Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.043 Antworten
und wurde 36.147 mal aufgerufen
 Sport - Allgemein
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 42
Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

19.02.2013 09:26
#126 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Fußball
Harte Strafen im chinesischen Wettskandal


Nach Abschluss der Untersuchungen im einheimischen Manipulationsskandal hat Chinas Fußball-Verband lebenslange Sperren für 33 Spieler, Schiedsrichter und Spitzenfunktionäre ausgesprochen und dem Club Shanghai Shenhua nachträglich den Titel aus dem Jahr 2003 aberkannt.
Bleiben Sie immer up to date und erhalten Sie die neusten Fußball-Nachrichten von FOCUS Online auch auf Facebook.und lesen Sie den Artikel weiter.Ich bin schon Fan⁄⁄Ich möchte Twitter-Follower werdenNein, ich möchte kein Facebook-Fan werden
Zudem muss der Club, der bis vor kurzem Arbeitgeber des ivorischen Superstars Didier Drogba war, wegen Spielmanipulation 2003 in der Partie gegen Shanxi Guoli mit sechs Minuspunkten in die kommende Saison gehen und eine Geldstrafe von 160 000 Dollar bezahlen. Nach weiteren Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua wurden insgesamt elf Vereine mit Punktabzügen wegen Erpressung und Spielabsprachen belegt.

Die Liga reagierte mit diesen drastischen Strafen auf die Ergebnisse einer dreijährigen Untersuchung des Wettskandals, der Chinas Topliga in den vergangenen Jahren erschüttert und in eine Glaubwürdigkeitskrise geführt hat. Unter den lebenslang Gesperrten befinden sich die vier ehemaligen Nationalspieler Shen Si, Qi Hong, Jiang Jin and Li Ming und der WM-Schiedsrichter von 2002, Li Jun, die alle im Vorjahr bereits zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden waren. Auch die ehemaligen Verbandschefs Nan Yong und Xie Xalong wurden für immer aus dem Fußball-Geschäft ausgeschlossen.


Quelle: http://www.focus.de/sport/fussball/fussb...aid_922359.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

20.02.2013 10:53
#127 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Beschlossen! Torlinien-Technik zur WM 2014
Nie wieder Wembley-Tore


Die WM 2014 in Brasilien wird anders als alle Weltmeisterschaften zuvor.

Die Fifa hat endgültig beschlossen: Die

Torlinien-Technik

wird erstmals bei einem WM-Turnier eingeführt.

Nie wieder ein Tor, das keines war, wie im WM-Finale 1966 im Londoner Wembleystadion.

Es war Englands 3:2 gegen Deutschland in der Verlängerung (Endstand 4:2). Unser Titel-K.o.! Mit Torkamera oder Chip im Ball wäre das nicht passiert...

Umgekehrt hätte England bei der WM 2010 das 2:2 gegen uns erzielt, als Lampards Schuss hinter der Linie aufsprang. Doch der Schiri entschied: kein Tor, am Ende 4:1 für uns.

Nach dem Skandal von Südafrika änderte Fifa-Boss Sepp Blatter seine Haltung: „Das darf sich nicht wiederholen. Wenn man Hilfe hat, muss man sie auch einsetzen.“

Die Reaktionen auf die Revolution?

Oliver Kahn: „Das ist wunderbar und eine Hilfe für die Schiedsrichter.“

Nationalelf-Manager Oliver Bierhoff: „Gegen ein funktionierendes System ist nichts zu sagen.“ Dass es künftig keinen Mythos mehr gibt, findet Bierhoff nicht schlimm: „Wenn wir 1966 Weltmeister geworden wären, kann dieser Reiz ruhig verloren gehen...“

Wembley-Torwart Hans Tilkowski: „Mir ist wichtig, dass der Ursprung dieses wunderbaren Spiels erhalten bleibt. Wenn es zu meiner Zeit schon eine Torlinien-Kamera gegeben hätte, wäre ich heute Weltmeister. Trotzdem bin ich nicht überzeugt von ihrer Einführung. Weil es auch bei Messungen zu Fehlern kommen kann.“

Die Fifa wird die Technik beim Confederations Cup (15. bis 30. Juni) in Brasilien testen. Bei der WM werden alle 12 Stadien ausgerüstet.

Was machen Bundesliga und Champions League?

Uefa-Boss Michel Platini lehnt Technik auch aus Kostengründen (rund 32 Mio für 78 europäische Stadien) ab, setzt wie bisher auf Torrichter. Die DFL hat eine Einführung für die kommende Saison ausgeschlossen.


Quelle : http://www.bild.de/sport/fussball/wm-201...88980.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

21.02.2013 11:21
#128 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Fußball International
Del Piero bleibt ein weiteres Jahr in Australien

Der italienische Fußball-Weltmeister von 2006, Alessandro Del Piero, hat seinen Vertrag beim FC Sydney um ein Jahr bis 2014 verlängert. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt.


Melbourne (SID) - Der italienische Fußball-Weltmeister von 2006, Alessandro Del Piero, hat seinen Vertrag beim australischen Erstligisten FC Sydney um ein Jahr bis 2014 verlängert. Das gab der Klub am Donnerstag bekannt. "Ich bin sehr glücklich", sagte der 38-Jährige: "Es war eine große Herausforderung für meine Familie und mich, hierherzukommen und alles in unserem Leben zu ändern. Wir fühlen uns sehr wohl."

Der frühere Star von Juventus Turin erzielte in bislang 18 Einsätzen 11 Tore für Sydney und stellte damit einen Klubrekord auf. Der FC Sydney liegt als Fünfter der A-League derzeit auf Play-off-Kurs.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/fussball-int...en/7817414.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

22.02.2013 11:01
#129 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Nur Stuttgart weiter
Die Euro-Pleite Hannover, Leverkusen und Gladbach raus


Dieser Europa-Abend schmeckte gar nicht.

Von vier Bundesliga-Klubs fliegen gleich drei aus der Europa League: Gladbach patzt sich gegen Lazio Rom raus (0:2), Leverkusen hat in Lissabon den Pfosten-Fluch (1:2) und Hannover belohnt sich gegen die Russen-Millionäre von Anschi Machatschkala nicht (1:1).

Bayer-Torjäger Stephan Kießling war voll gefrustet, traf auch nur den Pfosten: „Das ist bitter. Wir haben gekämpft, haben uns aber um den Lohn gebracht.”

Auch Borussen-Trainer Lucien Favre war bedient: „Wir haben große Fehler gemacht und hatten zu viele Ballverluste. Wir haben hektisch und zu langsam gespielt.“

Nur Stuttgart rettet die Bundesliga-Ehre, gewinnt verdient mit 2:0 beim KRC Genk. Boka und Gentner schossen den VfB ins Achtelfinale. Dort heißt der Gegner jetzt Lazio Rom. Hoffentlich machen es die Schwaben besser als die Gladbacher...

►Hier finden Sie alle Ergebnisse und die Partien im Achtelfinale


Mehr hier: http://www.bild.de/sport/fussball/europa...27280.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

23.02.2013 10:12
#130 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Fußball International

Messerattacke: Ghanaer Paintsil festgenommen
ghanaische Fußball-Nationalspieler John Paintsil ist am Freitag in seiner Heimat festgenommen worden. Der 31-Jährige soll auf seine Ehefrau eingestochen haben.


Accra (SID) - Der ghanaische Fußball-Nationalspieler John Paintsil ist am Freitag in seiner Heimat festgenommen worden. Der 31-Jährige, der für drei Klubs in der englischen Premier League gespielt hatte, soll auf seine Ehefrau eingestochen haben.

Ein Sprecher der Polizei in der Hauptstadt Accra erklärte, dass Paintsil seine Frau in den Garten eines Nachbarn gejagt und dort auf sie eingestochen habe. Das Opfer brach zusammen und erlitt beim Angriff eine Verletzung am Auge. Nach Angaben der Polizei befindet sie sich außer Lebensgefahr und wird im Krankenhaus behandelt.

Abwehrspieler Paintsil, der derzeit beim israelischen Rekordmeister Hapoel Tel Aviv unter Vertrag steht, hat 62 Länderspiele für Ghana absolviert. Zuletzt war er mit seinem Nationalteam Vierter beim Afrika-Cup geworden.


Quelle: http://www.handelsblatt.com/fussball-int...en/7828394.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

24.02.2013 12:26
#131 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Fußball Bundesliga

Frankfurter Hooligans überfallen Freiburger Fans

Hooligans aus dem Fanlager von Eintracht Frankfurt haben nach dem Spiel des Bundesligisten am Freitagabend beim SC Freiburg (0:0) erneut gewalttätige Ausschreitungen angezettelt.


Freiburg (SID) - Hooligans aus dem Fanlager von Eintracht Frankfurt haben nach dem Punktspiel des Fußball-Bundesligisten am Freitagabend beim SC Freiburg (0:0) erneut gewalttätige Ausschreitungen angezettelt. Nach einer Schlägerei am Rande der Freiburger Innenstadt nahm die Polizei neun Personen fest. Bereits am Donnerstag hatten sich gewaltbereite Frankfurter Anhänger eine Schlägerei mit Problemfans des Ligarivalen 1. FC Nürnberg geliefert.

In Freiburg gingen die Frankfurter Hooligans zum wiederholten Mal extrem aggressiv vor. Gegen 23.25 Uhr stoppten die neun Gewalttäter ihren Kleinbus auf dem Weg vom Stadion in die Innenstadt mitten auf der Schwarzwaldstraße, um eine Gruppe Freiburger Fans - vermutlich Anhänger der Ultraszene - anzugreifen. Als Folge der Schlägerei gingen zahlreiche Notrufe bei der Polizei ein, bei der Abfahrt vom Stadion kam es zu massiven Verkehrsproblemen.

Nach der Attacke, bei der den Freiburgern zahlreiche Fanutensilien geraubt wurden, setzten die Frankfurter ihre Fahrt in Richtung Autobahn 5 fort. Auf dem Autobahnzubringer Mitte gelang es der Polizei, den Kleintransporter zu stellen. Neun Personen wurden festgenommen und zum Polizeirevier Freiburg-Süd gebracht. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf Landfriedensbruch, Raub und Körperverletzung wurde eingeleitet.

Die Eintracht will als Konsequenz die Täter aussperren. "Das ist sehr unerfreulich. Aber bei diesen Auseinandersetzungen außerhalb der Stadien hast du als Verein wenig Möglichkeiten. Wir warten jetzt den Polizeibericht aus Freiburg ab, und werden dann Stadionverbote aussprechen", sagte der Frankfurter Finanzvorstand Axel Hellmann der Bild am Sonntag.

Am Donnerstagabend waren bei einer Schlägerei vor einer Nürnberger Diskothek mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei gingen im Anschluss an ein Hip-Hop-Konzert zwei jeweils rund 25-köpfige Gruppen aus Frankfurt und Nürnberg aufeinander los. 34 Unruhestifter wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, drei von ihnen wiesen Verletzungen im Gesicht und an den Händen auf. Laut der Polizei handelt es sich um Mitglieder der Nürnberger und Frankfurter Ultra-Szene. Die Polizei hat Ermittlungen wegen schweren Landfriedensbruchs aufgenommen.

Gewaltbereite Frankfurter Fans sind in den vergangenen Monaten immer wieder negativ aufgefallen, so beim Pyro-Eklat während der Partie bei Bayer Leverkusen am 19. Januar (1:3). Die Strafe für diesen Vorfall vonseiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) steht noch aus.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/fussball-bun...ns/7830544.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

25.02.2013 11:35
#132 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Müllhalde Hoffenheim
300 Mio Euro in die Tonne getreten


Hoffenheim nur noch mega-peinlich...

1899 Hoffenheim taumelt nach der peinlichen 1:2-Pleite in Augsburg wehrlos Richtung Zweiter Liga. Zehn Niederlagen aus den letzten zwölf Spielen – Absturz auf Abstiegsplatz 17.

Auch die neuen 1899-Trikots in grellem Müllmann-Orange brachten nicht die erhoffte Wende.

MÜLLHALDE HOFFENHEIM!

So tritt die seelenlose Söldnertruppe die 350 Millionen Euro, die Mäzen Dietmar Hopp in den letzten 20 Jahren in den Klub investiert hat, in die Tonne!

Hoffenheim total kaputt,

„Wo ich echte Zweifel habe, ist der Charakter der Mannschaft”, sagt Andreas Müller im „Doppelpass“ bei Sport1. Der Manager geknickt: „Es gibt wenig Hoffnung. Die Mannschaft hat wieder versagt.“

Auch Trainer Marco Kurz erkannte völlig frustriert: „Bei uns stand keine Mannschaft auf dem Platz. Mindestens 50 Prozent haben den Abstiegskampf nicht angenommen. Da tritt man das Vertrauen mit Füßen.

„Roberto Firmino hat bewiesen, dass er mit der Situation nicht umgehen kann. Er wird es auch in Zukunft nicht können. Er kann‘s einfach nicht stemmen“, wetterte Kurz nach dem Lustlos-Auftritt des Mittelfeldspielers.

Firmino (kostete mal vier Mio Ablöse) sollte bereits kurz vor der Pause ausgewechselt werden, bekam BILD-Note 6.

„Wir müssen uns schämen, vor allem ich“, gibt Eren Derdiyok zu. Der Stürmer (kostete 5,5 Mio Euro) reumütig: „So können wir die restlichen Spiele nicht absolvieren. Ich bekomme mein Brot hier, da muss ich Gegenleistung bringen.“

Warum Kurz den Schwach-Spieler trotzdem stellte, bleibt sein Geheimnis.

„Du kommst unten nicht raus, wenn du denkst, wir sind eine Übermannschaft und können Tiki-Taka machen“, schimpft Verteidiger Jannik Vestergaard.

Auch von außen wird das so wahrgenommen. Ex-Wolfsburg-Trainer Felix Magath auf „Liga total“: „Es ist erstaunlich, dass man trotz des Trainerwechsels in der Mannschaft kein Aufbäumen sieht. Da ist zu wenig Kampf – so ist im Abstiegskampf nicht zu bestehen.“

Alles in allem ist es eine Bankrotterklärung für Hoffenheim.

Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/hoffen...52890.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

26.02.2013 11:11
#133 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Fußball
Niersbach rechnet mit EM-Zuschlag für Deutschland



Die deutschen Fußball-Fans können sich auf Heimspiele bei der EM 2020 freuen – da ist sich Wolfgang Niersbach ziemlich sicher.

„Meine Prognose ist, wir werden dabei sein. Wir werden eines der 13 Länder sein“, sagte der DFB-Präsident bei einem Mediengespräch anlässlich seines bevorstehenden einjährigen Amtsjubliäums in Frankfurt. Das Kontinentalturnier in sieben Jahren wird nach einer Idee von UEFA-Präsident Michel Platini erstmals in mehreren Ländern ausgerichtet, jeder der 13 Gastgeber kann dabei nur mit einem Spielort vertreten sein.

In der vergangenen Woche hatte München als erste deutsche Stadt eine Bewerbung öffentlich gemacht. „Das haben wir sehr begrüßt“, sagte Niersbach. Der 62-Jährige rechnet fest mit weiteren Kandidaten. Infrage kommen aber nur Stadien mit einer Sitzplatzkapazität von mindestens 60 000 Zuschauern für Spiele in Vorrunde sowie Achtel- und Viertelfinale, von denen die UEFA insgesamt zwölf Ausrichter sucht. Das Endspiel-Paket mit der Ausrichtung beider Halbfinals und des Finales setzt sogar ein Fassungsvermögen von 70 000 Besuchern voraus – Stand heute könnte der DFB dafür wohl nur Dortmund oder Berlin ins Rennen schicken.

Das Auswahlverfahren ist aber komplizierter als es scheint und hängt auch von sportpolitischen Variablen ab. So steht der DFB bei der Türkei im Wort, nicht gegen Istanbul als Finalort zu kandidieren. Die Türken galten als logischer EM-Gastgeber 2020. Für das Turnier 2016, bei dem erstmals das Mammutfeld von 24 Teilnehmern dabei ist, waren sie knapp an Frankreich gescheitert. Da Istanbul aber auch für Olympia 2020 kandidiert und beide Großereignisse in einem Sommer nicht vereinbar sind, kam die UEFA überhaupt erst in ihr EM-Dilemma, aus dem dann die Idee des Multi-Nationen-Turniers geboren wurde.

Bekommt nun Tokio oder Madrid statt Istanbul am 7. September vom IOC den Olympia-Zuschlag für 2020, gilt es als ausgemachte Sache, dass das EM-Finale am Bosporus steigen soll. Wird Istanbul als Olympia-Gastgeber gekürt, ist das EM-Endspiel-Rennen wieder offen. Ganz bewusst hat die UEFA ihre Bewerbungs-Deadline auf den 11. September gelegt, so dass Kandidaten noch auf die Olympia-Auswahl reagieren können.

Das DFB-Präsidium wird sich am 15. März näher mit seiner Kandidaten-Frage befassen. Als wahrscheinlich gilt, dass Deutschland sowohl für eines der zwölf Gruppen- und K.o.-Spiel-Pakete als auch für das Final-Paket Kandidaturen vorbereitet. Neben der Stadionkapazität sind für die nationale Ausschreibung auch Kriterien wie Hotelkapazitäten und Verkehrsinfrastruktur maßgeblich. An internationaler Konkurrenz wird es nicht mangeln. Niersbach geht davon aus, dass bei der UEFA Bewerbungen aus 25 Ländern eingehen werden.

Niersbach will entgegen bisheriger Erwartungen nicht Nachfolger von Theo Zwanziger im Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes FIFA werden. „Die UEFA mache ich, aber die FIFA ... – das ist in 2015 und ich bin jetzt 62 Jahre alt. Da sollen auch mal Jüngere ran“, sagte Niersbach.

Am 24. Mai dieses Jahres kandidiert der DFB-Chef für die Nachfolge Zwanzigers im Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union bei deren Kongress in London. Niersbach warnte aber davor, die Wahl als Selbstläufer anzusehen. „Es ist nicht so, dass die alle sagen, ´Hurra, da ist einer vom DFB´.“ Niersbach gilt allerdings in der UEFA-Hierarchie als sehr gut vernetzt und hat eine enge Verbindung zu Präsident Michel Platini.

Die Absage an eine FIFA-Kandidatur kommt überraschend, da Niersbach aufgrund seiner guten internationalen Kontakte als logischer Nachfolger Zwanzigers auch in diesem Amt galt. Schon in Niersbachs Funktion als DFB-Generalsekretär hatte Zwanziger ihn statt seinerselbst für diese Position vorgeschlagen. Wer stattdessen 2015 als DFB-Kandidat für das FIFA-Amt antreten soll, ließ Niersbach offen. „Wir müssen auch jüngere Gesichter aufbauen“, sagte er.


Quelle: http://www.focus.de/sport/fussball/fussb...aid_927343.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

27.02.2013 12:18
#134 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Polizei ermittelt! Was passierte nachts um 3 Uhr in der Disco?
Prügel-Affäre um Nürnberg-Star


Polizei-Einsatz nachts in Nürnberg. Und mittendrin Fußball-Profi Timo Gebhart (23)!

Samstagmorgen, etwa 2.45 Uhr: Die Diskothek „Goija“ in der Bahnhofstraße ist proppevoll. Auch der verletzte Nürnberg-Spieler Timo Gebhart (18 Saisoneinsätze, 2 Tore) feiert mit.

Ein Disco-Besucher zu BILD: „Es gab eine Schlägerei, an der Gebhart beteiligt war.“ Angeblich soll er auf eine Frau losgegangen sein. Die Sicherheitsleute bringen die Streithähne vor die Tür. Doch draußen gibt es erneut eine Rangelei!

Polizeisprecherin Elke Schönwald bestätigt: „Wir hatten kurz vor 3 einen Einsatz in der Diskothek wegen einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Wer wie strafrechtlich in Erscheinung trat, muss noch geklärt werden, die Vernehmungen laufen.“

Gebhart zu BILD: „So schlimm war das nicht. Nur eine Schubserei, weil es drinnen so eng war. Wir müssen nicht darüber diskutieren, dass ich mich nicht richtig verhalten habe. Für die späte Uhrzeit entschuldige ich mich bei Fans und Verein.“

Der Club kündigte Konsequenzen für seinen Spieler an. Manager Bader: „Wir akzeptieren Timos Entschuldigung, werden aber sein Verhalten sanktionieren.“


Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/timo-g...83872.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

28.02.2013 12:37
#135 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Schwere Fußball-Manipulation im Libanon
Auffällige Rückpässe über 30 Meter


Ein deutscher Trainer und "ein Team, das Hunderttausenden Hoffnung gab", hätten Libanons Fußball endlich nach vorne bringen sollen - doch nun ist die halbe Nationalmannschaft des Landes wegen Wettbetrugs gesperrt. Es gilt als bewiesen, dass auch ein Spiel der WM-Qualifikation verschoben war.

Es gibt diese Spiele. Die Mannschaft trainierte großartig, nach einer Woche konzentrierter Vorbereitung fragt sich der Coach nur noch, "wie hoch der Sieg ausfallen wird - und dann ist es bei Anpfiff plötzlich so, als hätte man bei der Hälfte der Spieler den Stecker rausgezogen", sagt Theo Bücker.

Der 64-Jährige hat einst viele Jahre in der Bundesliga gespielt, seit 2011 ist er Nationaltrainer im Libanon. Und hat dort keine Auswahl mehr - am Dienstag wurde fast die Hälfte des vielversprechenden Kaders wegen Spielmanipulation mit langen Sperren belegt. Zwei Leistungsträger, Mittelstürmer Mahmoud El-Ali und Abwehrchef Ramez Dayoub, wurden gar lebenslang verbannt; die Affäre reicht in die WM-Qualifikation hinein. Und der Weltfußball hat einen Sündenfall mehr - angesiedelt auf hoher internationaler Ebene.

Bücker zürnt. Er wird den Job in Beirut, wo er auch verheiratet ist, wohl dieser Tage aufgeben. Und die WM-Träume für 2014 begraben, wie schon einmal anno 2000: Auch damals war Libanons Fußball in einer Wettaffäre untergegangen. Der Spielbetrieb wurde ein Jahr ausgesetzt, Bücker zog damals nach Saudi-Arabien weiter.

Die neue Affäre umfasst 24 Spieler, plus einige Offizielle; verschoben wurden Partien in der Nationalliga, in Asiens Champions League und in der WM-Quali für 2014. Drei Monate, sagt Bücker, habe Chefermittler Fadi Zreiqat aus Jordanien Zeugen angehört, der Personenkreis umfasste 65 Leute. Angestoßen hatte den Fall der Hauptstadtklub Al Ahed, den die islamistische Organisation Hisbollah unterstützt.

Anzeige
"Die Leute dort waren so ehrlich zu sagen, da stimmt was nicht", so Bücker. Sie hätten bemerkt, "dass Durchschnittsspieler plötzlich zwei Frauen, Häuser, dicke Autos und viele Handys hatten". Kicker, die sonst mit dem Mofa zum Training kamen in einer Liga, in der Spitzenkräfte rund 150.000 Dollar im Jahr kassieren. "Die fragten sich, woher ihre Jungs das viele Geld haben."

Zugleich machte Bücker beunruhigende Beobachtungen bei seinen eigenen Schützlingen. Die mussten im Juni und November 2012 zweimal in der WM-Qualifikation gegen Katar ran - "keine schwere Aufgabe", dachte der Nationalcoach. Nun weiß er: Auch diese Ausscheidungsspiele waren manipuliert. "Es gibt keinen Beleg, dass Katar dahinter steckt", sagt er, "ich denke, die sind da außen vor. Aber ich kenne meine Spieler wie meine Kinder, und wir hatten drei, vier starke Leute dabei, die plötzlich 30 Meter zurück gespielt haben."

Katar richtet 2022 die WM aus. Dann droht dem Scheichtum die Peinlichkeit, erster Gastgeber zu sein, der nie selbst bei einer WM spielte. Dank des Libanon ist die Gefahr vorerst gebannt, Katar schlug Bückers Elf in beiden Partien jeweils durch ein Tor des Uruguay-stämmigen Stürmers Sebastian Soria mit 1:0 und liegt in der WM-Qualifikation mit sieben Punkten gleichauf mit Südkorea und Iran, einen Zähler hinter Usbekistan. Die Chancen auf ein WM-Debüt in Brasilien stehen gut.


Quelle: http://www.sueddeutsche.de/sport/schwere...meter-1.1612117

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

01.03.2013 12:42
#136 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Fußball International
MLS wird volljährig - ohne "Lieblingskind" Beckham
Die Saison beginnt, doch der Superstar ist weg: Wenn die nordamerikanische Fußball-Profiliga MLS am Wochenende in ihre 18. Saison startet, fehlt Starspieler David Beckham.



Los Angeles (SID) - Die Saison beginnt, doch der Superstar ist weg: Wenn die nordamerikanische Fußball-Profiliga MLS am Wochenende mit dem Start ihrer 18. Saison in die Volljährigkeit strebt, fehlt ausgerechnet ihr "Lieblingskind" David Beckham. Der Glamour-Boy verzaubert mittlerweile die Fans in Paris, die MLS sucht jetzt den neuen Superstar. Zur Auswahl steht jedoch nur eine Reihe schon recht alter Bekannter.

Robbie Keane und Landon Donovan bei Beckhams früherem Klub, dem Titelverteidiger LA Galaxy, der fast 39 Jahre alte Alessandro Nesta von Montreal Impact oder Thierry Henry, Juninho Pernambucano und Tim Cahill von den New York Red Bulls sind die prominentesten Namen. Beckham sei "als Zugpferd nicht zu ersetzen", sagt Arne Friedrich von den Chicago Fire, neben Christian Tiffert (Seattle Sounders) nach dem Karriereende von Torsten Frings der einzige Deutsche in der MLS.

Friedrich betonte im Fachmagazin kicker aber, der Aufwärtstrend der Liga werde sich auch ohne Beckham fortsetzen. In der vergangenen Saison war der Zuschauerzuspruch hoch wie nie, außerdem werde der Fußball dort "immer besser". Friedrich hat sich bestens eingelebt in der "Windy City". Er liebe diese Stadt, schrieb der bald 34-Jährige unlängst bei Twitter. Die erste Trophäe hat der frühere Berliner vor seiner wohl letzten Saison als Profi schon gewonnen: Journalisten wählten ihn im Februar zum besten Fire-Verteidiger 2012.

Chicago ist Außenseiter, als Favorit gilt neben DC United trotz Beckhams Abschied Los Angeles. "Wer uns unterschätzt, kann meinen Sie-wissen-schon-was küssen", sagte Galaxy-Klubchef Tim Leiweke vor wenigen Tagen. Nach einem Ersatz für den großen Engländer sucht der Verein noch. Der Brasilianer Kaká (Real Madrid) steht nicht mehr auf dem Wunschzettel, Frank Lampard vom FC Chelsea dagegen schon. "Ich verspreche Ihnen", sagte Leiweke vor Fans: "Der Beste kommt noch."

Zum Auftakt muss LA gegen Friedrichs Chicago ran. "Beckham war ein Fixpunkt bei Galaxy, aber die sind auch ohne ihn wieder einer der Top-Favoriten", sagte der Deutsche. Galaxy-Trainer Bruce Arena trauert dem verlorenen Star hinterher. "Es gibt da draußen keinen zweiten David Beckham. Wir verlieren einen der besten Passspieler der Fußballgeschichte. Unsere Passgenauigkeit wird abnehmen, wir werden bei Ballgewinnen nicht mehr so gefährlich sein und können nur hoffen, dass wir als Kollektiv besser sein werden", sagte er.

Als "Ersatz" für Beckham hat Los Angeles übrigens Carlo Cudicini verpflichtet - einen 39 Jahre alten Torwart von Tottenham Hotspur.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/fussball-int...am/7862046.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

02.03.2013 12:46
#137 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Uefa-Präsident Michel Platini im BILD-Verhör
„Die Champions League hat die anderen Wettbewerbe getötet“



Uefa-Präsident Michel Platini (57) im BILD-Verhör.​

BILD: Wem werden Sie am 25. Mai im Londoner Wembley-Stadion die Champions-League-Trophäe überreichen? Dortmund oder Bayern?​

Michel Platini: „Vielleicht treffen sie sich ja schon im Viertelfinale. Klar. Im Moment sind beide Teams Mitfavoriten. Uli Hoeneß und Reinhard Rauball haben mir beim Pokalspiel in München die Trikots ihrer Klubs geschenkt. Für wen soll ich jetzt sein?“

BILD: Es heißt, dass Sie die Europa League abschaffen und die Champions League aufblähen wollen.​

Platini: „Nein, da ist viel Falsches geschrieben worden, auch in BILD. Wir haben nur ein paar Überlegungen angestellt. Im Moment ist es der Wille von fast allen, nichts zu ändern.“​

BILD: Haben die großen Klubs und Verbände bei der Entscheidung ein stärkeres Gewicht?​

Platini: „Bei der Uefa geht alles demokratisch zu. Wenn wir uns nicht einigen können, bleibt alles beim Alten. Die großen Verbände wie Deutschland oder Spanien sind nicht mächtiger als Armenien oder Georgien. Alle 53 Verbände haben die gleichen Rechte.“​

BILD: Ihre persönliche Meinung?​

Platini: „Die Europa League ist der Pokal des Herzens. Von ganz Europa. Hier kann jeder gewinnen. Die Champions League hatte durch ihre gewaltige Aufmerksamkeit die anderen Wettbewerbe getötet, vernichtet. Wir wollen die Europa League jedoch wieder aufwerten.“​

BILD: Bleibt es bei dem einmaligen Versuch, die EM 2020 in 13 Ländern auszutragen?​

Platini: „Das ist ein ganz tolles Abenteuer. Das machen wir jetzt erst mal so.“

BILD: Kandidieren Sie 2015 als Fifa-Präsident?​

Platini: „Darüber muss ich erst einmal nachdenken. Es hängt davon ab, ob ich die Lust dazu habe. Es bleiben mir ja noch ein paar Monate bis zu einer Entscheidung.“​

BILD: Würden Sie als Fifa-Präsident die WM 2022 in Katar spielen lassen?​

Platini: „Ja, mit großer Freude. Ich habe schließlich für Katar gestimmt.“​

BILD: Und das würden Sie wieder so machen?​

Platini: „Natürlich. Ich habe die Entscheidung aus persönlichen Gründen so getroffen, genauso wie ich für Russland 2018 gestimmt habe. Ich war der einzige, der vorher offen erklärt hat, wem er seine Stimme gibt. Beide Länder hatten noch nie eine WM. Ich bin unter zwei Bedingungen für Katar: Wegen der Hitze muss die WM im Winter ausgetragen werden. Bei über 40 Grad lässt sich kaum Fußball spielen und für die Fans wäre es auch schwer erträglich. Und: Die Nachbar-Emirate müssen mit einbezogen werden, sodass die WM in der ganzen Region stattfindet.“​

BILD: Das Treffen mit Ihnen, dem damaligen französischen Staatspräsidenten Sarkozy und den Katari im November 2010, also einen Monat vor der Abstimmung, gab Anlass für den Verdacht, Sie seien dort „überzeugt“ worden.​

Platini: „Nein, so war das ganz und gar nicht! Ich hatte eine Einladung von Sarkozy zu einem Mittagessen. Ich ging von einem Vier-Augen-Gespräch aus. Dort saß zu meiner Überraschung der Premierminister von Katar. Gut, ich habe verstanden, ich bin ja nicht blöd... Aber, um es klar zu sagen: Nicolas Sarkozy hat mich zu keinem Zeitpunkt gebeten, für Katar zu stimmen. Vielleicht hat er es sich gewünscht. Mehr nicht. Es wurde nie Druck auf mich ausgeübt.“

BILD: Und ihr Sohn Laurent arbeitet für die Katar-Scheichs von Paris St.-Germain. Verstehen Sie, dass man da etwas misstrauisch wird?​

Platini: „Das stimmt so nicht! Laurent arbeitet lediglich für eine Sportartikelfirma aus Katar. Er hat absolut nichts mit dem Klub oder dem Fußball zu tun. Er ist ein exzellenter Jurist und leidet unter den Verdächtigungen. Er würde gerne im Fußball tätig sein, doch das geht wegen meines Amtes nicht. Ich scherze: An dem Tag, an dem ich meine Stimme verkaufen würde, würde es sehr, sehr teuer werden...“​

BILD: Sehen Sie eine Kampagne gegen sich?​

Platini: „Kampagne? Von wem?“​

BILD: Man hat das Gefühl, der Wahlkampf gegen Fifa-Präsident Sepp Blatter hat bereits begonnen.​

Platini: „Wir haben ein gutes Verhältnis, aber wir können uns nicht immer einig sein. Vielleicht bei 5 Prozent aller Fragen haben wir verschiedene Meinungen.“​

BILD: Wie bei der Torlinien-Technik, die Sie als Romantiker ablehnen...​

Platini: „Ja, ich bin Romantiker. Ich will keine Maschinen im Fußball. Am Ende spielen auch noch Roboter gegeneinander. Außerdem: Die Torlinien-Technik ist viel zu teuer. Für die europäischen Wettbewerbe müssten wir 50 Millionen Euro investieren. Wir setzen lieber auf fünf Schiedsrichter im Spiel, also auf die zusätzlichen Torrichter. Fünf Schiedsrichter oder Technik – das kann jeder Nationalverband frei entscheiden.“​

BILD: Ist das Financial Fair Play, die finanzielle Kontrolle der Klubs, auch Romantik? Werfen Sie im Ernstfall z.B. die von Scheichs finanzierten Vereine wie Paris St.-Germain oder Manchester City aus der Champions League?​

Platini (schmunzelt): „Oder Bayern München? Im Ernst: Ab Mai 2014 wird Financial Fair Play umgesetzt. Wenn sich ein Klub nicht an die Regeln hält, die wir alle verabschiedet haben, werden wir keine Konzessionen machen. Da bin ich überhaupt nicht romantisch, da bin ich sehr deutsch...“​



Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/michel...38618.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

03.03.2013 12:25
#138 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Fußball International

Argentinien: Todesopfer nach Fußball-Krawallen
Die Gewalt rund um den argentinischen Fußball hat in der Hauptstadt Buenos Aires erneut ein Todesopfer gefordert.




Buenos Aires (SID) - Die Gewalt rund um den argentinischen Fußball hat in der Hauptstadt Buenos Aires erneut ein Todesopfer gefordert. Im Vorfeld des Zweitliga-Spiels zwischen Gimnasia y Esgrima und Nueva Chicago (4:0) im Stadtteil La Plata wurde ein 31-Jähriger durch einen Schuss in die Brust getötet. Das meldet die Nachrichtenagentur AFP.

Dagegen schwebt ein ebenfalls verletzter 11-Jähriger nicht in Lebensgefahr. Die Partie wurde kurz vor dem Schlusspfiff abgebrochen, nachdem es im Block der Gäste-Fans zu Ausschreitungen gekommen war.

Bereits am Mittwoch war ein Anhänger des Erstligisten Tigre seinen schweren Verletzungen erlegen, die er bei einer Schießerei im Vorfeld des Duells zwischen River Plate und Tigre am vergangenen Sonntag erlitten hatten. Dabei waren insgesamt 13 Menschen verletzt worden.

Laut der Organisation Salvemos el Futbal (Rettet den Fußball) hat Gewalt im Fußball in Argentinien seit dem Jahr 1979 167 Menschen das Leben gekostet.

Quelle: http://www.handelsblatt.com/fussball-int...en/7867786.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

05.03.2013 12:45
#139 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Gomez, Götze, Draxler
Die 10 begehrtesten Bundesliga-Stars
Einer ist schon so gut wie weg


So umworben waren unsere Bundesliga-Spieler schon lange nicht mehr in ganz Europa.

Sami Khedira und Mesut Özil spielen schon seit 2010 bei Real Madrid. Lewis Holtby wechselte erst im Winter zu Tottenham Hotspurs.

Er wird nicht der Letzte sein...

Dortmunds Mario Götze (20), Schalke-Juwel Julian Draxler (19) oder Bayern-Torjäger Mario Gomez (27) stehen längst bei den Top-Klubs Barca, Manchester und Real auf der Liste.

Einer könnte sogar schon im Sommer wechseln.

BILD zeigt die 10 begehrtesten Spieler der Liga. Und welche Klubs an ihnen dran sind. Klicken Sie sich durch!

Hier gibts Mehr:
http://www.bild.de/sport/fussball/1-bund...62386.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

06.03.2013 12:33
#140 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Aufstand gegen Ticket-Wucher!
Ärger mit Online-Händler Viagogo ++ Leverkusen prüft Klage ++ Fans protestieren



Ist es ein cleveres Geschäftsmodell? Oder ist es einfach nur Abzocke von Fans?

In der Bundesliga wächst der Widerstand gegen Online-Kartenhändler Viagogo.

Leverkusen-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser: „Wir prüfen, ob wir gerichtlich gegen Viagogo vorgehen. Da werden Fans abgezockt, das ist eine Sauerei.“

Aufstand gegen Ticket-Wucher! Worum geht‘s?

Viagogo macht Verträge mit Bundesliga-Klubs (aktuell Bayern, Stuttgart, Hannover, Nürnberg, HSV, Augsburg und Hoffenheim), zahlt diesen einen fixen Betrag und darf dafür bestimmte Karten-Kontingente teurer anbieten.

Auch Privatpersonen können ihr Ticket bei Viagogo anbieten, dafür kassiert das Unternehmen eine Gebühr.

Doch vor allem mit den Klubs gibt es immer wieder Ärger.

→ Beispiel HSV: Die Hamburger kassierten diese Saison rund 800 000 Euro für 1500 Tickets pro Heimspiel, die Viagogo bis zu 100 Prozent teurer verkauft. Nach massiven Fan-Protesten kündigte der HSV den Vertrag zur neuen Saison wieder.

In Stuttgart erhält Viagogo seit Dezember 1000 Karten pro Heimspiel, erhebt Aufschläge. Die Fans sind sauer, protestieren.

Leverkusen lehnte einen Deal mit Viagogo ab, weil der Anbieter eine Preisobergrenze von 20 Prozent Aufschlag pro Ticket nicht akzeptierte.

Trotzdem werden jetzt Karten für das Bayer-Heimspiel gegen Bayern (16.3.) bei Viagogo angeboten. Teilweise für 169 Euro statt 66 Euro Normalpreis.

Deshalb überlegt Leverkusen eine Klage!

Holzhäuser: „Sie bieten Karten von uns an, aber wir haben keinen Vertrag mit dem Unternehmen.“

Viagogo-Sprecher Steve Roest: „Von Leverkusen haben wir keine Tickets aufgekauft. Die dort angebotenen Karten kommen von Privatpersonen. Für das Spiel gegen Hoffenheim gibt es Karten für 22 Euro.“

Ärger auch auf Schalke!

Die Königsblauen schlossen für die kommende Saison einen Vertrag mit Viagogo, sollen jährlich 1,2 Mio Euro kassieren. Dafür erhält Viagogo für zehn Spiele je 300 Karten.

Michael Eckl, Schalke-Fan und Betreiber der Website viaNOgo.de, sammelt Stimmen für eine außerordentliche Jahreshauptversammlung, damit Schalke den Vertrag wieder kündigt.

Eckl: „Schalkes Vereinsspitze entfernt sich immer mehr von der Basis. Wir kämpfen gegen diese Kommerzialisierung.“

Etwa 8500 Unterschriften (zehn Prozent der Stimmberechtigten) sind nötig.

Viagogo-Sprecher Roest: „Es ist nur ein kleiner Teil, der gegen uns demonstriert.“

Doch der Widerstand wird immer größer...


Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/1-bund...82610.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

07.03.2013 13:01
#141 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Hässliche Szenen vorm Revier-Derby
Massenschlägerei zwischen Schalke- und Dortmund-Fans


Böse Bilder vor dem brisanten Revier-Derby zwischen Schalke und Borussia Dortmund (Samstag 15.30 Uhr, live bei Sky und BILD.de-Ticker).

Rund 120 rivalisierende Fans sind am Mittwochabend am Flughafen Dortmund-Wickede aufeinander losgegangen. Steine flogen und Tränengas wurde eingesetzt, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten mussten mit einem großen Aufgebot anrücken, um die Schläger zu trennen.

Das einzig Positive: Verletzt wurde niemand! „Jedenfalls hat sich niemand bei uns gemeldet“, sagte ein Polizeisprecher.

Wie kam es zu der Massenschlägerei? Um kurz nach 21 Uhr war eine Gruppe mazedonischer Fans mit einem Flug aus der mazedonischen Hauptstadt Skopje in Dortmund eingetroffen. Dort wurden sie von vermutlich befreundeten Fans aus Gelsenkirchen erwartet.

Beim Verlassen des Flughafens seien sie dann auf eine „unbekannte, vermutlich rivalisierende Fangruppierung“ getroffen und die Situation zwischen den 120 Personen eskalierte. Vermutlich handelte es sich bei der „unbekannten Fangruppierung“ um Dortmunder Hoogligans...

Randale vor dem spannungsgeladenen Derby zwischen Schalke und Dortmund!

Nach dem Zusammenstoß der Fan-Gruppen forderte die Flughafenpolizei Verstärkung an. Ein Großeinsatz wurde ausgelöst.

Beim Eintreffen zahlreicher Beamter entfernte sich eine größere Anzahl von Fahrzeugen aus dem Bereich des Flughafens. Umgehend kontrollierten die Einsatzkräfte rund um den Airport verschiedene Autos. Darin: Personen aus Mazedonien, Herne und Gelsenkirchen, die laut Polizei vermutlich der Gelsenkirchener Problem-Fanszene zuzurechnen sind.

Quelle:http://www.bild.de/sport/fussball/randal...06206.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

08.03.2013 12:28
#142 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Der Wiese-Eklat
Aus dem Training verbannt, weil er um Mitternacht Bier trank



Tim Wiese (31) am Tiefpunkt seiner Karriere!

Bis Sommer 2012 stand er noch regelmäßig im Kader der Nationalelf, seit gestern darf der Torwart (269 Bundesligaspiele) nicht mal mehr bei seinem Verein Hoffenheim trainieren.

Neuer Wiese-Eklat!

Trainer Marco Kurz (43): „Tim wird separat trainieren, weil eine Vielzahl von Dingen außerhalb des Platzes geschehen sind.“

Wiese war am Rosenmontag (11.2.) von der Polizei nach Pöbeleien aus einer Disco in Neckarsulm geworfen worden, hatte bei Hoffenheim etwa 10000 Euro Strafe zahlen müssen.

Vergangenen Mittwoch fiel nun auf, dass er nach dem Handballspiel der Rhein-Neckar-Löwen noch um Mitternacht im VIP-Raum der Mannheimer SAP-Arena war. Er war auf Einladung der Volksbank dort, gab Autogramme, stellte sich Foto-Wünschen von Fans.

Wiese zu BILD: „Ich habe noch Bayern – Dortmund geguckt und vielleicht zwei Bier getrunken.“

Klub-Manager Müller gestern: „Ich habe an Tim appelliert, sich professionell in der Öffentlichkeit zu verhalten. Aber Mannheim war nun schon die zweite Geschichte nach Karneval. Irgendwann ist es zu viel. Er bekommt nun Einzeltraining, das tut ihm sowieso gut.“

Wiese, zu Saisonbeginn noch Kapitän, war nach Patzern und Verletzungen zuletzt nur noch Nummer 3 in Hoffenheim. Die Wiese-Seite wollte den Rauswurf aus dem Kader gestern nicht kommentieren.

Eine Trennung im Sommer scheint unausweichlich.



Quelle:http://www.bild.de/sport/fussball/tim-wi...14846.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

09.03.2013 11:55
#143 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Nach Alkohol-Vorwürfen
Wiese schlägt zurück
Hoffenheims suspendierter Torwart wehrt sich: „Ich gehe gegen alle Heckenschützen vor“



Tim Wiese (31) und die Alkohol-Vorwürfe – jetzt schlägt der Torwart zurück!

Hoffenheim hatte seinen Star-Einkauf (kam 2012 aus Bremen) am Donnerstag zu Einzeltraining verdonnert. Weil Wiese erst beim Karneval gepöbelt, dann nach einem Handballspiel bis Mitternacht Bier getrunken haben soll.

► Die Wiese-Affäre.

Der Ex-Nationaltorwart wehrt sich, kündigte gestern gegenüber BILD an: „Ich habe mich nicht danebenbenommen. Ich lasse alle Vorwürfe der Heckenschützen, die mir jetzt ans Bein pinkeln, von meinem Anwalt prüfen!“

Gemeint ist u.a. der Sender „Radio Regenbogen“, der auf der Homepage über die Suspendierung meldete: „Tim Wiese soll bei einem Handball-Spiel der Rhein-Neckar Löwen betrunken auffällig geworden sein.“

Wiese bestreitet das: „Ich habe vielleicht zwei Bier getrunken.“

Hat Hoffenheim dagegen Zeugen, dass es am Abend in der Mannheimer SAP-Arena (27. Februar) doch mehr als zwei Bier waren? Manager Müller begründet die Degradierung von Wiese nämlich so: „Irgendwann ist es zu viel.“

Trainer Kurz sprach von einer „Vielzahl an Vorfällen außerhalb des Platzes“.

Wiese war auch aufgefallen, weil er beim Auslaufen die Hände in den Taschen ließ („mir war kalt“) und in der Kabine Torwarttrainer Petry anraunzte („mach dir mal Gedanken über deine Arbeitsweise – sonst ist auch dein Job in Gefahr“).

► Die Wiese-Affäre.

Hoffenheim hat mit der Suspendierung das Fass neu aufgemacht. Heute muss der Klub von Dietmar Hopp (zuletzt vier Niederlagen) beim Abstiegs-Kracher in Fürth das Theater verdrängen.

Bei einer Pleite ist Hoffenheim Letzter.

Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/tim-wi...33730.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

10.03.2013 12:26
#144 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Fürth 0:3 Hoffenheim
Hoffenheim-Fans verhöhnen Wiese
Neuer Wirbel um suspendierten Torwart. Beck: „Da muss er durch“


Dieser Spott war einfach nur Schrott!

Hoffenheims Fans hätten nach vier Pleiten in Serie wieder Grund zum Jubeln gehabt – 3:0 in Fürth. Stattdessen attackierten sie lieber ihren suspendierten Torwart Tim Wiese (31).

Die eigenen Fans verhöhnten Wiese mit einem Geschmacklos-Plakat!

In ihrem Block zeigten 1899-Anhänger zwei Transparente mit der Aufschrift: „Ey Tim, fahr ma auswärts – Wir zahlen den Alk.“

Eine Anspielung auf die Suspendierung von Wiese diese Woche, weil er angeblich nach einem Handballspiel der Rhein-Neckar Löwen in Mannheim im VIP-Raum alkoholisiert auffällig geworden sein soll.

Wiese bestreitet die Vorwürfe. Der Ex-Nationalkeeper war gestern nicht im Stadion, trainierte in Sinsheim.

Trainer Marco Kurz (43) wollte das Transparent nicht kommentieren, sagte: „Nach so einem Auftritt ist das nicht das Thema.“ Kapitän Andreas Beck (25): „Häme und Sarkasmus kommen nie gut. Es ist nicht einfach für Tim, aber da muss er durch.“

Sportlich auffällig bei Hoffenheim: Tobi Weis (27). Der Abräumer bereitet das 1:0 vor, leitet das 2:0 durch Joselu ein, macht das 3:0 selbst (50.) – im 88. Spiel das erste Bundesliga-Tor. Im Kampf um den Klassenerhalt hat Hoffenheim jetzt nur noch zwei Punkte Rückstand auf Augsburg auf Relegations-Rang 16. Eigentlich ein Tag zum Aufatmen – wäre da nicht das Geschmacklos-Plakat!


Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/spielb...42026.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

11.03.2013 12:54
#145 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Irres England-Gerücht
Jetzt will Bayern auch noch Rooney...


Die Bayern dominieren in der Bundesliga, haben 20 Punkte Vorsprung auf Meister Dortmund. Die Meisterschaft gibt's dieses Jahr wohl schon vom Osterhasen.

Auch das Rückspiel in der Champions League gegen Arsenal London (Hinspiel 3:1) am Mittwoch (ab 20.45 Uhr live bei Sky, ZDF und im BILD.de-Ticker) ist für die Super-Bayern nur noch Formsache.

Aber langweilig wird es beim Rekordmeister auf keinen Fall...

Die englische Zeitiung „Sunday Times“ berichtet von einem angeblichen Interesse der Bayern an ManU-Superstar Wayne Rooney (27)!

Verrückt! Jetzt will Bayern also auch noch Rooney...

Im Sommer kommt Star-Trainer Pep Guardiola (42) nach München. Der Spanier soll angeblich sehr viel von Rooney halten.

Aber der Nationalspieler (Vertrag bis 2015, 65 Mio. Markwert laut transfermarkt.de) wäre unglaublich teuer. Nicht nur für die Ablöse müssten die Bayern wegen des laufenden Vertrages schon eine Menge hinblättern. Auch die Jahresgage des Champions-League-Siegers von 2008 dürfte das Gehaltsgefüge bei Bayern sprengen. Bisher ist der Franzose Franck Ribéry (29) Top-Verdiener (rund 10 Mio. Gehalt).

Außerdem hat der mächtige ManU-Trainer Alex Ferguson (71) ein Wörtchen mitzureden. Und der denkt nicht an einen Wechsel seines Topstars. Schon vor Wochen sagte er: „Wir wollen keine guten Spieler abgeben.“

Manchester ist momentan souveräner Tabellenführer in der Premier League, ist nicht auf Transfereinnahmen angewiesen. Auch deswegen ist ein Wechsel Rooneys mehr als unwahrscheinlich...

Beim deutschen Rekordmeister wird seit Monaten auch über einen Wechsel von Dortmund-Stürmer Robert Lewandowski gesprochen. Der Top-Knipser der Liga (17 Tore) wird den BVB definitiv verlassen, seinen Vertrag (läuft bis 2014) nicht verlängern.

Die Bayern hoffen scheinbar auf einen ablösefreien Wechsel des Polen im übernächsten Sommer.

Aber solange nicht klar ist, ob und wann Lewandowski kommt, wird es immer weitere Gerüchte über mögliche Neuzugänge in der Bayern-Offensive geben...



Quelle:http://www.bild.de/sport/fussball/bayern...54900.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

12.03.2013 11:17
#146 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Weil er zu Bayern will?
Rooney spricht in England von Abschied


Im Sommer 2004 wechselt Wayne Rooney (27) für 37 Millionen Euro vom FC Everton zu Manchester United. Bei ManU wird Rooney zum Mega-Star. Der englische Nationalspieler trifft in 393 Pflichtspielen 196-mal für United.

Aber nach neun Jahren bei den Red Devils bahnt sich eine Veränderung an...

Goal.com berichtet, dass Wayne Rooney seinen Teamkollegen verraten hat, dass er im Sommer den Klub verlassen könnte.

Weil er zu Bayern will? Rooney spricht in England von Abschied.

Nach BILD-Informationen hat der deutsche Rekordmeister kein Interesse am Topstürmer. Aber wer weiß, was Star-Trainer Pep Guardiola (kommt im Sommer) noch für Spielerwünsche hat?

Rooney stand beim Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid (1:2) letzte Woche nicht in der Startelf. Das hat viele Experten verwundert. Ist Rooney bei Sir Alex Ferguson nicht mehr erste Wahl?

In England gibt es Gerüchte, dass die Trainer-Legende nicht mehr ausschließt, Rooney zu verkaufen. Mit Robin van Persie (vom FC Arsenal) kam im letzten Sommer zudem ein anderer Superstar für den Angriff.

Aber ein Wechsel würde für jeden Klub verdammt teuer werden. Der ManU-Star hat noch einen Vertrag bis 2015, wird bei transfermarkt.de auf 65 Millionen Marktwert geschätzt.

Als möglicher Interessent gilt auch Scheich-Klub Paris St. Germain. Für die Franzosen wäre eine Millionen-Ablöse leicht zu stemmen.

Und die Bayern?

Die spekulieren bei Dortmund-Star Robert Lewandowski (24) auf einen ablösefreien Wechsel im Sommer 2014. Der polnische Super-Knipser (17 Saison-Tore) wird seinen Vertrag beim BVB definitiv nicht verlängern.


Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/wayne-...69754.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

13.03.2013 13:01
#147 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Bayern braucht keinen neuen Stars
Beckenbauer stoppt Rooney-Gerüchte


In England wird weiter spekuliert, dass Wayne Rooney (27) Manchester United verlässt – womöglich Richtung München?

Auch wenn an den Gerüchten wenig dran zu sein scheint, stellt sich die Frage: Muss der neue Bayern-Trainer Pep Guardiola (42) den Kader verstärken?

Franz Beckenbauer zu BILD: „Der Kader ist stark genug. Wenn es ihm gelingt, jeden einzelnen Spieler etwas zu verbessern, dann braucht er keine Verstärkungen. Einen Messi wird man nicht kriegen. Neymar, der junge Brasilianer vom FC Santos, ja – der wäre was. Doch er wird vor der WM nicht wechseln. Und danach ist er vermutlich unbezahlbar. Er wird ja jetzt schon mit 70 bis 80 Millionen Euro Ablöse gehandelt.“

Beckenbauer weiter: „Was nutzen solche großen Investitionen in noch mehr Stars? Das führt nur dazu, dass die Gegner noch defensiver spielen. Oder sie beantragen irgendwann, mit 12 Mann auflaufen zu dürfen... (lacht). Das macht die Spiele jedenfalls nicht unbedingt attraktiver.“

Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/bayern...79332.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

14.03.2013 12:55
#148 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Kein Kießling-Comeback bei Jogi

Stefan Kießling (29) muss wohl weiter auf sein Comeback in der Nationalelf warten.

Nach BILD-Informationen tendiert Joachim Löw (53) dahin, den Leverkusener Stürmer heute nicht für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Kasachstan (22. und 26. März) zu nominieren.

Der Bundestrainer gibt heute in Frankfurt um 12.30 Uhr seinen Kader (23 Spieler) bekannt.

Löw hatte Kießling (16 Tore, neun Vorlagen) am Samstag bei Leverkusens 0:1 in Mainz beobachtet. Pech für Kießling, dass er in diesem Spiel enttäuschte.

Trotzdem nicht ausgeschlossen, dass Löw ihn für die USA-Reise Ende Mai (Spiele gegen Ekuador und USA) nominiert.

Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/stefan...94056.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

15.03.2013 12:29
#149 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

CL: Bayern gegen Juventus Turin
Nyon/München – Der FC Bayern München trifft im Viertelfinale der Champions League auf Juventus Turin. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon in der Schweiz. Der deutsche Fußball-Rekordmeister hat zuerst ein Heimspiel und muss danach in Italien antreten. Borussia Dortmund trifft zunächst auswärts auf den FC Málaga. Das Viertelfinale wird am 2./3. und 9./10. April ausgetragen. Das Halbfinale wird am 12. April wieder in Nyon ausgelost. Das Endspiel steigt am Samstag, den 25. Mai, im Londoner Wembleystadion.


Quelle: http://www.bild.de/newsticker-meldungen/...22896.bild.html

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

16.03.2013 11:13
#150 RE: Fußball-News ( nur für News -keine Plauderecke ) Zitat · Antworten

Champions League
Bayern stöhnt über Albtraum-Los


Von wegen bella Italia...

Bayern hat im Viertelfinale der Champions League mit Juventus Turin einen richtig hässlich zu spielenden Gegner erwischt.

Schöner Dreck!

So hatte Bayern-Präsident Uli Hoeneß nach dem 0:2 gegen Arsenal die Leistungen seiner Stars bezeichnet. Und so sind auch die Reaktionen auf dieses Los.

Die Bayern stöhnen!

Trainer Jupp Heynckes: „Das ist die im Moment beste italienische Mannschaft, ein richtiges Kaliber.“

Mittelfeld-Star Toni Kroos: „Nach Barcelona das unangenehmste Los.“

Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge: „Kein Traumlos. Da werden wir zwei gute Tage brauchen, um das Halbfinale zu erreichen.“

Mittelfeld-Chef Bastian Schweinsteiger: „Eine sehr gute Mannschaft mit extremen Spielern wie Pirlo. Italiener sind clever, abgezockt, gefährlich.“

Klar ist: Juve klingt zwar nicht so gefährlich wie Barca oder Real, aber Italiens Rekordmeister ist ein richtig fieser Gegner!

• Stars: Im Tor Weltmeister Buffon (4-mal Welttorhüter), in der Abwehr Nationalspieler Chiellini, im Mittelfeld Italiens EM-Held Pirlo und Ex-Leverkusen-Star Vidal. Juve ist Italiens Meister, auch in dieser Saison ist Turin mit neun Punkten Vorsprung Spitzenreiter.
• Bilanz: Negativ! Bisher gab‘s in sechs Spielen drei Niederlagen, ein Unentschieden und nur zwei Siege. Aber: das letzte Spiel gewann Bayern 2009 mit 4:1 in Turin.

• Prognose: Juve ist das beste italienische Team, blieb zwischen 2011 und 2012 insgesamt 45 Spiele in Folge ungeschlagen. Ein Top-Gegner, den Bayern nur mit einer Top-Abwehrleistung schlagen kann.


Quelle: http://www.bild.de/sport/fussball/bayern...29218.bild.html

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 42
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz