Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 772 Antworten
und wurde 18.897 mal aufgerufen
 SCHAU NICHT WEG, ES GEHT UNS ALLE AN!!!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 31
Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

28.01.2013 12:22
Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Widerliches Sex-Verbrechen
Obdachlose Frau in Moabit vergewaltigt


Berlin – Brutales Sex-Verbrechen unter Obdachlosen. Zwei Männer (36, 39) misshandelten und vergewaltigten in einem leer stehenden Haus in Moabit eine ebenfalls obdachlose Frau (33). Die Polizei nahm die Täter noch am Tatort fest.

Gegen 22.50 Uhr ging am Sonnabend ein Notruf bei der Polizei ein. In einer Wohnung an der Rostocker Straße benötige eine Frau Hilfe, so ein Zeuge.

Ein Polizeisprecher: „Im Seitenflügel, der von Obdachlosen genutzt wird, fanden wir das erniedrigte Opfer.“ Daneben saßen die betrunkenen Männer aus Lettland und Litauen. Festnahme! Beide wurden am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt.

Das Vergewaltigungsopfer kam in ein Krankenhaus.

Quelle: http://www.bild.de/regional/berlin/verge...79294.bild.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

30.01.2013 12:30
#2 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Vergewaltigungsprozess in Indien: Gericht lehnt Antrag auf Verlegung ab
Der Prozess wegen der Vergewaltigung einer 23-jährigen Inderin wird auch weiterhin in Neu-Delhi stattfinden. Das Gericht lehnte den Antrag eines Verteidigers ab: Er hatte argumentiert, in der indischen Hauptstadt sei kein faires Verfahren möglich.


Neu-Delhi - Die fünf Männer, die wegen der Vergewaltigung und des Mordes an einer 23-Jährigen angeklagt sind, müssen sich weiter in der Hauptstadt Neu-Delhi vor Gericht verantworten. Das Verfassungsgericht habe einen Antrag auf Verlegung des Falls abgewiesen, berichtete die Nachrichtenagentur IANS.

Der Anwalt M. L. Sharma hatte die entsprechende Anfrage gestellt. In Neu-Delhi, wo die Tat geschah, sei wegen der Proteste und Berichterstattung kein neutrales Verfahren gewährleistet, argumentierte der Anwalt. Das Gericht wies den Antrag nun mit der Begründung zurück, Sharma vertrete mittlerweile keinen der Angeklagten mehr.

Der Prozess gegen fünf der mutmaßlichen Täter war vergangene Woche eröffnet worden. Den Angeklagten wird vorgeworfen, am 16. Dezember eine 23-Jährige in einem Bus vergewaltigt und brutal misshandelt zu haben. Die Frau starb Ende Dezember an ihren schweren Verletzungen. Den Angeklagten droht bei einer Verurteilung wegen Entführung, Vergewaltigung und Mordes die Todesstrafe.

Ein sechster Angeklagter soll sich vor einem Jugendgericht verantworten, weil er zum Tatzeitpunkt minderjährig war. Damit drohen ihm bei einer Verurteilung maximal drei Jahre Haft.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ve...b-a-880272.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

01.02.2013 12:30
#3 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Indien: Gericht hebt Freisprüche nach Vergewaltigung auf
Diese Entscheidung soll offenbar ein Signal setzen: Indiens oberster Gerichtshof hat im Fall einer Massenvergewaltigung Freisprüche für 35 Männer kassiert. Die Tat liegt bereits knapp zwei Jahrzehnte zurück.


Neu-Delhi - Mitten in der Debatte um härtere Strafen für Vergewaltiger in Indien hat ein Gericht des Landes einen Freispruch in einem Fall aufgehoben, der sich vor 17 Jahren ereignete. Der oberste Gerichtshof kassierte die Freisprüche für 35 Männer, die wegen der Vergewaltigung einer 16-Jährigen angeklagt waren. Das berichtete der Nachrichtensender NDTV.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/in...g-a-880774.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

02.02.2013 11:45
#4 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Kardinal Meisner : Kein Totalverbot für „Pille danach“ bei Vergewaltigung

Kurswechsel des Kölner Erzbischofs Joachim Kardinal Meisner bei der „Pille danach“: Katholische Krankenhäuser dürfen sie vergewaltigten Frauen in bestimmten Fällen jetzt doch verordnen.

Katholische Krankenhäuser im Erzbistum Köln dürfen vergewaltigten Frauen in bestimmten Fällen jetzt doch die „Pille danach“ verordnen. Das hat Erzbischof Joachim Meisner am Donnerstag klargestellt. Wenn das Medikament „mit der Absicht eingesetzt wird, die Befruchtung zu verhindern, dann ist dies aus meiner Sicht vertretbar“, heißt es in einer am Donnerstag in Köln veröffentlichten Erklärung Meisners. Wenn die „Pille danach“ die Einnistung bereits befruchteter Eizellen in der Gebärmutter verhindern solle, sei ihr Einsatz aber nicht hinnehmbar.

Meisner hat auch nichts mehr dagegen einzuwenden, dass Ärzte vergewaltigte Frauen über Methoden zur Verhinderung einer Schwangerschaft und den Zugang dazu aufklären, „die nach katholischer Auffassung nicht vertretbar sind“.

Die Mediziner müssten aber „ohne irgendwelchen Druck auszuüben, auf angemessene Weise auch die katholische Position mit Argumenten erläutern“.

Die Krankenhäuser reagierten erleichtert auf die Erklärung des Erzbischofs. „Es gibt also kein generelles Verbot der «Pille danach« für Vergewaltigungsopfer“, stellten sie fest. Die Erklärung nehme den Ärzten die in letzter Zeit entstandene Unsicherheit und berücksichtige ihre Eigenverantwortung. Auch Nordrhein-Westfalens Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) begrüßte die „klarstellenden Worte des Erzbischofs„. Sie müssten für alle katholischen Kliniken in NRW Signalwirkung haben.

Die Debatte um die „Pille danach“ hatte sich an der Weigerung von zwei katholischen Kliniken in Köln entzündet, eine vergewaltigte Frau zu untersuchen. Die Frau war abgewiesen worden, weil die Ärzte befürchteten, gegen die Richtlinien der katholischen Kirche zu verstoßen, wenn sie bei der Untersuchung auf die „Pille danach“ hinwiesen. Der Fall hatte heftige Kritik an der Haltung Meisners ausgelöst. Mit seiner Erklärung berücksichtige Meisner neue wissenschaftliche Erkenntnisse, erläuterte die Pressestelle des Erzbistums. (dpa)

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/k...ng/7720036.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

03.02.2013 11:10
#5 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Vergewaltigung in Indien: Angeklagte erklären sich für unschuldig

Die Anklageschrift umfasst 13 Punkte, darunter Mord, Vergewaltigung und Entführung einer 23-jährigen Frau. Vor einem Schnellgericht in Neu-Delhi haben sich nun die mutmaßlichen Täter für unschuldig erklärt.

Neu-Delhi - Fünf mutmaßliche Vergewaltiger einer 23-jährigen Inderin haben sich vor Gericht für nicht schuldig erklärt. Nach diesen Stellungnahmen der Angeklagten werde der eigentliche Prozess am Dienstag beginnen, kündigte Rechtsanwalt A. P. Singh am Samstag nach einer Anhörung in Neu-Delhi an. Die Aussage des Verteidigers konnte zunächst nicht überprüft werden, da das Gericht die Öffentlichkeit im Vorverfahren ausgeschlossen hatte.


Nach Singhs Angaben hat das Gericht am Samstag 13 Anklagepunkte zugelassen, darunter Mord, Gruppenvergewaltigung, Entführung und die Zerstörung von Beweisen. Den Angeklagten droht damit die Todesstrafe. Die fünf Männer sowie ein 17-Jähriger, der vor ein Jugendgericht kommt, sollen die junge Frau in einem fahrenden Bus vergewaltigt und mit einer Eisenstange so sehr misshandelt haben, dass sie zwei Wochen später an ihren Verletzungen starb.

Die mutmaßlichen Peiniger der Studentin säuberten nach der Tat den Privatbus und verbrannten die Kleidung des Opfers. Das steht in dem Polizeibericht an das Gericht, der der Nachrichtenagentur dpa vorliegt. Demnach fand die Polizei trotz der Reinigung auf dem Boden und den Sitzbänken des Busses Blut und Haare des Opfers. Auf Hosen, Schuhen und Shirts der fünf Angeklagten wiesen die Ermittler Blutspritzer der 23-Jährigen nach.

"Sie unterbreitetem dem Gericht, dass sie unschuldig und die Beschuldigungen der Polizei in dem Fall falsch und erfunden sind", erklärte Singh, der zwei der Angeklagten vertritt. Der vorsitzende Richter des zuständigen Schnellgerichts, Yogesh Khanna, habe daraufhin den Termin für den Prozessauftakt auf Dienstag festgesetzt. Die Staatsanwaltschaft werde dann drei Zeugen einführen, die das Opfer und ihren Freund, der ebenfalls in dem Bus geschlagen worden war, nach der Tat am Straßenrand liegen sahen.

Die brutale Tat hatte in Indien eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Es begann eine noch nie dagewesene, breite Diskussion über die Rolle der Frau in Indien und die Rollenbilder der Männer. Auch im Ausland fanden der Fall und die zahlreichen Proteste in den Wochen danach Beachtung. Nach der Tat wurden mehrere Schnellgerichte eingerichtet, die sich ausschließlich mit Gewalttaten gegen Frauen befassen. Außerdem sicherte Premierminister Manmohan Singh zu, die Gesetze gegen Vergewaltiger zu verschärfen.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ve...g-a-881133.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

04.02.2013 10:44
#6 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Gewaltexzess am Tahrir-Platz
Eine einzige Vergewaltigung angezeigt


Menschenrechtskommissarin Navi Pillay klagt die ägyptische Polizei an, die Massenvergewaltigungen am Tahrir-Platz in Kairo nicht verhindert zu haben. Die Zahlen zu sexueller Gewalt sind erschreckend: 83 Prozent der ägyptischen Frauen sind offenbar betroffen. Von Martin Gehlen

Kairo.
Von einer „Nacht des Horrors“ sprachen Helferinnen und Ärzte. Ein Teeverkäufer versuchte sogar mit Flammenstößen aus seiner Gasflasche, die rasenden Angreifer von ihrem Opfer wegzutreiben, das nach Leibeskräften um Hilfe schrie. Mindestens 25 Frauen sind am zweiten Jahrestag der Revolution vor einer Woche auf dem Tahrir-Platz von ganzen Männer-Horden vergewaltigt worden. Was am Abend des Rücktritts von Hosni Mubarak mit dem Missbrauch der CBS-Journalistin Lara Logan durch dutzende junge Angreifer begann, ist inzwischen zu einem Massenverbrechen gewuchert, an dem sich auf dem legendären Revolutionsplatz stets hunderte männliche Täter beteiligen. Angewidert meldete sich jetzt erstmals auch die Menschenrechtskommissarin der Vereinten Nationen, Navi Pillay, zu Wort. „Ich verurteile auf Schärfste, dass die Polizei diese Verbrechen nicht verhindert und die Staatsanwaltschaft bis heute nur eine einzige Anzeige erstattet hat, obwohl mehrere hundert Männer an diesen abscheulichen Taten beteiligt waren“, sagte sie. Abgesehen davon gebe es viel zu geringe Anstrengungen, sexuelle Belästigungen und sexuelle Gewalt einzudämmen, die in zahlreichen ägyptischen Städten Gang und Gebe seien.


Alles versucht, es zu stoppen

Denn die inzwischen weltweit verurteilten Horrortaten gegen Frauen auf dem Tahrir-Platz sind nur die Spitze des Eisberges. Auch im Alltag sind sexuelle Übergriffe weit verbreitet – auch schon vor dem Arabischen Frühling. Von einem „sozialen Krebs“ sprach bereits 2008 eine Studie des „Ägyptischen Zentrums für Frauenrechte“ (ECWR), nach der 83 Prozent der ägyptischen Frauen sexuell belästigt worden sind – egal ob verschleiert oder unverschleiert. „Ich werde jeden Tag hundert Mal angemacht. Ich habe alles versucht, dies zu stoppen, aber es hört einfach nicht auf“, berichtete eine junge Frau, die als Verkäuferin arbeitet. „Ich trage weite Kleider, schminke mich nicht mehr, tue alles, um meinen Körper zu verbergen“. Und eine Studentin beklagte, „egal ob im Bus oder Minibus, jedes Mal fühle ich, wie eine Hand versucht, mich zu berühren.“ Das komme derart häufig vor, „dass ich den Sitz hinter mir inzwischen ständig im Auge behalte - als wäre ich verrückt.”

Entsprechend negativ ist auch das Gesamtbild für die arabische Region, das der „Gender Gap Index“ des Genfer Weltwirtschaftsforums zeichnet, der Jahr für Jahr Fortschritte bei der Gleichstellung von Frauen bewertet. So landete auch 2011 wieder - trotz des Arabischen Frühlings - kein arabisches Land auf den ersten 100 Plätzen. Von 135 untersuchten Nationen kam Ägypten auf Rang 123. Die beiden Nachbarn Saudi-Arabien und Jemen sind auf den letzten Plätzen 131 und 135 die Schlusslichter des gesamten Globus.

Zu viele Frauen sind Opfer sexueller Übergriffe

In beiden Staaten existiert nach wie vor kein Mindestalter für Frauen bei der Hochzeit. Minderjährige können an betagte Männer verheiratet werden, die die Eltern mit einem üppigen Brautgeld ködern. Nach einer Studie von Menschenrechtlerinnen klagen 90 Prozent aller Frauen im Jemen, Opfer sexueller Übergriffe zu sein. Seitdem läuft die Website der Initiative über mit anonymen Erfahrungsberichten. In ihrem sozialen Umfeld jedoch schweigen die meisten Frauen, aus Scham oder weil sie ihre Arbeit nicht verlieren wollen. Einmal sei sie zur Polizei gegangen, berichtete eine 24-jährige Büroangestellte. „Danach war mir klar, es hat keinen Zweck.“ Jetzt ertrage sie alles ohne ein Wort und weine sich nur noch bei Allah aus.


Quelle: http://www.ksta.de/politik/gewaltexzess-...6,21627032.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

05.02.2013 10:00
#7 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Staatsanwaltschaft ermittelt
Diplomaten-Tochter (16) von ihren Brüdern vergewaltigt?


Berlin – Erschütternder Fall in Diplomaten-Kreisen: Eine junge Frau (16) aus Pakistan erstattete bei der Berliner Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen Vergewaltigung.

Jetzt ermittelt die Behörde gegen die beiden Brüder des mutmaßlichen Opfers!

Nach BILD-Informationen hat das Mädchen, dessen Vater ein hoher Verwaltungsangestellter in der pakistanischen Botschaft in Wilmersdorf sein soll, die Anzeige am 16. Januar gestellt.

Laut ihrer Aussage soll sich die Tat kurz vor Weihnachten ereignet haben. In der Wohnung ihrer Eltern seien ihre Brüder (25, 26) über sie hergefallen. Der 26-Jährige lebe in Potsdam, der jüngere Bruder studiere in Kassel.

Weil ihr Vater in der Botschaft arbeitet, genießt er laut Gesetz uneingeschränkte Immunität von der Strafgerichtsbarkeit. Heißt: Gegen ihn kann kein Strafverfahren oder Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet werden.

Das gilt – mit Ausnahmen – auch für seine Angehörigen. Aber: Seit 1. Januar endet die Immunität von Angehörigen von Botschaftsmitarbeitern bereits ab dem 25. Lebensjahr – zwei Jahre früher als bislang.

Martin Steltner (52), Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, bestätigt auf Anfrage gegenüber BILD: „Es wird wegen Vergewaltigung ermittelt.“

Nach BILD-Informationen wurde bereits das Auswärtige Amt über die Ermittlungen informiert. Die deutschen Diplomaten sollen inzwischen Kontakt mit der pakistanischen Regierung aufgenommen haben.


Quelle: http://www.bild.de/regional/berlin/verge...89950.bild.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

06.02.2013 12:05
#8 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Vergewaltigung von Touristinnen: Der Alptraum von Punta Diamante

Sie wüteten zwei Stunden lang in einer Ferienanlage bei Acapulco: Mitten in der Nacht haben bewaffnete und vermummte Männer sechs spanische Touristinnen vergewaltigt. Von den Tätern fehlt jede Spur - und Mexikos legendärer Badeort sorgt sich nun vor allem um sein Image.

Mexiko-Stadt - Das 400 Kilometer südlich von Mexiko-Stadt gelegene Acapulco ist seit Jahrzehnten eines der beliebtesten mexikanischen Reiseziele. In den fünfziger Jahren ein Treffpunkt der Hollywood-Prominenz ist es heute vor allem Ziel des einheimischen Massentourismus. Jetzt fürchten die Behörden einen Imageschaden - weil der vermeintliche Traumort für eine spanische Reisegruppe zum Alptraum geworden ist.

Ein bewaffnetes Kommando ist in eine Hotelanlage bei Acapulco eingedrungen und hat sechs spanische Touristinnen vergewaltigt. Sieben männliche Begleiter, ebenfalls Spanier, wurden gefesselt und ausgeraubt, wie die Behörden in Acapulco mitteilten. Bislang konnte kein Tatverdächtiger identifiziert oder gar festgenommen werden. Die Opfer und Augenzeugen hätten kaum brauchbare Hinweise geben können, weil die Angreifer maskiert waren, hieß es.

Nach Angaben des Bürgermeisters von Acapulco, Luis Walton Aburto, und der Generalstaatsanwältin des Bundesstaates Guerrero, Martha Elba Garzón, drangen fünf bewaffnete und vermummte Männer am Montag gegen 2.30 Uhr Ortszeit in die Hotelanlage ein und überfielen die Urlauber in einem der Bungalows. Die Spanierinnen wurden mehrfach vergewaltigt, die sieben Männer misshandelt und mit Drähten, Kabeln oder Bademantelgürteln gefesselt. Eine Mexikanerin, die ebenfalls zu der Gruppe gehörte, blieb offenbar unversehrt. Die Täter wüteten den Angaben zufolge zwei Stunden lang und verschwanden gegen 4.30 Uhr.

"Was passiert ist, ist sehr bedauerlich, aber so was passiert überall auf der Welt", sagte der Bürgermeister. Es gebe bisher keine Hinweise, dass die Täter zur organisierten Kriminalität gehörten. Die Tageszeitung "El Universal" berichtete unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft, dass die Täter ihren Opfern 16 Handys, zwei Laptops, drei Kameras, zwei Tablet-Computer, mehrere MP3-Spieler, Kreditkarten und Brieftaschen mit Bargeld raubten.

Die Vier-Sterne-Hotelanlage liegt in Punta Diamante in den südöstlichen Vororten Acapulcos nahe dem internationalen Flughafen der Pazifikmetropole. Als Alternative zur verschmutzten Bucht von Acapulco im Zentrum der Stadt bieten sich hier Strände am offenen Pazifik. Walton Aburto sagte, die Tat werde Acapulco schaden. Die bei einheimischen wie internationalen Touristen beliebte Region Mexikos ist seit Jahren einer der Schauplätze des mexikanischen Drogenkrieges.

In den vergangenen Jahren waren im Drogenkrieg im Bundesstaat Guerrero unzählige Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden versichern, die Lage habe sich gebessert. In vielen Gemeinden nehmen die Menschen aber das Gesetz selbst in die Hand. Sie bilden Bürgerwehren, die auf eigene Faust für Recht und Ordnung sorgen wollen.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/me...t-a-881687.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

07.02.2013 11:24
#9 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

CDU-Rechtsexperte kritisiert Umgang mit Serienvergewaltiger
Es sei "zynisch", dass das Gericht Mark S. einfach aus der Haft entließ, sagte André Trepoll. Seine Senatsanfrage ergab neue Details.


Hamburg. Wie konnte es passieren, dass der als Serientäter bekannte Mark S. einfach auf freien Fuß kam? Nur zehn Tage nach seiner Entlassung aus einer zwölfjährigen Haft hatte er vor rund zwei Wochen eine 65-Jährige auf dem Friedhof Ottensen vergewaltigt – hätte dieses Verbrechen möglicherweise verhindert werden können? Eine Anfrage des CDU-Rechtsexperten André Trepoll an den Senat ergab nun neue, erschreckende Details zum Leben des Täters.

Demnach wurde Mark S. seit 1998 diverse Male verurteilt und verbrachte mehrere Jahre hinter Gittern - unter anderem wegen Diebstahl, schwerer räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung und Vergewaltigung. Während seiner Haftzeit soll er laut der Senatsantwort mehrfach negativ aufgefallen sein. Therapie-Angebote habe er ablehnend gegenübergestanden, an Arbeitsangeboten habe er nur mangelndes Interesse gezeigt und aufgenommene Tätigkeiten immer wieder abgebrochen.

Stattdessen hat er nach Bild-Informationen Mithäftlinge angegriffen, Wärter beleidigt, in der JVA Fuhlbüttel sogar seinen Haftraum zerstört.

Ein Gutachten einer Diplom-Psychologin aus dem Oktober 2012 ergab, "dass mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen sei, dass der Verurteilte nach der Entlassung erneut schwerwiegende sexuelle Gewaltdelikte begehen könnte." Trotzdem wurde Mark S. freigelassen – und fand nur wenige Tage später auf dem Friedhof in Ottensen sein sechstes Opfer.

"Es ist schon zynisch, dass ein Gutachten zum Ergebnis kommt, Mark S. sei höchst gefährlich und könne sehr wahrscheinlich weitere Sexualdelikte begehen, das Gericht jedoch die beantragten Auflagen ablehnt", sagte André Trepoll.

Die Staatsanwaltschaft hatte unter anderem beantragt, Mark S. solle nach Entlassung aus der Haft in psychiatrischer Behandlung bleiben und eine elektronische Fußfessel tragen. Die zuständige Strafvollstreckungskammer des Landgerichts lehnte diese Anträge aber ab.

"Wir fordern eine lückenlose Polizeiüberwachung, wie bei den ehemaligen Sicherungsverwahrten, um die Hamburgerinnen und Hamburger zu schützen", so Trepoll. Die zuständigen Senatoren Schiedek und Neumann sollten nun die Verantwortung übernehmen und dafür sorgen, dass sich so eine Tat nicht wiederholen kann, so Trepoll.


Quelle: http://www.abendblatt.de/hamburg/article...gewaltiger.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

08.02.2013 11:03
#10 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Sexuelle Gewalt in Südafrika
17-Jährige stirbt nach brutaler Vergewaltigung


In Südafrika sind Vergewaltigungen keine Seltenheit. Einer Befragung zufolge soll jeder vierte Südafrikaner schon einmal sexuelle Gewalt ausgeübt haben. Eine 17-Jährige starb jetzt an den Folgen einer besonders brutalen Attacke.
Die grausame Vergewaltigung einer 17-Jährigen mit tödlichem Ausgang hat in Südafrika eine Welle der Empörung ausgelöst. Das Opfer war am Wochenende in Bredasdorp, einer Stadt im Südwesten des Landes, mit schweren Schnittverletzungen auf einem Baugelände gefunden worden. Bevor sie im Krankenhaus starb, konnte die 17-Jährige noch einen Täter identifizieren. Zwei Verdächtige wurden inzwischen festgenommen.


Präsident Zuma: „Die ganze Nation ist empört“
Südafrika, wo Gewalt gegen Frauen häufig vorkommt, reagierte schockiert auf diesen besonders brutalen Fall. Auch Präsident Jacob Zuma zeigte sich entsetzt: „Die ganze Nation ist empört. Die Tat ist grausam und total unmenschlich. Das darf keinen Platz haben in unserem Land“, erklärte er.

Doch in einer wissenschaftlichen Befragung hatte ein Viertel der südafrikanischen Männer eingeräumt, schon einmal eine Frau oder ein Mädchen vergewaltigt zu haben. Laut offizieller Statistik wurden in Südafrika im vergangenen Jahr 65 000 Fälle sexueller Gewalt bekannt. Die Polizei schätzt aber, dass nur eine von 36 Vergewaltigungen angezeigt wird.
Gewerkschaft fordert Proteste wie in Indien
Regierungssprecher Pumza Williams sagte nun, „die Häufigkeit dieser brutalen Akte ist inakzeptabel und wird nicht mehr hingenommen. Das muss gestoppt werden.“ Der Gewerkschaftsdachverband Cosatu erinnerte an einen vergleichbaren Fall in Indien und forderte auf, den Protest gegen Vergewaltigungen auch in Südafrika auf die Straße zu tragen. Die brutale Gruppenvergewaltigung einer Studentin in einem Bus in Neu Delhi, in deren Folge die junge Frau Ende Dezember starb, hatte heftige Proteste ausgelöst.


Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/sexu...aid_915217.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

09.02.2013 10:52
#11 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Erneute Vergewaltigung in Indien
Polizei nimmt vier Verdächtige fest


In Delhi ist erneut eine Frau von mehreren Männern vergewaltigt worden. Die Polizei konnte sie nach einer Verfolgungsjagd aus einem Auto befreien.

NEU DELHI dpa/taz | Nach einer erneuten Gruppenvergewaltigung in Neu Delhi hat die indische Polizei das Opfer aus der Gewalt ihrer vier mutmaßlichen Peiniger befreit. Die Polizei in der Hauptstadt habe den Wagen der Verdächtigen mit der von ihnen verschleppten Frau nach einer Verfolgungsjagd gestoppt, sagte Distrikt-Polizeichefin Sindhu Pillai.

taz paywallIst Ihnen dieser Artikel etwas wert?
JA, ich will freiwillig für taz.de zahlenNEIN, jetzt nichtIch zahle schon regelmäßig.Mehr Infos

Die Männer hätten die 24-Jährige am Mittwoch in einer Wohnung vergewaltigt. Danach sei sie aus unbekannten Gründen ins Auto geschleppt worden, sie sollte wohl in einen Stadtteil gefahren werden. Die Verdächtigen sollen sich laut Polizei auch in dem Auto an ihr vergangenen haben.

Anzeige
Laut Pillai habe eine medizinische Untersuchung des Opfers die Vergewaltigung bestätigt und eine Anzeige gegen die vier Verdächtigen sei aufgenommen worden. Ihr zufolge kannte das Opfer einen ihre Angreifer, die drei weiteren seien Freunde des Mannes gewesen.

Im Dezember war eine 23-Jährige in Neu Delhi in einem fahrenden Bus von mehreren Männern vergewaltigt worden. Sie starb an ihren Verletzungen. Die Tat hatte weit verbreitete Proteste ausgelöst, die mutmaßlichen Täter stehen inzwischen vor Gericht. Bei einer Verurteilung droht ihnen die Todesstrafe.

Quelle: http://www.taz.de/Erneute-Vergewaltigung-in-Indien/!110646/

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

10.02.2013 10:43
#12 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Überfall auf Touristinnen in Mexiko
Festnahmen nach MassenvergewaltigungKlagen über angebliche Brutalität der Polizei und willkürliche Festnahmen ohne Haftbefehl.


Vor einer Woche brachen bewaffnete Räuber in einen Ferien-Bungalow bei Acapulco ein, vergewaltigten sechs spanische Touristinnen.

Punta Diamante (Mexiko) – Offenbar hat die mexikanische Polizei inzwischen Verdächtige festgenommen. Aber handelt es sich bei ihnen wirklich um die Sex-Monster?

Angehörige von Festgenommenen werfen der Polizei vor, willkürlich Menschen einzusperren und zu misshandeln. Mindestens 25 Männer, unter ihnen zwei Minderjährige, seien auf gewaltsame Weise und ohne Haftbefehl festgenommen worden, sagten ihre Angehörigen am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

Demnach waren am Samstag noch fünf der Betroffenen in Haft, unter ihnen ein 22-Jähriger, der eine gebrochene Hand habe und aus dem Ohr blute.

Es sei „nicht normal”, dass Polizisten „unsere Rechte verletzen und uns schlagen”, sagte Adrian Sánchez, ein Bewohner des Ortes Lomas de Chapultepec, in dessen Nähe Anfang der Woche fünf Spanierinnen von vermummten Männern vergewaltigt worden waren.

Vier seiner Verwandten – ein Bruder, ein Neffe und zwei Schwager – seien festgenommen worden, sagte Sánchez.

Einer seiner Schwager habe nach seiner Freilassung berichtet, er sei geschlagen und bedrängt worden, die Tat zu gestehen. Bei der zuständigen Menschenrechtskommission wurde Beschwerde eingelegt.

Vor einer Woche hatten bewaffnete Täter den Bungalow einer 14-köpfigen Reisegruppe in Punta Diamante, einem südöstlichen Vorort Acapulcos, überfallen. Die Männer fesselten die Frauen der Gruppe mit Bikinis, vergingen sich an ihnen.

Lediglich eine der sieben Frauen verschonten sie – weil sie beteuerte, aus Mexiko zu kommen.

Auch die Männer wurden misshandelt und mit Kabeln und Bademantelgürteln gefesselt. Die Täter wüteten zwei Stunden lang und verschwanden gegen 4.30 Uhr, raubten diverse Handys, Laptops, Kameras, Kreditkarten und Bargeld.

Die Tat wirft ein schlechtes Licht auf Acapulco, das einst ein schickes Feriendomizil mit Urlaubsgästen wie Frank Sinatra und Elizabeth Taylor war, in den vergangenen Jahren aber vermehrt wegen Gewalt und Drogen Schlagzeilen machte.

Quelle: http://www.bild.de/news/ausland/vergewal...64448.bild.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

11.02.2013 10:53
#13 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Vergewaltigung
Täter schlug am Parkhaus zu


Karneval in Leverkusen - doch durch die Vergewaltigung einer 14-Jährigen mitten in der Innenstadt rückt das närrische Treiben in den Hintergrund. Der Tatort ist ein abgelegener Parkhauszugang in den Luminaden.

Wiesdorf.
Schon seit Monaten beklagen die Mitarbeiter der Spielothek am Wiesdorfer Platz, dass der obere Zugang zur Tiefgarage offen steht. Offenbar hat es sich im Drogenmilieu herumgesprochen, dass sich dort in Ruhe mit Rauschgift handeln lässt. Unmittelbar daneben liegt ein paar Treppenstufen aufwärts der Eingang zur Pflegeresidenz und auf gleicher Ebene ist die Spielothek. Der Wiesdorfer Platz, also die Fußgängerzone, ist groß und verwinkelt. Zumal der besagte Parkhauseingang ist besonders abgelegenen und wird von den Nutzern der Tiefgarage nicht so häufig frequentiert. Einige Nutzer suchen ihn später verzweifelt und fragen in der Spielothek nach.

Durch das Treppenhaus gegangen

„In der Vergangenheit war die Tür abgeschlossen und das war praktischer so. Auf unsere Beschwerden hin ist gar nichts passiert. Aber jetzt ist zu“, sagt eine Mitarbeitern in er Spielhalle. Der Grund für die plötzliche Absperrung ist tragisch. Am Karnevalsfreitag wurde der abgelegene Parkhauszugang oberhalb der Luminaden-Katakomben zum Tatort. Ein 14-jährige Leverkusenerin, die laut Polizei Alkohol getrunken hatte, wurde von einem dünnen, schmalen jungen Mann südländischen Typs vergewaltigt. Sein Alter liegt laut Zeugenaussage zwischen 19 und 21 Jahren. Der Zeuge war durch das Treppenhaus gegangen. In dem Moment küsste der junge Mann das Mädchen, so dass der Zeuge im Vorbeigehen sein Gesicht nicht erkennen konnte. Er habe nichts geargwöhnt. Aber wenig später fand er das Mädchen weinend auf den Treppenstufen.

In der Spielothek gab man ihr ein Glas Wasser zu trinken und versuchte, sie zu beruhigen. „Zu helfen, das ist doch unsere Pflicht“, sagt eine Mitarbeiterin des Unternehmens. Von dort aus wurde um 22.15 Uhr die Polizei gerufen. Die Tat soll sich eine Stunde zuvor ereignet haben. Die Ermittler suchen nun dringend weitere Zeugen, um den noch flüchtigen Täter dingfest machen zu können (Hinweise unter ☎0221/2290). „Alkohol spielte offenbar eine Rolle“, sagt der Polizeisprecher. Da das Mädchen nicht mehr ganz nüchtern gewesen sei, könne sie nur wenig zum Täter und zum Hergang der Tat sagen. Im Krankenhaus ist sie untersucht und die Spuren sind gesichert worden. Die Eltern nahmen sie dort in ihre Obhut.


Quelle :http://www.ksta.de/stadt-leverkusen/verg...2,21713342.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

12.02.2013 11:31
#14 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Angeklagter gesteht versuchte Vergewaltigung an 13-Jähriger

Ein 20-Jähriger, der in Hildesheim am helllichten Tag eine 13-Jährige vergewaltigen wollte, muss sich seit Montag vor dem Landgericht für diese und weitere Taten verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem versuchten sexuellen Kindesmissbrauch, versuchte Vergewaltigung, Nötigung sowie ein weiteres halbes Dutzend Straftaten vor.

Quelle: http://www.wlz-fz.de/Welt/Buntes/Uebersi...an-13-Jaehriger

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

13.02.2013 10:58
#15 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Leverkusen
Vergewaltigung: Polizei sucht Täter


Nach der Vergewaltigung am Freitagabend gegen 21 Uhr an einem Parkhausabgang in den Wiesdorfer Luminaden sucht die Polizei weiterhin mit Hochdruck nach dem Täter. Es soll sich um einen etwa 16- bis 17-Jährigen mit kurzen schwarzen Haaren handeln.



Der 1,73 Meter große Täter war mit einer blauen Jeans und einer grauen Jacke bekleidet. Sein Opfer ist erst 14 Jahre alt, war nach der Tat in einer nahe gelegenen Spielhalle aufgetaucht und hatte dort weinend um Hilfe gebeten.

Sie wurde im Klinikum untersucht und vernommen, die Polizei sicherte am Tatort Beweismittel. Ein Sprecher: "Die Beweisaufnahme gestaltet sich schwierig, das Mädchen ist stark traumatisiert."

Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de zu melden.


Quelle: http://www.rp-online.de/bergisches-land/...aeter-1.3190336

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

14.02.2013 11:06
#16 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Mexiko: Sechs Männer gestehen Vergewaltigung von Touristinnen

In Mexiko haben sechs Männer zugegeben, spanische Touristinnen in einem Strandhaus vergewaltigt zu haben. Der Fall hatte weltweit für Entsetzen gesorgt - nun hält ihn die Staatsanwaltschaft für gelöst. Doch es gibt Zweifel, was die Geständnisse wirklich wert sind.

Acapulco - Sie sollen Touristinnen in einem mexikanischen Strandhaus vergewaltigt haben, nun haben sechs Männer die Tat zugegeben. "Wir haben sechs Verdächtige, die gestanden haben", sagte Staatsanwalt Murillo Karam. "Ich kann Ihnen sagen, dass dieser Fall gelöst ist." Man habe zahlreiche Indizien und Beweise gesammelt.

Demnach berichteten die sechs Männer den gesamten Ablauf der Vorfälle am 4. Februar. Die Täter vergewaltigten die Touristinnen in einem Strandhaus am Rand von Acapulco. In dem Gebäude waren zwölf spanische Touristen - sechs Männer und sechs Frauen - sowie eine Mexikanerin. Die Männer wurden von den Angreifern gefesselt, die Touristinnen vergewaltig.

Die Angreifer sind zwischen 16 und 30 Jahren alt und waren vor wenigen Tagen festgenommen worden. In dem Fall gibt es einen weiteren Verdächtigen, der auf der Flucht ist. Laut Staatsanwaltschaft sind weitere acht Männer in Gewahrsam, die als Verdächtige in einem anderen Vergewaltigungsfall gelten.

Die Behörden standen in dem Fall unter Druck, schnell Ergebnisse zu präsentieren. Acapulco, einst glamouröser Ferienort der High Society, wird zunehmend Schauplatz der Kämpfe zwischen Mexikos Drogenkartellen. Die Vergewaltigung der Touristinnen hatte international für Aufsehen gesorgt und das Image des Ortes schwer beschädigt. Acapulcos Bürgermeister Luis Walton hatte Empörung ausgelöst, als er die Übergriffe herunterspielte und sagte, die Vergewaltigungen hätten "überall auf der Welt" geschehen können.

Als die Männer festgenommen worden waren, hatten ihre Familienmitglieder deren Unschuld betont und gesagt, sie seien nur Sündenböcke. Auch Menschenrechtsgruppen äußerten Zweifel an den Geständnissen - manchmal würden derartige Aussagen unter Zwang und Gewaltanwendung entstehen und seien damit wertlos. Gouverneur Angel Aguirre widersprach den Vorwürfen. Die Ermittlungen seien professionell gewesen. "Es war nie die Absicht, in einem so sensiblen Fall Sündenböcke oder unschuldige Personen ins Gefängnis zu stecken."

Acapulco ist die größte Stadt im Bundesstaat Guerrero. Im vergangenen Jahr wurden in dem Ort mit rund 800.000 Einwohnern mehr als tausend Morde verübt.


Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/me...o-a-883265.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

16.02.2013 11:38
#17 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

17-Jähriger gesteht Vergewaltigung eines neunjährigen Kindes

Rottweil / dpa Ein 17-Jähriger hat gestanden, während der Fastnacht im Kreis Rottweil ein neunjähriges Kind vergewaltigt zu haben.

Die Tat habe sich am Montag während des Faschingstreibens im Freien ereignet, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag. Weitere Angaben machten die Ermittler mit Verweis auf das Alter von Täter und Opfer nicht. Auch der Prozess gegen den 17-Jährigen werde unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, sagte der Sprecher.

Quelle: http://www.schwaebische.de/region/sigmar...id,5394085.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

17.02.2013 11:15
#18 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Vergewaltigung eines Kindes in Indien
Wie Müll an den Straßenrand geworfen

Immer neue Nachrichten über Vergewaltigungen in Indien: Nun wurde der Fall einer Sechsjährigen bekannt, die entführt, missbraucht und zurückgelassen wurde.

DELHI dpa | Ein sechs Jahre altes Mädchen ist in Indien entführt, vergewaltigt und dann wie Müll an einen Straßenrand geworfen worden. Ein Passant entdeckte das Kind, das aus einem Vorort der Hauptstadt Neu Delhi stammt, am vergangenen Sonntagabend.

taz paywallIst Ihnen dieser Artikel etwas wert?
JA, ich will freiwillig für taz.de zahlenNEIN, jetzt nichtIch zahle schon regelmäßig.Mehr Infos

Das Verbrechen wurde erst bekannt, nachdem lokale Medien darüber am Freitag berichteten. Die Times of India meldete, dass das Mädchen möglicherweise von mehr als einem Täter vergewaltigt wurde.

Anzeige
„Medizinische Untersuchungen haben eine Vergewaltigung bestätigt. Das Mädchen erholt sich in einem Krankenhaus“, sagte ein Vertreter der Polizei. Die Sechsjährige sei traumatisiert und nicht in der Lage, exakte Hinweise zu geben.

Seit der tödlichen Gruppenvergewaltigung einer jungen Studentin im Dezember wird in Indien viel breiter über Sexualstraftaten berichtet als zuvor. Der Fall hatte weltweit Schlagzeilen gemacht und eine gesellschaftliche Debatte in Indien ausgelöst.

Fünf Männer sind vor einem Schnellgericht unter anderem wegen Vergewaltigung und Mordes an der 23-Jährigen angeklagt. Ihnen droht die Todesstrafe. Ein sechster Verdächtiger ist erst 17 Jahre alt und soll vor ein Jugendgericht gestellt werden.

Quelle: http://www.taz.de/Vergewaltigung-eines-K...Indien/!111186/

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

18.02.2013 11:53
#19 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Zollitsch: "Pille danach" bei Vergewaltigung möglicherweise legitim
"Wir stellen uns den aktuellen Fragen"


Trier (dapd). Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, erwartet eine Klarstellung der deutschen Bischöfe zur Verwendung der "Pille danach". "Wenn es in der Diskussion unter den Bischöfen eindeutig wird, dass die 'Pille danach' nur zur Verhinderung einer Befruchtung nach einer Vergewaltigung eingesetzt werden kann, dann ist das ein Weg", sagte Zollitsch am Montag im Bayerischen Rundfunk vor der am Vormittag in Trier beginnenden Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz.

Als legitimes Verhütungsmittel werde die Pille aber nicht angesehen, betonte der Freiburger Erzbischof. "Bei der 'Pille danach' geht es nicht generell darum sie zu dulden. Sie kann kein Mittel der Familienplanung sein", sagte Zollitsch.

Im Südwestrundfunk kündigte Zollitsch an, die Bischöfe würden sich in Trier auch mit der weiteren Aufarbeitung des Missbrauchsskandals, der Rolle der Frau in der katholischen Kirche und mit dem Rücktritt von Papst Benedikt XVI. befassen. "Wir stellen uns den aktuellen Fragen", sagte Zollitsch.

Im Bayerischen Rundfunk äußerte er die Erwartung, dass beim anstehenden Konklave in Rom ein deutlich jüngerer Kandidat zum Papst gewählt wird. "Höchstwahrscheinlich wird der neue Papst unter siebzig sein - jedenfalls jünger als der jetzige", sagte Zollitsch.


Quelle: http://www.welt.de/newsticker/news3/arti...se-legitim.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

20.02.2013 11:08
#20 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

18. Februar 2013 Vergewaltigung auf einer Party
Jugendliche fallen über zwei Mädchen her


Sie begrapschten zwei Mädchen und rissen ihnen die Kleidung vom Leib: Eine Gruppe Jugendlicher hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwei Minderjährige vergewaltigt. Die Polizei hat acht mutmaßliche Täter festgenommen - darunter auch ein Mädchen.

Es ist eine Tat, die fassungslos macht und beispiellos ist in Münchens jüngerer Kriminalgeschichte: Eine Gruppe Jugendlicher hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwei junge Mädchen im Alter von 15 und 16 Jahren vergewaltigt - in der Wohnung von einem Beschuldigten. Die Opfer kannten ihre Peiniger noch nicht lange, sie waren sich kurz zuvor beim Feiern in der Innenstadt näher gekommen und hatten sich spontan verabredet. Die Polizei hat acht mutmaßliche Täter festgenommen, fünf Beschuldigte im Alter zwischen 15 und 19 Jahren sitzen inzwischen in Haft.

Die mutmaßlichen Täter hatten die beiden Mädchen am Abend der Tat am Stachus getroffen. Offenbar vertrauten sie den jungen Männern: Sie ließen sich überreden, zu einer Party in die Wohnung eines der Beschuldigten zu kommen. Die Gruppe Jugendlicher fuhr noch vor Mitternacht mit S-Bahn und Bus in die Blumenau, wo einer der Tatverdächtigen zu Hause ist. Bald war der Spaß jedoch vorbei, und die Situation auf der vermeintlichen Fete eskalierte: Die Verdächtigen hielten die jungen Mädchen gegen ihren Willen fest, begrapschten und küssten sie - dann rissen sie ihnen die Kleidung vom Leib und vergewaltigten sie.

Die Opfer wehrten sich vehement und schlugen wild um sich, die Beschuldigten ließen nach etwa zwei Stunden von der 15-Jährigen und ihrer 16 Jahre alten Freundin ab. Die Mädchen schafften es gegen 4 Uhr morgens, aus der Wohnung zu flüchten und klingelten bei einem Nachbarn, der sie in seine Wohnung ließ. Von dort aus alarmierten sie die Polizei und zeigten die Vergewaltigungen an. Beamte nahmen sieben Tatverdächtige noch am Tatort fest, darunter auch ein Mädchen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, mussten Namen und Adresse des achten Beschuldigten erst ermittelt werden. Kurze Zeit später nahmen Fahnder dann auch diesen jungen Mann fest.

Zwei Beschuldigte sind offenbar wegen verschiedener Delikte schon öfter als Straftäter aufgefallen, sie haben Akten in der sogenannten Proper-Datei. In dem "Programm personenorientierte Ermittlungen und Recherchen", das beim Kommissariat für Jugendkriminalität angesiedelt ist, werden Jugendliche und Heranwachsende bis zu 21 Jahren erfasst, die als Intensivstraftäter gelten. Mehrere Dutzend Jugendliche in der Stadt sind in dem Programm erfasst. Sie alle haben mehrere Straftaten in kurzer Folge begangen, mit zunehmender Deliktschwere bis hin zu Gewalttaten. Die Polizei hat die Proper-Datei eingeführt, um problematische Jugendliche auf den Schirm zu bekommen und in Zusammenarbeit mit anderen Behörden therapeutisch auf sie einzuwirken.

Weil der Großteil der Beschuldigten und auch die Opfer Jugendliche sind, wollten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag keine weiteren Details zu den Tatvorwürfen und den Ermittlungen nennen. "Minderjährige Opfer und Täter genießen einen besonderen Schutz, was ihre persönlichen Daten anbelangt", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Peter Preuß.

Der Vorfall war am Vormittag nur durch eine Informationspanne zwischen Polizei und Staatsanwaltschaft an die Öffentlichkeit gelangt. Nach weiteren internen Absprachen haben die Staatsanwaltschaft München I und die Polizei am Nachmittag dann wegen des großen Interesses in der Öffentlichkeit aber doch einen kurzen Bericht herausgegeben. Die Ermittlungen dauern an, noch sind nicht alle Befragungen abgeschlossen. Drei Jugendliche sind vorläufig wieder auf freiem Fuß, weil sie sich nicht aktiv an der Tat beteiligt haben.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/verg...n-her-1.1603487

Alex Offline

Mitglied


Beiträge: 2.908

20.02.2013 16:25
#21 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Drei kleine Mädchen in Indien vergewaltigt und ermordet


Im Westen Indiens sind drei Schwestern im Alter zwischen sechs und elf Jahren vergewaltigt und ermordet worden. Die Leichen der Mädchen wurden in einem Brunnen in einem Dorf im Bundesstaat Maharashtra gefunden.

Auch die Schulranzen und die Schuhe der Kinder seien in dem Brunnen gewesen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Obduktion habe ergeben, dass alle drei vergewaltigt wurden, bevor sie starben. Die Schwestern wurden bereits vergangene Woche entdeckt - zwei Tage, nachdem sie im Bezirk Bhandara als vermisst gemeldet worden waren.

Bislang sei niemand verhaftet worden, hiess es weiter. Allerdings seien vier Menschen vorübergehend festgenommen worden, um befragt zu werden. Nach Bekanntwerden der Tat gab es mehrere Demonstrationen von Dorfbewohnern, wie die Polizei erklärte.

Die tödliche Vergewaltigung einer jungen Inderin durch sechs Männer im Dezember hatte weit über Indien hinaus für Entsetzen gesorgt. Die 23-jährige Medizinstudentin war in Neu Delhi im Beisein ihres Freundes vergewaltigt und schwer misshandelt worden. Sie starb wenige Tage später im Spital.

Wegen der Tat stehen fünf Männer unter anderem auch wegen Mords vor Gericht. Ihnen droht die Todesstrafe. Ein sechster Verdächtiger kommt vor ein Jugendgericht.


Quelle http://nachrichten.ch.msn.com/drei-klein...gt-und-ermordet

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

21.02.2013 11:33
#22 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Prozess in Berlin
Haben diese Männer eine 13-Jährige vergewaltigt?Sie behaupten jetzt: Das Mädchen wollte es doch so


Moabit – Grinsend stapfen zwei Männer durchs Schneetreiben zum Landgericht, wo sie auf der Anklagebank Platz nehmen müssen.

Der Vorwurf: Im August 2004 sollen Erduwan M. (heute 37) und Firat C. (30) in Reinickendorf gemeinsam Cassandra F. (damals 13) vergewaltigt haben.

Gestern der erste Prozesstag: Beide Männer sind angeklagt wegen schwerer sexueller Nötigung an einer Person unter 14 Jahren.

Die Staatsanwältin: „Mit vollzogenem Beischlaf, also Vergewaltigung.“

Dazu habe M. ein Zimmer in einem Hotel an der Ollenhauerstraße gemietet. Die Angeklagten bestreiten die Vergewaltigung.

Der Sex mit dem Mädchen sei einvernehmlich gewesen. Firat C.: „Ich habe nicht eine Sekunde gedacht, dass sie minderjährig ist.“

Die heutige Studentin: „Wir wollten Billard spielen. Dann fragten sie, ob ich was Aufregendes erleben will. Ich habe gesagt, ich will nicht, ich bin erst 13.“

Trotzdem nahmen die Männer sie mit ins Hotel.

„Danach habe ich mich dreckig, beschmutzt gefühlt.“ Angezeigt hat sie ihre Peiniger damals nicht.

Erst 2010 traf sie zufällig M. vor einem Polizeirevier wieder. Sie sagt: „Ich war mir sicher, das war der Mann, der mir Schlimmes angetan hat. Ich habe direkt Anzeige erstattet.“

Der Prozess wird am 11. März fortgesetzt.


Quelle : http://www.bild.de/regional/berlin/kinde...07502.bild.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

22.02.2013 11:18
#23 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Vergewaltigung in Parkhaus war nur vorgetäuscht

– Die 14-Jährige, die am Karnevalsfreitag angeblich in einem Parkhaus in Leverkusen vergewaltigt wurde, hat gegenüber der Polizei eine Falschaussage zugegeben. "Was genau in dieser Nacht passiert ist, wissen wir immer noch nicht", sagte ein Polizeisprecher. "Eine Vergewaltigung war es aber nicht." Dies habe sich während der Ermittlungen eindeutig gezeigt. Theoretisch könnte das Mädchen jetzt wegen der Vortäuschung einer Straftat belangt werden, hieß es bei der Polizei weiter. Ob es wirklich dazu komme, liege aber allein im Ermessen der Staatsanwaltschaft.


Quelle: http://www.welt.de/print/welt_kompakt/ko...getaeuscht.html

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

22.02.2013 11:20
#24 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Vergewaltigung: 42-jähriger Singener in U-Haft

Wie die Staatsanwaltschaft Konstanz mitteilt, wurde gegen einen Mann Anklage erhoben, der seine Ehefrau vergewaltigt haben soll.
Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat Anklage wegen Vergewaltigung und Körperverletzung gegen einen 42-jährigen Mann aus Singen vor einer Großen Strafkammer des Landgerichts Konstanz erhoben.

Dem Angeschuldigten werde zur Last gelegt, im Dezember 2012 im angetrunkenen Zustand seine Ehefrau gegen deren Willen und unter Anwendung von Gewalt gezwungen zu haben, sexuelle Handlungen zu dulden. Der Angeschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft, so die Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Ein Termin zur Hauptverhandlung vor dem Landgericht Konstanz stehe noch nicht fest.

Quelle: http://www.suedkurier.de/region/kreis-ko...t372458,5921008

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.426

23.02.2013 12:11
#25 RE: Vergewaltigung - Widerliche Sex-Verbrechen Zitat · antworten

Sechs Jahre Haft für Vergewaltigung mit Axt
Ein Ex-Zollbeamter hat sich per Axt Zugang zur Wohnung seiner Ex-Freundin verschafft. Dann vergewaltigte er die Frau. Wegen der Schwere der Tat hatte der Staatsanwalt zehneinhalb Jahre Haft gefordert.


Wegen schwerer Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung hat das Schwurgericht in Bonn am Freitag einen ehemaligen Zollbeamten zu sechs Jahren Haft verurteilt. Darüber hinaus muss der 24-Jährige seinem Opfer 15.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Mit einer Axt hatte er sich im Sommer vergangenen Jahres Zutritt zur Wohnung seiner früheren Freundin verschafft. Dann vergewaltigte er die vier Jahre jüngere Frau. Der ursprünglich angeklagte Vorwurf, er habe die 30-Jährige mit der Axt töten wollen, habe sich nicht bestätigt, erklärten die Richter in ihrem Urteil. Der Staatsanwalt hatte zehneinhalb Jahre Haft gefordert.

Der Täter war schon 2010 wegen Vergewaltigung seiner Ehefrau zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden und hatte deshalb seine Arbeit als Zöllner verloren. In der Nacht zum 15. August drang er mit der Axt in die Wohnung seiner Ex-Freundin ein, obwohl ihm bereits jegliche Annäherung zu ihr verboten worden war.

Ein Nachbar rief die Polizei, die den Mann mit Hilfe von Pfefferspray überwältigte. Die psychischen Folgen für die 20-jährige Mutter von zwei Kindern seien gravierend, betonten die Bonner Richter. Sie sei bis heute schwer traumatisiert und berufsunfähig.


Quelle: http://www.welt.de/vermischtes/weltgesch...ng-mit-Axt.html

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 31
 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen