Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 41.213 mal aufgerufen
 Plauderecke zur Serie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 22:36
Fachbereich: MEDIZIN LEXIKON Zitat · Antworten

Hey Leute!!! Hier mal was fürs Köpfchen!!! Sind euch schon mal ärztliche Begriffe aus DD oder generell aufgefallen, wo ihr nicht wusstet, was das bedeutet und erst mal nachschlagen musstet?
Dann schreibt sie hier rein!!!

Schreibt bitte den Erstbuchstaben ein bisl dicker (Funktion big & b!!!!), dann kann man schneller beim Suchen nachschlagen!!! Und ganz wichtig Quelle nicht vergessen!!!! Bilder sind gerne auch erwünscht!!!

Fang mal an:

Allgemeinmedizin:
Die Allgemeinmedizin ist in Deutschland eines der 32 Fachgebiete der Medizin. Im englischsprachigen Ausland werden Allgemeinmediziner als General Practitioners (GP) bezeichnet. Die Ausbildungswege und -zeiten unterscheiden sich dabei von Land zu Land.
Der Arbeitsbereich der Allgemeinmedizin beinhaltet die Grundversorgung aller Patienten mit körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen in der Akut- und Langzeitversorgung sowie wesentliche Bereiche der Prävention und Rehabilitation. Allgemeinärzte sind darauf spezialisiert, als erste ärztliche Ansprechpartner bei allen Gesundheitsproblemen zu beraten.
Eine der Aufgaben der Allgemeinmedizin ist das Erkennen von abwendbar gefährlichen Verläufen und diese der entsprechenden fachärztlichen Behandlung zuzuweisen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Behandlung von chronisch Kranken. Insbesondere die Betreuung von Bluthochdruckpatienten und Diabetiker. Die Familienmedizin mit oft krisenhaften Familiengeschichten und bei den daraus entstehenden psychosozialen Konflikten ist der Hausarzt meistens der erste Ansprechpartner.
Der Gesetzgeber hat die gesetzlichen Krankenkassen verpflichtet allen ihren Versicherten einen Hausarzttarif anzubieten. U.a. verpflichten sich die Versicherten vor einem Facharztbesuch den Hausarzt zu konsultieren und einen Facharzt nur mit Überweisungsschein aufzusuchen.

Frau Dr. Haase , zur Op bitte!!!!


Quelle: http://de.tinypic.com/?t=postupload & Doctor's Diary DVD (Bilderrechte bei RTL)

LG, Cindy



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 22:48
#2 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Doktor:
Der Doktor (v. lat.: docere „lehren“ oder doctus „gelehrt“, bzw. doctor / doctrix (weibl.); Abk. Dr., Pl. Doctores, abgekürzt Dres.) ist der höchste akademische Grad. Der akademische Doktorgrad (das Doktorat) wird durch die Promotion an einer Hochschule mit Promotionsrecht erlangt. Durch die Promotion wird dem Kandidaten die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten bescheinigt. Eine abgeschlossene Promotion ist Voraussetzung für eine Habilitation ( = höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland, Österreich und der Schweiz, mit der im Rahmen eines akademischen Prüfungsverfahrens die Lehrbefähigung (facultas docendi) in einem wissenschaftlichen Fach festgestellt wird.).
In anderen Ländern gibt es auch Doktorgrade, die mitunter ohne zusätzliche Promotionsleistung vergeben werden (sog. „Berufsdoktorate“, zum Beispiel Medical Doctor, M.D., oder Juridical Doctor, J.D.). Diese dürfen in Deutschland nicht mit Dr. abgekürzt werden, sondern nur mit der jeweiligen Originalabkürzung.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Doktor



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 22:52
#3 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Facharzt:
Facharzt darf sich in Deutschland nur derjenige Arzt nennen, der eine mehrjährige Weiterbildung absolviert und mit einer Facharztprüfung erfolgreich abgeschlossen hat. Für Zeitdauer, Weiterbildungsinhalt und Anrechnung von Vorzeiten erlassen die Landesärztekammern für ihren Zuständigkeitsbereich eine Weiterbildungsordnung.
Der Erwerb des Titels „Facharzt“ ist seit einigen Jahren Voraussetzung für die Zulassung als Vertragsarzt der Gesetzlichen Krankenversicherungen. Bis dahin war es möglich, sich auch als „Praktischer Arzt“ niederzulassen.
Derzeit bestehen Bestrebungen, die Innere Medizin als eigenständiges Gebiet abzuschaffen. In einigen Bundesländern wurden dafür die Gebietsbezeichnungen „Innere und Allgemeinmedizin“ sowie die Gebietsbezeichnungen der Teilgebiete (Kardiologie, Gastroenterologie etc.) eingeführt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Facharzt



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 22:54
#4 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Chirurgie:
Die Chirurgie (Aussprache: [kirʊrˈɡiː, çirʊrˈɡiː] beziehungsweise umgangssprachlich [ʃirurˈɡiː]; griechisch χειρουργική [τέχνη] „die Handwerkliche Kunst“) ist das medizinische Fachgebiet, das sich mit der Behandlung von Krankheiten und Verletzungen durch direkte, manuelle oder instrumentelle Einwirkung auf den Körper des Patienten (Operation) befasst. Das Wort „Chirurgie“ ist aus zwei Teilwörtern zusammengesetzt, nämlich aus altgr. χείρ „Hand“ und ἔργον „Werk, Arbeit“, also wörtlich übersetzt ist ein Chirurg ein „Handarbeiter“.
=> Passt ja, mit Männer mit Werkzeugen sind i-wie total sexy!!!

Chirurgie umfasst die Schwerpunkte Gefäßchirurgie ( = operative Behandlung der Blutgefäße), Thoraxchirurgie ( = instrumentellen Untersuchungsverfahren sowie postoperative Behandlung chirurgischer Erkrankungen und Fehlbildungen der Lunge, der Pleura, des Bronchialsystems, des Mediastinums und der Thoraxwand, insbesondere im Rahmen der Tumorbehandlung) , Unfallchirurgie ( = operatives Verfahren zur Wiederherstellung und Erhaltung der durch Unfälle beschädigten Strukturen des Menschen.), Neurochirurgie (operative Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und (Folgen von) Verletzungen des zentralen und peripheren Nervensystems.) und Viszeralchirurgie ( = operative Behandlung der Bauch-Organe, d. h. des gesamten Verdauungstraktes.).
Daneben gibt es noch die Allgemeinchirurgie, die mehrere der vorgenannten Schwerpunkte mit Hauptgewicht auf der Viszeralchirurgie vereint und häufige chirurgische Krankheitsbilder zum Gegenstand hat. Allerdings wird von mehreren Ärztekammern in Deutschland häufig die Abschaffung der Allgemeinchirurgie diskutiert.

Im deutschen Sprachraum sind Herzchirurgie, Neurochirurgie, Kinderchirurgie, Kieferchirurgie, Plastische Chirurgie/Schönheitsoperationen, Unfallchirurgie und Theoretische Chirurgie eigenständige Fachgebiete. Durch die verschiedenen Unterdisziplinen zieht sich die Methodik der minimal-invasiven Chirurgie ( = operative Eingriffe mit kleinstem Trauma (mit kleinster Verletzung von Haut und Weichteilen)); dabei werden Patienten, wenn möglich, ohne größere Schnitte operiert.
Der Chirurg muss daher über einen Bildschirm operieren und kann lediglich Geräte von außen bedienen.

In der Chirurgie werden krankhafte Organe vollständig (Ektomie) oder teilweise (Resektion) entfernt. Verstopfte Organsysteme werden wieder durchgängig gemacht. Es werden neue Organe oder Prothesen implantiert ( = eingepflanztes künstliches Material).

Der Begriff Chirurgie wird oft dazu verwendet, die Fachabteilung innerhalb eines Krankenhauses oder die spezielle Einzelklinik in einem Klinikum zu bezeichnen.

Unser Oberarzt Dr. Marc Meier, die zarteste Versuchung, seit es Oberärzte gibt!!!


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Chirurgie & Doctor's Diary DVD (Bilderrechte bei RTL)



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 23:05
#5 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Gynäkologie:
Die Gynäkologie (gr. γυνή gyné „Frau“ und -logie), oder auch Frauenheilkunde, ist die Lehre von der Behandlung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes. Das entsprechende Fachgebiet für männliche Patienten ist die Andrologie ( = Männerkunde) , zum Teil die Urologie ( = harnbildende und harnableitende Organe). Allerdings beschäftigen sich Urologen auch mit weiblichen Patienten, wenn es um Erkrankungen der Nieren, der Harnblase und der Harnröhre geht.

Im engeren Sinne befasst sich die Gynäkologie mit den Erkrankungen der nicht schwangeren Frau im Gegensatz zur Geburtshilfe. Die Frauenheilkunde ist eines von etwa 30 Teilgebieten der Humanmedizin. Die Facharzt-Ausbildung erfolgt in Deutschland immer gemeinsam mit der Geburtshilfe.

Zu den Aufgaben der Gynäkologie gehört auch die Behandlung von Erkrankungen der weiblichen Brust bzw. die entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen.

Unser Gynäkologe Dr. Mehdi Kaan, der Arzt, dem die Frauen vertrauen!!!


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Andrologie & Doctor's Diary DVD (Bilderrechte bei RTL)



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 23:16
#6 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Neurologie
Die Neurologie ist die Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems. Die Grenze zur Psychiatrie ist teilweise fließend. In Deutschland ist die Neurologie als ein Teilgebiet aus der Inneren Medizin hervorgegangen. Die Organsysteme, die in der Neurologie Berücksichtigung finden, sind das Zentralnervensystem, also Gehirn und Rückenmark und deren Umgebungsstrukturen und blutversorgende Gefäße sowie das periphere Nervensystem ( = Teil des Nervensystems, der außerhalb des Gehirns und Rückenmarks gelegen ist.) einschließlich dessen Verbindungsstrukturen mit den Muskeln sowie die Muskulatur.

Frau Dr. Hassmann zuständig für Neurologie/ Neurochirurgie!!!


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Neurologie & Doctor's Diary DVD (Bilderrechte bei RTl)



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 23:20
#7 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Neurochirurgie:
Die Neurochirurgie umfasst als medizinisches Fachgebiet die Erkennung und operative Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und (Folgen von) Verletzungen des zentralen und peripheren Nervensystems. Außerdem beschäftigt sie sich mit den entsprechenden Voruntersuchungen, konservativen Behandlungsverfahren und der Rehabilitation ( = Wiederherstellung). Das Fach ist eigenständig und wird weder der Chirurgie noch der Neurologie zugeordnet.

Frau Dr. Hassmann: Merkel mein Name. Angela Merkel!!!


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Neurochirurgie & Doctor's Diary DVD (Bilderrechte bei RTl)



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 23:31
#8 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Broca-Areal:
Das Broca-Areal, Broca-Zentrum oder Brocasche Sprachregion ist eine Region der Großhirnrinde und wird zusammen mit dem Wernicke-Areal
( = sensorische Sprachzentrum) als eines der beiden Hauptkomponenten des Sprachzentrums ( = die Areale im Gehirn, denen eine besondere Funktion bei der Sprachverarbeitung und -produktion zukommt.) angesehen.

http://www.marcus-haas.de/dgs/gehirn.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Broca-Areal & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 23:37
#9 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Darmspiegelung:
Die vollständige Spiegelung des Darms heißt in der medizinischen Fachsprache Koloskopie (Kolon = Dickdarm, skopein = schauen). Mit einem speziellen Instrument, dem Endoskop, betrachtet der Arzt das Innere des Darms und untersucht die Darmschleimhaut nach Auffälligkeiten. Außerdem kann er mit Hilfe des Endoskops an verdächtigen Stellen Gewebeproben entnehmen sowie Wucherungen der Darmschleimhaut (Darmpolypen) abtragen.
Die Koloskopie ist die wichtigste und aussagekräftigste Untersuchung zur Früherkennung und Diagnose von Darmkrebs. Mit ihr lassen sich selbst kleine Tumore und Darmpolypen mit sehr hoher Sicherheit aufspüren.

ACHTUNG!!! Nix für welche, die keine Organe sehen können!!!
http://www.innere-koblenz.de/userdata/36...97578-MZJXU.jpg

Quelle: http://www.darmkrebs.de/de/frueherkennun...darmspiegelung/ & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 23:43
#10 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Elektrokardiogramm (EKG):
Das Elektrokardiogramm (EKG) ist die Registrierung der Summe der elektrischen Aktivitäten aller Herzmuskelfasern. Elektrokardiogramm heißt auf Deutsch Herzspannungskurve, gelegentlich wird es auch Herzschrift genannt.
Ein unauffälliges 12-Kanal-EKGJeder Kontraktion des Herzmuskels geht eine elektrische Erregung voraus, die im Normalfall vom Sinusknoten ausgeht und über das herzeigene Erregungsleitungssystem zu den Herzmuskelzellen läuft. Diese elektrischen Potenzialänderungen am Herzen kann man an der Körperoberfläche ableiten und im Zeitverlauf aufzeichnen. Es resultiert ein immer wiederkehrendes Bild der elektrischen Herzaktion. Mit dem EKG lassen sich vielfältige Aussagen zu Eigenschaften und Erkrankungen des Herzens treffen. Zu beachten ist, dass das Oberflächen-EKG nur die elektrische Aktivität des Herzmuskels anzeigt, nicht jedoch die tatsächliche Auswurfleistung widerspiegelt. Meist wird das EKG vom Arzt noch von Hand ausgemessen und visuell beurteilt, mittlerweile gibt es aber auch zunehmend verlässlichere Computerauswertungen.

http://www.projekt-medizin.de/images/sto...oft_patient.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrokardiogramm & Google Bilder

Belastungs-EKG:
Das Belastungs-EKG wird nach dem gleichen Prinzip wie ein Ruhe-EKG erstellt. Der Untschied ist nur, dass der Patient während der Messung körperlich aktiv ist. Eingesetzt wird ein stationäres Fahrrad (Ergometer) oder Laufband. Die Arbeitsleistung wird in Watt gemessen.

Quelle: http://www.netdoktor.de/Diagnostik+Behan...stung-1171.html



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:04
#11 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Endoskop:
Ein Endoskop (griechisch ἔνδον éndon ‚innen‘; σκοπεῖν skopein ‚beobachten‘) ist ein Gerät, mit dem das Innere von lebenden Organismen, aber auch technischen Hohlräumen untersucht oder gar manipuliert werden kann. Ursprünglich für die humanmedizinische Diagnostik entwickelt, wird es heute auch für minimal-invasive operative Eingriffe an Mensch und Tier sowie in der Industrie zur Sichtprüfung schwer zugänglicher Hohlräume eingesetzt.

http://www.quabau.de/diagnose-Dateien/image019.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Endoskop & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:04
#12 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Kompartmentsyndrom:
Als Kompartmentsyndrom wird der Zustand definiert, in welchem bei geschlossenem Haut- und Weichteilmantel ein erhöhter Gewebedruck zur Verminderung der Gewebedurchblutung führt, woraus neuromuskuläre Störungen oder Gewebe- und Organschädigungen resultieren. Am häufigsten tritt das Kompartmentsyndrom am Unterarm oder Unterschenkel auf. In der Intensivmedizin (befasst sich mit der Diagnostik und Therapie lebensbedrohlicher Zustände und Krankheiten) ist auch ein abdominelles ( = Bauch) Kompartmentsyndrom bekannt wie es zum Beispiel nach Aortachirurgie ( = Hauptschlagader) auftreten kann.
Das Kompartmentsyndrom verursacht durch erhöhten Druck in den Muskellogen (eine Gruppe von Muskeln, die durch eine Faszie ( = Weichteil-Komponenten des Bindegewebes) begrenzt ist. Muskellogen finden sich zum Beispiel in den Extremitäten ( = Körperanhänge, die der Fortbewegung dienen) des Unterarms oder Unterschenkels (deshalb hier auch die Bezeichnung Logensyndrom) Schäden an den Blutgefäßen, Muskeln und Nerven. Durch die Abgrenzung der Muskelgruppen durch derbe Bindegewebsschichten (Faszien), die kaum dehnbar sind, führt erhöhter Druck zu Durchblutungsstörung des entsprechenden Bereichs und somit zu einer Schädigung von Nerven und Muskeln. Ein Logensyndrom kommt am Unterschenkel besonders im Bereich der Tibialis-anterior-Loge
( = Vorderer Schienbeinmuskel), vor und wird dann auch als Tibialis-anterior-Syndrom oder Tibialis-Logen-Syndrom
( = Erhöhung des Gewebedrucks in der Extensorenloge am Unterschenkel) bezeichnet.

ACHTUNG!!! Nix für welche, die kein Blut sehen können!!!
http://www.westpfalz-klinikum.de/westpfa...tsyndrom.01.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kompartmentsyndrom & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:04
#13 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Platonisch:
Unter einer platonischen Liebe versteht man eine rein geistige oder seelische, also nicht körperliche, Beziehung zwischen zwei Menschen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Platonisch



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:05
#14 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Profilneurose:
Krankhaft übersteigerte Angst zu wenig zu gelten.

Quelle: http://de.wiktionary.org/wiki/Profilneurose

Das sagt Gretchen mal in Staffel 1 zu Marc!!!

LG, Cindy



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:05
#15 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Schildrüsenkrebssyndrom oder Schilddrüsenkarzinom:
Der Schilddrüsenkrebs ist ein bösartiger Tumor der Schilddrüse.

Dieses Karzinom tritt selten auf, nur ca. 5% aller in der Schilddrüse festgestellten Knoten sind bösartig. Je nachdem, welcher Zelltyp der Schilddrüse befallen ist, wird unterschiedlich therapiert.

Ursachen für die Entstehung von Schilddrüsenkrebs können Erbfaktoren, Jodmangel und ionisierende Strahlungen sein. Beschwerden verursacht das Karzinom meist erst im fortgeschrittenen Stadium. Die Heilungsaussichten sind gut.

Die Schilddrüse liegt an der Vorderseite des Halses und hat die Form eines Schmetterlings. Ihre Aufgabe besteht in der Bildung und Ausschüttung von Hormonen, die den Stoffwechsel und das Wachstum steuern.

Ca. 25% aller deutschen Einwohner haben einen oder mehrere Schilddrüsenknoten, die in den meisten Fällen ihre Ursache in einer gutartigen Neubildung von Gewebe oder Zystenbildung haben. Nur bei 5% der Betroffenen liegt Schilddrüsenkrebs vor.

http://www.bild.de/BILD/ratgeber/gesund-...-kopf-gross.jpg

Quelle: http://www.bleib-gesund-service.de/-horm...lddruesenkrebs/ & Google Bilder

Hier ran litt leider auch der gute Patrick Swayze..
Bei diesem Wort fängt Diana in den Outtakes übrigens an volle kanne drauf loszulachen!!!



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:05
#16 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Stethoskop:
Das Stethoskop ist ein Diagnosewerkzeug zur Beurteilung von Schallphänomenen. Das mit der Erfindung des Gerätes im 19.Jh. neugebildete Wort Stethoskop leitet sich von griechisch στηθοσκόπιο[ν] (heutige Aussprache stithoskópio, altgriechische stethoskópion) von στήθος = „die Brust“ und ~σκόπιο[ν] = „das Betrachten“ ab, obwohl es sich ja eigentlich um ein "Stethophon" handelt und zeigt damit, wie die visuelle Komponente in der damaligen ärztlichen Untersuchungstechnik dominierte.

Der Vorgang des Abhörens wird in der medizinischen Terminologie Auskultation genannt. Im Maschinenbau wird das Stethoskop ebenfalls verwendet, um beispielsweise über Lagergeräusche einen beginnenden Maschinenschaden frühzeitig erkennen zu können.

In der Human- und Tiermedizin werden mit dem Stethoskop Töne und Geräusche beurteilt, die im Zusammenhang mit der Tätigkeit des Herzens, der Lungen und des Darmes entstehen. Zu jeder körperlichen Untersuchung gehört die Auskultation ( = Abhören des Körpers) der Herzklappen und manchmal auch der Halsschlagadern zum Ausschluss krankhafter Strömungsgeräusche oder fortgeleiteter pathologischer Herzgeräusche. Bei der Blutdruckmessung verwendet man ein Stethoskop zum Hören der Korotkow-Strömungsgeräusche ( = russischer Arzt) .

http://thenakedman.files.wordpress.com/2...stethoskop1.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Stethoskop & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:06
#17 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Traktieren:
lat. tractare = herumzerren, bearbeiten, behandeln

Quelle: http://www.duden.de/definition/traktieren



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:18
#18 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Tripper:
Gonorrhoe (Tripper) ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die durch die Bakterien Neisseria gonorrhoeae (Gonokokken) ausgelöst wird.
Die Anzahl der Tripper-Erkrankungen war einige Jahre rückläufig. Seit Mitte der 90er-Jahre wird eine Zunahme von Erkrankungsfällen auch in Deutschland beobachtet. Von Tripper sind insbesondere jüngere Erwachsene beiden Geschlechts betroffen. Der Altersdurchschnitt liegt bei etwa 30 Jahren. Bis zum Jahr 2000 war Gonorrhoe eine meldepflichtige Erkrankung. Allerdings wurden die meisten Tripper-Erkrankungen nicht angegeben und so hat man die Meldepflicht in Deutschland zurückgenommen.

Quelle: http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Tripper/



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 01:21
#19 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Elektrolyte:
Ein Elektrolyt (von gr. ἠλεκτρόν elektron, „Bernstein“ i.ü.S „elektrisch“ und λυτικός lytikós, „auflösbar“) ist ein (üblicherweise flüssiger) Stoff, der beim Anlegen einer Spannung unter dem Einfluss des dabei entstehenden elektrischen Feldes elektrischen Strom leitet (Leiter 2. Klasse), wobei seine elektrische Leitfähigkeit und der Ladungstransport durch die gerichtete Bewegung von Ionen bewirkt wird. Außerdem treten an den mit ihm in Verbindung stehenden Elektroden chemische Vorgänge auf. Elektrolyte sind wie ionisierte Gase Ionenleiter. Die Leitfähigkeit von Elektrolyten ist geringer als es für Metalle typisch ist; Metalle werden deshalb als Leiter der 1. Klasse bezeichnet.

http://www.abiwissen.info/diplom_chemie/...elektrolyte.gif

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrolyt & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 02:10
#20 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Transplantation:
Transplantation bezeichnet die Verpflanzung eines Transplantates in der Medizin. Ein Transplantat kann aus Zellen, Geweben, ganzen Organen oder Gliedmaßen wie Fingern und Zehen bestehen. Transplantationen werden in der Regel an spezialisierten Transplantationszentren durchgeführt.

Art der Transplantation
- autologe Transplantation
Spender und Empfänger sind dieselbe Person, das Transplantat wird dabei Autoplastik genannt.
Alte Bezeichnung: autogene Transplantation.
- syngene Transplantation
Spender ist der eineiige Zwilling, d. h. Spender und Empfänger sind genetisch Identisch.
Alte Bezeichnung: isogene Transplantation.
- allogene Transplantation
Spender gehört der gleichen Art an.
Alte Bezeichnung: homogene Transplantation. siehe auch: Lebendspende.
- xenogene Transplantation
Spender gehört einer anderen Art an (z. B. Schweineherzklappe).
Alte Bezeichnung: heterogene oder heterologe Transplantation.
- alloplastische Transplantation
künstliches Material wird implantiert

ACHTUNG!!! Nix für welche, die kein Blut sehen können!!!
http://www.iurtc.org.ir/Files/RTEImages/...plant%20001.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Transplantation & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 02:26
#21 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Hyperemesis gravidarum:
Als Hyperemesis gravidarum wird ein übermäßiges und anhaltendes, oft über den ganzen Tag wie auch nächtliches Erbrechen auch bei leerem Magen bezeichnet, das vor allem im ersten und zweiten Schwangerschaftsdrittel (Trimenon) auftritt. Einzelne Frauen leiden aber auch bis zum Tag der Geburt unter starker Übelkeit und Erbrechen. Im Gegensatz zum häufig vorkommenden Schwangerschaftserbrechen (Emesis gravidarum) kann es schwerwiegende Folgen mit erhöhter Gefährdung von Mutter und Kind nach sich ziehen. Wird Hyperemesis gravidarum unfachgemäß oder gar nicht behandelt, kann es dazu führen, dass der Leidensdruck der Schwangeren zu einer gewünschten Termination der Schwangerschaft führt, einzig aufgrund der unaushaltbaren Übelkeit und Erbrechen. Das Ernstnehmen der Patientin in ihrem Zustand und rasches, therapeutisches Eingreifen sind von höchster Priorität.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperemesis_gravidarum



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 02:29
#22 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Computertomographie (CT):

Die Computertomographie (von altgr. τομή, tome, „Schnitt“ und γράφειν, graphein, „schreiben“), Abkürzung CT, ist die rechnerbasierte Auswertung einer Vielzahl aus verschiedenen Richtungen aufgenommener Röntgenaufnahmen eines Objektes, um ein dreidimensionales Bild zu erzeugen (Voxeldaten). Es handelt sich dabei um ein schnittbildgebendes Verfahren. Es wird auch CT-Scan oder CAT-Scan (von computed axial tomography) abgekürzt.

http://www.roentgenpraxis-buxtehude.de/img/ct_5.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Computertomographie & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 02:32
#23 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Magnetresonanztomographie (MRT)
Die Magnetresonanztomographie (MRT, kurz auch MR; Tomographie von altgr. τομή, tome, „Schnitt“ und γράφειν, graphein, „schreiben“) ist ein bildgebendes Verfahren, das vor allem in der medizinischen Diagnostik zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird. Mit der MRT kann man Schnittbilder des menschlichen (oder tierischen) Körpers erzeugen, die eine Beurteilung der Organe und vieler krankhafter Organveränderungen erlauben. Die Magnetresonanztomographie basiert auf sehr starken Magnetfeldern sowie elektromagnetischen Wechselfeldern im Radiofrequenzbereich, mit denen bestimmte Atomkerne (meistens die Wasserstoffkerne/Protonen) im Körper resonant angeregt werden. Aufgenommen werden elektrische Signale der gleichen Frequenz, die die angeregten Atomkerne im Empfängerstromkreis induzieren. Im Gerät wird keine Röntgenstrahlung oder andere ionisierende Strahlung erzeugt oder genutzt. Eine wesentliche Grundlage für den Bildkontrast sind unterschiedliche Relaxationszeiten verschiedener Gewebearten. Daneben trägt auch der unterschiedliche Gehalt an Wasserstoff-Atomen in verschiedenen Geweben (z. B. Muskel, Knochen) zum Bildkontrast bei.
Synonym zur Bezeichnung Magnetresonanztomographie wird auch der Begriff Kernspintomographie verwendet (umgangssprachlich gelegentlich zu Kernspin verkürzt). Die ebenfalls zu findende Abkürzung MRI stammt von der englischen Bezeichnung Magnetic Resonance Imaging.

http://www.radiologieamstadtpark.de/uplo...RT72dpi25cm.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetresonanztomographie & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 04:27
#24 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Onkologie:
Als Onkologie (von griech. όγκος „Anschwellung“ und λόγος „Lehre“) bezeichnet man die Wissenschaft, die sich mit Krebs befasst.
Im engeren Sinne ist Onkologie der Zweig der Medizin, der sich der Prävention ( = vorbeugende Maßnahmen) , Diagnostik, Therapie und Nachsorge von malignen ( = Bösartigkeit Erkrankungen widmet.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Onkologie



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Cindy ( gelöscht )
Beiträge:

08.10.2009 04:28
#25 RE: Fachbereich: Medizin Lexikon Zitat · Antworten

Prothese:
Eine Prothese (von altgriechisch: πρό (pro) „vor, anstatt“ und ϑέσις (thesis) „das Setzen, Stellen“) bezeichnet in der Medizin den Ersatz von Gliedmaßen, Organen oder Organteilen durch künstlich geschaffene, funktionell ähnliche Produkte. Befindet sich die Prothese außerhalb des Körpers, spricht man von einer Exoprothese (wie z. B. bei künstlichen Gliedmaßen, Arm-, Bein- oder Handprothese), andernfalls von einer Endoprothese oder einem Implantat. Künstliche Hüftgelenke sind beispielsweise klassische Endoprothesen, gelten aber auch als ein Implantat. Das Besondere an diesem Implantattyp ist, dass es ein geschlossenes Implantat ist und vollständig von Körpergewebe umgeben ist (daher auch die Bezeichnung "Endo-"). Es gibt auch Prothesen, die sind zu einem Teil im Körpergewebe und ragen zu einem anderen Teile aus dem Körpergewebe heraus, die sogenannten offenen Implantate. Bekanntestes Beispiel ist das Zahnimplantat. Weitere offene Implantate sind: Implantate zur Befestigung von Ohrmuschelimitationen, Nasen- oder Augen-Prothesen, (Epithesen). Bei diesen wird das Implantat in den jeweiligen Schädelknochen eingesetzt.

http://theology.co.kr/wwwb/data/infodeut...um%20Gehirn.jpg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Prothese & Google Bilder



Say what you mean and mean what you say and don't be mean when you say it!

Mitglied im WeMARC Club & GREC-perfektes PaarClub & Genialer Bora DagtekinClub & Frauen können verzeihenClub
Gründerin des HOT BOYS & GIRLSClub & TWILIGHTClub




Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz