
Hey
Sagt der eine Mann da der Marc einstellen will nicht "Sonntag 15:00 Uhr, keine Wiederrede" und dann schickt Gretchen Marc einkaufen. So lange wie sie die Wohnung dekoriert, welche Läden haben Sonntags offen?



War bestimmt Verkaufsoffener Sonntag bei DD




Der war gut! :D

Ich finds blöd, dass zum Beispiel das Dreiergespann, bestehend aus Gretchen, Gabi und Marc weg fällt. Marc hat ja nix mehr mit Gabi zu tun, somit fallen auch die Witze weg! Genauso blöd finde ich, dass Mehdi kein Thema mehr für Gretchen ist, schon aber nur als Freund. Vor Allem jetzt, wo sie in der vorletzten Folge mit ihm geschlafen hat!

Es bilden sich Grüppchen, Marc und Gretchen, Sabin und Günni, Hassi und Knechtelsdorfer. Da fehlt die Gemeinschaft.. neia kann man nix machen =(

Liebe die Serie trotzdem!

Gretchen mein Mädchen

Nadine ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 21:26
#148 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Mal `ne blöde Frage ... Warum hat Sabine`s Mutter zu Günni immer Dr. Meier gesagt?? Sorry schonmal falls die Frage samt Antwort hier schon geschrieben wurde abe die letzten Seiten nur überflogen

3D-Herz ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 21:28
#149 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

fandererstenstunde Offline

Mitglied
Beiträge: 27

Heute 20:20
#141 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · antworten
Ich kann mich nur anschließen-geniale Folge! Mal sehen, was das Finale noch bringt, aber tendiere dazu, dass es meine Lieblingsfolge wird

Warum hat Sabines Mutter Günni eigentlich immer mit Dr.Meier angesprochen? Ein Versprecher oder..?

Miiip Offline

Mitglied
Beiträge: 2

Heute 20:36
#142 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · antworten
Ich denke mal das war mit Absicht.
Sie wollte bestimmt dass Günni denkt, Sabine redet nur von Marc und nicht von ihm. :/

3D-Herz Online

Mitglied
Beiträge: 25


Heute 20:38
#143 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! [edit] Zitat · antworten
Ich denke eher, dass es unterstreichen soll, wie verrückt ihre Mutter wirklich ist

Gretchen mein Mädchen

nina ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 22:13
#150 RE: Folge 23 - Endlich! Ein Kind von Marc! Zitat · Antworten

Ich fand die folge auch so toll. Wie immer ironisch, aber auch tiefsinnig...das mag ich so an DD. Es geht echt in die tiefe. Das mit Marc alleine und seiner Kindheit. Bin gespannt, wie Gretchen ihm da helfen kann, das besser zu überwinden.

Ich finde es auch mal gut, dass knechtelsdorfer, hassmann und sabine größere rollen haben. sicher, die eltern, gabi und mehdi gehen unter, aber die waren dafür so präsent in den ersten beiden staffeln und jetzt sind mal die anderen dran! finde es echt spannend, mal hintergründe über hassmann zu erfahren.

die vorschau der nächsten folge ist so vielversprechend...bin schon so gespannt!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz