Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 4.723 mal aufgerufen
 RTL Television
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Alex ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2012 06:16
RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL startet neuen Free TV Sender

http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=55139&p3

Alex ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2012 06:17
#2 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

'RTL Nitro' - Das Programmschema im Überblick


RTL Nitro
Bild: RTL

Mit der Ankündigung des neuen Free-TV-Senders 'RTL Nitro' hat die RTL-Mediengruppe heute für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Bereits zum 1. April geht der Sender via Satellit an den Start (wunschliste.de berichtete). Inzwischen liegt das Programmschema der ersten Woche vor.

Die US-Serien "Modern Family", "Nurse Jackie" und "The Office" werden demnach ab dem 2. April jeweils montags um 20.15 Uhr hintereinander in Doppelfolgen ausgestrahlt. Das neue Jerry-Bruckheimer-Drama "Chase" feiert seine deutsche TV-Premiere am 4. April und teilt sich künftig den Mittwochabend mit "24". Der Samstagabend wird für RTL-Eigenproduktionen wie "Alarm für Cobra 11" reserviert, während am Sonntag nacheinander die drei "C.S.I."-Serien zum Einsatz kommen. Das HBO-Drama "Rom" wird freitags zu sehen sein.

Im Tagesprogramm setzt 'RTL Nitro' werktags vor allem auf Krimi-Serienklassiker der 70er und 80er Jahren. Am Vorabend kommen zwei altbekannte Sitcoms zum Einsatz.


ABENDPROGRAMM:

SAMSTAGS:
20.15 Uhr: "Alarm für Cobra 11" (Doppelfolgen)
21.45 Uhr: "Balko" (Doppelfolgen)
23.15 Uhr: "Im Namen des Gesetzes"
0.00 Uhr: US-Spielfilm (Wh. v. Fr.)


SONNTAGS:
20.15 Uhr: "C.S.I.: Miami"
21.00 Uhr: "C.S.I.: New York"
21.45 Uhr: "C.S.I. - Den Tätern auf der Spur"
22.30 Uhr:"Law & Order"
23.30 Uhr: Wh. von 20.15 Uhr


MONTAGS:
20.15 Uhr: "Modern Family" (Doppelfolgen)
21.00 Uhr: "Nurse Jackie" (Doppelfolgen)
22.00 Uhr: "The Office" (Doppelfolgen)
22.45 Uhr: Wh. von 20.15 Uhr


DIENSTAGS:
20.15 Uhr: US-Spielfilm
22.00 Uhr: US-Spielfilm
23.30 Uhr: Wh. von 20.15 Uhr


MITTWOCHS:
20.15 Uhr: "Chase"
21.00 Uhr: "24" (Doppelfolgen)
22.30 Uhr: "Chase" (Wh.)
23.15 Uhr: US-Spielfilme (Wh. v. Di.)


DONNERSTAGS:
20.15 Uhr: "Ice Road Truckers"
21.00 Uhr: "Whale Wars" / "Mayday"
22.00 Uhr: "Anwälte der Toten" / Event-Dokus
23.30 Uhr: "24" (Wh. v. Mi.)


FREITAGS:
20.15 Uhr: "Rom" (Doppelfolgen)
22.00 Uhr: US-Spielfilm
23.30 Uhr: "Rom" (Wh. v. 20.15 Uhr)


TAGESPROGRAMM:

SAMSTAGS:
6.00 Uhr: "Smallville" (Doppelfolgen)
7.30 Uhr: "Columbo"
8.45 Uhr: "Die Küchenchefs"
9.45 Uhr: "Unter Volldampf!"
11.45 Uhr: "Das perfekte Promi Dinner"
13.45 Uhr: "auto mobil"
14.45 Uhr: "Ab ins Beet! Die Garten-Soap"
15.45 Uhr: "Die Autohändler"
16.45 Uhr: "Schneller als die Polizei erlaubt"
17.15 Uhr: "Whale Wars" / "Mayday"
18.00 Uhr: "Ice Road Truckers"
18.45 Uhr: "Columbo" (Wh.)


SONNTAGS:
6.00 Uhr: "Smallville" (Wh.)
7.15 Uhr: "Balko" (Doppelfolgen)
8.45 Uhr: "Columbo"
10.15 Uhr: Wh. der Doku-Soaps v. Sa.
18.45 Uhr: "Columbo" (Wh.)


MONTAGS BIS FREITAGS:
6.00 Uhr: "Die Trovatos - Detektive decken auf"
6.45 Uhr: "Der Schutzengel von New York"
7.30 Uhr: "Law & Order" (Doppelfolgen)
9.00 Uhr: "Quincy" (Wh. v. Vortag)
9.45 Uhr: "Detektiv Rockford: Anruf genügt" (Wh. v. Vortag)
10.30 Uhr: "Drei Engel für Charlie" (Wh. v. Vortag)
11.30 Uhr: "Simon & Simon" (Wh. v. Vortag)
12.15 Uhr: "Knight Rider" (Wh. v. Vortag)
13.00 Uhr: "Wer ist hier der Boss?" (Wh. v. Vortag)
13.45 Uhr: "Hör mal, wer da hämmert!" (Wh. v. Vortag)


14.30 Uhr: "Rockford"
15.30 Uhr: "Quincy"
16.15 Uhr: "Drei Engel für Charlie"
17.15 Uhr: "Simon & Simon"
18.00 Uhr: "Knight Rider"
18.45 Uhr: "Wer ist hier der Boss?" (Doppelfolgen)
19.30 Uhr: "Hör mal, wer da hämmert" (Doppelfolgen)


23.02.2012 Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/14583

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.940

17.08.2012 16:40
#3 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro zeigt "Raising Hope" und "Alcatraz"




Bild: RTL


Die Comedyserie "Raising Hope" und J. J. Abrams' neues Inseldrama "Alcatraz" stehen vor ihrer deutschen TV-Premiere. RTL Nitro zeigt "Raising Hope" ab dem 10. September (montags um 21.00 Uhr), "Alcatraz" ab dem 19. September (mittwochs um 20.15 Uhr). Während seiner Programmpräsentation zur TV-Saison 2012/13 hat das jüngste Mitglied der RTL-Senderfamilie heute in Köln außerdem den Start weiterer US-Serien angekündigt.


"Raising Hope" stammt aus der Feder von Greg Garcia, dem Serienschöpfer von "My Name is Earl". Im Mittelpunkt der White-Trash-Comedy steht der 23-jährige Jimmy Chance (Lucas Neff), der noch etwas orientierungslos durch das Leben stolpert. Gern wäre er mehr als nur ein Schwimmbecken-Reiniger, doch es fehlt ihm an Ideen und der letzten Konsequenz, sie zu verwirklichen. Ein überraschender One-Night-Stand mit einer Serienkillerin ändert sein Leben: Die junge Frau wird zum Tode verurteilt, und Jimmy entscheidet sich, das gemeinsam gezeugte Baby mit dem Namen 'Hope' gemeinsam mit seiner exzentrischen Familie großzuziehen. "Raising Hope" geht im Herbst beim US-Network FOX in die dritte Staffel.


Das Mystery-Drama "Alcatraz" kreist um das Schicksal einiger ehemaliger Häftlinge und Wärter des legendären Hochsicherheitsgefängnisses auf der gleichnamigen Insel. Die vor rund 30 Jahren verschollenen Personen tauchen plötzlich in der Gegenwart wieder auf. Eine Gruppe von FBI-Agenten will das Geheimnis hinter ihrem mysteriösen Verschwinden enträtseln. Eine der Hauptrollen in "Alcatraz" ging an "Lost"-Darsteller Jorge Garcia. Das FOX-Drama fand beim Publikum allerdings nur wenig Resonanz und wurde in diesem Frühjahr nach der ersten Staffel eingestellt.


Im Januar 2013 steht bei RTL Nitro die Free-TV-Premiere von "Covert Affairs" auf dem Programm. Das Actiondrama mit CIA-Agentin Annie Walker (Piper Perabo) stammt von dem auf Hochglanzserien spezialisierten USA Network und befindet sich in seiner Heimat zur Zeit in der dritten Staffel. Im deutschen Pay-TV waren die beiden ersten Staffeln bereits bei 13th Street zu sehen.


Für den Februar 2013 kündigt RTL Nitro den Start von "Breakout Kings" an. Im Mittelpunkt der Dramaserie des US-Senders A&E stehen die beiden US-Marshals Charlie Duchamp (Laz Alonso) und Ray Zancanelli (Domenick Lombardozzi), die einen experimentellen Pakt mit mehreren Häftlingen schließen. Für jeden Kriminellen auf der Flucht, den sie für das Duo einfangen, verringert sich ihre Gefängnisstrafe um einen Monat. Sollten sie allerdings versuchen selbst zu flüchten, verdoppelt sich die Zeit, die sie absitzen müssen. Im Mai dieses Jahres verkündete A&E die Einstellung der Serie. Zwei Staffeln wurden produziert.


Die Wochentage werden bei RTL Nitro in der kommenden Saison weiterhin thematisch sortiert. Montags werden Comedyserien gezeigt, darunter ab dem 10. September neben "Raising Hope" auch die zweite Staffel von "Modern Family". Dienstags und freitags laufen US-Filme wie "Kiss of the Dragon" oder "Zivilprozess". Der Mittwoch wird für (Action-)Dramen wie "Alcatraz", "Covert Affairs" und "Breakout Kings" reserviert. Donnerstags werden neue 'Factual Entertainment'-Formate ausgestrahlt, unter anderem die BBC-Reihe "Bomb Squad" und die MTV-Stuntshow "Nitro Circus". Samstags gibt es deutsche Krimi-Action wie "Alarm für Cobra 11", sonntags ermittelt weiterhin die "C.S.I."-Familie.


Zum Serienpreview: "Raising Hope" http://www.wunschliste.de/serienpreview/raising-hope


Zum Serienpreview: "Alcatraz" http://www.wunschliste.de/serienpreview/alcatraz


Zum Serienpreview: "Covert Affairs" http://www.wunschliste.de/serienpreview/covert-affairs


16.08.2012 Quelle http://www.wunschliste.de/tvnews/15976

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.940

28.08.2012 18:33
#4 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

Prison Break ab 19 September 2012 bei RTLNitro


Sendedaten


Die nächsten Ausstrahlungstermine/Folgen: (


RTL Nitro Mi 19.09. 21.05 Uhr 101 Der große Plan


RTL Nitro Mi 19.09. 21.55 Uhr 102 Lügt Lincoln?


RTL Nitro Do 20.09. 22.45 Uhr 101 Der große Plan (Wdh.)


RTL Nitro Do 20.09. 23.30 Uhr 102 Lügt Lincoln? (Wdh.)


RTL Nitro Mi 26.09. 21.05 Uhr 103 Vertrauenstest


RTL Nitro Mi 26.09. 21.55 Uhr 104 Veronica steigt ein


RTL Nitro Do 27.09. 22.45 Uhr 103 Vertrauenstest (Wdh.)


RTL Nitro Do 27.09. 23.25 Uhr 104 Veronica steigt ein (Wdh.)


RTL Nitro Mi 03.10. 21.05 Uhr 105 English, Fitz oder Percy?


RTL Nitro Mi 03.10. 21.55 Uhr 106 Lebensgefahr (1)


RTL Nitro Do 04.10. 22.45 Uhr 105 English, Fitz oder Percy? (Wdh.)


RTL Nitro Do 04.10. 23.25 Uhr 106 Lebensgefahr (1) (Wdh.)


Quelle http://www.wunschliste.de/1594/tv

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

10.12.2012 12:44
#5 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

Breaking Bad: RTL Nitro spendiert der Serie eine Free-TV-Wiederholung

RTL Nitro möchte die Programmmarke schärfen und hat sich dafür die Wiederholungsrechte an einer exzellenten Serie gesichert. Ab Februar wird man freitagabends Breaking Bad zeigen. Die Free-TV-Premiere feierte die preisgekrönte AMC-Serie bei Arte.


Der kleinste Free-TV-Sender der RTL-Gruppe, RTL Nitro, hat sich eine für Serienjunkies sehr interessante TV-Serie gesichert. Im Interview mit DWDL verkündete der RTL-Nitro-Chef Oliver Schablitzki, dass die erste Staffel von „Breaking Bad“ ab dem 8. Februar immer freitagabends in Doppelfolgen gegen 22 Uhr gezeigt werden wird. Der Freitag soll demnach der Tag werden, wo neben „BrBa“ auch „Nurse Jackie“ und die „Breakout Kings“ programmiert werden (Breakout Kings: Deutschlandpremiere bei RTL Crime in November).

„Breaking Bad: RTL Nitro spendiert der Serie eine Free-TV-Wiederholung“ nachzulesen bei Serienjunkies
Die Free-TV-Premiere von „Breaking Bad“ erfolgte im Programm des deutsch-französischen Kulturprogramms Arte (hier wurden die ersten vier Staffeln gezeigt), während AXN die Pay-TV-Rechte besitzt (und dort alle bisher verfügbaren Episoden gezeigt hat). Wer den Start der vielfach preisgekrönten Serie (sieben Primetime Emmys, insgesamt 35 Industrie-Awards von 117 Nominierungen gewonnen) also dort verpasst hat, bekommt nun eine weitere Chance auf den Breaking-Bad-Zug aufzuspringen.

In den USA wird die Serie nach ihrer fünften Staffel beendet. Die letzten acht Episoden werden im Sommer 2013 beim Kabelsender AMC ausgestrahlt.


Über Breaking Bad

Wie weit würden Sie gehen, wenn Ihr mühsames und rechtschaffenes Leben plötzlich von einer schrecklichen Diagnose zum Scheitern verurteilt wird? Walter White (Bryan Cranston), der Hauptcharakter des Dramas „Breaking Bad“, sieht sich mit genau dieser Frage konfrontiert, als bei ihm Lungenkrebs im Endstadium festgestellt wird. Was wird aus seiner hochschwangeren Frau Skyler (Anna Gunn) und seinem behinderten Sohn Walter Jr. (RJ Mitte), wenn er nicht mehr für sie sorgen kann?

Walter ist klar, dass die Rechnungen für seine ohnehin hoffnungslos erscheinende Behandlung jegliche Zukunftsaussichten seiner Familie zermalmen würden. Er braucht Geld. So viel wie möglich, so schnell wie möglich. Doch weder seine Stelle als Chemielehrer in einer High School, noch sein Nebenjob in einer Autowaschanlage können diese Konditionen erfüllen. Dann wird White mit der exorbitanten Gewinnspanne des Drogengeschäfts konfrontiert. Er nutzt sein fundiertes Wissen über Chemie und das Know-How seines ehemaligen Schülers Jesse Pinkman (Aaron Paul) über den Vertrieb von illegalen Substanzen als Grundlage für die rettende Geschäftsidee: Die Herstellung der Droge Crystal-Meth. Was folgt ist die schrittweise Wandlung des harmlosen Chemielehrers zu einer düsteren Version seiner selbst, der bald unter den Spitznamen „Heisenberg“ durch sein besonders reines „Produkt“ für Furore sorgt.

Die Hauptrollen in der Serie „Breaking Bad“ spielen Bryan Cranston, Aaron Paul, Anna Gunn, Betsy Brant, Dean Norris, RJ Mitte und Bob Odenkirk.

Quelle: http://www.serienjunkies.de/news/breakin...iert-45119.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

17.12.2012 11:40
#6 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

Ab Ende Januar
RTL Nitro holt Sitcom-Klassiker "Alf" zurück


Gerade erst hat RTL Nitro-Chef Oliver Schablitzki Interesse an weiteren Serien-Klassikern bekundet, schon gibt es Nachschub: Ab Ende Januar zeigt der Sender täglich noch einmal "Alf". Abends gibt's ein Wiedersehen mit "Ehe ist...".

"Nach unserer Erfahrung würde ich sagen, dass es ein dutzend TV-Serienklassiker auf dem Markt gibt, die das Potential haben langfristig in der Daytime zu tragen", sagte RTL Nitro-Chef Oliver Schablitzki vor wenigen Tagen im DWDL.de-Interview. Da passt es nur allzu gut ins Bild, dass sich der Sender Sitcom-Nachschub gesichert hat. Ab dem 28. Januar 2013 holt RTL Nitro täglich am Vorabend den Serien-Klassiker "Alf" zurück und zeigt ihn ab 19:20 Uhr in Doppelfolgen.

Derzeit ist dort "Wer ist hier der Boss?" zu sehen. Im Januar wird die Dosis hiervon allerdings erst mal auf eine Folge pro Tag reduziert, weil der Sender mit dem Start des Dschungelcamps ein werktägliches Magazin zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ins Programm nehmen wird. Comedy-Nachschub gibt es indes aber auch in der Primetime: Anstelle von "Nurse Jackie" strahlt RTL Nitro ab dem 14. Januar jeweils montags um 21:05 Uhr die US-Sitcom "Ehe ist..." aus, die hierzulande einst bei Comedy Central gezeigt wurde. In den USA lief die Serie unter dem Titel "'Til Death".

Quelle: http://www.dwdl.de/nachrichten/38829/rtl...er_alf_zurueck/

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

08.01.2013 11:26
#7 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro zeigt «Breakout Kings» am Freitag

Der neue Free-TV-Sender wird den Freitag zum Serienabend umbauen – und dort unter anderem auch eine Showtime-Serie zeigen.

Neben dem Montag- und dem Mittwochabend wird RTL Nitro ab Februar auch am Freitagabend US-Serien ausstrahlen. Bereits bekannt war, dass der neue Free-TV-Sender ab dem 8. Februar freitags ab 22.00 Uhr auf die von Kritikern geliebte Serie «Breaking Bad» setzen wird. Das Format mit Bryan Cranston läuft zunächst von Staffel eins an in Wiederholungen, später wird RTL Nitro die finalen Ausgaben dann als Free-TV-Premiere senden. Zu sehen gibt es wöchentlich zwei Folgen.

Zuvor aber gibt es eine Free-TV-Premiere, die man bisher eher dem Mittwochabend zugeordnet hätte. Die US-Serie «Breakout Kings», die aktuell schon beim Bezahlsender RTL Crime läuft, wird im Free-TV ab dem 8. Februar 2013 freitags zur besten Sendezeit ausgestrahlt. Die Serie erzählt die Geschichten einer Task Force, die gegründet wurde, um flüchtige Strafgefangene aufzuspüren und wieder hinter Gitter zu bringen. Das Team setzt sich aus höchst unterschiedlichen Persönlichkeiten beider Seiten des Gesetzes zusammen. Zwischen «Breakout Kings» und «Breaking Bad» setzt RTL Nitro ab 21.00 Uhr zwei Folgen der Showtime-Serie «Nurse Jackie», die zuletzt montags zu sehen waren. Montags laufen stattdessen nun Episoden der Sitcom «Ehe ist…».

Quelle : http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61354&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

18.01.2013 12:11
#8 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro zeigt «Covert Affairs»

Damit bringt der Sender die Drama- und Actionserie erstmals ins deutsche Free-TV. «Covert Affairs» erhält einen prominenten Sendeplatz.

Neuer Serienstoff für RTL Nitro: Ab dem 27. Februar zeigt man mittwochs um 20.15 Uhr «Covert Affairs», das in Deutschland bereits im Pay-TV bei 13th Street zu sehen war. RTL Nitro strahlt nun die ersten beiden Staffeln der Dramaserie als Free-TV-Premiere aus – rund drei Jahre nach dem US-Start.

«Covert Affairs» handelt der jungen CIA-Nachwuchsagentin Annie Walker, die wegen ihrer besonderen Fähigkeiten plötzlich in den Außendienst abgestellt wird. Dort soll sie lernen, undercover bei Spionagediensten zu ermitteln und gegen Terroristen vorzugehen. Ihr Ausbilder ist Agent August Anderson, der während einer Mission im Irak sein Augenlicht verloren hat. Die beiden Hauptrollen in «Covert Affairs» spielen Piper Perabo und Christopher Gorham.

In den Vereinigten Staaten gehört die Serie zu den erfolgreichsten Programmen des Senders USA Network, auch wenn die Zuschauerzahlen in der dritten Staffel zuletzt rückläufig waren. Eine vierte Season ist aber bereits in Auftrag gegen.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61568&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

21.01.2013 12:23
#9 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro: Gute Zahlen für «CSI»-Abend

Sonntags setzt RTL Nitro auf alle drei «CSI»-Serien – eine durchaus gefragte Programmgestaltung, wie sich auch diese Woche zeigte.

Sonntagabend, Krimiabend: Im Ersten gehen wahlweise der «Tatort» oder «Polizeiruf 110» auf Sendung, Sat.1 zeigt mit weiterhin steigendem Erfolg «Navy CIS» und «The Mentalist» und RTL Nitro bringt ein «CSI»-Serientriple. Bei dieser Fülle an Kriminalserien fällt überraschenderweise auch für alle genügend Erfolg ab. Während sich «The Mentalist» in neue Höhen schwang (mehr dazu), lief es auch für RTL Nitro zufriedenstellend:

«CSI: Miami» sprach ab 20.15 Uhr 0,14 Millionen Fernsehende an, darunter befanden sich gerundet 90.000 Werberelevante. Mit 0,4 Prozent Marktanteil insgesamt und 0,6 Prozent in der Zielgruppe schnitt die Jerry-Bruckheimer-Produktion sehr löblich ab.

Im Anschluss konnten «CSI: NY» und «CSI: Den Tätern auf der Spur» den Gesamtmarktanteil der Crime-Serie aus Miami halten, die Reichweite sank auf zunächst 0,15 Millionen, ehe das Original aus Las Vegas 0,12 Millionen Zuschauer fesselte. In der Zielgruppe sank die Reichweite auf zirka 80.000 respektive 60.000 Interessenten, mit jeweils 0,5 Prozent Marktanteil lief es weiterhin gut.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61601&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

24.01.2013 12:19
#10 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

Nitro: Dschungel-Magazin punktet

Aus Quotensicht war das um 19.50 Uhr gesendete Magazin eine gute Idee – auch wenn man die Zuschauer danach nicht wirklich in die Primetime mitnahm.

RTL punktet mit den regulären Ausgaben von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!», der noch junge Schwestersender RTL Nitro mit einem Magazin-Format zur Dschungel-Show. Werktags zwischen 19.50 und 20.15 Uhr wird bei RTL Nitro zum aktuellen Geschehen der Sendung getalkt und am Ende auch mal kurz rüber nach Australien geschaltet. Für den noch kleinen Free-TV-Sender ist das Format jedenfalls ein Erfolg.

RTL Nitro, das im Dezember auf 0,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen kam, holte mit «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» genau ein Prozent bei den Umworbenen. 0,12 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren wurden gezählt. Insgesamt sahen am Vorabend sogar 0,16 Millionen Menschen zu.

Danach gelang es dem Sender jedoch nicht wirklich, viele Zuschauer mit in die Primetime hinüber zu nehmen. Eine Wiederholung der Jerry-Bruckheimer-Serie «Chase» interessierte durchschnittlich noch 0,10 Millionen Bundesbürger. Bei allen wurden 0,3 Prozent Marktanteil gemessen, in der wichtigen Zielgruppe fiel die Quote auf unterdurchschnittliche 0,4 Prozent.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61674&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

25.01.2013 12:28
#11 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

Quotencheck: «Wer ist hier der Boss?»

Mit der Uralt-Sitcom waren für RTL Nitro nicht einmal durchschnittliche Werte zu holen.


Weit mehr als 20 Jahre haben die insgesamt 196 Folgen von «Wer ist hier der Boss?» inzwischen schon auf Buckel – und auch im Fernsehen ist die US-Sitcom bereits seit Ende 1992 zu sehen. Die ganz großen Fans des Formats konnten sich jedoch in den vergangenen Monaten über eine weitere Ausstrahlung sehr alter Folgen bei RTL Nitro freuen, denn der neue Digitalsender strahlte sie seit Anfang November regelmäßig aus. Werktags um 19:20 Uhr wurden die Doppelfolgen jedoch zum Flop, denn man schaffte es kaum einmal auf durchschnittliche Marktanteile.

Dass die Serie im Jahr 2012 längst kein Selbstläufer mehr ist, offenbarte sich bereits am 1. November. Mit gerade einmal 0,02 Millionen Zuschauern wurden beide Episoden des Abends mit miesen 0,1 Prozent abgestraft. Beim wichtigen werberelevanten Publikum erreichte man zunächst noch 0,2 Prozent bei 0,02 Millionen, bevor es auf 0,01 Millionen und 0,1 Prozent zurückging. Leichte Hoffnung auf Besserung machten die Freitagsausgaben, die mit 0,05 und 0,04 Millionen deutlich an Zuspruch gewannen. Die Marktanteile verharrten insgesamt jedoch bei 0,1 bis 0,2 Prozent, bei den Jüngeren verbesserte man sich immerhin leicht auf 0,3 Prozent bei jeweils 0,03 Millionen.

Nach einem schwachen Wochenauftakt mit stets nur 0,1 Prozent aller und 0,2 Prozent der werberelevanten Konsumenten verbesserte man sich am Freitag auf 0,1 bzw. 0,4 Prozent mit der ersten und sogar 0,2 und 0,6 Prozent mit der zweiten Episode des Abends. Die Reichweite kletterte hier auf ungewohnt starke 0,06 Millionen. Eine langfristige Wirkung war jedoch kaum vorhanden, denn auch danach blieb man wieder regelmäßig bei etwa 0,4 Prozent des Zielpublikums hängen.

Erst Ende November war ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar, denn in der letzten Ausstrahlungswoche erreichten gleich vier von zehn Folgen 0,3 Prozent des Gesamtpublikums bei Reichweiten von bis zu 0,09 Millionen. Bei den 14- bis 49-Jährigen kamen gleich zwei Folgen auf 0,8 Prozent bei 0,07 und 0,08 Millionen, womit man endlich den Senderschnitt überstieg. Der Auftakt in den Dezember misslang hingegen mit nur 0,03 Millionen und 0,1 bzw. 0,2 Prozent wieder völlig.

Es dauerte bis zum 11. Dezember, bis erstmals eine sechsstellige durchschnittliche Zuschauerzahl generiert werden konnte. Schon die erste Folge dieses Dienstags interessierte 0,08 Millionen Menschen, bevor die zweite auf 0,10 Millionen gelangte. Insgesamt wurden trotzdem nach wie vor unterdurchschnittliche 0,3 Prozent in beiden Fällen gemessen, bei den Jüngeren schaffte man es immerhin auf solide 0,7 und 0,8 Prozent. Doch auch hieraus konnte kein langfristiger Nutzen gezogen werden, schon einen Tag später stürzte man auf 0,02 und 0,04 Millionen.

Als völliger Fehlgriff stellte sich die Entscheidung der Programmverantwortlichen heraus, die Sendung auch über die Weihnachtsfeiertage zu zeigen. An Heiligabend schaffte man es immerhin noch auf 0,03 und 0,04 Millionen Serienfans, womit Marktanteile in beiden Zuschauergruppen zwischen 0,2 und 0,3 Prozent zu Buche standen. An den beiden Weihnachtstagen hingegen ließen sich maximal 0,02 Millionen für das Angebot erwärmen, womit unterirdische 0,1 Prozent für alle vier Folgen in beiden Zuschauergruppen einhergingen. Auch im neuen Jahr konnte man nur einen Achtungserfolg verzeichnen, als am 14. Januar zum zweiten und letzten Mal 0,10 Millionen einschalteten. Selbst hier waren nur 0,3 Prozent aller und 0,8 Prozent der umworbenen Zuschauer zu holen.

Im Durchschnitt kamen die über 100 seit Anfang November ausgestrahlten Episoden auf eine durchschnittliche Reichweite von 0,05 Millionen, womit «Wer ist hier der Boss?» nur 0,2 Prozent aller Fernsehenden zum Sender locken konnte. RTL Nitro schaffte es in den vergangenen Monaten auf deutlich bessere 0,5 Prozent im Mittel. Beim Publikum zwischen 14 und 49 Jahren sahen 0,04 Millionen die Sitcom, hier wurden leicht bessere 0,4 Prozent verbucht. Doch auch in dieser Zielgruppe positionierte sich der kleine Sender zuletzt auf deutlich besseren 0,7 Prozent.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61656&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

26.01.2013 12:01
#12 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro bekommt «Standoff»

Bisher war die Krimiserie beim Sender VOX zu sehen. Ab Ende Februar wechselt sie innerhalb der Gruppe den Kanal.

Der Free-TV-Sender RTL Nitro schraubt an seinem Programm. Ab dem 27. Februar wird die kurzlebige US-Krimiserie «Standoff» die Mittwochs-Primetime bereichern. Die Wiederholungen des Formats laufen dann immer um 21.40 Uhr, direkt nach dem neuen «Covert Affairs».

Durch die Hereinnahme der Krimiserie müssen Fans des Ausbrecher-Dramas «Prison Break» etwas länger wach bleiben. Die Doppelfolgen starten ab Ende Februar immer erst um 22.25 Uhr und dauern dann bis Mitternacht.

Bisher war «Standoff» im Free-TV beim ebenfalls zur RTL-Gruppe gehörenden Sender VOX zu sehen, zuletzt im vergangenen Sommer am späteren Montagabend, wo man in etwa Zielgruppen-Quoten auf Senderschnitt generierte. Die Erstausstrahlungen, die 2008/2009 gezeigt wurden, hatten einst für gute 7,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen gesorgt.


Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61708&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

31.01.2013 12:05
#13 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

Quotencheck: «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Das Magazin»

Für RTL Nitro stellte sich das 25-minütige Magazin als sehr lohnenswert heraus, denn die Quoten waren ausnahmslos im grünen Bereich.

Mit der siebten Staffel von «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» fuhr RTL auch in diesem Jahr wieder fantastische Werte ein, die stets meilenweit oberhalb des eigenen Senderschnitts rangierten. Da machte es durchaus Sinn, mit diesem Erfolg auch den kleinen Digitalsender RTL Nitro ein wenig zu pushen. «Das Magazin» lief in den beiden Dschungelwochen stets von Montag bis Freitag um 19:50 Uhr und thematisierte die wichtigsten Geschehnisse im australischen Regenwald, ohne jedoch wirklich neues Material anbieten zu können. Vor allem dem jungen Publikum machte dies wenig aus, die Quoten waren stets auf einem sehr ordentlichen Niveau.
Vor allem die Auftaktfolge am 14. Januar lief mit durchschnittlich 0,19 Millionen Zuschauern und 0,6 Prozent Marktanteil sehr stark, in der Folge sollte eine solche Reichweite nie wieder erzielt werden können. Noch besser schnitt man in der besonders wichtigen, werberelevanten Zielgruppe ab, wo 0,14 Millionen für 1,3 Prozent garantierten. Allerdings gefiel ganz offensichtlich nicht jedem dieses Angebot, denn am zweiten Tag fiel man hiermit auf 0,15 Millionen zurück. Mit Marktanteilen von 0,5 und 0,8 Prozent lief es nur noch solide, bevor sich die Sendung mit der Mittwochsausgabe zumindest bei den 14- bis 49-Jährigen wieder auf 1,0 Prozent bei 0,11 Millionen verbesserte. Insgesamt gab man erneut minimal ab, aus 0,14 Millionen Interessenten resultierten jedoch erneut 0,5 Prozent.
Auch die beiden letzten Tage der ersten Ausstrahlungswoche sorgten für keine Rehabilitation. Am Donnerstag wurden erneut 0,15 Millionen und 0,5 Prozent verbucht, während man beim jüngeren Publikum mit 0,8 Prozent bei 0,08 Millionen erneut einen Tiefpunkt markierte - und dennoch weiterhin leicht oberhalb der Sendernorm verblieb. Dies änderte sich erst mit der Freitagsfolge, die abermals nicht das Niveau des Vortags halten konnte und auf 0,07 Millionen und 0,7 Prozent zurückfiel. Insgesamt stürzte man unter den Senderschnitt, bei nur noch 0,12 Millionen Interessenten waren 0,4 Prozent zu holen.
Die zweite Woche begann mit einer Sehbeteiligung von 0,11 Millionen mit einem neuen Negativrekord, der in einem Marktanteil von 0,3 Prozent mündete. Hiermit lag man nun bereits 0,2 Prozentpunkte unterhalb des Schnitts. Insgesamt konnte man sich mit 0,08 Millionen und 0,7 Prozent soeben noch auf einem soliden Niveau halten. Danach verbesserte man sich endlich wieder kontinuierlich auf 0,14 bis 0,17 Millionen und Marktanteile zwischen 0,4 und 0,6 Prozent beim Gesamtpublikum. In der Zielgruppe waren am Dienstag bereits gute 0,8 Prozent bei 0,09 Millionen zu holen, bis Donnerstag steigerte man sich auf bis zu 1,1 Prozent bei 0,11 Millionen. Die letzte Episode fiel am Freitag mit 0,13 Millionen Zuschauern und 0,5 bzw. 0,9 Prozent wieder etwas ab.

Im Durchschnitt kamen die zehn seit Mitte Januar gezeigten Episoden auf eine Zuschauerzahl von 0,15 Millionen, die einem Marktanteil von 0,5 Prozent entsprach. Damit lag «Das Magazin» exakt auf Höhe der Sendernorm, die sich zuletzt auf diesem Niveau einpendelte. Besser fiel die Bilanz beim jüngeren Publikum aus, wo mit 0,10 Millionen Interessenten ein Marktanteil von 0,9 einherging. RTL Nitro konnte zuletzt nur auf schwächere 0,7 Prozent verweisen.


Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61793&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

01.02.2013 12:40
#14 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro macht Chuck Norris-Abend

Der kleine Privatsender wird im März einen großen «Walker, Texas Ranger»-Abend machen – und damit wohl zahlreiche Fans anlocken.

Superstar Chuck Norris – erst kürzlich geisterte in den Medien umher, dass der Held schlechthin nun mit dem Bau des Berliner Flughafens betraut ist – Eröffnung nun morgen um 7.30 Uhr. Ursprünglich wurde Chuck Norris unter anderem durch die Serie «Walker, Texas Ranger» bekannt, die im deutschen Fernsehen über Jahre hinweg bei RTL II lief.

Nun wird sie wieder aus den Archiven gekramt und bekommt sogar einen Primetime-Einsatz spendiert. RTL Nitro wird am 12. März 2013 einen ganzen Abend zur „Chuck-Norris-Zeit“ machen und einige Episoden seiner Serie wiederholen.

Los geht es um 20.15 Uhr mit der Doppelfolge „Räuber ohne Rücksicht“, die das Staffelfinale der siebten und der Beginn der achten Staffel war. Im Verlauf des Abends folgen weitere Episoden aus den Staffeln sieben und acht. Bis kurz nach Mitternacht sollen insgesamt fünf Ausgaben laufen.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61838&p3=

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.940

07.02.2013 11:01
#15 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten




RTL Nitro startet Ende März neue Doku-Formate


Trödel statt Tod: Ab Ende März setzt RTL Nitro am Doku-Donnerstag auf die Free-TV-Premieren der populären US-Dokusoaps «Pawn Stars» und «American Pickers».



Schon lange kündigte RTL Nitro den Free-TV-Start der immens populären US-Dokusoap «Pawn Stars – Die Drei vom Pfandhaus» an, ab dem 21. März ist es schlussendlich so weit. Ab dann tritt die Serie über drei Pfandleiher aus der schillernden Wüstenmetropole Las Vegas das Sendeplatz-Erbe von «Anwälte der Toten» an und geht immer donnerstags ab 20.15 Uhr auf Zuschauerfang.

In den USA ist «Pawn Stars» das erfolgreichste Format des History Channels und direkt hinter «Jersey Shore» die zweiterfolgreichste Dokusoap überhaupt. Derzeit läuft in den Staaten die sechste Staffel. RTL Nitro beginnt seine Ausstrahlung bei der Premierenstaffel.

Am 21. März startet RTL Nitro mit «American Pickers – Die Trödelsammler» darüber hinaus ein themenverwandtes Format. Die 2010 gestartete US-Dokusoap handelt von einem eingespielten Duo an Antiquitätenhändlern, die bei Garagenverkäufen, Trödelmärkten und sogar in Müllcontainern nach wertvollen Verkaufsstücken suchen. «American Pickers» wird immer donnerstags nach einer Doppelfolge «Pawn Stars» ab 21 Uhr ausgestraht.


Quelle http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61950&p3=

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.940

07.02.2013 11:22
#16 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten




Die Kritiker: «Breakout Kings»


Weit weg vom Flop, aber ohne Aussicht auf einen etwaigen Kultfaktor: Die in den USA nach Staffel zwei nicht verlängerte Crime-Serie «Breakout Kings» überzeugt durch eine innovative Ausgangslage und tolle Figuren. Doch der letzte Pfiff fehlt. Nun kommt die Serie ins deutsche Free-TV.



Inhalt
Im Mittelpunkt der Serienhandlung steht eine einzigartige Task Force, die gebildet wurde, um flüchtige Strafgefangene aufzuspüren und wieder hinter Gitter zu bringen. Das Team setzt sich aus höchst unterschiedlichen Persönlichkeiten beider Seiten des Gesetzes zusammen, denen sich mit dieser Aufgabe ausnahmslos die Möglichkeit einer existenziellen Bewährungsprobe bietet. Angeführt wird die ungewöhnliche Sondereinheit vom herzkranken Deputy U.S. Marshal Charlie Duchamp, der unbedingt beweisen will, dass er keineswegs zum alten Eisen gehört. Für Duchamps der Untreue überführten ehemaligen Kollegen Ray Zancanelli stellt die Mitarbeit eine Chance zur Rehabilitation dar. Fachliche Unterstützung erhalten die beiden Ermittler durch die begabte Kriminalistin Julianne Simms, der schwere psychische Probleme bislang trotz hervorragender Studienergebnisse sämtliche Karriereoptionen verbauten.

Komplettiert wird die Gruppe der ungleichen Fahnder durch eine Reihe von Gefängnisinsassen, die neben speziellen Fähigkeiten ihre im Zuge eigener Ausbruchsversuche gesammelten Erfahrungen beisteuern sollen.

Zum Kreis der selbst einsitzenden „Ausbrecherkönige“ zählen u. a. der wegen seiner Spielsucht auf die schiefe Bahn geratene Psychologie-Professor Dr. Lloyd Lowery, die allzu gewaltaffine Kopfgeldjägerin und Spurenleserin Erica Reed sowie der smarte Berufskriminelle Shea Daniels. Die Häftlinge lassen sich durch die Aussicht auf eine Verkürzung ihres Freiheitsentzugs zur Kollaboration bewegen. Den geringsten Fehltritt haben sie allerdings mit einer massiven Verschlechterung ihrer Haftbedingungen zu büßen. Schon bald zeigt sich, dass nicht alle Verurteilten der immensen Versuchung gewachsen sind. Für eine zusätzliche Verschärfung des auf den Teammitgliedern lastenden Drucks sorgen immer wieder zwischen den professionellen Ermittlern Duchamp und Zancanelli entbrennende Kompetenzstreitigkeiten.


Darsteller
Laz Alonso («Avatar – Aufbruch nach Pandora») als Charlie Duchamp
Domenick Lombardozzi («Public Enemies») als Ray Zancanelli
Malcolm Goodwin («The Lazarus-Project») als Shea Daniels
Serinda Swan («TRON: Legacy») als Erica Reed
Jimmi Simpson («Abraham Lincoln: Vampirjäger») als Dr. Lloyd Lowery
Brooke Nevin («4400: Die Rückkehrer») als Julianne Simms


Kritik
«Breakout Kings» ist die spektakulär anmutende Story einer Spezialeinheit, die sich das Insiderwissen einer Gruppe von inhaftierten „Ausbrecherkönigen“ zunutze macht, um mit ihrer Hilfe entlaufende Schwerverbrecher ausfindig zu machen. Auf dem Papier liest sich diese Grundidee spannend und ausgefallen. Nick Santora und Matt Olmstead, die bereits für den Serienhit «Prison Break» und den -Flop «Lie to Me» verantwortlich zeichneten, agierten bei «Breakout Kings» federführend und inszenierten eine fesselnde Serie, die im Großen und Ganzen zum Verfolgen einlädt, an einigen Stellen jedoch durchblitzen lässt, weshalb nicht alles, was dieses Duo anpackt, zum Knaller wird.

«Breakout Kings» vereint den US-typischen Look und Sound einer modernen Crimestory mit für derartige Serienkost unüblich detaillierten Charakterzeichnungen und Handlungen. Bei der Zusammenstellung der „Ausbrecherkönige“ scheint man derweil nicht so tief in die Innovationskiste gegriffen zu haben. Wie schon in so vielen anderen nationalen und internationalen Produktionen gesehen, prallen auch innerhalb der «Breakout Kings»-Clique extrem gegensätzliche Charaktere aufeinander. Dabei erfüllt das brodelnde Konfliktpotential selbstverständlich jederzeit seinen Sinn und Zweck und sorgt sowohl für durchaus starke Charaktermomente, als auch Reibereien sowie Diskussionsstoff. Vor allem letzterer ist in dem neuen Format ein höchst interessanter. Zwar möchte man vorschnell meinen, der innere Kampf, der Gelegenheit zur Flucht zu widerstehen, würde sich bereits innerhalb der Pilotfolge totlaufen. Doch aufgrund der vielschichtig angelegten Figuren, die dadurch niemals zu einem Stereotyp werden, umgibt die Handlung eine allzeit fesselnde Grundspannung, die ihre Sogwirkung definitiv auch aus der Frage „Flieht er oder flieht er nicht?“ zieht.

Während die Ausgangslage von «Breakout Kings» dementsprechend gefällt und die Darsteller das Potential der Serie offenlegen, enttäuscht die durchschnittliche Pilotfolge aufgrund einer relativ schwammigen Inszenierung des Falls der Woche. Während die Vorstellung der Charaktere, deren Ausrichtung sowie Einführung in die Spezialeinheit gut gelingt und jede Figur klar definiert, braucht die Suche nach dem ausgebrochenen Flüchtling eine kleine Ewigkeit, um in Gang zu kommen. Diese Tatsache geht an den Charakteren nicht spurlos vorbei und nimmt ihnen so die Spielwiese für Interaktion untereinander und dafür, ihr Können unter Beweis zu stellen. Nimmt die Handlung jedoch erst mal an Fahrt auf, funktioniert das Zusammenspiel der Figuren und das sowohl unter den Ausbrecherkönigen selbst, als auch zwischen ihnen und den Cops. In dieser Hinsicht stechen vor allem Serinda Swan als ebenso charmante wie undurchsichtige (ehemalige) Kopfgeldjägerin Erica, sowie Jimmi Simpson hervor, der den schwer einzuschätzenden Lloyd mimt und es schafft, ihm eine allgegenwertige Unheimlichkeit zu verleihen.

Doch so ganz mag «Breakout Kings» trotz seiner Vorzüge noch nicht überzeugen. Man möchte fast meinen, ein wenig zu ahnen, weshalb es der Serie nicht gelang, in den USA nach Staffel zwei eine Verlängerung zu erfahren. Vor allem in den Momenten, in denen es etwas rasanter und rauer zugeht, mischt sich beim Betrachter gern das Gefühl darunter, das Gezeigte schon mal woanders gesehen zu haben. Leider fehlt es der potentiellen Top-Serie an Wiedererkennungswert. Woran das genau liegen mag, scheint schwer auszumachen. «Breakout Kings» hat viele Vorzüge: Die vielschichtigen Figuren, verkörpert von Vollprofis mit einer Vita, die sich sehen lassen kann, wissen zu gefallen. Die Ausgangslage ist eine spannende, die aufgrund ihrer Unberechenbarkeit zum Dranbleiben animiert. Und doch ist es der letzte Pfiff, der «Breakout Kings» verwehrt bleibt, um das Format von anderer US-Crimeware abzugrenzen. Der dunkle Look, die stylischen Cops und der raue Umgangston: Das alles weiß in Maßen zu gefallen. Doch spickt man mit diesen Zutaten zu viele, verschiedene Serien auf einmal, bleiben über kurz oder lang Formate auf der Strecke, die in ihrer Machart lediglich so wirken, als würden sie im Fahrwasser bereits ausgestrahlter mitschwimmen. So erinnert nicht nur der Titel an ein ähnlich angelegtes Format, namens «Prison Break». Und auch, wenn sich der Plot in eine gänzlich andere Richtung entwickelt und beide Formate per se nicht miteinander zu vergleichen sind, so sei dennoch festzuhalten, dass innerhalb kürzester Zeit von den gleichen, kreativen Köpfen zwei Serien ins Leben gerufen wurden, die sich mit dem harten Alltag hinter amerikanischen Gefängnismauern befassen.


Fazit: «Breakout Kings» ist definitiv eine ansehnliche Hochglanzproduktion, die auf dem Niveau von Serien wie das des «CSI»-Franchises und dessen Ablegern locker mithalten kann. Suchtpotential und Kultfaktor bleiben dem Format jedoch verwehrt. Vor allem dadurch, da es so scheint, als seien die innovativen Ideen ab der Ausgangssituation erschöpft. Hie und da wirkt «Breakout Kings» dementsprechend lieblos und von anderer, derartiger Crime-Kost abgeschaut. Die interessant geschriebenen Figuren und eine allgegenwertige Spannung sowie die Tatsache, dass die Pilotfolge im Vergleich zum Durchschnittsniveau der kompletten ersten Staffel eine eher schwache ist, laden jedoch dazu ein, einen Blick auf diese interessante Serienerfahrung zu riskieren.


RTL Nitro zeigt die erste Staffel der Serie «Breakout Kings» ab Freitag, dem 08. Februar um 20.15 Uhr.


Quelle http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61886&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

08.02.2013 11:42
#17 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro holt sich «My Name is Earl»

Die Kult-Sitcom mit Jason Lee ergänzt ab März den Sitcom-Abend von RTL Nitro – allerdings erst zu fortgeschrittener Stunde.

Die Sitcom über den Kleinganoven Earl Hickey, der sein Gewissen zu bereinigen versucht, hat bereits eine bewegte Vergangenheit bei der RTL-Gruppe. Der Kölner Marktführer vertraute bei der Free-TV-Erstausstrahlung von «My Name is Earl» zunächst auf den US-Hype um das Format und programmierte es prominent im Abendprogramm. Da dort keine guten Quoten zu holen waren, wanderte die Sitcom ins Nachmittags- und letztlich ins Nachtprogramm. Danach nahm sich Comedy Central der Serie an, wo sie mehrfach erfolgreich komplett durchlief.

Nun holt sich die RTL-Gruppe die Sitcom zurück, um den Montagabend bei RTL Nitro zu vervollständigen: Ab dem 18. März läuft die Serie mit Jason Lee immer montags ab 23.30 Uhr, also nach den Wiederholungen von «Modern Family» und «Ehe ist …». Dann wird der kleine Digitalsender «My Name is Earl» übrigens in HD zeigen.

Dass RTL Nitro auf «My Name is Earl» setzt, ist nicht verwunderlich: Mit «Raising Hope» zeigte der Sender vergangenen Herbst bereits auch das Nachfolgeformat des Serienproduzenten Greg Garcia.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61953&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

09.02.2013 12:07
#18 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

«Breaking Bad»: Quoten kaum messbar

So hat sich das RTL Nitro sicher nicht vorgestellt: Der neue Serienabend lief fast durchgehend viel zu schwach. «Breaking Bad» startete desaströs.

Während zahlreiche Kritiker «Breaking Bad» als beste Serie aller Zeiten bezeichnen, war das Format hierzulande noch nie ein Hit. Zuletzt war die AMC-Serie beim Kultursender arte zu sehen, wo sie unter der Ein-Prozentmarke vor sich hin dümpelte. Ende des letzten Jahres schnappte sich nun RTL Nitro die Rechte an der Qualitätserie und begann diese am Freitagabend noch einmal von Anfang an auszustrahlen. Mit den Quoten wird die Station zu Anfang allerdings ganz und gar nicht zufrieden sein können, da die erste Folge lediglich 0,01 Millionen Zuschauer ab drei Jahren erreichte. Das bedeutete für den kleinen Sender ab 22 Uhr einen nicht messbaren Gesamtmarktanteil von 0,0 Prozent – ein Desaster.

Zum Vergleich: Der Senderschnitt lag zuletzt bei rund 0,5 Prozent. Beim jungen Publikum konnte die GfK ebenfalls keinen Quotenausschlag ermitteln, 0,00 Millionen Zuschauer stehen hier in den Quotentabellen. Der Senderschnitt des noch jungen Senders lag zuletzt bei rund 0,7 Prozent. Kaum eine Veränderung zeigte sich bei der zweiten Folge des Abends, weiterhin 0,01 Millionen Zuschauer konnten ermittelt werden, die zu keinem messbaren Anteil am Markt führten.

Besser lief es für RTL Nitro zu Beginn der rundum erneuerten Primetime, «Breakout Kings» erreichte ab 20.15 Uhr 0,09 Millionen Zuschauer bei einer Quote von 0,5 Prozent der Umworbenen. Insgesamt waren 0,3 Prozent der TV-Konsumenten dabei. «Nurse Jackie» schlug sich ab 21 Uhr schon wieder deutlich schlechter und erreichte 0,03 Millionen Zuschauer sowie schwache 0,1 Prozent Zielgruppe sowie 0,1 Prozent bei allen. Somit war der neue Serienabend – bis auf das einigermaßen solide «Breakout Kings» ein absolutes Desaster für den noch jungen Sender.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=61984&p3=

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.940

10.02.2013 14:10
#19 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

Starsky & Hutch"
RTL Nitro holt sich weiteren Serienklassiker



Schon im März wird RTL Nitro eine weitere Serie in sein Tagesprogramm aufnehmen. Dabei handelt es sich um den Klassiker "Starsky & Hutch". Von Michael Knight und K.I.T.T. gibt es künftig nur noch eine Folge pro Tag.


Bereits seit dem Sendestart bestückt RTL Nitro seine Daytime mit verschieden Serienklassikern und bildet eine Alternative zum Programm der großen Sender. Angesichts der Erfolge, die der Sender damit feiert, wundert es kaum, dass an dieser Strategie festgehalten wird. "Nach unserer Erfahrung würde ich sagen, dass es ein dutzend TV-Serienklassiker auf dem Markt gibt, die das Potential haben langfristig in der Daytime zu tragen", sagte Senderchef Oliver Schablitzki erst im Dezember im DWDL-Interview. Und nach dem Neustart "Alf" hat Schablitzki sich nun einen weiteren Klassiker gesichert.

Bereits im März nimmt der Spartensender die US-Serie "Starsky & Hutch", die im Free-TV zuletzt auf Das Vierte lief, in sein tägliches Programm auf. Die Kult-Serie mit Paul Michael Glaser und David Soul wird fortan immer um 15:20 Uhr ausgestrahlt. Los geht es bereits am 04. März 2013. Dafür drosselt RTL Nitro die tägliche Dosis "Knight Rider" und zeigt künftig nur noch eine Folge am Vorabend. Die Doppelfolge "Walker, Texas Ranger" startet künftig erst im Anschluss an "Starsky & Hutch" um 16:10 Uhr.


Quelle http://www.dwdl.de/nachrichten/39547/rtl...erienklassiker/

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

11.02.2013 11:36
#20 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro zeigt Doku-Soaps "Pawn Stars" und "American Pickers"

Gerade eben hat Sat.1 beschlossen, seine glücklose, gescriptete Doku-Soap "Hilfe - Ich bin pleite! Letzte Rettung Pfandleiher" einzustellen (wunschliste.de berichtete), da springt auch schon die Konkurrenz in die Bresche. Ab 21. März zeigt RTL Nitro das wesentlich erfolgreichere US-Originalformat "Pawn Stars".

Es geht um das mittlerweile zum Touristenmagneten gewordene Pfandhaus 'Gold & Silver Pawn Shop' in Las Vegas. Im berühmten Spielerparadies betreiben Opa Richard, Sohn Rick und Enkel Corey Harrison ein florierendes Geschäft um billigen Trödel und exquisite Kostbarkeiten. Die Pfandleiher verhelfen verschuldeten Menschen zu schnellem Geld und müssen dabei immer wieder ihre Sachkenntnis unter Beweis stellen, um Fälschungen und wertlosen Plunder von wertvollen Einzelstücken und seltenen Antiquitäten zu unterscheiden. Die Vielfalt der abgelieferten Waren ist nahezu unerschöpflich und reicht von der alten Waffe aus Bürgerkriegszeiten, über kultige Videospielautomaten bis hin zu schweren Goldbarren.

Vor allem die Geschichten hinter den oft skurrilen Objekten bestimmen den Reiz der erfolgreichen Doku-Soap, die bereits seit 2008 im US-amerikanischen History Channel läuft und sogar Stars wie Bob Dylan für kurze Gastauftritte vor die Kamera brachte.

Während "Pawn Stars" bei uns bisher nur im deutschen Pay-TV-Ableger des History Channels zu sehen war, zeigt RTL Nitro die Reihe ab 21. März als Free-TV-Premiere. Geplant sind zunächst 54 Folgen der ersten drei Staffeln, die dann immer donnerstags ab 20.15 Uhr ausgestrahlt werden.

Thematisch mehr als passend dazu zeigt der Sender ebenfalls ab 21. März direkt im Anschluss an "Pawn Stars" um 21.05 Uhr die Doku-Soap "American Pickers" - ebenfalls als deutsche Free-TV-Premiere.

Mike Wolfe und Frank Fritz sind professionelle Trödel-Sammler und haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, in Müllcontainern, Garagen und auf verlassenen Grundstücken nach wertvollen Gegenständen und alten Schätzen zu suchen, die sie dann in ihrem Antiquitätengeschäft anbieten können. Ausgestattet mit dem richtigen Riecher für historisch und kulturell wertvolle Objekte durchstreifen die beiden das Land und treffen nicht nur immer wieder auf interessante und skurrile alte Gegenstände, sondern auch auf deren nicht minder spannende Geschichten.

Genau wie "Pawn Stars" ist auch "American Pickers" eine Produktion des History Channel. RTL Nitro zeigt 42 Folgen der ersten drei Staffeln.

Wem das noch nicht genug US-Ware ist, der freut vielleicht auch auf ein Wiedersehen mit dem kauzigen Kleinganoven Earl Hickey (Jason Lee). Am 18. März kehrt die mittlerweile mit fünf 'Emmy Awards' ausgezeichnete Sitcom "My Name is Earl" auf die deutschen Bildschirme zurück. RTL hat die Serie an seinen digitalen Ableger abgegeben, und Nitro zeigt sie dann immer montags ab 23.30 Uhr in Doppelfolgen, beginnend mit der ersten Episode aus dem Jahre 2005.


Quelle: http://www.wunschliste.de/tvnews/17071

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

28.02.2013 13:05
#21 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro glücklos mit Neustarts

War König Fußball ein übermächtiger Gegner? Weder «Covert Affairs» noch «Standoff» sorgten am Mittwoch für berauschende Quoten.

Am Mittwoch Abend gab es nur ein Thema: Bayern München und Borussia Dortmund, da hätte man fast die beiden Neustarts auf RTL Nitro übersehen können.

Um 20.15 Uhr schickte der Spartensender die Free-TV Premiere von «Covert Affairs» ins Rennen. Die Krimiserie, die beim Kabelsender USA Network im Anschluss an «White Collar» ausgestrahlt wird, kommt schon auf insgesamt drei Staffeln – eine vierte Staffel wurde bereits geordert. So viel Glück hatte «Standoff» nicht: Die Serie wurde bereits nach einer Staffel eingestellt. In Deutschland war die Sendung 2008/2009 bei VOX zu sehen und kam auf ganz beachtliche Quoten.

Nur 0,04 Millionen Menschen wollten ab 21.40 Uhr den Rerun der Krimiserie sehen. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 0,01 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile beliefen sich jeweils auf 0,1 Prozent. Etwas besser machte seine Sache der Start von «Covert Affairs» zuvor und kam bei allen auf 0,08 Millionen mit 0,2 Prozent Marktanteil. In der relevanten Zielgruppe erreichte die Premiere 0,03 Millionen Zuschauer und lag ebenfalls bei deutlich unterdurchschnittlichen 0,2 Prozent.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=62364&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

05.03.2013 13:32
#22 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

«Modern Family» enttäuscht weiter bei Nitro

Ein Interview-Special von «Modern Family» sollte bei RTL Nitro für Quote sorgen, während bei sixx «Pan am» und «Gossip Girl» auf Zuschauer fang gingen.

Das hat sich RTL Nitro sicherlich anders vorgestellt. Das hochgelobte «Modern Family» von FOX ist in den USA ein voller Erfolg, während der Marktanteil in Deutschland bei RTLs "Fernsehen für Helden" unter Durchschnitt vor sich her dümpelt. Einziger Trost scheint zu sein, dass «Modern Familys» Quoten auf niedrigem Niveau immerhin konstant bleiben, da Ende Januar exakt dieselben Werte gemessen wurden.

Beim Interview-Special der Serie, als sich «Inside the Actors Studio»-Host James Lipton den «Modern Family»-Cast zur Brust nahm, schauten nur 0,2 Prozent der Menschen ab drei Jahren zu, was einer Gesamtzuschauerzahl von 0,06 Millionen Menschen entspricht. Auch in der Zielgruppe lief es unterdurchschnittlich für den RTL-Ableger, da sich nur 0,4 Prozent der Comedy-Serie widmeten. Mit 0,05 Millionen Zuschauern bei den Werberelevanten, schauten also fast nur junge Menschen das Primetime-Programm.

Eine goldene Zukunft hatte man in den USA auch «Pan Am» vorhergesagt. Die Stewardessen und Piloten floppten allerdings. Auch in Deutschland auf sixx befindet sich die Serie im Sinkflug. Ein neuer Staffeltiefstwert wurde gemessen, als am Montag ab 21.21 Uhr nur 0.13 Millionen Zuschauer einschalteten, ein Gesamtmarktanteil von 0,4 Prozent - unter Durchschnitt des Senders - wurde festgestellt. Immerhin hielt man selbigen in der Zielgruppe, da man auf 0,8 Prozent kam, was trotzdem den schlechtesten Wert seit Serienstart am Anfang des Februars darstellt.

Im Anschluss lief «Gossip Girl» ähnlich schlecht. Dieselben Werte für die Marktanteile wurden verzeichnet, nämlich wieder 0,4 und 0,8 Prozent. Zugeschaut haben der Tratschtante 0,10 Millionen, beziehungsweise 0,08 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=62457&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

11.03.2013 15:02
#23 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro sagt «Cheers»


Eine alte US-Sitcom soll ab April bei RTL Nitro für Lacher sorgen.

Eine kleine Bar in Boston ist das Zentrum einer älteren US-Sitcom mit dem Namen «Cheers». Von 1982 bis 1993 wurde selbige von NBC produziert und ausgestrahlt und brachte es je nach Zählweise auf 269, beziehungsweise 275 Folgen. Das «Cheers», der Name dieser Bar, gibt der Serie auch seinen Titel und ist Tummelplatz für die verschiedensten Charaktere, zum Beispiel Barbesitzer Sam Malone, Ex-Baseballspieler und Frauenheld. Dieser durchlebt mit seinen Mitarbeitern und Gästen die Freuden und das Leid des alltäglichen Lebens.

RTL Nitro fand nun auch im Jahre 2013 noch Gefallen an der NBC-Sitcom und gab ihr einen Platz im Programm vor der Primetime. Wo im Moment noch «Alf» läuft, nämlich zwischen 19.20 Uhr und 20.15 Uhr in Doppelfolgen, läuft ab dem 9. April werktäglich «Cheers», dessen Folgen ebenfalls doppelt ausgestrahlt werden, um das Fernsehpublikum zu belustigen. RTL Nitro beginnt mit der Präsentation der Serie gleich bei der ersten Staffel.

Die erste Folge am 9. April mit dem Namen "Keine Hochzeit auf Barbados" führt den Charakter Sam Malone ein, der die junge Diane einstellt, deren Ehemann ihr weggelaufen ist. In Episode zwei, welche den Titel "Sams dumme Frauen" trägt, ist Diane Opfer ihrer eigenen Eifersucht gegenüber den Liebschaften von Sam.


Quelle: http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=62574&p3=

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

16.03.2013 11:46
#24 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

RTL Nitro: «Breaking Bad» kommt auf die Beine
Mit nicht messbaren Quoten gestartet, hat die Produktion ihr Publikum inzwischen gefunden. Am Vorabend macht «Alf» eine überaus gute Figur.



Seit rund anderthalb Monaten setzt RTL Nitro am Freitag auf einen rundum erneuerten Serienabend – gestartet war dieser im Februar allerdings alles andere als rosig. Besonders Sorgen machte hierbei ausgerechnet die Qualitätsserie «Breaking Bad», deren Quoten zum Auftakt nicht einmal messbar waren. Doch das Publikum von RTL Nitro scheint inzwischen auf die Serie aufmerksam geworden zu sein. An diesem Freitagabend reichte es für die erste von zwei Folgen zu 0,05 Millionen Zuschauern bei einem Anteil von 0,2 Prozent am Gesamtmarkt.

Besser lief es für die AMC-Produktion in der Zielgruppe, hier kamen die neuesten Geschichten rund um Chemielehrer Walter White auf 0,5 Prozent. Der Senderschnitt, der sich zuletzt auf rund 0,7 Prozent belief, ist damit zwar weiterhin ein Stück entfernt, für «Breaking Bad» geht es aber ganz eindeutig in die richtige Richtung.Eine überraschend schlechte Figur machte indes «Breakout Kings»: Die Serie kam ab 20.15 Uhr auf nur 0,02 Millionen Zuschauer sowie schwache 0,1 Prozent bei allen. In der Zielgruppe lief es mit Prozent 0,2 Prozent deutlich zu schwach.

Eine sehr überzeugende Figur machte am Vorabend ab 19.20 Uhr hingegen die Kultsitcom «Alf». Die Serie, die RTL Nitro seit Januar im Line-up hat, kam diesmal auf starke 0,16 Millionen Zuschauer und überaus überzeugende 0,6 Prozent insgesamt. Bei den jüngeren Fans lief es mit 0,10 Millionen Zuschauern und 1,2 Prozent fantastisch stark.


Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/62671/rtl-ni...t-auf-die-beine

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

20.03.2013 13:49
#25 RE: RTLNITRO-Neuer RTL Sender Zitat · Antworten

Kultserien bei Nitro laufen ordentlich
Top-Werte waren am Dienstag für «21, Jump Street» und «Starsky & Hutch» aber nicht zu holen.


Der neue Free-TV-Sender von RTL, RTL Nitro, der in Kürze ein Jahr alt wird, gedeiht ganz gut. Im vergangenen Monat erreichte der Kanal im Schnitt 0,8 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. Das gute Ergebnis kommt dabei hauptsächlich durch ein starkes Tagesprogramm zu Stande. In der Primetime hat der Sender in aller Regel noch Nachholbedarf. Am Dienstag zeigte man ab 14.30 Uhr die Kult-Serie «21, Jump Street», die mit durchschnittlich 0,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe aber nicht gerade ein Abräumer war.

0,04 Millionen Menschen sahen insgesamt zu, bei den Umworbenen wurden 0,02 Millionen Zuschauer ermittelt. Direkt im Anschluss – also ab 15.20 Uhr – kam dann mit «Starsky & Hutch» ein weiterer Klassiker. Der lief dann auch erfolgreicher, versammelte im Schnitt 0,08 Millionen Bundesbürger ab drei Jahren vor den Geräten.

In beiden wichtigen Zuschauergruppen wurden 0,6 Prozent Marktanteil erzielt. Die Reichweite der 14- bis 49-Jährigen lag den Ausweisungen zufolge bei durchschnittlich 0,02 Millionen.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/62739/kultse...ufen-ordentlich

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
««  RTL NEWS
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|Kreative Wunderwelt|
disconnected Schwesternzimmer Mitglieder Online 1
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Greta | Moderatoren Lorelei & Melli84 | Gründerin des Forums Flora
Legende : Admin| Mods| Mitglieder| Oldies| Nullposter|
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz