Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 456 Antworten
und wurde 15.661 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
Aennchen Offline

Schwesternschülerin:


Beiträge: 86

18.08.2012 14:31
#351 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Liebe Nasti!
Warum erwartest du schlechte Kommis. Wenn in deiner Geschichte immer alles sofort gut ausginge, dann könnten sie auch von mir sein. da reichen fünf Zeilen bis zum Happy End... :-)
Aber wenn du Kritik haben willst, dann sollst du sie bekommen. :-) Habe zwei Punkte.
1. Ich hätte den Leser gar nicht so an Marcs Gefühlswelt teilhaben lassen. Ich hätte ihn mit den Augen Rollen und sagen lassen " du hast wohl den Arsch offen!".
2. Und das ist viel, viel wichtiger! Man teilt doch nicht einfach son Kapitel! Das ist gemein! Ich hab doch schon erwähnt, dass Folter unter Strafe steht!

Ich hoffe dein Laptop kommt Heil wiederzurück. Beim nächsten gibt's auch keine schlechte Kritik! Die hast nämlich gar nicht verdient.....
Anne

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

18.08.2012 18:11
#352 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Ich hoffe du hast bald deine Laptop wieder und es geht dann GLEICH weiter, sonst stirb ich vor Neugier!!!

Nasti Offline

Student:


Beiträge: 438

18.08.2012 18:42
#353 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

@Winnie

It's me again! Ich möchte es mir natürlich nicht nehmen lassen, dir in dieser Ecke auch nochmal danke zu sagen. Alles andere haben wir ja schon per PM geklärt und du bist wieder beruhigt.
Also ich danke dir und kann nur immer wieder sagen wie irre toll ich es finde, dass du das alles hier auf deutsch liest und dir soviel Mühe machst und uns Schreiberlingen das auch auf deutsch zu sagen. Das würden nicht viele machen.

Alors, à bientôt!
Nasti

@Aennchen

Hallo Anne,
man war ich beruhigt als ich deinen Kommi gelesen habe. Ja mit dieser Kritik kann ich ganz gut leben. Und warum ich schlecht Kommis erwartet habe bzw. erwarte? Das ist ganz leicht. Martchen waren so lange getrennt, dann bringe ich sie wieder in ein und denselben Raum und anstatt sie Versöhnung feiern, streiten sie sich. Obwohl streiten kann man das ja nicht nennen. Außerdem lese ich ja selber gerne einige FF's hier und sehe eben auch die Perspektive des Lesers. Und wenn ich an eurer Stelle wäre, hätte ich mich tierisch aufgeregt.

P.S. Deine 5 Zeilen bis zum Happy End, interessieren mich ja brennend

Wünsch dir was und davon ganz viel

Deine Nasti

@Nicki662

Hi Nicki. Keine Sorge, deshalb ich ja das Kapitel nochmal geteilt, dass bald Nachschub kommt und ich noch was in petto habe. Also ich finde drei Wochen Reperatur ganz schön lange. Ich sollte denen mal ein bissl Feuer unterm Hintern machen. Na ja ich bin schon froh, dass ich mittlerweile wenigstens nen Ersatz-Lappi habe.
Machs gut!

Lg Nasti

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

18.08.2012 20:14
#354 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Was soll man denn dazu sagen?? Gretchen Haase ist manchmal eine komische Person, ich für meinen Fall denke, sie hat einfach Angst, daß er sie wieder enttäuscht, aber wieso? Sie hat doch bemerkt, daß er sich sehr verändert hat und würde er sonst einfach mal nach Berlin fliegen, wenn er mit ihr spielen will??

Ach herrje, wie will sie das denn wieder geradebiegen? Marc ist natürlich verletzt und kann nicht verstehen, was denn das jetzt für ein Gretchen war, ich kann ihn voll und ganz verstehen. Sie hat ja komplett dicht gemacht und ihn sozusagen rausgeekelt, warum hat sie denn nicht mehr mit ihm geredet, sonst plappert sie ja die ganze Zeit! Mensch Gretchen, das hast du aber ordentlich versaut!

Ich hoffe sehr, die Fortsetzung folgt bald, Gretchen hat einen Geistesblitz, Marc erweist sich gnädig (hat ja in der Vergangenheit auch genug Scheiße gebaut!) und....es passiert ein Wunder.

Natürlich hätte ich ein Franz-Marc Gespräch dem vorgezogen, aber nach Wolken kommt doch bekanntlich immer Sonnenschein, oder etwa nicht??

______________________________________________

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

18.08.2012 20:37
#355 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Hey Nastilein!!!


Wie ich das mache??? Tja auf meine Glaskugel ist immer Verlass!! Hihi

So nü zum Kapitel!

Heiliger Strohsack! Da musste ich erst mal schlucken, aber gewundert hat es mich ehrlich gesagt nicht!
Warum?

Was Marc betrifft, habe ich es ja schon erwähnt dass er sich unwohl fühlt, fehl am Platz und nicht dazu gehöhrend. Und Gretchens Auftreten hat das ganze leider noch verstärkt! Und ich hatte das Gefühl das sie das was sie gesagt hat auch völlig ernst gemeint hat. Aber nicht weil es der Wahrheit entspricht, sondern um sich selbst zu schützen und auch um den Konsequenzen aus dem Weg zu gehen die ihr eventuell am nächsten Morgen, wenn Mehdi auftaucht um seine Tochter zu holen, bevor standen! Sie hätte es erklären müssen! Aber wie soll sie etwas erklären das sie noch nicht mal selbst versteht?

Und genau da liegt der knackpunkt!


Marc und Gretchen hatten bisher kein ausführliches und klärendes Gespräch über das was in der Vergangenheit wirklich passiert ist! Es waren zwar nur Missverständnisse, aber trotzdem ist es passiert und auch Missverständnisse tun weh.
Natürlich, könnte man jetzt sagen, dass Marcs plötzliches Auftauchen eine passende Gelegenheit wäre das „Gespräch“ zu führen, aber beide waren von der jeweiligen Situation so überrascht, dass es völlig in Vergessenheit geriet.
Ich finde auch Marc hat sich das ganze viel zu einfach gemacht, er hat alles ausgeblendet und gedacht mit einem Brief und einem Telefongespräch wäre die Sache vom Tisch! Und sie könnten da weiter machen wo sie aufgehört haben. Aber so einfach ist es nicht. Und statt das er die Gelegenheit nutzt und ein ernsthaftes Gespräch mit Gretchen führt läuft er weg.. so wie damals. Er gibt einfach auf! Meinetwegen hätte er sie auch anschreien oder anbrüllen sollen irgendwas, aber der gute Mann hat beschlossen zu schweigen. Den Eintrag in ihrem Tagebuch fand ich zwar wunderschön und ich denke auch er hat diese Worte ehrlich gemeint, aber es war mal wieder geschrieben und nun ja eher verborgen, im Geheimen und nicht direkt an sie gerichtet.
Nichts desto trotz hab ich das Gefühl, das er sich genau auf diese Vergangenheit besinnt und endlich den Hintern hochkriegt! Man kann nicht immer weglaufen!

Und Gretchen?

Außer, dass mich ihre Worte und ihre Auftreten ziemlich erschreckt haben, kann ich ihr nichts nachtragen. Sie war überfordert, überrascht und verzweifelt. Sie hat ihren Marc abwehr Modus immer noch nicht abgelegt. Hat immer noch Angst vor der Wahrheit, Angst davor Marc wieder in ihrem Leben zu lassen! Aber früher oder später muss sie das tun. Und auch sie sollte darüber nachdenken b z w sich daran erinnern das Marc sich verändert hat, dass er ihr diesen Brief geschrieben hat. Sie sollte ihm eine Chance geben und mit ihm reden.
Ich hoffe das sie jetzt aufspringt zu Tür geht sie aufmacht und einen Marc Meier davor findet!
Es wird langsam Zeit das sie endlich mit einander reden! Und wehe er ist schon weg!!

Gel mein liebes Nastilein, ansonsten erwartet dich eine schlecht Wetter Front, EXTRA für dich! Mit lieben Grüßen von der Wetterhexe! Hihi und kriegen wir schon das große zittern?

Also ganz schnell weiter!!! Will mehr davon!!

Drück dich!
Deine Wetterhexe

lisa1234 Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 248

18.08.2012 22:12
#356 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Hallo liebe Nasti,

wieder retour vom Urlaub, leider, leider , nix mehr Sonne, Strand und Meer!!! Dafür wieder Alltag und gleich eher wieder stressig, aber ein paar Worte wollt ich doch da lassen :-)
Ich freute mich riesig, dass es wieder Nachschub gab, da ich deine Geschichte einfach liebe!
Zum heutigen Teil, ja was soll ich sagen..... Gretchen möchte, dass Marc geht, versteh ich nicht recht, da meiner Meinung nichts tragisches vorgefallen ist, es gab Briefe, es gab ein nettes Telefongespräch. Nun ja, ich bin auf jeden Fall sehr, sehr gespannt, wie es weiter geht!!!
Versteh ich total, dass dich das nervt, wenn die Reparatur deines Laptops so lange dauert!
LG
Lisa

Nasti Offline

Student:


Beiträge: 438

18.08.2012 23:47
#357 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

@Schneewittchen

Wieder freue ich mich von dir zu lesen. Ich hoffe du hast dich von der kalten Dusche erholt? Glaub mir Marc, ging es heute auch nicht anders. Habt ihr ja beide was gemeinsam. Dann habt ihr schon mal was zum Bequatschen, wenn ihr dann bald aufeinandertrefft. Soviel dazu, ich wusste irgendwie das du nun doch lieber in Stockholm wärst, hab ich dich nicht vorgewarnt? Ich weiß es nicht mehr. Mir gefällt aber deine positive Einstellung zum Leben, die wirst du noch brauchen. Oh gott, denkst du wahrscheinlich, was hab ich denn jetzt schon wieder vor, die alte spinnt doch. Und ja damit könntest du recht haben. Nein, nein liebe Sandra, alles wird wieder gut und du darfst an dein Wunder glauben, auch wenn es noch einmal gewittermäßig knallt. Wundert es einen bei den Temperaturen?

Du hast Glück, dass ich die Sonne einer dicken, fetten Gewitterwolke vorziehe. Na, du weiß schon was ich sagen will.

Geniesse morgen den Sonnag mit deiner Family. Ja und wenn es zu heiß werden sollte, lies einfach nochmal den letzten Teil von mir. Ich bin sicher, dass wirkt

Liebe Grüße
deine Nasti

Nasti Offline

Student:


Beiträge: 438

19.08.2012 00:03
#358 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

@Azadeh

Hey Du,

gleich mal zu beginn. Warum ich ich motze, fragst du dich? Na weil du immer viel zu schnell bist
Okay, aber bevor ich morgen als Einzige mit einer Regenwolke über dem Kopf herumlaufe höre ich mal lieber auf mit motzen. Denn im Grunde habe ich doch gar keinen Grund dazu. Hast du doch beide, Marc und Gretchen durchschaut und somit auch mich. Da gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Außer du hast Recht. Frage mich gerade wie oft ich dir diesen Satz schon geschrieben habe? Aber es stimmt nun mal. Ach ja das Marc an dieser Stelle einfach gegangen ist liegt ganz einfach daran, dass ich an dieser Stelle aufgehört habe, obwohl das Kapitel da ja noch nicht zu Ende ist

Deine Drohung nehme ich wirklich sehr ernst und ich hoffe die kleine Bettlektüre extra für dich wird dich milder stimmen. Aber wenn die Temperaturen um ein paar Grad nach unten sinken, hab ich auch nix dagegen. So lange es nicht schneit vor meiner Haustür, ist mir alles recht.

Danke dür deine treffsichere Analyse...
Geniesse deine freien Tage
deine Nasti

Nasti Offline

Student:


Beiträge: 438

19.08.2012 00:12
#359 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

@Lisa1234

Liebe Lisa,

schön, dass du dich auch zu Wort meldest
Ich hoffe du hattest nen schönen Urlaub. Ich kenne das, kaum ist man zurück aus dem Urlaub, wollen auch schon wieder alles was von einem. Das Telefon steht nicht still, die liegengebliebene Post kann auch nicht länger warten und schon ist man wieder nur gestresst. Tja und dann will man sich mit einer FF entspannen und dann kommt sowas? Ach, es tut mir leid.
Natürlich war der Anlass gering im nicht zu sagen lächerlich und Gretchens Verhalten vielleicht schwer nachvollziehbar, aber trotzdem ist es dazugekommen. Heute verweise ich dich mal an den Kommentar von Azadeh. Sie hat es sehr schön treffend geschrieben, was ich versucht habe zu zeigen. Vielleicht verstehst du dann Gretchen ein bisschen besser
Ich freue mich auf jeden Fall, dass du wieder da bist und verspreche dir, dass du die nächsten Male meine FF besser finden wirst.

Wünsch dir was!
Deine Nasti

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.205

19.08.2012 00:45
#360 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Hallo liebe Nastilein!

Aber sicher kriegst du einen Kommi von mir. Ich bin zwar nicht sehr glücklich mit der aktuellen Entwicklung, aber es wäre auch zu unrealstisch, anzunehmen, dass die beiden sich anständig unterhalten könnten. In diesem Stadium scheint es noch zu früüh dafür zu sein.

Sehr interessant, was Frau in so einem Moment für wirre Gedanken durch den Kopf schießen. Das hast du wirklich grandios gemacht. Das muss ich zugeben. Gretchens Worte triefen nur so vor lauter Zweifeln. Zweifel, die ihr ganzes Leben begleiten und das Zusammensein mit Marc überschatten...

Allein die Anwesenheit dieses Mannes bringt Gretchens Gefühlswelt binnen Sekunden durcheinander... So ist das mit der Liebe, da setzt einfach mal der Verstand aus... ALso will Gretchen sich Marcs Duft einprägen. Dieser hingegen erwicht sie auf frischer Tat. Und dann fällt ihr natürlich nichts besseres ein, als eine Spinne vorzuschieben. Natürlich, gerade sie. Ich meine, da kann ich Marcs Unglauben nachvollziehen. Das ist ja auch weit hergeholt...

„Spaß, Spaß, Spaß. Um mehr geht es dir wohl nicht.“
Ein unbedarfter meierscher Satz und schon kocht der Haase.
Wir steuern geradewegs auf eine Katastrophe zu, fürchte ich... Denn der Schutzwall, den Gretchen ums sich errichtet hat, ist riesig und verwandelt alle Worte, die Marc sagt, ins Negative. Er hat ihr ein ehrliches Kompliment gemacht, aber sie kann das einfach nicht glauben. Zu groß ist die Angst, erneut verletzt zu werden, sodass der aktive Schutzwall aktiviert wird. Es war wirklich traurig, das mit anzusehen. Denn ich habe mich wie ein Zuschauer gefühlt, der hilflos mit ansehen muss, wie hier alles außer Kontrolle gerät.

Marc versucht wirklich noch gegenzulenken, aber da ist alles einfach zwecklos...Schließlich bietet er sogar an zu gehen. Und als hätte es nicht schlimmer kommen können. Stimmt sie dem auch noch zu....Ich bin geschockt...

Gretchens wütende Worte tun dann ihr übriges und schockieren Marc über alle Maßen. Der Arme wusste gar nicht mehr, wo hinten und vorne ist. Ihre Worte verfehlten ihr Ziel ganz und gar nicht. Sie trafen mitten ins Herz und fuhren im durch Mark und Bein. DA hätte sie ihm auch gleich ein Messer in die Brust rammen können. Ja, Marc Meier war verletzt, unendlich verletzt und ungemein ratlos...

Ich frag mich nur, woher dieser Stimmungswechsel bei Getchen kommt. Es geht hier ja schon lange nicht mehr um ihr Tagebuch . Als Marc den Spaß ansprach, ist bei ihr einfach eine Sicherung durchgebrannt. Eine ganz schön harte Reaktion würde ich meinen...

Für all das, was Marc tut und denkt, habe ich keine Worte. Ich sitze hier und weine. Weine, weil mal wieder alles falsch läuft, weil die beiden sich selbst unglücklich machen. Darum kann ich einfach nicht mehr sagen. Du hast mich zu Tränen gerührt und nun bin ich einfach sprachlos...
Marcs Abgang und sein verzweifelter Schrei nach Widerspruch trieben mir die Tränen nur noch mehr in die Augen. Das ist einfach tragisch.

Und waährend Marc sich verletzt zurückzieht, sitzt Gretchen auf der Couch und schweigt. Ähnlich wie Marc hätte ich große Lust, die zu schütteln und zu fragen, was sie da eigentlich tut. Sie wirft einfach ihr Glück weg... Diese Erkenntnis dringt nur langsm in ihr Bewusstsein durch, während sie kramphaft ihr Tagebuch sucht. Ich kann mir schon denken, was als nächstes passiert und das wird ein Schock für Gretchen, aber hoffentlich ein heilsamer.
Denn um es mal deutlich auf den Punkt zu bringen. Marc Meier stand vor ihr und hat ihr seine Gefühle und sein Herz auf einem Silbertablett serviert. Sie hat beides an sich genommen, es auf den Boden gedonnert und ist wütend darauf herumgehüpft.. Großes Kino, Gretchen, das muss ich schon sagen....

Und nachdem ich mich einigermaßen gefangen hatte, bin ich gerade schon wieder in Tränen ausgebrochen. marc hat also doch in ihrem Tagebuch gelesen. Gerade diese verwirrenden Worte und dann stellt er seine Gefühle zu ihr ganz klar. Das trieb mir gleich die Tränen in die Augen.
Ich denke, dass auch Gretchen gerade dabei ist, die wahre Bedeutung dieser Worte zu verstehen...Und dann wird ihr klar, was sie da gerade für einen riesigen Fehler gemacht hat. Nur leider ist es schon zu spät, oder vielleicht doch nicht????

Nastilein, an der Stelle muss ich arg mit dir schimpfen. Du kannst doch nicht an so einer Stelle aufhören. Das ist ganz gemein von dir. Wie wollen doch wissen. was Gretchen mit dieser Erkenntnis anfängt... Meine Tränen wollen gar nicht mehr versiegen angescihts dieser dramatischen Ereignisse.

Trotz des unbefriedigenden Endes muss ich hier mal meine bisherige Begeisterung ausdrücken und das ist nur deinem tollen neuen Teil zu verdanken. Er bringt zwar nicht das gewünschte Ende, aber ich hoffe für dich, dass das geschehen wird. Sieh also zu, dass du das bald wieder in Ordnung bringst...Sonst komme ich vielleciht doch noch auf was zurück:

Bis hierher auf jeden Fall mein Kompliment für diese beeindruckende Emotionalität und die Einblicke in die Gefühlswelt der beiden...

Drück dich,
Elena

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

19.08.2012 11:35
#361 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Liebe Nasti

OK..wie um alles in der Welt kommst du darauf ich könnte dir nicht hinterlassen, hier auf deiner Kommiseite?? oder gar mit dir böse oder so sein?? OK.. ich gebe es zu..anfangs habe ich mir schon die eine oder andere "Schmipftriade" überlegt! Gott..aber das war wirklich zum Und man fragt sich schon: Bin ich im falschen Film??? Zumindest denke ich dass Marc sich so gefühlt haben muss.. Ja sie war..wie lange? Vielleicht 10 Minuten weg..und dann...macht es Puff... und sie ist "so"..Wir wissen ja das er nicht sonderlich gut mir Gefühlen und so ist..aber Gretchen ist ein wahrer Gefühlstorando.. Es beginnt mit..Scheisse wenn er mein Tagebuch entdeckt... und ich verstehe dass ihr sowas wirklich Peinlich sein muss..denn mir wäre sowas auch peinlich..aber vorallem weil nochnichts geklärt ist..sozusagen..ich kann mir vorstellen dass sie auch Angst hatte ihn zu überfordern unbewusst..sie weiss ja..bzw. hatte ja schon erfahrung damit gemacht..Folgt die Panik..scheisse und nun..was ist wenn Medhi morgen kommt und Marc hier sieht.. Ganz ehrlich.. Ich verstehe ihre angst nicht..Soll er doch kommen und marc da entdecken und? Mein Gott sie ist 33! alt genung um tun und lassen können was sie will! Ja ich bin ein wenig allergisch auf sowas.. Ich kann es einfach nicht ab..(auch wenn es gut gemeint ist..) wenn man ständig bevormundet wird..sich sich permanet im Leben einmischt..selbst jetzt wo Medhi nicht da ist tut er es..indirekt.. Er mag es gut meinen..aber..irgendwo gibt es ne Grenze.. und sie ist nun wirklich alt genung..oder macht sie so nen unfähigen Eindruck??Irgendwo hatte ich sogar gehofft..dass Medhi ihn da findet... nur um zu sehen ob er die Lektion (sie scheint ne klare ansage gemacht zu haben..damals bei Björn...) gelernt hat.. und wenn es so gekommen wäre wie ich denke..nämlich das Medhi ausgerastet wäre.. da hätte Marc garantiert..Partei für Gretchen ergriffen.. bzw. wäre Marc sicherlich nicht ruihg daneben gestanden..während Medhi sowas wie: er meint es nicht ernst..gesagt hätte..Immerhin hat er es bei Frnz auch gemacht..und meiner Meinug nach hat ihn das sicher mehr an Überwindeung gekostet... und meiner Meinung nach..auch ein Beweis.. für seine Gefühle.. Aber so ist es nicht gekommen..
Stattdessen reicht ein kleiner dpass von Marc..und voilà Gretche Haase und ihre Komplexe hoch 10! Dabei bin ich mir sicher..dass er mindestens genauso nervös sie sie war.. Vielleicht wollte er mit diesem kleinen spass auch nur das Eis brechen.. denn klar sie sind schon den ganzen Abend zusammen gewesen..aber mit Kichererbse..und nun ohne..ist es schon was anderes.. Dabei frage ich mich..anstatt sich ihre Gedanken und alle möglichen Szenarien.."hinzugeben" warum hat sie nicht einfach die klappe aufgerissen...marc kann schliesslich noch nicht Gedankenlesen.oder wie hat sie sich dass vorgestellt? Hat sie den Brief.. ja den Brief..bei dem sie TAGELANG..strahlend durch die gegend lief.. vergessen..das Telefongespräch..? Alles weg..wegen einem Satz..der nicht mal so gemeint war..wie sie es mal wieder verstanden hat??
Kalr ist da Marc überfordert..mit allem..in einem Moment ist alles gut..und dann..puff.. ist Gretchen so abweisend.. Der muss so unglaublich verletzt sein...
Ja..und dann das Tagebuch..das war so unglaublich süss von Marc... Ja und Gretchenn..die den Satzt natürlich dreht und wendet..kann sie ruhig..wird aber nichts am Inhalt ändern.. Er liebt dich!
Ja und jetzt auf und hinterher..und wenn ich persönllich dafür sorgen muss..dass sie ihren Hintern hochkriegt.. Ich hoffe sowhl für dich als auch für sie..dass sie ihn noch erwischt..vielleicht steht er ja noch vor ihrer Haustüre..ansonsten nach..und zwar sofort.. der muss sicher noch im Treppenhaus sein.. Ach ja...DAS WAR NE GANZ BLÖDE STELLE UM AUFZUÖHREN!!! Wie soll man das bloss aushalten ohne vor neugier umzukommen????? Also..dann warte ich mal mehr oder weniger ganz geduldig!! Und freu mich auf deinen nächsten Teil!!

GLG Greta

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
DOCTOR'S DIARY - Man sieht sich immer ZWEIMAL im Leben!!

Nasti Offline

Student:


Beiträge: 438

23.08.2012 20:54
#362 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

@Missing DD

Liebste Elena,

ja deinen Schimpf und deinen Tadel kann ich durchaus nachvollziehen. Mir ist erst augefallen wie böse es eigentlich ist als ich es schon aufgeschrieben habe und es geht ja einigermaßen gut aus, aber das konntet ihr ja nicht wissen, weil ich eben einfach das Kapitel geteilt habe. Nein, nein dieser Schachzug war gar nicht nett von mir.
Vielleicht versöhnt dich ja das Ende des Kapitels wieder mit mir. Allerdings kann ich nicht versprechen, dass ich das nie nie wieder machen werde

Ich wünsch dir was und vielen lieben Dank, dass du trotz der weniger rosigen Aussichten so einen schönen Kommi verfasst hast

Die Nasti

Nasti Offline

Student:


Beiträge: 438

23.08.2012 21:02
#363 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

@Greta

Hallo Greta,

deinen Kommentar möchte ich natürlich nicht unkommentiert lassen. Allein schon weil du keine Schimpftirade losgetreten hast, aber ich hätte schon Verständnis gehabt, hättest du es getan
Ich weiß es ist vielleicht sehr schwer nachzuvollziehen, was Gretchen da getan hat, aber sie hat. So geht mir das immer beim DD gucken. Jedes Mal, frage ich mich, warum sagt er das jetzt? Oder warum tut sie das jetzt? Das ist manchmal echt zum Haare ausreisen(ich müsste mal zählen wieviele ich alleine Dank DD verloren habe).
Nun gut, liebe Greta, vielleicht hast du ja am Abschluss des Kapitels mehr Freude
Die Nasti

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

24.08.2012 15:52
#364 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Liebe Nasti
Mir fehlen gerade so ziemlich die Worte.. Das war sooooo GEIL!!!! Ja entschuldige meine Ausdrucksweise.. aber.. WOW.. anderes kann man es kaum "umschreiben" Ich sag dir..ich hab den Teil gestern schon zweimal gelesen und heute gleich nocheinmal.. Und er wird immer besser.. Du hast es geschafft dass ich mit totalem Herzklopfen und einem debilen Grinsen da sitze.. und denke..WOW..wie schafft sie einfach so wunderbar, bezaubernd zu schreiben..? Mein kopfkino..ist übrigends ganz begeistert von deinen Worten!
Ja das letzte Mal..hätte ich wirklich können.. Weil es genau war.. Da habe ich auch so manches Mal gefragt... wie kann er/sie nur sowas tun/sagen...Ist sie oder er blind??? Kaum zu glauben aber du hast meiner Meinung nach den Letzten Teil sogar übertroffen!
Ja, dieses..Was mach ich jetzt bzw..was mach ich als nächstes.. von Gretchen... Ja in dem Moment..kann man nicht wirklich von logischem und rationalem Denken reden..sie hat bestimmt tausend sachen im Kopf..die natürlich alle Gelich umgesetzt werden wollen..so nach dem Motto..soll ich hinterher..ja nchsehen..oder vielleicht doch anrufen..vieleicht schau ich mal aus dem Fenster..oder doch SMS?..ne anrufen ist persöhnlicher..ne lieber hinterher! Und dabei hat man doch das leicht verwirrte Gretchen im Kopf.. Bei der man fast befürchtet, sie fällt jetzt sicher noch hin.. Und dann die knarrende Tür.. Tür auf..Tür zu..zwischendurch sollte sie sich noch Schuhe anziehen..Tür wieder auf und wieder zu.. Kaum ist sie auf den Treppen..ja dieses doch nicht unwichtige Detail..Nele... also wieder Tür auf und wieder zu.. Was mein bild komplett macht...diee Typische Altbauflure.. bei dem man bestimmt alles hört auch wenn man sich noch so Mühe gibt..doch in diesem Fall muss es sich wie ne tschuldigung Gretchen.. horde Elefanten anhören..denn wenn sie auch noch leise sein muss..ne die hat genug andere Sorgen.. Ja und wieder in der Wohnung.. ja doch anrufen.. Hmm..aber wie praktisch Marc telefoniert gerade.. ja wie sollte es auch anders sein.. Dann eben die gute alte Methode..ich rufe ihn bzw. schreie..aus dem Fester.. Ja kein Wunder das sie da die Nachbarin auf den Plan ruft.. Die muss gedacht haben.. Aber gut für uns.. Immerhin kann sie ihm nach.. das ist das wichtigste! Und das Bild erst als Gretchen da die Treppe runtergeeilt ist.. OSKARREIF!! Es grenzt ja schon an ein Wunder dass sie sich dabei nicht selbst verletzt hat.. Jaja..sie sollte drigend was für ihre nichtvorhandene Kondition tun! Zumindest hat sie Wiedererkennungswert.. ihre art..die Treppen runterzusteigen..
Hmm.. und dann der Augenblick...als sie endlich wieder nebeneinander sitzen..(Hmm.. dass sie den Anfang machen muss finde ich nur fair.. immerhin..hat sie schiss gekriegt diesmal.. so muss es auch Marc sehen..da er ihr ja galant den Vortritt überlässt..) Jaja der kleine Ausflug im Tierreich.. Ich mag mir gar nicht vorstellen was Marc da gedacht haben muss..von.. ja nach allem was an dem Abend war..bis sie schaut eindeutig zuviel National Geographics Ja bis zu ihrem Vorschlag sie wartet..dann auf ihn..um es ihm zu erklären.. In einem hatte sie schon recht.. er ist nicht gegangen..oder er ist wiedergekommen egal wie man es dreht und wendet.. es kommt immer das geiche dabei raus.. also ihre "wartezeit" war dann wieder sowas..was für mich Feeling hatte... Wieder so ein kleines Highligt! Er hat sie wirklich ne Stunde schmorren lassen? Hui..da spielt wer mit dem Feuer.. OK und wieder Türe auf..Tür zu.. Sie muss dringend was dagegen tun! Wie sie sich dannach einfach umarmt haben..Gretchen natürlich geweint hat..und versucht hat ihm zu erklären was passiert ist..ja an seiner Stelle hätte ich auch kein Wort verstanden..doch es ist ja auch nicht mehr sooo unglaublich wichtig..er ist da..sie ist da..mehr muss man im Moment nicht haben.. Ich muss schon sagen..Gretchen ist echt mutig.. bittet ihren gast was zu trinken an..und führt in gleich in die küche.. gut dass er es schon gesehen hat.. Jaja..und wenn er soagr den Abwasch übernimmt..WAS WILL FRAU DA EIGENTLICH MEHR.. Die Kleine Küchenschlacht..in Folge der kleinen Anekdote..die er da ihr "zugeflüstert" hat.. Ja dass ist dann wohl der nachteil..wenn man sich seid der Schule kennt.. Und was wahrscheinlich von einem ..der immer der Beste in Sport war.. Zumindest hat es uns die Küchenschlacht gebracht und ein weiterer Zuberhafter Moment.. Bis hin zu dem Versprechen..in Zunkunft..zu reden.. auch wenn es über Affen im Zoo? sein muss...hauptsache..sowas wie heute passiert nicht wieder.. Ach Marc.. Jaja.. und dann wieder ein Abschied..die sind so süss.. Wieder Tür auf und Tür zu..Ja um dann gleich wieder..Tür auf und Tür zu...schliesslich hat er was vergessen ..und ich muss dir gestehen dass ich schon ahnte..was er da "vergessen" hatte..im Gegensatz zu Gretchen... Scheiss egal..wenn die Nachbarn..genervt sind.. dass hier ist wichtiger... UND wie es wichtiger war..Image and video hosting by TinyPic Wie wäre es wohl weitergegangen wenn Nele nicht aufgewacht wäre? Ja ich kann nicht umhinmich dass zu fragen.. aber es ist nunmal so gekommen..Und alleine die Vorstellung..Marc Meier mit einem Kind auf dem Arm..(ja wie soll man da nicht träumen???) war es wert!! Sie schläft soagr bei ihm ein.. gut seine Erklärung dazu.. Typisch Marc eben.... Alleine schon..sehen wir uns Morgen.. Ja..das war es allemal wert!!
Und das alles in einem wunderbaren langen, wundervollem Teil...Ich bin begeistert!! Und vor allem kann ich es kaum erwarten bis es weitergeht..mit dem Morgen..bzw. Heute..
Also Weiter so!

GLG Greta

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
DOCTOR'S DIARY - Man sieht sich immer ZWEIMAL im Leben!!

Winnie Offline

Student:


Beiträge: 521

24.08.2012 16:57
#365 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Liebe Nasti,

Es ist mir wieder! Nochmals vielen Dank für die Nachricht!

Im Nachhinein, und Ihre PM, ich ein besseres Verständnis der Reaktion Gretchen, ausserdem ist es so Gretchen! Act aus einer Laune heraus und denke später!

Umzug in das neue Spiel ...
Side of Marc ...

"Am anderen Ende der Leitung hörte er es dreimal klingen, bevor jemand abnahm und eine fröhliche Frauenstimme ein noch fröhlicheres „Hallo Marc! Mit dir hab ich heut gar nicht mehr gerechnet? Was kann ich für den Mann tun, der für meine schlaflosen Nächte verantwortlich ist?“ ins Telefon flötete."Ich bin sicher, Marc namens Jenny! Sie war immer in der Lage zu beraten und die richtige Entscheidung treffen ...

Wir laisson a Marc nachdenklich, verloren, ein Gretchen wie gewohnt sehr unorganisiert zu finden ...
Schuhe, Nele ... Gretchen dann gedrückt wird?
Es ist sicher, dass es nicht Glück: der einzige Nachtwächter Gretchen Nele, besuchte Marc ihn manchmal ... Das Schicksal ist ein Comic!
"Ihre Wohnung kommt ihr vor wie ein Gefängnis. Sie öffnet weit das Küchenfenster. Wenn sie Glück hat ist er noch nicht weit weg. Tatsächlich glaubt sie unter der Straßenlaterne einen Schatten zu sehen. Sie rief seinen Namen in die Nacht hinaus. Mal laut. Mal leise. Mal flehend. Mal ungeduldig. Nichts rührte sich. Alles blieb still. Der Schatten entpuppte sich als Hirngespinst."Diese Passage mich wirklich berührt, ich weiß nicht warum .. Ich denke, Gretchen einsam und verzweifelt in seinem "Gefängnis" ruft ihr Geliebter sie glaubt, zu sehen in der Nacht (Dr. Rogelt wert).

Zwischen seinen Schreien und knarrende Tür, wacht Gretchen jedermann. Der Nachbar sah jemanden, der wie James Dean aussieht und sieht unglücklich? Well! Gretchen läuft mit!

Puh! Da ist er! Ich würde nicht anstelle von Gretchen sein, ich will nicht wissen, was sie nach dem, was sagen ... Good luck!

Sprechen Sie über etwas anderes für Vorspeisen, ich denke, es ist eine tolle Idee!
Auch wenn es sagt, ist ein wenig seltsam, zumindest hat sie das Gespräch begonnen, das ist das Wichtigste ...

"Und insgeheim musste Marc ihr Recht geben. Er saß immer noch hier, obwohl er dafür keinen Grund mehr sah. Jedenfalls keinen logischen. Oder übersah er nur das Wesentliche?"Natürlich Gretchen Recht! Es wäre ein Taxi genommen hätte, wenn lange!


Ich weiß nicht, wie Sie es tun, aber Ihre Geschichte, die ich sehe noch die Szene ... Sie wissen, wie gerade die Serie!
This is awesome!
Und dann, wenn Gretchen Marc erwartet sie eine Dusche und dass er im Gegenzug setzte sich der Neubau zu halten nehmen gerne, ich sehe es alle ...

Die ganze Zeit wartete, all diesen Stress! 1H ist eine lange Zeit! Marc, warum tust du das?

Das Wichtigste ist, dass er kam!

„Das heißt, dass ich kein Mond sein kann. Ich bin auch nur ein Mensch, Gretchen. Und wenn wir das auf deine Parabel übertragen. Bin ich auch nur eine weitere Motte. Obwohl mir der Gedanke nicht wirklich behagt, dass gebe ich zu. Und um ehrlich zu sein, übersteig das meine Vorstellungskraft. Was ich ganz einfach sagen will ist, dass ich nicht perfekt bin. Ich werde immer der Junge sein, der in seiner Schulzeit unschuldige, dicke Mädchen geärgert hat. Ich werde dich auch immer wieder mal aufs Korn nehmen, dich foppen, einfach weil das nun mal ich bin. Und ich verlange auch nicht von dir, dass du das einfach hin nimmst oder gut heißt, aber du musst für dich entscheiden, ob du damit auf Dauer umgehen kannst und willst oder eben nicht. Das gleiche gilt auch für mich. Nur, dass ich mich schon entschieden habe, obwohl ich immer noch im Dunkeln tappe, was denn eigentlich den Irrtum von damals ausgemacht hat. Es spielt für mich kaum noch eine Rolle, weil ich nicht denke, dass es etwas an meinen Gefühlen für dich ändern wird.“Ich kann nur sagen: wow das ist schön, sagt Marc! Für mich klingt es wie eine Liebeserklärung! Es ist toll, dass er nicht der Vergangenheit denken!

„Deine Gefühle für mich?“, unverkennbar schwang eine ordentliche Portion Hoffnung in ihrer Stimme mit. Gretchen zu stoppen Zweifel! Er schrieb in Ihrem Tagebuch und sagte nur: Sie wollen etwas anderes, ruft er aus dem Fenster?Und hier Gretchen sind wir umgestrickt seinem Gretchen!

Ich bin froh, das Eis ist gebrochen! Herzlichen Glückwunsch Marc Gretchen Sie Ihre Arme nahm es war sehr mutig von dir!
„Der moderne Mann von heute sollte eben nicht nur mit hinreichenden Kondomen im Portemonnaie ausgestattet sein, sondern auch Taschentüchern – Aus hygienischen Gründen“Noch lustig unserem Dr. Meier!

Der Ort, wo sie kämpfen in der Küche ist toll! Ich lachte!
Es brachte sie zusammen ... Schäden, die bereits fertig ist ...

„Gretchen ich will ehrlich sein. Das nächste Mal, wenn du meinetwegen wütend oder enttäuscht bist, dann sag mir das auch, von mir aus kannst du mich auch anschreien. Ja wenn es dir hilft, dann kannst du so viele Eierkuchen nach mir werfen wie du willst, oder mir etwas über das Leben von Affen im Zoo erzählen, solange so was wie heute nicht noch mal passiert. Und ich verspreche nicht einfach wieder zu verschwinden. Meint du wir kriegen das hin?“Marc sagte, dass ist wirklich erstaunlich (Ich habe kein anderes Wort): er wirklich aufgewachsen denke ich! Er würde nie gesagt haben, bevor ...

Die Stelle, wo Sie beschreiben ihren Kuss ist einfach schön! Und doch ist dieses Wort nicht stark genug!
Ich war sprachlos!Image and video hosting by TinyPic


Es ist schön! Sie lassen go ist wunderbar!

Und ich sage glücklicherweise Nele aufwachte, weil treffen nach 2 Jahren mit einem Kind neben ihm ist nicht groß, loszulassen ... Ich würde sagen

Es ist wirklich gut, dass Marc drei Tage ist: sie werden wirklich lernen, wie zu finden und ich fühle, dass es sein wird magisch ...

Nochmals vielen Dank für dieses wunderbare meinen Nasti Durchgang Ich war tief bewegt und beunruhigt ...
Ich kann mir vorstellen, dass Sie nach behalten wir so schön sein ...

Claire

Marc: Herzlichen Glückwunsch es ist kein Mädchen sondern ein richtiges Kind !

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 10.042

24.08.2012 17:13
#366 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Meine liebe wunderbare Nasti ,

ich wusste doch, warum ich noch gezögert habe. Da kommt noch was nach. Und wie! Mein Gott hat das geprickelt und geknistert. Image and video hosting by TinyPic Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Die Emotionen waren richtig greifbar. Der geknickte Marc auf den Treppenstufen, der zum Glück nicht gegangen ist. Die Unsicherheiten auf beiden Seiten. Und unser hysterisches Gretchen, das panisch ohne Schuhe die Wohnung verlässt. Ich hatte im ersten Moment echt Schiss, dass sie sich tatsächlich auf die Suche macht, ohne dass sie merkt, dass sie etwas Entscheidendes vergessen hat. Die Kichererbse, die Marc auch gerne zärtlich „Heulboje“ nennt. Süß! Aber zum Glück hat sie es noch rechtzeitig gemerkt. Mehdi hätte ihr doch die Ohren lang gezogen, wenn sie wegen dem Hallodri seine Kleine vernachlässigt hätte. Und zum Glück hat sie so eine aufmerksame Nachbarin. Tja, wenn des Nächten hundert Mal die knarrende Tür aufgerissen wird, kommt doch bei jedem Nachbar die Neugier durch. Und so konnten sich die beiden Motten doch endlich unter dem Laternenlicht finden. Eine schöne Metapher übrigens. Endlich ist der erste Schritt getan. Sie haben sich einigermaßen ausgesprochen wegen damals, auch wenn Marc durch Gretchens Schluchzer nicht so viel verstehen konnte. Da brechen so einige Gefühle auf die beiden herein. Deshalb fand ich die Episode mit dem Abwasch und der Pfannkuchenschlacht auch eine wunderbare Abwechslung, die beide etwas gelöst hat, bevor es mehlig wurde. Marc weiß genau, dass Gretchen noch Zeit braucht und die gibt er ihr auch. Sehr erwachsen von ihm. Die Verabschiedung dann wieder eher nicht. Also den ersten Versuch davon. Der zweite erste Kuss war einfach wunderschön. Image and video hosting by TinyPic Einer dieser Magic Moments, die man bei DD nie vergisst. Dass ihre Gefühle dann mit ihnen durchgehen ist auch nur zu verständlich. Mein Gott hat hier die Luft gebrannt. Unglaublich toll beschrieben. Aber ich bin froh, dass die Kichererbse auf ihre Weise eingeschritten ist, bevor noch mehr passiert wäre, was Gretchen vielleicht im Nachhinein bereut hätte, weil es ihr zu schnell gegangen wäre. Und Marc mit einem schlafendem Baby im Arm ist doch auch ein wunderschöner Abschluss dieses bewegten Abends.

Trotzdem bleibt noch eine Frage offen. Mit wem hat Marc telefoniert? Und wer hat ihm zum Kindergeburtstag eingeladen? Ich habe da einen Verdacht und bin gespannt, was es damit auf sich hat.

Alles in allem eine wunderbare Episode, die Hoffnung auf mehr macht. Weiter so!

Liebe Grüße u. schönes WE

Deine Anke

lisa1234 Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 248

24.08.2012 19:05
#367 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Hallo liebe Nasti,

ja ich freu mich ja immer soooo, wenn ich wieder deine Fortsetzung lesen darf und dann gleich wieder so ein langes Kapitel, juchhu! Heute, ach es war ein wunderbares, schöööööönes Kapitel, ich habe richtig mitgefiebert, ob Gretchen Marc noch erwischt! Dann deine Idee mit den Motten und dem Licht, herrlich!
Schlussendlich der Kuss, WOW, einfach toll geschrieben!

Freu mich schon wieder sehr, wenn es wieder die Fortsetzung gibt!

LG
Lisa

Aennchen Offline

Schwesternschülerin:


Beiträge: 86

24.08.2012 21:22
#368 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Liebe Nasti!
Ich weiß heute nicht, was ich schreiben soll! Kann dich ja nicht immer loben, das ist langweilig. Ich hatte Mathe als Nebenfach. Also probier ich's mal so; 98% fand ich richtig gut, 2% hätte ich anders gemacht, sind aber nicht signifikant . 2 Fragen bleiben. 1. Kriegen wir noch mit, wie Gretchen die Haarspange entdeckt? 2. Mit wem hat Marc gesprochen? ( liegst an mir? Hab ich was überlesen?)
Im Gegensatz zum letzten Teil, bei dem ich sagte, dass ich weniger Marc Gedanken wollte, fand ich es hier schön den ständigen Wechsel der Positionen Marc/Gretchen zu lesen ( Kuss ). Das hat mir sehr gut gefallen! :-) da konnte man gut mitfiebern....
So, wann geht's weiter? Hör doch mal so für ne Woche mit allen anderen auf( Freund/ Uni/Arbeit). :-)
Schreiben ist doch nen Super Hobby! :-)
Liebe Grüße
Anne

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

25.08.2012 18:06
#369 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Hey Liebes!


Mensch Nastilein nicht motzen …Tschuldigum!!! Ich versuch mich zu beherrschen, versprochen!
Und wieder lieb?
Küsschen!

So jetzt zum Kapitel!

Hmm, Einsichtig- der eine direkt der andere eher indirekt- ich sag nur „Blöde Kuh“ sehr schlagfertig Herr Dr.…, magisch…Punkt Mitternacht klopft der Prinz an die Tür…Hach dahin schmelz…endlich sie reden miteinander und ich hab jetzt auch die Metapher mit der Motte verstanden.

Die Gründe warum Gretchen so gehandelt hat, hab ich ja schon erwähnt und ich kann sie auch verstehen es wäre für sie die Höhle erneut von Marc verletzt zu werden. Aber sie kann Marc nicht allen Ernstes mit dem Mond gleich setzen, und ich meine damit nicht unnahbar oder weit entfernt sondern ohne Fehler, makellos, immerwährend, perfekt!

Aber so etwas existiert nicht Menschen machen Fehler, das wichtigste ist das sie daraus lernen und sie nicht wiederholen Marc hat mit seiner Ansage recht, er ist auch nur ein Mensch der Fehler macht, der sie ärgert, sie traurig macht aber sie auch zum Lachen bringt, sie in den Arm nimmt und sie von Herzen liebt! Sie sollte ihn so akzeptieren wie er ist!

Und ich glaube die Botschaft ist auch angekommen, jedenfalls interpretiere ich so Gretchens verhalten. Sie lässt sich von Marc in den Arm nehmen, sie weint versucht zu erklären was damals passiert ist. Wie sagt man so schön die unterdrückten Emotionen haben endlich den Weg ins Freie gefunden! Ich hatte das Gefühl Gretchen lässt endlich den Schmerz von Damals zu und schließt damit ab.

Für beide ist das eine Erlösung!

Was danach kommt, könnte man als aufgelöste Stimmung mit einem Hauch Romantik, ein wenig knisternd und etwas schüchtern, bezeichnen. Alles in einem fand ich es Wunderschön auch wenn es nur Chaosbeseitigung in der Küche war!
Und auch das Gespräch in dem eher Kleinigkeiten besprochen wurden, wie Mehdi oder wie lange Marc in Berlin bleibt, der Besuch von Franz bei Marc und der Kindergeburtstag aber nichts desto trotz wichtig sind um erstens einen kleinen Einblick in das Leben des anderen zu bekommen und zweitens das Eis endgültig zum Schmelzen zu bringen .Und ich denke die Basis für ein „Ich gehöre auch bald zu deinem Leben „ist hiermit gelegt.

Ja dann kam der Abschied! Alles hat schließlich ein Ende aber das hat mich regelrecht umgehauen!!!
Das war Atemberaubend, du hast dich wirklich übertroffen!!! Der Kuss sagte mehr als Tausendworte. Ich bin immer noch überwältigtImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic!

Aber das danach, die Kleine Nele, Gigis Anruf, Marc mit Nele auf dem Arm..hmm ich würde sagen..sehr Mutig meine Liebe..aber ich find es toll. Es ist realistisch und ich bin Begeistert wie du das jedes Mal mit einbringst und so schön verpackst ohne einen Bruch in die Szene zu verursachen. Das fließt richtig ineinander über! Hut ab!!

So meine Liebe, das war einfach überwältigend, grandios und schreit eindeutig nach viel mehr!!!


Drück dich ganz feste!
Deine Wetterhexe!

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.205

26.08.2012 16:05
#370 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Hey Nasti!

Aufgrund deines Mammuntteils, über den ich mich richtig freue, kannst du nun auch mit einem Mammutkommi rechnen. Immerhin habe ich dazu eine Menge zu sagen...Ich hoffe, du kannst dich damit anfreunden...

Da hast du ja so recht, das war wirklich gemein von dir, aber mit dem Teil hast du das alles wieder wettgemacht. Ich bin so glücklich. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Aber das will ich dir gleich natürlich noch im Detail erklären... Ich habe mir schon fast gedacht, dass ich dich nicht dazu bringen kann, sowas nie wieder zu tun, aber zu gegebener Zeit werde ich dich wieder daran erinnern...

Nun aber zu den Einzelheiten deines wunderbaren aktuellen Teils:
Wow, die ersten Sätze trieben mir schon die Tränen in die Augen. Ich habe Marc förmlich vor mir gesehen, wie er verletzt und traurig durch die Straßen wandelt, weil alles nicht so abgelaufen war, wie er es sich vorgestellt hatte... Da hatte ich einen dicken Kloß im Hals, das muss ich schon zugeben. Der Schmerz war förmlich greifbar, vor allem wenn man bedenkt, wie viel Überwindung es Marc kostet, seine Gefühle zu zeigen.
UNd doch kann er nicht gehen. Irgendwas hält ihn zurück und führt in wieder seines Weges aus der Richtung, aus der er soeben gekommen war...Auf dem Weg ruft er eine Frau an. Da habe ich ja kurz gedacht, er würde in alte Muster verfallen, aber dann ist mir eingefallen, dass er wahrscheinlich die Frau angerufen hat, zu der er nach der Trennung von Gretchen damals, vor 2 Jahren geflüchtet ist. Ich glaube, sie hieß Jenny. Wahrscheinlich braucht er jemanden, der im sagt, dass er das richtige tut und dass er kämpfen soll. Manchmal brauch Marc einfach einen Schubs in die richtige Richtung...

Während Marc also durch die Straßen irrt, macht Gretchen sich Vorwürfe und fühlt sich schuldig. ICh muss sagen, in der Situation kann ich ihr nur recht geben. Denn in dieser Situation hat ganz klar SIE den Fehler gemacht. Gut, man kann es nachvollziehen, aber letztlich hat MArc sich an diesem Abend sehr korrekt verhalten und ist ihren Wünschen gefolgt, auch wenn das lles andere als leicht für ihn war...
Angesichts des kleinen Mädchens, das behütet vor sich hinträumt, kann Gretchen aich auch nicht auf die Suche machen. Ein furchtbares Dilemma und da sie ja selbst schuld daran ist, macht sie sich doppelt so große Vorwürfe...

Sie hofft so sehr, dass er noch vor der Tür wartet, aber der Schatten, den sie zu sehen glaubte, reagierte nicht auf ihr Gekreische, stattdessen ruft sie damit ihre Nachbarin auf den Plan. Oh je, Gretchen, du hast doch gerade echt genung andere Sorgen als gestörte Nachbarn. Aber diese NAchbarin war heute echt gold wert, denn sie konnte Gretchen in ihrem Verdacht bestätigen, dass tatsächlich jemand vor der Tür sitzt und wartet, vielleicht auf sie wartet. Und da die Nachbarin nun eh schonmal da ist, kann sie auch kurz die kleine hüten, während Gretchen runterläuft. Sehr klug, Frau Haase, man muss jede Möglichkeit nutzen...

Und tatsächlich, kaum dass Gretchen unten angekommen ist, sieht sie den mitgenommenen Marc, der ihre Anwesenheit ebenfalls sogleich bemerkt. Was jetzt wohl auf uns zukommt? Ich muss gestehen, dessen war ich mir gar nicht sicher. Ich hätte mit allem, wirklich allem gerechnet, von Anschreiben bis Abknutschen...

Tja, aber stattdessen kehrte erstmal Stille ein. Gut, Marc wollte sich einfach nicht nochmal zu weit aus dem Fenster lehnen und Gretchen weiß einfach nicht, was sie sagen kann oder soll. Ich muss zugeben, dass der nachfolgende Vergleich zwar passte, aber in der Situation wohl nicht so angemessen war..Aber sie ist eben unsicher. DA redet man eher verworren.

Aber da sie wieder nach oben muss, überlässt sie Marc die Entscheidung, ob er reden will. Wow, das hätte ich Gretchen gar nicht zugetraut. Früher hätte sie geheult und ihn angefleht, ihr zuzuhören, aber heute ist alles anders. Sie ist anders. Ich glaube, dass Marc das wirklich helfen wird... Nur wie er eben so ist, will er nicht zugeben, dass er eigentlich genau das will: Reden. Stattdessen lenkt er lieber ab und demonstriert sein angebliches Desinteresse, aber damit kann er Gretchen nichts vormachen. Denn in einem hat sie ganz recht: Wenn er nicht reden wollte, wenn er SIE nicht mehr wollte, dann wäre er gegangen. Er hätte sie verlassen, ohne sich umzudrehen, aber das konnte er nicht. Er saß in der Kälte und wartete auf ein Zeichen von ihr. Das allein reicht schon aus, da bedarf es keiner Worte mehr. Er wollte nicht gehen, nicht so und nicht jetzt.
Marc versucht zwar noch, die letzten Macho-Überreste zusammen zukratzen, aber das will nicht so recht funktionieren. DAmit liefert er Gretchen eigentlich noch mehr Beweise für ihre Theorie.... Und mit dieser Erkenntnis ließ Gretchen ihn allein. Allein, aber nicht mehr einsam. Und schon hatte ich wieder Tränen in den Augen. DAs war einfach wow.
Die sechs Worte, die du da verwendet hast, haben eine ganze Flut von Emotionen ausgelöst, sowohl bei mir als auch bei allen Beteiligten. Da ist mir ganz warm ums Herz geworden. Einfach super, Nastilein....Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Gretchens Worte haben Marc ja richtig aufgewühlt. Er weiß selbst nicht, was er da eigentlich noch tut und vor allem warum. Denn im Unterbewusstsein ist bei ihm angekommen, was Gretchen ihm mit den Motten sagen wollte und deswegen will er sie beschützen. Denn eigentlich will er einen blondgelockten Engel beschützen, der heute Abend einen riesigen Fehler gemacht hat, den er ihr zu verzeihen bereit ist. Ich glaube, innerlich weiß er das, nur der Rest-Macho hält ihn davon ab. Ich bin sehr gespannt, was mich nun noch erwartet.

Auch Gretchen wartet in ihrer Wohung gespannt auf Marcs Rückkehr. Sie ist ja schon ganz nervös. Gut, das ist auch ein wichtiger Moment in ihrer Beziehung. Wenn Marc kommt, haben sie eine weitere Chance, wenn nicht, ist es wohl für immer vorbei. Da ist es kein Wunder, dass Gretchen auf heißen Kohlen sitzt und die Zeit sekündlich überprüft.. Sicher macht sie sich auch Sorgen, wird aber mit der fortschreitender Zeit auch immer wütender und trauriger, weil sie denkt, dass das Ende nah ist. Armes Gretchen. Denn auch wenn sie stark tut, mit der Minuten breitet sich in ihrem Herzen der Schmerz aus...

Und dann um Mitternacht erlöst Marc sie von ihren Qualen und geht hinauf. Ich weiß nicht, warum er gewartet hat und warum er gerade jetzt hochgegangen ist, aber erstmal ist wichtig, dass er da ist und die beiden reden können...
Und dann reden die über Motten. Klar, die stehen ja stellvertretend für ihr Verhalten, aber die hätte das auch ruhig direkt ansprechen köpnnen. So dürfte es wohl enfacher sein, darüber zu reden, denn das nachfolgende Gespräch war echt schön, auch wenn es um Motten ging... Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Als Gretchen Marc als Mond, also ihren Orientierungspunkt, den Mittelpunkt ihres Lebens bezeichnet habe, war ich doch sehr gerührt...
Gut für Marc war diese metaphorische Sprache etwas zu hoch. Gerade wenn man bedenkt, dass seine Emotionen verrückt spielen, kann ich verstehen, dass er Tacheles reden will. Der arme Kerl ist ja völlig überfordert.
Aber dann versteht er es doch noch und erklärt Gretchen, dass auch er nicht perfekt ist. Man, da habe ich schon wieder mit den Tränen gekämpft. Marc Meier gibt zu, nur ein Mensch zu sein, ein Mensch mit Maken und Fehlern...und ohne Perfektion. Ich bin überwältigt....

Marc redet so offen wie nie über seine GEfühle zu ihr. Das war einfach großartig...Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Er legt die Karten auf den Tisch und sagt, was er anzubieten hat. Nun muss Gretchen sich entscheiden. Er wird sie immer foppen, wie er es nennt, nun ist es an ihr zu wählen, ob sie damit leben kann. Aber ich glaube, dass ist der Charme, den Marc ausmacht. Deswegen liebt sie ihn ja auch... Und nur ganz nebenbei gesteht er ihr auch, dass er Gefühle für sie hat, dass er sie liebt...

Und ich verlange auch nicht von dir, dass du das einfach hin nimmst oder gut heißt, aber du musst für dich entscheiden, ob du damit auf Dauer umgehen kannst und willst oder eben nicht. Das gleiche gilt auch für mich. Nur, dass ich mich schon entschieden habe, obwohl ich immer noch im Dunkeln tappe, was denn eigentlich den Irrtum von damals ausgemacht hat. Es spielt für mich kaum noch eine Rolle, weil ich nicht denke, dass es etwas an meinen Gefühlen für dich ändern wird.“
Wow, das war ein Libesgeständnis vom Feinste, einfach wundervoll. Mehr kann ich dazu nciht sagen. Ich bin sprachlos....

Und auch bei Gretchen sind die Worte angekommen, nur kann sie deren Inhalt noch nicht so ganz glauben. Denn ein verbranntes Kind scheut das Feuer. Da muss Marc wohl noch mal deutlicher werden... Schließlich hat Gretchen einfach nur Angst, Angst davor, erneut in ihren Grundfesten erschüttert zu werden...
Letztlich verstehen die beiden sich aber auch ohne Worte und Marc merkt, dass Gretchen ihn jetzt braucht. Da nimmt er sie einfach in den Arm... Das ist einfach wundervoll. Ich könnte die ganze Zeit auf und ab hüpfen vor Freude. Diese Verbindung und auch die Worte, die Atmosphäre, das Verhalten. All das ist einfach großartig, das hast du wirklich vorbildlich gemacht Nasti. Einen dicken Kuss dafür...

Ich glaube diese Umarmung mit der Erwiderung hat den Damm gebrochen, bei beiden. Gretchen erzählt Marc von dem Missverständis damals und MArc ist einfach nur da. Er hat zwar nicht viel von der Geschichte verstanden, aber wenn es ihr besser ginge, würden die beiden sicherlich noch einmal in Ruhe darüber reden. Vorerst reicht ihm die Gewissheit, dass es dafür wohl eine gute Erklärung gibt...

Und dann überrascht Marc seine Herzdame mal wieder mit seinem Verhalten. Zuerst reicht er Taschtücher aus seiner Hosentasche, weil ein moderner Mann sowas haben sollte , und dann fängt er auch noch zu spülen an. Wunder gibt es also wirklich, auch bei Marc Meier. Da ist auch Gretchen überrascht... Und schon flammt wieder ein Eckchen des alten Marc Meier auf, als er sie an die Schulzeit und ihre sportlichen Aktivitäten erinnert. DA werden die beiden kurz auch wieder zu Kindern, die sich bewerfen, bis sie in die Realität zurückkehren... DAS lockert dann zumindest mal ihre Stimmung.

Binnen Sekunden stellt sich jedoch wieder die Anziehungskraft der beiden ein und es liegt eine greifbare Spannung in der Luft....
Die beiden können im Moment noch nicht unbefangen miteinander umgehen, denn es steht noch viel Unausgesprochenes zwischen Ihnen. Erst wenn das bereinigt ist, können sie "frei" sein. Und dann macht Marc einen wunderschönen Schritt, bei dem ich schon wieder geheult habe. Also heute strapazierst du miene Tränendrüsen ganz schön...

„Gretchen ich will ehrlich sein. Das nächste Mal, wenn du meinetwegen wütend oder enttäuscht bist, dann sag mir das auch, von mir aus kannst du mich auch anschreien. Ja wenn es dir hilft, dann kannst du so viele Eierkuchen nach mir werfen wie du willst, oder mir etwas über das Leben von Affen im Zoo erzählen, solange so was wie heute nicht noch mal passiert. Und ich verspreche nicht einfach wieder zu verschwinden. Meint du wir kriegen das hin?“
„Ich will, dass wir das hinbekommen.

Wow, Marc will lieber reden als etwas totzuschwegen. Ich bin überwältigt. Ich liebe den neuen Marc einfach. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Schließlich unterhalten sich die beiden noch über alles Mögliche, auch über Medhi. Gretchen ist erleichtert, zu hören, dass Marc den BEsuch unabhänging von ihrem Vater geplant hatte, und MArc ist neugierig, was sein Freund os getrieben hat in den vergangenen Jahren... Die Unterhaltungen scheinen offen und ehrlich und vor allem unbefangen zu sein, bis Gretchen gähnt. Denn dann steht der Abschied an und da wissen beide einfach nicht, wie sie sich verhalten sollen. Da stellt sich die Befangenheit der beiden wieder ein. Denn durch Marcs Rückkehr kann davon ausgegangen werden, dass beide mit der Art des Abschiedes unzufrieden waren...
Und dann stehen sie im Hausflur und sind drauf und dran sich zu küssen, da Marc ja angeblich was vergessen hatte. Das ist wohl die älteste AUsrede der Welt, aber das war irgendwie klar, dass Gretchen das nicht schnallt, denn immerhin hat sie eine seeeeeeeeehhhhhhhhhr lange Leitung.

Die beiden stehen also unschlüssig im Flur. Beide wollen sich küssen, aber beide sind auch irgendwie gehemmt und haben Angst. Letzlich hast du die Konflikte, die in beiden toben, wunderbar beschrieben und ich konnte mich voll mit beiden identifizieren, auch wenn das paradox klingt...Und dann macht Grtchen den ersten Schritt, auch wenn sie nach Sekunden vor ihrer eigenen Courage zurückschreckt...Dies stürzt Marc in einen weiteren Konflikt, weil er ihre Zweifel angesichts seiner nichthandlung sieht... Dies bricht sämtliche Dämme und beide geben sich ihrer Leidenschaft hin. Gretchen kann in diesem Moment gar nicht anders. Ihr Schutzmechanismus ist voll runtergefahren und an die Konsequenzen denkt sie gerade überhaupt nicht...Sie lässt sich einfach fallen. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Wie du das beschreiben hast, die Stimmung, die du eingefangen hast. Da kann ich nur sagen: Wow! Das war ganz großes Kino. Mehr bleibt mir da einfach nicht zu sagen. Ein großes Kompliment, Nastilein.

Über den Sog der Leidenschaft hätten die beiden fast die kleine vergessen, die nebenan schläft. Das ist eben typisch Martchen. Wenn sie zusammen sind, kann alles andere schon mal Nebensache werden... Aber zurück in der Realität kümmert sich Gretchen erstmal um Nele, die sie auf der Suche nach ihrem Schnuller Marc in die Arme drückt... Das war wirklich süß, er war ja ganz überfordert.... Und doch hat er die Kleine zum Einschlafen gekriegt, während Gretchen Gigi beruhigen musste..MArc und ein Kleinkind, dieses Bild hat sich für immer in das Haasesche Hirn gebrannt...

Zum Schluss konnte Gretchen noch eine Gelegenheit nutzen, um Marc zu foppen. Sehr klug... Aber auch das kann nicht über ihren glückseligen Zustand hinwegtäuschen. Auch Marc dürfte es genauso gehen... Die Schmetterlinge haben gerade Hochsaison in ihren Bäuchen....

Also allerliebste Nasti, wow, das war fabelhaft. Ich hoffe, dass das auch so bei dir ankommt. Hoffentlich schreckt dich die Länge nicht ab. Denn ich habe festgestellt, dass ich noch mehr sagen könnte, aber ich wollte nicht noch mehr schreiben, denn das wäre wohl zu viel des guten... Also habe ich vor allem gegen Ende versucht, mich zurückzuhalten. Trotzdem sollte deutlich geworden sein, dass ich über alle Maßen begeistert von diesem Teil war. Dafür einen weiteren dicken Kuss.

Ich drück dich ganz fest,
Elena

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

26.08.2012 17:40
#371 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Endlich!!!Image and video hosting by TinyPic
Zwischenzeitlich habe ich ja schonmal die Hoffnung verloren, daß sie doch zu einem Kuss kommen werden, vor allem nach diesem Megaauftritt von Gretchen, wo sie ihn doch quasi rausgeschmissen hat!!!

Ein verletzter Marc, hatten wir sowas schon zu lesen bekommen, er tat mir voll leid, ist hier extra wegen ihr nach Berlin gekommen und dann sowas. Gretchen hatte wohl Panik, vorher war ja viel nur in ihrer Gedankenwelt und sie malte sich natürlich wieder alles rosa aus, die Zukunft mit Marc und alles was da folgen würde. Und dann steht er da, der MOND - also echt, du hast ja tolle Gedanken!

Sie kann ja froh sein, daß die Nachbarin hier war, um sich aufzuregen, sonst hätte sie den lieben Marc da unten im Dunkeln gar nicht gefunden! Ich glaube allerdings auch, daß Marc seine Potzdamer Freundin angerufen hat und sie hat ihn zu Gretchen zurückgebracht! Es steht für beide richtig viel auf dem Spiel und keiner will es versauen, aber dadurch entsteht natürlich so eine angespannte Stimmung und da kommt dann auch einfach mal Blödsinn daher!

Küchenschlacht und Abwasch fand ich lustig, Marc räumt auf, wer hätte sich denn sowas gedacht. Und dann ist er meiner Meinung nach der, der konkret werden will. Er möchte, daß es funktioniert mit ihnen und das macht er der Chaosqueen auch gleich klar! Man muß einfach über alles reden, zumindest mal versuchen, die Zwei werden sich immer streiten, das ist einfach so.

Der erste Abschied war ja ziemlich bescheuert, ein Klopfen auf die Schulter, sowas ist ja für Saufkumpels! Aber dann...kam Marc zurück und es war magisch! Er will ihr die Zeit geben, die sie braucht, jedoch braucht er auch was....dieser krönende Abschluß ist wie Balsam auf meinem gepeinigten Herz, du hast uns ja ganz schön lange drauf warten lassen! Und dann nimmt auch noch Gretchen die Zügel in die Hand, wünscht sie sich selbst doch auch so sehr diesen Kuß! Bin aber froh, daß Nele dann gestört hat, es ist einfach noch zu früh und würde die Dinge unnötig verkomplizieren.

Und dann verarscht sie den lieben Marc auch noch, sie macht ihn tatsächlich verrückt, auf eine einzigartige Weise, ich mich so, bin völlig außer mir! Da war wirklich alles dabei, was man so möchte, eine wunderschöne Liebeserklärung von Marc noch obendrauf (wobei mir auffällt, daß er weiteaus mehr von sich und seinen Gefühlen preisgibt als Gretchen!!!), jetzt bin ich endlich mal zufrieden und freue mich auf die Fortsetzung!

______________________________________________

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

26.08.2012 22:42
#372 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Zum Glück haben sie sich ausgesprochen!!!!

Olivenbaum Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 781

29.08.2012 13:26
#373 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Haaallo, ich hab jetzt auch mal deine Story gelesen und bin noch ganz begeistert, besonders der letzte Teil war toll Image and video hosting by TinyPic also der ist mir grade noch am meisten in der Erinnerung Freu mich schon auf mehr
lg

Nasti Offline

Student:


Beiträge: 438

05.09.2012 08:08
#374 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Hallo ihr Lieben,

also es erreichen mich jetzt doch immer mehr Mails von euch, wann es denn wieder "Nachschub" gibt und da ich leider nicht dazu komme euch einzeln zu antworten, dachte ich mir geb ich euch vorerst eine Sammelantwort. Außerdem gibt es bestimmt auch die eine oder andere Leserin die sich das auch schon fragt sich aber nicht traut mich direkt zu fragen oder einfach zu höflich ist. Jedenfalls wird es erst morgen ein neues Kapitel zu lesen geben. Alle anderen Fragen beantworte ich euch dann direkt per Mail, auch morgen. Ich weiß, ich weiß "Morgen, morgen sagen alle faulen Leute", aber ich verspreche euch mit meiner Faulheit hat das nichts zu tun. Hoffe es geht euch gut und ihr verzeiht mir die Wartezeit.

Liebe Grüße
Eure Nasti

Nasti Offline

Student:


Beiträge: 438

07.09.2012 07:35
#375 RE: Kommentare zu Nastis Fortsetzungsstory Zitat · Antworten

Danke an alle meine treuen Kommischreiber und stillen Leser


GBPicsOnline - Ted Gästebuch Pics

Bin gestern nicht mehr dazugekommen euch auf eure Kommentare einzeln zu antworten, deshalb gibt es heute ein Küsschen von mir, stellvertretend von Ted ausgeführt Dieser lebende Teddybär ist einfach der Knaller und ich will auch so Einen, aber dann bitte mit mehr Manieren (wer denn Film gesehen hat, weiß was ich meine)

Ich weiß gar nicht, was ich zu euren Kommentaren schreiben soll, ich bin jedes Mal überwältigt, wenn ich sie lese. Ich denke mal, ihr hattet gehofft, dass vielleicht noch ein Martchen-Teil kommt, aber leider musste ich euch da enttäuschen. Das nächste Teil schwengt dann zu Gretchen, was ihr euch bestimmt schon gedacht habt und danach geht es weiter mit Martchen. Und diesmal wird auch nicht wieder soviel Zeit verstreichen. Generell hoffe ich, dass ich bis Ende September schaffe endlich mal einen Schritt weiterzukommen. Denn danach wird es eher wieder eng werden mit dem Posten, weil ich Anfang Oktober einen Umzug vor mir habe. Wie ich mich kenne, wird das meine ganze Aufmerksamkeit beanspruchen und wie schnell ich dann wieder Internet habe, weiß ich auch nicht. Soviel Erfahrung habe ich da nicht. Außerdem heißt Oktober immer Semesterbeginn, also noch weniger Zeit. Nur das ihr schon mal Bescheid wisst und ich nicht wieder im Oktober Mails bekomme, ob ich nach Skandinavien abgehauen bin Diese Vermutung haben jetzt schon mehrere geäußert, was ich sehr lustig finde und irgendwie ist es ja auch süß auf was für ihr Ideen ihr immer kommt

Wünsch euch einen schönen Freitag und ein noch schöneres Wochenende

Eure Nasti

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz