Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.552 Antworten
und wurde 48.094 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | ... 63
Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

31.07.2011 22:11
#476 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hi Krümelchen,

danke für Deinen Post und Deine Mail (beantworte sie morgen, okay?)

Zitat
Offensichtlich liegt der Grund dafür mit an seinen familiären Verhältnissen, kann das sein?



Der Grund für das Astma? Nein, Marc war einfach nur ein Kind mit einem schwachen Imunsystem. Was die Verdrängung der Krankheit angeht, so liegt der Grund eigentlich auch nicht in den Verhältnissen. Marc hat es ja nur verdrängt/vergessen. Elke ja eigentlich nicht. Sie hat das nur ab einem bestimmten Punkt nicht mehr erwähnt. Aber seine Krankheit hat schon was mit einem Ereignis in seiner Kindheit zu tun. Jetzt nicht als Auslöser, aber dennoch. Dazu aber in den späteren Kapiteln mehr.

Zitat
Warum kann sie ihm sein Glück nicht gönnen? Sieht sie denn nicht, dass Gretchen ihn glücklich macht? Dass ihr Sohn einfach mal glücklich ist?



Lies mal das, was ich oben bei Amira geschrieben habe. Ich glaube, Elke liebt ihren Sohn sehr, aber sie ist abgestumpft, vielleicht auch verbittert und das hat sie egoistisch gemacht. Bisher hat Marc ihr Leid mit ihr geteilt. Sie waren ein eingeschworenes Team. Er hat für sie gesorgt, auf seine Weise. Wenn er jetzt glücklich wäre und er sein Leben leben würde, dann würde sie das als Zurückweisung empfinden. Und diese Frau hat vor nichts mehr Angst als vor dem Alleinesein.

Na dann mal gutes Nächtle. Der nächste Teil wird wieder lustiger...zumindest zum größten Teil!

Gruß

Sana

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

31.07.2011 22:13
#477 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Zitat
Ich liebe dich
Es tut mir leid und
Hilf mir! sind?



Unterschreibe ich...und all das kann man nur schwer oder gar nicht sagen!

Losy Offline

Student:


Beiträge: 350

02.08.2011 11:40
#478 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Meine lieben Frösche,
ich hab mal wieder gar keine Zeit, aber wenn ich die Kommentierung des letzten Kapitels wieder vor mich hinschiebe und dann irgendwann hier einen Mega-Eintrag über fünf + x Kapitel schreiben muss, mach ich es doch lieber jetzt schnell Und außerdem schaut das hier ziemlich traurig aus, weil noch keiner kommentiert hat.

Ich schreite gleich zur Bewertung und schreib noch bisschen was dazu.

Mich-über-Naivität-aufreg-Faktor: 12 Losys von fünf - Günni ... Oh man, das tut schon richtig weh. Brustimplantate für Frauen in Ost-Timor??? Da muss ich doch grad mal schnell eine Runde kreischen ... ... Aber gut, passt auch wieder zu unserem Lieblingspathologen Würde mich eigentlich nicht wundern, wenn Sabine das auch glauben würde, passt auch zu ihr!

Mehdi-auf-die-Schulter-Klopf-Faktor: drei Losys von fünf - fand ich sehr gut, dass und vor allem wie er dem Marc ein bisschen die Augen geöffnet hat! Allerdings bezweifel ich, dass Marc sich das sehr zu Herzen nehmen wird. Da muss noch mehr kommen, dass der mal umdenkt. Auch wenn zuviel Drama immer recht traurig ist , bei Marc hilft wohl eher nur der Holzhammer.

Losy-will-mehr-Faktor: wie immer!

Bis bald,
die Losy

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

02.08.2011 12:51
#479 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hi Losy,

vielen lieben Dank für Deinen Kommentar.

Marc wird schon bald merken, daß die Grenze erreicht ist und ich denke, er weiß das mit Gretchen auch. Aber er kann im Moment eben schlecht aus seiner Haut. Aber, wie gesagt, warte mal die nächsten Kapitel ab ;-)

Ja danke, daß du unseren Kommentarbereich ein bißchen füllst. Ich habe mich auch gewundert, aber naja. Viele sind wohl im Urlaub und wir posten ja auch alle 2 Tage, da wissen manche vielleicht gar nicht, was sie so immer schreiben sollen. Unsere Story ist halt auch, was man dazu sagen muß, eine eher Dramatische. Sie ist zwar auch lustig, aber nicht ganz so harmonisch wie manch andere Stories hier. Vielleicht ist das "Schwere" nicht immer so eingänglich. An den Klicks sehe ich, daß wohl doch Einige sie lesen, aber die Wenigsten kommentieren halt. Die meisten Kommis bekommen wir immer am Anfang oder Ende der jeweiligen Story. Ich versteh das ja auch, ich habe auch nicht die Zeit immer zu kommentieren, aber wenn man halt ein paar Teile veröffentlicht, wo kaum Kommis eingegen dann drückt das schon ein wenig. Wie ich schon mal gesagt habe, sollen die Leute auch ja schreiben, wenn Ihnen was nicht gefällt. Wir sind ja offen und neugierig auf die Meinungen. Das ist uns lieber, als wenn sie sie am Ende gar nicht mehr lesen. Na ja, wenn der ein oder andere mal Lust hat, ist er natürlich herzlich eingeladen.

Danke für die großzügige Bewertung ;-)

Sana

Losy Offline

Student:


Beiträge: 350

02.08.2011 16:48
#480 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Zitat

Unsere Story ist halt auch, was man dazu sagen muß, eine eher Dramatische.



-> Ich finde, genau das ist euer großes Talent! Ich meine, die Welt ist nun mal nicht Friede, Freude, Eierkuchen - oder wie sagt eine Freundin so schön "peace, happiness, eggcake"! Doctor's Diary ist meiner Meinung nach keine typische triviale Serie und da ist es für mich nur logisch, dass ihr eure Fanfic in diese Richtung weiterführt. Klar, Schweres ist immer unbekömmlicher als Leichtes, aber wenn man das Schwere erstmal verdaut hat, ist die Erleichterung umso größer! Damit will ich sagen, dass man von ernsthaften, klug durchdachten Fanfics mit durchaus auch leichten und lustigen Passagen in der Quintessenz viel mehr hat als von locker-flockig-leichten-kitschig-frohen Fanfics. Naja, meine Meinung ...

Und schwupps, wieder ein bisschen eure Kommi-Ecke aufgefüllt

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

03.08.2011 13:42
#481 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hallo Losy,

Zitat
Ich finde, genau das ist euer großes Talent!



Danke, das ist wahnsinnig lieb von Dir! Ich persönlich mochte bei DD auch gerade die gute Mischung. Eben die tolle Komik, die Romantik, aber auch die Tragik, die sich ja u.a. auch in den Patientengeschichten und auch bei Marc und Gretchen immer wieder zeigte. Ich glaube, daß wir uns deshalb auch dazu entschieden haben, dieser Linie treu zu bleiben. Da ist halt immer für jeden was dabei.
Aber jeder sieht das natürlich anders. Viele haben auch so schon einen anstrengende Tag und sie möchten sich dann abends nicht unbedingt auch noch mit u.a. tragischen Momenten befassen. Dann wiederum gibt es solche, die viel aus dieser Abwechslung ziehen und die jetzt nicht nur Harmonie brauchen. Das ist halt unterschiedlich. Wir versuchen ja auch immer komische Passagen mit rein zu bringen und das Ganze aufzulockern. Bei der Vergagenheit von Marc z.B. muß man das ja auch.

Heute Abend kommt schon wieder der neue Teil. Viel Spaß damit!

Sana

Krümelchen Offline

Student:


Beiträge: 548

03.08.2011 14:36
#482 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Och, ich find eure Geschichte richtig ... zuck zuck ... amüsant. Also, bitte nicht falsch verstehen. Es ist halt keine Komödie. Aber ihr spickt sie in meinen Augen genau an den richtigen Stellen mit Humor. Das ist wirklich eine Kunst für sich. Ich finde das toll und sie hat ein tolles Niveau. Wie Losy auch schon schreibt. Sie ist halt nicht so einfach daher geschrieben, sondern ihr denkt euch bei jedem Satz etwas (Ich geb zu, DAS tu ich nicht ... ich staune eher manchmal selber, was bei mir rauskommt)

So, jetzt aber zum Kapitel: Marc fühlt sich also ein wenig in die Enge gedrängt von Gretchen? Gut, man hätte es wirklich kommen sehen können. Für ihn ist das jetzt einfach alles zu viel. Aber statt mit Gretchen zu sprechen, kotzt er sich lieber bei Mehdi aus, und bevor es richtig ernst wird, wechselt er das Thema und er lässt das typische Machogemeiere raus - ich sag nur Porno Polly.

Zitat
Natürlich hätte Mehdi noch mehr sagen können. Er hätte sagen können, dass er geahnt hatte, dass das irgendwann passieren würde. Dass Gretchen und sein bester Freund einfach sehr verschieden waren und dass es nur eine Frage der Zeit gewesen wäre. Er hätte Marc auch darüber aufklären können, dass er sich mehr Mühe geben muss und dass es das in jedem Fall wert wäre. Dass man geradezu merken würde, wie sehr sich die beiden Streithähne dennoch liebten.

Jetzt müssen die beiden nur noch eine Lösung finden. Vielleicht hilft Mehdi ihnen ja und schubst sie in die richtige Richtung. Auch wenn's ihm schwerfällt, aber gute Freunde sind sehr viel wert. Und Mehdi ist das für mich ... also *räusper* für die beiden natürlich.

Und Sabine: Oh Mann, die Frau hat aber überhaupt kein Selbstvertrauen. Frösche! Lasst sie nicht leiden, dafür mag ich sie zu gern. Bitte.


P.S.: Ich finde auch, zu DD gehören die ernsten dramatischen Teile genauso wie eine subtile Komik innerhal dieser Dramatik. Das ist doch das Konzept, was DD so erfolgreich gemacht hat.

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

03.08.2011 15:25
#483 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Boah, ich kriiiieg mich nicht mehr ein!

Ich böses Mädchen schreibe ja heute mal nicht aus dem Labor, sondern von der Arbeit (ist aber auch eecht nichts los hier). Nur leider arbeite ich bei der Studi-Hotline und hab gerade mitten in einem Lachflash einen Anruf bekommen. Wisst ihr wie schwer es ist, sich zusammenreißen zu müssen?

Maaann, eure Geschichte tut mir zur Zeit echt unglaublich gut. Da hab ich wenigstens mal so richtig was zum Lachen.

Marcs Sprüche allein sind der Hammer - Hassmann an der Wodkaflasche? Das war sooo fies! Der verzweifelte Versuch von Günni, die Ehre seines Labors und der Porno-Krankenschwester wiederherzustellen... ich war echt ausgeknockt. *lachtränen wegwisch* Die Beschreibung des Lachanfalls von Marc und Mehdi hat ihr Übriges getan.

So, in den ganzen Witz habt ihr ja aber eigentlich sehr viel Ernstes verpackt. Darauf will ich natürlich auch noch eingehen.

Der gute Marc hat also so etwas wie einen Gefühlsausbruch. Es ist sehr gut nachvollziehbar, dass ihm Gretchens Fürsorge zu viel ist und ihn das eher erdrückt, als dazu bewegt, endlich mal den Mund aufzumachen. Das erinnert mich auch an diesen einen Traum von Gretchen, in dem Marc ihr sagte, dass sie noch an unterschiedlichen Punkten sind und erst aufeinander zugehen müssen. Das hat sie offenbar noch nicht verinnerlicht, wenn sie ihn weiterhin so penetrant nach seinem Befinden fragt. Ich will das jetzt nicht schlecht reden, aber man sieht ja, was das bei Marc bewirkt. Er hat in dem Moment keine Freude an der Beziehung und so weit hätte es eigentlich nie kommen sollen oder dürfen.

Na ja, und Mehdi macht gute Miene zum bösen Spiel und ist beleidigt, als Marc sein, ääh, was auch immer mit Gina beleidigt. Den kerl hat es wohl echt schwer erwischt. Was mir nur leid tut, ist, dass er niemanden zum Reden hat. Also, über seine "Probleme", was ihn eben so beschäftigt. Marc und Gretchen haben genug mit sich selbst zu tun, um zu merken, dass ihn etwas beschäftigt.

Und darüber hinaus hat keiner Augen für die arme Sabine, die sich sonst was ausmalt. *seufz* Ach Mensch Sabineeeee, wird schon alles nicht so schlimm sein, wie es aussieht. *in den Arm nehm*

--

Was du zu Elke geschrieben hast, kann ich nachvollziehen. Über die Sache mit dem Vater brauchen wir nicht reden, aber ich finde es naheliegend, wie du eure Vorstellung vom Verhältnis zwischen Marc und Elke beschrieben hast. Sie ist eine sehr ich-bezogene Person, das wissen wir mittlerweile alle, und dass Marc kaum was von ihr bekommen hat, in Form von Liebe und Fürsorge, ebenso. So weit ich mich erinnern kann, bist du jetzt die Erste, die mal ausdrücklich formuliert, dass es Marcs einzige Beziehung war, in der er Gefühle gezeigt hat, und die ihn dann aber doch so enttäuscht hat. Und ja, damit gehe ich absolut d'accord.

Übrigens danke fürs Update! "Eh, du Knecht" ist tatsächlich noch nicht bis zu mir vorgedrungen.


So. Ich hoffe, ich werd heute Abend Zeit finden, euer Kapitel zu lesen und zu kommentieren, aber ich weiß es nicht sicher. Hab immer noch Familie zu Besuch.

Liebe Grüße
Amira

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

03.08.2011 17:11
#484 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Liebes Krümelchen, liebe Amira,

wow, und wieder muß ich erwähnen: WIR HABEN SIE NICHT DAFÜR BEZAHLT!!!

Danke für Eure Kommentare! Wir dachten schon "BE WET" wäre auf trockenen Boden gefallen. Ich sag nur Wüste Gobi.

@ Krümelchen:

Zitat
Ich finde das toll und sie hat ein tolles Niveau. Wie Losy auch schon schreibt. Sie ist halt nicht so einfach daher geschrieben, sondern ihr denkt euch bei jedem Satz etwas (Ich geb zu, DAS tu ich nicht ... ich staune eher manchmal selber, was bei mir rauskommt)



Danke für das Kompliment. Aber es hat auch Beides seine Vorzüge. Manchmal ist es auch besser, wenn man nicht weiß, was rauskommt. Insbesondere dann nicht, wenn es dabei um technisches Rohmaterial eines Flugapparates geht, das sogar im Weltall fliegen kann.

Zitat
Marc fühlt sich also ein wenig in die Enge gedrängt von Gretchen?



Na ja, es ist eine knifflige Situation. Marc hat Gretchen ja eigentlich am Ende der 2. Story versprochen, daß er an seiner Vergangenheit arbeiten wird. Das hat er bis jetzt nicht getan. Gretchen will ihm natürlich nicht mehr nur körperlich nahe sein, sie will auch, daß er sich seelich ihr mehr gegenüber öffnet. Und sie ist da in gewisser Weise natürlich auch hilflos und reagiert daher auch manchmal etwas erdrückend, wie es nunmal ihre Art ist. Aber ich kann ihren Frust dahingehend schon gut verstehen.

Zitat
Und Mehdi ist das für mich ... also *räusper* für die beiden natürlich.



Krümelchen ist in Mehdi verliebt, ich habs gesehen! Erst kommt die Liebe, dann kommt die Hochzeit und dann fährt Mehdi mit dem Kinderwagen vor...

Zitat
Frösche! Lasst sie nicht leiden, dafür mag ich sie zu gern. Bitte.



Ruhig Blut. Das wird schon werden


@ Amira:

Zitat
Wisst ihr wie schwer es ist, sich zusammenreißen zu müssen?



Sollen wir demnächst vielleicht lieber einen Banner vorsetzen. So nach dem Motto: Bitte nicht lesen, wenn Sie gerade...Einer aktiven Beschäftigung nachgehen, ernsthaft Geldverdienen, unter Menschen sind, einen Herzschrittmacher, Herzfehler oder andere gesundheitlichen oder nervliche Beinträchtigungen haben. Bei Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Doktor Meier.

Zitat
Das hat sie offenbar noch nicht verinnerlicht, wenn sie ihn weiterhin so penetrant nach seinem Befinden fragt. Ich will das jetzt nicht schlecht reden, aber man sieht ja, was das bei Marc bewirkt. Er hat in dem Moment keine Freude an der Beziehung und so weit hätte es eigentlich nie kommen sollen oder dürfen.



Schau mal, ich habe oben bei Krümelchen schon was dazu geschrieben. Ich kann Marc auch verstehen, aber ich verstehe Gretchen da schon auch sehr gut. Sie ist halt etwas hilflos. Sie hat sich ja schon bewußt gemacht, daß Marc kein Mann ist, mit dem man nach 3 Monaten an den Traualtar geht, so wie sie es mit den anderen gemacht hat. Aber wenn sie schon zurück steht, dann will sie ihm zumindest ein wenig näher sein.
Aber es ist jetzt auch noch nicht so, daß Marc keine Freude an der Beziehung hat. Das wird in den nächsten Kapiteln klarer. Bei ihm kommt im Moment einfach alles zusammen. Er ist fertig, steht wegen der OP unter Druck und hat noch mit seiner Vergangenheit zu tun. Da ist er eben schneller mal aus der Facon gebracht, als er es sonst schon immer ist.

Zitat
Was mir nur leid tut, ist, dass er niemanden zum Reden hat. Also, über seine "Probleme", was ihn eben so beschäftigt. Marc und Gretchen haben genug mit sich selbst zu tun, um zu merken, dass ihn etwas beschäftigt.



Ja, das stimmt leider, aber ich bin mir sicher, da kommt bald auch ein bissl mehr Licht am Horizont.

Zitat
So weit ich mich erinnern kann, bist du jetzt die Erste, die mal ausdrücklich formuliert, dass es Marcs einzige Beziehung war, in der er Gefühle gezeigt hat, und die ihn dann aber doch so enttäuscht hat. Und ja, damit gehe ich absolut d'accord.



Ja, ich sehe das so, auch wenn es etwas komisch ist, weil das ja eine Mutter-Sohn-Beziehung ist. Aber Marc hat, seit er Kind war, in seine Mutter starke Gefühle investiert (was ja auch niormal ist), die er aber nie in der Form von ihr zurückbekommen hat. Oder zumindest nicht so offensichtlich, denn Elke konnte es später einfach nicht mehr so offen zeigen. Als kleines Kind war das wohl noch anders. Jedenfalls hat das Marc geprägt und vielleicht will er auch deshalb nicht mehr in die Situation kommen, "nur" der dumme Verknallte zu sein. Er sagte ja auch zu Mehdi. "Nicht immer gleich verlieben". Und was passiert dann? Dann kommt doch tatsächlich ein Gretchen Haase an, die das scheinbar Unbegreifliche tut: Sie schüttet ihn voll mit ehrlicher, naiver Liebe (Was er gar nicht mehr gewohnt ist. Gewohnt ist er eher Anbiederung, Kalkül und sexuelles Interesse) und fordert es auch gleichsam für sich ein. Tz...tz...tz...

Zitat
Übrigens danke fürs Update! "Eh, du Knecht" ist tatsächlich noch nicht bis zu mir vorgedrungen.



Wir haben ja schließlich auch einen Bildungsauftrag

Gruß und danke an Euch!

Sana

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

03.08.2011 19:52
#485 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Geile Hilfsorganisation!!!!

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

03.08.2011 19:54
#486 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Danke Nicki! Willste Mitglied werden? Die Frauen in Ost Timor freuen sich!

Haase Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 675

03.08.2011 23:30
#487 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Mannmannmann, was habt ihr den geraucht? Wie kommt man auf so ein bescheuertes Hilfswerk?
Der arme Günni, er meint es doch nur gut. Aber ganz ehrlich: ich glaube, dass nicht einmal Günni Gummersbach so naiv sein kann. Da habt ihr wohl etwas übertrieben - war aber trotzdem lustig

Die Amsel hab ich nicht vermisst. Die hätte von mir aus gerne in Afrika bleiben können. Ich mag ihren Charakter nicht, auch wenn sie bestimmt nur das Beste für Gretchen will - oder wird sie in einem Anflug von Eifersucht zur fiesen Schlange?

Jetzt warte ich gespannt auf die Feier. Solche Anlässe bieten ja immer wieder Raum für Unverhofftes...

Ich melde mich jetzt für ein paar Tage ab. Ich muss Morgen ins Krankenhaus für einen Routineeingriff, wie man so schön sagt. Also bis bald ihr Lieben!

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

04.08.2011 08:39
#488 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Oh liebe Haase,

dann wünschen wir natürlich Gute Besserung und erhol Dich gut, ja?

Zitat
Aber ganz ehrlich: ich glaube, dass nicht einmal Günni Gummersbach so naiv sein kann. Da habt ihr wohl etwas übertrieben - war aber trotzdem lustig



Ja, sicher war das ein wenig überzogen, sonst hätte halt der Gag nicht funktioniert. In den kommenden Kapiteln werden wir das bei den Gags aber mehr berüksichtigen. Das mehr Unüberzogene meine ich

Zitat
Die Amsel hab ich nicht vermisst. Die hätte von mir aus gerne in Afrika bleiben können.



Ja, die Amsel brauchen wir eigentlich nur aus einem bestimmten Grund heraus und der ist schlicht und ergreifend der: Gretchen braucht eine Ansprechperson. Zwischen ihr und Marc passiert viel derzeit und wird auch noch passieren. Bärbel würde das nicht richtig verstehen als Mutter, Mehdi ist halt selbst ein Mann und noch nicht zu weiblich gestimmt und na ja Sabine und Gretchen sind sich vielleicht auch noch nicht allzu nahe dafür. Insofern füllt Gigi das gut aus und man kann lustige Momente mit Marc einbauen. Aber keine Bange, sie wird keine soooo große Rolle spielen...Mehdi ist da wichtiger.

Zitat
Jetzt warte ich gespannt auf die Feier. Solche Anlässe bieten ja immer wieder Raum für Unverhofftes...



Oh ja, da kannst du dich freuen. Mal sehn, wie es Dir gefällt.

Danke für den lieben Kommentar und gute Besserung!

Sana

Losy Offline

Student:


Beiträge: 350

04.08.2011 10:44
#489 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hallo ihr Frösche,

ich klau mir jetzt mal bisschen Zeit, um euch diesen Kommentar zu hinterlassen – es sind zwar „Semesterferien“, aber die Diplomarbeit schreibt sich nicht mal eben so …

So, ich hab nicht direkt Kritik an diesem Kapitel, es ist „handwerklich“ wieder gut geschrieben, aber irgendwie ist inhaltlich nicht so wirklich viel da … Ich weiß nicht, wie ich das am besten erklären kann, aber diesmal fällt es mir so richtig schwer, drei Kategorien zu finden, in denen ich Losys verteilen kann. Und ich hab auch irgendwie keine Ahnung, woran das liegen könnte, weil wie gesagt, es ist ja nichts Schlechtes dabei! Erfüllt die Passage später noch einen wichtigen Zweck, hat sie einen tieferen Sinn? (vielleicht bin ich zur Zeit auch einfach nur unkreativ, kann auch sein ...)

Gretchens Reaktion auf den schwarz angezogenen Menschen war lustig – schon interessant, auf was für Ideen die Frau immer kommt … -> Fantasie-Faktor: fünf Losys von fünf – ich hätte vermutlich knapp „Nö, sorry“ geantwortet und wäre weitergegangen.

Zu Gina: ich finds irgendwie gut, dass sie wieder dabei ist! Würde mich freuen, wenn es einige Szenen zwischen ihr und Mehdi gibt.

Zu guter Letzt: Ich will mehr! Freu mich auf die Fortsetzung!

LG
die Losy

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

04.08.2011 13:35
#490 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hi Losy,

wie immer, danke für Deinen Kommentar und das du Dir die Zeit dafür genommen hast!

Wegen dem Kapitel: Es hatte den Zweck, Gina einzuführen (sie war ja bis jetzt nur telefonisch zu hören gewesen) und nochmal aufzuzeigen, wie genau die Lage momentan zwischen ihr und Mehdi ist. Weil wir später nochmal daran anknüpfen wollen. Das wurde bis jetzt ja auch nur eher wage immer mal angerissen. Des weiteren hatte das jetzt auch eine eher "logistische" Besonderheit. Das nächste Kapitel, das wir morgen veröffentlichen werden (übrigens ein Martchen-Kapitel), ist ziemlich lang geworden. Du wirst es dann ja sehen. Eigentlich hätten wir noch ein anderes, kürzeres jetzt hinter die Gina/Gretchen Szene gepackt, aber da das nächste dann doch so lang war, ging es schlecht und es zu trennen hätte keinen Sinn gehabt. Das Gina/Gretchen Kapitel war eigentlich eher als Zwischenszene gedacht. Wir hatten leider kein anderes mehr für den Übergang, aber dafür ist das Nächste dann schön lang.

Bis morgen dann!

Gruß Sana

Krümelchen Offline

Student:


Beiträge: 548

04.08.2011 13:42
#491 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Also, die Sache mit dem Flughafen versteh ich nicht, aber das liegt einfach da dran, dass ich noch nicht dazu gekommen bin, eure ersten beiden Teile zu lesen, wie ihr wisst.

Auch wenn sich meine Sympathie für Gigi in Grenzen hält, sie gehört nun mal ebenso zur Geschichte und ich finde es gut, dass Gretchen in ihr eine Ansprechperson hat. Auch wenn sie manchmal komische Beweggründe hat. Aber ich finde es wichtig für Gretchen, dass auch sie jemanden zum reden hat.

Und außerdem finde ich die Reibungspunkte zwischen Marc und Gigi auch ganz unterhaltsam, solange sie nicht versucht, Gretchen und Marc auseinander zu bringen.

Frösche, ich freu mich aufs nächste Kapi.

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

04.08.2011 13:59
#492 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hi Krümelchen,

puh, dann wirst du bei den ersten beiden Teilen schlucken müssen. Vorallem eben beim Anfang. Das war so ziemlich das Dramatischste, das wir bis dato überhaupt geschrieben haben. Also mach dich darauf gefaßt, falls du es mal lesen solltest. Dann weißt du auch, warum Gretchen so einen Bammel vor der Flughafensache hatte.

Also, wegen Gigi: Ich selbst hätte ihr natürlich auch in den Allerwertesten treten können, als sie Marc, am Ende der 2. Staffel, hat auflaufen lassen. Boah, hab ich sie gehaßt. Aber in der 3. Staffel hat sie es ja eingesehen, daß da mehr ist zwischen Gretchen und Marc. Ich denke, sie weiß, daß sie einen Fehler gemacht hat. Ich bin zwar auch noch immer kein Fan von ihr, aber ich denke, daß sie in der jetzigen Situation Gretchen einfach gut tut. Sie brauch eine Stütze bei dem, was noch passiert und das kann halt nur von einer Freundin ausgefüllt werden. Ich seh da keinen anderen adäquarten Ersatz. UND, ich muß gestehen, ich bin ein Fan von der Szene beim Polterabend, wo Marc Gigi abschleppen wollte und er ihr erzählt hat, daß ihre Brille so süß sei. Das war so typisch Marc, der scheint ja echt jede rumzukriegen. Ich habe da sehr gelacht.

Viele Grüße und danke für den Kommi. Ich les jetzt auch gleich mal Dein Werk.

Sana

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

04.08.2011 14:00
#493 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hey Sana,

ich wollte ja nicht wirklich damit sagen, dass ich Gretchen gar nicht verstehen kann. Von ihrer Warte her ist die Situation natürlich auch alles andere als einfach und klar will sie Marc nahe sein, in jeder Beziehung. Nur, ich weiß nicht.. vielleicht hab ich mehr Probleme mit ihr als mit Marc, weil ich selbst ganz anders bin als sie. Ich wär genauso genervt davon, wenn mich jemand alle fünf Minuten fragen würde, wie es mir geht. Sie weiß ja schließlich, dass es Probleme in seiner Kindheit gab.. nur sehr vage natürlich, aber sie sollte Marc mehr Zeit geben, finde ich. Er mag bis jetzt nach außen hin nicht begonnen haben, sich mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen, aber der Anruf bei Elke ging ja eindeutig in die Richtung. Meiner Meinung nach muss er das für sich selbst erst einmal zu einem gewissen Grad aufarbeiten und verarbeiten, bevor er damit an Gretchen herantreten kann. Zumindest fände ich es unrealistisch, mit solchen Dingen sofort an die Freundin heranzutreten, wenn man noch ganz am Anfang steht. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass Betroffene das so machen würden.
Ich meinte auch nicht, dass Marc GAR keine Freude an der Beziehung hat. Nur es hat in dem MOMENT den Eindruck auf mich gemacht. Aber sicher, die anderen Probleme wie die Herz-OP habe ich wohl in dem Augenblick ausgeblendet.
Tja, dass Gretchen Haase ihn mit ihrer aufrichtigen Liebe zu einem gewissen Maß auch überfordert, das wissen wir doch alle.

Zum Kapitel:

Boah, Gretchen spinnt manchmal echt. Das war ein Emooooo. Die sind doch total harmlos, meine Güte. Er fragt nach einer FLUPPE, noch harmlosere Ausdrücke gibts ja kaum. *kopfschüttel* Was die sich immer so zusammenspinnt, ist schon bemerkenswert.

Hmm, und dann war Gina da. Sie wird mir irgendwie immer sympathischer, ist sie auch in der Serie geworden. In einigen Dingen ist sie genauso tollpatschig wie Gretchen, aber sie ist irgendwie echt eine gute Freundin.
Was ich mich nur gefragt habe, war, in welches Starbucks sie bitteschön gehen. Tegel und Schönefeld sind fernab der Zivilisation, also, Tegel jetzt nicht so sehr, aber in der nahen Umgebung gibts da keine Cafes.

Ich beende das hier mal schnell, weil eben der doofe IE an diesem uralten PC abgestürzt ist und ich nur von Glück reden kann, dass mein ganzes Geschriebenes gerettet wurde. Aber ich war eh am Ende.

Ich freu mich auf, äh, morgen!


Liebe Grüße
Amira

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

04.08.2011 14:29
#494 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hi Amira,

du wirst lachen, aber Gretchen ist auch immer wieder eine Herausforderung für mich. Ich bin nämlich auch anders als sie, insofern kann ich dich da gut verstehen. Ich habe lange nachgedacht und mir überlegt, wie Gretchen in der Beziehung auf Marc reagieren würde, jetzt mal allgemein und mit dem Hintergrundwissen, daß er als Kind geschlagen wurde. In der 3. Staffel hat man ja schon mal was angedeutet bekommen. Gretchen hat halt einen wahnsinnigen Helferkomplex. Das ist ja auch einer der Gründe, die Marc manchmal an ihr nerven. Besonders, wenn er das Bezugsobjekt ist Erinnere dich an die Szene in Marcs Büro, als Gretchen mit ihm spricht, weil der kleine Pascal dieses grausige Bild gemalt hat. Gretchen hat Marc ja schon immer genervt und jetzt, wo sie es weiß mit ihm und seinem Vater, kann ich mir schon gut votrstellen, daß sie zwar versucht ihm Zeit zu geben, aber gleichzeitig ihm Nahe sein will, um zu helfen. Es ist halt ein innerer Konflikt, aber ich denke, daß Gretchen in der Weise realistisch ist, gerade in dem "zusetzten". Oder was meinst du? Ich selbst bin ja auch gerade noch da dabei, da ein Feeling zu kriegen, daher bin ich für jede Anregung offen. Es ist halt nie leicht, sich in einen Charakter hineinzuversetzen, dem man nicht ganz so ähnlich ist.
Aber ich bin mir auch nicht sicher, ob Marc seine Probleme ohne Gretchen in dem Maße angehen würde. Wäre sie nicht da, hätte er wohl erstmal so weitergelebt. Ich denke, sein Antrieb ist mittlerweile auch der, Gretchen zu halten und sein Leben besser zumachen. Vielleicht ist Gretchens Druck insofern auch gut. Es nervt ihn ja, weil er so auch vielleicht gezwungen ist, Probleme anzugehen. Ohne das ist es natürlich erstmal bequemer...Aussitzen ist immer bequemer, auch wenn es das schlimmer macht. Aber vielleicht treibt ihn auch gerade das in ein zufriedeneres Leben, das Auseiandersetzen mit Gretchen. Er stützt sich ja schon in gewissem Maße auf sie. Er hat halt nur Probleme mit dem Öffenen, weil er immer noch und vielleicht gerade vor ihr keine Schwäche zeigen will. Aber ich denke, ein Typ, wie Marc muß selbst erst am eigenen Leib spüren, daß er am Ende ist, bevor er wirklich was ändert.

Danke für deinen Kommentar zu dem aktuellen Teil!

Zitat
In einigen Dingen ist sie genauso tollpatschig wie Gretchen, aber sie ist irgendwie echt eine gute Freundin.



Ja, ich denke das auch. Gretchen braucht halt auch so eine Bezugsperson.

Viele Grüße und bis bald!

Sana

P.S. Bin schon gespannt auf heute Abend.

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

04.08.2011 14:44
#495 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hallöchen,

oh ja, dass dieser innere Konflikt besteht und an ihr zehrt, da muss ich dir absolut recht geben. Natürlich ist es realistischer, dass sie ihn, zumindest von Zeit zu Zeit, darauf anspricht, als sich komplett zurückzuziehen. Gerade in der Szene, die du genannt hast, war das sehr deutlich. Was mich wirklich erschrocken hatte damals war, dass sie ihn zum ersten Mal "Olivier" genannt hat. Da war auch mir klar, dass sie wohl nie locker lassen würde.

Ws ich mich gerade frage, ist, warum das mit den Träumen bei Marc überhaupt so stark angefangen hat. Vielleicht sind eure ersten zwei Teile schon zu lange her oder es liegt einfach an der Sache mit Pascal, dass dadurch eben alles wieder hochgekommen ist. Weiß ich jetzt gar nicht mehr so genau.
Aber dass Gretchen der Grund dafür ist, dass er sich mit alldem überhaupt beschäftigt, das war mir bisher gar nicht so bewusst. Stimmt aber eigentlich.

Gruß

PS: Das sollst du auch sein.

Krümelchen Offline

Student:


Beiträge: 548

04.08.2011 14:48
#496 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Ich bin auch gespannt ... *lol*

Sana Offline

PJler:


Beiträge: 1.647

04.08.2011 14:59
#497 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Boah,

du bist aber fix. Gib zu, du hast extra nur auf eine Antwort von mir gewartet und sekündlich die Seite aktualisiert! (Okay, sorry, das war wohl jetzt a number too arrogant, sollte es nicht sein.)

Du meinst, wann das mit den Träumen generell bei uns angefangen hat? Der erste Traum, den wir von Marc geschrieben haben, war noch ein relativ lustiger. Ich habe das damals in der 3. Staffel so empfunden, daß da eine gewisse Schleuse geöffnet wurde, die Marc bis dahin verschlossen gehalten hatte. Er hat ja vorher auch okay gelebt. Sicher ging das alles nicht spurlos an ihm vobei, aber er hat ja bis dahin gut verdrängen können. Bis an den Punkt, wo er mit Gretchen und dem Kind Familie gespielt hat. Da hat plötzlich was Peng gemacht und sein Unterbewußtsein wurde geöffnet. Wie eine Tür, die er dann nicht mehr zumachen konnte und aus der allerlei Verwirrendes und Verdrängtes wieder nach oben geholt wurde. Der erste Teil bei uns war ja schon tragisch an sich, der hatte ja auch noch nichts mit Marcs Vergangenheit zu tun. Marc war da auch zu sehr beschäftigt, daß er dafür gar nicht offen sein konnte, zunächst. Aber dann, spätestens ab dem 2. Teil unserer Story, als es ruhiger wurde, hat sein Unterbewußtsein begonnen ihn zu konfrontieren. Daher auch die Träume, die gingen damit einher.

Und was Gretchen angeht: Gretchen ist wie ein kleiner Dackel, der sich damals, vor über 15 Jahren, in der Schule, an seiner Wade festgebissen hat. Sie hat Marc in all der Zeit nicht losgelassen und sie wird es auch nie. Gretchen hat schlicht und ergreifend einfach eine Entscheidung getroffen.

Gruß Sana

P.S. Ich bin immer noch gespannt auf heute Abend!!!

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

04.08.2011 15:06
#498 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Hahaha! Boah, du glauuuubst nicht, wie langweilig es heute ist. Ich arbeite ja wieder bei der Studentenhotline hier, aber jetzt am Nachmittag ist einfach nix los. Niemand hat Fragen. Dafür schreibe ich gerade an meiner Geschichte weiter.

Ooh, super, vielen Dank für die Zusammenfassung! Jetzt ist mir das wiede gegenwärtiger. *freu*

Der Vergleich mit dem Dackel ist genial. Aber sooo fies.
Aber, ich meine, das ist ja eigentlich auch wirklich ein Segen für Marc. Ja, es nervt, ja, es ist anstrengend, aber dass er jetzt endlich jemanden hat, der ihn bedingungslos liebt und ihm bei allem beistehen möchte, das ist doch einfach nur schön. Gerade für Marc finde ich das auch sehr wichtig, denn sonst hätte er wohl nie die Chance, wirklich mal abzuschließen und richtig zur Ruhe zu kommen.
Ach ja, Marc und Gretchen, unser Traumpaar. Image and video hosting by TinyPic

Na, da sind aber zwei gespannt. Ein wenig müsst ihr euch noch gedulden. Ich könnte das Kapitel zwar gleich reinstellen, aber.. neee.

Krümelchen Offline

Student:


Beiträge: 548

04.08.2011 15:16
#499 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Ich muss euch jetzt verlassen ... muss arbeiten *schmoll*, dabei hat es so schön geregnet heut morgen. Und ich würde auch lieber an meiner Geschichte weiterschreiben. Mir ist übrigens grad erst aufgefallen, dass da eine gewissen Namensähnlichkeit zu einer gewissen Person in Amiras Geschichte besteht. Ich möchte an dieser Stelle aber betonen, dass das REINER ZUFALL war. (oder aber Amira hat mich zu sehr beeinflusst)

Wünsch euch viel Spaß, Mädels.

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

04.08.2011 15:22
#500 RE: Kommentare zur Fortsetzungs-Fanfic vom "K.T.F.-Team" Zitat · Antworten

Ob ich dir das glauben kann? Will ja mal nicht so sein, Sana hat mir ja auch das mit dem Laptop verziehen.. hoffe ich.

Und sorry fürs Quatschen, aber das habt ihr bei mir ja auch getan.

Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | ... 63
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz