Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 489 Antworten
und wurde 14.579 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 20
Gretchen&Marc4ever Offline

Doktor Rogelt:


Beiträge: 7.584

10.11.2010 20:01
#151 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Woher nimmst du nur dieses unendliche talent?
hab seit langem das erste mal wieder tränen in den augen gehabt, also so bei ner story!
das war voll gut gemacht, so nachvollziehbar, so...realistisch zwischen ja und nein, marc und alexis, richtig und falsch oder andersrum?
auf jeden fall total super!Image and video hosting by TinyPic
unbedingt mehr!

lg Vicky

__________________________________________________

Nora <3 Offline

PJler:


Beiträge: 1.800

10.11.2010 20:06
#152 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hi Jule!

WOW! Dieser Teil war echt Hamma,ich finde das gar nicht negativ mit dem emo...ich fands so super! Ich glaube,dass genau das Gretchen durch den Kopf geht,wenns um Marc geht. Auch wenn ich es nicht will und so,finde ich das Gretchen total recht hat mit den Zweifeln die sie bei Marc hat. Genau deswegen soll der jetzt auch den Arsch hoch bekommen und ihr zeigen das es Marc und Gretchen geben wird! Image and video hosting by TinyPic

Du kannst das so gut schreiben. Soo Gefühlvoll!

ich bin soo gespannt darauf wies weitergeht!

GLG

Nora


by New York -> Danke!

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

10.11.2010 20:12
#153 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey Jule!

Dass ich deinen Schreibstil einfach nur genial finde, hab ich dir ja schon des Öfteren gesagt, aber dieser Teil war mal wieder das Sahnehäubchen obendrauf
Du hast die ganze Situation wirklich sehr detailiert beschrieben, genauso wie Gretchen´s Gedankengänge. k.u.g. ich schließ mich den anderen da an

Freu mich auf den nächsten Teil!

Lg Vanny

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~Vertrauen ist das, was man hat, bevor man die Realität begreift~~

Marc loves Gretchen Offline

PJler:


Beiträge: 1.486

10.11.2010 20:21
#154 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey Jule! :DD

Als erstes mal:
Was denn für ein Scheißtag? Was ist'n passiert?

Zweitens: ;D
Wirklich sehr schöner Teil! *-* Und auch wenn es etwas depressiv ist, bin ich nicht sauer auf dich, weil es ja doch noch vielleicht was werden kann!. :)) Was Gretchen gesagt hat stimmt ja schon alles, aber sie hätte ihn ruhig mal erklären lassen können. :// Naja, ich hätte aber wahrscheinlich gleich reagiert. Bin in ner ähnlichen Situation aber das gehört jetzt nicht hierher. Privat. ;D

Jedenfalls war der Teil sehr schön geschrieben und ich freu mich schon sehr auf den nächsten Teil. :DD
Noch eine Frage an dich:
Liest du eigentlich auch Geschichten hier im Forum?

Liebe Grüßeee,
Araaa


Ein Riesengroßes Danke an Anne! (New York)

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

10.11.2010 20:49
#155 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey Jule !

Mädel wie machst du das nur,ich könnt gleichzeitig heulen,schreien und stumm vor mir her blicken! Der Wahnsinn wie authentisch,realitätsnah und Gefühlvoll du die diese Szene zwischen Marc und Gretchen rübergebracht hast, man hatte wirklich das Gefühl daneben zu stehen und das ganze hautnah mit zuerleben, hut ab süsse, kannst stolz auf dich sein!Und genau deswegen ist es mir jedesmal eine Freude deine Story zu lesen und ein Kommi dazulassen!

So nü zum Teil!

Gretchen muss ganz schön verzweifelt sein um Marc so eine Ansage zu machen! Den einen anderen Grund kann ich mir einfach nicht vorstellen! Für mich basiert diese Ansage auf diesen Gedankengang:

„Gretchen“, er haucht es mit einer Mischung aus Sehnsucht und unendlichem Schmerz zurück. Wieso war er verdammt noch mal so verletzt? Wieso? Welches Recht hatte er, mir hinterher zu trauern, mich zu verwirren, mich zu zerstören. Wie konnte er nur?
Ich blickte wieder in seine grünen Augen. Seine wunderschönen grünen Augen. Wieso waren sie nur so verdammt schön? Und wieso waren sie so voller Schmerz?
Er hatte mich mit Gabi betrogen, er hatte mich mit Gigi zwar nicht betrogen, aber es fühlte sich so an. Er würde mich immer betrügen, immer, ich würde ihm nie genügen.
Wie auch? Ich war doch nur Gretchen. Hasenzahn. Das kleine dicke Mädchen, das nicht mal seinen Facharzt hinbekommt. Das immer zielsicher das Fettnäpfchen erwischt, auch wenn hundert fettfreien Näpfchen da wären, und dann mit dem Gesicht zuerst in dieses fallen würde. Das Gretchen, dass ihm niemals genügen würden. In keiner Lebenslage, er würde mit mir nicht reden können, den Sex mit mir langweilig finden, weil ich keine zweite Frau akzeptieren würde, oder sonst etwas mit ihm tun würde. Er würde niemals mit mir in die gleiche Richtung laufen, nein, niemals. Während ich in meinem Schwanenboot Richtung Ehehafen schippern würde, würde er in seinem Sportwagen den Highway Richtung Freiheit entlang rasen. Keine Rücksicht auf Verluste nehmend, keine Rücksicht auf mich nehmend.


Genau hier liegt der Punkt, erstens Vertraut sie ihm nicht und zweitens kann sie sich nicht im geringsten vorstellen, das auch ein Marc Meier zu wahren Gefühlen fähig ist und diese ausgerechnet ihr gelten sollen! Und deshalb versucht sie sich von der Ehe und den Gefühlen für Alexis zu überzeugen sie handelt quasi mit dem Verstand anstatt auf ihr Herz zu höhren!
Aber das ist nach all dem was Marc ihr angetan hat nur verständlich, dass sie lieber auf eine Nummer sicher geht anstatt ein Risiko einzugehen!

Jetzt liegt es an Marc ihr das Gegenteil zu beweisen ,nämlich das sie ihm Vertrauen kann und er es ernst mit ihr meint und vorallem das er sie von Herzen liebt! Und ich bin wirklich positive überrascht und freu mich das Marc nach dieser Ansage seinen kampfgeist nicht verloren hat und Gretchen von seine Gefühlen überzeugen will!

ich wollte mich umdrehen und gehen, doch Marc hielt mich an meinem Arm zurück.
Ich lächelte ihn wieder kurz an. Ich hatte resigniert. Er nicht.
„Gretchen, ich werde dir beweisen, dass wir sein können. Glaub mir, ich meine es“, seine Stimme klang tatsächlich sehr überzeugend und außerdem war ich einfach nicht mehr in der Lage weiter zu diskutieren, weiter zu kämpfen.
„Das ist schön.“, sagte ich nur knapp, drehte mich wieder um und ging.
Hinter mir ließ ich Marc, der mir nach sah.


Und das gibt mir Hoffnug dass es auch klappt:


Er würde mir beweisen, dass wir sein können.
Ich konnte mir ein kleines Lächeln nicht unterdrücken, zum Glück sah er dies nicht. Er würde um mich kämpfen.
Vielleicht würden wir ja doch sein können.


Sehr schön, sie hat ihn nicht ganz aufgegeben, wie den auch, sie liebt schließlich schon so lange, das kann man von heut auf morgen nicht abstellen!

Meine Güte Mädel du machst mich wirklich sprachlos,super, grandiös,spitze, freu mich auf viel mehr!

Liebe Grüße Aza

BEKKCHEN<3 Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 695

21.11.2010 20:37
#156 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey Jule,

endlich ein neuer teil. Hatte schon Entzugserscheinungen. Also der neue Teil war mal wieder 1a.
Du hast echt ein riesen großes Talent. Dein Schreibstil ist einfach so mitreissend und wie du die Gefühle von Marc beschreibst und seine Gedankengänge - einfach toll
Hoffe wir müssen diesmal nicht so lange warten und du beglückst uns bald wieder mit einem neuen
Teil deiner super Story

mich wie ein Schneekönig auf den nächsten Teil


Ein riesengroßes Dankeschön an Marc loves Gretchen die diese Signatur für mich gemacht hat :) !

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 10.045

21.11.2010 21:17
#157 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey Jule!!!

Du bist wieder da! Ich stand wirklich kurz davor eine Suchanzeige nach dir zu starten. Ein grandioses Comeback würde ich sagen. Stell dein Licht doch nicht so unter den Scheffel. Ich habe selten so einen ergreifenden Beitrag gelesen. Respekt, wie du die Gefühlslage des Dr. Marc Meier erfasst hast. Ich glaube, das hat bisher noch keine so gut hinbekommen wie du. Ich wäre froh, wenn sich Marc in der Serie mal diese Gedanken machen würde. Eigentlich könnte ich den ganzen Teil zitieren, aber ich belasse es mal bei diesem kleinen Satz, der die ganze verzwickte Situation wohl am besten beschreibt...

Er konnte nicht mit und nicht ohne sie. Image and video hosting by TinyPic

Das ist es und ich hoffe, Gretchen erkennt das auch noch. Das Lied passte übrigens wieder wie Arsch auf Eimer.

Was soll ich noch sagen? Außer ICH LIEBE DEINE GESCHICHTE! Und komme bloß nicht auf die Idee, den Staffelstart als Abbruch für deine FF zu sehen. Nimm ihn doch einfach als Inspiration. Ich höre ja auch nicht auf, nur weil Bora die Geschichte etwas anders sieht als ich. Außerdem glaubst du wohl selbst nicht, dass uns Bora ein Happy End gönnen wird. Ich hege da so meine berechtigten Zweifel. (nach dem Interview heute auf jeden Fall! ) Aber das ist ja eine andere GEschichte. Dieses grandiose Meisterwerk, dass du hier geschaffen hast, verdient eine Fortsetzung! Also sbgsw! Und lass dich nicht zu sehr von dem üblichen Weihnachtschaos stressen.

Liebe Grüße

deine dir hochachtungsvoll ergebene Anke



Danke Teufelchen

Maraike Offline

PJler:


Beiträge: 1.917

21.11.2010 21:56
#158 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Endlich ein neuer Teil Du musst dir doch keinen Druck machen um Himmels Willen Ist doch nur eine Geschichte und selbst WENN dieser Teil nicht so gut gewäsen WÄRE, wärs doch nicht schlimm Aber das beste ist: Der Teil war mal wieder superschönImage and video hosting by TinyPic
Doch er war real. Wieso konnte sie das nicht verstehen?
Es gab ihn, Marc Meier, wirklich.
Sie musste doch endlich aufwachen und einsehen, dass er ihr nicht die ewige Liebe versprechen konnte, weil es sie nicht gab. Aber er würde es verdammt nochmal versuchen so gut es ging. Er würde sie glücklicher machen, als sie es jemals war, einfach, weil er er war und sie sie.
Sie war Hasenzahn, er Marc. Sie waren Gretchen und Marc, Marc und Gretchen.
Sie waren nicht perfekt, aber sie waren sie.
Er und sie würden nicht in die gleiche Richtung laufen, aber das war schon okay. Es gab sie und das zählte.
Er konnte nicht mit, und nicht ohne sie. Aber vorallem nicht ohne sie.

Sehr schön beschrieben Marci macht sich wirklich viele Gedanken

Ich hab nur bei deutschen Liedern immer so Probleme mich auf die Story zu konzentrieren, weil ich immer denText höre Aber für meine Unfähigkeit kannst du ja nichts

Also schnell weiter schreiben


Vielen Dank für die schöne Signatur an Anne (New York)

limona Offline

Student:

Beiträge: 570

21.11.2010 21:59
#159 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

wow... bin noch immer ganz beeindruckt von deinem neuen Teil. Da war einfach wieder jedes Wort perfekt! Marcs Gedanken und dann auch noch dieses Lied, da hat alles zusammengepasst!
Deswegen freu ich mich einfach schon riesig auf mehr

liebe Grüße
limona

[nicole] Offline

PJler:


Beiträge: 1.389

21.11.2010 22:27
#160 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

huhu Jule,

hab mich so riesig über den neuen teil deiner Story gefreut
ich bin mal wieder begeistert weil du einfach so gut schreibst und auch Marc Meiers gefühle gut rüber bringst.

Jetzt muss nur noch Gretchen merken das er es wirklich ernst meint....
naja aber jetzt fehlt ja nur noch Mitzi die natürlich alles wieder kaputt machen wird, weil Gretchen das von ihr und Marc rausbekommen wird oder?????

Und ich finde auch das du nicht aufhören solltest nur weil DD bald wieder anfängt :) deine Story ist gut so wie sie ist und du solltest auch so weiter schreiben wie du meinst wie es ausgehen sollte :)

Also schreib so schnell wie du kannst weiter und mach dir nicht son Stress :)

glg
Nicole

(Angst)-Haase Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 694

22.11.2010 00:14
#161 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten



War bis jetzt immer stiller Bewunderer deiner Geschichte. Jetzt tue ich meine Begeisterung kund^^

Ich finde deine Geschichte oberhammermässig, megaaagenial, galaktgigantisch...ect...

Schreib bitte schnell weiter und lass uns nicht so lange warten



Sandra

Kate ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2010 06:00
#162 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Moin Jule,

gib es zu, Du bist nicht Jule, Du bist Marc Meier und schreibst hier ingocnito.

Du meine Güte, das war absolut brilliant geschrieben und gibt drei Bienchenstempel von mir.



Die Gefühle und Gedanken dieses Mannes, der sich sonst doch so gerne selbst belügt, sind bravourös beschrieben von Dir:

Sie war ein Engel, setzte sich für andere ein, hatte ein größeres Herz als es gesund war, dass sie sich wirklich alles zu Herzen nahm, das sein Herz an ihr hing.
Dass er das gar nicht wollte, dass er das niemals hätte zu lassen dürfen. Dass er sie vergessen musste, weil sie ihn verletzte, der Umstand ihn verletzte, dass sie einen anderen liebte. Diesen Schnösel, dieses aufgeblasene Arschloch, dass ihm alles kaputt gemacht hatte.
Dass er sie haben wollte, aber nicht haben konnte. Dass er sie haben musste.
Dass sie nerven würde, wenn er sie einmal hätte, dass sie ihn ändern würde, dass er sich ändern müsste.
Er konnte nicht mit und nicht ohne sie.


Besser kann man die Zerrissenheit eines Menschens nicht beschreiben, ach weißte was? Es gibt noch einen Bienchenstempel.


Ich bin erleichtert, dass seine positiven Gedanken siegen und er sich seinen Hasenzahn tatsächlich zurückholen will.Image and video hosting by TinyPic Und ích bin schon sehr gespannt, wie Du das umsetzt. Du hast ein wahnsinniges Talent, das muss ich Dir noch mal sagen.

Und setzt Dich doch bitte nicht unter Druck, was die einzelnen Teile betrifft. Eine Geschichte kann nicht nur aus Höhepunkten bestehen. Soll sie auch nicht, das würde sie langweilig machen. Genausowenig solltest Du Gedanken an Staffel 3 verschwenden und diese FF als eigenständiges Projekt betrachten.

Ich freu mich total, wenn es weitergeht bei der Meisterschreiberin.

Liebe Grüße und eine schöne Woche

Kate



sigi created by Kate

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

22.11.2010 14:08
#163 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Was bin ich froh, daß du endlich weitergeschrieben hast!!

Also vorab, diese Geschichte schafft mich, die Gefühlswelt eines Marc
Meier hast du toll hinbekommen, genauso kann ich mir die innere Zerrissenheit
von ihm vorstellen!

Er wird um sie kämpfen, das finde ich allerhöchste Zeit und ich bin sehr sehr
neugierig, wie er das anstellen wird. Obwohl....soviel muß er gar nicht machen
wahrscheinlich, sie ist ja ohnehin Wachs in seinen Händen, das zeigt ja wieder sein letzter Satz!Image and video hosting by TinyPic

Und mach dir bloß keinen Kopf wegen der Richtung, die du weitergehen sollst - mach einfach dein Ding,
du bist brilliant!

______________________________________________

Nora <3 Offline

PJler:


Beiträge: 1.800

22.11.2010 15:30
#164 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten



Ich bin so froh das du weiter schreibst!

Der Teil war wieder richtig genial! Marcs Gedankengang war super,sich so Gedanken zu machen hätte ich ihm gar nicht zugetraut.

Aber die Gedanken die er sich gemacht hat waren echt genau so, wie ich sie mir bei Marc auch vorstelle!

Ich bin schon sehr gespannt,wie ein Marc Meier um die Liebe einer Frau kämpft. Schließlich hat er darin nun wirklich keine Erfahrung.
Aber bei Gretchen wird der Kampf ja hoffentlich nicht wirklich hart.

Du brauchst dir wirklich keine Gedanken über die Zukunft deiner Story zu machen,sie ist einfach rundum genial und ein paar schlechtere Teile verkraften wir auch. Dein Schreibstil ist einfach wunderschön.Image and video hosting by TinyPic

mich total auf mehr!

GLG

Nora


by New York -> Danke!

New York Offline

PJler:


Beiträge: 1.979

22.11.2010 17:20
#165 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Huhu Jule,
da hast du wieder einen sehr tollen Teil geschrieben.
Ich hoffe du lässt uns nicht wieder so lange auf dem Trockenen


SCHREIB BITTE GAAAAAAAANZ SCHNELL WEITER :(


Das Krankenhaus ist wie eine Geisterbahn, hinter jeder Tür eins von diesen liebestollen Monstern

Olivenbaum Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 781

22.11.2010 18:50
#166 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey, das war echt wieder toll geschrieben... einfach nur super... und ich freu mich schon sehr, wenn's wieder weitergeht !!!!
lg

Hassi1 Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.331

22.11.2010 18:55
#167 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey Jule!
Der neue Teil war wieder ganz toll geschrieben!
Marcs Gedanken und Gefühle hast du wieder perfekt rüber gebracht.
Mach dir aber bitte keinen Stress für deine Story.
Ich bin mal gespannt, wie es weiter gehen wird und mich schon auf den nächsten Teil.
Liebe Grüsse
Miriam


Signatur und Avatar von Kussmausale! Danke Edina!

Maraike Offline

PJler:


Beiträge: 1.917

22.11.2010 22:44
#168 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Marc und Gretchen reden über Sex Und Gretchen ist es leicht unangenehm Sehr witzig geschrieben

Aber dann schreibst du wieder ein ernstes Ende und genau das ist es, was ich an deiner Geschichte so toll findeImage and video hosting by TinyPic Du verstehst es so gut, Ernst und Witz zusammenfließen zu lassen
Ich blickte ihm verwirrt hinterher, was war das denn schon wieder?
Erst machte er mich an, dann spielte er Chef, dann beleidigte er mich und machte sich über meine Werte und mein Denken lustig, nur um sich dann zu entschuldigen, scheinbar zu einem ernsten Gespräch anzusetzten um mich dann wieder im Regen stehen zu lassen.
<--- Das würde mich an ihrer Stelle auch irritieren

Also schnell weiterschreiben und es freut mich, dass wir dich mit unseren Worten wieder motivieren konnten

Maraike


Vielen Dank für die schöne Signatur an Anne (New York)

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 10.045

23.11.2010 00:11
#169 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Jule, Jule, Jule, das war wieder ein Meisterwerk!

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es so ein ähnliches Gespräch in der Serie geben könnte. Bietet die verpasste Hochzeitsnacht in der Quarantäne ja an.

Zum heutigen Teil:
Ich weiß mal wieder nicht, wo ich anfangen soll. Hmm... vielleicht am Anfang bei Gretchens sehr aufschlussreichen GEdanken...

„Du warst grade so schnell weg“, ich schluckte. Wie das klang, als hätten wir eine Affäre und ich wäre ohne einen Zettel dazulassen morgens schnell verschwunden und hätte ihn alleine in seinem Bett gelassen. In seinem großen, bestimmt sehr gemütlichem Bett. Unter seinem Bett war es ja eigentlich ganz gemütlich gewesen. Wie es wohl sein würde, neben ihm aufzuwachen, in seinen Kissen zu kuscheln, mit Marc zu kuscheln. Ich würde nie ohne einen Zettel dazulassen aus dem Haus gehen, ach, was rede ich denn da, ich würde seine Wohnung und sein Bett gar nicht erst verlassen, ich würde meinen Job aufgeben, nur um den ganzen Tag in seinem Bett verbringen zu können. Dieses große, schöne Bett....

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Der Teil sagt eigentlich schon alles. Sie wird ihn nie vergessen können. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, genauso wie jemals sein Bett wieder verlassen, wenn sie einmal drin gelegen hat.

„Mhm“, mein Gegenüber nickte nur leicht verwirrt und sah mich an. Warum war er verwirrt? Mit was für einer Antwort hatte er bitte gerechnet?
„Ich war so schnell weg, um Schlagsahne und Sckoksoße zu besorgen, jetzt wo du um mich kämpfen willst“ oder „ich war nur schnell beim Anwalt um meine Ehe annulieren zu lassen“. Ich wunderte mich. Vorallem weil er nichts sagte. Oder sonst irgendetwas tat. Seit wann dachte er bitte sehr so viel nach wie ich?


Hmm... Das ist genau der Punkt, der ihr eigentlich zu denken geben sollte. Er denkt über sie nach! (hatten wir ja eindrucksvoll im letzten Teil) Das allein schon verdient einen Bienchenstempel, wenn er sich sein Chancen nicht immer wieder mit seinen blöden Sprüchen vermasseln würde. Aber ohne seine Sprüche wäre es nun mal nicht Marc Meier und du hast ihn wieder so perfekt getroffen.

Da fällt mir gerade ein, was Bora in einem Interview über die neue Staffel gesagt hat. Dass es darum gehen würde, was eigentlich Marcs Problem ist. Ich hoffe, wir kommen bei dir auch noch auf den Trichter.

Bis dahin erfreue ich mich an deinen amüsanten Schlagabtauschen zwischen den beiden.

„Schön, Hasenzahn, dann bekommst du von mir gleich einen Bienchenstempel und nach Feierabend, kannst du ganz andere Dinge von mir bekommen, wenn du das möchtest“, er trat wieder näher an mich heran und legte seine rechte Hand um meine Tailie, während er die linke gefährlich weit unten auf meinem Rücken platzierte um mir deutlich zu machen welche bestimmten Dinge er so ganz genau im Kopf hatte.

„Ach komm schon, du willst es doch auch“, raunte er nah an mein Ohr.
„Nein, Marc, ich will das ganz bestimmt nicht, ich bin verheiratet und der erste und einzige Mann mit dem ich nach meiner Hochzeit schlafen möchte ist... mein Mann“, fauchte ich, nicht bedenkend, was ich Marc grade preis gegeben hatte.
„Ach, es gab keine Hochzeitsnacht?“, er lachte kurz auf. „Passt zu dir und deinem prüden Gehabe.“
Argh, dieser Mann ich könnte ihm einfach nur einen saftigen Tritt zwischen die Beine geben, von denen er noch seinen Kindern erzählen würde, sollte er danach überhaupt noch in der Lage sein welche zu bekommen.


„Also ich hätte mich nachts zu dir rübergeschlichen“, er kam wieder näher an mich heran. „Was würde mir schon ein Virus bedeuten, wenn ich die Aussicht auf guten Sex hätte. Außerdem heißt es doch, dass man in einer Ehe alles teilt, in guten wie in schlechten Tagen“ Holla die Waldfee, da würde mir aber auch die Spucke wegbleiben.

usw.

Ich könnte noch viel mehr zitieren, aber dann würde ich den anderen den Platz wegnehmen. Das war großartig geschrieben, als wäre es aus Boras Feder!

Und die ernste Wendung am Ende passte auf den Punkt. Eine Entschuldigung, wenn auch leise ausgesprochen, von Marc Meier ist doch schon ein Anfang. Aber ein bisschen mehr Mut täte ihm schon gut. Dann würde sie ihm vielleicht auch glauben, wie ernst es ihm ist.

mich auf mehr. Wie ein bisschen Motivation doch Wunder wirkt.

Liebe Grüße u.

von deiner dir völlig ergebenen Anke



Danke Teufelchen

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

23.11.2010 14:50
#170 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Wahnsinn, was soll man da noch kommentieren nach Anke's XXXL-Kommi??
Es ist ja eigentlich alles schon gesagt...

Gretchen's Gefühlschaos ist enorm im Moment, ich kann ihre Zweifel voll
verstehen, jedoch auch ihre Hoffnung, daß aus ihnen doch nochmal was
wird...

Und seine Entschuldigung dann am Schluß hat sie vollends verwirrt - vielleicht
gibt es jetzt ja mal einen Seeleneinblick beim guten Meier...

______________________________________________

Nora <3 Offline

PJler:


Beiträge: 1.800

23.11.2010 14:50
#171 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten



Der Teil war wieder mal wunderschön geschrieben! Image and video hosting by TinyPic

Das Marc Gretchen aufklären will das für Sex,Händchenhalten nicht reicht,war echt zum schießen.

Einfach wieder spitze!

mich auf mehr!

GLG

Nora


by New York -> Danke!

(Angst)-Haase Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 694

23.11.2010 15:49
#172 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hei

Ich liebe deine Geschichte und dein Talent Situationen und Gefühle so detailhaft zu schildern

Marc lächelte mich zuckersüß an. „Schön, Hasenzahn, dann bekommst du von mir gleich einen Bienchenstempel und nach Feierabend, kannst du ganz andere Dinge von mir bekommen, wenn du das möchtest“, er trat wieder näher an mich heran und legte seine rechte Hand um meine Tailie, während er die linke gefährlich weit unten auf meinem Rücken platzierte um mir deutlich zu machen welche bestimmten Dinge er so ganz genau im Kopf hatte.
Mir wurde heiß und kalt zugleich, während ich panisch versuchte seine Hände von meinem Körper zu schütteln und ins Schwitzen geriet, konnte er sich ein Grinsen mal wieder nicht verkneifen.
„Ach komm schon, du willst es doch auch“, raunte er nah an mein Ohr.
„Nein, Marc, ich will das ganz bestimmt nicht, ich bin verheiratet und der erste und einzige Mann mit dem ich nach meiner Hochzeit schlafen möchte ist... mein Mann“, fauchte ich, nicht bedenkend, was ich Marc grade preis gegeben hatte.


Hmmm, naja Marcs Art um Gretchen zu kämpfen ist zwar typisch für ihn, wird ihn aber nicht weit bringen. Er hat sich entschuldigt, aber ich hoffe trotzdem, dass er auch mal so richtig kämpfen wird
Schreib bitte ganz schnell weiter

Lg Sandra

Olivenbaum Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 781

23.11.2010 18:47
#173 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey, der Teil war wieder sooo toll geschrieben! Gretchens Gedanken, die eigentlich nur um Marc kreisen und denen sie immer wieder versucht Einhalt zu gebieten - was aber nie funktionieren wird Und dann ihre lustige Diskussion über Gretchens Hochzeitsnacht wobei Marc dann doch mal wieder über's Ziel rausschießt Aber immerhin gibt's am Schluss ja eine, wenn auch kleinlaute und leise Entschuldigung Image and video hosting by TinyPic
Bin schon gespannt, wie's weitergeht!
lg

Kate ( gelöscht )
Beiträge:

28.11.2010 21:33
#174 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey Jule,

schön, wieder etwas von Dir zu lesen.

Er wollte sie erobern, aber ohne sie dabei zu nah an sich heran zu lassen. Sie musste doch nicht alles wissen und was er ihr grade preisgeben wollte wäre tatsächlich zu weit gegangen. Nein, es gab Dinge über die er niemals reden würde, nein, er hatte es sich geschworen. Da konnten auch keine strahlend blauen Augen etwas dran ändern, es gab einfach Themen die ein rotes Tuch für ihn waren. Und solche Tücher sollten nur ausgebildete Toreros vor ihm auspacken, denn selbst diese würden mit dem wilden Stier Marc Meier Probleme bekommen. Von Hasenzahn ganz zu schweigen.

O je, das hört sich ja bedrohlich an. Und doch glaube ich, dass Die Frau mit den blauen Augen es eines Tages schaffen wird, die Meiersche Mauer zum Einsturz zu bringen.Image and video hosting by TinyPic

Zu geil, dass Marc da im Zimmer steht und gar nicht bemerkt, dass er nicht alleine ist.

Gabi und Marc werden nie die dicksten Freunde werden. Netter Schlagabtausch!

„Mich könnte man jedenfalls heilen, aber du wirst immer ein selbstverliebter Gefühlskrüppel bleiben“, sagte sie nicht ganz so schlagfertig, wie sie sich das gewünscht hätte.
„Oh, das tut mir jetzt aber weh“, gab Marc sarkastisch zurück und fasste sich theatralisch gegen sein Herz. In Wirklichkeit hatte sie ihn an einer empfindlichen Stelle getroffen, doch das musste er ihr jetzt nicht unbedingt aufs Brot schmieren.
„Und vor wem versteckst du dich?“, fragte ihn der Perser skeptisch.
„Vor sich selbst, das Problem ist aber, dass er sich nicht entkommen kann“, mischte sich Gabi wieder etwas schlagfertiger ein und warf ihrem Ex ein fieses Grinsen zu.


Yepp, Gabi hat Recht!

„Was soll er von dir schon lernen? Sich länger als nötig im Spiegel anschauen, sich selbst vergöttern und bloß nicht eingestehen, dass man immer noch hinter dem dicken Hasen her ist?“, fragte die Krankenschwester provokant, genau wissend, dass sie da einen wunden Punkt von Beiden traf.

Der war auch gut!

Dann freue ich mich jetzt mal auf diese Begegnung.

Prima

Liebe Grüße

Kate



sigi created by Kate

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

28.11.2010 22:28
#175 RE: Kommentare zu Jules Geschichte Zitat · Antworten

Hey Jule !

Drei Teile,wow Wahsinn und zwar alle drei, einfach genial!

Ok, wo fangen wir an! Ach ja bei Marci und sein Gedankenchaos !

Wieso dachte er jetzt schon wieder so viel nach? Das war doch gar nicht seine Art.
Und dann auch noch so komische Gedanken, er konnte nicht mit, und nicht ohne sie.
War er über Nacht Mehdi geworden?


Ungewöhlich ich weis an so einer stelle anzufangen aber ich das finde das passt!

Also, die Frage würde sich ein Marc Meier so viele Gedanke über eine Frau oder über Liebe machen wenn er es wirklicht nicht ernst meinen würde? Ich denke er hat sich schon geändert ohne es überhaupt zu wissen oder er weis es und will es nicht wahr haben! Denn wenn es nicht der Fall wäre würde er sich nie solche Gedanken machen!Er muss sich erst im klaren darüber werden was er wirklich will!

Und die Hassmann !Die Frau ist echt ein Fall für sich!

So nü weiter im Text!

Uhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh Marc versucht es wieder auf seine weise,BaGGERN was das zeug hält!Super Marci, das klappt bestimmt, drück dir die Daumen!
Und Gretchen ist mal wieder verwiert, und das zurecht! Ich finde Marcs Verhalten einfach unmöglich! Erst sagt er er will um sie kämpfen und dann mach er sich über ihre Ansichten lustig! Da kann ich Gretchen verstehen, das sie so darauf reagiert:

„Und wenn du mich doch für sooo prüde, blöd und weltfremd hälst, wieso willst du dann eigentlich um mich kämpfen?“, fragte ich böse, aber auch verletzt.



Wieso machte er sich über mich und meine Ansichten lustig, er wusste doch, dass ich nicht so billig und leicht zu haben war. Das schätzte er doch an mir. Oder nicht? Konnte er sich denn nicht ausrechnen, dass mich seine Sprüche verletzten, dass er mich persönlich angriff, dass es mir momentan eh nicht besonders gut ging.
Wieso musste er dann noch auf mich drauf hauen, wenn er mich doch ... liebte?


Was Marcs Reaktion betrifft,hätte ich mit allem gerechnet aber nicht, das er sich bei ihr entschuldigt und versucht sein Verhalten zu erklären, jedoch nur ansatzweise!

Der heutige Teil hat mich gänzlich aus den Socken gehauen!

Ich weis garnicht wo ich anfangen soll! Tut mir schrecklich leid, aber was stellt sich Marc unter einer Beziehung vor? Ich bin mit ihr Zusammen aber öffnen will ich mich ihr auf garkeinen Fall? Wie stell er sich das vor! Eine Beziehung basiert auf Vertrauen und wenn diese nicht vorhanden ist, dann ist sie von vornerein zum Scheitern veurteilt!
Aber ich will Marc nicht zu vorschnell für seine Ansichten verurteilen denn wer weis welche Ursache sein Verhalten hat! Also warten wir mal ab!

Was das Gespräch, zwischen Gabi und Marc betrifft! Nun ja, Gabi hat in jedem Sinne den Nagel auf dem Kopf getroffen also (was Marc betrift),sonst würde sich Marc nicht so über ihre Bemerkungen aufregen! Aber diese abfälligen Bemekungen gegenüber Gretchen finde ich nicht in Ordnug!Sie soll das gefälligst lassen!

Man spürt richtig, wie Marc die ganze Situation sichlich unangenehm wird! Denn er lenkt das Thema um seine Person ab und versucht Mehdi zu rede zu stellen warum er bei Gabi auf dem Bett sitzt! Bin gespannt wie das weiter geht, obwohl ich glaub den nächsten Teil möchte ich nicht unbedingt lesen, wenn es das ist was ich vermute!

So mädel, das war supermegagenialabsolutespitzenklasse, weiter so, freu mich auf mehr!

Liebe Grüße Aza

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 20
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz