Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 602 Mitglieder
473.636 Beiträge & 2.929 Themen
Beiträge der letzten Tage
Beliebteste Blog-Artikel Neueste Artikel der Kategorie Allgemein
Story von Juliet
von julient In der Kategorie Allgemein am 21.06.2013 um 16:04 Uhr.

Endlich habe ich es zustande gebracht, die ganzen Gedanken, wie ich meine DD-Fanfiction schreiben könnte, zusammengefasst und mag sie euch präsentieren. Vorerst sind zehn Teile angesetzt, die ich je nach Resonanz fortsetzen werde. Falls ich irgendeiner bestehenden Geschichte zu ähnlich werde, mag ich das vorab schon mal entschuldigen. Viel Spaß, eure Julient

Prolog, Mai 2010

'Marc, du verstehst mich einfach nicht! Als ob das eine Jahr jetzt so viel ausmachen würde. Ich habe fast 20 Jahre auf dich gewartet, also wirst du doch mal ein gottverdammtes Jahr auf mich warten können!' schrie Gretchen wutentbrannt ihrem gegenüber entgegen. Marc setzte seinen doch allzu bekannten Ameisenblick auf, schloss die Augen, atmete tief ein und wieder aus, bevor er anfing loszuschreien:'Hasenzahn, hast du eigentlich komplett den Arsch offen? Ich hab dir gerade die große Liebe gestanden, was sich im übrigen so anfühlte, als ob ich mir selber die Eier abschneiden würde, und verlange nur von dir, dass du hier in Deutschland bleibst und nicht zu den scheiß Kindern in Afrika gehst, aber nein Madame predigt mir hier irgendwas von wie arm die Kinder doch dran sind und wie sehr sie deine Hilfe brauchen. Im Nebensatz besitzt du auch noch die Dreistigkeit mir zu sagen ich solle auf dich warten. Weißt du was, wenn du das jetzt durchziehst, brauchst du dich hier bei mir nie mehr blicken zu lassen!' Sobald Marc den letzten Satz gesagt hatte, tat ihm das unendlich Leid, aber er würde sich definitiv von keiner Frau auf der Nase rumtanzen lassen und ihr gestehen, dass er in Wirklichkeit bereit wäre, alle Zeit der Welt auf sie zu warten.
Währenddessen war Gretchen zutiefst geschockt von Marcs Worten. Soll sie das jetzt wirklich durchziehen? Doch sie entschied sich dafür nicht nachzugeben und das erste Mal ohne Rücksicht auf Marc ihr Ding durchzuziehen. Mit dem sich immer wiederholenden Mantra 'Gretchen, verlier bloß nicht die Nerven und bleib stark, es ist gleich vorbei' hob sie ihre Hand, setzte sie zum Schlag an und traf Marcs Wange so, dass es einen riesen Knall gab, dazu meinte sie 'Danke Marc für deine Unterstützung! Ich wünche dir auf deinem weiteren Lebensweg viel Spaß, der aber ganz bestimmt ohne mich stattfinden wird.'' Sie packte sich ihren Kopfer ging zur Tür bis ihr folgendes einfiel ''Ach übrigens, du schuldest mir noch 938€. Überweise diese in naher Zukunft meinem Vater, sonst hetzt ich eine ganze Horde Löwen auf dich.''
Stolz auf sich, dass sie es endlich geschafft hatte von Marc loszukommen, betrat sie den Flughafen und suchte ihren Flug nach Afrika. Wenn sie sich in einem sicher war, dann darin, dass sie das jetzt durchziehen würde. Als das Flugzeug endlich losfliegt kehrt sie Berlin vorerst den Rücken zu und wird so schnell nicht wiederkommen...



Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten:
Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|Kreative Wunderwelt|
disconnected Schwesternzimmer Mitglieder Online 0
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Greta | Moderatoren Lorelei & Melli84 | Gründerin des Forums Flora
Legende : Admin| Mods| Mitglieder| Oldies| Nullposter|
Xobor Xobor Blogs