Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8.569 Antworten
und wurde 229.807 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | ... 343
Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

10.05.2015 13:52
#8076 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!



Jahhhaaaa es geht weiter! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Welch schöne Art, den Muttertag zu feiern! Gut, ich bin zwar (noch) keine.. aber da im EKH.. der "Babyvirus" sich durchaus spüren lässt, passt es doch ausgezeichnet! Vorallem dass sich die dritte im Bunde, Maria, zur Rückkehr entschlossen hat! -Warum überrascht mich dass, so gar nicht?- Aber vor ich mich dem neuen Teil widme.. Ja.. mir gehts eigentlich wieder ganz gut.. und ich hoffe jetzt mal.. der Frühling bzw. Sommer dann, lässt sich ganz schnell blicken.. bzw. dieses "wechselhafte" hört jetzt irgendwann auf! Diese Sache mit Mcdreamy.. naja.. ich muss zugeben.. ganz hab ich sie noch nicht geschluckt! Wie du, hoffe ich auch irgendwie.. "auf einem Traum oder what ever" ...klar.. sowas wäre mehr als.. "unglaubwürdig"- aber ich würde es schlucken.. bzw. so hinnehmen.. auch wenn es vorne und hinten nicht passt oder logisch ist- hauptsache McDreamy kommt wieder! Aber ganz ehrlich.. ich rechne nicht wirklich mehr damit.. die Autorin scheint ja ihren Spass dabei zu haben, ne? Schön für sie.. (wer weiss weiss ihr Hirn jetzt shcon wieder ausgebrütet hat) Wir ganz sicher nicht!
Aber trösten wir uns mit der DD Welt!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Auf die, ist einfach immer Verlass! Daher komme ich auch gleich zum Punkt! Die Naschkatze in mir, freut sich nämlich shcon auf den Kuchen später! Ja.. da scheine ich was mit Medhi "gemeinsam" zu haben!
Männer.. bzw. Marc! Was würden sie ohne Frauen machen? An Kaffeeentzug eingehen vermutlich! Tss.. Nichtmal nen Kaffee kriegt er hin wenn man so will! Klar er hat keine Schuld.. wenn Sabine es ja auch wagt.. in Erziehungsurlaub zu gehen.. ohne dran zu denken.. ne "Vertretung" für den Kaffee zu organisieren.. Er könnte ja Schwester Stefanie fragen.. wie dass jetzt so ist! Ja klar.. wenn er lebensmüde ist.. die würde ihn dann wahrschienlich angehen.. dass sie nur weil sie nicht "studiert" hat.. noch lange nicht ihm den Kaffee kochen muss.. schliesslich ist sie Oberschwester.. und erst recht stellt sie keine "ihrer Schwestern" ab.. schliesslich hat Herr Dr. auch zwei gesunde Hände! Jaja.. bleibt halt nix anderes übrig.. als vor sich hin zu motzen! Eiegtnlich ist es aber ganz lustig.. zu sehen, wie er sich anstellt.. ich meine.. Sabine wird ja den Kaffee sicher nicht im Safe versteckt haben.. also irgendwo in den Schränken muss er ja sein.. einfach mal die Türen öffen und gucken was da drinne ist.. so mal als kleiner Tipp! Sonst kann er immernoch Tee trinken.. Ja.. ich scheine heute ein Clown "gefrühstückt" zu haben! Was ich ja auch zum schiessen fand.. die Vorstellung von Medhi, mit den 2 Schälchen Nachtisch, die er Gretchen abgeluchst hat, und bei dem er er zwischenzeitlich noch ein schlechtes Gewissen bekommt hat.. weil er es einer werdende Mama, "geklaut" hat..ja bis er aber den ersten Löffel gekostet hat.. und da er es Marc quasi angeboten hat.. ist ja die Sache wieder im Lot.. den im Grunde "gehört" es ja irgendwie ihm! Aber da Medhi schonmal da ist.. schreit es doch nach einem kleinen Gespräch unter werdende Väter! Gut aber erst Nachtisch essen.. wäre ja Schade drum! Also zumindest Medhi.. Marc scheint nicht so der "Süsse" zu sein! Wobei man Medhi auch ein Kompliemnt machen muss.. so schnell wie er siene Ration vertilgt hat! Muss echt lecker sein! Aber was maich dfann noch mehr beeindruckt hat.. war ja dass hier:
Mehdi (kratzt schmunzelnd mit dem kleinen Löffel die Puddingreste aus seiner Schale): Nicht dass ich wüsste. Ich berufe mich da eher auf meine medizinische Fachkompetenz.
Marc (lacht spöttisch auf): Deine was? Ich sehe hier aber keine. Denn, um das mal klar zu stellen, ich bin nicht krank, du Wahnsinnsdiagnostiker!
Mehdi (stellt die leere Schüssel in die Spüle, dreht den Wasserhahn auf, spült sie rasch ab u. stellt sie zum Trocknen daneben ab, nachdem er den Wasserhahn wieder zugedreht hat; danach trocknet er sich grinsend die Hände ab): Nein, natürlich nicht. Du bist nur... schwanger! Die Symptome sind eindeutig.

WOW.. er spült ab! Freiwillig, ohne dass man ihn drum bitten muss! Ich hab mich gerade so ein bisschen verliebt! Bzw. wenn ich es bis jetzt noch nicht gewesen wäre.. dann wäre ich es spätestens jetzt! Wie auch immer.. kommen wir zum Gespräch! Ich find es ehrlich gesagt verdammt süss.. wie MArc sich Gedanken drum macht! Und man kann ihn bei Gott.. verdammt verstehen.. ich meine.. ein Kind ist ja schon ne Sache.. aber ZWEI-auf einen Streich!!! WOW! Ja da kann man schon ganz leicht das Muffesausen kriegen! Vorallem weil wahrschienlich erst jetzt so ganz leicht die Erkenntnis kommt.. ich meine.. so wirkich lange wissen sie es noch nicht.. daher finde ich es gar nicht so ungewöhlich! Und Medhi sagt es ja ganz richtig! Auch er.. ist es ja jetzt noch, beim zweiten! Wo man doch meinen könnte.. da es bei ihm das Zweite ist, dass er da mehr gelassen sein könnte/sollte.. what ever! Ja.. auch er.. ist ein bisschen "durch den Wind" was auch verdammt süss ist! Ich meine.. sonst wäre ihm auch früher aufgefallen was mit Gretchen ist.. bzw. sein könnte.. Ja aber man kann jetzt noch lange sagen, dass es völlig normal ist.. bzw. dass es schon wird.. Von den Sprüchen geht das Gefühl bei Marc auch nicht weg! Und da Marc sowieso eher der Typ ist, der es eher mit sich selbst ausmacht.. wird da Medhi "wenig Erfolg" mit seinem Gespräch haben! Wobei nach dem Spruch dass Medhi gar kein richtiger Arzt ist..öffnet er sich ja so ein kleines bisschen.. aber da Medhi ihn schon lange kennt.. weiss er im Grunde auch wie er mit Marc "umzugehen" hat! In einer Sache gebe ich Medhi aber recht.. die Grosseltern werden ausflippen wenn sie davon hören! Und er hat auch recht mit der Anahme, dass Marc uach verdammt glücklich ist.. auch wenn er noch ein bisschen durcheinander ist.. aber ich sehe es (dank Kopfkino) auch, wie glücklich er ist!
Und wie süss, dass Marc Medhi den Schlüssel zum Haus am See organisiert hat! Gut er kann die Sprüche nicht lassen.. aber süss war es trotzdem, dass er dran gedacht hat, nach allem was in den letzten Tagen passiert ist! Aber die SPrüche waren echt Hammer! (Ja.. wie Marc dann auch noch gesagt hat.. Medhis SPrüchen seinen so "scheisse" wer die schreibt.. da hatte ich echt einen Lachflash)
Mehdi (nimmt den Schlüssel dankbar entgegen, den Marc extra weit hochgehalten hat): Nein, nein, nein! Ich... Danke! Und das geht wirklich klar? Wir müssen nicht...? Du weißt, unsere Finanzen sind...
Marc (plappert ihm frech dazwischen, weil er es einfach nicht lassen kann, zu sticheln): Ja, ja, die liegen etwa auf dem Niveau des griechischen Staates. Alter, wenn ich was sage, dann halte ich es auch. Ihr könnt dort machen, was ihr wollt und wie lange ihr wollt. Freunde können da immer unterkommen. Ansonsten steht es doch eh das ganze Jahr über leer, es sei denn Phillip hat gerade eine neue Ische am Start, die er beeindrucken will, was aber nicht der Fall ist, weil die letzte ihm auch gerade versucht Ketten anzulegen. Irgendwo muss da gerade ein Nest sein. Anders ist es ja nicht mehr zu erklären, was hier gerade abgeht. Ich muss mir, glaub ich, einen neuen Golfkumpel suchen. Interesse? Obwohl, dein Handicap ist nicht gerade der Oberburner. Hat man ja gerade gesehen. Äh... Wo war ich? Ach ja! Ihr seid aber Selbstversorger und um einen Babysitter für Lilly musst du dich schon selber kümmern, wenn du Gabi unbedingt rund um die Uhr flachlegen willst. Und bevor du fragst, ich springe nicht ein, also, als Kinderbetreuer, meine ich. Das werde ich in Zukunft schon oft genug machen müssen.
Heilige Scheiße! Zwei Stück auf einen Streich! Das ist doch der Wahnsinn! Wie kann Haasenzahn da so ruhig bleiben! Wo hat die die Arschruhe her? Aus der Therapiestunde mit ihm hier? Wohl nicht! Und was grinst der jetzt schon wieder so blöde?
Mehdi (grinst vorfreudig): Ich hab schon einen Plan, der alle meine Mädels glücklich macht.
Marc (in Gedanken schon ganz woanders, hebt er abwehrend die Arme): Too much information, mein Freund!
Mehdi (kann nicht anders, als Marc spontan an sich zu drücken): Danke, Mann! Gabi wird Augen machen. Sie hat sich das so gewünscht, vor allem nachdem es ihr in den letzten Wochen so schlecht ging. Jetzt will ich sie verwöhnen.
Marc (schiebt seinen rührseligen Freund schnell wieder von sich weg, bevor sie beide noch gesehen werden u. Fragen aufkommen): Immer noch zu viele intime Details, Alter!

Du hat es einfach drauf den Marc so herrlich zu treffen! Mann was habich da gelacht!
Ja und dann kommt der "atemberaubende Auftritt" von Maria! Respekt.. ich muss sagen, sie hats drauf! Wenn man es nicht besser wüsste.. könnte man meinen sie hat es geübt! Sie hat aber ihr Ziel erreicht, die Herren sabbern schon fast! Wobei wie gesagt.. mich wundert es nicht.. dass sie shcon wieder da ist.. wie will man Maria da auch "festhalten" wollen.. ohne sie wirklich anzubinden! Ich denke mal.. sie hat die Ärtze/Personal da ordenltich genervt.. bzw. so lange genervt bis man sie zum "eigenen Schutz" entlassen hat.. sonst bräuchten da das Personla bald ne Kur!
Mehdi: Das glaub ich jetzt nicht.
Marc (legt den Kopf leicht schräg, um sie so noch besser in Augenschein nehmen zu können): Ist das nicht... Scheiße, ich hätte sie fast nicht erkannt. Das ist doch... Meine Fresse, was ist denn mit der passiert? Die hat ja... hmm... richtig... Konturen bekommen. An genau den richtigen Stellen. Tja, ähm... nett!
Die attraktive Lady, die es den beiden Ärzten und anderen ebenso auf dem Flur befindlichen Kollegen sowie Patienten sichtlich angetan hatte und die von ihnen ungeniert von Kopf bis Fuß ausgiebig gescannt wurde, hatte diese fast erreicht und ihr herausforderndes Lächeln wurde immer prägnanter, je näher sie kam und die Bestätigung bekam, die sie mit diesem auffallenden Auftritt hatte provozieren wollen. Dr. Kaan fasste sich an seinen Hals, der plötzlich ganz trocken geworden war, und schüttelte ungläubig den Kopf, als er hörbar ihren Namen ausschnaufte, der ebenso auch schon auf Marcs Zunge gelegen hatte.
Mehdi: Maria!?
Marc: Frau Dr. Hassmann!
Maria: Kollegen!

Tss.. echt.. unglaublich wie schnell man deren Aufmerksamkeit kriegt.. Männer.. Und natürlich ist denen "dass" auch als erstes aufgefallen ne?! Das Erste was ich in dem Moment gedacht habe.. lasst euch blos nicht beim "gucken" erwischen! Mit Schwangeren scherzt man da echt nicht! Ja.. und was kommt dann sofort.. kaum habe ich es gedacht?! Richtig! Sie lassen sich erwischen..
Gretchen: Maaarc!
...tönte es plötzlich scharf über den Flur der Chirurgie, sodass Marcs Aufmerksamkeit sofort von dem Objekt seiner interessierten Studien abgelenkt wurde. Nur der finstere Blick, mit dem Gretchen ihn nun bedachte, passte irgendwie nicht ins Bild. Dasselbe empfand auch Mehdi, als er in der anderen Richtung in das gerötete Gesicht seiner Lebensgefährtin blickte, die ihn kühl fixiert hatte. Eindeutig ein Blick, der töten konnte, wenn man nicht sofort in entsprechender Weise darauf reagierte.
Gabi: Kommst du dann bitte mal, MEHDI! Die Laborergebnisse von den Abstrichen sind da. Die wolltest du doch so dringend. Ich will auch endlich Mittag machen.
Mehdi: Schatz?
Gabi (drückt ihm die Akten entgegen u. lässt ihn einfach kommentarlos stehen): Nichts, Schatz! Lass mich!
Mehdi (läuft ihr irritiert hinterher): Äh... Gabi?
Während sich sein Kumpel in schnellen Schritten in die andere Richtung aufmachte und schon bald mit Schwester Gabi hinter der nächsten Ecke verschwunden war, hatte Marc sich mittlerweile zu seiner Freundin begeben, die sich in Abwehrpose an die geschlossene Tür zum Treppenhaus gelehnt hatte. Sie kochte innerlich. Das konnte er deutlich in ihren wild funkelnden blauen Augen erkennen, die irgendwie eine sehr aufreizende Wirkung auf ihn ausübten. Vorsichtig forschte er nach...
Marc: Haasenzahn? Is was?
Gretchen (auf 180 platzt es aus ihr heraus): Ob etwas ist? Das fragst du ernsthaft?
Marc (hat überhaupt keine Ahnung, was plötzlich in die sonst so ruhige Natur gefahren ist): Äh... ja!?

Einfach herrlich... weil man es denen einfach abliest.. dass sie so richtig angefressen sind.. und die Beiden herren kommen nicht drauf! Bzw. man muss sie erst noch drauf hinweisen.. Ja.. sie sind eifersüchtig! Ich denke mal.. es hat auch was mit der Schwangerschaft zu tun.. wir Frauen sind ja sonst shcon Meisterinnen im "an sich Zweifeln" wenn man schwanger ist.. nimmt dass wahrscheinlich nur noch mehr zu! Nunja.. jetzt müssen sie es wieder gut machen! Dann mal los die Herren! Ich wette.. Medhi kriegt es mit der Überraschung hin.. bzw. wieder hin! Und naja.. Marc.. der wird es auch nicht sonderlich schwer haben.. man kann ihm ja auch sonst shcon nicht wirklich lange böse sein!
Was ja auch so herrlich war.. dass Marc sich ein bisschen Zeit mit Schwester Stefanie "verteiben" kann.. Tja wer Chef sein will.. muss halt leiden! Aber noch besser.. fand ich ja, das zickige Gretchen Maria gegenüber! Als könnte Maria was dafür.. dass ihr jetzt .. naja.. was "gewachsen" ist.. und die Männer eben gucken..! Gut es war shcon ihre Absicht.. irgendwie.. aber sie hat sie nicht gezwungen zu gucken! Ja.. aber Gretchen.. die war echt herrlich!
Maria (runzelt verwundert die Stirn): Ist irgendwas?
Gretchen (tut unwissend): Was sollte denn sein?
Maria: Ich weiß nicht. Dein Blick wirkt irgendwie, ich weiß, das passt eigentlich nicht zu dir, etwas feindselig.
Gretchen (hat gerade ihr Aussehen im Wandspiegel über dem Waschbecken noch einmal gecheckt u. fährt plötzlich zu ihr herum): Ja, dann frag dich mal warum!
Sehr erwachsen, Gretchen, echt!
Maria (der Groschen fällt u. sie lacht): Ach so, jetzt verstehe ich. Du bist eifersüchtig! Gut!
Gretchen (geht empört hoch wie eine Rakete): Bin ich gar nicht! Und selbst wenn, wieso sollte das dann gut sein?
Maria (streicht sich zufrieden ihr enges Kostüm glatt u. kontrolliert ihr Make-up und ihre Frisur in dem kleinem Spiegel an ihrer Spindtür): Weil ich’s immer noch kann.
Gretchen (lehnt sich mit ausgestrecktem Arm an den Spind neben Dr. Hassmann, der sie wütend in die Augen schaut): Jetzt hör auf, dich hier so provokant aufzuhübschen! Was meinst du damit? Was willst du von Marc?

Im Grunde gehts Maria weniger um Marc oder Medhi selbst.. sondern eher um die Tatsache.. dass sie immernoch "der Boss" ist in ihrer Abteilung.. und sich nichts geändert hat.. nur wiel sie schwanger ist.. oder eben bis jetzt krank war! Sie will halt die Kontrolle wahren.. und sich einen gewissen Arzt schnappen erst recht wenn sie "privat" nen Schritt in die Richtung "ich öffne mich" macht!! Oh Mann.. wie geil ist dass denn! Aber eins muss man Gretchen lassen.. sie hat es trotz Schwangerschaft noch drauf! (die sie übrigends nicht verkünden durfte.. Mhmm.. was ja vielelicht gar nichtmal so schlecht war.. ich meine.. Franz wäre sicher nicht begeisert.. wenn man es ihm nicht persöhnlich sagt) Sie druchschaut es einfach!!! Und ja.. sie hat auch recht bzgl. Cedric.. die Taktik "Kontaksperre" sollte man sich echt merken.. Und auch ihren Auftritt... WOW! (Und wie geil war auch der Kaffeeklau von Gabi...) Ja.. so wie Cedric da reagiert.. und naja.. ihr hinterher hechtet.. ja.. schient echt geklappt zu haben! Da lohnt es sich.. sich in High Heels.. zu "quälen"! Aber man muss auch sagen.. dass nicht nur Maria es drauf hat.. ich meine.. Gretchen scheint es auch drauf zuhaben..
Er wusste, was zu tun war. Er rannte los und riss mit Schwung die schwere Glastür auf, die ins Treppenhaus führte. Dr. Meier konnte gerade noch so zur Seite springen, als er wie ein Verrückter an ihm vorbeihechtete. Kopfschüttelnd blickte er seinem verhassten Konkurrenten hinterher, wie dieser gleich zwei Stufen auf einmal nehmend nach oben hetzte.

Marc: Der ist doch definitiv komplett durchgeknallt! Also noch so ein Ding und ich schmeiß ihn raus. Den kann man doch nicht auf echte Patienten loslassen. Da wird auch Franz mir zustimmen. Wäre doch gelacht, wenn ich den nicht endlich loswerde.

Das Piepen seines Handys lenkte den Grübler jedoch schnell von seinen finsteren Plänen ab. Marc grinste, als er die kleine Nachricht las, die er in seinem Postfach vorgefunden hatte. Er steckte sein Mobiltelefon wieder in seine Kitteltasche, rückte seine weiße Hose zurecht, die plötzlich etwas eng geworden war, und drehte sich auf der Schwelle des Treppenhauses wieder um, um nun ebenfalls im selben Tempo in die oberen Etagen hinterherzuhetzen.

Was sie wohl inder Nachricht geschrieben hat? Egal was es war.. es scheint gewirkt zu haben! Mann was für ein Teil!!!! Und was für eine Rückkehr! Ich bin jedenfalls schon mcächtig gespannt wie es weitergeht.. und freu mich shcon riesig auf dienen nächsten Teil! Weiter so!



GLG Greta

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.204

10.05.2015 20:58
#8077 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebstes Schneckchen!

UNd was das für ein Bömbchen war........ Aber zurück zum Anfang.

Irgendwie scheint die Luft im EKH gerade voller Hormone zu sein. Wie ich bereits erwähnt habe, schweben irgendwie alle über den Dingen, außer vielleicht Oberschwester Stefanie, oder doch??? Bei ihr weiß man ja nie, aber die anderen Protagonisten haben definitiv am siebsten Himmel geknabbert, manche ihn sogar ganz gefressen und das wird durch den neuen Teil nur besser.

Erst schwebt Marc irgendwie neben sich, wobei das nur zum Teil auf die grauenvolle Influenza maskulina geschoben werden kann. Medhi,d er die Situation direkt erkannt hat, braucht nur wenige Worte um den Kern des Problems oder eher des Zustands zu erfassen. Wenn auch etwas gesetzter geht es Medhi ja nicht anders. Dazu kann ich nur sagen: Werdende Väter unter sich.
Ich bin jedoch froh, dass Marc mit Medhi redet, auch wenn ihm das irgendwie peinlich ist. er ist im Moment einfach überwältigt und muss das alles erst verarbeiten und das wird nur mehr. Immerhin erwartet er ein Doppelpack....

Auch wenn Medhi es für Marcs Begriffe zu sentimental ausgedrückt hat, ist es soch so und Marc ist tief in seinem Inneren froh, dass er ihn hat, der ihnen beiden mit Rat und Tat zur Seite steht, auch wenn er das nie zugeben würde.

Nachdem also die Therapiestunde von Dr. Kaan, Spezialist für werdende Väter aller Art, beendet ist, haben die zwei auf dem Flur eine Art Erscheinung. DA stolziert mal eben Maria frisch aus der Kur über den Flur und verschlägt mit ihrem sexy Outfit den beiden Herren die Sprache. Die ebenfalls anwesenden Lebensgefährtinnen und ebenso werdende Mütter sind darüber alles andere als begeistert und müssen ihre Partner zur Räson bringen. Natürlich können die beiden ihren Kopf geschickt aus der Affäre ziehen, immerhin ist es in dem FAll sogar die Wahrheit.
Zu Gunsten der beiden ist natürlich anzurechnen, dass sie quasi schockiert waren. Da kann man schonmal ungewöhnlich oder eher unpassend reagieren. Wobei unpassend ja auch immer im AUge des Betrachters liegt. Maria sieht das sicher nicht so.

Ihr gegenüber lässt Gretchen die Eifersucht dann auch ein Stück weit raushängen. Also das hätte wirklich nicht sein müssen, aber ich schiebe es jetzt einfach mal auf die Hormone.... Doch maria durchschaut das schnell und die beiden klären das. Immerhin hat es Maria nicht auf die speziellen Männer abgesehen, sondern eher auf Männer im ALlgemeinen. Den Marktwert testen, wenn man es so nennen will....

Im Gespräch mit Gretchen kommt dann doch irgendwie ungewollt die eigentliche Intention der Oberärztin heraus, denn irgendwie geht es ja nur um Rick, der ein Zimmer weiter seinen Kaffee trinkt. AUch hier haben die Hormone Überhand gewonnen und nun muss die Sache endgültig geklärt werden, bevor den beiden noch schwindelig vom ganzen Geschwebe wird.

Während Mary versucht souverän zu sein, was angesichts Gretchens direkter Worte gar nicht so einfach ist, ist Rick vällig von der Rolle. Naja, er konnte sich ja auch nicht auf die Begegnung einstellen. Für ihn kam sie aus heiterem Himmel. Mal abgesehen davon, hat er sich Marc sowieso schon des Öfteren hergeträumt und traut daher seiner eigenen AUgen nicht. Nicht, dass dies eine Fata Morgana ist. Immerhin macht ihm der Abstand ganz schön zu schaffen.

Es dauert eine ganze Weile, bevor er den Realitätsgehalt durchdrungen hat, und dann halten ihn keine zehn Pferde. Dabei rempelt er sogar Marc um, der dann eine Nachricht liest, die auch ihn beflügelt. Da sieht man mal wieder, was Entzugserscheinungen mit einem Mann machen, oder sind es doch die Hormone??? Wer weiß das schon.... Wahrscheinlich wird das immer ein GEheimnis bleiben.

AUf jeden FAll bin ich tierisch gespannt auf die Hormongeladene und erste richtige Begegnung von Rick und Mary.

Freu mich auf den nächsten Teil.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.919

20.05.2015 16:07
#8078 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

das Schneckchen hinkt schon wieder etwas hinterher. Sorry! Aber mir fehlte einfach die nötige Konzentration und auch die Muße, um die entsprechend explosive Stimmung zu finden, die ich für die nächste Szene benötigt habe. Aber der Knoten ist geplatzt und es kann endlich weitergehen in unserem Chaostheater, das sich Elisabethkrankenhaus nennt. Aber vorher wie immer mein lieber Dank an meine Leser (auch die stillen) und fleißigen Kommentatorinnen, die mir immer ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Ihr seid toll! Danke!


@ Greta:
Als hätte ich es abgepasst, kommt heute unser liebster Doktor nach Dr. Meier, Dr. Kaan und Dr. Stier wieder auf den Bildschirm. Eigentlich hadere ich ja immer noch mit den ganzen Veränderungen, die auf uns zukommen werden, aber ich kann es trotzdem nicht lassen, heute Abend doch einzuschalten. Muss eine Art Selbstgeißelung sein. Und da wären wir doch auch schon beim Stichwort. Das passt irgendwie auch ganz gut auf die neuste Episode DD, die ich euch gleich verpassen werde. Also schon einmal viel Spaß damit! Zur Vorgeschichte muss ich dir ja nichts mehr erzählen, so treffend wie du alles wieder analysiert hast. Es war mir wieder eine große Freude, dein Feedback zu lesen. Danke dafür!
PS: Übrigens, was den leckeren Pudding betrifft, von dem du so geschwärmt hast, es ist derselbe, den Marc schon einmal in der Cafeteria Mehdi rübergeschoben hat, als beide tief im Selbstmitleid gebadet haben, weil Gretchen damals mit Alexis zusammen war und nicht mit ihnen. (Kurz bevor die Las-Vegas-Bombe geplatzt ist, 2/15) Und dieser Nachtisch, was auch immer es war, sah eigentlich gar nicht so lecker aus, wie er vielleicht geschmeckt hat. Und dass Dr. Kaan sein benutztes Geschirr abspült, zeigt doch, dass er unter den Ärzten wenigstens noch Manieren besitzt. Das zeugt von seiner guten Erziehung. Er ist, glaube ich, auch der einzige, der das machen würde. Na gut, Gretchen und Sabine vielleicht auch. Echt süß, wie du auf die Details immer achtest. Aber du weißt ja, mir sind die auch immer wichtig. Der Glaubwürdigkeit und der DD-Leichtigkeit wegen.


@ Elena:
Uuuhhh... Das Bömbchen hat gezündet! Strike! Genauso hab ich mir Marias Rückkehr immer vorgestellt. Alle Männer im EKH sabbern ihr hinterher, einer ganz besonders, und die Mädels reagieren zickig auf die Konkurrenz, die ja im Grunde keine ist. Sie sind schließlich glücklich mit Marc und Mehdi und umgekehrt. Die beiden gucken ja auch bloß, wie Marc so schön erklärt hat, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen. Aber was wichtig war, war, dass Dr. Hassmann die Aufmerksamkeit bekommen hat, die sie gesucht hat. Sowohl für ihr Selbstwertgefühl als auch ihre Position im EKH.
Influenza maskulina? Ich schmeiß mich weg. Das beschreibt das Krankheitsbild von Dr. Meier wirklich vortrefflich und sollte in der nächsten Ausgabe des medizinischen Fachlexikons mitaufgenommen werden. Man könnte so viel daraus lernen. Was Marcs weiteren Allgemeinzustand betrifft, ich glaube, er befindet sich gerade in der „Begreifens-Phase“. So richtig angekommen ist es noch nicht, aber dennoch ist er sich auch der Konsequenzen bewusst. Er muss eben noch lernen, damit umzugehen. Aber gut zu wissen, dass er sich immer, ob er will oder nicht, an seinen Kumpel Mehdi wenden kann. Er findet immer die richtigen Worte. Und wenn ein liebeshungriges Gretchen nach ihm ruft, dann weiß Marc doch eigentlich, was zu tun ist. Aber dazu kommen wir noch.


So, das war’s dann auch schon wieder meinerseits. Habt noch eine schöne Rest-Woche, genießt das Pfingstwochenende und habt jetzt viel Spaß mit der neuen explosiven DD-Episode! Aber Vorsicht: Lesen wie immer auf eigene Gefahr!


Bussi, eure Lorelei

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

21.05.2015 13:46
#8079 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!


Jahhhaaa es geht weiter! Mach dir keine Sorgen wenn nicht immer an Tag X pünktlich was kommt.. ich finde die Hauptsache ist doch, dass was kommt! Und wenn ich sehe.. wieviel Mühe du dir jedesmal gibst.. (ja deine ganzen Details fallen mir nicht nur jedesmal wieder auf.. sondern ich VERGÖTTERE sie einfach!) warte ich ger ein -zwei-drei Tage länger drauf, weil man einfach weiss dass es sich lohnt! Und auch diesmal habe ich mich riesig gefreut!
Ich muss dir ehrlich sagen.. ich hab mich gestern "nicht getraut" zu gucken! Oder sagen wir es mal so.. ich habs immernoch nicht richtig verdaut.. klar der Schock ist weg.. aber der Äger bleibt irgendwie.. und zu gucken mit dem wissen.. "was da noch kommt" ist ja echt für mich nicht "noch nicht drinn"! Gucken werde ich es sicher.. (Meine Schwester hat alle DVD's, daher wird sie sich auch die holen..) nur wahrschienlich noch nicht jetzt! Da bist du echt mutiger! Aber zu was anderes! Meine Güte.. die Folge von Heldt gestern war ja mal Klasse!!! Und was für ein Ende! Ich will nicht zu sehr ins Detail gehen.. falls da wen mitliest der die Folge noch nicht gesehen hat.. aber WOW... vorallem die Schlussszene mit dem Auto.. oder der Kuss.. Image and video hosting by TinyPic Mein Gott.. wie geil war dass denn... ich hab da praktisch geschrieen vor Glück.. ENDLICH!!!! Vorallem weil ja die Folge über.. ständih wen "dazwischen" gefunkt hat.. und dann als noch die Frau Holle kam.. und es wieder so aussah es wird nix.. passiert es doch!!! Oder als Carlo gesagt hat.. Tu es nicht.. (ich habs auch gesagt... mehrmals!!!!! ja und dazu mit dem Kopf geschüttelt...)! Upss.. jetzt hab ich fast schon wieder zufiel gesagt! Ja.. aber was für ne Folge... ich kann es kaum erwarten.. bis die 4te Staffel kommt.. sie drehen ja gerade, daher.. dauert es wohl noch ne Weile.. aber super.. dass ZDF die ersten beiden Staffel wiederholen wird.. weil Mittwoch ohne Heldt.. (ganz ehrlich.. die Rolle ist doch für Kai praktisch wie gemacht finde ich) ist ja nicht wirklich was! So aber jetzt genug "geschwaffelt" kommen wir lieber zu deinem neusten Teil!
Ich muss ja sagen.. man kann durchaus sagen.. dass "lesen bildet"! Bzw. dass man von Maria schon einiges lernen kann! Ja mal ehrlich, schon das letzte Mal, hatte ich ja gesagt.. dass man sich einiges von Maria abgucken kann.. diesmal muss ich es erst recht sagen! WOW! Da ist aber einer durch den Wind! Ihr Auftriit.. ja.. man muss einfach sagen dass er total druch den Wind ist.. und da sie ja genau dass erreichen wollte.. kann man sie nur beglückwünschen! Wie lange sie wohl an diesen Autritt "gesessen hat"? Sie kann mir jetzt alles erwählen.. aber so wie man Maria kennt.. hat sie sehr wohl alles sorgfältig durchdacht! Kennt man von ihr auch nicht wirklich anders! Mal ehrlich, sie war lange zeit Alleinerziehund.. und voll im Beruf tätig, ein Beruf.. dass lange Zeit "Männerdomäne" war.. und auch wenn überall gross von Frauenquote und so gesprochen wird.. sieht es für Frauen meist nicht immer so aus! Ganz ehrlich.. wenn man ein Kind kriegt.. ist es für die Frau schon "einschneidender" als für Männer.. klar, heute tun sie mehr als vor 50 Jahren.. trotzdem ist es die Frau die es kriegt.. und dann zumindest ne Zeitlang zuhause ist! Und selbst wenn man zuweit ist.. ist es echt nicht einfach.. Kinder zu kriegen.. aber vorallen grosszuziehen.. Vorallem wenn man Alleinerziehend ist!!! Ja.. da muss man echt riesen grossen Respekt vor haben! Was sie alles geleistet hat, in den letzten Jahren.. sie hat ihre Tochter grossgezogen.. UND Karriere gemacht! Sowas funktionert nicht einfach mal so.. da muss man schon durchorganisiert.. und strukturiert sein! Ja.. und so ganz wird man es auch wenn es um "privates" geht auch nicht ablegen können! Sprich wenn es heisst, den "Cedrick endgültig klar zu machen" wird auch das minutiös geplant! Wie es scheint.. ist auch dass von Erfolg gekrönt! Mal ehrlich.. sie hat ihn fix und fertig gemacht.. aber so richtig! Respekt! Ich meine.. im Grunde ist Cedrick ein gestandener Mann.. was ich sagen will.. der ist bei Gott nicht "unerfahren"... aber wenn man ihn so ansieht.. kann man schon sagen.. dass er zum Teenie mutiert.. bei ihren wirklich hammermässigen Auftritt! Ich meine.. der ist so druch den Wind.. dass er volle 3 Stockwerke raufrennt.. (gut.. wahrschienlich ist es für ihn "halb so schlimm" für mich haben die fast sowas wie "horrorfaktor" bzw. ich wahrschienlich scon auf den fahrstuhl warten.. gut.. ich muss ja auch nicht so einem Herr hinterher.. wer weiss.. bzw. wenn ich einen Dr. Meier/Dr. Kaan oder einem Dr. Stier.. (der ja auch nicht zu verachten ist) hinterher müsste... würde ich wahrschienlich 10 Stockwerke auf mich nehmen.. aber wem geht es nicht so.. aber dass iste in anderes Thema) weil er es einfach nicht abwarten kann.. bis der Fahrstuhl kommt.. dann steigen vermutlich noch Leute mit ein.. mit seinem Glück noch so ne Omi mit Rollator, die ewigs braucht, bis sie erst drinne ist.. dann ihr Stockwerk gedrückt hat.. und bleiben wir dabei, mit seinem Glück, wir dann in jedem Stockwerk nen halt gemacht.. und dann braucht die Omi ewigs bis sie wieder rausgeht... und er kann nicht an ihr vorbei.. (ich sehe es ja förmlich vor mir) und er ja dadurch soviel Zeit verlieren könnte.. so als wäre sie dann weg... deshlab muss alles im Grunde ganz schnell gehen.. Was ja sooo süss ist! Vorallem als er vor ihrer Türe steht.. ihr Türschild "berührt" und quasi nochmals durchatmet, bevor er die Türe aufmacht.. sich bzw. fast ein bisschen sammelt.. als würde ein Teil von sich fast nicht glauben was er da demnächst zu sehen bekommt.. oder eben auch nicht.. wobei er sich wahrschienlich nicht wirkich sicher ist.. vor wa ser mehr angst hat.. dass sie da ist... oder eben doch nicht! Ich sag ja.. sie hat ihn so dermassen verrückt gemacht.. dass sie selbst nichtmal mehr weiss was er "will/macht/ist" Die Masche muss ich mir echt merken! Im Grunde kann man ja fast sagen.. dass sie ihn soweit hat, dass er ihr "von der Hand frisst"! Gut.. letztres würdeich vor Cedrick nicht umbedingt so erwähnen.. wir wollen ihn ja nicht "den letzten Rest Männlichkeit nehmen"! Was ich ja total zum schiessen fand.. war ja die "gegenseitige Bemusterung"! War ja im Grunde wieder typisch dass keiner so recht mit der Sprache rasurücken wollte.. so nach dem Motto "wer macht den ersten Schritt?" Was ja bei den Beiden sturköpfe schon fast wieder typisch ist.. so als wäre der, der den Ersten Schritt macht der "Verlierer" von was auch immer! Die Beiden sind ja echt ne Marke für sich! Man gniesst es richtig während dem lesen die Beiden zu beobachten!
Vorallem wie Rick ja anfans immernoch nicht recht glauben kann, dass sie WIRKLICH hier ist.. ja er bildet sich dass nicht nur ein.. sie ist es wirklich! Aber fasst ja gleich wieder Mut sozusagen.. bzw. die Fasusng wieder.. weil wenn er schon wieder so "von sich selbst überzeugt" ist... dass er wieder denken kann.. dass sie die Kur deshlab abgebrochen hat.. weil sie ihn: O-ton: so sher vermisst hat! Jaja.. da gibts einige Egos am EKH dass sie Parklücken blockiert.. würde ich mal sagen! Im Grunde hat er ja recht.. sie will nicht mehr weglaufen.. sie will "sich endlich das nehmen was sie will.. wie Eine starke Frau dass nunmal so macht".. Aber eben.. nie im Leben würde dass Maria auch so zugeben.. soweit kommt es ja noch! Vorallem nicht, weil ja dann sein Ego unermässlich wächst.. braucht man ja auch nicht! Ne.. stattdessen.. lieber sagen.. dass sie wegen ihrer Station zurückgekommen ist.. und wegen der Studenten.. und zwischen den Zeilen -wohlbemerkt- dass sie das Personal da nicht zum wahnsinn treibt.. vielleicht sollte Cedrick wirklich da Blumen hinschicken! Naja.. sie kann ehr nichts damit anfangen! Was ich ja auch noch so herrlich fand.. ist ihre Eklärung für die Briefe von Sarah! Ganz ehrlich.. ich glaube es ihr aufs Wort.. dass die Kleine Motte.. (süsss) solange gebeten und gebettelt hat.. bis man es ihr beigebracht hat! Ich kann mich da nämlich noch Dunkel.. an ein gewisses Experiment erinnern.. das sie da durchführen wollte.. In dem sie Lily da mit hineingezogen hat.. und zwei Jungs.. von Günnis Seite her.. also bei der Hochzeit.. obwohl sie im Grunde die jüngste war.. Ja.. die wird den Eltern noch einige graue Haare bescheren! Da kann sich Rick noch auf was freuen.. mit zwei Töchtern.. ja.. und wenn das dritte auch eine Tochter (hu... die Pubertät wird sicher lustig- und was Marc sich wieder alles einfallen lassen wird.. um ihn aufzuziehen.. 3 Töchtern.. aprops Marc und Gretchen.. echt herrlich.. sie sind quasi also über die Beiden.. und tun im Grunde das gleiche.. wenn man so will... echt genial...) wird.. würde ich über eine Mitgliedschafft.. im Schützenverein nachdenken.. so als abschreckend.. der ganzen Verehern! Jedenfalls.. die kleine Motte.. ist ja sooo süss! Ja.. und ich wette.. Maria hat auch mitgeholfen.. gut das war ja klar.. aber sicher hat sie es auch unterstützt... wahrschienlich weil sie irgendwann auch sehnsucht hat.. Klar die Kontaktsperre war im Grunde ihre Idee.. aber dass heisst nicht, dass es sich im nachhinhein als Schnapsidee herausgestellt hat! Hinterher ist man bekanntlich immer schlauer! Klar sie hätte auch anrufen können.. aber sich dadurch die Blösse geben.. und selbst den ersten Schritt machen.. wo sie doch drauf bestanden hat? Never! Nicht Maria.. wahrschienlich hat sie solange die Zähne zusammengebissen.. bis es ging.. und dannach, als sie dann die Idee mit den Prüfungen hatte.. hat sie nichts mehr dagehalten! Und jetzt ist sie hier.. vor ihr Rick.. und naja.. sie können es im Grund enicht lassen sich zu necken.. Ich muss sagen.. man geniesst es richtig.. denen Beiden "zuzusehen"! Jaja.. und so ganz langsamm.. kommen sie einander immer näher.. und dann peng! Ja.. WOW! ich muss sagen.. ja doch.. der Weg hat sich druchaus gelohnt! Wobei ich ja sagen muss.. dass Maria schon ne Marke für sich ist.. die es einfahc nicht lassen kann!
Cedric: Für mich ist es kein Spiel.
Maria (kann es nicht lassen, auch in seinen Armen liegend, ihn erneut zu provozieren): Okay? Dann... beenden wir das Ganze eben.
Cedric: Du...

Ja.. und ab dann gibts kein halten mehr!! Für Beide würde ich sagen! Schliesslich haben sie sich im Grunde Beide dannach gesehnt! Endlich ist es soweit.. dass sie sich gehen lassen.. und nicht mehr so kopflastig sind! Manchmal kann zuviel nachdenken auch nicht gut sein! Ja.. vielleicht mussten sie all das "druchmachen" um schlussendlich dazu gelangen.. wo sie jetzt sind.. um es dann auch schätzen zu wissen.. und nicht als "selbstverständlich" zu betrachten?+ Keine Ahnung.. jedenfalls.. sollten sie und wir, den Moment geniessen.. der ja echt WOW ist!
Maria genoss Cedrics unberechenbare Leidenschaft. Sie verhehlte ihre Zufriedenheit nicht, kostete seine urmännliche Nähe aus, ließ den Macho erst mal machen, bevor sie selbst mit ihren Waffen zurückschlagen würde. Sie lag mit dem Rücken bereits halb auf ihrem Schreibtisch. Die noch ungeöffneten Briefe waren heruntergeweht. Sie hielt ihre Beine angewinkelt hinter seinem Rücken verschränkt. Ihr eng anliegender Businessrock war den Erdanziehungskräften entsprechend immer weiter nach oben gerutscht, dadurch dass Cedric sich drängend zwischen ihre Beine geschoben und Halt an ihrer Hüfte gesucht hatte. Gierig strich seine eine Hand ihre halterlosen schwarzen Nylonstrümpfe empor, während die andere interessiert ihre durch die Schwangerschaft üppig veränderte Oberweite untersuchte. Er konnte einfach nicht von diesem faszinierenden Wesen lassen. Gleichzeitig versuchten Marias flinke Chirurginnenhände, den gutaussehenden Mediziner aus seinem lästigen Kittel zu schälen, der sich widerspenstig in seiner Armbeuge verhakt hatte. Sie musste ihn berühren, wollte ihn endlich spüren. Tief, animalisch, schnell. Seine Erregung drückte verheißungsvoll gegen ihren Oberschenkel. Maria musste ihren Hunger stillen, der ihr schon auf Usedom so manche qualvolle Nacht eingebracht hatte. Für sie gab es deshalb kein Halten mehr. Die liebeshungrige Oberärztin ließ Kittel Kittel sein und widmete ihre Aufmerksamkeit nun ganz seiner weißen Arzthose, deren Knopf und Reißverschluss sie geschickt öffnete. Auch Dr. Stier konnte nun nicht mehr länger an sich halten und packte grob zu. Die explosionsgeladene Leidenschaft bahnte sich immer weiter ihren ungestümen Weg, was schließlich dazu führte, dass Dr. Hassmanns wohl sortierte Ablage samt Inhalt und Schreibtischlampe scheppernd in einem unübersichtlichen Durcheinander auf dem Fußboden ihres Büros landeten.
Wen interessieren die Unterlagen bei DEM hier!? Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic WOW.. da hast du echt Material fürs Kopfkino geschaffen! Hoffentlich kommt jetzt keiner rein.. nicht wegen dem erwischen an sich.. (gut.. Kinder sollten da jetzt eher nicht rein) sondern.. weil es den Moment.. "zerstört" in dem Sinne.. dass sie ja schon zeit gebraucht haben bis dahin.. da würde ich sagen.. dass EKH kann ein bissel warten..
Ich kann es jedenfalls echt kaum erwarten bis es weitergeht.. nach dem Teil erst recht nicht! Da geht man im Grunde gleich "beschwingter" an die Arbeit! Also Mädel, Danke für diese wunderbare "10 Minten" und ich freu mich wie gesagt, schon auf die nächsten! Also weiter so!!!



GLG Greta

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.204

24.05.2015 20:05
#8080 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!

Ja, ich denke auch, dass die Influenza maskulina noch einiges an Potential zu bieten hat. Ich bin gespannt, wann dieses Phänomen endlich so gewürdigt wird, wie es verdient wäre.

Zu deinem neuen Teil kann ich nur sagen: Grandios. Das war wirklich wunderbar. Ich habe mich so lange auf diese Szene gefreut und wurde kein bisschen enttäuscht. Da war alles drin und ich bin nur sabbernd zurückgeblieben, weil es so hätte unendlich weitergehen können.

Leider bin ich mal wieder nur auf dem Sprung und weiß nicht, wann und ob ich es schaffe, bei diesem Teil noch ins Detail zu gehen. Doch im Moment sind meine Tage einfach zu kurz. Ich hoffe, dass es bald besser wird. Nichtsdestotrotz musste ich zumindest diese paar Worte dalassen. Ich habe es wirklich genossen, diesen Teil geradzu zu verschlingen und kann nur sagen: Ich will mehr davon.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.919

31.05.2015 12:21
#8081 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

es ist soweit. Es geht weiter. Ein Hauch von Frühlingsgefühlen weht durchs Elisabethkrankenhaus. Ob es auf anderen Stationen, neben der Neurologie , auch so aussieht, das erfahren wir gleich.


@ Greta:
„Lesen bildet“! Durchs Schlüsselloch spiekern aber auch. Ein Glück, dass Schwester Greta in der Neurologie eingeteilt ist. Es wäre ja eine Schande, wenn sie das verpassen würde. Aber ich würde da jetzt nicht hereinplatzen. Die Explosionsgefahr ist einfach noch zu hoch. Aber ich freue mich, dass diese Folge so überzeugend rübergekommen ist. Ich hoffe, es funktioniert bei der nächsten auch so gut. Wie lange Maria an diesem Auftritt gefeilt hat? Zeit zum Nachdenken hatte sie ja genug während ihrer Kur. Aber das meiste, was Cedric betrifft, passiert dann doch eher spontan und aus der Situation heraus. Was aber nicht heißt, sie hätte es nicht doch darauf angelegt. Die Luft brennt eben immer, wenn die beiden sich begegnen.


@ Elena:
Gern geschehen! Es war ja auch ein Kraftakt, darauf hin zu arbeiten. Die Zwei sind eben wie Feuer und Wasser. Sie schenken sich nichts. Und auch wenn es jetzt so aussieht, heißt das noch lange nicht, dass ihr Happy End nun endgültig perfekt ist. Wirklich geklärt ist bei den beiden nämlich noch nichts. Vielen Dank für die Blumen! Und mach dir keinen Kopf. Ich freue mich auch über den kleinsten Kommi.


So ihr Lieben, dann will ich euch auch nicht mehr länger warten lassen. Ceria lassen wir kurz für sich sein und schalten eine Etage nach oben zu einem weiteren explosiven Pärchen. Habt viel Spaß! Ich wünsche euch noch ein schönes Rest-Wochenende und einen guten Start in die erste Sommerwoche.

Eure Schnecke

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

01.06.2015 13:09
#8082 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!



Jaahhhhaaaaa es geht weiter!!! Yeahhhh!!!! Wie geil ist ja dass denn! Ich hab mich jedenfalls riesig gefreut, genauso über unser Vorhaben, mal wieder Party zu machen.. wir könnten dann ja grillen.. wenn das Wetter es zulässt! Jedenfalls.. hab ich noch weiter Grund zur Freude.. ich hab mir Kates neustes Werk bestellt! Nachdem was letztes Mal passiert.. und ich so ewigs auf die Ebook-Version gewartet hab.. was bei mir einfach nicht klappen wollte.. hab ich diesmal beschlossen.. es einfach mitzubestellen, als Papierform! (ich wollte ja es was bestellen) Allerdings bin ich so ein bisschen über den "Voraussichtlichen Liefertermin" erschocken.. 9-12 Juni?? What the f...? Streiken die mal wieder.. oder die Post wie auch immer.. und ich weiss es nicht? Ich hab kein Prime.. schonklar.. aber ich kenn dass deutlich schneller.. Naja.. dein neuster "Streich" hat mich jedenfalls wieder so ein bisschen aufgemuntert! Ich hab mich jedenfalls köstlich amüsiert.. Eins muss man dir einfach lassen.. du hast es einfach drauf! Gretchen die Angst kriegt.. weil aus dem unterem Stockwerk, so seltsame Geräusche kommen..nanu? Spuckt es? Jaja.. du man könnte auch sagen.. Maria renoviert gerade.. nachdem sie jetzt weg war.. will sie wieder ein bisschen klarschiff bei sich machen.. deshalb rücken sie und Cedric gerade die Möbel.. Man will es ja richtig machen ne? Naja wenn die wüsste! Marc würde dann aber eher sagen: To much information! Aber ich bin ja mal wieder viel zu schnell unterwegs.. daher nochmals von vorne!
Jaja.. seltsame Geräusche hört man da.. ne? Aber ich sagte ja.. wahrscheinlich "renovieren" die.. du ist immerhin wahrschienlicher als dass es spuckt.. und sie hätte Marc nicht schon wieder fast K.O. gemacht.. wenn sie auch meine Theorie angenommen hätte.. immerhin braucht man sich da auch nicht erschrecken.. wenn die da unten "streichen"... Gut.. wir wussten ja shcon immer dass sie schon nen "gewissen Schlag bei Männer hat" aber Marc kann davon sicher langsam auch ein Lied davon singen! Der Arme tut mir ehrlich gesagt gerade ein bisschen leid.. ich meine.. nicht schon wieder sein Kopf.. er ist ja zwar ein kleiner Dickschädel.. aber so sehr.. wieder auch nicht! Wenigstens ist ja seine Kopfwunde nicht wieder aufgeplatzt.. dass hätte uns ja noch gerade gefehlt.. wenn Medhi schon wieder hätte ran müssen.. vorallem wie willst du DAS erklären.. "Wir waren gerade sor richtig zugange, als sich Gretchen so sehr erschreckt hat.. weil Maria und Cedrick auch nicht "untägtig" sind.. dass sie mir ne Kopfnuss verpasst hat.. weil sie dachte es spuckt?" Gut.. dann wäre noch die Frage.. ob Marc Medhi da auch wirklich ramlassen würde.. er war ja beim letzten Mal bewusstlos.. vielleicht Gretchen.. ne.. da war er ja auch bewusstlos.. hm.. ich denke mal.. er würde es selbst machen.. weil ihm keiner das Wasser reichen kann.. so selbst vor dem Spiegel.. doch dass passt schon eher! Aber ist ja nochmals gut gegangen! Ich finde es allerdings herrlich.. wie sie immernoch da "nachdenkt" was sie da bloss gehört haben kann.. als dass sie den "Schwerverletzten" neben sich versorgt! Und es geht jan och weiter.. Ich meine.. manchmal weiss man echt nicht.. ob man über Marc den skopf schütteln muss... oder lachen soll..
Gretchen: Es tut mir leid, Marc. Ich war nur so furchtbar erschrocken.
Marc (schiebt seine Hände von seinen Augen u. grinst das Lockenmeer amüsiert an, das sein halbes Gesicht verdeckt): Das hat mir beim Vorspiel auch noch keine gesagt.

Echt genial!!! Ja oder sien Spruch über die Krankenkasse.. Der Arme kleine Marc.. kriegst gleich ein Pflaster.. und dann gibt dir Gretchen ein Küsschen drauf.. dann verheitl alles ganz schnell.. Ist schonmal ne super Übung für später.. bei zwei Kinder.. vier Knie.. Ellbogen etc. etc. Gretchen Haase als Mutter.. die ja wirklich jedes Fettnäpfchen mitnimmt.. und Marc Meier als Vater.. der wahrscheinlich ne Menge Wunden bzw. Wehwehchen geben die sie dann zu versorgen hat! Aber kommen wir zurück zum "eigentlichen Problem"... Es soll ja spucken.. Dass ist ja quasi ne Einladung für Marc.. da nen Spruch beiszusteuern.. spucken.. bei Maria unten.. eher weniger! Ja und dann noch das herrlichste... Während er noch was ganz anderes im Sinne hat.. will sie doch tatsächlich .. NACHGUCKEN.. Echt jetzt? Sie will JETZT da runter.. und sehen ob wen ihre Hilfe braucht? Also. ne.. Dass kann ich ihr schon jetzt sagen.. ne.. die brauchen deine Hilfe ganz bestimmt nicht.. die haben alles im Griff.. würde ich mal sagen!!! Echt genial.. ich hab mich da fast schlapp gelacht.. Gretchen und ihr Helfersyndrom.. dabei kann sie diesmal wiklich nicht zur "Hand gehen"! Ich muss gestehen.. einen Moment dachte ich wirklich.. die bequatscht Marc jetzt so lange.. bis da runter gehen.. und Maria ihre Hilfe anbieten.. und naja.. sie erwischen.. Gott wie peinlich wäre dass denn.. Gut.. Maria, Cedrik.. wäre es sichelrich auch peinlich.. aber sie würden es mit einem Spruch abtun.. Gretchen würde isch in Grund und Boden schämen.. weil sie es mal wieder geschafft hat.. nicht nur hat sie Marc da runtergeschfleifft.. ne.. sie wird sich dass noch ewigs anhören drüfen.. und Marc.. naja.. wir kennen Marc.. der würde was von.. JETZT bin ich blind rufen.. oder Wiederlich.. mir kommt das Mittagessen gerade wieder hoch! Hui.. und ganz zu schweigen.. dass das wieder Gesprächsthema Nr. 1 geworden wäre.. Gut dass er sie noch davon abhalten konnte... Er hats aber auch drauf.. dass muss man ihm lassen.. Und dass soll echt kein Vorwurf gegenüber Gretchen sein.. ich hätte wohl die Spuckgeräusche" viel eher vergessen! Mal ehrlich.. ich hab immernoch das Bild vor Augen.. Marc Meier ohne Hemd!!! Und mir wird gerade schon wieder heiss.. *fächer mir luft zu* huiii.. kinder- Jedenfalls.. wasmich dann aber endgültig zum schmelzen gebracht hat.. war die Art und weise.. wie er dann wieder zum "wir kriegen ein Kind bzw. zwei Modus" wechselt..OMG... Da werd ich ehrlich gesagt immer so "neidisch" und würde am liebsten sowas wie: "will auch" schreien.. wie ein Kind dass jenes ganz bestimmte Spielzueg will.. und kein wenn und aber hören will! Aber ganz ehrlich.. wie soll man bei sowas auch nicht schwach werden?
Marc (löst seine Hände von ihren Handgelenken u. konzentriert sich nun ganz auf Gretchens Bauch, der unter ihrer aufgeknöpften Bluse hervorblitzt, robbt etwas zurück u. legt seine Wange darauf): Okay, dann... nehme ich dich beim Wort. Die Zwei können schließlich noch nichts dazu beitragen. Oder merkst du schon etwas?
Ich sag gerne nocheinmal..OMGGGGGG! Ken Wunder hat Gretchen schon wieder Pipi in den Augen.. Ich meine.. trozu aller "angst" die man da haben mag.. und ganz ehrlich.. veständlich ist es ja schon.. ein Kind kann einem schon Respekt einjagen.. aber dann zwei.. Klar ist es nicht so.. das sie es noch nicht schon beschlossen hätten.. ich meine.. sie wollten ja.. und haben es drauf ankommen lassen.. aber zwischen Theorie und dann Praxis liegen bekanntlich Welten.. denn jetzt ist es real! Diese Kinder werden dann nicht wie Lilly oder Sarah zurück zum Erzeuger gebracht.. wenn sie "nerven" geht ja nicht.. sie sind die Erzeuger.. Aber ernsthaft.. ich denke.. bei schon einem Kind.. schluckt man einen Moment lang.. weil es schon ne verdammt herausforderung ist.. aber wenn man dann gesagt bekommt, dass auch einem zwei werden.. braucht man schon einen Moment.. bis man es auch wirklich realisiert hat! Und ich finde, dass hat nichs damit zutun.. dass man sich nicht freut oder so.. er freut sich.. um ich finde man sieht es.. an seinen Taten umso deutlicher... Auch wenn er in nächster Zeit.. einmal einem Moment für sich braucht! Gretchen hingegen sieht aus wie das "blühende" leben.. ich meine.. sie strahlt ja förmlcih aus allen Poren würd eich mal sagen.. und strahlt eine Ruhe und gelassenheit aus.. WOW..Berkenswert.. Man sagt ja.. dass schwangere noch schöner werden.. bei ihr stimmt es! Vorallem, aber.. denke ich.. dass sie im Grunde sich ihren sehnlichsten Wunsch erfüllt hat.. eine Familie mit Marc.. was kann da noch gross schief gehen.. klar wird es nicht so Bilderbuch perfekt werden wie man sich das als Kind manchmal vorstellt.. aber sie lieben sich.. haben soo viel durchgestanden.. dass sie mal ehrlich alles werden durchstehen können... Ja und fall Marc reden möchte.. ja wirlich herrlich seine Antwort darauf!
Marc (die bedrückende Rührseligkeit, die plötzlich eingetreten ist, wird ihm zu viel u. er lenkt schnell geschickt ab): Du meinst hier? Mit Ausblick auf das Großpanorama?
Wahre Worte, Gretchen.. wahre Worte! Der spruch hat ja noch gefehlt.. du aber solange er nur dass erwähnt.. und ihr Gewicht aussen vor lässt.. sollte er davonkommen! abr wirklich.. "Grosspanorama" als ob er sonst nicht drauf gucken würde.. wenn sie im selben raum ist.. nach seiner Logik.. müssen.. sie dann am Telefon drüber sprechen... Ja und dann hat er wieder diesen Moment.. bei dem man ihm am liebsten knutscen wollen würde!!!
[blau]Marc (blickt ihr bewegt in die Augen, weil dann doch die Emotionen mit ihm durchgehen): Weißt du, dich so zu sehen, das...
Gretchen (schaut ihn gespannt aus ihren leuchtenden blauen Augen an): Ja?
Marc (räuspert sich verlegen u. rudert hastig zurück, weil ihm seine Gefühlsduseligkeit dann doch zu peinlich wird): Du bist... Ähm... Musst du nicht wieder zurück auf Station? Ich will mir nicht nachsagen lassen, dass ich dich von deiner Arbeit abhalte. Weißt du, du hast einen ziemlich strengen Chef. Der wird dir nichts durchgehen lassen.

Ja eindeutig.. er lenkt ab, aber dass macht nichts.. er hat es im Grunde auch so gesagt.. auch wen er es eben nicht gesagt hat!
Ja.. und ausnahmsweise.. hat Gretchen recht.. sie hat noch ein paar Minuten.. man muss sagen.. GsD will sie nicht mehr nachgucken gehen.. Die haben wahrlich was zu klären... Jedenfalls.. was dir dann ganz besonders gelungen ist.. ist dein "Schlussteil" quasi.. WOW.. was für schöne Worte du da gefunden hast.. vorallem bezüglich Marc "Chaos"... Wirklich echt schön.. vorallem der Teil.. dass sich mit ihr alles "Ultraleicht" anfühlt.. Jetzt bin ich schon wieder hin und weg... Echt was für ein schöner Teil.. der jetzt wieder.. kaum gelesen im Grunde.. schon wieder ganz viel Lust auf mehr macht.. ist fast ein bisschen mit Eis.. ja Eiscreme.. geht bei mir irgendwie immer.. Daher freue ich mich ganz besonders auf deinen nächsten Teil und kann es schon jetzt kaum erwarten!!!!



GLG Greta

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.204

02.06.2015 15:41
#8083 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebe Anke!

Sicher ist bei Ceria nichts geklärt. Wie auch? Die beiden reden ja nicht oder eher irgendwie aneinander vorbei und nicht wirklich ehrlich. Es fehlt einfach noch eine ernsthafte Auseinandersetzung der beiden. Ich bin mal gespannt, wann das was wird.

Bei Martchen hingegen springen die Emotionen über und irgendwie auch die Worte. Die beiden wirken so, als würden sie irgendwie in einer rosa Wattewolke über die Krankenhausflure schweben. Naja, angesichts Ihres aktuellen Glücks ist das auch kein Wunder. Die beiden wollen das natürlich in ihrem Rückzugsort feiern, aber leider wird Gretchen durch das rege Treiben im Büro der Neurochirurgin immer wieder angelenkt. Da fühlt der arme Marc sich wirklich vernächlässigt. Da bin ich ja mal gespannt, was er sagt, wenn die Zwillinge erstmal da sind. Obwohl er da auch sicher andere Sorgen haben wird.

Während Marc die geräusche sehr genau zuordnen kann, macht Gretchen sich Sorgen, dass es spukt. Oh je.....
Gretchen: Siehst du, ich hab es dir doch gesagt. Hier spukt’s!
Marc (grient den Angstha(a)sen sichtlich vergnügt an): Wegen der vielen weißen Laken, die hier herumhängen und sich in die Geister verstorbener Patienten verwandeln könnten?
Gretchen (ihr wird immer mulmiger zumute): Maaarc! Sag nicht so etwas!
...
Gretchen: Marc, vielleicht sollten wir nachschauen, was da los ist?
Marc (nuschelt in ihr verlockendes Dekolletee hinein, das er gerade genüsslich mit unzähligen Küssen benetzt): Ich konzentriere mich lieber auf das, was hier los ist und da ist gerade eine Menge los. Der Wahnsinn!
Gretchen (versucht, sich vergeblich von dem Verführungskünstler los zu winden): Marc, bitte, das... Oh Gott, was machst... du... denn... da? ... (stöhnt unkontrolliert auf u. kann sich nur noch schwer konzentrieren) ... Das... hört sich nicht gut an. Was ist, wenn jemand verletzt ist?
Marc (hebt dann doch entnervt seinen Kopf u. guckt zu ihr hoch): Haasenzahn, was siehst du hier eigentlich?
Gretchen (blickt ihn an wie ein Postauto): Wie meinst du das?
Marc (deutet auf seinen nur noch spärlich bekleideten Oberkörper): Ich hab keinen Kittel an. Den hast du mir vorhin vom Körper gerissen. Das heißt, Dr. Meier ist momentan out of order. Sollen sich doch andere darum kümmern, was sich gerade in den Räumlichkeiten deiner sehr geschätzten Kollegin Hassmann abspielt. Hmm... könnte vielleicht sogar ganz witzig sein. Hähä! Aber ich hab momentan ganz anderes im Sinn. ... Nämlich dich!
Gretchen (deutet sein vergnügtes Augenbrauenwackeln richtig u. macht große Augen): Oh! Du meinst...?
Diese Frau ist echt unglaublich. Wie kann man sich um hunderttausend andere Dinge gleichzeitig kümmern, wenn man das hier haben könnte? Ich glaube, es wird Zeit für eine Meiersche Lehrstunde. Damit sie auch mal nur sich im Fokus behält und ganz bei mir ist.
Marc (hat genug diskutiert u. stürzt sich wieder voller Inbrunst auf seinen blonden Leckerbissen, der überrumpelt aufkreischt): Scheiß drauf, Haasenzahn! Denen ist eh nicht zu helfen. Ich will...


Die beiden sind einfach der Knaller, das muss ich denen schon lassen.

Und zwischen den ganzen spitzen Kommentaren und Andeutungen findet sich aber auch die Emotionalität wieder. Dieses Mal aber eher bei Marc, doch irgendwie auch bei Gretchen. AN der Stelle hast du was ganz besonderes kreirt, das mich wirklich umgehauen hat. Denn in dem Fall war Gretchen eher die Ruhige und Marc total neben der Spur. Anscheinend hat Gretchen schon in den Mutter-Modus geschaltet.

Marc (packt ihre Hände u. drückt sie in die Kissen, dann beugt er sich bedrohlich über den Frechdachs, der ihn unverschämterweise veräppeln will): So nicht, mein Fräulein! Ich gebe dir gleich dein Nichts. Soll das etwa heißen, ich habe die potentielle Erlaubnis für diverse Übersprungshandlungen in nächster Zeit?
Gretchen (der vergnügte Ausdruck in ihrem Gesicht weicht einem ernsteren): Marc, es würde mich wundern, wenn du’s nicht tun würdest. Es ist okay. Du darfst durchdrehen. Was uns passiert, das ist verrückt. Verrückt, aber so schön.
Zwei wunderhübsche Babys mit Marc! Hach... Könnte ich noch glücklicher sein?
Marc (löst seine Hände von ihren Handgelenken u. konzentriert sich nun ganz auf Gretchens Bauch, der unter ihrer aufgeknöpften Bluse hervorblitzt, robbt etwas zurück u. legt seine Wange darauf): Okay, dann... nehme ich dich beim Wort. Die Zwei können schließlich noch nichts dazu beitragen. Oder merkst du schon etwas?
Gretchen (ihr stockt der Atem vor lauter Rührung u. sie muss sich stark beherrschen, nicht gleich wieder in Tränen auszubrechen): Marc, das ist doch noch viel zu früh.
Marc (lauscht Gretchens ruhigem Atem u. merkt, wie er selber auch wieder ruhiger wird): Wie kommt’s eigentlich, dass du noch nicht ausgeflippt bist? Du bist doch sonst prädestiniert dafür. Aber stattdessen bist du so... ich weiß nicht... ruhig. Erschreckend ruhig sogar. Eigentlich ungewöhnlich für einen echten Haasen.
Gretchen (stupst ihn in die Seite, dann genießt sie wieder Marcs gefühlvolle Streicheleinheiten u. horcht in sich hinein): Blödmann! Ich weiß eigentlich gar nicht so richtig, wie ich es beschreiben soll. Es ist... überwältigend. Ich fühl mich toll. Unbesiegbar. Stark. So voll von Energie. Eigentlich müsste in meinem Kopf ein riesiges Durcheinander herrschen. Aber ich sehe alles ganz klar. Ich hab keine Ahnung, was passieren wird und wie es sein wird, ja, aber alles, was ich weiß, ist, dass da ganz viel Liebe ist. Und Liebe schafft Vertrauen. In dich. In mich. Dass wir alles schaffen werden.
Marc (lächelt leicht verträumt, auch wenn er immer noch mit sich selbst hadert): Hört sich schön an. Bei mir ist... Ich weiß nicht. Vertauschte Rollen vielleicht. Keine Ahnung. Da herrscht schon Chaos hier drin, aber nicht so schlimm, wie ich gedacht habe. In Anbetracht der Tatsache, dass wir uns das alles völlig anders vorgestellt haben, als wir uns vor ein paar Wochen dazu entschlossen haben, ist das schon erstaunlich. Ich dachte, wir fangen erst einmal mit einem an und sehen dann, wenn es gut läuft, ob wir uns noch ein zweites basteln. Und jetzt gibt es gleich ein Full House, im wahrsten Sinne des Wortes. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll.
Gretchen (erwidert sein ehrliches Lächeln u. freut sich, dass er so offen mit ihr darüber reden kann): Nur damit du es weißt, du bist nicht allein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich bestimmt auch noch irgendwann durchdrehen und dich unendlich damit nerven werde. Das ist so sicher wie die Tatsache, dass ich kugelrund werden werde. Stell dich also schon einmal darauf ein, mich und meinen Tatendrang auszubremsen. Aber momentan fühlt sich einfach alles richtig an. Als wäre plötzlich alles so, wie es schon immer hätte sein sollen.


Wow, das war einfach großartig. Zum dahinschmelzen grandios. Diese Intimität, diese Offenheit, die Ehrlichkeit, ich war völlig sprachlos, als ich das gelesen habe. Es ist einfach wunderschön. Dieses Verständis, das Gretchen Marc entgegenbingt, und Marcs Verwunderung über Gretchens Reaktion, Gretchens Erklärung, ich könnte ewig so weitermachen. Das war einfach ein rundum gelungenes Bild. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Gretchen (zeigt, dass auch in ihr der Hang zum Sarkasmus steckt): Dass ich das mal aus dem Mund von Marc Meier hören würde. Wahnsinn! Dafür musste ich erst schwanger werden.
Marc (schiebt seine Hand unter sein Kinn, stützt sich mit dem Ellenbogen auf einem der Kissen ab u. guckt Gretchen Augenbrauen wackelnd an): Es sagt einem ja auch keiner vorher, was passiert, wenn’s passiert. Aber es ist spannend.
Ist es seltsam, wenn man sich immer wieder vorsagen muss, dass sie tatsächlich deine Kinder bekommt? Kinder! Im Plural! Das ist doch der Wahnsinn.
Gretchen (lächelt ihren Traumprinzen verliebt an u. kuschelt sich zurück in seine starken beschützenden Arme): Ja, das ist es!
Marc (blickt ihr bewegt in die Augen, weil dann doch die Emotionen mit ihm durchgehen): Weißt du, dich so zu sehen, das...
Gretchen (schaut ihn gespannt aus ihren leuchtenden blauen Augen an): Ja?
Marc (räuspert sich verlegen u. rudert hastig zurück, weil ihm seine Gefühlsduseligkeit dann doch zu peinlich wird): Du bist... Ähm... Musst du nicht wieder zurück auf Station? Ich will mir nicht nachsagen lassen, dass ich dich von deiner Arbeit abhalte. Weißt du, du hast einen ziemlich strengen Chef. Der wird dir nichts durchgehen lassen.
Gretchen (lächelt ihn wissend an, weil sie genau verstanden hat, was er ihr unterschwellig mitteilen möchte): Du lenkst ab! Aber es ist okay. Ich gebe dir alle Freiheiten, die du brauchst.


Gretchens wunderbare Worte, denen Marc nicht so ganz folgen kann, und vor allem Marc Offenbarung seiner Unsicherheit, seiner GEfühle und vor allem der Abbruch seines Satzes haben dem dann noch die Krone aufgesetzt. Du hast hier echt eine Emotionalität kreirt, die ihresgleichen sucht, und das ohne sie wirklich zu beschreiben. Phantastisch, liebstes Schneckchen, einfach phantastisch.

Und dann die abschließenden Worte, dass Marc auch als Vater der beste sein will. Ich habe den ganzen TEil einfach nur genossen. DAs war richtig wunderbar. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Ich will mehr davon....

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.919

13.06.2015 13:38
#8084 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

mein Gott, was war das für eine schwere Geburt, aber ich hab ihn endlich fertig bekommen, den neuen Teil. Wenn zwei sich streiten, verzweifelt die Dritte, könnte man auch gut als Überschrift benutzen. Aber es ist geschafft und ihr könnt endlich wieder durchs Schlüsselloch gucken. Ich musste die Episode jedoch noch mal splitten, weil es sonst zu viel geworden wäre. Aber so gibt's auch schon bald den Rest dieser Szene.

Aber bevor es soweit ist, schauen wir noch einmal schnell zurück zum letzten Mal. Danke für die lieben Kommentare, Greta und Elena, und dass ihr mir so treu zur Seite steht und mir stets euer Feedback dalasst. Das motiviert wirklich ungemein, gerade an Tagen, wo man nicht wirklich weiterkommt und in den Läppi beißen könnte.


@ Greta:
Ich hoffe, du musstest dich nicht allzu sehr gedulden. Es hat einfach nicht eher geklappt. Und bei unserem Sommerfest sind wir auch noch nicht wirklich weitergekommen. Es ist wirklich wie verhext im Moment. Aber wir finden schon noch zusammen und dann gibt es auch einen großen Eisbecher zur Entschädigung, weil die letzte Großportion Eiscreme sicherlich schon lange davongelaufen ist. Der Sommer ist schließlich noch lang und er hat ja gerade erst begonnen. Und bis dahin vergnügen wir uns mit den Spukgeschichten aus dem EKH. Ja, liebes Gretchen, in der Neurologie wird gerade kräftig renoviert. Deshalb ist die Frau Dr. Hassmann ja auch schon eher zurückgekehrt, weil sie die Arbeiten überwachen möchte, bevor ihr sehr geschätzter Kollege Stier da nicht noch alles verhunzt und noch mehr Chaos anrichtet. Tja, soweit konnte das liebe Gretchen natürlich nicht denken. Ansonsten hätte sie sicherlich schon längst eins und eins zusammengezählt. Aber wenn ein halbnackter Marc Meier im vorfreudigen Papamodus an einem herumknabbert, da kann Frau schon durcheinander geraten. Aber was unter ihnen tatsächlich vor sich geht, dafür habt ihr ja mich. Denn genau da setzen wir gleich an.


@ Elena:
Was deine Eingangsfrage betrifft, wir kommen dem Ganzen immer näher, was aber auch nicht heißt, dass danach alles klar sein wird zwischen Dr. Stier und Dr. Hassmann. Ich hätte es ja nie geahnt, aber es gibt tatsächlich eine noch kompliziertere Konstellation als Dr. Meier und Dr. Haase. Wobei man bei den beiden momentan eine Ausnahme machen muss. So harmonisch und im Einklang wie die beiden gerade in ihrem Elternglück schwelgen. Das ist einfach wunderbar anzuschauen. Image and video hosting by TinyPic Danke für die Komplimente! Ich bin immer noch total gerührt deswegen, weil es mir eben auch wichtig war, neben all dem Spaß zwischen den beiden eine emotionale Note reinzubringen. Eigentlich ist es ja eher ungewöhnlich, dass Gretchen so ruhig reagiert. Sie neigt schließlich, wie wir wissen, eher zu Übersprungshandlungen, die meist im völligen Durcheinander enden. Sie hätte also auch ausflippen können. Aber das ist sie nicht, weil sie eben schon immer genau davon geträumt hat, sich innerlich schon längst darauf eingestellt hat und sich bereit fühlt, während Marc eben erst damit umzugehen lernen muss. Mal blitzen die Gefühle aber auch bei ihm durch und im nächsten Moment lenkt er wieder ab und spielt den Coolen. Aber so bleibt er auch, hoffe ich, möglichst authentisch.


Ihr Lieben, das war’s auch schon. Seid noch einmal ganz herzlich gegrüßt, habt viel Spaß mit der neuen Episode und genießt noch ein schönes, hoffentlich unwetterfreies Rest-Wochenende,

eure Schnecke

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

14.06.2015 13:46
#8085 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke

JAHHHAAAA es geht weiter!!! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Ja, diesmal hast du es echt spannend gemacht! Aber keine Sorge.. ich mache dir in keinster Weise einen Vorwurf.. ich weiss ja wie dass ist.. ich bin selbst total eingespannt zur Zeit! Und hier bei mir steht noch das Dorfest an.. Meine Mama renoviert/saniert noch.. (Der Garten/Terasse "nur" aber eben.. Baustelle ist Baustelle) Und dazu ist noch mein Onkel aus der Schweiz zu Besuch! Full House sozusagen! Ich bin ehrlich gesagt nochnicht mal dazu gekommen.. in Kates neustes Werk einen Blick zu werfen.. (Da habe ich mal Glück... und das Päckchen kommt vor dem Steik.. und ich kann es nichtmal geniessen) es lacht mich an.. auf meinen Nachttisch.. aber ich schlafe einfach immer so schnell ein abends! Also.. wirklich.. ich hab sowieso den grössten Respekt vor dir.. wie du dass alles so super hinkriegst.. ich habe manchmal das Gefühl.. ich komme nicht hinterher... mit allem.. daher.. Respekt.. vor dem was du leistest! Daher ist es immer ne reisen Freude.. wenn ein neuer Teil da ist.. egal wie lange es dauert! (Gut.. ungeduldig ist man wegen dem trotzdem.. ich meine.. dazu müsstest du einfach weniger gut schreiben.. aber dass wollen wir ja nicht! Ne.. ernsthaft.. man hat Verständnis!)
Ja.. es ist wie verhext! Aber der Sommer kommt ja noch.. und ich in guter Dinge.. dass wir dass hinkriegen! Aber wir ja bis jetzt immer.. warum sollte es diesmal nicht klappen.. wir brauchen halt länger.. aber hey.. Vorfreude ist doch bekanntlich die schönste Freude! Und dann gibts "doppelt und dreifach" Eis.. Scheiss auf den Honolulu Bikini... hmm.. es wird aber keine Pool-Party oder? Ich hab nämlich keine Lust.. auf Grünzeug.. während ne super Torte von meiner Nase ist.. oder diese komischen Pillen da.. ich bin da nämlich so wie Gretchen.. leicht hypochondrisch.. Du.. ausser du schickst den Dr. Meier.. (wahlweise auch den Dr. Kaan oder den Dr. Stier.. ich bin da nicht "unbedingt wählerisch"... ausserdem kann man schon sagen.. dass zumindest ich.. deren Vertretung auch nicht von der Bettkante stossen würde..) vorbei.. um mich zu retten! Hmm.. aber bevor es zu "schlüpfrig" wird.. komme ich lieber zu dem.. wo ich eigentlich hier bin.. nämlich meinem Kommi!
Der Anfang war ja.. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic vorallem aber.. Du weisst echt wie man sein Publikum "einheizt"! Kompliment! Wirlich.. wir wussten zwar, dass sie nicht "renovieren".. oder Däumchen drehen.. und dementsprechend auch keine "Kreuzworträtsel" am lösen waren.. aber es so nochmals zu lesen.. so als kitzekleiner "Bananenkuchen".. (wir/ oder zumindest ich.. wittern auch schon die Krümmeln) doch hat geschmeckt! Aber zurück zu den Beiden.. ich muss sagen.. dass insbesondere Maria super getroffen hast! Im Grunde ist sie doch eher wie MArc.. könnte man doch sagen.. sprich das Gegenteil von Gretchen.. die ja eher.. den Prinz auf dem weissen Schimmel "erwartet".. um gemeinsam in den Sonnenuntergang zu reiten.. nimmt es Maria selbst in die Hand.. und "führt" das Pferd lieber selbst... ausserdem.. warum muss man auf den Prinzen warten.. um in den Sonnenuntergang zu reiten.. sie braucht keinen Mann dazu.. sie findet selbst dahin! Ich fand auch Cedric so herrlich.. der das ja im Grunde auch bemerkt hat.. wo er "Reden wollte" gut.. ich denke mal er wollte eher "Tatsachen" schaffen.. sprich da Ganz Dingefest machen... und sie.. nicht! Bzw. nicht jetzt! Eigentlich schon witzig.. Frauen müssen immer alles analysieren.. und naja.. "todquatschen" wenn man so will.. diesmal nicht ne... Dass hier fand ich ja sooo treffen herrlich.. gemacht!
Cedric (kann nicht anders als schelmisch zu grinsen, obwohl ihm eigentlich ganz anders zumute ist): Du bist echt einmalig, Maria Hassmann. Jede Frau auf dieser Welt würde den Inhalt ihres Schuhschranks an den Höchstbietenden verkaufen, wenn sie nur einmal diese Worte hören könnte, aber du... du...
Maria (zickt dazwischen): Komm jetzt bloß nicht auf die Idee, mich vergleichen zu wollen. Dann kannst du gleich die Tür von außen wieder zumachen.

Aber Maria tickt numal anders ne? Und ich denke.. genau deshalb.. oder eben unter anderem.. liebt er sie.. so wie sie ist! Ich wette.. sie gehört auch zu der Sorte.. die sich nicht wirlich über ein Dzend langstilige Rosen (diese ganz teuren) freuen würde.. oder ihm zumindest nicht um den Hals fallen würde.. Sie scheint ähnlich "allergisch" auf Romantik zu reageren wie Marc.. (gut.. der hat auch manchmal seine Momente.. wo er es entweder nicht merkt.. oder aber für ihn nicht als Romantik zählen).. oder wenn auch nur der Verdacht.. von sowas auftaucht.. so wie jetzt.. ich meine.. so wie sie sich wehrt..
Maria (zunehmend genervt macht sie ihrem Unmut Luft, schafft es aber immer noch nicht, sich aus seinem Klammergriff zu winden, denn er hält sie entschieden fest): Boah, Rick, jetzt komm endlich auf den Punkt! Das ist ja nicht auszuhalten, was du hier veranstaltest.
Meine Worte! Aber wer will denn partout nicht zuhören, obwohl sie’s schon längst weiß?
Cedric (lässt sich nicht aus der Ruhe bringen u. hält nun mit beiden Händen ihr zerknirschtes Gesicht fest, um ihr direkt in die wild funkelnden dunklen Augen blicken zu können): Alles, was ich sagen wollte, wenn du mich einmal ausreden lassen würdest, ist, dass es schön ist, dass du wieder da bist. Du... Das hier... hat mir gefehlt. Und dass ich das hier tun darf, nach allem was war, das...
Maria (fährt ihm zynisch über den Mund): Bist du dann auch mal fertig mit deinen Rührseligkeiten? Haase hat zwar schon angedeutet, dass du etwas neben der Spur bist, aber dass es schon so schlimme Züge angenommen hat, hätte ich nicht erwartet. Also krieg dich wieder ein! Was ist denn schon passiert? Wir hatten eine Stunde lang wilden Sex in jedem Winkel von diesem verdammten Zimmer.

Joaaa.. so kann man es auch ausdrücken.. Wobei mir der Satz: Wir hatten eine Stunde lang wilden Sex in jedem Winkel von diesem verdammten Zimmer nicht mehr aus dem Kopf geht.. also wirklich in jedem Winkel? Respekt.. Aber Themawechsel.. ich scheine heute "meinen schlüpfrigen" zu haben..
Aber bei aller Scherze.. ich denke.. dass Maria Angst hat.. und es halt so ist.. dass sie nicht gut darin ist.. Ängste zuzugeben! Mal ehrlich.. im Grunde kennen wir es nicht nur von Marc so.. Bei ihr ist es halt so.. dass sie im Grunde ein gebranntes Kind ist.. wenn man so will! Klar hat sie sich entschlossen/sich vorgenommen.. .. ich nehme mal stark an.. in der Kur.. es zu "versuchen".. aber dass heisst nicht.. dass sie von jetzt auf gleich von 0 auf 100 gehen will.. bzw. gehen kann! Man darf nicht vergessen.. dass es für Maria.. schon ein grosser Schritt sien muss.. sich wieder auf Cedrik einzulassen.. Ich meine.. ich kann mir lebhaft vorstellen.. damals.. als dieser sie verlassen hat.. bzw. so verlassen hat.. wie er sie verlassen hat.. dass sie sich geschworren hat.. ihn nicht mal zurückzunehmen.. wenn "Allmächtige persöhnlich" ihn "empfehlen" würde.. Oder zumindest stelle ich mir dass so vor.. und jetzt.. shon alleine dass sie es versuchen will.. grenzt nicht gerade an ein Wunder.. aber fast würde ich sagen.. Ich denke.. mal.. sie muss sich einfach dran "gewöhnen".. an ihn richtig gewöhnen.. würde ich mal sagen.. und wenn es für sie.. besser funktioniert.. ohne gross drüber zu reden.. oder allem einem "Tetel" geben zu müssen.. warum nicht? Zumindest kann ich Maria.. verstehen.. warum sie so reagiert..Warum sie plötzlich es so haben will.. Aber eben auch Cedric. und hier fängt im Grunde dann wieder die Zwickmühle an.. denn.. der will sie wieder wieder.. so richtig.. und mal ehrlich.. im Grunde sind sie keine 20 mehr.. haben zwei Kinder.. (Gott sei Dank.. hat Cedric.. der kleinen den Namen geändert.. ich meine.. Chayenne.. ne wirklich) ein drittes kommt.. da will man schon sowas wie "geordnete Verhältnisse" habe... und damit meine ich nicht dass sie zum nächsten Standesamt rennen müssen.. weil Maria schwanger ist.. und sie nicht verheiratet sind.. und sie die Sache "bereinigen" müssen.. bevor wer was merkt.. und dann das Kind schlussendlich mit 7 Monate zur Welt kommt.. komisch.. normal entwickelt obwohl es doch ein "Frühchen" sollte.. Gott sie Dank sind diese Zeiten vorbei.. Jedenfalls.. ich denke nicht dass er einen Trauschein meint... aber eben doch was "festeres"... was wo man als Grundlage.. was drauf aufbauen kann.. Maria ist echt ne Tolle Frau.. da kann ich ihn schon verstehen.. dass er sie wieder haben will.. Nur.. gehts für Maria dann doch etwas zu schnell.. und dass kann ich wieder mehr als verstehen.. ich meine.. ich weiss zwar nicht was Cedic sich so vorgestellt hatte.. aber er kann doch nicht wirklich gedacht haben.. dass sie sofort alle in sein Reihenhaus einziehen.. ich meine.. Sarah.. geht in den Kindergarten.. was bestimmt nicht um die Ecke ist.. sprich sie müsste wechseln.. ausser es würde auf dem Weg liegen.. oder man fährt Morgen ne Stunde länger.. Jedenfalls.. man würde sie eh schon "rausreissen" aus der gewohnten Umgebung.. und naja.. plötzlich sind da zwei andere Menschen da.. und dass obwohl sie immer nur sie Beide waren.. Dazu die kleine Sissi.. ich meine.. sie mögen sich verstehen.. aber trotzdem.. ist diese auch nicht mehr alleine mit Papa.. und müsste ihn teilen.. Ist ja.. oder wäre ja schon krass.. von jetzt auf gleich! Und dazu ist.. trotz Einsicht.. von Maria.. auch dass noch zu spontan! Jedenfalls war ihre Ansage.. echt perfekt.. weil sie es im Grunde doch genau trifft!
Maria: Klang das für dich wie ein Aber? Rick, ich hab nicht vor zu planen. Ich hab von je her mein ganzes Leben durchgetaktet, hab alles geplant, vom Studium im Schnelldurchlauf bis hin zu meinem Oberarztposten. Weitere Karrieremöglichkeiten nicht ausgeschlossen. Denn darauf werde ich garantiert nicht verzichten. Schwanger hin oder her. Zeitgleich hab ich Motte großgezogen und ihr ein geregeltes, sorgenfreies Leben geschaffen, was weiß Gott nicht einfach war. Wir sind ein eingespieltes Team, haben unsere Routinen, ohne die es nicht funktionieren würde. Ich hab sogar geplant, was sie in den nächsten drei Wochen morgens auf dem Frühstückstisch vor die Nase gestellt bekommt, um ja nicht zu viel unnötige Zeit zu vergeuden, weil dieser Vierundzwanzigstundenjob nun mal keine Pause duldet. Und was hat mir all das gebracht? All das Schuften, Strukturieren und Multitasking? Ein Magengeschwür so groß wie Brasilien! Du bist sicherlich nicht schuld daran, dass es so gekommen ist, auch wenn ich dir das gerne vorwerfe. Das ist der einfachere Weg. Und ja, ich genieße es, wenn ich dir eins reinwürgen kann. Aber das ist es nicht, worum es mir geht. Das, was ich eigentlich sagen will, ist, ich hab es nicht kommen sehen. Weil Abweichungen in meinem Lebensplan nicht vorhergesehen waren. Ich habe so weit meine Ziele gesteckt, dass ich das Eigentliche aus den Augen verloren habe. Ich musste feststellen, dass ich feststeckte. Absoluter Stillstand. Aber ich will das nicht mehr. Ich kann nicht planen, was passieren wird. Das Leben ist nicht planbar und voraussehbar wie eine OP an der offenen Schädeldecke, wo man genau weiß, dass man diesen Nervenstrang besser nicht beschädigen sollte, wenn der Patient nicht an der Schnabeltasse enden soll. Es funktioniert nicht. Ich hab einfach gemerkt, dass ich, wenn ich nicht mehr darüber nachdenke, am Besten fahre.
Cedric (hat ihr ruhig u. mit Bedacht zugehört u. lehnt sich nun mit einem mulmigen Gefühl im Bauch auf seinem Stuhl zurück): Und das heißt für uns? Dass du doch nicht bereit bist?
Maria (tut es ihm gleich u. lehnt sich mit nachdenklicher Miene zurück): Uns? Warum muss man eigentlich immer allem einen bestimmten Namen aufdrücken? Lebt es sich nicht viel befreiter, wenn man nicht gleich alles festlegt?
Cedric (will ihr widersprechen, kommt aber nicht zu Wort): Ich meine doch nur...
Maria: Und ich meine auch! Ich hab nicht ‚nein’ gesagt, Cedric. Ich weiß, was du willst und ich weiß, was ich will. Lass es uns doch einfach ganz locker angehen. Ohne Druck und Konventionen! Und ohne diese endlosen stimmungskillenden Diskussionen, was wäre, wenn. Das bringt doch nichts. Außer dass wir uns gleich wieder in die Haare kriegen. Lieber ein Schritt nach dem anderen. Nichts überstürzen. Jeder geht seinen Weg und an den Kreuzungen begegnen wir uns.

Aber was sowas von WOW.. war.. war siene Antwort.. ich meine.. ich will ja jetzt nicht das Wort romatisch nennen.. (ich mache es aber trotzdem) weil sie ja.. naja.. so ein bissel "allergisch" drauf reagiert.. aber ernsthaft.. wenn DASS nicht romatisch war.. dann was?
Cedric (bleibt trotz ihrer Zurückhaltung beharrlich): Zeit ist ein kostbares Gut. Ich will keine davon mehr unnütz vergeuden. Ich hab schon viel zu viel verpasst von eurem Leben. Ich will dir nichts vormachen, Maria. Das ist es, was ich will. Ohne Punkt und Komma! Ich will nicht nur mit euch zusammen sein, wenn es dir gerade in dein Wohlbefinden passt. Ich weiß, es ist schwer, mir wieder zu vertrauen. Ich hab so viel Scheiße gebaut, dass es für neun Leben reicht. Ich weiß, dass ich mir euer Vertrauen erst erarbeiten muss. Ich verlange auch nichts. Außer dass ich vielleicht nicht gleich wieder die Tür an die Nase geknallt bekomme, wenn ich das Falsche sage oder mich falsch verhalten habe. Und ich kann auch nicht versprechen, dass ich mich nicht wieder wie der letzte Idiot verhalten werde. Ich hab das, was passiert ist, auch nicht geplant. Für mich ist das auch eine Wahnsinnsüberraschung, dass es so gekommen ist. Noch vor einem halben Jahr hätte ich jedem den Vogel gezeigt, der behauptet hätte, dass wir jemals wieder an diesem Punkt stehen würden. Aber für mich ist es das größte Glück, das mir je zuteil geworden ist. Deshalb kann ich auch nicht damit aufhören. Ich will nicht mehr nur ständig um den heißen Brei herumreden müssen. Das tun wir schon viel zu lange. Ich will einfach nur, dass wir eine Familie sind. Punkt! Wir Vier ein Viertel.
Mein Gott war dass schön!!!! Mich hätte er da vermutlich schon längst rumgekriegt.. ich hätte es so wie Maria.. wahrschienlich noch nicht zugegeben.. ich meine.. man soll Männer bekanntlich es nicht leichtmachen.. bildungsauftrag.. der war ja herrlich.. aber ich geb ihr vollkommen recht.. der muss noch ein bisschen zappeln.. dass macht sie schon ganz richtig so! Und mal ehrlich.. man kann nicht sagen.. dass sie damit kein Erfolg haben würde! Klappen tut es ja.. nur liegt dass Problem bei der Standhaftigkeit.. vorallem wenn er so Ansagen macht! Aber ganz ehrlich.. bei so einer Ansage.. fällt es einem doch schwer.. oder zeig mir ne Frau.. der es nicht so geht.. Ich bewundere MAria echt dafür.. dass sie es im Grunde.. immer noch kann.. vermutlich beröckelt die Fassade gerade so ein bissel in ihr.. aber eben.. so eine Ansage.. hat es einfach in sich! gut dass sie im Grunde "gerettet" wurde.. denn man spürt.. dass sie noch nicht soweit ist! Und mal ehrlich.. wenn es jetzt icht an der Türe geklopft hätte.. was soll man da sagen.. auf so einer "Liebeserklärung"? Denn genau dass war sie.. doch! Klar ärgert sich Cedric vermutlich schwarz.. weil er mal wieder "nicht zum Zuge gekommen ist" zumindest nicht wenn es um reden geht.. Und ich wette.. er hat es auch gespürt.. dass er "auf dem richtigen Weg" war... was ihn vermutlichnur noch mehr als eh schon ärgert.. aber auch er wird erkennen.. dass sie.. noch ein bisschen Zeit braucht.. Ja.. ich weiss.. Zeit.. was für ein böses Wort für ihn! Wer wird die Beiden gerettet/ bzw. gestört haben..? Ich Tippe auf Gretchen.. wenn sie denn nun schon "ferig ist mit Marc".. sie arbeit doch mit Cedric zusammen.. und da Maria offizell nicht wieder da ist.. wird man vermutlich eher auf der Suche nach ihm sein.. oder es ist Schwester Greta.. Gut.. hoffe ich ehrlich gesagt nicht.. denn mal ehrlich.. den will ich dann den ganzen Tag über nicht ertragen.. nur weil ich es gewagt habe.. ihn zu "unterbrechen" gut aber anders rum.. Maria ist im Grunde meine Chefin.. und die wäre mir druchaus dankbar! Aber mal ernsthaft.. ich denke es ist Gretchen.. Jaa.. ich denke es ist wirklich Gretchen.. doch.. und auf ihr kann man einfach nicht böse sein.. zumindest nicht.. über einen längeren Zeitraum.. Ansonsten kriegt es Cedric mit Marc zutun!
Ach.. *seufz* echt.. was für ein schöner Teil.. auf dem es sich echt zu warten gelohnt hat!!!Image and video hosting by TinyPic Und ein Teil.. der natürlich auch den Effekt hat.. dass man sich wieder den nächsten wünscht.. Es ist aber auch ein Teufelskreis.. Ich freu mich jedenfalls schon wahnsinnig drauf.. und kann es kaum erwarten!!! Weiter so!!!



GLG Greta

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.204

15.06.2015 21:29
#8086 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Mein allerliebstes Schneckchen!

Also Ceria ist aktuell eindeutig komplizierter als Martchen. Ich hätte auch nie gedacht, dass ich das mal sagen würde. Doch so sehr Marc und Gretchen im Einklang mit ihrem ELternglück sind, so wenig sind sich Mary und Rick einig.

Ich muss sagen, dieser Teil hat mich wirklich emotional zerissen. Einerseits kann ich Maria verstehen, andererseits aber auch nicht. Auf der einen Seite stimme ich Rick zu, aber irgendwie auch nicht. Also ich kann mich nicht daran erinnern, dass mich ein Teil schon mal so emotional gespalten hat. Ich meine, ich finde es großartig, dass er mich in so gegensätzliche Emotionen stürzt, aber irgendwie ist das schon was neues.

Zuerst lassen die beiden es in jedem Winkel des Zimmers ordentlich krachen und dann naja, wird es schwierig. Irgendwie kann ich das verstehen, aber irgendwie auch nicht. Ich meine, eigentlich sollte jetzt alles klar sein, aber die beiden wollen nicht reden. Aber irgendwie können sie auch nicht nur den Moment genießen, weil viel zu viel unklar ist. Es scheint ein wenig so zu sein, dass die beiden nichts klären wollen, aber auch nicht im Unklaren bleiben wollen. Das dürfte durchaus schwierig werden.

Maria will also nicht reden und nichts mehr planen. Angesichts ihres momentanen Zustandes und der beiden beteiligten Kinder dürfte das durchaus schwierig werden. Ich kann ja verstehen, dass sie Angst davor hat, verletzt zu werden. Wenn man nichts plant, kann man natürlich auch nicht so schnell verletzt werden. Es ist eine Art Schutzmechanismus, aber es wird ihr nicht weiterhelfen. Es wird weder ihre Probleme lösen, noch ist es vernünftig. So hat Cedric gar keine Chance zu beweisen, dass er sich geändert hat und weiter ändern wird. Allerdings hat sie auch recht damit, dass sie gerade erst zurück ist und seit fünf Minuten wieder mit der Realität konfrontiert wird. Sie hatte zwar viel Zeit zum Nachdenken, aber mit Abstand ist es doch was anderes, als sich Cedric wieder gegenüber zu sehen. Es prallen in diesem Moment viel zu viele konfuse Gefühle aufeinander.
Maria: Klang das für dich wie ein Aber? Rick, ich hab nicht vor zu planen. Ich hab von je her mein ganzes Leben durchgetaktet, hab alles geplant, vom Studium im Schnelldurchlauf bis hin zu meinem Oberarztposten. Weitere Karrieremöglichkeiten nicht ausgeschlossen. Denn darauf werde ich garantiert nicht verzichten. Schwanger hin oder her. Zeitgleich hab ich Motte großgezogen und ihr ein geregeltes, sorgenfreies Leben geschaffen, was weiß Gott nicht einfach war. Wir sind ein eingespieltes Team, haben unsere Routinen, ohne die es nicht funktionieren würde. Ich hab sogar geplant, was sie in den nächsten drei Wochen morgens auf dem Frühstückstisch vor die Nase gestellt bekommt, um ja nicht zu viel unnötige Zeit zu vergeuden, weil dieser Vierundzwanzigstundenjob nun mal keine Pause duldet. Und was hat mir all das gebracht? All das Schuften, Strukturieren und Multitasking? Ein Magengeschwür so groß wie Brasilien! Du bist sicherlich nicht schuld daran, dass es so gekommen ist, auch wenn ich dir das gerne vorwerfe. Das ist der einfachere Weg. Und ja, ich genieße es, wenn ich dir eins reinwürgen kann. Aber das ist es nicht, worum es mir geht. Das, was ich eigentlich sagen will, ist, ich hab es nicht kommen sehen. Weil Abweichungen in meinem Lebensplan nicht vorhergesehen waren. Ich habe so weit meine Ziele gesteckt, dass ich das Eigentliche aus den Augen verloren habe. Ich musste feststellen, dass ich feststeckte. Absoluter Stillstand. Aber ich will das nicht mehr. Ich kann nicht planen, was passieren wird. Das Leben ist nicht planbar und voraussehbar wie eine OP an der offenen Schädeldecke, wo man genau weiß, dass man diesen Nervenstrang besser nicht beschädigen sollte, wenn der Patient nicht an der Schnabeltasse enden soll. Es funktioniert nicht. Ich hab einfach gemerkt, dass ich, wenn ich nicht mehr darüber nachdenke, am Besten fahre.

Tja, Cedric ist in dem Fall derjenige, der endlich Klarheit möchte, der endlich zeigen will, dass er bereit ist, dass er da ist. Mag sein, dass es nicht klug war, Maria direkt damit zu überfallen und zu überfordern, aber angesichts der aktuellen Lage will er es dieses Mal richtig machen. Er will Maria zeigen, dass er Verantwortung übernehmen kann, und vor allem will er da sein, um nichts zu verpassen.
Sein flammender Vortrag war da wirklich treffend und hat mich wirklich berührt.
Cedric (bleibt trotz ihrer Zurückhaltung beharrlich): Zeit ist ein kostbares Gut. Ich will keine davon mehr unnütz vergeuden. Ich hab schon viel zu viel verpasst von eurem Leben. Ich will dir nichts vormachen, Maria. Das ist es, was ich will. Ohne Punkt und Komma! Ich will nicht nur mit euch zusammen sein, wenn es dir gerade in dein Wohlbefinden passt. Ich weiß, es ist schwer, mir wieder zu vertrauen. Ich hab so viel Scheiße gebaut, dass es für neun Leben reicht. Ich weiß, dass ich mir euer Vertrauen erst erarbeiten muss. Ich verlange auch nichts. Außer dass ich vielleicht nicht gleich wieder die Tür an die Nase geknallt bekomme, wenn ich das Falsche sage oder mich falsch verhalten habe. Und ich kann auch nicht versprechen, dass ich mich nicht wieder wie der letzte Idiot verhalten werde. Ich hab das, was passiert ist, auch nicht geplant. Für mich ist das auch eine Wahnsinnsüberraschung, dass es so gekommen ist. Noch vor einem halben Jahr hätte ich jedem den Vogel gezeigt, der behauptet hätte, dass wir jemals wieder an diesem Punkt stehen würden. Aber für mich ist es das größte Glück, das mir je zuteil geworden ist. Deshalb kann ich auch nicht damit aufhören. Ich will nicht mehr nur ständig um den heißen Brei herumreden müssen. Das tun wir schon viel zu lange. Ich will einfach nur, dass wir eine Familie sind. Punkt! Wir Vier ein Viertel.
Was soll ich dazu noch mehr sagen? Das war wirklich wunderschön.....

Wie gesagt, ich kann beide Ansichten irgendwie verstehen und irgendwie habe ich auch meine Bedenken. Doch eines weiß ich sicher, die beiden sollten bald eine Lösung finden, denn immerhin sind unschuldige kleine Kinder beteiligt, die auf ihre Eltern angewiesen sind.
Und wer weiß, vielleicht ist die Entscheidung auch schon längst gefallen und das ist alles nur Taktik. Bei den beiden weiß man ja nie so genau, vor allem bei Maria. Sie hat doch immer ein Plan, selbst wenn sie behauptet keinen zu haben.... Daher müssen wir uns wohl überraschen lassen.

Auf jeden Fall kann ich sagen, dass du es auf wunderbare Weise geschafft hast, die unterschiedlichen Standpunkte, die Gegensätze und die persönlichen Schwierigkeiten aufzuzeigen. Diese ganzen Widersprüchlichkeiten sind einfach hervorragend herausgestellt, vor allem im Lichte ihrer Gemeinsamkeiten und dem Hintergrund der eigentlich gemeinsamen, gleichen Interessen. Die Komplexität hast du wirklich grandios aufgezeigt und ich bin schon sehr gespannt auf die weitere Entwicklung in dieser Hinsicht.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.919

19.06.2015 16:38
#8087 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

wie versprochen, gibt es jetzt Teil zwei der explosiven Ceria-Episode. Vielleicht klären sich damit ja einige Fragen, die noch offen geblieben sind. Schließlich wurde das Aufeinandertreffen der beiden ziemlich zwiespältig gesehen.


@ Greta:
Danke für dein Verständnis! Dein Pensum ist aber auch nicht ohne. Deshalb wird es wirklich mal Zeit für einen entspannten Abend unter uns verrückten Hühner. Dein Vorschlag mit der Honolulu-Bikini-Pool-Party ist akzeptiert. Ich muss nur noch anbauen, denn das Schneckenhaus verfügt über noch kein Planschbecken. Spaß! Kommen wir zum Eigentlichen, nämlich deinem formvollendeten Kommentar zur Ceria-Szene. Freut mich, dass dir der Bananenkuchen gefallen hat. Alles andere hätte mich auch gewundert. Dass die beiden explosiv sind, wenn sie aufeinander treffen, ist schließlich allgemein bekannt.
Wobei mir der Satz: Wir hatten eine Stunde lang wilden Sex in jedem Winkel von diesem verdammten Zimmer nicht mehr aus dem Kopf geht.. also wirklich in jedem Winkel? Nur zur Aufklärung, ich glaube, du weißt, dass Maria vom Charakter her sehr dem Meier ähnelt und der neigt auch manchmal sehr zu Übertreibungen, nicht? Es passte an der Stelle einfach nur so gut, weil sich Maria, trotz dass sie sich ihrer Gefühle bewusst ist, immer noch rauszureden versucht, weil sie Cedric nicht zu nah an sich heranlassen möchte. Diesen Triumph kann sie ihm auf Teufel komm raus nicht gönnen. Wenn jemand komplizierter und widersprüchlicher als die Millionenfrage (oder die 50€-Frage ) bei „Wer wird Millionär“ ist, dann Dr. Hassmann. Deshalb ist es auch gut zu verstehen, warum Cedric so hartnäckig bleibt. Er will das Ganze nämlich wirklich dingfest machen, wie du es so schön umschrieben hast. Die Karten sind nun alle auf dem Tisch. Jetzt geht es darum, wer den nächsten Zug macht. Schon blöd, dass genau in dem Moment an der Tür geklopft wird. Ob deine Vermutung stimmt, das wird der nächste Teil zeigen.


@ Elena:
Ich danke dir für deine ehrliche Meinung. Die Situation zwischen Maria und Cedric ist nun mal sehr zwiespältig. Aber so sind die beiden nun mal. Wie Feuer und Wasser. Und es wäre einfach nicht Dr. Hassmann gewesen, wenn sie Cedric sofort um den Hals gefallen wäre und gesagt hätte, gut, lass es uns angehen. Dafür ist der Schatten, der über ihrem neuen Glück schwebt, einfach noch zu groß. Das ist ein riesiger Schritt, all das, was war, vergessen zu lassen. So einfach, wie es sich Cedric vorstellt, ist es nämlich nicht und ich glaube, er weiß das auch. Und sie weiß und spürt auch, dass er es ehrlich meint. Nur geht ihr das alles wahnsinnig zu schnell. Wäre ihr Zusammenbruch nicht gewesen, hätte sie vermutlich nie Zeit gehabt, zur Ruhe zu kommen und das alles zu durchdenken. Sie will immer die Kontrolle behalten. Sie kommt nicht damit klar, diesmal nicht alles kontrollieren zu können, so wie sie es gerne hätte. Eine Zwickmühle, aus der schwer herauszukommen ist. Deshalb ist es vielleicht auch ganz gut, dass sie, von wem auch immer, unterbrochen werden. So können beide erst einmal durchschnaufen. Und vielleicht, wer weiß, vielleicht ist ja doch alles nur Taktik und Maria hat sehr wohl einen Plan? Wir schauen einfach mal in den nächsten Teil, der hoffentlich ein paar Fragen beantworten wird und wenn es nur die ist, wer da unverschämterweise vor der Tür steht.


Ich danke euch und schicke auch ganz liebe Grüße an meine stillen Leser da draußen. Habt viel Vergnügen mit dem neuen Teil!

Eure Lorelei

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

20.06.2015 15:27
#8088 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke


Bevor du dich "fragst" (oder wahrschienlich wirst du es dir schon wieder denken) nein dass ist noch nicht mein Kommi.. den "muss" ich auf Morgen verschieben.. (mal wieder total die Zeit vergessen) Aber Morgen.. dann.. in alter Frische.. Nein ernsthaft.. ich brauch schliesslich ne Ausrede.. um den Teil nochmals zu lesen.. und dann setz ich mich gemütlich auf die Terasse.. (hoffentlich wenn es das Wetter zulässt)Image and video hosting by TinyPic Ja.. in der Theorie.. hört es sich super an.. Mal gucken was die Praxis macht!


Also bis Morgen!

GLG Greta

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

21.06.2015 13:51
#8089 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!


Endlich kann ich es "richtig" sagen... JAHHHAAA es geht weiter! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Der Kommi, kommt zwar mit einem Tag verspätung.. was aber nicht heisst.. dass ich den Teil nicht verschlungen hätte!! Wie kann man den nicht verschlingen wollen? Jedenfalls.. habe ich es mir hier auf der Terrasse schön gemütlich gemacht... zwar mit Decke.. denn die Sonne scheint.. aber ein bissel fisch ist es trotzdem.. wenn man sich irgendwie nicht bewegt.. Soviel zum Sommeranfang! Es soll ja heisser werden.. nächste Woche.. aber ganz ehrlich.. ich glaubs erst wenn ich es sehe.. Wenigstens.. schenkst du uns ein bisschen "Sonne im Herzen".. ja jedesmal wenn ich einen Teil von dir lese.. hat man dann immer so ein "warmes Gefühl".. und wenn sich der Sommer da noch nicht ganz "hervortraut" muss man eben ein bisschen "umdisponieren"! Ich geniesse jedenfalls.. deine Teile.. immerwieder.. und dieses erst recht!! Was hab ich mal wieder gelacht! (Da hat es sich echt gelohnt drauf zu warten) Maria ist ja einfach GÖTTLICH! Den Teil hast du wirklich superkalifragilistikexpialigetisch.. hinbekommen! So.. und da ich es schon kaum erwarten kann.. lege ich auch dementprechend gleich los!
Mein erster Gedanke: GOTT SEI DANK BIN ICH ES NICHT bzw. YEAHHHH ich hatte recht!! Gretchen also.. Hui.. und sie merkt es auch gleich in was sie da reingeraten ist.. Hmm.. so ein bisschen tut sie mir zwar leid.. aber ich bin auch froh.. dass Schwester Greta da nicht die "dankbarkeit" des Cedric Stier abkriegt.. mal ehrlich.. sie können sich zwar nicht leiden.. also Marc und Cedric.. aber ticken tun die Beiden schon ziemlich gleich.. (vermutlich eben deshalb.. beide wollen den Platzhirsch sein..) mal ehrlich.. Sabine kann davon sicher ein Leid singen.. wenn sie plötzlich wieder "schuld" war! Aber zurück zum Thema... mhmm.. man braucht kein Genie zu sein, um DIESE Blicke zu deuten! Jaja.. hätte sie lieber weiter mit Marc geknutscht!!! Der hatte es ja gleich gesagt.. übrigends.. echt zuckersüss.. wie er sie immer wieder "reingezogen hat" mit der Ausrede.. da würde wer kommen.. um dann gleich weiter zu knutschen.. Da hat sich bei mir gleich den "neidfaktor" erhöht.. ich meine ganz ehrlich.. kann man es mir verübeln? Erst recht.. wenn er so ist? Er würde es vermutlich nicht hören wollen.. aber gerade wenn er so ist.. kann man im Grunde nicht wiederstehen.. weil er trotz "verschmusten Moment" dann doch wieder Marc ist.. wenn er gleich im nächsten Moment wieder ne Spruch rauslässt.. bei dem man ganz sicher weiss.. doch dass ist der Marc.. man braucht ihn icht wieder umtauschen!! Aber cih schweiffe schon wieder ab.. wo war ich.. ah ja.. wenn sie gewusst hätte.. jaja.. aber hinterher ist man bekanntlich immer schlauer! Da heisst es nur Augen zu und durch.. Vorallem wenn man so charmant "reingebeten" wird.. da hat man im Grunde keine Wahl.. weil ich kann mir vorstellen.. dass Maria... doch recht viel Kraft aufweissen kann.. auch wenn sie sopzusagen "ziehrlich" ist.. Käfer hin oder her... Ja.. man kann sagen.. Gretchen hatte keine Wahl! Du dannmacht man eben das beste draus.. und geht hinein.. und bereitet sich ganz professionell vor.. indem man alle Akten schön aufstellt.. und dann schiebt die Akten von links nach rechts.. weil sie ja noch nicht fertig sind.. und weil dass dann auch langweilig wird.. beginnt man das Chaos aufzuräumen.. wiel man es nicht erträgt.. oder der Nestbautrieb schlägt schon durch... Jedenfalls.. kann man Akten auch wieder umsortieren.. da sie ja noch nicht fertig sind.. Ja.. und falls man jetzt denkt.. dass Gretchen so gar nichts mitbekommen hat.. weil sie beschäftigt war.. denkste.. wir Frauen beherrschen das Multitasking..(weil wir es bis zur Perfektion ausgebaut haben).. und oh.. wenn es drauf ankommt.. können wir wie ein Luchs hören... Und in diesem Fall.. erst recht.. Neugierde ist ja unser zweiter Vorname! Aber kommen wir zu dem was da besprochen wird.. was ja wirklich verdammt herrlich war!! Gut.. zuerst muss Cedric einsehen.. dass er da wohl keine Antwort auf seine Frage? kriegen wird.. oder bzw. er wird nicht mehr gelegenheit haben.. da weiter drüber zu reden.. Er versucht es zwar nochmals.. aber ich denke.. er hat selbst eingesehen.. dass er da heute zumindest nicht weiterkommen wird.. Mal ehrlich.. ich denke aber.. es wäre trotzdem "nichts" draus geworden.. selbst wenn Gretchen da nichtin dem speziellen Moment geklopft hätte.. und stattdessen weiter mit Marc geknutscht hätte.. war halt ein grosser Zufall.. aber eben.. sie denke.. sie hätte trotzdem ein Weg "da raus" gefunden! Ja.. aber so leicht lässt sich Cedric nicht "abspeissen".. schliesslich soll ja sich wenn auch langsa,.. dass ganz weiterentwickeln.. und nicht im Rückwärtsgang enden.. oder bestensfalls.. im Stillstand..! Ich fand es ja soo herrlich.. wie Cedric immerwieder gefragt hat.. ob sie sich bei ihm oder ihr nachher treffen.. und sie immerwieder hat abblitzen lassen! Also sozusagen.. denn was sie Biest nicht sagt.. oder eben nicht sofort.. dass sie sich sehr wohl noch sehen werden.. nur scheint es ihr Spass zu machen.. ihn noch ein bisschen leiden zu lassen.. bzw. sie geniesst.. ihr Machtposition.. im Moment.. ja.. ich sehe sie regelrecht vor mir.. wie sie da.. immerwieder.. ein neuen Knaller bringt!
Soso.. zuerst klappt es also nicht.. weil Cedric.. Sarah abholen muss.. Ja.. Cedric.. deine Tochter macht dir einen "Strich druch die Rechnung".. wobei.. er es sihr niemals übel nehmen würde.. man merkt es ja.. regelrecht wie seine Augen leuchten.. sobald Maria sie erwähnt hat.. (und auf seine Frage.. ob sie denn hier sei.. echt herrlich was Maria da geantwortet hat.. ) Jedenfalls.. ja die Sarah.. will auhc noch abgeholt werden...auch wenn Motte immerwieder betont dass sie ein grosses Mädchen ist.. und bald grosse Schwester.. sollte sie nicht alleine.. "rumgeistern".. wir erinnerun uns noch alle an Fasching.. ne? So können die Beiden noch ein bisschen Zeit miteinander verbringen.. Interesaant allerdings.. wo die Kleine denn ist.. Bei Fynn-Kevin..? Oh.. aber herrlich fand ich ja..die Reaktion von Cedric..
denn es wird ja immer besser!
Cedric (merklich schockiert starrt er sein belustigtes Gegenüber an): Was? Dieses kleine, fiese Scheißerchen, das sie immer ärgert? Wie kannst du sie da hinlassen?
Maria (beobachtet seine Reaktion ganz genau u. ist durchaus fasziniert): Du weißt ja, was man über Jungs sagt, die kleine Mädchen ärgern.
Cedric (guckt sie an wie ein Postauto): Was?
Maria (lacht): Zumindest ist Sarah dieser Meinung, seitdem unser lieber Dr. Meier sie darüber aufgeklärt hat, was es damit auf sich hat.
Cedric (seine Halsschlagader schwillt bedrohlich an u. er droht zu kollabieren, wenn er sich nicht mit einer Hand am Türrahmen abstürzen würde): Das wird ja immer schlimmer. Was hat Motte eigentlich für einen Umgang? Und was geht den das an?
Maria (gibt sich völlig unbeeindruckt u. zuckt mit den Schultern): Erfahrungsberichte teilen? Aber ich würde dafür auch nicht meine Hand in eine Petrischale mit Mers-Kulturen legen.
Cedric (sieht ungläubig zwischen ihren funkelnden Pupillen hin und her): Soll das etwa heißen, dieser kleine Hosenpuper und meine Tochter...?
Maria (hat genug gespielt u. drängt zum Aufbruch): Finde es doch heraus! Treffpunkt Affengehege.
Cedric (versteht mittlerweile nur noch Bahnhof): Hä? Willst du mich verarschen?
Maria (lacht beherzt auf, weil Sarahs Vater so betröppelt und hilflos guckt, u. klärt ihn schließlich auf): Finns Vater ist Tierarzt im Berliner Zoo. Der Kindergeburtstag findet dort statt. Meiner Meinung nach völlig überzogen, aber die Kids stehen drauf. Je imposanter die Location und das Drumherum, umso besser. Vermutlich müssen wir für Sarahs Geburtstag dann die Olympiahalle buchen. Aber ohne Helene, sondern mit Bibi Blocksberg oder diesem Wissenstypen vom Ersten. Also vermassele es nicht! Sie besteht darauf, dass du hinkommst. Sie hat im Gegensatz zu mir einen Plan. Sie will mit dir angeben. Ich weiß zwar nicht wieso, weil es da ja überhaupt nichts anzugeben gibt. Aber es gibt da noch den einen oder anderen Zweifler, der nicht glaubt, dass du tatsächlich existierst.

Natürlich ist Fynn-Kevins Papa.. Zoo-Tierarzt! Wie sollte es auch anders sein! Fehlt nur noch.. dass da der Spruch kommt.. dass er gar kein richtiger Arzt ist.. weil er Viecher behandelt.. du.. falls Marc das erfährt.. kommt der Spruch sicher! Wobei.. dann ist Cedric sicher wieder eifersüchtig.. würde ich mal sagen.. denn so wie er vorhin reagiert hat.. ich finde mankann es ihm an der Stirn lesen.. dass es nicht passt.. dass sein "Erzfeind" mehr mit seiner Tochter zutun hatte.. als er.. und dass wiederum erinnert ihn an seinem "schlimmsten-dümmsten" Fehler.. und dass bringt ihm wahrschienlich wieder zum schlechten Gewissen.. Sissi gegenüber.. denn wenn er diesen Fehler nicht gemacht hätte.. würde es sie nicht geben.. Ich denke.. er sollte sich da nicht so fertig machen.. weil.. Manchmal das Schicksal einem ein bisschen Umwege machen lässt.. aber solange man ans Ziel kommt..ist doch alles gut! Das Ziehl für heute heisst jedenfalls.. Zoo.. und da trifft er gleich den ersten potentiellen "Schwiegersohn" (Marc sprichja da bekanntlich aus eigener Erfahrung) Er sollte sich schonmal dran gewöhnen.. zwei Töchter hat er shcon.. und wenn Käfer auch eine wird.. hat er alle Hände voll zutun mit "Verehern" in die Flucht zu schlagen.. vielleicht hilft ja Schwiegermama.. mit Waffenschein und Schiessstunden aus.. wobei.. mhmm.. so wie es jetzt ist.. wird er wohl das Ziel geben! Herrlich fand ich ja auch Maria.. wie sie drüber sinniert.. was sie organisieren müssen.. um dass noch zu toppen.. Ja.. Eltern zu sein ist nicht einfach.. Sarah wäre sicher über ne OP Party begeistert... aber die anderen Kinder? Ja und dann kommt wieder die Frage.. zu mir oder zu dir.. Aber denkste.. sie hat auch da die super Antwort.. dass sie nicht kann.. Schliesslich stehen die Prüfungen an.. Ich wette.. Gretchen hat da die Ohren ganz besonders gespitzt! Jedenfalls.. auch dann klappt es nicht.. weil er.. OH.. in die Höhle des Löwen muss.. und zwar wortwörtlich!
Maria (schüttelt grinsend den Kopf): Nein! Aber du darfst dich freuen, denn du bekommst das großartige Vergnügen, Sarah bei ihren Großeltern abliefern zu dürfen.
Cedric (reißt schockiert seine Augen weit auf): Wie bitte? Bist du verrückt? Die killen mich doch. Deine Mutter war Chefin bei der Kripo. Sie ist im Schützenverein, gewinnt regelmäßig Wettbewerbe. Die knallt mich doch ab, wenn ich ihre Grundstücksgrenze auch nur schief angucke. Und dein Vater hilft ihr dann, meine Leiche verschwinden zu lassen. Hannelore hat Erfahrungen mit so was.
Maria (lacht u. genießt seine Panik): Dann siehst du mal, was für tolle Eltern ich doch habe. Und ich habe ein Problem weniger.
Cedric (verschränkt angefressen seine Arme): Sehr witzig!
Maria (grient ihr niedergeschlagenes Gegenüber vergnügt an): Doch, ja, finde ich schon!
Cedric (löst sich aus seiner versteiften Haltung u. kommt mit ausgestrecktem Zeigefinger auf sie zu): Das machst du doch mit Absicht. Du willst mich testen, wie weit ich für das alles gehen würde. Bitte! Dann mach das doch! Ich hab kein Problem damit.
Maria (weicht ihm nicht aus, als er seinen Finger in ihre Schulter bohrt): Du unterstellst mir also Hintergedanken? Soso!
Cedric (wirbelt wild gestikulierend mit seinen Armen in der Luft herum): Äh..., ja, das ist ja wohl offensichtlich. Sonst würdest du doch nicht ernsthaft denken, dass das mit deinen Eltern eine gute Idee wäre. Das letzte Mal, als wir uns gesehen haben, wollten sie mich noch in eine Zelle sperren und den Schlüssel wegwerfen.
Maria (bemüht sich sehr, nicht laut loszulachen): Also gut, ja, ich geb’s zu. Ich habe Hintergedanken. Aber die gehen weder in die Richtung, dass ich deine Beerdigung vorbereiten möchte, noch in die Richtung, die auf eine sturmfreie Wohnung hinausläuft, wenn ich Motte bei ihnen lassen würde. Ich kriege sie eh nicht von dir und der Kleinen weg, wenn sie euch erst einmal gesehen hat. Aber ihr habt keine andere Wahl. Ihr müsst Fridolin abholen. Den hat sie nämlich noch mehr vermisst als ihren Vater.
Cedric (glaubt, er hört nicht richtig): Bitte was? Du schickst mich wegen eines stinkenden Karnickels in die Höhle des Löwen?
Maria (tut völlig unschuldig u. schabt mit ihrem Finger einen Fleck am Türrahmen weg): Sarah würde das Gleiche von dir verlangen. Ich dachte, es wäre vielleicht angebracht, wenn du vorher schon Bescheid weißt, was dir blüht.
Cedric (zieht sich angefressen auf seine Seite des Türrahmens zurück u. wird zynisch): Dann sage ich doch mal herzlichen Dank für das Vertrauen.
Maria (blickt ihn augenzwinkernd an): Es sagt ja keiner, dass es einfach wäre, eine Familie zu führen.
Cedric (schaut verwundert auf u. zählt so langsam eins und eins zusammen): Okay, du legst meine Worte neu aus. Gratulation! Botschaft angekommen!
Maria (zeigt ihre blütenweißen Zähne): Gern geschehen! Und jetzt zisch endlich ab! Sarah kann es nämlich überhaupt nicht leiden, wenn man sie ewig warten lässt.
Cedric (schnauft lachend auf): Das muss sie von mir haben.

Meine Güte.. da hat aber wen.. nen Clown gefrühstückt! Ich meine.. Maira ist ja ganz schön mutig ihn zu ihren Eltern zu schicken! Gut.. wenn Sarah dabei ist.. werden sie kaum ne Leiche verschinden lassen können ohne Zeugen! Und Sarah ist nicht mit einem paar Gummibärchen ruhig zu stellen! Kopf hoch.. Cedric.. so schlimm wird bestimmt nicht! Gut.. ich muss ja auch nicht dahin.. da ist es wirklich einfach es so zu sagen! Ich gebe aber zu.. es hat verdammt spass gemacht es zu lesen! Und er trägt es mit Fassung.. da er ja schon fast davon ausgeht.. dass es ein Nachher gibt.. sieht er es auch nicht sooo eng! Hey.. und da sie schon die volle "breitseite" in der Kur abgekriegt hat.. ist er jetzt quasi dran! (Muss ja echt ein Schock für die Eltern gewesen sein.. vorallem die Art und Weise wie sie es erfahren haben.. ist ja auch... Ja.. Sarah schafft es halt immwieder.. gut man muss sagen.. für Kinder ist immer alles so einfach.. beneidenswert) aber ich würde sagen.. sie haben fast ein "Date" ne.. Man könnte sagen... SIE HABEN ES GESCHAFFT! Hat ja lange genung gedauert! Für Gretchen war es sicher amüsant.. ja.. denn sie ist auch noch da! Ja.. aber da sollte sie echt die Klpaae halten.. mit Maria ist echt nicht zu spassen.. Ich an ihrer Stelle.. würde bis nach der Prüfung warten.. bzw. nach der Notenvergabe..dannach kann sie immernoch nachhacken..
Ja.. wirklich ein herrlich Teil.. wirklich verdammt gelungen! Und wie sollte es auch anders sien.. der macht jetzt natüriich ganz viel Lust auf mehr!! Und ich fru mich ganz besonders drauf!!!! also hau in die Tasten Mädel.. cih freu mich jedenfalls schon rieisg!!!


GLG Greta

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.204

21.06.2015 21:09
#8090 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebste Anke!

Ja, Cedric und Maria sind durchaus zwiespältig. Nachdem ich den letzten Teil nochmal Revue passieren hab lassen und den neuen Teil gelesen habe, bin ich überzeugt davon, dass beide sich wünschen, dass es so einfach wäre, aber beide auch genau wissen, dass es leider nicht so einfach ist. Nur geht jeder unterschiedlich damit um. Das ist im letzten Teil und auch in diesem hervorragend rausgekommen und passt perfekt auf die beiden. Denn du hast völlig recht: Es hätte durchaus einen faden - unrealistische4n - Beigeschmack, wenn Maria Rick sofort um den Hals gefallen wäre und ihm vom Fleck weg alles verziehen hätte. Also müssen wir wohl oder übel noch ein wenig Geduld haben. Doch zumindest bin ich nun überzeugt, dass sie durchaus einen Schritt weiter sind. Und das ist auch schon mal was.

Vor der tür stand also Gretchen. Na ob das eine gute Idee war? Auch Gretchen ist davon nicht mehr überzeugt, nachdem sie die Beteiligten gesehen und die richtigen Schlüsse gezogen hat. Während Maria sie wohl am liebsten abgeknutscht hätte, wünscht Rick Gretchen gerade wohl eher zum Teufel. Man kann eben nicht alles haben... Und ähnlich wie du, bin ich nun überzeugt, dass beiden eine Verschnaufpause guttut, denn Entscheidungen, die mit einer sprichwörtlichen Pistole auf der Brust getroffen werden, sind selten die besten.

Marc würde sicher selbstgefällig grinsen, wenn er wüsste, dass Gretchen ihm gerade recht gegeben hat. Doch auch sie hat Grund zu grinsen, denn Marc wird offensichtlich ein wenig anhänglich und emotional. Ach, wie süß........ Harmonie, Geborgenheit und Glück haben die beiden sich wirklich verdient. Image and video hosting by TinyPic

Auch wenn Gretchen gerade in einer angespannten Situation ist, hat sie durchaus Zeit sich Gedanken über die Beziehung von Maria und Rick zu machen. Diese Frau ist wirklich bemerkenswert. Doch sie sieht das durchaus ein wenig zu rosig. Ich will nicht sagen, dass sie Unrecht hat, aber ich glaube aufgrund von Marias Charakter unterschätzen alle, was sie damals durchgemacht hat und vor allem, wie sehr ihr dieser Schatten noch nachhängt, und daher ist sie jetzt eben mehr als übervosichtig.

Da Cedric nicht begeistert ist, dass Maria Gretchen direkt reingebeten hat und ihn rauswerfen will, kommt es natürlich mal wieder zu einer Diskussion. Ich kann auch Cedric verstehen, der sich durchaus hingehalten und zurückgedrängt fühlt, aber schwangere Frauen sind eben kompliziert. Und dann ist es auch noch Maria Hassmann. Die ist sicherlich so stur, wie zwanzig Ziegen und Esel zusammen. Das reicht für eine ganze Herde...

Aber man merkt eigentlich während der gesamten Situation, dass die beiden sich immer wieder näher kommen. Maria hat es aber trotzdem drauf, Cedric im Himmel zu wiegen, ihn dann unsanft wieder da raus zu schubsen uhd alles so hinzustellen, als hätte er nicht richtig zugehört und sie nur die besten Absichten. Das macht ihr einfach viel zu viel Spaß, als dass sie damit aufhören könnte. Das hat mir mal wieder gezeigt, dass sie definitiv einen Plan hat, diesen nur noch nicht verraten will. Doch ich bin überzeugt, dass Rick in diesem Plan vorkommt.

Da Sarah natürlich nicht mit im Krankenhaus war, soll Rick sie nachher vom Kindergeburtstag abholen, damit sie mit ihm angeben kann. Ist das nicht putzig...... Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Wie wenig es doch braucht, um ein Kind glücklich zu machen...... Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Auch die kleine Motte hat sich das verdient.

Als wäre es nicht schon schlimm genug für Rick, dass Sarah einen - ich nenn es mal - Schwarm hat, sie erhält auch noch Tipps im Umgang mit Jungs von Marc Meier, seines Zeichens Macho und Erzfeind von Dr. Cedric Stier. Und dann muss Rick sich auch noch dem Höllenschlund in Form von Marias aufgebrachten ELtern stellen, die mittlerweile die Wahrheit kennen, die Sarah ihnen ungeniert grinsend und überglücklich präsentiert hat. Oh je, eindeutig zu viel für einen gestandenen Chirurgen. Aber dem muss er sich nunmal stellen, wenn er Maria wieder will. So ist das mit den lieben Schwiegereltern.

Man kommt tatsächlich nicht umhin anzunehmen, dass Mary in mit voller Absicht zu ihren Eltern schickt und das nichts mit Fridolin oder ihrem Zeitplan zu tun hat. Vielleicht soll das eine Art Rache sein, wer weiß das schon..... Doch Rick, der das ebenfalls vermutet, stellt sich todesmutig dieser Herausforderung. Immerhin hat er Sarah dabei. Und wenn diese nur einen teil der Sturheit ihrer Eltern hat, haben Oma und Opa Hassmann keine Chance gegen den Wirbelwind. Sie wird ihren Vater sicher mit Feuereifer verteidigen. Das wird ein Bild für die Götter.

Gerade der Besuch bei ihren ELtern und auch die Verabschiedung haben mich nun endlich davon überzeugt, dass Maria eine Zukunft mit Rick plant. Andernfalls würde sie niemals zulassen, dass die beiden Parteien sich auseinandersetzen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Sie möchte es lediglich langsam angehen und noch ein bisschen genießen, wie Rick sich bemüht. Zugegeben, das ist ja schon irgendwie süß.... Die beiden kriegen das hin. Jetzt bin ich davon überzeugt.

Und weil auch Mary zufrieden mit dem Ausgang des Intermezzos ist, kann sie sich wieder der Arbeit widmen und Gretchen kann sie auf den aktuellen Stand bringen.

Auf das Wiedersehen mit den anderen Hassmanns bin ich schon sehr gespannt.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.919

28.06.2015 09:48
#8091 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

die erste Hitzewelle des Jahres steht vor der Tür. Mal sehen, ob ich etwas zum Abkühlen finde. Ach, wir treffen uns einfach noch mal im Büro von Dr. Hassmann. Dort herrscht doch öfters mal Eiszeit, oder? Also, auf geht's!


@ Greta:
Ja, das Trüffelschweinchen hat mal wieder den richtigen Riecher bewiesen. Aber es ist ja auch nicht schwer zu erraten, wer für peinliche Situationen aller Art quasi prädestiniert ist. Gretchen Haase hat einfach ein Händchen für so was. Aber so kamen wir noch einmal in den Genuss, durch das Schlüsselloch gucken zu können. Und siehe da, es ist doch harmonischer zwischen Ceria, als es auf den ersten Blick den Anschein macht. Denn dass Maria Cedric ein Date mit der gemeinsamen Tochter organisiert hat und dass ihre Eltern nun durch unglückliche Zufälle Bescheid wissen und Cedric sich ihnen stellen muss, ob er will oder nicht, kann man doch eigentlich nur in eine Richtung interpretieren, oder etwa nicht? Ich glaube, vielleicht brauchen wir doch noch eine Lektion in "Wie durchschaue ich die taffe Oberärztin richtig". Und da Gretchen noch in ihrer Ausbildung ist, macht sie heute den Anfang.
Ich bedanke mich für deine superkalifragilistikexpialigetisch-Wertung. Damit geht man doch gleich gutgelaunt an die nächsten Szenen. Danke dir noch mal!


@ Elena:
Och, ich würde es nicht unbedingt als Rache bezeichnen, dass Maria Sarahs Papa unvermittelt in die Höhle des Löwen, oder wie du es so schön umschrieben hast, in den „Höllenschlund“ , schupst. Sie verbindet da doch das eine Unangenehme mit dem anderen. Vielleicht ist es ja doch eine Art Test und sie ist gespannt, wie er damit umgehen wird. Auf kurz oder lang wäre eine Begegnung dieser Art schließlich nicht zu vermeiden gewesen. So kann sich jeder Schritt für Schritt an die neue Situation gewöhnen. Dass dabei auch das eine oder andere Porzellan zerschlagen werden wird, ist absehbar. Schließlich handelt es sich um die Hassmanns. Jeder für sich sturer als eine Herde Ziegen und Esel. Aber vielleicht überrascht der eine den anderen ja auch? Maria ist ja auch, auch wenn sie es niemals offen zugeben würde, durchaus beeindruckt davon, wie sehr sich Cedric zum Positiven verändert hat.
Und unser Gretchen? Die überrascht uns mal wieder mit ihrem wahnsinnig guten Timing und natürlich mit ihrer herzlichen einnehmenden Art. Sie kann gar nicht anders, als sich über alles und jeden Gedanken zu machen. Ihre Freunde stehen neben Marc und ihrer Familie immer mit an erster Stelle und wenn es denen gut geht, dann lebt auch Gretchen auf. Wie sehr, dies der Fall ist, wird der nächste Teil noch zeigen, den ich gleich reinstellen werde.


Also, ihr Lieben, habt viel Spaß mit der neuen Episode und genießt den Sommer.

Wir lesen voneinander.

Eure Schnecke

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.204

28.06.2015 23:36
#8092 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Liebste Anke!

Oh ja, Gretchen ist eindeutig darum bemüht, dass es all ihren Freunden gut geht, im Moment wohl noch mehr als sonst. Vielleicht sollte mal jemand ihren Geisteszustand untersuchen, das ist doch sicher nicht gerade gesund.......

Doch selbst wenn das nicht der FAll ist, ist es auf jeden FAll herzerweichend, selbst bei Maria Hassmann, die es krampfhaft zu leugnen versucht... Image and video hosting by TinyPic

Gretchen (lässt sich nicht beirren u. schaut die ewige Skeptikerin eindringlich an): Nur eine Minute, bitte! Dann lasse ich dich auch wirklich in Ruhe.
Pah, die Untertreibung des Jahrtausends. Wenn Gretchen erstmal losgelegt hat, ist die Naturgewalt nicht ohne weiteres zu stoppen.... Naja, in dem FAll hilft Maria eine andere Naturgewalt aus.... Gretchens unermessliche Freude über ihre Schwangerschaft, die sie mit ihren Freunden teilen möchte... Die Frage ist nur, was besser ist....

Es ist wirklich zauberhaft, wie Gretchen mit den Worten hardert. Es will ihr einfach nicht gelingen, die einfachen Worte auszusprechen. Ihre Andeutungen veranlassen Maria dann natürlich zu glauben, dass es immer noch um ihre eigene Lage geht, und sie versucht abzuwiegeln.
Während die beiden so herrlich aneinander vorbei reden, stört ein Anruf Sabines die beiden und Maria erfährt mal ebenso nebenbei von Antons GEschichte und, dass Sabine Pflegemutter geworden ist. Das war eingentlich nicht Ziel des Gesprächs.

Bevor dann der nächste Anlaug genommen wird, grätscht Marc dazwischen. Meine Güte, hier ist doch niemand krank, warum tut Gretchen sich so schwer. Diese Glückshormone machen sie wirklich unzurechnungsfähig und das ganze Schweben scheint durchaus ungesund zu sein....

Doch kaum, dass Marc da und auch ebenso schnell wieder weg war, platzt die Wahrheit aus Gretchen raus. Wirklich süß. Image and video hosting by TinyPic Genau wie Marias Raktion und die Ratschläge. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Und als Abschluss dieses krönenden GEsprächs oder eher der verwirrenden letzten Stunden werden Cedric und Sarah in die Notaufnahme gebracht wegen eines Krähenangriffs. Meine Güte, der Mann hat mehr Glück als Verstand. Da haben ihn die Krähen doch tatsächlich vor seinen EX-Schwiegereltern gerettet. Nicht, dass er es damit ewig verschieben könnte, denn diese Adler wird er eindeutig nicht so einfach los, wie die Krähen im Zoo, aber für den Moment hat es geklappt.
Nachdem Gretchen diese Nachricht überbracht hat, ist Maria natürlich besorgt und begibt sich in die Notaufnahme. Nun bin ich auf Marias reaktion gespannt....

Freu mich auf mehr.

Drück dich,
Elena

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

29.06.2015 19:32
#8093 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!



Jahhhaaaaa es geht weiter!!!!! Das Trüffelschweinchen.. hat es sehr genossen! Hmm.. klingt seltsam, wenn man von sich in der dritten Person spricht! Naja.. jedenfalls.. du hast mir heute echt den Tag gerettet.. bzw. gestern und heute.. auf der Arbeit.. war mal wieder.. zum Ich sag nur eines: Zum * ganz schnell vergessen*.. Daher habe ich es mir auf der Terrasse gemütlich gemacht.. und geniesse jetzt meinen Feierabend ..Eiscreme.. darf nicht fehlen und natürlich mit deinem neuen Teil! Was auch echt nicht schlecht ist! Bin ich so eigentlich auch nicht mehr gewöhnt.. bzw. meistens kommentiere ich ja Vormittags.. bzw. max. Nachmittags.. aber abends.. hatte ich auch noch nicht.. aber ich merke gerade.. es kann auch "entspannend" sein.. irgendwie.. Ja.. doch hat was! Jedenfalls..Feierabend..Sommer.. Eiscreme.. ein neuer Teil von dir (ganz wichtig) Was will man mehr? Jedenfalls, will ich auch nicht lange quatschen.. und lege deshalb auch gleich mal los!
Hui.. interesannt interessant.. Maria scheint nicht ganz bei der Sache zu sein! Mal was ganz neues.. ich meine.. sonst ist es ja Gretchen die so ein bisschen "träumt".. diesmal aber ist sie voll bei der sache.. während Maria.. so ein bisschenin anderen Spähren schwebt! Woran sie blos denkt??? Jaja.. so einen leisen Verdacht habe ich.. ich wage es allerdings kaum auszusprechen.. weil erstens.. Maria würde es sowieso abstreiten.. bzw. niemals zugeben.. Mal ehrlich.. wir kennen sie.. die würde doch eher ne Wurzelbehandlung vorziehen.. als jetzt mit Gretchen.. über Cedric reden zu wollen.. denn ja.. ich denke.. sie denkt gerade an ihn.. oder vielmehr vielleicht an die Ereignisse der letzten Stunden nach.. ist ja auch nicht alltäglich was da lles passiert ist! Gut.. vielleicht hatte sie ja genau dass vor.. als sie "früher zurückgekommen ist".. ne ich korigiere mich.. sie hatte genau dass vor.. Maria kann man vieles nachsagen.. aber wenn sie mal was entschieden hat.. dann zieht sie es auch druch! Aber eben.. trotzdem.. kann man nochmals drüber nachdenken... meiner Meinung nach.. liegt zwischen Theorie und Praxis.. nen Meilenweiten Unterschied! Jedenfalls.. wäre ja da noch zweitens.. also falls du dich gefragt hast.. wo es geblieben sein solte! Ja zweitens.. selbst wenn es nicht so ist.. das sie gerade an Cedric denkt.. träume ich mir dass jetzt nal so zurecht! Aber mal ehrlich.. sie wird ja wohl kaum.. mental die Steuer vorbereiten.. oder den Einkaufzettel.. oder drüber nachdenken.. dass sie den Schuhschrank.. gründlich ausputzen muss! Ne.. ich bleibe bei Cedric!
Und ich bin da auch nicht alleine so wie ich sehe...Scheint als hätte Gretchen den gleichen Riecher.. wenn man so will! Ganz ehrlich.. man liest es ihr halt sofort an der Nasenspitze ab.. dass sie da "vor Neugierde fast zergeht"... ich meine.. so wie sie die "Pause" schon ankündigt.. Und ich wette.. auch Maria hat Lunte gerochen.. und versucht es noch auf ihrer gewohnten Art und Weise.. "abzuwenden"... auch da ähnelt sie sie Marc.. ich meine.. auch er.. lässt dann im Grunde sofort den Chef raushängen! Aber Gott behüte.. wenn man dass jetzt auch noch auspricht.. Beiden würden alles leugnen.. aber sowas von! Aber da Gretchen Erfahrung mit sowas.. bzw. reichlich schon Erfahrung mit Marc sammeln konnte.. hat Maria im Grunde keine Chance.. ja.. denn das Zauberwort heisst.. ignorieren!! Ja.. einfach so tun.. als hätte sie es nicht gesagt.. dass sie nicht will.. Marc würde sagen.. dass Gretchen solange nervt... bis man schlussendlich nachgibt.. weil man dann einfach seine Ruhe haben will! Gut.. Maria hats auch gesagt! aber hey.. sie hat ihr Ziel erreicht! Muss ich mir auch von Gretchen abgucken! Da soll man einer sagen.. "lesen würde nicht bilden"!
Oh, nein, Haase, das kannst du gleich knicken. Was denkt die sich eigentlich? Dass ich ihr gleich meinen ganzen Seelenmüll aufdrücke? Kennt sie mich so schlecht? Dazu gibt es überhaupt keinen Grund. Es existiert nämlich keiner, in dem sie herumstochern kann. Basta!
Maria (riecht sofort Lunte u. nimmt misstrauisch ihre bekannte Abwehrhaltung an): Was willst du, Gretchen?
Gretchen (strahlt vorfreudig über das ganze Gesicht u. rutscht hibbelig auf ihrem Sessel hin und her): Das ist der richtige Tonfall, den ich hören wollte. Also...
Maria (fällt ihr sofort genervt ins Wort u. sinkt dabei einige Zentimeter tiefer in ihrem Chefsessel zusammen): Stopp, stopp, stopp, Haase! Ich weiß, worauf du hinaus willst. Vergiss es!
Gretchen (lässt sich nicht beirren u. schaut die ewige Skeptikerin eindringlich an): Nur eine Minute, bitte! Dann lasse ich dich auch wirklich in Ruhe.
Maria (stöhnt frustriert auf u. gibt schließlich widerwillig kleinbei): Das wäre ja mal ganz was Neues. Aber okay, da du ja eh vorher keine Ruhe geben wirst, weil dir dieses Freundschaftsdingens zwischen uns, warum auch immer, so furchtbar wichtig ist, dann kannst du von mir aus auf den Pausenknopf drücken. Aber nur eine Frage und dann sprichst du mich auch nie wieder darauf an. Verstanden?

Jaja.. hat sie erstmals ne Frage gestellt.. kommt die nächste dann die nächste.. etc. Zumindest nehme ich mal stark an.. dass es so in etwa nach Gretchens Plan laufen sollte! Aber ganz so einfach ist es bei Maria auch nicht.. selbst wenn man mit "harmlosen" Fragen anfängt.. denn so leicht lässt sie sich auch nicht manipulieren! Schliesslich ist Maria auch ne Frau.. sie hat die Tricks selbst drauf!
Ja.. was ich dann auch soo verdammt süss fand.. wie Gretchen es Maria sagen wollte.. dass sie schwanger ist, bzw. auch! Ja.. man merkt es Gretchen richtig an.. wie sehr sie sich freut.. und wie sehr sie dieses Glück auch mit anderen teilen will! Vorallem mit einer doch guten Freundin wie Maria.. Denn ja.. emeiner Meinung nach sind sie befreundet.. gut sie also Maria.. ist auch ihr Vorgesetzer, aber dass ist MArc im Grunde auch.. und der ist ihr Freund.. und Franz erst.. der ist im Grunde der BIG BOSS.. und gleichzeitig ihr Vater.. von dem her.. ist es bei ihr nichtmal so ungewöhnlich.. sowas zu teilen.. bzw. zu trennen! Was ja dann schon wieder typisch war.. dass was dazwischen kommen musste.. wäre ja auch sonst zu einfach gewesen! Jaja zuerst Sabine.. da musste ich echt lachen.. weil es wirklich zu Gretchen passt.. die gute Seele des Hauses.. Die wahrscheinlich das Wörtchen nein.. nicht wirklich kennt! Erst recht nicht wenn es um Freunde/Familie geht! Ja.. und ne prima ausrede.. um mal wieder mit Anton zu knuddeln! Erst recht jetzt.. mit den ganzen Hormonen.. muss so ein Kind.. einen wie ein Magnet anziehen.. (gut.. tut es bei uns Frauen eh schon) Ja.. und diesbezüglich weiss ja Maria noch nicht mal was! Ja.. krasse Geschichte.. vorallem.. wenn man slebst Mama ist.. bzw. es gerade wird.. wie eben Gretchen und Maria.. ich meine.. man stellt sich im Grunde.. auch gleich selbst vor.. wie es denn wäre.. und ich würde mein letztes Hemd verwetten.. dass es für Beide sowas von unvorstellbar wäre.. sowas zutun! aber gleichzeitig will man Antons Mutter.. auch nicht "verurteilen".. wer weiss was sie dazu getrieben hat.. aber eben.. unvorstellbar bleibt es trotzdem..
Ja.. und dann kommt auch noch Marc daher.. der die Mitteilung verhindert! Hääte mich auch gewundert.. wenn er da nicht den Chef raushängen lässt.. bzw. auf Big Boss spielen muss! Jaja.. die Beiden und ihr ewiger "Potenzgehabe".. bzw. man könnte es so nennen.. wenn Beide Männer wären.. aber ich denke du weisst was ich meine! Und da dachte ich schon fast.. Gretchen wird es heute nicht mehr los.. Vorallem als Marc sie da sofort mitnehmen wollte.. Ja.. scheinbar.. hat Gretchen anderes vor! Wahrschienlich denkt sie sich.. "Bringe ich es mal lieber schnell hinter mir.. solange ich kann.. denn mal ehrlich.. in dem *Irrenhaus* ist auch ständig was- und wirlich lange.. kann man es auch nicht verbergen"... Marias Reaktion.. war ja mal herrlich! So typisch!
Gretchen: Ich bin auch schwanger.
...platzte es plötzlich ohne Vorwarnung aus der glücksgeladenen Ärztin heraus, als hätte sich mit Marcs Auftauchen der Knoten in ihrer Zunge mit einem Mal gelöst. Ihr verdutztes Gegenüber starrte sie daraufhin ziemlich bedröppelt an. Sie musste sich verhört haben. War die verträumte Blondine mit der rosaroten Brille jetzt endgültig durchgedreht? Das war ja abzusehen gewesen. Aber musste sie ausgerechnet sie damit behelligen?
Maria: Bitte?
Gretchen: Mit Zwillingen. Ich kann es immer noch kaum fassen, dass das tatsächlich mit uns passiert.
Die Wahrheit sprudelte förmlich auf die überforderte Oberärztin ein, als wäre Gretchen vor ihren Augen in einen Trank mit Wahrheitselixier geplumpst und könnte nun nicht mehr anders reagieren, als nur noch das zu sagen, was sie bewegte. Dr. Hassmann versuchte angestrengt, die unterschiedlichen Gedanken und Gefühle zu sortieren, die gerade auf sie hereinprasselten. Und dass sie dabei das Bedürfnis verspürte, zu lächeln, war eines der Empfindungen, die Maria noch am wenigsten fassen konnte.
Maria: Wieso erzählst du mir das?
Gretchen (schaut sie mit glückseligen Augen an): Weil ich es auch endlich jemandem sagen möchte. Du bist meine Freundin. Ich vertraue dir. Und ich weiß, dass du es für dich behalten wirst. Bis auf Mehdi und Sabine weiß es nämlich noch keiner. Gut, Gabi ahnt etwas, aber...
Maria (schüttelt immer wieder den Kopf, bis es aus ihr herausplatzt): Gretchen, das ist nicht dein Ernst? Hast du denn gar nichts von mir gelernt?
Gretchen: Doch, wie man einen gescheiten Schnitt mit dem Skalpell macht, damit keinerlei Narbe zurückbleibt. Dass man als Ärztin immer seinem Standpunkt treu bleiben muss, egal was andere sagen. Und dass man Männer stets an der längeren Leine lassen sollte, um sie so in Sicherheit zu wiegen.
Maria (lehnt sich sichtlich beeindruckt auf ihrem Sitzplatz zurück u. lässt ihren Gedanken freien Lauf): Eben! ... Zwillinge? Du bist wahnsinnig!

Gretchen (schmilzt bei dem Gedanken einmal mehr dahin): Ja.
Maria: Und... weiß er’s?
Gretchen (augenblicklich legt sich ein strahlendes Lächeln auf ihre Lippen u. ihre blauen Augen beginnen zu leuchten): Du hast ihn doch eben erlebt, oder?
Maria (kann es immer noch nicht fassen u. schüttelt den Kopf): Beeindruckend! Du hast etwas geschafft, was niemand dir zugetraut hätte. Aber lass dir eins gesagt sein, Haase, wenn du jetzt, so kurz vorm nächsten Karriereschritt, das Skalpell an den Nagel hängst und zum Hausmütterchen mutierst, dann verlierst du auch noch den letzten Rest von meinem Respekt.

Jaja.. Maria.. ich meine.. wenn sie aufgestanden wäre.. um dann mit Gretchen *sich an den Händen halten, kreischend* im Kreis rumzuhüpfen.. Ja so voll.. wie schön.. dann können wir alles zusammen machen.. Babyklamotten einkaufen.. zusammen zum Vorbeireitungkurs gehen.. (Ja.. Marc und Cedric.. als Nachbarn.. während die Frauen um die Wette hecheln"... Ja.. und dannach gehen sie zusammen auf einem "Vierer-Date"... was trinken.. und tauschen sich aus... Naja.. da hätte man sich eher Sorgen machen müssen.. Vorallem... dass sowohl.. Marc, Cedric.. und Maria.. da gleichzeitig mitmachen.. Herrlich Vorstellung.. vorallem weil ich die drei.. jetzt schon hier höre.. wie sie toben.. Ich sage nur, Stichwort: Über meine Leiche!
Ja.. und als ich mich von dem Lachflash erholt habe.. kommt gleich schon der nächste Knaller.. du meine Güte.. "Killerkrähen"??? Oh.. hört sich nicht gut an! Vorallem weil auch mir sofort der Gedanke gekommen ist.. dass Sarah und Cedric auch im Zoo waren! Hoffentlich nichts allzuschimmes.. auch wenn ich mir vorstellen kann.. dass in dem Moment, Marias Herz so ein bisschen in die Hose gerutscht ist.. ich meine.. ihr Kind und Cedric waren auch da.. und wenn Gretchen noch sagt.. dass sie sich nicht aufregen soll.. regt man sich automatisch auf.. weil es nichts anderes heisst.. dass was passiert ist.. und promt kriegt man es auch bestätigt! Hoffentlich nichts allzu schlimmes!! Krähen doch ziemlich wehtun oder?
Ich bin jedenfalls.. schon mächtig auf deinen nächsten Teil gepannt.. und sage.. gleich.. Weiter so.. denn ich kann es kaum erwarten!!!!

Bis dahin wünsche ich dir.. ne sonnige Woche.. (Sommer ist ja dieses Jahr.. so ein bisschen Mangelware.. kommt es mir vor.. oder zumindest habe ich noch nicht wirklich viel davon gesehen)


GLG Greta

Anita Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 285

11.07.2015 23:08
#8094 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hallo Anke,
auch wenn ich hier selten etwas schreibe, möchte ich Dir mitteilen, daas ich Deine Geschichte sehr gern lese. Die beiden letzten teile waren wirklich sehr gut.
Liebe Grüße

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.919

12.07.2015 13:18
#8095 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

mit einer ganz langen XXL-Episode aus dem EKH melde ich mich zurück. Ich hoffe, ihr genießt alle diesen tollen Sommer. Der hat mich auch ein bisschen ausgebremst. Aber jetzt geht es ja weiter.

Bevor es losgeht, will ich nur noch schnell meine obligatorischen Grüße an meine Leser, auch die stillen unter euch, loswerden. Danke, dass ihr mir immer noch die Treue haltet. Und meinen Kommentatorinnen gilt natürlich ein ganz besonderer Dank!


@ Elena:
Du empfiehlst Gretchen also dringend die Untersuchung ihres Geisteszustandes? Okay, wenn mit ihren Synapsen da oben etwas nicht stimmen sollte, dann ist sie ja bei Dr. Hassmann schon einmal gut aufgehoben. Aber da Gretchen ihre eigene Diagnose gleich mitgeliefert hat, besteht für Maria eigentlich kein Handlungsbedarf. Los wird sie die junge Dame jedenfalls jetzt erst recht nicht mehr, wo beide doch quasi im selben Boot schwimmen. Es sei denn ein Notfall kommt dazwischen. Was da wohl schon wieder los ist? Mit einer Sache hast du jedenfalls schon mal recht. Dr. Stier hat echt mehr Glück als Verstand. Wobei, , ganz so stimmt das ja nicht. Aber das wirst du ja dann gleich sehen, wenn ich in die Notaufnahme schalte. Bis dahin bedanke ich mich für deine Aufmerksamkeit und die sehr treffende Analyse.


@ Greta:
Tja, du hast recht, Dr. Hassmann scheint wirklich ein bisschen durch den Wind zu sein. Kennt man so gar nicht von ihr, aber es zeigt auch, dass die taffe Neurochirurgin auch nur ein stinknormaler Mensch ist. Ihre Emotionen schimmern durch und das nicht nur von der Schwangerschaft verursacht. Und wer kann diese Emotionen besser deuten als Dr. Haase, die ja quasi die Expertin auf dem Gebiet der Gefühlsanalyse ist. Da haben sich wirklich zwei gefunden, die zwar wie Feuer und Wasser sind, aber sich doch auch gut verstehen. Ich glaube nämlich, dass Maria, so taff und eigenständig sie auch gerne sein möchte, auch gut eine Freundin gebrauchen könnte. Sie muss ja auch nicht unbedingt gleich wie ein Wasserfall reden. Es aussitzen und schweigen bringt auch Antworten. Gretchen ist ja im Umgang mit schwierigen maulfaulen Persönlichkeiten schon geübt. Sie handelt gerne aus dem Bauch heraus und deshalb wollte und konnte sie ihr kleines „großes“ Geheimnis auch nicht für sich behalten. Und man merkt ja zum Ende hin auch, dass selbst die grummelige Oberärztin langsam weich wird. Wie lange das anhalten wird, das wird der nächste Teil zeigen. Die nächste Katastrophe steht nämlich an. Ojemine! (Wie schreibt man das noch gleich? )


@ Anita:
Vielen lieben Dank für deinen Kommi. Ich hab mich sehr darüber gefreut, zu hören, dass du noch immer so viel Freude an meinem Geschreibsel hast.


Ich wünsche euch jetzt viel Spaß mit der neuen Episode, habt noch ein schönes Rest-Wochenende und genießt die Ferien, den Urlaub oder einfach nur den Sommer.

Eure Lorelei

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

13.07.2015 13:06
#8096 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke


Bevor du dich wunderst, nein dass ist noch nicht mein Kommi! Ich hab mal wieder "getröddelt".. und es ist schon wieder 13.00 Uhr.. aber irgendwie.. vergeht die Zeit immer sooo schnell.. wenn man mal in der Geschichte rumschmökert! Jedenfalls.. muss ich bald wieder los.. und daher werde ich meinen Kommi, auf dem ich mich schon rieisg freue, auf Morgen verschieben.. du weisst ja.. ich mag irgendwie keine halben Sache.. und mal ehrlich.. wo bliebe mein Spass dabei? Da sage ich mal.. bis Morgen.. an gleicher Stelle.. Hui.. dass sollte sich nicht wie eine Drohung anhören!


GLG Greta

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

14.07.2015 11:59
#8097 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke


So endlich kann ich es ganz offiziell sagen: Jahhhaaaaa es geht weiter!!! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Hach.. du weisst ja, ich freu mich immer ganz besonders, wenn es Nachschub gibt.. und so war es dieses Mal auch nicht anders! Ich habe deinen neusten Teil.. gleich zweimal gelesen.. und naja.. das Dritte Mal eben erst vorhin! Ja.. ich kann einfach nicht genug kriegen.. Denn auch dieser Teil.. war "ganz grosses Kino"! Ich meine.. man kann alles sagen aber es wird echt nicht langweilig im EKH.. und wie toll du dass wieder umgesetzt hast.. Ach.. ich verfalle schon wieder ins schwärmen! Ja.. deine Geschichte.. wird immer mehr zum "Suchtfaktor-schlechthin"! Aber du.. ich sage immer.. es gibt "schlimmere" Laster.. Dieses schadet weder meiner Gesundheit.. noch "setzt" es an! Was will man mehr?
Ich freu mich, dass du an meiner "kleinen Nachricht" Freude hattest! Das war ja im Grunde nichts.. zu der Freude.. die du uns immerweider machst.. mit deiner Geschichte. und man kann dir da echt nicht genung danken! Ja.. und dann natürlich, dass du die Katzenblöcke gut gebrauchen kannst! (Du alles natürlich so ganz "uneigennützig"-ne) Und mit den Stickern.. kannst du alles schön verziehren.. und wenn du brav alles geschrieben/dekoriert hast.. kommt der Dr. Meier.. und gibt dir einen Bienenstempel noch dazu! Wie du siehst.. alles durchdacht! Aber scherze beiseite.. ich hoffe wirklich du hattest einen schönes Tag.. mit super Wetter.. Hier kann man sich jedenfalls nicht über den Sommer beklagen.. der hat zwar ein bissel auf sich warten lassen.. aber nun scheit er voll da zu sein! Meine Güte.. auch jetzt wieder.. bin ich froh, dass ich heute nicht raus muss! Ich beklage mich nie, über "Hitze" aber.. WOW.. diesen Sommer ist selbst mir "warm"! Selbst mir, wäre es zuviel da "stundenlang".. in der prallen Sonnen zu "stehen"! Wie ist es bei euch?
Aber kommen wir zu den Abendteuer des EKH zurück! Wie gesagt.. da kannman echt nicht sagen.. dass es einem da "langweilig" werden würde! Das neuste: "Angriff der Killer-Krähen".. wenn man so will! Echt herrlich! Ja.. jetzt kann man lachen.. da es im Vegleich zu was hätte sein können, echt "glimpflich" ausgegangen ist! Wahrschienlich geht es Maria, genaus so.. während sie die Sarah an ihrer Brust drückt! (Marc würde da sicher den einen oder eben anderen Spruch zu Marias neuer Oberweite einfallen...) Jedenfalls.. sobald das "vorbei" ist.. muss natürlich Maria höchstpersöhnlich kontrollieren ob da noch mehr ist.. schliesslich sehen ihre Mama-Augen da besser durch ne.. Aber ich will ihr da keinen Vorwurf draus machen.. das eben kein "stinknormaler" Patient auf ihrer Liege da.. es ist ihre Motte.. ihr ein und alles (zusammen mit Motte 2 und Cedrik.. aber letzterer würde sie niemals laut erwähnen)! Jedenfalls.. bei so einer Sitation wird aus einem Arzt oder eben àrztin ganz schnell eine Angehörige.. die sich auch nur Sorgen macht.. und eben Angst hat.. auch wenn die Verletzung harmlos ist! Gott sei Dank harmlos.. Ich wette diese "Viecher" (ich muss da auch an Marc denken... deshalb dieses Wort) können einem sicher ganz schön weh tun! Echt jetzt.. Gott seii Dank war Cedric da.. nicht auszudenken.. was da alles hätte passieren können.. und ich wette..Maria will da lieber nicht zu sehr drüber nachdenken! Welche Mutter denkt da ehrlich gesagt gerne drüber nach!? Aber Sarah gehts gut.. und den Anderen Kinder auch.. und dass ist doch die Hauptsache! Sie ist ja schon wieder so wissbegierig und neugierig! Ja.. vorallen neugierig.. wo sie doch endlich mal in die Notaufnahme darf.. da gibts für ihr "Forscherherz" bestimmt ganz viel zu entdecken! Und wie süss.. Cedric war.. der ihr alles geduldig erklärt hat!! Ach.. da geht einem echt das Herz auf! Ja.. un dann noch Maria.. die ständig auch an der Kleinen rumzappeln muss.. schonklar.. dass selbst Gretchen irgendwann die "faxen dicke hat".. auch wenn sie es nicht so "charmant" wie Marc ausdrückt.. bzw. niemals so ausdrücken würde.. und es war auch sowas von klar.. dass Maira dann selbst ran wollte! aber keine Sorge.. Gretchen macht dass schon.. soll sie sich mal lieber um den Helden des Tages kümmern!!! WOW! Vorallem wenn man sich da so Sarah`s Erzählungen anhört!! Ich muss sagen.. sowas erfordert schon Mut! Gut.. ich denke mal.. für sein Kind tut man dass und noch vieles mehr wenn es drauf ankommt! Da hat Cedric wie ein ganz normaler Vater reagiert.. der sein Kind in Gefahr sieht.. und über alles liebt! Zwischendruch.. während man die Erzählungen so liest.. muss man einfach lachen.. wenn man liest.. wie er nochmals raus musste.. weil ausgerechnet Finn-Kevin sich da "verstecken" musste.. Sowas ganz "kleines" lockert es einfach auf.. finde ich.. ich meine.. da kann man einfach nicht anders.. und muss lachen! Aber Gretchen hat schon recht.. man schnappt auch gleichzeitig nach Luft.. weil man einfach zwangsläufig immerwieder denkt.. dass alles auch ganz anders hätte ausgehen können! Und wie süss.. Gretchen mit Sarah umgeht!!! Ja.. sie wird ganz sicher ne ganz FABELHAFTE MUTTER!
Aber kommen wir zurück zu Maria und Cedric.. Die sich auch um ihn Sorgen gemacht hat.. ganz eindeutig!
Maria: Musstest du unbedingt den Helden spielen?
Cedric (grient sie vergnügt an, weil er hinter den Vorwürfen deutlich ihre Sorge heraushört): Obliegt das nicht in der Natur des Mannes?
Maria (greift nach Nadel u. Faden, desinfiziert die Stelle an der Stirn kurz unterhalb des Haaransatzes u. sticht gleich einmal gefühlsgeladen zu): Witzig!
Cedric (zuckt vor Schmerz zusammen u. wird kleinlaut): Au! Kannst du nicht ein bisschen feinfühliger vorgehen, Frau Doktor? Dass du das kannst, haben deine zarten Hände doch vor zwei Stunden noch eindrucksvoll bewiesen.
Maria (kocht innerlich u. faucht den unverschämten Sprücheklopfer an): Soll ich noch mal? Tue nicht so wehleidig, du Held, du! Deine Tochter hat doch auch nicht so herumgezickt wie du. Oder soll ich dich narkotisieren? Dann wärst du der Einzige und der Älteste hier im Raum, der davon Gebrauch macht.
Cedric (wackelt verdächtig mit seinen Augenbrauen): Das mit dem Narkotisieren können wir uns ja noch für später aufheben.
Maria (setzt den nächsten schmerzhaften Stich, um den dreisten Kerl endgültig ruhig zu stellen): Unverbesserlich! Man könnte dich mit dem Bulldozer überrollen und du hast immer noch die größte Klappe von Berlin.

Jaja.. sie gibt es zwar nicht zu.. aber hat sich auch um ihn Sorgen gemacht.. aber eben.. sie würde da eher nene Besen essen.. als es zuzugeben! Man muss ja schliesslich nicht alles aussprechen ne? Und dass Danke.. reicht ja ne.. War sicher gar nicht sooo selbstverständlich einfach.. es über die Lippen zu bringen ne? Und ich denke.. Cedric weiss dass auch.. bzw. spürt es auch.. er kennt ja seine "Bloody Mary" jetzt auch schon ein Weilchen.. und weiss auch wie er mit ihr umgehen muss/soll/kann! Aber man kann es ja immerhin versuchen ne?! Jaja.. aber ich würde ihm raten.. es da nicht auf die Spitze zu treiben.. sonst hat er noch schlussendlich ne halbe Glatze.. (wo es ga rnicht nötiog gewesen wäre) Zuzutrauen wäre es Maria allemal!
Was ja dann auch so verdammt herrlich war.. war ja wie Marc "ins Spiel kommt"! Unglaulich.. bzw. warum überrascht es einem nicht.. dass das Video schon im Netz ist?! Klar.. in der heutigen Zeit.. filmt man lieber schnell.. anstatt vielleicht mal das Handy wegzulegen.. und zu helfen??? Aber ne.. hauptsache.. mal stellt sowas dann möglichst schnell auf Youtube/Facebook rein.. damit man schön viele Klicks hat!! Und mal ganz ehrlich.. warum überrascht es mich so gar nicht.. dass Marc das Video auch schon entdeckt hat? Ja.. und wie wir Marc kennen.. muss er nen Spruch da bringen.. vorallem wenn es um Cedric geht! Ja.. das musste sein ne? Ja.. und wer muss da wieder "eingreifen" richtig Gretchen.. sonst streiten sich die zwei bald noch wer "mit dem Auto spielen darf".. ja.. es würde mich nicht wundern.. wenn sich Gretchen manchmal wie eine Erzieherin fühlt! Und ganz süss.. fand ich ja Sarah mit ihrem Onkel Marc!
Sarah: Onkel Maaarc, da bist du ja endlich! Guck mal, was ich da habe! Da ist ein Elefant drauf.
Marc (nickt gespielt beeindruckt, während er einmal kurz hinter sich schielt u. Gretchens Blick auffängt, der sich rasant von angesäuert in anhimmelnd wandelt): Na, das passt ja. Der Elefant im Porzellanladen. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.
Cedric (fühlt sich gleich wieder angegriffen u. funkelt ihn an): Eh!
Sarah (versteht nur Bahnhof): Hä?
Marc (lacht): Nichts!
Sarah (steigt schnell in sein ansteckendes Lachen mit ein u. streckt nun ihre Arme in die Höhe, weil sie von ihm hochgehoben werden möchte): Hast du mich vermisst, Onkel Marc? Ich war ja voll lange weg mit der Mami.
Marc (steckt das Handy mit dem Beweisvideo wieder in seine Kitteltasche u. ergibt sich stöhnend seinem Schicksal): Sollte ich etwa? Und hör auf, mich ständig Onkel zu nennen! Wir sind weder verwandt, noch verschwippschwägert. ... Zum Glück! ... (setzt er noch flüsternd nach, was sowohl von Gretchen, als auch Sarahs Eltern gehört wird)
Sarah (schlingt ihre kleinen Arme um seinen Hals u. guckt ihn mit großen blauen Augen hoffnungsvoll an): Hä? Hast du mich etwa nicht vermisst, Marc?
Marc (versucht sich erst nichts anmerken zu lassen, kann sich aber sein Grinsen nicht verkneifen u. schmilzt in ihrer Gegenwart einfach nur dahin): Klar, aber psst, sag’s nicht weiter, ja! Das bleibt unser kleines Geheimnis.

Er "tut" zwar immer sooo genervt.. aber schlussendlich ist er ihr genauso wie alle Andere erlegen! Ach.. die Beiden sind echt süss!! Ja.. wahrschienlich sehr zum missfallen von Cedric.. immerhin "kuschelt" SEINE Tochter gerade mit seinem Erzfeind! Vielleicht auch mit ein Grund.. für dass hier:
Cedric (schenkt ihm einen Giftpfeilblick, der töten könnte, u. springt dann ohne Umschweife mit Sarah auf, weil er jemanden hinter Marc bemerkt hat, der seine ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht): Halt die Klappe, Marc! Wir reden wieder, wenn du erwachsen bist und dir auch das Vergnügen zuteil wird, zu verstehen, was es heißt, Vater zu sein. Mit all den Sorgen und Nöten, die damit zusammenhängen. Dann wirst du hoffentlich nicht mehr alles gleich ins Lächerliche ziehen, was einem dabei Schönes passiert. ... Kommt, lasst uns gehen! Frau Kunze steht schon die ganze Zeit mit Sissi an der Tür und deine Eltern warten sicherlich auch schon auf uns, Maria.
Ja.. dass hat gesessen.. Klar ein Stückweit.. ist Marc auch "selbst Schuld" was provoziert er Cedric immer wieder.. (Dazu noch die Sache.. dass seine Tochter ihn anhimmelt- und mal ehrlich.. man kann es Cedric regelrecht ansehen.. dass er grün vor Neid ist) Ja.. und ohne es zu wollen/wissen.. hat Cedric voll in Schwarze getroffen! Ja, denn dass hat gesessen würde ich mal sagen.. denn wie wir alle wissen.. wird es bald soweit sein!!! Da hören sich solche Worte plötzlich nicht mehr ganz so leer an.. wie früher!!! Ja.. jetzt ist es ernst.. bzw. sowas könnte auch Marc mit seinem Nachwusch passieren.. und plötzlich legt man da einen Schalter um.. den man am liebst "wegmontieren" wollen würde! Weil es Gedanken aufwirft.. die einem gar nicht Gefallen! Aber ich denke.. Gretchen hat recht! Ja.. sie merkt sofort was mit Marc ist.. denn auch sie kennt ihn so langsam..würde ich mal sagen.. dazu kommt.. dass sie ja weiss.. dass die Worte von Cedric.. "bald auch zu ihnen passen"... Ja.. und wie immer findest sie die richtigen Worte für.. und hat den richtigen Riecher! Und wie recht sie hat!
Gretchen (ahnt instinktiv, was ihn bewegt): Marc, ich wäre eine schlechte Freundin, wenn ich nicht merken würde, was mit dir los ist. Mach dir nicht so viele Gedanken, Schatz. Alles ist gut. Ich weiß, dass du genauso gehandelt hättest.
Marc (guckt sie verwundert an, weil sie erschreckend genau ins Schwarze getroffen hat): Wie kommst du denn jetzt darauf?
Gretchen (schlängelt ihre Arme um seinen Hals u. sieht ihn besonnen an): Weil ich es eben weiß und ich dich besser kenne als mich selbst. Du würdest unsere Wundersterne auch beschützen, egal was kommt.
Marc (lächelt abwesend u. kann selbst nicht verstehen, was auf einmal mit ihm los ist): Weißt du eigentlich, was da alles passieren kann?
Gretchen (legt ihre Hände um seine Wangen, um ihn zu beruhigen): Millionen Dinge und die wenigsten werden wir beeinflussen können.
Marc (fühlt sich plötzlich seltsam unwohl): Was?
Gretchen (blickt ihm nachdrücklich in die Augen, die aufgewühlt hin u. her huschen): So ist das Leben, Marc, gerade mit Kindern. Unberechenbar, aber auch so schön.
Marc (gerät ins Grübeln): Hmm!?
Gretchen (versucht, ihm etwas von ihrem Urvertrauen abzugeben): Hey, mach dir nicht so einen Kopf! Wir haben noch so viel Zeit. Alles wird und ist gut. Wir meistern das. Zusammen!
Marc (ist zwar noch nicht ganz überzeugt, aber lächelt sie an): Wenn du das sagst? Ich war eben nur... Keine Ahnung. Das Wetter?
Gretchen (lässt ihn nicht ausreden, weil sie merkt, wie schwer er sich damit tut): Ich weiß.

Ja.. er wird ganz sicher ein guter Vater.. Woher ich dass weiss? Man braucht ihn nur mit Lily odermit Sarah anzugucken.. ja oder mit Anton! Er macht es wirklich echt gut! Ja.. und dann.. neuerdings.. wie er Gretchen immer den Bauch streichelt...Image and video hosting by TinyPic Ich könnte da immer zerfliessen wenn er dass macht! Dazu kommt.. dass meiner Meinung nach.. schon die Tatsache.. dass er sich so Gedanken macht.. alles sagt.. Mal ehrlich.. sonst wäre es ihm sowas von egal! Ja.. er wird ganz sicher ein super Vater.. klar.. er muss sich dann erst in die Rolle einfinden.. aber mal ehrlich.. wer muss dass nicht? Auch ein Medhi.. oder ein Cedric.. sind da nicht schon als "Meister vom Himmel gefallen"! Ja.. selbst Gabi merkt es.. Ich meine.. bei ihr.. damals.. war er nie so.. jetzt schient er ja ein ganz Anderer zu sein! Ja.. weil er sich freut.. und weil er die Zwei schon jetzt verdammt liebt hat! Ja.. und wie sie es merkt.. schliesslich hat sie keine Tomaten auf den Augen! Und sie ist auch verdammt "mutig" es auch Marc so ins Gesicht zu sagen! Ich meine.. dass er da jetzt keine Luftsprünge machen würde.. oder Gabi aus lauter Glück umarmen würde.. (so nach dem Motto.. unsere Kinder werden zusammen aufwachsen-YEAHHH) muss ihr ganz sicher klar gewesen sein!! Ja.. und ganz ehrlich.. ich als Marc.. hätte als erstes auch gedacht.. dass da wer "getratscht" haben muss! Dabei ist Medhi wirklich unschuldig.. ich meine.. auch wenn Gabi nicht studiert hat.. heisst es nochlange nicht.. das sei ganz "bescheuert" ist.. mal ganz ehrlich.. um dass zu merken muss man wirklich nicht studiert haben! Jedenfalls.. macht einen die Schwangerschaft.. so ein bisschen sentimental.. würde ich sagen.. Ganz herlich.. ich hätte da Marcs Gesichtsausdruck liebend gern, sehen wollen!
Ein.. mal wieder ein Ereignisreicher Tag! Und ganz ehrlich.. ich bin schon "auf die nächsten Abendtuer gespannt"! Wenigstens.. ist Cedric.. der Gang nach Canossa vorerst ersprat geblieben .. Wobei.. aufgeschoben ist nicht aufgehoben.. aber er schafft dass... er hat der Angriff der Killerkrähen überlebt.. dann ist doch ein Treffen mit Schwiegermami ein Klacks dagegen.. Mhmm.. naja.. die war bei der Kripo.. und hat ne Schusswaffe.. bzw. kann mit de rumgehen.. und teoretisch könnte sie ihn auch spurlos verschwinden lassen ne? Hey.. aber Kopf hoch.. noch hat er ein bisschen zei ne?
Ja und dann Gretchen auf "Mission".. Ich kann mir schon vorstellen.. dass sie da kaum wegzukriegen sien wird ne? Ausser sie hat dass Gefühl.. dass ein anderes Kind.. Names Marci.. sie brauchen könnte! Ja.. echt herrliche Vorstellung!
Jedenfalls freu ich mich.. schon auf den nächsten Teil.. und sage deshalb weiter so.. ich kann es kaum erwarten!!!!


GLG Greta

Missing_DD Offline

PJler:


Beiträge: 1.204

14.07.2015 21:30
#8098 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebstes Schneckchen!

Irgendwie haben die Tage in letzter Zeit eindeutig zu wenig Stunden für mich. Es reicht vorne und hinten nicht, daher komme ich erst jetzt dazu deine wundervolle XXL-Episode zu kommentieren. Ich habe sie natürlich direkt gelesen, aber für einen ausführlichen Kommi war bisher keine Zeit....

Mensch, da ist ja was los in der Notaufnahme. Während alle Kinder durcheinanderschnattern, behandelt Gretchen Sarah, die von ihrer Mutter ausgiebig unter die Lupe genommen wird... Naja, eigentlich versucht es Gretchen eher, denn Maria behindert Gretchen mehr als das sie hilft. In dem Fall hat sie einfach mehr in den Mutter-Modus geschaltet denn in den einer Ärztin. Bedingt durch ihre Schwangerschaft kann man ihr das im Moment auch nicht verübeln. Sie ist eben emotionsgeladener als sonst. Und die aufwühlende Diskussion mit Rick ist auch noch nicht lange her....

Zum Glück findet Gretchen dann aber das richtige Mittel, um Maria abzulenken, denn auch Rick muss verarztet werden. Todesmutig hat er die Kinder gerettet und dabei selbst einiges abbekommen. Das muss natürlich auch behandelt werden. Damit kann Maria sich vorerst ablenken. Und an ihm lässt sie auch schließlich ihre ganze Emotionalität aus. Zwar nicht immer sensibel, aber doch sehr effektiv....
So kann Gretchen dann in Ruhe Sarah behandeln. Die scheint das alles relativ gut weggesteckt zu haben und erzählt in den buntesten Farben von dem Einsatz ihres Papas. Dieses Kind ist wirklich unglaublich. In so einer Situation so wissbegierig und gleichzeitig so mitteilungsfreudig...... Von wem sie das wohl hat......

Als wären Marias "Angriffe" nicht schon schlimm genug, macht auch noch Marc sich über Rick lustig. Der kann es einfach nicht lassen. Und schon giften die beiden sich wieder an. Es bedarf dann der Intervention einer kleinen Hassmännin, um die beiden Streithähne zu trennen. Da wird Rick eifersüchtig und Marc sogar wieder sensibel.... Das war so süß..... Nachdem Sarah also Marc um den Finger gewickelt hat, verpasst sie der Behandlung ihres Vaters den letzten schliff und ersetzt das weiße Pflaster mit einem Pflaster ihrer Wahl..... einer Kuh...... Diese Szene war einfach göttlich, aber was tut man nicht alles, um ein kleines Mädchen zum Strahlen zu bringen.... Auch hier kann Marc sich einen Kommentar nicht verkneifen, doch dann sagt Cedric etwas, was Marc wirklich trifft, im quasi aus der Seele spricht:

Cedric (schenkt ihm einen Giftpfeilblick, der töten könnte, u. springt dann ohne Umschweife mit Sarah auf, weil er jemanden hinter Marc bemerkt hat, der seine ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht): Halt die Klappe, Marc! Wir reden wieder, wenn du erwachsen bist und dir auch das Vergnügen zuteil wird, zu verstehen, was es heißt, Vater zu sein. Mit all den Sorgen und Nöten, die damit zusammenhängen. Dann wirst du hoffentlich nicht mehr alles gleich ins Lächerliche ziehen, was einem dabei Schönes passiert.

Da hat er doch glatt den Nagel auf den Kopf getroffen. Er weiß zwar nicht, was los ist, hat jedoch treffsicher das Problem erkannt. Diese Aussage beschäftigt Msrc dann doch ausgiebiger als gedacht.... Aber seit er weiß, dass er Vater wird, hat sich ja sowieso alles geändert. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Rick hingegen will sich gleich seiner nächsten Prüfung stellen, doch Maria erspart ihm das für heute. An diesem Tag hat er eindeutig genug Einsatz bewiesen, sodass ihm die Adler erspart bleiben. Es ist zwar nicht aufgehoben, aber zumindest aufgeschoben. Und angesichts der GEschichte im Zoo hat Rick auch wieder einige Punkte bei seinen Ex- und gerne wieder- Schwiedereltern gesammelt. Das wird ihm das Widersehen sicher leichter machen.....

Grinsend marschierte sie daher mit Sarah an der Hand zur Tür und der Gescholtene trottete ihr mit hängenden Schultern langsam hinterher. Diese Frau konnte einen aber auch wahnsinnig machen und demotivieren, dachte er nur, während er sich von Jochens Freundin seine jüngste Tochter reichen ließ, die von seiner Ältesten gleich mit großem Überschwang begrüßt und abgebusselt wurde. Dann nahm er das Energiebündel an die Hand, bevor es noch Sissi verunsicherte, die leise auf seinem Arm gähnte und nicht wirklich verstand, wo sie sich gerade befand und wer mit ihr neckte. Zufrieden registrierte Cedric noch, wie Maria sich auf der anderen Seite leicht an ihn lehnte. Ein Zeichen, das vielleicht unbemerkt von ihr ausgegangen war, ihn aber unheimlich glücklich machte und den Schreck des Tages schnell vergessen ließ. Und so ließ die neu zusammengefundene Familie Hassmann-Stier schließlich die Notaufnahme des Elisabethkrankenhauses hinter sich
Wow, das ist doch mal wirklich ein idyllisches Bild und ein echter Fortschritt. Da wünscht man sich doch glatt, dass es immer so sein könnte, aber dann wäre es ja langweilig bei Ceria.

Marc hingegen hadert immer noch mit seinen GEdanken und Ricks Worten, was seine feinfühlige Freundin natürlich direkt regisitriert. Und gekonnt versucht sie ihm direkt den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dieses Gottvertrauen bewundert dann sogar Marc. Es ist wirklich interessant, wie sich die Rollen gewandelt haben. Im Hinblick auf die Babys ist Marc unsicher und Gretchen muss ihm den Rücken stärken, wo es sonst doch eher umgekehrt ist. Naja, es ist auch eben ungewohntes Terrain für den sonst so großkotzigen Arzt. Das kann er einfach nicht mehr überspielen.... Doch es steht ihm definitiv.... Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Es ist auch süß, wie er immer wieder seine Sorge raushängen lässt, und Gretchen dazu auffordert, sich zu schonen. Schon ganz der besorgte, überfürsorgliche Papa, während Gretchen in den OP entschwindet....

Würde er auch damit umzugehen wissen? Würde er seine Kinder auch vor der großen, bösen Welt da draußen beschützen können?
Marc scheint ernsthaft mit diesen Fragen zu hadern. Doch ich glaube, dass die Zeit das Problem lösen wird. Immerhin ist Marc in allem, was er tut, der beste, und dann hat er auch noch Gretchen... Das sind doch enorm gute Voraussetzungen...

Das GEspräch zwischen Marc und Gabi war dann irgendwie surreal. Ich meine, irgendwie wollen die beiden sich wirklich vertragen, aber irgendwie auch nicht. Ständig torpedieren sie die eigenen Versuche... Das ist echt anstrengend.... Hoffentlich findet beide bald mal den Mut, das durchzuziehen.

Nach diesem grandiosen Teil freue ich mich wie immer auf mehr.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Facharzt:


Beiträge: 9.919

21.07.2015 13:02
#8099 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Hey ihr Lieben ,

nach dem aufregenden Kindergeburtstag mit den einen oder anderen Nebenwirkungen wird es heute etwas ruhiger werden. Äh... na ja, mehr oder weniger.

Aber bevor wir dazu kommen, grüße ich noch schnell meine fleißige Leserschaft:


@ Greta:
Freut mich, dass du so begeistert wegen des letzten Teils warst, dass du ihn gleich mehrmals gelesen hast. Es hat auch wahnsinnig viel Spaß gemacht, ihn zu schreiben. Marc hat schon recht, jedes Mal wenn die Mini-Hassmännin im EKH aufkreuzt, passiert etwas Unvorhergesehenes. Und diesmal hat der Stier alles abbekommen, das freut den Dr. Meier gleich doppelt. Aber Obacht, lieber Marc, wer weiß, was euch noch passiert mit den kleinen Wundersternen. Diese Lektion wird wohl noch eine Weile an dem werdenden Papa hängen bleiben. Er merkt es zwar vielleicht selbst noch nicht an sich, aber er macht sich wirklich Gedanken und das über Dinge, die ihm früher am Arsch vorbeigegangen sind. Ja, so eine wunderbare Neuigkeit macht etwas mit einem, selbst mit dem größten Egomanen von ganz Berlin.


@ Elena:
Es ist wirklich nicht schlimm, wenn du mal hinterherhinkst mit dem Kommentieren. Gerade jetzt in diesem wunderbaren Sommer, der mal wirklich einer ist , ist man doch ständig woanders unterwegs. Aber schön, dass du trotzdem an mich gedacht hast. Das bedeutet mit wirklich viel. Ja, die kleine Hassmännin, woher hat sie das bloß? Ich glaube, da war der liebe Gott ganz besonders großzügig, als es darum ging, nur die besten der besten Eigenschaften der Mama und des Papas zu verteilen. Insgeheim wissen das die Eltern bestimmt auch und so stellt sich zum ersten Mal so etwas wie eine harmonische Familienidylle ein. Aber Obacht, das heißt nicht, dass es nicht auch bald wieder knallen könnte. Für den Moment lassen wir die Hassmann-Stiers erst einmal in Ruhe und kümmern uns um andere werdende Eltern. Im Speziellen Dr. Meier sticht da hervor. So langsam beginnt er zu begreifen, was da alles auf ihn zukommen wird. Ich bin gespannt, wie er damit umgehen wird. Aber er hat ja Gretchen auf seiner Seite, die ihn wieder erdet, falls es zu viel werden sollte. Und was Gabis Auftritt am Schluss betrifft, da sind wohl die Hormone mit ihr durchgegangen. Insgeheim sehnt sie sich doch auch nach Harmonie und einem friedlichen Miteinander am Arbeitsplatz.


Ihr Lieben, das war’s auch schon wieder. Ich wünsche euch jetzt viel Vergnügen mit dem nächsten Teil, das ein Pärchen wieder in den Vordergrund rückt, das in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen ist.

Liebe Grüße und eine schöne Woche,

eure Lorelei

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

22.07.2015 13:30
#8100 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · Antworten

Allerliebste Anke!

Jahhhhaaaa es geht weiter! Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Auch diesmal habe ich mich wieder riesig gefreut! Vorallem heute.. Wennman so ein Tag hat.. an dem schon der Morgen naja.. "schief" angfängt.. kann dann so ein Teil, echt wahre Wunder bewirken! Ja.. es war/bzw. ist mal wieder soweit.. die technik streik so ein bisschen.. du warum auch nicht.. wenn es Amazon, die Post etc. auch tun können.. warum nicht auch der PC bzw. der Server ne! Hatten wir jetzt shcon länger nicht mehr! Eigentlich.. hätte ich noch einiges zutun.. (aber ich habe kein Zugriff auf die Daten ne..) du aber solange Internet geht.. bin ich nur "halb so motzig-cholerisch".. und ich kann mir die Zeit in deiner Geschichte verteiben! Ich kann es nicht lassen.. auch diesmal musste ich dein neuster Teil mehrmals lesen.. irgendwie... achtet man dann, während man es schon zum zweiten Mal liest.. auf anderes.. oder man enteckt neues.. Hmm.. ich könnte bei ersten Mal ein bisschen längsämer lesen.. aber eben.. zurückhgaltung ist schon schwer.. wenn man sich so sehr freut! Jaja.. ich bin so schrecklich neugierig... du es gibt aber schlimmeres ne? Jedenfalls.. werde ich auch nicht weiter quatschen.. und gleichmal loslegen.. bevor hier wieder alles funktioniert.. und ich womöglich nicht mehr heute dazukomme, den Kommi zu machen..!
Ich muss ja sagen.. ein Blick bei "Mebi".. hat schon auch was!! Jaja.. vorallem weil man sich anfangs noch relativ sicher ist.. dass alles O.K. also bei allen alles O.K. da sie vermutlich schön alle bei sich zuhause sind.. und vermutlich schlafen..(ich sag nur soviel.. am Ende dieses Kapitels.. wird man bei dir ganz schnell wieder eines besseren beleert- ich bin jetzt wieder jedenfalls.. fix und foxy.. und kann nur dass dieses Ende.. und was es zu bedeuten hat.. denken.. danke dir liebe Anke.. aber dazu später mehr) wenn sie nicht so wie Gabi.. ein Schönheitsprogramm abziehen..WOW.. man kann schon sagen.. sie zeiht alle Register.. aber du.. ist dass nicht ytpisch Frau.. denn eins muss man und lassen.. wenn wir was machen.. dann richtig! So wird halt aus dem heimischen Bad.. ein Luxus-Spa.. Frau verfolgt ja ein gewisses Ziel! Was ja durchaus allen, zumindest Beiden von ihnen.. nützt ne.. also das "herzeln"? Nein, aber spass beiseite..ich kann schon verstehen.. dass es Gabi so ein bisschen naja.. "wurmt" dass sie nicht weiss.. was Medih vorhat.. auch sie ist halt nur ne Frau.. und sobald das Wort überraschung nur ansatzweise.. auch nur angedeutet wird.. wollen wir doch sofort wissen um was es sich handelt.. ja wir wissen zwar dass das Wort Überraschung.. eben bedeutet.. dass wir es nicht wissen sollten.. zumindest bis es nicht soweit ist.. aber eben.. so sind wir nunmal! Gut vielleicht nicht alle.. ich zumindest bin auch so! aber hey.. sie ist schonmal auf der richtigen fährte würde ich sagen .. ohne zuviel verraten zu wollen! Gut.. war vermutlich auch nicht soo schwer.. denn Medhi.. ist ja ähnlich wie Gretchen.. die können einfach nicht wirklich gut "lügen".. wenn man so will.. die tragen ihr Herz nunmal auf der Zunge! Ich bin ja shcon gespannt.. was Gabi vom Haus sagen wird! Ihr wird es sicher gefallen!! Gut.. es ist shcon ziemlich in der Einöde.. und naja.. in der Nähe gibts sicher auch keine Läden.. oder Desinger- oder auch nur so Klamottenläden.. wo gerade Sommer- oder Winterschlussverkauf ist.. aber ich denke.. ein Wochenende wird sie es schon überleben! Und hey.. dem Haus kann man einfach nicht wiederstehen... dass ist aber auch sooooo romantsich! Ja.. ich bin sicher ihr wird es gefallen! So und nachdem sie jetzt das komplette Programm druchgezogen hat.. samt.. "sexy Nachthemd" was vermutlich mehr ein Streifen durchsichter Stoff ist.. (hey- finde ich gut.. ich meine.. solange man da noch reinpasst.. sollte man es geniessen.. die Zeiten an denen sie in die Breite geht.. ihr nichts mehr passt.. und sie sich wie ein Waal fühlt-obwohl sie vielleicht nichtmal soviel zugenommen hat.. werden shcon och kommen.. und mir fällt gerade ein.. die werden alle drei.. Hochschwanger druch den Sommer gehen.. sozusagen.. Hui.. nicht witzig.. vorallem wenn es so heiss wie dieses Jahr teilweise ist.. man schwitzt ja shcon fast vom nichtsmachen.. ja... das wird noch ein spass.. daher.. geniesst es solange es noch geht).. und was sieht man da.. Bärchen ist ja gar ncht im bett.. und wartet auf einem! Mhmm.. wo kann der Medhi nur sein??? Jaja.. man erfährt es im Grunde gleich.. er ist wirklich im Arbeitszimmer.. und sortiert Kleiderspenden.. um die Zeit noch! Echt riesen Respekt.. keiner hätte es ihm übel genommen.. wenn er gesagt hätte.. heute nicht.. ich hatte nen schweren Tag... ich meine.. der Job als Arzt ist ja auch kein Zuckerschlecken.. und doch.. nimmt er sich die Zeit! Und ganz ehrlich.. WOW.. ich bin mal wieder echt schwer beeindruckt von ihm! Ja und schon wieder ein stückchen mehr in ihn "verliebt"!
Mehdi: Gleich, mein Schatz! Ich will nur noch diese eine Kiste durchschauen, ob ich nicht darin noch ein paar Kleidungsstücke finde, die ich nicht mehr brauche. Ich mache doch morgen Nachmittag wieder meine Tour durch den Kiez. Die Flüchtlinge brauchen nicht nur ärztliche Versorgung, Medikamente und Lebensmittel, Gabi, sondern auch dringend Kleider- und Sachspenden. Teilweise haben sie auf ihrer Flucht nach Deutschland alles verloren, was sie besessen haben. Deshalb habe ich gedacht, ich schaue noch mal durch die Kartons, die ich noch nicht ausgepackt habe, ob ich was finde.
Ja.. schon für seine Medikamenten-Touren habe ich ihn bewundert.. und jetzt auch noch dass!! WOW! Und weisst du was.. ich finde es passt soooo verdammt gut.. auch zu Kai, dem das Thema echt am Herzen liegt! Ja... man kann es sich sozusagen nur noch besser vorstellen! Ja.. dass ist wahrlich ein Traummann.. den sich da Gabi geschnappt hat.. und soviele laufen echt nicht mehr von der Sorte rum! vorallem.. weil er Gabi dann.. so WOW anguckt.. ja.. als wäre sie die "heissesste Frau" auf der Welt.. seine EINZIGE! WOW.. wie soll man da nicht sagen.. dass er kein Traummann ist?! Alleine die Vorstellung.. wie er zu ihr aufs Bett "gekrabbelt" ist! Mir ist schonwieder ein paar Grad wärmer!
Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic
Ja.. und wenn man es am wenigsten erwartet.. klingelt das Telefon, mitten in der Nacht! Und ich bin da ehrlich gesagt.. ähnlich gestrickt wie Medhi.. wenn wer.. nachts anruft.. dann ist es selten gut! Ich weiss.. man sollte nicht immer vom allerschilmmsten ausgehen.. es kann ja auch harmlos sein.. Aber ich kann nicht anders.. vermutlich ist dass.. neben meiner Spritzenangst-Hypochondie- und der Tatsache.. dass ich nicht so wirklich Blut sehen kann.. einer der Gründe.. warum ich niemals Arzt sein könnte! Und weisst du.. was ich auch so hasse.. wenn ich recht habe! Natürlich ist es Marc.. und es geht um Gretchen.. UND er ist ganz aufgelöst! Was mich eigentlich umsomehr beunruhigt.. wiel Marc ja auch Arzt ist.. und soo schnell haut ihn nichts um! Gut.. wenn es um Gretchen und die Kinder geht.. kann es vielleicht auch nicht sooo schlimm sein.. in dem Moment.. ist er halt kein Arzt sonden auch nur ein werdender Papa.. Oh Mann.. ich zerbrech mir schon die ganze Zeit den Kopf was sien könnte.. Hat Gretchen die "Übelkeit" entdeckt.. und kotzt jetzt was das Zeug hält..? Ich hoffe echt.. dass sie keine Blutungen hat.. aber mal ehrlich.. da würde er sie doch direkt in die Klink bringen.. und nicht Medhi anrufen! Oder ist Gretchen etwas noch nicht von Günni und Sabine zurück.. und kann sie nicht erreichen.. da könnte man schon verstehen.. immerhin ist es mitten in der Nacht! aber ne.. er hätte sich früher gemeldet.. um zu fragen ob sie vielleicht bei ihnen ist! Oh Mann.. da bleibt es nur.. dass es Gretchen nicht gut geht.. zumal Medhi den Koffer, seinen Arztkoffer nimmt! Nicht gut! Und ich bin ja nichtmal die Einzige.. die so denkt... ich meine.. Gabi war ja zuvor auch beleidigt.. und naja.. angefressen.. das sMedhi ans Telefon gegangen ist.. aber sobald auch sie gehört hat.. um was es geht.. naja.. sit sie wieder versöhnlicher geworden.. so als hätte auch sie "geschnallt" um was es geht!
Oh Mann.. und wie soll ich es bloss bis zum nächsten Teil aushalten????? Ohen wahnsinnig zu werden? DASS wird ne harte Woche! Aber hey.. als Autorin hätte ich es vermutlich/ ganz sicher genauso gemacht.. daher kann ich dir nicht wirklich ein Vorwurf draus machen.. und sage deshalb.. dass ich es wirklich kaum erwarten kann.. bis es weitergeht!! Weiter so!!!



GLG Greta

Seiten 1 | ... 319 | 320 | 321 | 322 | 323 | 324 | 325 | 326 | 327 | 328 | ... 343
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz