Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 628 Antworten
und wurde 20.483 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 26
BEKKCHEN<3 Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 695

09.05.2011 15:14
#401 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Wieder ein ganz toller Teil ! Der verkaterte arme Marc muss reden !

Dann bin ich mal gespannt was uns jetzt erwartet, ob er wirklich mit ihr redet?



Liebste Grüße

krauli Offline

Student:


Beiträge: 493

09.05.2011 16:31
#402 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

ohhhh, extra für mich da hüpft mein kleines Herz & dann auch noch ein so obermega... (verdammt, was sagt Bruce Berger nach seinem Auftritt?!) lustiger Marc Meier hat sich nen riesen Kater eingefangen Teil

Aber von vorn:
mhhh.. das Lied kann ich hier leider nicht abspielen, da ich in der Uni sitze aber ich kann es mir vorstellen und finde es jetzt schon absolut passend!

Zitat
Verdammt, es war schlimmer als er dachte.
Wo zum Teufel war er?
Vorsichtig machte er seine Augen wieder auf, um einen genaueren Blick auf seine Umgebung zu werfen.

Alles was er sah, war rosa..


Also da rosa nun wirklich nicht meine Farbe ist, hätte ich mich sicherlich genauso gefühlt wie der gute Meier!
und den Fluchtmodus aktiviert!

Zitat
Nur jemand der die Welt mit einer rosaroten Brille betrachtete, würde es auf Dauer in einem Zimmer aushalten das so aussah, als wäre Barbie höchstpersönlich die Innenarchitektin gewesen.


Oh, das trifft es doch wirklich wunderbar! Gretchen ist allerdings seine spezielle Barbie mit der er in der Nacht auch eiogentlich spielen wollte

Zitat
„Also Margarete“, antwortete – eine sich nicht wirklich glücklich anhörende – Bärbel Haase. „Ich versteh nicht, warum ich nicht hier sein darf, wenn der Herr Doktor Meier hinunter kommt?“


Ich kann das soo gut verstehen... und nicht nur deswegen, dass sie Marc ausfragen will, sondern auch Bärbelsstimme würde mir den Rest geben

Zitat
Sah man es ihm denn nicht an, dass er sich mit einem ausgewachsenen, Brummschädel verursachendem Katzenvieh plagte?


Das ist so typisch Trillimäßig Formuliert - i love it!

Na da bin ich gespannt, wie er sich da hinaus manövriert bei dem neugierigen Haasen

Tirem Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 141

09.05.2011 16:44
#403 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hallo!
Juchu! Endlich ein neuer Teil!!Image and video hosting by TinyPic

Auch wenn er nur kurz war, war er toll!

Alles was er sah, war rosa.
Der Arme! Gretchens Einrichtungsgeschmack ist auch wirklich
nicht der beste!

Nur jemand der die Welt mit einer rosaroten Brille betrachtete, würde es auf Dauer in einem Zimmer aushalten das so aussah, als wäre Barbie höchstpersönlich die Innenarchitektin gewesen.

Achso, genau, das war ja gar nicht Gretchen sonder ihre Innenarchitektin Barbie. Das
erklärt so einiges!

„Ich versteh nicht, warum ich nicht hier sein darf, wenn der Herr Doktor Meier hinunter kommt?“

Ja, warum wohl Bärbel? Damit sie dem "Herrn Doktor Meier" nicht mit eben solchen
Fragen bombadiert!

So, nun hoffe ich, dass Marc endlich mal seinen Mund aufkriegt und die
beiden mal weiter kommen!! Obwohl die Drama-Ansage da ja nicht wirklich gut zu passt..

Viele Grüße
Merit

Nelke Offline

Praktikant:

Beiträge: 20

10.05.2011 21:24
#404 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten



Ich habe jetzt wirklich versucht, nachdem ich gesehen hatte, dass du einen neuen Teil online gestellt hast, diesen NICHT zu lesen und zwar aus folgendem Grund: Ich hatte mir fest vorgenommen erst dann weiterzulesen, wenn mindestens fünf neue Teile von dir gepostet wurden und ich diese demgemäß in einem Rutsch hätte durchlesen können, weil ich es als persönliche Qual ansehe immer nur Häppchen serviert zu bekommen, diese mich aber niemals richtig satt werden lassen. ABER ich habe es nicht ausgehalten und musste einfach den neuen Part lesen...Das darfst du als sehr großes Kompliment ansehen...Wenn ich ein Buch lese, kann ich nie aufhören, wenn es wirklich spannend ist und es mich mitreißt und genauso geht es mir mit deiner Geschichte, nur dass ich nie, nie, nie weiterlesen kann, wenn ich es soooo dringend und unbedingt möchte...Daher freue ich mich immer so sehr, wenn ein neuer Teil von dir online ist und gleichzeitig bin ich so traurig, sobald dieser von mir durchgelesen wurde, denn dann heißt es wieder: Warten, warten, warten...

Weiter so...Ich bin ein großer Fan!!

Reela Offline

PJler:


Beiträge: 1.451

11.05.2011 22:50
#405 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Wieder ein sehr sehr sehr toller teil
aber mein armes kleines herz musste wieder leiden
aber ich weiß du wirst uns irgendwann belohnen und uns ein schönes happy end schreiben.
ich freu mich schon
und bin gespannt wie es weitergeht

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Rapunzel Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.927

11.05.2011 23:09
#406 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten




du bist so gemein. mir stehen die tränen in den augen, und das haben bisher nur jule und du geschafft. und ich mag den teil. und ich mag ihn auch wieder nicht.

ich mag, wie toll er geschrieben ist. ich mag, wie schön du das alles ausdrückst, was marc fühlt.

und ich hasse ihn, weil der inhalt mir gar nicht gefällt. aber gut, du bist ja am happyend dran ne?

freu mich auf mehr.

collimatz Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 791

11.05.2011 23:31
#407 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Tja....

...der Kommi wird schwierig für mich, weil ich gleichzeitig heule und dich hauen könnte, aber eigentlich auch wieder nicht, weil sich für mich grad ein Riesensilberstreif am Horizont abzeichnet????

Und ich weiß gar nicht, ob ich das jetzt erzählen soll, was mir durch den Kopf geht, damit du nicht sagst, das ich da falsch gedacht hab???


hmmm... ....ich grübel noch!!!

http://www.mysteryloft.de/
Obwohl hauen kann ich dich auf jedenfall, allein weil nicht noch das kleinste fitzelchen Zucker dabei gewesen ist!!

Sogar bei der Rosa-Zahnbürste mußte ich im Nachhinein schlucken. Erst hab ich noch drüber gelacht, aber dann hab ich mir vorgestellt, das Marc die mit nimmt und zuhaus traurig anguckt! Soweit ist das schon mit dir hier!! Ich brauch ne Therapie!!


Einfache Aussage.
Eine Flut an Untertönen.


Das war allerdings voll cool!! Da hab ich richtig schön gelacht und diese Formulierung find ich immer noch zum Schreien!!


Und dann gehts los!! Marc stößt sie von sich!! Und wie!! Und das auf eine so ernste und -mir fehlt das genau passende Wort- hoffnungslose Art, als ob er für sich selbst gar keine Rettung mehr sieht und Gretchen nicht mit in den Abgrund ziehen will!

Fellowship ist heute Mittag… was soll ich ihnen sagen?“
Scheiße.(...)
„Was willst du von mir hören?“, begann er zischend. „Dass du bleiben sollst? Dass ich ohne dich nicht leben kann?“, fuhr er mit immer lauter werdender Stimme fort, bis er fast brüllte. „Dass du diese einmalige Chance hinschmeißen sollst und damit auch deine Karriere, nur damit du bei mir bleiben kannst. Willst du dass ich dir…“



JAAAAAAA!!!!!! Du hast es doch verdient Marc!! Du bist es wert und sie ist bereit es zu tun!!!!

„Und wenn ich trotzdem nicht gehe?“, kam prompt darauf ihre trotzige Antwort.
Gott, war diese Frau stur.


Nee, was mag ich diese Frau!! Sie kämpft um ihn und will sich nicht weg stoßen lassen!! Dein Gretchen ist meine Heldin!!!


Wenn Marc das doch bloß akzeptieren würde???


Dann kommt aber der Hammer:

Wem meinst du werden Sie das Fellowship anbieten, wenn du absagst?“, stellte er eine ungeheuerliche Frage in den Raum.

Sie schnappte laut hörbar nach Luft. „Das würdest du nicht tun“, behauptete sie. Doch er hörte die Unsicherheit in ihrer Stimme, sah dass der Feuchtigkeitspegel in ihren Augen bedrohliche Ausmaße angenommen hatte, wodurch die ersten Tränen ihre Reise über ihre Wangen antraten.

Sorgfältig darum bemüht, keine Emotionen zu zeigen, starrte er sie ruhig an. Er lächelte ein bitteres Lächeln und zog seine Augenbraue hoch.
„Bist du dir da ganz sicher? Ich denke, ein bisschen Tapetenwechsel täte mir ganz gut… meinst du nicht?“




Da war ich richtig fertig und dann dachte ich an dein Versprechen und dann dachte ich, kann das echt sein???

DIE DRITTE MÖGLICHKEIT????

Gretchen geht nicht, auf keinen Fall!! Sie liebt ihn und kann da nichts gegen tun und das ist auch gut so! Sie wird absagen! Dann werden sie ihm es anbieten und dann kann er auch absagen!!

Dann haben beide abgesagt und keiner kann dem anderen Vorwürfe machen später!!


KANN DAS MÖGLICH SEIN?????


Ich wünsch es mir sooooo sehr!!!!


Und wenn es nu nicht so ist....

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

11.05.2011 23:34
#408 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia,

eigentlich kann ich zu diesen beiden Teilen nicht viel sagen.
Schreibstil und emotion wie immer top, Handlung himgegen eher Flop oder mit anderen Worten sehr dramatisch!
Marc ist ein Vollpfosten und Gretchen tut mir leid und ich hoffe einfach mal, dass die in diesem Jahrtausend noch mal die Kurve kriegen
Ich freue mich trotz alle auf mehr

Glg Edina

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

12.05.2011 08:44
#409 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Was tust du uns nur an??

Ehrlich, natürlich weiß ich vom Happy End, aber der Weg dorthin ist ja steinig und lang!!!
Reden ist für Marc so ziemlich das Schlimmste und noch dazu mit Gretchen und dann auch noch
über Gefühle....

Sie wird gehen, er zwingt sie geradezu dahin, denn wenn sie es nicht tut dann macht es eben er, er
stellt sie somit vor vollendete Tatsachen und läuft wieder mal Vollgas von seinen Emotionen weg, ist ja nichts
neues für ihn.

Warum hat er bloß immer die Vorstellung zu versagen??? Er weiß über ihre Gefühle Bescheid und seine eigenen kennt
er auch, warum traut er sich nicht? Ewig wird es diesem Drang nicht widerstehen können, GSD, sonst gäbe es ja auch
kein gutes Ende!

Ich hoffe, das Leiden ist schnell vorüber und ich fiebere den rosigen Zeiten entgegen, obwohl ich rosa so gar nicht mag!

______________________________________________

zwicki Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 252

12.05.2011 09:09
#410 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hallo Claudia,

ich habe gestern Abend schon gesehen, dass es einen neuen Teil gibt, ihn mir aber bis heute Morgen aufgespart, damit ich ihn auch wach und ausgeschlafen in Ruhe genießen und würdigen kann. Und es hat sich voll gelohnt! Von mir also keine Bratpfanne für Dich!

Das Du Dich mit dem Teil geplagt hast, das merkt man überhaupt nicht! Es liest sich fantastisch und ist auch hundertprozentig nachvollziebar. Du triffst Marc und Gretchens Charaktere so zielgenau, Bora hätte es nicht besser gekonnt. Ganz großes Lob dafür!

Das 'Gespräch' ist genauso verlaufen, wie ich es erwartet hatte. Gretchen versucht ihm nur zu helfen, und sie wäre nicht Gretchen, wenn sie es nicht versuchen würde, aber das Marc in diesem Gefühlsdurcheinander indem er steckt gerade sowas von überhaupt nicht in der Lage ist darauf einzugehen ist genauso klar. Also stösst er sie von sich, wieder einmal. Um sich und vor allem sie zu schützen, um ihr nicht mit seinen Problemen im Weg zu stehen.
Das kann Gretchen natürlich nicht verstehen, aber für mich als Leser ist das schon ein großes Eingeständnis seiner Gefühle für sie.

Vielleicht ist es wirklich gut, wenn sie geht, dann merkt er vielleicht mal wie es ist, wenn sie wirklich nicht mehr da ist und was für ein Loch sie hinterlässt...
Im Moment ist das wirklich meine einzige Hoffnung, wie Marc es endlich schaffen könnte aus seinen Zwängen auszubrechen.

Ich bin mehr als gespannt, was Du mit uns vor hast, liebe Claudia und hoffe, dass das Word Dokument auf Deinem Rechner noch etliche Seiten länger wird! Danke!

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich die Geschichte liebe? Image and video hosting by TinyPic

Mirabella Offline

Schwesternschülerin:

Beiträge: 60

12.05.2011 09:14
#411 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Das nimmt hier ja richtig dramatische Züge an, traurig, traurig, traurig

Drama ist ja gut und schön, aber vielleicht gibt es ja bald einen kleinen sonnigen Lichtstrahl am Horizont???

limona Offline

Student:

Beiträge: 570

12.05.2011 09:40
#412 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Das war wieder spitze geschrieben Sehr emotional und auf den Punkt getroffen

Und Marcs Gedanken dazu, dass Gretchen gehen soll, fand ich auch gut. Mir gefällt's, dass er ihr die Möglichkeit gibt zu gehen, auch wenn das vor allem seinem Unvermögen entspringt keine Gefühle zu zeigen, so sind seine Gedanken doch sehr aufschlussreich und zeigen, wie wichtig sie ihm ist. Gretchen soll auch mal alleine was schaffen!
Aber ihr Liebesgeständnis und Marcs Reaktion darauf geht einem ja wirklich ans Herz. Sehr traurig, aber auch wundervoll zum lesen!
Ich freu mich schon sehr auf den hoffentlich bald nächsten Teil!!!

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

12.05.2011 10:12
#413 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia,

obwohl ich es mir zeitlich absolut nicht erlauben konnte, habe ich letzte Nacht in einem Durchgang deine Geschichte gelesen. Ich konnte einfach nicht aufhören!
Also erstmal ein großes Lob dafür, dass du mich so gefesselt hast. Ich hab nahezu an deinen Worten geklebt.

Diese Geschichte ist.. so.. GUT. Ich mag deinen Schreibstil, deine Wortwahl und wie du gerade das Zwischenmenschliche aufbereitest. Ganz ohne Kitsch, dafür mit sehr viel Niveau und überaus viel Liebe. Man merkt, dass du dir echt Mühe gibst beim Schreiben.

Ich habe deine Kommentare vor und hinter den Kapitel nicht gelesen, nur einmal überflogen, dass du kein Mediziner bist. Ich bins ja auch noch nicht, darf aber zum Glück noch das schöne Studentenleben eines Medizinstudenten führen (das war nicht ironisch gemeint) und da ich dieses Semester einen echt wahnsinnig guten Chirurgiekurs zum Thema Viszeralchirurgie habe, haben mich deine OP-Szenen sehr interessiert und sehr gefreut. Ich muss schon sagen, das Internet tut gute Dienste. Du hast das echt sehr gut rübergebracht. Ich hätte als Schreiberling nicht den Mut gehabt, von Ductus cysticus und Arteria cystica zu reden, weil ich dann immer gleich denke, die Leser wären überfordert. Aber hey, ich habs ja verstanden. Du hast das Medizinische und das Drumherum, das ja eh am meisten interessiert, nicht nur in den OP-Szenen sondern generell wunderbar unter einen Hut gebracht. Ich bin echt erstaunt.

Was mich sehr bewegt, ist, wie du mit Marcs Vergangenheit umgehst. Ich fand den prügelnden Vater eine echt hirnverbrannte Idee von Dagtekin - sehr einfach, aber in Hinblick auf die ersten zwei Staffeln toootal abwegig. Nun gut, so ist es nunmal. Du gehst aber echt hervorragend damit um. Die Szenen in der Staffel, in denen Marc so giftig zu Gretchen war, weil seine Erinnerungen wieder hochkamen, fand ich schrecklich und hab zwei Tage lang nach der vorletzten Folge echt geheult. Muss ich zugeben.
Aber bei dir, und das tut mir für Herrn Dagtekin jetzt echt leid, hat das Ganze viel mehr Seele. Du triffst alle Charaktere auf den Punkt (Elkes versöhnliche Töne haben mich allerdings schon überrascht), aber wie du Marc triffst.. das ist echt erstaunlich. Mitten ins Schwarze. Bei dir ist er zum Glück nicht so extrem ekelhaft wie er durchaus in der Serie war oder auch hier in einigen Geschichten. Man spürt in jeder Silbe, dass er sie wirklich liebt. Diese Zerrissenheit in ihm, die beschreibst du nicht als erste (ich denke hierbei besonders an Tamara, die ja glaub ich auch zu deinem erlauchten Leserkreis gehört), aber außer bei ihr hab ich es bei niemandem bisher so realistisch, emotional und treffend gelesen wie bei dir.
Jedes Wort, das über seine Lippen kommt, jede Geste, jeder Blick, jede Handlung von ihm ist nachvollziehbar und 100% Marc Meier. So wie bei dir kann ich ihn mir auf der Mattscheibe vorstellen, ohne wenn und aber.

Auch Gretchen hast du super getroffen.. ihren desolaten Versuch, sich von Marc abzunabeln, ebenso wie das immer wieder hochkochende Verlangen nach ihm und die Hoffnung, er würde doch endlich mal einen ordentlichen Schritt auf sie zu machen. Wie sie unter seinem Hin und Her leidet, ist genauso verständlich, wie ihre Eifersucht und ihre ständigen Versuche, ihn mit ihrem Mitleid und ihrer Redewilligkeit zu trösten und ihm bei der Verarbeitung zu helfen.

Sehr schön fand ich die Szene in Kapitel 14, wie sie ihm durch die Haare streicht und er dadurch endlich zur Ruhe kommt. Auch, dass er nur das in dem Moment will, ohne zu reden, ohne sich erklären zu müssen.
Die beiden gehören einfach zusammen. Image and video hosting by TinyPic

Ach je, ich kann jetzt gar nicht weiter ins Detail gehen, sonst sitze ich hier noch zwei Stunden und verpasse womöglich meinen Kurs.

Also, ich freue mich unglaublich, auf die nächsten Kapitel! Kann zwar nicht versprechen, regelmäßig zu kommentieren, weil ich doch zeitlich sehr eingebunden bin, aber lesen werde ich hoffentlich immer rechtzeitig.


Liebe Grüße und nochmal ein ganz großes Lob

Amira

-------------------------

schleumel Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.683

12.05.2011 11:07
#414 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

haaallooooo
hach, ich hatte ja schon befürchtet dass es zoff geben würde weil gretchen unbedingt über alles reden will.
ich versteh die frau aber auch nicht. wenn ich mir vorstelle, dass ich mir grade die kante gegeben habe weil ich nicht auf der beerdigung meines vaters war weil ich ein äuuußerst kompliziertes verhältnis zu ihm habe und grade meeeegaaa verkatert wach geworden bin, dann wäre reden auch für mich das LETZTE wozu ich lust hätte
warum gibt sie marc nicht einfach ein bisschen zeit statt ihn gleich so zu überrumpeln? sie kennt ihn doch jetzt lange genug um zu wissen wie er reagieren wird.
natürlich hat marc auch überzogen reagiert... aber er will sich sein mäuerchen denke ich wieder aufbauen und das geht am besten ohne gretchen.
aaargh!
ich steh ja auf drama, aber nur wenn am ende wieder alles gut wird! ich nehme an zucker bekommen wir in der nächsten zeit erst mal nicht? bin schon ganz unterzuckert
ich freu mich wenns mehr gibt(ich hoffe ganz bald)
liebe grüße

BEKKCHEN<3 Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 695

12.05.2011 11:46
#415 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey,

oh mein gott war das traurig :( Aber auch so verdammt emotional. Hätte fast ein paar Tränen verdrückt!

Und mal wieder so wunderschön geschrieben!


Hoffe bald kommen wieder bessere Zeiten!

Leelo Offline

Schwesternschülerin:

Beiträge: 87

12.05.2011 13:52
#416 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Wunderschön geschrieben, wie immer! Ich hoffe allerdings die Sauer-Gurken-Zeit dauert nicht zu lang!!!

Nelke Offline

Praktikant:

Beiträge: 20

12.05.2011 14:31
#417 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten



Ich kann mich eigentlich nur wiederholen: Ich liebe es, wie du mich mit deiner Geschichte mitfiebern und in diesem Fall mitleiden lässt.
Ich bin ein großer Fan von Dramen, daher fand ich diesen Teil extrem gut. Du hast beide Charaktere derart gut getroffen, dass Bora sich wirklich warm anziehen sollte...vll. liest er hier ja auch mal rein und engagiert dich als Drehbuchassistentin für die 4. Staffel (ich gehe nach wie vor fest davon aus, dass es eine 4. Staffel geben wird)...irgendeine von den Kommentatorinnen über mir hat auch schon gesagt, dass du die Storyline mit Marcs prügelndem Vater viel besser gezeichnet hast als im Original und dieser Meinung kann ich mich nur anschließen. Chapeau!!

Zwar liebe ich es auch, wenn du uns kleine Zuckerbomben servierst, aber manchmal muss man auch mal auf Diät gesetzt werden, damit die Portion Zucker wieder besser schmeckt...wenn du verstehst, was ich meine?! :-) Besonders wenn am Ende ein großes Buffet mit unendlich vielen Süßigkeiten winkt!!

Anni_ Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 971

12.05.2011 14:58
#418 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Was machst du nur

Gretchen tat mir so leid, ich hätte sie am Liebsten in meine Arme geschlossen und nicht mehr losegelassen.
Marc war so gemein zu ihr, damit hat er wirklich alles was bis dahin passiert ist in den Schatten gestellt.

Aber ich denke schon, dass sie jetzt fahren wird. Was hält sie noch in Berlin, bei ihm?
Er würde sonst gehen und das bekommen, was er immer haben wollte.

Vielleicht sieht sie auch endlich ein, dass er es nicht verdient hat, das Fellowship zu bekommen, denn sie würde so oder so leiden...

Ich hoffe der nächste Teil komm so schnell wie dieser Image and video hosting by TinyPic

Auch wenn es alles so grausam ist, stehe ich total auf dein Drama
Es ist alles so spannend und aufregend, das muss ich jetzt erstmal verarbeiten.

Tirem Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 141

12.05.2011 15:16
#419 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hallo!
"Tränen aus den Augen wisch"
Dieser Teil war so unglaublich emotional, schön und traurig zugleich!!
Wahnsinn, wie du es schaffst, dass man so richtig mitleidet!

Zwar wollte er nicht dass sie ging, doch er konnte auch nicht mit ihr zusammen sein. Es würde nicht gut gehen. Er würde alles kaputt machen, sie zerbrechen… welches Recht hatte er also, sie zum Bleiben zu überreden? Ihr eine einmalige Chance zu nehmen, nur damit sie eines Tages mit dem Bedauern leben muss, sie nicht ergriffen zu haben?
Er konnte ihr das nicht antun… dafür bedeutete sie ihm zu viel.

Du beschreibst Marcs Gefühle sooo toll!!

„Marc… ich liebe dich“, sagte sie schlicht.

Da waren sie wieder.
Diese Worte, die für ihn Qual und zugleich auch unerträgliche Erlösung waren. Kurz schloss er seine Augen, um das Brennen in seiner Brust – diesen Schmerz, der sich seinen Weg durch seinen Körper suchte, wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Liebe war keine Option.
Liebe vergeht.
Sie hat keine Zukunft.
Er glaubte nicht daran.

Wunderschön geschrieben!! Eigentlich könnte man hier nahezu alles zitieren, aber das
würde dann eine Wordseite sprengen!

So, nun aber genug geschleimt!

Um die blauen Flecken wirst du wohl nicht herumkommen!!
Ich hab schon eine Pfanne gesucht und warte...
Damit kommt sie jetzt auch zum Einsatz!!
Das muss doch mal aufwärts gehen mit den beiden!!
Und Gretchen darf auf keinen Fall nach Amerika!!

Aber wenn es wie versprochen nach den nächsten Teilen schöner wird, dann
will ich mal nicht agnz so dolle schimpfen!

Bin auf jeden Fall gespannt wie es weitergeht!

Viele Grüße
Merit

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 10.042

12.05.2011 16:28
#420 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia ,

jetzt hast du es echt geschafft, nach diesem hochexplosiven dramatischen Teil ist dir die Krone der Dramaqueen des Jahres sicher.

Die Königskinder, die sich doch eigentlich lieben, entfernen sich weiter denn je voneinander. Aber wäre es noch DD, wenn es nicht so gekommen wäre? Nein! Jeder verhält sich getreu seinem Rollenbild. Die überfürsorgliche Gretchen will ihm nur helfen und ihm den Weg weisen, mit seiner Vergangenheit endlich abzuschließen, weil sie ganz genau weiß, dass es ihn am Ende fertig machen wird, wenn er so weitermacht. Und Marc Meier fühlt sich dermaßen unter Druck gesetzt, dass er seine Schutzmauer meterhoch wieder aufrichtet, weil er sich nicht helfen lassen will, es gibt ja auch keinen Grund dazu, denn der Teufel der Vergangenheit ist tot, demnach gibt es auch kein Problem mehr, es gab ja nie eins, denn soweit hatte er die Ereignisse seiner Kindheit schon verdrängt. Und so in die Ecke gedrängt, fällt er in alte bewährte Muster zurück, weist ihre Liebe entschieden von sich, redet sich ein, dass die Liebe Schwachsinn ist und erpresst sie sogar noch emotional mit dem Fellowship. Schlimmer konnte es wirklich nicht mehr kommen.

Oder doch? Was passiert erst, wenn sie wirklich fährt? Wirst du es wirklich darauf hinauslaufen lassen, Claudia?

Oh ist das spannend. Ich will unbedingt wissen, wie es jetzt weitergeht.

Liebe Grüße

Anke

schneeflocke Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 185

12.05.2011 18:01
#421 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Mal wieder einfach toll geschrieben! Aber ich glaube, wenn ich das jedes Mal sag, wirds irgendwann langweilig Also ich fand den Teil jedenfalls echt gut. Und ein bisschen Drama - hach, muss doch auch mal sein. Dann wird das Schöne, was hoffentlich irgendwann folgt noch viel viel viel schöner Also ich mag es auch dramatisch!
Zum Schluss muss ich aber jetzt wirklich nochmal etwas loswerden:
Wie zur Hölle kamst du auf die Idee, deine Story würde an Interesse verlieren?!?! Dein neuester Teil ist noch nicht mal 24 Stunden (!!!!) drin und du hast - wenn ich richtig gezählt habe - jetzt schon sage und schreibe 16 Kommentare!!!! Beim nächsten auch nur ansatzweise vorhandenen Zweifel gibts mal ein paar auf'n Deckel
Liebe Grüße

P.S.: Ich hoffe die jetzt 17 Kommentare lassen deine Gedanken nur so aufs Papier fliegen

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

12.05.2011 19:18
#422 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia!

Jaaaaaaaaaaa du siehst richtig, ab den heutigen Tag hast du einen neuen Fan deiner super(dramatischen) Story!!! Deine Story zu lesen war ein regelrechtes auf und ab der Emotionen und die meiste Zeit war mir ehrlich gesagt nach heulen zu Mute weil die Situation zwischen unserem Traum Pärchen in Moment eher aussichlos erscheint! Ich muss dir dazu sagen ich bin ein sehr Harmoniebedürftiges Persönchen und ziemlich nah am Wasser gebaut!!! Aber du kannst stolz auf dich sein das du mit deiner Geschichte solche Emotionen bei deinen Lesern auslöst!!
Ich muss sagen ich bin begeister und freu mich auf mehr!!!

So nun zum gestriegen Teil!!

Wie schon gesagt die Situation zwischen unserem Pärchen ist auch in diesem Teil ziemlich aussichlos! Was ich einfach nicht verstehen kann! Sie lieben sich doch und es hindert sie niemand daran diese Liebe auszuleben außer ihnen selbst! Und das ist wahrscheinlich das Problem! Marc ist so sehr von seiner Vergangenheit vereinnahmt das er die Zukunft völlig außer Acht lässt und nicht im Geringsten daran glaubt über seinen Schatten zu springen das Ganze zu verarbeiten und hinter sich zu lassen. Also eins steht fest lange kann er das Ganze nicht durchzuziehen den spätetestens wenn Gretchen weg ist stürzt seine Schutzmauer völlig ein!!

Was Gretchen betrifft, sie tut mir unendlich leid!! Sie versucht Marc zu Helfen und was kriegt sie dafür? Sie wird von ihm beleidigt, gedemütigt und auch Erpresst!! Ich frag mich wirklich wie viel Gretchen noch aushalten kann? Und wie lange macht sie das noch mit? Ich glaube jede normale Frau hätte es schon längst aufgegeben aber nicht Gretchen, denn sie liebt ihn schließlich!! Auch wenn ich der festen Überzeugung bin das Gretchen die Einzige ist die Marc in seiner Lage helfen kann, fände ich eine Auszeit zwischen den beiden nicht die schlechteste Idee! Damit meine ich Gretchen sollte nach New York fliegen um endlich zu Ruhe zu kommen und sich über einige Dinge im Klaren zu werden! Und ich hoffe Marc wird dann endlich bewusst was er angerichtet hat und wie Wichtig ihm Gretchen ist!!


So meine liebe ich warte sehnsüchtig auf den neuen Teil also hau in die Tasten!!

Liebe Grüße,Aza

Olivenbaum Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 781

13.05.2011 00:05
#423 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey, das war wieder super geschrieben, wenn auch inhaltlich sehr traurig Aber du hast die beiden halt auch super getroffen, so sind sie nun mal! Bin schon gespannt, wie jetzt mit den beiden weitergeht! Ich freue mich schon auf mehr und das hoffentlich bald

lg

trillian Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 203

13.05.2011 10:34
#424 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Meine Lieben!

Nach dieser superkalifragilistischexpiallegetischen, fantastischen Resonanz, verneige ich ehrfürchtig mein Haupt vor euch.

Ihr seid einfach fantastisch. Und schneeflocke hat Recht, ich sollte mich schämen, dass ich so dumme Gedanken hatte (obwohl ich anmerken muss – nicht jeder Teil hat so eine feedbackflut ).

Ich könnte euch jetzt natürlich erzählen, wie es weiter geht… werde ich aber nicht. Ich denke aber, am Ende werdet ihr zufrieden sein. Dauert nur noch ein bisschen.

Damit ihr die kommenden Teile heil übersteht, habe ich euch etwas mitgebracht.

Für die Nerven und die Glücksgefühle:


Für die unter euch, die nicht so auf süß stehen:


Zur Trockenlegung von eventuell undichten Stellen des Tränenapparats




So, nun noch ein bisschen Geplauder:

@ colli
Ich sage nichts, verweise jedoch auf meine Mitbringsel.
Ich liebe es, wie sehr du mitlachst, mitweinst und mitlebst und danke dir sehr dafür, dass du mich nun schon lange so eindrucksvoll daran teilhaben lässt. Ich habe mir nun selbst einen Helm zugelegt, damit ich die kommenden Bratpfannenattacken heil überstehe :o)

@ Sandra
@ zwicki (danke, dass du die Bratpfanne stecken gelassen hast)
@ limona
Der Grund für die aktuellen Entwicklungen ist hauptsächlich folgender: Ich denke einfach, dass ein gewisser Heilungsprozess notwendig ist, um Marc die Fähigkeit dazu zu geben sich ernsthaft zu binden. In der Serie kam alles so überstürzt – aus Erfahrung weiß ich, dass diese Dinge ihre Zeit brauchen. Es reicht zwar oft schon, wenn man den Anfang macht und sich den Problemen stellt – doch das muss man von selbst wollen, denn wenn man dazu gedrängt wird, dann ist das Verarbeiten zum Scheitern verurteilt.
Außerdem fand ich es sehr schade, dass ihre Bewerbung für das Fellowship für Gretchen nur Tarnung war. Es täte ihr mMn nämlich mal ganz gut, wenn sie ihren Fokus auf andere Dinge richtet. Dann verliert man den Blick aufs wesentliche nicht.

@ Amira
Vielen Dank für dein mega-langes und auch schönes Kommentar.
Dein Kompliment bezüglich meiner literarischen Ausflüge in die Medizin freut mich besonders, da ich sehr viel Wert auf gute Recherche lege und da freut dein Hinweis, dass es mir gut gelungen ist, natürlich sehr. Das Internet ist dafür wirklich hilfreich… auch wenn ich wünschte, ich hätte so manches Foto nicht gesehen
Ich hatte ebenfalls ein Problem damit, wie Marcs Kindheit in der Serie aufgearbeitet wurde. Zwar nicht unbedingt damit, dass er einen prügelnden Vater hatte (obwohl – zu Elke hat mir das gar nicht gepasst) sondern, damit dass es so lieblos abgehandelt wurde. Obwohl es grandios gespielt wurde, wirkte es irgendwie überhetzt. Ich mag es lieber, wenn die Charaktere und die Dinge Zeit dazu haben, sich zu entwickeln.
Darum freut es mich sehr, dass meine Weise Marcs Kindheit zu thematisieren so gut ankommt.

@ Anke
Dramaqueen? Da bin ich aber froh, dass ich mich ein bisschen zurück gehalten habe.
Freut mich übrigens, dass du nun auch den Weg hierher gefunden hast… das wollt ich dir neulich schon sagen. (weißt du eigentlich, was mit Jule ist? Sie geht mir schon sehr ab)
Zu deinen Fragen: Wait and see.

@ Azadeh
Willkommen :o) und vielen Dank für das Mega-Lob.
Wenn du richtig mitfiebern und leiden konntest, dann hab ich mein Ziel erreicht :o)

@ alle anderen
meine Antwort hier ist schon recht lange und bei mir türmt sich die Wäsche… also kann ich leider nicht auf jedes eurer Kommentare eingehen.
Jedoch wollte ich mich auch bei euch für eure wundervollen Worte, die authentischen Reaktionen (mein Kopf tut weh… das nächste Mal bitte den Gummihammer von Marcs Männchen im Kopf ausleihen) und die Zeit, die ihr euch genommen habt, mir etwas hier in meinem Lieblingsthread zu lassen.

Und dann noch kurz die Info die euch wahrscheinlich gaaaaaaaaar nicht interessiert : wann wird es voraussichtlich weiter gehen?
Wahrscheinlich werde ich heute Abend damit beginnen und wenn alles gut läuft, könnt ihr allerspätestens Sonntag damit rechnen.
Ich geb mir wirklich immer Mühe euch schnell mit Nachschub zu versorgen, doch mit Kids, Haushalt, Mann und Arbeiten ist das nicht immer so leicht.

LG

Claudia

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

16.05.2011 17:03
#425 RE: Kommentare zur story von trillian Zitat · Antworten

Hey Claudia!

Wie angekündigt hier dann auch mein Kommi. Hat leider nicht so ganz am WE geklappt...sry dafür.

Also. Im Grunde genommen kann ich mich allen anderen hier einfach nur anschließen. Der Teil war spitze! Und ging unter die Haut wie kein anderer vor ihm.

Das Gespräch zwischen den Beiden hast du super hinbekommen. Und vor allen Dingen, du bist den Charakteren treu geblieben, so wie ich es von dir gewohnt bin!

Klar find ich es nicht toll, dass Marc Gretchen quasi unter Druck setzt, damit sie das Fellowship doch annimmt, da sonst er es nehmen würde, aber hey....das ist nun mal Marc! Und ich finde du hast dieses Gefühlschaos in dem auch er steckt überaus authentisch rübergebracht!

Eine Stelle muss ich dann aber doch zitieren!

„Ich liebe dich… hörst du?“, wiederholte sie.
Obwohl der Tonfall ihrer Stimme auf eindringliche Weise ruhig war, lag ein leichtes Zittern darin. Und als er sie schließlich doch noch ansah, war in ihren tränenschweren Augen eine Verzweiflung, die er selbst bis zu einem gewissen Grad nachempfinden konnte.

Sie liebt ihn, das wusste er --- verdammt noch mal, er wusste das. Trotzdem wünschte er sich in diesem Moment, dass es eine Lüge wäre. Denn das würde es ihm viel einfacher machen, sich selbst etwas vorzumachen.
Es durfte nicht sein – er würde es doch nur versauen.

Er konnte nicht… er konnte einfach nicht.

„Ich weiß“, sagte er schließlich. „Und ich wünschte mir echt, du würdest es nicht tun.“

Es wäre besser so.


An dieser Stelle war meine bis dato gewachsene Gänsehaut dann zu Elefantenpikeln geworden. Ganz großes Kino meine Liebe! Also mach weiter so!

LG Vanny

Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 26
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz