Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 128 Antworten
und wurde 29.815 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

08.05.2018 23:15
#101 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo meine liebe Bibi

Nun also der noch fehlende Kommentar. Hey, dann bin ich wieder aktuell

Ein Mehdi-Kapitel. Wie schön, denn es fängt mit Marc an und hört mit Marc auf. Was will ich mehr und vor allem - was kann ich mehr dazu sagen

Also, bis bald
LG
Karo

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

08.05.2018 23:52
#102 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hihi,

natürlich kommt da noch was...

Interessant finde ich die Annäherung der beiden Männer. Oder sagen wir, Marc gewinnt, weil Gretchen allmählich merkt, dass er es ernst meint. Sexuell zieht er sie ja schon eine ganze Weile an, allmählich schwindet ihr Misstrauen

Zitat
Sie fühlte sich wohl und geborgen in seinen Armen und hätte am liebsten nicht gewollt, dass dieser zweisame Moment einmal ein Ende findet.



Und noch mehr... sie bekommt sogar Zweifel wegen des Dates mit Mehdi. Will sie ihm diese Niederlage instinktiv nicht zumuten? Gewissensbisse im Voraus, weil sie ahnt - weiß, dass Mehdi nur sehr schwer das Date mit ihrem Oberarzt toppen kann. Ist es also unfair, ihn diesem Vergleich auszusetzen? Oder hat Mehdi schon von Anfang an verloren?

Für mich sieht es schon nach einer Entscheidung aus, aber ich weiß ja... bei Dir ist noch alles offen. Und Du weißt


Dann ist das Expaar unterwegs und die Stimmung mag nicht passen. Von Anfang an ist es ein Dreierdate, denn Marc ist präsent. Bei ihr, bei ihm. Wie es scheint, die einzige Gemeinsamkeit.

Zitat
Gretchen konnte nicht verhindern, dass sie ständig an das Date mit Marc denken musste. Mehdi dachte ebenfalls daran. (...) Es ging darum, Gretchen zu beweisen, dass er nicht so ein eifersüchtiger Gockel war wie Dr. Meier, sondern sie aufrichtig liebte und verstand, wenn sie jetzt, in einer Zeit, in der sie kein Paar waren, mit einem anderen Mann ausging. Er konnte es ihr schließlich nicht verbieten. Mehdi glaubte und hoffte, dass er mit diesem Verhalten bei Gretchen punkten konnte, denn er wusste, dass sie es absolut nicht leiden konnte, wenn man einem anderen etwas Schlechtes an den Hals wünschte.




Doch glücklicherweise gibt es Lilly und es findet sich doch noch ein unverfängliches Gesprächsthema und Mehdi muss sich nicht permanent darauf konzentrieren, Marc zu ignorieren. Ziemlich verkrampft deswegen, der Gute...

Zitat
Also verdrängte er diese Gedanken mit aller Macht.



Nee, Mehdi, tut mir leid. Auch wenn man es ihm nicht zutraut, Marc reißt sich genauso zusammen. Im Grunde genommen ist Marc hier im Vorteil, weil er sich auf sich verlässt. Wenn er mit Gretchen zusammen ist, will er gedanklich nicht woanders sein. Bei ihr gehts ihm gut. Und er kann es auch deutlich machen. Mit Worten und mit Taten. Mehdi ist zu sehr auf den anderen fokussiert. Ihm wäre der Abend besser gelungen, wenn er sich mehr um Gretchen als um Marc gekümmert hätte.

Marc wird sich mit Gretchen immer sicherer und das merkt sie. Je mehr sie sich Marc öffnet umso mehr kann dieser geben. Ein Teufelskreis für Doktor Kaan. Der wird sich sehr anstrengen müssen, diesen Kreisel zu stoppen. Vielleicht ein bisschen mehr wie Marc sein - ergo mehr Selbstbewusstsein und Unabhängigkeit.

Und irgendwie hat sich das Schicksal diesmal voll auf Doktor Meier eingeschossen. Mit einem Date im Restaurant des ersten Dates hätte es vielleicht klappen können. Aber das war geschlossen. Ein Trauerfall in der Familie. Quasi symbolisch zu verstehen. Ein Trauerspiel für Mehdis Date. So schweben Gereiztheit und Anspannung in der Luft, die Atmosphäre knistert, jedoch nicht im positiven Sinne. Die Stimmung kippt obwohl beide genau dieses krampfhaft verhindern zu versuchten. Sie mögen sich ehrlich und wollen dem anderen nichts Böses. Doch es passiert trotzdem. Vermutlich sogar zum ersten Mal?

Schnell muss das unverfängliche Thema Lilly her. Prompt sind sie sich wieder einig. Allerdings nur in ihrer Meinung. Tiefergehende Gefühle teilen sie nicht mehr miteinander. Zwischen ihnen, das passt nicht (mehr). Heute zumindest. Dabei laufen sie gedanklich in die gleiche Richtung. Ob es schlau war, beide Dates direkt hintereinander zu legen? Stress von der Arbeit... so sehr man etwas wünscht und so gut man es machen will, erzwingen kann man nichts.

Gretchen will Marc. (Gott sei Dank) Und sie ist ehrlich genug, sich selbst ihr Verlangen einzugestehen. Sie will zu Marc. Nicht zu ihren Ungunsten, vermute ich

Und plötzlich kapiert Gretchen, was ich eh schon andeutete:

Zitat
Plötzlich fiel es ihr wie Schuppen von den Augen. Sie begriff, dass ihr Verstand gegenüber ihrem Herzen kapituliert hatte. Sie wollte Marc. Das mit Mehdi war vorbei. Es funktionierte nicht mehr.



Marc bietet zur Zeit einfach ein reizvolleres Gesamtpaket.

Und als Marc-Fan freut mich das natürlich sehr.

So, diesmal war es das aber

Liebe Grüße
Karo

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

11.08.2018 15:57
#103 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebstes Röschen !

Ja Du siehst ganz richtig: Ich bin es !!! Da habe ich mich lange Zeit ziemlich rar gemacht - mit sehr guten Gründen ... Nachdem ich überraschend schnell meinen Praktikumsplatz gefunden hatte, war ich so begeistert von der Arbeit, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte und noch immer nicht will. Zwei Wochen sollte das Praktikum eigentlich nur gehen, aber mir hat es so gut gefallen, ich hab die Kollegen und Patienten so sehr ins Herz geschlossen, da haben wir das einfach spontan auf sechs Wochen verlängert . Und weil ich in dem Betrieb nächstes Jahr auch meine Ausbildung machen kann, habe ich mich natürlich besonders rein gehangen . Was ich so aber auch nicht hätte tun brauchen, weil man mit mir und meiner Arbeit voll zufrieden war !!!

Eigentlich hätte ich zwischendrin auch so mal Zeit gehabt, allerdings war die Zeit auch unglaublich anstrengend. Nicht körperlich ... Geistig! Altenpflege ist ein unglaublich schöner und dankbarer Beruf, wie ich in den sechs Wochen erfahren durfte. Die Freude der Leute zu sehen und zu wissen, dass man definitiv etwas richtig gemacht hat ... Es tut einfach unglaublich gut. Aber es gibt halt eben auch die Schattenseiten ... Krebspatienten bei denen man weiß, dass es kein gutes Ende nimmt und denen man sowas auch ansieht. Die selbst aber noch so unglaublich viel Hoffnung haben ... Man weiß aber einfach, dass alles hoffen nichts mehr bringen wird. Patienten die gegen ärztlichen Rat handeln und trotz einer Menge Wassereinlagerungen im Körper, nicht ins Krankenhaus wollen ... Sowas nimmt man dann mit nach Hause. Mich hat das jetzt nicht so umgehauen, dass ich an nichts anderes mehr denken konnte ... Aber man denkt einfach darüber nach. Wenn man mal frei hat, fragt man sich, ob es der Patientin oder dem Patienten auch gut geht ... Dann bekommt man unglaublich viel mit auf den Weg. Sei es nun von den Kollegen oder den Patienten. Ich habe in den sechs Wochen so viel gelernt ... Teilweise konnte ich das alles gar nicht richtig verarbeiten. Der Kopf war einfach immer voll.

Mir tut es wirklich leid, dass ich Euch vernachlässigt habe! Das aber alles auf die Reihe zu bekommen hatte jedoch absoluten Vorrang . Jetzt bin ich aber wieder öfter da und habe auch wieder mehr Zeit ... Nachdem ich nun meiner lieben Nina bei der Konkurrenz eine Freude gemacht habe, fühle ich mich bereit, auch hier Freude zu verbreiten. Glaube doch, dass ich wieder ein bisschen eingerostet bin, was das Kommentieren angeht . Meine perfektionistische Ader wird heute wohl wieder aufs Übelste strapaziert ...


Kapitel 38 – Hasenzahn und Oberarsch

Ay! Da treffen die beiden auch schon aufeinander ... Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich mich bei solchen Überschriften immer freue, wie eine Schneekönigin. Dabei ist es auch vollkommen uninteressant, ob die beiden zusammen sind oder eben nicht. Man freut sich einfach immer auf die Neckereien und die Wortgefechte, die die beiden so wundervoll austragen können . Auch wenn die hier nun ausgeblieben sind . Ein paar kleine Spitzen ... Aber das ist bei Marc und Gretchen einfach das, was ihre Beziehung zu einander einfach ausmacht.

Gretchen ist und bleibt einfach Gretchen! Sie macht sich Gedanken, ohne ein Ende zu finden und über analysiert alles, was es zu analysieren gibt . Manche mögen vielleicht denken, dass das ziemlich gut ist. Immerhin hat man sich ausgiebig Gedanken gemacht, bevor man gehandelt hat und gerät so weniger in Schwierigkeiten ... Oder aber, man macht alles noch komplizierter, als es ohnehin schon ist! Marc Meier der Jugendschwarm ist wieder da und sie hat mit ihm geschlafen. Alkoholisiert und ohne jegliche Erinnerung daran. Ganz davon abgesehen, dass sie in einer festen Beziehung, was oder ist - im Moment alles eher in der Schwebe. Denn sie weiß einfach nicht, was sie nun machen soll und was sie will. Auf der einen Seite, will sie Mehdi nicht loslassen. Weil er ein lieber, einfühlsamer Mann ist, der ihr viel bedeutet. Auf der anderen, würde sie aber auch gern in den Genuss eines "Bewusstseins-Fick" (entschuldige die Ausdrucksweise ) kommen. Sie weiß nicht, wie es ist mit Marc zu schlafen ... Irgendwie schade! Und wie das eben so mit den "verbotenen" oder "unerforschten" Dingen des Lebens so ist, zieht es einen einfach magisch an. Ihr widerstrebt es sicherlich solche Gedanken zu haben, besonders in Bezug auf Mehdi - aber da steht sie schon vor der nächsten Frage: Will sie das überhaupt noch? Kann sie es noch? Immerhin ist es Marc, der ihr da den Kopf verdreht und sich still und leise wieder in ihr Herz schmuggelt ... Und sie ist ihm bereits mit Haut und Haaren verfallen! Sie ist nervös bezüglich des ersten gemeinsamen Arbeitstag und aufgrund der zuvor eingetretenen Ereignisse. Sie freut sich, dass er noch nicht da ist und sie noch ein bisschen Zeit hat, sich seelisch und moralisch auf ihn vorzubereiten. Mit einem Schokocroissant . Wie soll es auch anders sein?!

ist aber auch aufmerksam! Wenn andere glücklich ist, ist sie es auch und sie weiß, wie sie die Ärzteschaft auf ihre Seite ziehen kann. Selbst, wenn sie nicht so gut drauf ist - wie Gretchen schnell bemerkt. Aber sie kommt einfach nicht darauf, warum Sabine so verstimmt ist. Auch die Aussage, sie habe einfach schlecht geschlafen, stillt die Neugierde nicht. Da muss noch mehr sein ... Tja! Vielleicht ein unausstehlicher Oberarzt, der nicht gut zufrieden war, als sein Hasenzahn nicht da war und seine Laune, wie immer, an anderen ausgelassen hat?! Nur so eine Vermutung! Aber das kann Gretchen ja gar nicht wissen . Wird sie wohl früh genug hinter kommen! Denn auch er ist ihr einfach mit Haut und Haaren verfallen. Er freut sich sichtlich, als er sie sieht ... Jedenfalls ist es so auffällig, dass es Sabine nicht entgeht. Und wenn die einmal Lunte gerochen hat ... Oh weh! Die spinnt sich nämlich schon wieder ihre Rogelt-Fantasien zusammen, verwirrt damit das liebe Gretchen und weiß wahrscheinlich gar nicht, dass ihre Gedanken nicht mal annähernd an das, was bereits passiert ist rankommen . Wenigstens ist sie noch soweit bei klarem Verstand, dass sie es schafft, Gretchen darauf hinzuweisen, dass Marc ja nicht gern lange wartet ...

Und die Blondine weiß wieder nicht, was los ist - wie sie handeln soll! Was hat Marc nur mit ihr vor?! Lustig, wo ihre Gedanken hinwandern und interessant zu sehen, dass der erste Gedanke dem Krankenhaus gilt. Sowas macht man doch nicht im Krankenhaus. Schon mal gar nicht, wenn eben dieses, dem eigenen Vater gehört. Ist wohl ein bisschen so, wie im Elternschlafzimmer, mit dem Freund zu schlafen ! Und der zweite Gedanke gilt Mehdi - was ist nun mit ihnen? Sind sie zusammen - sind sie es nicht?! Fragen über Fragen und Gretchen bekommt gar nicht mit, wie der Hauptdarsteller ihrer "schmutzigen Gedanken" (der Titel einer Geschichte, der ich vollkommen verfallen bin, was gerade super passt ) die Tür aufmacht und die Gelegenheit nutzt, sie ein bisschen aufs Korn zu nehmen. Dabei bringt er Gretchen mit seinen Worten und Gesten komplett aus der Fassung. Die arme weiß allem Anschein nach gar nicht mehr, wo oben und unten ist. Sie kann einem ja schon ein bisschen leid tun! Wie um sich abzulenken, schaut sie sich im Büro um und dabei fällt ihr das süße Skelett auf, welches sie von ihrem Vater bekommen hat. Und schon entsteht eine ganz ungezwungene und ehrliche Unterhaltung, die unserem Gretchen eigentlich schon die Augen öffnen könnte - immerhin hat Marc wirklich nichts unanständiges im Sinn. Er will nur die Patienten mit ihr durchgehen und vor der ersten OP die Visite über die Bühne bringen ... Aber unser unscheinbares Gretchen, verfällt in sündige Tagträumereien . Na, na, na - wer wird denn gleich ... Einfach jeder !

Der erste Arbeitstag verläuft ohne Pannen. Marc ist charmant, wie eh und je und ganz zur allgemeinen Freude, besonders zu Sabines, umgänglicher als die Tage zuvor. Da kann man sich doch eigentlich nur noch einmal in Marc Meier verlieben - oder?! Besonders bei der OP ... Da passiert es: Gretchen ist nervös und lässt ihr Arbeitswerkzeug fallen. Man rechnet fest mit einem Spruch - aber da kommt nix . Marc bleibt ganz ruhig, hilft ihr und sie kassiert nach der OP auch noch ein dickes fettes Lob !!! Kann Hasenzahn ja gar nicht glauben: Konnte ich auch erst nicht. Dachte schon, ich hätte mich verlesen. Immerhin hat sie einen Fehler gemacht und war nicht so abgeklärt, wie sie vielleicht hätte sein sollen.

Aber wie das immer so ist, kommt Hochmut vor dem Fall: Hassmann! Das hat sie ja ganz toll gemacht, mit ihrer Stichelei . Da war der Tag für die beiden bisher so schön und so ruhig ... Alles dahin. Wegen dummen Gerüchten! So ist das doch aber immer. Menschen deren eigenes Leben viel zu langweilig ist, geilen sich am Leben anderer auf und Marc sollte den Rat, den er Gretchen mitgibt, selbst beherzigen. Vollkommen egal, was andere denken! Man selbst muss wissen, was richtig ist, was gemacht wurde und aus welchen Intentionen heraus! Marc weiß, dass er Gabi in den Wind geschossen und ehrlich zu ihrem Onkel war. Er weiß, aus welchen Gründen er wieder ans EKH gegangen ist und er weiß, dass er gut genug ist ... Er muss sich nicht hochschlafen! Und trotzdem kratzt es an seinem Ego. Nicht nur, weil er nicht wollte, dass Gretchen in solches Gerede miteinbezogen wird und darunter leiden könnte. Natürlich ist das auch ein Grund, aber hauptsächlich hasst er es, wenn über ihn geredet wird ... Natürlich reagiert er so und verwundert damit seine Herzdame. Die weiß ja gar nicht, was ihn auf einmal gestochen hat, dass er so biestig wird.

Und sie fragt nach ... Meistens will man die Sachen aber gar nicht hören. Da ist dann wieder die Angst und die Unsicherheit - die Marc ihr aber, auch wenn es ihn verletzt, dass sie nachfragen muss, versucht zu nehmen ... Er ist so süß!!! Ganz ehrlich: Dein Marc ist der perfekte Mix! Der Kuss befördert Gretchen in andere Sphären - aber ihre Akten hat sie trotzdem zu erledigen .

Die beiden könnten in Deiner Geschichte ein richtig spannendes Gespann abgeben ...


Das war es an der Stelle auch schon wieder von mir ! Nicht unbedingt eine Glanzleistung, aber ich komm schon wieder richtig rein. Morgen werden wir uns nämlich schon wiedersehen. Ich hab das Wochenende frei und will das zur Abwechslung mal wieder genießen.

Bis dahin: Ganz viele Knuddler!
Jacky

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

13.08.2018 22:15
#104 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo Bibi,

da will ich mal Deine Kommiseite beleben und @JackySunshine war schon da. Na toll...

Aber es ist schön, was sie schreibt. Es klingt nach einer erfüllten Zeit, was wir ihr auch geraten haben, wenn sie sich hier schon verdünnerisiert.

Eigentlich wollte ich nicht viel. Nur mal winken , ein bisschen hier durch hüpfen , Dich anlachen , Dir zuzwinkern und Dir ein Küsschen geben .
Und schon bin ich wieder weg.

LG
Karo

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

14.08.2018 10:40
#105 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Meine liebste Bibi ohne Tina und ohne Blocksberg !


Da bin ich auch schon wieder, und kommentiere den nächsten Teil . Vielleicht schaffe ich auch zwei ... Aber da möchte ich jetzt einfach mal nichts versprechen, denn es geht heute wieder in die Schreibstube . Bin im Moment hoch motiviert .


Kapitel 39 Konfrontationen

Die Gerüchteküche brodelt ja mächtig . Aber man ist es ja nicht anders gewohnt - oder? Immer wieder geben Leute, die keine Ahnung von Tuten und Blasen haben, ihren unqualifizierten Senf dazu und machen alles nur noch schlimmer! Diese Sensationsgeilheit, habe ich noch nie verstanden und ich werde es in meinem Leben, wohl auch nicht mehr verstehen. Wie langweilig muss einem sein?! Dabei habe ich oft und gerne mal Langeweile ... Doch sowas, würde mir im Leben nicht in den Sinn kommen ... Doch so ist es im EKH. Der Flurfunk funktioniert und jeder hört nur das, was er hören will. Oder aber, es läuft ab, wie bei der stillen Post. Irgendwann kommt etwas ganz anderes beim Weitererzählen rum, als eigentlich vorher gesagt wurde. Wie nah die Kollegen an der eigentlichen Wahrheit sind, müssen sie nun wirklich nicht wissen! Aber das Marc sich nur an Gretchen ranschmeißt, um an den Chefsessel zu kommen, ist eine wirkliche Frechheit!!!




Schock! Schwere Not: Mehdi ist zurück und muss mit ansehen, wie vertraut Marc und Gretchen miteinander umgehen. Wie losgelöst von jeglichen Problemen die beiden sind. Der arme! Aber er ist taff . Nicht anmerken lassen, wie nahe ihm das geht ... Zumindest nicht vor Marc. Er will vor seinem Kontrahenten nicht sein Gesicht verlieren. Wobei ich fast schon glaube, dass Marc seinen ehemaligen Kumpel gut genug kennt, um zu wissen, was in ihm vorgehen muss! Allerdings war der Moment, in dem Marc ihm sagte, dass Gretchen mit ihm geschlafen hat, wohl demütigend genug. Also bleibt Mehdi Kaan standhaft und bittet die Blondine um ein Date ! Süß! Und was folgt, gleich noch viel süßer . Sorry - aber es ist einfach so: Wenn Marc von der Eifersucht gepackt wird, ist er einfach unglaublich süß.

Der Chirurg macht Gretchen ganz wuschig ... Nicht nur mit dem vorgeschlagenen Kinobesuch, damit sie nicht mit Mehdi ausgehen könnte: Seine Aussagen, bringen da glaube ich Dinge ins Rollen, die Gretchen gar nicht rollen lassen wollte. Jedenfalls nicht bewusst. Also wenn mir Marc Meier so ein Angebot machen würde, wäre ich die letzte, die nachdenkt . Meistens tut Gretchen aber genau leider das ... Anstatt einfach mal zu machen und nicht darüber nachzudenken. Das schafft sie doch auch ganz gut, wenn sie in ihrer Traumwelt festhängt und Dinge murmelt, die für neugierige Neurologinnen Ohren, eigentlich nicht gedacht sind .

Und Hassmann stürzt sich darauf, wie ein Tier! Sie will nur eines: Mehdi! Dabei ist es ihr schon fast egal, ob die Gerüchte stimmen oder nicht. Doch je mehr solcher Gerüchte im Umlauf waren, desto einfach würde es für sie Mehdi für sich zu gewinnen. Für Maria also eine klare Sache ... Aber ob das auch so einfach werden wird?! Aus Gretchen bekommt sie jedenfalls nichts heraus ... Frauen können wirklich ekelhaft werden !

Und da hat sie einem, mit dem Ende dieses Kapitels, gleich schon wieder einen kleinen Herzinfarkt geschenkt . Ist da Frau Haase einfach von der Leiter gefallen und hat sich den Unterarm gebrochen ... Was macht die Frau denn auch für Sachen?!

Kapitel 40 – (K)Ein altes Eisen

Weiß sie leider selbst nicht wirklich, denn die Schmerzmittel leisten ganze arbeit . Auf der einen Seite ist das wirklich positiv zu verbuchen ... Immerhin kann sie den beiden nun keine Koffer an die Backe quatschen . Auf der anderen aber auch wieder nicht förderlich, weil sie so lange brauchen, um eine Antwort aus der Professoren-Frau zu bekommen. Und Gretchen macht sich wirklich große Sorgen, um ihre Mutter. Wer würde das nicht? Bärbel Haase ist nun einmal nicht die Art Hausfrau, die sich einfach bei ihrer täglichen Hausarbeit verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert wird. Das weiß ihre Tochter nur zu gut. Aber die Herren im Bunde, teilen ihre Meinung mal so gar nicht. Männer! <--- Gebrauche ich doch ziemlich oft . Die kann man doch eigentlich auch nur in einen Sack stecken und draufhauen - oder?! Man trifft definitiv immer den richtigen. Wenigstens Franz lenkt ein uns stimmt zu, diverse Untersuchungen machen zu lassen, um auf Nummer Sicher zu gehen, oder eben Gretchen ihre Sorge zu nehmen. Marc bleibt bei seiner These ... Natürlich denkt die Blondine, dass Mehdi eindeutig der besser Partner für sie wäre, weil der ihr zustimmt! Man könnte nun sagen, dass er das nur tut, damit er ihr in die Karten spielt. Aber wir wissen, dass dem bei Mehdi nicht so ist. Er ist eben, wie Gretchen. Sowas geht auf lange Zeit einfach nicht gut. Meine Meinung! Man braucht immer einen Part, der einen ein bisschen bremst und das tut Marc, wenn auch ein wenig unbeholfen und den falschen Aussagen, ganz gut . Natürlich ist er stinkig, weil er die beiden zusammen gesehen hat. Vor allem aber, wie er die beiden gesehen hat. Er ist eifersüchtig und verletzt. Trotzdem bleibt er, nach ein paar fiesen Aussagen, direkt und sagt Gretchen, dass er nicht der Auffassung ist, ihre Mutter wäre ernsthaft erkrankt. Und als sie erfährt, warum das alles so ist, wird sie ganz weich ... Der arme, arme Marc. Gut - eine beschissene Kindheit ist eben das, was es ist: Scheiße! Es gibt einem aber noch lange nicht das Recht, sich wie ein Arschloch zu verhalten und auf den Gefühlen anderer herumzutrampeln!!!

Und Bärbel ist absolut nicht begeistert von den Ideen, die ihre Tochter hat. Wäre keine Mutter. Wir Frauen sind, was das Altern angeht, wirklich sehr komisch. Ich habe zum Beispiel einen richtigen Graus davor, dreißig zu werden. Dabei habe ich noch drei Jahre und zwei Wochen . Da ist das halbe Leben schon vorbei ... So sehe ich das zur Zeit einfach. Wenn ich mir anschaue, wie viele Leute in der letzten Zeit gestorben sind ... Alle so um die 55 . Manche Dinge will man, wenn man in der Pflege arbeitet, dann doch nicht wissen. Aber das bringt der Beruf eben mit sich. Auch, dass man eventuelle Untersuchungen vorschlägt. Wie oft hatten wir Patienten, wo ich mir einfach nur gedacht habe, dass einmal durchchecken nicht schaden könnte?! Und natürlich gibt man es ihnen mit auf den Weg. Leider kann man da selbst wenig machen ... Sonst hätte ich den ein oder anderen, höchstpersönlich ins Krankenhaus geschliffen . Man kann eben nicht die ganze Welt retten ... Doch Gretchen Haase, wäre nicht Gretchen Haase, wenn sie es nicht wenigstens versuchen würde . Und siehe da: Ihre Intuition hat sie nicht getäuscht! In Gedanken macht man für Marc Meier gleich einen Klassenucheintrag ...


Schöne Kapitelchen und davon habe ich noch zwei, die ich kommentieren kann. Das hebe ich mir aber für das nächste Wochenende auf. Allein hierfür, habe ich jetzt drei Tage gebraucht, weil ich immer wieder unterbrechen musste, um einen Patienten anzurufen, der wohl nur bei Sonnenschein ans Telefon geht . So ist das Leben .

Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche, liebe Bibi!

Viele Knuddler und ganz liebe Grüße
Jacky

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

18.08.2018 17:08
#106 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo Ihr Lieben

Endlich geht es heute weiter mit meiner Story. Ein paar Kapitel habe ich ja noch auf Vorrat. Und damit der nicht so schnell leer wird, schreibe ich schon am nächsten Kapitel.
Aber bis es soweit ist, wird sich noch einiges tun. U.a. geht es um die heimliche Liebe zwischen Gretchen und Marc, die sich fast nicht mehr verbergen lässt und den beiden eine Menge Beherrschung abverlangt, damit Mehdi nichts mitbekommt, ehe Gretchen es ihm selbst sagen kann, wenn sie sich dazu überhaupt jemals überwindet.
Zugleich habe ich ein paar andere Handlungsnebenstränge dazugeholt. Zum einen ergibt sich in Schwester Sabines Leben etwas, zum anderen hat auch Dr. Hassmann die ein oder andere Last mit sich herumzuschleppen. Was bedeutet die ominöse Nachricht, die sie erhält und vor allem, woher kommt die?
Und Gretchen fragt sich mal wieder, wieso die Oberärzte der chirurgischen Abteilungen so wenig empathisch sind und sich lieber auf Kosten anderer amüsieren.

-------------------------

Natürlich habe ich mich über die Feedbacks gefreut, die hier in der letzten Zeit eingegangen sind. Danke an euch zwei @Karo und @JackySunshine .

@Karo
Ja, das ist wirklich schön für Jacky, was arbeitstechnisch im Moment bei ihr passiert . Und trotzdem findet sie immer noch Zeit, um an ihrer und Mellis Geschichte zu werkeln und sich hier in der Kommiecke auszutoben.

Ich merke, du bist mit der momentanen Entwicklung in meiner Geschichte voll zufrieden . Ich muss dir aber leider gestehen, dass ich es weder Marc & Gretchen, noch Gretchen & Mehdi leicht machen werde. es wäre auch zu einfach zu sagen: So, jetzt hat Gretchen was bzw. wen sie will und ist glücklich und zufrieden mit ihrem Prinzen. Nee, da ist einmal die Frage, wer ihr Prinz wirklich ist. Mehdi ist nämlich längst nicht aus dem Rennen. Du magst das nicht gerne lesen, aber es ist so. Dies war von Anfang an meine Intension, dass Mehdi zu diesem kapiteltechnischen Zeitpunkt noch lange nicht verloren hat. Soll ja schließlich spannend bleiben, ne? Könnte ja auch sein, dass dein Wunsch bezgl. Martchen sich erfüllt oder ich doch lieber etwas für die Mehdchen-Fraktion tue .



@JackySunshine

Okay, es war ein unbedachter Wink mit dem Zaunpfahl. Aber ich wollte dich bestimmt nicht dazu zwingen, mir die Kommies zu schreiben. Dass du es, auch mit wenig freier Zeit im Hintergrund, trotzdem getan hast und das spür- und lesbar mit großer Motivation, das rechne ich dir hoch an . Und wieder waren deine Analysen so treffend . Und witzig zu lesen . Was du und auch Karo da wieder rausgefunden habt ! Für einen Autoren gibt es doch nichts schöneres als zu lesen, dass seine Geschichte verstanden wird . Ich meine, nicht jeder kann so verständlich schreiben wie ihr oder @Lorelei . Ich weiß natürlich nur vage, wie es bei meiner eigenen Geschichte aussieht. Leider schreiben nicht viele unterschiedliche Leute Feedbacks, jedenfalls nicht hier im Forum. Dann hätte man natürlich noch einen besseren Überblick. Aber dennoch: auch mit zwei-drei mehr oder weniger regelmäßigen Kommentatoren ist die Motivation groß, nicht aufzuhören. Wobei, irgendwann wird es in meiner Geschichte auch ein Finale geben. Ich hab nur keinen blassen Schimmer, wie schnell oder eben nicht schnell es geht. Aber fest steht, ich werde kein Mammut daraus machen können wie unser . Weil es von Anfang ein Ziel geben soll, dessen Gestalt aber noch nicht feststeht. Und bis dahin könnt ihr mit gerne eure Meinungen und Ansichten mitteilen .


Und jetzt viel Spaß mit dem neuen Kapitel !

Eure Bibi

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

22.08.2018 15:29
#107 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo meine liebe Bibi

bevor ich zu Deinem Kapitel komme, schnell noch...

Zitat
Ja, das ist wirklich schön für Jacky, was arbeitstechnisch im Moment bei ihr passiert . Und trotzdem findet sie immer noch Zeit, um an ihrer und Mellis Geschichte zu werkeln und sich hier in der Kommiecke auszutoben.



Und sogar noch eine neue Story anzufangen

Zitat
Ich merke, du bist mit der momentanen Entwicklung in meiner Geschichte voll zufrieden



Ja, in der Tat.

Zitat
Ich muss dir aber leider gestehen, dass ich es weder Marc & Gretchen, noch Gretchen & Mehdi leicht machen werde.



Das habe ich schon verstanden und das macht Deine Geschichte ja auch aus. Trotzdem... ich bin für


So... zur Geschichte:

Mehdi ist erschöpft. Beruflich eingespannt zwischen Geburten, Hebammen und hysterischen Erstgebärenden, privat... tja, das verkorkste Date mit Gretchen, ein Konkurrent, der ernst zu nehmen ist. Liest sich irgendwie vertraut...

Zitat
Mehdi hoffte sehr, dass der Meier schon bald einen riesigen Fehler machen würde, der Gretchen wieder zurück in die Arme des Gynäkologen trieben würde. Wieder seufzte er. Er war eigentlich ein sehr friedliebender Mensch. Aber wenn Marc Meier Krieg haben wollte, dann konnte er ihn haben. Mehdi würde Gretchen auf keinen Fall kampflos gehen lassen. Soviel stand fest.



Wo hatten wir das mit dem abwechselnden "Knick Knack"? Noch einer, der hofft, dass Marc Meier einen großen Fehler macht?
Nein, ich weiß, eure Geschichten haben nichts miteinander zu tun, aber es ist lustig, die Sache mit den Parallelen. Das können wir ja auch ganz gut, wie wir bereits feststellen konnten

Ein personeller Streifzug, den Du uns bringst. Du lässt die Angestellten aufeinander los. Erst die Hassi auf Gretchen, dann gehen Marc und Maria in ein Wortgefecht, bei dem bei Sabine gleich Tränen zu fließen drohen und dann... Hippolady Schwester Stephanie. Die darf nicht fehlen, da hast Du recht

Und dann der Handschlagbesiegelte Beginn einer Frauenfreundschaft. Gretchens Neugier bringt sie aber auch einer Erkenntnis nahe:

Zitat
(...) Er ist einfach nur toll! Bestimmt nicht minder als dein Dr. Meier.“
„Oho!“ Gretchen horchte auf. „Was heißt denn hier ‚mein‘ Dr. Meier?“
„Aber Gretchen“, sagte Sabine augenzwinkernd. „Glaubst du denn, ich habe nicht bemerkt, wie ihr euch immer heimlich anschaut, wenn ihr denkt, keiner bekommt es mit?“
Gretchen, die sofort tomatenrot im Gesicht wurde, setzte sich wieder aufrecht auf ihren Stuhl und verschränkte die Arme.
„Ich weiß nicht, was du meinst, Sabine“, meinte sie abwehrend.
„Ich schon, Gretchen“, erwiderte diese grinsend. „Ich merke schon lange, was da zwischen dem Herrn Doktor und dir ist. Aber keine Sorge, ich verrate es niemandem.“
„Das will ich dir auch geraten haben“, sagte Gretchen streng.
„Ehrenwort! Von mir erfährt keiner was. Wenn, dann verratet ihr euch schon selbst.“ Zur Bestätigung kicherte Sabine leise.



Sabine, Sabine Was unsere kleine, verschrobene Krankenschwester nicht doch alles mitbekommt. Herrlich... und vermutlich trifft sie hier schon den Nagel auf den Kopf werden sich selbst verraten.

Zitat
„Aber wenn es für dich richtig anfühlt mit dem Dr. Meier, dann ist doch alles okay“



Genau. Sehr gut, Sabine, so sehe ich das auch

Und dann schlägt Marc in der Cafeteria auf und Sabine in die Flucht. Natürlich darf ein entsprechender Spruch nicht fehlen...

Zitat
(...) "Oder sollte Sabine dich lediglich für mich anwärmen? Dann müsste ich ihr ausnahmsweise zu Dank verpflichtet sein, was?“



Ja, so isser. Die Zunge so scharf wie sein Skalpell.

Marc will Gretchen - um jeden Preis. Auch wenn er sich tatsächlich Gedanken um Mehdi macht, man glaubt es kaum. Aber Marc ist erwachsen geworden, oder eher auf dem Weg, erwachsen zu werden. Der Weg scheint gut zu sein, auch wenn er die Sache mit der "Schuld" einfach dem "Schicksal" in die Schuhe schiebt.

Das beschert allerdings gerade der Neurochirurgin einige Fragezeichen. Wer hat ihr diese Botschaft geschrieben? Ein... Stalker?


Liebe Bibi,
ein wieder einmal schönes Rundum-Kapitel. Wie ich schon sagte, ein Streifzug durch das Kollegium des EKHs. Sie arbeiten nicht einfach nur zusammen, sondern ihre Geschichten sind ineinander verwoben. Und man lernt wieder ein bisschen, wie sie alle denken und fühlen. Das ist ja auch ein wichtiger Aspekt.

Ich freue mich immer, wenn Du neue Kapitel hoch lädst und ich hoffe immer, dass ich Dir mit einem Kommi genauso eine Freude machen kann. Deine Geschichte und Du verdient es.

So, ich glaube, ich bin durch. Bis auf die Kommis auf meiner eigenen Kommi-Seite ich muss aber jetzt doch erstmal eine Pause machen. Und ein Eis essen

Bis später.

LG
karo

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

25.08.2018 21:49
#108 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Mein allerliebstes Röschen !!!

Es ist soweit : Entspurt! Dann bin ich endlich wieder auf dem neuesten Stand und kann, wenn die Zeit es zulässt, einen neuen Teil sofort kommentieren - nach dem ersten Lesen . Ich finde immer, dass ein Kommentar sehr besonders wird, wenn man den Teil nur einmal gelesen hat. Weil die Eindrücke und die Gefühle so frisch sind ! Doch bevor wir zu Deiner Geschichte kommen, kommen wir zu Deiner Antwort, auf den letzten Kommi .




Zitat
Okay, es war ein unbedachter Wink mit dem Zaunpfahl. Aber ich wollte dich bestimmt nicht dazu zwingen, mir die Kommies zu schreiben.



Ich kann Dir Deine Sorgen gleich einmal nehmen: Du hast mich dazu nicht gezwungen . Ich würde mich auch niemals zwingen lassen. Wenn ich keine Lust habe, mich an den Rechner zu setzen, mache ich es auch nicht. Das ist ganz einfach so . Solche Phasen werden sicherlich auch wieder kommen. Besonders, wenn ich an die Weihnachtszeit denke, wird das alles wieder nicht einfach. Aber wenn ich die Lust habe, dann setze ich mich auch hin und schreibe die Kommentare. Auch mit der wenigen Zeit, die ich im Moment so gesehen habe . Ich lasse mein Leben, meine Hobbys das, was mir gut tut, nicht vom Alltag bestimmen. Noch bestimme ich, was gemacht wird . Man muss sich auch mal Zeit für sich nehmen. Besonders in dem Beruf!




Kapitel 41 – Kino, Popcorn… und Marc

Endlich ist es soweit: Marc und Gretchen haben ihr erstes, richtiges Date. Vor ein paar Jahren hätte sicherlich keiner damit gerechnet, dass der "Coole von der Schule" den "dicken" Hasenzahn ausführt. Am allerwenigsten wohl die beiden. Der coole Marc, der so absolut keine Selbstzweifel ausstrahlt und das unglaublich unsichere Gretchen, was auch noch heute ziemlich unsicher ist. Was soll sie bloß anziehen? Die Frage der Fragen ... Immerhin will sie ihrem Oberarzt gefallen! Dabei hätte sie wahrscheinlich auch einen Kartoffelsack tragen können, wenn da nur dieses fröhliche Lächeln und das Strahlen in ihren Augen ist ... Das ist es doch, was eine Frau wirklich schön macht: Ihre Ausstrahlung! Nicht die Figur oder was sie trägt. Das weiß auch Marc inzwischen. Es ist sicherlich schön, sich mit einer äußerlich perfekten Frau zu zeigen. Doch was bringt es einem, wenn ihr Charakter hässlich ist?! Nichts! Und mit Gretchen hat Marc das große Los gezogen. Sie hat nicht nur eine reine Seele, ein großes Herz und einen starken Charakter. Sie ist auch wunderschön ! Selbst in einem so einfachen Outfit. Was soll man sich auch groß in Schale werfen, wenn man ins Kino geht? Dort ist es meist eh dunkel und Gretchen hat auch nicht vor, lang bekleidet zu bleiben . Sie hat schon ordentlich vorgeplant und sicherheitshalber ein paar Kondome eingepackt! Sehr vernünftig ... Denn anders, als manche Frauen denken, ist Verhütung nicht nur Sache der Männer. Wir können und sollten auch daran denken. Ob nun in Form von Parisern (besonders in Hinsicht auf Übertragungskrankheiten) oder eben die Anti-Baby-Pille! Sie selbst kann noch immer nicht glauben, dass das heute wirklich passiert. Sie hat ein Date mit ihrer großen Jugendliebe! Die auch noch überpünktlich vor der Tür steht. Aber was hat sie denn von Marc erwartet? Dass er vermutlich zu spät kommt? Ha! Im Leben nicht. Nicht bei der Mutter. Wir haben damals gelernt "Eine viertel Stunde vor der Zeit, ist die deutsche Pünktlichkeit". Hat sich bis heute durchgesetzt. Zu jedem Termin erscheine ich zehn bis fünfzehn Minuten früher. Auch zur Arbeit, bin ich immer viel früher da, als ich eigentlich müsste. Dinge, die man schon sehr früh eingetrichtert bekommt, vergisst man nicht so einfach. Und auch unser Oberarzt ist sehr gut erzogen worden ...

Natürlich ist er eigentlich zu früh, aber da sie ohnehin schon fertig ist und ihn eigentlich liebend gern von ihrer überbegeisterten Mutter fernhalten würde, passt das alles schon . Nur schnell weg, doch - zu spät! Da steht Bärbel mit ihrem Gips und Marc, der Gretchen mit seinem Kompliment zuvor schon in den Himmel gehoben hat, überrascht mit Fürsorge, als er nach dem Arm fragt. Selbst wenn es nur eine Höflichkeitsfloskel war . Wichtig ist, dass er es tut. Seiner großen Liebe zeigen, was er sein kann. Dass er nicht der selbstverliebte Arsch ist, für den ihn viele halten. Er ist durchaus charmant! Besonders unserer Bärbel muss das unglaublich gut gefallen ... Wahrscheinlich sogar noch einen Tacken mehr, als die Tatsache, dass Marc ihre Tochter am heutigen Abend ausführt ...

Und das für Marc Meier Verhältnisse, auch noch durchaus romantisch. Es ist schön, Arm in Arm durch die Stadt zu schlender und ebenso schön ist es, wenn man der Frau die freie Wahl lässt. Ob nun im Kino oder im Restaurant... Selbstverständlich will unser träumerisches Gretchen in einen Liebesfilm gehen . Der Alptraum jedes Mannes! Aber er hat es ihr versprochen und zieht es durch. Bietet ihr sogar aufopferungsvoll sein Popcorn an, sollte sie ihres weiterhin inhalieren. Er weiß einfach, wie sie ist und so wie sie ist, scheint sie doch perfekt für ihn zu sein! Ach was? Sie ist einfach perfekt für ihn!!!

2 Romeos für Julia – Alte Liebe rostet nicht, wäre ja auch ein schöner Titel, für Deine Geschichte gewesen . So passend! Wie auch Gretchen und Marc bemerkt haben, was sie zum Nachdenken bewegt. Und wären die beiden so nachdenklich durch die Straßen laufen, kommt die Romantik auch wieder nicht zu kurz . So muss ein schöner Abend sein ... Die Frage, welcher Mann der bessere ist, wird Gretchen wohl noch eine Weile beschäftigen. Sie kann sich einfach so unglaublich schwer zwischen Vollmilch und Zartbitterschokolade entscheiden. Beide sind sie Retter in der Not und unglaublich lecker. Süß und Herb . Und wären der Film Gretchen vor Augen führt, wie schwer sie es sich mit einer Entscheidung macht, hat der Streifen in Marc den unbändigen Kampfgeist geweckt. Egal was oder wer da kommen sollte, er wird sie nicht gehen lassen! Er wird kämpfen und als Sieger hervorgehen. Warum denke ich gerade an Gladiatoren ?

Gretchen reißt ihren Gladiator mit einer unglaublich romantischen Aussicht aus seinen Schlachtplanungen, und überrascht ihren Oberarzt: Sie würde gern nach Hause ... Gott! Da muss Marc kurz gedacht haben, dass der Abend in die Hose gegangen ist und sie sich nun doch dem Frauenversteher an den Hals schmeißen wird! Aber das meinte seine blonde Prinzessin gar nicht. Sie will zu ihm. Sie will mit ihm schlafen. Nüchtern. Vielleicht ist das wirklich einer der Gründe, weswegen sie es unbedingt will. Sie will wissen, wie es ist mit Marc Meier zu schlafen. Sie will das in Erinnerung behalten. Aber das ist nicht der einzige Grund. Sie sehnt sich nach körperlicher Nähe zu ihm. Wenn sie ihn schon haben kann, dann will sie ihn auch ganz. Bei ihm ist es doch nicht viel anders. Er will sie ebenfalls mit Haut und Haaren . Sie zeigt ihm, dass er ihr vertrauen kann, als sie das Kondom aus ihrer Tasche zieht. Er muss bei ihr keine Angst haben! Als wenn er das nicht gewusst hätte, aber die Gewissheit, wird ihm gut tun!

Und Gretchen Haase bekommt die Gewissheit, dass Marc Meier nicht nur der "Coole vom Schulhof" oder "David Hasselhoff in jung" ist, er ist auch ein unglaublich einfühlsamer, zärtlicher Mann.




Kapitel 42 – Pasta, Rotwein… und Mehdi

Ein Morgen mit Marc Meier! Nachdem sie zusammen ausgegangen waren und miteinander geschlafen hatten. Mensch, da wird Gretchen aber einige Zeit beschäftigt sein, in ihr Tagebuch zu schreiben. Denn sie hat viele verschiedene Seiten an Marc kennengelernt, die sie vorher noch nicht kannte. Ein zärtlicher Marc Meier, der genau weiß, wie er eine Frau anfassen muss. Ein leidenschaftlicher Marc Meier, der genau auf die Bedürfnisse der Frau eingehen kann. Ein Mann, der zeigen kann, wenn er eine Frau begehrt ob nun körperlich oder in der Gefühlsfrage. Ein verletzlicher Mann! Er trägt seine Gefühle nicht auf der Zunge und schon einmal gar nicht mit einem Schild um den Hals. Doch Gretchen Haase durfte in seine Welt eintauchen und in der, gefällt es ihr so gut, dass sie die ersten Zweifel, bezüglich Mehdi einholen. Und es wird ja nicht einmal einfacher. Es ist so locker mit Marc. Ganz anders, als sie es erwartet hätte. Sie können herumalbern und es stört ihn nicht. Er ist nicht genervt. Er schein Spaß zu haben und genießt es. Damit macht er es Gretchen unglaublich schwer ... Trotzdem möchte sie Mehdi seine Chance geben und erwartet von Marc, dass er ihm diese ebenso gewährt, wie Mehdi es andersherum tut.

Schmecken tut ihm das natürlich nicht. Aber was soll er machen? Sagen, dass er nicht will, dass sie sich mit Mehdi trifft, weil er sie liebt und nicht an der Seite eines anderen Mannes sehen will? Damit vielleicht riskieren, sie genau an diese Seite zu treiben?! Nope! Er schweigt sich aus und es wird ein wunderschöner Morgen, für das verliebte Chaospaar !


Doch Mehdi bekommt seine Chance ... Aber es wird einfach nicht so, wie die beiden es sich vielleicht vorgestellt haben. Da ist eine unsichtbare Barriere, die sie einfach nicht überwinden können. Was nicht nur sehr schade ist, sondern auch sehr deutlich. Mehdi ist nach wie vor der vernünftige. Er will gar nicht erst wissen, wie das Date von verlaufen ist, sondern will sich auf seinen Abend mit seiner Traumfrau konzentrieren. Er macht so vieles richtig ... Aber die Barriere bleibt einfach, so wie sie ist. Keiner der beiden, kommt darüber. Ich weiß, dass es ein schöner Abend zu zweit werden sollte. Aber vielleicht wäre es einfach gewesen, wenn Lilly dabei gewesen wäre. Das hätte der Situation vielleicht die Spannung genommen ... Denn das war definitiv kein erfolgreicher oder schöner Abend. Für keinen der beiden. Sie können nur aufrichtig miteinander reden, wenn es um Lilly geht oder die Arbeit. Mehdi will nichts von Gretchen und Marc wissen, was verständlich ist. Aber das kann man eindeutig freundlicher formulieren. Es kommt keine Stimmung auf und vielleicht wäre es wirklich besser gewesen, erst einmal ein paar Tage verstreichen zu lassen, ehe die beiden sich treffen .

Die beiden fragen sich viele Fragen ... Mit einer ganzen Menge vielleichts. Keiner der beiden hielt den Abend für gelungen und Gretchen will nur noch nach Hause. Sie muss ihre Gedanken sortieren und sich ihrem Tagebuch mitteilen. Fühlt, dass sie sich bereits zwischen den beiden entschieden hat. Marc! Es war immer nur Marc ... Und sie will augenblicklich zu ihm. Bei ihm sein. Ihm nahe sein.

Wie gut, dass Du uns schon gesagt hast, dass das letzte Wort darüber noch nicht gesprochen ist !




Lass mich, bevor ich auf den Teil zu sprechen kommen sagen, wie unglaublich witzig ich die Tiernamen finde . Es bietet sich ja wirklich an: Haase, Wolf, Fuchs, Vögler ... Aber wie Du und @Karo das eindrucksvoll beibehaltet, ist wirklich sehr erfrischend !

Kapitel 43 – Wege der Liebe

Verstimmt ist unser Mehdi. Verständlich! Der erhoffte Erfolg am Abend zuvor war ausgeblieben, der vorherige Arbeitstag war anstrengend gewesen und auch dieser Tag, soll nicht entspannter werden. Da würde ich auch schlechte Laune bekommen.

Zitat
Erinnert mich an einen Tag in meinem Praktikum ... Weil es so unglaublich heiß gewesen war, konnte ich die Nacht nicht wirklich schlafen und musste schon um zehn nach sechs auf der Schicht sein! War komplett gerädert ... Und alles, aber wirklich alles, ist an diesem Morgen, der eigentlich schön und entspannt angefangen hatte, schief gelaufen! Der Nachbar einer Arbeitskollegin, hatte sich bei den Vorbereitungen fürs Frühstück, das Messer in den Fuß gerammt. Es muss wohl gefallen und ungünstig gelandet sein. Stand also der vierjährige Sohnemann vor der Tür und sie hatte keinerlei Verbandszeug da, um die Erstversorgung zu gewährleisten. Musste die Kollegin, mit der ich unterwegs war hin. Ich musste ins Büro und Bescheid geben, zwischendrin noch einen anderen Patienten machen. Die Chefin war absolut nicht begeistert. Dann rief eine Patientin an, die meinte sie würde schon Stunden anrufen und niemanden erreichen. Sie hatte Durchfall und brauchte Hilfe. Musste eine andere Kollegin hin. Dafür mussten wir noch andere Patienten übernehmen. Zwischen den Patienten, die wir ohnehin schon hatten, kamen dann noch die Medikamente. Die mussten auch noch gestellt werden. Und weil die Tochter einer Patientin ihre Mutter telefonisch nicht erreichen konnte, sollten wir doch bitte einmal nachschauen. Eine Krebspatientin mit aktiver Chemotherapie. Natürlich sind wir dann hin gefahren. Sollten aber noch den Verband einer anderen Patientin machen, die überraschenderweise im Büro stand. Die Kollegin, die zu der Patientin mit dem Durchfall gedüst war, sagte dann noch, dass für zwei weitere Patienten Medikamente gestellt werden mussten. Zu dem Trubel, der so eigentlich nie war, kamen dann natürlich noch die kleinen und großen Sorgen, der Patienten. Psychosoziale Betreuung kann wirklich anstrengend sein. Die Seele muss aber ebenso gut gepflegt werden, wie alles andere. Also macht man es sehr gern. Mir ist an dem Tag beinahe der Kopf geplatzt und ich hatte unfassbar schlechte Laune! Kann unseren Mehdi da also sehr gut verstehen .



Aber so viel Arbeit ist auch gut. Es nimmt einem die Zeit, die man sonst zum Nachdenken hätte. Ablenkung ist manchmal das einzige was hilft, wenn man nicht rational über Geschehnisse nachdenken kann. Und das kann Mehdi im Moment ebenso wenig, wie Gretchen und Marc . Der Gynäkologe ist noch immer verletzt und hatte sich so unheimlich viel von dem gemeinsamen Abend versprochen. Er wollte ihr Herz zurückerobern. So wie er es schon einmal getan hatte. Pustekuchen! Die Niederlage war nicht vom Tisch zu wischen ... Blieb also erstmal nur die Hoffnung darauf, dass Marc es vergeigte. Hm. Er kennt doch aber Gretchen, die es nicht leiden kann, wenn man anderen etwas schlechtes an den Hals wünscht . Gut, dass sie dem lieben Mehdi nicht in den Kopf schauen kann. Aber ebenso denkt Marc. Da tun sich die beiden wirklich nichts. Es ist eben so, wie es ist und wirklich Zeit zum Nachdenken soll ihm eh nicht bleiben: Da verlangt jemand nach ihm. Äußerst lautstark .


Während bei Mehdi die Hölle los ist, genießt man auf der Chirurgie die altbekannte Ruhe vor dem Sturm. Und der erscheint entweder in Form von unglaublich lauten RTWs oder eben in Form eines überheblichen Chirurgen, der selten sein süßes Schnütchen halten kann . Schlagabtausch frei! Ich mag so kleine Neckereien sehr. Zumal Du alle auf den Punkt getroffen hast. Besonders Gretchen, mit ihren Einwürfen und Sabine, mit ihrer Reaktion.

Natürlich versucht Gretchen unsere Gesundheits- und Krankenpflegerin (danke Word, dass Du mich immer anmeckerst, dass Krankenschwester falsch ist ) zu trösten und bietet ihr ganz offiziell das "Du" an. Sie sind nun Freundinnen! Und sie reden ganz offen miteinander . Sowas sieht man doch gerne ...

Auch Marc, der das sehr amüsant findet und daraus keinen Hehl macht . Und da ist er wieder: Mein Meier! So wie ich ihn unglaublich gerne sehe. Ein bisschen unverschämt, frech, überheblich - aber charmant. Zum [sabbern] und anbeißen . So unglaublich süß der Mann! Gnarf - warum kann man sich so einen nicht backen ?!?! Die beiden flirten mit ihren Blicken. Ziehen sich wohl halb aus ... Wollen es im Krankenhaus aber nicht ausleben. Aus Rücksicht auf Mehdi ! Find ich echt klasse, dass sie das so handhaben und Marc sich, bisher, an sein Versprechen hält .

Ha! Und Maria bekommt einen Liebesbrief? Mit Gedicht?! Da bin ich aber mal gespannt!!!






Sie hat es tatsächlich geschafft . Nun kann ich mich entspannt zurücklehnen und sagen: Ich freue mich, auf einen neuen Teil . Dieser wird dann zeitnah kommentiert !

Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende
Das Edenussnougat - Sonnenscheinchen

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

01.09.2018 18:58
#109 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo, meine treuen Mit-DD-Fans und Fangeschichtenleser !

Ja, ich habe mich entschieden, heute mal wieder ein Kapitel hochzuladen und damit fast an die Grenze meines Vorrats zu gelangen. Wird also Zeit, dass ich endlich das nächste Kapitel fertigbekomme. Wenn ich demnächst Urlaub habe, kann ich mich wieder besser reinstürzen ins Geschichten erfinden. Dazu steht ja noch die Challenge an. Ich werde meine Fantasie also ganz schön strapazieren müssen, ne?

In der heutigen Folge kommt Gretchens Schreibwut mal wieder zur Geltung. Schließlich ist das Tagebuch eines ihrer wichtigsten Elemente im Leben und sollte daher in meiner Geschichte auch immer mal wieder eine Rolle spielen. Außerdem kommen Gretchens Gedanken so wunderbar zum Vorschein. Und was sie denkt, zeigt mal wieder, wie chaotisch ihr Denken und Handeln in schöner Regelmäßigkeit sein kann. In welches Schlamassel sich sich mal wieder gebracht hat, könnt ihr im Storybereich lesen.

Meine treuen Feedbacker (gibt es das Wort überhaupt? ) @Karo und @JackySunshine waren wieder irre fleissig. Vielen Dank dafür !

@Karo

Der "personelle Streifzug" muss ja ab und an sein, nicht? Das macht ja das Krankenhausleben, also das der Angestellten, aus, dass sie sich gegenseitig hochnehmen, in Tabula Rasa versetzen oder auch mal verbünden, so wie Gretchen und Sabine. Seit der ersten Folge bin ich der Meinung, dass sie irgendwann richtige Freundinnen werden. In der Serie selbst hat das nicht geklappt. Also schreiben wir Fans das in unsere Fanstories rein. Weil es eben dazugehört. @Lorelei hat das besonders schön hinbekommen .
Und weil du diese speziellen personellen "Zusammenkünfte" scheinbar gerne liest, kommt heute noch ein Knechtlsdorfer-Nachschlag . Ich sag nur, Gretchen lernt vom Meier .


@JackySunshine

Zitat
Sie hat es tatsächlich geschafft . Nun kann ich mich entspannt zurücklehnen und sagen: Ich freue mich, auf einen neuen Teil . Dieser wird dann zeitnah kommentiert !



Ich nehme dich beim Wort .

Zitat
2 Romeos für Julia – Alte Liebe rostet nicht

Ich weiß nicht, ob du es weißt, aber den Film gibt es wirklich und ist keine Erfindung von mir. Ich habe ihn allerdings das erste Mal nach dem Beginn meiner Story gesehen. Ansonsten hätte ich mir so einen Titel schon vorstellen können, wo du es erwähnst .

Was die tierischen Nachnamen angeht, habe ich noch einiges in petto. Aber das spare ich mir auf, weil schon verwendet oder verplant in meiner anderen Geschichte, die ihr aber wahrscheinlich erst zu lesen bekommt, wenn diese hier zu Ende ist.

Und den "süßen Marc" werde ich natürlich auch beibehalten. Er kann sehr charmant sein, wenn er will. Zeigt er bei Gretchen ja überdeutlich, jedenfalls, wenn sie unter sich sind. Aber natürlich muss seine scharfe Zunge nie lange stillschweigen. Der ein oder andere Spruch sitzt ihm auch in den romantischsten Stimmungen auf der Zunge. Ich hoffe, Gretchen weiß das weiterhin richtig einzuschätzen. Sie neigt ja gerne mal dazu etwas misszuverstehen. Ich weiß, das ist in meiner FF noch nicht so deutlich hervorgekommen, aber wer weiß...!


Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen .

Eure Bibi

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

01.09.2018 21:15
#110 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Mein liebstes Röschen !


Da bin ich auch schon , platze ungefragt in Deine Kommiecke und schreibe, was das Zeug hält . Zeitnah - wie zuvor angedroht . Ich habe nun zwei Tage freu und alle Zeit der Welt mich nach Herzenslust auszutoben . Und weil ich nicht lange um den heißen Brei herumreden will, fange ich auch gleich mal an .




Ich möchte schreien oder weinen... In der Hinsicht bin ich wirklich flexibel . Was tut Gretchen da nur ? Ay, wenn das nicht in einer mittelschweren Katastrophe endet. So mit Weltuntergangsstimmung, Eiszeit und kriegsähnlichen Zuständen. Von der Überschwemmungsgefahr, durch akute Heulattacken unserer geliebten Doktor Haase, will ich gar nicht erst anfangen. Es wird - nervenaufreibend [schulter?! Für alle beteiligten, Knechtelsdorfer ausgenommen . Dem guten liegen die Nerven ja ohnehin schon blank, nachdem Gretchen ihren inneren Marc Meier entdeckt hat . Ich musste wirklich sehr grinsen. So bin ich auch, wenn ich meinem Mann uneingeschränkt auf die Nerven gehen will . Die armen Herren der Schöpfung haben es aber auch wirklich nicht leicht mit uns.

Aber was denkt der Knechti sich auch? Dass er ungestraft davon kommt, nachdem er sich die Frechheit raus nimmt, einfach so den Informanten zu spielen ?! Falsch gedacht! Es ist schön, Gretchen so ausgeglichen und im Einklang mit sich selbst zu sehen . Und wenn andere darunter leiden müssen, dann ist das eben so .

Der Moment ist jedoch schnell wieder vorbei, als Mehdi auf der Bildfläche erscheint und Gretchen sich in eine nahezu unlösbare Situation manövriert . Gut, sie findet recht schnell eine Lösung - aber ob das die beste ist, wird wohl nur die Zeit beantworten können. Kommunikation ist alles . Ich will gar nicht wissen, was Marc macht, wenn er es herausfindet . Hihi - ich würde das Krankenhaus einfach mal schließen. So vorsichtshalber. Wegen möglicher Einsturzgefahr? Ich mein, er ist ja schon bei diesem harmlosen Wangenkuss - für Gretchen harmlos, für Mehdi mit Bedeutung, was Marc einzuschätzen weiß - absolut eifersüchtig, und fängt an zu "gockeln". Doch Doktor Margarthe Hasenzahn Haase, wäre nicht sie selbst, wenn sie nicht das perfekte Ablenkungsmanöver im Kopf hätte - und es funktioniert . Mensch, kann sie den Meier aber schnell um den Finger wickeln.

Ich bin wirklich gespannt, wie das Nicht-Date-Date (wir alle wissen, dass es für Mehdi sehr wohl ein Date ist und er sicherlich, trotz Tochter in Begleitung, den ein oder anderen Hintergedanken hegt) ablaufen wird und ob das mit der Heimlichtuerei unserer Chaosärztin wirklich so gut funktioniert, wie sie es sich in ihrem hübschen, blonden Köpfchen zusammen gesponnen hat .


Zitat
Ich weiß nicht, ob du es weißt, aber den Film gibt es wirklich und ist keine Erfindung von mir.



Huch! Ne,, wusste ich jetzt nicht . Aber dann weiß ich, wonach ich bei Zeiten mal schauen werde !!!


Ich wünsche Dir ein schönes und erholsames Wochenende, meine Liebe !
Liebe Grüße
Jacky

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

01.09.2018 23:04
#111 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten



Ganz schön was los hier... und ich könnte mich ... @JackySunshine nimmt mir mit ihrem Kommi quasi die Worte von der Zunge. Aber der Reihe nach:

Liebe Bibi

(für eine anständige Begrüßung muss Zeit sein)

Juhuuu wieder ein Kapitel von Dir. Ein Tagebucheintrag, der uns ins Innere der Gretchen Haase, Verzeihung: Doktor Gretchen Haase mitnimmt. Normalerweise redet sie sich um Kopf und Kragen, hier schreibt sie es auch. Ich hätte mich wegschmeißen können...

Zitat
Wir hatten Punkt-Punkt-Punkt in seinem Schlafzimmer, auf der Couch und sogar in der Badewanne, die ja wirklich riesig ist und über eine Massagefunktion verfügt, von der ich immer noch ganz begeistert bin.



Hat die Massagefunktion einen Namen? Womöglich sogar Marc?

Zitat
Seltsamerweise gibt es dort eine gammelige alte Matratze mit einer zerschlissenen, ziemlich kratzigen Decke. Aber besser beim - du weißt schon!? – warm und weich liegen, als mit dem nackten Po direkt auf dem harten, kalten Boden.



Gammelig und kratzig? Hart und kalt? Liebe Verliebte und Liebenden. Ihr arbeitet in einem Krankenhaus. Da werdet ihr wohl eine ordentliche Unterlage finden. Und ich möchte nicht wissen, wer da schon alles so... gekleckert hat Gretchen, Gretchen... dass Du das mitmachst... welcher Nervenkitzel ist größer? Erwischt zu werden oder sich was einzufangen. Sind bestimmt einige Keime kultiviert.

Wo bekomme ich eine Herde rosa Elefanten her. Die brauche ich mindestens, um diesen Gedanken wieder loszuwerden. Das wäre schon ein Beitrag für die Halloween-Challenge. Grusel passiert im Kopf. Zumindest in meinem



Also Haasen helfen mir da nicht.

Zitat
Ich hätte eigentlich schon mit Mehdi darauf kommen können, uns zwischendurch so diskret wie möglich im Keller zu treffen.



Tja, ob Mehdi das allerdings mitgemacht hätte?
Variante eins: Nein, statt dessen ein Vortrag über die Infektionen, die er täglich (oft) zu behandeln hat.
Variante zwei: Er hätte es dort schön gemacht!

Zitat
Natürlich konnte ich das nicht so stehen lassen. Mit Vergnügen fuhr ich, die heute besonders gut aufgelegt und tierisch von den Frechheiten eines Marc Meier angesteckt worden war, fort, den dunkelhaarigen Österreicher zu nerven.



Normalerweise ist er der Nerv-Garant

Zitat
(...) "Und darum reicht mia’s jetzt hier. I such mia aan andres Plätzchen, wo Sie net saan und mich nerven können.“



Aber, aber Herr Knechtelsdörfer. Austeilen aber nicht einstecken können, das haben wir gern. So geht es den Menschen in Ihrer Gesellschaft meistens. Die sind von Ihnen genervt!

Zitat
„Romantik in Poesie“, las ich laut. „Geschriebene Gefühle großer Dichter - von der Antike bis in die Gegenwart.“ Ich war sichtlich überrascht. „Huiuiui, Knechtlsdorfer! So romantisch kenne ich Sie ja gar nicht. Und ich dachte, so ein Weicheikram wäre nichts für echte Kerle und vor allem nicht für – echte – Chirurgen“, fügte ich mit deutlicher Betonung hervor. „Aber ich vergaß, Sie sind ja noch gar kein Chirurg. Und wenn Sie so weitermachen wie bisher, dann werden Sie es auch sicherlich nie werden. Vielleicht sollten Sie sich dann doch besser mit so anspruchsvoller Literatur befassen, so als… zweites Standbein, nicht?“



Sie ist schon ganz gut in Meier-Form Und - man hat es sich ja fast gedacht - es gibt Aufschluss über den geheimen Autor der Botschaft an Maria. Wobei... der Autor ist er ja nicht mal. Er benutzt sich anderleuts Worte/Dichtungen. Ob er sich später mal wegen Plagiatsvorwürfen rechtfertigen muss? Also wegen seiner Doktorarbeit meine ich.

Zitat
„Ach, bloas mia am Buckel, dumme Kuh!“



Keine Kuh. Wenn dann



Zitat
Noch vor ein paar Wochen hatte mich ihr Klang völlig hingerissen. Dieses Gefühl blieb jetzt aus. Stattdessen wurde mir bewusst, dass ich IHM schon seit Tagen aus dem Weg ging, weil ich nicht wusste, wie ich ab jetzt mit ihm umgehen sollte, seitdem ich mich für seinen ehemals besten Freund als Partner entschieden hatte, es aber nicht fertigbrachte, Mehdi die Wahrheit zu sagen.



Das lese ich natürlich sehr gerne. Sie weiß, wie es um sie steht. Um ihre Gefühle. Momentan ist da kein Fünkchen übrig für Mehdi. Nur - Mitleid? Pflichtgefühl? Schlechtes Gewissen? Armer Mehdi. Er tut mir hier wirklich leid. Also etwas. Ein wenig.

Und Gretchen...? Sie wäre nicht Gretchen wenn sie sich nicht selbst reinreiten würde. In ein Date, das sie nicht will und das ja eigentlich auch deswegen keins ist und in Geheimniskrämereien. Oh weh... ich sehe schon die Reaktion eines Marc Meier. ich brauche gar nicht die nächste Szene dazu...

Zitat
„Das war jetzt nicht, wie es für dich wahrscheinlich ausgesehen hat. Wir haben uns die ganze Zeit nur unterhalten. Mehr war nicht. Mehdi wollte nur nett sein und hat mir erzählt, wie toll Lilly die Schule schafft und was seine Eltern in den nächsten Wochen alles so vorhaben und…“
Er hat dich geküsst“, unterbrach mich Marc vorwurfsvoll und auch etwas verletzt, wie seine Stimme und sein Gesichtsausdruck mir aufzeigten.
„Ein harmloses Wangenküsschen, wie es sich gute Bekannte geben“, erklärte ich des Friedens Willen und lächelte Marc an, um ihm zu zeigen, dass mir eben dieser kleine Kuss nichts bedeutete.



Jaja. Sie muss sich rechtfertigen und Marc wird wohl bald Lunte riechen. Denke ich. Und Gretchen wird sich weiter um Kopf und Kragen reden. Und dann irgendwann doch alles erzählen. Wie es in der Serie oft war. Was ich eigentlich immer sehr schön fand. Weil Marc ihre verlegene Ehrlichkeit doch immer irgendwie geschätzt hat.

Zitat
Schließlich verheimlichte ich ihm bewusst etwas, zu dem er nie seine Zustimmung geben würde.



Verständlich. Aber muss er ja auch nicht. Gretchen ist nicht sein Eigentum! Und im Grunde kann sie Mehdi genauso treffen, trotz Marc, wie sie Marc getroffen hat, trotz Mehdi.

Zitat
Und ich war mir mehr und mehr sicher, dass ich diesbezüglich richtig entschieden hatte. Niemals durfte Marc erfahren, was ich am Freitagabend tun würde. Ich musste mir Mühe geben, um mich nicht selbst zu verraten.





Zitat
„Sind das nicht die, die dieses Lied mit dem Pfeifen gespielt haben. Ähm… ‚Blowing in the Wind‘ oder so ähnlich“, grübelte ich, weil ich mich eigentlich mit dieser Art von Musik nicht wirklich auskenne, sondern mehr auf die Songs von Celine Dion, Adele usw. stehe.
„‘Wind of Change‘“, klärte Marc mich auf. „Ja, das ist eines von ihren Liedern. Vielleicht kennst du ja auch ‚Still loving you‘ oder ‚Rock me like a Hurricane‘?“




Sie hat keine Ahung, von was er spricht. "Blowing in the wind"
Und sie merkt nicht, dass Marc durch die Blume spricht. ‚Still loving you‘ und vor allem: ‚Rock me like a Hurricane‘

Da fällt mir eine sehr witzige Geschichte zu ein. Die ist schon unendlich lange her, aber ich weiß es noch wie heute... Meine Mam steht in der Küche und summt vor sich hin. "Rock me, rock me, rock me, Baby..." - "Du weißt schon, was Du da singst?" Große Fragezeichen in ihrem Blick. Ich schwinge die Hüften "Fick mich, fick mich, fick mich, Baby..."


Zitat
Yeah! Ich hab das richtig drauf. Marc frisst mir quasi fast aus der Hand. Wie mache ich das bloß?



Mal sehen, wie lange.

Zitat
Das, liebes Tagebuch, war der heutig Nachmittag, an dem ich mich mal wieder unfreiwillig ins reine Chaos gestürzt habe, das mein Leben ständig aufs Neue beherrscht. Diesmal ist es Marc, vor dem ich ein Geheimnis habe. Aber es geht nicht anders, unserer jungen Beziehung zuliebe.



Puh... wenn das mal nicht im Drama endet.

Zitat
Ich hoffe, es passiert nicht noch irgendeine Katastrophe, denn Katastrophen ziehe ich ja geradezu an.



Sie zieht sie Katastrophen nicht an, sie baut sie selbst! Aktiv. Sie anzuziehen wäre passiv.

Liebe Bibi, ich bin sehr gespannt, wie es bei Dir mit dem Herzterzett (ein Herzett sozusagen) weitergeht. Übrigens, wenn es ein Herzett gibt, dann gibt es auch Feedbacker. Das gefällt mir. Was machen Sie so in Ihrer Freizeit? Ich bin ein Feedbacker. - Aha. Was macht ein Feedbacker? - Hm. Feedbacken. Ich freue mich aufs Weihnachtsbacken Kleines Wortspiel.


Zitat
@Karo

Der "personelle Streifzug" muss ja ab und an sein, nicht? Das macht ja das Krankenhausleben, also das der Angestellten, aus, dass sie sich gegenseitig hochnehmen, in Tabula Rasa versetzen oder auch mal verbünden, so wie Gretchen und Sabine. Seit der ersten Folge bin ich der Meinung, dass sie irgendwann richtige Freundinnen werden. In der Serie selbst hat das nicht geklappt. Also schreiben wir Fans das in unsere Fanstories rein. Weil es eben dazugehört. @Lorelei hat das besonders schön hinbekommen .
Und weil du diese speziellen personellen "Zusammenkünfte" scheinbar gerne liest, kommt heute noch ein Knechtlsdorfer-Nachschlag . Ich sag nur, Gretchen lernt vom Meier



Ist doch mal wieder lustig, dass auch bei mir jetzt der Knechti wieder "vor der Tür" steht. Vielleicht lade ich es gleich noch hoch. Weils so schön passt - unsere Parallelen

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Karo

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

01.09.2018 23:15
#112 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten



@Karo

Zitat
Liebe Bibi, ich bin sehr gespannt, wie es bei Dir mit dem Herzterzett (ein Herzett sozusagen) weitergeht. Übrigens, wenn es ein Herzett gibt, dann gibt es auch Feedbacker. Das gefällt mir. Was machen Sie so in Ihrer Freizeit? Ich bin ein Feedbacker. - Aha. Was macht ein Feedbacker? - Hm. Feedbacken. Ich freue mich aufs Weihnachtsbacken Kleines Wortspiel.



Sowas hatte ich auch im Kopf . Bei Gretchen sind es die Foodbacker, bei uns die Feedbacker . Einfach herrlich! Wir backen unseren fleißigen Schreiberlein doch gern das ein oder andere Feedgebäck .

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

01.09.2018 23:20
#113 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten



Das gefällt mir! Du hast aber auch gute Einfälle in letzter Zeit liebe @JackySunshine

Damit kann der einpacken. Wir haben Feedgebäck



LG
Karo


P.S. Liebe Bibi, ich hoffe, wir dürfen Deine Feedbackstube für diesen Un... ähm, für diesen guten Einfall nutzen

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

01.09.2018 23:35
#114 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Klar dürft ihr , ihr Feedbäcker

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

01.09.2018 23:59
#115 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

@Karo , @Nachteule

Ich schmeiße mit Feedgebäck um mich! Kopf einziehen !!!


🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

02.09.2018 00:09
#116 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Garantiert Kalorienfrei. Ich liiiiiiiiieeeeebeeee es!



Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

09.09.2018 06:25
#117 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten



Guten Morgen.

Ich bin aus dem Bett gefallen und dabei ist mir doch glatt etwas frisches in die Finger gekommen. Wollte deswegen nur einen kurzen Sonntagmorgengruß hinterlassen. Hm... wie das duftet. Ein bisschen wie frische Brötchen

Einen schönen Sonntag liebe Bibi

LG
Karo

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

21.09.2018 18:28
#118 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben !

Jahaaa, meine Geschichte gibt es auch noch - und es geht auch gleich weiter mit dem nächsten Kapitel .
Dieses Mal ist es beinahe eine komplette "MaMau"-Folge, also eine, die von Dr. Maria Hassmann und Maurice Knechtlsdorfer handelt, der immer noch und vielleicht sogar von Minute zu Minute noch mehr verliebt ist in die schöne Neurochirurgin. Natürlich lässt er weiterhin nichts unversucht, sie zu bezirzen und ihre Zuneigung zu ihm zu gewinnen. Ob sie da mit macht? . Das könnt ihr jetzt selbst lesen .

@JackySunshine
Jetzt bin ich mal gespannt, ob du Wort hältst und weiterhin mit dem aktuell bleibst . Nee, zwingen will ich dich nicht. Schreib, wie und wann es dir passt. Ich bin ja auch nicht immer die Schnellste, nä? Bei Karo z.B. hinke ich auch immer noch ganz schön hinterher . Daher habe ich für jeden Verständnis, wenn er nicht immer gleich feedbacken^^ kann, wenn was Neues kommt.
Ich freue mich auf jeden Fall immer über deine treffsicheren Analysen. Macht echt Spaß, sie zu lesen.
Zu deinem Kommi: Gretchen ist und bleibt Gretchen. Warum sollte sie sich ändern? Wir mögen sie doch gerade wegen ihrer regelmäßig auftretenden Katastrophen-Anziehkraft, ihrem Sinn für die besten Fettnapf-Orte Berlins und für ihr Schamviolett im Gesicht, das sie - der Meinung sind ja auch ihre nicht wenigen Verehrer - irgendwie noch niedlicher erscheinen lässt. Ohne Probleme gelingt ihr der Alltag nicht. Und es wäre ja auch langweilig, wenn jetzt auf einmal unendlich Friede-Freude-Eierkuchen käme. Noch ist Dr. Kaan nicht aus dem Rennen. Auch wenn Gretchen behauptet, sich eindeutig für Marc entschieden zu haben. Eine Liebe, die einmal da war, kann man nicht einfach unter den Teppich kehren. Restgefühle für Mehdi wird es in einem kleinen Winkel ihres Herzens schon noch geben. Sonst hätte sie sich auf das Date nicht einlassen können, auch wenn nun noch Lilly eine Rolle dabei spielt. Gretchen hätte, wenn sie ehrlicher gewesen wäre, auch zu Mehdi sagen können, dass sie mit Marc zusammen ist und keinen Sinn darin sieht, mit den Kaans einen auf "heile Familie" zu machen. Sie hat es nicht getan, denn sie traut sich nicht. Mehdi ist ihr immer noch zu wichtig, als dass sie es in Kauf nehmen könnte, ihn vorsätzlich zu verletzen. Sie braucht einfach noch Zeit, um ihm die Wahrheit zu gestehen. Der richtige Zeitpunkt wird schon noch kommen. Und was Marc angeht: ganz bestimmt würde er nicht begeistert sein von den Heimlichkeiten seiner Freundin, die hinter seinem Rücken ihren freien Sonntag mit ihrem Ex und dessen Tochter verbringt, um vor der Kleinen so zu tun, als wäre alles in bester Ordnung. Lilly wird in dieser Hinsicht noch ein Problem werden. Aber mehr verrate ich nicht. Das Kapitel ist auch noch gar nicht geschrieben .

@Karo

Zitat
Gammelig und kratzig? Hart und kalt? Liebe Verliebte und Liebenden. Ihr arbeitet in einem Krankenhaus. Da werdet ihr wohl eine ordentliche Unterlage finden. Und ich möchte nicht wissen, wer da schon alles so... gekleckert hat Gretchen, Gretchen... dass Du das mitmachst... welcher Nervenkitzel ist größer? Erwischt zu werden oder sich was einzufangen. Sind bestimmt einige Keime kultiviert.



Der Witz bei der Sache (ob Gretchen das noch raus findet, weiß ich nicht) ist, dass Marc diese Matratze vor einigen Jahren selbst in diesen Kellerraum geschafft hat, deshalb weiß er auch, dass es ihn gibt. Hier hat er tatsächlich seine Kranken-und Gesundheitspflegerinnen-Bekanntschaften flachgelegt. Das ist also Meier-Territorium. Wenn Keime, dann auf jeden Fall seine, die eigentlich schon ziemlich alt sind und gar nicht mehr aktiv sein sollten. In der heutigen Folge wird dieser Raum dann noch einmal kurz erwähnt, in einem anderen Zusammenhang .

Zitat
Tja, ob Mehdi das allerdings mitgemacht hätte?
Variante eins: Nein, statt dessen ein Vortrag über die Infektionen, die er täglich (oft) zu behandeln hat.
Variante zwei: Er hätte es dort schön gemacht!



Variante zwei würde ich bezgl. Mehdi auch bevorzugen. Er hätte Gretchen den Himmel auf die Erde geholt, mit einer sauberen, watteweichen Popo-Unterlage, romantischen Kerzen und den von Lorelei so schön beschriebenen Schokoerdbeeren, die Gretchen so liebt. Aber Marc ist nun einmal Marc. Er will ja meistens Speedboat, 1. weil er es dann dringend nötig hat, 2. weil ihm einfach die Zeit fehlt, um sich etwas Kitschiges für seine Freundin auszudenken. Als Chirurg ist er immens gefordert. Und in seiner Denke tut er natürlich mehr als das Weichei Mehdi, der anscheinend, wenn er nicht gerade einen Schreihals auf die Welt holt oder mit seiner Hand im Unterleib einer Patientin steckt, anscheinend Däumchen dreht . So wird es sich Marc jedenfalls vorstellen. Tja, nur er ist ein richtiger Arzt, wissen doch alle .

Zitat
Normalerweise ist er der Nerv-Garant (...)

Aber, aber Herr Knechtelsdörfer. Austeilen aber nicht einstecken können, das haben wir gern. So geht es den Menschen in Ihrer Gesellschaft meistens. Die sind von Ihnen genervt!



Das ist wirklich ein Widerspruch in sich. Aber nach meiner Erfahrung sind es gerade die Personen, die anderen oft und gerne eines reinwürgen, die sich am meisten aufregen, wenn es mal jemand bei ihnen macht. Und weil Gretchen und Maurice auf Station mehr Konkurrenten als Kollegen sind, sucht sie sich ihn als "Übungsobjekt" für ihre Versuche, so wie Marc zu sein, aus.

Zitat
Und - man hat es sich ja fast gedacht - es gibt Aufschluss über den geheimen Autor der Botschaft an Maria. Wobei... der Autor ist er ja nicht mal. Er benutzt sich anderleuts Worte/Dichtungen. Ob er sich später mal wegen Plagiatsvorwürfen rechtfertigen muss? Also wegen seiner Doktorarbeit meine ich.



Na ja, er hat ja den Ursprungsdichter genannt, der schon viel zu lange tot ist, als dass es noch Copyright-Probleme geben könnte. Das Gedicht ist Allgemeingut. Und es ist herrlich passend für Knechtis Liebste. Und da er Österreicher ist, nach meiner Meinung aus dem schönen Wien kommend, hat er einen großen Sinn für Kunst und Kultur, vor allem für die Dichtkunst, deren Erschaffer er heimlich bewundert. Ihm selbst mag es wohl eher schwer fallen, eigene Gedichte zu erfinden. Aber warum auch, wenn es schon so viele schöne und passende gibt? Nur, ob Maria die Romantik hinter diesen Botschaften so auffasst, wie Maurice es tut? Ich glaube kaum. Sie ist ja eher unromantisch, hart und direkt. Und außerdem erinnert sie das alles an etwas Unschönes, das ihr mal passiert ist. Aber dazu irgendwann mehr. Will ja nicht die Spannung nehmen . Aber zu seiner noch nicht vorhandenen Doktorarbeit: Man könnte ihn durchaus mal zu einem zweiten Guttenberg machen. Kein schlechter Gedanke . Kommt bloß für "meinen" Ritzi nicht so gut .

Zitat
Das lese ich natürlich sehr gerne. Sie weiß, wie es um sie steht. Um ihre Gefühle. Momentan ist da kein Fünkchen übrig für Mehdi. Nur - Mitleid? Pflichtgefühl? Schlechtes Gewissen? Armer Mehdi. Er tut mir hier wirklich leid. Also etwas. Ein wenig.

Nein, sie fühlt natürlich immer noch ein bisschen was für Mehdi, denn schließlich war sie bis vor kurzem noch glücklich mit ihm. Das kann nicht von einem Tag auf den anderen aufhören. Gretchen versucht es zu verdrängen, weil sie sich jetzt ganz auf Marc konzentrieren möchte, den sie endlich, nach über eineinhalb Jahrzehnten "gekriegt" hat. Ich denke, wenn Gretchen nichts mehr für Mehdi empfinden würde, könnte sie ihm eher sagen, was jetzt genau Sache ist. Aber sie will ihn nicht verletzen, weil sie sich davor fürchtet, dass es ihr selbst wehtun würde, ihn am Boden zu sehen. Denn genau das wird passieren. Mehdi kann nicht damit umgehen, wenn seine Beziehung zerbricht. Man hat es gesehen, als Anna nach Amerika ging, an seiner Flucht vor einigen Wochen, man wird es wieder sehen. Er wird es nicht einfach verkraften, er wird darunter leiden. In welchem Umfang, daran bastle ich noch. Es fällt mir nicht leicht, weil "mein" Mehdi mir dabei furchtbar leid tut.

Zitat
Und Gretchen...? Sie wäre nicht Gretchen wenn sie sich nicht selbst reinreiten würde. In ein Date, das sie nicht will und das ja eigentlich auch deswegen keins ist und in Geheimniskrämereien. Oh weh... ich sehe schon die Reaktion eines Marc Meier. ich brauche gar nicht die nächste Szene dazu...

Zitat
„Das war jetzt nicht, wie es für dich wahrscheinlich ausgesehen hat. Wir haben uns die ganze Zeit nur unterhalten. Mehr war nicht. Mehdi wollte nur nett sein und hat mir erzählt, wie toll Lilly die Schule schafft und was seine Eltern in den nächsten Wochen alles so vorhaben und…“
„Er hat dich geküsst“, unterbrach mich Marc vorwurfsvoll und auch etwas verletzt, wie seine Stimme und sein Gesichtsausdruck mir aufzeigten.
„Ein harmloses Wangenküsschen, wie es sich gute Bekannte geben“, erklärte ich des Friedens Willen und lächelte Marc an, um ihm zu zeigen, dass mir eben dieser kleine Kuss nichts bedeutete.



Jaja. Sie muss sich rechtfertigen und Marc wird wohl bald Lunte riechen. Denke ich. Und Gretchen wird sich weiter um Kopf und Kragen reden. Und dann irgendwann doch alles erzählen. Wie es in der Serie oft war. Was ich eigentlich immer sehr schön fand. Weil Marc ihre verlegene Ehrlichkeit doch immer irgendwie geschätzt hat.




So viel sei verraten: es wird sich vor Marc nicht verheimlichen lassen. Aber erstmal passiert noch einiges, bis es soweit ist .

Zitat
Sie zieht sie Katastrophen nicht an, sie baut sie selbst! Aktiv. Sie anzuziehen wäre passiv.



Das erkläre doch Gretchen mal !

Zitat
Gretchen ist nicht sein Eigentum! Und im Grunde kann sie Mehdi genauso treffen, trotz Marc, wie sie Marc getroffen hat, trotz Mehdi.



Das stimmt. Genausowenig gehört sie Mehdi noch sonstwem. Aber dass sie Marc trotz Mehdi getroffen hat, passierte ja während ihrer Beziehung mit Mehdi ungewollt, teils zufällig. Jetzt hat sie es in der Hand, ob sie ihren Ex treffen will oder nicht. Sie hat sich entschieden, es doch zu tun, trotz der Beziehung und der "großen Liebe" zu Marc. Obwohl ihr bewusst ist, dass Marc es nie gutheißen würde, wenn er es denn wüsste. Obwohl sie erfahren hat, dass schon ein einfacher Wangenkuss in Marc massive Verlustängste weckt, die ihn richtiggehend zerbrechlich machen. Auch er würde hart dran zu knabbern haben, ginge diese Beziehung schief. Nicht nur Mehdi in seinem eigenen Fall. Man kann sagen, Marc hat es genauso heftig erwischt wie Gretchen und wie Mehdi.
Und wie Maurice, um den sich die neue Folge u.a. dreht .

Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen .

Und freue mich auf reichlich .

Eure Bibi

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

22.09.2018 07:31
#119 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Achtung! Hier kommt zeitnahes - in die Tüte greif und werf !

Meine liebe Bibi !

Mensch - ich schaffe es tatsächlich! Zum einen, weil ich mal am Rechner sitzen kann und mich nicht mit dem Tablet abquälen muss und zum anderen, weil Wochenende ist . Natürlich bin ich wieder zu unmenschlichen Zeiten wach, aber das ist mir heute mal sowas von egal . Ich kann meine Zeit nutzen, wie ich will und muss nicht auf die Uhr achten, damit ich rechtzeitig bei unseren Patienten bin. Wobei ich gleich wirklich noch einmal los muss, weil ich Trantüte gestern was vergessen habe . Egal! Erstmal bin ich jetzt hier .

Kapitel 45 – Die Angebetete

Drogen ... ! Ich bin da einfach ganz ehrlich: Bis auf Hasch, ist bei mir noch nichts auf dem Tisch gelandet. Ich habe es damals probiert und habe mich unmittelbar danach, in bester Manier, mit dem Klo unterhalten. War ein sehr guter Zuhörer ! Danach habe ich das Zeug nie wieder angerührt und noch heute, wird mir von dem Geruch einfach nur schlecht. Wenn unsere Nachbarn mal wieder in Holland unterwegs waren, möchte ich immer weinen! Habe dafür absolut gar nichts übrig und auch keinerlei Verständnis, was bei mir aber auch noch andere Gründe hat . Aber der Vergleich, den Du da gezogen hast, ist sehr gut. Kennen wir doch alle das Gefühl. Frisch verliebt zu sein, lässt einen einfach auf Wolken schweben. Alles ist nur noch halb so schlimm und erscheint einem viel bunter. Wie das jetzt genau bei Hanf ist, weiß ich nicht weil ... Joa - ich lieber reiern gegangen bin . Vielleicht sollte ich mal meine Nachbarn oder meinen Ex fragen . Ich bezweifle allerdings, dass bei dem übermäßigem Konsum noch etwas brauchbares aus denen rauszuholen ist !

Unser Maurice ist jedenfalls bis über beide Ohren verliebt und freut sich, wie ein Schneekönig, auf die OP mit Frau Doktor Hassmann. Hm. Weiß wirklich nicht, ob sich da alle freuen würden . Na ja - Maria ist halt eine Frau, die es in sich hat. Sie sieht gut aus, weiß was sie will und hat den richtigen Biss. Eine Rasse - äh ... ich meinte Klasse Frau! Sie ist sich ihrer Wirkung durchaus bewusst und weiß das gezielt einzusetzen. Nun ja. Vielleicht war das jetzt nicht unbedingt der Plan . Aber unverhofft kommt oft und nachdem sie ihrem Assi auch noch ein Kompliment gemacht hat, traut der sich endlich aus der Reserve und stellt die Frage der Fragen ...

Zitat
„Täten Sie amoal mit mia essn gehn?“



Spontan?! NEIN ! Tjahaha - was soll man darauf antworten? Ich hätte es genauso gesagt, wie ich es da gerade geschrieben habe. Den Mann kann sich doch niemand einen ganzen Abend geben! Ganz davon abgesehen, dass er nicht immer die hellste Kerze auf der Torte ist, würde ich bei dem Dialekt regelmäßig einen Lachkrampf bekommen oder Kopfschmerzen . Aber egal. Es geht hier um Maria und der schmeichelt er mit der Frage - ob sie es jetzt zugeben wollen würde oder nicht. Wie gesagt: Sie weiß, wie sie auf Männer wirkt und sie kann das auch gezielt einsetzen. Aber sie ist eben auch Mutter. Da bleiben Männergeschichten oft auf der Strecke und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch sie, wie jede andere Frau, diese "Aus der Mülltonne gekrochen"-Momente hat. Das ist eben der Lauf der Dinge und dann tut es einer Frau einfach mal gut, wenn man sowas gefragt wird. Dann auch noch von einem jüngeren Mann, der sich vielleicht zu einem hingezogen fühlt. Auch wenn er das nicht direkt zugibt und eher versucht das Offensichtliche zu umschiffen. So richtig wirklich geht sie dann aber auch erst darauf ein, als sie ihre Möglichkeiten durchgegangen ist. Er will ihr einen schönen Abend machen, also können die beiden es auch zusammen machen. Der passende Partner für eine Nacht, wird sich sicherlich finden lassen ! Äh - ja! Wer erklärt ihr jetzt, dass sie dem Knechtelsdorfer das Herz brechen wird?! Der freut sich jetzt natürlich auf ein Date! Ich ruf schon mal in der Notaufnahme an und kündige eine Massenkarambolage und ein gebrochenes Herz an ... Damit kennen sich Doktor Meier und Doktor Haase ja bestens aus !!!


Nun wünsche ich Dir ein wunderschönes Wochenende!
Jacky

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

23.09.2018 08:57
#120 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten



Guten Morgen liebe Bibi,

da staunst Du, was? Zu @JackySunshine -Zeit im Forum, nicht, weil ich aus dem Bett gepurzelt bin oder doch, ich war einfach sehr früh im Bett gestern. Wann werden eigentlich die Uhren umgestellt? Ist es dann abends wieder länger hell? Ich weiß das nie...

So und nun... Schulden begleichen, nicht? Kann ja gar nicht sein, dass ich Dir schulde. Schlimm genug, dass der Kaffee aus jackys Tasse nicht automatisch nachläuft und ich selbst zur Kaffeemaschine laufen muss


Ein MauMa-Kapitel, wie schön

Ja, da muss ich sagen... die beiden interessieren mich so wenig . Sorry...

Was nicht heißt, dass ich das Kapitel nicht sehr komisch fand. Im Gegenteil. Und wenn ihr bei mir Mehdi schlagen wollt, dann will ich Gleiches bei Dir mit Maria tun.
Aber der Reihe nach...

Zitat
Maurice Knechtlsdorfer war tierisch aufgeregt. Heute würde er zum ersten Mal seiner von ihm hochverehrten Kollegin, Dr. Hassmann, bei einer Gehirnoperation assistieren. Seit er davon wusste, hatte er diesen Tag mehr herbeigesehnt als das Weihnachtsfest während seiner turbulenten Kindheit, die er unter anderem in Goa an der Westküste Indiens verlebt hatte.




Hm, der Vergleich ist seltsam. Definitiv würde ich eine solche OP mit mehr Spannung erwarten als ein Weihnachten mit

Zitat
künstlichem Weihnachtsbaum mit übermäßig viel Lametta, im Dunkeln leuchtenden Neonkugeln und anderem viel zu übertriebenem Glitzerkram geschmückt



Ich war Weihnachten schon in Brasilien, also für mich ist das nichts. Nichts mit gemütlich, ich fand alles furchtbar kitschig. Und dazu muss es nicht mal das hitzebeständige Künstliche sein... man ist es einfach anders gewöhnt. Klar, interessant, das mal zu sehen aber brauchen... nööö. Dann lieber gemütlich mit Kakao oder Kaffee, Weihnachtsplätzchen, Kuscheldecken oder Socken auf Couchien und den Winter genießen. So wie letztes Jahr am 2. Advent

Nun, wir sind aber im EKH. Mit Gordon und den vertrauten Grünanlagen im Keller des ehrwürdigen Krankenhauses. Ich erkenne den Bogen den Du spannst

Zitat
Während ihrer Erkundungstour durch den Keller waren sie auf einen leeren Raum gestoßen, in dem sich lediglich eine alte, staubige Matratze mit einer mottenzerfressenen bunten Wolldecke befand. Dieser Raum war geradewegs dazu geeignet, ihr Vorhaben umsetzen zu können.



Jetzt ist das olle Matratzending nicht nur gammelig und kratzig, hart und kalt, nein, Du setzt noch einen drauf... staubig und mottenzerfressen Und darauf will Gretchen...

Aber gut, den Gedanken schiebe ich mal wieder weit weg.

Zitat
Die gemeinsame OP kam ihm heute sehr gelegen, um mit seinem Plan voranzukommen



Hatte Gretchen in der Serie nicht mal vor, Marc durch ihr professionelles Auftreten und ihr medizinisches Können im OP zu beeindrucken? Mir klingelt es da in den Ohren

Zitat
„SCHWESTER SYBILLE! OP 2 VORBEREITEN!“ tönte die schrille Stimme der resoluten leitenden Oberärztin der Neurochirurgie über den Gang und erwischte auch den jungen, heimlich verliebten Assistenzarzt im Vorbeigehen. Einem skeptischen Blick der attraktiven Brünetten folgte eine deutliche Anweisung, die einer solchen des Kollegen Meier in nichts nachstand.



Ist schon eine Traumfrau. Resolut und schrill Aber vermutlich braucht der Knechti genau das, für jeden Topf gibt es ja bekanntermaßen einen Deckel. Also wurde mir gesagt

Zitat
Jawohl, Mar… Frau Doktor Hassmann



Huch, das "Du" geht einem mitunter schon mal zu leicht von der Zunge DAS hätte mir passieren können...

Zitat
Sie war sich durchaus ihrer immer noch vorhandenen Wirkung auf die Männerwelt bewusst. Deshalb kleidete sie sich auch dementsprechend. In einer beruflichen Domäne, die von Kerlen angeführt wurde, hatte sie keine andere Wahl, als sich auf diese Weise Gehör und dementsprechend auch Respekt zu verschaffen. Die männlichen Kollegen wie auch Patienten fraßen ihr quasi aus der Hand. Etwas, das ihr Selbstwertgefühl deutlich erhöhte. Sie brauchte dies.



Während Knechti in das attraktive Dekolleté der Oberärztin abtaucht, tauchen wir ein in das psychische Durcheinander der Doktor Hassmann. Puh...

Jetzt fragt man sich natürlich, was die poetische Zeilen mit ihrem unerfreulichen Lebensabschnitt zu tun haben. Na toll, jetzt ist Frau Doktor Hassmann gar nicht mehr so uninteressant wie am Anfang dieses Kapitels Chapeau meine liebe Bibi. Du hast mich gekriegt. Wieder mal... wissen will!

Zitat
Doch die überraschende „Botschaft“ in ihrer Krankenhauspost neulich hatte die alten Wunden wieder aufgerissen. Ihr mühsames Konstrukt aus Selbstbewusstsein, Dominanz und Selbstbeherrschung hatte einen Kratzer bekommen. Sie musste aufpassen, dass es nicht doch irgendwann in sich zusammenbrach. Es waren die Erinnerungen, die wiedergekehrten Gefühle der Beängstigung und die Furcht um ihre Tochter, welche sie seit Tagen bedrückten und dazu geführt hatten, dass manch ein Mitarbeiter der Neurochirurgie und Neurologie im EKH hinter vorgehaltener Hand darüber lästerte, der Meier habe mit seinem Agressionsbazillus die Kollegin regelrecht angesteckt.



Was ist da nur los?

Zitat
Sanfte Klänge von Katie Melua bekäme er im OP von Dr. Meier sicherlich nicht zu hören. Der war anscheinend im Moment auf einem Rolling Stones-Trip, so oft er deren Alben während der Eingriffe rauf und runter hörte.



Mal unabhängig von dieser Szene... das mit der OP-Beschallung fand ich furchtbar.

Ja, es diente der Unterscheidung der Arbeitsweisen von Meier und Hassmann. Aber allein die Möglichkeit, dass es irgendwo in einem OP genau so zugeht Sollte ich irgendwann nochmal in einem OP kommen, ich glaube, ich brauche die Dosis für einen Elefanten.

Und Du gibst Knechti wieder seinen Dialekt . Ich bewundere das.

Zitat
„Woarum net? I find Sie wirklich… sehr… besonders… begabt, Frau Doktor“



begabt...

Zitat
Als Maria jedoch sah, dass sich Maurices durchaus attraktives Gesicht in den Ausdruck einer puren Enttäuschung verwandelte, überkam sie das schlechte Gewissen.



Welches Gewissen? Denn mit Gewissen würde sie nicht ihren Plan ausklamüsern. Mit Knechti wegzugehen um evtl. Männer kenennzulernen? Oder kommt sie wirklich nicht auf die Idee, dass er sich für sie interessieren könnte? Sie hat doch seine Blicke registriert? Hm... komplizierte Frau. Also wenn Knechti da wirklich was fraus machen will/kann - dann muss er wohl von Zeit zu Zeit zu einem Joint greifen. Anders kann man die Frau ja kaum aushalten Also Plantage her und Matratze raus... Und dann will ich den meier erleben. Wobei ich dem glazz zutrauen würde, auch mal zu ziehen.

Zitat
Endlich mal wieder ausgehen, sich von den Kerlen aushalten lassen und dabei ganz sicher ganz viel Spaß haben.



Ich wäre ja dafür, dass sie sich eine Abfuhr nach der anderen holt. Moment!!! Ergreife ich hier wirklich Partei für Knechti? Bibi, was machst Du mit mir?

Zitat
Sie hatte ihm wirklich zugesagt. Ihm, den unbedeutenden, jungen Assistenzarzt aus Österreich. Er bekam seine Chance und er wollte sie nutzen.



Tja, wird er am Ende enttäuscht sein? Oder kann er überzeugen? Oder ist er am Ende doch noch (nur) der Notnagel?

Ich bin wirklich mal gespannt, für wen der Abend zum Drama wird. Aber Freitag ist ja bald, nicht wahr liebste Bibi? Ist ja schon Sonntag. Und da Knechti mit Sicherheit pünktlich sein wird... hoffe, Maria versetzt ihn nicht doch noch...

Und? Ich habe aufgeholt. Noch vor 9 Uhr am Sonntagmorgen. Bist Du überhaupt schon auf? Meine Tasse ist schon wieder leer. Aber bevor ich mich weiter um kümmere, muss ich erst mal Brötchen backen

Einen wundervollen Tag wünsche ich Dir. Morgen geht mein Urlaub zu Ende... wie sieht es bei Dir aus? Hast Du noch ein paar Tage?

LG
Karo

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

05.01.2019 17:13
#121 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo Ihr da draußen!!!

Jahaa, es geht weiter . Und jetzt bin ich auch hier im Forum an den letzten Stand angelangt. Aber keine Sorge, die Geschichte ist noch nicht zu Ende . Gretchen hat ja noch einige Baustellen in ihrem Leben, die es abzuarbeiten gilt. Wie wird es wohl mit ihren Herzensangelegenheiten weitergehen? Sie scheint sich zwar für den Moment festgelegt zu haben, welcher ihrer Verehrer ihr wahrer Traumprinz zu sein scheint, aber da sie eigentlich zu gut für diese Welt ist, kämpft sie innerlich mit ihrer Entscheidung, vor allem, weil sie es Mehdi noch nicht gesagt hat. Wann wird sie dies wagen können und wie wird er reagieren? Erfahrt Ihr es heute schon oder in einer der nächsten Folgen? Also, dazu müsstet ihr brav weiterlesen, um das herauszufinden .

Ein paar Leser habe ich noch. Und ein paar ganz wenige schreiben mir auch mal was zu meiner Geschichte. Danke euch dafür . Macht mir Hoffnung, dass doch nich alles vergebene Müh ist .

@JackySunshine
Drogenerfahrungen sind auch echt nicht das, was ich den jungen Leuten empfehlen würde . Ich hab's ehrlich gesagt auch mal mit so einem "Glimmstengel" versucht, ist Ewigkeiten her. Aber ehrlich gesagt hat es mir nichts gegeben. Ich glaube, ich bin da sowieso eher der Typ, der - wie Gretchen - eher schokosüchtig wird . Darf ja jetzt nicht mehr so viel davon, aber es gibt ja die dunkle, die etwas bitterer schmeckt, die man aber trotzdem essen kann. Wobei mir einfällt, ich habe seit Wochen nichts mehr davon hier . Ich sollte mal wieder einkaufen gehen .

Was den "Traummann" Maurice angeht, finde ich die Konstellation mit der gestandenen Dr. Hassmann gar nicht übel. Also in meiner Geschichte jedenfalls nicht. Anders als in der Serie, wo es am Ende einfach absurd war, dass der Trottel vom Dienst zum superdupertollen Familienvater avancierte, einer, der es jobmäßig nicht einmal auf die Reihe bekommt . Aber bei mir ist das anders. Da ist dieser Trottel unheimlich in dieses Rasseweib verschossen und versucht mehr oder weniger stümperhaft, sie herumzubekommen, merkt dabei aber nicht, dass Maria 1. eine Klasse zu hoch für ihn ist und 2. ihre rehbraunen Augen schon auf einen gewissen anderen Kollegen geworfen hat, der viel mehr ihre Kragenweite wäre, zumal er wie sie eine Tochter hat. Aber derjenige hängt ja immer noch seiner Ex hinterher bzw. seinen ExEN. Im Moment grüble ich noch, was daraus werden könnte und ob überhaupt. Mal gucken.

Auf jeden Fall danke ich dir mal wieder ganz dolle für deine Treue. Vielleicht fällt dir beim nächsten Kapitel wieder was ein. Ach was! Bestimmt !


@Karo
Tja, damit muss man als Autor(in) leben, dass eben nicht alles, was man sich ausdenkt, den richtigen Nerv bei der Leserschaft trifft. Aber okay, davon sollte man sich nicht beirren lassen, und darum mache ich weiter und baue demnächst Maria und Maurice wieder explizit in meine Story ein . Ja, ich habe nun mal damit angefangen, das kann ich nicht einfach so abbrechen, nur weil es manchen meiner paar Leser nicht schmeckt. Also, Augen zu und durch .

Ich denke aber, das heutige Kapitel wird dich wenigstens etwas entschädigen. Wirst schon lesen, warum .

Zitat
Hm, der Vergleich ist seltsam. Definitiv würde ich eine solche OP mit mehr Spannung erwarten als ein Weihnachten mit

Zitat
künstlichem Weihnachtsbaum mit übermäßig viel Lametta, im Dunkeln leuchtenden Neonkugeln und anderem viel zu übertriebenem Glitzerkram geschmückt




Der Maurice ist und bleibt ein Kindskopp. Ist meine Andeutung wirklich so vage angekommen? Das sollte es nämlich bedeuten, dass er sich früher wie irre auf das Weihnachtsfest gefreut hat, während eine OP mit Dr. Hassmann eben genau diese Gefühle in ihm hervorbringen. Maria ist halt der pompös geschmückte "Weihnachtsbaum", der ihn damals schon in den Bann gezogen hat, egal, ob künstlich oder nicht. Ich meine, in Goa wachsen keine Blaumanntannen. Der künstliche Baum war eine Option, aber mindestens genauso "wertvoll" für den kleinen Maurice wie ein echter. Ich hoffe, ich konnte das jetzt etwas deutlicher machen, warum ich es so geschrieben habe .

Zitat
Jetzt ist das olle Matratzending nicht nur gammelig und kratzig, hart und kalt, nein, Du setzt noch einen drauf... staubig und mottenzerfressen Und darauf will Gretchen...


Der Anblick sorgt bei Gordon&Co. für dieses Assoziation. Das heißt ja nicht, dass wirklich schon die Motten an dem Ding dran waren. Über Gretchens und Marcs Intentionen spreche ich mal lieber nicht. Ich denke, die körperliche Gier aufeinander hat sämtliche solcher Gedanken zunichte gemacht .

Zitat
Jetzt fragt man sich natürlich, was die poetische Zeilen mit ihrem unerfreulichen Lebensabschnitt zu tun haben. Na toll, jetzt ist Frau Doktor Hassmann gar nicht mehr so uninteressant wie am Anfang dieses Kapitels Chapeau meine liebe Bibi. Du hast mich gekriegt. Wieder mal... wissen will!

Ihr werdet es schon jetzt erfahren, was aber nicht heißt, dass das Thema damit abgeschlossen ist .

So, und auch dir ein herzliches Dankeschön für das knusprige und viel Spaß beim Weiterlesen.

Bis bald,
eure Bibi

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

06.01.2019 00:54
#122 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Juuuhuuuuuu

Es geht weiter

Liebste Bibi, was für eine MEGA-Überraschung. Das brauchte ich nach dieser Woche!

Zitat
Aber keine Sorge, die Geschichte ist noch nicht zu Ende



Prima

Zitat
Gretchen hat ja noch einige Baustellen in ihrem Leben, die es abzuarbeiten gilt.



Und während sie diese abarbeitet, baut sie sich bestimmt neue. That´s Gretchen! Und unser Glück. Dann geht es immer weiter.

Zitat
Macht mir Hoffnung, dass doch nich alles vergebene Müh ist



Ist es nicht. Versprochen

Zitat
Tja, damit muss man als Autor(in) leben, dass eben nicht alles, was man sich ausdenkt, den richtigen Nerv bei der Leserschaft trifft.



In der Tat. Aber so ist es. Man kann und man muss es nicht allen Recht machen. Das kann nicht mal Gretchen , wie sie gerade merken muss. Aber ich werde auch die Kapitel lesen, die mir von den Protagonisten nicht so zusagen, versprochen. Ich bin da wohl schrecklich einfältig... oder fokussiert. Auf das Wichtige: Gretchen und Marc

Zitat
Aber okay, davon sollte man sich nicht beirren lassen



Sind wir nicht alle ein bisschen Elke? Die hat sich auch nicht von ihren Stories abbringen lassen

Zitat
und darum mache ich weiter und baue demnächst Maria und Maurice wieder explizit in meine Story ein



Das darfst Du uneingeschränkt tun. Du kannst mich damit vielleicht nicht begeistern aber abschrecken lasse ich mich davon nicht.

Zitat
Ich denke aber, das heutige Kapitel wird dich wenigstens etwas entschädigen.



Dazu gleich. Aber... ja, es war nach meinem Geschmack.

Zitat
Der Maurice ist und bleibt ein Kindskopp.



Bei @JackySunshine hast du es schön gesagt. Der Trottel vom Dienst und das Rasseweib sehr geil!

Und nun zum neuesten Kapitel:

Kapitel 46 – Bezaubernde Lilly

Ma guck mal einer an. Bei unserem Lieblingspaar gibt es nach ein paar tagen schon ein Ritual. Und wie...? Kein dummer Spruch von Marc über ihr Gewicht? Er genießt es sogar. Tststs... der muss wirklich ganz schön verknallt sein, der gute Marc. Irgendwie

Ja und hier haben wir schon wieder eine Situation, die zu einer Baustelle werden kann. Das geheime Date mit Mehdi und Lilly. Ich bin hin und her gerissen. Einerseits kann ich Gretchens Heimlichtuerei absolut nachvollziehen. Marc ist in seinen Reaktionen eine Wundertüte und dass sie ihr junges Glück mit ihm nicht gefährden will... aber andererseits bin ich der Meinung, dass ein Marc auch aushalten muss/können muss, wenn Gretchen sich wegen Lilly mit Mehdi trifft. Das Mädchen gibts nun mal nicht ohne ihren Papa.

Und der macht sich immer noch Hoffnungen, ist ja fast gerissen, seine Tochter als Mittel zum Zweck zu benutzen. Also, Doktor Kaan, das ist nicht die ganz feine Art. Fast gerissen, der Kerl . Das mit dem Wein kenne ich doch irgendwoher krass, wie augenblicklich einem Bilder in den Kopf schießen obwohl die Situation eine völlig andere ist. Denn im Grunde haben sie einen schönen Abend gehabt und da passt ein Weinchen zum Tagesabschluss. Und dann ist auch ganz Schluss. Für Mehdi. Er hat verstanden. Und weiß, was Sache ist. Wer Sache ist...

Sehr süß, dass Lilly über die Vorgänge im KH Bescheid weiß...

Zitat
„Ist dein neuer Chef denn nett? Papa hat erzählt, dass der Onkel Doktor Rössel in Rente gegangen ist, weil der noch älter ist als dein Papa.“



Als Leser möchte man Lilly über den Kopf streichen und sie beruhigen. "Ja, Lilly, der Doktor Meier ist sehr nett. Besonders zu Gretchen..."
Und...

Zitat
weil der noch älter ist als dein Papa


Hammer! Was habe ich gelacht!

Zitat
Sie sagte weiterhin nichts, aber ihr Blick sprach Bände.



Auch in furchtbaren Situationen muss man nicht immer reden. Schweigen kann auch ehrlich sein...

Zitat
„Warum?“ fragte Mehdi nach einer Weile bedrückender Stille. „Was hat er, was ich nicht habe?“
„Ich… weiß es nicht“, antwortete Gretchen kaum hörbar. Doch Mehdi hatte sie durchaus verstanden. „Ich glaube… ich… ich… liebe ihn.“



Eine schreckliche Frage. Über die sich Marc kaum Gedanken machen würde. Ein gesundes Ego ist manchmal nicht sooo schlecht.
Die Antwort: Marc hat ihr Herz.

Zitat
Es war nicht so gewesen, wie Gretchen es sich gedacht hatte. Und Mehdi reagierte nicht, wie sie befürchtete hatte. Er sah sie einfach nur an, emotionslos, nichtssagend. Plötzlich stand er auf. Gretchen zuckte leicht zusammen. Sie spürte jetzt, dass er mehr als enttäuscht war.



Das Schicksal hat es ihr relativ einfach gemacht. Mehdi ist selbst drauf gekommen, sie musste ihn nicht "aktiv" verletzen. Tut sie zwar trotzdem, aber irgendwie "passiv". Du verstehst vielleicht, was ich meine?
Er ist mehr als enttäuscht? Hallo? Das war doch mega-klar...?

Zitat
Er lief wieder zu ihr hin und hielt ihr überraschend die Hand hin, um ihr aus dem Sessel zu helfen.
„Komm“, meinte er. „Ich rufe dir das Taxi und bezahle es.“
„Das musst du nicht“, schüttelte Gretchen den Kopf.
„Doch“, dudelte Mehdi keinen Widerspruch. „Anstatt dich gleich nach Hause zu fahren, habe ich dich zusammen mit Lilly überredet, mit hierher zu kommen. Das bin ich dir wenigstens schuldig. Ich hätte uns eine Menge Ärger ersparen können.“



Ärger? Es ist wohl eher Enttäuschung und Unwohlfühlen. Aber Ärger? Dennoch... in so einer Situation auch noch so ein Gentleman zu bleiben... ich hätte sie vor die Tür gesetzt und von mir aus hätte sie auf einem Kaktus nach Hause reiten können. Nicht so Mehdi. Er ist einfach zu gut für diese Welt...

Zitat
Sie fühlte sich elend, weil sie ihm nicht von vorneherein die Wahrheit gesagt, sondern ihm weiterhin Hoffnungen gemacht hatte.



Hat sie auch ein bisschen verdient!


Und da isse ja, die taffe Doktor Hassmann. Die Arme, muss sich mit einer Assistenzärztin herumschlagen, die...

Zitat
...mindestens fünfmal so verpeilt war wie Dr. Haase und fast noch weniger talentiert als der Knechtlsdorfer





Aber das ist wohl gerade eher ein kleines Problem. Da ist ja noch das anstehende Date mit dem Knechtidörfer. Maria ist also auch ein bisschen Gretchen, kann sich selbst auch in manches Dilemma hineinbringen. Was soll sie nur von dem gut aussehenden Burschen halten.

Zitat
War sie Madonna oder was?



Naja... diesen "Titel" beanspruchte Gretchen zwar mal für sich aber es passt schon irgendwie

Zitat
Sie wünschte sich doch einen Partner, der mindestens genauso viel Lebenserfahrung aufwies wie sie selbst, der gut mit pubertierenden Kindern zurechtkam und überhaupt kein Problem damit hatte, dass sie Kind und Karriere miteinander in Einklang brachte.



Viel Glück auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau

Zitat
Der würde sie schon zu verteidigen wissen.



Ihr werdet alle sterben

Zitat
Und schließlich wollte Maria mal wieder Spaß haben. Richtigen Spaß. Mit echten Kerlen. Maurice würde sie bis dahin lediglich begleiten und – nun ja – vor unangebrachten Angriffen hoffentlich bestmöglich beschützen.



Hinterhältige Zimtzicke. Ich hoffe, dass sie sich bei diesem Date in den Knechti verknallt, aber so richtig. Und während des Dates läuft ihm seine Traumfrau über den Weg. Rassig, erfolgreich und - jünger als die Neurochirurgin!


So liebste Bibi,
ich hoffe, dass Du am heutigen Sonntag glücklich bist Ansonsten natürlich auch, keine Frage. Aber heute wegen des . Aber jetzt ist der Ofen aus... genug gebacken.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße,
Karo

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

06.01.2019 20:41
#123 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebstes Röschen !

Ja, was sehen meine müden Augen denn da? Ist es wirklich wahr ?! Schön, dass Du noch weitermachst. An dieser Stelle folgt jetzt kein Feedgebäck von mir zum Teil, weil ich mich wirklich erst einlesen muss , aber ich wollte Dir zumindest einmal geantwortet haben und Dir suggerieren, dass ich noch am Start bin .

Zitat
Ein paar Leser habe ich noch. Und ein paar ganz wenige schreiben mir auch mal was zu meiner Geschichte. Danke euch dafür . Macht mir Hoffnung, dass doch nich alles vergebene Müh ist .



Vergebene Müh ist es erst, wenn Du selbst keinen Spaß mehr daran hast. Kommentare sind nett und sie motivieren zusätzlich, aber sie sind einfach nicht die Regel. Was aber nicht immer gleich heißt, dass die Geschichte nicht gelesen oder für gut befunden wird. Auf FF.de ist es inzwischen zu einem richtigen Phänomen geworden. Es wird nicht reviewt, aber die Klicks, Favos und Empfehlungen springen einem durch die Decke. Einmal bin ich auf die Statistiken gegangen, da hatte ich knappe 10 Empfehlungen vom einen auf den anderen Tag ... Das sind auch kleine Motivationsschübe. Und seien wir doch einmal ehrlich: Viel schlimmer als keine Kommentare, sind Kommentare die die Arbeit die man sich macht, nicht wertschätzen. Die eine komplett durchdachte Geschichte, auf Kleinigkeiten reduzieren. Das kommt einem so oft unter. Da setzt sich jemand hin und schreibt sich die Finger wund. Macht sich wirklich Gedanken zu seiner Geschichte. Roter Faden, Charakterausarbeitung, Plot ... Und dann kommen da Leute und reduzieren es. Auf was auch immer, aber sie reduzieren. Das finde ich immer unglaublich schlimm. Für den Autoren.
Man bekommt schnell das Gefühl, dass sich die Mühe gar nicht lohnt, wenn wirklich so gar nichts kommt. Ich kann da weiterhin nur für mich sprechen: Wenn ich den Kopf nicht habe, mache ich es nicht. Was aber nie heißt, dass ich nicht mehr an Boot bin. Ich freue mich immer und meistens lese ich auch sofort. Also darfst Du Dich auch weiterhin über Kommentare meinerseits freuen, auch wenn das jetzt ein bisschen länger dauern wird, weil ich wirklich erst wieder richtig reinkommen muss .

Zitat
Darf ja jetzt nicht mehr so viel davon, aber es gibt ja die dunkle, die etwas bitterer schmeckt, die man aber trotzdem essen kann.



Die schmeckt auch .

Zitat
Was den "Traummann" Maurice angeht, finde ich die Konstellation mit der gestandenen Dr. Hassmann gar nicht übel.



An sich ist es auch nicht übel. Wo die Liebe hinfällt, wie man so schön sagt. Man muss sich einfach von dem Maurice aus der Serie lösen können und das fällt mir persönlich immer ein bisschen schwer . Ich seh da immer nur den Dealer, der irgendwann mal Arzt werden wollte, aber das Zeug dazu nicht hat. Das ist mein persönliches Drama . Ich bin gespannt, wie das mit den beiden weitergehen wird. Wobei... wirklich angefangen hatte doch noch gar nichts, oder ? Siehst Du? Ich bin voll raus.

Zitat
Da ist dieser Trottel unheimlich in dieses Rasseweib verschossen und versucht mehr oder weniger stümperhaft, sie herumzubekommen, merkt dabei aber nicht, dass Maria 1. eine Klasse zu hoch für ihn ist und 2. ihre rehbraunen Augen schon auf einen gewissen anderen Kollegen geworfen hat, der viel mehr ihre Kragenweite wäre, zumal er wie sie eine Tochter hat.



Ich bin da wirklich gespannt, wie Du es machen wirst. Ich weiß, dass mir Maurice schon einmal nicht so unsympathisch war. Du kannst ihn einfach sehr witzig schreiben. Und das in Verbindung mit Hassi ... Eventuell in einer ähnlichen Dreiecks-Konstellation, wie bei Gretchen, Mehdi und Marc ? Fänd ich ähnlich geil .

Zitat
Auf jeden Fall danke ich dir mal wieder ganz dolle für deine Treue. Vielleicht fällt dir beim nächsten Kapitel wieder was ein. Ach was! Bestimmt !



Dazu wird mir sicherlich etwas einfallen, sobald ich wieder drin bin . Wir lesen uns also später. Genau an dieser Stelle ... !

Einen guten Start in die neue Woche, meine Liebe!

Dat Crunchy

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

09.01.2019 01:21
#124 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Meine liebste Bibi, ohne Blocksberg und auch ohne Tina !


Da bin ich auch schon und tippe freudig drauf los . Nachdem ich mich nun eine Runde eingelesen habe, habe ich das richtige Feeling. Alles jetzt so „Hää? Wovon redet die? Ist die bescheuert?“ . Tatsächlich nicht. Es ging beim einlesen nicht darum, dass ich nicht mehr weiß, worum es geht ... Bis auf die Details, bin ich voll im Bilde . Jede Geschichte bringt ein besonderes Gefühl mit sich, wie ich finde und da musste ich mich nun erst einmal wieder rein finden, damit ich auch so kommentieren kann, wie ich es möchte. Wenn es mir nicht locker von der Hand geht, habe ich daran keinen Spaß und es wird nicht gut. Das wäre Dir und Deiner Geschichte einfach nicht gerecht ... Also nimmt man eine kleine Atempause in Kauf . Aber ich brenne wirklich darauf endlich in die Tasten zu hauen und natürlich auch darauf zu erfahren, wie es weitergehen wird !


Gretchen Haase und Mehdi Kaan wollen beide pünktlich Feierabend machen ... Verständlich, wenn man sich verabredet hat. Sie sind beide im Stress - Gretchen sogar doppelt. Denn die muss sich für ihren Herzprinzen eine Ausrede einfallen lassen, damit der ihr nicht auf die Schliche kommt und etwas falsches in ihre Intension hineininterpretiert. Ich muss es tun... es tut mir leid: !!! Wie blond, kann man eigentlich sein ? Ich hasse Lügen. Und das was sie tut, ist nichts anderes. Auch wenn es für sie nur eine Notlüge ist. Aber! Was denkt sie denn wird passieren, wenn Marc doch noch dahinterkommt und sie ihn zuvor angelogen hat? Er wird sie nicht fragen, warum sie ihn belogen hat! Warum auch? Allem Anschein nach, hatte sie etwas zu verbergen und was, dass wird er nicht verstehen - was ich an der Stelle auch nicht tue. Wenn sie doch wirklich nur mit Mehdi und Lilly ins Theater geht, weil sie ihnen zeigen will, dass sie noch immer da ist als Freundin, warum muss sie Marc dann anlügen?! Ich glaube nicht, dass er ein kompletter Vollidiot ist und das nicht verstehen würde. Er ist unglaublich reif, in Deiner Version. Vielleicht wäre er kurz beleidigt. Vielleicht würde er es kurz in den falschen Hals bekommen. Aber wenn sie ihm offen und ehrlich sagen würde, warum sie mit den beiden ausgeht und dafür einen Oberarzt freien Abend in Kauf nimmt, würde er es sicherlich verstehen. Er ist kein Unmensch! Sie müsste doch wirklich nur verdeutlichen, dass es ihr um Lilly geht, die unter der Trennung von Mehdi und ihr, leidet. Weil es sie an die Trennung ihrer Eltern erinnert. Man bringe mir den- oder diejenige, die behauptet, Marc würde das nicht begreifen!
Ich habe noch immer die Hoffnung, dass er eine Ahnung hat (ich lese den Teil zum ersten Mal und bin gerade erst bei dem ersten Abschnitt).

Zitat
Seiner Reaktion zufolge vermutete Gretchen, er würde ihre Ausrede schlucken.



Aber irgendwie schwindet die immer mehr. Wenn er eine Ahnung hat, es vielleicht sogar weiß, würde er sie doch wohl direkt darauf ansprechen, oder? Er würde nicht warten und ihr ein gutes Gefühl geben, um sie später mit den Tatsachen zu konfrontieren, oder? Gut... vielleicht hätte sie es wirklich verdient. Sie redet sich raus, lügt und stellt sich dabei erst einmal nicht sonderlich geschickt an. Eine Verabredung mit ihrer Mutter, bezüglich einer großen Party für Jochen, weil der sich sowas als Student nicht wirklich leisten kann ? Hm. Kann man sagen ... Müsste man aber nicht . Besonders dann nicht, wenn sowas nicht geplant ist und sie dann auch noch erwähnt, ihren Märchenprinzen einzuladen. Was macht sie denn, wenn ihre Mutter nur etwas im kleinen Kreis machen will? Und: Was, wenn Bärbel Marc dazu einlädt und er die Hausfrau darauf anspricht? Man merkt meinen inneren Konflikt. Ich weiß, dass das letzte Wort noch nicht darüber gesprochen ist, dass Marc und Gretchen jetzt das Traumpaar sind und Mehdi raus ist. Trotzdem ist da in einem drin einfach diese Stimme, die die ganze Zeit über schreit: Das kann nur schiefgehen!

Zitat
„Soll ich dich nach meiner Schicht abholen?“ fragte Marc hoffnungsvoll



Er würde so gern den Abend mit ihr verbringen. Sie bei sich haben. Und sie lügt ihm so feige ins Gesicht ! Jap, da kann man sich schon einmal drüber ärgern . Was der Geschichte an sich aber keinerlei Abbruch nimmt. So ist es eben ... Da können wir, oder ich, uns schwarz ärgern, wie wir wollen. Es ist der Weg, den sie gewählt hat und mit dem müssen wir uns, ob wir wollen oder nicht, zufrieden geben. Es bleibt nur zu hoffen, dass das nicht völlig in die Hose geht, Frau Doktor Haase . Ich würde schon stutzig werden, wenn es zwei Kollegen so eilig haben, rechtzeitig in ihren Feierabend zu kommen. Vielleicht ist es genau das, was Marc die Augen öffnen wird? Das weißt nur Du !



Auch Maria und Maurice werden es nicht leicht haben . Vor allem der Österreicher nicht! Die gestresste Neurochirurgin, die mit ihrer Assistenz mal so gar nicht einverstanden, oder zufrieden ist - kann ich ja mal gar nicht verstehen ! - merkt zwar irgendwie, dass eventuell doch mehr hinter diesem Treffen stecken könnte, dass Maurice mehr will... aber so richtig? Sie ist eine gestandene Frau. Beruflich erfolgreich. Mit einer Tochter ... Ich kann ihren Gedankengang absolut verstehen, auch wenn der Madonna-Vergleich einen direkten Angriff auf mein Zwerchfell verursachte. Er ist ihr einfach zu jung. Zu grün hinter den Ohren. Was auch vollkommen in Ordnung ist . Immerhin muss sie auch ein bisschen auf ihr Image achten, ne?! Die Kollegen würden sich doch das Maul zerreißen, wenn sie auf einmal etwas mit dem sehr viel jüngeren Assistenzarzt anfangen würde. Ihrem Toyboy . Vielleicht möchte er ja Karriere-technisch umsatteln, zum Gärtner... oder Poolboy . Spaß beiseite. Maria will einen richtigen Mann. Hm ... Kann man ja gerne haben wollen, aber was ist eigentlich der richtige Mann? Einer der mit der Keule loszieht und seiner Familie das Abendessen legt? Einer der mit Müllsack-Frisur durch die Stadt hüpft und, wenn er nicht gerade einen Jesus-Gedächtnisbart im Gesicht hätte, durchaus als die kleine/große Schwester durchgehen könnte?! Wer bestimmt, was richtig oder falsch ist?! Wer sagt, dass es richtig und falsch überhaupt gibt?! Hey: Zeit zum Philosophieren . Man sagt immer so leicht, dass es schwarz und weiß doch gar nicht gibt. Auf der anderen Seite sagt man, dass eine Medaille immer zwei Seiten hat. Es ist wirklich zum Haareraufen! Bei Maria ist es jedenfalls nicht leicht und Maurice wird sich wahrscheinlich die Zähne ausbeißen müssen . Aber vielleicht kann er sie von sich überzeugen? Ihr beweisen, dass er mehr sein kann, als der unnütze Assistenzarzt, oder der Beschützer, die nette Begleitung für zwischendurch. Vielleicht hat er ungeahnte Fähigkeiten und kann doch der Mann fürs Leben sein?! Denn Maria muss sich mal vor Augen führen, dass es für sie auch nicht leichter wird, einen Mann zu finden, der sie bedingungslos will. Sie hat eine pubertierende Tochter. Für viele Männer ist dieser Umstand allein schon das reinste Verhütungsmittel! Nicht für alle, aber für einige ... Viele war an der Stelle auch wieder nicht richtig . Dann wird sie auch nicht mehr jünger, auch wenn Botox äußerlich weiterhelfen würde . Und dann kommt der eigentliche Knackpunkt, was Maria Hassmann angeht: Sie muss erst einmal einen Mann finden, der mit ihr umgehen kann! Sie ist nicht einfach irgendeine Frau. Sie weiß in der Regel, was sie will. Sie weiß, was sie vom Leben erwartet. Ist sich ihrer Fähigkeiten, in jeglicher Hinsicht, bewusst und weiß sie gezielt einzusetzen. Sie ist eine starke Frau, die sich selten unterkriegen lassen, oder das Ruder aus der Hand geben wird! Welcher Mann kann das einfach so?! Natürlich heißt das alles nicht, dass sie gleich das nächstbeste nehmen soll, was um sie buhlt. Aber sie sollte sich die Geschichte erst einmal anschauen, bevor sie urteilt .



Ich bin ein bisschen sprachlos, was das Date-nicht-Date-Date angeht. Es tut einem für Mehdi wirklich Leid. Wenn sie mit offenen Karten gespielt hätte, wäre er vielleicht mit ganz anderen Erwartungen an diesen Abend herangegangen. Er ist nicht auf den Kopf gefallen. Mehdi hat bei Gretchen einen riesigen Stein im Brett - Lilly! Und er weiß das für seinen Vorteil einzusetzen. Ein Mensch wie Gretchen, wird einem Kind niemals einen Gefallen abschlagen können. Natürlich hegt Mehdi Hoffnungen ... Er ist ein verkappter Romantiker und glaubt an die Liebe. Er glaubt, dass seine Fähigkeiten denen von Marc um Längen überlegen sind. Mehdi ist der Gefühlvolle, der liebende Vater, der loyale Partner. Ein Traum von einem Mann... dessen Spezies einfach immer wieder in die Friendzone rutscht! Wir Frauen haben doch einfach nen Lattentreffer, wenn wir mal ganz ehrlich sein wollen. Vielleicht auch Gretchen. Vielleicht macht sie sich mit der Beziehung, die sie mit Marc seit kurzer Zeit führt, einfach nur etwas vor. Vielleicht ist es nur der Kleinmädchentraum, der sich für sie endlich erfüllt. An dem sie so lang festgehalten hat und eigentlich ist Mehdi ihr Seelenverwandter?! Vielleicht klammert sie sich einfach nur an die romantische Vorstellung, den Badboy zu zähmen. Ihn zu ändern und ihm die Hörner abzustoßen. Wer weiß das alles schon so genau? Das Schicksal nimmt manchmal ganz merkwürdige Abzweigungen auf dem Weg Richtung Glück.
Gretchen fühlt sich auf der sicheren Seite. Keiner ist zu Hause und wird wissen, wo sie gewesen ist und wenn sie nach Hause kommt, kann sie sich die nächste Ausrede einfallen lassen. Sollte sie nach Hause fahren und nicht doch noch einen kleinen Abstecher zu ihrem Oberarzt machen. An dieser Stelle kann man ja mal anfügen, dass Dir da nun alle Wegen offen stehen. So viele Plottwist bieten sich an . Mein Kopf läuft hier auf Hochtouren und fragt sich, was Du machen wirst . Schokolade um die flatternden Nerven zu beruhigen, weil sie sich selbst doch nicht so wohl fühlt, in ihrer Haut.

Zitat
Sie kannte ihn oder eher wusste ihn soweit einzuschätzen, dass er vor Eifersucht auf Mehdi an die Decke gehen würde.



Täuscht sie sich? Vielleicht kommt es auch ganz anders, auch wenn man davon ausgehen kann, dass Marc einen Eifersuchtsanfall bekommen würde. Aber er würde sich doch wohl auch wieder fangen können... oder täusche ich mich?

Täuscht Gretchen sich in beiden Männern so sehr?!

Zitat
Mehdi würde es ihm bestimmt nicht unter die Nase reiben.



Ich will nicht die Staffel Drei Keule auspacken ... Aber schon in der ersten Staffel, konnte Mehdi nicht die Füße stillhalten und musste im Aufzug, vor Marcs Nase, obwohl Mehdi etwas geahnt haben musste, eine Szene machen. Es ihm eben doch unter die Nase reiben. Und wir wissen alle, dass wir manchmal unser Hirn ausschalten, wenn wir verletzt sind und das ist Mehdi, nach Abschluss dieses Abends. Der doch eigentlich sehr gelungen war. Ich fand es jedenfalls sehr schön und habe mich in dieser Atmosphäre richtig wohlgefühlt. Und Lilly war so herzzerreißend süß . Hach - es ist wirklich fast schon schade, dass Gretchen kein Kind hat . Sie macht das hervorragend, mit der Kleinen ... Und der Abend war doch wirklich ein voller Erfolg, oder? Bis Mehdi den Wein auspacken musste . Ich hab ja schon Herzkammerflattern bekommen . Aber jetzt sind alle Karten auf dem Tisch.

Zitat
„Warum?“ fragte Mehdi nach einer Weile bedrückender Stille. „Was hat er, was ich nicht habe?“
„Ich… weiß es nicht“, antwortete Gretchen kaum hörbar. Doch Mehdi hatte sie durchaus verstanden. „Ich glaube… ich… ich… liebe ihn.“



Aua! Das tut weh. Was hat er, was ich nicht habe? - Ich glaube, ich liebe ihn. Das sagt soviel... ohne, dass sie etwas sagen muss!


Meine liebe, liebe Bibi . Ein genialer Streich - eine noch viel schönere Überraschung . Und ich freue mich natürlich auf den nächsten Teil. Mein Kopf geht in viele verschiedene Richtungen und ich bin wirklich mehr als nur gespannt, welchen Weg die Geschichte nun gehen wird. Oder zu erfahren, dass ich nicht weit genug gedacht habe und Du uns erneut überrascht .

Ich wünsche Dir eine wundervolle Woche, mein Röschen !

Dein Edel-Crunchy

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Lorelei Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.020

13.01.2019 13:33
#125 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hey, liebe Bibi ,

ich habe mich riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass du endlich einen neuen Teil deiner kleinen, aber feinen Geschichte reingestellt hast, die es wirklich verdient hat, gelesen zu werden, weil du die Figuren so originalgetreu triffst. Sei es der verpeilte Knechtelsdorfer, der sich rettungslos in seine Oberärztin verknallt hat, die sich einen Panzer aus Zynismus um sich herum aufgebaut hat. Unnahbar, aber doch mit einem Geheimnis, auf das ich sehr gespannt bin. Denn sie verbirgt eine Verletzlichkeit, die ich ihr nicht zugetraut hätte. Vielleicht knackt der Knechtelsdorfer ja ihren Panzer, wobei ich aber eher denke, dass sie ihm das Herz brechen wird. Es ist wirklich eine spannende Kombi, die du da kreiert hast, und ich hätte nie gedacht, dass mir Maurice noch einmal sympathisch werden könnte, denn in der Serie selbst hab ich ihn nie gemocht und erst recht nicht, dass die Hassmann sich tatsächlich in den Grünschnabel verliebt und am Ende einen auf Happy-Family gemacht hat.

Dann natürlich Gretchen Haase, die sich heillos in ein emotionales Chaos verstrickt hat, das ihr zunehmend über den Kopf zu wachsen droht, weil sie es allen recht machen möchte. Sie möchte niemanden verletzen. Weder Marc, dessen Eifersucht sie nicht unnötig schüren möchte, was aber der Fall sein wird, sobald er mitkriegt, dass sie ihn angelogen hat. Noch Lilly, die sich eine glückliche Familie wünscht und sehr viel mehr mitbekommt, als man ihr zutrauen würde. Noch Mehdi, der schließlich der Leidtragende ist, weil sie ihn aus Angst, ihn zu verletzen, hingehalten hat, bis es schließlich doch rausgekommen ist, dass sie schon längst mit Marc zusammen ist. Natürlich ist er schwer enttäuscht und fragt sich, was Marc hat, was er nicht hat. Er kennt Marc schließlich auch am besten und weiß, wie er tickt. Daher ist es für ihn nur schwer nachvollziehbar, was sie an ihm findet. Wenn Gefühle im Spiel sind, ist das aber nur schwer zu beantworten.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weitergehen wird und womit du uns überraschen wirst und wie sehr sich alle Beteiligten noch weiter in ihre Gefühlswirren verstricken werden. Lass dich bloß nicht entmutigen, weil die Resonanz im Kommibereich recht überschaubar geworden ist. An den Klickzahlen sieht man ja, dass die Stories gelesen werden. Und ich bin natürlich als großer Fan deiner Schreibkunst immer dabei.

Liebe Grüße und fühl dich ganz herzlich gedrückt,

deine

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|Kreative Wunderwelt|
disconnected Schwesternzimmer Mitglieder Online 0
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Greta | Moderatoren Lorelei & Melli84 | Gründerin des Forums Flora
Legende : Admin| Mods| Mitglieder| Oldies| Nullposter|
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen