Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 218 Antworten
und wurde 6.742 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Zual Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 198

05.07.2013 16:23
#126 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hallöchen!

Schön, dass es weiter geht! Ich bewundere echt immer wie schnell das bei dir geht! Das schaff ich leider nicht!

Es freut mich, dass es Elke wieder besser geht und sie in aller Ruhe nun wieder Kraft sammeln kann für ihren ersten Auftritt in der Öffentlichkeit nach diesem Artikel... das wird bestimmt nochmal Kraft und Nerven für alle Beteiligten kosten.

Dass Gabi die Geschichte nochmal breittreten muss, war ja klar!
Wobei ihr Gestichel schon fast ein wenig gefehlt hat! Soweit ich weiß hat sie ja bisher auch noch keinen Kommentar zur Haase-Meier-Beziehung losgelassen! Da musste ja fast noch was kommen! Dass sich Gretchen so gegen sie wehrt hätte ich nicht gedacht, aber ich muss sagen irgendwie kann ich Gretchen da schon verstehen!

Süß wie Marc Meier dann aber doch sofort dazwischen geht und seine Freundin in Schutz nimmt. Zwar bekommt sie auch eine ordentliche Standpauke aber...

"Du, Gretchen?"
"Ja?"
"Irgendwie war das verdammt heiß, wie du sie umgeballert hast."


... zeigt dann doch, wie stolz er auf seine Freundin ist!

Ich bin vor Lachen fast vom Stuhl gekippt!

Ein wirklich sehr gelungener Teil!
Ich freue mich schon auf den Nächsten!

Ich wünsche dir ein schönes und vor allem sonniges Wochenende!

Grüßle
Susanne

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

08.07.2013 20:34
#127 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Danke euch lauten (und auch den leisen) Lesern! Das werden ja immer mehr Klicks, anstelle von weniger..

Mit den Reaktionen, die alle Pro-Gretchen und ihren Kinnhaken waren, ist dann auch die Frage geklärt, ob ihr mehr so Typ Gandhi oder Auge-um-Auge seid...


Nicki: Vor allem ein durchschlagender Auftritt...

Lilia: Gabi spielte ja durchaus auch in die Elke-Schiene rein, aber eben von anderer Warte aus. Sie hat ja nur 'beef' mit Marc, nicht mit seiner Mutter.
Bei Gabi kann ich mich immer nie entscheiden, ob ich sie mag oder nicht. Ja, sie ist gemein und intrigant aber kann auch nett sein, siehe Sabine.
Bei der Unterhaltung auf dem Gang mit Marc liegt die Wahrheit, denk ich, irgendwo in der Mitte. Dass sie Marc nicht wirklich kennt, geht definitiv auf seine eigene Kappe, da hat Gabi recht. Dass ihre Gefühle für Marc echt waren, glaube ich auch. Sie hat ihn vielleicht unter der Prämisse "Er ist Arzt und gutaussehend" 'ausgesucht', und wollte, da hat Marc recht, ein gutes Leben als Arztgattin führen, hat sich aber dabei dann wirklich und richtig in ihn verliebt. Und als dann klar wurde, dass er keine Anstalten macht, was ernstes draus werden zu lassen, kamen die Verzweiflungstaten dazu. Dass sie ihn mit Kalle nicht betrogen hat, sondern die Sache zwischen ihr und Marc eher locker war, würd ich auch so sagen. Logisch, dass Marc das in dem Moment nicht tut und versucht, ihr so auch einen reinzuwürgen.
Gabi ist in jedem Fall nicht nur ein Biest, neigt aber dazu, für materielle Dinge echt Scheiße zu bauen, siehe Erpressung Alexis.
Das sie Marc mittlerweile nicht mehr besonders gut findet, ist auch klar. Er hat sie nunmal total beschissen behandelt, trotzdem hat sie dann natürlich übertrieben mit ihren Aussagen, weswegen Gretchen auch mal richtig zugelangt hat. Selbst wenn sie das eigentlich nicht tut und die Ohrfeigen, die Marc kassiert hat, als Training nicht zu werten sind...

Greta: Freut mich, dass ich dir den Tag gerettet habe :)
Ja, wie heißt es so schön: In die Zeitung von heute wickelt man morgen schon den Abfall. Aber wenn es der breiten Masse nach einmaliger Kenntnisnahme auch schon wieder egal ist, wird sich die entsprechende Klientel länger daran erinnern. Trotzdem bietet die Tatsache, dass Elke auf dem Weg der Besserung ist und dass nicht noch mehr Schlagzeilen hinterherkommen, die sich auf ihren Selbstmordversuch beziehen, natürlich mal Platz zum wieder Durchatmen. Jedenfalls, bis Gabi kommt. Sie legt selbstverständlich den Finger nochmal in die Wunde. Verletzte Eitelkeit spielt da bestimmt mit rein, aber auch einfach Wut darauf, dass sie mistig behandelt wurde von Marc. Womit sie Recht hat. Ja, es war eine lockere Affäre, und er hat sie nie ermutigt, dass mehr daraus werden könnte. Er hat es aber lange Zeit auch nicht deutlich gesagt, dass dem nie so sein könnte und es für immer eine Affäre bleibt.
Klar, die Verlobung war lachhaft, aber ihre Gefühle waren schon ernst. Sie ist es völlig falsch angegangen und, wie du sagtest, als sie gemerkt hat, er will sie nicht, hätte sie ihn gehen lassen sollen/müssen. Das Kind war ja auch noch da, das sie dann doch haben wollte und bei dem sie selber auch davon ausgegangen ist, es wäre von Marc. Damit lässt sich auch keine Liebe erzwingen, aber die Verzweiflung, die Gabi an manchen Stellen geritten hat, vielleicht besser erklären.
Nichtsdestotrotz ist sie echt über die Grenze getreten, als sie zuerst Elke und dann Gretchen mit reingezogen hat. Die Packung kam ja dann auch sofort. Wenn Gretchen Zeit gehabt hätte, mal drüber nachzudenken, wäre sie vielleicht nur weitergegangen, aber im Moment und der Hitze des Augenblicks hat sie eben ausgeholt ohne über etwaige Konsequenzen nachzudenken.

Susanne: Das geht so schnell, weil's eigentlich schon fertig ist. Ich bearbeite das als nächstes kommende Kapitel höchstens noch mal eine halbe Stunde oder Stunde an dem Tag, bevor ich es poste. Ist also nichts bewundernswertes, ich bin nicht so schnell, wie es scheint.
Elke kümmert sich jetzt erstmal um ihren Körper und den Rest danach. Die Öffentlichkeit wird sie wohl die nächste Zeit nicht suchen; es gibt ja auch immer noch die Hoffnung, dass Gras über alles wächst und bis sie dann das nächste Mal vor irgendwelches Publikum tritt, interessiert's keinen mehr.
Stimmt. Dass Gabi sich nicht nehmen lassen wird, da was zu sagen, war klar. Und auch dass, wenn sie und Marc sich dann so aufeinander einschießen, es echt hässlich wird. Gretchen mit reinzubringen und völlig unsachlich zu beleidigen war dann aber eben ein Tropfen zu viel ins Fass. Gretchen hat sicherlich untypisch reagiert, indem sie die Fäuste sprechen ließ, aber die ganze Situation geht auch nicht spurlos an ihr vorüber, in anderen Zeiten wäre sie wahrscheinlich souveräner gewesen.
Dass Marc sie zuerst mal streng befragt, was das jetzt soll, dann aber doch noch einen Marc-Kommentar dazugeben muss...die Situation ist sicherlich immer noch eine weniger gute, aber gibt ja auch sowas wie Galgenhumor.

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

09.07.2013 12:55
#128 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Liebste Sassi!!!

JAAA es geht weiter!!! Ja, für mich ist es immer wieder ein kleines Highligth, wenn du einen neuen Teil reinstellst! Genauso wie jetzt! Da war wohl Gretchens rechte.. dann doch nicht soo stark.. Gott sei dank... Marc würde wohl sagen.. kein Wunder.. sie schlägt wie ein Mädchen.. und da sie schon in der Schule nicht allezu sportlich war.. Aber mal ernsthaft.. man stelle sich mal vor.. Gabi hätte dardurch einen blauen Fleck auch nur einen Kratzerchen davon getragen.. die hätte nicht mit der Wimper gezuckt.. und hätte Gretchen wegen Körperverletzung oder so angezeigt.. Ich glaube zwar nicht dass sei damit durchgekommen wär.. rechtlich.. aber selbst wenn nicht.. hätte das Krankenhaus mal wieder geredet.. und naja.. super.. wenn man weidermal das Gesprächsthema ist ne? Naja.. es ist nochmals gut gegenagen! Und es scheint auch sonst alles "gut" zu sein.. gut die Presse wälzt das Thema noch ein bisschen... aber mal ehrlich.. war irgendwo noch zu erwarten.. man muss es.. so dämlich es auch klingen mag.. einfach durchstehen.. Der Anwalt.. scheint zwar echt bemüht zu sein.. aber mal ehrlich.. selbst wenn die Gegendarstellung dann draussen ist.. und dann auch gelesen ist.. wenn überhaupt.. die Leute haben sich doch schon längst ne eigene Meinung dazu gebildet.. leider.. Irgendwann.. wird das Thema dann hoffentlich ausgereizt sein.. oder noch besseres.. was "besseres" passiert.. was die Aufmerksakeit auf sich lenkt! Wie zum bsp. so ein royales Baby.. da wäre Marc sicherlich froh.. Und man kann es ihm ehrlich gesagt nichtmal verübeln.. dass echt hart sein.. immerwieder genervt und belästigt zu werden... Ich frage mich ehrlich.. woher diese Schmirfinke.. Marcs Nummern haben?? Ich wette er steht nicht im Telefonbuch.. Naja.. was wundere ich mich da.. ist ja schliesslich ihr Beruf! zumindest hat er ja noch siene Arbeit.. die ein bisschen "Normalität" und Ruhe bringt.. ja da ist er sich selbst.. Klar auch da werden die Leute gucken.. oder besser das Personal.. aber da denke ich steht er drüber.. mal ehrlich.. Niemand der nicht lebensmüde ist.. wrid Marc da ansprechen.. und auchnur sich was anmerken lassen.. Ja.. ich denke für Marc.. ist das EKH sowas wie seine Oase.. oder besser gesagt war..
Die Patientin.. war dabei echt "erfrischend" So wie ich es mir vorstelle.. hat sie ein Gemäzel.. statt Gulasch gemacht.. Naja.. Marc scheint jedenfalls voll in seinem Element zu sein.. Ja.. so kennen wir und lieben wir ihn.. auch wenn er machmal.. den "Chefarsch" raushängen lässt..
"Mh-hm. Scheint, als hätten sie ganze Arbeit geleistet. Das muss auf jeden Fall genäht werden. Wissen Sie, ob sie eine Tetanusauffrischung brauchen?"
"Oh herrje..die letzte Impfung ist schon was her. Warten Sie...ich glaub' da war der Kohl noch Kanzler." (Der war übringens Klasse)
"Na dann geben wir Ihnen erstmal eine Spritze."
"Äh? Zuerstmal die Blutung stoppen und dann gucken , ob sie ihre Sehnen verletzt hat? Danach ist immer noch Zeit für 'ne Auffrischung.", schaltete sich Marc ein, der auf dem Patientenbett nebenan Platz genommen hatte.
"Ja, das hab ich schon auch so gemeint. Ich wollte nur schonmal fragen.", erwiderte Gretchen mit einem 'Ich bin ja nicht bescheuert'-Blick an ihn gerichtet.

Naja.. wie gesagt.. Marc wäre nicht Marc.. wenn er nicht ab und an seinen Senf dazugeben würde.. Aber er macht es ja wieder gut.. und wie er es weider gut macht!
"Doktor Haase weiss schon, was sie tut. Und jetzt lassen Sie sie mal lieber ran, wenn Sie wollen, dass es nicht mehr blutet. Irgendwann ist der Tank ja auch leer, ne?", meldete sich Marc wieder. Letzteren Satz fügte er mit einem Grinsen hinzu, dass er zu verstecken suchte, indem er sich über die Patientenakte beugte.
Ach..geil! Während ich es gelesen habe.. hatte im dirket Marc im Kopf.. wie er dass sagte.. Meiner Meinung nach.. triffst du ihn.. auf einer Art und Weise.. wie ich es selten erlebt habe.. ja die einfach nur genial ist! und es könnte alles so schön sein.. wenn diese Patientin da nicht ein Elke Fan wär.. bzw. wenn sie nicht auch noch den Artikel erwähnen würde.. Marc scheint es regelrecht die Sprache verschlagen zu haben.. Kein Wunder.. es wurde gerade der letzte Ort.. an dem er sich "sicher" fühlte.. "beschandet" ja.. nachdem er schon zuhause Terror hatte.. jetzt auch noch hier.. bzw. erkennen ihn sogar schon die Patienten.. Gretchen hat echt toll reagiert.. so hätte es wohl jede von uns getan.. aber mal ehrlich.. die Sache.. ist für Marc.. schon längst geschehen.. und hat sich in sein Hirn gebrannt.. und man kann es ihm nichtmal verübeln.. Und so kommt es.. dass er in alte "muster" fällt.. Kann man dass so sagen? Klar er hat echt Fortschritte gemacht.. und ist sicher nicht mehr wie früher.. aber gewisse Eigenschaften beliben dann wie zum Bespiel.. dass er in der Zeit in der Gretchen die Patientin versorgt.. scheinbar alles "organiesiert" hat.. ohne Gretchen nochmal bescheid zu geben.. es scheint wirklich als wäre er regelrecht geflüchtet aus dem EKH! Und die Bestätigung erfährt sie ja zuhause.. gepackte Tasche.. Marc.. der in der Sockenschublade rumfummelt.. slebst wenn er nichts gesagt hätte.. ist das Bild mehr als eindeutig! Und man kann Gretchen echt verstehen.. wenn sie sich aussenvor gelassen fühlt.. ja er will ein paar Tage weg... aber was ist mit ihr?? Hat nicht eine Sekunde dran gedacht was mit ihr ist?? Wie sie das Ganze aufnimmt?? Da kommen selbst mir.. wenn ich nur dran denke.. die Tränen.. Wie muss es also ihr gehen??? Auf die Gefahr.. hin.. wie ein kind wie ein Kind.. trotzig zu sein.. er hatte es versprochen.. er hatte es versprochen nicht mehr zu fliehen.. oder sich zu verkreichen wenn er nicht mehr kann! Ich denke nicht dass sie jetzt gleich damit anfängt.. gut vielelicht als allerletzte Chance... wenn gar nichts mehr hilft.. Und wie fängt man jetzt an.. ihm diesen aberwitzigen Plan auszureden..??? Der kann überall hin.. aber es wird dadruch auch nicht besser!
Ich bin echt gespannt.. was sie dazu sagen wird.. bzw.. ob Marc von alleine drauf kommt.. was er da gerade im Begriff ist zu tun.. wenn nicht wäre ich ihm auch nicht böse.. er ist ein einer Ausnahmesituation.. aber er wird doch zumindest zuhören.. und ich hoffe er kennt.. dass es auch nichts nützt jett da zu türmen!
Ich freu mich auf mehr!! Weiter so!! Ich kann es kaum erwarten!!



GLG Greta

Zual Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 198

09.07.2013 14:22
#129 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hallo Sassi!

Wenigstens hält Gabi ihren Mund! Das ist aber auch das einzig positive an diesem Tag für Gretchen!
Nein, es stimmt nicht ganz: Marc steht nun auch hinter ihr was ihren Doktortitel angeht! Aber das war dann wirklich das letzte positive an diesem Tag.

Die Geschichte um Marcs Mutter zehrt wohl mehr an beiden als sie sich eingestehen wollen.

Gretchen hatte bestimmt mit vielem gerechnet, als sie die Wohnung betrat: Marc besoffen, in den Fernseh starrend, kein Gespräch wollend, schlafend,.... aber sie hatte bestimmt nicht damit gerechnet, dass er seine Koffer packt.
Und ich ehrlich gesagt auch nicht!
Ich kann ihn schon verstehen, dass er mal raus muss. Dass er mal weg muss von allem. Vor allem, weil er im EKH vor blöden Fragen nun auch nicht mehr sicher ist!

Aber hallo, Marc Meier!
Pack deine Freundin mit ein! Ihr geht es genauso beschissen!

Ich hoffe nur, dass Gretchen die richtigen Worte findet und sie in Ruhe nochmal über alles sprechen können! Vielleicht braucht er ja wirklich ein paar Tage allein für sich. Ok, dann soll er sie haben!
Aber bitte erst, nachdem sie ein einigermaßen ordentliches Gespräch geführt haben!

Ich warte schon voller Spannung auf den nächsten Teil! Es war wirklich ein ungünstiges Ende!

Ich hoffe, ich kann heut Nacht gut schlafen!

Liebe Grüße
Susanne

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

09.07.2013 17:11
#130 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Wo geht Marc jetzt hin???

Lilia Offline

Student:


Beiträge: 358

09.07.2013 17:49
#131 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hi Sassi,


Uhh, das Ganze ist ja... spannend. Aber ich fange mal von vorne an :D

Die Gefühlswelt, in der Gretchen am Anfang steckt, hast du in üblicher Sassi-Marnier mal wieder ganz wunderbar und treffend beschrieben. Wie niedergeschlagen sie über die Tristesse im Grunde ist und die Gewissheit, dass sie nicht viel daran drehen kann, egal, was sie tut. Es war ein klein wenig deprimierend, es zu lesen, aber gerade das hat mir daran so gut gefallen ;)

Über die Lothar Matthäus-Stelle musste ich herzlich lachen, Marc hat aber auch wirklich ein Pech, dass gerade so wenig los ist in der Welt der Prominenz, man sollte es nicht glauben ;)

Ich fand wirklich süß, wie Marc Gretchen vor der Patientin auf seine eigene verquere Art 'verteidigt' hat, ihr sogar so etwas wie Kompetenz zugeschrieben hat :D Wobei, sollte mich das freuen oder eher ängstigen, in dem Sinne von 'Marc hat so sehr seinen Spaß und Elan an allem verloren, dass er nicht mal mehr Gretchen mit Gemeinheiten traktiert, sondern die Situation gleich auflöst'? Fällt mir gerade noch als zweite Option ein, ist irgendwo vermutlich Auslegungssache.

Und dann die plötzliche Flucht. Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, die in diesem Augenblick in dem Krankenzimmer geschehen ist, aber sie hat offensichtlich genügt, Marcs ohnehin schon dünn gewebtes Nervenkostüm zu überreizen.

Mit DIESER Reaktion hätte ich nun allerdings nicht gerechnet. Eigentlich will ich mich nun aber gar nicht über Marc aufregen, da ich irgendwie bei solchen Dingen immer einen Hang zum Optimismus habe und noch darauf hoffe, dass er nicht ein kompletter Vollidiot ist, sondern unter dem Hintergrund, dass er Gretchen liebt, zumindest vorschlagen wird, sie mitzunehmen... oder nur eine Art Urlaub machen möchte. Oder irgendetwas zumindest halbwegs Vernünftiges dabei rumkommt. Dass er das Krankenhaus verlassen hat, um direkt die Koffer zu packen und womöglich abgereist wäre, ohne es ihr mitzuteilen, ist trotzdem ein starkes Stück. Und das nachdem Gretchen sich so um ihn bemüht und sich nun wochenlang seinetwegen zurückgenommen hat. Kein Wunder, dass sie sprachlos und am Boden zerstört ist.

Nur hat er sich ihr nun bereits so sehr geöffnet, ihr so viel anvertraut... jetzt wieder den Rückzieher zu machen, wäre nicht nur eine miese Nummer sondern für mich auch nicht ganz nachvollziehbar. Ich bin gerade deswegen wirklich sehr gespannt, wie es weitergehen wird!

Fieser Cliffhanger! Aber es geht ja zum Glück schon bald weiter ;)

Liebe Grüße,

Linda

Andrea78 Offline

Praktikant:

Beiträge: 24

11.07.2013 20:07
#132 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hallo Sassi,
Wo will Marc denn hin?
Ich hoffe das Gretchen in aufhalten kann.
Ich freue mich auf einen neuen Teil.
LG Andrea78

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

11.07.2013 20:22
#133 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Vielen, vielen Dank! Es ist echt jedes Mal aufs Neue grandios zu lesen, was ihr zu dem sagt, was ich mir so ausgedacht habe und ihr euch immer noch freut, und Gedanken darüber macht, was ich hier so reinstelle.

Greta: Bei Gegendarstellungen ist es meistens ja auch noch so, dass die im Verhältnis zu riesengroßen Schlagzeilen winzig klein sind. Von daher machen Elke und Marc das schon ganz richtig, finde ich. Einfach gar nicht kommentieren und abwarten, wann der nächste Promi Mist baut. Die Zeitspanne bis das dann eintrifft, ist natürlich eine nervige.
Das Krankenhaus war bis jetzt auf jeden Fall, wie du geschrieben hast, eine Oase oder ein sicherer Hafen. Klar geht da hinter seinem Rücken bestimmt was rum, aber es traut sich eben niemand, ihn drauf anzusprechen; die sind von ihm jahrelang konditioniert worden und solange keiner den Mund aufmacht oder sich bei einem komischen Blick erwischen lässt, kann er sich die Sache schönreden.
Wie ich auf den "Da war der Kohl noch Kanzler" gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr. Aber man halt so seine Eselsbrücken und Frau Wiegelmann hatte diese..
Gretchen vor einem Patienten "auflaufen" lassen, so von wegen kein Doktortitel usw. hat Marc ja schon mal, also wieso mal nicht andersrum? Er hält ja durchaus was von ihren Fähigkeiten. Ausserdem sind Patienten doch Patienten und keine...Dings...Menschen..die sollen sich mal nicht so zieren. Sonst ist der Tank schnell ausgelaufen
Und dann nimmt diese Patientin ihm unbewusst und ungewollt seinen sicheren Ort. Da kann man dann schon mal aus allen Wolken fallen. Gretchen hat mit ihrer schnellen Reaktion zwar verhindert, dass noch mehr Fragen kommen, aber der Schaden ist angerichtet.
Und somit steht Gretchen dann letztenendes vor einem packenden Marc. Ruhig bleiben zu wollen und nicht zu weinen, sozusagen Tränen vielleicht auch als Manipulationsmittel einsetzen zu wollen ist sicher schon mal die richtige Einstellung. Und wer weiß, ob sie überhaupt die richtigen Schlüsse gezogen hat?


Susanne: Wenigstens die kleinen Dinge melden sich von der positiven Warte aus. Gabi kann nichts machen, um sich für den Kinnhaken zu rächen und Gretchens 'standing' als ausgebildete Ärztin wird auch mal anerkannt. Im Nachhinein wär's ihr vermutlich lieber, Marc hätte einen doofen Spruch über ihre Qualifikation gerissen, als ihr so ein Bild beim Betreten seiner Wohnung zu liefern.
Und du hast natürlich völlig Recht: Ihr geht es doch auch nicht besser als ihm. Auch wenn sie sich mächtig anstrengt, sich dahingehend nichts anmerken zu lassen. Sie stecken beide in der Situation, und wenn er einfach abhauen würde, ohne noch was zu sagen, dann wäre er wirklich ein Arsch****. Deswegen erklärt er jetzt auch noch was dazu.
Ich hoffe, du hast dann doch gut geschlafen.


Nicki: Ja, das weiß er selber wohl noch nicht, aber das ist ja das schöne an so einem road trip..weiter als bis zur Autobahn hat er noch nicht gedacht.


Lilia: Deprimieren wollt ich eigentlich niemanden, aber wenn's schon passiert, dann isses ja gut, dass du sowas magst..
Der Lothar Matthäus ist mir erst spontan eingefallen, aber ist doch was Wahres dran. Irgendwann baut der auch wieder Mist, versucht englisch zu sprechen oder Liz Taylors Eherekord zu brechen.
Dass Marc Gretchen vor der Patientin verteidigt hat, würd ich jetzt nicht mangelndem Spaß und Freude zuschreiben wollen. Ich hatte mir das eher so auf die "You fuck with her, you fuck with me, and no one fucks with me"-Tour gedacht; d.h. wer sich mit Gretchen anlegt, legt sich mit Marc an. Denn auch wenn er sie ganz gerne mal selber aufzieht/foppt, heißt das noch lange nicht, dass es jeder darf. Vielleicht war's auch seine Art, sich zu revanchieren für alles, was sie für ihn tut. Aber kann man natürlich auch so sehen, wie du geschrieben hast. Das hätte im Zweifelsfall noch deutlicher rausgearbeitet werden müssen von mir.
Die Flucht aus dem Behandlungszimmer..es war nur eine Kleinigkeit, aber das EKH war bis dato der Ort, an dem Marc einfach prä-Bombe-Marc sein konnte, vielleicht auch nur in seiner Einbildung, weil die Leute hintenrum sicher geredet haben, aber immerhin. Und den hat ihm die Dame mal schnell kaputtgemacht.
Mit dem Gedanken, dass er jetzt gar keinen Fluchtort mehr hat, hat er dann hastig reagiert. Mit der Folge, dass Gretchen grade aus allen Wolken fällt. Einfach abzuhauen wäre in der Tat mies und nicht logisch, wenn dann hätte er so 'ne Nummer am Anfang bringen müssen, aber von auf Nimmerwiedersehen abhauen hat er ja auch gar nichts gesagt..
Der cliffhanger war in der Tat etwas fies, aber es hat sich einfach so schön angeboten..

Andrea: Hallo! Schön, dass du reinschaust und noch ein Herzlich Willkommen im DD-Forum :)
Wo Marc hinwill, lässt er selber noch offen, weil er sich das noch nicht überlegt hat. Der reine 'Muss weg"-Impuls war wohl stärker. Da ist das Ziel dann in dem Augenblick zweitrangig. Ohne was zu sagen, würde Gretchen ihn bestimmt nicht abhauen lassen, aber wer sagt denn, dass er abhauen will?

Andrea78 Offline

Praktikant:

Beiträge: 24

11.07.2013 21:52
#134 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hallo Sassi,
Die Ladung Steine, die Gretchen vom Herzen plumpste, war so groß, dass man schon von einer Lawine sprechen konnte.
Mir sind auch einige Steine runter geplumst, Marc hat sich wirklich sehr zum guten verändert, ich hoffe die beiden haben einige schöne
Tage und es gibt keine bösen Überraschungen.
Image and video hosting by TinyPicFreue mich auf einen nächsten Teil.
LG Andrea78

Zual Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 198

12.07.2013 11:51
#135 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hallo Süße!

Was für ein schönes Kapitel!

Wie konnten wir (ich und Gretchen) nur daran Zweifeln, dass Marc die Beziehung nicht wichtig genug wäre und er allein gehen würde!

Er möchte ein paar Tage mit seiner Freundin verbringen, weil er genau gesehen hat, dass es ihr nicht weniger schlecht geht als ihm! Schön, dass er bemerkt hat, dass sie sich für ihn total verbiegt und noch schöner ist, dass er das aber gar nicht will! Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Ich hoffe für die beiden, dass sie die Tage wirklich genießen können und sie in Ruhe über alles sprechen können was sie so beschäftigt und was ihnen am Herzen liegt! Vor allem aber auch, dass sie mal abschalten können!

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Ich werde bestimmt ein schönes haben, da ich beruhigt schlafen kann! Und nicht so wie das letzte Mal!

Liebe Grüße
Susanne

Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.277

12.07.2013 11:54
#136 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Halli Hallo Sassi,

lang, lang ist's her! Jetzt kommt aber endlich dein wohlverdienter Kommentar. Der Teil ist sehr schön geworden!
Ich finde die letzten Teile mal wieder spitzenmäßig und freu mich schon auf Martchens Urlaub. Endlich rückt unser Gretchen wieder mit in den Vordergrund, dass finde ich toll. Erst denkt sie, er will für immer gehen und dann nur in den Urlaub, also Kurzurlaub, und mit ihr zusammen. Das ist wirklich eine sehr schöne Idee und Marc hat in deiner Story echt eine klasse Entwicklung hingelegt. Ich freu mich jedes Mal, wenn ich etwas intensiveres, bzw. tiefgründiges lese, was uns ein Stück mehr von ihm verrät- top! Da bin ich aber mal gespannt, ob unsere rau Doktor die männlichen 30 Minuten überzieht. Das ist wieder so eine super Auflockerung in dem Ganzen. Image and video hosting by TinyPic Große Klasse! Das unser Gretchen ohne Schoki nicht leben kann, wissen und lieben wir alle. Es ist einfach Gretchen und das macht sie aus. Das ist ebenfalls gut eingearbeitet. Ich bin jetzt echt gespannt, wie der Urlaub, bzw. das verlängerte Wochenende läuft und ob sie sich wieder näher kommen und neue Energie schöpfen können. Das könnte richtig romantisch werden. Normalerweise ist das auch nicht so mein Kaliba, aber momentan sehne ich mich storytechnisch nach ein bisschen Liebe.


Ein schönes Wochenende!
Glg
Deine Elli

Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.277

12.07.2013 11:55
#137 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Entschuldige liebe Sassi, ich hab dich mit Sally vertauscht. Also lösch den oberen Kommentar einfach.
Deiner folgt noch!

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

12.07.2013 13:34
#138 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Liebste Sassi!!!

Jaahaa ein neuer Teil! Und was für einer! Ich bin immer noch hin und weg! Das ist ja noch sooo vielll schöner als ich es mir hätte ausmalen können! Denn an dieser stelle muss ich echt mal zugeben.. Ja ich habe Marc unrecht getan! Ich habe zwar.. nicht so wie Gretchen gedacht.. er würde gleich "auswandern" oder so.. Ehlrich gesagt.. hatt ich nichtmal soweit gedacht.. aber jetzt..woe der Gedanke quasi "ausgesprochen" ist.. kann ich es schon nachvollziehen.. Ich meine.. sie sieht ihr Fraund der packt.. und dann redet er davon.. dass er es nicht mehr ausshält.. da.. ja der Gednake ist jetzt nicht soooo abwägig.. Klar.. es wär schon verdammt radikal.. wenn man es so sagen will.. und ich bin ja auch nicht drauf gekommen.. aber hey.. ihr verüble ich es nicht so.. dass sie es schlussendlich gedahct hat.. Klar ein bisschen mehr vertrauen.. hätte sie schon haben können.. Gut.. ich ja auch.. Aber ehrlich.. Mann muss mal sich in die Lage reinversetzen.. Man kommt nachhause.. nachdem.. er quasi so verschunden ist aus dem Krankenhaus.. ist ersteinmal froh.. das er da ist und nicht ein einem Graben oder so liegt! Und als nächstes sieht man ihn packen.. und hört ihn so.. reden.. Natrülich nimmt man da gleich das schlimmste an.. Ist ja nur natürlich denke ich.. Klar wie gesagt.. hinzwischen sollten wir Marc ein bisschen mehr vertrauen.. aber hey... so wie er in alte muster fällt.. manchmal.. so geht es auch Gretchen manchmal.. dass ist halt ihr "Laster oder Muster" wie auch immer! Ich muss dir wirklich ehrlich sagen.. dass ich wirklich dachte.. er wollte alleine ein paar Tage weg! Ja.. wie gesagt.. auch ihm habe ihm misstraut Vondem her.. kann ich jetzt beim besten Willen..nicht mit dem Finger auf Gretchen zeigen.. so nach dem Motto.. wann lernst du endlich ihm zu vertrauen?? Ich habe es ja quasi wennman so will.. auch nicht besser gemacht! Aber Marc.. ist einfach unglaublich.. und ja er überrascht einem dann doch immer wieder! Ja.. er hat sie nicht "vergessen" und er will sie nicht "wegstössen" ganz im Gegenteil..Image and video hosting by TinyPic Ja.. er will sie ganz selstverständlich dabei haben.. so selbstverständlich.. dass er ihr nicht mal Bescheid gibt.. Ja Marc ist wahrlich nicht der SMS Typ.. aber scheiss egal.. nachdem hier.. hat er einiges "gut" WOW... und er hat sich echt Gedanken gemacht.. über sie.. wie es ihr dabei geht.. und ich muss ihm da echt recht geben.. auch Gretchen nimmt es mit.. ich meine.. Gabi schlagen..(auch wenn si es ein kitzkleines Bisschen verdient hat) und Lügen.. ist nun wirklich nicht Gretchen! Klar gerade letzteres rechnet er ihr sicher hoch an.. aber es ist nicht Gretchen! und dass hat er sofort erkannt! Ja ein verlängertes Wochenende.. wird ihnen sicher gut tun! Wo wird er sie "entführen"?? Ne einsame Hütte ihm Wald?? Zelten (aber da wird sie wohl doch noch ein Kindheitstrauma haben ne)??? Oder am Meer?? Da lass eich mich wie Gretchen gerne überraschen.. denn ich denke im Grunde ist es ihr vollkommen egal wo es hingeht.. hauptsache sie ist bei ihm.. mehr bracht es ja nicht! Ja.. jetzt muss sie sich wirklich ranhalten.. denn die halbe Männerstunde.. ist gleich rum! Oh.. ich verstehe ihr Dilemma echt.. auch ich brauche sowas wie ne halbe Ewigkeit beim packen..und habe dann immer das Gefühl..es reicht nicht.. Aber.. ein langes Wochenende nur mit.. Marc.. sollte Motivation genung sein.. und ausserdem.. sobald er zurück ist..gibts Schoki!
Ich kann es jedenfalls kaum erwarten bis es weitergeht!! und freumich schon riesig!! Weiter so!


GLG Greta

Lilia Offline

Student:


Beiträge: 358

12.07.2013 17:52
#139 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Liebe Sassi,

Jetzt komme ich auch zum Lesen, gestern war mein Hirn irgendwie Matsch x___x

Und wie schön, auf Marc zu setzen hat sich in diesem Fall gelohnt. Royal Flush für mich, sozusagen! :D Der arme Kerl hat sich letztlich nicht mal was Böses dabei gedacht, aus dem Krankenhaus abzuhauen, um zu packen. Das ist irgendwie... so richtig typisch Mann! Das für ihn Selbstverständliche ohne großartig komplizierte Gedankengänge vorrauszusetzen, in diesem Fall, dass sie mit ihm fährt. Und wir als LeserINNEN malen uns natürlich- ebenso wie Gretchen schon die dramatischsten Horrorszenarien aus. Obwohl ich mir sicher war, dass er sie nicht im Stich lässt, nach allem, was sie durchgemacht haben.

Die Erklärung allerdings, WARUM er verreisen will... von der war ich wirklich ganz und gar hin und weg *__* Er denkt nicht nur an sich und dass er es nicht mehr aushält, von all den sensationsgeilen Gala-Lesern dieser Welt, die kein Leben zu haben scheinen, belagert zu werden, sondern auch an Gretchen. Er bemerkt die Veränderung an ihr und geht dagegen an, in seinem und in ihrem Sinne. Das finde ich wirklich ganz herzergreifend und es begeistert mich.

Auch das kleine Wortgefecht à 'Wie schnell kann Gretchen ihren Koffer packen?' und natürlich die Schokoladensache haben mir ausgesprochen gut gefallen. Von daher macht es auch gar nichts, wenn das Kapitel ein wenig kürzer ausfällt. Es folgt ja sowieso bald Nachschub, das tröstet mich natürlich :)Außerdem nasche ich gerne mal kleinere 'Lesehappen'. Hihi.

Bis bald, meine Liebe,

deine Linda

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

12.07.2013 21:56
#140 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Schön dass die Beiden wegfahren!!!!

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

15.07.2013 21:29
#141 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Ihr Lieben,

ich beschränke mich auf das Wichtigste: Dankedankedanke!

Andrea: Ich würd' den Marc doch nie alleine ins Nirgendwo schicken. Wie soll denn das gehen, ohne Hasenzahn?
Spaß beiseite: Gretchen hat, angeleitet von der Tatsache, dass in der letzten Zeit lauter schlimme Sachen passiert sind, einfach mal komplett das Falsche angenommen und ist jetzt logischerweise sowas von erleichtert.
Find ich schön, dass dir Marcs Veränderungen gefallen und dass du es nicht übertrieben oder zu sehr zack-zack findest :)

Susanne: Na dann bin ich ja froh, dass du den Schlaf der Gerechten finden wirst ;)
Marc Unrecht getan haben wohl nicht nur du und Gretchen, sondern bestimmt auch noch einige Leser mehr. Marc hat sich ja jetzt doch noch ganz ordentlich erklärt, ohne ein "Ich muss hier weg", bei dem man wirklich alles mögliche, auch das Schlimmste, annehmen könnte. Er kriegt eben doch viel mehr mit, als man denken möchte und hat gesehen, dass alles an Gretchen auch nicht spurlos vorbeigeht. Sie sitzen im selben Boot, und wenn er ein paar Tage 'frei' kriegt von der Situation, dann sie doch bitteschön auch. Er will ja auch, dass es ihr gut geht und dass sie vor allem sie selber bleibt. Dass Gretchen Gretchen ist, jemand für den Ehrlichkeit und Fairness wichtig sind, ist doch auch mitunter das, was ihn zu ihr hingezogen hat.

Elli: Welcome back, Weltenbummlerin :)
Freut mich sehr, dass du wieder mehr Spaß beim Lesen hast und mehr Gretchen wahrnimmst. Ja, Marc verändert sich, langsam aber sicher. Wenn er nur ein Arsch bliebe, wäre ja auch das Happyend in Gefahr... Wie hatte Gretchen das in der Serie mal formuliert? "Unter meinem Einfluss verändert sich Marc Meier in ein menschliches Wesen" oder so. Er wird nie Musicalmelodien singen und mit Gretchen einen Romanzen-DVD-Marathon einlegen, aber das will doch auch niemand, oder? Sie bis in alle Ewigkeiten aufziehen, und wenn's nur wegen dem Packen ist, das darf er dafür gerne.
Schokolade muss natürlich sein, wenn man sich erstens grade mal (umsonst) aufgeregt hat und zweitens gleich mit offenem Ziel wegfährt.

Greta: Dann hast du noch mehr klaren Kopf als Gretchen bewiesen, die ihn gleich nach Sonstwohinistan hat verschwinden sehen. Er hat sich auch zu Anfang einfach nicht gut ausgedrückt. Bei ich muss hier weg ist einfach sehr viel Interpretationsspielraum. Dann, wie Gretchen, gleich vom Schlimmsten auszugehen ist sicherlich nicht gut nachgedacht, aber wenn die Panik kommt, denkt man allgemein nicht so viel.
Und, wenn du nach oben scrollst bis zum Beitrag von Susanne wirst du feststellen, dass du in sehr guter und angenehmer Gesellschaft beim Danebenliegen, was Marc angeht, bist.
Marc überrascht sie ja dann doch, aber auf die gute Art. Er hat schon Recht: Leute hauen und Lügen erzählen ist nicht Gretchen. Für einen guten Zweck macht sie es schon mal (siehe Marc-Gabi und der Radfahrer), aber wohlfühlen tut sie sich dabei nicht. Und deswegen will er nicht, dass sie es tut. Klar, hat's im jeweiligen Moment geholfen, aber wenn es sie verändert, dann ist der Preis zu hoch.
Stimmt, ich finde auch, dass das Ziel der Reise nebensächlich ist. Es geht viel mehr darum, dass mal vier Tage Ruhe herrschen, dass einfach nur er und Gretchen für sich sind und Energie tanken können.
Und ein Zeitlimit aufs Packen zu packen hat ja schon fast was Fieses, auch wenn es von ihr selber kam. In Gretchens Fall geht's ja noch, die hat ja nicht alle ihre Sachen bei Marc. Wenn die jetzt grade Zugriff auf ihren Kleiderschrank hätte, würd's vielleicht von vorneherein zum Scheitern verurteilt sein mit der Männer-Halbe-Stunde. Man muss sich doch gut überlegen, was man mitnimmt...nachher braucht man genau das T-Shirt, das man nicht eingepackt hat und so weiter..

Linda: Wie geht's dem Hirn? Das wird noch gebraucht!
Ja, du bist glaub ich in der Minderheit derer, die von vorneherein gewusst oder ganz stark vermutet haben, dass Marc gar nicht vorhat, Scheiße zu bauen. Glückwunsch! Der hat das linear abgehakt: Urlaub einholen, nach Hause gehen, packen, warten bis Gretchen kommt damit's losgeht. Dass die Reihenfolge mal zu überdenken gewesen wäre und alles mit einem Gretchen informieren anfangen könnte, darauf kommt er wieder nicht.
Wie schon weiter oben gesagt: Marc kriegt mehr mit, als man meinen möchte. Und es stört ihn auch mitzuerleben, wie sich da was ändert, das für ihn die falsche Richtung geht. Oberflächlich betrachtet bzw. im ersten Moment waren das sicher Entwicklungen, die ihm ganz recht kamen; er kann Gabi ja nicht selber eine scheuern (könnte er schon, aber ich würd's nie schreiben) und bei der Patientin war's auch nützlich, aber im Grunde will er nicht, dass Gretchen sich selbst völlig auf der Strecke bleiben lässt, nur um ihm zu helfen. Deswegen wird dieser Entwicklung mal ganz schnell der Riegel vorgeschoben und gegengesteuert.
Und dass Gretchen Haase unter Kakaozufuhr besser funktioniert, ist auch bekannt, deswegen musste die Schokolade da noch untergebracht werden. Auf den Schrecken hat sie sich die auch redlich verdient!

Nicki: Finde ich auch. Ändern an der Situation können sie vielleicht nicht viel, aber sie können versuchen zu verhindern, dass die Situation sie ändert.

Lilia Offline

Student:


Beiträge: 358

16.07.2013 15:29
#142 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Erster! (schreiben die bei den Youtube-Videos doch immer in die Kommentare und dann regen sich alle auf, dass das geschrieben wurde :D)

Und diesmal wurden wir sogar mit einem längeren Kapitel erfreut, wie schön.

Der Abschnitt mit der gemeinsamen Reise der Beiden hat mir so, so gut gefallen, dass ich direkt ein wenig Kritik im Schlepptau habe: Ich weiß, es wäre für den Storyverlauf nicht weiter erheblich gewesen, aber ich hätte mir gewünscht, noch etwas mehr davon zu lesen. Von der Anspannung, die von den beiden abfällt, dem locker-leichten Umgang miteinander, der ihnen so lange verwehrt geblieben ist, den kleinen Neckereien und Liebesspielchen... Denn du hast das mal wieder so toll und lebensecht geschildert, dass du dem Ganzen ruhig etwas mehr Raum hättest geben können. Ich fand es so, wie es war schon grandios und eigentlich hat auch nichts gefehlt, aber diese wundervolle Stimmung noch ein Stückchen länger aufrecht zuerhalten, wäre die Kirsche auf dem leckeren Sahnebecher gewesen.

Dass Gretchen sich gewünscht hat, dass alles zwischen ihnen so bleibt, wie es ist, hat mich total berührt. Solche Frauen gibt es doch viel zu selten, die nicht ständig versuchen, an ihren Männern herumzuzerren und mehr zu erzwingen, als sie gerade haben, sondern die sich einfach Zeit lassen können und mit dem glücklich sind, was sie haben. Da hast du, wie ich finde, etwas sehr wertvolles niedergeschrieben, dass sowohl Gretchens Charakter als auch die Beziehung der Beiden zueinander widerspiegelt.

Ich musste ja zugegeben schon ein wenig über dein Nachwort schmunzeln und fühle mich direkt so ein klein wenig angesprochen :D dabei finde ich völlig in Ordnung, wie du Gabi geschildert hast. Dass sie die Geschichte mit Marc ausschlachtet, um sich selbst ins rechte Licht zu rücken, sei es aus Rache oder gekränktem Stolz, kann ich mir bildhaft vorstellen, daher passt das alles schon so, keine Sorge.

Die Reaktion der Haases hat mir ebenfalls super gefallen :D Auch, dass Franz gleich mal die passenden Maßnahmen zu ergreifen bereit ist. Mal im Ernst, das hat sie anders nun wirklich nicht verdient und jetzt bekommt wenigstens einer mal ne Retourkutsche dafür, dass er die Meier/Fisher-Story zu seinem eigenen Vorteil auszunutzen versucht. Das bringt doch ein gewisses Gefühl der Genugtuung mit sich.Und auch wie Marc losflucht und Bärbels trockenes 'Wenn der Schuh passt' hat mich zum Grinsen gebracht. So verklemmt ist die Familie Haase nunmal nicht, wenn es um die Familienehre geht und Marc ist als Schwiegersohn in spe doch längst schon in ihre Mitte aufgenommen :)

Also, so schön und stimmig ich das alles fand, ich hätte mir ein ganzes Kapitel für die Reise gewünscht und dann ein neues, in dem es im die Gabistory geht. Das nur so als kleine Anmerkung am Rande.

Liebe Grüße und bis bald,

Lil

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

16.07.2013 15:31
#143 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Liebste Sassi!

Wie herrlich! Es geht weiter! Ich kann dir gar nicht sagen wie sehr ich mich da freue! Gut mit der einsamen Hütte irgendwo.. lag ich falsch.. Aber in einer Sache dann doch wieder richtig.. ich dachte mir ja schon.. dass das Ziel.. irgendwo sein wird.. wo Elke Fisher und ihre Familiengeschichte.. nicht "interesannt" ist.. Nun Prag.. ist wirklich die Beste Wahl.. ich meine.. Nahe gung.. aber doch weit genung.. von zuhause entfernt.. Ich meine Elke Fischer mag vielleicht bekannt sein.. aber bis nach Prag?? Wie auch immer.. Jedenfalls.. bin ich echt stolz auf Gretchen ich meine.. 27 Minuten.. über die angesetzte Männer- Halbestunde von Marc.. sind echt sowas wie Weltrekord.. Ich hätte locker um eine Stunde überzogen.. Wobei.. da Gretchen nicht alle ihre Sachen bei ihm hat.. wird das wohl nicht soo schwer gewesen sein.. Jedenfalls glaube ich es sofort.. dass Marc es einfach nicht lassen konnte.. und natürlich da was dazu sagen musste! Jedenfalls stell ich mir das total spannend vor.. mal einfach loszufahren.. sehen wo man hinkommt.. und dann sich da vor Ort.. siche in Hotel zu suchen.. Ja.. ist mal was anderes! Und wie man sieht.. hatten die Beiden echt spass! Endlich mal sich keine Gedanken an zuhause und die Probleme die da auf einem warten am ersten Tag.. ja erstmal.. zusammen geniessen.. ja mein kopfkino.. funktioniert da bestens.. Aber es war ja sozusagen klar.. wie der erste Tag ablaufen würde.. Der Clubbesuch.. sit auch super getroffen!!! Vorallem.. wie Marc da erst später bewusst wird.. was er mit seiner "kleiderwahl" getan hat.. und wie er den Ameisenblick dementsprechend einsetzt! Echt genial.. und mal ehrlich im gegensatz.. zu dass wa sZuhause war.. sind das mal wirklich "schöne" Probleme.. die man sozusagen lieber hat! Die einen dem Kurzurlaub nur irgendwie die nötige Würze leiht! Ja genau dass hatten sie nötig! Und man sieht es ja auch wie unbeschwert... sie während dem Kurzurlaub waren!
Und man erfährt.. auch immer wieder nuees, ne Marc?
"Hasenzahn, ich steh' nicht auf Hauen im Bett, das weißt du doch."
"Ach, soll das heißen, dass du es ansonsten magst, wenn ich dir eine knalle?"
"Äh..."
Gretchen machte große Augen, während Marc sich durch die zerzausten Haare fuhr.
"Wirklich? Du stehst da drauf?", fragte sie ungläubig nach.

Der war echt herrlich.. ja..! Soso.. noch nicht richtig wach.. natürlich.. Marc "gefällt" es also.. irgendwie... Oder wenn man ihm glaubt nicht.. wie dem auch sei.. Gretchen kann dafür sagen.. dass es ihm einmal die Sprache verschlagen hat.. und Marc Meier.. nicht sofort die Antwort parat hatte! Ist ja auch schonmal was!
Ich muss zugeben.. ich an Gretchens Stelle.. hätte mich auch dazu entschieden.. mal die Gegend zu erkunden.. mal ganz ehrlich.. auch ich.. schaue mir genre die Orte an.. an dem ich bin! Da wird er halt mal durch müssen.. und mal ganz ehrlich.. warum fragen Männer zuerst.. und dann passt es ihnen nicht.. was wir wählen.. Und von wegen sie kann keine Karten lesen.. also.. wirklich ne... Nur wiel sie eine Frau ist? Gut sie kann es wirklich nicht.. Aber dass hätte er ihr auch "freundlicher" sagen können.. Ne was sag ich da.. wir reden hier von Marc Meier.. Und er kennt Gretchen mittlerweile gut genung.. um zu wissen.. dass sie nicht kann.. als was rege ich mich da auf.. Da war sowas von typisch Marc.. Wahrscheinlich tut es die Femministin in mir! Gut ich bin da auch kein Regelbeispiel.. denn ich kann Karten lesen.. und kann mich gut orientieren.. aber das zählt nicht.. weil es bei mir "beruflich" ist sozusagen! Allerdings.. gebe ich dir da schon recht.. die meisten meiner Freundinnen können noch nicht einmal die Karte richitg halten.. geschweige denn lesen.. Und da tut sich ein Marc Meier natrülich besonders leicht.. da einen Spruch zu machen! Gut.. wahrscheinlich hoffte er.. dass sie die "Dusche" wählen würde oder so.. aber Gretchen.. ist da diesbezüglich eher der sponatne Typ!
Und was mich dann auch verwundert hat.. WOW.. Gretchen hat das grössere Display.. Ich weiss auch nicht.. aber bei Marc stlle ich mir immer das Iphone vor..Ja.. irgendwie.. kann man sich bei Marc schon durchaus vorstellen wie er mit seinem Iphone rumspielt.. Und Gretchen keine Ahnung.. hauptsache rosa.. und wie ich sehe gross! Die Vorstellung war echt goldwert.. Marc Meier mit einem rosa Smartphone.. ja.. da musste Gretchens Hand wirklich ran! so kann er immerhin sicher sein.. dass er sie unterwegs nicht verliert ne? Jedenfalls echt herrlich!!! Ja der Urlaub scheint echt beiden gut getan zu haben!!! War cht ne Gute Idee! Die bessere kommt aber dann zuhause!! Ja das beste was er tun konnte.. die Telefonummer zu ändern.. und am besten gleich noch die Geheimnummer dazu! Ich miene.. ne Geheinummer.. ist doch nicht so einfach rauszukriegen nicht? Vondaher denke ich schon dass jetzt Ruhe ist! Endlich.. zumindest zuhause.. denn er kann ja wohl schlecht die Nummer des Krankenhauses ändern lassen! aber auch da.. ist die Lösung.. sozusagen perfekt! Ja.. wenn wer ausserhalb anruft.. einfach nicht rangehen.. ich meine.. dann muss dieser ja zwangsläufig ne Nachricht hinterlassen.. und mal ehrlich diese Reporterfuzzis.. kann man sich so umsoleichter vom Hals halten! Es könnte alles sooo wunderbar sein.. wenn die nächste "Katasprophe" nicht warten würde! Dass Gabi da.. diesbwzüglich och was imPetto hatte.. war ja noch zuerwatren.. ich Irtrige.. ist ja ihr zweiter Vorname.. aber dass sie dann wirklich sooo weite gehen würde! Es gibt immer mehr einen weiteren Tiefpunkt! Echt! Man kann über sie denken was man will.. aber ich finde sei einfach nur armselig.. ja.. wie traurig muss ihre Existens sein.. damit sie sowas braucht! Klar wird sie da sichelrich einen Ordentlichen Scheck kassiert haben.. ich meine.. wir haben ja gesehen dass sie für Geld bekanntlich fast alles tut.. wenn nicht alles.. aber zusätzlich denke ich.. vorallem nachdem was mit Gretchen war.. wird es ihr doch ein besonderes Vergnügen gewesen sein.. Marc und ihr eins auszuwischen!
Ich kann mir nur allzugut vorstellen wie unangenehm Marc dass sein gwesen muss.. ausgerechent vor seinem Chef.. ergo Gretchens Vater.. den Artikel zu entdecken.. mit dem Wissen dass er weiss! und dann noch alles erstunken und erlegen.. übertrieben hoch zehn.. klar.. Gabi ist dabei der unschuldsengel.. und Marc der Böse!! Das Franz und Bärbel dass keine Sekunde glauben.. hat mich ehrlich gesagt nicht mal überrascht.. Franz ist ja nicht bescheuert.. und Bärbel auch nicht im Grunde.. ich meine.. sie mag.. manchmal.. "naiv" wirken.. aber man sollte sie nicht unterschätzen.. ich meine.. die Geschichte riecht man aus 100 km Entfernung.. dass sie sowas von falsch ist..
Tja aber diesmal.. hat sich die liebe Gabi wohl verschätzt! Tja.. man sollte vorher.. ein bisschen überlegen ne.. Dass Gretchen versucht irhen Vater irgendwie umszustimmen.. ist soo typisch für sie.. ja so ist Gretchen.. ihr kann man alles antun.. aber sie selbst würde nie.. und dafür sollte man sie echt bewundern! Aber nachdem was Franz so alles erzählt hat.. war es ja nicht ihr einziges Vergehen.. vondem her.. kann man es ja nur zu gut verstehen wenn Franz die nase voll hat! Vielleicht ist es genau dass was Gabi braucht.. um zu merken.. dass sie zu weit gegangen ist!
Naja.. jedenfalls.. bin ich echt gespannt wie es weitergeht und kann es kaum erwarten!!!! Weiter so!!!


GLG Greta

Zual Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 198

16.07.2013 16:42
#144 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hallo du!

Schön! Es geht weiter!

Die Tage in Prag waren genau das Richtige für die beiden!
Endlich mal wieder Paar sein, ohne auf irgendwas Rücksicht nehmen zu müssen! Sehr schön!
Und vor allem mit allem was dazu gehört: Weggehen und die Sau raus lassen; aber auch die anderen wichtigen Dinge in einer Beziehung: wie z.B. testen ob man zu zweit in die Dusche passt...


Und war ja auch klar: Gretchen will ne Stadtbesichtigung!
Ist ja auch nur verständlich! (Ich war noch nie in Prag! )

Bis dahin war ja wirklich alles perfekt und sie konnten mit neuer Kraft zurück nach Berlin... da war zuerst auch noch alles perfekt...

Bis dann... Gabi!!!!!



Irgendwie passt so was schon zu ihr: sie brauchte halt mal wieder Kohle und nebenbei noch Marc Meier und seiner Holden eins auszuwischen, macht das ganze nochmal interessanter!

Nur hätte sie vielleicht früher an die Konsequenzen denken müssen.
Ich meine, Hallo!
Gretchens Vater ist der "Big Boss" des EKH. Auch wenn sie nicht so viele Abmahnungen gehabt hätte, hätte er bestimmt nen anderen Weg gefunden sie los zu werden.

Allerdings macht es die ganze Geschichte nicht ungeschehen!


Ich hoffe nur, dass Marc und Gretchen sich dadurch nicht komplett aus der Bahn werfen lassen!

Vor allem Marc nicht in einem versinkt!



Ich warte schon gespannt auf den nächsten Teil!

Liebe Grüße
Susanne

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

16.07.2013 17:20
#145 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Gabi ist so eine Schlampe!!!

Andrea78 Offline

Praktikant:

Beiträge: 24

17.07.2013 14:24
#146 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hallo Sassi,
Toll wie du den neuen Teil geschrieben hast!!!
Vier Tage, an denen sie nur Marc und Gretchen sein konnten.
Beim Lesen konnte ich mir ganz gut vorstellen,das die zwei die Tage richtig genossen haben.Image and video hosting by TinyPic
Zu Gabi na ja was soll ich da sagen blöde Sch.....!!!!
"Die schmeiss ich raus."
Das Elisabethkrankenhaus hab ich immer als Familienbetrieb gesehen. Wir brauchen keine Brunnenvergifter. Die sollte da arbeiten und nicht intrigieren.
Diese Reaktion von Franz finde ich gut. Ich hoffe Marc merkt nun schön langsam wie wichtig ein gutes intaktes Familienleben sein kann.Auch wenn er es selber nie hatte.
Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.
LG Andrea78

Sassi Offline

PJler:


Beiträge: 1.129

18.07.2013 22:03
#147 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Vielen Dank! In einer Wunschwelt würd ich euch alle auch für ein Wochenende mit Marc wegfahren lassen, um meinen Dank adäquat auszudrücken..

Lilia: Ich glaub ich guck die falschen youtube videos..über 'Erster' stolper ich nicht halb so oft wie 'One does not simply watch only one Whose Line (oder ähnliches) video"
Bei dem angesprochenen Kritikpunkt kann ich nicht wirklich widersprechen. Als ich gepostet hab, und alles nochmal zusammen gesehen hab, hab ich mir tatsächlich überlegt, ob das nach einem Cut verlangt oder ob ich's zusammenlasse. Ich muss allerdings auch zugeben, dass der Urlaub, so wie er jetzt gepostet wurde, schon die extended version ist; in der Originalfassung war der noch kürzer, weil ich das wohin gar nicht so spannend fand wie die Tatsache, das es überhaupt passiert, also von daher ist es schon eine Verbesserung. Deswegen, weil es in der ursprünglichen Kapiteleinteilung auch zusammen ein Kapitel war, hab ich's dann auch zusammengelassen. Es dämmt aber schon ein wenig die tolle Stimmung des Wochenendes, ich seh das ein.
Das Gretchen nur einen bescheidenen Wunsch geäußert hat, fand ich einfach passender. Sie mag ihr Leben an Marcs Seite ja, so wie es ist und hat schon ganz zu Anfang ihrer Beziehung eingewilligt, ihm seine Zeit zu lassen. Und irgendwas geändert haben zu wollen, was ihn angeht, würde auch wieder in die Kerbe schlagen, von wegen "Du willst einen modifizierten Marc und nicht den real existierenden". So wie er ist, liebt sie ihn und gut ist. Frauen, die nie zufrieden sind mit dem was sie haben, gibt es in der Tat zu viele.
Beim Nachwort hab ich tatsächlich auch an dich gedacht, und zwar dass Gabi bestimmt noch mehr Leute, die die Story lesen, so sehen wie du aber nicht jeder von denen in den Kommithread schaut und deswegen wollt ich es nochmal sagen. Aber hier und jetzt hat Gabi sich selbstverständlich alles, was jetzt mit ihr passiert, selber zuzuschreiben und auch verdient.
Und die Haases halten zusammen, wenn was passiert. Das schließt Marc jetzt einfach mit ein, wo er nun doch schon ein ganzes Weilchen mit ihrer Tochter zusammen ist. Franz hat ja schon Elkes Krankenhausaufenthalt vertuscht. Jetzt Gabi zu kündigen schlägt 2 Fliegen mit einer Klappe. Es ist eine Quittung für ihr Interview und es macht Franzens geliebtes EKH wieder mehr zu einer familiären Oase des Friedens..

Greta: Mann, da bin ich ja froh, dass das Kapitel länger war als das Letzte, sonst hätte ich ja schlechtes Gewissen kriegen müssen, so viel Zeit wie du dir offensichtlich für diesen tollen langen Kommi genommen hast. Auf eine einsame Hütte bin ich jetzt gar nicht gekommen, ich dachte mehr so: Okay, was kenn ich in der Gegend? Antwort: Nicht viel. Ach, nehm ich Prag, da war ich wenigstens schon mal.
Wie Gretchen es geschafft hat, um 27 Minuten zu überziehen, wo sie nicht mal alle ihre Kleider bei Marc hat, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Wahrscheinlich alles achtmal umgepackt und neu gefaltet oder so..
Marc hat nicht bedacht, dass andere Männer auch Augen haben, selbst in fremden Städten, von daher hat er sich mit Gretchens Kleiderwahl sozusagen ins eigene Bein geschossen. Gottseidank (in diesem einen Fall) hat er einen gut trainierten Ameisenblick, da werden Worte dann überflüssig. Und er hat Hasenzahn ja dann doch wieder ins Hotel gebracht, wo es auf dem Zimmer nur einen Mann gibt, der guckt..
Und klar muss man sich mal umsehen, wenn man schon unterwegs ist. Das sehe ich genauso wie Gretchen und auch du. Wer weiß, ob und wann man nochmal herkommt. Da hat der Marc Pech gehabt, wenn er es als Option nicht von vorneherein ausschließt. Vielleicht hat er auch gedacht, dass Gretchen nicht auf den Gedanken kommt, und lieber mit ihm im Bett bleibt. Aber das war eben falsch gedacht. Wenigstens ziert er sich nicht so lange.
Ab und zu muss Marc ein Frauenklischee rauslassen, sonst regt sich Gretchen ja gar nicht mehr auf über ihn und wo bleibt denn dann sein Spaß? Gut, in ihrem Fall ist es kein Klischee, sondern Wahrheit, aber natürlich können Mädels auch Karten lesen und auch sonst fast alles andere. Viele versuchen es nur nicht, weil sie denken: Ist Männersache.
Ich könnt' mich jetzt irren, aber ich dachte immer, Marc hätte ein Blackberry. Das sah zumindest so aus in der Folge, wo er und Mehdi die MMS kriegen. Und Gretchen hatte ja von Alexis ein iPhone geschenkt gekriegt (ob Marc, wenn er wüsste, von wem das kam, es wohl 'unabsichtlich' fallenlassen würde? ). Jedenfalls hat Gretchen das größere Display und deswegen, weil er ja der 'Reiseleiter' ist bei der kleinen Exkursion, muss er es halten, auch wenn's rosa ist. Und Gretchens Hand. Im Zweifelsfall, wenn er sich irgendwie verweichlicht vorkommen sollte, kann er sich ja immer noch sagen, dass ihn hier keiner kennt..
Jedenfalls erfüllt das Wochenende seinen Zweck und bringt wieder mehr Ruhe für den Alltag. Da fallen einem dann vielleicht auch mal Lösungen schneller ein, auf die man vorher nicht gekommen ist, so wie der AB oder die Geheimnummer.
Und dann kommt Gabi ums Eck, und versucht nochmal, reinzuhauen bzw. nachzutreten. Die Motivation war hier klar das Geld, mit dem Bonus, Marc und Gretchen das von neulich noch mal heimzuzahlen. Ist natürlich schlecht, wenn man sowas unvorbereitet vor dem Chef bzw. Vater der Freundin erfährt, aber die Haases lassen ja keinen Zweifel daran, wem sie glauben und was sie von dem allem zu halten haben.
Ich finde auch, dass man Bärbel nicht unterschätzen sollte...jemand, der im Keller eines Krankenhauses Hanfplantagen unterhält oder hilft, sie zu unterhalten, der hat's faustdick hinter den Ohren.
Gretchen wird sich, als sie Gabi 'retten' wollte, wohl auch gedacht haben: Was zum Teufel sag ich da eigentlich grade?!, aber sie kann halt auch nicht raus aus ihrer Haut. Und was fair ist, muss fair bleiben. Franz hat ja dann aber klargestellt, dass es bei Gabi schon länger keine Frage mehr von 'ob', sondern nur von 'wann' war.

Susanne: Ja, ab und zu kann die Kopf-in-den-Sand-Vogel-Strauss-Technik, wenn nur kurzzeitig angewendet, auch helfen. Einfach mal alles ausblenden und einfach nur sein. Und wenn man dann im Urlaub ist, oder im langen Wochenende, dann ist ja sowieso schonmal alles lockerer.
Prag ist 'ne schöne Stadt, wenn man auf alte bzw. historische Sachen angucken steht, so wie Gretchen (und ich auch), auf jeden Fall.
Zu Gabi passt die Nummer wirklich. Es schlägt an mehreren Fronten zu, genau wie du geschrieben hast. Der nette Nebeneffekt ist für sie die Rache für den Kinnhaken. Aber da man Rache ja eiskalt servieren soll, und sie nicht sehr lange drüber nachgedacht hat, was sie da tut, so im Angesicht eines Schecks, kann man jetzt sagen: Dumm gelaufen, Gabi.
Es macht natürlich die Sache nicht ungeschehen, aber die Zeitungen, in denen Elke noch ein Thema ist, werden immer kleiner von der Auflagenzahl und Gabi hat sich da so ein bisschen an ein totes Pferd gehängt. Von der Warte aus hat sich Gabis Interview wohl nur finanziell gelohnt.

Nicki: In dem Fall, in der Geschichte...ja! Wie gesagt, sie ist nicht nur böse, das ist ein Schurke ja nie, aber hier kommen wirklich nur ihre schlechten Seiten auf. Doch jetzt hat sie den Bogen ja überspannt und Don Haase, der Pate des EKH, greift ein.

Andrea: Schön, dass dir der Teil gefallen hat! (Auch wenn Gabi die Stimmung zumindest ansatzweise wieder runtergezogen hat) Aber sie kommt heute zum letzten Mal vor, dann können alle, die sie nicht mögen, 'ding dong, the witch is gone' singen. Franz zieht das durch. Auch wenn die Tatsache, dass Gabi Lügen über den, kann man ja mittlerweile sagen, Lebensgefährten seiner Tochter erzählt bestimmt mit reinspielt, fand ich's ganz wichtig, dass er klarstellt, dass das nicht der Grund ist, sondern ein Grund.

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

19.07.2013 15:31
#148 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Liebste Sassi!!


JAAA es geht weiter!!! Und dann noch zwei Teile.. Ist denn schon Weihnachten..? Jedenfalls.. habe ich mich echt total gefreut!! Als wär wirklich Weihnachten! Und übrigends.. dass Wochenende mit Marc nehme ich gerne.. wenn niemand...(Ja ich weiss.. wers glaubt, als ob niemand wollen würde..)
Zu deinem ersten Teil.. wie sehr kann ich Marc verstehen.. denn mal ganz ehrlich.. ich an seiner Stelle hätte ich mir das Spektakel, wie Gabi.. da nachdem sie gefeuert wurde dass dem Büro kommt.. auch um kein Geld der Welt verpasst! Ja.. mag vielleicht ein wenig gemein und schadenfreudig klingen.. aber mal ganz ehrlich.. umgegekehrt würde sie es doch nicht anders machen... un ausserdem.. erfreut es mich.. wirklich.. dass nachdem was sie alles verzapft hat.. sie endlich die Rechnung präsentiert bekommt.. so nach dem Motto: das Gute siegt schlussendlich dann doch!
Was mich dann doch irgendwie traurig macht.. dass sie es immenroch nicht "schnallt" dass sie dass ganz alleine verzapft hat.. ne.. sie sucht immernoch die Schuld bei anderen.. so wie jetzt.. Ja.. natürlich.. sie hat nichts gemacht.. sie ist das Opfer.. Trauig finde ich es für sie.. dass sie nichts aus der ganzen scheisse gelernt hat! Naja.. es ist ihr Leben schlussendlich!
Was ich ganz besonders genial und super fand.. wie Marc ihr sozusagen ansgt macht.. er könnte sie verklagen.. ja.. dass er ihr es wirklich einreden konnte.. Ich meine.. ich habe nicht eirkich dran geglaubt dass er wirklich durchzieht.. denn schlussendlich ist das der unterschied zwischen Marc und Gabi.. eine Gabi hätte nicht mit der Wimper gezuckt.. und hätte ihn wirklich so verklagt.. wie er ihr da androht.. aber Marc schient ihr diesen Floh ins Ohr zu setzen nur um sie nervös zu machen.. ja so nach dem Motto.. jetzt jedesmal.. wenn sie einen Brief kriegt.. wird doch ihr erster Gedanke.. ist es jetzt Marcs Anwalt? Und alleine, wie er suverän da seinen Apfel isst.. diese verschmitzte Grinsen.. (ein Bild für die Götter..) zu sehen wie ihr die Gesichtszüge entgeliten.. ja wahrlich ein herrliches Bild.. ja.. das war es wirklich Wert. den halben Tag drauf zu warten!! Und wie er ihr wieder einwürgt.. ich "verprasse" das Geld mit meiner Freundin! Ja.. das hat er doch sicher extra noch betont.. denn so hat er sie noch nie genannt! Ja.. für Gabi sicherlich noch ein weiterer Schlag ins Gesicht! Ja einfach herrlich!
Und wenn mir dieser Teil schon gefallen hat.. dann kannst du dir nicht vorstellen wie begeistert ich bei deinem letzten Teil war!!!Image and video hosting by TinyPic Wer hätte sie sowas Denken können.. Gretchen bestimmt nicht.. nachdem sie den Tag mit ihrer Mutter und den Hcohezeitsvorbereitungen verbracht hat.. Gut.. ich denke auch.. dass es schlimmeres gibt.. als Hochzeitstorten zu probieren.. Aber hey.. ich dneke mal.. Bärbel kann auch da.. eigen sein.. immerhin gehts da um ihre Hochzeit.. und perfekt wird da gerade sonoch gut genung sein! Aber wenigstens passt das Kleid wie ne eins.. Und wie man siehst.. profitier auch Marc.. von dieser neuigkeit.. Herrlich dass mit dem die Unschuld von Lande! So sieht er es also..
Ich meine.. es war jetzt nicht die Klassische Liebeserklärung.. aber hey.. sie war tausend mal schöner!!! Ich meine hallo? wie kann man bei sowas nicht "schwache Knie" bekommen?
"Ja, ich weiß. Du hast mich ja nicht ausreden lassen. Mal wieder. Was ich sagen wollte war, dass ich mir das überlegt habe, dass es vielleicht für dich besser wäre, wenn du nicht mit mir zusammen wärst, aber dass ich nicht will, dass du gehst. Was mich wohl zu einem Riesenegoisten macht, aber das ist mir scheissegal und wahrscheinlich auch keine weltbewegende Neuigkeit. Ich wollte einfach mal Danke sagen.. dass ich froh bin, dass ich dich habe und ich glaub' ganz ehrlich, dass ich mit dem ganzen Mist wahnsinnig geworden wäre, wenn du nicht da wärst, immer für mich da wärst, egal was da auch kommt und ich ..Ich liebe dich."
WOW.. er sagt es auf seiner Weise.. und für mich ist sowas tausend.. millionenfach schöner.. als wenn man so Sätze benutzt die man schon irgendwo gehört.. oder auf einem Lebkuchenherz gelesen hat... Nein.. es war etwas ganz persöhnliches.. sozusagen von Marc an Gretchen und nur für Gretchen! Und wie er ihr weiter erklärt.. Ja.. da wartet man echt gerne länger auf diese drei Worte.. weil sie wirklich so gemeint sind.. und nicht einfach so dahergesagt! Aber es kommt immernoch besser!!!
"Und auch wenn du eindeutig zu viel heulst, so wie jetzt schon wieder und auch wenn du definitiv zu viel rosa Zeug hast und deine Haare immer wieder den Abfluss in der Dusche verstopfen und du nie kapieren wirst, was Abseits ist, will ich dich bei mir haben. Und zwar immer. Ob's mir nun dreckig oder gut geht. Weil ich dich hier bei mir brauche. Also, was ich eigentlich sagen will..zieh hier ein."
Gott.. ich habe fast geschrien, als ich es gelesen habe.. das war sooo herrlich.. aber so Marc.. ja man konnte es sich vorstellen.. wie er dass gesagt hat.. weil es weder kitschig.. noch soo verweichlicht... rüberkam.. ja.. es ist alles in allem einfach wuderschön.. weil.. man ehrlich Marc Meier will mit Gretchen Haase zusammenziehen.. mit allem was dazugehört..
"Das meiste von deinen Sachen ist doch sowieso schon da, aber ich meine ganz offiziell. Das volle Programm: Dein Name an der Tür, deine ausgelatschten Snoopy Hausschuhe im Gang und deine schrecklichen Kuschelrock-CDs im Regal. Wenn du das Gefühl hast, dass du extra Platz für dich brauchst, können wir drüber reden, eine größere Wohnung zu suchen, aber am Ende des Tages will ich, dass wir zusammenwohnen. Ich bin jetzt soweit. Ganz sicher."
Ja.. ich bin regelrecht begeistert und immenroch aus dem Häuschen!!!! WOW!!!! Einfach nur WOW!!!! Ich bin da jetzt auch immernoch ein wenig sprachlos!! Aber eins sollst du wissen.. es war soviel schöner.. als ich es mir je hätte ausmalen können! Und da jetzt quasi beschlossene Sache ist.. kommen einem noch soviele tausend Gednaken... so wie.. bleiben sie in der Wohnung..? Den Haases muss es auch noch geasgt werden.. aber das hat ja noch ein wenig Zeit.. ich meine.. sie haben es gerde vor ein paar Minuten gesagt.. und mal ehrlich.. ich glaube nicht dass es soo ne riesen Überraschung wirs.. schliesslich haben sie Augen im Kopf.. Ach.. ich bin soo schrecklich ungeduldig...Wie wird der Umzug.. der Einzug.. schliesslich.. wenn es drum geht.. Gretchens Sachen.. da "aufzustellen" oder wie es dann wird.. wenn sie neues anschaffen..!! Ja ich kann jetzt es erst recht nicht erwarten bis es weitergeht!! Weiter so!!!



GLG Greta

Winnie Offline

Student:


Beiträge: 521

20.07.2013 21:27
#149 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Hey Sassi!

Was dreht!

Ich muss zugeben, dass, wenn Marc zu verlassen entschied ich Angst hatte, es ohne Gretchen allein, weg von all der Scheiße, weil sein Vater!
Aber zum Glück für mich, ich war falsch!

Dies ist trotz hatte einen Moment, um sich selbst, müssen alle Paare it!

Ein Kampf zwischen Gretchen und Gabi! Nun sage ich bravo Gretchen!

Ich kann mir gut vorstellen, Marc mit seinem Apfel wartet auf die Freigabe von Professor Gabi Büro ..

Setzen Sie nun den neuen Teil Ich habe gerade herausgefunden (ja, ich hatte nicht gesehen, dass Sie hatte zwei am selben Tag legte).

Ich hatte vergessen, dass Gretchen bei der Hochzeit ihrer Eltern wurde Brautjungfer!
Bärbel Stress darf nicht leicht zu handhaben: Marc glücklicherweise ist da, um de-Stress zu helfen!
Marc danken Gretchen trotz allem, was jetzt geschieht, und erzählte ihr auch, dass er sie liebt aufrecht zu erhalten. Ich finde diesen schönen Moment!

Marc spricht: seine Kindheit, seine Gefühle (zu seinen Eltern, um Gretchen), seine neue Begegnung mit Gretchen und vor allem die Entdeckung der Gefühle, die er hat zu Gretchen.
Dies ist ein schönes Beispiel für das Vertrauen Gretchen.

Ich stimme ihm zu: Gretchen ließ ihm Zeit, und ich denke, das ist, warum es zusammen funktioniert.
Und jetzt ist er bittet sie, mit ihm zu kommen live: es ist schön!

Claire

Marc: Herzlichen Glückwunsch es ist kein Mädchen sondern ein richtiges Kind !

Lilia Offline

Student:


Beiträge: 358

21.07.2013 01:46
#150 RE: Kommentare zur Story von Sassi Zitat · Antworten

Uj, Sassi, gleich zwei Teile auf einmal für uns, wie erfreulich! :)

Die Szene zwischen Marc und Gabi und wie er dieses Biest auf vollkommen lässige Art und Weise hat schwitzen lassen, hat mir verdammt gut gefallen. So supercool in seinen Apfel beißend... mir gefällt das, wenn du so mit den Stilmitteln spielst. Und die Drohung, dass Gretchen und er sich nen faulen Lenz mit Gabis hart verdientem Geld machen werden, hat da gesessen, wo es wehtut. Das erinnert mich ein bisschen an die deutschlandweit geschaltete Hochzeitsanzeige. Hehe.

Dass Marc Gretchen genau in diesem Moment die Liebeserklärung gibt, in einem völliger Entspannung, ohne jeden Druck, hat mir total gut gefallen. Sicherlich der Grund, warum sie all die ernsten Gespräche im Bett führen ;) Hat man erst mal alle Anspannungen abgebaut, lässt sich doch viel besser reden. Und irgendwie kann ich Marc sehr gut verstehen. 'Ich liebe dich' ist so eine gedankenlos daher gesagte Phrase für manche Leute, wenn man es sagt, sollte man das wirklich aus vollstem Herzen so empfinden und nicht schlimmstenfalls noch als Entschuldigung verwenden wie sein Vater es getan hat.

Auf dieses 'die beiden lieben sich genau wie sie sind und versuchen sich nicht zu ändern'-Thema bin ich zwar schon wahnsinnig oft angesprungen, aber wenn du es Marc so toll umschreiben lässt, muss es doch wieder eine extra Erwähnung und ebenso ein Lob finden. Ja! Genau so und nicht anders! (ich suche einen Daumen hoch-Smiley und finde keinen, also denke ihn dir an dieser Stelle, ja? Der hier passt auch )

Und dann der Zusammenziehvorschlag... ganz ehrlich, daran hatte ich gar nicht mehr gedacht, aber ja, es ist der perfekte Zeitpunkt :)

"Kein aber. Du hast einen merkwürdig selektiven Ordnungsfimmel, du brauchst beinahe länger im Bad als ich und insofern wir keinen Zweitfernseher anschaffen glaube ich nicht, dass ich jemals wieder DSDS gucken kann falls gerade irgendwo auf der Welt Fussball gespielt wird, aber ich will hier bei dir sein. Immer."

Ich zitier ja selten, aber ich musste SO lachen! Selektiver Ordnungsfimmel und das Ansprechen seiner Eitelkeit, das ist SO Marc! :D Hihi. Natürlich, keiner kennt ihn besser als Gretchen, wie könnte es also anders sein, als dass sie ihn treffend beschreibt? ;)

Jetzt freue ich mich total, von dem gemeinsamen Leben der Beiden zu lesen und vielleicht auch etwaigen Kabbeleien beim Einrichten der Wohnung und bei der Unterbringung von Gretchens 'Plunder'? Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, meine Liebe!

Liebe Grüße,

Lil

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz