Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 628 Antworten
und wurde 20.491 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26
NxJ Offline

Student:


Beiträge: 440

01.08.2011 00:28
#551 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

also Claudia...von meiner Seite bekommst schon mal keine Bratpfanne....ich bin dir mehr als dankbar, dass du es so weiterlaufen lässt, ich hatte schon richtig Bedenken, dass alles irgendwie zu glatt läuft. Bin ich masochistisch veranlagt? nein, bin ich nicht. Aber wenn Gretchen jetzt alles über Bord geschmissen hätte, hätte für mich irgendetwas nicht gestimmt. Man fühlt mit, wie sehr sie Marcs Verhaltten in der Vergangenheit verletzt und sie auch geprägt hat. Sie hat die Ohrfeige erhalten und hat jetzt Bedenken, ihre Zukunft in seine Hände zu legen, das kann ich total nachvollziehen, ist toll geschrieben. Ich fand den Teil sehr emotional und authentisch, einfach alles hat gepasst .......... trotz alledem hoffe ich natürlich letztendlich auf ein Happyend der beiden, aber das ist ja eigentlich auch schon angekündigt, sonst hättest du das 'Vorgezogene' beim Happyend nicht erwähnt, gelle?

Was unsere Seele am schnellsten und am schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen ohne zu vergessen.....A.Schnitzler

Chrisi Offline

Praktikant:

Beiträge: 30

01.08.2011 00:57
#552 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Liebe Claudia,

ich dachte mir, dass ich mich auch bei deiner Story mal als stille Leserin von Beginn an oute, denn ich finde sie einfach grandios! Sowohl was deine außergewöhnliche Art mit Worten zu spielen als auch die Storyline angeht: Sie ist einfach mitreißend und jedes Mal aufs Neue spannend.

Zu deinem neuen Kapitel: Du darfst den Sturzhelm absetzen, also zumindest bei mir . Ich werde davon absehen, dich mit Bratpfannen zu malträtieren, auch wenn der neue Teil mich fast zum heulen gebracht hat.
Aber wie du schon selbst auch schreibst, legst du viel wert darauf, dass deine Geschichte logisch und in sich stimmig ist und zur Logik deiner Geschichte zählt für mich nun mal auch dieses Kapitel. Für mich ist es nur konsequent, dass Gretchen auf ihrem Plan, nach Washington zu gehen beharrt, du begründest das ja auch sehr stimmig:

„Ich liebe dich… so sehr. Doch du bist immer wieder über mich hinweg getrampelt, hast mir mein Herz viel zu oft gebrochen“, fuhr sie fort, während sie den Kampf gegen ihre Tränen verlor. „…und ich weiß nicht, ob ich dir genug vertrauen kann, um es wieder in deine Hände zu legen. Das Risiko ist mir zu hoch."

So wie ich als Leser deiner Geschichte mitgelitten habe, kann ich diese Aussage da nur unterschreiben! Marc hat sie nunmal immer wieder von sich weggestoßen und verletzt, was soll sie denn da bitteschön auch anderes denken, als dass er das auch jederzeit wieder tun könnte? Ich versteh Gretchen absolut.

Sehr schön finde ich übrigens auch, wie du die Frage stellst, wie Marc sich an Gretchens Stelle verhalten würde:

„Für mich war meine Karriere immer das Wichtigste.“
„Eben“, griff sie sein Stichwort auf. „Die Karriere, Marc. Nicht ich.“


Marc hat doch gerade erst für sich realisiert, dass er Gretchen liebt (was uns ja allen schon viel viel eher bewusst war), ist doch klar, dass er sich erst an den Gedanken gewöhnen muss, das es neben seiner Karriere jetzt noch etwas/jemand anderes wichtiges geben kann. Ich glaub, er braucht halt einfach noch etwas Zeit.

Ich freu mich darauf, mehr zu lesen, auch wenn ich es schade finde, dass deine Geschichte bald zuende sein wird, ich werd einfach versuchen, nicht daran zu denken.

Liebe Grüße,
Chrisi

Anni_ Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 971

01.08.2011 11:09
#553 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia

Ich melde mich nach langer Pause auch mal wieder zurück. Ich hatte immer wieder mal weiter gelesen aber zum kommentieren bin ich letztendlich nicht gekommen. Und das hast du mit deiner wunderbaren Story nun wirklich verdient, obwohl ich mir schon denken kann, dass dich hier genügend Mitglieder mit Lob überschütten! Denen kann ich auf jeden Fall nur zustimmern! Denn wenn du eins kannst, dann so viel Leben in deine Geschichte zu stecken, das sie förmlich vor meinem Augen auf einer Leinwand flackert. Ich will immer gar nicht zu Ende lesen, weil dann muss ich immer warten und vorallem jetzt an dieser herzzerreißenden Stelle

Ich hätte nie gedacht, dass Gretchen so viel Kraft hat und daran sieht man nur wieder, dass sie viel stärker und selbstbewusster geworden ist. Sie richtet ihre Entscheidungen endlich mal nach ihrem Leben. Es ist vielleicht nicht leicht, aber für sie ist ein Jahr Abstand immoment vielleicht das Beste.

„…und ich weiß nicht, ob ich dir genug vertrauen kann, um es wieder in deine Hände zu legen. Das Risiko ist mir zu hoch.“


Ich würde sagen, sie hat völlig Recht!
Denn wenn er sie liebt, dann wird es in einem Jahr auch noch tun. Und wenn er auf sie wartet und danach sie ihr gegenüber noch immer so verhält, weiß sie, dass er es ernst meint und dann kann sie ihm vertrauen. Es ist natürlich jetzt gerade nicht leicht, aber trotzdem ist es ein Schritt nach vorne.

Marc war soooo süß Image and video hosting by TinyPic
Auf einmal zeigt er ganz offen seine ganzen Gefühle und ich war so gerührt!
Es fällt Gretchen jetzt noch schwerer zu gehen, aber wenigstens weiß sie nun, was wirklich in ihm vorgeht.


Ich bin schon sooo gespannt wie es weitergeht, liebe Claudia und ich hoffe ich muss nicht allzulange warten!
Das du in letzter Zeit ziemlich gleichmäßig gepostet hast hat mir sehr gefallen

Liebe Grüße, Anni

Anita Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 285

01.08.2011 11:17
#554 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Trauriger Teil, der aber abzusehen war. Trotzdem sehr schön geschrieben. Ich bin gespannt, wie es nun weitergeht. Wird Marc hinterhergehen?

Shorty <3 Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 864

01.08.2011 13:18
#555 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hallo Trillian,
Och Mensch es hat doch alles so schön begonnen mit den beiden & jetzt macht Gretchen so einen Mist.
Ich meine gut ich geb ihr ja recht, Marc hat schon viel Mist verzapft, aber er hat ihr doch gezeigt dass er sie liebt. ( Oder hab nur ich das so interpretiert ? )
Ich hoffe dochmal, dass es nicht so grausam enden wird ??

Hoffentlich kriegen die beiden sich doch noch, denn wir mussten ja nun schon viiiiiiiel zu lange darauf warten.
Von mir gibt es auch keine Bratpfannen, weil es dafür einfach zu schön geschrieben ist.

Ganz liebe Grüße von Shorty

Olivenbaum Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 781

01.08.2011 13:35
#556 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey, der Teil war wieder super geschrieben! Und Gretchen hat vollkommen Recht. Ich finde es richtig gut, dass sie trotzdem geht Marc hat sie so oft verletzt, dass er nun eben auch mit den Konsequenzen leben muss und vielleicht tut ihm etwas Zeit darüber nachzudenken doch auch ganz gut! Gretchens Gegenfrage fand ich auch super!

Ich freu mich schon sehr auf den neuen Teil!!!

krauli Offline

Student:


Beiträge: 493

01.08.2011 14:06
#557 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Du wirst ahnen, was jetzt kommt.
Richtig, aus Ermangelung an genügend Zeit nur ein kurzes "Kommentar'chen" von meiner Seite

Diese Charakterentwicklung war abzusehen und ich muss sagen, großen Respekt, dass Du das durchgezogen hast.
Beide sind ganz wichtige Schritte gegangen und endlich "erwachsen" geworden!

Was hat Konfuzius so schön gesagt:
„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer.“
Ich hoffe ja noch darauf, dass Konfuzius Recht.
Soll heißen, Du hast ja ein Happy End versprochen, also wie könnt das angehen.
Zwei Alternativen spontan von mir
1. "Ein Jahr ohne Dich"

, d.h. ein kleiner Zeitsprung ins nächste Jahr

2. "Love is in the aeroplan"

Ich bin gespannt, was Du dir überlegt hast!

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 10.053

01.08.2011 16:57
#558 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia ,

schön, dass es weitergeht, auch wenn es heißt, dass bald endgültig Schluss sein wird. Aber noch ist es ja nicht soweit und wir konnten einen weiteren brillanten Teil aus Trillians SChreibstube genießen.

Du bleibst deinem Stil treu und lässt Gretchen ihren Weg gehen. Ich habe nichts anderes von dir erwartet. Ich glaube es ja selbst kaum, dass ich das sage, aber um weiterzukommen, muss sie das tun.

„Ich will nicht, dass du gehst“, sagte er stürmisch. Die Art und Weise wie er sprach, offenbarte viel von seinen Gefühlen und spätestens jetzt hätte sie gewusst, wie es um ihn stand.
„Ich weiß…“, flüsterte sie.
„Nicht jetzt, wo ich endlich begriffen habe, wie viel du mir wirklich bedeutest“, murmelte er leise, wandte den Blick ab, so als ob es ihm wehtun würde sie anzusehen.
„Marc, ich muss gehen“, startete sie den Versuch es ihm zu erklären. „Ich kann mich nicht mehr nach dir richten.“


Ich glaube, so offen haben die beiden noch nie voreinander zu ihren Gefühlen gestanden. Image and video hosting by TinyPic

„Ich will nicht gehen, Marc – doch ich kann auch nicht bleiben“, sagte sie heiser. Kurz schloss sie ihre Augen, versuchte die Tränen zu unterdrücken, die in ihr hochstiegen. „Ich liebe dich… so sehr. Doch du bist immer wieder über mich hinweg getrampelt, hast mir mein Herz viel zu oft gebrochen“, fuhr sie fort, während sie den Kampf gegen ihre Tränen verlor. „…und ich weiß nicht, ob ich dir genug vertrauen kann, um es wieder in deine Hände zu legen. Das Risiko ist mir zu hoch.“

Und das ist es eben. Wenn sie jetzt alles wegen ihm aufgibt und es geht dann doch irgendwann schief, was ich nicht hoffe, wird sie es vermutlich bereuen, nicht mutiger gewesen zu sein. Ihr fehlt die Sicherheit, dass Marc wirklich schon soweit für ein Leben an ihrer Seite ist mit all den Konsequenzen (Hochzeit, Haus und Kinder), er hat doch gerade erst herausgefunden, dass er sie liebt. Vielleicht muss wirklich erst einmal jeder seinen eigenen Weg gehen, um am Ende zusammenzufinden, wie Konfuzius so schön sagt (damit verweise ich auf Kraulis Zitat, das es eigentlich ganz schön beschreibt ).

Ich bin wirklich sehr gespannt, was nun passiert.

Liebe Grüße, Anke

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

01.08.2011 18:09
#559 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia,

ich weiß, ich weiß, Asche auf mein Haupt! Ich freu mich so riesig über deine Kommentare und bleibe dir selbst meine schuldig. Ich bin so schlecht. Vielleicht darf ich mich ein wenig damit rehabilitieren, dass ich dir gerade aus dem Labor schreibe und fast die Letzte hier bin, was so viel heißen soll wie: Boah krass ey, ich arbeite schon seit 9 Stunden und nehm mir kurz vor Feierabend die Zeit für einen Kommi. Bin ich nicht toll. Nein, ich meine es nicht wirklich so arrogant, aber noch länger wollte ich es einfach nicht aufschieben. Achtzehn Minuten hab ich jetzt bis ich den letzten Akt des Tages vollführen muss, also hau ich mal in die Tasten.

Der FSK18-Teil war.. *hust* natürlich total genial. Zur Zeit ist wohl irgendwie FSK18-Welle hier. Ehrlich, du hast das genial geschrieben. Ich finde deinen Schreibstil eh so toll.. der Satzbau, die Metaphern, die Ausdrucksweise, einfach alles.

Und du hast uns die (Hoffnung) genommen, dass Gretchen schon nach dem ersten Mal schwanger wird.

Jetzt aber im Ernst: Du hast das Verlangen der beiden nach dem jeweils Anderen so gut rübergebracht, dass mein kleines Herz sogar den ein oder anderen Hüpfer gemacht hat. Image and video hosting by TinyPic Ganz zu schweigen davon, wie anschaulich du beschreibst, was für ein guter Liebhaber Marc ist. *schwitz* It's getting hot in here....

Das neue Kapitel war ja mal... nicht nach meinen Vorstellungen. Aber das hast du sicher kommen sehen. Ich war echt überrascht davon, was für eine Karrierefrau du aus Gretchen gemacht hast. In der Serie hat sie den Flieger verlassen und Washington wollte sie wegen Marc, daher hätte ich echt gedacht, sie lässt sich doch umstimmen.. zumal er sie wirklich OFFENSICHTLICH anbettelt, in Berlin zu bleiben. Himmel, Marcs Hilflosigkeit und Verzweiflung sind mir echt nahe gegangen. Ist man gar nicht gewohnt von ihm, dass er so sehr um das kämpft, was ihm wichtig ist, und dabei endlich die Zähne auseinander kriegt. Dass Gretchen sich davon überhaupt nicht beeinflussen lässt, das war ein Schlag ins Gesicht. Sehr nachvollziehbar kam dann ja auch Marcs Wegstoßen. Boah, da hätte ich heulen können - seinetwegen. Er tut mir so leid. *schnief*

Wie Gretchen versucht, das schön zu reden, ist irgendwie lächerlich. Das entspricht ihr nicht und selbstverständlich versteht Marc kein Wort davon. Sie wollte immer ihn.. und jetzt nicht mehr, obwohl ja eigentlich doch?

*seufz*

Ich bin ja mal wirklich absolut gespannt, was du noch mit uns vorhast. Das Auf und Ab zehrt echt an meinen Nerven.
Aber du sollst wissen, dass ich die Geschichte nach wie vor sehr mag. So leicht kannst du mich auch wieder nicht abschrecken, damit wir uns da nicht falsch verstehen. So, und jetzt muss ich mich langsam mal wieder um meine hübschen Antikörper kümmern.


Liebe Grüße
Amira

Hassi1 Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.331

01.08.2011 20:10
#560 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hallo Claudia, darf ich dich so nennen?

Der neue Teil war etwas traurig.
Aha Gretchen will also tatsächlich gehen, auch wenn sie die Nacht mit Marc verbracht hat, ich kann sie verstehen, denn Marc hat sie zuviel verletzt.
Tja da hat Marc pech gehabt würde ich sagen, denn er hat es vermasselt, gut er tut mir schon ein bisschen Leid, aber er soll meiner Meinung nach ruhig leiden und Gretchen soll sich nicht abbringen lassen von ihm, dass sie nicht fliegen soll.
Ich bin mal gespannt, was du noch geplant hast und wie dann letzten Endes das Happy End, falls es eins gibt, aussieht.
mich schon auf mehr.

Liebe Grüße
Miriam

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

01.08.2011 20:10
#561 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia!!

Ich hab mich wie ein Schneekönig über den neuen Teil gefreut! Auch wenn er inhaltlich sehr traurig und bedrückend war! Aber trotzdem wirklich klasse geschrieben!

Nun ja!


In sehr vielen anderen FF wird Marcs Verhalten stets kritisiert so nach dem Moto wie kann er nur und das geht doch nicht! Na ja, in diesem Teil kommt man auch nicht drum herum, er hat es um es ganz direkt auszudrücken „verbockt“! Er hat die ganze Zeit versucht seine Gefühle für Gretchen zu verdrängen, hat sie weggestoßen und verletzt! Um dann in der letzten Minute endlich zu begreifen, dass er Gretchen liebt!


Dann ist es durchaus logisch dass sie ihm nicht das nötige Vertrauen entgegenbringt um Washington abzusagen! Aber dennoch sie weiß jetzt dass er sie liebt und sie liebt ihn auch und genau deshalb wird sie ihre Entscheidung bereuen(falls sie überhaupt fliegen sollte)! Und außerdem Vertrauen kommt nicht von heut auf Morgen es muss erst wachsen und sich festigen! Aber wie soll das gehen wenn Gretchen nicht mehr da ist und sie Marc nicht die Chance gibt ihr zu zeigen, dass sie ihm Vertrauen kann und das sie ihm wichtiger ist als seine Karriere! Und dieser letzte Satz von Gretchen klingt fast so, als hätte sie aufgegeben! So als wollte sie ihn nicht mehr!



Auch wenn die Zeit sehr knapp ist, hoffe ich irgendwie auf ein Wunder, dass bei Marc und Gretchen doch noch der Groschen fällt und sie endlich zusammen kommen.

Das war wieder ein sehr bewegender Teil und ich warte ganz gespannt auf mehr!!

Liebe Grüße

Aza

trillian Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 203

01.08.2011 21:23
#562 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Meine Lieben!

Ihr macht mich ganz verlegen mit eurem ganzen Lob… aber das stört mich nicht, also könnt ihr beruhigt weiter machen.
Danke, dass ihr meinen Kopf heil gelassen habt – ich hatte schon die Befürchtung, dass ich ordentliche Prügel beziehen werde.

@ FrauUngeschickt
@ Krümelchen

 Bitteschön. Ich hoffe eure Tränen sind schon getrocknet.


@ lizziebenett

Was soll ich sagen? Wäre ein Happy End an dieser Stelle wirklich „befriedigend“ gewesen?

@ NxJ
Vielen Dank!
Ja, das war’s was mich dann der Versuchung widerstehen ließ. Dieses Gefühl, dass es an dieser Stelle nicht wirklich passt. Da muss noch etwas kommen… was, verrate ich natürlich nicht.

@ Chrisi
schön, dass du nun doch nicht mehr „still“ bist. Und gleich so eine lange Premiere Image and video hosting by TinyPic in meinem Lieblingsthread. Das freut mich sehr – vielen Dank fürs Dranbleiben.
Ja, du hast Recht. Charakterentwicklung ist mir wichtig und ich bemühe mich wirklich sehr darum, dass alles stimmig ist. Freut mich sehr, dass es für die meisten von euch auch zu funktionieren scheint.
Ich bin auch ein bisschen traurig darüber, dass diese Reise bald zu Ende ist – doch positiv denken, vielleicht liest man sich an anderer Stelle mal wieder?

@ Anni
Hach, es freut mich, dass du wieder etwas Zeit gefunden hast, mir etwas hier zu lassen. Ich hab mich eh schon gefragt, wo du abgeblieben bist. Und wieder findest du so schöne Worte für mich .
Ich finde auch, dass Abstand manchmal recht gut tut. Außerdem wollte ich es Marc nicht ganz so einfach machen.
Für mein regelmäßigeres Posten ist teilweise auch der eher triste Juli verantwortlich. Solange das Wetter so bescheiden bleibt, wird sich daran wahrscheinlich nicht viel ändern.

@ Anita
Wer weiß?
Okay, ich weiß es – werde es aber noch nicht verraten

@ Shorty <3
Keine Angst. Es kommt zum Happy End – nur noch nicht jetzt.

@ Olivenbaum
Hab ich schon gesagt wie sehr ich zu schätzen weiß, dass du dir beinahe IMMER die Zeit nimmst, einen Kommentar dazulassen? Und das eigentlich schon von Anfang an.
DANKE!!!


@ krauli

Zitat
Beide sind ganz wichtige Schritte gegangen und endlich "erwachsen " geworden!



Damit hast du wunderschön auf den Punkt gebracht, worum es mir geht. Nämlich darum, dass die Charaktere sich weiterentwickeln. Und dazu gehört auch irgendwie, dass sie ihr stereotypisches Verhalten ablegen.
Mit deinem Konfuzius-Zitat liegst du gar nicht so falsch. Um zu erfahren wie es weiter geht, musst du einfach dran bleiben. Es löst sich bald (also in ein paar Teilen) auf.

@ Anke
Och, du bist so lieb. Aber denk doch, wenn ich hier fertig bin, hab ich eeeeeendlich Zeit dafür, an deiner Story weiter zu lesen und dann bin ich vielleicht an Weihnachten am aktuellen Stand... dann ist bei dir wahrscheinlich grad Ostern?
Es ist echt schlimm – ich komm irgendwie nicht dazu. Bzw. scheue ich derzeit etwas davor zurück, weil es eben so lange ist. Aber ich werde es dann bald wieder angehen – versprochen.
Schön, dass du es so siehst. Ich war ja im Zweifel, ob ich hier das Richtige tue – doch letztendlich wäre ich sonst nicht zufrieden gewesen.

@ Amira
Wahnsinn… während deiner Arbeitszeit findest du Zeit mir einen Kommi zu hinterlassen… hmm, als Personalistin weiß ich jetzt allerdings nicht, wie ich das finden soll

Keine Bange – man hat halt immer nicht Zeit zu kommentieren. Und obwohl ich mein Bestest geben werde, kann ich es dir auch nicht immer versprechen. Vor Allem weil du jeden Tag etwas Neues postest. Da komm ich echt in Stress.

Dein Lob nehm ich dankend an… ebenso wie deine Kritik
Ich hab mich schon gefragt, wann dieses Argument kommt. Und ich würde gerne dazu etwas sagen und meine Beweggründe ein bisschen zu erläutern.
Du sagst, ich hätte aus Gretchen eine „Karrierefrau“ gemacht. Ist sie das wirklich? Nur weil sie nicht gleich alles hinschmeißt, um bei Marc zu bleiben? Kann es vielleicht sein, dass sie einfach nicht mehr bereit dazu ist jeden Preis dafür zu zahlen? Ich kann das was ich will hier nicht schreiben... das würde zuviel verraten.

In der Serie ist sie aus dem Flugzeug gestiegen, doch ehrlich – was hatte Marc ihr zuvor denn schon groß angetan?
Die Wette?
Die hat dazu geführt, dass sie sich fürs Fellowship beworben hat – doch während es in der Serie nur Tarnung war (was mich sehr gestört hat), war es in meiner Story Teil eines desolaten Plans, sich von Marc zu lösen.
Der Flashback und sein gemeines Verhalten danach?
Das alleine hat schon für die Entscheidung gereicht, nach Afrika zu reisen. Richtig, sie ist dann wieder aus dem Flieger gestiegen, doch dieses Gretchen hat eine andere Geschichte hinter sich.

Mein Marc hat sie wiederholt von sich weggestoßen und jedes Mal war sein Vorgehen brutaler. Ist es da verwunderlich, wenn sie hier einfach nicht mehr mitkann?
Irgendwann muss man eine Grenze ziehen.
Muss man loslassen um am Ende etwas zu gewinnen.

Mein Gretchen ist nicht mehr völlig blind, wenn es um die Liebe geht. Es mag zwar nicht zu Boras Gretchen passen – meinem Gretchen steht es allerdings ganz gut, wie ich meine . Sie hat die rosarote Brille abgenommen und obwohl sie ihn immer noch liebt, kann sie nicht bleiben, nur weil er wieder mal seine Meinung geändert hat (sie weiß ja nichts von seinen Erkenntnissen – er hat es ihr nicht gesagt – soweit ist er nämlich noch nicht).

Zur Erinnerung: Er hat schon einmal gesagt, dass sie bleiben soll. Wir alle wissen, was dann passiert ist.

Ich hoffe meine Erklärungen haben meine Gründe ein wenig verständlicher gemacht. Ich kann leider nicht präziser werden, ohne zuviel zu verraten.
Ich freue mich, dass du deiner „Unzufriedenheit“ zum Trotz, dran bleiben möchtest und hoffe, dass es sich für dich am Ende lohnen wird.

@ Hassi1
Auch dir vielen Dank für dein Feedback. Und natürlich darfst du mich Claudia nennen – ich heiße ja so .
Ich nenn dich dafür Miriam (schöner Name übrigens)

@ Azadeh
Siehst du: Du freust dich über einen neuen Teil – ich freu mich über deine Kommis. Da hamma beide was davon

Das Problem bei der ganzen Sache ist das Timing. Marc und Gretchen sind in einer Patt-Situation. Er kann ihr nicht beweisen, dass er es ernst meint, weil sie geht und sie hat das nötige Vertrauen verloren, um zu bleiben.

Ich kann hier jetzt nicht mehr sagen, ohne zuviel zu verraten.

Also *zippppp*

So, meine Lieben. Heute ist es recht lange geworden und nun muss ich noch ein bisschen was anders tun, also schließe ich mit einem dicken fetten

DANKE

LG

Claudia



EDIT

PS: Um ungewollte Spoiler zu vermeiden, nehme ich Spekulationen gerne via PN entgegen. Ich behalte mir vor sie kryptisch zu beantworten

lizziebenett Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 170

01.08.2011 21:56
#563 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Ich glaube, Du hast mich mißverstanden - ich möchte doch (noch) gar kein Happyend, denn dann wäre die Story ja zuende, oder ?

Wann können wir denn mit einer Fortsetzung rechnen ? Ich hoffe, vor Montag, denn dann fliegen wir in den Urlaub :-)

LG
lizzie

trillian Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 203

01.08.2011 22:08
#564 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

@ lizzie
geplant ist, in dieser woche noch 1-2 teile zu posten.

lizziebenett Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 170

01.08.2011 22:17
#565 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Super, freu mich !

NxJ Offline

Student:


Beiträge: 440

01.08.2011 22:30
#566 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

ich sterbe vor Neugier....oder den Hibbeltod.... lass mich nicht länger leiden

Was unsere Seele am schnellsten und am schlimmsten abnützt, das ist: Verzeihen ohne zu vergessen.....A.Schnitzler

Jana55 Offline

Schwesternschülerin:

Beiträge: 64

01.08.2011 23:26
#567 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hallo, ich finde deine Story echt toll und möchte dir heute auch einmal einen Kommentar hinterlassen.

Ich habe immer mit Gretchen mitgelitten und mich natürlich sehr über ihre gemeinsame Nacht gefreut.
Ich kann sehr gut verstehen, dass Gretchen ihren Weg gehen will (obwohl ich doch ein paar Tränchen
verdrücken musste).

Nachdem sie nun wohl nicht bleiben wird muss sich Marc wohl etwas einfallen lassen?!?
Da ich nicht glaube, dass er sie kidnappen wirdhttp://img.homepagemodules.de/hmm.gif ,
wird er sich wohl selbst früher oder später in den Flieger setzen müssen.

Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht...

schneeflocke Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 185

01.08.2011 23:28
#568 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Ich habe beschlossen, meinen Kommentar einfach mal mit einem großen zu beginnen
Es hat etwas gedauert, bis ich mir darüber im Klaren war, was ich dir zu den neuesten Teilen deiner Geschichte schreiben wollte, weil ich ehrlich gesagt erst einmal sprachlos war!
Du hast die erste gemeinsame Nacht der Beiden so unglaublich schön beschrieben, dass ich eigentlich den ganze Teil hier zitieren könnte.
Als er seinen Kopf hob, konnte sie in seinen Augen zum ersten Mal wie in einem offenen Buch lesen. Konnte die starke Zuneigung - die sie trotz seines konsequenzlosen Liebesgeständnisses noch immer nicht beim Namen zu nennen wagte – darin sehen.
Das hier fand ich wirklich genial und ich konnte mir das genau vorstellenImage and video hosting by TinyPic Aber es wundert mich nicht, dass Gretchen mit der Deutung seiner Gefühle noch ein bisschen zurückhaltend ist - nach alldem, was er ihr angetan hat..Idiot!!
Was ich aber wirklich am allerschönsten und bewegendsten fand ist das hier:
Ihre Arme flochten sich um ihn, als sie ihren Kopf auf seine Brust legte um seinem Herzschlag zu lauschen. Es schlug laut und kräftig und heute – da war sie sich sicher - schlug es nur für sie.Image and video hosting by TinyPic
Ich liebe einfach deinen Schreibstil und das ist dir wirklich super gelungen! Trotzdem kommt dann das große "Aber"... Am liebsten würde sie niemals wieder loslassen... Denn jede noch so schöne Nacht wird irgendwann zu einem neuen Tag. Und in diesem Fall ist das leider nichts Positives
Zumindest reden die Beiden offen über das was kommt - seeehr offen Ich finds klasse, dass Marc endlich zu seinen Gefühlen steht - nur eben zu spät
„Ich will nicht, dass du gehst“, sagte er stürmisch. Die Art und Weise wie er sprach, offenbarte viel von seinen Gefühlen und spätestens jetzt hätte sie gewusst, wie es um ihn stand.
„Ich weiß…“, flüsterte sie.
„Nicht jetzt, wo ich endlich begriffen habe, wie viel du mir wirklich bedeutest“, murmelte er leise, wandte den Blick ab, so als ob es ihm wehtun würde sie anzusehen.
„Marc, ich muss gehen“, startete sie den Versuch es ihm zu erklären. „Ich kann mich nicht mehr nach dir richten.“

Und da verstehe ich Gretchen vollkommen. Natürlich hat sie sich immer gewünscht, dass Marc ihr seine Liebe gesteht und sie zusammen sein können. Aber sie hat einfach zu viele Enttäuschungen einstecken und zu lange warten müssen. Und dass sie Marc quasi das Messer auf die Brust setzt ist nur fair. Jeder weiß, dass er sich nicht nach Gretchen gerichtet hätte - sondern nach seiner Karriere. Da ist er jetzt selbst schuld, so Leid er mir auch tut..der
Aber es ist nunmal so, wie du es geschrieben hast: “Es gibt diese furchtbare Sache die jedem Träumer einmal passiert, Marc. Der Moment wenn dich jemand mit einer saftigen Ohrfeige in die Realität zurückholt“, flüsterte sie leise. Nur dass es dieses Mal eben Marc trifft, und nicht Gretchen.

Ich bin ehrlich gespannt, wie deine Geschichte jetzt weitergeht..fliegt er mit Gretchen, gibt für sie alles auf und zeigt ihr so, dass sie ihm vertrauen kann? Oder machst du wirklich einen Zeitsprung, denn ich glaube kaum, dass du ein ganzes Jahr in deine Geschichte packen wirst
Ich lass mich einfach überraschen und freue mich auf den nächsten Teil! Denn der hier
Liebe Grüße

FrauUngeschickt Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 892

02.08.2011 06:48
#569 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Danke für die Taschentücher.
Hat sehr geholfen- der Tränenfluss ist wieder versiegt.

Ich konnte es ja gar nicht glauben, dass Marc seine innersten Gefühle gegenüber Gretchen so offenlegt und sie anfleht,
bei ihm zu bleiben. Und Gretchen ist gerade in diesem Moment eine so starke Frau und durch ihre Worte und ihr Verhalten hat
sie ihm einen Spiegel vor das Gesicht gehalten und hinterlässt somit einen gebrochenen Mann.

Da muss sich der gute Marc wohl was einfallen lassen, dass er das Vertrauen von Gretchen wieder gewinnt
und die Liebe zueinander zusammen erlebt/gelebt werden kann.

An einer Spekulation über das "Wie" beteilige ich mich hier aber nicht. Da würde ich sicher eh nicht drauf kommen.
Auch habe keine Zweifel daran, dass du uns in Kürze eine wunderschöne Lösung präsentierst.

Bis bald und liebe Grüße

Krümelchen Offline

Student:


Beiträge: 548

02.08.2011 12:34
#570 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Liebe Trillian,
ich weiß, eigentlich hab ich schon kommentiert, aber das war ja nicht viel. Jetzt mit ein bisschen Abstand und getrockneten Tränen (Danke für die Tatüs) versuch ich es noch einmal.

Auch wenn es traurig ist, aber ich hatte ehrlich gesagt, nicht erwartet, dass Gretchen bleibt. Und ich hätte ihr auch gewünscht, dass sie genau DIESE Entscheidung trifft. Ich meine, man kann sein Leben doch nicht von einer einzelnen Person abhängig machen, noch dazu, wenn es mit ihr nur so ein Auf und Ab gibt wie zwischen Marc und Gretchen. Und selbst wenn er ihr sagen würde, dass er sie liebt, ich weiß nicht, ob sie es ihm in dem Moment glauben würde. Du hast das selber so schön formuliert:

Zitat
Das Problem bei der ganzen Sache ist das Timing. Marc und Gretchen sind in einer Patt-Situation. Er kann ihr nicht beweisen, dass er es ernst meint, weil sie geht und sie hat das nötige Vertrauen verloren, um zu bleiben.

Das trifft es so gut. Ich hätte es ähnlich formuliert. Marc ist jetzt endlich soweit, dass er weiß, dass er sie liebt. Und Gretchen mag es sicher gespürt haben, aber ihr Vertrauen ist nach all den Enttäuschungen weg. Außerdem glaube ich, dass sie ihn auch weiterhin lieben wird. Und Marc? Marc wird auch erkennen, dass er die Zeit braucht, um später auf Gretchen zuzugehen, schließlich muss ER jetzt um sie kämpfen, ER muss ihr beweisen, dass es ihm ernst ist. Und ich glaube, DAS tut Marc "OberarschundMacho" Meier mal ganz gut, zu sehen, dass sich nicht imemr nur alles um ihn dreht, sondern auch er mal um jemanden kämpfen muss.

Ja, ich glaube wirklich, DAS war die richtige Entscheidung. Und wenn sie geblieben wäre, ich glaube, dann hätte Marc irgendwann angefangen mit sich zu hadern, weil er ihr diese Chance kaputt gemacht hätte. Und wer weiß denn, wie lange das mit den beiden gut gegangen wäre? Nee, passt schon alles so. Gretchen hat die Chance etwas für ihre Karriere zu tun. Und Marc hat Zeit, zu sich (und damit auch zu Gretchen) zu finden.

Liebe Trillian, mach weiter so!

zwicki Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 252

03.08.2011 10:58
#571 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Liebe Claudia,

ich brauche auch eine Packung Taschentücher, ein gaaaanz große sogar.
Ich kann Gretchen gut verstehen, dass sie gehen muss, dass sie Marc, auch wenn er im Moment zu seinen Gefühlen steht, nicht einfach so mir nichts dir nichts vertrauen kann.
Es ist so viel zwischen ihnen passiert, dass ist mit einer, wenn auch wunderschönen Nacht, nicht einfach wieder gut zu machen. Marc muss begreifen wie weh er ihr getan hat, damit die Zwei wirklich richtig neu anfangen können, damit die Zwei eine wirkliche Chance haben.

Tolles Kapitel, wie immer, vielen Dank, liebe Claudia!

limona Offline

Student:

Beiträge: 570

03.08.2011 11:45
#572 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Wow, das war wieder wunderbar geschrieben! Irgendwie traurig, aber wie ich finde auch durchaus nachvollziehbar! Und ich bin stolz auf Gretchen, dass sie trotzdem gehen will! Vielleicht ist auch das gut für Marc, dass er sich auch noch ein paar Gedanken machen kann... Gut, fand ich auch Gretchens Konter, ob er denn da geblieben wäre!
Hach, ich bin schon sehr gespannt, wie's weitergeht und warte schon sehr auf deinen nächsten Teil!!!

Vanessa Offline

Doktor Rogelt:

Beiträge: 7.595

04.08.2011 22:20
#573 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Wie kann man denn an so einer Stelle Schluss machen. Du bist ja schlimmer als Bora. Hoffe, dass du bald weiterschreibst und ich bzw. wir alle nicht weiter mit den beiden leiden müssen ;).

Ann Offline

Moderatorin


Beiträge: 8.697

05.08.2011 00:14
#574 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hallo Claudia!
Melde mich nach einer Woche Abwesenheit und schließe mich gleich mal Vanessa an!!!!
Wie kannst du nur?
Aaaaah wollen endlich wissen, was passiert
Er kann sie ja schlecht für ein Jahr gehen lassen, der Idiot.

Also bitte schnell weiterschreiben!!!

Liebe Grüße
Ann

-----------------------
"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."
*Kurt Tucholsky

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

06.08.2011 15:44
#575 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Sorry für die Verspätung, hier nun mein Senf:

Marc ist endlich ehrlich, sagt was Sache ist, will unbedingt, daß sie bleibt, jedoch kann sie nicht,
irgendwie verständlich, er hat sie doch oft genug im Regen stehen lassen.

Er liebt sie, sie liebt ihn und trotzdem ist alles ein großes Schlamassel! Das ist doch
typisch Marc und Gretchen, bei denen kann einfach keine klare Situation herrschen!

Sie wird nun gehen und ich hoffe, er holt sie bald wieder zurück oder kriegt wie durch ein Wunder
auch eine Möglichkeit, dort zu arbeiten oder....du wirst schon die richtige Lösung finden!

______________________________________________

Seiten 1 | ... 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz