Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.359 Antworten
und wurde 32.967 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | ... 55
Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

13.10.2011 21:03
#1151 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hey Amira!

Wow das war ja… was den eigentlich?
Ok! Man sollte Berufliches und Privates trennen! Aber ich weiß aus eigener Erfahrung dass es wirklich sehr, sehr schwierig ist die goldene

Mitte zu finden!

Bei Marc und Gretchen ist das auch nicht anders, sie sind zusammen, sie lieben sich und sind im gleichen Atemzug Oberarzt und Assistenzärztin. Ich kann beide wirklich verstehen. Marc ist Oberarzt und hat somit eine gewisse Autorität zu wahren. Zugleich will er Gretchen was beibringen und ihr helfen Beruflich endlich weiter zukommen. Aber er vergisst dabei dass sie auch zusammen sind und was die Kommunikation betrifft eine ganz andere Ebene erreicht hat! Ich will damit sagen dass er Gretchen das auch ganz anders hätte sagen können, ihr ein wenig Verständnis und vor allem Respekt entgegenbringen, gerade weil sie Privat ein Paar sind.

Was Gretchen betrifft! Nun ja Tatsache ist sie muss sich ein bisschen mehr anstrengen keine Frage! Und ich kann sie auch verstehen, Marc hat sie etwas herablassend behandelt und sie verunsichert! Aber nichts desto trotz, sollte sie lernen sich Fehler auch einzugestehen und versuchen es besser zu machen.



Sie haben beide Fehler gemacht!

Ich hoffe das lässt sich wieder gerade biegen!

Weiter so liebes, freu mich auf mehr!

Liebe Grüße
Aza

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

14.10.2011 11:36
#1152 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Amira..

Kurze Frage ... was war das denn?

Mein Gott man kann sich auch anstellen!! Ich verstehe ja, das es nicht ganz so einfach ist wenn man zusammen ist und auch miteinander arbeitet!! Aber ein gewisses entgegenkommen sollte doch drinn sein!! Ja klar sind sind zuerst ein paar..doch gleichzeit ist Marc ihr Oberarzt..das heisst sie sollte es sich doch nicht zu sehr an Herzen nehmen wenn er sie mal korriegiert... Man sagt zwar als Fehler lernt man..aber ich kann mir vorstellen gerade in diesem Beruf..sollte man vorher schon was sagen und es nicht zu Fehler kommen lassen.. Kein Mensch spielt gerne versuchskanichen.... Ja vielleicht hatte es auch ein anderen Ton getan...Doch mir scheint das Gretchen von Anfang an sich nicht korriegieren lassen wollte..oder irre ich mich..wie zum Bsp hier:

„Pass auf, Hasenzahn“, stoppte er sie, „du musst näher am Rektum arbeiten.“
„Mach ich doch“, gab sie etwas beleidigt zurück, doch Marc verdrehte nur seine Augen. Er ließ einen Haken kurz los und zeigte auf das Operationsgebiet.
„Du darfst hier nicht so nah an das kleine Becken kommen. Sonst verletzt du die Nerven und der Mann ist mit dreißig Jahren impotent.“
„Keine Sorge, ich werd schon nicht an die Nerven kommen.“


Also ich finde immernoch er hat nichts schlimmes gesagt!! Warum sie gleich auf so beleidigt tut...

Ich denke ab hier ist die Situation eskaliert!! Ab da war irgendwie der Wurm drin...sie will sich nichts sagen lassen und er sieht das irgendwie auch zw. merkt dass..ich nehme an das er die verantwortung traegt...oder wie laeft das normalerweise??

Hmm..bin gespannt ...Hoff. kriegen sie sich schnell wieder ein!!

GLG Greta

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

14.10.2011 11:37
#1153 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Sorry bin auf den falschen Knopf gekommen!!

(Angst)-Haase Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 694

14.10.2011 16:51
#1154 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Huhuuu

Och das freut mich, wenn es dir gut geht Und gegen den Stress...hmm einfach mal ein Wochenende abschalten, wie wäre es mit Hamburg?? Gut, ich kann mir vorstellen, dass das Studium nicht einfach ist und deshalb Chapeau, dass du trotzdem so fleissig postest
Jap mir gehts wieder gut

Deine Mamma? Sorry, aber Mamma ist der lateinische Begriff für Brust.

Tatsächlich Hmmm aber ich schreibe das schon mein Leben lang so und meine Freunde soweit ich weiss auch. Gut dir Brust hat ja eigentlich viel mit Mamma zu tun:D Schreibt man Mamma eigentlich nur Mama?, also im richtigen Deutsch?


Am nächsten Tag standen Marc und Gretchen gemeinsam im OP. Auf dem Plan stand gegen Mittag eine komplette Dickdarmentfernung bei einem jungen Patienten, der an der chronisch-entzündlichen Colitis ulcerosa litt und dem man mit dieser Operation einen möglichen Darmkrebs in der Zukunft ersparen wollte.

Braucht man da eigentlich dann einen künstlichen Darmausgang, so mit einem Loch im Bauch? Das sieht nämlich total fies aus, musste ich mal bei einem Praktikum mitpflegen und bin umgekippt


Ooh Knatsch im Paradis Naja da muss ich leider sagen, dass der gute Marc total recht hat. Gretchen, das geht ja mal gar nicht. Sie sollte Kritik annehmen können, sowohl von ihrem Freund als auch von ihrem BOSS ...sonst wird das nichts...

„Hör auf mit diesem zickigen Ton, Hasenzahn. Das ist eine OP und ich bin jetzt dein Oberarzt, also hör auf mich und mach es besser.“
„Sag mal, musst du jetzt wieder dein Revier verteidigen, nur weil ich mal operiere? Meine Güte, ist das so schlimm, wenn du deiner Freundin mal assistierst?“, erwiderte sie schnaubend, sah dabei aber nicht zu ihm auf.



Gretchen


Hoppla da muss sich aber wer richtig fett entschuldigen. Marc sollte in dieser Angelegenheit kein schlechtes Gewissen haben. Er steht total im Recht!!!!!!!!!!!!!!

...aberich muss hier auch mal anmerken, dass Marc in der Serie manchmal auch etwas unprofessionel ist...siehe Lady mit dem blutigen Finger und der gute Artz hört zuerst noch den AB ab


Freue mich auf mehr


Deine Sandra

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

14.10.2011 19:20
#1155 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

@Nicki662
Das im OP war... ein grober Fehler von Gretchen, würd ich sagen.


@Hassi1
Marc hätte sicher auch gemäßigter reagieren können, aber Gretchen hat eben den Patienten gefährdet und Marc als Oberarzt trägt immer noch die Verantwortung. Er musste also etwas tun, um Schlimmeres zu verhindern.


@Shorty
Na ja, so wichtig war die OP an sich ja nicht. Es ging nur darum, dass ihr auch merken solltet, dass Gretchen eben kurz vor einem großen Fehler bei der OP war.
Ich verstehe absolut, was du sagen wolltest, und genau das wollte ich ja auch deutlich machen.


@FrauUngeschickt
Haha, ookay, dass sich jemand noch mal über Zoff freuen würde, hätte ich auch nicht erwartet.
Ja, gerade im OP haben solche privaten Dinge einfach keinen Raum. Das ist ja kein Bürojob, sondern man hat eben einen echten Menschen vor sich liegen. Da sollte man, anders als Gretchen, eben gut vorbereitet sein, absolut.


@manney
Ein Spa-Tag? Boah, da könnte ich ja glatt neidisch werden. Ach, hast du eigentlich jetzt das iPhone?
Das mit Hassmanns Tochter war in dieser Folge, als sie die beiden verkuppeln wollte. Am Anfang, bei der Mandel-OP, hat Maria Knechtelsdorfer erzählt, dass ihre Tochter in der Schule rumerzählt hätte, ihre Mutter würde nebenberuflich als Hure arbeiten. Das würde doch keine Tochter wirklich tun. @__@
Zum Kapitel: Ich will mich eigentlich nicht noch mal wiederholen was deine Kommentare angeht. Ich hoffe aber, du weißt jetzt, wie ich das meinte.. und es hat mich eben wirklich sehr gefreut, dass du meintest, es wäre verständlich und nachvollziehbar.
Okay, dass die OP-Erklärung im Kapitel selbst nicht wirklich verständlich war, ärgert mich jetzt. Aber umso besser, dass ich es dann oben drüber noch mal ausgeführt hab.
Bei Gretchen war es immer total offensichtlich, dass sie nie zwischen privat und beruflich trennen konnte, aber bei Marc fand ich das auch unterschwellig immer vorhanden, auch wenn er immer das Gegenteil behauptet hat. Allein bei Frau Schmitz in S01E01... er hat Gretchens berechtigte Kritik an seiner Diagnose gar nicht hören wollen, nur weils eben Hasenzahn war.
Zu dem Wort Zerrissenheit.. DAS findest du pathetisch? Da gibts doch ganz andere Begriffe.
Na ja.. mal schauen, was du heute sagst. XD


@Azadeh
Absolut, da hast du Recht. Marc hätte das auch anders formulieren können, aber da kam eben auch wieder ein wenig der überstrenge Chirurg durch. Ich hab von Freunden schon von fliegenden Scheren im OP gehört.. Chirurgen können echt cholerisch werden.
Bei Gretchen ist eben das Problem, dass sie sich a) nicht vorbereitet hat, b) unter Druck nicht sonderlich gut funktioniert und c) eben immer alles persönlich nimmt und auf die private Ebene bringt, obwohl es eine rein berufliche Diskussion war. Tja, da muss sie sich eben mal wieder einkriegen.


@Greta
Na ja, jeder Arzt macht mal einen Fehler, nur das Problem ist, dass man eben am Menschen arbeitet. Das hat eben eine ganz andere Verantwortung als ein Bürojob, zumal es ja in Mode gekommen ist, Ärzte bei jedem kleinen Fehler in den Medien anzuprangern und zu verklagen. Da muss man nun mal ganz genau aufpassen und wenn nötig einschreiten, so wie Marc hier.
Die Stelle, die du zitiert hast, hast du gut herausgefunden. Da wurde schon am Anfang der OP deutlich, dass sie überfordert ist, es sich aber nicht eingestehen will.
Und ja, Marc als Oberarzt trägt die Verantwortung für die OP. Gretchen als Assistenzärztin befindet sich ja noch in der Ausbildung und muss lernen. Da kann es immer sein, dass sie etwas Falsches macht. Dann liegt es eben am Oberarzt, das zu verhindern und dem Assi beizubringen, was falsch war und wie es richtig sein muss.


@(Angst)-Haase
Na ja, hab jetzt ca eine Woche frei gehabt, da konnte ich mal etwas runterkommen. Aber Hamburg ist definitiv nicht drin. *schnief*
Ja, im Deutschen schreibt es sich eigentlich Mama. Du kannst es ja weiter mit "mm" schreiben, ich fands halt nur so witzig.
Den künstlichen Darmausgang braucht man vorübergehend nach der OP. Das hab ich ja auch versucht zu erklären. Die OP-Wunde soll erstmal verheilen und die Naht am Darm quasi fest werden. Würde man den künstlichen Darmausgang nicht legen und der Patient normal auf Toilette gehen, könnte es eben sein, dass die Naht an diesem Reservoir reißt.. was ziemlich, ääh, ungünstig wäre. Daher der künstliche Ausgang, der später eben auch wieder entfernt wird. Appetitlich ist das nicht, klar, aber muss halt sein.
Jaja, Gretchen muss noch an sich arbeiten.
Die Szene mit der Patientin, in der Marc seine Mailbox abhört, war SO dreist. Ganz ehrlich, das kann er einfach nicht bringen.

FrauUngeschickt Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 892

14.10.2011 19:37
#1156 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Was war das????

Das muss ich jetzt erst einmal verdauen.

Manu

Hassi1 Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.331

14.10.2011 19:40
#1157 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo Amira!

War die Frage ernst gemeint von Marc, aber ich denke schon, dass das kein Witz wahr.Image and video hosting by TinyPic

Auf jeden Fall war dass ein wunderbarer Teil wieder.Image and video hosting by TinyPic

Süß die Beiden können nicht schlafen, wenn der andere nicht neben dem anderen liegt.

Wie gut, dass die Zwei sich ausgesprochen und sich vertragen haben.

mich schon wenn es weiter geht.

Liebe Grüße
Miriam

Isa Offline

Student:


Beiträge: 586

14.10.2011 19:50
#1158 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo
Nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder... hoffe du hast mich noch nicht ganz vergessen
Kommentiere jetzt nur den letzten Teil kann aber auch gerne sagen, dass der Rest genauso Toll ist, oder besser gesagt war
So also zu deinem heutigen Teil:
Hmm, hat er das jetzt gerade wirklich gesagt ?!
War irgendwie süß so im Halbschlaf
Aber finde den " Heiratsantrag " ( wir sind mal nett ) passte zu Marc.
So locker flockig im Halbschlaf ganz nebenbei " Na willst mich heiraten ?! "... Ich kann nicht mehr
Und vorher noch der kleine Streit, ein besserer Moment konnte der Herr schon aussuchen, aber wenn man will dann will man
Bin mal gespannt wie das weiter geht

GLG

Krümelchen Offline

Student:


Beiträge: 548

14.10.2011 20:10
#1159 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Einfach nur schön.

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

14.10.2011 20:26
#1160 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Diese Meinungsverschiedenheit ist ja sehr verzwickt, Gretchen hat sich da voll
in etwas verrannt und nun endlich sieht sie ein, wie falsch sie reagiert hat.
Natürlich trägt Marc bei der OP die Verantwortung und er hat richtig gehandelt.
Warum Gretchen so ausgetickt ist, weiß ich auch nicht...

Zu Hause haben sie sich endlich versöhnt und beide waren sichtlich erleichtert
darüber. Und dann.....kommt einfach so ein Heiratsantrag?? Meine Güte, Marc
hat sich ja gewandelt! Wenn ihm das so einfach über die Lippen kommt hat ihn
dieser Gedanke sichtlich schon länger beschäftigt....Gretchen hat es geschafft,
er kann und will einfach nicht mehr ohne sie!Image and video hosting by TinyPic

______________________________________________

DD-Forever ( gelöscht )
Beiträge:

14.10.2011 20:58
#1161 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Amira,

nachdem ich gestern nicht zum lesen gekommen bin, habe ich mich gerade sehr über zwei schöne Teile gefreut.
Ich muss sagen, ich war erst ein bisschen geschockt, als ich die OP gelesen habe, aber je mehr ich dann den nachfolgenden Text gelesen habe, desto besser fand ich es. Die OP hat gezeigt, dass Marc die Ausbildung von Gretchen am Herzen liegt. Er hat sich verändert und will, dass sie eine gute Ärztin wird. Das hat man auch an seiner Reaktion gemerkt, als Gretchen ihn mit ihren Kommentaren verletzt hat. Sie ist ihm wichtig und er liebt sie!

Danach, die Szenen bis zum Ende waren einfach nur schön! Image and video hosting by TinyPic
Du hast so viel Gefühl mit rein gebracht. Man konnte gut die Gefühle der Beiden nachvollziehen und das hat den Teil zu etwas Besonderem gemacht.
Den Heiratsantrag von Marc fand ich richtig süß.

Vielen lieben Dank für zwei schöne Kapitel!

Chrisi Offline

Praktikant:

Beiträge: 30

14.10.2011 20:58
#1162 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo Amira!

Das ist doch gemein. Da wirfst du mir hier so ein wunderbares Kapitel vor die Füße und ich will unbedingt wissen wie es weitergeht! Aber nein, ich muss morgen umziehen und habe bis auf unbestimmte Zeit kein Internet, das ist furchtbar ungerecht. Und wenn ich dann wieder mitlesen kann, hat deine Geschichte sicher ein Ende gefunden, daran mag ich noch gar nicht denken!

So, das war’s dann aber auch mit Selbstmitleid für heute, ansonsten kann ich ja überhaupt nichts Negatives loswerden hier, im Gegenteil! Aber das ist ja von meiner Seite her nichts Neues.

Zu den vorangegangenen Kapiteln möchte ich gerne noch sagen, dass ich es schön finde, dass du mittlerweile nicht mehr kontinuierlich hintereinander weg erzählst, sondern immer so Schlaglichter beschreibst, Auszüge aus dem Leben von Marc und Gretchen. Macht einen Heiratsantrag für mich nämlich insofern glaubwürdiger, als dass ich mir nicht vorstellen könnte, dass Marc Gretchen schon nach 3 Wochen Beziehung ehelichen will.

Was den Streit der beiden gestern und heute angeht: Ich bin ehrlich Pro-Marc, seltsamerweise, denn in der Serie bin ich meist Pro-Gretchen (mal abgesehen von dieser furchtbaren Szene in Staffel zwei, wo sie ihm ihre verbrannten Liebesbriefe unter die Nase hält) aber in euren Fanfics kann ich dann doch den Marci mehr verstehen. Er hat doch überhaupt nichts Böses gesagt oder getan, er hat seinen Job als Gretchens Oberarzt gemacht und wie du schon sagst, sie dabei weder beleidigt noch ihr Können irgendwie unsachlich infrage gestellt. Wenn sie sich nicht anständig vorbereitet, kann doch Marc da nix für. Ist meine Meinung.

Der Heiratsantrag kam dann doch ungefähr so überraschend wie der von Dr. Burke an Cristina in Grey’s Anatomy, hätte ich dem Meier ehrlich gesagt nicht wirklich zugetraut. Man merkt aber schon, dass er im Vergleich zum Beginn deiner Geschichte eine enorme Entwicklung hingelegt hat, so selbstverständlich, wie er sie als seine Freundin betrachtet, sie auf einen Kurztrip nach Hamburg mitnimmt, und und und… Alles Sachen, die der alte Marc bestimmt nicht gemacht hätte. Und er ist sich ja auch dessen bewusst, dass Gretchen irgendwann heiraten will, bloß hätte ich nicht unbedingt gedacht, dass er sie dann doch so scheinbar spontan fragt. Also versteh mich nicht falsch: Es hat in die Situation gepasst und auch zu Marc, so wie er sich entwickelt hat! Bloß würde mich interessieren, ob er denn schon länger mit dem Gedanken gespielt hat und ihr ohnehin bald einen Antrag machen wollte, den er bloß noch nicht genauer geplant hatte, oder ob das wirklich spontan aus der Situation, quasi aus dem Herzen raus kam. So ein Einblick in den Meiers’chen/Amira’schen Kopf wäre sehr interessant!

Aber andererseits: Ein Antrag mit Kniefall, roten Rosen, Kitsch und allem, was dazugehört (so schön, wie ich das finde), hätte zu deinem Marc vielleicht auch nicht so gut gepasst.

Ansonsten kann ich ja dann wahrscheinlich den Rest deiner Geschichte in einem Rutsch lesen, schade, schade! Ich freu mich trotzdem auf das, was noch kommt, ich bin mir sicher, dass auch der Schluss noch genauso wunderbar wird, wie alles, was vorher kam!

Liebe Grüße,
Chrisi

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

14.10.2011 21:15
#1163 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Wow, was für eine überraschende Wende!!!!!! Erst die Versöhnung und dann der Heiratsantrag!!! Einfach nur traumhaft schön!!!!

FrauUngeschickt Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 892

14.10.2011 21:41
#1164 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Liebe Amira ,

ich war fassungslos beim ersten Lesen.

Es ist noch nicht allzu lange her als ich vermutet habe, dass sich Marc sicher ist, was das Heiraten betrifft und er nur noch auf den richtigen Moment wartet (als Marc mit David beim Golfen war). Dass aber heute schon der richtige Moment gekommen war, damit habe ich nicht im Entferntesten gerechnet.

Aber der Reihe nach:
Der Streit war also bis zum Abend nicht beigelegt.
Gretchen spielt immer noch die Beleidigte, obwohl Sabine und Mehdi auch schon Erklärungsversuche zugunsten Marcs Verhalten unternommen haben.
Das dieses infantile Benehmen Marc enttäuscht ist klar. Aber er reagiert immer noch beherrscht, also anders, als man es von ihm in der Vergangenheit kannte. Da merkt man, wie sehr er diese Frau liebt und er die Herausforderungen annimmt, vor die sie ihn stellt.
Und Gretchen? Die kommt erst zur Besinnung, als Marc das gemeinsame Bett meidet. Aber sie stellt sich und ist ehrlich zu Marc. Sie war unsicher und überfordert. Schön, dass sie auch Marcs verändertes Verhalten erkannt hat und es endlich richtig einzuordnen weiß. Eine solche Situation wird es also zukünftig im OP nicht mehr geben.


Es folgt eine wunderschöne, zärtliche Versöhnung mit einem noch wunderschöneren Ende, einem Heiratsantrag, welcher sicher auch für Gretchen aus heiterem Himmel kam. Ausgerechnet nach diesem Streit ist sich Marc so sicher wie nie zuvor. Wahnsinn !
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Dieses Kapitel war fantastisch (nicht nur inhaltlich, sondern auch wie es aufgebaut war).

Mal sehen, was du morgen für uns bereit hältst.

LG Manu

MissMonroe Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 108

14.10.2011 22:24
#1165 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Amira,

wunderschööne Versöhnung! Toller Ablauf finde ich! Aber das haben ja alle vor mir auch schon geschriebn! das kann ich nur bestätigen.

Und der Schluss?? :O OMG Das muss verdaut werden ;) Es kam so plötzlich! ;)
(Das ist ja süß aber ist Marc sich da wirklich sicher??)

Ich finde auch das dieses Kapitel sehr harmonisch beim lesen gewirkt hat! Die Sprache, der Inhalt.....
Ich kanns kaum abwarten wie es weiter geht!

LG Sarah

Pippi Langstrumpf Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 970

15.10.2011 00:26
#1166 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo Amira,
habe heute die Kapitel der letzten Zeit gelesen und als ich beim heutigen angekommen bin: BANG!
Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Aber gerade weil die Worte nicht nur für Gretchen so unerwartet kamen, war es eine richtig gute Überraschung!
Jetzt bin ich natürlich auf die Hochzeitsvorbereitungen à la Marc und Gretchen gespannt!
Liebe Grüße,
Pippi

Shorty <3 Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 864

15.10.2011 09:21
#1167 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Amira ,

Kapitel 113
Zur Musik, eigentlich mag ich Nelly Furtado nicht so, aber das Lied hat am Anfang echt gepasst. :)
Die beiden hatten sich also auf der Arbeit nochmal gezofft, weil Gretchen zwar kapiert hat, dass sie einen Fehler gemacht hat, aber sie trotzdem noch bockig ist.
Und Marc geht ihr lieber aus dem Weg, als einen neuen Streit zu provozieren.
Ich muss echt zugeben, dass Marc seit er aus HD wieder da ist schon echt "erwachsen" geworden ist.
Also ich meine das so :
Früher hat es ihm Spaß gemacht Gretchen bis auf's Blut zu reizen und sich mit ihr zu zoffen, auch ihre Gefühle waren ihm egal.
Aber heute schmerzt es ihn, wenn er Gretchen traurig sieht & wenn er weiß dass er ihr wehgetan hat. Obwohl er ja diesmal WIRKLICH unschuldig war.
Ich hab echt gedacht, Marc bleibt die ganze Nacht auf dem Sofa, weil Gretchen einfach nicht zur Vernunft kommt, umso erfreuter war ich als sie ihn gebeten hat wieder im Bett zu schlafen.
Als die beiden sich dann endlich wieder versöhnt haben, kommt dieser Knallkopf mit einem Antrag um die Ecke. Image and video hosting by TinyPic
Ich brauchte erstmal ein paar Sekunden, bis ich kapiert hab, dass das wirklich auf dem Mund von Marc Meier kam.
Aber ich fand die Art und Weise wie er es gemacht hat sehr schön.

Lg. Shorty :)

manney Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 876

15.10.2011 10:29
#1168 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Aloha Amira,

jegliche denkliche Fehler sind auf mangelnden schlaf und extreme ohrenschmerzen zurückzuführen (denn ich hab irgendwann die nacht einen ohrenstöpsel verloren).
Kommentar: also nein, iphone hab ich noch keins - könnt mich immer noch aufregen, warum sagt sie mir das nicht? ich mein, ich bin der größte apple-fan, den ich kenne, und da wird doch wohl ausgerechnet die mutter wissen, dass ich da direkt um sechs uhr hin will, oder?
Was mich direkt zum thema führt zu Marias Tochter. Das hat die echt gesagt? @___@ ich wusste warum ich dieses balg nicht mochte. nicht nur der name war echt furchtbar, sondern auch die "Schauspielerin". die war einfach so was von überengagiert, dass man es ihr einfach nicht abgenommen hatte. und dann dieser riesige kopf auf den winzigen schultern!
So, und nicht verständlich im Sinne von, ich hab den Ablauf nicht gerallt, sondern die getroffenen aussagen - also das fachsimpeln, wenn du so willst. war zwar nur ein satz, aber trotzdem ohne dein eingehendes Vorwort wäre man da drüber gestolpert.
Jups - unterschwellig ist Marc vielleicht noch ein bisschen mehr sappy (englisch) als Gretchen. Frau Schmitz ist ein gutes Beispiel, aber das beste ist wohl der Ausraster im OP, als Gretchen mit Mehdi zusammengekommen war, das da bei der Nonne, wo er sie so richtig anfährt, obwohl er gar keinen grund hat. (aber auch das ist eben Staffel 1. Was sagt uns das? Rüschtüsch: nichts kommt an diese grandiosen acht folgen ran!)
Auf zum Kapitel

Kapitel 113:

zu aller erst muss ich loswerden, dass ich leider kein großer fan von der furtado bin (kann daran liegen, dass ich noch nie vögel mochte, und ihr erstes von mir bewusstes gehörtes Lied über eben diesen gehandelt hatte) Zum Kapitel, also einfach mal nur den Text genommen ist es eine fantastische untermalung ;)

Gleich zu Anfang kommt allerdings ein Rüffel... oder wie das auch heißen mag. mir passt dieses "beleidigt" nicht wirklich: "doch sie fühlte sich noch immer vor den Kopf gestoßen, beleidigt und bloßgestellt." das bloßgestellt hätte wirklich gereicht, denn dieses "beleidigt" ist ja eigentlich zu deinen Ausführungen im letzten Kapitel widersinnig - Gretchen ist doch kein bockige Kind, dude ;) (und auf beleidigt folgt eh meist die Leberwurst, was sich dann noch unschöner anhört)
Ach du heilige Scheiße - ab hier darfst du also davon ausgehen, dass ich bis zum Ende des Kapitels vorgedrungen war - und das gleich zwei mal.
A) weil es wirklich unglaublich liebevoll von ihm kam. unerwartet, aber so verständlich, dass man die Situation einfach nur lieben kann
B) weil ich mir einen neuen Schluss für meine Geschichte einfallen lassen muss! Das gibt's doch nicht - sind wir uns wirklich sooo ähnlich?
Zurück zum Anfang.
So, der Tag war vorbei und Marc kommt nach freiwilligen Überstunden zurück nach Hause und will eigentlich mit diesem unsäglichen Thema abschließen, trifft aber auf ein gereiztes Gretchen, was die Augen verrollt. Früher wäre ihm bei so was sicher ein blöder Spruch von den Lippen gerollt, von wegen, er sei ihr Oberarzt und sollte ihm gebührenden Respekt zollen. Dass er das hier nicht tut, zeigt nur noch einmal, wie sehr er sich verändert hat, gerade auch für sich selbst, und geht der aufreibenden Konfrontation, die es dadurch gegeben hätte, schlicht aus dem Weg um nicht noch mehr Öl ins Feuer zu geben.
Ebenso auch der Griff in den Schrank für Decke und Kissen. Wenn er etwas gelernt hat in der Beziehung mit Gretchen, dann wohl, dass man nicht mit jemanden in der Nacht eitle Sonnenschein spielen kann, wenn am Tag zuvor nur Streit geherrscht hatte.
Dass Gretchen nicht da schon aber was gesagt hat - nun es wundert ich ehrlich gesagt. Sie war ja nun schon länger zu hause und auch wenn sie sich vom Fernsehen berieseln hat lassen, so schaltet man ja das Denken nicht vollkommen aus. Deshalb hätte sie spätestens beim Verlassen vom Schlafzimmer irgendetwas sagen müssen, und nicht nur, wo er hingeht.
Das beiderseitige Nachdenken ist wirklich schön, und gerade wo ich an einem video sitze, musste ich unweigerlich dabei an den übergang von einem gesicht zum anderen mit luminanz-auflösung denken. Also schon wieder sehr plastisch, wie dein fertiges Werk einmal aussehen könnte. Doch Gretchen kommt dann doch zur Einsicht. Wie gesagt, reichlich spät, wo man schon seit minuten gedacht hat: Patient tot - aber gut, sie macht den ersten Schritt und nicht, weil ihr irgendjemand verklickern wollte, wie Marc tickt, sondern weil das auf stur stellen und nur seine eigene Meinung bis aufs Blut vertreten suboptimal ist, wenn man ganz genau weiß, dass an der Argumentation des anderen was wahres dran sein könnte.
Die Versöhnung also beginnt zwischen Türrahmen und Scharnier, ein gegenseitiges aufeinander zugehen. Eben auch das wieder ein Zeichen, dass beide zwar gleichberechtigt in ihrer Beziehung sind, aber Gretchen "nur" seine Assistenzärztin ist und deshalb den ersten Schritt macht. Ja, ich denke das hast du hiermit echt würdig umschrieben.
Zurück im Bett muss ich gar nicht anfangen zu schwärmen, ich würde tagelang nicht mehr aufhören.
Die gegenseitige Entschuldigung (ebenfalls von Gretchen ausgehend) ist nah am Wasser gebaut. Weil sie ehrlich und reuevoll ist, praktikabel, dass sie noch ne menge zu lernen haben, damit man sich über die Arbeit nicht solch eine Arbeit macht, Probleme aus der Welt zu schaffen und ganz wichtiger Aspekt, damit sie beide irgendwann wissen wo Privatleben anfängt und Beruf auf. Diese feingliedrige Unterscheidung werden sie wohl beide niemals ganz hinbekommen, dabei ergänzen sie sich in diesem Punkt auch enorm - doch das wichtigste ist es eben zu versuchen (try - jups! ein grandioser Titel für dieses Kapitel)
Der Versöhungskuss (ich bin froh, dass du keinen Versöhnungssex in Erwägung gezogen hast - ich hasse dieses Klischee wirklich sehr. Wer macht denn bitte die Beine nach einem Streit breit, und dann ist die welt wieder rosig? Hallo? Schon mal was von Emanzipation gehört?) war eben genau das: versöhnlich und man muss warten was der Morgen bringt, damit sie die selben Fehler nicht noch einmal begehen.
Marcs impuls aber darauf zu fragen ob Gretchen ihn heiraten will - nun *hust* ich bin ehrlich gesagt begeistert, allerdings von zwei verschiedenen Aspekten:
Einmal, dass du diese Atmosphäre, in der du die beiden gesteckt hast, allumfassend ausgeschöpft hast, und andererseits, wie gut du das geschrieben hattest, was ich wollte.
Es ist Wahnsinn, und langsam echt nicht mehr mit Pat und Patterchen zu beschreiben, denn diese... selben Gedankenansätze sind mir langsam echt unheimlich @___@ Wie kann das sein? (und da du kein Computer-freak bist, wie ich es einer bin löl, weiß ich dass du mein mbp nicht gehackt haben kannst und deshalb auch nicht meine excel-datei gelesen hast.) Warum haben wir so dermaßen gleiche Vorstellungen, wie es einmal sein könnte?
Ich bin geflasht von einem wunderschönen Kapitel.

dad
lg
manney

Nachtrag.
@Krümelchen: Da ich mir ungern sagen lasse, dass ich ausschließlich kritisiere, ich kann auch anders XD, darf ich dir mitteilen, dass es deine Worte prägnanter auf den Punkt bringen. Du hast recht: Es ist einfach nur schön! Gut das wir hier zumindest einer Meinung sind.

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

15.10.2011 11:18
#1169 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Guten Morgen liebe Amira..

Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Ich muss dir ehrlich gestehen das ein bisschen sprachlos bin...deshalb lasse ich die Smilies sprechen...
Nachdem ich mich nun wieder gestetzt habe..(ja bin bin senkrecht gestanden...) und ich dein Kapitel schon 2.Mal gelesen habe (ja ich konnte nicht anders...) kann ich nur sagen WOW!!!

Ich bin immernoch ganz....nun ja...augekratzt...das war alles so...ich weiss nicht wie ich es sagen soll!! Ja super!!

Das Marc als er nachhause kommt und sich sofort ins Bad verzieht..als er merkt das sie noch wuetend ist..zeigt von Groesse..haette er da auf sein Recht behart..waere sicher noch schlimmer gekommen und es waere Woerter gefallen die keiner so meinte...Ja..manchmal ist es besser kein Oel in feuer zu giessen und einfach abwarten..
Und genauso ist es gekommen..die Probleme oder wie auch immer..scheinen einem nicht mehr so unueberwindbar mit ein bisschen abstand!! Gut das Gretchen denn ersten Schritt macht!! Auch das zeigt meiner Meinung nach groesse..Unrecht zugeben wenn man nicht im Recht ist!! Die Versoehnung war Spitze..dieser Kuss..sagte mehr als all der Versoehnungssex dieser Welt!! Besser haettest dus nicht loesen koennen! Und wie sie sich an seinem Ruecken kuschelt!! Ich schmelze dahin..Image and video hosting by TinyPic

Und was dannach kommt!! Ich bin immernoch..
Der schoenste Herreitsantrag denn ich je gelesen habe!! Ich meine das ernst!! WUNDER WUNDER WUNDERSCHOEN!!
Das war genau Marc...
Ich glaube er hat noch nie etwas erlicher gemeint als diesen 4 Worte... Wer will schon ROsen und Geigenspieler und all diesen Quatsch....Das... das..wollen wir doch alle!! Perfekt!! Mehr kann ich im Moment nicht sagen!!

auf mehr!!

GLG Greta

(Angst)-Haase Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 694

15.10.2011 13:51
#1170 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

_________________________________________________________________________________________...(Zeitpunkt des Todes 19.24 Uhr)


Ach du heilliger Bim Bam... Soll ich dir was sagen, dass hätte ich Nie und Nimmer erwartet und soll ich dir noch was sagen, dass war der wohl schönste Heiratsantrag ever. Weil der kam aus tiefstem Herzen und war einfach nur ehrlich!!!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic. Ich möchte wenn es eine 4. Staffel gibt, dass der Antrag dann genau so sein soll. Unerwartet, ehrlich, mich zu Tode schockend...einfach nur genial!!!!!!


Das war einfach WOW!!! Ich bin sprachlos!!


Deine, dir dafür dankende Sandra

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

15.10.2011 17:50
#1171 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

@FrauUngeschickt
Wow, Manu, gut, dass du dich von dem Schock wieder erholt hast!
Ich weiß, dass deine Vermutung eine eventuelle valdige Vermählung betreffend nicht lange her war, wollte aber an der Stelle auch nichts verraten. Du hast den kleinen Hinweis in diesem Golfkapitel aber echt gut herausgelesen. Nun, Marc wusste, dass eine Heirat zwangsläufig irgendwann ins Haus stehen würde, immerhin ist er mit Gretchen Haase zusammen. Das hat er ja auch Mehdi gegenüber beim Squash deutlich gemacht. Aber hier, in diesem Moment, nach dem Streit und der Versöhnung, da kam es dann doch aus dem Bauch heraus und nicht von langer Hand geplant.
Und was die Herausforderungen dieser Beziehung angeht, kann ich dir nur voll zustimmen. Eben auch deshalb hat Marc die Sache von Anfang an langsam angehen wollen.. damit alles wachsen kann und man nicht beim ersten Streit im Eifer des Gefechts das Handtuch wirft.


@Hassi1
Haha, nee, das war kein Witz. Solche Scherze würde Meier sich niemals erlauben, vor allem nicht mit Gretchen.
Jap, getreu dem Motto "lass über keinem Streit eine Nacht vergehen" haben sie sich noch vorm Schlafen versöhnt.. ohne den Anderen gehts eben nicht mehr.


@Isa
Quatsch, ich hab dich doch nicht vergessen! Aber schön, dass du dich mal wieder meldest.
Das war ein, nennen wir es mal unkonventioneller Heiratsantrag. Aber auch ich bin der Meinung, dass es in dieser Form zu Marc passt. Rote Rosen sind einfach nicht sein Ding, seien wir doch ehrlich. Es war nicht die Atmosphäre, in der man einen Antrag erwartet, und es war ja auch alles andere als geplant, was eben auch gerade durch diese Atmosphäre deutlich werden sollte, aber dennoch finde ich den Antrag nicht minder romantisch, denn es gab zwar keinen Kitsch, aber - will ich einfach mal behaupten - Gefühle pur.


@Krümelchen
Ja, das.. lass ich jetzt einfach mal so im Raum stehen.


@Schneewittchen
Nun ja, Gretchen fühlte sich im OP bloßgestellt.. sie kann unter Druck nicht gut arbeiten, das haben wir ja spätestens in Staffel 2 gemerkt, und hier waren eben nicht nur Marc und sie, sondern noch ne Menge anderes Personal drumherum. Seine Worte waren ja auch sehr streng, vielleicht einen Tick zu streng, aber berechtigt.. und genau das wollte sie nicht sehen, weil sie eben eine Konfrontation mit ihrem Freund gesehen hat, nicht mit ihrem Vorgesetzten.
Absolut, ja. Der Gedanke ans Heiraten hat ihn schon beschäftigt, was in Gesprächen mit Mehdi und David deutlich werden sollte. Der Antrag hier war dann aber doch sehr impulsiv, weil er zum Einen ja schon wusste, dass eine Heirat bei Gretchen für die Zukunft fest eingeplant war und er zum Anderen gesehen hat, dass sie eben auch nach einem Streit, bei dem sie Unrecht hatte, einlenken und das zugeben kann. Sie hat ja zweimal einen Schritt auf ihn zugemacht: als sie ihn ins Bett geholt hat und dann bei der richtigen Entschuldigung. Das hat ihm wieder gezeigt, dass auch ihr diese Beziehung sehr ernst ist und am Herzen liegt und sie keine Nacht im Streit vergehen lassen will. Eben nach dem Michel, wo alles schön und harmonisch war, ein Moment der Dissonanz, der sie aber auch weiter zueinander geführt hat.


@DD-Forever
Ja, ich finde Marc hat in der Serie ab und zu durchblicken lassen, dass er um Gretchens Ausbildung bemüht ist. Klar hat er immer seine Sprüche gerissen, aber man hat ja eigentlich von Anfang an gesehen, dass er Respekt hat vor ihrer Leistung als Ärztin (siehe Frau Schmitz Staffel eins oder die Hüftschraube bei Herrn Ackermann in Staffel zwei). Außerdem ist er ja IHR Vorgesetzter, aber gleichzeitig der Angestellte ihres Vaters, was schon eine sehr ungemütliche Position ist. Er ist eben auch Franz als Chefarzt verpflichtet und muss sich um die Ausbildung der Assis kümmern, andererseits muss er Franz eben auch Rechenschaft darüber ablegen, wie er dessen Tochter behandelt. Ziemlich verzwickt, das Ganze.
Hehe, freut mich, dass dir der Antrag gefallen hat!


@Nicki662
Schön, dass es dir gefallen hat! Jaja, bei Marc und Gretchen können die Emotionen schnell umschlagen.


@MissMonroe
Haha, ja, keine Sorge. Marc ist sich sehr sicher! Hab in den Kommentaren weiter oben schon einiges dazu geschrieben.
Auch dass der Verlauf des Kapitels bei dir Anklang gefunden hat, freut mich sehr.


@Pippi Langstrumpf
BANG? Ooohh, okay. Es sollte auch eine gute Überraschung werden. Toll, dass es funktioniert hat.


@Shorty
Schön, dass du die Entwicklung von Marc so klar siehst. Darum habe ich mich die ganze Zeit bemüht!
Ich finde, es ist für ein Paar grundsätzlich eine schlechte Idee, über einem Streit auch nur eine einzige Nacht vergehen zu lassen, weil es nur umso schwerer wird, wieder aufeinander zuzugehen. Deswegen war mir eben auch wichtig zu zeigen, dass Gretchen es ohne ihn im Bett nicht aushält.. sie liebt ihn ja wirklich sehr und hat in diesem Fall eben selbst die Fehler begangen, weshalb sie auch Größe zeigen und über ihren Schatten springen muss. Und neben Marc sollte sich ja auch Gretchen in der Geschichte weiterentwicklen.. sie ist nicht mehr diese quengelige Frau, die sie am Anfang war. Sie kann auch mal den Mund halten, einen Schritt zurückgehen und loslassen.. Marc eben auch Freiraum geben, statt ihn immer zu bedrängen. Und hier schafft sie es eben auch noch am selben Tag, sich ihre Fehler einzugestehen, Marcs verändertes Verhalten wahrzunehmen und ihn um Verzeihung zu bitten.
Haha, jaja, der Antrag. Es ist wirklich toll, dass die Überraschung aufgegangen ist!


@manney
Autsch. Als ich in dem Reggaeclub mal neben den Boxen stand, hatte ich später auch so ein leichtes Pfeifen in den Ohren, aber das war sicher noch angenehmer als das, was dich plagt.. du mit deinen ohnehin lädierten Ohren. Aber ich hoffe, es war trotzdem schön!
Zugegebenermaßen hätte ich jeden anderen für verrückt erklärt, zu um 4 Uhr morgens zum Hbf zu fahren, aber du.. das hätte sie in der Tat wissen können. Wann kriegst du das Teil denn jetzt eigentlich?
Was Frau Schmitz angeht.. ja klar war sie kein so gutes Beispiel wie die Nonne, aber ich wollte ja auch nur sagen, dass man das eben schon in der allerersten Folge gesehen hat. Wobei du schon Recht hast.. das da im OP-Vorraum war echt ein Gänsehautmoment.. und wieder so viel intensiver als jede Anranze der folgenden 2 Staffeln. *seufz*
Weißt du was? Langsam glaube ich, dass du aus mir nicht nur einen Staffel-1-Freak machen kannst wie du es bist, sondern vielleicht sogar noch einen Apple-Fanatiker. Immerhin bin ich jetzt gewillt, mir ein iPhone zu kaufen, was ich früher immer kategorisch ausgeschlossen hatte. Du hast irgendwie so eine ganz komische Macht über mich. XD
Zum Kapitel: Zugegeben, ich mag einige Lieder von Nelly Furtado.. I'm like a bird gehört jetzt nicht gerade dazu, aber bei Try gings mir tatsächlich echt nur um die Lyrics, die einfach gut gepasst haben.
Na ja, gut, dass der Rüffel gleich am Anfang kam. Das mit dem beleidigt muss ich mir aber noch mal durch den Kopf gehen lassen.. für mich hat sie nämlich schon einen beleidigten Eindruck gemacht.
Zu Marc brauch ich ja eigentlich nichts mehr sagen. Du hast alles gesagt, was gesagt werden muss.
Nur Gretchen.. na ja, dass sie nicht gleich Einspruch erhebt, als er mit Decke und Kissen aufs Sofa will, das war ja beabsichtigt, weil ich sie eben beide allein in getrennten Räumen zeigen wollte.. so, wie du dir ein mögliches Video vorgestellt hast. ^^ Ich wollte eben noch mal Zeit haben, auch ihre Gedanken darzustellen, weil ich den Abend bis Marcs Ankunft ja ausgeblendet habe. Dazu kommt dann auch noch, dass Marc das eben auch durchzieht.. sich im Ernstfall zurückzuziehen, weil er verletzt ist, dass sie das aber wiederum nicht lange erträgt.
Na ja, und den ersten Schritt hat sie nun nicht gemacht, nur weil sie seine Assistenzärztin ist, sondern weil eben sie den Fehler begangen hat. Das hört sich bei dir ja fast nach nem devoten Püppchen an. XD
Ja und zum Schluss.. ja, ach du heilige Scheiße. Du hast das ernsthaft auch genau SO geplant? Ich fasse es nicht. Boah, das tut mir jetzt echt leid. Aber du musst doch deswegen dein Ende nicht umschreiben! Hmm, aber ist schon.. faszinierend und unheimlich zugleich. Krass. Das ist irgendwie total beängstigend, aber irgendwie auch total schön. Ich hatte ja nun echt sehnlichst deinen Kommentar zur Verlobung abgewartet, weil wir ja schon öfter drüber gesprochen haben.. aber DAS hätte ich niemals erwartet. XD


@Greta
Ja, die Smileys... haben sehr deutlich gesprochen.
Ich hab es schon oft gesagt und sag es wieder: Mir war Marcs Entwicklung von Anfang an sehr, sehr wichtig und da ihr alle seht, wie er sich verändert hat, bilde ich mir einfach mal ein, dass ich meine Ziele erfolgreich umgesetzt habe.
Aber auch Gretchen sollte sich entwickeln und sie hat etwas geschafft, was du auch angesprochen hast: Sie hat den Streit noch mal mit ein wenig Abstand Revue passieren lassen, damit eben auch Abstand zu ihrem eigenen Verhalten gewonnen und gemerkt, dass sie falsch gehandelt hat, Marc im Gegensatz dazu aber immer versucht hat, einen Schritt auf sie zuzugehen und ihr zu erklären, dass sie einen Fehler begangen hat. Daher hatte sie dann eben auch die Einsicht und konnte über ihren Schatten springen.
Zum Antrag kann ich nur sagen: Freuuuuuuuut miiiiiiiiich!!! Ehrlich, ich hab mich SO wahnsinnig über dein Lob gefreut!! Unglaublich.


@(Angst)-Haase
Du, Süße, kannst du vielleicht ein paar von den Unterstrichen löschen? Das zieht mir das ganze Forum auseinander und ich muss immer von links nach rechts scrollen.
Tja, und auch dich habe ich voll erwischt mit der Überraschung.
Ich finde irgendwie gar nicht die richtigen Worte, mich anständig zu bedanken. Bin einfach nur total geplättet und glücklich über so viel Lob!

Saahnee* Offline

Praktikant:

Beiträge: 48

15.10.2011 18:26
#1172 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

so...:) hab den neuen teil grad wieder gelesen :) super ehrlich :D
der heiratsantrag war einfach perfekt, so unglaublich spontan <3
wie marc mit gretchen umgeht, finde ich total süß und trotzdem bleibt er in deiner geschichte auch irgendwie noch der MARC MEIER =)
perfekt,perfekt,perfekt^^

Hassi1 Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.331

15.10.2011 18:40
#1173 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo Amira!

Gretchen darf also von der Verlobung noch nichts im KH erzählen, sonst weiß es Franz, na gut, da kann ich Marc verstehen, dass er mit ihr am Samstag zu den Eltern Haase fahren will und es dann sagen will.

Dass Gretchen Marc beobachtet beim Umziehen, einfach super, welche Frau würde da nicht glotzen, bei so einem Prachtexemplar von Mann und wenn Gretchen nur die Rückenansicht gesehen hat und Marcs Spruch, war typisch für ihn.

Kaum sind Martchen beschäftigt, muss Mehdi stören.

So und jetzt haben die Zwei es Mehdi erzählt, hoffentlich hält der auch wirklich seinen Mund und sagt nichts.

Marc hat also die Verlobungsringe in Auftrag gegeben, dass sich Gretchen darüber freut, ist verständlich und jetzt ist Mehdi wieder weg, dann kann es weiter gehen wo Martchen vorhin unterbrochen wurden.

Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird und mich schon auf dass nächste Kapitel.

Liebe Grüße
Miriam

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

15.10.2011 19:09
#1174 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hey Amira!!!!

Wow, Mädel ich bin echt baff!!! Das war einfach der HammerImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic!!!

Aber fangen wir mal von vorne an!

Oh je der Streit ging also in die Zweite Runde! Irgendwie war das voraus zusehen! Beide pflegen auch zu gerne ihren Stur kopf als irgendwelche Fehler zuzugeben!

Aber eine Aussicht auf eine getrennte Nacht löst schon einiges aus! Ich fand es ganz gut dass die Initiative von Gretchen kam und sie sich gegenseitig für ihr Verhalten entschuldigt haben! Denn meiner Meinung Nach haben beide Fehler gemacht!

Ja und dann, ist Aza kurzeitig das Herz steh geblieben! Marc hat Gretchen tatsächlich gefragt ob sie ihn heiraten will!
Ganz ehrlich das hätte ich nie und nimmer erwartet! Aber genauso hab ich mir das vorgestellt, denn das hat für mich viel mehr Romantik und Gefühl ausgestrahlt als ein Dinner im Kerzenschein! Das war einfach nur schönImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic!!!!!!!
Ganz ehrlich das hast du wunderbar geschrieben!!! Hut ab!

So weiter geht’s!!!

Hihi Gretchen Haase schwebt auf Wolke Sieben! Es ist ja zu schön um wahr zu sein! Aber es ist es und ich freu mich so wahnsinnig!
Auch der Entschluss, es noch niemanden zu sagen bevor Gretchen Eltern davon wissen find ich sehr gut! Ich denke der Professor wäre durchaus verärgert, wenn er von der Verlobung seiner Tochter durch den Flur funk erfahren wurde. Was mich sehr überrascht hat ist das die Idee von Marc kam und noch mehr baff war ich über die Tatsache, dass Marc die Ringe bereits bestellt hat! Das sagt ja wohl schon alles! Er hat das Ganze geplant! Mein Gott der Mann ist echt gut!

Und Mehdi? Er weiß es jetzt auch! Also ich hab ihm die „Ich freu mich für euch „ Nummer nicht ganz abgekauft! Ich glaube er hängt noch an Gretchen und es hat ihn schon ein bisschen getroffen. Aber da muss er jetzt durch!
Nun ja vielleicht irre ich mich ja auch!

Und Marc? Schadenfreude ist die schönste Freude, ne?

Oh man, ich krieg gar nicht genug davon! Also liebes ganz schnell weiter! Ich freu mich!

Liebe Grüße
Aza

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

15.10.2011 21:32
#1175 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Wunderschöner Teil!!!!

Seiten 1 | ... 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | ... 55
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz