Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 310 Antworten
und wurde 9.352 mal aufgerufen
 Bücher
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

19.07.2012 16:37
Shades of Grey Zitat · Antworten

Shades of Grey


Alle Welt kennt zur Zeit nur ein Thema.Das Buch "Shades of Grey"


Wie denkt ihr über den Hype den um dieses Buch gemacht wird?Legt ihr euch das Buch zu oder habt ihr kein Interesse am Buch?



Link ist von Mirique Radio DRS 1 Buchkritik " Shades of Grey " vom 19 Juli 2012 14:15 http://www.drs.ch/lib/player/radio.php?a...opup&skin=srdrs


Infos zum Buch (Das Buch sollte eigentlich ein Fan Fiction zu Twilight werden) inklusive Videoclips (nein keine Sexszenen) Clips von Ellen,Selena etc http://www.schweizer-illustrierte.ch/kul...r-sex-sado-maso

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

19.07.2012 16:44
#2 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

So ich gestehe dann mal als erste,ich hab das Buch zwar gekauft,aus Vampir Gründen,da es hiess Kristen & Robert wären dafür im Gespräch,aber ein Vampir ist immer noch im Gespräch nämlich Ian Somerhalder.


Meine Meinung dazu: Das Buch liegt bei mir bereits im Buchregal und nein ich habe es nicht gelesen und werde es definitiv auch nicht tun,da ich die ersten drei Seiten total langweilig fand.Man könnte sogar sagen,ich bin dabei fast eingeschlafen.

Mona Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.930

19.07.2012 18:25
#3 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Ich habe gehört, dass Channing Tatum auch Interesse daran hat. Robert und Kristen? Bitte nicht. Ich sehe Robert Pattinson so gar nicht als lasziven Verführer. Das Buch liegt in meiner kindle Warteliste. Ich will es als nächstes lesen.

♥MarcMeier_Fan♥ Offline

Doktor Rogelt:


Beiträge: 7.799

19.07.2012 19:04
#4 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Ich hatte eigentlich vor, es zu lesen und habe daher in Leseprobe bei amazon auf englisch gelesen.

Ist besser als die deutsche Version finde ich, aber habe mich schließlich doch dagegen entschieden.

Vielleicht lese ich doch noch, wenn der Film ins Kino kommt.

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

19.07.2012 20:00
#5 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Im ersten Link den ich im Namen von Mirique gepostet hatte,meinte die Dame im Radio Interwiev,die erste Sexszene käme erst auf Seite 120.

@Mona
Da haben einige Stars ihr Interesse daran gezeigt.


@MarcMeier_Fan @Mona
Ich gehöre zu denjenigen die gerne immer alles komplett haben möchte,also von einer Serie die kompletten Staffeln
und genauso ist es auch bei Büchern,werde mir Band zwei und drei bestimmt auch kaufen,aber lesen,also im Moment hab ich
kein Interesse daran.


Was die Verfilmung betrifft,vielleicht sehe ich mir den an,keine Ahnung,kommt auf die Schauspieler an,die schlussendlich das Rennen machen werden.

♥MarcMeier_Fan♥ Offline

Doktor Rogelt:


Beiträge: 7.799

19.07.2012 20:05
#6 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

@ Alex ja ist bei mir auch so. Ich brauch auch immer die kompletten Reihen.

Aber da ich erstmal Sookie Stackhouse fertig haben will, warte ich mit 50 shades of grey erstmal.

Bin gespannt wer die Hauptrollen bekommt. I'm Gespräch sind ja viele ^^

Mona Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.930

19.07.2012 21:04
#7 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Zitat von Alex im Beitrag #5
@MarcMeier_Fan @Mona
Ich gehöre zu denjenigen die gerne immer alles komplett haben möchte,also von einer Serie die kompletten Staffeln
und genauso ist es auch bei Büchern,werde mir Band zwei und drei bestimmt auch kaufen,aber lesen,also im Moment hab ich
kein Interesse daran.





Ja, bin ich auch. Ich lese am liebsten Buch-Serien. Und dann nur im Original. Ich muss noch das vorletzte Buch aus der Sookie Stackhouse Reihe lesen. Dann bin ich damit vorläufig durch.

♥MarcMeier_Fan♥ Offline

Doktor Rogelt:


Beiträge: 7.799

19.07.2012 21:13
#8 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

@ Mona. So weit bin ich noch nicht, aber ich finde Sookie auf deutsch ziemlich schlecht geschrieben. Da bin ich froh die engl. Ausgabe zu haben.

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

20.07.2012 15:02
#9 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

" Shades of Grey " - Die Buchserie


Band 1 : " Shades of Grey - Geheims Velangen " http://www.amazon.de/Shades-Grey-Geheime...n/dp/3442478952


Band 2 : " Shades of Gey -Gefährliche Lebe " - Buch ercheint am 03 Septmber 2012 http://www.randomhouse.de/press/infodetail.jsp?edi=420950


Band 3 : " Shades of Grey - Befreite Lust " - Buch erscheint am 29 Oktober 2012 http://www.randomhouse.de/press/infodeta...951&men=0&pub=1


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
tanja21 Offline

Schwesternhelferin:


Beiträge: 162

20.07.2012 16:00
#10 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

ich hab das buch auch gelesen. es war ok. teilweise schon etwas arg geschrieben....aber das wusste ich eh vorher. es zieht sich leider etwas beim lesen. das buch hätte in 300 seiten auch erzählt werden können - also die doppelte seitenanzahl wäre nicht nötig gewesen.

ich hab aber gehört / gelesen, dass der 2. band deutlich besser ist, also freue ich mich schon darauf, denn lesen werd ich ihn definitiv (und auch den 3.) =D

zum film: bin schon sehr gespannt, wer die rollen bekommt. ian somerhalder wär ja mein favorit, also mal daumen drücken.....aber wahrscheinlich wird das nix =(

River ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2012 19:00
#11 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

"Shades of Grey"
Knallharte Zweisamkeit

Warum ereifert sich nur jeder über den Softporno "Shades of Grey"? Warum kaufen Millionen ein todlangweiliges Sado-Maso-Buch? Weil der Sex wieder eine Utopie geworden ist.


© dpa
Die britische Autorin E. L. James


Harry Potter und der Da Vinci Code? Längst abgehängt! Kein Buch wurde in den ersten Wochen öfter verkauft als dieses. Fünfzehn Millionen Exemplare waren es nach nur eineinhalb Monaten allein in Nordamerika. Die Filmrechte sind schon verkauft, für fünf Millionen Dollar. In 37 Sprachen wird sie übersetzt: die Softporno-Trilogie Shades of Grey, die in den USA nur noch »das Buch« genannt wird. Der Bestseller aller Bestseller, die neue Anti-Blümchensex-Bibel mit der rosa Orchideenblüte auf dem Cover. Nun kommt sie also auch über Deutschland und setzt hier ihren Erfolg fort. Alle reden darüber, von der Bild bis zu den Feuilletons.

Muss dieser Triumph als Enthüllung gelesen werden? Outet sich hier, in der Masse begeisterter Leserinnen, eine Armee moderner Schmerzensfrauen? Frauen also, die, zumindest in der Theorie, also beim Lesen, den Lustgewinn durch die masochistische Unterwerfung unter den Mann suchen? Und wenn ja, ist dies nun als Rückschritt, Fortschritt oder schlichte Privatsache zu sehen?
Anzeige

Dass der Hype nichts, aber auch gar nichts mit Literatur zu tun hat, dürfte spätestens mit der nun erschienenen Übersetzung des ersten Bandes Geheimes Verlangen (Goldmann, 608 S., 12,99 €) bewiesen sein (die eigentliche sadomasochistische Erfahrung, dies sei nur am Rande bemerkt, besteht sonst in der qualvollen Lektüre von geschlagenen sechshundert schlecht geschriebenen, über lange Strecken todlangweiligen Seiten). Wir haben es mit einem andersartigen Phänomen zu tun.

Mehr dazu im Link.

Quelle: http://www.zeit.de/2012/29/Shades-of-grey

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

21.07.2012 21:09
#12 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Shades of Grey:Hotel tauscht Bibel gegen Erotik Roman aus


http://www.rp-online.de/panorama/ausland...n-aus-1.2916925


Wusste gar nicht,das in hotels Bibel zum lesen aufliegen.na ja man lern nie aus






Dessous Ideen für den perfekten Grey Abend


http://www.rp-online.de/panorama/ausland...n-aus-1.2916925


Foto-Dia Show http://www.krone.at/lifestyle/Dessous-Id...d-Diashow-24502

River ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2012 08:20
#13 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

@Alex

Hey Alex,

Flora hat den Beitrag von mir von den Kulturnews (war bei 'Die Zeit' unter dieser Rubrik) hierher geschoben, weshalb ich noch sagen möchte, dass ich deinen Post gestern gelesen hatte und ich geantwortet hatte, dass ich das Buch nicht kenne und aus diesem Grund diesen Artikel bei den News gepostet habe.

@All

Nun möchte ich mich aber doch noch zum Buch bzw. zu den gesellschaftlichen Fragen hierzu äußern, da ich auch wie gesagt, das Buch nicht gelesen habe, aber sonst steht mein Artikel so unmotiviert rum.

Wie im Artikel dieser sehr sachlichen und fundierten Quelle geschrieben, handelt es sich ja um eine sadomasochistische Beziehung. Zum Thema Sadomasochismus und extra für unser Jungvolk* hier (*das ist meine liebste Bezeichnung für euch ganz jungen Mitglieder und darf als positiv gewertet werden ) möchte ich sagen: Ich gehe davon aus, dass ihr gut genug informiert seid, um zu wissen, dass Sadomasochismus eine Perversion der Liebe ist, eine Abart. Aus Abart kann man wiederum Abnorm machen und somit abnormal. Das hat nichts mit der Liebe zu tun, wie wir sie hier im Forum bei Martchen erleben und am besten befasst ihr euch mit so einem Zeug erst, wenn ihr mal eine solche erste schöne Liebeserfahrung hattet.

Nun zurück zur Buchkritik:
Es heißt ja im Artikel, dass man zunächst befürchtete, das Buch sei ein Rückschritt in den Präfeminismus, was am Ende aber widerlegt wird und wessen ich mir absolut sicher bin. Denn, Bestseller bedeutet nicht beste, literarische Qualität. Und, dieses Buch wird aufgrund seines Gewichtes und halb gelesen sicher vielerorts als Beschwerer, Fensteraufhalter und - ganz praktisch - im Bücherregal als Bücherstütze enden. Außerdem emanzipiert sich hier anscheinend die Frau auf sadomasochistische Weise. Ein Pluspunkt für das Buch, wenngleich ich glaube, dass das die Frau von heute immer noch mit anderen Mitteln schafft.

So, nun habe ich mal die abnorme Neigung und den Feminismus erwähnt, nun meine Erfahrung zu diesem Thema Literatur: Wenn man mal viel gelesen hat, dann hat man auch aus Interesse schon Pornos aller Art gelesen - die Klassiker und auch Neuerscheinungen. Das habe ich natürlich auch, allerdings in den letzten Jahren nur höchstens zwei davon. Diese Art Bücher ist stinklangweilig, weil den Autoren spätestens bei der dritten Sexszene das Vokabular ausgeht. Ab dann wiederholen sie die Bezeichungen aller möglichen Körperteile und der diversen Tätigkeiten. Dazu stellen sich mir alle Haare zu Berge, wenn ich Worte wie Zitat: 'Meine innere Göttin' lese. Finde ich total idiotisch.

Eines ist ganz klar, diese Fanfiction-Autorin hätte ja ein tolles Buch schreiben können, aber mit diesem Thema und über 600 Seiten muss das in die Hose oder in diesem Fall ins Höschen gehen. Nicht kommerziell, aber qualitativ gesehen. Und, ich frage mich auch, hatte vllt sie den größten Lustgewinn beim Schreiben?

Da nun schon eine Verfilmung angesagt ist: Darunter leiden mit Sicherheit die Pornoszenen, weil man den Film ganz bestimmt für FSK12 reinnehmen möchte, um möglichst viele Zuseher zu haben und somit sind die harten Szenen schon mal passé. Schade.

Das Buch werde ich also mit Sicherheit nicht lesen, weil die grottenschlechte Schreibe, die bereits schon erwähnt wurde, mich davon abschreckt. Wäre dieser Kritikpunkt anders ausgefallen, dann hätte ich es möglicherweise gekauft, aber so...

LG
River

Edit by River:
Hier noch ein Wiki-Link zu 'Sadomasochismus': http://de.wikipedia.org/wiki/Sadomasochismus

Und hier ein Auszug:
...
Wie bei vielen Studien über menschliches Sexualverhalten und sexuelle Phantasien sind nicht alle verfügbaren Untersuchungen zuverlässig wissenschaftlich fundiert, teilweise sind die Untersuchungen veraltet. Neuere Untersuchungen zum Thema Verbreitung von sadomasochistischen Fantasien und Praktiken schwanken erheblich in der Bandbreite ihrer Ergebnisse, hierbei wird Sadomasochismus in der Regel unter dem Begriff BDSM subsumiert und nicht mehr isoliert betrachtet. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass die überwiegende Mehrheit der Autoren davon ausgeht, dass zwischen 5 und 25 Prozent der Bevölkerung regelmäßig Sexualpraktiken ausüben, die mit der Lust an Schmerzen, beziehungsweise mit Macht und Ohnmacht in Verbindung stehen. Der Bevölkerungsanteil mit entsprechenden Fantasien wird regelmäßig höher beziffert.

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

31.07.2012 20:11
#14 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Hab mir jetzt Band 2 und Band 3 vorbestellt.

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

04.08.2012 10:49
#15 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

3. August 2012, 20:30 Uhr Erfolg von SM-Roman "Shades of Grey"


In Londons Sex-Shops sind die Peitschen aus




Erst lesen, dann ausprobieren: Nach dem Riesenerfolg des Sado-Maso-Romans "Shades of Grey" werden Sexshops von neugierigen SM-Novizen überrannt. In London sind bereits die Peitschen ausgegangen.


Der SM-Bestseller "Fifty Shades of Grey" weckt bei vielen Lesern offenbar Lust auf mehr. In Londons Sexshops ist Fesselspielzeug derzeit Mangelware


Schmerz, lass' bloß nicht nach: Mit ihrem Bestseller "Shades of Grey" hat die schottische Autorin E.L. James Sado-Maso in den Mainstream katapultiert. Doch mit dem gedruckten Wort wollen sich viele Leser(innen) nicht mehr zufrieden geben - und greifen offenbar selbst zur Reitgerte.


Wer noch keine Handschellen oder Peitsche sein Eigen nennt, sollte sich nun allerdings beeilen: Im vielen Sexshops sind die klassischen Fesselspiel-Accessoires bereits Mangelware. "Wir haben zahlreiche Anrufe von Männern bekommen, die ziemlich nervös waren und wissen wollten, ob wir die in dem Buch benutzten Gegenstände haben", berichtete Joanna Wierzbicka, eine der Verkäuferin im Londoner Erotkshop "Sh!". Peitschen seien in ihrem Laden derzeit restlos ausverkauft.


Auch die Musik oder Bücher, die in dem Erotikbestseller erwähnt werden, finden reißenden Absatz. So führt "Spem in alium" des britischen Renaissance-Komponisten Thomas Tallis, das in dem Buch der Autorin E.L. James erwähnt wird, mittlerweile die Klassik-Hitliste in Großbritannien an. Ein Frauen-Orchester machte sich zudem daran, die gesamte Musik aus "Shades of Grey" neu aufzunehmen.


Die SM-Kollektion für Sie und Ihn


Währenddessen springen weitere Nutznießer auf den SM-Hype auf: In den USA und Großbritannien legten zwei Modedesigner nun eine Kollektion auf, die von dem SM-Roman inspiriert ist. Auch eine Verfilmung ist bereits in Arbeit: So investierten die Produktionsfirmen Universal und Focus features bereits mehrere Millionen Euro in das Projekt, das jedoch "ganz in seinen Anfängen steckt", wie der Agent von E.L. James erklärte.


Für die Buchhändler ist der Erfolg der Trilogie zweischneidig, deren erster Teil bereits ins Deutsche übersetzt wurde und auch hierzulande ein Bestseller ist. Einerseits verdreifachte sich etwa beim britischen Amazon-Ableger die Nachfrage nach dem Buch "Tess von den d'Urbervilles" von Thomas Hardy, weil es von dem Protoganisten des James-Romans seiner Partnerin geschenkt wird.


Andererseits sah etwa der Verlagsriese Penguin seine Gewinne im ersten Halbjahr um 50 Prozent einbrechen. "Shades of Grey", das bei Random House verlegt wird, habe "ganz einfach den Markt ausgetrocknet", erklärte Pearson-Chefin Marjorie Scardino. Von dem Buch wurden bislang weltweit fast 40 Millionen Exemplare verkauft.





Quelle http://www.stern.de/kultur/buecher/erfol...us-1871143.html

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

10.08.2012 16:17
#16 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Mittwoch, 08. August 2012 (06:08 Uhr)


Claudia Wuttke (Mira, Cora) zum Erfolg von „Shades of Grey“


Alte Vorurteile abbauen


Während einige Verlage angesichts des großen Erfolgs von „Fifty Shades“ auf den Erotik-Zug aufspringen, verfügt der Mira-Taschenbuchverlag über eine jahrelange Erfahrung mit erotischer Literatur. Entsprechend gelassen beobachtet Programmleiterin Claudia Wuttke den „Shades“-Boom, von dem aber auch die Harlequin-Tochter profitiere.



Ist der Erfolg der Erotik-Trilogie ein Einzelfall oder zeichnet sich hier ein breiterer Buchtrend ab?


Solche erstaunlichen Einzelerfolge, die scheinbar aus dem Nichts kommen, gibt es ja alle paar Jahre mal. Zuletzt waren es wohl die „Biss“-Romane. Ob sich daraus dann wirklich ein langfristiger Trend entwickelt, bleibt abzuwarten. Richtig ist aber sicher, dass hier ein Nischengenre mindestens mittelfristig stärker in den Fokus rückt und plötzlich gesellschaftsfähig wird. Das mag helfen, so manches alte Vorurteil abzubauen.



Werden Sie vermehrt erotische Titel ins Programm nehmen?


Im Mira Taschenbuch veröffentlichen wir schon seit Jahren erfolgreich erotische Literatur mit eigenem Branding. Den Markt jetzt noch zusätzlich zu befeuern, macht aus unserer Sicht nicht viel Sinn. Aber wir haben ein paar wunderbare erotische Kurzgeschichten, die wir noch im Spätsommer kostengünstig digital anbieten werden. Für den preissensiblen E-Book-Markt ohnehin ein guter Test.



Der US-Verlag Plume versieht die Bücher von Anne Rice mit dem Hinweis „If you liked 50 Shades of Grey, you'll love the Sleeping Beauty trilogy“. Werden auch Sie bestimmte Backlist-Titel verstärkt bewerben oder gar neu auflegen, um vom Erotik-Trend zu profitieren?


Solche Trends gibt es immer, und wenn man jetzt in den Buchhandlungen nur noch Titel findet, die alle „wie 50 Shades sind, nur besser“, dann verpufft der Effekt auch ganz schnell. Allerdings freuen wir uns, dass wir derzeit gerade auch die älteren Titel nachdrucken können, weil die Nachfrage einfach da ist. Und natürlich finden wir es auch ganz großartig, dass etwa unsere Erotik-Autorin Tiffany Reisz mit dem Auftakt ihrer „The Original Sinners“-Trilogie auf das „Entdeckersofa“ von „DivaMoms“ eingeladen wurde – das ist der Buchclub, der E.L. James erstmals ins Zentrum der medialen Öffentlichkeit rückte. Mal schauen, was das im Januar, wenn „Das Locken der Sirene“ auf deutsch erscheint, noch heißt.



In den USA und in Großbritannien wurde die Hälfte der Bücher von E.L. James als E-Book verkauft. Profitieren erotische Titel besonders vom digitalen Format?


In den USA wird derzeit die Hälfte fast aller Titel als E-Book verkauft. Das hat mehr mit den Preisen und neuen Lesegewohnheiten zu tun als mit dem Genre. Für Deutschland und das Mira Taschenbuch würde ich die Frage also eher vorsichtig verneinen. Für unser Kerngeschäft allerdings, die Cora-Liebesromane im Pressevertrieb, die ich ja redaktionell auch verantworte, sieht die Welt schon anders aus. Hier erreichen wir über das neue Medium tatsächlich auch neue Leserschaften. Und das mag in Teilen durchaus damit zu tun haben, dass man einem E-Reader nicht unmittelbar ansieht, welcher Art Lesevergnügen man sich gerade hingibt.


Quelle http://www.buchreport.de/nachrichten/ver...ile-abbauen.htm

BitterSweetCherry Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.765

15.08.2012 10:54
#17 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Ich habe das Buch noch nicht gelesen und werde es wahrscheinlich auch nicht tun.
Habe nur mal reingeschnuppert (Leseprobe), weil Ian Somerhalder und etliche andere Stars sich so um die Rolle reißen. Da wurde ich natürlich neugierig.

Kann jetzt leider nicht sagen, dass mich etwas davon begeistert. Ich bin keineswegs prüde, aber ich finde solche Sexszenen irgendwie langweilig. Erstens ist SadoMaso nix für mich, aber okay, wer's mag..., zweitens ist dieses ewige Rumgepoppe für mich irgendwie sinnlos (?). Ich kann mir auch nur schwer die Hauptcharaktere vorstellen... wenn ich an Christian Grey denke, dann sehe ich immer Julian McMahon vor mir (Ich glaub, zu dem würde die Rolle auch passen!) "Anastasia" wird ja ganz gut beschrieben - unscheinbar. Deshalb kann ich sie mir nicht vorstellen. Weder als "Bella" noch als irgendeine x-beliebige graue Maus.

Ich kann nicht nachvollziehen, dass bei dem Buch bzw. bei der Reihe so ein Hype ausgebrochen ist, aber da die ursprüngliche Geschichte auf die Twilight Charaktere im Alternate Universe basierte, ist es nicht soooo verwunderlich
Twilight hat nun mal ein großes, hartgesottenes Fandom und soweit ich weiß, haben die Fans dafür gesorgt, dass sich 50 Shades etabliert hat.

Die Bücher werde ich wohl nicht lesen, aber den Film will ich schon gucken - erst recht wenn Ian dabei wäre ...oder Julian (Ist Julian für die Rolle überhaupt im Gespräch?!)

Hach ja.

--------------------------------

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

15.08.2012 11:04
#18 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

@BitterSweetCherry


Für die Rolle sind so viele im Gespräch das ich da den Ueberblick verloren habe.

Abgesehen davon sehe ich es genau so wie du , habe mir den ersten Teil auch gekauft , als Kristen Stewart & Robert Pattinson
ins Gespräch kamen für die Rolle (waren glaube ich die ersten) und den anderen Grund kennen oder wissen hier sicher einige.
Vampire & Werweölfe lassen grüssen.

Was die Bücher betrifft hab ja weiter oben geschrieben , das ich das Buch nicht interessant finde und deswegen nach ein paar Seiten
nicht mehr weitergelesen hab , da ich aber zu denjenigen gehören , die sich nicht mit halben Sachen zufrieden geben , was eine Serie (DVDs)
oder auch eine Bücherserie betrifft , habe ich mir die anderen beiden Bänder vorbestellt.Werden ihr dasein ungelesewn bei mir im Bücherregal
verbringen müssen.

Aber wer ist Julian ? [OMG2]

BitterSweetCherry Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.765

15.08.2012 11:21
#19 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Aber schade um das teure Geld, oder??? :)
Aber ich bin auch eine, die wenn dann, alles komplett haben muss.
Eigentlich nur, wenn's mir gefällt...

Waaaas, Du kennst Julian McMahon nicht??? Das ist einer der schönsten Männer weltweit :)
Finde ich jedenfalls.
Hier ein Bild von ihm:
http://bestof.provocateuse.com/images/ph..._mcmahon_99.jpg

Als Christian Grey beschrieben wurde, musste ich irgendwie an den denken. Rob Pattz käme mir da niiiieee in den Sinn. Der ist viel zu weichgespült. Überhaupt Bella u. Edward als SM-Paar zu beschreiben, ist ziemlich krass, wenn man das Original kennt... Aber wer's mag.

Was mich noch viiieeel mehr verwirrt: Gerade das prüde Amerika hypt dieses Buch?? Die regen sich doch schon auf, wenn man im Nachmittagsprogramm einen knappen Minirock sieht

--------------------------------

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

15.08.2012 11:28
#20 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

@BitterSweetCherry

Ja was das Geld betrifft , da hast du sicher Recht.Vor allem wenn man an die Buchpreise bei uns denkt.


Zu Julian - ne der kannte ich bis jetzt noch nicht oder vielleicht doch nur war mir dann sein Name nicht bekannt.


Kristen Stewart & Robert Pattinson in so einem Film , darauf müsste mal erst kommen , aber eigentlich doch irgendwie naheliegend
der beiden Twilight Hotties.WObei ich sagen muss, von einem Extrem ins andere.


Was die USA angeht , sehr prüde aber doch wieder durchgeknallt

Mona Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.930

15.08.2012 14:28
#21 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Zitat
Julian McMahon



Als Ex-Hard-Core Fan und jahrelange Nip/Tuck Zuschauerin kann ich da nur zustimmen. Es gab ziemlich viele pikante Szenen von ihm in der Serie. Und es gab auch kaum ein Tabu. Aus dem Grund wurden die Folgen damals auch im deutschen TV in die Nachtstunden verlegt. Ich denke, er wäre perfekt für die Rolle, auch wenn er jetzt nicht mehr zu den Jüngsten zählt. Wie man auf Robert Pattinson kommen kann ist mir schleierhaft. Der strahlt ja so gar kein Sex-Appeal aus.

BitterSweetCherry Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.765

15.08.2012 16:59
#22 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Mona, Duuu auch? :)
Ja, hab's auch gerne geguckt. Habe Nip/Tuck zwar nicht regelmäßig geguckt, aber ich fands schon gut. Die Serie wurde auch viel, fast schon hauptsächlich vom Sex getrieben, aber es hatte ja noch viele andere, verkniffene Hintergründe, insofern fand ich es ganz gut.

Ich bin schon Julian Fan, seit er bei Charmed dabei war. Habe mich letztens total gefreut, als "Die Vorahnung" mit ihm im Fernsehen kam! Meiner Meinung nach ist er "underrated"...und auch wenn er nicht mehr ganz so jung ist - ich finde ihn noch immer bildschön und sehr attraktiv

Kristen und Robert in so einer Rolle wären wirklich "extrem". Wobei die Buchautorin die beiden gar nicht in den Rollen sehen will ... vielleicht hatte sie ja nur nach "Buch-Bella und Buch-Edward" geschrieben...
Hinzu kommt, dass Kristen Robert "betrogen" hat (Vielleicht is auch PR im Spiel), denke nicht, dass die zusammen sowas spielen würden.

Apropo Robert P. hat keinen Sexappeal... sehe das genauso!
Warum war ich 2009 noch anderer Meinung?! Ich habe mich ja damals vom Twilight-Fieber anstecken lassen, vielleicht lag's daran

--------------------------------

Mona Offline

Frauenversteher:


Beiträge: 4.930

15.08.2012 19:34
#23 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Zitat
Mona, Duuu auch? :)
Ja, hab's auch gerne geguckt. Habe Nip/Tuck zwar nicht regelmäßig geguckt, aber ich fands schon gut. Die Serie wurde auch viel, fast schon hauptsächlich vom Sex getrieben, aber es hatte ja noch viele andere, verkniffene Hintergründe, insofern fand ich es ganz gut.

Ich bin schon Julian Fan, seit er bei Charmed dabei war. Habe mich letztens total gefreut, als "Die Vorahnung" mit ihm im Fernsehen kam! Meiner Meinung nach ist er "underrated"...und auch wenn er nicht mehr ganz so jung ist - ich finde ihn noch immer bildschön und sehr attraktiv



Ja, ich war mal ein richtig crazy Fan. Ist aber schon fast 10 Jahre her. Ich war auch Mod im größten deutschen Julian McMahon Forum. Und bei mir fing es auch mit Charmed an.

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

16.08.2012 10:34
#24 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

Ich habe schon viel über die Bücher gehört..bzw. gelesen.. und ich muss ehrlich gestehen dass ich doch ziemlich neugierig bin.. Auch Freundinnen haben viel darüber geredet... aber hier ist es so..das die einen sagen die MUSS man glesen haben und die anderen sagen es ist nichts besonderes..sie seien gar so "aufgebauscht" worden dass man am schluss schon fast "enttäuscht" ist.. Keine ahnung.. das hat mich echt "verunsichert" Habt ihr sie gelesen? Was sagt ihr dazu?

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
DOCTOR'S DIARY - Man sieht sich immer ZWEIMAL im Leben!!

Alex Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.945

16.08.2012 11:04
#25 RE: Shades of Grey Zitat · Antworten

@Greta

Mich muss ein Buch von der ersten Seite an so richtig fesseln,sonst hat es bei mir keine Chance.Und wie schon geschrieben
fand ich die ersten Seiten des Buches wirklich megalangweilig.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz