Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.359 Antworten
und wurde 32.955 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | ... 55
Pippi Langstrumpf Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 970

27.08.2011 23:21
#751 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

NEIN NEIN NEIN, das ist einfach total gemein!
(aber eigentlich ist der Teil toll!)
In freudiger Erwartung auf morgen sage ich einfach mal gute Nacht,
Pippi

manney Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 876

28.08.2011 00:16
#752 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Wan Shang Hao Amira... (chinesisch, es passt zum Geschmack, den ich Mund habe XD)

Kapitel 65:

darf ich sagen, dass ich mir fast schon gedacht habe, dass du dir einen solchen tiefgründigen Film aussuchst? Und gleich hinterher schieben, dass ich mich partout gewehrt habe mit meinem freund in diesem Film zu gehen, weil so weltoffen und aufgeschlossen ich auch bin, der Trailer und auch die Inhaltsangabe schienen mir... nun... nicht sehr spannend @____@ und nun kommst du fast neun Monate später mit selben film X) er verfolgt mich!
Doch... der Film ist Nebensache, auch wenn ich mir wirklich: WIRKLICH gewünscht hätte sie wäre in Rapunzel gegangen X) LöL
Ich habe in meinem letzten Kommentar ja geschrieben, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass du mich/uns - die Leser - absolut überrumpelst - flachst.
Amira *spannungspause* es ist dir natürlich nicht... *noch mehr Dramatik* nur gelungen, nein, es waren Präzisionssätze, die genau geschnitten haben, wo man es wollte: Ganz tief in einem jeden Frauenherz: Wer will denn schon geflachst werden, wenn er von Liebe Lust und Triebverhalten von Charakteren in einer Geschichte vor seinem Laptop sitzt und die ganze Zeit so dermaßen vor sich hin grinst, dass die eigene Mutter fragt: "Was denn? Hast du (schon wieder) im Lotto gewonnen!"
Ja, ich habe gegrinst, ich habe gelacht, ich habe mich wie ein kleines Kind, das auf einem Kinderkarussell sitzt, gefreut, was du geschrieben hast. Nein, gefreut ist vielleicht noch untertieben: ich habe das Gefühl, was deine direkt in meinem Kopf zu Bildern umgewandelten Worte, geliebt. So muss das sein, und nicht anders. Und es passt vielleicht auch dazu, dass ich gerade Frankie-Boy höre mit "My Way"...
Ja, es ist dein Weg, deine Geschichte abermals den richtigen Anstoß für etwas wunderbar Großartiges, nahezu atemberaubend Schönes werden zu lassen.
Gott, ich höre mich leider nicht nur an, wie ein Groupie (ich bleib auch sicher nicht zum Frühstück XD), nein, ich bin es!
Doch man möchte ja die Einzelheiten erfahren, warum ich dieses Kapitel so... *hach* finde, nicht?:
Das süße, dümmliche, naive Gretchen hat also noch nie etwas von Online-Karten gehört, geschweige denn den Aufwand erfahren, dass ein Mann schon am nachmittag die Karten gekauft hat. Ja, das liebe Margarethe macht ein richtiges Date aus - nicht sieben Jahre neben Peter herleben, oder mit Mehdi zum Balett gehen wollen, und der dann flennt... oder wer will denn auch in einem Jet fliegen, wenn der Mann nichts weiter tun muss, als mit der Hand zu schnipsen. Nein. Marc Meier hat sich ins Zeug gelegt und hat Karten vorab schon gekauft! Und nicht nur irgendwelche Karten, sondern ein Pärchensitz (als Single immer wieder missbilligend anzustarren, weil man so gern auch jemanden zum Knuddeln hätte XD) Marc Meier, also nicht nur der Vorreiter des Richtig-Machens, sondern auch gleich ein Weitdenker, der für alle Eventualitäten vorausplant? Ja,... und genau das macht seinen Charakter ja auch so aus, er ist in allem was er tut ein Genie, weshalb sollte es, wenn es um die Frau geht, die er unbedingt halten und beeindrucken will, nicht auch dort so sein? Fantastisch umgesetzte Szenen, in die ich mich reinsetzen hätte können (um ehrlich zu sein, ich sitzt drin!)
Dass Gretchen natürlich wieder nichts essen will, weil er ja zahlt... sie will ihn noch immer nicht überfordern! Ja, *hust* ohne hier meine eigene Worte loben zu wollen: Kritik hilft ja manchmal doch was X) denn Gretchen war gut... nein sie war nicht gut, sie war fantastisch. Bodenständig, zurückhaltend, obwohl Marc sie im Saal an seine Seite gezogen hatte und den Arm um ihre Schulter gelegt hatte, wagte sie erst nach unzähligen zehrenden Minuten, sich an ihn zu schmiegen! Hervorragend! Himmlisch! Herzzerreißend!
Dass Marc dies dann sogar mit einem wirklich heißen Zungenspiel belohnt, war... uh,... ich mag ja diese furchtbaren aussagen nicht in den Smilies, von wegen "aber der Kuss- toll"... nur, es würde passen. Die Stimmung passte zum drängenden Entgegenkommen beider Seiten und natürlich kommt dann, wenn es gerade fast am schönsten ist, eine blöde Anranze von der Seite (das war dann wohl ich, die da vor Neid zerfressen auch mal wieder... *hust* XD). Sie war stimmig, und es war notwendig. Doch vielleicht sollte ich noch mal dazu weiter ausholen: ICH LIEBE DIE ZEILE: "get a room" in englisch! Ich liebe sie, und ausgerechnet du verwendest sie! Pat und Patterchen, Haseee, ich kanns nicht anders erklären.
So, notwendig, um beim Thema zu bleiben, weil Marc bemerkt, dass das wirklich nicht sein müsste andere Menschen Neid vorzuwerfen (auch wenn sie es wirklich sind) wenn er eine Wohnung hat, ein Bett was gewärmt werden will und man es so viel intimer gestalten könnte! Ja, also die rein logische Erkenntnis, man verlässt auf schnellstem Wege das Kino, raus ins Auto, auf dem schnellsten Weg zur Wohnung, die Fahrt nicht ungenutzt lassen, sie heiß zu machen und ihren Oberschenkel berühren. Amira! Nein! Du hast es geschafft, dieses schnelle, nicht warten können, weil man jemanden so sehr will dass es fast schon wehtut! Fantastisch, und dann natürlich noch dieser wunderbare Oberarzt-Ton, ihr Handy auszumachen, damit er niemanden umbringen muss, wenn sie jemand anruft (was besten Fall Bärbel gewesen wäre, und Gretchen ihn nie wieder sehen wollen würde, wenn er ihrer Mutter wirklich Harm antun würde, nech?
Ja, das ist es! Und vor drei zwei Tagen (Gott sind es erst zwei Tage?) hat mich Geld in diesen ekstatischen Zustand gebracht, heute darf ich dir sagen, dass du mit diesem drängen von beiden wirklich gezeigt hast, was für ein Schreibtalent in dir steckt und allen voran, wie gut du deine eigenen Kreationen an Charakter und die der Serie zusammengefügt hast: ja, Amira, ja! Du hast mich heute nicht nur in die Stratosphäre geschossen, nein ich will meinen noch viel weiter bis in die Exosphäre! Es stimmte einfach alles. Und nicht zuletzt für dieses wunderbare umschreiben von beiden Seiten, weil sie wie kleine Kinder die Zeit allerliebst nicht abwarten können, ist dieses Kapitel von allen bisherigen (auch wenn Kapitel schon gut waren) nicht nur am nähten dran, Realität (Serie) und Fiktion (deine deine Geschichte) so umzusetzen, wo ich mir denke: Wow, das ist so gut, das müsste eigentlich man nachgedreht werden, sondern gleichzeitig auch zu meinem bisher liebsten Kapitel geworden ist! Danke für diese Unterhaltung. Ich ziehe meinen Schlapphut, den ich gerade nicht zur Hand habe!

dad
lg
manney

so redet kein geschlagenes Kind!

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

28.08.2011 10:45
#753 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Puh Amira,

also mir ist ja jetzt mal extremst warm geworden, beim Lesen Deines letzten Teils.
Holla, die Waldfee! Also ich glaube, ich hätte nicht mal die Werbung neben Marc durchgehalten.
Nur wäre ich da diejenige gewesen, die die Initiative ergriffen hätte.
Warum wehrt sich Gretchen eigentlich erst?! Hallo ?! Sie hat den Guten nach Berlin zurückverfrachtet
(mit aller Gewalt wohlgemerkt!),hat sie jetzt etwa wieder Angst als Affäre für ihn zu enden?
Gut, Marc ist jetzt nicht unbedingt ein Romeo, aber ich denke schon, dass er deutlich gemacht hat,
dass er sie "mag".

Erst habe ich ja gedacht, dass Mehdi Marc verarscht hat mit dem Film. Und am Ende landen sie in einer
mongolischen Dokumentation mit Untertitel über Kamelmilch. Wäre bei den Beiden aber auch egal gewesen,
in dieser aufgeheitzten Situation. Aber das du ausgerechnet "Drei" gewählt hast, fand ich lustig.
Außgerechnet die Konkurrenz zu "Vincent will meer" beim Deutschen Filmpreis! Klar, dass Marc den Film keines
Blickes würdigt und sich stattdessen an Gretchen ranmacht. Das war Protest! Ich hätte den Film
aber auch gerne noch gesehen. Ich habe ihn damals leider verpaßt. Was mich auch noch interessiert hätte, ist,
ob Marc das schon von vorneherein geplant hat, oder ob es ein plötzliches Auflodern der Flamme war.
Der war ja plötzlich ganz außer sich.

Dann freue ich mich jetzt erstmal auf den nächsten Teil. *räusper* Falls er FSK 18 sein sollte, du weißt ja,
wo du es hinschicken sollst.

Viele Grüße

Sana

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

28.08.2011 11:43
#754 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

!!!

Ach Herrlich...irgendwie habe ich mir deren Kinobesuch genau so vorgestellt: sprich wildes rumgeknutsche und Nachprogramm bei ihm zuhause.... Da ist doch der Film scheissegal...Haette auch irgendsoeiner mit Untertietel versehnener auslaendischer Landschaftfilm sein koennen...Mal erlich: was intersiert ihr schon der Film wenn MARC MEIER neben ihr sitz? JEDE Frau kann das Nachvollziehen!!! Soso Paerchensitz!!! Ach der ist so...Image and video hosting by TinyPic!! Kein wunder das sie den Film vorzeitig abgebrochen haben!! Ich muss schon sagen, du hoerst immer wenn es am schoensten ist auf .... Ach wie soll ich es bloss aushalten.... Hofentlich mit einem schoenen FSK 18 Teil.... Immer her damit!!!

So freu mich auf mehr und bis dahin lg Greta

Shorty <3 Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 864

28.08.2011 12:10
#755 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Huhu Amira,
Oh und ob mir der Kinobesuch gefallen hat
Pärchensitz usw ..
Aber gemeckere gibt's trotzdem :
Warum um Himmelswillen hörst du ausgerechnet an der Stelle auf ?
Och, jetzt muss ich schon wieder so lange warten
Naja ändert ja eh nix
Ähm wo war ich achso ja Kinobesuch.
Wieso versucht Gretchen sich auf den Film zu konzentrieren ?
Gelingt ihr doch eh' nicht, weil ein gewisser Marc Meier wirklich sehr nah neben ihr sitzt
War also reinste Zeitverschwendung dieser Kinobesuch
Nein, Spaß war schon eine schöne Idee von unserem Gefühlskrüppel, auch wenn er von Anfang an andere Absichten gehabt hat als Gretchen
Jetzt bin ich aber wirklich mal gespannt, wie das Nachspiel aussieht
Und keine Panik, die Badriantropfen stehen schon Griffbereit, gib uns also ruhig die geballte Portion Martchen

P.S. Der Film "Drei" sagt mir was, war der nicht von Tom Tykwer ???

Glg. Shorty

Isa Offline

Student:


Beiträge: 586

28.08.2011 13:28
#756 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo
Na das nenn ich mal einen Kinobesuch Image and video hosting by TinyPic
Gretchen versucht sich auf den Film zu konzentrieren und Marc versucht sie zu vernaschen
Na nur blöd, dass die zwei im Kino sind und dem entsprechend nicht alleine
Aber finde ich fies von dir an dieser Stelle auf zu hören
Nun gut ist ja nicht das erst Mal also gewöhne ich mich langsam daran
GLG Isa

schneeflocke Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 185

28.08.2011 16:51
#757 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten


Erst einmal zu deinem Kommentar: Natürlich war ich dort Ich war ja vorher noch nie in Paris und hab deswegen jede Empfehlung angenommen! Und jaaa ich kenn Vapiano allerdings, lass da regelmäßig mein Geld liegen Es ist einfach toll! Ich liebe alles dort aber die größte Sünde ist immer noch "Death by Chocolate"Image and video hosting by TinyPic

So, aber nun mal zum neuen Teil..ich muss sagen, er hat meine Erwartungen vollkommen übertroffen! Ich dachte eher so an kleine Annäherungsversuche und einem Kuss nach dem Kino/auf dem Weg nach Hause. Aber du hast es ja gleich richtig krachen lassen
Gretchen kam mir zu Beginn irgendwie vor, als wär sie noch nie in einem Kino gewesen Und dass Marc extra schon Karten gekauft hat find ich totals süß! Naja, ohne Hintergedanken hat er das ja nicht getan
Und dann hast du (Mehdi) "Drei" für sie ausgewählt..fand ich sehr lustig, nachdem der Herr Tykwer seine Enttäuschung beim Deutschen Filmpreis ja nicht verbergen konnte, als Vincent will Meer seinen Film geschlagen hat! Feiner Schachzug von dir, falls du das so beabsichtigt hast
Tja und dann legt Marc Meier Hand an Kein Wunder, dass Gretchen sich nicht auf den Film konzentrieren kann und will! Aber wer würde das schon, wenn neben einem im dunklen Kino sitzt?!
Naja, das Ganze artet dann schon ein wenig aus, sodass Marc die anderen Kinobesucher sowie sich und Gretchen schließlich rettet Was ist er doch für ein rücksichtsvoller Mensch
Mir hat das Kapitel gut gefallen, obwohl ich am Anfang ein bisschen überrumpelt war. Wahrscheinlich weil ich von mehr Zurückhaltung und Romantik ausgegangen bin, wobei das hier ja dann eher mehr Überstürzung und Leidenschaft war. Aber trotzdem ein toller Teil
Und weil das wirklich ein fieser Cliffhanger war, bin ich jetzt schon total gespannt auf das nächste Kapitel
Liebe Grüße

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

28.08.2011 17:33
#758 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hey Liebes!

Na haben wir wieder ausgiebig gefrühstückt??? Ja du hast ja recht Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages! Aber pass auf nicht dass du am Ende mit einer roten Nase und Locken aufwachst, ne!

So weiter geht’s!

Äh ja, so was in der Art hab ich mir schon gedacht! Ein sehr interessanter Kinobesuch! Der Film hat den beiden nicht die BOHNE interessiert! War ja auch klar das sie es nicht lange aushalten, die Sehnsucht ist eben stärkerImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic!

Oh beinah hätte ich es vergessen!


Fiiiiiieser, fieser Cliffhanger.
..............!

Siehe oben!


Loooooooooooooos weiter, warte schon sehsüchtig!

Liebe Grüße
Aza

veru Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.584

28.08.2011 17:52
#759 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hi Amira,

jetzt geht Marc aber ran. Der Teil war sooooooooooooo Image and video hosting by TinyPic.
aber das ist echt ein richtig fieser Cliffhanger!
schreib ganz schnell weiter.
und bitte ein ganz ganz langen teil

gglg
Verena

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

28.08.2011 18:22
#760 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

@Hassi1
Och, ich bin mir relativ sicher, dass Gretchen Gefallen an Marcs restlicher Abendplanung findet.
Aber der Film hat ja eh keine Rolle gespielt, von daher nicht schlimm, dass du nichts davon gehört hast.


@Jana55
Ich hoffe, dein Urlaub war schön! Und ja, Marc hat das Tempo deutlich angezogen, aber Gretchen wird schon noch mitkommen.


@Bianka700
Vielen Dank, für Lob bin ich immer empfänglich. Aber ich muss an der Stelle meine Charaktere verteidigen: Sie sollen ja nicht mehr 1:1 so sein wie in der dritten Staffel, dann wären die bisherigen 65 Kapitel ja umsonst gewesen. Sie sollen sich weiterentwickeln und das zieht eben auch immer eine Veränderung mit sich. Aber schön, dass es dir gut gefallen hat!


@Gretchen&Marc Fan95
Oh, wow, vielen Dank! Freut mich echt total, dass dir die Geschichte gefällt!
Uhm, joa, könnte schon sein, dass wir die momentane Richtung noch eine Weile verfolgen.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Interview zwar gelesen, es aber wieder total vergessen hatte. Muss mich aber unterbewusst bei der Entscheidung beeinflusst haben.


@DD-Forever
Danke, Liebes! Marc will Gretchen nicht nur nahe sein, er wird es auch.


@Schneewittchen
An irgendeiner Stelle musste ich das Kapitel ja beenden.
Gretchen hat sich ja dann auch drauf eingelassen, aber das erste "Date" war eben doch sehr zurückhaltend und in der Woche danach hat Marc ja auch keinen Vorstoß gemacht. Sie war sich eben nicht sicher, was sie an dem Abend erwarten würde. Aber lange widerstehen geht eben auch nicht.


@Pippi Langstrumpf
Eigentlichist der Teil toll. Super, vielen Dank! Na hoffentlich wirds heute besser, du.


@manney
Ja, hmm, wir haben ja schon zu genüge drüber gesprochen. Nur noch so viel: Ich kanns echt kaum glauben. Ich wollte eigentlich unbedingt die Frau "get a room" sagen lassen, dachte mir aber, es wär etwas weit hergeholt, wenn sie auf englisch reden würde. Wobei die "computer says no"-Sache auch nicht wirklich realistisch, aber lustig war. Na ja, du hast dich auch so gefreut, dann ist ja okay. XD


@Sana
Haha, bei den aktuellen Temperaturen ist es ja vielleicht gar nicht so schlecht, wenn ich dir wieder einheize.
Gretchen wehrt sich ja nicht wirklich, sie ist nur zurückhaltend und vorsichtig. Das gemeinsame Essen die Woche zuvor war ja auch sehr verhalten, die ganze Arbeitswoche danach hat Marc nichts weiter gemacht und plötzlich entflammt die Leidenschaft in ihm. Da war sie eben erst mal vorsichtig, aber lange konnte sie das dann natürlich auch nicht durchhalten, weil sie ihn eben auch will und weiß, dass er sich Mühe um sie gibt.
Boah, das wär echt voll gemein gewesen von Mehdi. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Marc freiwillig in einen Dokufilm gegangen wäre. Und hey, Vincent will Meer steht außer Konkurrenz, auch wenn hinter Drei der Name Tom Tykwer steht. Ist mir total egal!
Äh... ich denke, man kann schon ausgehen, dass Marc einen solchen Verlauf für den Abend im Sinn hatte. Immerhin hat er sich ein Kino ausgesucht, dass in der Nähe seiner Wohnung ist. Aber wie kommst du auf die Idee, es gäbe wieder einen FSK18-Teil? Ich hätte schon was geschrieben, aber der letzte war schon eine große Überwindung für mich. Frag Kate und Azadeh, wie ich mich bei meiner ersten Geschichte dagegen gesträubt habe.


@Greta
Ganz genau.. jeder Film gerät in Vergessenheit, wenn Marc Meier neben einem sitzt und fummeln will.
Na man sagt doch, dass man aufhören soll, wenns am schönsten ist. Kann ja gleich "Ende" unter die Geschichte schreiben.


@Shorty
Na ja, dafür hattest du was, auf das du dich heute freuen konntest.
Gretchens Versuche, sich auf den Film zu konzentrieren, waren eben ein letztes Aufbegehren gegen die Angriffe ihres Oberarztes. Aber... Mission Impossible!
Oh oh, aber bitte nicht übertreiben mit dem Baldrian, ja?!
Japs, Drei ist der Film von Tom Tykwer, der gegen Vincent will Meer abgestunken hat.


@Isa
Haha, es geht ja heute weiter un zwar nahtlos, ohne Zeitsprung.


@schneeflocke
Hehe, na ja, es geht hier immerhin noch um Marc Meier. Einen Nachmittag konnte er sich und sein Verlangen bremsen, aber lange funktioniert das eben nicht.
Oooh, das wusste ich gar nicht. Inwiefern hat der Tykwer seine Enttäuschung denn gezeigt? Das würd mich jetzt mal interessieren. Ich hatte die Verleihung damals nicht gesehen, nur halt hinterher nachgeschaut, dass der Flo auch WIRKLICH die Preise eingeheimst hat. Hat er ja schließlich von allen am meisten verdient.
Die Romantik wird schon noch wiederkommen, aber jetzt ist es eben so lange her, dass die beiden sich so nahe waren, und da fand ich es nachvollziehbar, wenn sie nun, sobald einer den ersten Schritt macht, nicht länger warten können. Immerhin wissen sie, wie sehr sie den Anderen wollen.


@Azadeh
HA-HA!
Hab doch mal Geduld, du mit deinem Temperament!


@veru
Keine Sorge, es geht weiter! Äh, der neue Teil hat 1.058 Wörter. Lang genug?

Krümelchen Offline

Student:


Beiträge: 548

28.08.2011 18:32
#761 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Erster, weil Letzter.
(Mehr dazu gleich ... Platz schon mal gesichert.)

edit :
So, dann wollen wir mal. Also erstmal: Jetzt warst du doch zu schnell. Ich wollte dir eigentlich noch einen Kommi fürs letzte Kapitel schreiben, aber du warst jetzt zu schnell für mich. Aber das ist ganz gut so. Konnte ich doch gleich den Fortgang des Abends mit lesen. Fein.

Also, erstmal zu deiner Frage: Nö, ich hätte doch an einen anderen Film gedacht. Ich werde jetzt aber mal nicht verraten, welchen, vielleicht brauch ich den selber noch mal, man weiß es nicht. Der Kinoabend war schön ... wer will nicht mal so was erleben? Noch dazu mit Marc Meier - knutschend im Kino, während ein Film läuft, für den ER nach Beratung durch den besten Freund, frühzeitig Karten gekauft UND einen Pärcheensitz reserviert hat, obwohl er Film ja eigentlich eh total unwichtig ist, weil wenn man sich schon nen Pärchensitz teilt, dann ist das eigentliche Ziel doch eh nur ne Knutscherei mit seiner Liebsten. Also wäre rein theoretisch der Film ja sowas von egal gewesen. Aber dass sie dann einfach mitten im Film rausstürmen ... tz tz tz ... warum dann erst teure Kinokarten kaufen? ... obwohl, eigentlich kann ich es ja verstehen, die Sehnsucht nacheinander ist einfach so groß, dass sie nicht mehr warten können ... wollen. Dann gibt es nur die eine Variante: Raus und ab.

So, damit wären wir beim aktuellen Kapitel.
Und kaum, dass Gretchen mitbekommt, wie ihr geschieht, landen beide auch schon auf dem Bett ... anhand der Spur ihrer Kleidung können sie ja am nächsten alles zurückverfolgen, sollten sie sich fragen, welchen Weg sie genommen haben. Und dann lassen sie ihrer Sehnsucht freien Lauf. Die Sehnsucht der langen Wochen seit Berlin und natürlich die Sehnsucht der langen Woche, die seit Marcs Rückkehr vergangen ist.

Und das Erwachen: Hach (Mehr möchte ich dazu nicht sagen) ... ich glaube es einfach immer noch nicht, dass die beiden es schaffen nebeneinander aufzuwachen. Und vor allem, dass er sie bittet, zu bleiben.

Zitat
Endlich hatte er sie wieder bei sich, war der vorherrschende Gedanke.

Und wenn er es endlich mal nicht vermasselt, dann wird das auch immer so bleiben.


And the Rhett-Buttler-Gedächtnispreis goes to ... Krümelchen

Shorty <3 Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 864

28.08.2011 19:25
#762 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Huhu Amira,
Ach wusste ich's doch, mir kam der Film wirklich so bekannt vor & das er gegen VwM "verloren" hat, tut mir ja irgendwie nicht leid
Es ist zwar ein klasse Film wie ich gehört hab, ich selber war nicht drin, aber gegen Florian hat er halt keine Chance

Soo ähh,
Also meine Baldriantropfen waren nicht notwendig, es war zwar schön aber nicht so heiß wie in HD
Aber es freut mich ungemein, dass er es endlich zulässt sich in Berlin heimisch zu fühlen vorallem bei und mit Gretchen.
Ausserdem fängt er an, sich an Gretchen zu gewöhnen, immerhin will er das sie bleibt Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic
Und er weicht ihr nicht aus bei ihren Fragen, die ich wirklich verstehen kann, weil er ja immer noch nicht gesagt hat was Sache ist
Aber kommt Zeit kommt .. ein Meierischen Liebesgständnis.
Das hoffe ich mal ..
Das war echt ein schönes Nachspiel und ein galaktisches Aufwachen

Ich will mehr

Glg. Shorty

Hassi1 Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.331

28.08.2011 19:38
#763 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo Amira!

Dass war klar, dass der Meier nur das Eine wollte mit GretchenImage and video hosting by TinyPic und das Aufwachen war einfach süß.Image and video hosting by TinyPic
Wunderschön, dass Marc zugegeben hat, dass Gretchen bei ihm bleiben soll, ach ja und dass er ihre Fragen einfach so beantwortet hat, wahnsinn.
Mal sehen ob Marc es irgendwann auch schaffen wird Gretchen die drei Worte zu sagen.
Aber erstmal warten wir ab wie es bei den Beiden weiter gehen wird.

mich schon wenn es den nächsten Teil gibt.

Liebe Grüße
Miriam

manney Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 876

28.08.2011 19:57
#764 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Aloha Amira!

Kapitel 66:
Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an
Mit 66 Jahren, da hat man Spaß daran
Mit 66 Jahren, da kommt man erst in Schuss
Mit 66 Jahren, ist noch lang noch nicht Schluss
Ich kauf' mir ein Motorrad
und einen Lederdress
und fege durch die Gegend
mit 110 PS

Argh! You are impossible!
Es ist ja schon frustrierend, wenn jemand wie Gretchen (für-mich-gibt-es-da-keinen-Unterschied-Gretchen) nicht nur den feschesten Menschen abbekommt, nein, der auch gleich für sage und schreibe drei Mal kann! Mit 30. Das schaffen noch nicht mal durchtrainierte Mid-Zwanziger am Abend! Aber da sieht man einfach wie gut Marc Meier auf seine Gesundheit und auf seine Potenz achtet, obwohl er nebenher noch raucht!
Ich muss zugeben, dass obwohl sie wirklich atemberaubend gut beschriebenen Sex hatten, dass mir diese Hetze aus dem letzten Kapitel noch mehr zu wenig war, obwohl es der richtige Ansatz war und es in sich stimmig von Statten ging. Es war gut, aber eben nicht so gut, wie in Kapitel 65 beschrieben. Warum? Es ging natürlich alles schnell, der Weg in seine Wohnung, der Sex an sich und auch diese drängenden Gedanken endlich "angekommen" zu sein, wenn auch nur "in Berlin" waren hervorragend, doch vielleicht wäre es noch ein bisschen besser en Detail gewesen. Nicht unbedingt der Sex, sondern wie drängend beide sich bemühen den anderen so oft und so lange wie möglich zu berühren.
Wobei die Anspielung auf Gretchens kurze "Krallen" echt genial war. damit hast du allen noch mal erklärt dass du als Ärztin nüschts mit deinen Nägeln anstellen kannst X)
Doch der Sex war ja im Kapitel eigentlich auch nur nebensächlich. Sex ist schön und gut, und ja vermutlich wird es noch eine ganze Weile das A und O für Marc Meier sein, Gretchen in dieses aufgewühlte, zitternde Geschöpf zu verwandeln, welches schweißgebadet unter ihm zu liegen hat, aber er gesteht und ja auch Gretchen ein, mit den Worten am Morgen, dass da was ist, weshalb sie bleiben soll! Ich hab gedacht ich sterbe auf meinem Stuhl. (schlechter Wortwitz!)
Das Aufwachen, das "Erwachen" war wie frischer Regen, der die Luft geklärt hat. Es ist ein Anfang. Es ist der Anfang, von einer wunderschönen Beziehung. Man muss sich am Anfang, wenn man sich "beschnüffelt" (das ist übrigens ein Wort, was meine Mutter ganz oft benutzt) nicht gleich ewige Liebe schwören, oder ihn überhaupt "lieben"... langsam anfangen, aber: anfangen und das ist dieser Sinn des Kapitels, ab jetzt verändern sie sich vielleicht weiter, aber gemeinsam!
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich sogar Gretchen, die ihn schon wieder bedrängen wollte, nachvollziehen konnte, damit sie endlich weiß, ob sich ein Weg mit ihm lohnt oder nicht. Außerdem wie schön kann es sein, sich wissende Blick im Krankenhaus zuzuwerfen, und niemand hat eine Ahnung, was sie bedeuten.
Obwohl, vielleicht macht auch Franz, der ja mitbekommen hat, dass seine Tochter über Nacht nicht zu hause war, und von Bärbel sicher weiß, dass sie mit Marc ausgegangen war, ein öffentliches, ungewolltes Kommentar. Ja, hierzu gibt es schon ziemlich viele Variablen, die man nicht einplanen kann, aber man lässt sich von deinen Worten immer gern überraschen.
Also hier mit 66 Kapitel ein neuer Abschnitt: Das Zusammensein und schauen, wie weit man mit einander kommt.
Es ist dir gelungen dies auf den Punkt mit so einem wunderbaren Hintergrund zu umschreiben, dass dieses Kapitel einfach nur schön war.
Danke!
I was entertained ;)

dad
lg
manney

so redet kein geschlagenes Kind!

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

28.08.2011 20:07
#765 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo Amira,

trotz nicht vorhandener FSK 18 Version, ein sehr romantischer Teil. Aber keine Bange, ich bin auch nicht der Typ, der Liebesszenen ausschreibt. Für mich ist es reizvoller, wenn man seiner Fantasie noch die Freiheit lassen kann.

Besonders getroffen hat mich der Satz: "Ich will, dass du bleibst." Da hat sich Marc ja, romantisch gesehen, um 100 % gesteigert.

Fragt sich jetzt nur, was er bedeutet? (du denkst wahrscheinlich: ist doch klar, was der bedeutet, was will man da noch diskutieren. Aber da irrst du, ganz so einfach ist es nicht.)

1. Version: "Du bleibst hier im Bett". Also entweder bis Marcs Libido nachläßt oder Gretchen körperliche Beschwerden bekommt. Was davon zuerst eintrifft, ist noch ungewiss.

2. Version: "Du bleibst hier", gemeint: "Ich will, dass du bei mir einziehst". Also die enge räumliche Verbindung.

3. Version: "Ich will, dass du bleibst", im spirituellen Sinne. Bleib in meinen Gedanken, im Herzen etc.

4. Version: "Ich will, dass du bleibst", im weiten räumlichen Sinne. Sprich: "Du ziehst in den nächsten beiden Jahren nicht nach Krönland!"

Nun meine liebe Amira,

was davon ist es denn nun?

Die Sana

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

28.08.2011 20:24
#766 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Was für ein wunderschöner Teil, genauso habe ich mir das vorgestellt!Image and video hosting by TinyPic Sie können einfach ihre
Griffel nicht voneinander lassen und das ist herrlich! Wieso das allerdings so lange gedauert hat, er fing
doch Neujahr an und nun ist ja schon wieder Februar.., also das kapiere ich nicht so ganz! Aber gut!

Da gibt es allerdings einen Satz, der mich stutzig macht und irgendwie auch total sauer. Wieso fürchtet Marc
denn um sein Image im Krankenhaus?? Ich dachte er liebt sie und steht auch dazu, wieso hat er dann so irre Gedanken??
Sorry, das verstehe ich nun gar nicht!

Ich will das du bleibst - meine Güte, wie romantisch und auch gleichzeitig so unklar. Ich bin ja nach wie vor
dafür, daß er sie fragt, ob sie bei ihm einzieht - obwohl, was wird wohl sein Image davon halten??

Ich hätte so gerne heute noch einen Teil, ach manno!

______________________________________________

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

28.08.2011 20:49
#767 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

!!!

Ach.....Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic....wieder so ein herrlicher Teil.... ich weiss ich weiss, ich wiederhole mich gerne aber das war so.....Ach...und es macht auch gar nichts das dus diesmal nicht so ins Detail beschrieben hast... (wenn du aber wiedermal Lust dazu haben, ES wiedermal zu tun...du also ich habe nichts dagegen...Image and video hosting by TinyPic) Ich weiss ich weiss du wirst denken.......So anderes Thema...

Und nach einer tollen Nacht, ein noch schoener Morgen! MArc kann so ...Image and video hosting by TinyPic... Ich will, dass du bleibst! Wie schon andere vor mir, muss ich an dieser Stelle loswerden....EIN SCHOENER SATZ HAETTE MARC AN DIESER STELLE NICHT SAGEN KOENNEN!! Also das war auf Meierisch ein LIebesgestaendnis! Oder? Klar er hat es auf seine Art gesagt!! Und ich glaube sie aht es auch so aufgenommen!

Ach ja.....MUSST DU EIGENTLICH IMMER AN DER SCHOENSTEN STELLE AUFHOEREN!!!
Och man wie soll ich es bis Morgen aushalten!!

LG Greta

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

28.08.2011 21:21
#768 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hey du,du, du, arima!

Hm sehr interessant aber noch nicht ganz richtig!

Wie wärs du und ich???

Ach liebes, hab dich ganz doll lieb!

So was haben wir heute??


Äh.. Huiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii hola die Waldfee! Das war ja sehr, sehr, sehr ROMANTISCH und Leidenschaftlich! Endlich ist das passiert wonach sich beide gesehnt haben!
Hach jaImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic!

Und der Morgen danach war wunderschön und etwas witzig weil die Beiden Knalltüten einfach nicht sagen können was sie denken! So ein klärendes Gespräch irgendwann wäre wirklich nicht schlecht!

Und dann sagt er zu ihr er will das sie bleibt! Bei ihm bleibt? Ist das was anderes für „Ich will mit dir Zusammen sein??? Oder gar ein Liebesgeständnis??

Dann würde auch dieser Satz durchaus Sinn machen!!

„Ich denke, wir haben etwas zu feiern, Hasenzahn“ nuschelte er feurig und drückte die blonde Frau wieder in das Laken.


Wirklich große Klasse, liebes ! Will eindeutig mehr davon!

Liebe Grüße
Aza

PS: So, Zeitsprung von 6 Monaten gefällig? Gerne!.....URLAUB GEFÄLLIG???

Pippi Langstrumpf Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 970

28.08.2011 23:33
#769 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo Amira,
na endlich hat die Fangemeinde das bekommen, was sie wollte!
Marc und Gretchen in der Kiste!
Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass diese (ja eher kurze Bettszene) nur Nebensache war. Ist es nicht viel wichtiger zu erwähnen, dass Marc sich da ja ganz schön aus dem Fenster gelehnt hat.
Will der jetzt ne Beziehung oder nur ein Wochenende in der Falle? Beides wäre irgendwie ein Grund zu feiern.
Bin gespannt, liebe Amira,
deine Pippi

Haase Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 675

28.08.2011 23:36
#770 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Wirklich ein ganz schöner Teil, meine Liebe

Marc ist leidenschaftlich und offensichtlich schwer verliebt.
Was mir aber zu denken gibt, ist die Tatsache, dass unser Meierlein sein Image aufrecht erhalten will. Hmmmmm... er will also die Beziehung zu Gretchen nicht an die grosse Glocke hängen, wenn nicht sogar geheim halten. So nicht mein Lieber!
Gretchen wird todtraurig sein, wenn sie ihr Glück mit niemandem teilen darf. Das wird nicht gut gehen

So schön dieser Teil war - ich sehe schwarze Wolken am Horizont...

DD-Forever ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2011 11:36
#771 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Wunder-, wunder-, wunderschön! :-)
Ich kann mich den anderen nur anschließen.
Mach' weiter so! :-)

zwicki Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 252

29.08.2011 14:06
#772 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Hallo Amira!

Ich hatte in den letzten Tagen mal wieder wenig Zeit. Daher hänge ich ein wenig beim kommentieren, sorry!

Der Kinoabend ist genauso verlaufen, wie ich es mir gewünscht habe und ich denke, dass er auch zur vollsten Zufriedenheit von unseren beiden Süßen verlaufen ist, was?
Marc hat sich ja richtig Mühe gegeben, hat Gretchens Anmerkungen bezüglich der Filmauswahl berücksichtigt und auch sonst war er sehr sanft. Diese Seite an Marc mag ich einfach zu gerne, es sind immer echte Highlights wenn diese sanfte Seite die Oberhand über ihn gewinnt. Image and video hosting by TinyPic
Er bittet Gretchen also zu bleiben, wie auch immer er es gemeint hat, es war so ehrlich und so sehr aus seinem Innersten heraus, dass man einfach dahinschmelzen muss!! Image and video hosting by TinyPic Danke, Amira!

Chrisi Offline

Praktikant:

Beiträge: 30

29.08.2011 17:07
#773 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Liebe Amira…

juhuuu, eine rosa Kitschwolke und noch dazu eine, die über zwei Kapitel geht, du weißt ja gar nicht, wie ich mich freue! Das ist doch voll und ganz nach meinem Geschmack! Hui, und mir ist noch etwas warm von den letzten beiden Teilen, die ja nun echt grandios waren, da hat mein kleines Herzchen doch gleich vor lauter Freude Purzelbäume gemacht und ich habe echt sprachlos vorm Monitor gesessen!

Hach, ein durchgeplanter Marc Meier, der Karten im Vorhinein besorgt und sich um Popcorn und Pärchensitz (!) kümmert, ich muss ja gestehen, das einzige, was mich daran gestört hat war, dass ich nicht Gretchen bin… aber sei’s drum. Aber trotzdem gibt’s für Dr. Meier:

Bis auf Mehdi konnte im Krankenhaus keiner etwas ahnen, solange Gretchen Sabine nichts erzählt hatte, also hätte er dort nicht einmal einen Kratzer an seinem Image zu befürchten.

Was soll das denn bitteschön heißen? Ist Gretchen ein Kratzer an seinem Image oder wie? Ich habe da was falsch verstanden, oder? So ein Depp, echt.

Mir hat ja dann wieder gefallen, dass Gretchen nun wirklich auf jedes kleinste Detail wert legt, was ihre „Beziehung“ (?) zu Marc ein Stückchen weiterbringt:

„Das ist unser erster Morgen hier in Berlin. Das ist… schon etwas Anderes als in Heidelberg, meinst du nicht?“
„Klar“ stimmte er zu und winkelte seinen Arm an, um seinen Kopf auf die Hand zu stützen, „es ist eine andere Stadt.“
„Nein, Marc“ entgegnete Gretchen kopfschüttelnd, „es ist nicht nur irgendeine andere Stadt. Berlin ist unsere Heimat und wir sind hier in deiner richtigen Wohnung… das ist doch viel…“
„Viel?“ hakte er nach, als sie zögerte und ihm den Rest vorenthalten wollte.
„Persönlicher? Ernster?“


Typisch Gretchen. Und die Reaktion typisch Marc. Vom Feinsten!

Abschließend würde mich dann noch interessieren, was
„Ich will, dass du bleibst“
bedeuten soll? Soll sie zum Frühstück bleiben? Oder ganz bei ihm, was dem Ganzen doch irgendwie einen Beziehungsstempel aufdrückt?

Ich bin gespannt! Zwei meisterhafte Teile, liebe Amira!
Liebe Grüße,
Chrisi

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

29.08.2011 18:47
#774 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

@Krümelchen
Du und deine Platzreservierungen. Aber hey, du bist diesmal die Nummer 1!
Na ja, hat doch was.. im dunklen Kinosaal erst mal schön die Stimmung anheizen und dann eben doch dahin gehen, wo man ungestört ist.

Zitat

Zitat
Endlich hatte er sie wieder bei sich, war der vorherrschende Gedanke.


Und wenn er es endlich mal nicht vermasselt, dann wird das auch immer so bleiben.



....oder sie für ein Jahr nach Afrika jagt.


@Shorty
Ooh, gut, dass du den Baldrian nicht brauchtest. Mir ist das Zeug irgendwie suspekt.
Klar, die Aussage, dass sie bleiben soll, ist für Marc momentan schon eine große Übrerwindung.. und ihr bei ihren Fragen nicht sofort auszuweichen. Aber obwohl klar ist, was Gretchen für ihn fühlt... sie hat es auch noch nie ausgesprochen. Von daher sind sie auf der gleichen Stufe.


@Hassi1
Genau, Schritt für Schritt. Erst mal das Wochenende rumkriegen.. die Liebeserklärung kann noch ein klein wenig warten.


@manney
Erst mal eine wichtige Frage: Hast du mittlerweile gegessen? Wenn nicht, dann stehst gu gefälligst JETZT SOFORT auf und holst dir was. Und sei es nur eine Birne.
Zum Kommentar: Hab ich dir schon mal gesagt, dass ich es unglaublich süß finde, dass du immer Assoziationen zu den Kapitelnummern findest/finden willst? XD Total niedlich.
Und es war SO klar, dass DU darauf achtest, wie oft die beiden haben... Aber ja, ich denke, Marc (bzw. Mister Fitz) hat eine vorbildliche Kondition. Dass es dir nicht drängend genug war, nehm ich hin. Ich schieb es aber auf das Sanfte in mir. XD Ich hab noch immer vage im Gedächtnis, WIE drängend dein Smut-Kapitel war und ich saß damals fast scon hyperventilierend vor dem PC, weil das für mein zartes Gemüt echt eine Herausforderung war.^^
I still love to entertain you!


@Sana
Meine Liebe, es steckt dir einfach im Blut. Ich könnte nicht nur bei deiner/eurer Geschichte unter den Tisch rutschen vor lachen, nein, deine Kommentare richten das gleiche an. Das war SO gut! Ich bin ja eindeutig für Variante 1, aber das liegt sicher an meiner SM-Ader. Zumal ich die beiden so einschätze, dass Gretchen - so passiv sie im Bett auch versuchen würde zu sein - erschöpft wäre noch LANGE bevor Marcs Libido nachlässt.
Variante 3 hat mich im ersten Moment an Mahatma Gandhi erinnert. Nein, so philosophisch ist Marc Meier nicht veranlagt.


@Schneewittchen
Oh ne, sorry, ich hab das über dem Kapitel von vorgestern korrigiert. Wir sind natürlich noch Mitte Januar. Keine Ahnung, was mich da geritten hat, Anfang Februar zu schreiben.
Uhm, das mit dem Image war eigentlich rückwirkend gemeint.. soll heißen: Niemand außer Mehdi kann etwas darüber wissen, wie Marc um Gretchen in der ersten Woche "geworben" hat.. mit den Dates. Sollte sich also nicht auf das Zukünftige beziehen.
Na ja, das mit dem Einziehen klären wir noch.


@Greta
Hehe, schön, dass es dir so gefallen hat. Und ja, das mit dem an den schönsten Stellen aufhören ist zwanghaft. Und krankhaft. Ich kann einfach nichts dagegen tun.


@Azadeh
Arima.. haha, witzig.
Das mit dem "ich will, dass du bleibst" lass ich erst mal im Raum stehen. Heute gibts einen weiteren Hinweis, wie er das gemeint haben könnte, aber sonst müsst ihr euch erst mal selbst Gedanken machen.
Und ja, danke, du bist so rücksichtsvoll. Ich brauche wirklich Urlaub!


@Pippi Langstrumpf
Soso, die Fangemeinde wollte unbedingt, dass die beiden in der Kiste landen. In welcher denn? Spielzeugkiste? Werkzeugkiste?
Was Marc will, bleibt zunächst das Geheimnis seiner Gehirnwindungen.


@Haase
Danke.
Oh nee, das mit dem Image war nicht so gemeint. Er ist nur froh, dass niemand von den Dates weiß, verstehst du? Welche Mühe er sich gegeben hat, um Gretchen endlich effektiv näher zu kommen. Die Zukunft war damit nicht gemeint.
Aber gut.. wenn du dunkle Wolken haben willst...


@DD-Forever
Dankeeee.


@zwicki
*seufz* Hach ja... Das ist ja das, was Marc Meier auch so attraktiv macht.. dass er eine sanfte Seite hat und die wirklich so schön ist. Image and video hosting by TinyPic
Hach, vielen lieben Dank, Liebes!


@Chrisi
Ooh, dass die Kapitel einen solchen Eindruck auf dich machen.. ich bin ja selbst sprachlos.
Und wer wäre nicht gern Gretchen Haase? Oder alternativ auch Diana Amft, die Flo Fitz ungeniert küssen darf.
Oh nee, das mit dem Image war nicht so gemeint. Er ist nur froh, dass niemand von den Dates weiß, verstehst du? Welche Mühe er sich gegeben hat, um Gretchen endlich effektiv näher zu kommen. Die Zukunft war damit nicht gemeint. (ich habs von meinem Kommi zu Haase kopiert, sonst hätte ich das jetzt das 3. Mal erklärt. )
Na ja, so ganz Beziehung kann man das bisher noch nicht nennen.
Ich will, dass du bleibst... tjaaaa, mal schauen, wie der Doktor Meier das meinte.

Krümelchen Offline

Student:


Beiträge: 548

29.08.2011 18:57
#775 RE: Kommentare zur 2. Story von MarcieMarc Zitat · Antworten

Schnell wieder den ersten Platz sichern

Zitat
Zitat
--------------------------------------------------------------------------------


Zitat
--------------------------------------------------------------------------------
Endlich hatte er sie wieder bei sich, war der vorherrschende Gedanke.
--------------------------------------------------------------------------------


Und wenn er es endlich mal nicht vermasselt, dann wird das auch immer so bleiben.


--------------------------------------------------------------------------------


....oder sie für ein Jahr nach Afrika jagt.

Öh, willst du mir damit irgenetwas sagen???


Erstmal sorry, wollte eigentlich gestern noch kommentieren, nachdem ich ja so mit die erste war, die's lesen durfte, aber nachdem ich gestern meine gesamte Externe Festplatte gelöscht habe, war ich einfach nur noch deprimiert. Bin ich heut immer noch, aber muss ja irgendwei weitergehen.

So, jetzt aber zum aktuellen Kapitel.

Zitat
Stunden später saß Marc auf seinem Sofa im Wohnzimmer und blätterte durch ein hochkarätiges medizinisches Journal, um sich über neueste Erkenntnisse in der Chirurgie zu informieren, während Gretchen über die Länge des Sofas ausgestreckt lag und ihren Kopf auf seinem Schoß gebettet hatte.

Oh, schon der erste Satz ist so ... hach. Ich meine, einfach so mit Marc Meier auf dem Sofa liegen ... hach, wer will das nicht? Ich mag solche Szenen, das zeigt doch schon eine gewisse Vertrautheit. Sie sind sich dabei so nahe. Hach.

Zitat
„Meine Eltern. Was soll ich denn sagen?“
„Hallo?“ schlug er schulterzuckend vor.

Naja, "Hallo" ist doch schon mal ein guter Anfang. Sorry, aber die Szene war einfach nur witzig.

Zitat
„Vielleicht, weil du mal ungestört mit deinem Oberarzt vögeln wolltest?“

Öhm, wurden sie sonst schon mal gestört dabei?

Zitat
Durch die Leitung war ihre Mutter nun etwas lauter zu hören, also konzentrierte sich Gretchen wieder auf das Gespräch. Zu ihrem Leidwesen hatte Bärbel den Namen des Oberarztes verstanden und wollte nun detailliert wissen, wo genau und aus welchem Grund ihre Tochter dort war.
„Ja, ich bin bei Marc, Mama. Wir waren doch gestern im Kino und… ääh, es ist spät geworden, weißt du.“
Marc grinste vergnügt in sich hinein. Dass es spät geworden war, würde er nicht leugnen, nur der Grund war sicher nicht das Kino gewesen.
„Nein, ich bleibe heute bei Marc. Weißt du, er ist doch gerade erst zurück in Berlin und wir… wir wollten mal ein bisschen reden und ich hab versprochen ihm zu helfen, die Wohnung wieder herzurichten. Er hatte doch alles mit nach Heidelberg genommen.“

So, Frau Pinoccio, ich hoffe, ihre lange Nase stößt jetzt nirgendwo dagegen. Also, Gretchen, so viel Lügerei hätt ich dir echt nicht zugetraut. Glaubst du echt, deine Eltern sind so blöd und wissen nicht, WARUM du wohl bei Marc bist. *Hust* deine Eltern sind doch keine kleinen Kinder mehr und die sind schon aufgeklärt. Hach, ich liebe es, wenn Gretchen so verklemmt ist. Gut, natürlich, wenn ich mir überlege, wie Bärbel ist, dann würde ich auch nicht undbedingt mit ihr über Sex reden wollen ... diese Frau ist einfach ZU neugierig und darauf versessen Enkelkinder zu bekommen. Aber blöd ist sie durchaus nicht. Und ich freu mich jetzt schon darauf, wenn Gretchen ihrer Mutter sagt, dass das zwischen ihr und Marc mehr als eine Oberarzt-Assistenzärztin-Beziehung ist. Ob Bärbel dann gleich ein Zimmer für ein Enkelchen in ihrem Haus einrichtet?

Zitat
„Meintest du mit bleiben, dass ich heute bleiben soll oder… länger?“
Der Farbton ihrer Wangen verdunkelte sich ein wenig, was ihm ein Schmunzeln abrang.
„Länger“ flüsterte er sanft und freute sich über das Funkeln ihrer Augen.

Image and video hosting by TinyPic Das war mal wieder eine typische Marc-Liebeserklärung. Aber schön, dass er gleich so offen auf ihre Frage antwortet, ohne lange zu überlegen, was er sagt. Einfach nur schön.

Zitat
„Nein, Mama, ich bleibe noch bei Marc... Ja, tut mir ja leid, aber jetzt ist es eben so. Ich bin erwachsen, Mama.“

Jajaja!!! Sie hat es endlich erkannt. Mensch, Gretchen, auch wenn dich deine Mutter liebt, du bist nicht mehr ihr süßes kleines Mädchen, dass sie beschützen muss. Du bist alt genug um eigene Entscheidungen zu treffen. Ja, das ist so. Gut, dass deine Mutter das jetzt auch mal weiß.

Allerdings finde ich Marcs anschließendes Ablenkungsmanöver ... nun ja ... also, so was macht man eigentlich nicht. Also, einfach die Grete beim Telefonieren mit ihrer Mutter stören , weil man schon wieder Sehnsucht hat ... ... ABER ich will in dem Fall mal nicht so sein.

Zitat
Sie hielt das iPhone hoch, um mit der anderen Hand hinter Marcs Kopf daran zu reichen und das Gespräch zu beenden. Erleichtert seufzte sie, legte das Gerät auf der Arbeitsfläche ab und vergrub eine Hand in seinem Haar, während seine Lippen nun von ihrem Hals hinauf wanderten und ihren Mund verschlossen.

Hm, halt mich für pessimistisch, aber wir sprechen hier von einem Handy mit vielen Knöpfen und nicht von einem Walkie-Talkie mit nur einem Knopf, aber irgendwie trau ich dem Frieden noch nicht so ganz. Ist das Handy auch WIRKLICH aus? Oder hängt Mama Bärbel am anderen Ende und verfolgt das Gespräch und das danach mit? Zuzutrauen wär es ihr ja.

Gretchen, Gretchen, Gretchen! Als ob irgendwer auf die Idee kommen würde, SIE würde sich hochschlafen wollen. Sorry, aber der Gedanke ist sowas von absurd, aber typisch Gretchen. Sie kann einfach nicht anders, dabei hat Marc so recht: Jeder weiß, dass sie in ihn verschossen ist. Und ich denke, auch jeder weiß, dass er genauso in sie verschossen ist, auch wenn er es verstecken will. Aber ich glaube, bis er ihr nicht sagt, dass er sie liebt, wird sie immer wiedder auf solche komischen Gedanken kommen. Das ist halt Gretchen .

So, meine Liebe, jetzt isses ja doch etwas länger geworden. Und ich nenne dir noch meinen heutigen Schlüsselsatz:

"Ich bin erwachsen, Mama."


And the Rhett-Buttler-Gedächtnispreis goes to ... Krümelchen

Seiten 1 | ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | ... 55
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz