Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 813 mal aufgerufen
 Weihnachten
Flora Offline

Admine & Gründerin des DD-Fanforums


Beiträge: 7.045

24.11.2012 09:55
Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Da ich Schussel den alten Rezepte-Thread anstatt zu verschieben ausversehen gelöscht habe,muss ich hiermit einen neuen eröffnen.
Weihe ihn mal mit meinem Waffelteigrezept ein,der letztes Jahr im Adventskalender war.

Lieben Gruß Flora


Zutaten für ca. 20 Waffeln

250 g Margarine (z.B. Sanella)
250 g Zucker
300 g Mehl
1 ½ TL Backpulver
12 Eier
5 Pck. Vanillezucker
Puderzucker zum bestäuben



Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einem Teig vermengen.
Im erhitzten Waffeleisen (Waffeleisen mit Pflanzenöl einfetten) portionsweise Waffeln backen.
Bräunung der Waffeln nach eigenem Ermessen.
Waffeln vor dem Verzehr mit Puderzucker bestäuben.
Man kann auch dazu Heiße Kirschen servieren.

Rezept Heiße Kirschen:


1 Glas Schattenmorellen aufkochen, von der Kochstelle nehmen.
Vanillepudding mit dem Schneebesen unter ständigem Rühren (ca. 1 Minute) in die Kirschen geben.
Die Masse 3 Minuten durchziehen lassen. Danach noch einmal kräftig durchrühren, fertig.





Hinweis:
Wer nicht so viele Waffeln haben möchte, nimmt einfach von allem die Hälfte und statt 5 Päckchen Vanillezucker nur 3.
Die Waffeln schmecken auch noch am nächsten Tag lecker.

▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬
"I'd rather be hated for who I am than loved for who I am not."

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

26.11.2012 13:06
#2 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Hier auch noch ein einfaches, sehr sehr leckeres Rezept:

Süsse Zungen
Zutaten:

210g zimmerwarme Butter
210g fein gesiebter Staubzucker oder Feinkristallzucker
Prise Salz - 1Ei - 8 Dotter - 10g Vanillezucker
etwas geriebene Zitronenschale oder Zitronenschalenpulver
1cl Rum - 330g Mehl

Butter mit Zucker, Vanillezucker, Rum, Zitronenschale und Salz schäumig rühren. Nach und Nach Dotter und Ei dazugeben, zuletzt Mehl unterheben. Masse in einem Spritzbeutel mit beliebiger Spritztülle füllen, kleine Stangen oder andere Formen aufspritzen und im vorgeheizten Backrohr bei 165°C bis 175°C etwa 10 Minuten hellbraun backen.

Sie schmecken auch so, aber man kann sie füllen mit Marmelade..usw., überziehen mit Schokolade etc. wie man möchte!

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

28.11.2012 10:41
#3 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Zimtsterne:

Zutaten:

Für das Backblech:
Backpapier

Teig:

3 Eiweiß (Größe M)
250 g Puderzucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
3 Tropfen Dr. Oetker Rum-Aroma (aus Rö.) nach Belieben
1 gestr. TL gemahlener Zimt
etwa 400 g gemahlene Mandeln mit Schale oder Haselnüsse

Außerdem:
Puderzucker

Vorbereiten: Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: etwa 140°C
Heißluft: etwa 120°C

Teig: Eiweiß in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Puderzucker sieben und nach und nach unterrühren. Zum Bestreichen der Sterne 2 gut gehäufte Esslöffel Eischnee abnehmen. Vanillin-Zucker, Aroma, Zimt und die Hälfte der Mandeln oder Haselnüsse vorsichtig auf niedrigster Stufe unter den übrigen Eischnee rühren. Vom Rest der Mandeln oder Haselnüsse so viel unterkneten, dass der Teig kaum noch klebt.

Arbeitsfläche mit Puderzucker bestreuen und den Teig etwa 1 cm dick ausrollen. Sterne ausstechen
Sterne auf das Backblech legen und mit dem zurückgelassenen Eischnee bestreichen (Abb. 2). Backen.
Einschub: Mitte
Backzeit: etwa 25 Min.
Das Gebäck muss sich beim Herausnehmen auf der Unterseite noch etwas weich anfühlen. Die Zimtsterne mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Tipps:
Zum Steifschlagen von Eiweiß darf keine Spur von Eigelb im Eiweiß sein und Schüsseln und Rührstäbe müssen fettfrei sein.
Der Guss muss sich glatt auf die Sterne streichen lassen, evtl. einige Tropfen Wasser unterrühren.
Teig zwischen Folie ausrollen.
Ausstechförmchen in Puderzucker drücken, damit der Teig nicht kleben bleibt.
Der Eischnee soll beim Backen hell bleiben.
Die Sterne bleiben saftig, wenn sie in gut schließenden Dosen aufbewahrt werden (ca. 2 Wochen).


Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

02.12.2012 12:10
#4 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Lebkuchenmann
Zutaten für 30 Portion(en)

Zutaten
- 500 g Mehl
- 1 TL Natron (Backsoda)
- 2 EL (10 g) gemahlener Ingwer
- 2 EL (10 g) Zimt
- 1/2 TL gemahlene Nelken
- 1/4 TL gemahlene Muskatnuss (Menge nach Wunsch)
- 1/2 TL Salz
- 125 g weiche Butter
- 125 g Zucker
- 1 Ei
- 200 ml Zuckerrüben-Sirup
- 2-3 EL Wasser
- Bunte Glasur, Nüsse, Perlen zum Verzieren nach Wunsch

Zubereitungszeit in Minuten:
15

Koch-/Backzeit:
10

Und so wird’s gemacht
Mehl, Natron (Backsoda) und Gewürze abmessen, vermischen und beiseite stellen. Butter und Zucker mit einem Handmixer schaumig schlagen. Das ganze Ei einrühren, anschließend den Sirup hinzufügen.

Nacheinander zwei EL Wasser hinzufügen und auf niedriger Stufe weiterschlagen. Dann das trockene Mehlgemisch kurz unterheben (nicht zu viel mixen, sonst wird das Gebäck hart. Bei Bedarf einen weiteren EL Wasser hinzufügen).

Den Teig halbieren, jede Hälfte zu einer dicken Scheibe formen, in Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 190 °C vorwärmen (bei einem Umluft-Ofen genügen: 170 °C) Zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

Den Plätzchenteig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca.5 mm dick ausrollen und mit einer Lebkuchenmann-Form ausstechen.

Wenn Sie das Gebäck als Weihnachtsbaumschmuck aufhängen möchten, stechen Sie mit einem Strohhalm oben ein Loch in den Teig.

Die Plätzchen nicht zu eng nebeneinander auf das Backblech legen und je nach Größe 10 - 12 Minuten backen.

Die Lebkuchenmänner auf dem Blech ca. 5 Minuten auskühlen lassen, dann zum vollständigen Abkühlen auf ein Gitter legen.

Danach mit bunter Farbe und Deko verzieren.



Queele: http://www.bildderfrau.de/rezepte/lebkuc...012c300283.html

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

04.12.2012 14:56
#5 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Stutenmännchen, Stutenkerl, Weckmann, Klausenmann
oder Grittibänz
(für die Schweizer)

Zutaten:
Ergibt 4 Stück


500g Mehl, z.B. Zopfmehl
½ TL Salz
2 TL Zucker
75 g weiche Butter
½ Würfel Hefe (21g)
2,75 dl Milch

Für die Dekoration:
Rosinen
Mandel, Hasselnüse, Baumnüsse
Hagelzucker
(je nach Geschmack)
1 Ei verklopft, zum verstreichen

Für den Teig Mehl, Salz und Zucker mischen, eine Mulde fromen.
Butter in kleinen Stücken in die Mulde geben.
Die Hefe mit 0,5 dl Milch auflösen, mit der restlichen milch in die Mulde giessen. Alles zu einem Teig zusammenfügen.
Teig kneten bis er weich und elastisch ist, mindestens 10 Minuten. (Beim Aufschneiden mit einem messer sollen kleine Luftblasen sichtbar sein.)
Teig in Schüssel unter einem aufgeschnittenem Plastikbeutel bei Zimmertemperatur auf das Doppelte aufgehen lassen.

Teig vierteln und wie folgt formen:


Und dann nach Lust und Laune verzieren und anschliessend mit dem Ei bestreichen!



Für die Backprobe: Der Stutenkerl ist fertig, wenn es beim klopen auf der Unterseite Hohl tönt!





Quelle Bilder: Google Pics

Alex Offline

Mitglied


Beiträge: 2.908

04.12.2012 16:27
#6 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Stutenkerl ???.Da bleibe ich doch lieber beim Grittbänz.Den gibt es übrigens zum Samichlaus (Nikolaustag)





Zutaten

Ergibt 4 Stück

Milch zum Bepinseln
1 Ei
Weinbeeren
Mandeln geschält, für die Garnitur
Hagelzucker

Teig

500 g Zopfmehl
1 TL Salz
75 g Zucker
100 g Butter, zimmerwarm
3 dl Milch
1 Beutel Trockenhefe



1.

Mehl, Salz, Zucker und Butter in eine Schüssel geben. Milch handwarm werden lassen. Hefe darin auflösen. Zur Mehlmischung giessen. Mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig vermengen. Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht oder bei Raumtemperatur 2–3 Stunden aufs Doppelte aufgehen lassen.


2.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Teig zusammenkneten. In 2–4 Portionen teilen. Jede Portion oval auswallen, mit einem Ausstecher oder einer Schablone Grittibänz ausschneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.


3.

Aus den Teigresten Zöpfe für Haare oder andere Verzierungen formen. Mit Milch bepinseln und auf die Figuren setzen. Ei verquirlen und Figuren damit bestreichen. Weinbeeren als Augen in den Teig drücken. Mit Mandeln und Hagelzucker verzieren.


4.

Grittibänze in der Ofenmitte ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.



Nährwerte

Pro Portion

Kalorien: 860 kcal Eiweiss: 21 g
Fett: 30 g Kohlenhydrate: 124 g


http://www.saison.ch/de/rezepte/grittibanze/detail/


http://www.tipps-und-tricks.ch/Grittib%C...ept-12-353-107/

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

11.12.2012 13:03
#7 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Mailänderli
(Ein typisches Schweizer Weihnachtsrezept)

Zutaten:
500 g Mehl
250 g Butter
250 g Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
abgeriebene Zitronenschale

Zu Bestreichen:
Eigelb

Zubereitung:
Butter und Zucker geschmeidig rühren. Zitrone, Salz und Eier nach und nach darunter rühren und zuletzt das Medhl beimengen. Kühl stellen ca. 1 Stunde.
Teig, auf bemehlter Arbeitsfläche, 3-4 mm dick ausrollen, verschiedene Formen ausstechen, mit Eigelb bestreichen. vor dem Backen nochmals kühl stellen.
Im vorgeheizeten Backhofen bei 165°C - 175°C Ca. 10 bis 13 Minuten, bis sie leicht Farbe kriegen backen.


Quelle: Google Pics

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

13.12.2012 14:04
#8 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Basler Brunsli

Zutaten
100 g dunkle ungesüsste Schokolade (mindestens 70% Kakaoanteil)
320 g Griesszucker
400 g gemahlene Mandeln
3 Eiweiß
2 Esslöffel Kirschwasser
1 Msp Nelkenpulver
1 Kl Zimt

Zubereitung
Die Schokolade fein raspeln (nicht schmelzen).
Mandeln und Zucker mit den Gewürzen gut vermischen.
Schokolade, Eiweiss und Kirschwasser beifügen und mit Knethaken in der Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten.
Mit der Hand zu einer Kugel formen, sollte die Masse zu klebrig sein noch etwas Mandeln unterkneten.
Die Masse mit Folie abdecken und 1 Stunde kalt stellen.
Die Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen und den Teig 1 cm dick auswellen.
Figuren ausstechen und ca. 12–24 Stunden trocknen lassen.
In den auf 140 °C vorgeheizten Ofen für ca. 12 Minuten backen (die Oberfläche sollte ausgetrocknet sein, das Innere der Brunsli noch feucht sein).
Auf Kuchengitter (ohne Backpapier) auskühlen lassen, dabei trocknen die Brunslis noch etwas nach.

Lagerung
Die fertigen Plätzchen sollten in einer luftdichten Dose aufbewahrt werden, einzelne Schichten mit Pergamentpapier trennen. Nicht mit anderen Keksen zusammen in der gleichen Dose aufbewahren.




Quelle Bild: Google Pics

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

14.12.2012 14:56
#9 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Spitzbuben

Zutaten
200 g weiche Butter
100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eigelbe
100 g geschälte gemahlene Mandeln
200 g Mehl

Puderzucker zum Bestäuben
100 g Himbeergelee (ersatzweise Johannisbeergelee)
1 TL Himbeergeist (ersatzweise 1 TL Zitronensaft)

Mehl zum Arbeiten
Backpapier fürs Blech

Zubereitung:
Die Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und Eigelben schaumig schlagen. Mit Mandeln und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Std. kühl stellen.
Den Backofen vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und Kreise (ca. 3-4 cm Ø) ausstechen. Bei der Hälfte der Kreise kleine Herzen, Sterne oder Ringe usw. ausstechen. Vorsichtig aufs Blech legen.
Die Plätzchen im Ofen bei 175° (Blech in Ofenmitte schieben) in ca. 8-10 Min. hellgelb backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.
Die Plätzchen mit ausgestochenem Motiv mit Puderzucker bestäuben.
Himbeergelee und Himbeergeist verrühren, die ganzen Kreise damit bestreichen. Jeweils mit einem mit Puderzucker bestäubten Plätzchen zusammensetzen.


Quelle Bild: Google Pics

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

15.12.2012 16:09
#10 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Linzerkipferl

Zutaten
230 g Mehl
200 g Butter
70 g Stärkemehl, (Maizena)
1 Pkt. Vanillezucker
110 g Puderzucker
2 Eigelb
1 Prise Zimt
½ Zitrone(n), abgeriebene und sehr fein gehackte Schale
200 g Marmelade, passierte Marillen- mit 80%igen Rum aromatisiert
Kuchenglasur, Schokolade zum Tunken

Zubereitung
Alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig verarbeiten – ich mache das mit der Küchenmaschine – ca. 15 bis 20 Min. kühl rasten lassen.
Backrohr auf 170 Grad Heißluft vorheizen.
Anschließend den Teig durch den Fleischwolf drehen mit dem Gebäckaufsatz „Stern“. Kleine Stücke abschneiden und zu Kipferl formen.
Ca. 10 – 12 Min. Hellbraun backen und leicht überkühlen lassen .
Die Hälfte der Kipferl mit Marillenmarmelade bestreichen und mit einer zweiten Hälfte zusammensetzen.
Einige Zeit stehen lassen (ca. 1 Stunde) damit sie etwas „anziehen“ mit der Marmelade – dann die Kipferl an den Enden in Schokoladeglasur tauchen und auf einem Gitter gut trocknen lassen.
In eine Tupper-Dose mit Butterpapier als Zwischenlage schichten und einige Tage gut durchziehen lassen. Kühl lagern. (Man kann natürlich auch eine Keksdose nehmen)



Quelle Bild: Googel Pics

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

17.12.2012 12:38
#11 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Vanillekipferl

Zutaten:

200 g Weizenmehl
1 Msp. Dr. Oetker Original Backin
100 g Zucker
1 Pck. Dr. Oetker Bourbon Vanille-Zucker
1 Ei (Größe M)
125 g weiche Butter oder Margarine
100 g Dr. Oetker Mandeln gemahlen

Zum Bestreuen:
etwa 50 g Puderzucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker

Für das Backblech:
Backpapier

Zubereitung:
Vorbereiten: Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C

Für den Teig: Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Teig anschließend auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten.
Aus dem Teig bleistiftdicke Rollen formen, in 4-5 cm lange Stücke schneiden, die Enden etwas dünner rollen und zu Hörnchen geformt (Abb. 1).auf das Backblech legen. Backen.
Einschub: Mitte
Backzeit: etwa 10 Min.
Bestreuen: Die Kipferl mit dem Backpapier vom Blech ziehen, auf dem Papier zusammenschieben. Puderzucker sieben, mit Vanillin-Zucker mischen und die heißen Kipferl sofort nach dem Backen damit etwas bestreuen. Kipferl erkalten lassen und dann nochmals bestreuen.

Einige Tips:
Sollte der Teig kleben, stellen Sie ihn in Frischhaltefolie gewickelt etwa 30 Min. kalt.
Zum Bestreuen der Vanillekipferl können Sie auch Puderzucker mit Vanille-Zucker mischen und die Kipferl nach Belieben in der Zuckermischung wälzen.
In gut schließenden Dosen kann man die Kipferl etwa 3 Wochen aufbewahren.


Quelle Bild: Google Pics

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

19.12.2012 13:28
#12 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Kokoswürfel

Zutaten:


60 g Butter (zimmerwarm)
250 g Staubzucker
2 Eier
40 g Kakao
90 ml Milch
250 g Mehl (glatt)
1/2 Packung Backpulver

Zum Tunken:
250 g Kokosfett (in Würfel geschnitten)
160 g Schokolade (oder Glasurmasse)
200 g Staubzucker (fein gesiebt)
125 ml Rum (38% oder 54%)

Zum Wälzen:
Kokosflocken

Zubereitung:
Butter mit Zucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier dazurühren. Mit dem Kochlöffel Mehl, Backpulver, Kakao und Milch unterrühren. In eine vorbereitete Form von 25 x 30 cm streichen. Im vorgeheizten Backrohr bei ca. 165 °C etwa 20 Minuten auf Sicht backen. Überkühlen lassen und in kleine Würfel von 2 x 2 cm schneiden. Für das Tauchbad Schokolade über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Kokosfett mittels Schneebesen darin auflösen. Staubzucker und Rum dazu rühren. Würfel mit einer Gabel gänzlich in die oben angeführte Tunkmasse tauchen, herausnehmen, abtropfen lassen und in Kokosflocken wälzen.



Quelle: Google Pics

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

20.12.2012 12:56
#13 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Esterhazy Schnitten

Zutaten:
5 Eiklar
120g Feinkristallzucker
100g fein gemahlene Haselnüsse
10g Mehl

Buttercreme
1 Päckchen Puddingpulver
80 g Zucker
500 ml Milch
250 g weiche Butter (Zimmertemperatur)

Glasur:
100 g Fondantglasur
etwas zerlassene Schokolade

Zubereitung Buttercreme
Aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanleitung, aber mit 80 g Zucker einen Pudding zubereiten. Pudding in eine Rührschüssel füllen, Frischhaltefolie direkt auf den heißen Pudding legen und erkalten lassen (nicht kalt stellen).
Den auf Zimmertemperatur abgekühlten Pudding mit einem Mixer (Rührstäbe) verrühren. Butter in eine Rührschüssel geben, mit dem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren und den Pudding esslöffelweise darunter rühren.

Eiklar mit Zucker sehr steif schlagen. Haslenüsse mit Mehl vermischen und in die Eiweismasse mengen. Auch ein Backblech ca. 0.5 cm dick aufstreichen und im vorgeiheizten Backofen bei ca. 165 bis 175°C 12 bis 14 Minten hell backen.
Ausgekühlt in 4 streifen schneiden und jeden Streifen mit Buttercreme zusammensetzen. Oberes Deckblatt mit Fondantglasur und mit Schokolade verzieren.

Schnitte Kühl aufbewaren! (Bsp. man kann auch mit Mandelblätchen garnieren)


Quelle Bild: Google Pics

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

21.12.2012 13:03
#14 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Kokos-Makronen

Zutaten:

250 g geriebene Kokosnüsse
300 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eiweiße

Zubereitung:
Eiweisse zu festem Schnee schlagen. Kokosnüsse mit Zucker vermischen und nach und nach unter die Eiweissmasse heben. (Vorsichtig soll nicht in sich "zusammenfallen")Hände leicht bemehlen und kleine Kugeln formen.
Diese aufs Blech, darunter Backpapier, bei ca. 150-160˚ ca. 10 Minuten, bis sich das Weiß zu zartem Braun verwandelt und die Makronen außen fest sind, backen lassen.


Quelle Bild: Google Pics

Nalinan Offline

Mitglied

Beiträge: 5

22.12.2014 07:24
#15 RE: Weihnachts-Rezepte Zitat · antworten

Ich bin nicht gut kochen, so dass mein Mann und ich wählen würde, und Mama und Papa zusammen hatten. Ich beneide Sie

Greta Offline

stellv.Admine

Beiträge: 103.612

06.01.2016 11:33
#16 RE: Weihnachts-Rezepte bzw. Restevertung nach den Feiertagen Zitat · antworten

Hier habe ich noch ein *Resteverwertungs-Rezept* Ich dachte ich teile es mal mit euch, vielleicht gehts ja noch wer so, dass er noch Spekulatius und Feigen übrig hat!


Feigen-Spekulatius Dessert

3 Feigen
100 g Spekulatius
250 g Mascarpone
150 g Naturjoghurt
1 Pck. Vanillezucker, Bourbon-
2 EL Ahornsirup

Zubereitung

Die Feigen waschen und trocken tupfen. 2 1/2 davon in Würfel schneiden. Die letzte Hälfte in 3 Spalten schneiden. Die Feigen mit 1 EL Ahornsirup beträufeln und vorsichtig untermengen! (Wer es mag kann die Feigen vorher einlegen, in z.B. Wein (roten) oder Amaretto)

Aus Mascarpone, Vanillezucker, restl. Ahornsirup und Joghurt eine Creme rühren.
Dann wird der Spekulatius grob zerbröselt.

Anschliessend braucht man eine Auflauform oder kleine 1-Portion-Schälchen!
Die gewürfelten Feigen, die Creme und die Brösel lagenweise einschichten.
Der Schluss bilden dabei die restlichen Spekulatiusbrösel und die zur Seiten gestellten Feigenspalten!




Guten Appetit!

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.726

11.11.2017 07:47
#17 RE: Weihnachts-Rezepte bzw. Restevertung nach den Feiertagen Zitat · antworten

Spekulatius Türmchen mit nutella Rezept für ca. 18 Stück

150g Mehl Type-405
75g Butter
40g Zucker
1 Prise Salz
1/4 TL Backpulver
1 TL Spekulatiusgewürz (ersatzweise ca. 1/4 TL Zimt, 1 Msp. Muskatnuss, 1/4 TL Anis, 1 Msp. Kardamom - alle Gewürze gemahlen)
1 Eiglb
100g nutella

1 EL Puderzucker

Außerdem: Plätzchenausstecher (Ø ca. 3,5 cm)


Zubereitungszeit: ca 40 Minuten
Kühlzeit: ca. 30 Minuten
Backtemperatur: 180°
Backzeit: ca. 8-10 Minuten

1. Mehl in Schüssel sieben. Butter in Stücken dazugeben, mit Zucker, Salz, Backpulver, 1/2 TL Spekulatiusgewürz oder der Ersatzmischung und Eigelb zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen zu Kugeln formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Den Teig zwischen der Folie ca. 2mm dick ausrollen und in zwei Portionen aufteilen. Jeweils ca. 27 Kreise (Ø ca. 3,5 cm) ausstechen, auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180° Umluft ca. 8-10 Minuten lang backen.

3. Plätzchen auf Kuchengitter auskühlen lassen. Jeweils 2 Plätzchen dünn mit nutella bestreichen, aufeinandersetzen und mit übrigen Plätzchen abdecken. Puderzucker und restliches Spekulatiusgewürz oder die Ersatzmischung vermischen, Türmchen damit bestäuben und direkt servieren.

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.726

11.11.2017 08:01
#18 RE: Weihnachts-Rezepte bzw. Restevertung nach den Feiertagen Zitat · antworten

Butterplätzchenlollies mit nutella Rezept für ca. 35 Stück



250 g Mehl Type 405 (zusätzlich etwas Mehl für die Arbeitsfläche)
120 g kalte Butter
40 g Zucker
2 Pck. Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei

Für die Verzierung:

100 g nutella
einige Zuckerperlen

Außerdem: Tannenbaumplätzchenausstecher und ca. 35 backstabile Cake-Pop-Stiele.

Tipp: Statt Tannenbäumchen, können sie die Motive variieren und zum Beispiel Sterne oder Herzen ausstechen

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Kühlzeit: ca. 30 Minuten
Backtemperatur: 180°C
Backzeit ca. 10-12 Minuten

1. Mehl in Schüssel sieben, Butter in Stücken dazugeben, mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Ei zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zu Kugeln formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Den Teig zwischen Folie oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4-5 mm dick ausrollen und Tannenbäume ausstechen. Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen, je mit einem Cake-Pop-Stiel versehen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 10-12 Minuten backen.

3. Plätzchen auf Kuchengitter auskühlen lassen, mit nutella und Perlen verzieren und direkt servieren.

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.726

11.11.2017 08:15
#19 RE: Weihnachts-Rezepte bzw. Restevertung nach den Feiertagen Zitat · antworten

Nussecken mit nutella Spitzen Rezept für ca. 40 Stück

Für den Teig:

50 g weiche Butter
50 g Zucker
1 Eigelb
1-2 Tr Bittermandel-Aroma
110 g Mehl Type 405
1 Msp. Backpulver

Außerdem: Backrahmen

Für den Belag:
75 g weiche Butter
50 g Zucker
1 El Honig
50 g gemahlene Mandeln
100 g gehackte Haselnüsse
250 g nutella



Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten
Kühlzeit: ca. 30 Minuten
Backtemperatur: 180°C
Backzeit: ca. 20-25 Minuten

1. Für den Teig Butter, Zucker, Eigelb und Aroma schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen, mit Butter-Ei-Mischung zügig zu geschmeidigem Teig verkneten, zu Kugeln formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Für den Belag Butter, Zucker, Honig und 1 EL Wasser aufkochen. Mandeln und Nüsse unterrühren, ca. 5 Minuten köcheln und abkühlen lassen. Teig zwischen Folie dünn ausrollen (24 x 30 cm), auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Backformen umschließen. Teig mit Gabel mehrfach einstechen und mit Konfitüre bestreichen.

3. Nuss-Mischung auf Teig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 20-25 Minuten backen. Noch warm in Quadrate (6 x 6 cm) schneiden, zu Dreiecken halbieren und auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren mit nutella garnieren und einzeln anrichten.

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.726

11.11.2017 08:28
#20 RE: Weihnachts-Rezepte bzw. Restevertung nach den Feiertagen Zitat · antworten

Gestempelte Doppelkekse mit nutella Rezept für ca. 16 Stück

60 g zarte Haferflocken
240 g Butter
100 g Puderzucker
2 TL Honig
2 Eigelb
200 g Dinkelvollkornmehl
160 g Mehl Type 405 zusätzlich etwas Mehl für die Arbeitsfläche)
1 Msp. Zimt gemahlen
1 Msp. Kardamom gemahlen
200 g nutella





Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Kühlzeit: ca. 30 Minuten
Backtemperatur 180°C
Backzeit: ca. 12-15 Minuten

Außerdem: Plätzchenausstecher (Ø 7 cm), Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle

1. Haferflocken sehr fein hacken. Butter mit Zucker, Honig und Eigelb schaumig schlagen. Mehle, Haferflocken, Zimt und Kardamom dazugeben, zügig zu geschmeidigem Teig verkneten, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 4 mm dicke ausrollen und mit einem Plätzchenausstecher (Ø 7 cm) ausstechen. Die Hälfte der Kekse stempeln, alle Kekse auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 12-15 Minuten backen. Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Ungestempelte Kekse dünn mit nutella bestreichen und mit je einem gestempelten Keks abdecken. Doppelkekse mit Spritzbeutel mit sehr kleiner Lochtülle mit nutella verzieren und direkt im Anschluss vorsichtig servieren. Auf Verzierung verzichten, wenn Plätzchen länger gelagert werden sollen.

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.726

11.11.2017 08:57
#21 RE: Weihnachts-Rezepte bzw. Restevertung nach den Feiertagen Zitat · antworten

Lebkuchenmännchen mit nutella Rezept für ca. 20 Stück

60 g weiche Butter
50 g brauner Zucker
60 g Honig
1 Eigelb
190 g Mehl Type 405
1 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
120 g nutella
50 g Puderzucker
etwas Zitronensaft

Außerdem: Plätzchenausstecker in Lebkuchenmännchenform

Tipp: Um die Lebkuchenmännchen besser verzieren zu können, erwärmen Sie das nutella kurz im Wärmebad



Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Kühlzeit: ca. 60 Minuten
Backtemperatur: 160°C
Backzeit: ca. 8-9 Minuten

1. Butter, Zucker, Honig, Eigelb, Mehl, Lebkuchengewürz, Natron und Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in Folie wickeln und ca. 60 Minuten kalt stellen.

2. Den Teig zwischen Backpapier ca. 4 mm dick ausrollen, auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 8-9 Minuten backen. Gebäck auf dem Blech weitere 15 Minuten auskühlen lassen.

3. Die Hälfte der Männchen von der Unterseite mit etwas nutella bestreichen und mit übrigen Männchen abdecken. Puderzucker mit Zitronensaft glattrühren und die Männchen kurz vor dem servieren mit nutella und Puderzuckerglasur verzieren. Beim Anrichten auf genügend Abstand zwischen den Männchen achten.

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.726

11.11.2017 09:05
#22 RE: Weihnachts-Rezepte bzw. Restevertung nach den Feiertagen Zitat · antworten

Haselnuss-Zimt-Sterne mit nutella Rezept für ca. 30 Stück

2 Eiweiß
160 g Puderzucker
300 g gemahlene Haselnüsse
2 TL Zimt gemahlen
1 TL Zitronensaft
120 g nutella

Außerdem: Sternförmiger Ausstecher, kleiner, runder Außstecher



Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Kühlzeit: /
Backtemperatur: 120°C
Backzeit: ca. 10 Minuten

1. Eiweiß steif schlagen, dabei den Puderzucker einrieseln lassen und 2 TL der Masse beiseite stellen.

2. Nüsse und Zimt unter den Eischnee heben und den Teig zwischen Backpapier ca. 4 mm dick ausrollen. Aus dem Teig ca. 60 Sterne ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Mit einem sehr kleinen runden Ausstecher Löcher aus der Mitte der Hälfte der Sterne ausstechen.

3. Beiseite gestellten Eischnee mit Zitronensaft verrühren, auf den Sternen mit Loch verstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 120°C Umluft ca. 10 Minuten backen. Zimtsterne auf Kuchengitter auskühlen lassen. Die Sterne ohne Loch mit einer dünnen Schicht nutella bestreichen und mit übrigen Sternen abdecken.

JackySunshine Offline

stellv.Admine


Beiträge: 7.726

11.11.2017 09:14
#23 RE: Weihnachts-Rezepte bzw. Restevertung nach den Feiertagen Zitat · antworten

Vanillekipferl mit nutella Rezept für ca. 16 Stück

1 Vanilleschote
120 g weiche Butter
45 g Zucker
60 g gemahlene Mandeln
140 g Mehl Type 405
120 g nutella



Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Kühlzeit: ca. 30 Minuten
Backtemperatur: 170°C
Backzeit: ca. 15 Minuten

1. Vanilleschote der Länge nach einschneiden und das Mark mit einem spitzen Medder herauskratzen. Vanillemark, Butter, Zucker, Mandeln und Mehl zu einem geschmeidigem Teig verkneten, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Den Teig zu fingerdicken Rollen formen, diese in ca. 4 cm lange Stücke schneiden, die Enden etwas dünner rollen und zu „Kipfrl“ formen.

3. Kipfrl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft ca. 15 Minuten backen. Gebäck auf Kuchengitter auskühlen lassen. Kurz vor dem servieren nutella im Wasserbad erwärmen und die Kipfrl halb eintauchen. Vorsichtig und einzeln servieren.


Mehr Rezepte unter: nutella.de/weihnachten

Nikolaus »»
 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen