Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.530 mal aufgerufen
 Kommentare zu den abgeschlossenen Fortsetzungen
Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

01.12.2017 20:34
Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten



Hallo Ihr Lieben,

hier dürft ihr euch austoben. Haltet euch bloß nicht zurück.



LG
Karo

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.117

02.12.2017 09:58
#2 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Liebste Karo !


Das ist eine total tolle Idee . Passend zur Weihnachtszeit, ein FanFiction-Adventskaleder .

Zitat
Ein bisschen wünsche ich mir den knackigen Stil von @Tanjalie, denn eigentlich war das mein Plan. Jeden Tag ein bisschen... klappt schon gleich beim ersten Törchen nicht.



Hihi . Fällt es Dir auch so schwer, Dich kurz zufassen?! Uns freut es natürlich, wenn wir so viel zu lesen bekommen .




Ich bin wirklich gespannt, wie die Adventzeit für unser Chaospaar wird . Die immer verliebte Traumprinzessin und der . Schließe mich da natürlich an: Bei uns ist NICHTS dekoriert und das bleibt auch so . Wenn mein Mann was haben will, soll er sich den Keller aufhübschen . Nein ist natürlich quatsch. So ein bisschen was, lasse ich mir schon gefallen . Aber wir haben dieses Jahr beide keine Lust. Ich stell ihm wieder seine Spieluhr hin und meine Tannenbaum-Kerze - fertig!

Ja Marc ist eben Marc. Aber wie wir ihn kennen, kann er für Hasenzahn auch schon mal über seinen imaginären Schweinehund springen .

Du hast mir übrigens fast einen Herzinfarkt geschenkt ...

Zitat
„Hat sich wieder einer vor einen Zug geworfen. Bei der Notbremsung des „Izehs“ sind Waggons aus dem Gleis gesprungen. Kurz vor Harburg aber man alle Krankenhäuser in Alarmbereitschaft versetzt, weil die noch nicht wissen, was die erwartet.“



Aber schon nachdem Marc sich in sein Büro verzogen hat, hab ich mir gedacht, dass Du uns und den beiden sowas nicht antun würdest . Unserer Lieblingsärztin, geht es gut . Aber das weiß der Ober- ja noch nicht . Auch wenn es echt schrecklich ist zu denken, dass der Mensch, den man von allen am liebsten hat, einen tragischen Unfall hatte ... aber Marc tut das hin und wieder, einfach mal gut. Danach ist er immer so handzahm .

Und er freut sich tierisch, als er Gretchen unversehrt antrifft . Na, wer würde das nicht?!

Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, auf die Fortführung .


Danke Dir, für diese Überraschung

Liebe Grüße
Jacky

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.456

02.12.2017 12:28
#3 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Was für eine tolle Idee, ein Adventskalender, der uns die Weihnachtszeit mit einem wieder verliebten Marc und einer wieder verliebten Gretchen versüßen wird. Ich bin schon sehr gespannt auf die Abenteuer, die die beiden erleben werden. Und das erste Türchen war ja auch schon sehr abenteuerlich. Ich hab Marcs Angst richtig mitgefühlt, dass Gretchen etwas hätte passiert sein können. Und auch die Erleichterung danach, als sie endlich anruft. Herrlich, die Blicke der Kollegen, die mitlauschen durften. So haben sie unseren begabten Chirurgen wohl noch nicht erlebt. Und es ist auch echt erstaunlich, dass er sich vor allen im OP zu Plänkeleien mit Gretchen hat hinreißen lassen. Da sprechen die ehrlichen Gefühle aus ihm.

Vielen Dank auch von mir für die tolle Überraschung. Falls es nicht jeden Tag klappen sollte, ein neues Türchen zu posten, ist das nicht schlimm. Wir wissen ja jetzt, dass es auf jeden Fall noch weitergehen wird.

Liebe Grüße,

Nachteule Offline

Mitglied


Beiträge: 237

02.12.2017 19:36
#4 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Karo!

Joa, ich mache mich im Moment etwas rar. Aber vielleicht ist es einfach mal wieder so ein Streßding. Nach der Arbeit hat man einfach nicht immer Lust, sich auch noch ins Kommi-Getümmel zu stürzen . Wahrscheinlich wird es daher auch etwas dauern, bis ich mal wieder was zu deiner regulären Geschichte schreibe .

Das war ja echt eine Überraschung, als ich gesehen habe, dass du einen FF-Adventskalender angefangen hast . Die erste "Folge" war ja schon sehr vielversprechend. Wie ich bemerkt habe, dass du an deine "Lichtergeschichte" anknüpfst . Ist das jetzt wieder was Spezielles oder hat das doch eine Verbindung zu deiner Dauer-FF?
Was auf jeden Fall sehr gut rüberkommt, ist die tiefe Verbundenheit zwischen Marc und Gretchen: Marcs Freude, dass Gretchen zu ihm nach Hamburg kommt, dann seine übergroßen Sorgen, weil er nicht weiß, was mit ihr ist. Ihre verzweifelten Versuche, ihn aus dem stillgelegten Zug heraus zu erreichen, damit er weiß, dass es ihr gut geht und er eventuell noch sehr viel länger auf sie warten muss. Später dann seine Erleichterung, als sie wohlbehalten vor ihm steht, die man ihm wirklich abnimmt. Doch anstelle von ein bisschen Romantik, wie vorzüglich Gretchen es sich wohl vorgestellt hätte, muss Marc das machen, was sonst seine Passion ist: Menschenleben retten und Verletzten helfen, so gut es ihm möglich ist. Es ist der Teufel los im Krankenhaus. Jede helfende Hand wird gebraucht. Wie gut, dass mit Gretchen eine weitere, äußerst talentierte Medizinerin aufgetaucht ist. Wie lange mag es wohl her sein, dass die zwei in der Notaufnahme oder im OP zusammengearbeitet haben? Sie waren ja immer so ein perfektes Team. Und nun haben sie, typisch Ärzteleben, die Gelegenheit auszustesten, ob es ihnen noch immer gelingt und sie noch immer Hand in Hand arbeiten können.

Da das Krankenhaus von Gretchens Onkel geleitet wird: was wird der wohl dazu sagen, wenn Franz' Tochter in "seinem" OP neben ihrem ehemaligen Oberarzt und Freund oder was auch immer glänzt? Wird es ein zumindest mentaler Triumpf für den Berliner Chefarzt gegenüber seinem überheblichen Bruder? Spannung pur .

Freu mich auf mehr

Liebe Grüße und einen schönen 1. Advent.

Deine Bibi

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

03.12.2017 01:19
#5 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben, zu später Stunde.
Nur kurz nach dem 2. Dezember habe ich es geschafft, euch den 2. Dezember hochzuladen.

Bald folgt schon der 3. Dezember, der ja bereits angebrochen ist.

Aber erst muss ich jetzt schlafen gehen. Bin seit 7:30 Uhr auf den Beinen, hatten heute Weihnachtsfeier mit der Firma... also gestern

Dann schreibe ich euch auch noch was zu euren Kommis - danke dafür.

@JackySunshine
@Lorelei
@Nachteule

Es freut mich sehr, dass mir die Überraschung gelungen ist.

LG und Gute Nacht,
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

03.12.2017 16:31
#6 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Hallo zusammen

da bin ich wieder und will gerne auf die Kommis von euch eingehen.

Zuerst unsere @JackySunshine Ja, es fällt mir schwer, mich kurz zu fassen. Viel zu lesen ist natürlich schwierig, wenn jeden Tag was nachkommt... ich bemühe mich, kürzere Episoden zu schreiben. Vielleicht kommt es von alleine soweit, wenn ich keine vorgeschriebenen Tage mehr habe

Ja, ein bisschen wollte ich natürlich mit eurer Angst spielen. Ich denke da an den Mehdi bei @Nachteule ... die Wasserszene war bestimmt heftiger.

@Lorelei - ein Kommi von Dir, ich freue mich sehr. Ja, die Situation im OP ist eine Besondere. Alle Facetten des Doktor Meier, die in Sekundenschnelle umschalten können. Danke Dir

Und last but not least @Nachteule - ja, dieses Adventsspecial knüpft an die Kölner Lichter an. Einfach weil ich dann eine Vorgeschichte habe, auf die ich aufbauen kann, weil ich mich nun nicht groß in die Geschichte reindenken muss. Nur ausdenken und das ist echt schwierig. Ich bin immer versucht, bei mir selber abzuschreiben, was ich mir natürlich gestatten könnte, denn es ist ja meine FF. Auch in der regulären FF haben die beiden es doch mittlerweile zu einer gemeinsamen Vorweihnachtszeit geschafft. Aber es soll eben anders sein

Als Fortführung der Kölner Lichter ist mir auch prompt ein Folgefehler unterlaufen denn eigentlich wollte Larissa ja im August heiraten. Nun gut, vielleicht ist sie Gretchen ähnlicher als man glaubt Das bleibt allerdings unbekannt

Dass es Differenzen zwischen den Kusinen in der Notaufnahme gegeben hat, dürftet ihr ja nun gelesen haben. Gretchen war nicht mit Marc im OP (da habe ich mich wohl zu kurz gefasst) sondern in der Notaufnahme. Eine wichtige Szene für den Fortgang dieser kleinen Geschichte.

Ein mentaler Triumph wäre es sicherlich für Franz. Der kommt natürlich auch noch ins Spiel... Danke Dir für Deine Ausführung.




Und nun wünsche ich euch allen einen wunderschönen 1. Advent bei uns hat es geschneit und bis zum Dunkelwerden war das Wetter gnädig. Adventsromantik pur. Auch bei unseren beiden Verliebten? Mal sehen, wie es gleich weitergeht. Erst muss ich aber noch schnell eine Korrektur machen - ich habe einen von Marcs Gedanken Gretchen in den Kopf gesetzt. (Hab mich in der Farbe geirrt...)
Ja, auch in Hamburg ist es der erste Advent. Und Gretchen hat sich wieder etwas Besonderes ausgedacht, Marc Weihnachten nahe zu bringen.

Diese Recherche hat mich übrigens total überrascht und begeistert. Wer hätte gedacht, wie nah manche Bräuche sich sind.

Viel Spaß!

LG
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

04.12.2017 00:37
#7 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Und es geht Schlag auf Schlag weiter... heute aber nur wirklich kurz

Es ist ja schon Zeit für das vierte Törchen... Oh Mann!

nee, keine Angst, Thilo hat hier nichts zu suchen

Heute darf allein Gretchen zu (geschriebenem) Wort kommen.

Liebe Grüße und ,
Karo

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.117

04.12.2017 19:42
#8 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Liebste Karo !


- schon das vierte Türchen offen, morgen ist schon das fünfte Türchen dran und ich Döskopp hab erst einen Teil kommentiert . Ist ja schlimm mit mir .

Anstrengend so viel zu lesen, auch wenn jeden Tag was kommt, finde ich nicht . Ich lese viel zu gern, als dass ich mich darüber beschweren würde ! Ich kenne es einfach ... Immer wenn ich nur einen kurzen Teil schreiben will, füllen sich die Seiten und es nimmt einfach kein Ende. Man will einfach so viel erzählen und hat immer irgendwo das Gefühl, nicht ausführlich genug zu sein. Ich finde es toll und freue mich auf jedes weitere XXL-Türchen von Dir .

Es war wirklich ein kleiner Schockmoment, aber dann wäre das Weihnachtsfest für unser Chaospaar gelaufen gewesen ... Jedenfalls, bis es Gretchen wieder besser gegangen wäre . Und ich dachte mir so: Nee, das macht sie doch nicht, wenn es romantisch werden soll ... oder ? Und sie hat es nicht gemacht . Karo umknuddel !!!




Marcs Gedanken in Gretchens Kopf, wären sicherlich interessant . Oooooh das würd sich so lohnen - allein ihr Gesichtsausdruck !


Samstag, 2. Dezember

Gleich zu Anfang muss ich sagen: Da hat aber jemand ganz gewaltig die Popo-Karte gezogen - armer Marc! Da darf der Starchirurg mitten in der Nacht noch in der Klinik antanzen und wie wir wissen, auch am Vorabend. Dabei wollte der ungekrönte Sprücheklopfer mit seiner Herzdame ein schönes, und entspanntes Wochenende verbringen ... Ärgerlich!

Zitat
„Es ist Dezember – heller wird’s nicht!“



Na, na Doktor Meier, ich widerspreche Ihnen nur äußerst ungern, aber man kann ja wohl im Bett liegen bleiben, bis es hell ist .

Hm. Da haben wir also ein waschechtes Professorentöchterchen erwischt . Direkt unsympathisch, das Mädle ... Da geht die doch echt bei Papi petzen, dass ihre Cousine ihr Anweisungen gegeben hat und sie arbeiten musste - so richtig! Pff ... Frechheit. Gretchen hat recht ... Selbst wenn sie eine gute Assistenzärztin ist und eine gute Chirurgin werden kann, darf sie sich, nur weil sie die Tochter vom Prof. ist, nicht alles erlauben ! Da will man ihr applaudieren und prompt kommt Marc wieder daher ...

Zitat
„Das hat Dich doch auch selten beeindruckt?“ Er grinste.



Touché! Es hat sie wirklich nicht interessiert. Aber nicht, weil sie die Tochter vom Professor war/ist und sich darauf ausgeruht hat, sondern weil sie für ihre Überzeugung eingestanden ist! Das weiß auch Marc, wie der Folgesatz zeigt. Gretchen hat wirklich gearbeitet und sich immer Mühe gegeben ... Können andere, allem Anschein nach, nicht von sich behaupten. Aber anders, als noch vor einiger Zeit, sieht Marc das ganze gelassen. Er regt sich nicht auf ... wird nicht ausfallend. Er ist an sich ... nee, quatsch! - über sich hinausgewachsen . Trotzdem muss der Ärger irgendwohin. Sport! Eine gute Idee ... Sollte ich vielleicht auch mal ausprobieren. Aber wenn ich damit fertig bin, ist mir ganz sicher ein Bett auf der Intensivstation sicher .

Ich mag das. Einen Marc zu sehen, der sich weiterentwickelt, aber trotzdem bei sich bleibt . Danke, Danke, Danke !

Und auch Gretchen ist reifer - aber immer noch Gretchen. Kaum ist er weg, kramt sie ihren rosa Katzenblock hervor, und schreibt rein was Gott ihr zu sa... Nein . Sie lässt ihren Gedanken einfach freien Lauf. Und auch wenn sie nicht im Detail schreibt, was passiert ist, wird sie sich immer wieder an diesen Morgen erinnern, wenn sie die Zeilen liest .

Sie wollen gemeinsam ein schönes Wochenende verbringen ... Geben dafür, würden beide wohl alles . Doch - Schock schwere Not: Da kommt der Chirurg mit frischen Leckereien vom Bäcker nach Hause, ist der Besuch, wie vom Erdboden verschluckt . Sofort beginnt sein Oberstübchen auf Hochtouren zu arbeiten ... Wieder Angst ! Und die Schulterfreunde & = ! Hach! Ich liebe die beiden einfach .

Hm. Doktor Haase ist ihm wohl davon gehoppelt ... Aber die Indizien, sagen etwas andere. Reisetasche, Handtasche - alles im Wohnzimmer und ein ADVENTSKALENDER . Wie süüüüüüüüüüß . Marc freut sich auch, ist nervös - nur ist nicht begeistert ...

Zitat
Was grinst Du denn jetzt? Sie hat Löcher in die Wand gemacht!



Püh . Die arme Wand . Also wirklich! Bei dem piepts wohl .

Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass Marc jemals einen Adventskalender gehabt haben könnte. Wir kennen Elke. Aber so ganz, will ich auch nicht daran denken, dass er vielleicht niemals so ein Teil hatte ... Selbst ich, der absolute , bekomme jedes Jahr einen von meinem Mann. Na ja - ist ja immerhin Schokolade , ne ?! Als Kind, wird er sowas doch mal gehabt haben ... ?! Ich hoffe es sehr!

Zitat
Rot-gold-grün. Die Farben wirkten auf ihn. Doch wie, das konnte er nicht feststellen.



Die Farben bedeuten im Zusammenspiel einfach: Weihnachten. Was anderes kann ich damit auch gar nicht in Verbindung bringen. Es ist schön - traditionell. Nicht so schnöde, wie der ganze bunte Einheitsbrei, dem alle nun die Treue schwören. Wir sind ja ach so modern geworden. Pfui! Traditionen haben erhalten zu bleiben. Gnarf .

Gretchen kommt wieder, ebenfalls mit Leckereien vom Bäcker und nach einem ausgiebigen Frühstück, bekommt auch sie ein Geschenk ...

Zitat
„Vielleicht bin ich nicht ganz so Grinch wie Du denkst?“



Vollkommen , kann man auch gar nicht sein. Ich mache mir auch nichts aus Weihnachten, weiß aber, worauf es ankommt. Ich kann anderen eine Freude machen und freue mich über die Freude - aber sonst, kann ich damit nichts anfangen . Und Marc wird da nicht anders sein ... Oder jemals wirklich richtig anders gewesen sein. Zumindest, gibt er sich Mühe . Denn Gretchen darf ihm Weihnachten zeigen . Wie romantisch wird das denn bitte *schmacht*?

Zitat
Hier einmal ein kleiner Fehler ... Da hast Du in Deinem Eifer, ein Wörtchen vergessen .

In seinem heutigen Geschenk waren 2 Tickets für den Musical Dome in Köln gewesen



Hihi . Marc hat auch einen Adventskalender für sein Weihnachtsmäuschen . Ist das süß, wirklich. Machen nicht mehr viele Paare, sich gegenseitig einen schenken. Ob nun gekauft oder selbstgemacht, mit vielen kleinen Überraschungen - leider . Wobei wir hier ja nicht wirklich von einem Paar sprechen . Und wenn ich es mir recht überlege, muss Gretchen ihm Weihnachten gar nicht mehr zeigen ... Das wichtigste, hat er doch schon verstanden. Zusammensein mit den Menschen, die man liebt. Zeit zusammen verbringen, wie zum Beispiel beim Backen. Und dem anderen, uneigennützig, eine Freude machen. Liebe schenken!

Er macht ihr damit eine riesen Freude. Zusammen Plätzchen backen und Weihnachtsmusik dabei hören - vielleicht ne Mehlschlacht?! Ja ich Weihnachtsmuffelchen, weiß noch wie das geht . Aber bis ich das wieder machen werde, werden einige Jahre ins Land ziehen . Sehr zum Leidwesen meines Mannes .

Zitat
Als Marc alles ordentlich weggeräumt hatte war Gretchen eingeschlafen. Leise, um sie ja nicht zu wecken, wischte er selbst schnell durch die Küche. Immer wieder vergewisserte er sich, dass Gretchen schlief, sie sollte ihn keinesfalls mit Besen oder Wischmopp in der Hand sehen. Niemand sollte ihn je so sehen.



... Nhihihi . Marc nur in einer leichten Schürze ... lassen wir das . Marc mit Wischmopp in der Hand, ist ein Bild für die Götter . Es ist nur gut, dass ihn niemand so sieht und auch niemand, außer uns, ihn so sehen wird .

Ein gelungener Samstag, würd ich sagen ... Wenn er auch so unglaublich unverschämt unterbrochen wird . Die beiden sind auf einem guten Weg .

Bis morgen, zum nächsten Teil
Jacky

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

05.12.2017 22:25
#9 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben,
mit Mühe und Anstrengung habe ich es wohl geschafft, wenigstens einen Teil des heutigen Türchens hochzuladen. Morgen gibts den 2. Teil davon und den Nikolaustag obendrauf. Und dann natürlich auch formschön

Liebe Grüße,
Karo

P.S. Dann auch mit Reaktion auf den tollen Kommi liebe @JackySunshine

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

06.12.2017 15:55
#10 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten



Hallo und einen schönen Nikolaus euch.

Ich bin überrascht - sah ja am PC gar nicht so übel aus, die mühevoll über das Smartphone hochgeladene Szene. Und ganz ehrlich? Habe mir vorhin überlegt, dass es nicht mehr braucht. Kurz und gut

Alles was ich hier jetzt doch nicht veröffentliche wandert sicherlich später mal in die "richtige FF". Ist also nicht verloren.




@JackySunshine Du schaffst es wieder mich happy zu machen.

Muss ich Dich direkt mal wieder zitieren: "Sport! Eine gute Idee ... Sollte ich vielleicht auch mal ausprobieren. Aber wenn ich damit fertig bin, ist mir ganz sicher ein Bett auf der Intensivstation sicher."

Vielleicht sogar bei Doktor Meier?

Und das hat doch immer was zu meckern... Löcher in der Wand... oh je, wie meine Wände beim Auszug aussahen... musste ich allerdings nichts machen, das Haus hat einen neuen Besitzer und die wollten eh kernsanieren.

Traditionelle Weihnachtsfarben, ja, so ist es. Ich mag diese Kombi sehr gerne wobei ich auch andere Farben stimmig finde. Dieses Jahr ist ja so kupfer in - finde ich schön aber nicht für eine Saison. Das ist das Problem...

Ja, sie haben jeder einen Adventskalender für den anderen. Gretchen möchte Marc Weihnachten zeigen. Behutsam. So, dass er Spaß (?) dran hat. Und er zeigt ihr, dass er ihr vertraut. Und beide möchten den anderen glücklich sehen. Da ist Weihnachten tatsächlich fast egal

Die Mehlschlacht habe ich allerdings ausgelassen. Plätzchen backen ist schon Mehlschlacht genug. Tja, Gretchen, wenn Du nicht so viel schlafen würdest, vielleicht hättest Du tatsächlich Marc mit Wischmopp gesehen. Aber das darf sein Geheimnis bleiben

Ich bin gespannt, was Du zu den weiteren "Aufmerksamkeiten" sagst. Ich meine vor allem zum Nikolaus hat Marc sich übertroffen

Ich danke Dir wie immer für den Lächeln auf meine Lippen zaubernden Kommi




Natürlich steht auch den anderen ausreichend Platz hier zur Verfügung

Liebe Grüße und bis... morgen wohl nicht

Aber - jujuu... in den nächsten drei Tagen sollen die Geräte für den neuen Internetanschluss kommen. Mal sehen, wann dann auch die Freischaltung erfolgt!!!
Daumen drücken.

Liebe Grüße,
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

08.12.2017 21:12
#11 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Hallo zusammen
an einem sehr wetterfiesen Dezembertag.

Nur dass ich nicht zu sehr in Verzug gerate... ich hab hier den 7. Dezember. Lest, was Marc seit "gestern" (eigentlich seit Vorgestern) so beschäftigt...

Morgen, aber erst spät, bekommt ihr dann wieder 2 Folgen. Dann sollte es wieder stimmen.

Bis dahin liebe Grüße,
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

09.12.2017 19:19
#12 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Hallo

Teil 1 des Doppelpacks steht und gleich kommt noch Teil 2, quasi "heute". Da es in der Geschichte nahtlos vom 8. auf den 9. weitergeht, war es gar nicht so schlimm, einen Tag im Verzug zu sein. Jetzt passt es wieder.

Erkennt ihr das Lied, in das Marc seine Worte, seine Gefühle legt? Als ich es das erste Mal gehört habe, stellte ich mir direkt eine Tanzsituation vor. Der Liedtext ist perfekt für diese Geschichte geeignet.



Kommt ihr überhaupt noch mit???

Schönen Abend wünsche ich euch.

LG
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

11.12.2017 14:29
#13 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Hallo zusammen,

habt ihr gestern auch so wunderschönes Adventswetter gehabt? Ich konnte es ja gar nicht glauben. Wie lange ist es her, dass ich einen Schneemann gebaut habe

Und dann... mit Kaffee, Stollen und Plätzchen auf der Couch mit der 2. Kerze an

Da sollte mir die Romantik ja nur aus den Fingern schießen... Pustekuchen... Also ich habe schon schöne Sachen im Kopf, und nun auch im PC aber für diesen Adventskaledner taugt das nicht... zumindest nicht, wenn ich euch nicht täglich mit 5 Seiten vollballern will. Ich versuche mich an kurzen Episoden. Und immer wieder erwische ich mich, dass ich mich an meine hauptgeschichte annähere. Neinneinnein. Das will ich nicht!!!

Vermutlich werden aber irgendwann Ideen aus dem Adventskalender einen Platz in der Hauptgeschichte finden

Liebe @Nachteule - Deine Frage nach dem Zusammenhang zwischen beiden Geschichten ist schwierig zu beantworten. Alles, was hier zu lesen ist, ist neu und frisch geschrieben.

Klar, der Stil ist wohl ähnlich. Z.B. mit dem Marc -Teil von gestern.

Mich würde mal interessieren, ob jemand schon mal davon gehört hat, den Wunschzettel für Weihnachten in den Nikolausstiefel zu stecken. Der Nikolaus nimmt diesen und lässt dafür ein kleines Geschenk da. Ich habe davon vorher noch nicht gehört. Finde es aber eine schöne Idee für Kinder. Vielleicht habe ich jetzt einen neuen Brauch kreiert?

Okay, meine Lieben. Was habe ich denn heute für Euch? Ein Streik des Flughafenpersonals zwingt Marc bei Gretchen zu bleiben. Schlimm, oder
Der einzige, der damit ein Problem hat, ist Professor Haase. Also der in Hamburg.

Der in Berlin hat auch ein Problem. Aber dazu kommt es glaube ich morgen. Und wenn ich ganz viel Glück habe - und ihr auch - dann habe ich ab morgen wieder Internet. Das wäre wunderbar. Die letzten Tage habe ich alles übers Handy gemacht, pisselige Kleinarbeit. Heute freut sich Muttern mal wieder über einen Besuch... und für Morgen: Bitte alle Daumen drücken!

Ich wünsche euch was. Vor allem viel Spaß mit dem heutigen Teil.

LG
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

12.12.2017 15:59
#14 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Da bin ich wieder und habe Türchen Nummer 12 dabei. Mit eigenem Internetanschluss... ich bin begeistert

Wie schon angekündigt blicken wir heute mal nach Berlin, zu Professor Haase. Franz Haase. Der macht eine überraschende Entdeckung...

LG
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

13.12.2017 01:52
#15 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten



Und schon könnt ihr das 13. Törchen öffnen... ist ja schon Mittwoch.

Ehrlich gesagt... das Schreiben ist schon schwierig, wenn ich nicht so genau weiß, wie die Kapitel bei euch ankommen. Zuviel "Schmalz" oder Romantik, zuviel "Drumherum?" Was ist und was ist eher

Ich fühle mich hier ein bisschen wie ein Alleinunterhalter hier. Glücklicherweise hat @Lorelei uns eine spezielle Aufzugsszene kredenzt und @Choconussa war auch mit zwei neuen Kapiteln dabei. Ich schreibe gerne und auch viel - zu viel? Naja und lesen tu´ ich auch sehr gerne .
Ihr habt doch nicht etwa Vorweihnachtsstreß?

Habt einen schönen Tag - Wochenmitte. Nur noch zwei Tage, bis Gretchen wieder über das Wochenende nach Hamburg fährt. Diesmal gibt´s übrigens kein Zugunglück. Die "echte Bahn" ist gerade mit Pannen und Unglücken gebeutelt genug.

Tschööö,

LG
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

14.12.2017 00:41
#16 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten



Voilà: Das 14. Türchen für euch.


LG
Karo

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

Gestern 00:20
#17 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten



Wie praktisch, dass ich gerade "von der NDR Talkshow" komme, mental versteht sich, denn so kann ich euch pünktlich das 16. Törchen kredenzen. Das nachts zu tun hat sich jetzt ganz gut eingependelt. Naja, ich muss zugeben, einer meiner ersten Wege morgens geht zur Kaffeemaschine - über meinen Adventskalender. Also, den, den ich geschenkt bekommen habe. Nicht, diesen, den ich veröffentliche
Da bin ich aber wohl ähnlich gestrickt wie unser Marc. Dem scheint das Thema Weihnachten gar nicht mehr so viel auszumachen. Was wäre eure "weihnachtliche Pflichtlektüre"?
Bei mir ist es "Der Kleine Lord".

Heute beschäftigen sich die beiden Ärzte mit der "Definitionsfrage". Mal sehen, was sie definieren wollen. Gretchens Oma droht ebenfalls ihren Weihnachtsbesuch in Köln an und Marc liegt mal wieder schlaflos. Was ihm da wohl diesmal durch den Kopf spukt?

Es ist heute wieder ein längerer Teil. Schließlich Wochenende, ne?

Ich wünsche euch ein schönes solches. Wochenende meine ich.

Bis morgen,
Karo



P.S. Welcher Tag ist heute? Ja, genau. Es ist Tag des mit Schokolade überzogenen Essens.

Also ran an die Schokoschmelze...

Nachteule Offline

Mitglied


Beiträge: 237

Gestern 16:48
#18 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Liebe Karo

Ojeminee (wie schreibt man das eigentlich und Bora dafür!) !!! Ich hinke echt hinterher mit den Kommis. Und ich glaube, so schnell kann ich das auch nicht aufholen, solange ich noch keinen Weihnachtsurlaub habe. Ihr werdet euch also gedulden müssen, was meinen Senf angeht . Aber ich versuche mein Bestes.
Ich muss zugeben, ich habe noch längst nicht alle deine Adventskalenderfolgen gelesen. Ich glaube, bei #4 bin ich stehengeblieben . Und bei Folge 2 mit den Kommis setze ich jetzt an. Ich habe nicht viel Zeit heute, daher entschuldige, wenn es etwas verworren klingen sollte .



Samstag, 2. Dezember


Sein Gretchen hat es in Marcs Wohnung geschafft. Was in der Nacht zuvor geschehen ist zwischen den beiden, bleibt wohl unserer Fantasie überlassen Auf jeden Fall erfahren wir durch das Gespräch unserer beiden Lieblingsärzte, was gestern im Krankenhaus noch so geschehen ist, nachdem Marc Gretchen erleichtert an seiner Seite wissen durfte nach dem Schreck mit dem Unfall vor dem Harburger Bahnhof. Sie war also tatsächlich die Bresche gesprungen und hatte ihr medizinisches Wissen auch am Hamburger Krankenhaus ausleben dürfen, ausgerechnet vor ihrer Kusine Larissa, Teil des abgehobenen, scheinbar recht arroganten Zweigs der Haase-Verwandtschaft. Die Kusine, die nicht begreift, dass sie "nur" eine Assistenz ist und keine fertige Chirurgin, der Marc aber mit seinem erfahrenen Blick durchaus Talent bescheinigen darf / muss. Und selbst wenn sie so gut ist, hat sie aber nicht das Recht, sich so aufzuführen und ihre berufserfahrenere ältere Berliner-Kölner Kusine so anzumachen. Da stehe ich auf Gretchens Seite. Larissa muss sich erst noch beweisen, solange sie mit dem Facharzt nicht durch ist. Und vor allem, sich an Anweisungen zu halten, auch wenn diese von Gretchen kommen. Selbst, wenn sie von ihr kommen. Verständlich, dass auch das eigentlich sanftmütige Gretchen da aus der Haut fährt und sich verbal gegen diese unangebrachten Bevormundungen durch die Jüngere wehrt. Da kann auch - oh Wunder - der früher selbst so arrogante und laute Dr. Meier seine ehemalige Assistenzärztin noch zurechtsetzen und für Besänftigung sorgen wollen.

Witzig fand ich in dieser Folge Marcs Missverständnis und seine leichte Panik, Gretchen wäre wieder abgehauen. Ist sie aber nicht. Sie hatte nur die gleiche Idee wie er und wollte für das gemeinsame Frühstück sorgen. Die Erleichterung darüber ist Marc bestimmt ins Gesicht geschrieben. Ja, ihm liegt tatsächlich immer noch sehr viel an Gretchen. Er ist froh, sie bei sich zu haben. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass Gretchen mit Hammer und Nagel Marcs Küchenwand bearbeitet und dort einen Adventskalender aufgehängt hat. Und wieder - oh Wunder - Marc gefällt das sogar . So sehr, dass er mit angedeuteter brachialer Gewalt Türchen Nr. 1 den Garaus macht. Hoppla! Ein Brief? In Gold-Rot-Grün, gespickt mit Tannengrün? War Marc nicht früher immer Anti-Romantik und Anti-Weihnachten? Ja, das WAR einmal. Inzwischen ist er sogar soweit, dass er ebenfalls etwas für Gretchen hat. Musicalkarten, okay, aber wenigstens zwei Stück und dann auch noch für den Dome hinter dem Dom in Köln. Ich war noch nie drin, aber wer den abends mit Beleuchtung einmal gesehen hat... beeindruckend! . Was läuft denn da eigentlich zur Zeit? Könnte es Marc ebenso in den Bann ziehen, wie es das bei Gretchen bestimmt tut? Auf jeden Fall eine sehr nette, aber auch sehr vielversprechende Geste seitens Marc. Er will es wirklich, er will auch in Zukunft einiges mit ihr erleben. Schön!

Zitat
„Vielleicht bin ich nicht ganz so Grinch wie Du denkst?“





Dies ist ein eindeutiges Zugeständnis. Ich bin irgendwie stolz auf Marc, dass er es begriffen hat



Und nun kommt Gretchens 1. Dezember-Brief. Wer erwartet hat, dass darin ein Gegenstand oder ein weiter Gutschein zum Vorschein kommt, täuscht. Es ist in der Tat ein richtiger Brief, verfasst, wie jene Briefchen, die in der Schule unter den Tischen herumwandern. "Willst du mit mir gehen? Ja, nein, vielleicht." Nur lautet der Wortlaut in Gretchens Fall:

Zitat
Erlaubst Du mir, dass ich Dir Weihnachten zeige?

„Ja“ ist keine Pflicht, „nein“ nicht verboten. „Vielleicht“ wäre schon mal ein Anfang.



Eine vorsichtige Anfrage zu Beginn, um zu erfahren, ob Marc dieses ganze Bremborium überhaupt will. Gretchen hat in ihrer gemeinsamen Vergangenheit gelernt. Aber Marc ebenso. Er hat sich geöffnet für die Dinge, die seiner heimlichen Liebe - noch stehen sie ja auf diesem Level - wichtig sind und begonnen zu erkennen, dass es gar nicht mal so übel ist, sich ebenfalls darauf einzulassen. Der Adventskalender ist ein Anfang. Jedenfalls hat er sich damit (recht schnell) arrangiert und ist bereit, dieses "Spiel" durchzuziehen. Symbolisch kreuzt er sogar das "Ja"-Kästchen im Brief an. Wie süüüüüüüüß !

Und dann, noch ein Geschenk für Gretchen aus Marcs "Adventskalender"
Aber was schenkt er ihr denn da? Ihr eigenes Tagebuch aus Afrika? Oh, das hat sie damals in seinem Auto verloren. Okay. Und er hat es gelesen. Auch okay, denn er fand den Inhalt gar nicht mal so schlecht. Aber warum schenkt er ihr das Buch jetzt zurück? Gerade jetzt? Klar, es wurde nicht zu Ende beschrieben. Es gibt noch freie Seiten, die Marc am liebsten auch gefüllt sehen möchte, während Gretchen ein bestimmtes Ereignis von damals lieber vergessen würde. Was ist damals passiert? War es der "Bruch" zwischen ihnen, der Grund, warum sie jetzt kein Paar sind? Ich denke, ich verstehe Marcs Intension. Er möchte an die Sache aus der Afrikazeit anknüpfen, fortführen, was sie zu jener Zeit hatten, den ganzen Gefühlskram neu aufsetzen und es vielleicht besser machen, diesmal von Anfang an, sich sogar der Romantik verschreiben. Und damit setzt er jetzt an, mittels der Schatzkarte, die er in ihr altes Tagebuch "gemalt" hat, die Gretchen direkt hinausführt auf die Dachterrasse, wo der "Schatz" schon auf sie wartet. Ein gemeinsames Backen mit dem Überraschungskünstler des Tages. Echt! Romantischer geht es nicht .

Abends gerät aber diese Romantik etwas ins Wanken. Marc ist wieder mal ironisch ("Du kannst schon anfangen zu putzen.") , Gretchen vollgefressen . Die Naschkatze hat wieder zugeschlagen . Ein Verdauungsschläfchen ist nicht schlecht. Marc hat ja später schließlich noch was vor mit ihr, will sie gar zum Essen ausführen. Aber noch ist Zeit. Während Gretchen entspannt auf dem Sofa ratzt, ist es dem frischgeduschten Doktor möglich, sie - endlich - einmal in Ruhe zu betrachten. Und, von dir gekonnt, bekommen wir einen Blick davon, was tief in seinem Inneren vor sich geht.

Zitat
Er wollte sie in den Arm nehmen.
Er wollte sie berühren.
Er wollte ihre weiche Haut streicheln.
Er wollte sie küssen.
Er wollte ihren Duft einatmen.
Er wollte in ihren Locken abtauchen.
Er wollte in ihren Armen Frieden finden.

Einfach hier so zu sitzen und sie zu beobachten, das war schon ganz nah dran, an seinem Frieden.



Und ausgerechnet in so einem tiefsinnigen Moment muss das Telefon nerven! Und wer ist es? Richtig! Die Klinik. Oder genauer gesagt, Gretchens Onkel, der ja auch Marcs Chef verkörpert. Dem kann er natürlich nicht absagen. Was aber nicht verhindert, dass sein Oberarzt seine Prinzessin trotzdem noch schick ausführen wird.


Wieder einmal eine sehr interessante Vorweihnachtsfolge, liebe Karo. . Vielen Dank, dass du die Geschichte mit uns teilst. Es ist schade, dass kaum Feedback im Moment kommt. Aber das betrifft ja nicht nur deine Geschichten, sondern eigentlich alle, die im Moment aktuell sind. Die Leute haben wohl anderes im Sinn, als zu analysieren und zu kommentieren. Vielleicht wird das nach Weihnachten doch besser Aber ich verspreche lieber nicht zuviel .

Bis bald,
deine Bibi

Karo Offline

Mitglied

Beiträge: 248

Heute 00:59
#19 RE: Kommentarseite zu Karo´s Adventskalender Zitat · antworten

Advent Advent, die Zeit schnell rennt...



Hallo zusammen,

ja, es ist schon wieder Sonntag. Drei Kerzen sind es nun.

Und - endlich - wieder mal ein Kommi. Danke liebe Bibi @Nachteule
Ja, es ist verdammt ruhig. Und ehrlichgesagt, niemand soll kommentieren, weil er sich dazu verpflichtet fühlt. Allerdings ist es auch ein seltsames Gefühl, jeden Tag etwas zu schreiben und keine Reaktion zu sehen. Ich finde, keine Reaktion ist so ziemlich das Schlechteste... man bzw. ich kann das überhaupt nicht einschätzen. Gefällt die Geschichte? Ist sie zu unlogisch? Zu sprunghaft? Wenn ich das vergleiche, also meine eigentliche Story, an der ich jahrelang immer wieder etwas verändert und verbessert habe, bei der mache ich mir kaum Sorgen. Damit bin ich zufrieden. Für diese schnellen Kapitel fehlt einfach die Zeit, es immer und immer wieder zu korrigieren, vielleicht noch logischer zu machen. Die ersten, nein eigentlich die meisten, Tage sind ja veröffentlicht. Da kann ich nichts mehr ändern. Das muss ich dann "hintenrum" aushalten... ich hoffe, es ist verständlich, was ich sagen will?

Sehr ernüchternd fand ich ja Deinen Hinweis, liebe Bibi, nur bis Kapitel 4 gelesen zu haben... weißt Du wieviel Mühe es ist, kurz zu schreiben? Also für mich. Anderen mögen kurze Abhandlungen besser gelingen. In jedem Fall gebe ich mir so viel Mühe, kurz zu schreiben, damit möglichst viele täglich mitlesen können und Du bist noch nicht mal bis zu den kurzen Kapiteln vorgedrungen... ich werd´ bekloppt

Ein paar Tage bleiben mir noch zu schreiben: Hiermit verspreche ich... ich werde mich nicht mehr kurz fassen . Nee... Lest doch, wann ihr wollt...

Und nun... zu Deinem Kommentar, liebe Bibi




Also gleich mal wieder klug geschissen Gibt man Ojemine in die Suchmaschine ein, bekommt man vom Duden folgende Erklärung:

Jemine = Ausruf des Erstaunens oder Erschreckens, Jeispiel: Ach jemine. Entstellt aus lateinisch Jesu domine = o Herr Jesus

Also würden wir wohl richtig "Oh jemine" schreiben. Aus dem Bauch heraus hätte ich es allerdings zusammen geschrieben. Ohjemineh oder so. Und mich dann gefragt, wie man so ein Wort eigentlich schreibt. Passt also, egal wie wir es schreiben

Marcs Paniken, so unlogisch sie auch manchmal sein mögen, sind ein schönes Mittel, seine Unsicherheit aufzuzeigen. Auf die beiden Schultergesellen kann ich da natürlich nicht verzichten Auch wenn er gelernt hat mit ihnen umzugehen und sie sich deutlich weniger melden.

Und er ist sich sicher - er will Gretchen. Um jeden Preis. Dafür nimmt er viel in Kauf und eben auch Weihnachten. Dabei vertraut er sehr auf sie und ihre Rücksichtnahme auf andere. Und er wird belohnt, sie geht behutsam vor und er hat sogar Spaß daran. Er lernt Weihnachten kennen. Sie bietet ihm einiges an Sitten und Bräuchen, er darf sich heraussuchen, was ihm gefällt. Die Sache mit dem Adventskranz im Michel (also Kapitel 3, hast Du ja schon gelesen, ne?). Deswegen bringt sie ihn her. Er begeistert sich mehr für das Schaffen dieses Herrn Wichern. Und sie nimmt es gelassen, ist nicht böse.

Um das Tagebuch hast Du Dir ja echt Gedanken gemacht. Das freut mich sehr. Ja, es stammt aus der Zeit in Afrika. Und es wird sich in der Hauptgeschichte aufklären. Tatsächlich war es dort kein "richtiger Strang". Erst mit dem Adventskalender habe ich diesen Faden ausgegraben. Konnte aber auch nicht näher darauf eingehen, weil ich sonst der Hauptgeschichte schon vorweg greife.




Nun ja, dann will ich mal das neue Kapitel hochladen. Da ich selbst mittlerweile befürchte, den Überblick zu verlieren, sind bei den Kapiteln jetzt "Zwischenüberschriften" eingesetzt. Vor allem macht es mir das Schreiben leichter, wenn ich jetzt nicht versuche, mich kurz zu fassen

Was habe ich denn da heute im Gepäck? Der Klang von Weihnachten? Gibt es für euch etwas Spezielles? Für mich ja. Das wird man aber am 24. lesen.
Dann muss Marc Tee trinken <-- Tee! Nicht Kakao und dann ist schon Abend. Ein heißer Abend, bevor es anschließend wieder nach Köln geht.

Ach... nochmal an Bibi: Im Musical Dome war ich letzte Woche - Blue Man Group! Kann ich nur empfehlen - außer für Epileptiker und andere neurologische Schwierigkeiten. Das ist laut, bunt, schrill, es blitzt und blinkt... wirklich ein Spektakel. Ich glaube, jetzt läuft aktuell Cats. Aber sicher bin ich da nicht.

Liebe Grüße und einen wunderschönen dritten Advent

Vermutlich nicht so wunderbares Winterromantikschneegestöber wie vor einer Woche Das war so wunderschön

Bis morgen,
LG
Karo

 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen