Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 368 mal aufgerufen
Umfrage: Die Umfrage geht bis zum 18.11.2018
Bisher wurden 10 Stimmen zur Umfrage "Die Umfrage geht bis zum 18.11.2018" abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. Autor Eins 1
10%
2. Autor Zwei 2
20%
3. Autor Drei 2
20%
4. Autor Vier 5
50%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
Die Umfrage ist beendet.
10 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 Die Challenges
JackySunshine Offline

Facharzt:


Beiträge: 8.886

31.10.2018 16:10
Voting Challenge Fünf: Halloween - 666-Wörter-Challenge Zitat · antworten

Das Voting!

Hier könnt ihr nach Herzenslust für Euren Favoriten stimmen und natürlich auch kommentieren .

Zitat von Elaly im Beitrag FF Challenge Voting - Bewertungs-Guide
Liebe Mitglieder,

wie bereits letztes Jahr an dieser Stelle Fanfiction Challange (2) genannt, hier nun in umgesetzter Form (von mir erstellt) eine Anregung für euch beim Voting!

Vielleicht kann Story X unter Umständen nicht mit soliden Formulierungen glänzen, "schwächelt" sogar in Punkto Grammatik und Orthographie, punktet dafür aber im Gegenzug mit einer originellen Idee.Oder umgekehrt,- Autor Y hat einen guten Schreibstil, jedoch nicht die originellste Idee parat.
Wichtig sind auch Faktoren, wie Authenzität in Punkto der Dialoge und der Charaktere im allg. Ein Marc Meier z.B. schwankt gerne zwischen eloquenter Ausdrucksweise und Gossengargon... Ehe ihr also votet, solltet ihr ein Paar Dinge beachten.Selbstverständlich ist solch eine Bewertung stehts subjektiv und geht dem persönlichen Empfinden und Gefallen/Geschmack einher.


Bewertungs-Guide

•Idee und Interpretation
-schon x-Mal gelesen, oder doch originell umgesetzt?


•Inhalt und Handlung der Story/des OS
-ansprechend, DD typisch, spannend, eventueller WOW-Effekt, oder eher nicht?


•Formulierungen
-Schreibstil des Autors


•DD Flair der Story
-wurdet ihr in die DD Welt "versetzt"?


•Authenzität der DD Charaktere
-Canon/Non-canon


•Dialoge und Sprüche
-Authentisch, amüsant, passend, oder eher nicht?


•Grammatik und Orthographie


•Unterhaltungsfaktor
-Romantik, Drama, Humor/Comedy, Spannung ect.


•Sonstige Anmerkungen? (freiwillig als Zusatzoption und eventuelles Feedback an den/die Autoren)
-Wer möchte kann im Votingthread einen Kommentar/eine kleine Kritik hinterlassen



Und nun wünsche ich Euch, wenn ich die Beiträge gleich einen nach dem anderen eingestellt habe, ganz, ganz viel Spaß beim Lesen und abstimmen !

Liebe Grüße
Jacky

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈

Melli84 Offline

Neurochirurg:


Beiträge: 16.192

19.11.2018 20:01
#2 RE: Voting Challenge Fünf: Halloween - 666-Wörter-Challenge Zitat · antworten

Ihr lieben, fleißigen Schreiberlein ,

damit ist nun auch die zweite Challenge beendet . Bevor wir verraten, welche/r Autor/in sich hinter den Beträgen verbirgt, möchten wir recht herzlich für Eure Teilnahme und Eure Mühen danken. Auch denjenigen, die fleißig abgestimmt haben. Zwei mehr, als bei der letzten Challenge . Wir werten dies nun als gutes Zeichen und Motivation, diesen Bereich hier unbedingt weiter zu führen!

Nun zu Euren Beiträgen! Vorab sei gesagt, dass alle gut geschrieben waren/sind und eine wahre Freude waren.

Autor Eins, die gute @Rems . Dein Beitrag war sehr witzig geschrieben und erinnerte ein bisschen an einen Traum, den Marc haben könnte, nachdem er ein Manuskript zu Elkes neuem Buch gelesen hat .

Autor Zwei, unser liebstes Schneckchen @Lorelei . McFly . Das war wirklich ein Genuss ... Witzig, knackig und auf den Punkt gebracht. Auch hier könnte man annehmen, dass einer unserer Doktoren etwas wirr träumt .

Autor Drei, die liebe @manney jetzt ohne 19 . Du verpackst vor allem eines in Deinem Beitrag: Die Wahrheit ... Warum feiern wir am 31.10. Halloween?! Es ist der Reformationstag. Grundsätzlich geht es hierbei nur um Gewinn, den die Geschäfte daraus schlagen können. Aber eben auch um Kinder, die Gefallen daran haben und kostenlos Karies geschenkt bekommen . Aber es ist eben auch Gretchen, die sich selbst und allen anderen beweisen muss, oder will, dass sie kein Angstha(a)se ist.

Autor Vier, und somit Gewinnerin der Halloween-Challenge, ist niemand geringeres als unsere liebe @JackySunshine, der ich an dieser Stelle einfach mal danken möchte. Nicht nur für einen wirklich tollen Beitrag, der unheimlich aber auch unglaublich fesselnd war und Lust auf mehr gemacht hat, sondern auch für die Mühe und die Gedanken, die sie sich rund um das Thema Halloween gemacht hat und die Beiträge mit extra eigens angefertigten Signaturen ausgeschmückt hat.


Meine Lieben , dass war es dann auch schon wieder von mir. Ich danke euch allen für die Teilnahme an dieser Challenge und hoffe sehr, dass wir uns bei der nächsten wieder lesen werden . Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit und ein frohes Schreiben!

JackySunshine Offline

Facharzt:


Beiträge: 8.886

19.11.2018 20:43
#3 RE: Voting Challenge Fünf: Halloween - 666-Wörter-Challenge Zitat · antworten

Huch , was ist denn da passiert?

Okay, das war so schlecht geschauspielert; ich sollte mich unverzüglich an den Meistbietenden verkaufen . Ich habe zwischendrin natürlich immer mal geschaut, wie das Voting abläuft und wer alles mitgevoted hat. Für die rege Teilnahme möchte ich mich bedanken und ich hoffe wirklich sehr, dass wir es nicht nur beibehalten, sondern auch noch verbessern können ! Es macht Spaß und es ist auch einfach eine Abwechslung zu den laufenden FanFictions. Die weiterhin sehr gut und interessant zu lesen sind, keine Frage ...

Ich selbst bin noch immer vollkommen überrascht. Muss ich ganz ehrlich sagen ... Das Schreiben war für mich an dieser Stelle eine unglaubliche Herausforderung! Sowas kurzes können wir gern öfter machen . Weil es wirklich schwierig ist. Besonders bei Horror, oder Grusel, wie ich finde. Man muss irgendwie einen Spannungsbogen aufbauen und das sehr kurz hinzubekommen, ist unglaublich schwer. Ich habe hier mehrere Anfänge und sie haben mir allesamt den letzten Nerv geraubt. Dieser Beitrag war der, der von allen wenigstens ein bisschen gruselig war. Dass Euch der Beitrag gefallen hat, freut mich ! In der Regel macht man so etwas mit, weil es einfach Spaß macht und man vielleicht ein bisschen unterhalten möchte. Ich glaube nicht, dass auch nur einer von uns es wirklich darauf abgesehen hat, oder absehen wird, zu "gewinnen". Trotzdem und das muss man ehrlich eingestehen, freut es einen unheimlich und es gibt einem einen ordentlichen Motivationsschub.

@Rems Dein Beitrag war wirklich witzig geschrieben. Marc, der von Maria einen Hundekeks bekommt . Stellt Euch das doch mal vor. Maria Hassmann rennt als selbsternannte Samariterin durch die Klinik und verteilt Leckerlie, für besonders gut geleistete Arbeit . Ein Traum. Auch, dass unser lieber Marc wohl ein Werwolf zu sein scheint und die liebe gute Frau Doktor Haase verspeist hat . Hm. Wäre ich nun gemein, so wie Marc es des öfteren ist, würde ich nun sagen, dass er nun eigentlich gesättigt sein müsste und auf einen kleinen Mitternachtssnack, Schwester Sabine mit Angsstschweißmarinade, durchaus verzichten könnte .

@Lorelei eine schöne Metapher für das, was Marc mit Gretchen gemacht hat. Wie sehr er sie verletzt hat. Vielleicht wirklich ein Traum der ihm zeigt, dass er eben nicht alles mit ihr machen kann und sie, früher oder später, an einen anderen, einen "besseren" Mann verlieren könnte . Und das im Stil von "Zurück in die Zukunft" . Das war wirklich ein Highlight. Meine Stimme hattest Du !

@manney Das Ziehen an der Wirbelsäule, welches Du beschrieben hast, kenne ich sehr gut. Es gab mal eine Zeit, da hatte ich eine Art Verfolgungswahn und konnte nicht im Dunkeln raus, ohne mich fünftausend Mal umzudrehen. An dunklen Gassen konnte ich gar nicht langgehen und diese irrationale Angst wurde auch nicht besser. Wie auch, wenn man einen Freund hatte, der sich hin und wieder mal einen kleinen Spaß erlaubt hat?! Arsch!
Und Schlangen . Angst habe ich vor ihnen nicht, aber ich ekel mich tierisch. Laut meinem Papa, sollen die sich auch gar nicht glitschig anfühlen, sondern eher rau. Bäh! Ich weiß es nicht und ich möchte es auch nicht unbedingt testen.
Nur: Was war es nun, was Gretchen da angefallen hat? War es doch nur Spaß, oder war das ernst?! Das sind Fragen, die man sich augenblicklich stellt.


Und nun noch ein "Danke!" an die liebe @Melli84 die das hier heute aufgelöst hat . Und natürlich an die Voter !

Liebe Grüße

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 8.624

20.11.2018 13:39
#4 RE: Voting Challenge Fünf: Halloween - 666-Wörter-Challenge Zitat · antworten

Auch von mir herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinnerin Jacky. Du hast die Herausforderung bravourös gemeistert. 666 Worte und dann auch noch gruselig schreiben, das war wirklich tricky. Ich hatte auch mehrere Versuche und war nie wirklich zufrieden damit, bis ich vier Tage vor der Deadline plötzlich doch noch einen Geistesblitz hatte. Wie von euch richtig vermutet, war das einer von Marcs wirren Träumen, in denen er die verwirrende Situation mit Gretchen verarbeitet. Noch dazu eine Menge Alkohol, gepaart mit einem „Zurück in die Zukunft“-Marathon in der Halloweennacht und einer nervigen Mutter, die passend zur Jahreszeit literarisch jetzt in Richtung Mary Shellys „Frankenstein“ gehen möchte. Und raus kommt dabei Marc ‚Doc‘ Brown beim etwas anderen Operieren unter widrigen Umständen.

Die anderen Beiträge waren allesamt allererste Sahne und Kompliment für die unterschiedliche Umsetzung. Ich konnte mich nur schwer entscheiden, weil alle auf ihre Art gut waren und das Thema erfüllt haben.

@Rems: Werwolf Marc, eine geniale Idee im Stile eines amerikanischen Teenymovies. Sabines Vorkehrungen und ihre Vorahnung nimmt man ihr voll ab und dass Marc Gretchen mit Haut und Haar auffressen könnte, natürlich auch.

@Manney: Ein schauriger Gruselkeller als Mutprobe für unser Angsthäschen, auch eine schöne Idee, konfrontiert sie doch Gretchen mit ihren Urängsten. Schlangen wären auch für mich ein absolutes No-Go und Horror pur. Man erwartet irgendwie, dass alles nur ein Spaß ist und Marc gleich hinter einer dunklen Ecke hervorspringt und „reingelegt“ schreit, aber es kommt anders. Auch ein großer Gruselfaktor, dank deiner Kunst, ganz besonders mit Worten zu malen. Gretchens Furcht hat man fast selber körperlich gespürt. Danke noch mal für diese ganz besondere Herausforderung.

@Jacky: Ein Psychothrillerkammerstück, wie man es vorm Schlafengehen nicht unbedingt sehen sollte, wenn man keine Albträume riskieren möchte. Höchste Verfolgungswahngefahr. Toll geschrieben, perfektes Psychogramm eines Irren, von dem man nie vermuten würde, dass er jeden Moment im eigenen Wohnzimmer stehen könnte. Hervorragendes Verwirrspiel und ich mag mir gar nicht vorstellen, dass er sich wirklich unserer unschuldiges Gretchen gegriffen hat, während Marc oben von alldem nichts ahnt. Das war eine andere Art von Horror. Glückwunsch zum verdienten Sieg.

Liebe Grüße an alle, die an der Challenge teilgenommen haben und auch gevotet haben. Zwei mehr als beim letzten Mal. Das ist doch schon mal was. Und vielen Dank natürlich auch an unsere Initiatorinnen im Hintergrund. Ich finde es immer noch riesig, dass wir das mit den Challenges wiederaufleben lassen haben.

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 739

21.11.2018 00:04
#5 RE: Voting Challenge Fünf: Halloween - 666-Wörter-Challenge Zitat · antworten

Liebe Jacky, lichen Glückwunsch, die Challenge geht verdient an Dich. Und wäre sie auch an jeden anderen Beitrag gegangen. Chapeau Ihr tollen Autoren.

666 Worte und gruselig. Ich selbst bin am "Grusel" gescheitert, nicht an der Wortbegrenzung. Ich ziehe meinen Hut vor euch und euren Ideen. Diesmal sind ganz unterschiedliche Geschichten herausgekommen. Echt krass, ich hatte tatsächlich überhaupt keine Vorstellung, von wem welcher Beitrag sein könnte. Von den vier Beiträgen konnte ich mich zwischen zweien echt schwer entscheiden (deswegen pro 2 Stimmen ).

@Rems Die Idee ist super! Marc als Werwolf... Irgendwie hatte ich auch hier Michael J. Fox im Kopf, ich glaube Teen Wolf oder so hieß damals der Film

@Lorelei Auch bei Dir die Assoziation zum gleichen Schauspieler. Zurück in die Zukunft. Ich weiß auch nicht, was ich gruseliger fand. Diese verrückte OP-Szene oder, dass für Marc am Ende alle Mühe umsonst war

@manney Du kennst also die Alpträume meiner Kindheit. Da habe ich mich genauso verhalten. Heute wäre ich in der Lage, selbstbewusst solch einer Mutprobe zu widerstehen Mit Deiner Story konnte ich mich sofort identifizieren. Heutzutage beobachte ich immer sehr genau meinen Schatten im Schein der Straßenlaternen - nicht, dass plötzlich ein zweiter auftaucht

@JackySunshine Auch hier kam es mir vor als hättest Du meine inneren Ängste aufgeschrieben. Meine Terrassentür bzw die Rolläden sind spätestens bei Anbruch der Dunkelheit vollständig zu und ich nerve meine Hausnachbarn auch mit konsequentem Abschließen der Haustür. Bis zum Anschlag. Ich bin halt ein Schißhase (nach rosa Rechtschreibung Schisshaase) Und es ist absolut möglich, dass Marc oben nichts mitbekommt... wäre es nicht sogar zeitlich möglich, dass der Psycho ihn schon kalt gemacht hat?

Das war echt klasse, was ihr vier gezaubert habt. Meinen (in fast letzter Sekunde noch zurückgezogenen) Beitrag werde ich in den nächsten Tagen mal kredenzen aber erstmal gebührt euch die Aufmerksamkeit.

Liebe beeindruckte Grüße,
Karo

JackySunshine Offline

Facharzt:


Beiträge: 8.886

23.11.2018 17:45
#6 RE: Voting Challenge Fünf: Halloween - 666-Wörter-Challenge Zitat · antworten

Danke @Karo und @Lorelei ...

@Karo Das kenne ich. In einer neuen Wohnung schließe ich auch grundsätzlich ab, weil es mir Unbehagen bereitet. Ansonsten schließen wir allerdings nur ab, weil wir unseren Katzen nicht trauen. Wir wollen nicht eines Morgens aufwachen und die beiden sind futsch. Zumindest bei meinem Kuro damals, mussten wir wirklich aufpassen. Ein kleiner Türenknacker war er. Und Snoopy, mein erster Kater, ist uns tatsächlich mal so entwischt und war eine Woche weg. Meine beiden sind absolute Hauskatzen und kommen nicht raus. Nur manchmal mit auf den Balkon. Das war es dann aber auch schon gewesen. Besonders schön finde ich es, dass die beiden wirklich nur auf Balkonien watscheln, wenn ich es ihnen erlaube. Sonst sitzen sie ganz brav an der offenen Tür und schauen nur raus.

Was der Psycho nun gemacht hat und ob Marc das ganze überlebt hat, wie Gretchen davonkommt, wenn sie davonkommt, weiß ich nicht .

@Lorelei

Wirklich Gedanken dazu habe ich mir nicht gemacht. Ich weiß auch nicht mehr, wie ich darauf gekommen bin, dass die unerfüllte Liebe zu seiner Schwester, ihn zu dem gemacht hat. Ich wusste nur, dadurch dass ich mir einiges angelesen habe, dass es bei Horror immer darum geht, Tabuthemen aufzugreifen und in eine reale Situation aufzugreifen. Dinge vor denen man sich ekelt. Nekrophilie. Es ist nicht nur ein absolutes No-Go, es ist auch verstörend und abstoßend. Ekel. Und dann steht dieser Irre im Wohnzimmer der Gretchen Haase und des Marc Meier, und vergreift sich an der unschuldigen Blondine, die seiner Schwester so ähnlich sieht. Was mit Marc ist, wie das alles ausgeht, steht in den Sternen. Nun hat mich da der Reiz gepackt und ich habe schon ein grobes Gerüst für eine weitere Horrorgeschichte im Kopf. Allerdings wird die nichts mit DD zu tun haben . Dafür ist das, was mir im Kopf rumgeistert, einfach zu krank .


Es hat in jedem Fall Spaß gemacht.

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 416

24.11.2018 19:07
#7 RE: Voting Challenge Fünf: Halloween - 666-Wörter-Challenge Zitat · antworten

Hallo, ihr alle!

Jetzt liegt Halloween schon ein Weilchen zurück, aber ich möchte es mir trotzdem nicht nehmen lassen, hier auch meinen sprichwärtlichen Senf abzugeben, weil ich weiß, ihr mögt generell leckeres .

Da die meisten ja wissen, warum ich nicht teilgenommen habe, bedauere ich es schon, dass es nicht ging. Meine Geschichte war eh gerade mal halb fertig. Ich bewahre mir sie dann für das nächste Jahr auf .
Aber dafür haben sich ja vier andere Autoren gefunden, die sich aufmachten, uns das Gruseln zu lernen
.

Erst einmal allen Teilnehmern einen großen Respekt für ihren Einfallsreichtum und der Gewinnerin, unser Crunchy-Schoki-Nussi-Mäuschen @JackySunshine einen ganz herzlichen Glückwunsch zum Gewinn .




Hier mein Feedgeba(e)ck:

Liebe @Rems : Eine sehr interessante Möglichkeit, den Oneshot auf die überängstliche, abergläubische Sabine zu beziehen und Marc, den ollen Kindskopp, dazu zu bewegen, ihr noch mehr Furcht einzuflößen, indem er ihr mit Worten und Gesten einzubläuen versucht, dass er tatsächlich nicht von dieser "normalsterblichen" Welt ist . Es liest sich mehr wie Comedy, wofür DD ja auch steht. Aber ein wenig fehlte mir der Gruselfaktor, weil die Handlung so durchschaubar war, weil man eben wusste bzw. zu wissen glaubte, dass mit Sabine wieder einmal viel zu sehr ihre Fantasie durchgeht. Aber insgesamt eine sehr schöne, kurzweilige Geschichte, in die man sich als Kenner und Liebhaber der Serie bestens hineinversetzen kann.

Geschichte Nr. 2 kommt von unserer lieben @Lorelei : Hehe, ich dachte zunächst, es handle sich um eine der berüchtigten Doktor-Rogelt-Episoden bzw. "Tweilight 3 oder 4" . Doch schnell wurde klar, hier war nicht René Rogelt, sondern Dr. Marc Meier am Werk. Sehr fantasievoll, aber durchaus den Spannungsnerv treffend. Besonders witzig:

Zitat
„Spock, das Skalpell!“



Ja, sowas kann sich nur Marc Meier erlauben, wenn dieser Lausebengel mit Dr. Gummersbach zusammentrifft . Ach nee! Er bildet sich ja gerade ein, er wäre Doc Brown . Und in die Rolle des Marty McFly hat sich demnach der treue Mehdi Kaan begeben, wenn mich nichts täuscht. Dass dieser aber eigentlich gar nicht Marc treu ergeben ist, sondern vor allem Gretchen, die es wieder zum Leben zu erwecken gilt, kann der Chirurg nicht ahnen.
Was mich an dieser Geschichte begeistert hat, dass sich alles umkehrt. Dr. Meier versucht alles, um Gretchen endlich für sich zu gewinnen, aber er muss erkennen, dass es längst zu spät ist. Sie will ihn nicht mehr, weil er ihr Herz längst unrettbar zerstört hat. Eine Chance für den geifernden Mehdi, die dieser sich nicht entgehen lässt. Und so kommt es zum Alptraum aller Maretchen-Fans, denn die blonde Ärztin geht bereitwillig ihren Zunkunftsweg mit dem Gynäkologen.
Ein interessantes Ende mit hohem Gruselfaktor. Ehrlich gesagt, ich hätte nicht gleich erkannt, dass die Geschichte von dir geschrieben wurde, liebes . Super!

Hingegen, bei Story Nr. drei, wusste ich gleich, es kann nur eine geben, die sowas schreibt, unsere gute @manney . Der Anfang schon gefiel mir unglaublich gut. Es ist so typisch Gretchen, die immer mutig erscheinen will, obwohl sie es eigentlich überhaupt nicht ist. Und wie schon zu Schulzeiten durchschaut Marc sie und nutzt die Gelegenheit, sich auf ihre Kosten zu amüsieren, weil er einfach genau weiß, wie sie innerlich tickt. Vor ihm will sich die Assistenzärztin natürlich keine Blöße geben und stürzt sich wohl oder übel und mit dem benannten "falschen Stolz" in das nicht vorherzusehende Abenteuer. Sich allein wissend im dunklen Tunnel, bekommt sie schnell das Gruseln, was sich vor allem durch körperliche Zeichen bemerkbar macht, wie Rückenziehen oder Frieren. Für einen Moment scheint sie sich ihrer Angst ergeben zu wollen, doch dann fasst sie sich erneut ein Herz und versucht, jeden Furchtgedanken zu kontrollieren und damit möglichst auszuschalten. Es geschehen dann Dinge, die sie sich schwer erklären kann, die aber derart unheimlich sind, dass sie ausschließen kann, Marc hätte etwas damit zu tun. Und letzten Endes kann sie sich nur in eine Ohnmacht retten, so sehr ergreift die sich ins Heftigste gestiegene Panik sie.
Liebe manney, du warst bis zu diesem Punkt mit deinem Beitrag mein Favourit. Allerdings, und das sehr, sehr haarscharf, konnte nur eine dich diesmal toppen:

Unsere neue Foren-Muddi @JackySunshine ! Die verdiente Gewinnerin nicht nur in meinen Augen, wie man sieht. Spannung von der ersten bis zur letzten Zeile. Es beginnt sofort mit einer erschreckenden Nachricht im Fernsehen. Die Idee, eine Story rund um einen entflohenden Straftäter zu entwickeln, verdient schon mal größten Respekt. Darauf erstmal zu kommen!!! Seine Tat ist so furchtbar, dass man, in diesem Fall unsere blonde Lieblingsärztin, völlig entsetzt der Meldung am heimischen Bildschirm folgt und nicht versteht, wie so jemand einfach mal so aus der geschlossenen Psychiatrie entkommen konnte. Nie im Leben würde man in dem Moment denken, dass man bald selbst in die Fänge dieses Unmenschen gerät. Selbst wenn die von ihm geliebte Frau bzw. seine eigene Schwester Gretchen so ähnlich gesehen hat. Da sagt man i.d.R., das kann nur ein Zufall sein. Doch plötzlich gerät ausgerechnet Gretchen dem Verrückten in die Hände. Noch vor wenigen Minuten hat sie fassungslos den Kopf über seine Tat geschüttelt, nun könnte sie selbst sein zweites Opfer werden.

Liebes Crunchy-Edel-Schoki-Nüsschen, deine Geschichte hat für mich die anderen drei absolut getoppt, auch wenn es im Vergleich zu der von manney sehr knapp war, woran man erkennt, mit welch einer überragenden Qualität ihr eure Storys verfasst habt. Das gilt für alle vier Autorinnen . Aber letzlich war es die Idee, die mich vollkommen überzeugt hat. Ein richtiger Thriller. Ich mag sowas. Wie gesagt, Spannung vom Anfang bis zum Ende ohne großes Drumherumgeschwafel. Einfach nur Handlung und, wie man so schön sagt, der allmähliche Spannungsaufbau bis zum Top of Point. Dazu der völlig offene Cliffhanger. Der Sieg ist für dich verdient. Herzlichen Glückwunsch .




Vielen, vielen Dank für all eure Mühe! Ich freue mich, dass die Challenges auch nach so langer Zeit seit dem Ende von DD funktionieren und freue mich drauf, wenn es zu Weihnachten weitergeht.
Bis dahin, gute und viele weihnachtliche Ideen.

Eure Bibi

JackySunshine Offline

Facharzt:


Beiträge: 8.886

25.11.2018 01:04
#8 RE: Voting Challenge Fünf: Halloween - 666-Wörter-Challenge Zitat · antworten

@Nachteule
Danke, für die Blumen ! Ich mag das auch: Spannung und Nervenkitzel, bis zum bitteren Ende .

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈

 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen |
disconnected Schwesternzimmer Mitglieder Online 2
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Greta | Moderatoren Lorelei & Melli84 | Gründerin des Forums Flora
Legende : Admin| Mods| Mitglieder| Oldies| Nullposter|
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen