Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 19.876 mal aufgerufen
 Kommentare zu den abgeschlossenen Fortsetzungen
Seiten 1 | 2
Karo Online

Mitglied

Beiträge: 449

10.05.2018 22:54
#26 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Und nun zu euch

@JackySunshine und @Nachteule

Ich habe ehrlichgesagt nicht großartig darüber nachgedacht. Nachdem ich die Idee mit den Töchtern hatte (ich habe mich darauf geeinigt, dass beide ungefähr im gleichen Alter waren, Lilly etwas älter) kam diese kleine Geschichte einfach wie von selbst. Was ich allerdings hinterher wieder bemerkt habe, irgendwie habe ich dennoch die Kölngeschichte im Kopf... mit dem dritten Kind für Hassi (das zweite also für Knechti) und den Chefarztavancen von Hassi und Mehdi...

Das schreit wohl irgendwann nach einer Zusammenführung, was?

Aber da gibt es aktuell keine Überlegungen. Mal sehen... vielleicht lasse ich die Geschichten aus dem EKH als "Hintergrundinformationsquelle" für die Special-Serie. Vielleicht macht es das einfacher, dass ich da nicht so viel erklären muss. (Also, was in Berlin so vor sich geht.)

In jedem Fall haben eure Kommis mich sehr gefreut.

Zitat

Zitat
Der kennt sich mit sonderbaren Lebewesen aus!



Woher Lilly-Maus das wohl hat?




Ja, woher hat Lilly-Maus das wohl

Für jede ein
und schon sage ich bis bald.

LG
Karo

Karo Online

Mitglied

Beiträge: 449

15.05.2018 11:12
#27 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Hallo meine Lieben,

da ich erst nachmittags "Verpflichtungen" habe, kann ich heute den Tag in Ruhe mit Laptop und Kaffee im Garten angehen lassen. Ist auch gut, denn letzte Nacht wurde das angekündigte Special fertig. Damit habe ich mich echt schwer getan. Auch wenn es nichts mit Muttertag zu tun hat, es sollte eigentlich für Sonntag sein. Denn das war zufällig der 13. Mai. Im Kapitel, wo Marc bei Elke im Haus schnüffelt, gibts den Hinweis:

Zitat
Dort wo er vorher die Konto-Pins gefunden hatte fand er auch eine handgeschriebene Zahl seiner Mutter. 1305

(„Gretchens Geburtstag?“)

Er schüttelte den Kopf. Lächerlich. Nach einem kurzen Moment Nachdenken kam er drauf – der Tag, an dem er Deutschlands jüngster Oberarzt wurde.



Nun habe ich es so geschrieben, dass unser Ärztepaar am Sonntagabend den 33. Geburtstag von Gretchen quasi Revue passieren lässt. Einige Passagen sind als Rückblenden markiert. Ich hoffe, es ist von der Form nicht zu schwierig zu lesen. Und ich übe mich ja immer noch im "kurz" schreiben. Also habe ich viel Drumherum wieder rausgelöscht, unter anderem die Bewohner der Hofgemeinschaft, wie ich mir das neue Heim der Haase-Meiers vorstelle. Also erstmal keine Familie Schulze "Peter, Adele, Florian, Kai und Diana" Aber ein gaaanz kleines bisschen Peter ist drin. Und seine Eltern, denn die hätten Gretchen natürlich gerne als Schwiegertochter gehabt.

So, dann höre ich jetzt mal auf mit dem Gequatsche...

Viel Spaß. Nach den Ausflügen in die Frühlingsgefühle und die Welt des EKH ist dies nun wieder ein Special mit viel Martchen drin.
Ihr wisst also, was ihr zu tun habt

LG
Karo

Karo Online

Mitglied

Beiträge: 449

19.05.2018 10:41
#28 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Schönes Wochenende!

Sitzt ihr alle schon bereit für die royale Hochzeit?

Heute liefere ich euch noch die längst fällige Auflösung, was Marc denn da noch für Gretchen zurückgehalten hatte... Hattet ihr eine Idee? Würde mich tatsächlich noch interessieren. Bleibt mir nur, mich in einen Kurzurlaub zu verabschieden, morgen früh um 5:55 Uhr geht´s los, an die Côte d´Azur

Bis bald,
LG
Karo

Nachteule Offline

Mitglied


Beiträge: 316

20.05.2018 15:06
#29 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Liebe Karo

Machst du jetzt daraus einen Wettbewerb?

Zitat
Nach den Ausflügen in die Frühlingsgefühle und die Welt des EKH ist dies nun wieder ein Special mit viel Martchen drin.



Wir sind ja nicht bei RTL, nä, wo vor allem die Quoten zählen, damit der Kontostand stimmt. Obwohl der ein oder andere Euro mehr auch nicht schlecht wäre .

Spaß beiseite! Man kann niemanden dazu zwingen, die Geschichten zu lesen oder gar Kommentare zu liefern. Auch wenn ich gerne selbst daran erinnere, dass ich es gerne sehen würde, wenn mal bei mir das ein oder andere Feedback reinflattert, sollte man doch nicht vergessen, dass die Schreiberei eigentlich und in der Hauptsache Spaß an der Freude ist . Kurzum, ich bin es leid, immer drauf zu warten, das was kommt. Ich poste einfach jetzt, wann ich es für angemessen halte. Alles andere hat keinen Sinn und macht einen nur mürbe. Es gibt immer einige Leser. Und auch diejenigen, denen es gefällt, was man sich da so ausdenkt. Ich denke inzwischen, die meisten wollen einfach nur genießen und schreiben deswegen nichts. Ist auch okay. Wir sind ein freies Land. Hier muss keiner unter den Argusaugen eines politischen Funktionärs irgendwas über die Tastatur auf den Bildschirm bringen .

Aber weil ich ja eh nicht zur "Masse" gehöre, schreibe ich dir - wieder mal - einen Kommentar. Ich weiß ja, dass du dich drüber freust.

Schnitzel sind ja irgendwie nicht so wirklich Gretchens Ding. Schokoladestückchen würden sie eher vom Hocker reißen. So als Nachtisch für Marcs sensationellen Krustenbraten. Und da war ja noch was mit den Schinkenwürstchen, wenn man sich da an das Ende der 2. Staffel erinnert:

"Oh mein Gott...! Wir müssen das verhindern!"

Was Gretchen aber nicht verhindern kann, dass Marc sie wieder mit seinen frechen Sprüchen hochnimmt. Aber mittlerweile ist sie dran gewöhnt, weist ihn zwar in seine "verbalen" Schranken, lässt sich aber am Ende doch zu gerne von seinen Küssen benebeln. Hach, die Liebe !

Die Durchgeknallte und der Spießer: Klar, kann das nur von Gretchens Hippie-Freundin kommen, obwohl Marc in den Augen der meisten LeserInnen wohl alles andere als spießig ist . BTW, erst dachte ich bei "Jo" gar nicht an eben diese Freundin, sondern an Gretchens kleinen Bruder. Ich war eben wieder mal zu sehr drin in der Geschichte von @Lorelei . Denn dort nennt Marc seinen Schwager in Spe bei eben diesem Spitznamen .

Dann hat es aber auch bei mir "klick" gemacht und ich dachte mir: "Ach, die gibbet ja auch noch!" Aber eines muss man ihr lassen: sie zeigt deutlich, wie wichtig Gretchen ihr ist, dass sie für sie eine ganz besondere Geburtstagsüberraschungsidee aus dem Ärmel schüttelt. Und damit beide, sowohl Gretchen, als auch Marc damit überrumpelt. Gretchen, weil diese sich ihren Geburtstag, in Verbindung mit der längst überfälligen Einzugsparty, gerne etwas ruhiger hätte angehen lassen und Marc, weil der genau weiß, dass Gretchen eigentlich nicht auf so ein Brimborium steht. Aber ganz ungelegen kommt ihm der Trubel nicht. Er hat nämlich eine Überraschung für Gretchen in petto. Sie ist also fürs Erste abgelenkt, während er zur Tat schreiten, und die Überraschungsgäste aus Afrika samt Baby vom Flughafen holen kann. Ja, Gretchen freut sich wirklich. Es ist wirklich ein ganz besonderer Geburtstag für sie geworden.

Am Abend sagt Marc dann etwas, dass ich als "Marc-Fan" nach all den vielen tollen Fortsetzungsstorys nur unterschreiben kann :

Zitat
„Baobab.“ Gretchen kicherte und kniff Marc in die Brust. „Jetzt habe ich zwei.“ Von den Baobabs, die sie Marc seinerzeit geschenkt hatte, hatte keiner überlebt. Wie auch. Sie gehörten nach Afrika, nicht in eine deutsche Großstadt.
„Mit dem Unterschied, dass ich anpassungsfähiger bin als das Grünzeug.“



Ja, wer hätte das einmal gedacht, bevor die letzte Folge über den Bildschirm lief, dass Marc Meier sich persönlich wirklich so umdrehen könnte? Weg von der Vielweiberei, hin zu der Fähigkeit, sein Herz nicht länger für "die Einzige" zu verschließen. Obwohl er es ursprünglich nicht wollte, aber er hat es geschafft, sich darauf einzulassen, was für die meisten anderen Männer völlig normal ist. Dass man auch mal zu seinen Gefühlen steht und merkt, dass das gar nicht schlimm ist. Und dass man einen anderen, wohl den wichtigsten Menschen seines Lebens, so annehmen kann, wie er nun einmal ist, mit all seinen Macken, aber auch mit den gewissen Vorzügen, die oft nur der an einem erkennt, der einen wirklich liebt.

Und wir sehr Marc das inzwischen tut, "beweist" er Gretchen... na, nicht mit einem Ring - soweit ist wohl nocht längst nicht - aber dafür mit einem sehr persönlichen Brief. Obwohl er, wie er sogleich mal unumwunden mitteilt, Probleme damit hat, derartige Briefe zu schreiben, erfüllt er die an sich selbst gestellte Aufgabe sehr gut. Dabei bedarf es nicht schlichter, vielsagender Worte, denn ein waschechter Akademiker bedient sich gleich mal den Erklärungen für das, was gerade in seinem Kopf umgeht. Er macht sich im Vorfeld bereits Gedanken. Was ist Gretchen für ihn? Einfach nur seine Freundin? Seine Geliebte, die Liebe seines Lebens? Das auch, klar. Aber sie ist noch viel mehr. Sie ist seine "Gefährtin", um genauer zu sein, "Lebensgefährtin", die Person, die er für immer an seiner Seite haben, mit ihr alles teilen, durchleiden, aber sich vor allem mit ihr an den schönen Dingen ihres gemeinsamen Daseins erfreuen möchte. Für ihn ist sie die Vervöllständigung seines eigenen Wesens, sein "letztes" Puzzlestück.

Eine Liebeserklärung, die weder Gretchen, noch wir uns schöner hätten vorstellen können oder?


Liebe Karo, das war es erst einmal wieder.
Erhol dich gut in deinen Kurzurlaub *neidisch bin*

Bis bald, deine Bibi

Karo Online

Mitglied

Beiträge: 449

30.05.2018 17:10
#30 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Hallo zusammen,

da habe ich schon das nächste Special... entstanden in den letzten Tagen, während der ich krank geschrieben war und drinnen versuchte, der Affenhitze aus dem Weg zu gehen. Draußen gäbe es ja genug zu tun... aber da gehe ich tagsüber nicht hin.

@Nachteule

Nein, kein Wettbewerb und stimmt, der ein oder andere Euro mehr wäre definitiv nicht schlecht.

Zitat
Ich poste einfach jetzt, wann ich es für angemessen halte.



Oder, wie in diesem Fall, wenn was neues fertig ist.

Zitat
Aber weil ich ja eh nicht zur "Masse" gehöre, schreibe ich dir - wieder mal - einen Kommentar. Ich weiß ja, dass du dich drüber freust.



Natürlich, liebe Bibi. Immer! Vor allem, weil Du immer die wichtigen Dinge herauspulst. (schreibt man pulen so oder so - puhlen?)

Zitat
Aber eines muss man ihr lassen: sie zeigt deutlich, wie wichtig Gretchen ihr ist (...)



Mittlerweile hat Marc den Wert einer Freundschaft erkannt. Das zeigt sich auch im neuen Kapitel. Denn auch Marc hat Freunde

Zitat
Eine Liebeserklärung, die weder Gretchen, noch wir uns schöner hätten vorstellen können oder?



Ich für meinen Teil habe eine solche noch nicht bekommen, aber auch nicht gemacht. Vermutlich, weil das "letzte" Puzzleteil fehlt


So, dann schwitzt mal schön weiter, ich für meinen Teil wasche gerade gerne Wäsche - im Keller ist es angehm kühl. Allerdings nicht einladend genug, um es sich da gemütlich zu machen und die Hitze auszusitzen...

LG
Karo

Karo Online

Mitglied

Beiträge: 449

01.06.2018 11:02
#31 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Ihr Lieben,

als erstes zu @Marcie ´s Kommentar

Zitat
Dein Special zu Gretchens Geburtstag hat mir sehr gut gefallen. Typisch Marc, dass er selbst aus "anpassungsfähig" eine sexuelle Metapher machen kann.

Der Brief war einfach perfekt unperfekt - typisch Marc, mehr analytisch als romantisch, aber doch mit mehr Gefühl als er gerne zugeben würde. Irgendwie hatte ich ja erwartet, dass Marc einen Ring hervor holt. Eigentlich komisch, dass er sich auf einen Hauskauf aber nicht auf eine Ehe einlässt. Als Tochter von Eltern die ein noch nicht abbezahltes Haus wegen Scheidung verkaufen mussten weiß ich, dass das mehr Hantier ist als die Scheidung selbst. Also ist das gemeinsame Haus eigentlich verbindlicher als ein Antrag es wäre.

Sag mal, spielen deine Specials eigentlich nach deiner Hauptstory? Ich dachte immer die wären unabhängig davon, ein anderes Universum sozusagen, aber jetzt tauchen hier Charaktere aus der Hauptstory auf. *Verwirrt bin*



Sehr schön, dass Du nachfragst Natürlich verbindet ein haus(kauf) viel verbindlicher als ein Ehering. Aber das hier ist eben Marc. Besitz kennt er, Gefühle (noch) nicht. So ganz kann er eben nicht aus seiner Haut und da war heiraten eben nie auf seinem Plan...

Und die Specials lehnen immer ein bisschen an der Hauptstory dran, allerdings wird es den Moment geben, wo ihr erkennt, dass sie in völlig andere Richtungen laufen. Momentan ist die Hauptstory aber noch sowas wie die Basis.

Ehrlichgesagt habe ich schon überlegt, aus der Specialserie doch eine ganz normale Fortsetzungsstory zu machen. Allerdings befürchte ich, dass es dann wieder ähnlich in "Romanähnliche" Dimensionen ausufert und eigentlich wollte ich ja lernen, mich kurz zu fassen... hm Muss ich mir noch überlegen. Schön ist, dass ich hier halt wieder anders die Freiheit habe, die Geschichte zu entwickeln. Meine Hauptstory hat als word-Dokument über 1400 Seiten, da kann ich nicht einfach was ändern, weil ich dann "hintenraus" mit der Story Probleme bekomme. Es gibt aber schon Stellen, wo ich denke, dass ich da auch was anderes hätte rausholen können oder dem eine andere Richtung hätte geben können. Naja, hätte-hätte-Fahrradkette, die Special geben mir genau diese Möglichkeit. Auch wenn es immer mehr "ein ganzes" wird

So, dann will ich mal wieder, heute ist es verregnet und deutlich kühler, da kann man mal wieder was machen. Ist eh dringend nötig, da ich ja letzte Woche krankheitsbedingt ausgenockt war...

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,
LG
Karo

Nachteule Offline

Mitglied


Beiträge: 316

03.06.2018 10:29
#32 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Liebe Karo

Natürlich entlasse ich dich nicht in die neue Woche, ohne dir wenigstens einen Kommentar hinterlassen zu haben .

Wie ich gesehen habe, warst du mal wieder in Special-Laune . Und es geht weiter in der gewohnten Spur. Marc und Gretchen sind in ihrem Kölner Alltag. Was du gut hinbekommst, nicht zu viel drüber schreiben, aber doch gewisse Nebenhandlungen andeuten, damit man trotz der Zeitsprünge immer auf dem Laufenden ist . So ist Cedrick plötzlich der neue Chefarzt in Marcs alter Klinik in Hamburg. Die Hintergründe weiß man bzw. ich bis jetzt nicht, aber das ist auch nebensächlich. Wir wollen ja eh in erster Linie alles über Marc wissen, nä? Auf jeden Fall ist der Gute völlig motiviert, seine neue Lebensbahn konsequent weiterzuverfolgen. Er hat sich scheinbar gut in den jetzigen Alltag eingelebt, weit weg von seiner ursprünglichen Heimatstadt, dafür aber an der Seite seiner absoluten Traumfrau. Wie richtig dieser Schritt gewesen ist, zeigt sich an dem harmonischen Miteinander der beiden, selbst im Arbeitsalltag. Und das, obwohl der Doktor Meier nun nicht mehr Gretchens Chefars**h ist, sondern sie ihn umgekehrt unterbuttern darf, ganz offiziell. Nun ist sie die Cheffin und er ihr "Lehrjunge". Mal sehen, was Gretchen draus macht. Vielleicht gelegentlich mal Rache üben wegen damals? .

So ganz nicht mehr der egomane Chirurg ist Marc dennoch nicht. Er betont allzu gerne - und das ist völlig legitim, weil es ja stimmt - dass er immer noch chirurgischer Facharzt ist. Für ihn eine perfekte Gelegenheit, seinen alten und den neuen Wirkungsbereich miteinander zu verknüpfen. Klar, er widmet sich jetzt zusätzlich der Palliativmedizin. Aber in seiner bisherigen Funktion als Operateur kann er abwegen, ob ein chirurgischer Eingriff bei seinen Patienten nicht doch deren Leben verlängern, evtl. sogar die Krankheit eindämmen könnte. Der Versuch bei seiner ersten Krebspatientin ist es wert. Sie hat eh nicht viel zu verlieren, aber auch wieder Hoffnung. Liegt es am Charme ihres neuen behandelnden Arztes? Davon ist auszugehen, so wie Marc mit ihr umgeht. Marc Meier! Derjenige, der Patienten früher auch nur als Patienten gesehen hat, "nicht als... Dings... Menschen." Seine Wandlung hat sich perfekt vollzogen. Privat als auch beruflich. In letzterem Bereich ein mitfühlender Herr Doktor, der nicht mehr nur an Karriere, Ruf und Geld denkt, außerhalb dessen ein liebevoller Lebensgefährte mit Offenheit für all die weiteren Dinge, die in seinem und Gretchens gemeinsamen Leben noch kommen könnten. Könnte so ein gewandelter Mensch, der scheinbar jetzt auch Erdung bekommt, ein pefekter Ehemann werden oder gar ein Superdaddy, so wie Gretchen es sich seit ihrer Kindheit insgeheim ausgemalt hat? So wie er jetzt drauf ist, wäre es gut möglich, dass diese Dinge irgendwann passieren. Das hat er ja selbst längst nicht mehr ausgeschlossen. Was mich fasziniert an deiner "Nebengeschichte", liebe @Karo , dass du aufzeigst, wie Menschen sich ändern können, selbst die, bei denen man es nicht mehr für möglich gehalten hat. Aber du hast Marc genug Zeit eingeräumt, um sich bis dahin zu entwickeln, wo er jetzt steht. Und vielleicht war es gerade darum wichtig, dass er und Gretchen in dieser "Werdenszeit" eine gewisse Distanz zueinander hatten. Wer weiß, ob es anders so gut funktioniert hätte wie jetzt?!

Liebste Karo, ich hoffe, ich konnte dir den Sonntag etwas versüßen mit meinem Versuch, deine Kurzgeschichte verständlich zu kommentieren .
Hab noch einen schönen Tag und einen guten Start in die neue Woche.

Deine Bibi

Marcie Offline

Mitglied

Beiträge: 85

04.06.2018 01:31
#33 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Sorry erstmal, dass ich mich vertan und das Geburtstagsspecial bei der Hauptstory kommentiert habe.

Jetzt aber an der richtigen Stelle ein Kommentar zu dem letzten Special:

Marc als Palliativmediziner? Kann ich mir bei ihm so gar nicht vorstellen. Eine weitere Weiterbildung als Chirurg, ja, auf jeden Fall, aber Palliativmedizin? Das erfordert doch sehr viel Sensibilität und Eingehen auf die Gefühle der Patienten, auch ein Stück weit Offenheit für alternative Heilmethoden (z.B. Aromatherapie) - das klingt so gar nicht nach Marc. Und bei Gretchen kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Arbeit mit totkranken Patienten etwas für sie ist, das würde sie viel zu sehr belasten.

Und Marc macht seine Fortbildung in Hamburg? Wohnt er jetzt zeitweise da? Ist doch ein ganzes Stück bis nach Berlin. Die Praxis ist doch in Berlin, oder? Wie funktioniert das denn? Bin heillos verwirrt.

Karo Online

Mitglied

Beiträge: 449

09.06.2018 23:51
#34 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

auch an dieser Stelle "Hallo".

@Marcie hast Du alle meine Specials gelesen? Beginnend bei den Kölner Lichtern, viel erfährst Du auch im Adventskalender, die bauen alle aufeinander auf. Da gibts z.B. das Thema Palliativmedizin und wie Marc darauf kommt. Mit der Weiterbildung in HH habe ich einen gedanklich großen Sprung gemacht. Sorry. Das war meine erste Idee, Cedric ins Spiel zu bringen. Die Tumor-OP kam später - sorry.

Und: Die beiden leben in Köln, wo sie ein Haus gekauft haben

@Nachteule Hach, sehr schön Du weißt, ich liebe Deine Kommentare.

Zitat
So ist Cedrick plötzlich der neue Chefarzt in Marcs alter Klinik in Hamburg. Die Hintergründe weiß man bzw. ich bis jetzt nicht, aber das ist auch nebensächlich.



Es wird schonmal irgendwo (ich glaube im Adventskalender?) als Nebensatz erwähnt, deswegen der Weg für Hassi ja am EKH frei zu sein schien. Bis ein gewisser Gynäkologe ihr das Leben schwer machte...

Zitat
Nun ist sie die Cheffin und er ihr "Lehrjunge". Mal sehen, was Gretchen draus macht. Vielleicht gelegentlich mal Rache üben wegen damals?



Gretchen ist mit sich und Marc im Reinen. Ganz ausschließen will ich es aber nicht, dass sie mal die Chefin raushängen lässt

Zitat
Für ihn eine perfekte Gelegenheit, seinen alten und den neuen Wirkungsbereich miteinander zu verknüpfen.



Marcs Thema: Die Zukunft der Medizin (Adventskalender ) So ergänzen sie sich medizinisch auch wunderbar. Selbst wenn Gretchen keine Chirurgin geworden ist, sie weiß um den Fachbereich und seine Herausforderungen.

Zitat
Was mich fasziniert an deiner "Nebengeschichte", liebe @Karo , dass du aufzeigst, wie Menschen sich ändern können, selbst die, bei denen man es nicht mehr für möglich gehalten hat. Aber du hast Marc genug Zeit eingeräumt, um sich bis dahin zu entwickeln, wo er jetzt steht. Und vielleicht war es gerade darum wichtig, dass er und Gretchen in dieser "Werdenszeit" eine gewisse Distanz zueinander hatten. Wer weiß, ob es anders so gut funktioniert hätte wie jetzt?!



Ich glaube daran, dass sich jeder Mensch ändern kann. Bei Marc hilft in der Tat die Zeit und beide sind erwachsen geworden. Gretchen jagt keine Prinzen/potentielle Ehemänner mehr, hat das meiste rosa aus ihrem Leben gestrichen und Marc... seine Figur hatte am meisten Potential. Dass er erwachsen handeln kann hat er immer wieder zeigen können. Aber er musste seine Veränderung wollen. Und nun passt es er ist mit sich im Reinen, Gretchen mit sich ebenso. Frei "von der Vergangenheit" können sie sich einander und der Zukunft zuwenden - siehe Adventskalender .

In jedem Fall war es wieder ein herrlicher, wundervoller Kommi Danke Dir.

So, dann will ich mich mal noch um die Kartoffeln kümmern. Mein Stressthema heute... Kartoffelsalat wollte ich machen. Beim Lebensmittelladen in der Nähe die Ernüchterung: Viele Kartoffeln, alle von sonstwo. Frankreich, Zypern, Israel... die einzige festkochende Kartoffel aus Deutschland war eine Sorte, die ich nicht eigentlich nicht mag. Aber noch extra woandershin fahren wollte ich auch nicht. Gekocht sind sie, nur leider NICHT festkochend. Jetzt muss ich mich entscheiden ob ich trotzdem einen Salat mache (also Salatbrei) oder direkt Püree oder Suppe...
Demnächst wieder den weiteren Weg zum Bauern...

So, ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
LG
Karo

Marcie Offline

Mitglied

Beiträge: 85

14.06.2018 15:15
#35 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Zitat von Karo im Beitrag #34


@Marcie hast Du alle meine Specials gelesen?




Inzwischen ja. Auch komisch, Adventsgeschichten im Juni zu lesen. Erinnert mich ein bisschen an meine Kindheit. Damals hat mein Vater in einem Orchester Klarinette gespielt. Es gab jedes Jahr ein großes Weihnachtskonzert, für das seeeehr lange im Voraus geprobt wurde. So kam es oft genug vor, dass mein Papa bei 35 Grad mit Badehose bei uns im Wohnzimmer Weihnachtslieder spielte.

Trotzdem habe ich noch ein paar Fragen:

In dem Adventskalender ist noch die Rede davon, dass Marc und Gretchen das Haus mieten wollen, aber beim Valentinstags-Special (das ist doch das nächste, oder?) unterschreiben sie plötzlich einen Kaufvertrag.

Auch der zeitliche Rahmen verwirrt mich etwas. Im Adventskalender ist Marias Tochter 16, in Staffel 3 13. Und Gretchen muss dann im Advent 32 sein, wenn der nächste gemeinsam gefeierte Geburtstag der 33. ist. Am Ende der Serie ist sie aber noch keine 31. Das kommt nach meiner Rechnung nicht hin. Schon gar nicht mit einer Facharztausbildung plus Zusatzqualifikation in Palliativ-Medizin und Naturheilkunde. Dann können doch zwischen Serienende und Kölner Lichtern maximal 2 Jahre liegen, zwischen Trennung und Kölner Lichtern maximal 1 1/2.

Warum hat Marc damals eigentlich mit Gretchen Schluss gemacht? Ich glaube das wird nirgendwo erwähnt. Nur irgendwann, dass es an ihrem 31. Geburtstag war.

Alles in allem verstehe ich die Charakterentwicklung und Gretchens und Marcs Entscheidungen jetzt besser. Zuerst war ich enttäuscht, dass die beiden sich gegen Berlin als Wohnort entschieden haben - weg von Familie und alten Freunden und weg von ihren gemeinsamen Erinnerungen - und das wo Gretchen so ein Familienmensch und so sentimental ist. Jetzt verstehe ich, dass sie gerade deswegen so entschieden haben. Und nach gründlichem Nachdenken finde ich du hast Recht damit, dass es so leichter ist für die beiden sich eine Zukunft als Paar und als Mediziner aufzubauen. Im Umgang mit seinen Eltern bleibt man ja doch immer irgendwie ein Stück weit Kind und fällt in alte Muster zurück. Für "Kälbchen" wäre es in Berlin sicher schwerer geworden sich einen eigenen Namen als Ärztin zu machen. Und privat wäre die Versuchung auch groß gewesen bei jeder Schwierigkeit im Leben zurück ins schützende Nest zu flüchten. Und Marc... zu viele Leute in Berlin kennen ihn noch als Playboy und Arschloch. Er hätte sich ein komplett neues Image im alten Bekanntenkreis aufbauen müssen - nicht leicht. Was die gemeinsame Vergangenheit, Gretchens Teenie-Schwärmerei, angeht, so scheint das für sie gar keine so große Rolle zu spielen. Ja, Marc ist immer noch der Mann, den sie schon ihr ganzes Leben lang liebt, aber vor allem der Mann, den sie jetzt liebt und mit dem sie ihre Zukunft gestalten will. Die wenigen Dates in der Serie (z.B. die Leinenhochzeit) hat Gretchen immer an ihren Klein-Mädchen Träumen gemessen. Sie wollte nachholen, was sie sich damals so sehr von Marc gewünscht hat. Aber das ging nunmal nicht und wäre auch gar nicht gut gewesen. Sie beide sind erwachsene Menschen und ein Familienfest ist kein Schulball. Ein Teil von mir denkt wie Gretchen und findet die Idee unheimlich romantisch, dass Marc sie in eine Situation aus ihrer Jugend entführt und es diesmal besser macht - als Entschuldigung sozusagen. Aber Gretchen ist über dieses Stadium hinausgewachsen - sie will keine Entschuldigung für 20 Jahre alte Kränkungen mehr. Die wäre beim Abi von Marc schön gewesen - Marc, der auf seinen Ruf pfeift und Gretchen bittet mit ihm zum Abi-Ball zu gehen oder so etwas (ich sehe da schon die nächste Teenie-Fanfic kommen, oh Mann, wollte doch meine drei abschließen und dann endlich mal Stories mit den zweien als Erwachsene schreiben). Aber ich schweife ab, sorry. Wo war ich? Ach ja! Gretchen braucht all das nicht mehr, sie will keine Wiedergutmachung für die Vergangenheit, sondern eine Zukunft mit Marc.

Beruflich gesehen gewöhne ich mich langsam - gaaaanz langsam - an den Gedanken an Marc als Palliativmediziner. Bin halt nicht so flexibel. Aber es hat was. Irgendwie. Marc will halt endlich mal anfangen Menschen zu sehen und nicht nur Patienten, will helfen und nicht nur das Kranke wegschneiden. Trotzdem fällt es mir irgendwie schwer den "Manager of Tomorrow" mit dem Mann in Einklang zu bringen, der Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet. Marc als Autor dieses aufrüttelnden Manuskriptes kann ich sehen, es vereint das, was er schon immer war - den ehrgeizigen, gerne provokanten, unbequemen Chirurgen - mit dem, was er durch Gretchen geworden ist - ein Stück weit Idealist, auch wenn er das Wort wohl eher als Beleidigung auffassen und nie im Zusammenhang mit sich verwenden würde.
Was ich immer noch nicht sehe ist Gretchen und Naturheilkunde oder Palliativmedizin. Die Frau, die auf Sabines (zugegebenermaßen abenteuerlichen) Mittelchen mit Skepsis bis Entsetzen reagiert hat kann ich nicht als etwas anderes als Schulmedizinerin sehen. Und die Frau, die so sehr mitleidet, dass sie bei jedem Todesfall weint, kann ich mir einfach nicht in der Sterbebegleitung vorstellen. Als Chirurgin konnte ich sie mir aber auch nie vorstellen. Die Frau, die nie einen Nagel gerade in die Wand gekriegt hat soll einmal in einem OP das sagen haben?! Da muss ich Marc leider zustimmen - was für eine schreckliche Vorstellung! Gretchen ist eine gute Ärztin, vor allem eine gute Diagnostikerin - eine bessere als Marc, wie sie bereits in der ersten Folge bewiesen hat - aber eine gute Chirurgin wird aus ihr wohl nie werden.

Karo Online

Mitglied

Beiträge: 449

14.06.2018 22:52
#36 RE: Kommentare zu den Specials von Karo Zitat · antworten

Hallo

Puh @Marcie... Du wieder

Zitat
In dem Adventskalender ist noch die Rede davon, dass Marc und Gretchen das Haus mieten wollen, aber beim Valentinstags-Special (das ist doch das nächste, oder?) unterschreiben sie plötzlich einen Kaufvertrag.



Vielleicht hat sich der Vorbesitzer doch dazu entschlossen, das Haus zu verkaufen In der Tat war das Haus-Thema ursprünglich größer. Habs dann aber gestrichen, Nebensache

Zitat
Auch der zeitliche Rahmen verwirrt mich etwas. Im Adventskalender ist Marias Tochter 16, in Staffel 3 13. Und Gretchen muss dann im Advent 32 sein, wenn der nächste gemeinsam gefeierte Geburtstag der 33. ist. Am Ende der Serie ist sie aber noch keine 31. Das kommt nach meiner Rechnung nicht hin. Schon gar nicht mit einer Facharztausbildung plus Zusatzqualifikation in Palliativ-Medizin und Naturheilkunde. Dann können doch zwischen Serienende und Kölner Lichtern maximal 2 Jahre liegen, zwischen Trennung und Kölner Lichtern maximal 1 1/2.



Wie alt Marias Tochter wann war, keine Ahnung. (Nebensache?)


Ihren Facharzt in Allgemeinmedizin hat sie fertig gemacht, nicht neu angefangen. Also Spielraum genug. Naturheilkunde gibts in verschiedensten Zeitangeboten und Institutionen. Das kann man nebenberuflich machen. Je nachdem welche Bausteine, reicht auch hier die Zeit. Genauso wie Palliativmedizin eine Zusatzqualifikation ist, keine Ausbildung in dem Sinne. Da reicht locker ein Jahr für, in Gretchens Fall vielleicht sogar weniger Ist halt zielstrebiger geworden. Wenn sie weiß, was sie will geht sie geradeaus, nicht wie früher über LOS, mit dem Versuch einen Millionät zu angeln Immerhin lässt sie das Gefängnis aus, gut, dafür hat sie ja Alexis gehabt. Gleichzeitig ist auch eine Option, nicht alles nacheinander. Vielleicht ist sie doch ein bisschen wie Marc

Zitat
Warum hat Marc damals eigentlich mit Gretchen Schluss gemacht? Ich glaube das wird nirgendwo erwähnt. Nur irgendwann, dass es an ihrem 31. Geburtstag war.



Weils eigentlich nicht wichtig ist?

Zitat
Gretchen braucht all das nicht mehr, sie will keine Wiedergutmachung für die Vergangenheit, sondern eine Zukunft mit Marc.



Sie sind beide erwachsen geworden. Das macht mir in der Special-Serie die meiste Freude, in der normalen Geschichte, die ja direkt nach der Serie ansetzt, kann ich nicht so mit den Wesenszügen der beiden spielen. Und Entwicklung braucht Zeit - die das Special quasi hatte. Um genau zu sein ist das Special (aktuell) 2,5 Jahre weiter als Serienende, sogar 2 3/4, ich habe das Serienende ja auf Sommer (August) terminiert.

Meinst Du nicht, es ist Zeit genug ?

Aber es ist schön, wie Du die Charakterentwicklung siehst. In Berlin waren beider Rollen festgefahren.
Und zu Marc: Gerade er, der immer über andere Fachrichtungen die Nase gerümpft hat, hat ja schon in der Hauptgeschichte anfangen müssen, sich mit allen Bereichen des Krankenhauses zu beschäftigen - als Leitender OA, egal ob freiwillig oder nur aus Loyalität zum Professor. Auch darauf kann man in der Zeit aufbauen.

Ich war nie Fan der spontanen Marc-Läuterung (schreibt man das so?) zum besseren Menschen, nur weil er plötzlich die Liebe entdeckt. Das ist ein Prozess, der Zeit benötigt. Vielleicht hat es deswegen nicht mit den beiden im ersten Anlauf geklappt. Sie haben sich frei geschwommen von fremden und eigenen Erwartungen und dabei ergänzen sie sich nun sehr gut.

Zitat
Was ich immer noch nicht sehe ist Gretchen und Naturheilkunde oder Palliativmedizin. Die Frau, die auf Sabines (zugegebenermaßen abenteuerlichen) Mittelchen mit Skepsis bis Entsetzen reagiert hat kann ich nicht als etwas anderes als Schulmedizinerin sehen. Und die Frau, die so sehr mitleidet, dass sie bei jedem Todesfall weint, kann ich mir einfach nicht in der Sterbebegleitung vorstellen.



Aber ist sie nicht gerade dafür prädestiniert? Mit ihrer grenzenlosen Achtung vor dem Menschen? Außerdem, warum darf sie nicht auch stärker geworden sein? Für mich ist Gretchen da ehrlichgesagt genau richtig. Sie kann Menschen helfen würdevoll zu sterben. Ein Thema, mit dem sie ja in Afrika oft genug konfrontiert wurde, nicht? Und da ist sterben bestimmt alles andere als würdevoll.

Zitat
Gretchen ist eine gute Ärztin, vor allem eine gute Diagnostikerin - eine bessere als Marc, wie sie bereits in der ersten Folge bewiesen hat - aber eine gute Chirurgin wird aus ihr wohl nie werden.



Chirurgie war wohl nur der praktischste Weg - sicherlich nicht der einfachste, vor allem mit Marc als Chef aber diese Stelle fiel ihr vor sie Füße. Diagnostikerin, ja, da stimme ich Dir zu. Und sie hatte ihr Bauchgefühl. Wenn sie meinte, es stimmt was nicht, hat sie solange gesucht, bis sie die Lösung hatte. So bekloppt die Idee generell mit den Menschenversuchen war, es diente dazu, Gretchens Unbeirrbarkeit zu zeigen.

Und nebenbei - Gretchens Cousine ist Heilpraktikerin. Vergiss das nicht

Ich danke Dir für Dein Feedback und ich freue mich, wie Du Dir Gedanken machst. Schlaf gut!

LG
Karo


P.S. Was ich eigentlich schon die ganze Zeit sagen wollte: @JackySunshine

Danke für die topaktuelle Deko und dabei interessiert mich Fußball gen Null



Seiten 1 | 2
 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen