Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8.570 Antworten
und wurde 229.893 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | ... 343
Nachteule Offline

Student:


Beiträge: 556

08.04.2017 18:18
#8351 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hallo, du Frühlingsschneckchen

Ui, wie hab ich mich gefreut über deine Fortsetzung
Und noch mehr über die Fotoaktion für unseren lieben Marcischuckiputzi Image and video hosting by TinyPic Ich habe ja schon vorausgeahnt, dass es das ist, was Gretchen nach ihrer "Flucht" aus der Klinik noch vor hatte. Vielleicht die letzte Gelegenheit, um sich für ihren Liebsten kugelrund in Pose zu setzen. Was er wohl sagt, wenn er die Bilder sieht? oder doch eher: Ich tippe auf eine Mischung aus allem . Nein, er wird natürlich total baff sein und höchstverliebt in den Anblick seiner Holden und ihren Zwillingsbauch, der ja schon sehr bald der Vergangenheit angehören wird. Gaaaaaanz sicher wird er die Bilder lieben Würde mich ja nicht wundern, wenn er heimlich Kopien anfertigen lässt und diese in seiner untersten Sprechzimmerschreibtischschublade versteckt, um sich immer, wenn sich ihm die Gelegenheit dazu bietet, daran zu erfreuen und sich in diese wundersame Zeit zurückträumt, als er und Gretchen noch nicht durch nächtliches Babygeschrei und den intensiven Geruch vollgesch... Windeln vereinnahmt wurden, also die jetzige Gegenwart
Und danke!!!! Du hast den Gipsbauch nicht vergessen Natürlich ist die total babybegeisterte Lilly allen voran dabei, die Aktion durchzuziehen. Das Herzchen nimmt komplett an allem teil, was Gabi und Gretchen und ihre Männer gerade erleben. Das ist so süß, wie sie es macht und sich dabei freut Image and video hosting by TinyPic Und sie zieht somit auch Anna in die Babyvorfreude mit rein. Dass diese erstmal nicht weiß, was ihr geschieht, als sie so "mittendrin" ist im Babyhype und plötzlich FREUNDE hat, kann man verstehen. Andere Menschen hätten Anna niemals verziehen, was sie Mehdi alles angetan hat, erst die jahrelangen Lügen, dann ihre Rolle am Scheitern von Mehtchens Beziehung, danach das plötzliche Verschwinden mitsamt Lilly nach der Messerattacke auf Sophie. Sie hatte eine Familie, eine Beziehung und beinahe ein Menschenleben auf dem Gewissen. Aber dank Gretchen und ihrer positiven Art braucht Anna sich nicht mehr vor der Vergangenheit verstecken. Sie ist aufgenommen in den illustren Kreis der Haasinnen-Freunde. Sie hat eine neue Chance erhalten und fängt an, diese auch zu nutzen. Das ist schön. Und ich hoffe, du gibst Anna noch etwas Raum in deiner Geschichte, vielleicht mit einer neuen Liebe? Dann muss sie nicht wehmütig mit ansehen, wie um sie herum alle im (Familien-)Glück schwelgen. War da nicht was mit einem gewissen flotten Schweden?
Es fasziniert mich immer noch, wie gut du Horst "Dein Alter liegt übrigens da drüben" Lowinsky und die hinternfressende "Killerbestie" Shakira in deine Geschichte eingewoben hast. Ich muss jedes Mal lachen, wenn die Sprache auf die beiden kommt.
Und dann, um unsere gute Sabsi nicht zu vergessen und ihr honigsüßes Mündel Anton: Es war schön, mal wieder von ihnen zu lesen. Sie gehören doch auch zu Martchens großer "Familie". Und herrlich war wieder mal Sabines: "Du, Frau Doktor..." Aber so muss das sein. So gehört sich das. Eine Sabine Gummersbach, geb. Vögler, muss SO mit Gretchen reden, sonst wäre sie nicht Sabine.

Also, ich will dich nicht drängen, aber inzwischen denke ich, dass die Schwangerschaft langsam auserzählt ist. Ich bin so gespannt auf die zwei "Neuen" Und wie Marc das Zusammenleben mit ihnen verkraftet

Bis bald
Deine Bibi

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

11.04.2017 17:46
#8352 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke

Jahhaaaa... endlich ist wieder Kommi-Zeit! Ja, ich muss mich nämlich ein wenig *trösten*.. mein Friseur-Termin ist geplatzt, bzw. hoffentlich auf Morgen verschoben worden.. daher, habe ich jetzt schön Zeit hier vorbei zu gucken! War ja ursprünglich ein wenig anders geplant.. aber hey.. Pläne sinf bekanntlich da.. um meist wieder umgeschmissen zu werden.. ansonsten wäre es ja langweilig! Aber ich will mich nicht beklagen, ich hatte ja schon Glück überhaupt so kurzfristig Einen erwischt zu haben.. (dieses Jahr bin ich echt ein wenig *verplant*.. ja, irgendwie ging dass jetzt mit Ostern, doch echt Flott... und dass trotz super Planer..) und wenn es jetzt halt Morgen ist, ist mir auch Recht.. ich musste zwar ein bisschen was umplanen.. aber.. Frau ist da flexibel.. vorallem wenn es um Friseurtermine geht! Ja, dass schiebe ich gerne noch dazwischen.. (Darauf freu ich mich wirklich.. Schliesslich ist der letzte Termin schon ein Weilchen her) Alles andere, kann warten! So wie der *Frühlingsputz*! Ich hab letztes Wochenende mit Schrecken festegestellt, dass der ja auch noch ansteht! Und ich hab nichts.. noch rein gar nichts.. niente.. nada.. nothing.. in der Richtung gemacht!! Ich könnte jetzt sagen, ich hatte keine Zeit.. aber dass ist, wenn ich ehrlich sein soll, nur die halbe Wahrheit.. die Lust.. war auch nicht da! Eigentlich mache ich da immer was, bevor ich die Osterdeko aufstelle.. naja.. dieses Jahr.... sag ich mal nix dazu (ich habs doch tatsächlich geschafft erst am Wochenende da was zu machen...super.. Dienstag kann dann alles wieder ab! wahrscheinlich bleibts bei mir ein bisschen länger Ostern ) Jedenfalls.. kommt dass halt jetzt nach Ostern.. weil ganz ehrlich.. den Stress mach ich mir da jetzt nicht mehr! Ja, hat ja auch noch Zeit.. und so gross ist jetzt meine Bude auch nicht, dass ich da dafür Monate brauchen würde.. ausserdem, vielleicht will ich da ein bisschen was streichen.. da würde es auch anbieten.. alles zusammen zu machen..!
Apropos Umstylen... Na.. erkennst du mich noch?! Ich mein da mein neues Profilbild! Das habe ich unserer @Azadeh zu verdanken! Ich bin richtig begeistert!! Sie hat mich da mal eben damit überrascht!! Dass war echt mein Highligth heute.. Und so *beschwingt-glücklich* gehe ich gleich an mein Kommi.. aber vorher kommt mein schon fest obligatorisches:
Jahhhhhhhhhhhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa es geht weiter!

Bevor ich aber so richtig loslege.. muss ich mir mal gedanklich auf die Schulter klopfen.. DEHHHEEENNN, ich hatte Recht! Ja gut, zugegeben, besonders schwer war es ja nicht, dass Gretchen inspieriert von Gabi und naja von Lilys Kommentar, dass Anna auch sowas kann, jetzt auch auf den Geschmack kommt! Sowas sind halt schon ganz besondere Erinnerungen! Man denkt ja gar nicht.. wie schnell die Zeit vorbei ist.. und irgendwie, denke ich, man versucht da erst recht möglichst viele Erinnerungen festzuhalten! Ja vorallem, da die Kleinen jetzt es doch nicht mehr so eilig haben, wie sie zunächst gedacht hatten.. und sie noch ein bisschen länger Hotel Mama geniessen wollen.. bietet es sich ja regelrecht an! Ja, wirklich.. ich meine.. warum nicht?! Gretchen geht es gut, den Mini-Zwergen gehts es gut.. warum also in einem Krankenhauszimmer bleiben.. und da ne Wand anstarren.. bzw. rumliegen.. bis es soweit sein soll?? Es ist ja auch nicht dass sie jetzt ne 24h Dauerüberwachung braucht.. oder die Geburt jetzt nur noch ne Frage von Stunden ist.. und man den Sinn nicht sieht, nochmals Nachhause zu fahren.. um dann max. einen Tag später wieder zu kommen! Sie wohnt ja jetzt nicht Stunden weit weg, vom Krankenhaus.. oder ist sonst gezwungen strikte Bettruhe zu halten! Denn wenn es so gewesen wäre, hätte sie noch so betteln können.. und Kulleraugen machen können (kennst du den gestiefelten Kater von Shrek.. ja so ungefähr) Medhi hätte sie da behalten.. und dann hätten sie sich was anderes Einfallen lassen können/dürfen! Was ja in dem Fall, auch kein Weltuntergang gewesen wäre.. weil.. auf alles gibts ne Lösung um Leben! Da hätte man halt das Krankenzimmer zu einem Set umfunktioniert! Aber so, echt jetzt, warum bleiben?! Mal ehrlich.. ich wäre da auch Nachhause.. denn mich *schonen* kann ich ehrlich gesagt auch da! Und ich denke nicht, dass Gretchen da jetzt noch vor hatte nen Marathon zu laufen.. oder mit dem Gewichte heben anzufangen! Und alleine, wird sie sicher auch nicht sein.. Bärbelchen, wird da sicher.. vorbei gucken.. und auch Sabine.. ja.. und dann nicht zu vergessen Marc! So oder so, ich würde lieber zuhause sein wollen.. als im EKH.. so schön es da auch sei mag, Franz.. aber als Patient liegt da niemand gerne... Ich denke, da Gretchen in einem Krankenhaus arbeitet.. ist sie lieber als Arzt da.. anstatt als Patientin! Man sagt ja schliesslich nicht umsonst, Ärzte seien die schlimmsten Patiennten!
Super, dass es so schnell geklappt hat.. mit Anna und den Fotos, bzw. auch Sabine dann.. und der Gipsabdruck.. DEHHHEEEEN.. Marc ist jetzt 100pro beschäftigt.. und wir wissen, dass er naja.. sich jetzt ganz sicher nicht ablenken lassen würde, wenn man in z.B. ein paar Stunden aus der Wohnung scheuchen wollen würde! Bzw. wahrscheinlich sofort Lunte riechen würde.. Ja, da war Anna wirklich sehr, sehr nett.. dass sie es möglich gemacht hat.. Ist ja schon was dran: Gute Freunde sind einfach alles im Leben! Nett wäre es aber.. auch, wenn man sie dann reinlassen würde.. Ja weil, die Ausrüstung, wird auch nicht leichter! Und da schleppst du einiges mit.. denke ich mal.. Ja, man könnte denken, es sei nur *die Digitalkammera*.. und damit ist es getan.. aber.. ne.. wenn du sowas fast professionell machst.. und man richtig spass bei der Sache hat.. da sammelt sich immer mehr Ausrüstung an.. bzw. man kauft es sich! Angefangen mit der richtig guten Kamera.. bei der die Tasche schon fast so gross wie ein Koffer.. zumindest grösser als ein Beautycase.. ist... Lichter.. Objektive.. Blitzer.. evtl. Spezialhintergründe.. Ja, da hast du einiges.. was man auch braucht irgendwie..! Ich denke zwar nicht, dass sie die Treppen genommen haben.. weil.. es gibt Aufzüge.. die einen schön da rauf fahren.. Es lebe die Technik.. Daher, ist sie wahrscheinlich nicht gelaufen.. aber trotzdem.. leichter wirds trotzdem nicht! Ja, da musste ich echt lachen.. wie Gretchen da, vor lauter Freude und Begeisterung, dass es Anna möglich gemacht hat, um ein Haar, ihre gute Kinderstiube vergessen hätte.. Gut dass Bärbelchen nicht da war.. Vorallem, ist es nicht dass einzige Mal, wo ich dass gedacht habe.. bei diesem Teil, wenn du verstehst, was ich meine! Aber davoon später ein bisschen mehr! Und natürlich ist klein Lilly mit von der Partie.. Ich muss dir ehrlich gestehen.. beim lesen dachte ich so bei mir: Och.. Lilly ist nicht dabei???? Und im selben Moment, dachte ich gleich dazu.. natürlich, sie ist ja noch auf dem Bauernhof geblieben..- Logisch, eigentlich! Ja.. und dann kommt sie doch noch die Treppe hoch! Jaja.. die Shakira.. verzaubert sie einfach alle..
Sind sie also doch alle zurückgekommen! Ich denke mal, Gretchens *falscher Alarm*.. hat dann doch mehr zu denken gegeben! Es kann halt schon unglaublich schnell gehen! Nämlich.. Babys kommen wann sie wollen.. und vorallem egal wo man sich gerade befindet! Wenn sie raus wollen.. dann wollen sie raus! Da will man natürlich in der Nähe sein.. weil man da nichts verpassen will! Und ich rede nicht nur von Lilly.. die natürlich völlig aufgekratzt ist, immerhin, kommt es nicht alle Tage vor, dass man grosse Schwester wird.. sondern auch die werdenden Zweifach-Grosseltern.. passiert halt auch nicht alle Tage, dass man eben Grosseltern wird! Zumal Medhi Einzelkind ist.. heisst, die Enkelchen, können halt nur von ihm kommen! Ja, echt süss irgendwie, wie sich alle so freuen! Auch wenn ich mir denken kann, dass es komisch für Anna sein muss! Ich meine.. klar, hat man sich damit abgefunden.. trotzdem bleibt irgendwo ein kleiner fader Beigeschmack.. Wer weiss was gewesen wäre.. wenn ich nicht soviel scheisse verzapft hätte.. wäre dann ich an Gabis Stelle?? Und auch wenn es sich pathetisch anhört.. aber.. so darf man nicht denken.. weil.. es einfach nichts bringt.. es nunmal so gekommen.. Vermutlich würde sie es heute anders machen.. aber dass ist auch nicht Frage, denn hinterher ist man bekanntlich immer schlauer.. Die Frage ist doch wohl eher, würde man, in der gleichen Situation, ohne zu wissen, wie es dann ausgeht oder es ausgehen könnte, nochmals gleich handeln?! Vermutlich schon.. von dem her, bringt es nichts.. sich da fragen zu stellen!
Nein, lieber dass machen was man gerne macht.. in dem Fall Fotos! Und mit so einer Unterstützung, kann es nur was werden! Ich fand es jedenfalls echt süss, wie Lily da ihre Mutter sofort rumgeführt hat.. vermutlich damit sich ihre Mama da genauso Willkommen fühlt wie sie! Für Kinder ist ja alles meist soviel einfacher als wir es uns meist machen! Anna scheint auf jeden Fall beeindruckt! Mal ehrlich, wer wäre es nicht?! Ist ja halt schon ne super schöne Traumwohnung! Also ich würde sie sofort nehmen.. Also mit Marc natürlich.. Was auch sonst! Aber Scherze beiseite.. man kann Anna ja so gesehen den Gedanken jetzt auch nicht verübeln.. denn wie du siehst, ich habs auch gedacht!
Und ich denke Gretchen hat recht, denn ohne ihre weibliche Hand.. wäre die Wohnung vermutlich nur halb so schön! Ja, da kann die Wohnung noch so schön sein.. aber ein Heim, ist es dann doch nicht ohne so ein bisschen Wohnlichkeit.. und die kommt nunmal durch Deko/Kissen/Decken und Co.!
Wo ich dann aber echt lachen musste.. als dann noch Sabine aufgetaucht ist.. mit Klein Anton, der jetzt vermutlich auch nicht mehr sooo klein ist! Jaja.. Babys wachsen einfach viel zu schnell irgendwie.. aber.. da kommt halt mehr dazu.. und man geniesst die Zeit einfach total!! Ja... und irgendwie war es sowas von klar, dass sobald klein Anton da ist.. für Lilly es nichts mehr anderes gibt!! Jaja.. der ist ja schon ein kleiner Charmeur, der Kleine!! Ja, echt toll, dass Sabine und Günni im ein richtiges zuhause gegeben haben bzw. es auch noch tun! Der Kleine hatte schliesslich am wenigsten Schuld an den Umständen.. Und wenn er, in einer Familile hätte aufwachsen müssen, ohne Liebe... dann war es besser so! Seine leibliche Mutter hat es sicher nicht leichtfertig gemacht! Ja, irgendwie will ich mir lieber vorstellen, dass sie es gemacht hat, weil sie wollte, dass er ein richtiges zuhause bekommt, anstatt dass sie ihn einfach so entsorgt hat!
Aber zurück zu Sabine.. die.. wirklich sich am *Materiallager* des EKH bedient hat! Also Sabine... hats echt faustdick hinter den Ohren! Ich muss ja sagen.. ich ahnte ja schon was.. weil.. Gipsbinden/Einweghandschuhe.. und Vaseline.. sicher da zu finden sind! Ich meine.. was gibts sonst so in einem Materiallager.. Gut, es hätte ja auch sein können, dass sie dem ganzen Shooting ein Thema hätten geben wollen.. allerdings, hätten sie dan auch im EKH knipsen können.. aber für dass was sich Anna da so vorgestellt hat.. bzw. verstanden hat.. wäre es nicht ganz der geeignete Ort gewesen!
Anna (schaut Gretchen direkt an): Wenn du dich gut fühlst, können wir sofort loslegen.
Gretchen (ist nun doch ein bisschen aufgeregt): Gut, dann ähm... Ich fände es schön, wenn wir die Fotos im Kinderzimmer machen würden.
Anna (lächelt, weil sie in genau die gleiche Richtung gedacht hat): Okay? Ich hab schon gesehen, dass die Lichtverhältnisse dort gut sind. Willst du dich dann nicht endlich ausziehen?
Gretchen (reißt synchron mit Sabine ihre unschuldigen blauen Äuglein weit auf): Ausziehen?
Anna (grinst u. kontrolliert noch mal betont geschäftig ihre Kamera): Vor mir musst du dich wirklich nicht schämen, Gretchen. Ich hab schon mehr Frauen gesehen als so mancher Mann in seinem gesamten Leben.
Gretchen (sichtlich sprachlos): Ähm...
Anna (hält die Kamera hoch u. sucht sich ihr Motiv, wundert sich dann aber über den intensiven Rotstich u. fokussiert noch einmal nach): Eigentlich verbindet uns das ja, weil wir einmal in dieselben Männer verliebt gewesen sind.
Sabine (staunt nun Bauklötzchen u. vergisst dabei fast den kleinen Jungen, der liebevoll von Lilly betreut wird, die sich nicht die Bohne mehr für das Fotoshooting interessiert): Ach?
Anna (guckt vergnügt wieder auf): Wobei ich dazu sagen muss, was dich und ihn sicherlich erleichtern wird, dass ich in Marc eigentlich überhaupt nicht verliebt gewesen war. Er war nur Mittel zum Zweck, weil er damals zur richtigen Zeit in meinem Leben aufgetaucht ist. Ohne ihn ständen wir alle jetzt nicht hier.
Gretchen (schluckt u. gibt sich nun betont cool, als sie ins Kinderzimmer vorgeht): Das ist... beruhigend.
Anna (folgt ihr u. Sabine grinsend auf dem Fuße): Aber? Liegt es an dem Entkleiden? Du musst nicht, wenn du das nicht willst. Man kann auch mit verschiedenen Stoffen eine angenehme Atmosphäre schaffen. Aber da du deinem wunderschönen Babybauch ein Denkmal setzen möchtest, wirst du wohl nicht drum herum kommen. Zumindest partiell.

Super, Gretchen, und das fällt dir fünf vor zwölf ein. Sei keine Mimose! Du weißt doch ganz genau, wie Marc dich am liebsten sieht. Stell dir einfach vor, wie er die Bilder auspackt und wie dann seine wunderschönen Augen intensiv leuchten werden. Ja, das könnte funktionieren.

Gretchen (versucht angestrengt, das Verlegenheitsgefühl abzuschütteln u. cool zu bleiben): Ja, schon, aber... Ich hab nicht darüber nachgedacht. Klar habe ich ein bestimmtes Bild vor mir, aber...
Anna (wundert sich dann doch über Gretchens Zurückhaltung, die am Telefon vorhin noch ganz anders geklungen hat, nämlich ziemlich ausgelassen u. euphorisch): Lilly hat dir doch erzählt, was für Bilder ich kurz vor ihrer Geburt von mir gemacht habe, oder?
Gretchen (schlägt sich in Gedanken die Hand gegen die Stirn): Du warst... nackt?

Ja, da hat Klein Lilly wohl ein bisschen was *unterschlagen*! Oder ein kitzekleines Detail vergessen zu erwähnen.. wie man es nimmt! Jaja.. ich kann mir ansatzweise vorstellen wie die Beiden guckt haben mussten! Herrlich einfach herrlich!! OK, ich muss zugeben, am anfang war ich auch ein bisschen: OKKKKK.. geschockt.. aber die Idee ist gar nicht mal sooo schlecht/verkehrt! Anna hat zumindest recht, nicht nur wenn sie sagt dass Marc sich freuen wird.. und wie er sich freuen wird! Sondern auch, dass solche Fotos keinefalls vulgär sein müssen.. ganz im Gegenteil, wenn sie gut gemacht sind.. können sie echt wunderschön sein!!! Ja, Marc wird so richtig Augen machen, wenn er sein Geschenk kriegt! Im zweiten Moment wird er vermutlich wissen wollen.. wer fotografiert hat.. aber dann, wird er sich freuen, vorallem wenn er erfährt dass es kein Mann war!! Und da sie auch *normale* Bilder machen, kann man die *Aufhängen* oder so.. und die Anderen, sind halt nur für marcs Augen bestimmt! Gut.. man könnte sie auch aufhängen.. aber.. mal ehrlich, ich würde mich nicht trauen, die im Wohnzimmer oder so aufzuhängen.. ausser ich will, dass jeder drauf gucken kann.. und Bärbelchen ein Herzkalabaster kriegt! Ja, Bärbelchen muss nicht alles wissen! ihr kann man den Gipsabruck zeigen, denn sie anschliessend machen! Ich bin da persöhnlich ein wenig skeptisch, weil ich persöhnlich für sowas dann nicht wirklich Verwendung haben würde! Vielleicht bin ich auch zu praktisch, in der Beziehung.. Ja, es schreibt gerade Eine, die, ihre Deko hauptsächlich/im Grunde ausschliesslich auf Tabletts hat, damit, wenn ich abstaube, ich nur etwas von der Kommode/Tisch nehmen muss.. gschwind drüber und schon kann ich das Tablett wieder aufstellen! Es geht wirklich schneller, vorallem siehts auch Ordentlicher aus, finde ich! Aber ich bin da auch kein Massstab... wer weiss, vielleich mache ich dann, wenn es soweit ist doch einen.. Eine süsse Idee ist es auf Jeden Fall! Ja, und da kriegst du Lily natürlich nicht wirklich weg.. Aber dass war sowas von klar! Aber hey, so kann Anna, in Ruhe die Fotos bearbeiten, und Lily dann, wenn sie die Fotos hat wieder abholen.. passt doch! Das Gespräch zwischen ihr und Anna, hat mich jedenfalls, total berührt! Und man kann Anna verstehen.. wie sie fühlt.. und dass sie auch was *sinnvolles* machen will.. nicht dass jetzt kellnern es nicht wäre.. Aber ich hab verstanden was sie meint.. wie will was *zurückgeben*! Und ich denke, gerade durch ihren hintergrund, kann sie so manch Patient besser verstehen als Ärzte (die meist keine Zeit oder eben nicht jeden Fall Persöhnlich nehmen können.. ausser die wollen in der Klapse landen) /Pfleger (die haben halt auch ihr Pensum, und wenn du mit jedem Reden willst.. dann schaffst du die Arbeit auch nicht) bei Krankenschwester ist es doch das gleiche.. und co.! Ja, Medhi würde sie ganz sicher unterstützen!! Da bin ich mir sicher! Vielleicht kam es halt alles ein bisschen zu plötzlich.. denn was bis jetzt nur ein Gedanke war, wird plötzlich greifbar.. und da sie keine zwanzig mehr ist, Lily hat.. kann ich sehr wohl verstehen, dass sie erst gucken will... wie sie da alles managen will.. wenn es wirklich klappen sollte! Ja, vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass sie dann, sich kurzfristig entscheiden müsste.. so kann sie nicht allzulange grübeln und es dann aus Angst es eben nicht machen.. weil man es sich wieder ausredet!
Ja, ein echt toller XXL-Teil! Den ich mit grosser FReude kommentiert habe!!! Hey, und ich habs noch vor dir geschafft.. glaub mir, so wie es im Moment bei mir aussieht, ist es auch nicht selbstverständlich!! Ich freu mich jetzt jedenfalls erst total auf Morgen!! Dann darüber, dass wir eine alte Bekannte wieder hier haben.. und dann natürlich noch darauf, wie es bei hier weitergeht! Alles nicht zwingend in der Reihenfolge.. ja nicht zu vergessen, ich hab Urlaub.. Ostern... jedenfalls habe ich im Moment einiges worauf ich mich freue!! Weiter so!!!



GLG Greta

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

16.04.2017 11:46
#8353 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey, ihr Lieben ,

jetzt ist es tatsächlich schon wieder soweit. Wie schnell doch die Zeit vergeht. Es ist schon wieder Weih... äh... Ostern, auch wenn es anscheinend im Weihnachtsgewand daherkommt. Wir machen einfach das Beste daraus. Je schlechter das Wetter, umso mehr Zeit zum Geschichten spinnen in der rosaroten Welt. Deshalb habe ich auch schon wieder etwas Neues für euch fürs Osternest.

Natürlich wäre es passend zu diesen besonderen Feiertagen gewesen, wenn jetzt auch etwas Kleines schlüpfen würde und ich weiß ja, wie sehr ihr darauf brennt, die Zwerge endlich kennenzulernen, aber sowohl die Zwillinge, als auch Gabis Baby finden es einfach immer noch viel zu gemütlich im Hotel Mama. Und deshalb muss heute erst einmal jemand anders herhalten. Sie ist nicht minder sympathisch, wenn sie nicht gerade ihre fünf Minuten hat. Viel Spaß schon mal an der Stelle!



@ Bibi:
Hach, ja, wenn Dr. Meier wüsste, was seine holde Angebetete so treibt, wenn er berufsbedingt mit Abwesenheit glänzt. Ich glaube, er würde aus allen Wolken fallen. Aber er würde sanft landen. Denn im siebten Himmel landet man schließlich immer weich. Image and video hosting by TinyPic Ich glaube, es war wirklich eine schöne Idee, diese Momente für die Ewigkeit festzuhalten. Erstens, lenkt es Gretchen von der Aufregung ab und zweitens, bleibt so eine wunderschöne Erinnerung zurück, über die sich später vielleicht auch die Knirpse freuen werden.
Und auch Anna Kaan wird aus ihrem Schneckenhaus herausgelockt. Ich glaube, sie passt ganz gut in die illustre Runde von Gretchens Freundinnen. Leider wurde uns in der Serie die Chance geraubt, sie näher kennenzulernen. Aber ich denke, im Grunde ist sie sehr liebenswert. Sie hatte nur in der Vergangenheit halt sehr viel Pech und hat falsche Entscheidungen getroffen, die ihr die Umstände eingebrockt haben. Aber das hat sie jetzt alles hinter sich gelassen und sie startet nun neu durch. Und ich denke, sie wird auch in der Story hin und wieder ihren Platz finden. Ihre Tochter schwirrt schließlich auch immer und überall mit herum.
Shakira und Horst Lowinsky sind einfach ein gelungener Running Gag. Skurrile Leute gehören einfach zu DD dazu. Das macht den Charme doch erst aus, oder? Ich muss auch jedes Mal lachen, wenn ich ihn sehe und kann bis heute nicht fassen, dass das tatsächlich der Vater von Matthias Schweighöfer ist.
Und was Sabine betrifft, hach ja, ich hab sie auch vermisst. Sie braucht auf jeden Fall wieder mehr Platz in der Story und ich denke, das wird auch passieren, denn sie tritt ja auch bald wieder ihren Dienst im EKH an. Und dann wird es auch wieder heißen, die Frau Doktor. Sabine ist nun mal sehr höflich. An das „Du“ mit Gretchen hat sie sich zwar mittlerweile gewöhnt, aber zu Dr. Meier wird sie vermutlich bis ins hohe Alter einen respektvollen Abstand halten. Alles andere würde er auch nicht akzeptieren.



@ Greta:
Na, gut nach Hause gekommen nach unserer kleinen, aber feinen Feier mit Ed? Ich hoffe, du hast ihn dann auch ziehen lassen, denn ich habe nicht gemerkt, wann ihr das Schneckenhaus verlassen habt, oder bist du nun sein „Galway Girl“? Es war jedenfalls ein toller Abend mit Wiederholungsfaktor. Ich glaube, Gretchen und ihre Mädels hatten fast genauso viel Spaß wie wir, auch wenn sie sich am Anfang noch ein bisschen geziert hat. Das ist eben Gretchen. Und vielleicht sieht man auf den Fotos das leicht Verlegene auch, denn das mag Marc ja auch ganz besonders an ihr. Ich denke, es sind richtig schöne ästhetische Fotos geworden, die man bestimmt auch aufhängen kann. Wo immer man mag. Naja, vielleicht nicht unbedingt im Oberarztbüro, aber so zuhause. Oder Marc macht es, wie Bibi es vorgeschlagen hat, und versteckt ein paar Abzüge in seinem Schreibtisch und jedes Mal, wenn er Sehnsucht bekommt, zieht er der Schieber auf und guckt sie sich an. Image and video hosting by TinyPic Natürlich hattest du mal wieder den richtigen Riecher, aber es war ja auch nicht schwer zu erraten. Vielleicht bis auf die Tatsache, dass unsere Super-Sabine auch mit an Bord war mit ihren, naja, ganz eigenen Methoden und Schrulligkeiten. Aber genau dafür lieben wir sie. Heute kommen wir wieder mal dazu, eine deiner Lieblingstheorien zu verifizieren, nämlich dass Ärzte die schlimmsten aller Patienten sind. Ich hoffe, du freust dich darüber und hast deinen Spaß. Ich hatte ihn auf jeden Fall beim Schreiben.


So. Was bleibt mir noch zu sagen? Ach ja.



Osternhasen Bilder - GBPicsOnline


Hiermit verabschiede ich mich für heute und wünsche euch allen, den stillen wie den fleißigen Lesern da draußen, ein wunderschönes Osterfest mit euren Familien. Habt viel Spaß und macht was aus dem bescheidenen Wetter!

euer Osterschneckchen (hdl]

Milena Offline

Praktikant:

Beiträge: 10

18.04.2017 23:49
#8354 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hallihallo

Normalweise habe ich's ja nicht so mit Kommentare schreiben, da ich mich aber gerade so über das Kapitel gefreut habe und momentan nicht weiß, was ich mit der ganzen freien Zeit (Ferien sei Dank )anstellen soll, gebe ich mir wenigstens für das hier Mühe . Eigentlich müsste ich mal wieder an mein Referat arbeiten, aber jetzt habe ich zum Glück einen guten Grund, es aufzuschieben. Hehe. So, wo fange ich am besten an?
Hach ja, dieser Moment, wo man die Augen geschlossen hat und beinahe am Tal der Träume angelangt ist und man dann von so einem Störenfried gestört wird. Kenne ich zu gut. Ganz schlimm . Ich hatte Maria und ihre darauffolgende Aktion genau vor mir. Perfekt für's Kopfkino!

Cedric (lehnt sich lachend ans Bettende u. zieht die vorlaute Ärztin einfach mit sich mit): Ich habe dich und unsere Schlagabtausche heute vermisst.
Ich muss ehrlich sagen, das habe ich auch schon vermisst! Kam mir wie eine Ewigkeit vor, als die beiden sich das letzte Mal... äh.. gefetzt haben, wenn man das so nennen darf. Wobei gefetzt ja schon fast übertrieben klingt. Ähh, egal! Ein besseres Wort fällt mir grad nicht ein, ist auch schon ziemlich spät, wie ich sehe .
Die ganze Marc-Story dazwischen, die war echt zum Schießen .
Dass Maria bis zur Entlassung ihres Sonnenscheines in der Klinik bleiben möchte, absolut verständlich. Ich hätte an ihrer Stelle womöglich gleich gehandelt. Allein der Gedanke, dass dein neugeborenes Baby noch in einer Klinik verweilt, während du schon zuhause bist. Ich bin zwar noch nicht Mutter, bin ja auch noch ein bisschen jung, aber ich kann mir ungefähr vorstellen, wie sich sowas anfühlen muss. Hoffen wir mal, dass die kleine Hassmann/Stier rechtzeitig zur Einschulung von Sarah entlassen werden kann, damit es doch noch eine schöne Feier wird!
Apropos Sarah.. wo steckt die eigentlich? . Habe ich mich während des Lesens auch des öfteren gefragt, dachte allerdings, dass ich am Anfang irgendwas überlesen, verpasst, wie auch immer habe. Die Frage ist doch, warum es selbst Maria so spät aufgefallen ist, dass eines ihrer Kinder fehlt. Sagen wir so: zum Glück ist es ihr ÜBERHAUPT aufgefallen . Aber jetzt mal ganz im Ernst, hätte mein wiedergefundener Exmann das gemeinsame Kind irgendwo in der Klinik freien Lauf gegeben, da wäre ich auch ausgeflippt. Mensch, Cedric! . Hat er bestimmt nur lieb gemeint und bei Sarahs Bettelblick ist er wahrscheinlich schwach geworden, aber trotzdem . Seine Verteidigung mit "Jochen wirft ein Auge auf sie" macht wohl alles nur noch schlimmer. Marias erneuter Tränenausbruch ist ja soooooo süß gewesen Image and video hosting by TinyPic. Vor allem das:
Cedric (seufzt): Was kann ich dagegen tun?
Maria (guckt ihn aus verheulten Augen unmissverständlich an): Bring mir mein Baby!
Cedric (findet das dann doch etwas übertrieben): Was? Aber Sarah findet doch bestimmt gleich von alleine hierher. Pass auf, es klopft bestimmt gleich an der Tür und sie kommt fröhlich hereingetanzt.
Maria (reagiert vollkommen über): Ich habe gesagt, ich will mein Baby bei mir haben. Jetzt!
Immer mehr Tränen stürzten unkontrolliert aus ihren Augenwinkeln und Dr. Hassmann genierte sich schon längst nicht mehr dafür. Heftiger Herzschmerz hatte sie mit einem Mal erfasst, gegen den es nur ein Heilmittel gab. Die Familie musste vollständig sein. Sie wollte ihr Mädchen umarmen. Sofort.



Mensch, habe ich dafür jetzt lange gebraucht *Schweiß von der Stirn abwisch*. Ich hoffe sehr, dass jetzt nicht langsam die Story endet, sondern noch lange weitergeht . Ich wüsste gar nicht, was ich dann mit meinem Leben anfangen sollte . Ein neues Kapitel ist wie (damals) jeden Donnerstag eine neue DD-Folge.
Ansonsten war's das dann von meiner Seite, tschüssi und .
Liebe Grüße Milena

Nachteule Offline

Student:


Beiträge: 556

19.04.2017 21:59
#8355 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebste Anke

Die neue Folge ist dir wieder mehr als gelungen Image and video hosting by TinyPic

Eine Martchen & Grehdi-freie Folge kann eigentlich nur optimal mit Cedria besetzt werden, jedenfalls im Moment, wo die süße Sophie mit dabei ist .

Ich geb dir völlig Recht: Dr. Meier ist eine absolute Autoritätsperson. Als Schwiegersohn in Spe von Professor Haase und als Sohn des mehr als erfolgreichen Dr. Oliver Mayer, nicht zu schweigen von der Tatsache, dass es sich bei Marc um den Nachwuchs der selbsternannten Bestseller-Göttin Elke Fisher handelt, vor der sich sogar Joan K. Rowling in Acht nehmen muss (!), HAT man ihn zu siezen, egal in welcher Situation, egal, in welcher Position. Nur wenigen ist es vergönnt, den Dreiviertelgott in Weiß zu duzen. Neben seinen Eltern sind das in erster Linie Gretchen und ihre Familie, Mehdi und noch eine Handvoll Menschen. Alle anderen sollten sich glücklich schätzen, überhaupt in seinen Dunstkreis treten zu dürfen, ohne gleich in Handschellen abgeführt zu werden Aber mal ehrlich: so lieben wir Fans "unseren" Marc ja. Warum wissen wir denn nichts über den Rössel, den Fuchs oder Dr. Ebersbusch? Weil die wahrscheinlich ganz nett, harmlos und schlicht stinklangweilig sind. Über sie gibt es kaum was zu erzählen, was die Katze vorm Ofen weglockt. Man würde sicher nach ein paar Minuten einschlafen bei deren Alltagsgeschichten. Das kann bei Dr. Meier und seinen Anhängseln nicht passieren. Da ist immer was los, weil nicht alles normal abläuft in deren Leben.

So, nun aber zurück zu Mama Maria und ihrem Söphchen (sie würde sicher jeden killen, der ihrem Spross so einen Spitznamen gibt ):
Ja, die Maria! Sie ist eine Herzblutmutter wider Willen. Und das ist schon das Verrückte bei ihr: obwohl sie sich zu Beginn der Affäre mit ihrem Exmann immer eingeredet hat, dass sie ihn nicht liebt und sie ziemlich entsetzt auf die ungeplante Schwangerschaft reagiert hat - sie sagt ja auch jetzt noch, dass ihr der Mutterschutz eigentlich nicht in den Kram passt - ist sie ganz verzückt von ihrem "Känguruh"-Baby Und das, obwohl es schon wieder ein Stier-Produkt ist. Aber sie nennt Sophie ja auch "Mini-Me" und grenzt die Kleine dadurch ein wenig von ihrem Vater ab. "Mini-Me" und "Mini-Hassi", dagegen ist Sissi das "Stier-Kind". Und auch hier zeigt Maria Seiten, die man an der resoluten Ärztin vorher nie vermutet hätte. Sie integriert das arme mittlere Kind in ihre Familie, obwohl sie gar nicht seine leibliche Mutter ist. Sissi ist aber nun einmal Sarahs und Sophies Schwester. Sie haben ja den gleichen Vater, der alle drei aufrichtig liebt, wie es ein stolzer Vater eben kann. Die richtige Mutter scheint sich ja wirklich kaum um Sissi zu stören. Da kann man nur hoffen, dass Cedria es hinbekommen und ihren Mädchen allen dreien ein harmonisches Familienleben bieten können. Man sollte sich nur vor Augen halten, wie Marc sich entwickelt hat, nachdem sein Vater auf einmal weg war. Beizeiten könnte jemand Maria ja darauf hinweisen, damit sie gar nicht erst auf den Gedanken kommt, Sissi auf irgendeine Art wie eine Außenseiterin zu behandeln. Aber ich glaube, das würde gar nicht passieren. Ich habe es im Gefühl, dass Maria Hassmann eine recht empathische Ader besitzt, die ihr die Fähigkeit verleiht, gerade mit Menschen, die es nicht so gut getroffen haben wie andere, so umzugehen, dass sie sich in ihrer Gegenwart nicht allzu schlecht fühlen müssen, auch wenn ihre Klappe mal wieder übergroß ist. Zum Beispiel Gretchen: Von der Natur mit einer leichten körperlichen Unförmigkeit gesegnet, aber sie hat von Maria doch auch viel Zutrauen beruflicher Art erhalten. Man denke nur an die ersten OPs, die beide zusammen hatten, als Maria Gretchen behutsam in die Technik der Neurochirurgie eingeführt hat. Also, Maria ist so ein Mensch: außen harte Schale, innen weicher Kern.
Was ihre Beziehung zu Cedrick angeht, denke ich, dass es bei den beiden so sein muss, wie es gerade abläuft. Maria besitzt nun einmal eine große Portion Dominanz und Cedric mag das. Irgendwie braucht er's sogar. Ich glaube fast, bei seiner Vergangenheit, dass Cedric jemanden benötigt, der ihn an der straffen Leine hält und ihm zeigt, wo es langgeht, in jeder Hinsicht. Ohne Maria ist er sowohl beruflich, als auch privat gescheitert. Jetzt, wo sie wieder zusammen sind und noch ein Kind in die Welt gesetzt haben, scheint er wieder angekommen zu sein, also da, wo er hingehört. Und Maria braucht ihn, weil sie sich an ihm so richtig auslassen kann. Er ist ihr freiwilliger Prellball, weil er sich ihre Launen problemlos gefallen lässt. So gesehen ein sehr interessantes Paar mit sehr viel Potential für die Zukunft.
Das mit der straffen Leine zeigt sich natürlich mal wieder, als Cedric Maria gesteht, dass er Sarah mal eben durch die Klinik stromern lässt. Aber Sarah ist noch keine sieben Jahre alt, dazu unglaublich neugierig. Auch wenn sie das Krankenhaus kennt wie wahrscheinlich ihre Barby-Traumvilla, kann sie aber vieles noch nicht richtig einschätzen. Wenn da wirklich mal was passiert, dann ist Polen offen, aber so richtig. Also ich als Frau kann Maria da wirklich gut verstehen. Männer, also die meisten, haben nicht so das Gen dafür, Situationen wie diese richtig einzuschätzen. Außerdem sind sie als Väter oft sehr anfällig für das Wimperngeklimpere ihrer entzückenden Töchter. Und in seinem ganzen Stolz auf seine Älteste ist Cedric natürlich auch sehr nachlässig, weil er denkt, sein kluges Mädchen kann wirklich alles selbstständig bewältigen bzw. in Anwesenheit eines Professorensohns. Sie ist ja eine Stier-Hassmann-Tochter. Was sollte da großartig passieren?
Für Cedrics Gesundheit kann man nur hoffen, dass Sarah wirklich nichts zustößt. Denn Löwenmutter Maria würde ihm sowas nie verzeihen.
Ob Marc die Erziehung seiner Twins wohl besser im Griff hätte? Ich glaube, der wäre übervorsichtig und würde Gretchen eher damit zur Verzweiflung bringen .

Ich danke dir mal wieder für diese supersüße Baby-Folge

Bis zum nächsten Mal und liebe Grüße!
Deine Bibi



P.S.: Haha, du hast "Hans" und "Franz" in die Folge eingebaut

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

22.04.2017 16:39
#8356 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke

Endlich endlich endlich.. schaffe ich es auch, mich ordentlich hier zu melden! Ja.. echt krass, dass ich wieder so lange gebraucht habe! Es ist jedenfalls drunter und drüber diese Woche gegangen.. trotz Urlaub! Ausser an einem Tag, an dem ich einen richtigen *Faullenz-Tag* gemacht habe.. war ich wirklich ständig unterwegs.. und hab mich vom *erneuten Wintereinbruch* nicht abschrecken lassen! Ja ich war fleisig, hab einiges erledigt.. organiesiert bekommen.. hab nen ordentlich schwung im Arbeits-Bastel und Nähzimmer geschafft und dazu, habe ich noch ne Menge Zeit mit der Familie verbracht.. was irgendwie auch total schön ist/war! Ich hoffe, du hattest auch ein paar schöne und ruhige Tage?! Ja.. ich geniesse sowas immer total! Gehört zu Ostern irgendwie mit dazu! Ja.. so wie der Stress *vor Ostern*.. weil wir sind schon Einige wenn wir uns versammeln.. und irgendwie artet es immer so ein bisschen in Chaos aus.. Fast ein bisschen so, als würden die Feiertage dann schlussendlich do arg plötzlich kommen! Aber schlussendlich schaffen wir es.. verbringen einen schönen Tag.. mit gutem Essen.. und viel Schoki.. und haben spass!!! (Auch wenn nicht alles 100% perfekt ist.. aber schlussendlich.. was solls) Irgendwie, kann man noch so alt sein.. aber für Einige Familienmitglieder.. werden wir immer *klein* sein.. dementsprechend mit Nestchen und Naschereien bedacht!! Aber ich finds süss!!! Ja.. und am Ostermontag, werden die Reste verdrückt! Weil man irgendwie immer viel viel, zu viel gemacht hat! Und dann mach ich es noch meistens so, dass wenn es geht, ich mir im Anschluss noch ein paar Tage Urlaub gönne.. bietet sich doch an.. und man hat dazu die Urlaubstage optimal *ausgenutzt*! Irgendwie.. ist es bei mir aber immer so, dass ich echt fast mehr Zeit habe, wenn ich *arbeite*.. als wenn ich Urlaub habe.. Ist es nur bei mir so??? Daher ja.. ein bisschen freu ich mich, dass ich Montag wieder arbeite.. so kommt der Alltag wieder.. und naja.. alles geht seinen gewohnten Gang wieder! Ja, ich bin ein Gewohnheitstier!
Aber jetzt freu ich mich erstmals, darauf.. ein bisschen Zeit in der Kommi-Ecke zu verbringen! Du glaubst ja nicht, wie toll es war.. an Ostern, noch ein kleines *Osternästchen* hier zu finden! Ja.. diese *Naschereien*.. kleben Einen dann nicht auf die Hüften, anschliessend! Vielleicht kann ich deshalb nicht genug davon kriegen! Naschen ohne Reue.. sozusagen! Ja.. und aus diesem Grund.. bin ich ja heute hier.. und gönne mir noch ein kleines *Stückchen*! Aber vorher.. kennen wir ja schon, gehts nicht los.. wenn ich nicht vorher noch ne Runde jubbeln kann! Daher.. jubble ich JETZT mal!
Jahhhhhhhhhhhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa es geht weiter!

OH Mann.. was für ein unglaublich süsses Bild.. wir da zu *sehen* bekommen haben! Maria und Sophie wie sie kuscheln.. und sich quasi *kennenlernen*! Da wird doch jede Frau *weich*! Ja.. Marc würde sagen.. dass da unsere Eierstöcke verrücktspielen.. und wir dann alle auch *Eins* wollen! Aber mal ehrlich.. Babys sind doch einfach sooooooo süsss! Diese kleinen Händchen.. und die winzigen Füsschen.. und der Duft erst! Ach.. *seufz*.. ja wie du siehst.. ich denke, ich bin da auch am schwach werden! Kann ich es auf die Hormone schieben?!
Man kann es sich jedenfalls vorstellen.. wie Maria sich da jedenfalls, ne ruhige Minute gönnt! Was ja auch verdammt verständlich ist.. sie hat ja entbunden, bzw. es ist noch nicht allzulange her.. Und wie wir alle wissen, war es ne nicht ganz *einfache und naja.. schnelle Geburt*! Ich meine.. ich stelle es mir zumindest nicht einfach vor.. was Maria da leisten *durfte*.. bis klein Sophie endlich da war! Versteh mich nicht falsch, damit will die Leistung anderer Frauen sicher nicht schmälern.. oder andeuten.. dass andere Frauen, die z.B. einen Kaiserschnitt hatten.. es *sich leicht gemacht haben* oder so.. Ich meine.. schlussendlich ist es doch egal, WIE da Kind kommt.. hauptsache es ist gesund.. und der Mutter gehts auch gut! Und bei einem Kaiserschnitt hast du halt *dannach* zu knabbern, weil es schon ne richtige Bauch-OP ist! Und schmerzlos ist sowas sicher nicht! Und es halt alles ein wenig länger geht.. bis man wieder *fit* ist! Was ich eigentlich damit sagen wollte.. ist.. dass irgendwie, einige Frauen da *mehr oder eben weniger Glück* haben.. beim Prozess an sich! Ja, sogar da muss man irgendwie *Glück* haben! Weisst du wie ich es meine.. Einige haben ne total *einfach und schnelle* Geburt.. und kaum *Verletzungen dannach*.. und andere.. die erleben quasi die Hölle auf Erden! Wie gesgat, schlussendlich ist es egal.. aber, es ist doch schon ein Unterschied, wenn du 3 Stunden oder eben 30 Stunden in den Wehen liegst! Nicht? Maria.. hats jedenfalls.. schon relativ gut beschrieben.. daher.. Joaa.. sie weiss bestimmt was ich meine! Und dazu ist ja schon ne riesen Umstellung! Ich meine.. plötzlich ist doch da so ein winziges Wesen da.. dass man bestimmt nicht mehr aus der Hand geben wollen würde.. und ja.. es macht sich bemerkbar.. es hat auch Hunger.. alle drei Stunden.. dann wickeln.. und naja.. dann fängt man wieder von vorne an! Ja.. der Schlafmangel beginnt! Wenn sie Pech hat.. wirds ne Weile dauern, bis sie wieder ne Nacht durchschläft!! Kein Wunder geniesst sie es noch so ein bisschen, da sie ja eh im EKH ist.. und gönnt sich die Ruhe.. zusammen mit Sophie! Und ja.. dann halt zu schlafen wenn die Kleine schläft.. bzw. mit ihr zu kuscheln! Denn zuhause wird sicherlich nochmals was anderes! Ja.. denn sie hat noch zwei Kinder zuhause.. da kannst du nicht einfach eben mal.. schlafen, wenn das Baby schläft! Man kennt doch diese schlauen Sprüche: Du kannst ja schlafen wenn das Baby schläft! Klar.. und der *Rest* erledigt sich dann von alleine.. Haushalt.. und co.! Klar.. es muss da sicher nicht wie geleckt aussehen.. aber.. so das minium.. musst du dann auch machen.. und da sich die Wäsche verdreifachen wird, hast du da schon an der Front gut zutun haben! Eh ja.. und wer kümmert sich um die Zeit um die *zwei grossen Schwestern*?? Sarah ist ja schon ein grosses Mädchen.. aber.. nein, die kannst du nicht *auf sich alleine gestellt* tun und lassen was sie will! Dehhenn.. was wir so mitbekommen haben.. Sarah hats manchmal echt *Faustdick* hinter den Ohren! Ja.. die würde doch glatt auf die Idee kommen.. der Mama helfen zu wollen.. indem sie ihr ne Suppe oder so kochen will.. so wie es Mama immer tut, wenn sie krank ist.. und tagsüber schläft.. ergo muss Mama auch krank sein.. Oder Wäsche waschen zu wollen.. Weisst du was ich meine.. so Sachen halt.. die naja.. nicht was für sie sind! Wie z.B. damals.. als sie einfach mal eben so beschlossen hat, von der Krippe alleine ins EKH zu gehen.. weil diese geschlossen war!! Oder soll ich nochmals ihre *Versuchsreihe* erwähnen?! Ja.. dieses Kind hat eindeutig eine blühende Fantasie! Klar, Cedric wird sie sicherlich wo es nur geht unterstützen.. aber.. machen wir uns nichts vor.. er arbeitet auch.. daher.. wird ihr sicher nicht *langweilig* werden.. bis sie so ein Rythmus findet/einspielt.. Daher.. sage ich da mal.. sie soll die Ruhe da noch ruhig ein wenig geniessen solange sie kann!!! Auch wenn im EKH ist.. und sie naja.. lieber nachhause wollen würde! Klar.. sie arbeitet da.. da muss sie auch nicht noch da leben! Jaja.. Ärzte.. sind echt wirklich wirklich die schlimmsten Patiennten! Erst dachte ich ja, dass Maria so ein bisschen, ein winzig kleines bisschen übertreibt.. Ich meine.. ich bin die letzte die da gerne in einem Krankenhaus ist.. bzw. liegt.. aber.. es ist doch bestimmt nicht mehr lange, bis sie gehen kann! Ja.. aber dann wenn man da weiterliest.. dann merkt man schon, warum Maria.. da *semi begeistert* ist! Ein bisschen hab ich mich sogar schuldig gefühlt.. weil ich kurz so gedacht habe!! So gesehen.. hat sie ja schoon recht!! und wie sie dass hat!
Eiegntlich hat man es ja schon erwartet, dass Cedric kommt.. und ihr da Gesellschaft leisten will! Der hat aber auch ein Timing! Ja, aber er kann halt auch nicht lange ohne seine Mäddels!! Ist ja irgendwie schon süss.. dass er, nach diesem suboptimalen Tag.. direkt zu den Beiden kommt... um nicht nur *Luft* zu machen.. sondern auch.. weil er nach ihnen sehen will! Ja.. irgendwie, musste ich schon total schmunzeln.. als Er doch wirklich auf Marc eifersüchtig ist/war... weil dieser diese super geile OP, abgestaubt hat.. während er da OMG.. auch operiert hat! Ich musste da total schmunzeln.. weil naja.. es ist nun wirklich nicht so, dass er zum Akten bearbeiten *verdonnert* wurde.. oder dass er Wundverbände wechseln musste.. während sie alle da zu dieser super-duper OP gefahren sind! Er hat im Grunde auch operiert! Ja.. er war/ist sozusagen der *Big-Boss* während alle Anderen ausgefolgen, im Mutterschutz oder eben auf Entbindungsstation liegen! Ja.. er kann es so sehen.. Franz hat ihm sein *Baby* anvertraut.. also auch er hatte ne wichtige Aufgabe! Aber vermutlich muss man da *Arzt* sein.. um zu verstehen.. dass man diese super/duper/mega *geile* OP nicht mit einer *schnöden* Kraniotomie oder eben ein möchtegern Vettel, der den Kudamm mit der Rennstrecke in Monaco verwechselt hat.. und den man jetzt wieder zusammenflicken darf! Naja.. da kann ich schon verstehen.. dass einem gerade bei letzterm Fall.. so ein bisschen *genervt* ist! ich bin da auch der Meinung, dass solche Leute einfach verantwortlungslos sind.. nicht nur mit dem eigenem Leben. sondern mit dem Leben Anderer.. die ja nun wirklich nichts dafür können! Was ich aber dmait sagen wollte.. was mich eben zum schmunzeln gebracht hat.. dass er ja im Grunde eifersüchtig ist.. dass er da nicht *mitspielen* darf.. hat ein bisschen was von *Futterneid* oder.. *aber sein Spielzeug ist schöner als meines*! Ja.. für mag es mehr oder weniger ne *mittlere Katasprophe* sein.. ja.. nachdem man bedenkt.. dass er am heutigen Tag noch mit einer *Schwiegermutter* zutun hatte, dass ihn naja.. liebend gerne zum Mond schicken würde.. und die dessen Leiche zur Not prima spurlos verschwinden lassen könnte.. Dazu *Ärger* in der Kita.. (kein Wunder kann er es kaum erwarten bis das EKH soweit ist.. ich denke aber nicht, dass sie da dem Flughafen, diese Never Ending Story.. wo ich wette, dass wenn sie denn nochmals platt machen würden und wieder Raufgezogen hätten.. wären sie jetzt durch.. und billiger wäre es auch geworden.. jedenfalls in Punkto Bauzeit Konkurenz machen werden... Nene.. Jedenfalls.. kein Wunder freit er sich..alleine schon deshalb, weil er sich ne Menge Fahrerei erspart.. und die bösen Blicke erst..) und schon ist der Tag irgendwie gelaufen.. Ja ich fands aber irgendwie süsss.. wie er sich da Luft verschafft hat!!!! Ja.. und wie nett seine Mary mit ihm *umgeht*! Armer Cedric!!! Man merkt aber dann doch schnell.. dass Marc nicht nur deshalb angefressen ist.. weil er jetzt da ist.. und sie vom schlafen abhält.. ne.. Ich denke es ist ne Mischung aus ALLEM: Lagerkoller.. Hormone... dem Wissen, dass sie noch ein bisschen bleiben *darf/muss*.. noch mehr Hormone.. dass sie nichts mehr sauberes hat..(wie süss, war es übrigends.. dass sie sich wirklich Cedrics Hemd gemobst hat.. Jaja.. alles nur nicht die Krankenhaushemdchen.. Da muss wohl Wer, der Weg zur Waschmaschine finden) wieder Hormone.. und dann die Sache mit Sarahs Einschulung.. Ja.. dass alles.. ist schon ein wenig *viel*.. und kann Einen so ein bisschen durcheinander bringen! Dass hat sich MAria bestimmt ganz anders vorgestellt/geplant! So wie wir Maria kennen, hat sie sich bestimmt alles *prima vorgestellt*.. und dann kam es anders! Natürlich liegt die Einschulung so.. dass es sehr wahrscheinlich so sein wird.. dass sie sie verpassen! Denn auch wenn Maria *gehen könnte*.. kann ich sehr wohl verstehen, dass sie nicht ohne Sophie gehen kann und wird! Für irgendwas muss es ja gut sein.. dass man da arbeitet.. und naja.. dementsprechend gewisse Privilegien hat und geniesst! Und natürlich ist da auch die Sorge mit da.. natürlich macht sie sich als Mutter Sorgen! Aber Cedric hat dass schon richtig gesagt.. auch wenn sie klein ist.. so Winzlinge sind zäher als man denkt.. und da sie zumimmt, bzw. schon wieder Geburtsgewicht ereicht hat.. ist es echt ein gutes Zeichen.. ein sehr gutes! Auch dass sie *fitter* ist! Sie wird die gleichartigen Babys im Nu aufholen! Ich kann Marias Frust/Sorge/Angst und naja.. noch mehr Frust verstehen.. aber ich denke, sie wollen Sophie einfach nur ein bisschen beobachten.. um sicher zu sein.. dass alles OK ist! Und dann darf sie auch Nachhause..! Gut, dass es jetzt wirklich so kommt, dass das alles auf Sarah einschulung fällt.. ist natürlich suboptimal! Aber hey.. Sarah hat auch ein Papa.. und er darf sich jetzt halt beweisen ne! Ich sehe ein.. die Aufgabe ist nicht die einfachste.. Ja.. da kommen schon Einige Kinder zusammen.. in Berlin! Und Schwiegermami.. wird er wohl eher nicht fragen können.. Ausser er will mit einem bösen Blick a la: Was du Rabenvater hast noch nichts auf die Beine gestellt.. ich wusste es.. dass du nichts taugst!- angesehen werden! Nein.. er kriegt dass schon hin.. irgendwie! Aber hey.. er muss doch dass alles nicht alleine machen.. ich meine.. Das wäre doch ne Prima Aufgabe für Gretchen und Sabine.. ja, Gretchen hätte was zutun.. um so ein bisschen die Wartezeit zu überbrücken.. still rumliegen wird sie sicher nicht.. daher wäre dass die prima Beschäftigung! Und anstrengend ist ja sowas nicht wirklich.. also nicht körperlich in den Sinn.. dass sie Bierbänke rumträgt.. dass wird/würde sie natürlich an Marc delegieren! Und Sabine.. die wäre da auch in ihrem Element! Ja.. der Gedanke ist mir irgendwie gekommen.. frag mich nicht woher ich dass habe! Zudem sich das Thema der Zuckertüte noch ändern kann.. ich meine.. diese Woche sind Fossilien *Inn*.. aber es sind ja noch 11 Tage bis zur Einschulung .. ja da kann sich noch ne Menge ändern ne! Ich seh ihn in der Nacht vorher noch *umbasteln*. weil jetzt plötzlich das Medizin-Thema doch noch viel *cooler* ist! Was macht man nicht alles.. für die Tochter.. zur Einschulung! Ja.. vorher sollte er sie aber nicht *verlieren*! Herrlich fand ich ja dass hier:
Maria: Wo ist Sarah?
Cedric (rappelt sich auf u. kratzt sich unbeeindruckt am Hinterkopf): Hm?
Maria (die schlimmsten Szenarien spielen sich gerade vor ihrem inneren Auge ab): Sag jetzt nicht, du hast sie vergessen? Ich warne dich, Cedric. Moment? Hast du nicht gesagt, du hast sie vorhin von ihren Großeltern abgeholt?
Cedric (ist sich absolut keiner Schuld bewusst): Jep!
Maria (wird allmählich rasend): Mann, mach die Zähne auseinander! Wo ist mein Kind?
Cedric (korrigiert sie kleinlaut): Unser Kind.
Maria (funkelt ihn ungehalten an u. packt ihn am Schlafittchen, um ihn durchzuschütteln): Wenn du’s verlierst, ist es meins.

Ja.. das passt!
Der hat sie jetzt aber nicht wirklich.. alleine durchs EKH streifen lassen?! Ich meine.. auch wenn sie sich da super auskennt.. Sollte man bei ihr, sowas echt nicht unterstützen.. ich meine.. ich sag nur Kitarohrbruch... ich versteh voll und ganz was Maria da meint!!! Da kriegt man als Mutter echt graue Haare on masse! Gut diesmal ist sie zwar nict alleine unterwegs sondern mit Jochen.. Und der kann gut mit Kindern.. und ich denke mal, er wird mit ihr nicht in ein OP spazieren.. selbst wenn die kleine Forscherin ganz lieb drum bittet! Trotzdem, ist wohl bei Maria schon der Floh ins Ohr gesetzt.. sprich.. sie hat sich so ein bisschen da hochgeschaukelt.. sei es Hormone oder eben nicht... und naja.. sie wird wohl erst dann beruhigt sein.. wenn sie Sarah wohlbehalten vor sich sieht! Und Cedric sieht es ganz genauso!! Daher.. Sarah ganz schnell holen.. und Krise abwenden! Was ich auch süss fand.. wieviel Rücksicht Cedric da nimmt.. als er Sissi dalässt! Ich meine.. er geht nicht selbstverständlich davon aus.. dass Maria da aufpasst.. als wäre es *ihr Kind* .. weisst du was ich meine..? Die Kleine ist immerhin sozusagen die Tochter des *Ehebruchs*.. wenn man so will.. ich finds jedenfalls süss.. wie rücksichtsvoll.. Cedric da immer noch..ist.. hinzwischen wohnen sie ja alle unter einem Dach.. auch wenn es noch frisch ist! Ich meine Sissi kann am allerwenigsten an dem *Schlamassel*.. und Maria.. sieht dass bestimmt nicht so.. sprich dass sie da zur bösen bösen Stiefmutter mutiert... wie im Märchen.. wo die Stieftöchter zur Magd wurden.. und die eignen Töchtern zu verwöhnten Gören! Nein... man sieht es ja.. wie mit ihr umgeht.. Sie hat zwar nen lockeren Spruch drauf.. mal ehrlich.. es ist immernoch Maria.. und alles andere würde mich auch wundern..... aber man merkt schon, dass sie die Kleine vollends akzeptiert hat!!!
Sissi: Sasa! Sasa!
Maria (stöhnt mittelleicht genervt): Ja, der Papa holt Sasa. Der Dussel hat sie mal wieder verloren. Du kennst ihn ja.
Sissi (freut sich ungehalten u. ist kaum zu bremsen): Sasa!
Womit hab ich das eigentlich verdient? Heute macht sich auch wirklich jeder über mich lustig. Stimmt was nicht mit mir?
Maria: Du machst das mit Absicht, oder? Fängst du jetzt etwa wieder mit dem Fremdeln an, wenn dein Papa nicht in der Nähe ist? Das lassen wir nicht noch mal einreißen, meine Liebe. Nicht mit mir! Na, guck mal, wer da ist! Das ist deine Schwester. Die Sooophie.

Ja.. das Modell Patchwork-Familie.. funktioniert da! Und irgendwie ist es ne wahre wohltat es auch zu lesen! Ich wette.. gleich kommen Cedric und Sarah rein.. und er wird ganz verzaubert, von dem Anblick sein.. sie Maria Sissi auf dem Schoss hat.. UND beide zusammen das neuste Familienmitglied bestaunen!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Ja.. ein echt wundervoller Teil.. wo man gelacht.. aber auch total gerührt hat! Ja.. und jetzt bin ich mal gespannt.. ob meine Vermutungen diesmal so ein bisschen richtig waren.. Ja.. oder ob es ganz anders weitergeht!! So oder so.. ich freu mich wie ein Schnitzel.. mit Pommes.. ja und dazu Vanilleeis mit Schokososse.. ja ich bin auf *Diät*.. Ich wünsch dir jedenfalls.. noch ein schönes Wochenende und hoffentlich lesen wir uns ganz bald wieder!


GLG Greta

P.S. Ja.. wir sollten unsere Treffen wirklich öfter machen.. war nämlich ne Mords Gaudi!

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.205

23.04.2017 20:54
#8357 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebste Anke,

ich traue mich ja schon fast gar nicht mehr hierher. Da lässt du dir schon mehr Zeit… und ich komme immer noch nicht hinterher. Es ist echt zum Weglaufen. Der Umzug ist nun zwar vorbei und ich fühl mich auch wohl, aber so richtig rund läuft es noch nicht. Erst hatte ich Probleme mit dem Internet oder eher der Firma, die ich damit beauftragt habe, die offensichtlich alle Zeit der Welt hatte, und als das dann ausgestanden war, passiert natürlich die nächste Katastrophe.

Teilzeitkompetente Handwerker haben in meiner Straße am Gründonnerstag Reparaturarbeiten durchgeführt und mal eben die Telefon- und Internetleitung gekappt. Aufgefallen ist es mir dann Donnerstagabend, als ich ins Schneckenhaus wollte. Arghhh… Da hatte ich einen Ameisenblick a la Meier. Es brachte aber nichts, bis Dienstag musste ich mich mit einer Antwort gedulden. Und die Antwort hat mir auch nicht gepasst. Also bin ich ein wenig von der Außenwelt abgeschnitten. Im Moment habe ich gerade Internetasyl…. Denn Gott allein weiß, wann das Problem behoben wird. Man suche nach einer praktikablen Lösung.

Nun aber endlich zu meinem Kommi:

Es geht mit den Hassmann’schen Hormonen weiter. Wie schön…. Bei dir bekommt man anscheinend alles auf Bestellung. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Gretchen kommt also zu Maria ins Krankenzimmer… Oh je, Marc und Rick gleichzeitig zu Besuch? Das gibt nur Ärger… Aber offensichtlich gibt es keine Alternativen. Alle Zimmer sind belegt und Gretchen steht unter Beobachtung. Tja, es hat eben nicht nur Vorteile ständig von Chirurgen umgeben zu sein…. Nun muss Maria es ausbaden. Als sie jedoch endlich hört, dass Gretchen nur eine Nacht zur Beobachtung da ist, beruhigt sie sich wieder. Keine nervöse Erstgebärende… Auch wenn sie zunächst den Anschein macht, als würde sie das alles furchtbar nerven, sorgt sie sich schon irgendwie um Gretchen. Das war so süß, wie sie versucht hat, diese Sorge zu verstecken.
Dann fallen ihr sogar die Vorteile dieser Lösung auf. Maria kann duschen gehen und weiß ihre Tochter in guten Händen. Sie ist doch mehr die Übermutter, als sie zugeben will.

Kaum, dass Gretchen die kleine auf dem Arm hat, kommt auch Marc rein und ist einigermaßen verwirrt.
Marc: Gut! Da bist du ja! Dein Dad hat mir eben verraten, dass ihr schon hier seid. Der hat mir eben dermaßen den Marsch geblasen, weil wir ihm und Bärbelchen angeblich nicht Bescheid gegeben haben, dass wir... Wobei, da war ja eigentlich nichts. Eigentlich... Äh... Was... ist...das? Hab ich was verpasst? Wie...? Äh... Sollten es nicht zwei sein?

Der Blick war sicher göttlich. Ich kann mir das richtig vorstellen. Noch besser war aber der Blick, als Maria ungeniert anfängt, Sophie zu stillen. Da bleiben dem Meierschen Großmaul doch glatt die Worte im Mund stecken. Wer hätte gedacht, dass wir das noch erleben dürfen.

Nach dem Schock muss Marc sich konzentrieren und von Gretchen abgelenkt werden, bevor er in den OP kann, zu dem er sich dann auch schnell verabschiedet.

Maria kann dann mit Gretchen in Erinnerungen schwelgen. Und während beide noch irgendwie den Moment genießen, platzt der nächste Herr im weißen Kittel rein. Medhi kommt zur Kontrolle und scheint irgendwie nicht mitbekommen zu haben, dass Gretchen zu Maria verfrachtet wurde. Und dann fällt ihm auch noch auf, dass Maria Sophie gerade stillt und schon ist ihm das ein wenig unangenehm. Darauf muss Maria natürlich rumreiten. Jetzt müsste eigentlich noch Rick reinplatzen und dann wäre das Chaos perfekt.

Jedenfalls kann Gretchen mit Medhi über ihren Aufenthalt verhandeln. Vielleicht kommt sie aus der Nummer doch noch raus. Immerhin sieht Medhi dies auch von einer fachlichen und nicht nur überbesorgt-emotionalen Seite. Allerdings dürfte das eine Menge Ärger bedeuten. Ich bin gespannt, ob Gretchen es schafft.

Natürlich schafft sie es. Sie hat ihrem Vater tatsächlich ihre Entlassung aus den Rippen geleiert. Meine Güte, da schlummern ja Talente in Gretchen Haase…..
Nun genießt sie im Kinderzimmer den Moment, bis sie Besuch bekommt. Es kommt zunächst Anna mit Lily und etwas später Sabine mit Anton. Nun wird auch klar, was Gretchen geplant hat. Es sollen Fotos gemacht werden. Doch bevor es losgehen kann, verlieren sich die drei Frauen in einem Gespräch über Mutterschaft. Es ist schon witzig in welch ähnlicher Situation sich die Damen aus dem EKH befinden. Und es ist schön, wie sehr sie das verbindet und wie sehr sie auch andere, wie Anna miteinbeziehen. Eben eine große glücklich eFamilie. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Schließlich schreiten die Damen dann zur Tat. Und da kommt wieder ein kleiner Schockmoment auf Gretchen zu, als Anna ihr sagt, sie könne sich nun ausziehen. Irgendwie hatte sie vorher gar nicht daran gedacht, so weit zu gehen. Als ihr jedoch klar wird, dass Marc es lieben würde, überwindet sie sich und die Bilder werden toll. Marc wird sicher Augen machen.

Im nachfolgenden Gespräch kann Gretchen Anna dann noch Mut für ihren Traum machen, bevor es mit dem Gipsabdruck ihres Bauches weitergeht. Meine Güte, was Gretchen alles geschafft hat, in der Zeit in der sie eigentlich im Krankenhaus Maria die Laune verderben sollte.

Zurück zu letztgenannter: Nachdem Gretchen die Segel gestrichen hat, gönnt sich Maria gerade ein wenig Ruhe, als Rick reinpoltert und ohne jegliche Rücksicht drauflos plappert und sich dann ins Bett haut. Der gebeutelten Mutter bleibt auch nichts erspart…. Aus Rache weckt sie Cedric dann mit einem unsanften Tritt gegen das Schienbein auf. Rache muss eben sein.

Und dann erleben wir mal wieder einen Schlagabtausch a la Ceria mit Happyend. Die beiden sind schone eine Marke. Die können nicht miteinander und auch nicht ohneeinander, zumindest nicht ohne Sticheleien. Allerding muss ich erkennen, dass sich Stabilität eingeschlichen hat. Rick reagiert gar nicht richtig, auf Marias Geständnis, sie habe Marc ihre Brüste gezeigt. Da spielt er so mit…. Hmm, ist da etwa Sicherheit eingetreten??????
Die Provokationen enden dann wie üblich in heißen Küssen und schallendem Gelächter. Das ruft natürlich die Kleinen auf den Plan. Doch es handelte sich nur um einen kurzen Ausflug ins Reich der Erwachten.

Stattdessen teilen die Eltern einen der selten ernsten nahen Momente:
Cedric: Das haben wir gut hingekriegt.
Maria (lächelt verträumt u. streicht ihrer Tochter sanft über die rosige Wange): Sieht so aus, ja.


Wie süüüüüüß….

Und das führt dann tatsächlich zu weiteren. Mary erzählt, dass sie zwar nach Hause könnte, Sophie aber nicht und deswegen verpasst sie die Organisation der Einschulung von Sarah. Da fließen sogar Tränen. Ich bin ja fast dahingeschmolzen. Es war einfach zuckersüß, wie nah sie sich waren und wie sie es zur Schau gestellt haben. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Dann bietet Rick sogar an, die Einschulung zu organisieren. Ich gestehe, auch ich kann mich einer gewissen Skepsis ob des Gelingens nicht erwehren. Da ist das bei Mary nur natürlich, bis ihr plötzlich ein anderes nicht unbedeutendes Detail ins Gedächtnis kommt. Wo ist eigentlich Sarah?

Maria gefällt die Antwort auf diese Frage genauso wenig, wie ihre eigenen Gedanken. Sie stromert durchs Krankenhaus. Die Hormone machen sie noch besorgter als normalerweise. Und das äußert sich erneut in Tränen. Da bleibt Rick nichts anderes übrig als auf die Suche zu gehen.
Währenddessen machen sich die anderen Damen bekannt. Denn just nachdem Rick gegangen ist, wacht Sissi auf und will zu Sarah, die ja nicht da ist. Diese Zeit nutzt Maria, um Sophie vorzustellen. Das ist ein süßes Bild, das sich da in meinem Kopf festgesetzt hat. Mehr davon….. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Ich freu mich drauf.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

24.04.2017 16:20
#8358 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Tada, ihr Lieben ,

ein rundum neuer Teil steht in den Startlöchern, den ich euch natürlich nicht länger vorenthalten möchte. Also, auf geht’s! Sowohl in die neue Woche, als auch in eine neue, verrückte Episode mit euren Lieblingen im EKH.


@ Milena:
Vielen lieben Dank für das Mühe geben, liebe Milena. Es bedeutet mir echt viel, dass du mir einen Kommentar hinterlassen hast. Das ist für uns Autoren der Lohn und die beste Motivation, die es braucht, um hier weiter durch das Chaos zu schiffen, das im DD-Universum nun mal herrscht und uns so viel Freude bereitet. Aus Erfahrung weiß ich, dass es einem manchmal schwerfällt, sich aufzurappeln, um ein paar Zeilen dazulassen. Der Alltag hat uns schließlich alle im Griff. Und manchmal fehlt einem auch einfach die Muße. Oder der Kopf ist leer. Umso schöner ist dann aber die Überraschung, wenn es uns doch gelingt, euch zu erreichen und es euch in den Fingern juckt, um unser Geschreibsel entsprechend zu würdigen. Also, danke dafür noch mal!
Und es zeigt mir auch, dass ich öfters mal wieder durchs Schlüsselloch der Hassmann-Stiers gucken sollte. Da wird doch immer gefetzt. Und ja, das ist genau das richtige Stichwort, das die komplizierte Beziehung der beiden beschreiben kann. Ich liebe die Sprengkraft, die von den beiden ausgeht und man sollte immer vorsichtig sein, wenn man dort die Tür aufmacht. Es könnte passieren, dass man etwas an den Kopf geworfen bekommt. Eine Sorge kann ich dir übrigens schon einmal nehmen. Meine never ending Story neigt sich noch nicht dem Ende zu. Ich wüsste nämlich auch nicht, was ich mit mir anstellen sollte, wenn ich nicht wöchentlich meine rettende Dosis DD bekommen würde. In diesem Sinne noch viel Spaß weiterhin mit meinem kleinen Mammut.


@ Bibi:
Erst einmal muss ich mich entschuldigen, weil ich schon wieder etwas zu spät dran bin mit dem Posten. Aber das hat einen Grund und der hat mit dir zu tun, liebe Bibi. Und zwar nicht nur mit deinem wunderbaren Osterpräsent, mit dem du uns hier verwöhnt hast. Ich habe es nämlich endlich geschafft, dein kleines Meisterwerk anderenorts zu studieren und ich kann dir nur sagen, ich liebe es. Image and video hosting by TinyPic Eine tolle Idee, alles umzuschreiben und deine eigene kleine Geschichte daraus zu machen. Wirklich gelungen. Und sie würde auch gut hierhin passen, nebenbei bemerkt. Hier würden wir uns darauf stürzen und sie nicht so unbeachtet lassen, was sie wahrlich nicht verdient hat. Aber offenbar hast du einen anderen Eindruck gewonnen, wie dein abendlicher Post andeutet. Dazu werde ich mich noch an anderer Stelle melden, aber so viel schon einmal vorweg, bitte, bitte, hör hier nicht auf zu schreiben. Du schreibst so gut, das würde ich echt nicht missen wollen. Wir brauchen hier gute Geschichten.

Aber zurück zum Eigentlichen, wir sind ja schließlich wegen Maria und Cedric hier und ihrer kleinen, aber feinen, unperfekten Patchworkfamilie, die sich doch schon ganz gut zusammengefunden hat. Naja, mit den einen oder anderen Problemchen, aber die gibt es ja bekanntlich in fast jeder Familie. Und die zwei meistern das doch schon ganz gut. Es passiert nur selten, dass man der taffen erfolgreichen Neurochirurgin hinter die Fassade blicken darf und es gibt auch nur sehr wenige Menschen, die das dürfen, vor denen sie sich nicht verstellen muss und auch mal hinnimmt, dass sie gerade ein hormonell überflutetes Nervenbündel ist. Harte Schale, weicher Kern trifft es ganz gut. Das macht sie nur noch sympathischer. Sie hat Sissi voll und ganz in ihr Leben, das sie so bis vor einem halben Jahr sicherlich noch nicht gewollt hatte, integriert, auch wenn es ihr sicherlich auch schwergefallen ist, wenn man bedenkt, wie die Geschichte mit Cedric verlaufen ist, bevor sie sich wieder getroffen und neu ineinander verliebt haben. Auch wenn man es ihr im Beruf nicht anmerkt, sie ist ein empathischer Mensch und sie schätzt Menschen, die sich durchgekämpft haben. Deshalb geht sie auch mit Gretchen so um, wie sie es vielleicht mit anderen Assistenzärzten nicht getan hätte. Sie hat ihr Potential erkannt und vielleicht auch ein bisschen von sich selbst in ihr wiederentdeckt. Sonst hätte sie Dr. Haase bestimmt nicht so gefordert und sie letztendlich doch als nervige Mädchenfreundin akzeptiert. Deshalb mag ich Maria als Mensch auch so gerne und nachdem sie hier auch mal Schwäche gezeigt hat, gleich umso mehr. Und es ist auch toll, wie Cedric damit umgeht. Der braucht wirklich Nerven aus Stahl. Auch wenn sie sich manchmal bis aufs Blut fetzen könnten, ergänzen sie sich doch ganz gut.
Das mit „Hans“ und „Franz“ musste einfach mit rein. Das hat so gut gepasst. Und da Heidi die Patentrechte dafür schon vor längerer Zeit abgegeben hat, wegen Nicht-Existenz, da hat sich Maria eben mal schnell die Rechte gesichert.
Übrigens, auch eine sehr gelungene Meier-Analyse von dir. Nur wenigen ist es vergönnt, in seinen Dunstkreis treten zu dürfen. Und das mit dem Gebrauch von Handschellen, darauf würde er sicherlich gerne zurückgreifen wollen, wenn er jetzt in diesem Moment ahnen würde, was gleich noch auf ihn zukommen wird. Na, neugierig gemacht? Dann sollte ich wohl mal schnell loslegen und den neuen Teil reinstellen, hm? Aber vorher ist noch jemand dran.


@ Greta:
Kein Problem, Liebes. Auch Karla Kolumna braucht mal eine Pause, um ihren Akku wiederaufzuladen. Und wie es scheint, hast du die Osterferien dafür perfekt genutzt. Ging mir genauso. Auch wenn besseres Wetter die Stimmung bestimmt schneller gehoben hätte. Naja, kann man nicht ändern. Umso frischer können wir nun wieder ans Werk gehen.
Erst einmal war Ceria an der Reihe, die es wahrlich verdient haben, mal wieder eine längere Episode zu bekommen. Auch wenn wir dadurch alle in Gefahr geraten, hormonell überflutet zu werden. Oh Gott, was dann erst passieren wird, wenn Martchen an der Reihe sind. Hilfe! Da muss ich vorher ausreichend vorsorgen. Aber nein, es ist einfach schön, den Müttern zuzuschauen - ob sie nun schon so weit sind oder noch warten müssen oder jemanden in Pflege haben -, wie sie in ihren neuen Aufgaben aufgehen. Davon ist auch eine preisgekrönte Frau Dr. Hassmann nicht gefeit. Sie ist eine Tigermama, wie sie im Buche steht. Die Schutzmechanismen fahren sofort hoch, wenn etwas nicht stimmt. Und wer bekommt es in der Regel alles ab? Natürlich Dr. Stier. Irgendwie hegen wir da auch eine leicht masochistische Ader, ihn immer wieder leiden sehen zu wollen. Wobei, ob er wirklich leidet, sei dahingesagt. Er liebt seine Mädels schließlich wie verrückt. Für sie würde er alles tun. Auch wenn sein guter, alter Erzfeind Meier sicherlich etwas Anderes behaupten würde und auf ewig darauf herumreiten wird, dass Cedric nun der Hahn im Hühnerkorb ist. Er genießt es und er bringt auch die Lockerheit mit rein, die Maria vielleicht in dem Moment nicht gerade hat. Die Hormone spielen verrückt. Sie macht sich Sorgen. Sophie ist noch so klein. Und Sarah ist schließlich auch noch ihr Baby. Das wird sie immer bleiben, auch wenn sie jetzt ein großes Mädchen ist und in die Schule kommt. Dann ist da noch das fremde Kind, das sie akzeptieren und integrieren muss. Sie steckt jetzt mitten in ziemlich verrückten Familienverhältnissen. Fünf starke Charaktere. Da ist Chaos ziemlich vorprogrammiert. Und das ist für eine strukturierte, planvolle Oberärztin vermutlich das Hauptproblem. Aber für uns gibt es dadurch natürlich immer was zu gucken, nicht? So wie jetzt auch wieder.


@ Elena:
Welch schöne Überraschung, als ich heute in die FF-Ecke gekommen bin. Du hast noch rechtzeitig kommentiert, bevor ich schon wieder nachgelegt habe. Ich will doch schließlich, dass du immer noch hinterherkommst. Aber die liebe Technik. Das zeigt mal wieder, wie abhängig wir mittlerweile geworden sind. Ich glaube, ich würde es wahrscheinlich auch nicht lange ohne aushalten können. Und dann auch noch über die Feiertage, wo man eh etwas mehr Zeit hat, um durchs Internet zu surfen. Das hätte mich verrückt gemacht. Den Ameisenblick bei dir kann ich mir also sehr gut vorstellen. Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal, dass du wieder mit dabei bist, wenn wir das Schneckenhaus ein bisschen aufmischen.
Der göttliche Meier-Blick, der hat es euch wohl angetan, hm? Dann ist es ja gut, dass wir ihn heute wieder in einer sehr witzigen Variante zu sehen bekommen. Und nein, er trifft diesmal nicht auf eine stillende Mutter und auch nicht auf ihren Partner, der übrigens überraschend gelassen auf Marias Geständnis reagiert hat. Aber das liegt daran, dass er genau gewusst hat, dass seine temperamentvolle Herzdame ihn damit lediglich provozieren wollte. Cedric ist sich seiner Sache sehr sicher, weil sie sicher ist. Das trifft auf den Betreuungsschlüssel jedoch nicht unbedingt zu. Aber Sarah wäre vermutlich auch ihrer Mutter entwischt, denn wenn die süße Motte auf Expedition gehen will, dann lässt sie sich von niemandem bremsen. Sie hat nämlich genau so einen Sturkopf wie ihre Eltern. Das dürfte noch viele witzige Geschichten verursachen, auf die ich mich schon sehr freue.



Und damit ihr auch endlich etwas zu gucken bekommt, switchen wir schnell rüber in die FF-Ecke. Viel Spaß mit der neuen Episode und habt einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße,
euer Schneckchen

Nachteule Offline

Student:


Beiträge: 556

24.04.2017 20:55
#8359 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Guten Abend, mein Schneckchen

Nee, entschuldigen muss ich mich, weil ich euch so unter Druck gesetzt habe mit meinem Posting Aber das habe ich schon auf meiner Kommiseite geschrieben

Hahaha, ich habe selten so gelacht wie gerade bei deiner heutigen Folge
Eine -Folge

Schon allein der Anfang. Unser gestresster Marc und die ungeliebte Papierarbeit Aber es muss ja sein, weil das EKH nicht gegen die Charité anstinken will Also beißt der werdende Zwillings-Papa in den sauren Apfel und erwartet, dass er rechtzeitig fertig wird, um noch vor Ende dieses Tages in sein Heia-Bettchen zu gelangen. Aber zu früh gefreut Das ist meine absolute Lieblingsszene von heute Marcs größter kleiner Fan stürmt ungefragt in das Allerheiligste , "erzieht" den meckernden Oberarzt ganz Hassi-like, weil man "böse" Worte nicht sagen darf, ohne ein Verwarngeld ins Schimpfschweinchen dafür abdrücken zu müssen. Hehe, diese Erfindung von dir für das Sparschwein Und dann die wirklich niedliche Ei(n)ladung zu Einschulungsparty, weil Mini-Hassi den ollen Finn-Kevin (wahrscheinlich der Bruder von Leonie-Scheejenn-Schantalle und Djeremie-Paskall-Stiewen) unbedingt im Wettstreit um die meisten, natürlich gut und lecker gefüllten Schultüten übertrumpfen will
Unser süßer Miesepeter allerdings hat dafür gar kein Verständnis. Er will nicht an diesem geschichtsträchtigen Samstag bei den Hassmann-Stiers im Garten aufkreuzen, weil er lieber mit Gretchen ein überstandenes Jahr in Liebesfesseln feiern möchte. Image and video hosting by TinyPic

Ein Jahr sind die schon zusammen?

Hehe, und endlich ist Marc die krötende Klette los, taucht schon der nächsten Störenfried auf. "Frau" Dr. Mehdi Kaan Da wird doch der Unterschied zwischen den beiden Männercharakteren deutlich. Mehdi ist verzückt von der kleinen Hassi-Hummel, Marc dagegen genervt. In dem Gespräch von "Mann zu Halbfrau" erfahren wir gleich mal, dass Sarah auch sämtliche andere Mitarbeiter des EKH, die ihr über den Weg gelaufen sind, zur Zuckertüten-Anhäufungsparty eingeladen hat. Also wirklich, die Lütte ist sehr willensfest. Wenn sie sich erst einmal was vorgenommen hat, dann zieht sie das auch volle Elle durch

So, kommen wir wieder zu Mehdi: der hat doch allen Ernstes zugelassen, dass Gretchen das Krankenhaus verlässt! Der übervorsichtige werdene Zweifach-Vater ist empört

Zitat
Mann, jetzt hockt sie wieder alleine zu Hause und wer weiß, was da noch passieren kann. Ich will, dass immer jemand bei ihr ist.


Das geht so nicht! Auch wenn gerade jemand bei Gretchen ist. Es ist aber eben nicht deren besorgter Lebensgefährte. Am Ende verunstaltet Bärbel mal wieder die Bude mit ihrem unangebrachten Dekorierzwang. Da kann Dr. Meier so gar nicht drauf. Da würde er sogar freiwillig noch länger arbeiten, als sich so etwas anzutun.
Aber neben all den Sorgen und Nichtsorgen um Gretchen und die Babys hat Mehdi nicht vergessen, dass Marc anscheinend heute bei der Klinikkonkurrenz Großartiges vollbracht hat und möchte, so wie wir, gerne teilhaben am chirurgischen Erfolg. In der Charité ist alles gut gelaufen. Der Patient hat eine neue Lunge, die bislang hervorragende Dienste tut. Und Marc hat ein wahres Herzenserlebnis gehabt, welches das in der eigenen Chirurgenbrust um einiges höher schlagen ließ, sowie Mehdi es selbst erlebt bei jedem ersten Babyschrei, den er mitverursacht hat, also geburtshelferisch, nicht nur im Matratzenlager Die von ihm in andere Umstände Gebrachte behelligt ihn auch gleich am Telefon. Und der arg gebeutelte Marc, der wohl auch lieber in den Armen seines Hasenzahns liegen würde, muss sich das Liebesgeplänkel seines besten Kumpels unfreiwillig mit anhören.

Endlich ist der Halbperser weg. Und Marc kann kurzzeitig von seinem schwangeren Häschen träumen Image and video hosting by TinyPic, ehe er endlich den OP-Bericht fertigstellen muss. Wer, der nicht regelmäßig unliebsamen, aber dennoch notwendigen Papierkram erledigen muss, kann nicht nachvollziehen, wie nervig es ist, wenn man protokollieren muss und eigentlich lieber gerade woanders wäre und angenehmere Dinge vollbringen würde? An Marcs Stelle möchte man da gerade nicht sein. Protokolle tippen ist sowas von öde! Aber letztlich schafft Marc es doch und kann endlich in seinen wohlverdienten Feierabend starten, ohne zu ahnen, dass ET und seine Pflegemutter zu Hause auf ihn warten

Zitat
Oh Gott! Die tanzen nachts wirklich im Mondschein auf ner Lichtung. Die haben sich echt gefunden. Bin mal gespannt, wann der Kleine den Finger hebt, um nach Hause zu telefonieren.



Und kaum sind die Aliens weggeschwebt, wirds romantisch Image and video hosting by TinyPic Wie hat sich Marc nach seiner Kuscheline gesehnt! Und nun murmelt sie im Schlaf und schnarcht und singt gleichzeitig?

Und er weiß, was sie gerade auch noch träumt

Zitat
Solange ich keine weiße Rüstung und Strumpfhosen tragen muss. Von einem stinkenden Gaul, auf den sie mich setzen will, ganz zu schweigen.



Super Vorstellung! Kopfkino

Hach, die zwei... äh... vier, sie sind soooooo süß zusammen

Wow, ich bin schon wieder geflasht Mach nicht zu lange! Ich will wissen, wie's weitergeht Was sagt unser aller verehrter Marci-Hasi-Schnucki-Putzi zu Gretchens Murmel-Überraschungen? Jetzt schon erwartungsvoll bin

LG von deiner Bibi

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

30.04.2017 17:37
#8360 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebaste Anke

Endlich, kann ich wieder hier vorbei gucken! Ja, da freut man sich nur noch mehr, aufs Wochenende! Das Beste an den Wochenenden, ist doch einfach immer wieder, dass man sich schön Zeit fürs Kommentieren nehmen kann! Und wenn man es auch noch wie heute, auf dem Balkon machen kann.. während die Sonne schön scheint...(kaum zu glauben, aber es gibt sie doch noch.. die Sonne, hätte man gar nicht gedacht, nach der vergangen Woche) Ich geniesse es jedenfalls.. solange es anhält.. weil.. bei dem Wetter, was man echt nie! Später hol ich mir noch ein Eis.. was will man mehr?! Ich brauch jedenfalls, nach der vergangenen Woche schon ein wenig *trost*.. in From von Vanilleeis! So schlimm war sie im Grunde nicht.. bzw. erst am Freitag.. hat sich der Tiefpunkt ereignet! Ja, sie hat relativ normal angefangen.. Dann am Dienstagabend, während ich so am Fernseh gucken war.. und nebenbei so ein bisschen im Netz geguckt habe.. habe ich doch tatsächlich entdeckt, dass die Nähmaschine.. auf die ich schon ein Weilchen spare.. und die ich mir dann endlich im Mai *gönnen* wollte.. runtergesetzt war.. Da hab ich nicht lange gefackelt.. und sie sofort bestellt! Ich war so aufgeregt.. dass ich sofort meine Schwester anrufen musste.. Ab diesen Zeitpunkt, war ich gefühlt ständig am gucken.. wann sie versendet wird.. und dann am Lieferung verfolgen.. Ich war so aufgeregt, als ich gesehen habe, dass sie sogar schon am Freitag kommen sollte! Noch vor dem langem Wochenende.. Kann es besser laufen?! Ja.. dass alles, bis ich gesehen habe, wer der Zusteller ist! Und schon da dachte ich mir: *Ne.. bitte nicht!* Zugegeben: Der ist an für sich nicht schlecht.. und auch wirklich sorgsam zu der Ware.. dass muss ich ihnen lassen! Sprich, man kennt ja diese kleinen Dellen in den Kartons, die *normal* sind.. Aber bei Denen, ist wirklich nie ein Kratzer drann.. Nur.. ich weiss echt nicht obs nur bei mir/uns so ist, aber mir ist jetzt schon ein paar Mal passiert, dass wenn sie die Runde oder so nicht schaffen.. oder warum auch immer.. steht dann da plötzlich, wenn man nachgucken geht: Es sei niemand da gewesen.. obwohl wer da war..! Meistens ist dann noch Freitag.. und der nächste Tag ist Montag! Ja, ich hatte schon von Anfang an, so ein Gefühl.. und wie ist es gekommen??? Natürlich genauso! aber der Tiefpunkt, kam ja dann, als meine Schwester nachgefragt hat.. ob sie, die Nähmaschine.. schon da sei.. Ich ihr dann so erzählt, wie es war.. und dass ich jetzt bis Montag warten darf! Wenigstens hätte ich frei, und könne mir da noch schön Zeit nehmen.. Ja.. ich war wirklich felsenfest davon überzeigt... und sie im Hintergund schon so am lachen.. was ich so gar nicht verstanden habe.. und sie so.. *Es ist Feiertag*.. und ich so *Ja ich weiss.. ich hab ja frei..passt doch..* Und sie so: *Ja so wie du frei hast.. hat der Zusteller es doch wohl auch* Peng.. Ja, da wars es erstmals vorbei.. denn ganz ehrlich.. dass hatte ich wirklich nicht bedacht/realisiert.. sprich, dass wenn ich frei habe, Die es auch haben! Mann hey.. du kannst dir vorstellen.. wie ich mich quasi noch mehr geärgert habe! Einerseits, weil sie recht hatte.. und ich wirklich nicht dran gedacht habe.. und dann dass es jetzt wieder einen Tag länger geht! So im Nachhinhein, bin ich echt froh, dass ich unter der Woche nicht dazu gekommen bin, mich hier blicken zu lassen.. weil, so kann ich es heute machen.. und mich ein bisschen ablenken.. und so vergeht die Zeit hoffentlich schneller! Daher würde ich mal sagen.. lege ich auch gleich mal los! Aber vorher gibts mein obligatorisches:
Jahhhhhhhhhhhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa es geht weiter!

Hihi.. Jaja, unser Marci...bei einer seiner *Lieblingsbeschäftigung* *nicht*.. Ja, seine Laune spricht mal wieder Bände.. und wenn es dann Eine/r noch wagt ihn zu stören.. na dann Gute Nacht! Herrlich wie charmant Marc da wieder sein kann, wenn dann auch noch einer wagt.. sein Sprechzimmer zu betretten.. ihn zu stören, wodurch er rauskommt.. und er dann noch länger braucht, als eh schon! Eigentlich müsste man ihm sagen, dass es nichts bringt, sich *aufzuregen*.. oder sich gross artig gegen die Arbeit zu wehren.. weil, mal ehrlich, schlussendlich kann er sie trotzdem machen.. auch wenn er einen Handstand macht.. rumpoltert.. flucht und co. oder er einen PJler dazu *nötigt*.. Dann darf er es ja *kontrollieren*.. daher kann er es auch selbst machen! Aber ich mach ihm da keinen Vorwurf.. Jede/r hat doch so gewisse Aufgaben, die er nicht so leiden kann.. Aktenarbeit, ist ehrlich gesagt auch nicht wirklich spannend.. Eigentlich sollte es ja darum gehen.. Patienten zu helfen.. sie zu heilen.. zumindest denke ich mir, dass man mit darum Arzt geworden ist.. und nicht darum, damit man dann stundenlang alles dreimal schriftlich festhalten kann.. ja, um dann quasi um jeden Cent *feilschen* darf.. mit den Versicherungen! Ja, dass sagt einem Keiner bei der Berufswahl! Aber ist es nicht in jeder Branche so...??? Alles hat Vor- und Nachteile und mir gehts.. bei dem Papierkrieg, den wir heutzutage da führen müssen.. teilweise echt genauso! Von dem her.. kann man es ihm nicht verübeln.. dass er so ein bisschen gereizt ist.. mal ehrlich, da kommen einem tausend bessere Beschäftigung in den Sinn.. als Aktenarbeit zu machen! Ja.. die Zeit mir Gretchen zu verbingen..Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Es ja theoretisch die letzten Tage zuzweit.. Er hat bald seinen Purzeltag.. Gut, daruaf legt er anscheinend nicht wirklich viel wert darauf.. bzw. nicht so wie Gretchen.. denn ich wette, es reicht ihm, den Tag mit Gretchen zu verbringen.. Dann noch der Jahrestag.. Bin ja echt gespannt, ob er sich da was einfallen lässt! Gut, es wird sicher kein *Actiontag* werden.. weil.. naja, liegt ja wohl auf der Hand.. Aber vielleicht.. vielleicht, überracht er uns ja wieder alle.. Oder ihm werden die Pläne, von seinen Kids... vermasselt.. Ja, er mit den *grossen Plänen*.. und dann... kommen die Wehen, die sie natürlich nicht ernst nehmen.. weil, sie denken, es sei nur die Aufregung und mal wieder ein Falscher Alarm.. und dann.. artet alles so ein bisschen ins *Chaos* aus.. weil, mal ehrlich.. einfach können Gretchen und Marc einfach nicht! Das wären dann wirklich seine bzw. ihre Kids! Ja, nach wem sollen sie sonst kommen? Steht ja alles wirklich in keinem Verhältnis, zu *Aktenarbeit*! Aber ehrlich gesagt, macht er es schon richtig.. mit dem, dass er es lieber jetzt macht! Alles was er jetzt erledigt.. ist vom Tisch.. und er braucht sich nicht mehr drum zu kümmern!
Ich musste ehrlich gesagt schon ein bisschen schmunzeln, bei dem Gedanken, we res dann da wagen würde.. *zu stören*! Es muss ja aucht wer sein, der so ein bisschen *Lebensmüde* ist! Ja, oder wer.. der keine Angst vor ihm hat! Ehrlich gesagt, habe ich gar nicht an Sarah gedacht.. weil, ich dachte.. dass sie mit Jochen unterwegs ist.. Aber ich hätte es mir denken können.. dass sie ihm wahrscheinlich *entwischt* ist.. oder sie ihm gesagt hat, sie würde zur Mama gehen.. und naja.. stattdessen streifft sie durchs EKH, und verteilt Einladungen! Ja, darauf hätte ich gleich kommen können! Denn das ist wirklich voll Sarah! Ich bin da jetzt ehrlich gesagt ein bisschen zwiegespalten.. weil: So als *Aussenstehende*, find ich es sooo süss.. aber als Mutter.. würde ich diese ganze Aktion, nicht mehr ganz sooo süss, finden! Da kann man mir noch so sagen, dass sie ihm EKH sicher ist.. Man sie kennt, und auch ein Auge auf sie wirft.. und co. Aber, sie ist immernoch ein Kind.. egal, ob sie jetzt schon gross genug ist, um in die Schule zu gehen! Es ist doch einfach so, dass man sich als Mama, einfach immer Sorgen macht.. es geschehen, soviele schreckliche Dinge.. auch in Krankenhäuser.. die Sarah nicht wirklich zu Gesicht bekommen sollte! Nichts desto trotz.. die Kleine ist gewitzt.. ja, und ich hab mir echt schon vorgestellt, wie Jochen und Cedric, verzweifelt durchs EKH Stiefeln.. während sie da in aller Seelenruhe, Einladungen, verteilt! Selbstgebastelte Einladungen.. Währenddessen, dass *Schimpfschweinchen*, von Marc ordentlich gefüttert wird! OH Mann.. dessen Gesichtsausdruck, hätte ich echt sehen wollen.. als sie da im vollen Ernst, das *Schimpfschweinchen* und dessen Bedeutung erklärt hat.. Jaja Marc.. nicht mehr lange, dann wirst auch du, deine Sprache so ein bisschen *anpassen* dürfen.. ausser du willst, dass die Wundersterne, Wörter sagen, die sie, lieber nicht kennen sollten.. und er dann alle paar Tage von der Kitaleitung herzitiert wird.. Ja.. dann wird auch er ein Schimpfschweinchen einführen.. wovon sie sich zunächst relativ bald einen Urlaub leisten können! Aber zurück zu der zuckersüssen Sarah!
Marc (rauft sich verzweifelt die Haare): Herrgott noch mal, Sarah, verrat DU mir lieber, was du von mir willst! Aber in knappen, verständlichen Sätzen.
Sarah (erinnert sich u. kramt nun hektisch in ihrem Umhängetäschchen, dessen gesamten Inhalt sie zu Marcs großem Ärger achtlos auf der Sitzfläche des anderen Sessels auskippt): Oh ja! Das... Das ist für dich, Onkel Marc.
Marc (verzieht verwirrt seine Augenbrauen, als er einen quietschbunten Umschlag überreicht bekommt): Äh... Was ist das?
Sarah (rutscht unruhig auf ihren Knien auf dem Stuhl herum u. guckt ihn gespannt an): Du musst es aufmachen.
Marc (bleibt skeptisch, kommt ihrer Bitte aber dann doch nach kurzem Zögern nach): Okay? ... Was zum Geier ist das? Mein Gott, ist das hässlich. ... Das... äh... hast du selber gemacht, oder?
Sarah (strahlt ihn mit stolzgeschwellter Brust an): Ja! Ich hab heute den ganzen Tag bei Omi und Opi gebastelt.
Marc (hält die bunt beklebte Karte in die Höhe u. begutachtet das gute Stück mit skeptischem Oberarztblick): Merkt man. Das ... ja... ist... bemerkenswert. Künstlerisch begabt wie die... ähm... der Papa.
Sarah: Echt?
Marc (verdreht die Augen, weil sie noch Welten davon entfernt ist, jemals seinen Sarkasmus zu kapieren): Wie der Stamm so der Apfel oder so ähnlich?
Sarah (kann ihm nicht folgen): Hä?
Marc (verkneift sich das Schmunzeln, das verstärkt in ihm aufsteigt u. nervig in seinem Zwerchfell zu kribbeln beginnt, u. bemerkt, dass sein Finger an einer Stelle festklebt u. versucht erfolgreich, es abzuschütteln): Och... nichts. Aber das mit dem Leimen sollten wir vielleicht noch mal üben. Das hat neulich schon nicht gut funktioniert. Egal! Ähm... Was genau soll ich damit?
Sarah (guckt ihn mit großen leuchtenden Augen an): Da steht auch was drauf, Onkel Marc.
Marc (dreht das Corpus Delicti immer wieder hin u. her u. wird nicht fündig): Ach ja?
Sarah (beugt sich fast mit ihrem gesamten Körper über den Tisch, wobei einige Akten vom Tisch segeln, u. zeigt es ihm): Na, da!
Marc (kneift die Augen zusammen u. versucht die blassen Buchstaben auf dem Bild zu entziffern): Ei... La... Dung. Einladung?

OMG Anke.. dass war wirklich sowas von genial!!! Echt herrlich! Man kann sich die Beiden echt super vorstellen! Ja.. vorallem habe ich mich über Marc so köstlich amüsiert.. Wie er da so ein bisschen unbeholfen die Einladung entgegen nimmt! Gut, da konnte er ja noch nicht wissen, was genau er in den Händen hält.. Wie er da noch ne spitze gegen Cedric gebracht hat.. herrlich! So herrlich unmöglich.. weil, einerseits will man ihn schon tadeln.. anderseits, lacht man trotzdem! Wenigstens, hat er dass mit dem *Gott ist das Ding hässlich* für sich behalten! Weil sonst.. hätten wir wohl alle synchron: Maaahhaarrc geschrieen!
Aber echt süss, dass Sarah da, selbst Einladungen gebastelt hat.. Ja und, dass sie sogar schon ein bisschen schreiben kann.. ist doch echt super! Wenn ich mich recht entsinne, konnte ich damals, meinen Namen.. schreiben und lesen/erkennen.. aber viel mehr glaube ich nicht.. Sie schreibt da fast schon! Gut, ich denke Oma hat sicher ein bisschen geholfen! Wahrscheinlich innerlich gegen den *Ex- bzw. jetzt schon wieder-Schwiegersohn* gewettert.. weil er noch nichts dergleichen gemacht hat! Aber hey.. selbst ist das Kind! Ich meine.. wenn die Eltern da *zu spät* dran sind.. nimmt es halt die Tochter in die Hand! Es gilt schliesslich den Finn-Kevin zu *schlagen*! Ja.. sowas erfordert einen ordentlichen Schlachtplan! Und Maria, hat sich Sorgen gemacht, dass es die schlimmste Einschulungsfeier ever wird! So traumatisiert bzw. so böse/enttäuscht, wirkt das Kind wirkt auf mich das Kind nicht! Ne.. sie ist so richtig in Fahrt! Gut, noch war ja die Feier noch nicht.. mal gucken.. was noch wird! Aber ich denke, schon, dass sie das schaukeln werden! Ja, Cedric wird dass schon rocken! Es muss ja nicht perfekt sein.. in dem Sinn, dass Tischdecken, Servietten, Ballons bzw. Deko.. farblich und thematisch passen.. Oder dass haufenweise Deko gebastelt wurde.. a la Martha Steward.. natürlich penibel abgestimmt.. Nein.. sowas ist Sarah gar nicht wichtig.. hauptsache, alle Menschen die sie lieb haben.. sind für sie da.. und feiern mit ihr! Ja, und Sarah hilft fleissig mit! OH Mann.. ich möchte ehrlich gesagt schon gerne Marias und Cedric Blick sehen, wenn sie erfahren, was Klein-Sarah, da schon wieder auf die Beine gestellt hat! Das halbe Krankenhaus einladen! Ja, und Marc und Gretchen, dürfen natürlich nicht zur Party fehlen! OK.. wenn es nach Marc geht, dürfte die Party ohne ihn steigen.. Aber bei Gretchen? Ich wette.. sie würde, wenn auch nur für eine halbe Stunde ist.. vorbei gucken wollen! Sarah zuliebe.. ist ja schliesslich ihr Ehrentag! Daher bin ich jetzt gespannt, wie Marc da wieder rauskommen will?! Denn... wenn Gretchen ihn nett drum bittet.. wird er wohl kaum, NEIN sagen können.. und schlussendlich, wird er wohl auch nicht nein zu Sarah sagen können.. Sonst hätte er es wohl schon getan! Und er würde auch nicht Medhi fragen.. wie er da wieder rauskommt! Ja, als ob Medhi.. ihm da wirklich ne Antwort geben würde! Denn Medhi würde natürlich hingehen wenn er könnte! Ja, aber da er, selbst bald Papa wird, find ich es süss.. dass er jetzt möglichst viele Bereitschaften und Dienste macht... und dann möglichst für Gabi da zu sein.. Marc macht ja im Grunde auch nichts anderes.. Ja, auch er, versucht möglichste vieles abzuarbeiten, jetzt.. denn wenn die Kleinen erstmals da sind.. da hat er sicher anderes im Kopf, als Aktenarbeit! ausserdem, da es Zwei sind.. wird Gretchen jede mögliche Unterstützung brauchen.. nicht dass noch Bärbelchen auf den Trichter kommt.. sich bei denen einzuquartieren!! Wie heisst es doch so schön: Besuch erst recht von den Schwiegermama.. ist wie Fisch - nach drei Tagen stinkt er. Nein, ersthaft.. Natürlich wollen Beide, für die Frauen da sein.. ist ja auch süss! Vorallem, fand ich es ja sooo süss, wie Marc sich über den *Verräter* beschwert hat.. Aber mal ehrlich.. was hätte er machen können.. sie ans Bett ketten??? Ich versteh ja, dass er sich Sorgen macht.. aber, es ist alles OK.. und *ausruhen* kann sie sich wahrlich auch zuhause! Ausserdem, ist er auch Arzt.. Gretchen erst recht.. und zur not, können sie Medhi immernoch herzitieren.. und naja.. so weit vom EKH wohnen sie auch nicht! Dazu kommt, dass sie war, so liegen wie sie sollten, was ja schonmal nicht schlecht ist.. aber noch nicht da, wo sie sein sollten: Sie nehmen die Gastbereitschaft von Hotel Mama noch ein bisschen in Anspruch! Da sehr ich jetzt auch kein Grund, schon jetzt ins EKH zu gehen.. zudem da offensichtlich *reger Betrieb* herrscht! Ja, Marc.. immer mit der Ruhe.. du wirst schon nicht Geburtshelfer spielen müssen.. ODER??? Und wenn ja, er hat ja schonmal ein Kind zur Welt gebracht! Ich empfehle da Kamillentee.. soll ja beruhigend sein.. ich sauf das Zeug Literweise!
Was ich ja auch total süss fand, dass Medhi sich nach Plänen zu Marcs Geburtstag erkundigt hat! Ich meine.. Marc scheint davon überzeigt zu sein.. dass nichts ansteht.. Aber.. ist er sich da wirklich.. wirklich sicher?! Weil.. irgendwie, habe ich das Gefühl, es war so ein *ausfragen*.. ja so nach dem Motto: Ich frag ihn mal, um zu gucken, ob er was ahnt.. ohne dass er Misstrauisch wird.. weil ich eben gefragt habe! Und er denkt es ja auch.. bzw. ist auf den Gedanken gekommen! Nur irrt er sich.. sie wollte nicht *deshalb* Nachhause Marci.. gut vielleicht nicht nur! Ne.. da war noch was am Nachmittag! Ach wenn du wüsstest! Noch bin ich etwas unentschlossen.. planen sie wirklich was.. oder eher nicht? Ich meine.. sie könnten den Tag auch zu Zweit geniessen.. Vielleicht wird es so ein gemütliches *Beisammensein*...Kaffee und Kuchen-Style.. Bärbelchen hat sicher reinlich gebacken! Auf die grosse mega/knaller Fete, in der man bis in den Morgenstunden durchtanzt.. wird wohl keiner so Lust drauf haben.. immerhin sind da zwei Schwangere.. und Sabine mit klein Anton.. Jochen bringt, bzw. würde doch auch mit Chantal und Celinchen kommen.. daher.. keine mega Party! Ja.. mal gucken, ob ich recht habe!! Ist ja der letzte Geburtstag.. als nicht Papa.. ausser die Zwei, legen noch einen Sprint hin!
Was ich dann auch so herrlich fand.. wie Marc Zeuge von Medhi Gespräch wurde.. Jaja.. Marc.. der will nicht alles wissen.. bzw. er muss noch arbeiten.. und nicht versaute Gespräche mit anzuhören! Und man ahnt es.. er wird kommen.. der Ameisenblick.. Nur.. scheinen die Leute heute.. den *Marc ist doch nur ein Brummi-Kuschelbär*.. der meint es nicht so- zu haben! Er wird nämlich recht Deutlich.. und sagt was er vom Gesäusel hält! Zart besaitet unser Marci! Ja, vorallem, als er dann endlich Nachhause kommt.. und wen findet er vor.. Sabine! Der war auch echt herrlich... Dieser Blick von Marc da.. der war sicher für die Götter! Dabei hat sie doch nur in seinem Sinne gehandelt.. Gretchen war die Zeit über nicht alleine! Oder wollte er lieber, dass Bärbelchen da ist.. ihm die Bude mal eben geschwind auf links dreht.. alles so putzt, dassman locker ne OP durchführen könnte.. und ihm dann O-Ton: Die Bude voller Blumen zustellt??? Da ist doch Sabine, mit den vielen Tüten.. doch besser! Und ich wette.. er fragt sich gerade, ob er wirklich wissen will, was in den Tüten drinn war/ist! Ja, es gibts so einiges.. dass er sich fragt, ob er es wirklich wissen will!
Marc: Was macht ER hier? Haben Sie mal auf die Uhr geschaut, Schwester Sabine? Das ist keine Zeit für kleine Hosenpuper.
Sabine (zuckt unbeeindruckt mit den Schultern u. legt den zappeligen Kleinen, der sich sichtlich über Marcs Anwesenheit freut, in den Maxi-Cosi auf der Anrichte u. schnallt ihn an): Oh, kein Problem, Herr Doktor. Das ist genau seine Zeit. Kurz vor Mitternacht ist mein Anton immer ganz besonders aktiv und möchte immer noch einen kleinen Happen essen und damit er dann schnell einschläft, drehen wir danach immer noch eine kleine Runde um den Block.
Marc (staunt Bauklötzchen, die er nicht zusammenzustapeln vermag): Nicht Ihr ernst?
Oh Gott! Die tanzen nachts wirklich im Mondschein auf ner Lichtung. Die haben sich echt gefunden. Bin mal gespannt, wann der Kleine den Finger hebt, um nach Hause zu telefonieren.

Ja.. dass war echt herrlich! Was Marc immer für Vorstellungen hat! Aber tief in ihm drinn... ist er Sabine sicher dankbar.. er zeigt es ahlt nur nocht so!
Ja.. und dann Gretchen..die mitten im Gespräch/ bzw. beim Happy Birthday singen.. *wegranzt*! Übrigends.. dass mit dem Schnarchen.. will ich nicht gehört haben! Dass ist sowas von.. uncharmant.. es zu sagen! klar er findet es süss.. aber sowas will keine Frau hören.. egal wie süss, der Mann aka Traumprinz, wenn auch er den Gaul und die Strumpfhose nicht anziehen will...Traumprinz bleibt Traumprinz... es findet! Und ich würde es Gretchen gegenüber auch nicht erwähnen.. Die würde wohl dass machen, was JEDE von uns machen würde.. leugnen.. leugnen und noch mehr leugnen.. zur Not, bis sich die Balken biegen!
Ja, ein echt herrlicher Teil.. dass ich mit Vergnügen kommentiert habe!! Diesmal noch lieber als sonst!
Jetzt bleibt mir nichts anderes mehr als, mich auf den nächsten Teil zu freuen.. und die Wartezeit, noch ein bisschen mit in der FF-Ecke zu schmöckern.. zu überbrücken! Weiter so, meine Liebe!


GLG Greta

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

06.05.2017 16:42
#8361 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

pünktlich zum gefühlt wohl einzigen Frühlingswochenende in diesem Jahr gibt es auch an dieser Stelle hier ein frühlingshaftes Kapitel voller Liebe, Spaß und frechen Sprüchen. Mit dem einen oder anderen werden wohl die Frühlingsgefühle durchgehen. Aber ausnahmsweise heute darf er das. Schließlich darf er heute hoch gelobt und gefeiert werden. Denn heute vor vierunddreißig Jahren hat eine damals noch nicht so ganz berühmte Erfolgsautorin ihr wohl einprägsamstes Erlebnis durchlebt: Deutschlands zukünftiger erfolgreichster und jüngster Oberarzt wurde auf den Weg gebracht. Ja, das sollte ordentlich gefeiert werden. Oder nicht?


@ Bibi:
Du hast uns keineswegs unter Druck gesetzt, liebe Bibi. Wir haben einfach mit dir mitgefühlt, weil wir ganz genau wissen, wie es sich anfühlt, wenn keine spürbare Resonanz auf unser Geschreibsel zurückkommt, in das wir so viel Herzblut und Zeit investiert haben. Solche Durststrecken gibt es nun mal. Man kann es nicht vermeiden und es wird wohl auch anhalten, denn die DD-Hochzeit ist einfach vorbei, auch wenn man sich das nur ungern eingestehen möchte. Und man will ja auch nichts erzwingen. Es geht doch vor allem auch darum, selber Spaß an unseren Geschichten zu haben. Und das habe ich immer noch. Vor allem die lustigen Momente bauen einen immer wieder auf und inspirieren einen. Da reicht es schon, Marcs verdutztes Gesicht vor Augen zu haben und schon ist man wieder gut gelaunt und kann den verpassten Frühling vergessen.
Es gibt nichts und niemanden, der unseren Lieblingsstarchirurgen erschüttern kann. Naja, nicht ganz. Eine Ausnahme der Regel gibt es da schon: Sarah Hassmann Superstar. Die setzt ihren Willen immer und überall durch. Von wem sie das wohl hat? Jedenfalls wird Dr. Meier nur schwer aus dieser Nummer wieder herauskommen. Da wird ihm auch kein Dr. Kaan helfen können, der wenn er könnte, sicherlich mit ihm getauscht hätte. Aber der anhaltende Geburtenboom in Berlin, an dem auch gewisse Oberärzte ihren Anteil haben , lässt unserem Lieblingsgynäkologen leider keine andere Wahl.
Ich finde ja immer noch herrlich, wie sich Marc gegen die lästige Papierarbeit sträubt, aber ich denke, mittlerweile kann er besser mit dem PC umgehen als noch in der ersten Staffel, wo er nur in Zeitlupe die Tasten gefunden hat. Die Digitalisierung muss schließlich auch irgendwann einmal im EKH Einzug halten. Ansonsten wird es schwer, gegen die harte Konkurrenz der Charité anzukommen. Aber auch die lästigste aller Arbeiten hat irgendwann ein Ende und Dr. Meier hat sich seinen Feierabend redlich verdient. Was er noch nicht weiß, dort wartet bereits eine große Überraschung auf ihn, naja, falls Gretchen sie nicht verschläft.


@ Greta:
Ich hoffe, dein verspätetes Geschenk an dich selbst hat dich ein bisschen darüber hinweggetröstet, dass der Weg zu dir länger gedauert hat als nötig, und dass du dich jetzt kreativ ordentlich austoben kannst. Was soll man auch anderes machen, angesichts der bescheidenen Wetterverhältnisse in diesem Jahr? Ich nutze die Zeit, die ich nicht im Garten verbringen kann, wieder intensiv zum Schreiben und es ist dabei mal wieder ein Megakapitel entstanden, das ich noch mal splitten musste, weil es sonst die Dimensionen des Forums gesprengt hätte. Aber so ist ein kleines Zeitfenster entstanden, während dem man mal wieder ordentlich Spekulatius backen kann. Auch schön.
Ja, die liebe Sarah Hassmann. Mit ihr und ihrem Temperament werden ihre gestressten Eltern noch so einiges erleben und nicht nur sie. Sie hat es ja förmlich darauf abgezielt, das Herz eines gewissen Chirurgen zu erobern. Damals angefangen mit dem Schokoriegel, den sie ihm am Schokoautomaten abgeschwatzt hat. Bis heute, wo sie eine Schultütensammelaktion für sich selbst gestartet hat. So was kann auch nur von ihr kommen und ihre Mutter wird vermutlich freiwillig im Krankenhaus bleiben, wenn sie mitbekommt, dass ihre Motte das halbe Krankenhaus zu sich nach Hause eingeladen hat. Da ist Chaos vorprogrammiert.
Das ahnt bestimmt auch Marc, der ja schon allein von ihrem Miniauftritt überrumpelt ist. Aber ihm wird ja heute auch ziemlich viel zugemutet. Erst Sarah, dann Bidis Liebesgesäusel, während er auf der Strecke bleibt, und dann stolpert er auch noch über die Alienfamilie bei sich zu Hause. Dabei hätte er sich doch liebend gern für seine chirurgischen Leistungen im OP feiern lassen wollen. Naja, kommt vielleicht noch. Vielleicht wäre es doch besser, erst einmal zur Ruhe zu kommen. Wer weiß, was sein Geburtstag ihm noch so zu bieten hat? Ach, ja, das erfahren wir ja gleich.

In diesem Sinne viel Spaß schon mal und habt noch ein schönes, stressfreies Wochenende.

Euer Schneckchen

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

11.05.2017 18:47
#8362 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke

Endlich komme ich auch dazu, mich hier *auszutoben*! Nach dem kleinen Schreck von gestern.. echt ne wahre Wohltat! Ich hatte ja schon gestern total Bock zu kommentieren.. aber dann.. war ja der kleine Ausfall.. und als es dann wieder ging, war es zeitechnisch einfach zu knapp.. bzw. ich hätte einfach was so hinhuschen können.. sozusagen total unter Zeitdruck.. weil ich ja noch ins Gartencenter mit meiner Ma und Schwester bin! Und wenn wir mal dort sind.. gehts mal länger! Irgendwie habe ich nicht den grünen Daumen meiner Ma geerbt.. Bei ihr siehts nämlich immer so top aus.. wie bei Bärbel.. Ja bei ihr blüht einfach alles.. hingegen bei mir.. Naja.. ich kann schon froh sein, wenn die Blumen eine Season überstehen/überleben.. Meinst kann ich sie schon vorher wegschmeissen! Und es ist ja nicht so, als würde ich mich nicht an den Anweisungen halten.. ich hab die Zettel teilweise sogar auf.. und mach alles genauso wie es da steht! Keine Ahnung echt! Anscheinend, mögen sie mich nicht! Ich krieg alles tod.. selbst Kaktusse! Naja.. jedenfalls habe ich gestern zwei echt teure Töpfe, wirklich sündhaftteure Pflanzgefäse mitgenommen.. die sollen die Antwort auf so schwarze Daumen, wie ich es anscheinend habe.. sein! Mal gucken.. noch lebt alles.. Naja.. wäre wirklich der Hammer wenn nicht.. sind ja schliesslich nur ein Tag alt!
Ja ich muss sagen, letzte Woche bzw. diese Woche war schon sehr *intensiv*! Nähmaschinen-Schätzchen ist jedenfalls da.. und wurde reichlich in Anspruch genommen! Nicht nur, weil ich mich so rieisg gefreut habe.. und naja.. total bock hatte zu nähen.. Auch da, musste ich mich ein bisschen gedulden... Der erste Abend, wurde aber nur mit testen verbracht! Vielmehr natürlich auch, wegen der Garantie.. sprich um zu gucken, ob wirklich alles funktioniert! Denn sonst, hätte ich sie ja zurückschicken müssen.. um ne neue zu kriegen! Da verbringst du schon einige Stunden, bis du einmal alles durch hast, was sie kann.. bzw. bis du dann auch mit ihr klarkommst.. alleine das einfädeln, hat ein bisschen gedauert.. Meine alte hatte jedenfalls keine Einfädelhilfe.. oder so andere kleine Extras..(und noch soviel Zubehör dass man sich kaufen kann.. Extra.. natürlich, wie soll es auch anders sein...) wie die Freihandstickfunkion (da muss ich noch üben, weil es auch mein erstes Mal ist.. mit sowas zu arbeiten)... Ach, ich bin ja sooo verliebt! Und es ist auch ein total anderes arbeiten.. man merkt halt schon, dass meine Lidl-Maschine..(die jetzt so langsam zu zicken beginnt.. aber wirklich, für das Geld was sie gekostet hat.. hat sie einen Top Preis-/Leistungsverhältnis.. die ist jetzt nämlich schon so um die 7-8 Jahre.. wenn nicht mehr, alt) da nicht mithalten kann!! Und ich freu mich so, auf meine nächsten Projekte..
Aber zurück zu deiner Geschichte, denn diesen Abend, windme ich mich ganz dem kommentieren!! Schliesslich sind wir ja in Feierlaune! Dehhheeennn: Marci hat Geburtstag!! Und ich müsste lügen, wenn ich nicht sagen würde.. dass ich schon verdammt gespannt war, wie er denn nun auf sein: ganz besonderes Geschenk reagieren würde! Daher habe ich mal wieder den Teil regelrecht verschlungen! Mit heute sind es, glaube ich 3 ne 4 Mal.. gut dass deine Geschichte, keine Kalorien hat! Quasi naschen ohne Reue, ne! Wie soll es auch anders sein! Daher.. schnattere ich auch nicht mehr lange.. und lege gleich mal los! Aber vorher gibts mein:
Jahhhhhhhhhhhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa es geht weiter!

Ganz ehrlich.. anders als: Gretchen versucht Marc irgendwie *wach zu starren*.. hätte der Teil nicht beginnen können! Weil man sich es einfach total gut vorstellen kann.. weil es einfach irgendwie, wie die Faust aufs auge passt! Ja, Gretchen träumt vor sich hiin.. währendessen sie auf Marc wartet, weil.. irgendwie muss sie sich schliesslich die Wartezeit überbrücken..weil..naja.. ohne Marc, kommt sie anscheinend nicht mehr aus dem Bett.. Also ohne dessen Hilfe, ich war zwar noch nie schwanger.. aber ich kann mir schon vorstellen, dass so ein tieferes Bett und eine Neun-Monats-Zwillingsbabykugel zu einem unüberwindbarem Hindernis werden können... Ja.. und nicht nur dass.. Schuhe binden.. Socken anziehen.. Beine rasieren.. Fussnägel lackerien.. überhaupt so alltägliche Dinge, die vorher so selbstverständlich waren.. und naja jetzt.. unmöglich... dass wird plötzlich ja wirklich unmöglich.. Alleine weil der Bauch im Weg ist.. oder man nichts mehr sieht.. da unten! Bei letzterem habe ich mich gerade gefragt.. ob Marc da auch *helfen* würde.. Gretchens Fussnägel in Pink/Rosa zu pinseln.. Aber wir waren ja beim Bett.. Das ist auch so ne Sache.. die erst geschafft werden will! Ja, dass kann man dann mit dem Everst vergleichen, kommt Otto Normalverbraucher auch nicht hoch! Aber da Marc an ihrem Zustand, sozusagen mitverantwortlich ist, dass sich Wundersterne, da breit gemacht haben.. und anscheind es denen so wunderbar gut gefällt, in Hotel Mama.. dass sie glatt den Aufenthalt noch ein bisschen verlängert haben.. kann er ruhig mal helfen.. Wie war es nochmals.. Zwillinge kommen meist vor dem Termin??? Naja.. irgendwie wundert es mich echt gar nicht mehr, dass diese *besondere* Exemplare da.. irgendwie aus der Reihe tanzen! Jep.. dass sind dann wirklich Marc und Gretchens Kinder! Jedenfalls.. was macht man.. wenn man quasi ohne Marcs Hifle, nicht aus dem Bett kommt.. dieser aber noch schläft.. und man ihn auch nicht wecken will.. schliesslich hat er Geburtstag!?! Richtig: Man räumt sich den Morgen, in ihren Tagträumen ganz in rosarot angehaucht, so traumhaft schön, dass wir da auch ne Runde mitseufzen würden.. Ja.. aber wir wissen doch schon jetzt bzw. schon relativ bald.. dass ihre Gleichung so eher nicht aufgehen wird! Wir reden hier von Marc Meier.. ne.. Und wir kennen alle Marc Meier.. und naja, Gretchen Haase.. nur weil sich diese z.B. vorstellt, wie ihr liebster als Traumprinz auf einem Pferd dahergeritten kommt.. heisst es noch lange nicht, dass sie Marc in eine Strumpfhose kriegt! Ja.. das Leben mit Marc Meier ist nunmal unberechenbar.. verrückt.. aber ganz ehrlich.. auch verdamm wunderschön! Klar man mag ein bissel *enttäsucht* in "Anführungszeichen", sein.. dass es eben nicht so läuft wie man sich so schön ausgemalt hat.. aber ich denke, dass ist so ne Sache die nicht allezulange dauert.. weil man dann relativ schnell feststellt, dass sie Realität tausend, ach was sag ich da.. millionenfach schöner ist.. als man es sich je hätte träumen lassen! Ja.. und mal ehrlich... alles andere wäre doch total *langweilig*.. Jeder kann doch normal.. oder so Hollywood-mässig... aber KEINER ist so wie Marc! Und wenn ich mir eins echt nicht denken kann.. dass das Leben mit Marc so einiges ist.. aber bestimmt nicht langweilig!
Und wie gut, er sie mittlweile kennt.. der muss nichtmal die Augen aufmachen.. um zu wissen.. *was* sie macht! Und wie süss, sie sich immer wieder necken:
Gretchen: Maaarc! Menno! Lass das! Ich hab gar nichts gemacht.
Marc (grient die widerspenstige Versuchung wissend an): Hast du wohl!
Gretchen (blitzt ihm trotzig ins Gesicht, das gefährlich über ihrem schwebt u. für Verwirrung stiftet): Hab ich nicht!
Marc (kann sich das vergnügte Grinsen nicht verkneifen, als er noch eine weitere Schippe oben drauflegt, um sein Mädchen erfolgreich hochzunehmen): Haasenzahn, ich weiß auch nicht wieso, vielleicht liegt es auch an dem Tag heute, aber irgendwie hab ich mehr erwartet, als nur stundenlang stumm angeschmachtet zu werden, nachdem man ungefragt einfach vor einem weggepennt ist. Mitten im spannenden Showprogramm. Ich hatte mich schon darauf gefreut.
Gretchen (starrt ihn völlig überfordert mit großen Augen an): Showprogramm?
Gott, die Frau ist zum Niederknutschen, wenn sie so verpeilt guckt. Steht auf jeden Fall auf Platz eins meiner Geburtstags-to-do-Liste.

OH Mann.. irgendwie, kann man sich Gretchens Gesichtsausdruck total gut vorstellen.. Bestimmt denkt sie.. er meine was *schweinisches*! Ewtas, was einem rote Ohren kriegen lässt.. ganz zu schweigen von den Wangen! Dabei, tun wir ihm mal echt unrecht, denn er meinte ledeglich ihr Geburtagständchen.. also ihr halbes.. Und wie er sich da mal wieder *lustig* macht!! Schön dass er anscheinend spass hat! Hey.. nicht jeder hat musikalisches Talent! Ich z.B. komm da auch eher nach Gretchen.. musikalisch bin ich eine Null! Zählt da nicht bekanntlich der Wille!?? Die Geste??? Naja.. was auch immer.. hey, nicht alle können alles so wie Er! Denn natürlich hat sich Mister das Gitarre spielen alleine beigebracht! Wie soll es auch anders sein.. Und da Gretchen mässiges Talent hat.. so wie ich es habe, anscheinend:
Gretchen (funkelt ihn mit unwiderstehlicher Schmollmiene an): Wenn du denkst, dass ich jetzt noch für dich singen würde, dann hast du dich aber geschnitten, Herr Doktor.
Marc (kontert kleinlaut): Dafür bräuchte ich ein Skalpell. Ich bin Chirurg. Ich schneide, ja, aber nicht mich selbst ins eigene Fleisch. Außerdem kenne ich dein Gesangstalent. Das erklärt die ständigen Kalkablagerungen in unserer Dusche, die du mich immer zwingst, wegzuschrubben. Dein Schnarchen hat da mehr Potential, ja, das gebe ich zu. Eine richtig süße Gute-Nacht-Musik. Danke dafür. Ich hab herrlich geschlafen.
Gretchen (würde den Quatschkopf am liebsten erwürgen u. schüttelt dementsprechend genervt ihren Kopf): Du bist so ein Blödi. Ich schnarche nicht. Wenn du das noch mal behauptest, dann passiert was, aber so richtig!
Marc (grinst über das ganze Gesicht, das immer noch sehr nah über ihrem schwebt): Uuuhhh... Beleidigungen am Morgen. Das hat mir gefehlt. Aber was ist daran jetzt genau die Überraschung?

Würde ich mal sagen.. zukünftig übernimmt er das singen..!!! Also wirklich.. seine Vergleiche.. Da hätte er gleich sagen können.. dass es ein Wunder ist, dass die Kristallduschkabine nicht *zersprungen* ist.. und dass er sich dass in den nächsten 18 Jahren auch nicht leisten kann.. schliesslich kommen zwei sehr hungrige Mäuler, wenn sie nach der Mama kommen.. dazu! Haha.. ich lach dann später!! Aber worüber ich noch mehr gestaunt habe.. ok.. so im Nachhinhein, war es ja klar dass er dass erwähnen musste.. Wir reden hier von Marc Meier.. natürlich muss er dass mini-winziges Schnarchen erwähnen.. was nichtmal bewiesen ist.. denn es könnte auch der Wind sein.. ja.. oder irgendwelche Geräusche.. sie leben schliesslich in der Stadt.. weiss der Geier, was Leute da machen.. Aber noch herrlicher fand ich ja Gretchens *Drohung*.. Ja.. die macht ja mal wirklich Eindruck - *nicht*! Hat schon damals.. nicht *Angst* gemacht.. und heute auch nicht! Ich finds ja herrlich, wie du immer sowas einbaust! Da hat man direkt irgendwie die Stimmen im Kopf.. und auch die Bilder!!!
Was ich ja auch echt toll fand.. wie Gretchen von den vergangenen Jahren erzählt.. Weil es ist ja im Grunde fast kaum zu glauben.. aber es ist auch ihr erster gemeinsamer Geburtstag als Paar.. sprich Marcs erster Geburtstag, den sie zusammen feiern! Also so richtig zusammen feiern.. und nicht in Gedanken, bzw, vielleicht in der Hoffnung, Marc würde doch noch vorbei gucken.. oder anrufen.. wie es Gretchen gemacht hat/war.. früher! Jetzt ist es halt wirklich so, dass sie den zusammen feiern.. schon klar, dass Gretchen nach all den Jahren, schon ein wenig erwartungen hat! Ich meine.. sie hat sich dass nicht mal eben ein/zwei Jahre vorgestellt, sondern ein paar Jährchen mehr! Da muss man ehrlich gesagt schon ein wenig schlucken.. wenn man sich so anhört/liest.. wie Gretchen da *alleine mitgefeiert* hat.. also den Tag! Aber irgendwo, hat Marc auch recht.. weil... wenn man in den Alter ist.. ist es halt so, dass man sich mit jüngeren nicht *abgeben* will.. weil diese dann *Babys* im Vergleich zu einem selbst! Dass ist echt nicht *cool*! Ja, in dem Alter feierst du noch jedes Jahr, welches dazukommt, bzw. jede Zahl mehr, dass sich an deiner Jahreszahl dazu addiert! Weil man es irgendwie kaum erwarten kann, dass man älter wird!! Erwachsen.. Eigentlich total bescheuert! Weil dann eben eine Zeit kommt, an dem es nicht mehr ganz so ist.. ja, wenn die 3 plötzlich davor steht.. und die 4 auch dann immer näher rückt! gut, es ist ja nicht so, dass ich da jedes Mal in Depri-Stimmung verfalle.. aber ich denk da schon drüber nach.. irgendwie! Marc macht es ja anscheinend nichts aus.. Männer sind da wohl anders..
Ja und teilweise, kann ich nicht anders, als es süss zu finden.. also von früher zu lesen..weil.. es ja einfach süss ist! Unser Gretchen.. die kannst du einfach nicht nicht lieb haben! und ich wette.. auch Marc findet es süss!!! und was man mal wieder dazugelernt hat.. dass die Dinge meist nicht so sind.. wie gedacht! ich meine.. Gretchen hat sich ja da immer die mega coole Fete vorgestellt.. zu der Jede/r hinwollte..und die sie verpasst hat.. weil man sie nicht eingeladen hat.. und über die noch Wochen später gesprochen wurde.. Und wie war es wirklich.. nicht ganz so toll wie vorgestellt! So ist es ja meistens.. auch da wurde bloss mit Wasser gekocht! Bzw. so wie es Marc beschrieben hat.. naja.. nach Spass klang sowas ja nicht ne.. Da frag ich mich schon, warum er es sich aufs neue jedes Jahr angetan hat! Was man tut um cool zu sein!??? Und dann noch Elke.. OMG.. da tat mir Marc schon ein bisschen Leid.. aber anderseits.. muss ich ehrlich zugeben.. dass ich von Herzen gelacht habe.. und es noch tue, wenn ich es lese! Elke ist einfach.. Elke..
Ja, und was auch so herrlich war.. wie Gretchen dann, es dank Marcs Hilfe doch aus dem Bett geschafft hat.. ihm noch *behfohlen* hat.. zu warten.. weil sie noch was machen muss.. und dann geht sie runter und was ist.. alles ist schon gemacht!!! Sabine sei Dank! Ja da staunt Gretchen.. da wollte sie bestimmt alles noch schön herrichten, damit sie gemütlich frühstücken können.. und Sabine hat, natürlich.. schon an alles gedacht! Sie ist auch ne Seele von Mensch! Ja Marc, der natürlich nicht warten kann.. und trotzdem schon runter kommt.. staunt jetzt bei Tageslicht.. denn vermutlich hat er es schon in der Nacht halb gesehen.. auch ne! Ja und dann ist es endlich soweit.. Geschenkezeit!! ich wette, auch Marc ist gespannt.. obwohl im sowas nicht wichtig ist.. bzw. er ja schon alles hat.. was er will... ach ich geh da jedesmal auf wie sonst was..Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Wenn ich dass lese Und nicht zu vergessen.. weil geil es echt ist.. wie *wortwörtlich* Marc das auspacken versteht.. bzw. was er mal wieder verstanden hat.. was er kriegen würde! Naja.. dass ist es nicht... also nicht ganz.. aber es geht schon in die Richtung!! OH mann.. ich wette er ist sooo gespannt! Ich meine.. natürlich ist man bei sowas gespannt.. vorallem wenn es Gretchen auch noch so spannend macht! Der muss ja sonst was gedacht haben! Und ich hätte echt zu gern sein Gesichtsausdruck sehen wollen.. als ihm bewusst wurde.. was er da *gekriegt* hat!
Marc (vollkommen baff): Haasenzahn?
Gretchen (beißt sich angespannt auf die Lippen u. versucht, seine Reaktion ganz genau zu erfassen): Gefallen sie dir?
Marc (weiß zum ersten Mal nicht, was er sagen soll, u. braucht einen langen Moment, während dem er die Bilder noch einmal ausgiebig studiert, um zu gewohnter Stärke zurückzukommen): Ob sie mir gefallen? Machst du Witze? Ich verbrenne mir hier gleich die Finger. Bei dem heißen Material.
Gretchen (ihre roten Wangen glühen mittlerweile u. ihr aufgeregtes Herz schlägt Purzelbäume): Das war eigentlich nicht die Intention, Marc.
Marc (schaut die verlegene jungen Frau an u. traut seinen Blicken kaum): Nicht? Ich wusste, irgendwann bringst du mich mal heimtückisch um die Ecke, Haasenzahn. Gestern noch hab ich ein schlagendes Herz in den Händen gehalten und heute bringst du mein eigenes komplett zum Stillstand. Was machst du bloß mit mir?
Gretchen (ist vollkommen verzückt u. hingerissen, weil ihre Überraschung eingeschlagen hat wie eine Bombe): Dich lieben und überraschen. Dich immer zum Lachen und dein Herz zum Klopfen bringen. Das habe ich mir vorgenommen. Nicht nur für heute, sondern an jedem einzelnen Tag, an dem du bei mir das gleiche auslöst.
Marc (seine Gefühle gehen mit ihm durch): Du bist... unglaublich. Ich sagte doch, du bist das beste Geschenk, das ich je bekommen habe. Jetzt habe ich den besten Beweis dafür. Komm mal her, du!

Ach.. ich seufze mal wieder! Image and video hosting by TinyPic Ja, ich würde sagen er freut sich! und wie er sich freut! Jaja.. und natürlich will er jetzt wissen.. wer da genau, seine nackte, heisse, schwangere Freundin abgelichtet hat! Ich liebe es einfach, wenn ich *recht* habe! Der wird natürlich gleich zu Hundefutter verarbeitet.. arme Anna! Was dachte er denn..??? Männer echt!
Oder was auch so geil war.. dass er Gretchens Gipsabdruckbauch-ding.. für ein Kunstwerk hielt, dass Elke mal wieder angeschleppt hat! OK.. dass war echt herrlich.. und noch besser.. als sie drüber reden, was sie mit diesem machen werden/wollen:
Marc (ist sichtlich hingerissen von seiner Zauberprinzessin): Und was machen wir jetzt damit?
Gretchen (zuckt unschlüssig mit den Schultern): Ich weiß nicht. Das ist deine Entscheidung. Du bist das Geburtstagskind.
Marc (schmunzelt): Ach, jetzt auf einmal doch? Hm... Naja, als Briefbeschwerer ist es vielleicht ein bisschen groß.
Gretchen (schmiegt sich kichernd an seinen Hals): Stimmt! Aber ich habe ehrlich gesagt auch nicht viel weiter gedacht. Was wohl andere Mütter mit so was machen? Ach, wir finden schon ein Plätzchen dafür.
Marc (schaut sich suchend in der Wohnung um u. bleibt mit seinen Blicken an der offenen Schiebetür zum Kinderzimmer hängen): Lassen wir es doch vorerst hier stehen. Dann könnte ich immer mal nachfühlen, wenn du mich wieder nicht ranlässt. So wie heute.
Gretchen (gibt ihm für diese Frechheit wieder einen Denkanstoß gebenden Klaps auf den Hinterkopf u. setzt sich schmollend zurück auf ihren Platz): Du Blödi!
Marc (lacht u. setzt sich ihr gegenüber): Ja, ist doch wahr. Wenn du mir schon so was Aufregendes schenkst, hm. Apropos, Geschenk, wegen der Fotos, meinst du ich könnte das eine oder andere bei mir im Büro aufhängen? Käme gut, oder?

OK.. bin ich also nicht die Einzige, die nicht weiss.. was man mit dem Ding dann machen soll! Ein Briefbeschwerer.. eher nicht! Echt jetzt.. oder dann, wie er wirklich gesagt hat, er wolle die Fotos im Büro aufhängen.. An der stelle, kann ich mir Gretchens Gesichtsausdruck.. sehr lebhaft vorstellen! Auch wenn sie sehr ästhetisch sind.. ich meine.. ich glaube ihnen aufs Wort, dass Anna dass sehr gut kann.. keine Details Marc.. ich glaube dir auch so.. bitte keine Details.. da halte ich es genauso wie Gretchen.. brauchts wirklich nicht näher drauf einzugehen! Nur.. würde ich auch nicht wollen.. dass Kollegen mich so sehen.. auch wenn ich nicht wirklich nackt bin.. und man nichts sieht! Reicht ja schon, dass ich da entbinde.. und sie mich so sehe.. ! Gut.. direkt sind sie ja nicht *meine Kollegen*.. aber trotzdem.. komisch ist doch dass auch.. nicht? Es sind keine Fremden.. kann aber gut oder eben schlecht sein.. Manche fühlen sich ja geborgener.. ich weiss nicht so recht, wie ich dass finde.. muss ich wohl noch ein bisschen drüber nachdenken! Marc wird sicher, auch was zu sagen haben.. sprich da kommen nur *fähige Leute* rein.. und keine Stümper..
Ah.. und bevor ich es vergesse.. dass muss ich auch zitieren:
Marc (schmunzelt, weil sie sich unnötig aufregt): Aber du kannst dich ruhig sehen lassen, Haasenzahn. Das kannst du mir glauben. Da ist nichts Anstößiges dran.
Gretchen (fühlt sich geschmeichelt): Das weiß ich. Ich bin ja auch nicht ganz nackt auf den Bildern. Anna hat das sehr trickreich hinbekommen. So verwickelt in der Gardine.
Marc (zieht eine hinreißende Schnute): Och, jetzt zerstörst du die Illusion, Haasenzahn. Aber ich gebe ja zu, es bestünde Verwechselungsgefahr, wenn die bei mir hängen würden.
Gretchen (schaut ihn ganz verdutzt an): Inwiefern?
Marc (der Schalk springt schon fast aus seinen belustigt aufleuchtenden Augen): Na, nicht dass die Patienten noch denken, sie hätten sich auf die Gyn verirrt. Also, mit dem Frauenversteher will ich nun wirklich nicht verwechselt werden. Der heult ständig im OP, weißt du?

MArc... Marc.. du bist der Hammer.. Ja.. er kann manchmal soo unmöglich sein.. als würde Medhi weiss Gott was schlimmes machen.. oder als wäre Gynäkologe.. so was schreckliches.. Oder die anspielung an Gretchens Backkünste.. Also wirklich.. noch ist keiner gestorben!! Und das verbrannte, kann man prima abkratzen.. unter Glasur verstecken.. dafür wurde sie schliesslich erfunden ne! Ja.. aber dann kann er soooooo süssssssss sein! Da sind wir wieder hiin und weg.. aber sowas von!
Gretchen (lässt prompt seine Hand wieder los u. funkelt den frechen Grinsekönig über den Tisch hinweg warnend an, hält aber nicht lange durch, weil sie merkt, dass er sie nur veräppeln will, u. strahlt schließlich glücklich über das ganze Gesicht, womit sie Marc ansteckt): Halt die Klappe und iss! Du brauchst eine Grundlage für deinen harten Arbeitstag. Der Kuchen schmeckt gut, oder?
Marc (rutscht flink auf den Stuhl neben sie u. versucht den Engel zu küssen): Mhm... vor allem wenn ich ihn von deinen Lippen küssen kann. Lecker!

Kichernd ergab sich Dr. Haase dem Meierschen Überfall und die beiden bis über beide Ohren verliebten Chirurgen knutschten minutenlang ausgiebig miteinander und hätten vermutlich auch ewig so weitergemacht, wenn es nicht plötzlich unerwartet an der Tür geklingelt hätte.


So, lässt es sich leben.. würde ich mal sagen! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Und gerade wenn es am schönsten ist.. die Türklingel!!! Hmm.. wer ist es jetzt, der *stört*??? Ich tippe auf Elke.. die ihrem Sohnemann.. gratulieren will.. ich meine.. schliesslich hat sie ihn auf die Welt gebracht.. unter Höllenschmerzen.. sie darf stören.. Heute erst recht!! Oder es ist doch Bärbel.. die spitz gekriegt hat, dass ihr Lieblings-Schwiegersohn Geburtstag hat, und jetzt so ein bisschen angefressen ist, weil man ihr nichts gesagt hat! Hey.. sie hätte doch die Bude blitzeblank poliert.. und gebacken.. naja.. einen Kuchen wird sie sicher dabei haben.. und Franz steht leicht schräg hinter ihr.. mit einem Gesicht dass einem sagen will: Sorry Leute, ich habs versucht, aber wenn sich Butterböhnchen was in den Kopf gesetzt hat.. Ne.. ich denke es ist wirklich Elke.. mit Olivier.. der seinem Sohn nach langer Zeit richtig gratullieren will.. denn es ist auch sein erster Geburtstag nach Jahren mit seinem Sohn!
Mal gucken.. ob ich recht habe.. bis dahin schmökere ich noch ne Runde hier.. daher sag ich noch geschwind, bevor ich weitergehe.. Weiter so!!!

schönen abend noch!
GLG Greta

Nachteule Offline

Student:


Beiträge: 556

13.05.2017 16:38
#8363 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebste Anke

Woah! Die Woche hatte es echt in sich. Im Moment drehe ich am Rad und weiß nicht mehr, was ich als erstes machen soll Letzten Sonntag wurde auch noch mein jüngstes Patenkind konfirmiert. Nun bin ich quasi keine richtige Patentante mehr Das fühlt sich an, als wenn das eigene Kind das Nest verlässt, wobei ich in diesem Bereich nicht wirklich mitreden kann, aber ich kann es mir vorstellen Die werden so schnell groß Mein älteres (Ex-) Patenkind ist ja schon 24. Wenn ich mir vorstelle, wenn einiges in meinem Leben anders gelaufen wäre, könnte ich mein Kind schon einschulen. Na, das feiert dann wohl eher mit seinem jüngeren Geschwisterchen eine Sterneneinschulung. Komisch, dieser Gedanke wirkt irgendwie beruhigend auf mich. Und macht mir bewusst, wie sehr ich es Gretchen gönne, dass ihre Schwangerschaft bis jetzt so gut verlaufen ist. Dann wird sie die Geburt auch noch wuppen. Und danach eine großartige Zwillingsmammi werden Image and video hosting by TinyPic

Jetzt aber mal zur letzten Folge deiner großartigen Story (wobei, meine kommt bestimmt nicht annähernd auf dieses Level. Ich habe schon überlegt, sie auch hierher zu verfrachten. Aber ich habe ja drüben auch meine Fans. Ob die alle hierher mitkommen würden? Oder müsste ich dann doppelt posten? Ich schreibe meine Geschichte ja so, dass ich schon im Word die Formatierungen mit einfüge, weil es dann leichter geht mit dem Einstellen. Das läuft hier aber etwas anders. Dann müsste ich hier erstmal alles überarbeiten, bevor ich "Speichern" klicke ^^).

Ganz Greta-Like: Supiiiieeehhhhhh!!! Eine neue Folge!!! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic



Na, da isse ja, die heißersehnte Geburtstagsfolge Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic Noch ersehnter wäre natürlich die Geburtsfolge Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Also, Marc, schon mal an Rollläden gedacht? Oder Verdunklungsvorhänge?

Zitat
„Haasenzahn, starrst du mich etwa schon wieder wach?“, sprach er die holde Unschuld, die alles andere als unschuldig war, frech drauf an und spürte direkt, obwohl er ihr noch immer den Rücken zugewandt hatte und in Richtung der sonnengefluteten Panoramafenster blinzelte, wie sich eine verräterische Röte auf sehr hübsche Wangenknochen schlich. Das Bett gab leicht hinter ihm nach. Das Häschen war für den Hauch einer Sekunde verräterisch zusammengezuckt. Aber als er sich dann doch mit Grinsemiene zu ihm umdrehte, um sich an seinem verdatterten Gesicht zu ergötzen, da hielt es sich versteckt und spielte das scheue Dornröschen.



Einfach herrlich! Tja, liebstes Gretchen, der Marc kennt dich halt inzwischen in und auswendig Bravo!!!

Marc wird also heute 34 Ja, er hat Geburtstag, daher bekommt er von mir das hier: und Nicht zu vergessen die obligatorische

Marcihasischnuckiputzi

Äh... nix wie ungut, Gretchen, aber auch hat außer dir noch viele weitere Fans


Und Marcis erster Geburtstag mit seinem Hasenzähnchen an der Seite, in den hätte er gerne mit diesem so richtig reingefeiert, wäre Gretchen nicht so müde gewesen und hätte ihm im Halbschlaf ein mehr oder weniger gelungenes Ständchen gebracht. Hat Marc auch sonst nicht viel von seinen Ehrentagen gehalten, aber so hätte es ihm gefallen. Nur er und Gretchen, nur eine zweisame, äh... viersame Feier beim Mäckes um die Ecke. Mehr verlangt er nicht. Aber Gretchen, die grandiose Tollpatschin, verrät sich natürlich im Effekt mal wieder und Marc weiß, da wird es noch was Überraschendes geben.

Zitat
Marc (dass sie so sehr auf der Leitung steht, hat er dann doch nicht erwartet, aber findet es hinreißend): Jep! Aber anstatt mir einen Ohrwurm zu verpassen, der mich einen ganzen Tag im OP begleiten wird, hörte sich deine schrille Darbietung wie der heimliche Wunsch nach einem Happy Meal an. Aber wenn es das ist, was dir im Sinn ist, können wir auch gerne bei MacDoof feiern gehen. Ist mir recht. Ich bekomme irgendwie gerade tierischen Kohldampf, ich weiß auch nicht wieso.
Gretchen (der Groschen fällt endlich u. sie boxt ihm frech in den Oberkörper, der immer noch über ihrem schwebt, sich jetzt aber abrupt zurückzieht): Du bist so doof, Marc Meier. Du machst die ganze Überraschung kaputt.
Marc (stützt sich immer noch mit einem Arm neben ihr ab, mit dem anderen reibt er sich die schmerzende Stelle an seiner Brust): Mhm... Jetzt wird’s interessant.
Gretchen (funkelt ihn mit unwiderstehlicher Schmollmiene an): Wenn du denkst, dass ich jetzt noch für dich singen würde, dann hast du dich aber geschnitten, Herr Doktor.
Marc (kontert kleinlaut): Dafür bräuchte ich ein Skalpell. Ich bin Chirurg. Ich schneide, ja, aber nicht mich selbst ins eigene Fleisch. Außerdem kenne ich dein Gesangstalent. Das erklärt die ständigen Kalkablagerungen in unserer Dusche, die du mich immer zwingst, wegzuschrubben. Dein Schnarchen hat da mehr Potential, ja, das gebe ich zu. Eine richtig süße Gute-Nacht-Musik. Danke dafür. Ich hab herrlich geschlafen.
Gretchen (würde den Quatschkopf am liebsten erwürgen u. schüttelt dementsprechend genervt ihren Kopf): Du bist so ein Blödi. Ich schnarche nicht. Wenn du das noch mal behauptest, dann passiert was, aber so richtig!
Marc (grinst über das ganze Gesicht, das immer noch sehr nah über ihrem schwebt): Uuuhhh... Beleidigungen am Morgen. Das hat mir gefehlt. Aber was ist daran jetzt genau die Überraschung?



Er ahnt es noch nicht! Er ahnt es noch nicht

Und unser Gretchen? Ist schon wieder (hormonbedingt) übersentimental. Kann man aber nachvollziehen. Sie will, dass der Tag perfekt ist, der erste Geburtstag, den sie mal MIT Marc feiern darf und nicht alleine in ihrem Kinderzimmer, wie es über Jahre gewesen ist. Sie hat es nicht vergessen, dass Marc sie nie dabeihaben wollte, jedenfalls schien es immer so. Aber Marc hat dafür ja auch eine plasible Erklärung:

Zitat
Gretchen (beobachtet intensiv seinen Gesichtsausdruck, der pure Freude ausdrückt, aber sie dennoch nicht überzeugt, weil eine Welle der Melancholie sie erfasst hat): Das ist nicht das Gleiche, Marc. Ich hab mir das damals so gewünscht. Ich hab mich extra hübsch zurechtgemacht. Ich hab den ganzen Tag darauf gewartet, dass du noch anrufst, weil du mich doch dabei haben willst, aber jedes Jahr die gleiche Enttäuschung, während die halbe Schule mit dir mitfeiern durfte und noch Wochen danach davon geschwärmt hat. Nur ich nicht. Wieso hast du mich nie auf deine legendären Geburtstagsfeiern eingeladen?
Marc (reagiert leicht gereizt u. überfordert, weil sie plötzlich kalten Kaffee aufwärmen will): Haasenzahn, du weißt doch, wie das damals war. Oder hättest du jemanden eingeladen, der zwei Klassenstufen unter dir ist? Das wäre mein schulgesellschaftlicher Untergang gewesen.
Gretchen (immer noch beleidigt): Na toll, und was war mit meinem? Ich hätte auch gerne mitreden und mitschwärmen wollen. Stattdessen musste ich mit meinem kleinen Bruder Kaffeekränzchen spielen.
Marc (sieht sie liebevoll an u. legt seine warme Hand an ihre Wange): Aber jetzt bin ich doch da. Also, du bist da. Mein einziger Ehrengast.
Gretchen (schmiegt ihr Gesicht schmollend an seine Handinnenfläche): Das bringt mir trotzdem nicht die zwanzig verpassten Geburtstage zurück. Ich hab immer an dich gedacht. Sogar als wir uns so lange nicht gesehen haben.
Marc (seufzt, weil dann doch ein Hauch von schlechtem Gewissen an ihm nagt): Ich weiß. Aber vielleicht sind wir dann ja quitt, wenn wir die nächsten zwanzig Geburtstage zusammen überstehen, hm. Und dann noch mal zwanzig. Und noch mal zwanzig.
Gretchen (guckt ihm hoffend in die strahlendgrünen Augen, die ihr vielsagend zuzwinkern): Ehrlich?



Ja, es ist nun einmal eine Tatsache, dass Gretchen einige Jahre jünger ist als Marc. In der Schule gehörte sie für die Mitschüler seiner Stufe zu den Babys. Das wäre für ihn ganz schön peinlich geworden, hätte er sie auch eingeladen zu seinen Partys. Noch dazu, wo sie damals auch noch so unmöglich aussah! Und Marc war einfach zu obercool, um über seinen Schatten zu springen und sich zum Horst zu machen, nur um Gretchen einen ihrer sehnlichsten Wünsche zu erfüllen. Das sieht über fünfzehn Jahre später natürlich anders aus. Man ist erwachsen geworden, steht über den Dingen, ist verliebt, erwartete doppelten Nachwuchs... Klar, dass Marc keinen Wert darauf legt, diesen besonderen Tag mit jemandem sonst als seiner heißgeliebten Lebensgefährtin zu verbringen, was für die nächsten zwanzig Jahre gilt, was sie gleich mal wieder ein wenig mehr in romantische Sphären katapultiert. Image and video hosting by TinyPic

Überhaupt, was hat sich Gretchen denn immer vorgestellt, was Marcs legendäre Geburtstagsffeten anging? So toll waren die nun auch wieder nicht. Eher desillusionierend, beschämend, vor allem im Zusammenhang mit seiner Mutter. Wie gut, dass Gretchen das nicht mitbekommen musste! Da hat sie echt nichts verpasst, sondern ihr wurde einiges erspart. Und außerdem, was in Zukunft kommt, ist viel wichtiger als die Vergangenheit. Sehr viel wichtiger. Marc hätte es am liebsten, wenn heute noch zwei Überraschungsgäste zur intimen Geburtstagsfeier dazustoßen würden (ich auch *g*). Und er weiß genau, wie er deren Ankunft beschleunigen könnte. Aber Gretchen will noch nicht. Vermutlich besser so. Soll die Natur darüber entscheiden, wann die meierlichen Zwerge das Licht der Welt erblicken werden So kann Gretchen den Tag nämlich noch alleine mit ihrem Marc genießen.

Zitat
Schildkrötchen

Image and video hosting by TinyPic

Und Binchen hat auch fleissig Anteil dran, dass der Geburtstagstisch bereits gedeckt ist und die beiden Verliebten die restliche Zeit bis zu Marcs Abflug vor Dienstbeginn noch genießen können. Auf Sabine ist einfach Verlass So hat Gretchen Zeit, Marc ihre Präsente zu überreichen. Und was das für Geschenke sind Marc hätte sicher mit allem gerechnet, aber nicht mit diesen mehr oder weniger erotischen Fotos seiner Liebsten, noch dazu mit der wunderschönen Babykugel ins rechte Licht gerückt. Diese Überraschung toppt alle anderen Geschenke, die Gretchen für Marc über Jahre stets aufwendig ausgewählt, gebastelt, eingepackt, aber nie überreicht hat. Er braucht sie auch nicht mehr. Gretchen und die Babys sind, wie er selbst so liebenswürdig betont, das Beste, was das Leben ihm je hat schenken können. Die Fotos sind nur ein willkommener Zusatz. Aber gelungen ist es allemal Image and video hosting by TinyPic

Was aber ist denn nun mit der Gips-"Bombe"? Wo hat Gretchen die? Und was wird Marc dazu sagen?
Achja, da ist sie doch, unter den vielen farbigen Tüchern verborgen. Ja, der liebe Marc ist extrem neugierig. Was hat Hasenzahn gestern bloß noch alles getrieben, während er in puncto Herzensangelegenheit in der Charité verweilte? Hat das was mit diesem komischen Dingsda zu tun, dass da immer noch so verhüllt rumsteht?
War ja klar, dass der taffe Chirurg nach dem Lüften der Bedeckung erst einmal an eine Skulptur denkt, die seine MUTTER ihm wahrscheinlich mal wieder im übertriebenen Wahn eingebildeten Kunstverstandes besorgt hat. Sieht das denn so undefinierbar aus? Muss Gretchen sich erstmal in eine eindeutige Pose bringen, damit er die Ähnlichkeit zwischen dem buntbemalten "Ding" und ihrer Babykugel erkennt? Endlich rafft ers und ist wieder nur erstaunt. Und mal wieder herrlich fies

Zitat
Marc: Wow! Ziemlich echt das Ganze. Ich meine, ich weiß ja um den Zustand deiner wunderbaren Rundungen, aber sie jetzt plastisch nachzutasten, zeigt doch erst so richtig, wie gewaltig du real bist. Gewaltiger, als ich gedacht habe.
Gretchen (tritt ihm für die Frechheit prompt auf den Fuß): Ey! Weißt du, wie viel Mühe das gekostet hat?
Marc (kann diese Steilvorlage nicht ungenutzt lassen): Das viele Essen, um am Ende so auszusehen?
Gretchen (setzt noch einen kleinen Hieb auf den Hinterkopf nach): Du bist so doof, Marc Meier.
Marc (grinst verschmitzt u. bekommt ganz leuchtende Augen): Nee, nur schwer beeindruckt.



Um gleich darauf wieder unglaublich charmant zu werden

Zitat
Du weißt doch, ich liebe jedes Extragramm, das du zugelegt hast, damit es den Zwergen gut geht. Und wie gut es ihnen geht, spürt man gerade ganz deutlich. Wenn dir schwindlig wird, sagst du’s, ja?
Gretchen (schmiegt sich dann doch wieder in die Arme des frechen Schmeichlers): Schon besser.
Marc (genießt ihre Nähe sehr): Viel, viel besser.



Super! Die Gipskugel gefällt ihm Image and video hosting by TinyPic

Glücklicher könnte Marc nicht sein, mit all den von Herzen kommenden Geschenken. Und ist die Stimmung gerade so sentimental schön, kann der freche Doktor es doch nicht lassen

Zitat
Marc (schmunzelt): Ach, jetzt auf einmal doch? Hm... Naja, als Briefbeschwerer ist es vielleicht ein bisschen groß.
Gretchen (schmiegt sich kichernd an seinen Hals): Stimmt! Aber ich habe ehrlich gesagt auch nicht viel weiter gedacht. Was wohl andere Mütter mit so was machen? Ach, wir finden schon ein Plätzchen dafür.
Marc (schaut sich suchend in der Wohnung um u. bleibt mit seinen Blicken an der offenen Schiebetür zum Kinderzimmer hängen): Lassen wir es doch vorerst hier stehen. Dann könnte ich immer mal nachfühlen, wenn du mich wieder nicht ranlässt. So wie heute.
Gretchen (gibt ihm für diese Frechheit wieder einen Denkanstoß gebenden Klaps auf den Hinterkopf u. setzt sich schmollend zurück auf ihren Platz): Du Blödi!
Marc (lacht u. setzt sich ihr gegenüber): Ja, ist doch wahr. Wenn du mir schon so was Aufregendes schenkst, hm. Apropos, Geschenk, wegen der Fotos, meinst du ich könnte das eine oder andere bei mir im Büro aufhängen? Käme gut, oder?

Was? Ist er verrückt geworden? Dann könnten mich ja alle sehen.



Da ist unser prüdes Gretchen ja wieder Aber verständlich. Welche Frau will schon, dass Fremde sie in intimer Pose, wenn auch auf einem Foto, im Büro ihres Liebsten ansehen können, noch dazu die potentiellen eigenen Patienten, die sie wahrscheinlich gar nicht mehr ernst nehmen würden? Das geht nun mal nur Marc und sie etwas an. Selbst, wenn die Fotos noch so gut geworden sind.

Oder Marc würde glatt mit Gynäkologe Mehdi verwechselt werden Das würde ihm nicht einmal im Normalfall in den Kram passen. Okay, er hat es eingesehen. Die Fotos bleiben dann wohl nur für ihn und Gretchen sichtbar.

Es bleibt tatsächlich noch Zeit fürs Kuchenessen und ein wenig liebevolle Zärtlichkeiten. Marc ist anscheinend wirklich mal mit sich ihm Reinen. Wer hätte das vor einem Jahr gedacht? Damals glaubte er Gretchen an den Lügenbold verloren zu haben. Jetzt ist sie aber fest bei ihm und erwartet auch noch seine Kinder. Marcs Leben hat eine gewaltige Wendung genommen. Und es ist einfach herrlich Image and video hosting by TinyPic

Und es könnte gleich nochmal herrlicher werden, wäre da nicht diese unverschämte Türklingel

Wer das denn nun schon wieder ist? Gretchen hat ja gesagt, sie wolle den Tag mit Marc alleine genießen. Eine Überraschungsparty von ihrer Seite aus kann es also nicht sein. Oder?

Oder wer wollte den (Star-) Chirurgen an seinem Ehrentag noch behelligen? Hach, das ist ja wieder spannend bei dir Ich denke auch fast, dass es sich Elke und Olivier nicht nehmen lassen, ihrem Sohn persönlich zu gratulieren. Oder Bärbel und der Prof. nehmen ihre Schwiegereltern in Spe-Pflichten wieder sehr ernst. Es könnte aber auch Mehdi sein, der seinem besten Freund ehrenhalber mal eben auf die Schulter klopfen möchte. Oder ist es am Ende die kleine Mini-Hassi, die ihrem unvorsichtigen Vater mal wieder ausgebüchst ist, um ihrem Lieblings-"Onkel" einen Besuch abzustatten? Diese Vorstellung wäre zu ulkig

Ich freue mich auf die nächste Folge. Mach bitte weiter so Ich liebe deine Geschichte Image and video hosting by TinyPic

Lass dich drücken und umarmen

Bis bald, deine Bibi

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

14.05.2017 16:58
#8364 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

das Bibbern hat endlich ein Ende. Der Sommer klopft an die Tür. (Ach, der war das? ) Von einem Extrem ins nächste. Das trifft ja auch irgendwie auf DD zu, nicht? Wer es wohl wagt, unseren Medizinergott an seinem großen Ehrentag zu stören? Mehr erfahren wir gleich.


@ Greta:
Puh! Das war ein ganz schöner Schock vergangene Woche. Nicht auszudenken, wenn das alles weg gewesen wäre, ohne es richtig zu Ende gebracht zu haben. Mein persönlicher Albtraum. Zum Glück war es aber nur ein Stromausfall und keine weltweite Cyberattacke wie am Wochenende. Alles ist gut. Wir sind immer noch hier. Wir sind vollständig (hoffe ich ). Marc und Gretchen sind auch noch genau da, wo ich sie hingeschrieben habe und die Haassche Überraschung ist geglückt. Strike! Marc Meier einmal so sprachlos zu sehen, das wünschen wir uns doch alle.
Ich glaube ja, die Palette seiner Wünsche ist gar nicht mal so groß. Hauptsache, er kann seine Herzprinzessin im Arm halten, sie ein bisschen necken und an ihr herumfummeln, und auf seine ganz spezielle Art und Weise mit den Wundersternen kommunizieren. Mehr braucht dieser Mann nicht, um wunschlos glücklich zu sein. Aber ob darunter auch das Lackieren von Gretchens Fußnägel zu finden ist, wage ich stark zu bezweifeln. (Deine Ideen wieder, herrlich! ) Zu einer Fußmassage lässt er sich vielleicht noch nötigen. Aber ansonsten hilft er Gretchen natürlich schon gerne. Er hat ja kaum eine andere Wahl. Mit jedem Tag mehr wird es immer beschwerlicher für seine schwangere Freundin. Aber der schadenfrohe Teil von Marc ist bestimmt auch sehr verzückt, wenn sie sich mal wieder angestrengt abmüht. Das verstärkt den Tollpatschigkeits- und Niedlichkeitsfaktor gleich um ein Hundertstel.
Was den Geburtstermin betrifft, da liegst du übrigens ein bisschen falsch, denn Gretchen hat noch einiges an Wegstrecke vor sich. So viel Zeit ist nämlich noch gar nicht verstrichen. (Du weißt schon, Schneckchenzeit, ne. ) Die Zwerge tanzen also noch nicht aus der Reihe, auch wenn es sich für sie vielleicht so anfüllt und die Ungeduld Tag für Tag wächst. Aber die Natur entscheidet, oder in dem konkreten Fall ich , wann es soweit sein wird. Da kann Marc noch so viel Charme auf die Waagschale werfen. In diesem Sinne kann der große Mediziner leider nicht eingreifen. Ein bisschen leiden muss er also noch.


@ Bibi:
Ja, es ist schon wahnsinnig, wie schnell doch die Zeit vergeht. Eben waren sie noch klein, schon sind sie Teenys und kommen aus der Schule. Marc und Gretchen wird es sicherlich in der Zukunft auch so gehen, wenn sie zurückblicken auf die aufregend magische Zeit, in der sie gerade stecken und die sie mit vollen Zügen genießen und ausleben. Jeder auf seine Weise und doch zusammen. Da wird selbst der taffe Oberarzt ganz weich und zeigt seiner Herzdame, dass sie und die Zwerge das schönste und größte Geschenk sind, das er sich nur hätte wünschen können und das meint er auch genauso, wie er es sagt. Er ist schon beschenkt. Mehr als das. Da braucht es fast nicht mal mehr die Bilder, die ihn fast aus den Latschen kippen lassen, aber die er ganz bestimmt in Ehren halten wird. Wir wissen doch, wie gerne er sein Mädchen betrachtet (genauso gern wie sie ihn wachstarrt ). Auch wenn er es gern auch mal anpacken und auspacken möchte. Das ist einfach Marc. Große Klappe und großes Herz. Wer hätte gedacht, dass er einmal so gelassen seinem Geburtstag entgegenblicken würde, vor allem wenn man bedenkt, wie diese in der Vergangenheit abgelaufen sind. (Gar nicht mal so rosarot legendär, wie Gretchen sie sie sich immer ausgemalt hat in ihrem stillen Kämmerlein. Aber vielleicht hat Marc auch ein bisschen untertrieben. Für seine Mitschüler waren seine Feten bestimmt trotzdem megagenial.) Hoffen wir mal, dass das auch so bleibt. Wer da wohl gerade stört? Doch Marias Mini-Me? Auf die Erklärung, wie sie da hingekommen sein könnte, wäre ich auch gespannt.
Vielen Dank für die bunten Luftballons und die tanzenden Smiles! Das ist gerade das Schöne an diesem Forum hier, dass man damit so viel ausdrücken kann. Ob du mit deinem kleinen, aber feinen Werk hierherziehen möchtest, das ist natürlich deine Entscheidung, aber ich kann schon verstehen, dass das zeittechnisch einen ziemlichen Aufwand erfordert. Ich brauche ja auch schon ewig, bis ich soweit bin, dass alles richtig formatiert ist und hier hochgeladen werden kann und ich bin nur auf dieser einen Seite hier schreibtechnisch unterwegs. Mach einfach, wie du denkst, aber du weißt ja mittlerweile, dass nicht nur ich mich über neues Lesematerial freuen würde. Bis dahin, fühl dich auch ganz fest von mir gedrückt und geknuddelt.


So ihr Lieben, das war’s auch schon wieder von meiner Seite her. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Habt viel Spaß mit der neuen Episode, die, wie ich gerade erst festgestellt habe , heute wie die Faust aufs Auge passt. Daher wünsche ich an der Stelle auch allen Müttern da draußen noch einen schönen Muttertag mit euren Lieben und natürlich einen schönen Start in die neue frühsommerliche Woche.

Euer Schneckchen

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

22.05.2017 15:42
#8365 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!

Was für eine Woche.. was für ein Wochenende.. Ich glaub, diesmal mache ich deinem Spitznamen alle ehre! Aner hey, wie sagt man so schön, lieber später als nie! Ich hatte ja diesem Kommi schon gestern abend begonnen, und war eigentlich voll dabei, als meine Schwester anrief.. fast gleichzeitig, klingelte auch noch meine Cousine.. Da weiss man erstmal gar nicht, wo man zuerst laufen soll.. Ich hab dann auf dem Weg zur haustüre, erstmals das Telefon geholt.. und da hab ich gemerkt, dass ganz schön was los ist in unserer Strasse.. Feuerwehr.. Polizei.. Jedenfalls, haben mich dann Beide quasi gleichzeitig *aufgeklärt*! Ob ich denn nichts bemerkt hätte.. ehm ne.. Drefachverglasung und Musik (also jetzt nicht volle pulle oder so.. normale Lautstärke halt) sei Dank.. und naja, das Zimmer.. das halt gegen hinter raus ist.. da merkst du halt wirklich nichts.. vorallem, seid den *neuen Fenster* (ich sag immernoch neu, obwohl die auch schon ein paar Jährchen alt sind) erst recht nicht! Jedenfalls, hier bei uns in der Strasse hats doch tatsächlich gestern gebrannt! Personen sind zum Glück nicht verletzt worden.. sie waren alle nicht zuhause.. Es hat echt schon krass ausgesehen.. Zum Glück waren die Feuerwehr und co. schnell da, und hatten die Lage relativ schnell im Griff.. und konnten schlimmeres, wie das komplette ausbrennen.. verhindern! Mit Feuer ist echt nicht zu spassen.. und was das Feuer nicht zerstört, dann das Wasser zum löschen! Da hat man erstmals geschluckt, hey.. Vorallem heute Morgen, hast du das volle Ausmas gesehen.. Und wie dass nunmal so ist.. war gestern die halbe Strasse/ bzw. Nachbarnschaft.. auf der Strasse.. Ja, das Telefon, hat *dauergeklingelt*.. Soziale Netzwerke sei dank.. die dass natürlich erst recht wie *ein Lauffeuer* (Ha, was für ein Wortspiel) verbreitet haben.. Da war echt nichts mehr, mit gemütlich hinsetzten, und während dem Kommischreiben.. Cappuccino schlürfen Der war einskalt, als ich wieder am PC war! Daher nutze ich jetzt mal mein Päuschen.. und gucke hier vorbei! Diese kurze Woche, ist eh so ein bisschen ruhiger, Gott sei Dank! Ja, da fällt einem der Moontag ein bisschen leichter als sonst, wenn du weisst, dass du Mittwoch wieder Feierabend hast! Ja, wer liebt diese kurzen Wochen auch nicht?! Ich trag jedenfalls immer als erstes, diese Tage im Ferienplaner ein.. Dannach bin ich flexibel.. aber diese Tage, *müssen* sein! Dieses Jahr erst recht, ich wollte nämlich streichen.. Ja, ich hab voll bock irgendwie! Ganz sicher, sind das Arbeitszimmer (auch wenn es mich da graust.. vor dem ausräumen.. ) und Schlafzimmer dran.. und dann mal gucken.. Ich beschäftige mich daher, mit Farbenfächer.. und mit Pinterest.. weil ich noch nichts ganz weiss, was ich will.. und da findet man echt tolle Ideen!!! Ja ich weiss.. so langsam sollte ich mich entscheiden.. aber eben.. irgendwie warte ich darauf, dass mich die Inspiration packt! Gretchen wüsste, was sie da machen würde.. hat sie ja schlussendlich in ihrem rosa Reich.. Mhmm.. ich glaub, ich guck mir mal die Alt-Rosa-Töne nochmals an!
So aber jetzt genug gequasselt, ich bin ja aus einem ganz bestimmten Grund hier! Ja und auch diesmal, hab ich mich wie bolle gefreut.. WEIL.. ich hatte reeeeecht!!! Das musste jetzt einfach sein! Du weisst, ich freu mich immer riesig, wenn ich mal wieder den richtigen Riecher hatte.. denn es kommt schliesslich auch sehr sehr oft vor, dass ich es nicht habe.. daher, geniesse ich die *Erfolgserlbenisse* wenn sie mal kommen! Und diesmal.. ist es wieder soweit!!! Ja, und bevor ich schon loslege, noch bevor meine *treuen Begleiter* sich gemeldet haben.. lege ich wirklich mal los..
Daher gibts jetzt erstmals mein:
Jahhhhhhhhhhhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa es geht weiter!

Jaja.. die liebe Mama Elke! Die es sich natürlich nicht nehmen lässt.. ihrem *einzigem Kind* zu gratulieren!! Irgendwie hat es ja doch was süsses! Natürlich ist Marc genervt.. schliesslich naja.. kennt er seine Mama mit am besten.. und weiss daher, dass A) peinlich wird.. schliesslich hat er 34 Jahre Erfahrung.. und wie wir gehört haben.. sehr einprägsame Erfahrungen.. und B) er sie nicht wirklich lsowerden wird.. Ja.. so ein Penthouse hat nicht immer Vorteile.. Ich wette, jetzt wünscht er sich seine Erdgeschoss-/Parterre-Wohnung zurück.. die hatte zumindest einen Vorteil: Da konnte er flott über den Balkon flüchten.. Ich wage allerdings zu bezweifeln, dass Gretchen ihn ihrem Zustand da noch grossartig Lust hat.. über die Brüstung zu klettern, evtl. nen halben bis ganzen Meter runterzuhopsen.. und dann flink über den *Hof/kleiner Garten was auch immer zu flüchten! Dazu kommt.. dass sie irgendwie, in die Tiefgarage kommen müssten.. dass heisst auch wieder in den Flur, und da stehen seine Eltern.. Ja, weil auch da wage ich zu bezweifeln.. dass Gretchen im Schlafanzug, Hausschuhe und Bademantel durch die Strassen Berlins flüchten würde.. Erst recht in ihrem Zustand, wo schon der Gang zum Kühlschrank oder Klo, ne halbe Weltreise ist! Naja, der Fluchtweg ist zumindest schon aus mehreren Gründen schonmal gestorben.. sie haben nunmal jetzt ihre Traumwohnung über die Dächer von Berlin! Jaja.. Penthouse, ist halt Penthouse.. und da kein Fallschirm/Fliegsdinges.. wie in der Cola-Werrbung oder bei Tom Cruise in der Ecke steht.. für den Fall der Fälle.. muss er sich wohl ober übel damit abfinden.. Mhmm.. jetzt wäre es gut, so ne Feuerleiter zu haben, wie in den Amerikanischen Filmen ne.. Aber selbst wenn.. seh ich Gretchen nicht, jetzt da runterzuklettern.. ich meine.. hey.. sie hat da Kuchen.. die kriegst du da nicht weg! ja.. sie sind quasi *gefangen*.. was ja nicht ganz so schlimm ist.. Kuchen ist ja schliesslich da.. Gut, wenn es so weitergeht.. wirds auch da knapp! Gretchen und die Zwerge haben ja ordentlich Kohldampf! Respekt.. kommen wohl nach Mama! Ich muss sagen, ich hab da Gretchen gerade ein bisschen beineidet.. weil.. sie ist im Grunde am Ende ihrer Zwillingsschwangerschaft.. und da bist du nunmal *rundlicher*.. sprich, da kommt es jetzt auf das halbe Kilo bis Kilo, was sie sich jetzt auch noch anfuttert, echt nicht mehr an! Sprich, da kannst du wirklich ohne Reue *naschen*.. auf was du gerade Lust hast.. Ja, auf die Bikinifigur, muss sie dieses Jahr auch nicht mehr arbeiten! Sowieso, gehts ja jetzt langsam auf den Herbst-/Winter zu.. die Zeit der Pullover/Jacken.. schön kaschierende Kleidungsstücke.. daher, hat sie auch da kein Druck.. Wobei, wenn die Kleinen erstmals da sind.. ist ihr Gewicht bestimmt ihre letzte Sorge.. Trotzdem, irgendwann.. wäre es schon schön, wenn man so halbwegs so wie früher aussehen könnte! Naja.. so in der Theorie.. Stillen soll ja da wahre Wunder bewirken... Naja.. hoffen wir mal, dass man selbst zu der Sorte Frau gehört, ne! Aber verstehst du was ich meine.. wenn man schon ein Kind kriegt.. ist es doch die perfekte Zeit, irgendwie.. hab ich mir so gedacht.. weil.. es dann nicht noch Sommer wird, und die kurzen Shorts/Röcke/Shirts gibt.. die genadenlos sind.. heisst, dass man die Problemzonen.. nicht wirklich kaschieren kann.. und man sich nur noch *fett, unförmiger und klobig* fühlt.. Naja.. der Herbst/Winter ist da jedenfalls gnädiger.. so oder so.. jetzt kann man sich noch ein Stück Kuchen gönnen.. während man mit Marc diskutiert.. ob man jetzt die Gäste reinlässt oder eben nicht! Marc ist ja nicht so dafür ne!! Wie war dass nochmals: Er will sich todstellen??? Sowas kann ja nur von ihm kommen! Aber hey.. versuchen kann man es ja.. man weiss ja nie, ne! Wenn sie ganz ganz ganz leise sind.. könnten sie ja denken, Marc und Gretchen wären.. beim joggen.. Ich meine.. klar geht Gretchen in ihrem Zustand morgends mit Marc joggen.. oder sie hätten die Klingel nicht gehört.. naja.. vermutlich hat sie die halbe Nachbarschaft schon gehört.. aber hey.. hätte ja auch sein können! So oder so, Elke wirst du nicht los Marc.. sie will halt unbedingt ihrem Baby gratulieren.. Ich meine.. Marc ist mittlerweile 34, längst kein Kind mehr.. aber eben, für die Mama, bleibt man es eben halt doch noch.. irgendwie! und da Marc ihr einziges Kind ist.. ist es nicht wirklich verwunderlich, dass an ihm hängt! Auch wenn sie manchmal ne recht eigenartige Art hat, es zu zeigen! So oder so.. sich da wehren ist zwecklos.. die werden sie nicht mehr los.. Vielmehr Elke.. der arme Olivier.. naja.. ist halt eben mitgelaufen.. der weiss schliesslich am besten, dass man Elke da nicht aufhalten kann.. und spart sich die erst recht die Nerven und Mühe, von vornehinein.. Hätte ich ehrlich gesagt auch so gemacht! Gut ein bisschen denke ich, freut er sich auch .. Marc zu sehen, weil.. er hat jetzt eine Menge Geburtstage verpasst in den Jahren.. und dass ist jetzt der Erste den sie, nach langer Zeit wieder zusammen verbringen können.. zumindest kann er ihm persöhnlich gratulieren... was, wenn man es nicht kann, echt nicht selbstverständlich ist.. daher, wird er sich mit dem aufhalten auch nicht sonderlich Mühe gegeben haben.. Was man sich aber auch denken bzw. verstehen kann... und auch dass finde ich echt süss!!! Gretchen wohl auch, schliesslich versucht sie ihren Freund zu überzeugen.. dass sie eh keine andere Wahl haben.. Ich meine.. sie ist nunmal seine Mutter, und da sie da ncht weggehen wird, bevor sie ihren Sohn da gesehen hat.. und auch nicht aufhören wird zu klingeln und zu rufen.. wird es wohl das beste sein, sie reinzulassen.. bevor die nachbarn da wirklich die Geduld verlieren! Und wenn das drohen losgeht.. dann wirds also wirklich Zeit! Und jetzt.. kann sie es ihm erst recht vorwerfen.. was sie arme Frau hat vor 34 Jahren durchmachen müssen!
„Marc Olivier, ich gebe dir noch fünf Sekunden“, ertönte unvermittelt die wenig erfreuliche Antwort auf seine Frage, jedoch durch die geschlossene Wohnungstür, welche er so eigentlich von dieser Seite her nicht hatte hören wollen. Ihr folgte kurz darauf ein sanftmütigeres „Junge, ich konnte sie nicht aufhalten“ seines Vaters. Das war wieder so typisch, dachte Marc nur und ließ die Schultern hängen, die mit einem Mal viel, viel schwerer geworden waren. Er hatte wohl oder übel wohl keine andere Wahl mehr. Diese noch ungestellte Frage beantwortete diesmal die richtige Adressatin mit einem zauberhaft lächelnden Gesicht, welches sich jedoch zu seiner Erheiterung ziemlich komisch verzog, als es im nächsten Moment vor der Tür ziemlich lautstark weiterging. - „Was soll das denn bitteschön heißen? Ist es nicht mein mütterliches Recht, heute hier zu sein? Ich habe vor vierunddreißig Jahren achtundzwanzig quälend lange Stunden in den Wehen gelegen, weil der sture Junge damals schon viel zu bequem war, sich zu entscheiden. Ist das jetzt der Dank für diese unerträglichen Qualen, mich nicht an seinem Leben teilhaben zu lassen?“, regte sich die divenhafte Erfolgsautorin direkt wieder auf und brachte damit nicht nur ihren betröppelt dreinblickenden Mann zum Schmunzeln, was von der stolzen Frau und Mutter jedoch äußerst kontraproduktiv aufgenommen wurde. Die sich echauffierende Autorin stand kurz davor, mit ihrem Mini-Designer-Handtäschen auszuholen.
Da hab ich so lachen müssen.. weil ich in einem meiner kommis, sowas in der Art auch geschrieben habe! Und ich lebe es wenn ich sowas *entdecke*.. weil ich dann echt immer wieder herzlich lachen muss! Ja.. dass ist dir echt toll gelungen! An der Stelle.. hofft man doch irgendwie, vorallem wenn ich Gretchen wäre.. dass sie Zwei Zwerge da diesbezüglich nicht nach dem Papa kommen!! Hey, alles andere können sie gerne von ihm haben.. aber dass.. bitte nicht!
Bei Olivier ist mir dann auch echt das Herz aufgegangen!!! Wieviele Jahre konnte er dass nicht sagen oder eben sein Sohn nicht in den Arm nehmen!!! Und jetzt endlich wieder!!! Ja.. da kriegt man schon ein bisschen pipi in den Augen! Ja, und dann erst recht Elkes Geschenk!! Ich muss ja sagen, ich hab während dem lesen schon so gedacht, die kriegen jetzt einen Gutschein, für.. was weiss ich, irgend ne teure Anschaffung, die sie vielleicht noch nicht haben.. (Gut, wenn man so drüber nachdenkt, so kurz vor der Geburt hast du meistens alles.. und falls nicht, wirst du es nicht mehr kaufen.. bzw. erst kaufen wenn du es wirklich brauchst..) oder vielleicht was persöhnliches nur an Marc... einfach, weil.. in einem Umschlag meistens ein Gutschein drinn steckt! Aber auf die Idee.. auch Elke könnte ihrem Sohn *Fotos* schenken.. naja.. bin ich nun wirklich nicht gekommen.. bzw. hätte ich wohl so auch nicht erwähnt.. einfach, weil dann vielleicht die Nachfrage kommen würde.. a la.. Warum wer hat dir sonst fotos geschenkt.. und dann Ah.. kann ich mal sehen? EH.. NEIN! Aber Marc.. naja.. ist Marc.. und sagt nunmal was er denkt! Und Gott sei Dank.. gibts Kuchen.. ne.. da kann man sich auf den Schreck gleich noch ein Stück nehmen!! Wäre ja schade um den Kuchen! Ja, man stelle sich mal vor.. es kommt ein Stromausfall.. da kannst dur den auch nicht mehr kühlen.. und er würde schlecht werden.. oder es geht los.. dann würde der Kuchen auch nur versauern.. in der Wohnung.. ne ne ne.. Das wollen wir nicht ne!!! Jedenfalls.. auf die Idee aber, dass Marcs Geschenk, darin besteht, seine Mutter bei einer ganz bestimmten Talkshow.. hey DIE TALKSHOW.. (wie war dass nochmals: adipösen Schauspielerin und diesem alternden Moderator mit schrecklichen Socken ???? OK.. ich sag dazu nichts.. weil.. nein.. echt sowas kann nur von Elke kommen!!! ) zu begleiten.. Naja.. da bin auch nich drauf gekommen.. Wie auch?! Aber logisch ist es.. wie Olivier schon sagte! Aber ich hab mir gleich gedacht.. dass er doch jetzt nicht wirklich wegfahren will?! Klar, Hamburg ist jetzt nicht aus der Welt.. trotzdem, bei Gretchen könnte es rein theoretisch jeden Moment losgehen.. da will er doch bestimmt nicht ne Städtereise mit seiner Mutter machen.. weil.. mal ehrlich.. wetten es geht dann genau dann los??? Wäre zumindest sowas von typisch! Wir reden hier von Marcs und Gretchens Kinder! Ausserdem fällt es noch in den Jahrestag!! Auch nicht *passend*! Überhaupt scheint es ja sehr gefragt zu sein, dass Datum! Naja.. jedenfalls.. hat der Gute, zusammen mit Gretchen was vor.. was sehr sehr wichtiges: Sarahs Einschulung! Ist ja schon witzig.. gestern wollte er noch ne Ausrede, damit er da nicht hin muss.. heute, nutzt er eben diesen Anlass.. um sich von dem Vorführen durch seine Mama zu drücken! Schon irgendwie ulkig, nicht?! Gut dass Olivier da *einspringt*.. sonst hätte die Disskusion wohl noch ein Weilchen gedauert! Naja.. ist aber wohl wirklich besser, wenn Olivier mitgeht! Sie können sich ein schönes Wochenende machen.. und naja.. Gretchen würde nicht alleine sein.. wäre sie so oder so nicht, da hat Marc schon recht.. aber trotzdem kann ich mir vorstellen, dass er lieber in ihre Nähe sein will! Ja.. und Sarah wird sich auch freuen.. Und Gretchen hat was zutun.. Thema Schultüte ne... Kein KRankenbesuch.. nein.. Schultüte.. und naja.. sich mit der Schwiegermnutter zu unterhalten! Ja denn, was wirlklich nicht ganz so nett war.. war dass hier:
Marc (neckt sie): Du sollst dich ja auch ausruhen. Von Spaß war dabei keine Rede. Und damit du dich auch dranhältst und nicht wieder auf dumme Gedanken kommst, hab ich hier die passende Gesellschaft für dich.

Ein bisschen Strafe muss schließlich sein. Das ist für den Herzinfarkt vorhin, mein Schatz.

Elke (schaut ungläubig zu ihrem Jungen hoch, der plötzlich auf sie zeigt): Wie bitte? Ich habe Termine, Marc Olivier. Was denkst du dir denn?
Marc: Die Dauerwelle rettet auch kein Starcoiffeur mehr, Mutter. Tue mir bitte den Gefallen, okay? Sieh es als dein richtiges Geschenk für meinen Geburtstag an. Damit wäre ich sogar einverstanden. Danke, Mama!
Gretchen (erhebt sich mühsam von ihrem Platz u. flüstert Marc eingeschnappt etwas zu): Marc, das ist nicht dein Ernst, dass du mich mit deiner Mutter alleine lässt.
Marc (drängt sie mit sanfter Gewalt zurück auf den Stuhl u. haucht ihr flüsternd etwas ins Ohr, während er sich mit einer Hand liebevoll von seinen Zwillingen verabschiedet): Der Punkt ist, Haasenzahn, dass du den ganzen Tag nicht alleine hier bist. Das war unser Deal. Außerdem, hatte ich nicht gesagt, dass sie nur schwer wieder loszuwerden sein wird.
Gretchen (reagiert sichtlich eingeschnappt): Du bist schrecklich.

Ehmmm... so war dass aber nicht gedacht.. Klar, war der Pakt, dass Gretchen nicht alleine sein soll.. wenn sie schon nicht im Krankenhaus sein will.. Ich meine.. irgendwo auch verständlich.. Aber alleine mit der Schwiegermutter... Nicht dass Elke jetzt so ne schreckliche PErson wäre.. sie ist halt nur etwas Eigen.. Trotzdem.. versteh ich da Gretchens *Zweifel* schon ein wenig! Würde er mit Bärbel.. alleine einen *entspannten* Morgen verbringen??? Was macht man also mit Elke jetzt.. ihr ein Stück Kuchen anbieten???? Wohl eher nicht.. ich meine.. ich kann mir dann schon wirklich verdammt gut vorstellen was kommt.. Weizen ist böse.. Zucker ist da auch noch schlimmer und zusammen ist dass dann: Satansausgeburt! Naja.. dann sich lieber über Kunst unterhalten.. ja richtig: KUNST!
Nachdem die Tür ins Schloss gefallen war, wandte sich Gretchen lachend wieder ihrem Gast zu, der nun ähnlich dreinblickte wie die Einunddreißigjährige wenige Sekunden später. Sie hatten nämlich beide keine Ahnung, was sie nun miteinander anfangen sollten. Es war schließlich Elke, die das peinliche Schweigen durchbrach, das Gretchen mit Kuchenessen kompensierte. Die weltgewandte Autorin hatte nämlich etwas entdeckt, das ihre Aufmerksamkeit und ihren Kunstsachverstand geweckt hatte. - „Kindchen, nun das hätte ich hier aber nicht erwartet. Wer hat denn dieses Prachtwerk erschaffen? Etwa dieser neue angesagte Künstler aus Kasachstan oder Kanada, nein, Kambodscha, jedenfalls, der letzten Monat sein Atelier in Charlottenburg eröffnet hat? Da wollte ich immer schon mal hin, aber Olivier hat ja nie Zeit für mich. Ständig ist er im OP. Aber ich dachte, die Werke des Kolumbianers seien unverkäuflich? Kunst ist da, um zu sein, nicht für den schnöden Mammon. Wie Recht er damit hat. Faszinierend! Wirklich faszinierend! Diese Verarbeitung. Diese Rundungen. Diese Farben. Was möchtest du dafür haben, Gretchen?“ Doch die junge Ärztin war viel zu perplex, um etwas darauf zu erwidern. Stattdessen beschloss sie, noch etwas von Marcs Geburtstagskuchen zu naschen, um ihre glühend roten Wangen vor ihrer Schwiegermutter in spe zu verbergen, die gerade in einem ganz anderen Tunnel verschwunden war und Gretchens Bauchabdruck pseudowissenschaftlich begutachtete.

Ich konnte da echt nicht mehr! Irgendwas scheint ja Marc von Elke zu haben echt! Ich hab mich so geschmissen vor lachen!!! OH Mann.. beim ersten Mal lesen.. habe ich echt Schluckauf bekommen!!! Gretchen kennt, die Küstler sogar höchst persöhnlich.. Da tut sich sogar echt ein neues Geschäftsmodell auf.. Ja, Gretchen, Sabine und Lily.. könnten da wirklich was auf die Beine stellen! Elke würde zumindest ein kleines Vermögen dafür ausgeben.. Wenn Marc dass gehört hätte.. Hätte er es aufgeklärt.. oder nicht?! Kann ja so oder so sein.. weil, wir kennen Marc, der macht sich auch einen riesen Spass, seine Mutter zu foppen.. Naja.. werden wir wohl nicht erfahren.. Gretchen wird wohl diese Ehre zuteil.. noch bevor Elke das Scheckheft zückt! Zumindest ist sie beschäftigt, ne! Und sie haben was zu reden!! Läuft doch gar nicht mal sooo schlecht!
War echt ein toller Teil.. und was bin ich froh, dass ich diesen Kommi noch vor deinem neuem Teil geschafft habe.. so kann ich mich jett guten Gewissens erst recht auf den neuen freuen!!! WEITER SO!!! Schönen Nachmittag noch!


GLG Greta

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

25.05.2017 14:21
#8366 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

das Schneckchen traut sich dann auch mal wieder raus aus ihrem Schneckenhaus. Ich weiß, ich weiß, ihr wartet schon sehnsüchtig darauf, dass es endlich weitergeht, aber ich habe es zeittechnisch einfach noch nicht geschafft. Seit dem letzten Post habe ich mich gestern erst zum ersten Mal wieder hingesetzt, um ein bisschen weiterzuschreibseln. Sendefähig ist es noch nicht ganz und das ärgert mich total, weil es heute genauso gut gepasst hätte wie der Teil neulich zum Muttertag. Aber die Väter müssen leider noch etwas warten. Ob ich es bis zum Wochenende schaffen werde, weiß ich noch nicht, und ich halte es da auch wie Dr. Meier und gebe nur ungern Versprechen ab. Aber es wird langsam. Ein wichtiger Teil fehlt aber noch. Deshalb lasse ich mal offen, wann die neue Episode kommen wird. Kommen wird sie auf jeden Fall.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Feiertag und ein schönes verlängertes Wochenende. Der Sommer kommt.

Bussi,
euer Schneckchen, das ihrem Namen mal wieder alle Ehre macht

Nachteule Offline

Student:


Beiträge: 556

26.05.2017 15:30
#8367 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebstes Schneckchen

Wenn ich mich hier so umschaue, habe ich noch einen richtigen "Kommiwahnsinn" vor mir Unglaublich, wie rege die FF-Ecke hier im Moment ist Das macht wohl das Frühlingserwachen

Ja, der Frühling! Er ruft: "Komm nach draußen! Lass dich in der Sonne braten!" Da kommt man nicht unbedingt dazu, immer gleich Kommis zu verfassen. Ich habe deine neueste Folge eigentlich schon ein paar Minuten nach deinem Posting gelesen Und erst JETZT kann ich mal was dazu schreiben. Und was soll ich sagen? Mir gefällts mal wieder mindestens 200%ig Was habe ich gelacht über "The one and only" Klar, dass Madame Fisher... äh... "Her literary Majesty" Elke I. es sich nicht nehmen lässt, ihrem designierten Thronfolger persönlich zum Ehrentag zu gratulieren, damit er IHR dankbar ist, dass sie an ihn überhaupt gedacht hat bei ihrem ständig übervollen Terminkalender. Aber Prinz Marc-Olivier of Charlottenburg-Meier hat es nicht nötig, die Prosa-Queen in sein Allerheiligstes zu lassen. Er stellt sich also taub, sehr zum Unmut seiner hochschwangeren Prinzessin, Lady Magarethe von Haase . Die kann dem Herzköniginnen-Auftritt ihrer Schwiegermutter in Spe sogar noch etwas Süßes abgewinnen.
Nun kommt allerdings Prinzgemahl Philipp äh... Olivier von Bettenburg-Meier ins Spiel . Wie könnte Prinz Marc seinem Vater das antun und ihn ebenfalls knallhart vor der Tür stehenlassen?! Also lässt der Jungspund sich darauf ein und öffnet seinen Eltern die Pforte, schließlich hat seine Mutter dereinst fast eineinhalb Tage mit den Wehen zu kämpfen gehabt, als der Kronprinz es sich endlich überlegte und dann doch das Licht der Welt erblickte. Da geht das Warten vor der Tür des Penthouse-Palastes wesentlich schneller und sehr viel weniger qualvoll vorbei. Schließlich hat Prinz Marc nicht viel Zeit, sich mit seinen Erzeugern herumzuärgern, da er wichtige arbeitstechnische Verpflichtungen zu erfüllen hat, die auch an seinem Geburtstag keinen Aufschub dulden. Seine Audienzen im Krankenhaus-Palace sind genauestens geregelt. Außerdem kommt ihm die "Flucht" ganz recht.

Mein Lieblingsdialog in dieser Folge zwischen der Königin und dem Thronfolger:

Zitat
Marc: Na, wenn ihr schon einmal hier seid, dann kommt auch rein. Fünf Minuten habe ich schon noch. Aber mehr ist definitiv nicht drin.
Elke (ihre Stimme hüpft vor Freude eine Oktave höher, als sie sich ihr kleines tigergemustertes Handtäschchen unter den Arm klemmt u. Olivier u. Marc in das Penthouse hinterherstolziert): Na endlich! Ich dachte schon, du willst uns ignorieren, Marc Olivier.
Marc: Wie käme ich denn dazu, hm?



Herrlich! das ist typisch The one and only

Aber bevor er geht, muss Prinz Marc zunächst das "Geschenk" seiner königlichen Mutter begutachten. Das muss Zeit haben! Und beinahe hätte der künftige König von Meier-Fisher-Empire verraten, mit was für einer sensationellen Überraschung ihn sein Häschen-Prinzesschen am Morgen bedacht hat, nichts, was seine Eltern in irgendeiner Weise etwas anginge Also, schnell weg mit den Kostbarkeiten! Was sich dafür wohl in dem mütterlichen Umschlag befindet? Na, auf jeden Fall etwas, an dem ihre Majestät selbst die hellste Freude hat Also bitte! Welche Mutter schenkt ihrem Sohn Eintrittskarten für eine Fernsehtalkshow, in der SIE die erste Geige spielt in einer Sache, die Marc an der Hutschnur vorbeigeht? Außerdem fällt die Aufzeichnung zur Sendung genau auf den Tag, der bereits mehrfach anderweitig verplant ist. Da gilt es erstens den Jahrestag mit Hasenzahn zu begehen, zweitens gibt es noch die Einschulungsfeier von Mini-Hassi.
Außerdem, warum sollte Prinz Marc ihre Majestät zum Interview vor laufenden Kameras geleiten? Klar gibt sie gerne damit an, dass ihr Kronprinz ein begnadeter Chirurg ist, der erst kürzlich eine schwierige Herz-OP gemeistert hat. Aber wie sollte es denn anders sein, als dass sie sich selbst äußerste Bewunderung davon verspricht, solch einen Wunderknaben auf die Welt gebracht zu haben, nach quälend endlos langen Stunden in den Wehen? Und sich dann noch anhören zu müssen, dass man dem eigenen Nachwuchs auch nach vierunddreißig Jahren absolut peinlich ist... so etwas verkraftet eine Königin Elke in der Regel nicht. Wie gut, dass ihre Liebe zu ihrem Prinzgemahl wieder erblüht ist und er gerne des Sohnes Part in der Fernsehshow übernehmen möchte, damit der Junior Zeit für die anderen Dinge hat, die für ihn an dem denkwürdigen Tag wichtig sind. Somit wäre das Prozedere für den kommenden Samstag geklärt. Prinz Olivier wird sein blaubuntblütiges "Mokkapralinchen" begleiten und Prinz Marc seine Prinzessin zur Begutachtung rekordverdächtiger Schultüten. Und im Anschluss wäre dann noch Zeit für eine gewisse Zweisamkeit. Ob die wohl da endet, wo ich denke, dass sie dort endet?

Zitat
Elke (guckt ungläubig zu ihrem Sohn rüber, der vom Tisch aufgestanden ist u. zu Gretchen rübergegangen ist u. ihr seine Arme um die Schultern gelegt hat): Du gehst heute arbeiten? Aber ich dachte, wir verbringen den Tag miteinander. Dein Vater hat sich das so sehr gewünscht.



Das erinnert mich gerade an meine Oma, die auch immer alles auf meinen Opa geschoben hat, was eigentlich sie selbst so sehr wollte.

Ui Und kaum verdonnert Prinz Marc Königin Elke zur Aufpasserin seiner bald gebärenden Prinzessin, hat ihre Mejestät plötzlich andere Termine. Dabei wollte sie sich doch gerade noch stundenlang bei ihrem Sohn zu Hause einnisten. Hehe, da muss Majestät wohl durch. "Ihre" Männer haben krankenhaustechnisch anderes zu tun. Und Lady Gretchen kann nun einmal nicht alleine bleiben, sollte es mit der Zwillingsgeburt ernst werden. Und da sich die beiden Hoheiten noch nicht wirklich grün sind, herrscht erst einmal Schweigen in den heiligen Hallen. Bis, ja, bis "Kunstkennerin" Elke I. das imposante Gebilde erblickt, welches sie vollkommen fasziniert.

Zitat
Wer hat denn dieses Prachtwerk erschaffen? Etwa dieser neue angesagte Künstler aus Kasachstan oder Kanada, nein, Kambodscha, jedenfalls, der letzten Monat sein Atelier in Charlottenburg eröffnet hat? Da wollte ich immer schon mal hin, aber Olivier hat ja nie Zeit für mich. Ständig ist er im OP. Aber ich dachte, die Werke des Kolumbianers seien unverkäuflich? Kunst ist da, um zu sein, nicht für den schnöden Mammon. Wie Recht er damit hat. Faszinierend! Wirklich faszinierend! Diese Verarbeitung. Diese Rundungen. Diese Farben. Was möchtest du dafür haben, Gretchen?“



Haha, ich lach mich weg

Was wird Elke wohl dazu sagen, wenn sie erfährt, dass die "Künstler" ihre noch ungeborenen Enkelkinder sind, mit Hilfe einer zuckersüßen Gynäkologentochter und einer leicht grenzdebilen, aber eigentlich doch ganz netten Krankenschwester?


Ja, mein Kommi war heute recht königlich angehaucht, ich weiß Aber der Auftritt einer Elke Fisher hat nun einmal etwas Majestätisches an sich. Und in ihren Augen geziemt es sich sehr wohl, sie wie eine Königin zu behandeln. Warum nicht auch königlich über sie zu schreiben?

Danke, danke, danke für deine kurzweilige Folge

Jetzt bin ich gespannt, wie du den bald-väterlichen "Ausnahmezustand" umschreibst

Lass dich drücken

Bis bald, deine Bibi

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

28.05.2017 12:26
#8368 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey, ihr Lieben ,

yes, I did it. Ich hab's doch noch geschafft und das trotz Bombenwetter, das einen mehr vor die Tür lockt als an den Laptop. Aber wir wollen schließlich auch hier vorankommen und deshalb hab ich rangeklotzt. Die Vatertagsepisode liefere ich hiermit nach.


@ Greta:
Karla, was für ein schickes neues Kostüm! Steht dir hervorragend. Kompliment an die Schneiderin!
Über Zeitdefizite müssen wir nicht sprechen. Das Schneckchen hat dich im Schneckchen-Sein sogar noch überholt. Aber am Ende haben wir es doch noch hinbekommen. Wir haben die Forumstür aufgemacht, so wie Marc seine Haustür. Wobei es bei ihm wohl eher aus Zwang und Ausweglosigkeit heraus geschehen ist, während wir hier mit frühlingshafter Freude durchs Forum tanzen. Aber bei der Mutter gibt es nun mal keine Kompromisse. Sie akzeptiert kein Nein. Und zwar in allen Bereichen. Da braucht es wirklich starke Nerven. Und die zeichnen die Meiers nun mal aus. Man braucht Geduld, um den Gedankensprüngen einer Diva zu folgen, deren Leben sich meist um sich selbst dreht. So ist Elke ‚the one and only’ Fisher nun mal und wenn sie nicht so wäre, hätten wir auch nicht so viel zu lachen. Es wäre bestimmt interessant geworden, die beiden zu sehen. Florian macht ja auch immer ein gutes Bild, wenn er neben Barbara sitzt, ne. Muss eben diesmal der Sky da durch (um euch noch mal daran zu erinnern, wenn ich mir als Vorbild für Prof. Dr. Dr. Olivier Meier genommen habe: Sky du Mont). Es wird bestimmt eine interessante Sendung. Aber vorher muss noch um eine Skulptur gefeilscht werden. Ja, wenn man sich in der Kunstszene bewegt, kennt man, oder in dem Fall Diva, sich aus. Dann hoffe ich mal, du hast dich von deinem Schluckauf erholt und bist bereit für den neuen Teil, hm? Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt des Vertrauens aus dem EKH. Oder doch der Charité?


@ Bibi:
The one and only, her royal highness was here and she was amused! Yes! Das will ein Autor doch hören. Danke für diesen unfassbaren, majestätisch angehauchten Kommi der Extraklasse! (Werde ich mir rahmen lassen. ) Den hat sich Elke Fisher redlich verdient. Du triffst genau den richtigen Ton, mit dem man mit ihr reden muss, damit sie sich wertgeschätzt fühlt. Ihr Sohn ist in der Hinsicht eher ein Dilettant auf dem Gebiet. Aber ich weiß auch nicht, wie ich reagiert hätte, wenn man mich zu der Talkshow eingeladen hätte, bei der sie die Hauptrolle spielen wird. Ich wäre vermutlich schreiend weggerannt. Aber über den Punkt ist Marc Meier schon lange hinweg. Schließlich kennt er seine Mutter seit 34 Jahren und das war mal wieder ein bestes Bespiel dafür, wie sie ihn nerven und uns zum Schmunzeln bringen kann. Freut mich, dass euch dieser kleine Exkurs in die Welt der Elke Fisher gefallen hat. Jetzt ist ein anderer Part dran. Ihre bessere Hälfte nämlich. Viel Spaß damit! Und genieße das Frühlingserwachen! Ich freue mich auch sehr darüber, wie viel es hier momentan zu lesen gibt. Dann kann man sich nämlich auch mal mit gutem Gewissen etwas mehr Zeit nehmen, bis man mit seinem eignem Geschreibsel fertig wird.
Übrigens muss ich immer noch den Schockmoment von letzter Woche aus deiner Story verarbeiten. Ich gehe mal stark davon aus, dass er freiwillig da reingesprungen ist, weil er jemanden retten will und nicht weil er... woran ich nicht denken möchte.


So, das war’s auch schon wieder. Ich weiß, ihr wollt auch alle raus ins Freie. Deshalb halte ich mich kurz und wünsche euch jetzt viel Spaß mit der neuen Episode und noch einen genialen Sommersonntag.

Euer Schneckchen

NeaMorielle Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.143

28.05.2017 22:35
#8369 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Mein allerliebstes Schneckchen ,


da hab ich mich hier schon wieder so lang nicht blicken lassen . Es ist zur Zeit aber auch wirklich schwierig. Erst der heiße und wirklich lange Sommer im letzten Jahr und gerade als man dachte, man könne wieder voll in die Tasten hauen, jagt eine schlechte Nachricht die andere. Ich glaube, das letzte Jahr, besonders die letzten Monate, liegen mir noch immer ein bisschen in den Knochen. Dann fehlt einem ewig die Zeit, sich seinen Hobbies zu widmen, weil die Tage einfach viel zu wenig Stunden haben. Es ist einfach ärgerlich. Aber heute bin ich hier und auch, wenn ich nicht wirklich ausführlich werden kann, weil ich damit den Rahmen mehr als nur sprengen würde, nehme ich mir einfach mal die Zeit. Endlich konnte ich die letzten Teile lesen .

Ja da sollte ich mich wirklich mal verstecken gehen, denn aufgehört zu lesen, hatte ich, als Marc abhanden gekommen ist . Seitdem, habe ich entweder die Zeit nicht gefunden, oder aber, ich war Abends viel zu müde um irgendwas zu lesen. Umso schöner war es, so viel an einem Stück zu lesen Image and video hosting by TinyPic.

Noch immer, bin ich ganz verzaubert, von Deiner Geschichte. Deine Kapitel sind immer so lebendig. So viele Emotionen, die man wirklich immer mitfühlen kann. Es ist einfach traumhaft und ich bin mir sicher, dass es das auch bleiben wird und ich spätestens bei der Geburt der beiden Wundersterne, wieder zu Taschentüchern greifen muss, auch wenn da mit Sicherheit, einiges an Witz drin sein wird . Beim Lesen der letzten Kapitel, habe ich so oft die Hände über den Kopf geschlagen, den Kopf ergeben hängen lassen, herzlich gelacht und dümmlich vor mich hingegrinst - es war ein fest der Mienenspiele. Solltest Du Dir wirklich patentieren lassen. Vielleicht kann man irgendwann bei Olympia damit antreten .

Und natürlich, das was ich an Deiner Geschichte so sehr schätze: Die vielen kleinen Momentaufnahmen, die sich einfach ins Herz brennen und bleiben . Kleine magische Momente. Worte, die eher beiläufig in einer Unterhaltung fallen, doch so unglaublich viel Bedeutung haben.


Zitat
Kennt ihr das? Wenn von einem Moment auf den anderen die Zeit stehen bleibt? Alles ist plötzlich wie eingefroren. Inklusive man selbst. Man fühlt sich wie in dicke Watte eingepackt. Alle Geräusche werden mit einem Mal ganz dumpf. Man hört nur noch sein eigenes kleines Herz, das unregelmäßig schnell schlägt und in den Ohren schmerzhaft nachhallt.



Ich glaube, dieses Gefühl kennt jeder von uns. Und es ist kein schönes Gefühl. Absolut nicht und in so einem Moment, möchte ich wirklich nicht mit ihr tauschen wollen. Aber hey: Es ist alles gut ausgegangen . Was anderes, hätte ich auch eigentlich nicht erwartet - obwohl es ja ein echt fieser, harter, Plot-Twist geworden wäre, wenn unser Charmeur einfach so verschollen wäre . Oh mein Gott! Daran will ich gar nicht denken. Muss ich ja aber auch nicht, denn sowas, würdest Du nicht nur uns nie antun, sondern auch unserem Mozartkügelchen nicht .

Und die Harmonie nimmt erstmal keinen Abbruch, wenn man dann einmal bei Mehdi und Gabi, Mäuschen spielen darf . "Die Waltons" - ich muss noch immer lachen, wenn ich daran denke ! Nicht schlecht, der Vergleich... Was ich so unglaublich fand, war die Geschichte, von Mehdis Eltern. Das war so wunderschön geschrieben, so von der Seele weg - da musste man sich gleich hinträumen. Es ist wirklich immer wieder unglaublich, wie Du eine Kleinigkeit aus der Serie nimmst und etwas ganz eigenes, was größeres, draus machst. Es war mal wieder mein persönliches Highlight .

Aber es wäre einfach keine Doctors Diary Fortsetzung, wenn nicht irgendwas, unerwartet dazwischen kommen würde. Und dann auch noch in Form eines sehr aufgewühlten Starchirugen . Für einen klitzekleinen Moment, muss ich gestehen, hab ich wirklich gedacht, es wäre soweit . Das ist das kleine Fan-Herz, welches mitfiebert und den Moment der Geburt, einfach nicht abwarten kann... Doch wie heißt es so schön? Geduld ist eine Tugend.... Und in dieser werden wir uns üben, denn ich bin mir sicher, dass Du was ganz Besonderes, für diesen Tag ausgesucht hast.

Ja, ja - die lieben Senkwehen. Das ist wirklich immer so eine Sache. Die sind wirklich schmerzhaft und können einem schon einmal das Gefühl geben, durchzudrehen. Irgendwann aber, hat man sich so sehr daran gewöhnt, dass man, wenn es dann wirklich losgeht, den Ernst der Lage gar nicht bemerkt - bis man dann mal auf die Uhr schaut . Falscher Alarm, das kennen wir also alle. Aber die ganze Situation an sich, mit den vielen kleinen Dingen, Worten, Gesten, Spitzen - ach ich weiß gar nicht wo ich aufhören soll, war einfach perfekt.

Zitat
Marc (klatscht sich frustriert die Hand gegen die Stirn): Boah, auf wie vielen Leitungen kann man(n) eigentlich stehen, hm? Das erklärt, wieso du nicht an dein Handy gehst. Dein dicker Arsch blockiert sämtliche Signale. Bist du noch im Sexmodus, oder liegt es daran, dass du nicht zum Schuss gekommen bist? Eindeutig Sauerstoffmangel im Gehirn, meine Diagnose. Dann weite mal deine Lungen, Herr Doktor, solange wir hier draußen sind.
Mehdi (sämtliche Alarmsignale leuchten mit einem Mal auf): Wo ist Gretchen?
Marc: Richtige Frage. Falsches Timing. Jetzt komm mal in die Puschen, du Leuchtbirne!



Ich sag es immer und immer wieder: Eine Bromance, zum Verlieben Image and video hosting by TinyPic!

Zitat
Marc (bleibt abrupt mitten auf dem gepflasterten Hof stehen u. dreht sich mit Ameisenblick zu der Klugscheißerin um, die leider in ähnlichen Umständen steckt wie seine Herzdame u. daher nicht so hart angegangen werden kann, wie er gerne möchte): Hey, das VI hab ich nicht gehört, sonst kriegst du ne Abmahnung. Denkst du etwa, ich lasse meine Frau von irgendeinem unqualifizierten Pseudomediziner in einer hinterwäldlerisch ausgestatteten Provinzklinik unter den Rock gucken? Dass dir das reichen würde, war ja klar, aber Haasenzahn bekommt verdammt noch mal Zwillinge. Da lasse ich niemanden ran. Außer ihn!
Gabi (starrt Marc mit großen Augen an, während dieser mit ausgestrecktem Arm auf Mehdi deutet u. dann weitergeht, der sich direkt geschmeichelt fühlt u. seinem Kumpel vergnügt grinsend hinterher hechtet): Hast du gerade ‚deine Frau’ gesagt?



Jahahahahahaaaaaaa . Er hat es wieder gesagt und wieder und wieder und wieder...

Wie Gabi Marc dann aus dem Zimmer geschliffen hat, fand ich ja auch wieder so zum Schießen. Sein dummes Gesicht, konnte ich bildlich sehen und es wäre echt ein Gemälde wert . Immerhin ist er ja nicht irgendwer, ne ? Aber er ist halt auch ein ziemlich hysterischer, werdender Vater . Das kann er leider nicht von der Hand weisen. Aber die kleine Lillymaus, weiß was der Doktor Meier braucht und sie ist so bezaubernd. Wirklich wie ihr Papa! Man kann Marc aber wirklich seine Sorgen nehmen:

Zitat
Voll verkackt, aber so richtig! Oh Mann, das kann man keinem erzählen. Die fallen doch vor Lachen tot um und denken, wir haben unsere Medizinabschlüsse im Netz ersteigert.



So ist das halt, wenn man zum ersten Mal Kinder bekommt. Das ergeht jedem so. Selbst als Mediziner, kann man sich da nicht von freisprechen. Der gesunde Menschenverstand, setzt einfach aus. Alles was man gelernt hast, ist wie weggeblasen. Die beiden brauchen sich also keinerlei Sorgen zu machen, dass sie in nächster Zeit ihre Doktortitel ablegen müssen . Und der falsche Alarm, hatte dann ja auch was Gutes. Mehdis Überraschung für seine Bella, war gleich noch viel imposanter und schöner, als zuvor geplant. Und Gabi hat dieses Glück, welches sie festhalten kann, wirklich verdient. Sie ist ein guter Mensch, sie hat ein gutes Herz - auch wenn einige, dass vielleicht nie sehen werden. Obwohl sie immer etwas genervt wirkt, wenn Marc und Gretchen auf dem Plan stehen, ist sie doch auch immer irgenwie, glücklich. Sie hat Freunde. Sie wird geschätzt, zumindest von Gretchen. Marc akzeptiert sie, als die Frau an der Seite, seines besten Freundes. Auch wenn es ihm vielleicht noch immer sehr schwer fällt, sich damit anzufreunden und seine blöden Kommentare, zu schlucken. Sie hat eine wundervolle, kleine Familie. Einen perfekten Mann an ihrer Seite, der alles für sie tun würde und sie niemals im Stich lassen würde. Und sie macht unseren Mehdi verdammt glücklich. Was auch Marc weiß, sonst hätte er seinem besten Freund sicherlich nicht geholfen . Das nenn ich dann, Akzeptanz und es zeigt mehr Größe, als so mancher ihm vielleicht zugestehen würde.

Den Rest meine Liebe, hebe ich mir für morgen auf - denn es ist schon wieder verdächtig spät geworden und so langsam, merke ich die Strapazen des Tages, in den Knochen . Deswegen, wünsche ich Dir an dieser Stelle, einen wunderschönen und vor allem, ruhigen Start in die neue Woche und freue mich einfach mal auf Morgen .

Liebe Knuddelgrüße und ganz viel Motivation und Inspiration schickt Dir

Der Sonnenschein

NeaMorielle Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.143

30.05.2017 21:49
#8370 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Mein allerliebstes Schneckchen ,


da mache ich aus einem "morgen" einfach mal ein übermorgen . Sowas aber auch... Gestern, ging hier allerdings gar nichts . Temperaturen von an die 34 Grad und das nur draußen . Von den Temperaturen in der Wohnung, in der zwei Rechner stehen und zwei Katzen spazieren, will ich einfach mal nicht anfangen. Wir sind eingegangen. Heute ist es dafür, umso schöner Image and video hosting by TinyPic. Ich hab es richtig genossen und gleich mal ein bisschen in die Tasten gehauen und wenn ich schon dabei bin, mach ich hier gleich weiter . Auch wenn ich wieder nicht ausführlich werden kann, weil ich den Rahmen nicht sprengen möchte und nicht im Detail, kann ich Dir sagen, dass ich noch immer eine riesige Freude, an Deiner Geschichte habe und hoffentlich, auch noch sehr lange haben werde.

Ich war ganz bezaubert, von den letzten beiden Teilen, weil ich noch immer hin und weg bin, von der Meier/Fisher Familiengeschichte. Du hast mit dem Erscheinen von Olivier und dem was unweigerlich folgen musste, mitten in mein Herz getroffen und dafür bin ich Dir sehr dankbar. Nicht nur, weil es nach wie vor absolut unakzeptabel ist, dass Marc ein geschlagenes Kind sein soll. Ich denke es war in der gesamten Entwicklung der Geschichte und der Charaktere, unglaublich wichtig. Ich liebe es einfach, Olivier und Marc zusammen zu "sehen". Die beiden harmonieren so schön miteinander und auch Elke, ist ganz anders, wenn Oli dabei ist Image and video hosting by TinyPic. Ich weiß ich wiederhole mich, aber es ist einfach wunderschön und ich weiß, dass ich noch oft weinen werde, wenn ich die Teile noch einmal lese.

Und da war mir grad spontan danach, mich künstlerisch zu verausgaben - gerade wegen Deiner Anspielung, auf Sky .



Ich danke Dir für diese wundervolle Familienkonstellation und dafür, dass Du sie mit uns teilst.

Allein Elke und Oli sind ja schon ein Augenschmaus .

Zitat
Olivier (drückt liebevoll ihre kleine, kalte Hand): Mokkapralinchen, wenn die Kinder schon verabredet sind, dann lass ihnen doch den Spaß. Ich bin doch auch noch da. Was hältst du davon, wenn wir beide zusammen einen kleinen Liebeskurztrip an die Elbe machen, hm? Romantisches Dinner am Hafen, mit anschließendem Besuch der neuen Elbphilharmonie, und samstags dann ein Picknick am Strand, bevor wir zusammen entspannt ins Studio fahren und alles auf uns zukommen lassen werden. Was hältst du davon? Wir haben schon lange nichts mehr zusammen unternommen. Das wäre doch was, meine Lotusblüte?



Nothing more to say Image and video hosting by TinyPic! "Lotusblüte" !

Ich freue mich wahnsinnig, auf die nächsten Teile und warte mit Spannung darauf.

Ganz liebe Grüße, einen wunderschönen Abend und ganz viele Knuddler

das Nussnougat-Sonnenscheinchen !

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.925

05.06.2017 13:11
#8371 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

ich hoffe, ihr habt alle ein recht angenehmes Pfingstwochenende verbracht. Und damit ich euch das noch ein bisschen versüßen kann, gibt es gleich noch eine neue Episode meiner kleinen, aber feinen Geschichte. Auch wenn sich das Thema nicht wirklich zum Versüßen eignet, aber in der heutigen Zeit ist das Leben leider nicht immer eitel Sonnenschein. Es gibt auch dunkle Seiten und davor ist auch das Elisabethkrankenhaus nicht gefeit. DD ist schließlich auch immer noch eine Dramedy. Also, manchmal.


@ Jacky:
Oder soll ich lieber sagen Edel-Nussnougat-Sonnenscheinchen? Schöner Spitzname übrigens! Du hast mir mit deinen beiden Kommis eine riesige Überraschung bereitet. Danke dafür! Ich weiß ja aus eigener Erfahrung, dass man als Schreiber nur wenig Zeit hat, um selber auch mal durch die Kommiecke zu schlendern. Deshalb habe ich auch vollstes Verständnis dafür, wenn es mit deinen Analysen mal etwas länger dauern sollte. Kein Problem. Umso größer ist dann die Überraschung, wenn doch mal was kommt. Und dann gleich so ein toller Beitrag. Mir ist noch gar nicht aufgefallen, wie gut Olivier und Elke doch zusammenpassen. Also, das weiß ich schon, aber die beiden bildlich festgehalten nebeneinander zu sehen, das hat schon was. Marcs Gesichtsausdruck spricht auch Bände. Genauso guckt er, wenn seine Mutter überraschend ihre Aufwartung macht, wobei es ihr dabei meistens um sie selbst geht und weniger um ihren Jungen. Aber genau diese sonderbare Beziehung der beiden lieben wir doch und das wird auch so bleiben, auch wenn Frau Fisher auch mal etwas weicher sein kann, wenn ihr Oli in der Nähe ist und ich denke, wenn die Zwillinge erst mal da sind, wird man vielleicht noch ein anderes Gesicht der stolzen Diva kennenlernen.
Und da du sie, wie du sagst, zum Verlieben findest, hab ich heute wieder eine kleine aber feine Bromance-Episode für dich. Viel Spaß damit und vielen lieben Dank für deine wunderbaren Kommentare!


Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit, auch ihr stillen Leser da draußen, und jetzt viel Spaß mit dem neuen Kapitel! Ein schönes Rest-Pfingsten noch und einen gelungenen Start in die neue Woche, wünscht euch....

Euer Schneckchen

NeaMorielle Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.143

05.06.2017 17:20
#8372 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebstes Schneckchen ,


ich mag den Spitznamen, erfunden von der lieben Bibi und erweitert, durch meinen Schatz, auch sehr gern Image and video hosting by TinyPic. Es ist ja nun wirklich kein Geheimnis, dass ich, wie unser liebes Gretchen, absolute Schokoholikerin bin. Und dabei steht Edel-Nussnougat, natürlich an erster Stelle .

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass es mich immer tierisch ärgert, wenn ich keine Kommentare dalassen kann, weil einfach die Zeit fehlt - oder ich nicht weiß, wo ich zuerst anfangen soll zu schreiben . Aber es ist einfach so: Wenn man selbst schreibt und aktuell noch schreibt, ist es einfach schwer, da mal Luft, für andere Dinge zu haben. Dabei spielt es eigentlich auch gar keine Rolle, ob man nun den Kopf zum Schreiben hat, oder nicht. Der Tag hat einfach zu wenige Stunden. Und ich bin unglaublich dankbar dafür, dass Du es mir nicht übel nimmst, wenn ich mich hier mal sehr rar mache . Dass ich begeistert von Deinem Werk bin, habe ich ja schon mehr als einmal, ziemlich deutlich gemacht und demnach, werde ich Dir auch so schnell, als treue Leserin, nicht abhanden kommen . Auch wenn ich mich nicht oft hier einschleichen werde... Da beneide ich die liebe Bibi wirklich sehr. Wie sie, neben der Arbeit, dem Alltag, dem eigenen Schreiben und lesen, noch die Zeit findet, solche Hammer-Kommentare, wie den leicht königlich angehauchten zu verfassen Image and video hosting by TinyPic.

Die heutige Episode, auch wenn sie eine von mir immer sehr herbeigesehnte, verschlungene und von ganzem Herzen geliebte, Bromance-Episode ist, finde ich sehr schwierig . Hinter dem Geschriebenen, steckt so unglaublich viel Wahrheit und es stimmt einen dann doch immer wieder traurig, wenn man sieht, was aus dieser Welt geworden ist . Gerade wenn man an die neuesten Ereignisse in London denkt.

Auf der einen Seite, ist da das Unverständnis, für die braunen Idioten, die wirklich vor nichts halt machen. Es interessiert sie nicht, ob Mann oder Frau, ob jung oder alt. Sie schlagen einfach zu, von ihrem Hass und ihrer Angst geblendet. Und da sind wir einfach beim Kernproblem. Die Menschen haben Angst. Was noch alles passieren wird, wo, wann und ob sie selbst wirklich noch so sicher sind, wie sie sich eigentlich gefühlt haben. Natürlich gibt es auch die rechten Sparten, die einfach alles Ausländer hassen und einen kleinen Hitler-Schrein, in ihrem Wohnzimmer haben. Es ist einfach unfassbar traurig, wie das braune Gedankengut, sich verbreitet und immer lauter wird.

Trotzdem ist der Teil, mal wieder, wunderschön Image and video hosting by TinyPic. Und ein besonderes Highlight, hatte sie gleich noch im Handgepäck: JOCHEN! Mensch, den gibt es ja auch noch . Nicht das ich ihn vergessen hätte, aber er ist auch irgendwie, wie so ein Phantom . War schön mal wieder von ihm zu lesen und dann auch noch mit einem saloppen Spruch auf den Lippen, den ich unheimlich gefeiert habe:

Zitat
Jochen (hat es dann doch eilig u. reicht seinem Schwager in spe die Hand): Ich wollte mich nur schnell bei dir abmelden und dir noch zum Geburtstag gratulieren. Dann bin ich auch schon weg. Also, noch mal, herzlichen Glückwunsch. Ich hab jetzt kein Geschenk für dich, aber da du meine Schwester nicht vorhast zu heiraten, denke ich, ist das auch nicht nötig. Also, man sieht sich, ne.



Hehe! Natürlich kann er unserem Marc damit nicht die Sprache verschlagen, dazu braucht es schon ein bisschen mehr Körpergewicht, ziemlich viel mehr Weiblichkeit und sehr viele, dichte, blonde Locken - aaaaaaber, der war nicht schlecht . Hands up for Jo!

Habe den Teil wirklich sehr genossen .

Nun wünsche ich Dir noch einen angenehmen Pfingstmontag und eine stressfreie Restwoche

Liebe Grüße

Das Edel-Nussnougat-Sonnenscheinchen

Nachteule Offline

Student:


Beiträge: 556

05.06.2017 18:02
#8373 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Huhu, du Weinbergschneckchen

Huch! Ich habe ja letzte Woche gar keinen Kommi geschrieben Asche auf mein Haupt! Ich war aber auch zu schreibfaul, echt
Naja, jetzt, mit Oceanborn von Nightwish im Hintergrund, fühle ich endlich mal wieder inspiriert, dir mein riesiges Lob auszusprechen Weil nämlich deine Geschichte in keinem Punkt langweilig wird. Man hat immer direkt vor Augen, was gerade passiert. Z.B. wie Marc und sein Dad (in meiner Fantasie übrigens Henry Hübschen und nicht Sky - ich fand Flo + Henry einfach in DGNW göttlich zusammen so als Vater-Sohn-Gespann und so passend, dass ich mir glatt gewünscht habe, diese Konstellation in einer DD-Fortsetzung auch zu sehen zu bekommen *grins* Und Sky setzte ich halt immer mit "Ernesto-Harald" aus dem 1. Otto-Film in Verbindung oder halt mit Santa Maria So richtig ernst nehmen als Chefarzt könnte ich den halt nie ) Aber egal, denke ich halt an Henry, du und andere an Sky ^^.

Joa, da nimmt der stolze Senior seinen Sohnemann halt mit zur Konkurrenz, wo der frisch Herzoperierte sich gerade vom schweren Eingriff erholt. Klar ist sich Herr Dr. Marc-O-Punkt Meier durchaus immer noch seiner attraktiven Erscheinung auf die flirtbereite Damenwelt bewusst. Aber da er ja jetzt seinen kugelrunden Hasenzahn an der Backe... äh... Seite hat, braucht er eigentlich keine Bestätigung von ach noch so hübschen Krankenschwestern mehr. Aber ab und an gucken in Abwesenheit seiner absoluten Herzdame dürfte ja noch erlaubt sein Immerhin lenkt es für einen Bruchteil von Sekunden von dem sentimentalen Quark ab, den Marcs Gehörgänge streifen, als er gerade mit seinem Vater durch die Flure der Charité läuft. Ja, der Papa ist auch nach fast dreieinhalb Jahrzehnten immer noch unglaublich stolz auf das damals Erlebte, als sein Filius das Licht der Welt erblickte. Marc kann sich doch eigentlich glücklich schätzen, von seinen Eltern in den Tiefen ihrer Herzen so sehr geliebt zu werden, hat er das doch Jahre lang gar nicht wirklich wahrnehmen können, da seine Mutter ja eigentlich genauso wenig wie er davon hält, anderen ihre wahren Gefühle mitzuteilen. Vom Papa kann Marc das jedenfalls nicht haben, der überschüttet seinen Sohn ja regelrecht mit väterlicher Liebe. Und schwärmt weiter. Vor allem die Geschichte über Marcs Geburt ist so interessant Da hat die gute Elke stundenlang große Qualen erlitten, bis der Junior auf der Welt war und ist zwischendurch zu einer regelrechten Furie mutiert, weil es ja dann auch noch so gefühlt unendlich gedauert hat bis zum ersten Schrei des Babys. Mit den gefühlssentimentalen Erinnerungen will aber eben jener ehemalige Schreihals nichts zu tun haben. Noch ist er ja nicht in der gleichen Situation. Aber ich bin schon gespannt, wie er reagiert, wenn er selbst der frischgebackene Papa geworden ist, und dann auch noch zweifach Würde mich nicht wundern, wenn Dr. Meier plötzlich vom jüngsten Oberarzt zum stolzesten Zwillingsvater Deutschlands mutiert und dies natürlich jedem, der seinen Weg irgendwie kreuzt, kundtut Die sowas am meisten als schwachsinning abtun, krähen am Ende am lautesten, gelle, Herr Doktor?

Hehe, eines ist aber definitiv nicht zu leugnen: nicht nur äußerlich, sondern auch in ihren ärztlichen Abläufen sind Vater und Sohn sich sehr ähnlich. Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm. Das hätte Marc ein Jahr zuvor noch nicht gedacht, dass er einmal so glücklich wäre, seinen Vater nach so langer Zeit wieder bei sich zu haben. Es sei ihnen gegönnt, dass dieses zweisame Glück ihnen noch lange hold ist

Auf jedenfall sind sie es, solange Marc sich nicht mit der Tatsache auseinandersetzen muss, dass seine Eltern wieder sehr intensiv zusammen sind. Sowas muss er sich einfach nicht geben. Ich meine, irgendwie kann ich ihn da verstehen. Wer will von seinen eigenen Eltern gerne hören, wie verliebt sie ineinander sind und wie glücklich sie sich gegenseitig machen? Reicht es denn nicht, dass man weiß, dass die Familie nicht endgültig kaputt ist? Müssen denn diese öffentlichen Liebesbeschörungen sein? Und Marc hat ja schließlich jetzt sein eigenes Leben mit eigenen Prioritäten. Seine Freundin könnte er jede Sekunde in den Kreissaal befördern, wenn die Wundersterne sich dazu entschließen, das Licht der Welt frühzeitig zu erblicken. Er hat definitiv anderes im Kopf als das Liebesgeplänkel seines Vaters und das Mittelpunktstreben seiner Mutter.

Mein Diskussionshighlight in dieser Folge:

Zitat
Jonathan: Ach, nee, die beiden M&M-Doktoren sind ja auch hier? Merkt man gar nicht, dass ihr verwandt seid.
Olivier (merklich überrascht von seinem wachen Verstand u. seiner Agilität so kurz nach dem schweren Eingriff): Du bist wach?
Marc (kann sich einen kleinen, frechen Spruch in Richtung seines Vaters nicht verkneifen): Natürlich ist er wach. Was denkst du denn? Dass er dir aus dem Nirwana ne Voice-Mail geschickt hat?
Jonathan (grinst erst, muss dann aber husten u. fasst sich an seinen schmerzenden Hals): Der war gut, Doktor M.



Japp! War er

Der Junge hat die OP also bestens überstanden. Wie schön War der Operateur doch DER BESTE !!!

Tja, ich kenne das Geschehen in der Charité nicht. Aber natürlich, allein schon als DD-Fan, muss man Marc beipflichten, dass Jonathan wohl im EKH viel besser aufgehoben wäre, im Umfeld der großen Familie des Prof. Dr. Haase und seiner hübschen Tochter mit den blonden Locken

Und genau in diese große EKH-Familie gehört im Grunde auch Marc selbst. Klar, er ist hevorragend in seinem Job. Er könnte mit seiner gerade vollbrachten Leistung an den rennomiertesten Kliniken Europas, wenn nicht gar auf der ganzen Welt Karriere machen. Aber das will er ja gar nicht mehr. Weil er zufrieden ist, wie es gerade läuft. Weil sich in seinem Leben gerade gewisse Veränderungen anbahnen, die nicht auch noch berufliche Veränderungen gebrauchen können. Und er hat recht: früher wollten sie ihn nicht, aber jetzt reißen sie sich auf einmal alle um ihn. Aber den Gefallen tut er ihnen nicht. Er bleibt Franz und dem EKH treu

Und... oh nee! Mitten in der Idylle des Tages macht Jochen Haase irgendeinen Mist Was hat der Junge jetzt wieder angestellt?

So, und nun stürze ich mich auf deinen neuesten Teil, der dann ja wohl Aufklärung bringen wird (hab noch nichts gelesen )

Bis denne und einen schönen restlichen Feiertag

Deine Bibi

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 1.392

05.06.2017 23:15
#8374 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebe Lorelei,

ich habe echt Respekt vor Deinem "Mega-Werk". Die letzten Tage waren etwas ruhiger und ich habe angefangen, Deinen Roman zu lesen. Mich hat die Menge immer etwas abgeschreckt, da ich einfach nicht so oft dazu komme. Mehrere Geschichten gleichzeitig zu lesen geht gar nicht, da schmeiße ich dann alles durcheinander. Stell mal vor, ich komme bei den Paaren durcheinander. Obwohl es egal wäre, wenn ich irritiert bin, solange die Autoren ihre Personen und deren Beziehungen kennen... Nicht, dass sich nachher noch Professor Haase und Sabine im Aufzug...

Ich habe jetzt solange gelesen, bis sich das Hinundher zwischen Marc und Gretchen gelegt hat. Alexis-Frank ist auch weg, Gott sei Dank. Und Bärbel erwischt Marc nackt im Bad...
War ganz schön was los, auf den ersten zwei Seiten. Mal sehen, wann ich alles gelesen habe, dass ich an die aktuellen Folgen komme - oh je!

Es ist aber echt krass, wie lange Du schon durchhältst. Da sehen die 30 Jahre Großstadtrevier echt alt gegen aus... (kleiner Scherz!)

Ich bin sehr gespannt, was mich alles noch erwartet. Die Kommentare zu Deinen aktuellen Kapiteln sind vielversprechend, die lese ich nämlich. Die Kapitel müssen warten...

Eine schöne Woche wünsche ich Dir,
Karo

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

06.06.2017 20:04
#8375 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke

Nein dass ist noch nicht mein Kommi, bzw. meine Kommis und Ja mich gibt es noch! Ich wollte hier schon längst hier vorbeigeschaut haben! Letzte Woche, bin ich zeit-technisch echt nicht dazu gekommen, daher wollte ich es dieses Wochenende bzw. an meinen freien Tagen schaffen (ich hab bis und mit Morgen frei).. aber wie dass nunmal so ist! Sind meine Pläne für dieses lange Wochenende echt sowas von durcheinander gewirbelt worden.. (durch einen kleinen Familiräen Unfall, der jetzt besser ist, aber eben noch aktuell) dass ich es schon jetzt sehe, dass es Morgen nichts wird! Bzw. sehr wahrscheinlich diese Woche auch nicht! Und mein schlechtes Gewissen wächst und wächst! Ich weiss, dass du mir nicht böse oder so sein wirst/ oder bist.. aber ein bisschen schlechtes Gewissen, wirst du mir echt nicht ausreden können! Ich hab mich solange nicht gemeldet.. weil ich immer gehofft habe.. ja Morgen schaffst du es, da brauchst dich nicht melden.. etc.! Der Tag kam und ging.. und ich habs eben nicht geschafft! Und du weisst, ich will es richtig machen.. mich in ruhe hinsetzen.. und es auch geniessen.. Was im Moment echt nicht so ist, weil ich teilweise auch nicht den Kopf so richtig frei habe! Aber keine Angst, nächstes Wochenende, kommt auch bald! Und da freu ich mich wirklich shcon jetzt darauf!
In der Zwischenzeit, wünsche ich dir noch eine Schöne Woche.. und bis hoffentlich ganz bald!


GLG Greta

Seiten 1 | ... 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | 337 | 338 | 339 | ... 343
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz