Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8.570 Antworten
und wurde 229.990 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | ... 343
Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

26.12.2015 12:53
#8176 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!

OM mann, nie war der Satz: YOU MADE MY DAY treffender! Ich hab den ersten Teil auf meinem Smartphone gelesen, weil ich es nicht erwarten konnte bis ich zuhause war! Den zweiten dann erst recht! ja ich muss zugeben, dass ich ein paar Mal mehr hier vorbei geguckt habe, um zu sehen, ob der *Weihnachtsmann* schon hier war! und wenn ich nicht los müsste zu meiner Tante, würde ich mich mit vergnügen dem Kommi widmen! Aber verschoben ist nicht aufgehoben.. und DASS werde ich mir nicht nehmen lassen! Bis Morgen also!

Ich kann es kaum erwarten!

GLG Greta

NeaMorielle Online

Facharzt:


Beiträge: 9.146

27.12.2015 10:23
#8177 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebes, liebes

ja ich hab mich tierisch gefreut als ich Heilig Abend gesehen hab, was du da für uns gezaubert hast.. Musste auch sooofooort lesen und auch den zweiten und jetzt den dritten Teil habe ich soooofort inhaliert

Zu allererst: Wo nimmst du das alles immer her? So viel Fantasie ist wirklich ganz, ganz wundervoll.. Haben leider heutzutage echt wenige.. Bewahr es dir.. So fantasievollen, kreativen Menschen wie du - sind sehr liebenswerte Menschen. Image and video hosting by TinyPic

Die Idee mit den Weihnachtsengeln ist echt total schön.. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Und was hab ich im ersten Teil gelacht?!


Zitat von Lorelei im Beitrag RE: Loreleis Weihnachtsgeschichte 2015

Ich werde unsere erste Begegnung nie vergessen, wie ich in die menschenleere Pathologie komme, ein Klopfen aus den Leichenfächern höre, mir fast in die Hose mache vor Angst und dann kommt der da herausgekrabbelt wie eine umgekippte Schildkröte, als wäre es die natürlichste Übung der Welt. Sie soll auch endlich mal etwas zurückbekommen. Selbst wenn es ein Trekkie namens Günni Gummersbach vom Planeten Absurdistan ist.



Nein was hab ich getrommelt Allein die bildliche Vorstellung wie er sich vor dem gesamten Krankenhauspersonal als Doktor Günni Gummersbach vom Planeten Absurdistan vorstellt, ist der Brüller.. *lachtränchen wegwisch*


Als dann Sabine im sexy Engelskostüm auftauchte war vorbei... Ich glaube ich muss ausgesehen haben als hätte ich mit einem Kleiderbügel im Gesicht geschlafen


Der Einblick in die Schulzeit der beiden Streithähnen hat mir sehr gut gefallen... Ich mag deine Flashbacks in der Hauptstory schon so sehr Image and video hosting by TinyPic

Und dieser kleine Moment.. Dieser kleine Martchen Moment *hach* *seufz*

Jaaaa und zwischen dem ersten und zweiten Teil habe ich mich gefragt wann ich und ob ich, Taschentücher brauchen werde.. War ja soooooo klar ..
Hab ich hier wieder geheult ...

Gretchens Worte an den kleinen Leo waren so schön.. *schnief*

Und Marc der erkennt das es einfach wichtigere Dinge gibt als ihn und seine kleinen Problemchen.. Vielleicht sollte sowas wirklich mal passieren, denn eine Menge Leute vergessen, dass es einfach schlimmeres gibt, als die kleinen Probleme die sie selbst haben.


Jetzt zurück in die Zukunft *äääh*.. Ja doch.. Kann man so sagen und Marc bekommt gleich die volle Breitseite.. Tja, jeder ist sein eigenes Glückes Schmied.. Und wenn ein Mann sich nicht ordentlich um sein Mädchen kümmert, muss er halt damit rechnen das irgendwann ein anderer kommt und es besser macht..

Ich bin wirklich gespannt was er daraus lernt.. *aufgeregt rumhüpf*


Soooo.. Jetzt dank ich dir für die wundervolle Weihnachtsüberraschung

Liebe Grüße
Jacky

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

27.12.2015 13:23
#8178 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke

Hier bin ich nun und ich muss sagen ich bin von deiner Weihnachtsgesichte immer mehr verzaubert!!!! Ich habe sie gerade nochmal in einem rutsch durchgelesen.. und was kann ich da noch sagen ausser:
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Du hast es einfach drauf, lass dir dass gesagt sein!! Und ich muss meinen Vorrednerinnen einfach zustimmen.. deine Ideen und wie du es umsetzt, einfach Hammer.. deine unglaubliche kreativität Du hast mir in deiner letzten Mail gesagt, ich sei kreativ, aber glaub mir du bist es auch!! Ich mag im *Dinge erschaffen* gut sein.. aber du bist es ganz sicher mit deinen Geschichten!!! Ich sag dir, ich war ja scon bei deiner Akündigung.. so voller Vorfreude, weil ich schliesslich weiss, *zu was du fähig bist*!!! Und erst recht, als ich zuerst den ersten, den zweiten und jetzt den dritten Teil gelesen habe! Ich habe ja schon erwähnt, dass ich es so sehr kaum erwarten konnte, dass ich es auf dem Smartphone sofort lesen musste.. wasja nicht gerade ehm. *einfach* ist.. zumindest lese ich lieber auf *grösseren Bildschirmen*.. aber wenn du schreibst, kommt es auch schonmal vor, dass ich *notgedrungen* auf Smartphones lese..
OH Mann.. wie du immer auf solche Ideen kommst.. ich bin voller Bewunderung! Aber nun genauer! Ich weiss nicht wie ich es ausdrücke soll, aber man merkt sehr schnell.. eigentlich sofort, dass diese Geschichte, was ganz eigenes ist.. Sprich sie hat weder mit der *normalen* noch mit der, die du uns im letzten Jahr geschenkt hast, oder die an die Jahre davor, zutun! (Ja, ich kann mich noch sehr gut erinnern) Ich weiss auch nicht woran es genau liegt.. aber man spürt es scon nach den ersten Sätzen.. als würde es in der Luft liegen!
OH.. Franz und Bärbel machen also 2. Flitterwochen.. mhmm.. tja, dass und dass Wetter.. machen natürlich ihr übrigens.. ne.. Ich meine, ich kann da Gretchen schon verstehen.. wenn ich an Weihnachten denke, denke ich an gleich an Familie.. das zusammensein.. der Baum, dass Essen.. etc. meinetwegen auch die Geschenke.. wobei dass ja eher ein *Haupttehma* war, als man noch ein Kind war und ans Christkind oder Weihnachtsmann geglaubt hat! Es mag vielleicht nicht jeden so gehen.. Ich denke da besonders an Marc.. denn irgendwie kann man sich Elke nicht so recht in der Küche vorstellen.. wie sie Zimtsterne austicht.. oder die Gans zubereitet.. Kein wunder sieht er Weihnachten anders als Gretchen.. die hingegen ein totaler Weihnachtsfan ist! Und da fühle ich mit ihr.. ich bin auch ein totaler Weihnachtsfan.. ich kann auch nicht früh genug mit schmücken etc. anfangen.. meistens habe ich anfang Dez. die meisten Geschenke schon besorgt.. etc. etc.! ich denke, es kommt auch drauf an, wie man Weihnachten vermittelt bekommen hat, als Kind! Deshalb kann man Marc da jetzt auch kein Vorwurf machen.. wenn er *das Fest der Liebe* nicht so sieht! (Erst recht, wenn man sich sein *vergangens Weihnachten* so anguckt).. Tja. dieses Jahr aber.. scheint der Weihnachtsfan schlechthin.. auch nicht allzubegeistert zu sein.. nun, wen wunderts.. die Eltern turteln lieber.. Jochen.. nun.. Jochen amüsiert sich.. wahrschienlich ist er ganz froh *der Pflichtveranstaltung* entkommen zu sein.. und Gretchen.. ist alleine.. wenn man so will.. Ich meine.. sicher denkt sie sich, dass wenn sie eine Familie hätte, eine Eigne.. könnte ihr dass alles schnuppe sein.. aber ne.. jetzt sitzt sie im EKH.. weil sie nunmal keine hat.. und mal ehrlich, ich hätte da dann auch lieber Dienst geschoben, als alleine dazusitzen, an dem Ort.. wo man so viele Weihnachten gefeitert hat.. und wo es dieses Jahr so ganz anders ist.. Ich meine.. sie wäre bestimmt nicht auf die Idee gekommen.. für sich das übliche *Festmahl* zuzubereiten.. etc.! Ja, da kann man gleich arbieten.. gutes Tun! Und meinetwegen auch dem Kollegen dessen Schicht man übernommen hat, damit dieser bei der Familie sein kann!
Du ganz anders Marc.. der geht ja vollkommen auf, die *Feiertagschicht* zuübernehmen.. Man merkt es ihm richtig an, wie sehr der sich *freut*!
Wenn die Kinder dieser Welt ungeduldig das Christkind oder den Weihnachtsmann erwarteten, dann stieg auch seine Laune in höhere Sphären. Aber aus ganz anderen Gründen als die Aussicht auf viele Geschenke. Dieser Tag war ein Geschenk an sich, so empfand es zumindest Deutschlands jüngster und talentiertester Chirurg. Denn an Heiligabend kamen statistisch gesehen die meisten Notfälle in den kürzesten Abständen rein. Diverse Verkehrsunfälle, weil man viel zu spät dran gewesen war für das Familienfest, weil man gerast war und dabei die überfrorenen Straßen unterschätzt hatte. Das fiel zwar dieses Jahr aus, aber Unfälle würde es trotzdem geben, weil an diesen Tagen jeder auf kurz oder lang durchdrehte und Fehler machte. Dann gab es Frakturen und Fleischwunden in einem riesigen Spektrum, die Dr. Meier mit wenigen Handgriffen wieder zusammenflicken durfte. Es war wie an einem Buffet und man musste nur noch zugreifen. Deshalb konnte er auch überhaupt nicht nachvollziehen, dass selbst seine härtesten Konkurrenten, wie die Hassmann zum Beispiel, an diesem Tag lieber zuhause blieben. Tja, Pech gehabt, umso mehr blieb für ihn übrig. Hier und da Rauchvergiftungen, weil einem die Wohnung unter dem Hintern weggebrannt ist, weil man idiotischerweise echte Kerzen auf den ausgedorrten Christbaum gesetzt hatte. Dementsprechend auch Brandwunden, die jede Körperstelle betreffen konnten. Abgeschnittene Gliedmaßen, weil man beim Anschneiden der Weihnachtsgans danebengehauen hatte. Hämatome, blaue Augen, Stichwunden oder Bratpfannenabdrücke, weil die liebe Familie sich dann doch nicht so liebhatte, wie sie allen und sich selbst vorgespielt hatte. Vergiftungen, Sodbrennen und Magenverstimmungen, weil man doch zu übermütig bei der Essenszubereitung gewesen war. Der Beste war man doch nicht in der Küche, nein, das war er hier im OP, dachte zumindest Dr. Meier. Dann noch verschluckte Gegenstände, vor allem bei Kindern, die die Kleinteile in den Geschenken zum Fressen gernhatten. Herzinfarkte. Alkoholleichen. Verunglückte Selbstmordversuche. Und diese Liste konnte man noch wahllos weiterführen. Marc Meier hatte an den Feiertagen schon alles gesehen. Und er freute sich schon diabolisch darauf, wieder eine neue Skurrilität zu entdecken.
Meine Güte, ich weiss nicht wie du dass machst, aber du hast ihn mal wieder so wunderbar getroffen, dass einem da die Spucke wegbleibt! Aber der Knaller kommt ja noch.. ich meine.. ich bin es ja mittlerweile von dir gewohnt.. dass du *grenzgenial* bist.. aber ehrlich, du hast dich mit dem *Geist der vergangen Weihnacht* in der *sexy Sabine Version* sowas von selbst übertroffen.. dass ich da echt sprachlos bin!Image and video hosting by TinyPic
Als er sich im nächsten Moment umdrehte, stutzte er jedoch. Irgendwie sah die Vögler heute merkwürdig aus. Sehr, sehr merkwürdig! Was sollte das denn mit dem kurzen Rock und den weißen kniehohen Stiefeln? Wollte sie ihn etwa anmachen? So? Gott, bewahre, dann würde er lieber freiwillig sofort ins Koma fallen wollen. Von dem Anblick bekam man ja Augenkrebs. Er fuhr sich einmal mit seiner Hand über sein Gesicht, um wieder vollends wach zu werden. Dann vergewisserte er sich erneut. An dem skurrilen Bild in seinem Büro hatte sich nichts geändert. Sabines weißer Rollkragenpullover trug auf und machte sie furchtbar blass und die angeklebten Engelsflügel und der Heiligenschein, den sie als Haarreif auf ihrem kurzen Bob gesetzt hatte, wirkten einfach nur albern und schrecklich schräg. Was sollte das zum Teufel? War heute schon Fasching? Oder stand der Gummersbach etwa auf so was? Marc schauderte es bei dem Gedanken und er kniff die Augen zusammen. Günni war doch eher ein Kandidat für schwarze Kutten und Sensen.

Was immer es war, es hatte hier jedenfalls nichts zu suchen und das machte er der verhuschten Krankenschwester auch unmissverständlich deutlich, die ihn mit ihren riesigen blau leuchtenden Glubschaugen anstarrte, als wäre er der Heiland persönlich, und noch immer keinen Ton herausgebracht hatte und stattdessen ein unheimliches Dauerlächeln aufgelegt hatte. - „Schwester Sabine, haben Sie Tomaten auf den Ohren und den Augen, umziehen, aber dalli!“, fuhr er sie scharf an, als er lässig um seinen Schreibtisch herumlief und zum Aufbruch in die Notaufnahme drängte. Doch die blonde Frau sah ihn nur bedröppelt an. - „Was? Hier?“ - „Äh… neiiin!?“, erwiderte Dr. Meier verwirrt, fand aber recht schnell zu seinem gewohnten Oberarztton zurück, mit dem er sie nun ungehalten anherrschte. - „Ich will ja, ehrlich gesagt, überhaupt nicht wissen, was in Ihren Weihnachtsplätzchen für halluzinogene Substanzen drin waren, die Sie zu so einem gewagten Aufzug animiert haben, aber in dem albernen Kostüm betreten Sie mir nicht die Notaufnahme! Haben wir uns verstanden, Schwester Sabine?“

OH mann.. Tränen gelacht wäre ja noch untertrieben, ehrlich gesagt! Meine Güte, auf sowas kannst echt nur du kommen.. und bitte, nimm es als Kompliment! Da erscheint ihm wirklich Sabine als *Weihnachtsengel*.. schonklar glaubt Marc da nicht so recht dran.. er ist der typische Arzt.. der nur auf die Naturwissenschaft setzt.. sprich, auf dass was ich sehen/anfassen aber vorallem *ERKLÄREN* kann.. und naja.. Engel kann nicht.. schon gar nicht engel.. die einem eine Lektion erteilen wollen.. oder einem die Augen bewzüglich sein Leben und sein verhalten öffnen wollen.. ich meine.. sowas gibts schliesslich doch nur im Film.. und diese Filme, sind auch nur was für Frauen.. oder etwa nicht? Denn anscheinend.. steht einer wahrfaftig vor ihm.. dass muss man erstmals sacken lassen.. denn getrunken hat er sicher nichts, dass weiss er.. da muss Sabine was intus haben ne.. Wikrlich verdammt herrlich.. Der Erste Teil meines Kommis endet hier, genauso so wie dein erster Teil, denn ich habe spontan beschlossen.. dass ich mir die Kommis aufteile, damit ich was länger davon habe.. der Zweite Teil folgt Morgen!

Deshlab sage ich, bis Morgen!


GLG Greta

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

28.12.2015 12:49
#8179 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke


Hier ist nun, der 2. Teil meinens Kommis! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
OK.. ich muss zuerst mal sagen, dass wenn mir sowas passiert wäre, wäre ich vermutlich auch so mit dem *logischen denken* beschäftigt gewesen.. wie vermutlich fast jeder von uns! Ich meine, man sagt doch immer so schön, die einfachste Erklärung ist meistens die Richtige! Und dann nimmt man vermutlich nicht umbedingt als erstes, dass einem der Geist der Vergangenen Weihnacht in Form von einer *sexy Sabine* erscheint oder eben erschienen ist.. sondern eher sowas wie, ich bin ganz böse auf dem Kopf gefallen und jetzt träume ich.. ! Müssen echt verdammt gute Schmerzmittel sein, wenn sie einem auf so einen Tripp schicken... Man sucht doch immer irgendwie die Logik, vorallem wenn man doch ein bisschen Angst hat.. was er vermutlich nie niemals zugeben würde!
Aber kommen wir zu dem Ort wo er gelandet ist.. Ganz sicher ist es nicht dieses Jahr.. denn mal ehrlich, was war nochmals Schnee bzw. der Winter? Man merkt sofort, dass es *eine andere Zeit ist*.. ja früher wo es noch richtige Winter gab.. und zwar schon im Nov-Dez- meinetwegen Jan.. und nicht erst im März April.. wenn überhaupt.. und dass man im Oktober praktisch noch Sommer hat.. und der Dezember einem mehr an Frühling erinnert! Ja.. auch bei diesem Teil ist man sofort mit Marc in der Vergangenheit.. bzw. es fühlt sich wirklich so an, als hätte Sabine einen *mitgennommen*! Ich kann mich verdammt gut, an weisse Weihnachten erinnern! Heute, muss ich mich fragen, was dass ist! Dass ist doch mindestens 5 Jahre her oder, wenn nicht mehr!?! Ach... *seufz* Jedenfalls.. ich kann mir wahrlich vorstellen.. wie gross seine Augen waren.. als er wahrscheinlich zuerst seine Clique und dann wahrscheinlich sich selbst erkannt hat! Eins muss man ihm aber lassen.. der war schon immer so ein Weiberheld.. bzw. der hat aber früh angefangen..
Nee, oder? War das nicht seine alte Clique? Ja, tatsächlich! Marc erkannte sie sofort wieder. Karsten, Torben, Stefan, Lukas, Philipp und die beiden Susannes, mit denen er gleichzeitig in der Zehnten gegangen war, bis sie dann nach einem Zickenkrieg in den Schulferien in der Oberstufe nicht mehr seine Freundinnen sein wollten. Krass!
Und wie praktisch dass sie noch gleich hiessen.. (Man anke, du bist sowas von genial) da konnte man beruhigt sein, dass man sicher nicht die Namen *verwechseln* würde.. Mann kann ja schonmal durcheinander kommen.. und die Eine, mit dem Namen der Anderen anspricht.. bei aller *Liebe*.. ich glaube nicht, dass man dass dann so locker sieht.. Jedenfalls muss es reichlich komisch gewesen sein, diese Szene nochmals zu erleben.. so quasi als Zuschauer.. Denn im Grunde ahnt man ja, was jetzt folgt.. bzw. wer noch dazu kommt.. denn naja... wo Marc in jung ist, kann Haasenzahn nicht wirklich weit sein! Vorallem ahntman ja, dass da gerade ne Gemeinheit im Gange ist.. sprich so ein Streich denn sie dem armen Gretchen mal wieder gespielt haben.. Und da ja Schnee liegt, was bietet sich mehr an, als ne *ordentliche Schneeballschlacht*? Ja, und dann haben sie auch noch mitgezählt.. bzw. Marc.. wen wunderts.. der war schon ganz früh so *selbstbewusst* um nicht was anderes zu sagen..
Marc schaute noch einmal genauer hin und erstarrte, als er sich selbst ebenfalls unter den Schneeballwerfern entdeckte, wie er jeden einzelnen Treffer begeistert mitzählte und sich mit seinen Freunden abklatschte. Er hatte sich an seiner schwarzen Lederjacke erkannt, die er trotz Eiseskälte auch im Winter immer getragen hatte, weil er darin einfach hammermäßig cool ausgesehen hatte und, was keiner wusste, sie die einzige Erinnerung an seinen Erzeuger gewesen war, die dieser ihm vermacht hatte, als er noch ganz klein gewesen war.
Du irgendwie.. möchte man ihm am liebsten eine klatschen.. für dass was er da Gretchen angetan hat.. aber im nächsten Moment, als er den Bezug zu der Lederjacke, *erklärt*.. hat man dann schon fast wieder Mitleid.. weil man schon merkt.. dass er die Jacke nicht nur deswegen trägt weil er O-TON hammermässig geil darin aussieht.. sondern, weil er auch dran hängt! Man ahnt, dass er im Grunde auch nur ein kleiner Junge ist, der mit der Situation zurecht kommen muss.. dass sein Vater weg ist! Da bietet sich im Grunde das Opfer *Haasenzahn* perfekt an.. Die sogesehen wirklich nichts dafür kann, dass sie eine intakte Familie hat.. naja, zumindest wenn man von aussen das Ganze sieht.. wir wissen ja, dass es Franz auch nicht sooo eng mit der Treue gesehen hat.. wer weiss.. ob es da nicht schon so war? Für ihn muss es aber anders ausgesehen haben.. Zumindest hat sich Bärbel in all den Jahren sicher nichts anmerken lassen.. damit nach aussen das Bild der *perfekten Familie* intakt bleibt.. Ob es desalb war, oder eben weil er Gretchen einfach nur besonders nervig war.. weiss vermutlich nichtmal er selbst.. jedenfalls.. war es so! gut dass Frau Schneider kommt.. und Gretchen erlöst.. denn irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie so bald nicht aufgehört hätten! Und er weiss auch ganz genau was jetzt folgt.. schliesslich hat er es schonmal erlebt.. und wie du richtig beschrieben hast.. will man zwar nicht, aber trotzdem kann man nicht anders als *hinzugucken*! Und wie wollen ganz besonders hingucken.. weil wir ahnen, dass da was *passiert*.. Ich muss auch sagen, auch der Marc in jung, triffst du ganz besonders gut!
„Boah Haasenzahn, jetzt stell dich nicht so an und komm da raus!“
„Nein! Du stellst mir doch bloß wieder eine Falle“, kam es trotzig hinter dem Strauch hervorgeflüstert. Die beiden Marcs, jung wie alt, verdrehten die Augen. Wie konnte ein einzelner Mensch nur so nervig und stur sein?
„Ein anderes Mal vielleicht. Wenn du jetzt nicht mit da reingehst, bekommen wir beide Ärger mit der Schneider, die dich garantiert bei der Behrenbusch verpetzen wird. Die war vorhin schon auf hundertachtzig. Ich weiß überhaupt nicht, wieso die sich heute so aufregt. Heute ist der letzte Schultag. Wir machen doch eh nichts mehr, außer diesen bescheuerten, stinklangweiligen tschechischen Weihnachtsfilm zu glotzen wie jedes Jahr. Sie ist wahrscheinlich die Einzige, die nicht in Lichtgeschwindigkeit von hier weg will, weil zuhause keiner auf sie wartet. Deshalb quält sie uns alle mit ihrem furchtbaren Kitsch, den schrecklichen Liedern und den staubtrockenen Keksen, mit denen sie vermutlich zuhause auch ihre drei Hamster füttert. Darauf kann ich echt verzichten.“

Herrlich echt.. vorallem dass Marc den Film überhaupt nicht mag.. Wundert mich dann ehrlich gesagt so gar nicht! ich muss aber sagen, dass ich schon ein wenig stolz auf Gretchen war, als sie zumindest versucht hat, *ihn verbal zu schlagen*.. weisst du was ich meine.. dass sie ihn nicht sofort verziehen hat.. wie wahrschienlich schon soviele Male zuvor! Ja ich sage *versuchen* weil naja.. geklappt ist was anders.. aber da kann man ihr echt keinen Vorwurf machen.. das Herz ist halt manchmal einfach *stärker*.. und man will ihm auch ne zweite-dritte-tausendste Chance geben.. vorallem Gretchen.. seine Seele von Mensch! Ja, und da ist der Marc mal sprachlos, denn genau dieses Gretchen *wehrt* sich.. dass ihm im Grunde die worte fehlen...

„Du… du…“ Seine dunkelgrünen Augen blitzten das blondgelockte Mädchen in dem rosafarbenen Wintermantel stinksauer an, aber dann auf einmal passierte etwas mit ihm, mit dem er nicht gerechnet hatte. Er war auf einmal ganz ruhig.

Genervt blickte Gretchen ihr verstummtes Gegenüber an. - „Was, Marc, was? Eine neue Gemeinheit? Bitte, nur zu! Ich habe ein dickes Fell. Und bevor du das wieder als Steilvorlage nimmst, ja, ich bin dick, aber ich bin wenigstens glücklich. Pah!“

Am liebsten würde man da mit Fähnchen stehen, wo drauf steht *Go Gretchen..*... Ja.. haste echt toll gemacht! und dann überrascht einem Marc wieder.. indem er.. *herz zeigt*! Ich meine ganz ehrlich.. wenn er dann plötzlich *so* ist, hätte ich an ihrer Stelle auch schwache Knie bekommen... ganz geschweigen von Herzrasen.. Da sind plötzlich alle *guten Vorsätze* plötzlich vergessen.. nicht?!
„Du… du hast da noch was“, flüsterte Marc plötzlich mit merklich belegter Stimme. - „Was?“ Gretchens Herz klopfte ihr bis zum Hals. Sie war vollkommen benebelt von seiner unerwarteten Nähe, seinem Geruch, seiner Wärme, und sie schwankte leicht. Auch der dreiunddreißigjährige Marc hielt den Atem an, als er diesen sonderbaren Moment aus wenigen Metern Entfernung beobachtete, den er komplett aus seiner Erinnerung gestrichen hatte. Aber jetzt wusste der Oberarzt wieder jedes einzelne Wort, noch bevor es der jüngere Marc ausgesprochen hatte.
„Sah aus wie verklebter Puderzucker von den Plätzchen, die du und Steffi heute Morgen unaufhörlich in euch reingestopft habt. Aber war dann doch bloß ein Schneekristall. Steht dir aber.“
„Was?“ Gretchen blickte Marc gebannt in die smaragdgrünen Augen, die sie unaufhörlich fixierten, und vergaß dabei jegliches Zeit- und Raumgefühl. Er lächelte. Es schien nichts Aufgesetztes dahinterzustecken. Und konnte das sein, dass seine Hand immer noch ihre Wange berührte?
„Wusstest du eigentlich, dass eine einzelne Schneeflocke aus hunderttausend Kristallen besteht?“
„Was?“ Gretchen konnte nichts Schlaues erwidern. Denn sie hatte komplett das Denken eingestellt. Sie fühlte nur noch. Ihr Herz explodierte gleich. Und ihr wurde warm. Schrecklich warm. Der Hintergrund verschwamm. Sie sah nur noch ihn. Marc Meier, der ihr so nah wie noch nie zuvor war. Dessen Gesicht sie zum ersten Mal ganz aus nächster Nähe studieren konnte. Diese Grübchen… Wahnsinn! Und so gefesselt wie die verliebte Dreizehnjährige gerade war, bemerkte sie auch nicht gleich, wie hinter ihr plötzlich die Tür aufsprang. Sie schwebte. Ja, sie schwebte. Nein, sie stolperte, aber Marc würde sie bestimmt auffangen. Aber es war nicht Marc Meier, dem sie rücklings in die Arme taumelte. Es war Frau Schneider, die ungläubig von dem einen Pappenheimer zur anderen schaute.

Ganz ehrlich, ich mag ja die Frau Schneider.. ABER hätte sie nicht 2 Minuten nur läppsiche 2 Minten später kommen können?!Und schon ist der Zauber vorbei, und man landet umso härter wieder auf den Boden zurück!!! Ja, und damit kommen wieder auch die Vorsätze, dass man den Marc umbedingt aus dem Leben.. dem Herzen am besten streichen muss! Dem eigenen Seelenheil zuliebe!
„Ich muss mich endlich entlieben, damit so was nicht noch mal passiert und er mich verwirrt. Mein Vorsatz fürs neue Jahr, kein Marc Meier mehr! Nie, nie mehr! Schluss! Aus! Vorbei! Meierfrei!“ Und mit diesem Gedanken im Kopf marschierte sie entschlossen durch den dreiunddreißigjährigen Marc hindurch, der erschrocken zur Seite gesprungen war, und betrat hinter der nun mitfühlend dreinblickenden Lehrerin das Schulgebäude. – „Gretchen, irgendwann wird er dich respektieren. Im Leben wird einem nichts geschenkt. Man muss sich auf sich selbst konzentrieren. Du hast die Macht. Du musst einfach selbstbewusster werden. Dann können dir Jungs wie er nichts mehr anhaben. Glaub mir, ich spreche da aus Erfahrung. Jungs in dem Alter sind nämlich noch nicht so weit wie wir jungen Frauen.“ Gretchen nickte ihrer Lieblingslehrerin lächelnd zu und betrat dann mit einer Entschuldigung auf den Lippen ihr Klassenzimmer.
Ich sage es mal mit Gretchens Worten: *Die Frage ist nur wann, Frau Schneider.. wann?*
Ja und somit, wären wir auch wieder zum heutigen Marc *angekommen*! Der ist natürlich bei Sabines *Offenbarung* erst recht baff! Und da ist dir auch schonwieder ne super Szene gelungen, wo man Marc einfach vor augen sieht, wie er diese Worte auspricht!
„Ich bin der Geist der vergangenen Weihnacht, Marc,“ offenbarte sich Sabine ihm nun endlich. Der studierte Mediziner vernahm zwar ihre Worte, aber das hieß nicht zwangsläufig, dass er sie auch verstanden hatte. - „Was?“ - „Ich bin der Geist der vergangenen Weihnacht“, wiederholte sie ihre gerade erst getätigte Aussage und Marc fasste sich an seinen Kopf. Er hatte kein Fieber. - „Das habe ich schon verstanden, aber...“ - „Na, du hast doch nach einer Erklärung gefragt“, erwiderte das Engelswesen schmunzelnd und der verwirrte Mann raufte sich die Haare. - „Also angesichts Ihrer anhaltenden Begriffsstutzigkeit, können Sie nicht mehr leugnen, dass Sie Sabine Vögler sind“, konterte er scharfzüngig, weil er sich beruhigen und wieder zu seiner alten Stärke zurückfinden wollte. Sein Herz raste und überholte fast seinen Verstand. Das alles war doch vollkommen surreal. Doch das geisterhafte Wesen lachte nur. - „Ein Geist kann jede menschliche Form annehmen, die er wünscht, und ich habe mich für deine Vertraute entschieden, Marc, um es dir leichter zu machen.“ - „Bitte? Pff! Seit wann sind die verrückte Esotante und ich vertraut miteinander?“ - „Seitdem du mit ihr mehr Zeit verbringst als mit jedem anderen menschlichen Wesen.“
Ja, dass sass! Aber im Grunde, wenn man es sich genauerüberlegt, hat sie schon recht! Trotzallem arbeitet sie immernoch *bei ihm*! Andere wären da schreiend davon gelaufen.. da kann sein gutes aussehen auch nicht drüber hinweg *sehen lassen*! Dass muss ihn besonders *getroffen* haben.. zu erkennen dass Sabine nichtmal so unrecht hat! Ne.. sie hat recht..
Ja, und was jetzt kommt wissen wir ja, die Weihnacht der Gegenwart! Und schon schweben sie davon! Aber dazu mehr, in meinem 3. Kommi! Bis Morgen!


GLG Greta

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

29.12.2015 10:08
#8180 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

ihr seid so süß. Ich freue mich wirklich tierisch darüber, dass die Weihnachtsstory so gut bei euch angekommen ist. Vor allem wenn man bedenkt, wie schwer ich mich anfangs damit getan habe. Eigentlich hatte ich schon im Advent vorgehabt, euch eine kleine Geschichte zu schenken. Wenn es schon dieses Jahr keinen Adventskalender gab, dann doch wenigstens ein Märchen. Aber was fehlte, war die entscheidende Idee. Und dann plötzlich, kurz bevor ich es ganz lassen wollte, kam letzte Woche der entscheidende Funke und das Ganze schrieb sich von ganz alleine. Dreh- und Angelpunkt war natürlich unsere verpeilte Lieblingsschwester , die endlich ihre Berufung findet als Kupplerin. Und was bietet sich an Weihnachten am besten an, natürlich die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens. Marc 'Ebaneza' Olivier 'Scrooge' Meier, wenn es den grantigen Weihnachtsverweigerer nicht schon seit über hundert Jahren geben würde, man wäre prompt im Elisabethkrankenhaus über ihn gestolpert. Den Rest, den erledigt dann ja das Märchen selbst. Wie man auch an euren Reaktionen ablesen kann. Vielen lieben Dank!

@ Melli:
Vielen Dank, dass du dich gemeldet hast und ein paar Worte dagelassen hast. Natürlich weiß ich, dass einem oft die Zeit zum Kommentieren fehlt, aber wenn dann doch eine Rückmeldung kommt, freue ich mich umso mehr. Vor allem weil der Zauber der Weihnacht auch hier gewirkt hat und nicht nur bei Marc Meier und Gretchen Haase. Fühl dich ganz lieb gedrückt und rutsch gut rein ins neue Jahr!

@ Jacky:
Auch dir ganz lieben Dank für dein Feedback! Ich habe mich sehr darüber gefreut. Wo ich das alles hernehme? Du, keine Ahnung! Ich habe ja schon eingangs berichtet, wie schwer ich mich dieses Jahr getan habe. Ich schiebe es mal darauf, dass es draußen einfach nicht nach Weihnachten ausgesehen hat. Und dann, je näher es gerückt ist und je mehr alte Weihnachtsfilme ich inhaliert habe, kam dann auch die Inspiration wieder an die Tür geklopft. Und dann ist ja DD schon von alleine eine riesige Inspirationsquelle. Die Charaktere geben einfach unheimlich viel her. Et voila, die Story schrieb sich dann von ganz alleine. Vielen lieben Dank noch mal für die schmeichelnden Worte und hab auch du einen guten Rutsch ins neue Jahr.

@ Greta:
Och Mausi, du bist einfach der Knaller! Für jeden Teil ein Kommi, das wäre doch wirklich nicht nötig gewesen. Aber gefreut habe ich mich trotzdem. Deshalb habe ich den letzten Teil auch noch länger zurückgehalten, als ich eigentlich gewollt habe. Um die Vorfreude und die Spannung noch weiter hinauszuzögern, bis auch der letzte Fingernagel abgeknabbert ist. Danke für dieses unfassbare Feedback! Ich bin immer noch jedes Mal aufs Neue erstaunt, wie du dich in die Charaktere hineinversetzen kannst und genau weißt, was sie denken und fühlen. Deine Kreativität wäre auch gut in einer DD-Geschichte aufgehoben, aber du wolltest ja leider damals nicht mehr weiterschreiben. Also stürze ich mich eben auf deine Kommis. Ich glaube, es bedarf keiner weiteren Erklärung, wieso Marc lieber so Weihnachten feiern möchte und nicht wie jeder andere Normalsterbliche. Aber Marc ist eben anders und wie wir wissen, nur schwer zu knacken. Also bedarf es schärferer Geschütze. In diesem Fall Schwester Sabine! Ich habe übrigens beim Schreiben auch Tränen gelacht. Nur sie hat, na ja, wie soll man es besser beschreiben, die Antennen zu anderen Welten. Also bot sie sich an als Marcs Reisegefährtin. Den jungen Marc, den kennen wir ja dank der Flashbacks zur Genüge. Was die zwei Susannes betrifft, da habe ich wie immer aus dem reichen Fundus von Bora zugegriffen. Da gibt es zum einen Susanne Leibfried, die im Schultheater das Dornröschen spielen durfte, während Gretchen nur die Magd war, die Marc dann ausgeknockt hat, und zum anderen Susanne Krupp, das Mädchen mit den Mentolzigaretten und dem schicken Polopullover, die immer das hatte, was Gretchen haben wollte. So, ich glaube, mehr Fragen gab es vorerst nicht. Deshalb schließe ich hier und freue mich schon tierisch darauf, was du noch zu den beiden letzten Teilen schreiben wirst. Fühl dich ganz lieb gedrückt, meine liebe Karla Kolumna.

So, ihr Lieben, dann auf geht’s! Endspurt! Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch die Märchengeschichte muss langsam ein Ende finden. Ich will euch ja auch nicht mehr länger auf glühenden Kohlen sitzen lassen. Der letzte Teil steht nun in den Startlöchern. Viel Spaß damit und rutscht gut rein ins neue Jahr! Nächste Woche wird es dann auch mit der regulären Geschichte wieder weitergehen.

Liebe Grüße,

euer Jahresendschneckchen

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

30.12.2015 12:55
#8181 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke
So nun ist er da, mein 3. Kommi zu deinem dritten Teil! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic (Gestern war/wäre es ein bisschen knapp geworden, und du weisst ich mache ungern halbe Sachen) Auch dieses Mal muss ich gleich mal vorneweg sagen..WOW..WOW WOW.. vom heulen bis zum lachen war so ziemlich alles mit dabei!!! Ein bissel bin ich ja schon *traurig* dass ich nur noch einen Teil habe (vielleicht ist es ja mit die Tatsache, dass die Feiertage schon fast wieder rum sind), zum kommentieren.. aber hey... dann denke ich mir, ich habe ja noch deine andere Geschichte um mich auszutoben! Daher lege ich auch gleich mal los!
OH Mann.. was habe ich schon am Anfang lachen müssen...
Hustend riss sich der übertölpelte Chirurg von seiner geheimnisvollen Reisebegleitung los, nachdem sie ihr nächstes Ziel erreicht hatten. Die lästigen Plüschfedern von Sabines Engelskostüm hatten ihn schrecklich gekitzelt und an der Nase gekribbelt. Und die Nähe zu ihr war ihm einfach unheimlich. Deshalb wollte er schnell Abstand zwischen sich und dem geisthaften Wesen schaffen.
Alleine das Bild muss ja für die Götter sein!! Und man kann es sich soo gut vorstellen, wenn man deine Wörter liest.. Einfach herrlich! Und so Marc, ich meine.. es kommt ja so überhaupt nicht in Frage.. da *Körperkontakt auszutauschen* mit einem *Sabine-Klon*! und gleich stellt man sich die Frage, wo sie jetzt wohl gelandet sind.. klar in der Gegenwart wenn man so will, und da sie beide Dienst haben in diesem Jahr, wird es wohl auch das EKH sein.. aber wo genau?? Ja.. und es wird einem gleich beantwortet!! Ja, ich muss zugeben, ich habe mehr als ein paar Tränen verdrückt! Genau wie bei der Serie, *der Club der roten Bänder* da heule ich regelmässig, bzw. habe regelmässig geheult.. oder bei Zuhause im Glück (Kennst du die Sendung auf RTL 2?) da heule ich auch fast immer, wenn man die Familie und deren Schicksal vorstellt.. vorallem wenn ein Kind da Krebs hat! Man kann da Gretchen echt nur bewundern.. das/sowas kann nicht jeder! Ich meine.. es wäre viel einfacher für das eigene Seelenheil, wenn sie es so wie Marc halten würde, sprich Patienten sind keine Menschen sondern.. *Arbeitsmittel* oder eine Versicherungsnummer etc.! Franz hat mal gesagt, sie kann nicht jeden ins Herz schliessen.. Wahrscheinlich oder besser ganz sicher, wollte er ihr damit sagen, dass sie nicht jedes Schicksal so *ranlassen* kann, weil, sie dran kaputt geht! Aber gerade dass finde ich macht Gretchen zu der Grossartigen Ärztin die sie ist! Ich meine, ich las Patient würde mich echt glücklich schätzen, wenn ein Arzt so wäre.. da fühlt man sich gleich *wohl aufgehoben* weil man merkt.. dass man nicht einfach nur Patient ist, sondern auch Mensch! Und ich wette.. es hat auch was mit Marc gemacht.. Gretchen da so zu sehen! Ja, ein bisschen mehr Emphatie, schadet ihm sicher nicht!
„Hey, mein Großer, kein Trübsal blasen! Du bist doch ein großer Kämpfer. Ich weiß, es ist schwer, ausgerechnet an Weihnachten hier liegen zu müssen und nicht nach Hause zu deinen Lieben zu dürfen. Und ich weiß auch, dass wir, die Schwestern und Ärzte, dir deine Eltern und Großeltern heute Abend nicht ersetzen können. Auch wenn wir uns sehr bemühen, dass ihr es hier ganz besonders guthabt. Hey, der Weihnachtsmann war doch vorhin auch schon da und hat einen riesigen Berg an Geschenken dagelassen. Ich weiß, dein größter Wunsch hat sich nicht erfüllt. Das liegt leider auch nicht in seiner Macht. Aber sieh es doch mal so, nur die tapfersten aller Kinder erleben so ein besonderes Weihnachten. Alle Aufmerksamkeit gilt dir und deinen Freunden hier auf Station. Und siehst du, ich habe mich auch extra in Schale geworfen mit der Weihnachtsmütze. Hey! War das etwa ein Lächeln? Erwischt! Wir haben dich alle furchtbar lieb, Leo. Heute hat es vielleicht nicht geklappt, aber wenn du weiter so toll durchhältst und Lebensmut verbreitest für deine Leidensgenossen, dann bin ich mir sicher, dass dein größter Wunsch wahr werden wird. Vielleicht noch nicht morgen und auch nicht nächsten Monat. Aber ganz, ganz bald. Das nächste große Fest werdet ihr alle zusammenfeiern können. Das verspreche ich dir, auch wenn es mir als Assistenzärztin nicht zusteht, Versprechen abzugeben. Aber heute ist ein besonderer Tag. Heute ist Heiligabend. Da ist alles möglich. So und jetzt wird geschlafen, mein Freund. Damit du morgen fit bist für den Familienwahnsinn. Ich habe sogar munkeln gehört, dass der Weihnachtsmann noch einmal vorbeigucken könnte. Aber psst! Das ist ein Geheimnis.“
Ja bei so Schickäle.. denkt man sich, dass man selbst echt *Luxusprobleme* hat.. Meine Oma hat immer gesagt, das grösste Geschenk im Leben bleiben Liebe und Gesundheit.. keines von beiden kannst du kaufen.. Weisst du, ich bin auch zum denken, gekommen, als ich den Teil gelesen habe, eine knappe Stunde vorher, bin ich nämlich vor dem Spiegel gestanden, und habe mich aufgeregt, dass ich wohl ein bisschen zuviel genascht habe, während der Adventszeit.. Aber genauso wie Marc.. denkt man sich dann, wenn man sich diesen Jungen da so *ansieht*.. wie lächerlich.. und beschiessen dass alles ist, wenn man bedenkt.. dass dieses Kind wie viele andere auf der Station um ihr leben kämpfen! Ja dass Leben kann manchmal echt scheisse sein!
Ich hätte da wohl auch die *Sabine* gefragt.. ich meine.. man ist schliesslich gerade von einem Tripp in der Verganheit, mit ihr gekommen.. da wird sie wohl am ehesten wissen, ob er es denn schaffen wird!
Und falls er sich noch fragen sollte, ob dass hier wirklich *echt* ist.. nunja, spätestens jetzt weiss er, dass es *magisch* zugeht!
Als er aufschaute, erkannte er auch, dass Sabine nun leicht mit dem Kopf nickte. Marc atmete erleichtert aus, nur um im nächsten Moment erschrocken zurückzuweichen. Die blondgelockte Assistenzärztin schwebte nämlich gerade durch ihn hindurch, blieb kurz stehen, als hätte sie etwas bemerkt, drehte sich um, schüttelte den Kopf und lief dann weiter den Gang vor. Ihre Augen hatten sich auf ihren Pieper gerichtet, den sie aus ihrer Kitteltasche gezogen hatte.
Marc wirkte wie erstarrt. Sein Herz vermochte sich nicht zu beruhigen. Das war das Unheimlichste, was er je erlebt hatte, und das jetzt schon zum zweiten Mal. - „Und jetzt?“

Schon krass, wenn Leute einem da *durchen einen durch gehen*! Ja, aber vorallem bei seiner Frage, bzw. bei seiner Raktion dass es jetzt in die Zukunft geht.. nunja, musste ich schon lachen! Man merkt nämlich dass der *jüngste Oberarzt Deutschlands* der, der von sich selbst sagt, er hätte keine Angst.. jetzt bammel kriegt.. mit Sabine mal kurz in die Zunkuft zu gucken! Ich mache mich zwar Lustig wenn man so will über ihn, aber.. verstehen kann ich ihn schon! Da hat wohl wer Angst was zu sehen, was einem nicht gefallen könnte.. und ganz ehrlich, so würde es mir auch gehen.. ganz genauso! Klar, wenn man so drüber redet.. würde wohl jeder sagen.. lass uns gucken.. aber wieviele würden dabei bleiben, wenn man wirklich die Möglichkeit dazu kriegt?
Herrlich aber, wie Sabine kein *Pardon* kennt.. dass wird jetzt gemacht und basta!
Doch der gutmütige Sabine-Engel ließ sich nicht erbarmen. – „Das wird nicht diskutiert.“ – „Ach? Auf einmal kratzbürstig und gar nicht mehr devot. Das gefällt dem Dr. Meier aber gar nicht. Du hast Sabine echt nicht richtig studiert. Du gleichst ihr kein Stück. Und die Klamotten erst.“ – „Das ist auch nicht dienlich für meine Aufgabe.“ – „Die da wäre?“ – „Das weißt du ganz genau. Das habe ich schon zu Beginn unserer Reise gesagt und die ist hier noch nicht zu Ende.“ Marc ließ den Kopf hängen. Mit der Verrückten war echt nicht zu verhandeln. - „Boah, von mir aus, wenn’s denn sein muss. Aber können wir nicht wenigstens neu aushandeln, wie wir dahinkommen, wo auch immer du mich, warum auch immer, hinbringen willst? Doc-Brown-mäßig im DeLorean wäre doch viel cooler. Und du kämst mir dann auch nicht mehr zu nahe. Das ist echt unangebracht, wenn man unser Dienstverhältnis betrachtet“, schlug der Schelm mit seinem typischen Meier-Grinsen vor, aber Sabine schüttelte nur ihren blonden Schopf, sodass ihr Heiligenschein leicht ins Wanken geriet. – „Nähe, mein lieber Marc, genau das ist dein Problem“, stellte sie altklug fest und ließ nicht mehr mit sich diskutieren. Augenrollend ergab sich der grummelnde Oberarzt seinem Schicksal und er kuschelte sich widerwillig unter ihren Engelsflügeln an Sabine. – „Aber antatschen ist nicht! Ich habe genau gemerkt, was du die letzten beiden Male schon versucht hast. Und wohin geht es diesmal? Ich wäre ja für Stockholm, wenn mir in ein paar Jahren der Medizinnobelpreis verliehen wird.“ Der Sabine-Geist lachte nur herzhaft und zog den vorlauten Mediziner mit Schwung unter seine Schwingen. – „Nein, dir wird leider nicht die Gunst der Stunde zuteilwerden. Aber jetzt verstehe ich endlich, was man meinte, als man mir sagte, du hättest Humor.“
und mal wieder hat man gesehen, wie du es geschafft hast, die ein bisschen *bedrückte stimmung* wegen des Jungen so locker wieder zu heben! Ach unser Marc.. herrlich! Und schon sind wir im Jahr 2016.. bzw. für sie, ist es da schon fast wider vorbei! Krass irgendwie.. jedenfalls habe ich auch so einen *leichen Schock* will ich es mal nennen, bekommen! Ich meine.. wie soll man dass sonst verstehen.. wenn man nicht den letzten Teil schon gelesen hätte.. Ja.. ich konnte es nicht lassen.. Dabei wollte ich, wirklich erst diesen Kommi schreiben.. ja, aber meine Willenstärke hat so ungefähr 10 sek. gedauert! Aber zurück zum Thema.. Gretchen steht mit Medhi da.. in einem Einfamilienhaus.. mit schönem Garten... ein wunderschöner geschmückter Baum mit einem haufen Geschenke drunter.. alleine wie es da innen duften muss.. denn man kann es sich vorstellen, dass es darin herrlich lecker nach *Weihnachten* duftet.. ja.. Lily mit einem wunderschönem Kleidchen an.. und natürlich haben sich auch Medhi und Gretchen *zurechtgemacht.. mit einem Baby auf dem Arm.. naja.. Bilderbuch-Weihnachten.. denn man erahnt, dass da sicher noch andere sind, die mit ihnen Feiern.. Man sieht es, und trotzdem kann man es nicht so recht glauben.. ich meine.. von allem was man da gesehen hat.. sieht man plötzlich doch nur noch Gretchen+Medhi+Baby... ich kann es ihm nicht verüblen.. dass er als erstes *daran* gedacht hat.. ganz ehrlich.. Schliesslich sind, Gretchen und Medhi zwei absolute Familienmenschen.. und naja.. es hätte wirklich sein können, dass sie sagen wir mal im Januar-Februar zusammenkommen.. und bis Dezember ein Baby schon da wäre.. schliesslich dauert so eine Schwangerschaft *nur* 9 Monate.. Luft wäre also da.. Aber am meisten hat es mich gefreut.. wie er sich so drüber *aufgeregt* hat!
Geschockt wandte er sich zu dem Geist der zukünftigen Weihnacht um, doch dieser reagierte nicht und blickte unberührt durch das Terrassenfenster ins Innere des Einfamilienhauses. Für Marc war dieser Anblick kaum zu ertragen. – „Jetzt sag doch was, verdammte Scheiße, Sabine! Das passiert doch nicht wirklich? Die Zwei hatten doch miteinander abgeschlossen. Mehdi hat mir doch versprochen, dass er nicht noch mal was versuchen würde.“ Marcs dunkelgrüne Augen flehten das Engelswesen regelrecht an. Das berührte Sabine dann doch. – „Eigentlich steht es mir nicht zu, etwas zu sagen. Die Zukunft ist noch nicht geschrieben worden, Marc. Das solltest du wissen. Und ein jeder ist seines eigenen Schicksals Schmied.“ – „Gott, Bine, echt, jetzt höre mit dieser Esoschiene auf und rede Tacheles!“
Nana.. da ist aber einer *ungeduldig*.. bzw. angefressen... Ja für einen.. dem es *scheissegal* ist, regt es ihm aber ziemlich auf! OH ja.. und mich freut es .. und wie es freut wenn er so ist! So, mehr dazu in meinem *letzten* Kommi, bzw. der 4.!

Bis Morgen!


Greta

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

04.01.2016 16:20
#8182 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

So ihr Lieben ,

ich hoffe, ihr seid alle gesund und munter ins neue Jahr gerutscht. Ich wünsche euch auch an der Stelle noch einmal ein frohes und gesundes und vor allem friedliches Jahr 2016, in dem wir uns hoffentlich auch weiterhin fröhlich hier im rosaroten Forum treffen werden. Gute Gewohnheiten sollte man schließlich beibehalten.

Die kleine Weihnachtsepisode ist passé, Marc hat sich von seinem geisterhaften Ausflug erholt und knutscht irgendwo im EKH seine Liebste und wir können beruhigt an altbekannter Stelle weitermachen. Zur Erinnerung: Die Baby-Bombe bei Martchen ist endlich geplatzt, alle sind happy. Alle? Schauen wir doch mal, wie es auf den anderen Stationen des EKH so zugeht.

Viel Spaß mit der neuen Episode und habt eine schöne Woche,

euer Eisschneckchen

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

05.01.2016 13:16
#8183 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke
So hier ist der 4. Teil meines Kommis, bzw. der 4. Kommi zu deiner Weihnachtsgesichte! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Ich muss ja sagen, dass ich schon ein wenig baff war, als wir alle dachten.. Medhi und Gretchen.. du weisst schon! Ich habs dir teilweise echt abgekauft.. Klar hatte ich auch Momente wo ich mich gefragt habe, ob du es wirklich *getan hast*! Teilweise habe ich da echt hin und her überlegt.. und mich gefragt, ob es auch nicht anders sein kann.. sprich, manchmal sieht halt ne Sache so aus, ist sie aber nicht! Aber dann dachte ich mir wieder.. wenn es aussieht wie ne Ente, sich so auführt und anhört wie ne Ente, dass muss es fast ne Ente sein.. Und ausserdem, hat ja der Sabine-Klon gesagt, dass es nicht so kommen muss.. Kurzum.. schlussendlich habe ich es dir abgekauft.. so richtig abgekauft! Kompliment.. Du kannst dir daher vorstellen, dass meine augen dann ganz gross waren, als da plötzlich wer anders *gekommen ist*.. Weil in dem Moment, war für mich gar nicht so *wichtig* in dem Sinne, wer da kommt sondern dass wer kommt.. sprich.. dass du mich und auch die anderen so richtig an der Nase rumgeführt hast! Ja, in dem Moment.. kam mir nur in den Sinn.. dass die Beiden doch nicht *du weisst schon*.. und dann kommt einem automatisch, dass du diesbezüglich gar nicht viel dazu gesagt hast.. sondern wir uns selber den *Film gedichtet* haben! Ja, sobald dass einem dann bewusst wird, will man doch noch wissen, mit wem Medhi da, *angebandelt* hat! Weil man so einen leisen Verdacht ja schon gehabt hat.. also ich zumindest! Marc hingegen ja nicht, wenn ich mir so seine Reaktion *ansehe*.. Einfach herrlich genial! Ich meine.. wir reden hier von Marc, der musste sowas einfach denken..
Und schon war Gabi auch schon wieder im Nebenzimmer verschwunden. Gretchen und Mehdi blickten der fröhlichen Krankenschwester grinsend hinterher. – „Es ist nicht zu leugnen, Mehdi, deine Frau geht in ihrer neuen Aufgabe vollends auf.“

Seine Frau? Marc standen die Augen quer im Kopf und er musste sich an Sabine festhalten. Das konnte doch nur ein schlechter Scherz sein. Wie blöd konnte man(n) eigentlich sein, auf so eine wie die hereinzufallen? Hatte der Idiot denn gar nichts aus seiner Geschichte mit ihr gelernt? Obwohl, Mehdi hatte sich in letzter Zeit ziemlich seltsam aufgeführt, wenn die nervige Ziege in der Nähe gewesen war. Wieso hatte er ihn nie darauf angesprochen? Und warum hatte sein Kumpel ihm nichts gesagt? Er blickte seine blonde Reisegefährtin an. Sabine schaute auf eine seltsam hypnotische Art und Weise zurück und zuckte mit den Schultern. Hatte sie vorhin nicht gesagt, die Zukunft sei noch nicht geschrieben worden? Sabine lächelte wie zur Bestätigung. Äh… Konnte sie etwa auch seine Gedanken lesen? Er musste aufhören, hier herum zu spinnen, sondern sich auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich Haasenzahn. Wenn sie nicht mit ihm, sondern er mit ihr, dann… Marc rauchte der Schädel, als er das alles zu erfassen versuchte. In dem Moment begannen seine Freunde auch wieder miteinander zu sprechen.

Was ich dann auch so herrlich fand.. wie er was gedacht hat.. und Sabine oder eher der Sabine-Klon, ihm quasi gedanklich *antwortet*! Sozusagen, sie verstehen sich ohne worte! Wie so ein altes Ehepaar... Dass muss ihn auch zu denken geben.. bzw. ich kann mir sein Gesichtsausdruck nur allzu lebhaft vorstellen.. als ihm da bewusst wird, was vor sich geht! *Sabine-Klon liest meine Gedanken...* Herrlich!! Naja.. dass und die Sache mit Medhi-Gabi.. nunja.. ist ja schon *schwer-verdauliche-Kost*.. zumindest für Marc, den mal ehrlich, ich an seiner Stelle würde mich auch fragen, wie lange dass wohl schon so geht.. weil, wenn man bedenkt, dass sie zu der Zeit, nächstes Jahr bereits verheiratet mit Kind sind, da muss man sich schon fragen, wie *weit* sie schon dieses Jahr sind! Und so langsam kommt es, dass er auch schon was bemerkt hat.. in der letzten Zeit.. Ja, wenn man voraus sehen kann.. wird einem schon klarer.. bzw. man sieht die Dinge mit anderen Augen... sonst würde man solchen *Kleinigkeiten* nicht wirklich beachtung schenken.. Aber jetzt, weiss er es quasi besser! Er ist sowieso ein Mann, von dem her!
Muss ja schon komisch sein, wenn man da ein Gespräch *belauscht*.. bzw. man Zeuge davon wird! Weil im Grunde genommen, läuscht er da Dinge, die nicht nur noch nicht passiert sind, für ihn..!!! Dazu ist er schon wieder so *durchsichtig*! Jedenfalls.. kommen wir zudem was er da hört.. sprich, was aus ihm *geworden* ist.. weil.. wir wissen ja jetzt, dass Medhi nicht mit Gretchen verheiratet ist.. und sie eben *geschwängert* hat.. Übrigends.. Und ich wette.. dabei, dass er es zwar nie zugeben würde.. aber doch verdammt froh ist, dass es *Gretchen nicht getroffen hat* sondern Gabi.. Jaja.. wir kennen ja das Spiel schon.. solange Gretchen *Single* ist.. ist im Grunde alles gut.. aber sobald sich wer anders für sie interessiert.. wird er so *unaustehlich-grantig*... Wie damals.. als Medhi mit Gretchen *angebandelt hat*.. da war er auch so... Man nennt es auch *E i f e r s u c h t*... Würde er aber nie zugeben.. ich meine.. Er und eifersüchtig.. NEVER.. aber doch gehts ihm an die Nieren.. wenn Gretchen sich quasi neu orientiert! Er muss da echt in der Zwickmühle sitzen.. einerseits will er nicht dass andere sie *wegnehmen*.. anderseits hat er mächtig schiss davor, selbst *aktiv* zu werden.. Tja vielleicht brauchte er wirklich so einen kleinen *Denkanstoss*... Ich muss sagen.. der Sabine-Klon ist mir da wirklich immer sympatischer..
Jedenfalls.. wartet man quasi nur darauf zu erfahren wo denn nun Marc ist.. denn man ahnt es, hier bei den Anderen ist er nicht! Ob sich Marc auch fragt, wo denn nun er ist? Warum er nicht da ist? Aber spätestens bei diesen Worten haben haben wir und er *Gewissheit*!
„Hast du etwas von ihm gehört?“, wechselte seine Stimmlage auf einmal in einen ernsten Tonfall und auch Marc spitzte daraufhin sein Lauscher. Er stand mittlerweile dicht hinter den beiden an der Terrassentür. Sein Herz klopfte ihm bis zum Hals. Vielleicht fand er jetzt Antworten auf die Fragen, die durch sein Hirn rauschten wie die Wagen einer Achterbahn. Wieso war er nicht eingeladen? Mehdi hatte ihn doch jedes Jahr gefragt und er hatte jedes Jahr abgelehnt, weil Weihnachten einfach nicht seins gewesen war.

Auch Gretchens Gesichtsausdruck veränderte sich. - „Ach Mehdi, wir wollten doch mit dem Thema nicht mehr anfangen.“ – „Och, ich dachte nur“, zuckte Mehdi schuldbewusst mit den Schultern und konzentrierte sich wieder auf den letzten Schluck Glühwein. Auch Gretchen nippte betont unauffällig an ihrer Tasse und schaute dann doch wieder zur Seite. – „Hast du denn etwas von ihm gehört?“ Mehdi schüttelte beklommen den Kopf. - „Du weißt doch, wie er ist. Das Zwischenmenschliche ist noch nie seins gewesen.“ Gretchen nickte leicht mit dem Kopf und ihr Blick schweifte für den Hauch einer Sekunde in die Ferne. – „Ich dachte, wenigstens zu dir hält er Kontakt. Du warst doch sein bester Freund.“ – „Tja, ein Forschungsstipendium einer großen amerikanischen Klinik, an der er sich so richtig austoben kann, ist wohl spannenderer als so ein spießiges Familienleben in Berlin. Wahrscheinlich ist er schon längst Chefarzt und hat uns vergessen“, witzelte Mehdi, obwohl ihm überhaupt nicht zum Scherzen zumute war, und legte seinen Arm locker um Gretchens Schulter. – „Komm, lass uns wieder reingehen zu den anderen! Es wird echt kalt heute Nacht.“

und ich muss sagen, du hast es echt super getroffen.. weil mir im Grunde genau das selbe durch den Kopf ist, als ich es zum ersten Mal gelesen habe.. dass weiss ich noch als wäre es eben gerade eben passiert! Was hat ihn wohl mehr *berührt* wenn man so will.. dass er weg ist, oder wie schnell sie wieder zu Tagesordnung wieder rübergehen.. Weil.. sie haben ihn jetzt *abgehackt* wenn man so will.. der Abend geht weiter.. Und er? Ist quasi nicht mehr als ein Ein-zwei Sätze wert? Das ist wirklich echt erbärmlich.. wenn man im Leben trotz Erfolg und all dem nichts weiter hat.. Ja.. dass ist ein einsames Leben.. und spätestens an Weihnachten bzw. an den Feiertagen, wird einem sowas bewusst.. man kann sich lange einreden, dass man sich auch Weihnachten und Co. nichts macht.. aber tief in einem denke ich dass es nicht so ist! Sabine-Klon trifft es da wirklich auf den Punkt!
„Marc, es ist deine Entscheidung, wie du dein Leben gestalten möchtest, aber ist es wirklich das, was du suchst? Die Wärme einer Familie und Freundschaft kann dir niemand ersetzen. Nicht der tollste Job der Welt.“ Marc sah Sabine an, dann blickte er wieder durch die Fensterscheibe und beobachtete gedankenverloren, wie Mehdi mit großem Tamtam den Weihnachtbraten zum Tisch brachte, wie die Augen aller Gäste strahlten, wie alle lachten und miteinander scherzten, sich umarmten und über Belanglosigkeiten schwatzen. Er spürte die Wärme nahezu körperlich. Und auch die Sehnsucht, dazugehören zu wollen. Dennoch konnte er sich nicht dazu überwinden, wieder hineinzugehen. Stattdessen starrte er apathisch zu der gedeckten Tafel und blieb mit seinen Blicken an einem Gemälde im Hintergrund hängen, auf dem er sich selbst seltsamerweise erkennen konnte. Das Bild bewegte sich. Es zeigte ihn im OP bei einem gewagten Eingriff. Aber die Augen hinter der blauen OP-Maske wirkten seltsam leer und verloren. Er konnte nicht mehr anders, er musste wegsehen.
Ja der tollste Job, ist halt wirklich nichts wert.. wenn man abends heimkommt.. und man niemanden hat, dem man erzählen kann, was einem heute passiert ist! Eine, die es wirklich interessiert, weil er MARC es erzählt.. dabei könnte dieser Marc auch Klempner sein.. und es würde sie trotzdem interessieren.. und nicht so ein Betthäschen die im Grunde nur den *Arztgattinstatus* haben will.. oder sich nur wegen seines Aussehens für ihn interessiert! Scheisse muss es sein, wenn einem da die Erkenntnis mit voller Wucht trifft! Aber es kommt ja noch schimmer.. als er noch Zeuge von Gretchens *neuem Schicksal* Zeuge wird.. sprich.. jetzt hat sie ihn endgültg vergessen.. und ich kann mir vorstellen.. dass ihn auch druch den Kopf ist.. dass Gretchen ihm nächsten Jahr dann entweder mit einem Baby da steht.. oder Schwanger.. zumindest mit einem Ring am Finger dasteht.. sei es ein Verlobungsring.. wenn der *Typ* da zumindest ein bisschen Verstand hat.. und kein Vollhorst wie er ist.. dann erkennt er was für ein Schatz Gretchen ist.. und lässt sie sich nicht mehr entgehen! Und er.. er ist dann endgültig vergessen.. ABER es muss ja nicht so kommen.. den Jeder ist selbst seines Glückes Schmied! Aber kaum hat er es geschnallt.. muss man schon wieder zurück! Gemein! Herrlich aber.. wie er offenbar noch ein wenig sich gewöhnen muss.. dass da jetzt die echte Sabine vor einem steht! Die natürlich.. rein gar nichts versteht..
Auch sein Nacken war ganz hart geworden. Er hatte also doch geschlafen, schlussfolgerte der verwirrte Chirurg und rappelte sich langsam aus seinem Sessel auf, um Schwester Sabine beim Einsammeln der Papiere zu helfen. – „Es tut mir so leid, Dr. Meier. Ich… ich wollte doch nur die Akten mitnehmen. Ich wollte Sie wirklich nicht wecken.“ Als die letzte Akte aufgehoben war und in Sabines Armen lag, blickte er die ängstliche Krankenschwester mit einem seltsamen Ausdruck in den Augen an, die daraufhin feuerrot im Gesicht wurde. – „Du hast dich umgezogen. Gut! Das passt eindeutig besser zu dir.“ – „Wie bitte? Ich habe den Kittel doch schon den ganzen Tag an. Seit der Junge in der Sieben sich heute Morgen übergehen hat. Geht es Ihnen nicht gut, Dr. Meier?“, stutzte Sabine und blickte verwirrt an sich herunter. Und war das möglich, hatte ihr Chef sie gerade geduzt? Was war denn los mit ihm? Er war ganz blass.
Ja.. ganz komisch heute der Herr Dr.! Aber Marc hat jetzt andere Sorgen.. der muss sich Haasenzahn schnappen.. bevor es wer anders tut.. Herrlich! So nach dem Motto.. diesmal kommt mir niemand dazwischen.. Da kann man echt nicht anders als sich zu freuen.. ich hab mich jedenfalls riesig gefreut.. und ein paar Mal in die Hände geklatscht! Gleichzeitig fragt man sich, wie er es wohl anstellt..?! Am besten direkt, würde man denken ne.... und er legt auch so wunderbar schön los.. bevor noch was passiert.. man weiss ja nie ne... Und es passiert doch.. Sie schläft nämlich.. Man würde da am liebsten gleich schreien wollen.. *Dann weck sie auf.. dannach kann sie immernoch schlafen wenn sie will* wobei ich schwer davon ausgehe.. dass dann alle Müdigkeit mit einem Schlag vorbei ist.. und wie süss.. er sie küsst.. und sie zurückküsst.. bis sie merkt.. was Sache ist.. Ja.. die Frau hat einen Schlag bei Männer.. aber ganz ehrlich.. war zu erwarten gewesen ne.. Er trägt es aber mit Fassung.. und naja.. kommt schnell wieder zum eigentlichem thema! Schliesslich hat er eine Mission! Aber die Idee mit dem sich selbst schenken ne.. herrlich! Also ich würde mich freuen! gut.. ich wäre auch anfangs ein wenig baff.. aber dann würde ich mich ganz sicher freuen!!!
Und ich schwöre, als dieser Mist-Pieper da geklingelt hat.. hätte ich den eigenhändig aus dem Fenster schmeissen wollen.. ja am liebsten hätteich da so wie bei Charmend als Piper die Zeit anhlaten wollen.. mir dann dieses Mistgerät schnappen wollen.. Fenster auf.. Ding rauschmeissen.. und mich dann wieder verstehen.. bzw. die starre vorher noch auflösen! Aber sie sind nunmal Ärzte.. und haben einen Eid geschworen.. aber musste dass gerade jetzt sein? Du aber.. er macht schonmal Fortschritte...
„Mist! Perfektes Timing! Ähm… Du… Vorschlag, Haasenzahn, was hältst du davon, wenn wir uns nach unserer Schicht hier wieder treffen, das klären, von mir aus darfst du dann auch das Geschenk auspacken, und dann, naja äh…, bevor Mehdi wieder nervt, dass wir viel zu selten was zusammen machen, könnten wir dann ja gemeinsam zu ihm zum Weihnachtsfrühstück gehen? Das hat er dich doch auch gefragt, oder?“ Es dauerte einen Moment, bis Gretchens Verstand realisiert hatte, was gerade geschehen war, glauben konnte sie es trotzdem noch nicht. - „Gerne, sehr, sehr gerne, Marc“, lächelte Gretchen, die ihr Glück kaum fassen konnte, Marc vorsichtig an und folgte ihm anschließend aus dem Zimmer.
Es ist zumindest einen Anfang ne.. wobei es ja im Fahrstuhl noch besser kommt...
Warum jetzt auf einmal? Du hast mich das ganze Jahr ignoriert“, hauchte sie leise und hörte ihr Herz schneller schlagen. Marc lächelte nur und legte seine Hand an ihre Wange. Sie erschauderte bei der Berührung, doch sie genoss sie sehr. Marc konnte so zärtlich sein, wenn er wollte. – „Na ja äh… Weiß nicht. Es ist doch Weihnachten. Sagt man da nicht, da kann alles passieren?“ – „Ich dachte, du hältst nichts von Weihnachten?“, konterte Gretchen und hielt seinem intensiven Blick stand. – „Es kommt darauf an, mit wem man es verbringt.“ Gretchen lächelte und legte ihre Hand auf seine, die sich tief in ihre Wange eingebrannt hatte. – „Ehrlich? Du würdest mir doch sagen, wenn du wieder irgendetwas planst?“ Marc grinste nur. – „Du stellst eindeutig zu viele Fragen, Haasenzahn. Jetzt stell ich dir mal eine. Hast du gewusst, dass eine einzelne Schneeflocke aus hunderttausend Kristallen besteht?“ Gretchen starrte ihr Gegenüber an, als würde sie gerade ein Déjà-Vu erleben. Der Fahrstuhl rauschte währenddessen weiter Station für Station nach unten ins Erdgeschoss. - „Du, Marc, ich habe vorhin etwas ganz Seltsames geträumt.“ Jetzt schaute auch Marc sein Gegenüber ganz verdattert an. Konnte das sein? Aber bevor er genauer nachfragen konnte, machte es ‚pling‘ und die Fahrstuhltür sprang auf.
OMG.. ich bin da sowas von dahingeschmolzen.. Dass war einfach sooooooooo wunderschön!!!!!! Weil im Grunde hat er ihr damit gesagt.. dass er sich an damals auch erinnerin kann.. es war nicht nur für sie ein magischer Moment.. auch er hat was dabei gefühlt.. schliesslich *erinnert* er sich noch daran! An Gretchen stelle.. hätte ich auch Angst gehabt, dass mein Herz vor lauter Glück explodieren würde.. denn genauso muss man sich dabei fühlen!
Und dann noch der wunderschöne Schluss.. mit der Sabine, die was sieht... Dieses *zauberhafte* was da in der Luft liegt.. wo man einfach nur Seufzen kann... Echt wunder wunder wunderschön! Hab vielen lieben Dank, dass du diese wundervolle Weihnachtsgeschichte mit uns geteilt hast!!! Ich hab jedes einzelne Wort davon genossen!

Dann sag ich nur noch bis morgen... denn jaahhhhhhhhaaaaa ich darf morgen wieder Kommi schreiben! Wenigstens etwas womit man sich beim krank sein trösten darf! Ja da geht es einem beim lesen gleich ein bisschen besser!


GLG Greta

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

07.01.2016 15:16
#8184 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Aller, Allerliebste Anke


So mit einem Tag verspätung, (natürlich musste es genau dann an die Türe klingeln als ich mich schön hinsetzen wollte, mit einem Kakao! Heute übrigends das selbe.. ich dachte echt kurz, ob ich hier ne versteckte Kamera hätte.. ganz zu schweigen von dem Dejà-vu Gefühl! Aber es ging da schneller, deshalb dachte ich mir, jetzt nutze ich die freie halbe Stunde, bevor noch wer kommt..) kann ich es endlich sagen:
Jahhhhhhhhhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa es geht weiter! Image and video hosting by TinyPic
Und ich kann mich für den *Krankenbesuch von Dr. Stier* bedanken... muss ich sagen, ist ja auch nicht schlecht als *Vertretungsarzt*! Warum du mir Maria noch *mitgeschickt* hast, war mir zuerst ein bisschen schleierhaft.. Aber naja.. ich will mich nicht beklagen.. *zwei sehen ja bekanntlich mehr als einer*.. nee??? Aber man kommt sich schon komisch vor, wenn man sich so *angestarrt, als würde ich ihr gleich den Lolli klauen wollen... fühlt*! Am liebsten will man da sagen: Ich habs schon verstanden dass es *dein Lolli* ist! Jahhhaaa heute hatte sie mal wieder *prächtige* Laune.. *süsss*! Dabei muss man ja aufpassen.. nicht zu grinsen, obwohl man dass will.. dass könnte sie nämlich ganz schnell in den falschen Hals kriegen, und dass will man nun wirklich nicht! Dabei will ich das Wort Schwangerschaftshorme nicht mal richtig ausprechen... aus Angst sie könnte mich noch hören! Die Arme Frau von der Kantine weiss wovon ich rede! Die Arme Frau.. echt.. und armer Cedric.. der naja.. dann zurückbleibt.. und es quasi *abbekommt*.. dass was Maria zurückgelassen hat.. Du er hat sich aber wieder super *durchgeschlagen*.. ein Lächeln.. und schon ist die schlechte Laune weg.. Jaja.. wie sie dass immer machen?! Diese *Götter in weiss*?! Liegts auch an dem Kittel oder ist es nur ihr gutes Aussehen?! Ehma ja ich schweiffe wieder ab.. und wie du siehst, bin ich schon wieder, vor lauter Vorfreude.. schon so schnell, viel zu schnell unterwegs.. Deshalb ein bisschen *strukturierter* wenn mir dass gelingt.. denn ich hab mal wieder tausend Sachen, die mir durch den Kopf gehen.. und die ich dir umbedingt sagen/schreiben will..
Zuerst einmal das *offensichtlichste*... bzw. dass was man so ziemlich als erstes denkt: Du meine Güte, welche Laus ist den Maria über die Leber gelaufen?! Meine Güte, ganz ehrlich.. Rette sich wer kann! Da kann man sowieso nur das falsche tun oder sagen.. wer so drauf ist! Übrigends... hut ab vor Cedric.. der sich echt nicht von ihr unterkriegen lässt.. ich meine.. manch anderer, wäre da schreiend weggelaufen.. wenn der so angefahren werden würde.. aber er, lässt sich nicht unterkriegen.. ne.. setzt sich sogar zu ihr an den Tisch.. wobei ich wette.. dass die direkten Nachbartischen sich so wie im Film geleert haben, als sich Maria dahingesetzt hat! OhmannOhmann... Ich muss sagen, den Verdacht, dass der Hunger aus ihr sprich hatte ich auch ziemlich bald, dass.. und ich muss zugeben, dass ich gedacht habe, dass sie sich gewogen oder so hätte.. oder dass sie in ein bestimmtes Kleidungstück nicht mehr passt.. was auch immer.. Klar, man weiss, dass man schwanger ist.. ergo, dass man da zunehmen wird.. und man da absolut nichts steuern kann.. Vorallem beim zweiten Kind soll ja der Bauch *schneller wachsen* sagt man doch.. aber trotzdem eine Sache ist es *es zu wissen* die andere.. wenn man morgends auf der Waage steht.. oder man nicht mehr in ein bestimmtes Kleidungstück kommt! Ja, oder eben der Bärenhunger.. weil sie haben, ja nicht gerade den *planbarsten* Job.. bei dem man, komme was wolle, immer gleich die Pausen legen kann.. und Maria ist dazu noch so Eine, die sich nichts nachsagen lassen will.. Sprich nur weil sie eine Frau ist und schwanger.. heisst es noch lange nicht, dass sie nicht das gleiche, aber BESSER tun kann! Die würde doch alles tun.. um es zu beweisen.. und WEHE.. irgendwer funkt ihr dazwischen.. dann war nämlich dass gerade eben noch der reinste *Spaziergang* Ist aber schon interessant, zu erfahren, was wirklich in ihr *vorgeht*.. OK, an den Nuddeln liegt es schonmal nicht.. würde ich sagen! Ich meine.. nach der dritten Portion? (Respekt.. Respekt.. ) wenn man so will, fällt dir ein, dass die Nuddeln nicht aldente sind? Herrlich.. Ja, da gehts um was anderes.. sag ich ja.. nur müssen es die armen Nuddeln abbekommen.. weil die halt sich so shön anbieten! Herrlich war aber am meisten.. dass sie so *grantig* ist, weil das Gespräch mit dem Professor so gut gelaufen ist! Okaayyyy denkt man sich.. da.. muss ich dass jetzt verstehen? Weil.. umgekehrt.. kann man doch eher nachvollziehen aber so?! Und dann.. versteht man es.. genau da liegt der Hund begraben.. nämlich weil dass jetzt heisst, dass sie sich ab sofort die Leitung der Station teilen! Spätestens als sie dass MEINE so betont hat.. sollte man es merken! (Dass und ich wette, dass ihr auch durch den Kopf geht.. dass zwar ihr *Rivale* auch Nachwuchs kriegt.. und zwar doppelt.. aber er im gegenzug zu ihr, es nicht *kriegt* sprich... er wird biszuletzt arbeiten.. selbst wenn er danach Elternzeit nimmt.. und er wird auch nicht kürzertretten müssen etc. sie schon.. ) Sagte ich doch: *Mein Lolli*! Keine Angst niemand nimmt es dir weg! Und ich muss sagen, Cedric ist echt super mit der Situation umgegangen.. so ein Mann.. dass muss ich jetzt sagen, ist echt ein Traummann.. der einen so unterstützt.. bereit ist, einem dem Rücken freizuhalten.. Elternzeit nehmen will oder teilen.. je nachdem wie SIE es lieber will.. ja, der stellt ihre Karriere hinten an, um ihre zu Fördern.. mal ehrlich.. solche Exemplare sind echt rar gesät! Ich habs heute schonmal gesagt: Wo gibts soclhe Männer heute noch??!!! Und noch viel wichtiger.. gibts da noch mehr??? Du wenn er könnte.. würde er die Kleine an Maria stelle kriegen! Was aber nicht geht.. trotzdem.. er unterstützt sie.. in allen möglichen Arten die ihm da einfallen.. Respekt! Ja, ganz anders als früher.. scheint, als hätte einer auch so eben noch der richtige Weg erwischt.. bevor es zuspät ist! Manche mögen nicht an Schicksal glauben.. aber ich tue es.. ich glaube daran, dass gewisse Dinge einfach passieren müssen, damit einem vielleicht da die Augen geöffnet werden.. man gewisse Dinge zu schätzen weiss.. sie nicht als selbstverständlich nimmt! Er hat gerade noch die Kurve gekriegt.. und ich kann es voll verstehen, dass er sich die Chance nicht mehr entgehen lassen will..
Ja, und er geht aufs ganze würde ich mal sagen.. er will wirklich sein Haus verkaufen! Finde ich ehrlich gesagt gut! Klar wäre es das einfachste gewesen, wenn Maria einfach zu ihm gezogen wäre.. aber ganz ehrlich, ich kann verstehen, warum sie es nicht will! Ich würde es an ihrer stelle auch nciht wollen! Immerhin hat er in diesem Haus mit einer Anderen gelebt! Sprich gewissermassen steht dieses Haus auch für den Verrat an ihr, Maria.. da würde ich auch nicht leben wollen.. auch nicht wenn man es von grund auf Renoviert.. da ist einfach zuviel passiert.. sodass ich denke, dass in diesen Fall.. ein neuanfang an einem neuem Ort einfach besser ist.. Weil.. selbst wenn ihre Wohnung gross genug wäre.. für sie zwei, und die frei Mädchen.. wäre es trotzdem immer ihre Wohnung, auch wenn er mit Sissi dahinzieht! Weisst du was ich meine?! Ja, ein neuanfang, dass ist dass was sie brauchen.. auch wenn Maria sich noch ein bissel wehrt! Und da sehe ich es genauso wie Cedric.. mich würde es eher wundern, wenn sie es nicht täte! Aber drüber reden.. hilft.. denke ich.. ausserdem.. wird sich dass Haus auch nicht schon heute verkaufen ne.. Wobei es da auch wirklich auch keine Jahre dauern wird.. da sein Reihenhaus durch die Wohnungslage in der Stadt wirklich ideal für Junge Familien ist.. dass es mehr wert ist, glaube ich gerne.. wie sagt man *Betongold* ne.. und Morgen ziehen sie dann in ihr neues.. Dass.. könnte sich wiederum ein bisschen schwieriger gestalten.. würde ich auch sagen.. Vorallem wenn man so wie Maria möglichst zentral wohnen will.. aber auch nicht Unsummen ausgeben will! Naja.. wie sie richtig bemerkt hat.. sie wohnt ja nicht ganz freiwillig, das wo sie eben derzeit wohnt.. sprich.. dass es top Wohnungen auch nicht wie Sand am meer gibt! Aber Cedric denkt auch an alles, ne.. Ganz ehrlich, was hätte ich gegeben, wenn ich ihr Geschichtsausdruck hätte sehen können als er unter die Akten die Expose's hervorgeholt hat... Ja.. und erst als sie da ein *Bauernhof* entdekct hat.. zuerst muss ich sagen, habe ich mir auch gedacht.. was sich Cedric da gedacht hat... ich meine.. Maria und Bauernhof?? aber so wie er es beschreibt.. hört es sich echt klasse an.. nein Traumhaft! Ich meine.. so idylisch und doch zentral.. mit genug Platz.. man kann tun und lassen was man will.. und trotzdem ist man nicht *ab vom Schuss*.. also wirklich.. wäre auch meine Traumimmobilie.. Vorallem wenn so alte Gebäuden mit Geschichte.. wieder *flott* gemacht werden.. energietechnisch auf das Modernste saniert!!! Hört sich wirklich traumhaft an.. Und ich wette, auch Maria lässt dass nicht kalt.. nur würde sie dass nicht zugeben.. bestes Besipel heute.. dass mit den Nuddeln.. sie muss halt einfach etwas zum ausetzen haben.. Weil sie sich höchst wahrscheinlich erst an den Gedanken gewöhnen muss.. daher kommt der Pieper ihr wirklich gerade recht! Naja.. mal gucken.. ich würde sonst mit ihm da einziehen wollen... wenn sie nicht will!
Dann bin ich mal gespannt wie es weitergeht.. und freu mich scon jetzt, darauf.. bald neues von dir zu lesen! Danke für diesen wunderbaren Teil.. der mich wirklich durch meine kranken Tage, zusammen mit deiner Weihnachtsstory gebracht hat! Bis hoffentlich ganz bald!


GLG Greta

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

10.01.2016 12:20
#8185 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Juhu ihr Lieben ,

eine neue Episode steht in den Startlöchern. Darum will ich auch gleich mal loslegen. Mit dem Kommentieren.


@ Greta:
Huihuihui, Karla Kolumna war aber ganz besonders fleißig in den letzten Tagen. Trotz Angeschlagenheit. Ich hoffe, es geht dir besser und der Hausbesuch vom Ochsen und seiner Kuh hat geholfen. Wenn nicht, muss ich wohl mit der nächsten medizinischen Episode nachlegen. Aber Vorsicht, wegen der Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Oder schauen wir doch vorher noch mal rück? Zur Weihnachtsepisode:
Hach, was bin ich glücklich, dass das An-der-Nase-herumführen so gut funktioniert hat. Eigentlich war das so gar nicht geplant gewesen, bis ich dann gesehen habe, hey, das wäre doch der perfekte Moment für einen Cliffi, der euch und vor allem Marc zu denken geben wird. Denn wie wir schon in der gesamten Traumreise gesehen haben, spielt sich das meiste ja in Marcs Kopf ab. Ihm ist klar geworden, was er verlieren könnte, wenn er sich weiterhin so abweisend und selbstherrlich verhält. Und damit meine ich nicht nur Gretchen, sondern auch seinen besten Freund Mehdi. Er hat die Freundschaft immer für selbstverständlich gehalten, hat nichts investiert, kaum Aufmerksamkeit geschenkt. Kein Wunder, dass er da nicht viel mitbekommen hat, weil’s ihn vorher nicht interessiert hat, weil er ja der Planet war, um den sich alle drehen sollten. Und als das plötzlich wegfällt, merkt er, dass am Ende nichts mehr da bleibt und er alleine ist. Und dass Gretchen sich irgendwann auch anders orientieren könnte, war dann der Tropfen, der das Fass zu überlaufen gebracht hat. Er kriegt endlich seinen Arsch hoch und holt sich sein Mädchen, das im ersten Moment gar nicht realisiert, was mit ihr auf einmal passiert. Man rechnet ja auch nicht damit, dass im wirklichen Leben dann doch noch die Magie Einzug hält. Image and video hosting by TinyPic So was kann nur an Weihnachten passieren.

Denn hätte der Kontrast größer sein können als in der richtigen Geschichte, als man dort auf eine ganz besonders schlecht gelaunte Dr. Hassmann trifft. So viel zum Thema Magie. Es ist echt erstaunlich, wie Cedric das tagtäglich aushält. Das muss wahre Liebe sein. Also doch ein bisschen Magie. Und wie du schon so schön beschrieben hast, auch er hat aus seinen Fehlern aus der Vergangenheit gelernt. Wahrscheinlich muss man erst am Boden liegen, bis man wirklich kapiert, was wichtig ist. Job und Reputation weg, Frau und Kohle weg und die Tochter hat man schon ewiglang nicht gesehen. Und dann sind sie plötzlich wieder greifbar nah und man spürt, wie man es instinktiv richtig machen kann. Er stellt seine Familie an die erste Stelle und fühlt sich wohl damit, auch wenn Maria sein Entgegenkommen immer noch skeptisch sieht. Ihre Gegenwehr gegen das Haus spricht ja Bände. Aber manch eine kann eben nicht aus ihrer Haut. Es sind einfach zu viele Umwälzungen auf einmal und sie lässt sich ungern die Dinge aus der Hand nehmen. Siehe ihre Arbeit. Und die Hormone bringen sie auch ein kleinwenig durcheinander. Eine gefährliche Mischung für ihren eh schon explosiven Charakter. Während Gretchen ihre Schwangerschaft ganz entspannt genießt, Gabi zwar unter den üblichen Beschwerden leidet, aber sanft von Mehdi und Lilly aufgefangen wird, kommen bei Maria die ganzen Gefühle ungefiltert heraus. Ihr Zynismus und ihre Sturheit sind gleich doppelt so groß wie noch vor der Schwangerschaft und jeder, der ihr in die Quere kommt, allen voran Cedric, bekommt ihre Stimmungsschwankungen mit voller Breitseite ab. Mal sehen, wie es weitergeht und wo sie sich jetzt austoben wird, nachdem Cedric sie mit seinen Plänen so sehr überrumpelt hat.

Ich danke dir, liebe Greta, und wünsche dir und den anderen (stillen wie lauten) Lesern viel Vergnügen mit der neuen Episode.

Bussi,

euer Schneckchen


PS: Was die medizinischen Dinge in der folgenden Episode betrifft, da weise ich jegliche Genauigkeit oder mögliche Fehldeutungen weit von mir. Ich habe keine Ahnung, ob eine solche OP tatsächlich so abläuft. Ich habe nur eine ähnliche mal im TV gesehen. Ich glaube bei GA. Ich bin immer noch ein kompletter Laie auf dem Gebiet und habe mich beim Wiki-Onkel bedient und viel bei McDreamy abgeguckt. Was der kann, kann eine Maria Hassmann nämlich schon lange.

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.205

10.01.2016 13:42
#8186 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebstes Schneckchen!

Ich traue mich ja schon fast nicht hierher. In letzter Zeit scheint es alles andere als gut bei mir zu laufen. Denn mein Internet hat sich verabschiedet. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Wer weiß, wann das endlich in den Griff gekriegt wird. Es ist echt zum heulen. Jetzt bin ich gerade bei Verwandten mit dem Handy online und gleich doppelt deprimiert.

A) Verpasse ich immer mehr, das ich nicht ausgiebig kommentieren kann und B) kommen endlich zwei Ceria-TEile und ich kann keinen richtigen Kommi schreiben, weil ich nur mit dem Handy online bin.

Manno, irgendwie hat das Jahr eher mäßig gut für mich angefangen. DAher bleibt mir nicht viel anderes als zu hoffen, dass man es bald in den Griff bekommt.

Deine Teile waren auf jeden Fall großartig. Ich genieße die Auseinandersetzungen bei Ceria immer wieder. Die beiden giften sich an und erklären sich damit ihre Liebe. Einfach supi!!

Auch wenn ich gerne noch viel viel mehr sagen würde, weil ich mich so gefreut habe auf diese Teile, ist es mit dem Handy wirklich schwer. Daher muss ich mich entschuldigen und mich auf diese wenigen Sätze beschränken.

Wenn alles wieder läuft, schaffe ich es vielleicht, ein bisschen was nachzuholen. Auf jeden FAll bin ich gespannt.

Freu mich auf den nächsten Teil,
Elena

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

11.01.2016 13:36
#8187 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke


Du hast mir echt meinen 1. Arbeitstag gerettet.. zumindest die Pause! Ja, irgendwie ist es komisch.. und noch nicht alles.. *getimet* gut nach 3 Wochen Urlaub was erwartet man da? Jedenfalls.. habe ich den neusten Teil regelrecht verschlungen.. Und ich freu mich schon auf Morgen, wenn ich endlich den Kommi schreiben kann.. Mir gesteitert schon einiges im Kopf dazu!


Also bis Morgen!


GLG Greta

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

14.01.2016 14:32
#8188 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke


Endlich, ENDLICH kann ich es *richtig* sagen/kreischen/rumhüpfen:
JAHHHHAAAAAAAAAAA es geht weiter! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
OH Mann.. und es ist schonwieder Donnerstag.. geworden, aus dem ursprünglich geplanten Dienstag! Wobei dass es nicht das einzige ist! Du aber diese Woche, darf ich dass echt nicht so eng sehen, wenn ich da druch kommen will! *Dieses Mal*.. stelle ich mich ganz besonders an.. bzw. es kommt mir echt so vor... als würde ich da noch nicht ganz da sein! Aber es wird.. so ganz langsam... Man kennt es ja, der erste Tag nach dem Urlaub ist.. *schon ein wenig hart*.. nur bei mir hat es sich auf die ganze Woche scheinbar *ausgeweitet*! Nichts desto trotz.. freue ich mich, dass ich Zeit und Muse habe, dir den Kommi zu schreiben! Du kennst mich ja mittlerweile so ein bisschen.. und mach echt ungern so halbe Sachen.. sprich wenn ich nicht was *richtig* machen kann.. mache ich es lieber erst recht nicht.. weil man da eh *zweimal oder nochmal* ran muss! und so hat sich dass mittlerweile auch bei allem eingespielt bei mir! Ja ich kann da machmal schon ein bisschen sein! so aber nun genug gequatscht... ich bin ja aus einem bestimmten Grund hier, ne..
Ich muss sagen, ich konnte mir die Szene wunderbar vorstellen.. so im OP.. Maria am *werkeln* mit Gretchen! Und dabei finde ich es nicht mal *lebensnotwendig*, dass alles so medizinisch korrekt ist.. Man weiss ja, dass es eine *Story oder ein Film/Serie* ist... du wo wir gerade vom Film/Serie reden.. da ist auch nicht immer alles *korrekt*.. ich meine mal gesehen oder gelesen zu haben.. dass z.B. das Ding mit dem Kugelschreiber.. wenn man einen Luftröhrenschnitt oder so macht.. ist auch nicht *gang und gäbe*.. aberim Fernsehen siehts halt *Klasse aus*! Daher macht dir keine Gedanken.. ich finds aber richtig dass man es erwähnt.. man weiss ja nie heutzutage.. (Man liest Dinge im Netz.. da fragt man sich schon.. ob die Leute da auch mal ihr Hirn einschalten..) Und als *alte Greys Anatomy-Guckerin* wusste ich auch gleich welche Folge es war! Ach.. MCDreamy.. dass waren noch Zeiten.. aber ich schweiffe da schonwieder ab.. Was ich dir damit sagen wollte.. Wirklich sehr gelungen... auch mit Maria an der stelle von MCDreamy! Und erst recht.. wenn Maria so ein bisschen *stinkig* auf Cedric ist... Ja.. ich finde es einfach so unfassbar süss.. (bleibt natürlich unter uns ne..) wenn sie so ist.. Weil.. im Grunde.. ist es ihre Art.. um sich an den Gedanken zu gewöhnen.. weil man könnte da fast sagen, dass sie sich schon noch beruhigen wird.. und es naja.. *passieren* wird.. ja aber vorher muss sie halt noch ein bisschen.. *stinkig* sein.. Nicht dass ich damit sagen will.. dass sie es nicht ist.. und sich nur ein bisschen ziert.. so nach dem Motto.. *Frauen wollen erobert werden*.. Nene.. die ist schon stinkig.. weil er es sozusagen.. *über ihren Kopf entschieden hat*.. Im Grunde kann man sie doch verstehen.. bzw. ich tue es.. weil.. sie ist es halt gewohnt.. dass alles slebst zu meistern.. Job.. Kind.. Haushalt.. etc. Jahrelang ist ihr dass auch mehr oder weniger (sage ich deshalb.. weil man ab und an schon Kompromisse eingehen muss.. geht halt nicht anders) super gelungen.. Sie ist es einfach gewohnt.. dass sie alles unter Kontrolle hat.. ja dass alles so läuft.. wie sie es sagt.. Mal ehrlich, sonst wäre sie doch auch niemals soweit gekommen ne.. und sie kann darauf schon stolz sein finde ich.. Jedenfalls.. jahrelang läuft alles auf ihr Kommando.. und dann taucht plötzlich Cedric auf.. und naja.. wirbelt alles auf! Ja, plötzlich kriegt sie eine weitere kleine Lady.. und Cedric spielt wieder plötzlich eine Rolle in ihrem Leben.. Wo sie sich vermutlich damals geschworen hat.. dass er nie nie nie wieder ihr sowas *antun* wird.. würde.. wie auch immer.. so wie ich sie kenne.. hat sie sich bestimmt sowasin der Art geschworren.. ja.. und plötzlich ist alles anders.. Natürlich ist es ein *gutes aufwirblen*... nur kann ich verstehen.. dass sie, sagen wir es mal so, ein bisschen Mühe hat.. mit all den Veränderungen Schritt zu halten.. Und dass kann ich verstehen.. ich bin da auch so.. ich nage auch immer an den Veränderungen.. und kann nicht von eine sache in die nächste *springen..* einfach so.. und ganz ehrlich.. Maria schätze ich auch so ein bisschen so ein! Vorallem aber.. die Sache mit der Kontrolle nagt so ein bisschen an ihr! Ich meine.. sie nennt es Falle... was er ihr da gestllt hat.. als ob er sie ins neue haus entführt oder so hätte.. Ja.. herrlich unsere Maria.. wie sie auch immer wieder *sog. Mordgedanken* hat.. oder gleich immer das schlimmste annnimmt.. Ich meine.. wie sind wir sonst von einer umgebauten ehemaligen Scheune zum einem stinkenden Bauernhof gekommen?!
Maria: Der spinnt doch, mir so eine Falle zu stellen.
Gretchen: Definiere ‚Falle’?
Maria (schaut kurz vom Operationsfeld auf, in das sie gerade kleine Löcher gebohrt hat, u. blickt ihre kleinlaute Kollegin über ihren Brillenrand vorwurfsvoll an): Haase, hier geht es nicht um Spitzfindigkeiten.
Gretchen: Sondern? Um Grundsätzlichkeiten? Gut! Es ist doch vernünftig, dass er sich über eure Zukunft Gedanken macht.
Maria (ihre Stimme rutscht eine Oktave höher als gewollt): Vernünftig? Also ich sehe mich in Zukunft ganz bestimmt nicht auf einem stinkenden Bauernhof mitten in der Pampa. Außerdem wüsste ich nicht, dass der Vollpfosten neuerdings auf Dirndl und üppige Oberweiten stehen würde.

Als ob Cedric mitten in der Pampa würde wohnen wollen.. also wirklich... Und naja.. die Sache die sie zu Gretchen gesagt hat.. war jetzt auch nicht gerade nett... Aber Gretchen hat es schon ganz richtig gemacht.. einfach nicht drauf eingehen.. sie meint es nicht wirklich so.. nur ist sie halt so dermassen geladen.. dass sie es sozusagen auch an anderen rauslässt! Ich wette so ein bisschen hatte Maria mir einer *weinenden Gretchen gerechnet* und war dann doch froh, dass es nicht so gekommen ist.. schliesslich, wollte sie sie auch nicht verletzten.. klar sie macht ab und an sprüche wie unser Marc.. aber gemein, so richtig gemein ist sie nicht! Und ich denke noch vielmehr.. dass sie sich durch den Eingriff.. auch ein bisschen ablenken will.. sprich.. mal nicht dran denken.. so als würde es gar nicht passiert sein.. dass sie durch den Eingriff.. und dadurch, dass sie 100% da geben will.. kann sie sich nicht erlauben.. daran zu denken wohin der *Vollpfosten* sie entführen will.. immerhin bohrt sie gerade an einem Gehrin.. an einem menschlichem Gehirn rum! Da habe ich immer einen riesen Respekt für.. ich meine.. wie sie dass alles so *selbstverständlich macht*.. klar.. sie hat es auch studiert.. aber trotzdem.. finde ich dass unglaublich beeindruckend! Ja.. da muss sie voll dabei sein.. und kann alles wunderbar ums sich vergessen... Ist ja auch ne gute Taktik.. so nach dem Motto.. *vielleicht vergisst er es jaa... auch.. Denke ich aber nicht.. denn.. er meint es wirklich sehr erst.. da würde ich meine Hand für ins Feuer legen! Merkt man ja gut auch nach der OP.. für die sich auch so wunderbar selbst gelobt hat! Herrlich... an wen erinnert sie uns??? Tja.. aber verdrängen.. ist halt auh nicht die Lösung.. vorallem.. wenn es dann wieder zurückkommt.. wenn kein *Gehrin zum rumschnippeln* mehr da ist! Ja.. was Gretchen einfach erscheint.. ist es für sie nicht.. wirklich.. würde ich sagen! Ja.. Gretchen ist halt so ne kleine optimistin.. die es einfach immer *rosarot* sieht.. sprich.. egal was ist.. für sie ist das Glas immer halb voll.. und dafür beneide ich sei echt.. und ich wette in dem Moment auch Maria.. von der Sorte Gretchen.. sollte es mehr Menschen auf der Welt geben.. finde ich.. da würde unser Planetchen.. besser sein..
Maria.. ist eher ne kleine Realistin.. sprich... sie sieht die Welt wie sie ist.. (im Moment übrigends ziemlich beschissen).. und dass kann einem manchmal schon ziemlich zu denken geben! Dazu ihr.. *meins-Syndrom*.. nicht zu vergessen.. dass sie immer alles im Griff haben muss.. Ja.. dass ist unsere Maria!
Und da kommt Cedric gerade recht.. würde ich sagen.. Ganz ehrlich.. so im Grunde jetzt mal unter uns.. der passt einfach so wuderbar zu ihr.. weil er ihr eben auch die Stirn bieten kann.. Sie tut zwar immer so genervt etc. aber.. ich bin mir ziemlich sicher.. dass sie einen *der immer Ja und amen sagen würde zu ihr* gar nicht passen würde.. so nach dem Motto *Waschlappen*.. Nene.. sie braucht einen der ihr Kontra geben kann.. Im Grunde brauchen sie es Beide.. sich zu foppen! Naja.. aber mal was anderes.. nämlich dass was er da so *nebenbei* sagt.. ist dann doch verdammt interessant.. Was hören meine Öhrchen (ja, weil es im Grunde wirklich so ist.. als würde ich ihnen zuhören...in meinem Kopfkino...) bzw. lesen meine Äugchen.. Er und Marc.. zusammen in den Staaten??? Zusammen... hui.. ich hoffe die zerfleischen sich nicht während dem Flug!Da hat sich Franz aber was ganz besonderes *ausgedacht*.. Gut.. was hätte er sonst machen sollen.. Gretchen kann nicht... aus dem gleichen Grund wie Maria.. du da gingen ihm so langsam die Chirugen aus.. Weiss es Marc schon??? und wie sieht die unterbringung aus.. ???? Oh mann was freu ich mich drauf...
Du aber jetzt wird mir so einiges *klarer*.. ich meine.. er weiss vonder Fortbildung.. deshalb hat er Maria quasi *überrumpelt* sprich.. ihr während seiner Abwesenheit was zu denken gegeben.. ja weil.. jetzt ist er einen Monat weg.. und wenn er es bei seiner Rückkehr gemacht hätte.. hätte er einen Monat weiter warten müssen.. bis sie sich an den Gedanken gewöhnt hat.. so.. schlägt er im Grunde zwei Fliegen mit einer Klappe.. Zumal sie sicher enttäuscht war, dass sie nicht mit Marc fliegen durfte.. Dafür braucht man nun wirklich kein Frauenversteher sein.. um dass zu erraten... Ich meine.. klar hätte sie es nie riskiert.. trotzdem kann man da enttäsucht sein.. Und hilft nur Ablenkung... mit einer Sache die im Grunde auch ansteht.. Ja.. sie gewöhnt sie in der Zeit an den Gedanken.. und können dann im Grunde gleich loslegen.. nach seiner Rückkehr.. er kann es ja kaum erwarten.. und naja.. ich verstehe es ja auch.. seine hochschwangere, *Risiko-Hochschwangere* Freundin will man auch keinen Umzug zumuten... Dazu mit zwei Kinder und den job... Wirklich.. Nicht schlecht.. Cedric.. nicht schlecht... Sozusagen.. hat er nicht nur ein *hübsches Gesicht... sondern auch Köpfchen...* Ja.. und Maria.. hat *Schlitzohr* sowas von durchschaut.. denn auch sie hat nicht nur ein hübsches Gesicht...Ich sag ja.. die Beiden sind einfach füreinander geschafft! Da knistert und prikelt es einfach.. immer.. Jetzt eben auch.. als sie da im OP-Trakt stehen... da brauchen sie nichtmal rumknutschen wie die Teenis.. spürt man auch so... Gut.. ausser man ist Schwester Stefanie.. die scheint imnun gegen alles..
Maria, die sich wieder einigermaßen obenauf fühlte, nachdem sie ihre hormonellen Schwankungen wieder unter Kontrolle gebracht hatte, welche sie leichtfertig in eine kitschige Teenyknutschrei verführt hatten, deutete zum Eingang des zweiten OPs, vor dem eine grimmige Oberschwester ungeduldig auf den werten Herrn Doktor wartete. Cedric verdrehte die Augen und schenkte Schwester Stefanie sein charmantestes Entschuldigungslächeln, das sie jedoch überhaupt nicht rührte. Stattdessen stampfte sie schlechtgelaunt wie eh und je zurück in den OP, wo ein gerade erst eingelieferter Notfall auf Dr. Stier und seine Kollegen wartete.

Stefanie: Diese verdammten Ärzte! Manchmal habe ich den Eindruck, die pflegen mehr ihre Beziehungen als die Patienten. Lernt man das etwa an der Uni? Unverantwortlich so was! Also mir passiert so was nicht.


Ja.. dass war herrlich.. vorallem wie Maria das genutzt hat.. um ihn zu *entwischen*.. ich sag ja.. auch sie ist nicht nur *hübsch*
Es ist und bleibt einfach herrlich.. wie sie sich da *ausboten/austricksen* versuchen.. Man könnte es *foppen auf eine andere Art nennen*!
Ein Trost habe ich jetzt.. nämlich weil mein Kommi so spät gekommen ist.. habe ich weniger Wartezeit auf den nächsten Teil! auf den ichmich übrigends schonwieder riesig freue!!!! Also Weiter so!



GLG Greta

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

17.01.2016 12:57
#8189 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

es ist Sonntag, ein verschneiter noch dazu, also höchste Zeit für eine neue Episode mit unseren Lieblingen und zwar heute in einer ganz besonderen Paarung, die mir eine der liebsten ist.


Aber vorher noch schnell meine Grüße an meine fleißigen Kommentatorinnen:

@ Elena:
Oh, du Arme, ich kann mir denken, wie ärgerlich es ist, so komplett vom Netz abgeschnitten zu sein. Aber trotzdem vielen lieben Dank für deine Rückmeldung. Schließlich hattest du gleich den richtigen Riecher, wo es weitergehen würde. Also war der letzte Teil nur für dich. Wenn Kuh und Ochse aufeinander treffen, ist nämlich immer Hochspannung angesagt. Ich drück dir die Daumen, dass bald wieder alles in geordneten Bahnen bei dir verläuft und wir uns hier in alter Frische wiederlesen werden. Ich freue mich schon auf deine Analysen.


@ Greta:
Und noch eine, bei der das neue Jahr gleich ordentlich zugeschlagen hat. Aber keine Bange, du bist nicht die Einzige. Ich freue mich jedenfalls, dass du dann doch noch ein Zeitfenster gefunden hast, um dich deinem Lieblingshobby zu widmen. Wir wollen ja auch nicht, dass Ceria zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Es ist immer wieder erstaunlich, wie die das machen. Ein Patient auf dem Tisch und sie quatschen ohne Ende über ganz andere Dinge, die einem ja angeblich überhaupt nicht wichtig sind. Aber Gretchen hat ja Erfahrung mit Chirurgen dieser Art und sie hat ihre Lieblingskollegin gleich durchschaut. Ich glaube, früher hätte sich Maria wahrscheinlich ordentlich gewehrt, aber ein Teil von ihr weiß ganz genau, dass sie recht hat. Aber ich glaube, sie kann nicht existieren, ohne sich aufzuregen. Das macht doch auch gerade die besondere Beziehung von Ceria aus und wir wollen das ja auch nicht missen.
Danke übrigens, dass du die Operation für einigermaßen glaubwürdig hältst. Was wären wir ohne Grey’s Anatomy und unseren McDreamy? Oje, jetzt kommt es wieder hoch. Dabei sind die neuen Folgen noch gar nicht gelaufen. Mir graut es schon davor. Deshalb lieber schnell wieder zurück ins Elisabethkrankenhaus. Wie du schon richtig zwischen den Zeilen gelesen hast, es steht eine große Veränderung an. Und wie unser Lieblingsoberarzt darauf reagieren wird, das erfahrt ihr gleich in der Therapiestunde 1. Ich hab die Szene noch mal geteilt, damit wir mehr davon haben.

Also auf geht’s! Viel Spaß jetzt mit der neuen Episode und genießt den Winter, der endlich auch mal ein richtiger ist.

Euer Schneeckchen

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

18.01.2016 13:02
#8190 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke

Ich hab heute gleich doppelt und dreifach Grund zur Freude! Aber zuerst der *Hauptgrund*:
Jahhhhhhaaaaaaaaaaaaaaa es geht weiter! Image and video hosting by TinyPic
Man könnte auch sagen, ich schaff sogar sofort zu Kommentieren... Ja, dass ich nach der letzten Zeit auch wahrlich ein Grund zur Freude! Falls du dich jetzt fragst, was die Anderen Gründe sind.. nun zum einen hab ich ein super Schnäppchen gemacht.. und quasi noch eines der letzen stücke ergattert.. (Du, gut dass es Weihnachtsgeld gibt.. bzw. Geschenke.. da kann man sich auch ab und an was gönnen) Und dann.. der Schnee.. ja, tatsächlich mag ich es wenn alles weiss in weiss ist.. gut ich muss auch zugeben, dass ich heute Morgen.. als ich zuerst den Weg *frei geschippt* dann mein Auto frei gekratzt, und anschliessend nochmals einen Parkplatz auf der Arbeit frei zu schippen.. *quasi*.. da mochte ich den Schnee nicht so wirklich.. Und.. durch den Schnee ist es bei mir auf Arbeit ein bissel entspannter.. Daher habe ich schön Zeit dir einen Kommi zu schreiben! Ja.. echt cool, wenn das Telefon nicht dauernd klingelt.. etc.! So soll es im Winter aber auch sein.. ich meine.. dass was wir im Dezember hatten.. war ja wirklich nicht normal!
Aber zuerst geht mein Mitgefühl auch an @Missing_DD ... OH mann.. dass ist wirklich nicht witzig.. ich weiss noch letztes Jahr.. da hatte es *mich* erwischt.. (Ja.. fast zwei Wochen.. ohne Telefon und Internet.. dazu noch mehr Zeit.. bis ich alles wieder flott hatte.. und dann den Hick und Hack mit der Versicherung.. bei mir war es ja ein Blitzschlag) Und dass wünscht man echt keinen.. Vor allem.. dauert es dann immer ewigs, bis man wer dann endlich da hat, um sich die Sache anzugucken.. Bei mir hat damals der *Ameisenblick* geholfen.. als der mich um eine weitere Woche vertrösten wollte.. Ich drücke dir jedenfalls auch ganz fest die Daumen dass es wieder wird! ]
So, aber jetzt lege ich wirklich los.. schliesslich.. juckt es mir schon verdächtig in den Fingern!
Ohlala... da hat wer aber eine prächtige Laune… Mhmm.. ich würde sagen *Begeisterung* sieht anders aus! Aber wen wunderts.. ich hab es schliesslich nicht erwartet dass er *Begeisterungssprünge*, bei der Neuigkeit, machen würde.. Der Arme.. *einmal über das Köpflein streicheln* Und wer kriegts ab.. Richtig, der Medhi.. der hat ja mal überhaupt an allem Schuld.. Gut.. man könnte es noch so sehen, dass Medhi Maria quasi *verboten* hat.. zu fliegen.. aber sonst… ?? Nichts mehr.. ich meine.. schliesslich hat er O-Ton *Maria keinen Braten in die Röhre geschoben* (man stelle sich nur mal vor, wenn es anders gekommen wäre.. damals.. sprich, wenn es mit Maria geklappt hätte.. Ich kann mir gut vorstellen.. wie Marc das noch hinzugefügt hätte.. so nach dem Motto.. *Hattest du nichts besseres zutun, als ihr einen Braten in die Röhre zu schieben.. kam kein GZSZ und DSDS oder was? ) Aber der ist im Moment sowas von angefressen.. dass er mit Cedric nicht nur reisen muss.. zusammen in einem Flugzeug, über den *Teich*… ne sondern auch wohnen.. (Schliesslich muss man sparen ne…) Dazu, wird er drei Wochen weg sein… aber dazu kommen wir noch…
Jedenfalls.. Wie wärs noch, wenn wir Medhi noch die Klimaerwärmung, oder die Einführung des Euro bzw. die Eurokrise in die Schuhe schieben? Du, wenn schon denn schon ne.. Ich musste jedenfalls, herrlich lachen, als ich den Teil gelesen habe… (Die Nuddeln.. herrlich.. erst war es der Cedric.. bzw. seine Anwesenheit in der Cafeteria oder so... jetzt ist es Medhi.. Mhmm.. wer war es den nun? ) Aber Medhi nimmt es sportlich.. Liegt vermutlich auch daran, an den Urlaub.. ich meine.. am ersten Tag, kann einen bekanntlich fast nichts die Laune verderben.. ich sage fast nichts, weil man da das Glück lieber nicht *herausfordern* sollte…
Medhi scheint jedenfalls bestens erholt… Kennt ja aber Marc auch zugut ne.. ich meine.. ich kann mich da noch an seine *Rückkehr* erinnern.. ich sag nur *Knutschen im Auto*.. Ja, dieses Haus muss wohl ne wohltuende Wirkung haben.. oder liegts an der *Begleitung*.. Ich bin jedenfalls schwer neidisch! So kann man es jedenfalls eher lockerer sehen, wenn man da an alles mögliche Schuld sein soll.. Er kennt schliesslich Marc nur allzu gut.. und weiss wie er tickt.. sprich.. dass er sich gross aufregt um rumpoltert.. er kann auch ausfallend werden.. aber dann beruhigt er sich meistens genauso schnell wieder.. meistens.. wenn Medhi ins Schwarze trifft! Und meistens, weil er dann merkt.. dass es ganz normal ist, sich so zu fühlen..
Ja, Marc ist nicht begeistert von der *Reise mit Cedric*.. mal ehrlich, alles andere hätte mich eher gewundert.. Wir wissen ja wie Marc ist.. im Grunde kann er manchmal *hust* schon ganz schön nachtragend sein.. ich meine.. Es geht hier immer noch um diese eine Sache da oder.. sprich, als Cedric bei ihm abgeschrieben oder geklaut hat ne.. Jaja.. und ich habe so das Gefühl, dass er ihm dass mindestens noch *ne kleine Ewigkeit* nachtragen will! Aber wer weiss.. vielleicht kann diese Reise gut sein.. um das *Kriegsbeil* zu begraben… Ja, wir wissen ja, dass der Cedric von heute, im Grunde nicht mit dem Cedric von damals zu vergleichen ist.. sprich.. er hat auch endlich kapiert.. was für ein Volldepp er war.. und dass er die gleichen Fehler nicht wiederholen will.. sprich von ihnen gelernt hat.. Aber Marc, weiss es im Grunde nicht.. Ich denke, er sieht immer noch den Cedric von damals.. und traut ihm deshalb nicht über den Weg.. Auch seine Art zu sagen.. wie *dämlich* Maria doch gewesen sein muss.. sich von ihm zu schwängern.. will doch im Grunde nichts anderes sagen, dass er sich *Sorgen* macht.. um sie und Sarah.. Denn wir kennen doch Marc.. der ist nicht wie Medhi.. sprich er würde sich eher *einen Zeh abhacken* als zu Maria zu gehen.. um sie zu warnen.. oder Cedric gegenüber den grossen *Bruder* zu geben.. so nach dem Motto, wenn du Sarah und Maria wehtust.. tue ich dir weh!
Und umgekehrt ist doch auch ein Schuh.. weil auch Cedric macht keinen grossen Hehl daraus, dass er Marc nicht leiden kann.. aber auch da muss ich sagen, dass der Marc von damals.. der sich durch die Betten Berlins *gewuselt hat* hat nichts mit dem Marc von heute zutun.. Ja, die beiden Sturköpfe, denn nichts anderes sind sie.. muss man ein bisschen zu ihrem Glück zwingen! Gut, ich denke nicht, dass Franz dass im Sinn hatte, als er sich die Notlösung ( Ist sicher auch nicht witzig alle Pläne nochmals über Bord zu werfen.. und sich was neues aus den Fingern zu saugen..) überlegt hatte.. aber hey.. zwei Fliegen mit einer Klappe quasi!
Ich dachte mir schon fast, dass Gretchen nämlich nicht fliegen würde.. nicht weil es zu gefährlich oder so ist.. schliesslich hat er Fachmann schlechthin es auch bestätigt, dass es vollkommen i.O. geht.. Nur ist es halt schon ein bisschen viel.. auf einmal.. Sprich, gerade hat sie dne Fachart durch.. und ne neue Stelle angetreten, und da soll sie schonwieder die Koffer für drei Wochen packen.. und mal eben nach Seattle fliegen.. wobei da man noch sagen muss, dass Franz ursprünglich sowas wie 3 Monate im Sinn hatte.. 3 Monate sind schon lange... zulange würde ich fast sagen.. ich meine.. da würde doch sicher das chaos ausbrechen.. und zwar nicht, weil der Dr. Meier fehlen würde.. sondern weil auf Dauer du dann zwei weniger hast.. klar im Austausch komt wer rüber... aber.. die kennen sich halt auch nicht aus.. und hier läufts ja schon ein bisschen anders als drüben!
Dazu.. ist Gretchen noch schwanger.. und ganz ehrlich.. den Stress würde ich mir auch nicht antun wollen.. Zumal sie eben wie gesagt gerade erst die neue Stelle angetretten ist.. und viel zweit bleibt im Grunde auch nocht mehr.. wenn sie dann *kürzer treten muss/will*.. Ja, ich hätte es sehr wahrschienlich genauso gehandhabt!
Aber Marc kann gehen.. es sind ja nur *drei Wochen*... Ausserdem, wenn er auch nicht gehen würde.. würden dem armen Franz die Chiurgen ausgehen.. Medhi hat ja nichts *gescheides* studiert! Ich muss einfach immerwieder lachen.. wie Marc dass denn nun so sieht.. sprich.. als ob Medhi nicht das gleiche studiert hätte.. so als wäre es kein richtiger Beruf!
Ja, und dann kommen wir schon zu Marcs Dilemma.. sprich.. klar ist es eine super Chance.. mal in ein soo grosses Krankenhaus zu gehen.. dort zu arbieten.. wo sein Vater jahrelang gearbeitet hat.. Vermutlich ist er dann so etwas wie der kleine Jesus.. Schliesslich ist der Vater da ein Gott in weiss ne... Jedenfalls.. gibts ja auch ne Kehrseite der Medallie.. sprich.. er lässt Gretchen *allein*.. wobei sie allein nicht ist.. sicher nicht, bei einer Mutter wie Bärbel.. (Übrigends, ich glaube es ihr gerne.. dass sie sich jetzt umsomehr in Projekt hängt.. schliesslich hat sie da als bals Oma auch Bedarf) Aber ich kann ihn verstehen.. schliesslich ist sie schwanger.. und es sind ihre ersten Kinder.. da würde man doch am liebsten sicher alles mitkriegen wollen.. Und naja.. er macht sich halt so seine Gedanken dazu.. zumal es von Gretchen kam.. das gleiche Gretchen die in Tränen ausgebrochen ist, als Franz der Vorschlag unterbreitet hat.. Aber vermutlich war sie da in einer ähnlichen Blase wie Medhi.. nämlich der *Wir haben es offziell gemacht-Blase*.. die ist so ähnlich wie die *Frisch aus dem Urlaub-Blase*...
Ich finds/fands jedenfalls total süss.. wie sehr sich Marc um Gretchen und die kleinen sorgt.. Bzw. sich Gedanken macht.. denn ganz Richtig, wenn es vor Gretchen passiert wäre.. der hätte nicht mit der Wimper gezuckt.. und sogar für ein Jahr verschwunden.. Aber die Zeiten ändern sich.. und schon die Tatsache, dass er Gretchen ganz offensichtlich an der ersten Stelle stellt.. zusammen mit den Zwergen.. sag ja wohl schon alles.. ich an Gretchens stelle.. würde mit einem fetten Grinsen durch die Flure laufen!
Und wenn er wieder zurück ist... beginnt dann die so richtige spannende Zeit.. sprich.. dann sieht man mehr.. und fühlt es vermutlich auch.. Auch gerade für Marc.. Ja, ab dann gehts dann rasant mit der Entwicklung.. gut.. wenn man es ihm so verkauft.. dann glaube ich es ihm gerne dass er da eher weniger Lust hat ins Flugzeug zu steigen....Aber ganz ehrlich.. 3 Wochen mit der heutigen Technik sprich Skpye und internet vergehen auch schnell.. und er kann sich in Sachen Bauchwachstum so auf dem laufenden halten! Und wenn er da weider zurück ist, hat er *mehr* Gretchen wieder!
Und dann muss ich einfach nochmals was loswerden.. ich find Medhis Engagement.. einfach WOW... Wenn es mehr solche Menschen geben würde, dass wäre die Welt sicher besser! Mir geht da einfach immerwieder das Herz auf! Aber es scheint als würde er schon sehsüchtig vermisst werden...
.. wollte Dr. Meier gerade noch weiter ansetzen, um ein bisschen zu sticheln, musste dann aber ebenso wie Mehdi plötzlich schallend loslachen, weil nach einem kurzen Klopfen wie aufs Stichwort die Tür aufgerissen wurde und eine sehr geschäftig aussehende Krankenschwester das Oberarztbüro betrat und die beiden Ärzte mit ihren großen dunklen Kulleraugen fixierte. So viel zum Thema, Marcs Praxis sei vor Invasorinnen gefeit. Mehdis seltsame Anziehungskraft wirkte sogar bis hierher in die Chirurgie.
Soso.. ich nehme an, Gabi ist es die *stört* zumindest wette ich dass Marc das Wort midestens einmal gedacht hat! Ich nehme mal stark an, die Pflicht ruft.. so wie Medhi gefragt sein muss.. ganz ehrlich, ich würde da auch zu ihm gehen!
War wiedermal ein wunderbarer Teil.. und ich freu mich schon auf deinen nächsten Streich! Wobei ich mich, jetzt auf eine längere Wartezeit einstellen muss.. aber ich werde es gerade noch so überleben.. Sieh es als Kompliment! Mach weiter so!


GLG Greta

_sabrina Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 143

19.01.2016 11:18
#8191 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten




Hach, richtig süß wie Marc sich sorgt und sich auf die Zwillinge freut Image and video hosting by TinyPic

I it

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.205

20.01.2016 18:40
#8192 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Meine liebe ANke,

gott seis gedankt: Ich bin wieder am Netz. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder Schwierigkeiten gibt.

Ja, Ceria iat einfach Ceria. Ich finde es einfach immer herrlich, wie die beiden miteinander umgehen und sich voller Liebe beschimpfen. Das Temperament der beiden ist einfach grenzenlos, da muss man sich bei Sarah ja über gar nichts wundern. Mal sehen, was mit dem nächsten Wurm ist. Ich glaube, da werden sich die Eltern nochmal umgucken.

Ich glaube, dass Mary nur protestiert, weil nicht sie auf die Idee gekommen ist. Genauer gesagt, weil sie dadurch nicht die Kontrolle hat. Sie konnte nicht das Für und Wieder abwägen, sich nicht ausreichend Gedanken machen und vor allem nicht den Ton angeben.
Allein das reicht, um zu protestieren und das tut sie in ausreichender Manier. Aber wir kennen ja auch Rick, der hat die richtigen Argumente zur Hand und schon ist die Sache in Gang. Ich bin nun wirklich gespannt, wie Rick das Ruder rumreißt und wie Mary damit umgeht. Auf jeden Fall ist der Schlagabtausch immer wieder aufs neue genial.

Einen schönen Schlagabtausch haben wir auch heute gesehen. Marc und Medhi und vor allem deren Diskussionen sind einfach immer was beaonderes. Obwohl Marc Medhi beleidigt und patzig wird und Medhi ihm permanent gegenredet, verstehen die beiden sich einfach. Zum Großteil laufen die Gespräche der beiden Männer immer gleich ab. Marc poltert und beleidigt und Medhi hört zu und beruhigt. Und doch ist jede Diskussion was beaonderes. Denn letztlich zählen bei den beiden weniger die Worte, sondern mehr die Gesten und Andeutungen. Gerade das macht den CHarme aus. Man muss immer zwischen den Zeilen lesen um auf die konkrete Botschaft zu kommen.

Hier geht es nämlich nicht darum, dass Marc mit Rick nach Seattle fliegt oder darum, dass Marc viel lernen kann, hier geht es nur darum, dass der werdende Vollblutpapa Gretchen nicht allein lassen will. Uach wenn er weiß, dass alles ok ist, dass es Gretchen und den Babys gut geht, dass sie kompetent ist und dass es nur drei Wochen sind, des Pudels Kern ist einfach, dass er sein Mädchen nicht verlassen will. er will an jedem Schritt ihrer Schwangerschaft teilhaben und er will bei ihr sein.

Das ist so zauberhaft, dass ich quasi dahingeschmolzen bin. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Bei so einem Teil kann man nur seufzen, schmunzeln und genießen, was ich übrigens auch ausgiebig getan habe.

Jetzt freue ich mich wahnsinnig auf den nächsten Teil.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

24.01.2016 12:50
#8193 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

wie versprochen gibt es heute Teil zwei unserer Lieblingsmännerfreundschaft. Und zur Feier des Tages ist diese Episode natürlich dem Geburtstagskind des Tages gewidmet (@ Karmegeenchen: ).


Aber bevor es so richtig losgeht, noch schnell mein Dankeschön an meine fleißigen Feedbackgeberinnen:


@ Greta:
Tja, vor einer Woche haben wir uns noch über die Schneemassen gefreut, heute freut man sich, dass der Albtraum bald wieder vorbei ist. Von 30 cm auf 10 cm heruntergeschrumpft innerhalb von weniger als 24 Stunden. Wozu haut es dann den Mist auch erst runter? Wir werden es wohl nie verstehen. Aber genauso wenig kann man verstehen, wie sich zwei so grundverschiedene Menschen wie Marc Meier und Mehdi Kaan so gut verstehen können. Ich liebe es, wenn die zwei aufeinander treffen, sich nichts schenken und ohne Ende miteinander flachsen, ohne dass man es sich gegenseitig übel nimmt. Sie sind eben ein eingespieltes Team. Mehdi ist wie der Ruhepol, den Marc in dem Moment gebraucht hat. Natürlich ärgert es ihn, dass er ausgerechnet mit seinem Erzfeind auf Reisen geschickt wird, aber Mehdi hat ihn schnell durchschaut. Eigentlich geht es ihm darum, Gretchen zurücklassen zu müssen. Er will es nicht zugeben, er ist schließlich ein Mann, aber man spürt es an jeder seiner Gesten und Regungen. Wer hätte gedacht, dass ihm mal eine Frau wichtiger sein würde als sein Job? Und wer hat es vorausgesehen? Gretchen in der zweiten Staffel. Nachdem sich Marc nun einigermaßen wieder eingekriegt hat, legen wir jetzt den Fokus mal auf eine andere Person. Du hattest mal wieder den richtigen Riecher, Liebes.


@ Sabrina:
Ja, nicht? Vor allem wie er es nicht zeigen will, aber es ihm doch sofort an der Nasenspitze abzulesen ist. Image and video hosting by TinyPic


@ Elena:
Wie schön! Ich freu mich für dich, dass endlich wieder alles funzt. Tja, Ceria ist eben ein außergewöhnliches Paar, bei dem immer die Funken und die Fetzen fliegen. Ich bin auch gespannt, wie es mit dem Würmchen sein wird. Aber wenn man sich Sarah mal anschaut, kann man es sich schon denken. Du hast Maria schon richtig gut durchschaut. Sie ist diejenige, die immer die Oberhand behalten möchte und es ärgert sie tierisch, dass Cedric sich ständig einmischt. Sie gibt nun mal ungern Kontrolle ab. Deshalb kann er auch nicht anders, als sie mit der Brechstange darauf hinzuweisen, was ihm wichtig ist.
Eine andere Brechstange hätte auch der Meier gerne zur Hand, um seinen lästigen Konkurrenten abzuschütteln, aber im Grunde wissen wir ja, warum er so übertrieben reagiert. Ihm passt es ganz und gar nicht, dass sein Mädchen nicht bei ihm sein kann. Man darf das Wort eigentlich nicht in den Mund nehmen, aber es ist trotzdem sehr süß, wie er reagiert.


So dann will ich euch auch nicht mehr länger auf die Folter spannen. Der nächste Teil steht schon in den Startlöchern. Viel Spaß damit und kommt gut in die neue Woche!

Euer Schneckchen

NeaMorielle Online

Facharzt:


Beiträge: 9.146

24.01.2016 15:26
#8194 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Klopf, klopf -

vorsichtig um die Ecke schau -

ach, da ist sie ja

Huhu Schneckchen ,

auch ich melde mich heute mal wieder zu Wort, mit der Regelmäßigkeit hab ich es nicht sooo... Man liest sich so die "Kapitel" durch und legt sich die richtigen Worte zusammen und wenn man dann hier ankommt und die Kommentare liest, entfallen sie einem wieder.

Ich bin immer noch bei jedem neuen Teil dabei und freue mich wie ein Kleinkind und ich muss sagen, die Spannung bleibt.

Deine Charaktere liebe ich, das hab ich dir ja schon gesagt und ich finde es einfach total schön wie perfekt sie alle doch miteinander harmonieren. Besonders Cedria hat es mir angetan und dementsprechend hab ich mich über die beiden gefreut.

Immer wieder schön die "Zwists" der beiden zu lesen. Maria war ja schon immer ein wenig kratzbürstig, schwanger, möchte ich persönlich sie allerdings nicht verärgern. Ich komm eigentlich mit allem klar, da würd ich glaub ich meinen Meister finden Ich liebe Paare die sich bis zum erbrechen gegenseitig zerfleischen, einer immer nen besseren Spruch wie der andere auf den Lippen und am Ende wird Versöhnung gefeiert - oder eben nicht.

Und die Marc und Mehdi Teile... Image and video hosting by TinyPic Ich liebe richtig gute Männerfreundschaften ... Vor allem diese hier. Das übertrifft echt gar nichts... Wie Mehdi immer genau den richtigen Punkt trifft und so lange darauf rumdrückt bis es einfach aus dem so "unnahbaren" herauspurzelt. Herrlich!


Ich lese dich einfach unglaublich gerne und bald hast du sogar noch einen Leser mehr. Zwar muss ich vorlesen und zwar von Anfang an, aber das macht ja nichts Mein Mann der liebe, will nämlich wissen warum ich immer so lache und hat mir vorgeschlagen, ihm das alles mal vor zu lesen. Selbst lesen ist nicht so seins.

Ich verkrümel mich nun wieder, danke dir für die schönen Teile und freue mich auch gleich auf den nächsten

Ganz liebe Grüße
Jacky

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

26.01.2016 11:51
#8195 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke

du wirst es vermutlich an der *kürze des Textes merken*, dass das nicht mein Kommi ist, denn ich komme vermutlich auch heute nicht dazu! Ich hatte gestern schon die ganze Zeit gehofft, daher habe ich mich nicht gemeldet! Diese Woche ist mal wieder.. Dazu scheine ich mal wieder zu kräkeln.. Und wenn ich so lese, dass der Frühlingkommen soll... nach der Polarkälte.. versteh ich echt nichts mehr!
Wir sehen oder lesen uns, bzw. du mich, Morgen.. in alter frische, hoffentlich!

GLG greta

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

27.01.2016 16:28
#8196 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke


Was gibts schöneres als die Pause mit einem Kakao und deiner Geschichte zu verbringen...? Gut, noch besser wärs, wenn ich auf meinem Sofa mit meiner Lieblingskuscheldecke sein würde, aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben ne.. Und hier ist es auch schön warm... Jedenfalls.. soll man sich zufreidengeben, mit dem was man hat... und ich kann mich schon glücklich schätzen, wenn mir nichts dazwischen kommt..! Diese Woche scheint es ja *mit zum Programm zu gehören*.. Daher fackle ich auch nicht lange beginne gleich damit, mich riesig zu freuen:
Jahhhhhhhaaaaaaa es geht weiter! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Das kreischen hat sich vermutlich *hust* etwas seltsam angehört.. weil ich es mal wieder mit dem Hals habe, sprich.. es kratzt wieder verdächtig.. genug um sich scheisse zu fühlen.. aber nicht krank genug um frei zu feiern.. zumindest für mich nicht! Kein Wunder, aber, wenn man sich diesen Winter anschaut.. entweder.. haben wir Polar-Wetter, bei dem wir locker ein paar Pinguine halten könnten.. oder es wird *Frühlingshaft* warm!? Hier hatten wir heute, sage und schreibe 13° laut Thermometer.. ich dachte zuerst das Ding ist kaputt.. weil es gefühlt weniger ist! Und nächste Woche sagt man wieder Schnee an.. Gut, auf einer Seite stehts, geht man aber zur Nächsten ist da irgendwie komplett anderes Wetter... Vielleicht ist es am besten.. man guckt aus dem Fenster wenn man morgends aufsteht! Aber lassen wir uns nicht *runterkriegen*.. es kommt eh wie es kommen muss! Ich bin schliesslich hier, um mich den angenehmeren Dingen zu widmen! Daher lege ich jetz aber wirklich los!
Zuerst muss ich dir einfach sagen, wie herrlich ich es fand! Ich meine.. wir alle kennen die Geschichte mit Marc und Gabi (wie könnte man auch dass vergessen..) Tortzdem heisst es dann.. Schwester Gabi/Dr. Meier.. Aber man duzt sich dann irgendwie trotzdem.. Man würde man liebsten sagen wollen: *Du, ihr habt mehr voneinander gesehen, als so manchem lieb ist, ihr könnt euch ruhig beim Vornamen nennen*.. Aber man merkt dann eben, dass sie doch mehr vertraut als umgehen, als z.B. wenn eine andere Schwester die Akten vorbeigebracht hätte! Gut..und sie hats mit Medhi auch gemacht.. ist dann wohl ihre Art, es professionell zu händlen! Und WOW.. wie erwachsen dass alles ist! Es hat nämlich noch Zeiten gegeben.. da wären sie sich am liebsten zerfleischen wollen.. Ja, dass lässt mich dann doch hoffen, dass sich Cedric und Marc nicht gegenseitig umbringen werden!
Ich muss aber sagen.. dass sie echt alles TOP im Griff hat.. sprich *so dämlich* stellt sie sich nicht an, ganz um Gegenteil!! Und dass so kurz nach dem Urlaub.. gut waren nur ein paar Tage, aber ich hätte da wohl, an ihrer Stelle noch in einer Traumblase gesteckt! Aber bevor ich da noch zu schmachten anfange, und ja, die Gefahr besteht durchaus.. ich sage nur:
Marc (nimmt den Schlüssel grinsend entgegen u. dreht ihn spielerisch hin u. her): Geschenkt! Das verlängerte Wochenende mit deiner ‚Bella’ war also ein Erfolg auf ganzer Linie?
Mehdi (seine braunen Augen strahlen Marc an): Es hat vier Tage durchgeregnet, wenn du das meinst.
Marc (steckt den Schlüssel kopfnickend in seine Kitteltasche u. lehnt sich wissend in seinem Chefsessel zurück): Mhm... Das perfekte Wetter.
Mehdi (stimmt ihm bei u. schwelgt in Erinnerungen): Uns war auf jeden Fall nicht kalt.

Alle Frauen hier, werden verstehen was ich meine..
Was mich auch total zum lachen gebracht hat.. ist wo Gabi erwähnt hat, dass er sich schon selbst kümmern müssen wird, wegen dem Visum! Mhmm.. woher kenn ich dass... Jaja.. der Dr. Meier.. klar, Sabine ist in Mutterschutz.. sie konnte er nicht *beauftragen*.. und irgendwie den Pass ins Tiefkühlfach stecken.. weil da plötzlich noch ein Eiskaffee gewünscht wird.. du ich kann mir nicht helfen.. aber irgendwie habe ich immer diese Bilder im Kopf! Jedenfalls.. noch ne Sache auf Marcs to-do-Liste! Ich muss sagen, beneiden tue ich ihn da nicht! Kein wunder wollte er es delegieren... Mhmm.. vielleicht hilft ihm ja wen, wenn er ganz nett bittet, und wenn er brav zum shoppen geht! Und wenn nicht, wird er es doch auch so hinkriegen.. ist doch ein Klacks für (und dass sollte unter uns bleiben.. wir wollen doch Frau Dr. Hassmann nicht schoonwieder den Parkplatz blockieren...) Deutschlands jüngster, klügster, gutausehensten, talentiertesten Oberarzt.. ich glaube ich habe nichts vergessen oder..?
Ach ja.. und was auch noch so herrlich war, wie Marc Zeuge der Blicken und ungesagten Worten, die im Grunde dann doch alles sagen, zuerst wurde, und dann des hemmungslosen knutschens zwischen Gabi und Medhi! Ja, eine Stunde kann ja sooooo verdammt lange sein.. Und irgendwie.. beneidet man Gabi dann doch irgendwie total... weil mal ehrlich, welche Frau will da nicht so gepackt werden.. und soooooo hemmungslos abgeknuscht werden.. weil man so vermisst wurde.. ebengesagte Stunde ist einfach viel zulange.. Ja man kann sich seine Besgeisterung da, nur allzu *lebhaft* vorstellen! Gut, wer ist schon gerne das 5. Rad am Wagen?! Dazu kommt, dass Marc jetzt mit Medhi redet.. sie kann dann später mit ihm *herzeln* UND DASS VORZUGSWEISE NICHT IN SEINEM BÜRO! Alles andere wäre ja noch schöner ne.. und mal ehrlich.. wer guckt eigentlich andere gern zu beim *aufressen* seiner Bella.. hmm.. haben die in einer *Herzeln-Pause* vielleicht Twilight geguckt? Also jetzt wegem dem Bella.. und weil.. wenn ein Mann dass mitmacht.. einigermassen freiwillig und ohne gefesselt und geknebelt werden zu müssen.. dann Medhi! (Marc kriegts du wahrscheinlich erst besoffen dazu.. wobei.. jetzt mit den zwei Wundersterne.. und Seattle.. könnte man einen Versuch starten!) Jep.... dass war echt herrlich!
Dass Gabi dass Haus gefallen hat, glaube ich Medhi gerne! Ich meine.. wem würde dieses Haus nicht gefallen!? Ich hab die Bilder noch gut ihm Kopf! Und ich hätte sooooo gerne ihr Gsicht sehen wollen.. als sie da in der Pampa rausgefahren sind.. bzw. es immer ländlicher wurde.. und sie wirklich dachte.. der schleppt sie zu einem Campingplatz im Wolfsland.. Ja.. Gabi ist irgendwie nicht die Frau.. die man zum Camping mitnimmt.. zumindest wird sie mit High-Heals und weit ab von der Annehmlichkeiten des Lebens, iwe z.B. einen Stromanschluss.. nicht glücklich.. und die Insekten nicht zu vergessen! Jedenfalls.. da ist er wieder.. der Marc, der Gabi foppt.. ich meine.. ich habe mir schon ein bisschen Sorgen gemacht!
Mehdi (denkt nicht im Traum daran, sich daran zu halten, u. beginnt ungefragt zu erzählen): Du hättest mal Gabis Gesicht sehen sollen. Weißt du, sie hat mich die ganze Fahrt über mit Fragen bombardiert, wohin ich sie wohl entführen möchte, und je mehr wir in die brandenburgische Provinz eingetaucht sind, umso unruhiger und stiller wurde sie. Es war faszinierend zu beobachten, wie sie innerlich langsam zu kochen anfing. Sie hat echt noch bis zum letzten Moment geglaubt, ich hätte sie überlistet und wir würden uns doch auf einem dreckigen, dunklen, verlassenen Campingplatz im Wolfsland einquartieren.
Marc (lacht u. hat die Bilder direkt vor sich): Bei dir und deinem Kontostand muss man ja auch die Erwartungen runterschrauben. Zelt und Dosenfraß anstatt Luxusspa und Kaviar. Die Frau lernt es nie.
Mehdi (leicht eingeschnappt zischt er zurück): Witzig, Marc!
Marc (grinst gleich noch mehr, je länger er in Mehdis verkniffenes Gesicht blickt): Jep! Das ist es immer wieder, wenn ich höre, dass du freiwillig Zeit mit ihr verbringst.
Mehdi (lässt sich aber nicht ärgern u. schlägt wachsam zurück): Ja, ich genieße die Zeit mit meiner Freundin. Ist das wirklich so verwunderlich? Oder wer starrt hier sekündlich zur Tür und hofft, dass Gretchen wieder hereinkommt?
Marc (jetzt spielt er die beleidigte Leberwurst): Ey! Gar nicht!

Ne.. ne.. Er doch nicht! Er ist schliesslich kein *Weichspühler*! Er guckt nur hin und wieder zur Türe, weil es ja sein könnte.. dass was passiert.. und man sollte dann schon alle Fluchtmöglichkeiten im Auge behalten!
Ach ja, und dann nicht die Sache mit Lily vergessen.. So genial!!! Nicht nur, dass sie es gleich allen gesagt hat.. sondern auch die Sache mit dem geteiltes Snickers und drei gewonnene Partien Mau-Mau Image and video hosting by TinyPic Sooooo süsssssssss! Und sowieso... Da kann man ihr beim besten Willen nicht böse sein.. Nichtmal Bärbel.. oder Franz, weil man sie um die Ankündigung der frohen Kunde gebracht hat! Vorallem dann nicht, weil sie die Augen ihres Vaters hat... Und hey.. so müssen sie wenigstens überlegen wie man es sagt.. es wurde ihnen quasi abgenommen! Und, man hat sich nicht zu Sorgen, ob der Flur-bzw. Buschfunk funktioniert.. ne.. mit dem ist alles in bester Ordnung! Ganz im Gegenteil.. der funktioniert so dermassen vorbildhaft.. dass man sich sagen muss.. wenn alles so reibungslos funktionieren würde.. im Gesundheitswesen.. wärs ein *Träumchen*!
Ich finds jedenfalls toll.. wie sie sich immer so schön unterhalten.. bzw. sich ihre Freiräume im alltag schaffen.. um sich so unterhlaten zu können.. sie besprechen alles.. von witzig-ernst.. weisst du soo locker.. ich meine.. manch andere Freundschaft wäre da den Bach runter.. bei allem was vorgefallen ist, aber nicht bei den Beiden.. ja, man merkt dass es sich hier um wirklich wahre Freundschaft handelt, welche, die man heutzutage auch nicht überalle findet! Da ist es einfach selbstverstädnlich, dass man den Freund aus der Patsche hilft.. indem man ihm Geld leiht.. und ihn aufnimmt.. bei sich.. oder ihm einfach nur zuhört.. wenn es um anna geht.. oder ihn foppt.. mit seiner neuen Freundin.. Gabi.. schlussendlich sieht man da einfach immerwieder wie sehr ihm was an Medhi liegt.. und umgekehrt genauso! Ja.. und so paar Sprüche.. gehören auch dazu! Vorallem wenn es so *rührseelig* wird..
Mehdi (verdreht die Augen u. lässt die Sticheleien gekonnt an sich abprallen): Du bist ein wahrer Freund.
Marc (die Gefühlsduselei ist ihm dann doch zu viel u. er geht wieder zur Tagesordnung über): Und du bist Arzt. Also behauptest du zumindest. Du solltest mal wieder was tun für dein Geld, das du mir dann rücküberweisen kannst, um von deinen Nuttenschulden bei mir runterzukommen. Was ist das nur, dass heute jeder stundenlang bei mir rumhängen muss, als wäre ich die Bahnhofsmission. Kein Wunder, dass ich zu nichts komme heute. Dabei haben Haasenzahn und ich heute Nachmittag noch was vor. Ich sag nur Autohaus. Yeah!
Wenn ich es geschickt drehe und wir mit der Karre aus der Stadt rausfahren, könnte ich vielleicht um den Babykram noch herumkommen. Obwohl... Vielleicht... Ach, ich weiß nicht.
Mehdi (zwinkert ihm wissend zu, dann hört er plötzlich ein vertrautes Geräusch aus seiner Kitteltasche, woraufhin er nachschaut): Meinst du mit jeder, Gretchen? ... Oh! Warte! ... Das war mein Pieper. Ich muss. Der OP ist jetzt endlich bereit. Brauchst du mich noch?

Jaja.. und für ein Medhi der geht.. und Schiegermutter in Spee! Dem Armen bleibt heute aber auch nichts erspart.. wobei.. er heckt ja was aus.. und da er die Hilfe von Bärbel braucht.. kommt sie sehr gelegen... Nur WAS heckt er aus.. und wozu braucht Bärbel Jochens Hilfe dabei??? Jahhhaaaa.. und an der Stelle kann ich mal wieder so schön Spekulatius backen.. So, ich muss gestehen.. dass ich irgendwie gleich ans Babyzimmer gedacht habe.. sprich dass sie es *hermachen*.. ich weiss auch nicht warum.. aber so könnte, Marc Gretchen was *abnehmen* bzw. sie, würde sich gleich um ne Sache weniger kümmern müssen.. ABER.. je mehr ich drüber nachdenke.. desto mehr Zweifel habe ich.. sprich.. gibt man sowas echt *in anderen Händen* wenn man schwanger ist.. oder will man es nicht lieber doch selbst machen.. zusammen..? Sprich wenn es wirklich so ist.. würde sich Gretchen auch freuen? Es gibt ja solche die da nicht so begeistert wären.. Naja.. mit ist jedenfalls, der Gedanke gekommen.. weil Bärbel nach Jochen verlangt hat.. und mal ehrlich.. wozu braucht sie Jochen, wenn nicht zum Möbel aufbauen.. streichen etc. ich meine.. Bärbel hat Jahrelang einen Haushalt geschmissen.. tut sie immernoch.. sie wird wohl kaum Jochen *dazuholen* um die Fenster zu putzen, bzw. ihr die Bude blitz-blank zu putzen... Es muss also was sein.. wo sie *männliche unterstützung* braucht.. bzw. es nicht alleine schafft.. daher bin ich auf Babyzimmer gekommen.. und ehrlich gesagt.. finde ich nicht, dass man da umbedingt das Geschlecht braucht.. 1. sind neutrale Farben.. eh total in.. ich kann mir total gut hellgrau mit weisse Sterne z.B. vorstellen... Hey, da würde Wundersterne eh wie die Faust aufs auge passen... ein (Wunder-)Sternezimmer.. und ausserdem.. 2. streichen sie da bestimmt nicht zum letzten Mal in den nächsten sagen wir mal 18 jahre! Also ich würde mich freuen... Aber ich kann da auch total falsch liegen.. wer weiss, was es schlussendlich wird.. jedenfalls etwas, was Jochen aufzubauen hat.. da bin ich mir relativ sicher..! Zumindest braucht sie die Wohnungsschlüssel... Wobei.. es ist ja was womit sie sich wohlfühlt.. sie würde sich doch mit einem Babyzimmer wohlfühlen oder etwa nicht? Nun heisst es Gretchen ablenken.. aber ich denke, dass kriegt Marc schon hin, wenn sie zum Babyshopping gehen! Da wird jede Frau schwach, und muss alles mind. 1x in den Händen halten.. Und was ist der Vorteil, wenn man Zwillinge kriegt.. RICHTIG.. doppelt shoppen! süss, jedenfalls.. dass sie Marc beim Papierkram hiflt.. und auch Marc... der betont.. dass sie aber zuerst ins Autohaus gehen.. weil...
Marc (unterbindet aus Desinteresse ihr Gequassel mit einem fordernden Kuss): Gut! Genug gefaselt! Dann ähm... ja, übernimmst du die Krankenkassen und ich den Rest. So viel ist es ja auch nicht mehr. Dann können wir los. Aber wir fahren zuerst ins Autohaus. Damit ich auf denselben Adrenalinspiegel komme wie du.
Herrlich.. Männer halt! Jedenfalls.. war dass echt ein super Teil!!! Und weisst du was der Vorteil ist.. wenn ich *zu spät* kommentiere.. ja.. ich muss weniger auf den neuen Teil warten, während ich diese Zeilen tippe! und ich bin schon jetzt mächtig auf die Shoppingorgie gespannt.. vorallem aber.. ob ich auch richtig liege, mit meiner Vermutung.. wer weiss.. was ich bis dahin mir alles zusammengespnnen habe! ich kann es jedenfalls kaum erwarten.. und sage daher mal wieder: WEITER SO!


GLG greta

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.205

29.01.2016 21:38
#8197 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebste Anke!

Hab ich gesagt, alles funzt??? Schon hatte ich die Quittung. Da hat sich doch glatt mein Laptop kurzfristig verabschiedet.... Was habe ich eigentlich verbrochen????? Aber lassen wir das, das deprimiert mich nur. Zurück zu deinem wundervollen Teil, den ich mal wieder viel zu spät kommentiere. Aber besser spät als nie, oder?

Teil zwei war genauso herzerfrischend wie Teil eins. Im gesamten EKH fliegen rosarote Wolken umher, beladen mit einer Menge Hormone. Deswegen fliegen die Wolken auch so tief. Davon sind dann alle irgendwie benebelt. Ist das nicht eine super Erklärung????? Also ich find sie gut...

Gabi schwebt ebenfalls über den Dingen. Was so ein bisschen Erholung alles bewirken kann. UNd sogar von Marc lässt sie sich nicht die Laune verderben. Es muss wirklich ein guter Tag sein. DAs gilt ebenso für Marc, dessen spitzen Bemerkungen eindeutig die verbale Schärfe fehlt. Der Mann ist einfach wehmütig. Immerhin muss er seine schwangere Fast-Frau zurücklassen und stattdessen Vorliebe mit Ricks Gesellschaft nehmen, die er an guten Tagen schon eher schlecht ertragen kann.

Also diese Hütte hat sich eindeutig als Liebesnest qualifiziert. Nicht, dass das schlecht wäre, so ein Rückzugsort ist ja was Feines, aber es wundert mich, dass Marc das teilt. Immerhin verbindet er besondere Momente mit diesem Ort und da ist er eigentlich immer ganz eigensinnig. Auf der anderen Seite ist es Medhi und mit demn teilt er mehr, als er zugeben würde.

Neben den normalen Kabbeleien hat Marc auch noch zwei Hühnchen mit Medhi zu rupfen: 1) Medhi hat Marc nicht gesagt, dass Anna wieder da ist und 2) Medhi hat Lily von Gretchens Schwangerschaft erzählt. Und wenn Lily es weiß, naja, wir wissen alle, was das heißt...... Wirklich böse ist Marc aber nicht, das kann er gar nicht, wenn es um seinen besten Freund und seine zauberhafte Tochter geht.

Er meckert ein wenig, aber fragt auch gleichzeitig, wie es Medhi damit geht, eben typisch Marc. Image and video hosting by TinyPic
UNd dann steht auch Bärbel auf der Matte. Seit der Idee mit dem Kindergarten ist sie richtig aufgeblüht und eindeutig aufgerehter als sonst. UNd dass das bei ihr geht, hätte ich auch nicht für möglich gehalten.

arc (hört ihre Worte nur noch in seinen Ohren rauschen): Ähm... Tja, äh... Das hat uns eben alle überrascht. Du... Bärbel, wo wir gerade beim Thema sind, ähm... du hast da neulich auf unserer Überraschungsfeier was gesagt, das ähm... Was meinst du, wie schnell würde sich das umsetzen lassen, wenn ich Gretchen heute den ganzen Nachmittag ablenken würde? Du hättest auch freie Hand bei der Ausführung.

...kam Marc plötzlich spontan eine Idee in den Sinn, um Gretchen vor seiner Abreise noch eine kleine Freude zu breiten. Bärbels geschäftsträchtiges Gesicht erhellte sich sofort und sie war in ihrem Eifer nicht mehr zu bremsen.

Bärbel: Du meinst...?
Marc (streicht sich leicht verlegen über seinen Dreitagebart): Jep!
Bärbel: Etwas, womit sie sich wohlfühlt, während du dich weiterbilden lässt? Eine wunderbare Idee! Die hätte von mir sein können.
Marc (starrt sie entgeistert an): Äh... Zu niemandem ein Wort!
Bärbel: Lass das mal die Mutti machen! Du kannst doch sicherlich Jochen für den Rest des Tages auf Station entbehren, oder, Marc?


Diese Stelle war ein Highlight. Marc und Bärbel verstehen sich ohne Worte. Das war gleichzeitig zauberhaft und irgendwie befremdlich. Mal sehen, was die beiden ausgeheckt haben..... Während also eine Verschwörung im Gang ist, platzt Gretchen ins Büro. Die Frau hat auch echt ein Näschen dafür, im richtigen Moment da zu sein.
Dafür hat Marc die richtigen Methoden, um seine Angebetete in Millisekunden von ihrer eigentlichen Frage abzulenken.

Jetzt bin ich gespannt, was die Überraschung ist. Ich freu mich auf den nächsten Teil.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

02.02.2016 14:39
#8198 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

kurze Rückmeldung von mir:

Ich hab euch nicht vergessen. Ich hab nur zwei ziemlich anstrengende Wochen hinter mir und bin noch nicht wieder zum SChreiben gekommen. Aber ich setze mich jetzt wieder dran, damit wir schnell wieder was zu lesen haben.

Also seid ganz lieb gegrüßt und bis ganz bald,

euer Schneckchen, das ihrem Namen mal wieder alle Ehre macht

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

06.02.2016 12:52
#8199 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

So ihr Lieben ,

jetzt aber wirklich. Es geht weiter. Gleich nachdem ich mit dem Feedback zum Feedback fertig bin.


@ Jacky:
Heute muss ich vorsichtig um die Ecke linsen, weil ich mich noch nicht eher gemeldet habe. Ja, das Schneckchen hat seinem Spitznamen mal wieder alle Ehre gemacht. Dabei wollte ich doch schon längst „danke“ sagen. Danke, liebe Jacky, dass du dich wieder mal bei mir gemeldet hast. Ich freu mich, dass du immer noch Spaß hast und gleich noch einen neuen „Leser“ mitgebracht hast. Das hört man als Autorin gerne. Vor allem wenn die Charaktere allem Anschein nach gut getroffen wirken. Das ist meine Motivation. Gerade Dr. Hassmann ist nämlich ein schwieriger Fall, aber ich gucke mir da meist viel vom Meier ab und dann passt es auch bei ihr. Ich glaube auch, dass mit ihr nicht zu spaßen ist, jetzt wo sie schwanger ist. Da erreicht ihr Zynismus neue Höchstwerte, aber mit Cedric Stier hat sie ja ihren Meister gefunden.
Und ja, die ganze besondere Männerfreundschaft zwischen Marc und Mehdi hat es mir auch angetan. Deshalb schreibe ich auch immer so gerne über die beiden. So unterschiedlich die beiden auch sein mögen, das passt einfach. Der eine ergänzt die Defizite des anderen und umgekehrt. Und Marc kann sich bei ihm so geben, wie er eben ist. Mehdi versteht ihn blind und er nimmt ihm auch die eine oder andere Spitze nicht übel. Ich freue mich, dass die beiden sich haben und dass sie sich nichts nachtragen, was in der Vergangenheit so alles zwischen ihnen vorgefallen ist. Die perfekte Combo eben, fast so schön wie Martchen. Und mit den beiden geht es heute wieder weiter. Ich wünsche euch schon mal viel Spaß dabei.


@ Greta:
Ich verstehe schon. Irgendwie war in den letzten beiden Wochen der Wurm drin. Man kam einfach nicht zu Potte, obwohl man eigentlich wollte. Aber so ist das jedes Mal Ende Januar, wenn der Familienwahnsinn einen packt und ordentlich durchschüttelt. Vier Geburtstage in acht Tagen, von denen einer noch drei Tage lang gefeiert wird. Danach ist man einfach platt und man freut sich nur noch, wenn endlich Ruhe einkehrt. Deshalb habe ich diesmal einen längeren Anlauf gebraucht. Ich hoffe, die Euphorie, die im folgenden Teil steckt, wirkt mit. Gretchen ist nämlich ein bisschen aufgekratzt, weil sie den Nachmittag mit ihrem Marcischnuckiputzi verbracht hat. Ich kann sie verstehen. Ich bin es nämlich auch, wenn ich daran denke, was am 28. passieren wird. Dann sehe ich ihn auch endlich live und in Farbe drei Meter vor mir. *Kreischalarm* Aber ich will jetzt auch nichts vorwegnehmen. Noch ist es nicht soweit. Deshalb zurück zur letzten Episode mit unseren Lieblingsoberärzten:
Ja, du hast vollkommen recht. Es wirkt schon etwas skurril, wenn sich Schwester Gabi und Dr. Meier begegnen, aber was sollen sie auch anders machen. Sie müssen nun mal zusammenarbeiten, seitdem Schwester Sabine im Mutterschutz ist und Gabi sie vertritt. Und ich finde, sie machen das ganz gut, auch wenn Marc den einen oder anderen finsteren Blick nicht lassen kann. Gabi wirkt sogar richtig motiviert. Der Kurztrip mit Mehdi hat ihr richtig gut getan. Nun ja, vielleicht hätten sie sich vor Marc etwas zurückhalten sollen. Aber das schöne Wochenende wirkt nun mal noch nach. Und Marc hat sich ja mittlerweile damit abgefunden, dass er die nervige Krankenschwester nicht mehr loswerden wird. Schließlich bekommt sie mit Mehdi ein Kind. Und irgendwo unsichtbar ganz tief in ihm drin freut er sich bestimmt auf seine Weise für seinen besten Kumpel. Und wenn wir sehen, wie Marc mit Lilly umgeht, müsste eigentlich alles soweit klar sein.
Zum Rest der Szene sag ich mal nichts weiter. Ich lass dich noch ein bisschen Spekulatius backen. Das machst du doch so gerne und er schmeckt immer so lecker. Ich freue mich schon auf die neue Portion von dir. Bis dahin fühl dich ganz lieb von mir gedrückt!


@ Elena:
Oje! Das ist aber auch die Horrorvorstellung, die ich habe. Deshalb lieber nicht darüber reden, um nichts heraufzubeschwören. Ich bin froh, dass alles so gut läuft im Moment. Und ich freue mich natürlich sehr über deine ausführlichen Kommentare. Ja, im EKH scheint es so, als würden alle Ärzte und Kollegen wie auf rosa Wolken durch die Flure schweben. Mhm, ob das so ein gutes Zeichen ist, wenn man dort als Patient gelandet ist? Aber wenn es ums Professionelle geht, sind alle schnell wieder in ihrem Metier. Das ist auch so ein Kuriosum. Aber genau das liebe ich an unseren DD-Charakteren. Immer für eine Überraschung gut. Oh! Und damit wären wir auch gleich beim Thema gelandet. Was hat Marc bloß vor, dass er dafür sogar das Grauen in Person von Bärbel Haase braucht? Der nächste Teil wird es (vielleicht) zeigen.
Was das Liebesnest am See betrifft, natürlich ist es verwunderlich, dass ausgerechnet Marc das freiwillig teilt. Aber Mehdi ist eben auch eine besondere Person für ihn. Deshalb teilt er auch gerne mit ihm, ohne großes Tamtam drum herum zu machen. Er hat ja auch am eigenen Leib mitbekommen, wie ungut Gabi die ersten Schwangerschaftswochen vertragen hat. Mehdi und sie haben dringend mal Zeit für sich gebraucht. Und wenn es den beiden gut geht, dann hat auch Marc weniger Ärger. Aber er spricht halt ungern darüber, wenn er mal Gutes tut. Das ist, was Mehdi betrifft, für ihn nämlich selbstverständlich. Und das erklärt vielleicht auch vieles, warum ausgerechnet die beiden so eng miteinander befreundet sind.


Ihr Lieben, ich danke euch für eure Rückmeldung und wünsche euch jetzt viel Spaß mit der neuen Episode. Habt ein schönes Wochenende und genießt die verrückten Faschingstage, wo immer ihr auch gerade steckt.

Euer Schneckchen

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

08.02.2016 17:12
#8200 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke


Oder sollte ich eher Alaaf und Helau sagen? (Feiert man um deine Gegend überhaupt so *rigoros*?) Egal wie.. *ich dich begrüsse*, dass hier, gehört eh dazu:
Jahhhhhaaaaaaa es geht weiter! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Wenn ich jetzt sagen würde, ich hätte nicht sehnsüchtig auf deinen neuen Teil gewartet müsste ich schon lügen! Aber mach dir keinen Stress, ich kenn es ja auch, wenn man will.. aber irgendwie der Tag einfach nicht genug Stunden hat! Irgendwie scheine ich diese *Zeiten* auch regelrecht *gepachtet* zu haben, weil auch ich da nicht rauskomme… oder werden wir älter und brauchen einfach länger?? Wie auch immer, es macht dir sicher Keiner einen Vorwurf, zumal ich es mir schon gedacht hatte, dass du nicht dazu kommst! Man muss sowieso, echt den Hut vor dir ziehen.. wie du es immer wieder schaffst, alles unter einen Hut zu kriegen! Respekt! Und wenn es halt mal ein paar Tage länger dauert, dann ist es halt so! Also, wirklich, stress dich nicht! Wir können warten.. denn auf Geschichten wie deine, lohnt es sich einfach zu warten! hdl] ich hab mich ja schon gestern total geärgert, dass ich nicht sofort zum kommentieren gekommen bin! Daher muss es jetzt sein, länger würde ich es auch nicht mehr aushalten!
Und bevor mir da noch was dazwischen kommt (ich will es echt nicht beschwören), lege ich lieber gleich los…
OH Mann.. Gretchen scheint ja echt im 7. Himmel zu sein.. Du, aber kein Wunder.. ich an ihrer Stelle wäre es auch! *neid* Ja echt.. ich meine.. Wer würde da nicht blind mit ihr tauschen wollen!? Also zumindest manchmal.. Und doch geht’s noch traumhafter.. wobei ja dass zuerst schwer vorstellbar scheint.. aber man sich dann doch eines besseren belehrt fühlt!! Kein Wunder.. so einen Nachmittag, zusammen mit dem Liebsten, mal zur Abwechslung ohne Kranke.. kann schon wahre Wunder bewirken! Versteh mich nicht falsch, klar lieben sie ihren Beruf, denn ich bin der Meinung, dass man für den Beruf echt geschaffen sein muss.. weil sonst es echt schwer wird! Jedenfalls.. mal frei und unbeschwert.. was zusammen machen.. ist auch verdammt schön! Erst recht, wenn man bedenkt.. dass sie sich bald *ein kitzekleines Weilchen* trennen werden müssen! Aber daran wollen wir noch nicht denken.. Ja, da bin ich auch der Meinung wie Gretchen.. warum sich jetzt schon verrückt machen.. wenn es noch nicht soweit ist.. der Abschied wird genug früh kommen!
Ich fand jedenfalls.. Gretchens *eifer* total herrlich.. wie sich regelrecht an Marc rangeschmissen hat! Image and video hosting by TinyPic Du.. er hat sich nicht beschwert.. daher denke ich mal *grosszügig* dass es ihm auch gefallen hat.. zumindest der Teil mit dem Kuss nicht…
Gretchen (verlegen): Tschuldigung! Aber ich bin noch so berauscht und voller Energie. Also wenn es nach mir ginge, könnten wir sofort noch einmal los.
Marc (blickt ironisch auf): Merkt man... überhaupt nicht, du... Duracell-Ha(a)se. Und wenn, dann vielleicht auf dem Blitzerfoto. Ich hoffe, du hast da auch so niedlich verpeilt gelächelt wie jetzt. Kriegt einen Ehrenplatz in unserer Ahnengalerie.
Gretchen (bekommt ganz rote Wangen): Meinst du wirklich, die haben uns erwischt? Aber ich hab doch gar niemanden gesehen. Gut, ich hab ja auch nicht gemerkt, wie schnell ich eigentlich unterwegs war. Und so schnell war es ja jetzt auch nicht. Im Grenzbereich vielleicht. Aber er fährt sich nun mal auch so toll.
Marc (zuckt gespielt unbeeindruckt mit den Schultern u. bemerkt hinter ihr in der Tiefgarage auf seinem Stammparkplatz jenen besagten Wagen): Du, keine Ahnung! Du lässt mich ja neuerdings gar nicht mehr mitreden.
Gretchen (legt wissend grinsend ihre Hand an seine stoppelige Wange, die sie nun übertrieben liebvoll tätschelt): Och, mein armer, armer Marc, zum Beifahrer degradiert. Wie furchtbar! Nein, das ist wirklich eine ganz, ganz schlimme Geschichte. Wie kann ich das nur je wiedergutmachen?

Ach unser armer Marci.. als Beifahrer.. Geht ja echt gar nicht! Und was lesen da meine Äugchen.. Gretchen *die Raserin*.. herrlich.. War sicher einer dieser gemeinen Fallen.. die es gibt.. wo es fast jeden erwischt! Du die scheinen echt spass gehabt zu haben.. Trotz einer Beschäftigung.. (z.B. Der Shoppingtrip für Marc) der einen sozusagen nicht so zusagt! Jedenfalls.. hatte ich es mir schon vorher gedacht.. dass er subtil die Wahl beeinflusst hat.. und ich wette.. Gretchen hat es auch so gemerkt.. und ihn *machen lassen*.. Ich hätte es zumindest so gemacht.. soll er doch die Freude dran haben.. ich meine.. warum muss ich mir den Kopf drüber zerbrechen.. wenn er es doch kann.. Ausserdem.. soll er doch den kleinen Erfolg haben.. Jaja.. aber die Rechnung wurde nicht mit Marc Meier gemacht.. ich meine.. so schnell wie er wieder an die Autoschlüssel kommt! Und was lernen wir wieder.. unterschätze den Marc Meier nicht.. niemals Dass weiss jetzt sicher auch der arme Kelch von Autoverkäufer! Falls ich mal ein neues Auto brauchen sollte.. erinnere mich daran, dass ich den Marc mitnehme.. nicht dass ich Kindersitze brauche.. aber.. hey, der scheint echt ein Verhandlungstalent zu haben.. Gretchen leiht ihn mir sicher aus oder?
Marc (genießt ihre verführerische Nähe sehr u. spielt ihr Spiel gerne mit, in dem bekanntlich er immer der Meister ist): Äh... Hallo? Wenn wir schon kostbare Fracht transportieren, dann werde ich ja wohl sichergehen, dass vorher alles ordentlich gecheckt wird.
Wie süß er sich um uns sorgt. Hach... Aber man muss es ja auch nicht gleich übertreiben. Pff! Männer und ihre Spielzeuge! Das alte Thema, wer schwingt die größere Keule.
Gretchen (verdreht trotzig ihre schönen, blauen Augen): Marc, der Verkäufer war danach klein mit Hut. Er hätte uns alles versprochen, damit du ihn endlich wieder aus der Mangel lässt. Ist es eigentlich die Regel, dass man ihnen neben den Winterreifen auch gleich noch Kindersitze abschwatzt?

Ich sag ja.. der hats drauf! Und scheint, als wäre der Einkauf auch sehr erfolgreich gewesen! Wobei.. so Babyläden.. die sind einfach *gemein* weil da immer alles so niedlich und putzig aussieht.. vor allem gibt’s wie ich finde, jetzt teilweise total süsse Sachen auch im Internet.. neulich brauchte ich ein Geschenk.. und meine Güte.. ich hätte den Shop leerkaufen können.. so unheimlich süsse Dinge gibt’s! Und wie süss er sich sorgt!!!! Genial! Ja wirklich.. er hat ihr dann noch alle Tüten getragen.. ich meine.. dass waren jetzt keine Getränkkisten.. oder so.. sondern Tüten mit Babyklamotten.. bzw. Babysachen.. wie schwer mag so ne Tüte schon sein.. und trotzdem hat er alles brav getragen.. Gut.. er fühlte sich da beobachtet wie er sagt!
Marc (hält sie sanft im Arm u. streckt den anderen aus, um den Türschließknopf zu betätigen): Hast du deine Kontaktlinsen heute nicht drin? Oder war dein Hörgerät nicht an? Hast du nicht gesehen, wie die einen da angestarrt haben? Jeder hatte eine Meinung und musste die auch gleich ungefiltert rausposaunen, obwohl sie genau gesehen haben, dass es einen nicht die Bohne interessiert hat. Woher haben die das eigentlich gleich gewusst? Haben die Spezialkameras, die einen durchleuchten? Bei dir sieht man doch noch gar nichts, außer wenn ich bei dir nach dem Duschen vorm Spiegel einen ausführlichen Bodycheck durchführe. Das wäre da ja eher unangebracht gewesen. Oder ist es uns mit Leuchtfarbe auf die Stirn tätowiert, oder was?
Jaja.. aber ich seh es so wie Gretchen.. wenn man in so einen Laden geht.. gibt’s zwei Möglichkeiten.. entweder, man muss ein Geschenk machen.. aber da kriegst du den Mann selten in den Laden rein.. ich vermute dann heisst es: „Mach mal Schatz…“.. oder eben man kriegt ein Kind.. und da kommt der werdende Papi eher rein.. gut.. ausser der Papi heisst Medhi Kaan.. den kriegst du eher in den Laden..
Jedenfalls.. sooo süsss.. Marc hatte ja anscheind doch spass.. zumindest in der Jungsabteilung!!! War ja klar! Und da sie ja zwei kriegen.. (Zwillinge sind halt doppelt so süss, Marc) steigen ja eigentlich seine Chancen.. *ein richtiges Kind zu kriegen*! Naja.. wie auch immer.. und wie er sich bei der Milchpumpe angestellt hat! meine Güte.. was hab ich mich da kaputtgelacht!
Und falls ich bis jetzt gedacht habe, er sei ein Verhandlungsgenie.. dann habe ich echt noch nichts gesehen.. der hat doch tatsächlich ausgehandelt, dass sie den Wagen behandeln dürfen, bis der neue Kommt.. WOW.. ich bin ehrlich gesagt ehrfürchtig beiendruckt.. OK, der muss einfach mitkommen, falls ich ein neues Auto brauche..
Jedenfalls.. geht ja einem sofort echt das herz auf, wenn man *hört* warum er es gemacht hat! Ja.. und schon wieder bin ich schwer eifersüchtig!! Aber bei einer Sache, hat er recht.. Gretchen wird ganz sicher nicht alleine sein, während er über den Teich, mit Cedric auf WG macht!
Apros.. was passieren.. in der Wohnung passiert ja gerade auch was.. bzw. müsste eigentich schon passiert sein.. solange wie sie unterwegs waren! Du bist so gemein.. dass du nichts gesagt hast.. Gut, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich keine Sekunde lang geglaubt.. dass es schon in diesem Teil soweit sein wird.. dass wir erfahren.. was Marc und Bärbel da *aushecken*! Ich kenn dich doch! Und ich muss sagen.. es hat mir nichtmal was ausgemacht.. wenn man so will.. denn.. wie du richtig erkannt hast.. kann ich noch ein bisschen backen ne… Also.. es gibt ja durchaus *neuere Hinweise*.. Hmm.. Zum einen.. ist sie schon voller Vorfreude, darauf, das Babyzimmer herzurichten während Marc weg ist.. Gut.. theoretisch kann es ja immernoch sein, dass Marc da was gedreht hat.. aber as mir endgültig zu denken gegeben hat.. dass sie schon im Flur quasi.. also schon praktisch an der Haustüre gesehen hat *was es ist*.. und naja.. in so einer Wohnung gibts Wände.. Flure... daher ist es eher unwahrscheinlich dass sie es schon sieht.. ausser Bärbel hat ne riesen Schlaufe an der Türe gehängt.. was total.. ist. weil selbst da.. müsste durch den halebn Flur den sie da haben sehen können.. Und weil sie da immernoch nicht wissen könnte.. was es ist... gut.. da hängt ne Schleife an der Türe.. aber nimmt man da gleich an.. dass sich ein Zimmer dahinter versteckt?! Also mir macht es den Eindruck.. dass sie es sieht! Der Kinderwagen?! Ja.. der müsste man auch aufbauen.. den könnte sie doch besorgt haben.. Marc weiss ja.. was sie sich vorstellt.. und mal ehrlich.. soviel Auswahl hat man bei Zwillingswägen auch nicht.. aber.. haben die dinger nicht auch Lieferzeiten?! Ich weiss nicht.. was könnte noch in der Wohnung rumstehen.. was Bärbel und Jochen *aufgebaut* haben.. bzw. hergerichtet.. Die Wiegen haben sie schon.. ausser.. die haben sie *gestrichen*.. bzw. hergerichtet.. Jochen hat sie weiss oder wie auch immer gestrichen.. und Bärbel hat neue *Bezüge/Himmel oder wie man dass nennt* genäht.. und bevor du fragst.. Ja, meiner Meinung nach kann Bärbel nähen.. die kann alles! ich meine.. früher war ja Eiche bzw. Buche *in* heute eher nicht.. Oder sagen wir es mal so.. totz gleicher Holzart.. werden die nie und nimmer die gleiche Farbe haben.. man würde sehen.. dass sie verschieden sind.. aber wenn man sie weiss streicht.. passen sie wieder wunderbar.. zumal, weiss auch echt was hermacht.. Keine Ahnung ich bin da jedenfalls.. total ratlos.. wer weiss.. vielleicht habe ich die Woche noch ne zündende Idee...
Ja.. und da freu ich mich umsomehr.. auf den nächsten Teil.. schliesslich will ich ja erfahren ob ich den richtigen Riecher hatte.. Bleibt mir nichts anderesübrig als mich riesig auf den neuen Teil zu freuen!! Weiter so!

GLG Greta

Seiten 1 | ... 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | 329 | 330 | 331 | 332 | ... 343
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz