Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 228 Antworten
und wurde 7.533 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.273

07.06.2013 16:32
#151 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Halli Hallo liebe Susanne,
ich freu mich wieder einen neune Teil von dir verschlungen zu haben. Wow, da ist ja einiges los. Mich freut es, dass du die Gedanken von Marc auch mit ins Spiel gebracht hast. Es ist immer schön zu lesen, wie beide darüber denken und so weiter... Das Elke sich das Olivie angewöhnt hat, kann ich gar nicht glauben. Ich war baff. Sie scheint ja eine richtige "Mutter" geworden zu sein. Das war eine Überraschung. Aber wie sagt man so schön, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Irgendwann kommt das Olivie sicher wieder durch... Dann freu ich mich *hihi... Gretchen, *hach sie denkt beim kochen direkt wieder an Marc. Ich finde sie soll sich endlich ihrem, nun ja "Schicksal", wenn man es so sagen kann, hingeben und nicht in London verweilen. Sicherlich redet sie mit Sam, aber der scheint es im Moment nicht so genau zu nehmen. Mal sehen was noch kommt. Und wenn Marc meint, er lässt sie nicht gehen oder besser geagt seine Mutter, dann werden die beiden sicherlich ein paar Schritte aufeinander zugehen. Ich bleibe gespannt dran!

Entschuldigen übrigens das ich in letzter Zeit nicht kommentiert habe, aber lesen tue ich immer.
Glg
Elli

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

07.06.2013 20:31
#152 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Bin auf die SMS gespannt!!!

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

08.06.2013 15:08
#153 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebste Susanne!!


Echt schön dass es weitergeht!! Gretchen will es ihm also beim Essen sagen??? Es schient mir fast als wolle sie es dadurch wieder "gut machen" dass sie ihn gleich verlässt.. Natürlich ist es quatsch.. und sie wird es auch ahnen.. aber mal ehrlich.. auf dem sofa zu sitzen.. und hin und her zu grübeln. was jetzt die Richtigen Worte sein könnte.. um dem Uhrzeiger dabei zuzusehen.. wie er langsam vowärts schreitet.. ist nicht wirklich ne Alternative!! Da wird ma dabei verrückt.. um es mal vorsichtig auszudrücken.. Dann lieber was kochen.. was sie schön beschäftigt Naja.. und nebenbei an Marc denken.. Ahnt sie wirklich nicht.. was mit Marc ist.. oder vielmehr was ihm auf dem Magen geschlagen ist???? Naja.. sie schieont wirklich ahnungslos zu sein.. unglaublihc aber wahr.. nunja.. aber wenigstens.. weiss sie eins mit ziemlicher sicherheit.. sie will Marc.. Im grunde hat sie noch nicht mal einmal schlussgemacht.. und schon.. denkt sie an die zukunft mit Marc.. dass sagt mir.. dass sie mit Sam schon abgeschlossen hat.. und dass da kein Weg mehr zurück führt!
Zu Marc.. nun.. ein bisschen tut er mir schon leid.. aber ein bisschen ist er doch "selbst" schuld.. ich meine.. hätte er Medhi zugehört.. wüsste er schon längst was Sache ist! Naja.. er war schon immer.. und wird immer ein sturer Bock bleiben! Die Sache geht ihm soweit auf die Nieren.. dass er sogar das Bedrüfnis hat mit seine rMutter zu reden.. Irgendwie süss.. Es ist ja fast ein bisschen so.. als Gretchen Alexis geheiratet hat.. auch da.. hatte er es seiner Mutter gesagt!! Gewisse Dinge.. ändern sich halt nie.. und Elke scheint ihn auch gut zu kennen um zu wissen dass da was ist.. ich meine.. klar er war professionell und alles.. aber mal echt.. eine Mutter kennt ihren Sohn!! Und weiss du was mir dann besonders gut gefallen hat??? "Dann lass sie halt nicht gehen!" Einfach aber effektiv!! Ja.. und dass will er gleich in die Tat umsetzen.. ich bin schon auf die SMS gespannt! Weiter so!!!


GLG Greta

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

08.06.2013 17:42
#154 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebe Susanne!

Sam hat klar mehr Futter zuhause als Marc; Sam wusste ja auch, daß sie kommt

Daß Gretchen (noch) nicht kapiert hat, wieso Marc am Ende des Abends 'komisch' war, liegt sicherlich daran, daß sie ja alle Informationen hat und in ihrem Kopf sich deswegen die Möglichkeit nicht ergibt, daß er denken könnte, sie geht zurück zu Sam. Vielleicht checkt sie's ja noch, bevor die SMS kommt, denn Marc denkt ja, sie hat sich gegen ihn entschieden und wer weiß, was der dann so tippt, wenn er das denkt..
Ich find's gut, daß Gretchen nicht vorhat, mit dem Kopf voraus in diese Sache mit Marc zu springen und sich stattdessen Zeit lassen will. Sie weiß, daß sie ihn will, und ist bereit, sich auf ihn einzulassen. Das ist für den Moment doch genug. Soll er mal sagen, wie er sich alles weitere so vorstellt.
Und Marc..der geht langsam auf dem Zahnfleisch. Kriegt die Frau nicht mehr aus dem Kopf, zerbricht sich den seinen und denkt, es ist (wieder) alles verloren. Und dann kommt auch noch seine Mutter. Oh Gott, könnte man denken. Aber: Das Verhältnis Marc-Elke hat sich um einiges gedreht. Das fand ich sehr schön. Er hängt ja doch durchaus an seiner Mutter, sie muss ja auch zu seinen Vorträgen kommen, er hat ihr damals von Gretchens Hochzeit mit Alexis erzählt und so weiter..wenn sie so kühl wäre, wie sie immer tut, würde er das nicht gemacht haben. Und daß sie ihre mütterliche Seite jetzt wieder mehr zeigt, gefällt mir.
Sie sagt ihm dann auch auf den Kopf zu, daß irgendwas doch nicht stimmt und wem, wenn nicht seiner Mama, kann man sich anvertrauen? Elkes Pragmatismus an der Stelle "Dann laß sie nicht gehen" fand ich genial. Wieso immer kompliziert, und alles zerdenken, wenn es so einfach ist?
Mal schauen, wie die SMS aussehen wird. Wird es ein Versuch, dem Rat von Elke zu folgen und Gretchen nicht gehen zu lassen oder eine 'Du willst mich anscheinend nicht, also nimm das als letzten Gruß'-Nummer?

Ich bin extremst gespannt!
Grüßle,
Sandra

Winnie Offline

Student:


Beiträge: 521

09.06.2013 23:21
#155 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Hey Susanne!

Es ist mit Vergnügen, dass ich den letzten Teil Ihrer FF gelesen, aber ich konnte nicht, Sie vor schreiben.

So beginnt es mit Gretchen erinnert sich an den Abend mit Mark. Sie erinnert sich nicht, was sie, nachdem er ihm erzählte, was er auf dem Herzen hatte gesagt?
Ich frage mich, ob sie darüber denken werde, weil es gut über sein Versagen, ihre schönen Abend zu beenden fühlt sich ...

Eine Mutter / Sohn Diskussion: Ich muss sagen, dass es eine angenehme Überraschung ist. Und ich muss sagen, dass ich eine andere gute Überraschung hatte, als ich, wie und zu lesen, was die Liebe öffnet das Gespräch stattfindet.

"Olivier" ist verschwunden, und schließlich ein Gespräch über den Vater von Marc fand (ich glaube, es ist sehr gut).

Da ist es, so heißt es, Marc Gretchen spricht zu seiner Mutter.
Und ich muss zugeben, dass die Reaktion Elke hat mich sehr angenehm überrascht!

Und Marc will eine SMS an Gretchen zu schreiben? Dies ist eine gute Nachricht! Jeder macht einen Schritt auf der anderen Seite.

Gretchen verlässt Sam, den Vorschlag seines Vaters zu übernehmen und zu in Berlin leben (es wird eine schöne Überraschung für Marc, ich kann nicht warten, um seine Reaktion zu sehen sein!) Und Marc will eine SMS an Gretchen senden ...

Wenn mit allem, was sie nicht zu finden sind ...

Claire

Marc: Herzlichen Glückwunsch es ist kein Mädchen sondern ein richtiges Kind !

Zual Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 198

13.06.2013 17:10
#156 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich mal wieder auf meiner Kommi-Seite, um mich ganz herzlich für die lieben Kommis zu bedanken.

Ihr seid echt spitze!
Danke Danke! Danke!

@Elli:
Es freut mich, dass es dir gefällt, dass ich in meine Story immer beide einbeziehe. Ich hoffe, ich kann so einigermaßen rüberbringen wie sie fühlen oder denken. Das ist manchmal gar nicht so leicht...
Du brauchst dich übrigens nicht zu entschuldigen, dass du nicht immer Zeit für nen Kommi hast. Geht mir bei anderen Storys genauso. Ich bin momentan schon froh, wenn ich es auf die Reihe bringe hier mich für eure Kommis zu bedanken oder den nächsten Teil zu schreiben!


@Nicki662:
Mal sehen ob er ne SMS schickt... der Abend ist ja noch lang!


@Greta:
Ich denke das Kochen ist einfach ne Ablenkung, dass sie nicht nachdenken muss und warten muss bis Sam endlich zurück ist. Und Ausgehen und dann Sam verlassen ist doch auch blöd: Dann steht sie irgendwo in London, hat keine Kohle und muss sich zum Flughafen durchschlagen. Doof, oder?
Zu den Leiden des Marc Meier: Er hätte Gretchen ja einfach nochmal ne Chance geben können, ihren Satz zu beenden... oder wenigstens Mehdi zuhören...
Mal sehen wie lange er noch leiden muss. Der Abend ist ja noch lang.
Es freut mich, dass dir der Satz von Elke gefallen hat. Ich dachte, dass passt zu ihr.


@Sassi:
Gretchen hat beim Schuhe anziehen einfach den Faden verloren und wollte das Gespräch ja nochmal aufnehmen. Das hat sie nicht mehr, da Marc komplett abgeblockt hat. Ihr ist einfach nicht bewusst, dass sie ihren Satz im ungünstigsten Augenblick abgebrochen hat.
Momentan hat sie ihren Kopf auch ein wenig mit der "wie-trenne-ich-mich-fair-von-Sam?"-Frage voll und hat gar nicht soviel Zeit wich über Marc Gedanken zu machen.
Sam hat momentan noch die Priorität in ihrem Kopf. Eins nach dem anderen...
Marcs SMS... da sag ich mal nicht viel dazu...


@Winnie:
Es freut mich sehr von dir zu hören. Es ist ok, wenn du nicht immer Zeit zum Kommi schreiben hast! Das macht überhaupt nichts!
Marc und Elke haben ein wenig an ihrer Mutter-Sohn-Beziehung gearbeitet. Was beiden gut getan hat.
Mal sehen ob sich Marc und Gretchen einen Schritt entgegen gehen...


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Susanne

Pippi Langstrumpf Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 970

13.06.2013 18:32
#157 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebe Susanne,

auch ich verfolge mit Argusaugen, was sich da zwischen Gretchen und Marc tut oder eben auch (hoffentlich: noch) nicht.

Ich liebe einfach dieses Hin und Her zwischen den Beiden und ich liebe diese Missverständnisse zwischen Marc und Gretchen! Alle wissen Bescheid, nur er nicht! Der Arme! Momentan lässt du ihn ja wirklich zappeln!

Das Gespräch mit Elke fand ich prima - auch wenn mich diese Offenheit zwischen Mutter und Sohn etwas überrascht hat. Aber auch kleine Jungen werden schließlich mal groß, ne?

Alles in allem bin ich nach wie vor begeistert von deiner Geschichte! Du machst das ganz toll!

Ich drück dich, Küsschen, deine Pippi

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

15.06.2013 11:14
#158 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Was hat er geschrieben???

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

15.06.2013 12:49
#159 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebe Susanne!!!

Echt schön dass es weitergeht!!! Ich muss dir nämlich gestehen.. dass ich vor Neugierde, fast umgekommen bin! Naja.. eigentlich tue ich es noch.. denn wir wissen immernoch nicht was er geschrieben hat!! Naja jedenfalls.. super Timing hat der Sam... echt!! Konnte der nicht noch ein bisschen "warten" Wo sind die schönen, guten, alten Staus wenn man sie braucht???? Naja.. wie auch immer.. jetzt ist er da.. und Gretchen kann ihn schlecht wieder wegschicken.. und sagen.. komm in einer viertel Stunde wieder.. muss nämlich drigend ne SMS.. von Marc lesen.. dannach können wir ja immenoch schlussmachen!! Da ist die gute alte Ablenkung.. wiedermal echt gefragt!! Vorallem.. als er ihr eröffnet.. dass er gerne Gretchen als Nachtisch haben will.. OK.. man braucth jetzt nicht zu sagen.. dass ihm wahrscheinlich der "Nachtisch" gehörig auf den Magen schlagen wird!! Wie auch immer.. Ich frage mich jetzt allerdings.. ob er noch nichts ahnt.. mal ehrlich.. langsam wird es doch "auffällig" der muss doch merken.. dass ihm Gretchen aus dem Weg geht??? So blind kann ernicht sein!! Wie auch immer.. Gretchen scheint jedenfalls..andere Sorgen zu haben!! Die SMS.. die SMS von MARC!!! Ich muss sagen.. ich an ihrer Stelle würde auch an nichts anderes mehr denken können.. wie soll mans ich mental auf das Schlussmachen konzentrieren.. wenn man weiss.. dass Marc ne SMS geschrieben hat!!??? Und jetzt auch noch dass!!! Na herrlich echt!!! Da muss nen Ersatzhandy ran!! Ja.. die sMS ist schliesslich.. nicht auf dem Handy selbst sondern auf der SIM Karte.. und die wird den Flug.. doch sicher überstanden haben.. Ob es "gemein" wäre Sam um sein Handy zu bitten?? Immerhin hat auch ne gewisse Mitschuld dran!! Aber wie will sie es ihm erklären?? Du ichmuss umbedingt ne SMS von Marc lesen??? Ne... ich würde mich auch nicht trauen.. dannach zu fragen!
Und währendessen.. läuft der arme Marc durch die Wohnung.. der kann einem schon Leidtun!! Ja der wartet jetzt.. und denkt sich weiss Gott was.. dabei.. ist esmal wieder.. so ein blödes Missverständnis! Was er wohl geschrieben hat?? Jedenfalls.. wird ihm ne Runde Laufen siche rgut tun.. den wie wir wissen.. wird er sich noch ein Weilchen gedulden müssen!!
Ich bin jedenfalls.. sehr gespannt wie es weitergeht!! Weiter so!!


GLG Greta

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

15.06.2013 17:41
#160 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebe Susanne,

Hmmm...die Küche ist ein Schlachtfeld und Gretchen hat nur Salat gemacht?! Mann, der schmeckt dann aber hoffentlich wie die Königin unter den Salaten..aber die Vorstellung, wie sie sich einen abmüht, ganz zerzaust und rot wird und dann, am Ende, steht da eine Schüssel kleingeschnippeltes Gemüse mit Dressing (das wahrscheinlich noch nicht mal dran ist) war extrem lustig
Von dem Handballentest für Steaks hat sie auch noch nie gehört...ja, eine große Karriere als Köchin liegt wohl nicht in ihrer Zukunft. Gut, dass Marc einigermaßen kochen kann, wenn er will

Jetzt hat sie sich den ganzen Mittag einigermaßen gelangweilt und dann kommt alles auf einmal. Zuerst die SMS von Marc und dann...an dieser Stelle möchte ich Sam für den Preis "Blödestes Timing aller Zeiten" nominieren. Ist ja fast zum Verzweifeln. Gut, dass er sich beeilt hat, weil er zu seiner Freundin will, kann man ihm ja nicht vorwerfen, aber fünf Minuten hätten hier so einen Unterschied machen können...ach was sag ich, eine Minute hätte gereicht. Sam checkt scheinbar immer noch nicht, das etwas großes im Busch ist, oder will es nicht sehen. Kein Kuss, keine Umarmung..da würde ich mir an seiner Stelle doch mal ein oder zwei Fragen stellen. Aber er nimmt einfach alles immer nur hin. Fühlt sich auch noch schuldig, weil wegen ihm das Handy gefallen ist. Wenn er wüsste, warum Gretchen es überhaupt in der Hand hatte..
Und jetzt ist das blöde Ding auch noch kaputt..Argh! Zu wissen, dass da eine potenziell extrem wichtige SMS drauf ist und man kommt nicht dran..und dann soll man nicht dran denken, weil man ja noch eine Trennung durchzuziehen hat. Doppel-Argh! Läuft bis jetzt echt alles super, Gretchen! Und dabei ist sie noch beim 'guten' Teil des Abends.

Und Marc? Hält sich an einem Bier fest und harrt der Dinge, die da kommen. Oder auch nicht, denn Antwort auf die SMS kommt ja keine. Natürlich überlegt er dann hin und her, warum nix kommt und kommt dabei auf richtig unschöne Gedanken. Also für ihn unschön. Der Gedanke "Ihr ist vor Schreck das Handy runtergefallen und jetzt ist es hin" ist auch nicht wirklich der Naheliegendste, und da er noch nicht weiß, dass Gretchen in London ist, um sich zu trennen, ist der..darüber denkt man besser nicht nach-Gedanke.. schon verständlich. Ablenkung ist auch keine zu finden, also muss er die selber kreieren und geht joggen. Gute Entscheidung. Sich einfach auf den nächsten Schritt konzentrieren, im wahrsten Sinne des Wortes. Der Ball liegt jetzt sowieso nicht in seinem Spielfeld, sondern bei Gretchen, die ihn nicht spielen kann, weil sie ja die SMS nicht lesen kann.. Dreifach-Argh!
Ich bin sowas von am Überlegen, was in der SMS stand..Hätte er sich was Neues einfallen lassen sollen? Aber er fand diese Worte wieder so passend. Der wird doch nicht wieder mit "blabla (ich weiß grad nimmer, wie genau der Wortlaut am Anfang war)..aber vielleicht ist es ja der einfachere Weg" um die Ecke kommen? Wenn ja, dann hat das Potenzial zu einem neuerlichen Argh meinerseits.

Ich bin ein Flitzebogen und gespannt, was als nächstes kommt!

Grüßle,
Sandra

Zual Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 198

04.07.2013 09:52
#161 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Hallo ihr Lieben!

Ich habe es endlich geschafft den nächsten Teil zu schreiben...
Es tut mir so leid, dass ich ein wenig warten musstet. Ich hoffe, dass es jetzt wieder besser läuft und ich wieder regelmäßiger neue Teile einstellen kann.

Liebe Grüße
Susanne

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

04.07.2013 17:50
#162 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Super neuer Teil!!!

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

05.07.2013 13:58
#163 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebe Susanne!

Wie schön dass es weitergeht!! Ich denke du weisst.. wie wir alle auf dieses Gespräch gespannt gewartet haben! Ja.. rastet Sam aus?? Nicht dass er der Typ dazu wäre.. Ganz im Gegenteil.. er hat es.. "erstaunlich ruihig" aufgenommen.. wenn man so will.. Nicht dass ich jetzt erwartet habe.. dass sie Teller rumfliegen.. aber ich gebe zu.. dass mir der Gedanke auch gekommen ist! Vielleicht hat er es doch irgendwo geahnt.. ich meine.. ihm muss doch aufgefallen sein.. dass Gretchen in letzter Zeit ein wneig "seltsam" war.. So blind kann man ja nicht sein.. man kann nicht sehen wollen.. sprich.. es verdrängen.. aber schlussendlich sieht man es ja doch.. Und er hat ja schnell begriffen was Sache ist.. also so blind war er dann doch nicht..
Oder kneifft Gretchen im letzten Moment dann doch? Ja.. auch dieser Gedanke ist mir gekommen.. gebe ich zu.. nicht dass ich damit fest gerechnet hätte.. aber so ne Trennung ist ja nie leicht... und zugegeben.. als sie am Anfang nicht soo wirklich mit der Sprache rausrückte.. und stattdessen von der Arbeit fragt.. dachte ich wirklich: also wenn sie jetzt kneifft.. Ja selbst während dem lesen.. dachte ich noch.. ne.. die kneifft jetzt aber nicht wieder.. oder? Aber dann kommt es ja doch.. Und da habe ich mich fast ein bisschen geschämt.. dass ich ihr dass wirklich zugetraut habe.. dass sie wieder nen Abend verstreichen lässt ohne was zu sagen! Naja.. aber wenn man mal beginnt.. muss man fast ja.. Und langsam ist sie doch an einem Punkt.. an dem sie sich einfach nicht mehr selbst belügen kann oder will.. Jetzt muss es einfach raus.. Und mal ehrlich.. es ist auch Sam gegenüber nicht fair wenn sie weiter schweigt... Er scheint es mit Fassung tragen zu wollen.. und genauso wie ich dachte.. hält er nichts von einer Freundschaft.. bzw. man kann jetzt nicht wirklich mit sowas kommen wollen.. das ist doch der schlimmste Satz.. den man doch bei einer Trennung sagen kann.. Aber Gretchen ist nunmal Gretchen.. und sie wäre wahrscheinlich nicht sie gewesen.. wenn sie es nicht gesagt hätte..
Naja.. jetzt hat sie es hinter sich.. und siehe da.. Nachdem sie sich dies endlich eingsetanden hat.. schläft es sich doch gleich besser ne? Jedenfalls bin ich gespannt wie es weitergeht und freu mich auf mehr!!!


GLG Greta

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

05.07.2013 18:00
#164 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebe Susanne,

Schön, dass du wieder da bist und es weitergeht!
Und jetzt wird endlich geredet..das heißt, wenn Gretchen sich mal überwinden kann. Sie weiß genau, dass es passieren muss, aber zögert es ordentlich raus. Irgendwie verständlich, sie weiß, dass sie Sam gleich wehtun wird, wehtun muss, aber will das eigentlich gar nicht. Er ist ja auch ein netter Kerl. Trotzdem kann sie darauf letztenendes keine Rücksicht nehmen und gibt sich dann doch den entscheidenden Ruck. Fand ich richtig gut von ihr; sie hat ja durchaus eine Tendenz zum rauszögern und verdrängen ansonsten. Zuerst die kleinere Bombe: Sie geht nicht zurück nach Afrika. Ja, sie hat ihrem Vater noch nicht zugesagt, aber das ist nur noch eine Formalität. Die Sache ist an und für sich entschieden. Auch wegen Marc, der ganz sicher weder nach Afrika ziehen noch eine Fernbeziehung möchte. Allerdings und das festzustellen war auch wichtig, geht es auch um ihre Zukunft innerhalb ihres Berufes. Afrika war die der richtigen Welt entrückte Blase, in der sie ihre Wunden lecken konnte und zu sich selber finden, aber irgendwann muss sie sich auch wieder ihrer Welt stellen.
Und somit zum Hauptfilm: Die Trennung. Als sie den Satz angefangen hat mit "Sam, das weiß ich auch nicht..." wollte ich schon mit den Augen rollen, aber dann hat Gretchen ja doch gesagt, wie es nunmal aussieht. Wieso auch irgendwelche Halbwahrheiten erzählen, das würde Sam nur den falschen Eindruck vermitteln, dass er noch was rumreißen kann und zum fair sein gehört auch die Wahrheit.
Sam nimmt das Ganze ziemlich gut auf, wenn man in der Situation von gut sprechen kann. Er hat eben schon was geahnt in den letzten Tagen und auch, wenn er es nicht wahrhaben wollte, war das schonmal Zeit, sich ein bisschen darauf einzustellen, dass irgendwas, egal wie geartet, los ist. Deswegen trifft es ihn natürlich dennoch nicht weniger; insbesondere weil klar ist, dass die Messe gelesen ist und sämtliche Versuche, Gretchen zu halten oder um sie zu kämpfen nichts bringen werden. Dass er bei der Aussage "Laß uns Freunde bleiben" dann doch kurz die Contenance verliert, muss man ihm zugestehen. Das ist echt das Letzte, was man hören möchte, wenn man grade abserviert wird. Da denkt man automatisch "Wenn ich doch so toll bin, warum trennst du dich dann von mir?!". Und, da hat Gretchen Recht: Eine Freundschaft mit Sam, wie soll die aussehen?
Wenigstens schmeißt er sie nicht raus; das war schon was, das ich befürchtet hatte. Da hab ich dem Sam Unrecht getan.
Gretchen schläft also jetzt den ersten Schlaf als (wahrscheinlich nur Kurzzeit-)Single und will morgen zurück zu Marc. Wie der drauf ist, nachdem er keine Antwort auf seine sms gekriegt und sich die ganze Zeit gedacht hat, dass Gretchen für einen Liebesurlaub zu Sam ist...oh weh..

Ich bin gespannt drauf, es rauszufinden!

Liebe Grüße,
Sandra

Pippi Langstrumpf Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 970

07.07.2013 00:23
#165 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebe Susanne!

Endlich ist es vollbracht! Gretchen ist frei, für IHN!Endlich steht einer Wiedervereinigung nichts mehr im Wege! Oder vielleicht doch? Ich bin gespannt, was für Stolpersteine nun auf Gretchen und Marc zukommen werden. Etwas wie eine ungelesene SMS ... Missverständnisse sind also vorprogrammiert und ich freu mich drauf!

... Und auf das, was nach den Missverständnissen kommt!

Mach weiter so! Drück dich, deine Pippi

Pippi Langstrumpf Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 970

07.07.2013 00:24
#166 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Das war dann wohl doppelt gemoppelt!

SORRY!

Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.273

12.07.2013 12:22
#167 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Hallo liebe Susanne, Image and video hosting by TinyPic

ich war in letzter Zeit etwas unterwegs, weshalb es mir nicht möglich war, einen Kommentar zu hinterlassen. Deshalb mach ich es jetzt! Normalerweise sind meine Kommentare um einiges länger und ausführlicher, aber heut mach ich es mal kurz.
Ein sehr schönes Kapitel, was du verfasst hast. Großes Kompliment. Das Sam, Gretchen trotzdem bei sich schlafen lässt, zeigt von großem Resepekt und sie dankt es ihm aufrichtig. Ich bin sehr gespannt, was nun in Marcs Sms stand, steht... wie auch immer!
Mach weiter so!

Ein schönes Wochenende.
Glg
Elli

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

12.07.2013 22:17
#168 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Wann kommt Gretchen zurück???

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

13.07.2013 14:11
#169 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebe Susanne!!!

Schön dass es weitergeht!! Und heute mit Marc.. der arme ist ja schon "gepalgt" wartet auf eine Antwort.. von der wir wissen dass sie nicht kommen wird.. Marc schient sich durch die Joggingtour ein bisschen "beruhigt" zu haben.. eigentlich ist es ja süss.. wie hibbelig.. er auf ihre antwort wartet.. Wobei ich mich da schon Frage.. was genau er da in der SMS geschrieben hat! Muss ja shcon was "eindeutiges" sein.. so nervös wie er ist/war.. Aber da wir wissen.. was Gretchen da wiedermal passiert.. ist.. kann es nur gut sein.. wenn er sich wieder beruhigt.. und sich nicht weiter verrückt macht.. klar sie könnte ihr Handy wirklich in der Tasche haben.. oder aber... es kö´nnte durch die Halbe Wohnung gegen die Wand geflogen sein.. wie auch immer.. eigentlich ist es ja so typisch Gretchen.. dass ihr mal wieder sowas passiert.. auch wenn sie diesmal tatkräftige untestützung von Sam hatte.. Jedenfalls.. nur die Ruhe.. bald klärt sich alles auf.. und sie ist wieder bei dir.. will man ihm da am besten sagen! aber zum Glück gibts ja noch Freunde.. die seine hilfe benötigen.. das lenkt ein wenig ab! Jaja.. und es gibt sogar noch welche so wie dieser.. Felix.. der so ziemlich den unnötigisten Bockmist gebaut hat.. was ich gehört habe!! Mal ehrlich.. es bisschen geschieht es ihm ja recht.. Das nächste Mal.. denkt er ja hoffentlich nach.. bevor er seine Klappe aufreisst! Klar an und für sich.. ist es ja halb so schlimm.. ich meine.. er hat sie weder betrogen noch verarscht oder so.. aber trotzdem.. es war scheisse! Selbst wenn es nur seiner Meinung nach.. Worte waren.. die können aber trotzdem verletzen.. Ich möchte mal ihn sehen.. wenn es umgekehrt gewesen wär.. der hätte ihr sicherlich ne Szene gemacht... und mal ehrlich.. er würde sowas auch nicht gutheissen.. also warum macht er es?? Kann er nicht voher überlgen?? Bevor er die Klappe aufreisst? Naja.. wie auch immer.. jetzt ist es passiert.. da muss er halt schauen wie er es wieder gut macht! Jedenfalls.. kann er froh sein.. dass er Marc hat.. zumindest.. ist er nicht alleine mit seinem Leid.. er schient auch ein paar tage zu bleiben.. und da Marc jetzt am Abend zu seiner Mutter geht.. habe ich so dass Gefühl.. dass Gretchen auf Felix statt auf Marcx stössen könnte... Er soll sich ja benehmen und wehe.. der macht irgendwelche Missverstädnisse! Wobei ich ehrlihc gesagt nicht glaube dass es soweit kommt.. Marc un Felix sind Freunde.. der würde sowas nicht tun.. zumindest nicht absichtlich.. und ich habe da ehrlich gesagt einen Anderen Verdacht.. Wetten Felixs Freundin kommt genau dann vorbei wenn Gretchen da ist.. und sie es falsch versteht?? Wär sowas von typisch.. Jedenfalls.. kannich es kaum erwarten bis es weitergeht!! Weiter so!!! Ich freu mich auf mehr!!!


GLG Greta

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

14.07.2013 22:18
#170 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Hallöchen Susanne,

Yay, es geht weiter!

Marc macht das schon ganz richtig. Er hat keine Antwort auf seine SMS, aber auch keine definitive Begründung, warum dem so ist und deswegen versucht er, sich nicht bekloppt zu machen. Wobei ihm auch sicherlich die Ankunft seines Übernachtungsgastes hilft. Wer weiß, wie lange der 'Ruhig-bleiben'-Plan ohne Ablenkung funktioniert hätte? Da tun sich jetzt Gemeinsamkeiten auf: Marc und Sam sind beide Obdach-Geber und Gretchen und Felix sind beide frisch getrennt. Dessen Doreen hat sicherlich ein wenig drastisch reagiert, wenn es wirklich so war, wie Felix beschreibt, aber Worte können eben auch extrem verletzen und Marc hat von Gretchen ja auch schon gehört, wie sie unter seiner Klappe, die der von Felix ja anscheinend nicht unähnlich ist, gelitten hat. Vielleicht senkt sich so bei Marc nochmal die Erkenntnis. Und er behält im Hinterkopf, dass man ganz schnell alleine dastehen kann, wenn man nicht ab und zu mal aufpasst, was einem so über die Lippen kommt. Foppen gut und schön, aber bei jedem Menschen ist die Gürtellinie halt doch woanders.
Wenigstens kann er gleich wegschlafen und so noch ein paar Stunden, in denen er sich auch hätte wälzen und hin und her überlegen hätte können, rumbringen. Am nächsten Morgen sieht gleich mal alles anders aus. Jetzt ist erstmal Dienst angesagt, und danach muss er auch noch zu Elke..da bleibt wieder keine Zeit, sich in komplizierten Was-ist-wenn-Gedankenspielen zu verlieren.
Apropos: Wenn er nach dem Dienst gleich zu Elke fährt, dann könnte er Gretchen verpassen. Aber da Felix einen Schlüssel für die Wohnung hat, kann der sie wenigstens reinlassen, damit sie warten kann.. und falls dieser Felix sich dann davonmacht, um seinen Doreen-Zurückgewinnen-Plan anzuleieren, und Marc und Gretchen dann alleine sind, und reden können...wär das perfekt. Nur glaub ich nicht, dass es so laufen wird. Ich hab keine Ahnung, was passieren wird, aber nach all den Misverständnissen und Stolpersteinen, die Marc und Gretchen hatten, wäre das fast zu glatt gelaufen.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht! Was Gretchen gerade macht, ob sie Sam doch noch sieht, bevor sie zurückfliegt und wie und wann sie vor Marcs Tür steht.

Ich wünsch' dir ne tolle Woche!
Grüßle,
Sandra

Zual Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 198

18.07.2013 14:22
#171 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Hallo an alle meine Leserinnen!

Vielen lieben Danke für eure Kommis!
Es freut mich wirklich riesig, eure Meinung zu meiner Story zu hören!


@ Pippi:
Ja, der erste Schritt ist gemacht! Sie ist jetzt frei!
Aber das heißt ja noch lang nichts...
Missverständnisse gibt es natürlich auch noch einige, die aus dem Weg geräumt werden müssen...
Und wie du weißt... kann so was ja auch och etwas dauern!
Aber irgendwann wird es bestimmt ein "Danach" geben.


@ Elli:
Dass der Kommi kurz ausfällt ist doch ok. Ich kenn das, ich hab auch nicht immer Zeit einen ausführlichen da zu lassen, aber das macht doch überhaupt nichts. Darüber freue ich mich genauso!
Ob wir den Inhalt der SMS erfahren werden... Mal sehen!


@ Nicki:
Jetzt ist sie zurück!
Zumindest in Berlin.
Wann und ob sie Zeit hat mit Marc zu sprechen, kommt erst noch auf... das kann evtl. noch etwas dauern.


@ Greta:
Dass Marc ein wenig nervös ist, ist wohl verständlich... Ich meine: er schreibt ihr evtl. ne SMS, die ihr die Augen öffnen soll und er bekommt nichts zurück! Da kann ich schon mit ihm mitfühlen, wenn er nervös ist!
Ich denke, Felix ist genau im richtigen Moment aufgetaucht: wie du so schön sagst: es lenkt ab! Er hat also gar keine Zeit mehr sich über Gretchen Gedanken zu machen!
Ob Gretchen auf Felix trifft und wenn ja, was dann passiert...
Lass dich überraschen!
Wobei ich sagen muss, die Idee, dass Doreen dann auftaucht und es dann erst recht zu Missverständnissen kommt, find ich gut!


@ Sassi:
Ich denke, Felix ist genau im richtigen Moment aufgetaucht. Ablenkung ist ja doch ganz gut!
Der Grund, weshalb Felix da ist, ist natürlich nicht wirklich schön! Aber wir werden sehen wie sich das weiterentwickelt!
Dein "Apropos" finde ich übrigens wirklich sehr interessant!

Wer weiß: Vielleicht kommt`s ja so! Glatt ist ja manchmal auch nicht das schlechteste!




Ich freue mich schon auf die Kommis zu meinem neuem Kapitel!
Obwohl es diesmal nur so ein kleines Zwischengeplänkel ist, hoffe ich doch, dass es euch gefällt!

Liebe Grüße
Susanne

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

18.07.2013 18:21
#172 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Gretchen sollte mit Marc reden!!!

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

19.07.2013 14:34
#173 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Liebste Susanne!!

Wie schön es geht weiter!!! Ich muss sagen ich habe mich echt gefreut! Und dass ich dich auf neue Ideen bringe.. nunja ich weiss nicht recht wie ich das finden soll.. Naja einerseits freut es mich.. aber andereseits.. denke ich.. hätte ich mal lieber die Klappe gehalten! Aber ich lasse mich gerne überraschen!
Jedenfalls.. scheint Sam Gretchen ja echt gut zu kennen.. ich meine.. er hat ihr sogar Geld hinterlassen.. weil er sich wahrschienlich dachte.. dass Gretchens Schussligkeit.. durchaus reicht.. um nach Lodon zu fliegen.. und sich keine Gedanken drum zu machen.. um sie auch die passende Während zum Land hat! Ja.. da ist es nicht schwer verwunderlich wenn es Gretchens schlechtes Gewissen gleich mal verdoppelt wird! Ich meine.. da wird Sam verlassen.. und er lässt ihr sogar Geld da.. damit sie zum Flughafen kommt.. das würde nicht jeder machen.. Ich meine.. man hätte es ihm nicht wirklich verübeln können.. wenn er sowas wie: scheiss egal wo du über Nacht bleibst.. oder wie du danach wieder zurück kommst.. du hats dich getrennt.. ist ja nicht wirklich mehr mein Problem ne? Daran sieht man.. dass er sie wirklich geliebt hat! Und es noch tut.. wahrscheinlich ne gannze weile noch.. denn Gefühle kann man ja nicht von Heute auf Morgen abstellen... Naja.. aber schlussendlich war es besser so.. besser ein Ende mit Schrecken.. als Ende ohne Schrecken... denn für ihn muss es druchaus so gewesen sein.. immerhin war ja in dem Sinne alles in Ordnung für ihn.. gut abgesehen von Gretchens merkwürdigem Verhalten.. aber man nimmt ja nicht gleich das schlimmste an ne?
Gut aber zurück in Berlin.. zeigt sich meiner Meinung nach.. wie sehr wir nach dieses technischen hilfmittel.. sprich Handy und co. sind.. ich meine.. sowas ganz einfaches wie Gig anrefen damit sie einen abholen kann.. fällt gleich ins Wasser.. weil man die nummer nicht weis.. und.. mal ehrlich.. wer weiss heutzutage ne Nummer auswendig..? Aber schlussendlich kommt sie ja doch noch zum Ziel ne? und Gig scheint ganz neugierig zu sein.. naja wie dem auch sei.. sie muss sich damit zufireden geben.. dass weder Teller geflogen sind.. noch ne dramatische Szene stattgefunden hat.. vielleicht wenn sie sowas will.. sollte sie ihm Fernsehen nach Seifenopern gucken.. da gibt bestimmt sowas! Naja.. aber das beste kommt ja noch.. Gretchen stürmt in Marcs Büro.. und siehe da.. Marc ist auch da.. super dachte ich mir.. da kriegt er gleich mit.. dass sie 1. wieder da ist.. und 2. dass sie bleibt! Nun.. scheint als wäre diese Info eingeschlagen wie ne Bombe.. ich meine.. er macht echt einen überraschten Eindruck.. und es verschlägt ihm sozusagen die Sprache.. und sie.. naja.. auch sie ist überrascht von seiner Reaktion.. Hoffentlich treffen sie sich noch... ja wenn sie da rausgeht.. könnte er noch in der Nähe sein.. und dann könnten sie reden... Naja.. den Rest überlasse ich dann dir, ne?
Ich freu mich jedenfalls sehr darauf!! Weiter so!


GLG Greta

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

20.07.2013 16:48
#174 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Hallo du!

Fein, es geht weiter!

So ist Gretchen...macht sich keinen Gedanken darüber, wie sie nach verrichteter Trennung wieder von B nach A zurückkommt. Gut, im Verhältnis zu dem Grund ihrer Reise ist das natürlich auch zweitrangig. Schwarz U-Bahn fahren in London ist nichts für Schwarzfahranfänger. Da musst du das Ticket ja schon parat haben, damit du überhaupt auf den Bahnsteig kommst. Von daher ist es wirklich extranett von Sam, dass er ihr das Geld für ein Taxi dagelassen hat. Aber er kennt sie halt auch und weiß, dass sie manchmal ein bissel verplant ist. Find's aber auch gut von Gretchen, dass sie ihm das zurückbezahlen will. Klare Verhältnisse und so weiter, auch wenn sie sich vielleicht nie wieder sehen werden. Genauso wie das Aufräumen des Salat-Schlachtfeldes aka Küche wenigstens noch ein kleines bisschen einen guten Eindruck zum Schluss hinterlässt. Auch wenn der Sam wohl egal sein wird. Aber sie hat gesagt, sie räumt auf und eine Gretchen Haase steht meistens halt doch zu ihrem Wort.

Und jetzt also zurück nach Berlin, wo sie ihr erster Weg, nicht wie ich gedacht hätte zu Marc, sondern ins EKH zu ihrem Vater führen soll. Was, wenn mal drüber nachdenkt, die bessere Rangehensweise ist. Denn falls sie keinen Job in Berlin kriegt, was dann? Gut, die Stelle ist quasi ihre, sie muss es nur sagen, aber trotzdem. Könnte ja auch sein, dass in der Zeit, die sie sich zum Überlegen erbeten hat, jemand mit Superqualifikationen vor der Tür von Franz gestanden hat. Aber erstmal Koffer abstellen bei Gigi. Und dafür muss gottseidank auch nicht schwarzgefahren werden, weil ich glaube, wenn Gretchen das tun müsste, würde sie mit so einem schuldbewussten Ausdruck in der U-Bahn sitzen, dass man es ihr schon auf 10 Meter ansieht, dass sie kein Ticket hat.

Gigi muss auch mal öfter rauskommen von Zuhause. So enttäuscht wie sie war, dass es keine große Szene zu berichten gibt. Soll doch froh sein, dass es kein Drama gab. Vielleicht bietet sich ja die ein oder andere Chance für einen Mädelsabend, jetzt wo Gretchen in der Stadt bleibt.
Und ganz gut, dass Gigi Gretchen nicht fahren kann. Bei einer halben Stunde radfahren bleibt auch viel Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie es jetzt ganz genau weitergeht, nachdem sie bei ihrem Vater war.

Das sie erkennt, dass sie wieder am EKH arbeiten will, weil es ihr Zuhause ist und nicht (nur) weil es eben in Marcs Nähe ist, fand ich auch schön und wichtig. Weil das eine wichtige Erkenntnis ist, bleibt auch keine Zeit zum Anklopfen. Und siehe da, es schlägt irgendwie zwei Fliegen mit einer Klappe, denn Marc ist auch da und erfährt so schonmal dass sie erstens wieder in Berlin ist und zweitens auch hierbleiben wird. Tatsachen, über die er sich bestimmt so freuen würde wie die beiden Haases, wenn er die anderen Fragen in seinem Kopf geklärt wüsste (Was heißt das in Bezug auf die samförmige Konkurrenz? Was ist mit der sms?...). So ist es ein bisschen Informations-overload, und da es grade nichts zu streiten gibt, ist die Frage zwischen fight or flight schnell geklärt. Was natürlich wieder komisch bei Gretchen ankommt. Obwohl vor ihrem Vater eine große Reaktion auch nicht zu erwarten war von Marc. Jetzt zweifeln sie beide wieder, aus verschiedenen Gründen. Zwei Dumme, ein Gedanke sagt man doch, ne?
Mal schauen, ob Marc weiter als bis vor die Tür geflohen ist und wenn ja, wie lange es dauert, bis Gretchen ihn gefunden hat.
Ich nehme wieder Flitzebogenform an und warte gespannt!

LG,
Sandra

Winnie Offline

Student:


Beiträge: 521

20.07.2013 20:20
#175 RE: Kommentarseite zur 1. Story von Susanne Zitat · Antworten

Hey Susanne!

Es ist schon eine Weile her, seit Sie haben mich nicht gesehen, aber ich bin immer noch hier, um jedes neue Teil Ihrer FF lesen.
Aber leider habe ich keine Zeit haben, eine Nachricht zu hinterlassen jedes Mal ..

Aber jetzt bin ich hier!

Nun, es passiert viel seit meinem letzten Kommentar!

Gretchen war nicht in der Lage, die Nachricht wegen seiner Ungeschicklichkeit zu lesen, aber wenigstens konnte sie ruhig zu Sam sprechen
Ich denke, es ist besser, wenn Gretchen hatte die Nachricht auf Marc nicht weiß, wie sie reagiert hätte lesen ...
Vielleicht würde sie den Mut, Sam sprechen verloren haben?

Ich bin ein wenig traurig für Sam: Er scheint ein guter Mensch zu sein, und er wirklich liebt Gretchen.
Aber er ist ein kluger Mann, sah er, dass sich etwas in Berlin passiert zwischen Gretchen und Mark.

Nun ist die Seite von Mark: Er versucht, etwas zu tun, nicht zu denken, dass die SMS an Gretchen geschickt und blieb unbeantwortet ...
Ich muss sagen, dass ich denke, er aufwuchs: es nicht stören, keine Antwort von ihm bekommen haben ...

Er ist nicht allein: Felix hält ihm Gesellschaft, weil seine Freundin gefeuert wurde?
So sehe ich, dass Marc und Felix haben nun das gleiche Ziel: ihre "Frau" zu bekommen!

Schließlich kommt die Rückkehr von Gretchen in Berlin: es geht sie zu ihrem Vater zu sagen, dass sie die Position akzeptiert!
Also dann sage ich "wow" Susanne! Marc war da!

So, jetzt frage ich mich, wenn Gretchen seiner neuen Position beginnt und was noch wichtiger ist, wie später und seine neue Zusammenarbeit mit Marc passieren?
Nun, da das gleiche Gretchen "status" Mark ist, sie ihre Erfahrungen in Afrika hinter sie und ihre "Erfahrung" mit Petra hat, muss ihre Beziehung anders sein ...

Mehr Erwachsenen ...

Ich bin gespannt, um mehr zu lesen!

Claire

Marc: Herzlichen Glückwunsch es ist kein Mädchen sondern ein richtiges Kind !

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz