Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8.411 Antworten
und wurde 164.231 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | ... 337
Greta Offline

stellv.Admine


Beiträge: 93.022

14.10.2013 13:43
#7726 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke


Ja, da bin ich endlich! In alter Frische quasi.. naja.. so frisch man eben an einem Montagmorgen eben sein kann!? Jedenfalls.. habe ich mich total über deinen neuen Teil gefreut.. so zur "Feier des Tages" Menno menno.. wer hätte das von Fr. Dr. Steigerle gedacht? In Zukunft. sollte sich nicht nur Gretchen in Acht nehmen.. zwecks unfreiwillige, nicht benötigte Kochrezepteaustausch.. sondern auch Marc.. Mann weiss ja schliesslich nie, ne? Wobei mal ganz ehrlich.. verübeln kann man es ihr nun wirklch nicht! Nenn mir eine Frau die sich da "umgedreht hätte" anstatt zu gucken? Naja.. jedenfalls.. nach diesem kleinen Leckerbissen kommen wir zum nächsten.. deiner Geschichte.. oder besser deinem neuem Teil!
Irgendwann musste man schliesslich unangenehmes ansprechen.. Klar möchte man am liebsten weiter "rumalbern" Vorallem aber, würde es mir an Gretchens Stelle auch echt gut, ihn so zusehen! Schliesslich íst er dann doch mit einem mehr als muligem Gefühl abgereist.. und auch wenn er sich reichlich Mühe gegeben hat.. es nicht zu zeigen, hat sie es gemerkt! Das beschäftigt natürlich uch Gretchen.. würde es doch Marc umgekehr doch auch! Auch wenn man ungern.. "im Ernst des Lebens" zurückkehrt! Ja.. es kann so schön sein.. mal alles zu vergessen.. am liebsten würde man immer ein bisschen "da" bleiben.. woimmer da jetzt sien mag! Aber mal ehrlich... sie hätten auch stundenlang rumalbern können.. einfacher wär dieses Thema doch tortzdem nicht geworden! Daher war es vielleicht gar nicht soo schlecht.. es direkt angesprochen zu haben! Was ich sehr gelungen fand.. dass er selbst erkannt hat.. dass er, vor gar nichtmal so langer Zeit.. den Teufel getan hätte.. um ihr diese Frage zu beantworten! Ne.. in der Zeit "vor Gretchen" hätte er wahrscheinlich das Thema ausgessen.. Ich erinnere mich noch daran.. wie er reagiert hat.. als plötzlich sein Vater, ach einem Unfall bei ihm auf den Tisch lag.. und wie er koplett dicht gemacht hat dannach! Ja.. es ging doch damals quasi soweit.. dass Marc und Gretchen sich quasi igrnoriert hat.. so sehr hat er dichgemacht! Und dass Gretchen ihn schlussendlich zwingen musste.. sich sein Vater wenigstens anzuhören! Naja.. Gretchen musste auch einges mitmachen.. Ist schon schön.. dass er es jetzt bewusst anders macht.. ja dass er erkennt.. dass es keine Schwäche ist.. seine Sorgen ein bisschen zu teilen! dass er Gretchen weder abbstösst. noch mit halbes abspeisst.. Vorallem schön dass er erkannt hat dass es auch anders gehen kann! Und dass er dementsprechend handelt! Ja ein bisschen bin ich schon stolz auf unseren Marci!!! Vermutlich werden ihn solche Gespräche nie leicht fallen.. umsoschöner dass er es trotzdem macht sozusagen!
Irgendwo verstehe ich auch Marcs Schuldgefühle wenn man so will.. ja.. all die Male.. die er gedacht hat.. sie nervt mich zutode.. oder sich verleugnen hat lassen.. oder er sie einfach nur mies behandelt hat.. Und jetzt da sie wirklich was schlimmes hat oder ben egehabt hat.... merkt er. dass es ganz schnell vorbeis ein kann! Ich finde sowas mehr als verständlich! Vorallem dass er am liebsten den Gedanken eines Rückfalls am liebsten abschalten will! Ja.. wer würde es nicht so machen.. Arzt hin oder her.. jetzt ist er vorallem Sohn.. und so denkt man halt als Angehöriger.. man will auch für den Patienten positiv denken! Es nützt nichts.. wenn man ab jetzt jeden Tag darauf wartet.. ob es nun wieder ausbricht oder nicht! Ne.. dass hätte der Krebs mehr macht als ihm eigentlich zusteht.. und er hätte schon fast wieder gewonnen!
Und dann ist unser Nögel-Marc... wie er leibt und lebt.. und wie wir ihn lieben wieder da! Ja.. man braucht sich keine Sorgen machen.. er ist immernoch er! Aber vorallem Stur wie eh und je.. ja.. woher hat er dass bloss.. Ah ja.. die Frau Mama.. Ja.. das Personal der Klinik tut mir jetzt schon ein bisschen Leid.. jetzt haben sie zwei der Sorte am Hals..! Auch kein Spaziergang! Der sich natürlich sofort die Krankenakte gekrallt hat.. und sie gleich mal eingescannt hat! Dass ist sowas von typisch von ihm.. Ja wenn er seinen Haasen nicht erreicht.. muss er sich eben anders beschäftigen.. sozusagen.. Wobei dass hätte er so oder so getan.. von dem her!
Und da es nun wirklich das Wahre ist.. von Elkes Bad her zu "reden" und Elke vielleicht auch noch ins Bad will oder muss... Ja.. und während Marc "umzieht" kann Gretchen ums Rudel Wölfe kümmern! Ich hätte mir es an Marcs Stelle auch "Sorgen" gemacht.. zu hören dass Gretchen den ganzen Tag ohne Essen rumläuft.. Seine formulierung ist aber unschlagbar!
Marc (runzelt misstrauisch die Stirn): Haasenzahn, du kommst aber jetzt, wo ich nicht da bin, nicht auf die irrwitzige Idee, irgend so eine bescheuerte „Ich-fress-nur-noch-Hasen-Gemüse“-Diät zu machen, um dir was zu beweisen? Nur weil du wie ein Wald- und Wiesentier heißt, heißt das noch lange nicht, dass du dich auch so ernähren musst. Auch nicht weil der Kittel neuerdings spannt und deine geile Oberweite Faschingskostüme sprengt und Mutter denkt, dass du... Ääähhh... Was ich sagen will, vergiss den Blödsinn! Ich will dich so wiederhaben, wie du bist. Haben wir uns verstanden? Oder muss ich dich erst daran erinnern, wie dein letzter Trip in diese irren Gefilde geendet hat? Wir hatten zig Patienten und eine Hypochonderin auf dem Tisch.
Ich weiss auch nicht.. aber als ich diese Zeile hatt ich sofort.. sowas wie... aber dass kenn ich doch! Kann es sein.. dass ich dass mal geschrieben habe.. in einer meiner Kommis? Jetzt wo ich es schriebe bin ich mir aber nicht mehr soo sicher! Ob es auch wirklich soo ist! Jedenfalls war ihre Antwort auch nicht ohne..
Gretchen (guckt ihn beleidigt an): Marc, nur weil ich in der Vergangenheit interessehalber schon jede Diät, die es gibt, ausprobiert habe, heißt das nicht, dass ich auch tatsächlich eine machen will. Wie kommst du überhaupt da drauf? Ich fühle mich wohl so, wie ich bin. Und wie ich schon sagte, ich bin einfach noch nicht zum Essen gekommen, weil heute so viel in der Klinik los war. Das ist alles. Du glaubst ja gar nicht, was alles passiert ist. Aber das erzähl ich dir gleich. Vorschlag: Ich mache mir jetzt was Kleines zu essen, um das Wolfsrudel zu beruhigen, und währenddessen verabschiedest du dich von deiner Mama und gehst ins Hotel. In einer halben Stunde treffen wir uns hier wieder, okay?
Klar nur so interesseshalber! Klar doch.. aber wie gesagt.. der Plan gefällt mir.. Und scheibar auch Marc.. der sofort auf gedanken kommt.. Hätte mich ehrlich gesagt gewundert wenn nicht! Und dass sie das Programm nicht auschaltet.. finde ich echt sehr gut überlegt von ihm.. Wenn man bedenkt was schon passiert ist.. Oder wie war mit dem Stationsdrucker!? Der war ja scowas von herrlich.. ich lache immernoch.. wenn ich nur dran denke! Jaja.. aber auch ein Gretchen kann ein Vamp sein.. Ja.. da war ich schon ein wenig stolz auf sie! Ja.. dem Marci ist da die Spucke wegeblieben.. und.. ja sie hat ihn wirklich sowas von in der Hand! Hoffenlich kommt Jochen nicht ausgerechnet in dem Moment auf die Idee sich einen Snack zu holen.. Seine Schwester will man schliesslich nicht "so" sehen! Naja.. aber Marcs Gesichtsausdruck.. war dieses Riskio wirklich Wert! Und siehe da.. Marc hat es plötzlich ganz eilig! Elke muss auch gegucken haben.. als Marc da endlich aus dem Bad gekommen ist.. Ich weiss aber nicht.. ob es Marc soo recht wäre.. wenn sie seineFreudin und Mutter plötzlich zusammen tun würden! Aber naja.. sie kann ja mal fragen.. Fragen kostet ja bekanntlich nichts!
Ich kann es jedenfalls kaum erwarten bis es weitergeht und freu mich schon riesig!!! Weiter so meine Liebe!



GLG Greta

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.344

17.10.2013 13:59
#7727 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben!

Das Wochenende naht bald und es gilt, euch dieses noch ein bisschen zu versüßen. Aber vorweg muss ich mich noch bei euch entschuldigen, denn eigentlich sollte es auch gleich mit Martchen weitergehen, aber irgendwie hat sich die kleine Zwischenepisode, die ich als Einleitung zum neuen Kapitel geplant hatte, irgendwie verselbständigt und es ist noch ein eigenständiger Teil daraus geworden. Ich hoffe, ihr verzeiht mir das. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Das nächste Mal geht es dann aber direkt ohne irgendwelche Störfeuer mit weiter.

Aber jetzt erst einmal zu euch und euren Kommentaren zum letzten Teil:


@ Greta:
Du bist ja süß. Klar, hatte ich mich gewundert. Nanu, das Trüffelschweinchen hält sich aber heute kurz. Hat der letzte Teil sie etwa so sprachlos gemacht? Oder lag es noch an den Auswirkungen eines „Warmduschers“ im Garten von Herrn Hübchen? Du hättest dich nicht extra entschuldigen müssen, nur weil du einmal einen Kommi verpasst hast. Du leistest hier schon so einen Wahnsinnsjob mit Kommi schreiben und News posten, dass du dir jede Pause auch mal reichlich verdient hättest. Du leistest so einen großen Beitrag, dass das Leben hier im Forum aufrecht gehalten wird. Das sollte auch mal hervorgehoben und gelobt werden.

Aber jetzt zum eigentlichen Kommi: Du hast es mal wieder auf dem Punkt gebracht. Den Vergleich mit der Situation damals, als Marc plötzlich unerwartet seinen zwanzig Jahre lang verschollenen Papa auf dem Tisch vor sich liegen hatte, hatte ich auch im Hinterkopf. Damals hat er alles abgeblockt, hat jeden vor den Kopf gestoßen, der es gut mit ihm meinte, und es hat gedauert, bis er nach dem ersten und einzigen wirklich schlimmen Streit der beiden Gretchen an sich heran gelassen hat. Deshalb hält sie sich auch diesmal zurück. Es muss von ihm kommen. Und das kommt es dann ja auch. Und da sie Marc kennt und seine Zeichen, die sie dank Videotelefonie auch sehen kann, mittlerweile gut zu deuten weiß, weiß sie auch, wie sehr er mit der Situation kämpft und sich um seine Mutter bemüht. Er hat ja mittlerweile aufgehört, ihr Vorwürfe zu machen, weil er in Ansätzen verstehen kann, warum sie so gehandelt hat, was aber nicht heißt, dass er das auch auf Dauer akzeptieren wird. Es gilt ja immer noch, Elke wieder an seinen Vater heranzuführen, was für ihn auch noch ein großes Stück Arbeit bedeuten wird.

Was deine Frage betrifft, da weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, worauf du hinaus willst mit dem Zitat. Das ist alles auf meinen Mist gewachsen. Es kann aber sein, dass ab und an die eine oder andere Parallele auftritt. Ich lasse mich ja auch gerne von euren Kommis inspirieren. (So wie heute zum Beispiel. ) Deshalb ist es ja auch immer schön, wenn man Rückmeldungen bekommt. Daher danke noch mal für deine tollen langen Analysen!



@ Elena:
In einer Sache muss ich dir auch widersprechen, liebe Elena, unser lieber Dr. Meier hat sich in seinem Übereifer nämlich noch gar nicht überlegt gehabt, wo er eigentlich nächtigen möchte. Er hatte also für das Telefonat mit Gretchen gar keine andere Wahl, als aufs Badezimmer auszuweichen. In seiner ganzen Sorge um die Erkrankung seiner Mutter hat er sich noch gar keine weiteren Schritte überlegt. Gretchen musste ihm also auch erst mal die Augen öffnen, dass er bestimmt nicht mit seiner Mutter auf Dauer ein Zimmer teilen möchte. Natürlich hätte das irgendwann gehörig gescheppert. Spätestens in ein paar Minuten oder Stunden, wenn Nachtruhe im Krankenhaus geherrscht hätte. Und ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass er aus Trotz bei ihr im Zimmer gecampt hätte. Aber ab und an ist Marc eben immer noch ein unbeholfener kleiner Junge, den man ein bisschen in die richtige Richtung lenken muss. Und Gretchen weiß mittlerweile, welche Schalter sie drücken muss. Wobei ich dazu sagen muss, dass ihre Reaktion natürlich lediglich die Antwort auf Marcs dreiste Bitte war, den Bademantelknoten zu lockern. Und da ihr sie kennt, könnt ihr euch bestimmt schon denken, wie die Rückkehr zum Videogespräch mit Marc aussehen könnte. Nur so viel, sie sieht garantiert nicht so aus, wie sie sich Marc gerade auf dem Weg ins Hotel in den buntesten Farben ausmalt.



@ Aza:
Oh wie sehr du schon wieder mit deinen Vermutungen Recht hast! Marc hat dahingehend nämlich auch schon ein Machtwort gesprochen. Ein bisschen Muffensausen hat Jochen nämlich jetzt schon. Ein Glück, dass Marc jetzt nicht direkt vor ihm steht und Worten Taten folgen lässt. Aber das ist, glaube ich, nicht das, was du wissen willst. Ja, unser lieber Dr. Meier hat in den letzten Monaten so einiges dazugelernt und es ist auch mal schön zu sehen, wie er es umsetzt. Denn es ist wirklich keine Schande, auch mal Schwäche zu zeigen. Das macht ihn nicht gleich weniger männlich oder gleich zum Muttersöhnchen. Das alles sind ganz natürliche Reaktionen auf komplizierte Situationen. Auch wenn er in mancher Hinsicht vielleicht noch etwas unbeholfen wirkt und gleich mit dem Kopf durch die Wand will. Ich glaube, er hat bisher noch gar nicht darüber nachgedacht, dass er Elke mit seinem Verhalten einengen könnte und dass er bestimmt nicht mit seiner Mutter ein Zimmer teilen möchte. Deshalb können wir Gretchen nur dankbar sein, dass sie ihm die Augen geöffnet hat. In umgekehrter Situation würde er schließlich auch nicht wollen, dass ihm seine Mama so sehr auf die Pelle rückt.



So ihr Lieben, das war’s auch schon wieder. Ich wünsche euch viel Spaß mit der neuen Episode. Es wird leider die Einzige in dieser Woche bleiben, aber ich hab’s noch nicht geschafft, für Nachschub in der Vorratskammer zu sorgen. Nächste Woche gibt es aber mehr.

Liebe Grüße und Küsschen,

eure Schnecke

Greta Offline

stellv.Admine


Beiträge: 93.022

18.10.2013 14:29
#7728 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!


Welch eine Freude! Ja.. wie immer.. wenn du einen neuen Teil reinstellst.. habe ich mich riesig gefreut.. als ich ihn entdeckt habe! Schliesslich kann zumindest ich, nicht genung von unserer Lieblingsserie kriegen.. dazu gehört auch deine wudervolle Geschichte.. bei der ich immer vollkommen darin "versinken" kann! Und dass kommentieren.. macht dabei noch mehr spass.. denn es verlängert mein Vergnügen immer ein bisschen länger! noch besser.. wenn du dich davon inspierieren lässt! Welch eine Ehre echt! Dann habe ich immer das Gefühl.. auch mit von der Parie zu sein! Jedenfalls.. musste ich gleich lachen.. weil ich es mir angewöhnt habe, musst du wissen, die Teile immer zweimal zu lesen.. gut machmal sind es auch dreimal.. jedenfalls.. lese ich immer während der Mittagspause.. und rate mal.. was in meiner Tubberbox heute drinn war.. auch Lasange! Da sitze ich also.. da.. und esse mit Gretchen und Jochen Lasange.. Ja.. Besser gehts nicht.. da musste ich gleich schmuzeln! Aber kommen wir zu deinem letzten Teil!
Ja.. ich bin ehrlich gesagt immernoch stolz auf Gretchen!! Da hat sie es MArc sooo richtig gezweigt! Ja.. dass tut unserem Marci gut.. wenn man ihm mal Paroli bietet! Und mal ehrlich.. ich wette.. irgendwo in ihm drin.. geniesst er es auch total.. diese kleinen "Machtkämpfchen" mit Gretchen! Ja.. ich würde fast mal sagen.. es macht ihn an.. sozusagen.. Wenn er sie foppen kann..und auch tut.. und sie ihm zumindest versucht Wiederwort zu geben.. und auch immer besser dabei wird! Ja.. sie lernt schliesslich vom Meister persönlich.. wäre komisch wenn da nichts hängen bleibt! Ich würde fast mal sagen.. nicht nur Marc hat sich in der Beziehung mit Gretchen weiterentwickelt sondern auch sie! Ja.. wenn sie früher noch vielleicht ein wenig "unsicher" war.. oder aber in ihrern "Träumen" gefangen.. so lebt sie heute ihren Traum sozusagen.. Ja.. Marc hat doch mal sowas wie: die Realität ist tausend mal besser als ein Traum.. auch wenn es nicht immer pefekt ist.. Das war doch damals in Rügen.. als sie sich gefunden hatten! Ja sowas war es ungefähr.. Jedenfalls.. sehe ich schon ne Veränderung auch in Gretchen.. zum besten nartürlich.. Es ist wirklich so.. dass sie einander komplett machen! Ja sie tun einander gut! Ach wie schön!!!
Ich hätte wirklich gerne Jochens Gesichtsausdruck sehen wollen! Der muss aber auch sowas von geguckt haben.. als er da seine Schwester im Adamskostüm gesehen hat! Besser er erötert das Thema nicht weiter.. vorallem nicht vor Marc.. denn auch wenn er Gretchens Bruder ist.. ist er schlussendlich trotzdem ein männliches Wesen.. der seinen Haasenzahn nackig gesehen hat! Man kann ja bei Marc ja nicht wirklich wissen.. Naja.. Jochen wird den Anblick sicher nicht genossen haben.. wie kann man den auch.. bei der eigenen Schwester.. daher würde ich mal sagen.. ist die Löschfunktionstaste in seinem Gehirn.. sicher beansprucht worden! Ja am besten zurück.. und abwarten.. bis die Lage sich "enstpannt" hat! Mla ehrlich.. alles andere hätte mich gewundert.. wenn Gretchen nicht so ein Timing gehabt hätte! Dass war ja wirklich sowas von typisch.. dass er aussgerechnet in den zwei Minuten (wenn überhaupt.. denn viel länger wird sie sicher nicht nackig rumgelaufen sein.. vorallem nicht in dem Wissen nicht alleine zu sein) aus dem Gästezimmer rausgekommen ist.. als Gretchen da.. "nackig" war.. Ja dass war wirklich typisch.. für sie! Aber gut.. Jochen wird es sicher überleben.. gibt schliesslich schlimmeres!
Irgendwie finde ich es süss.. dass sie den Hausanzug.. noch hat! Ich meine.. nicht nur dass er super bequem ist.. und auch rosa.. was man nicht verachten kann.. Aber dieser Hausanzug... wie du treffend formuliert hast.. steht auch für ihr Neuanfang! Klar.. damals war sie noch tiefverletzt.. und mal ehlrich..w em würde es nicht so gehen.. wenn man ne Woche vor der Hochzeit.. den Zukünfitigen.. mit der Haushälterin.. auf der "Rutsche" erwischt! In dem Moment wird sie sicher am Boden zerstört gewesen sein.. denn wenn man Heiraten will.. dann meint man es ernst.. Ja.. für sie muss da wohl echt ne Welt zusammengebrochen sein! Klar ist sie ihm jetzt dankbar.. denn man weiss es zwar nicht.. aber alles hat doch in gewisserweise einen Grund! Man mag ihn zwar nicht sofort verstehen.. aber.. ich kann sagen dass ich wirklich dran glaube.. dass nichts einfach so passiert! Schlussendlich hat es sie doch wieder zu Marc geführt.. gut über Unwege.. aber trotzdem! Ich wette heute ist sie Peter Dankbar.. Und Marc auch!
Jedenfalls.. nach diesem kleinen Ausflug in die Vergangenheit, übrigends.. hat es mir total gefallen.. denn während ich gelesen habe.. hatte ich direkt die Bilder wieder im Kopf! Aber auch dass Bild.. wie Klein Jochen und Klein Gretchen sich am Sonntag um das letzte Stück Lasange (Haasenbraten.. oder was auch immer...) a la Bärbel streiten ist herrlich! Schön wenn sich gewisse Dinge nicht ändern.. siehe da.. knapp zwanzig Jahre später...stehen sie wieder da.. und streiten sich.. also sozusagen.. einfach herrlich! Und wie es sich anhört... Mama hat dass für mich gemacht! Echt Jochen.. da muss man sowas wie.. Muttersöhnchen denken.. auch wenn es wirklich nicht böse gemeint ist! Marc würde sich ja sowas von amüsieren.. wie sich die Beiden da.. um Lasange keiffen! Naja... aber Gretchen ist auch nicht auf den Mund gefallen würde ich mal sagen! aber irgendwo hat sie recht.. Ihre Wohung..ihre Küche.. Ihr Kühlschrank.. ihre Mikrowelle.. Ja.. da hat Jochen wohl eher schlechte Karten.. solange er da Gast ist.. Und wenn man sich Jochen das so anhört.. wird dieser "Zustand" noch ein Weilchen andauern.. Ich würde mal sagen.. gut dass Bärbel sicherlich genung vorgekocht hat.. und dass es auch bald wieder Nachschub gibt! Naja.. Ihr wird es freuen.. wenn ihre kulinarische Künste so geschätzt werden! Aber total süss.. wie sie trotzallem sich lieb haben.. und teilen.. Und wenn man so schön beiander sitzt.. und Bärbel Weltklasselasange mapft.. kann man sich auch ein bisschen unterhalten.. Schliesslich kann es ja nicht wirklich soo bleiben.. auch wenn es keiner soo richtig hören will.. wie der heutige Tag auch wieder gezeigt hat.. Jemand muss was unternehmen.. und dieser Jemand ist niemand anderes als Gretchen! Ja.. bei der Sturheit in der Familie Haasse.. kein Wunder.. Sturheit wird in der Familie Haase definitiv weitervererbt! Naja.. warum wundert es mich nicht? Wie dem auch sei.. Da ist ja nicht nur.. die Sache mit Franz.. sondern auch mit seiner Freundin Chantal! Er muss ja nicht alles.. sofort klären.. Aber zumindest muss ja irgendwo ein Anfang gemacht werden.. Er kann sie ja nicht eiwg bei deiner grossen Schwester "verstecken" Von alleine wird sie Sache jedenfalls sicher nicht wieder! Und mal ehrlich.. Gretchen hat sowas von recht.. dass wenn sie sagt.. dass er sich ein bisschen ins Zeug legen muss.. wenn er Chantal wieder haben will! Ja.. wir Frauen wollen dass um uns gekämpft wird! Wahre Worte.. denn nur so.. merkt man doch.. dass wir dem anderen was bedeuten! Mal ehrlich .. schlimmeres als jetzt kann es doch nicht wirklich werden! Abwarten ist da nicht wirklich die ideale Option! Und selbst wenn jetzt die Kleine schläft.. und er sie deshalb nicht anrufen kann.. es gibt immer einen anderen Weg.. Ja.. Jochen lass dir was einfallen! Du bist doch ein schlaues Kerlchen! Da hat Gretchen recht.. und er kann dass auch.. ganz sicher! so.. und nachdem man dem Brüderchen wieder Tipps gegeben hat.. und ein anderer "Patient" an der Reihe.. der ihre aufmerksamkeit fordert.. lautstarkt.. wie man so "hört" Herrlich.. und soo typisch Marc.. Ja.. süss... er ist er wirklich.. auch wenn er es nicht gerne hört.. Und auf diese recht doch charmante Aufforderung.. hört man gerne.. vorallem so wie sie es tut! Nämlich die Stufen gaaaaaaaaaaaanz gemütlich zu nehmen! Genial! Ja.. ich hätte es wohl auch so gemacht! Da wird sich MArci freuen!
Naja.. zurück zu Jochen! Ich muss zugegen süss.. die Vorstellung wie er da auf dem Gästebett liegt.. und Fotos auf seinem Handy anguckt! Siehe da.. endlich tut er was.. ne SMS ist auch ein Anfang.. und auch wenn es ihm schwer gefallen ist.. sie zuerst zu formulieren.. (auch dass ist ncht zu verachten) und dann den Mut zu finden sie auch wirklich abzuschicken.. Beginnt jetzt doch der schweste Teil.. nämlich warten.. Ob sie zurückschreibt.. und wenn ja was? Süss.. wie er sien Hnady nicht aus der Hand lässt.. was wohl jedem so gehen würde!
Jedenfalls bin ich total gespannt wie es weitergeht und kann es schon jetzt kaum erwarten! Weiter so meine Liebe!


GLG Greta

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.189

18.10.2013 23:39
#7729 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebe Anke!

Oh, das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, aber jetzt, wo du es sagst, ist es mir auch aufgefallen. Gut, dass Gretchen Marc rechtzeitig erinnert hat. Wir wollen ja neben dem Krebs nicht auch noch einen Herzanfall behandeln.

Zum neuen Teil wollte ich eben noch was Kleines dalassen. Im Moment bin ich total im Stress und schaffe keinen Kommi. Daher ganz kurz. Du hast mich mal wieder aus den Socken gehauen, aber das kenn ich gar nicht anders. Ich war begeistert.

Vielleicht komme ich noch zu Einzelheiten, aber für den Moment musst du dich damit begnügen.

Drück dich,
Elena

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.726

20.10.2013 17:38
#7730 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo mein liebes Schneckchen!

Muffensausen sollte er nicht haben sondern endlich mal sein Verstand einschalten und den Hintern bewegen. Auch wenn Marc in punkto Kommunikation mit seinen Mitmenschen ab und an eine schroffe Art und Weise bevorzugt, hat er recht. Jochen kann nicht ewig bei Marc und Gretchen wohnen. Aber nach dem ich das Kapitel gelesen habe denke ich er ist bestimmt auf den richtigen Weg, Doch dazu erst später mehr!
Nochmal zu Marc wenn man bedenkt, dass er sich sein ganzes Leben lang nicht das geringste für seine Mitmenschen interessiert hat, ist dieser übertriebene Schutzmechanismus und Sorge um seine Mutter schon eine 180 Grad Wendung. Entscheidend ist nur das er die goldene Mitte zwischen „ ich bedränge dich bis du letztendlich einknickst“ und „ich bin für dich da wenn du mich brauchst und lass dich ganz sicher nicht allein“. Aber er ist auf dem guten Weg und Gretchen wird ihm dabei eine Unheimlich große Stütze ein.

So nü zum Kapitel!

Der arme Jochen der Tag hatte es wirklich in sich erst Marc und dann seine Schwester in Adamskostüm und zu Letzt klaut ihm dieselbe das Essen! Ein bisschen leid tut er mir schon…aber nur ein bisschen!
Doch er fängt an endlich über seine Situation und über die Liebe allgemein nachzudenken. Gut so denn ich glaube er hat sich nie so richtig damit auseinander gesetzt und sich gefragt was es heist jemanden wirklich von Herzen zu lieben, dass man die Person nach einem Tag schon ganz schrecklich vermisst oder was es bedeutet jemanden gänzlich zu vertrauen. Denn obwohl er ein Perfektes Beispiel in Form seiner Schwester und Marc die ganze Zeit vor Augen hatte, beginnt er erst jetzt, als er sich Notgedrungen bei ihnen einquartiert hat, es wahrzunehmen und sich ernsthaft darüber Gedanken zu machen. Das ist auch ein weiterer Schritt endlich erwachsen zu werden!
Er mag Chantal sehr sogar und ihm fallen Kleinigkeiten die doch sehr bedeutenden sind wie das er nach Acht nicht mehr anrufen kann bei Chantal weil die kleine bereits schläft. Das ist schon sehr viel für Jemanden der sich die ganze Zeit durchs Leben gewuchtet hat ohne Verantwortung zu übernehme.
Doch jetzt hat sich einiges geändert, er ist verliebt und will Chantal nicht verlieren. Deshalb finde ich es ganz toll, dass er auf Gretchen gehört hat und den Mut gefasst hat ihr eine kleine Nachricht zu schicken. Da ist doch schon mal was!

Und was ist mit Mr Adonis…mein Gott ist er schnell! Hihi wenn es um sein Mädchen geht ist er in Rekordgeschwindigkeit …in dem Fall im Hotel!Image and video hosting by TinyPic
Nur an seine Wortwahl könnte e ein bisschen Pfeilen! Na Hauptsache die beiden werden nicht mehr gestört!

Ganz große klasse süße! Will unbedingt noch mehr davon!

Küsschen
Dein Prinzesschen

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.189

21.10.2013 14:23
#7731 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!

Nun folgt der richtige Kommi zum letzten Teil:

Gretchen hat völlig recht, stolz auf sich zu sein. Sie hat Marc endlich adäquat eins ausgewischt. Richtig gefoppt, wie Marc es ausdrücken würde. Fragt sich nur, wie lange sie es genießen kann. Doch für den Moment weidet sie sich an Marcs Blick.

Und in dem Moment, wo sie da den Hausanzug anzieht, der wohl eine der schlimmsten Erinnerungen ihres Lebens weckt, wird ihr bewusst, dass sie bei Marc und mit Marc zu Hause ist. Er ist ihr Zuhause. Und genauso sieht es auch in Marc aus. Die beiden haben das gefunden, was sie lange gesucht haben und worum sie richtig kämpfen mussten: Liebe, Wärme und ein richtiges Zuhause. Das war echt süß. Image and video hosting by TinyPic Bei den beiden hat jede Geste eine Bedeutung, vor allem wenn es um Marc geht. Mit jeder dieser Ideen zeigt er Gretchen, wie sehr er sie liebt und dass sie das wichtigste in seinem Leben ist, auch wenn er ihr das nicht sagt. Und es zu fühlen ist doch doppelt so schön als es zu hören.

Und während Gretchen da unbekleidet auf ihrer Couch sitzt, scheint sie völlig ausgeblendet zu haben, dass sie nciht alleine ist. Da tut mir Jochen ein bisschen leid. Immerhin gibt es auch unter Geschwistern gewisse Grenzen und Sachen, die man gar nicht wissen will. Ihm ist das total unangenehm. Und wenn ich mir vorstelle, dass Gretchen das realisiert, wird sie wahrscheinlich vor Scham im Boden versinken. Denn locker ist definitiv kein Begriff, mit dem ich sie beschreiben könnte.

Doch zunächst offenbart sich hier ein anderes elementares Problem: Der Kampf um die heimische Lasagne a la Mutter Haase. Und wenn es ums Essen geht, kennt Gretchen keine Gnade und wird richtig schlagfertig. DAs haut sogar Jochen aus den Socken.
Weil Gretchen gerade aber richtig glücklich ist und Jochen zu dem Wiedersehen mit Marc beigetragen hat, teilt sie sogar die Lasagne mit ihm. Das ist ein enormes Zugeständnis, wenn es von Gretchen kommt. Sie liebt ihren Bruder eben. Und gerade ist sie auch noch unendlich dankbar.

Daher lässt sie es sich auch nicht nehmen, Jochen zu unterstützen und ihm Tipps zu geben. Sie will ihm schließlich helfen. Er soll genauso glücklich werden, wie Gretchen es im Moment ist. Ich glaube, dass es im Moment nicht viele Menschen gibt, von denen Jochen einen Rat annehmen würde, aber Gretchen gehört dazu. Denn auch wenn sie gerade unendlich glücklich ist, war sie das nicht immer. Sie hat so viel Leid durchgemacht, sodass ihre Worte nicht nur leere Phrasen sind, sondern aus ihrer Erfahrung resultieren. Hoffentlich kann sie ihn dazu bringen, etwas zu tun.

Marc: HAASENZAHN! VERDAMMT, SCHWING ENDLICH DEINEN HINTERN HIERHER! ABER PRONTO! WEHE, DU LÄSST MICH AUCH NUR EINE SEKUNDE WIEDER WARTEN! SONST GIBT’S WIRKLICH POPOHAUE!
Uih, Marc ist ja richtig ungeduldig. Mal sehen, wie er auf die "Überraschung" reagiert. Das, was nun kommt, hat er nämlich sicherlich nciht erwartet. Ich bin sehr gespannt auf seine Reaktion.

Dann ging er seine Bilddateien durch, wobei er erneut frustriert feststellen musste, wie sehr er seiner Freundin doch verfallen war, von der er gar nicht mehr wusste, ob er sie überhaupt noch als solche bezeichnen durfte und ob sie es überhaupt je richtig gewesen war. Nur eins wusste er. Er wollte die Glücksmomente zurück, welche sie in den wenigen Wochen, die sie sich erst kannten, geteilt hatten und welche sich auf unzähligen Schnappschüssen befanden. Sie waren doch schließlich auch der mittlerweile fatale Grund gewesen, weshalb er sein bisheriges Leben komplett in Frage gestellt hatte und es um hundertachtzig Grad hatte drehen wollen, weil er zum ersten Mal gewusst hatte, was er wirklich für die Zukunft wollte. Also nahm der verliebte Student jetzt all seinen Mut zusammen und tippte eine Sms, die er nach ungefähr zwanzig misslungenen Versuchen dann auch endlich abschickte. Gebannt hielt Jochen Haase den Rest des Abends sein Telefon in der Hand.
Wow, ich würde sagen Jochen hat das gefunden, was Gretchen mit Marc gefunden hat. Er ist richtig verliebt in sie. Ich hoffe, die beiden kriegen es auf die Reihe.

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.344

24.10.2013 17:14
#7732 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben ,

es hat etwas gedauert, aber jetzt habe ich endlich einen neuen Teil im Gepäck. Wie bei der Geschwisterszene zuvor hat sich die Geschichte um etwas verselbständigt und ich musste erst einmal etwas aufräumen, um das alles zusammenzubekommen, was ich während ihres Telefonats erzählen wollte. Mit dem Resultat, dass wir auch die nächsten beiden Male noch mit den beiden im Bett bleiben werden. Das klingt doch schon mal viel versprechend oder? Aber das Schneckchen kann sich eben nicht bremsen, wenn es mal in Schwung gekommen ist.


@ Greta:
Wie du von DD kann ich auch von deinen kunterbunten Kommis nicht genug bekommen. Image and video hosting by TinyPic Und für den Fall, dass ich mich wiederhole, ich freue mich wirklich jedes Mal aufs Neue, von dir zu lesen. Gerade beim letzten Mal habe ich wieder herzlich gelacht. Du hast also mit Gretchen und Jochen zusammen am Tisch gesessen und Lasagne gegessen. Herrlich! Ein wirklich schönes Bild! Was Gretchen betrifft, hast du mal wieder vollkommen Recht und wie sehr sie diese kleinen „Machtkämpfe“ mit Marc liebt, das wirst du heute gleich noch sehen. Ich glaube, wir wissen alle, wie Marc dreinblicken wird, wenn Gretchen in rosarot im Schlafzimmer erscheint. Ich mache schon einmal eine Tüte Mitleid für ihn auf.


@ Aza:
Ein bisschen zu leiden, das hat sich Jochen doch verdient, oder? Bei dem Unheil, das er selbst verursacht hat. Aber erwachsen zu werden, ist nun mal nicht leicht und vor allem nicht im Hause Haase. Gretchen war da immer das Paradebeispiel, während er immer gemütlich daneben gesessen und in den Tag hinein gelebt hat. Und ehe man sich versieht, steckt er plötzlich selbst in einer ähnlichen Situation fest und ist damit vollkommen überfordert. Dabei hat er doch gedacht, alles richtig gemacht zu haben. Aber vielleicht hat er auch zu schnell zu viel gewollt? Er muss erst noch lernen, die richtige Mitte zu finden. Dann klappt’s vielleicht auch wieder mit seiner Freundin und seinem Vater. Aber dafür muss er erst einmal seinen Hosenboden hochkriegen. Ob seine Nachricht Wirkung hinterlässt, wird sich erst noch zeigen. Und Marc? Nun ja, seine Schnelligkeit in Sachen Nachtquartiersuche beweist auch, dass er an die Fortsetzung des Abends gewisse Ansprüche hegt. Nach Gretchens Abgang von vorhin umso mehr.


@ Elena:
Doppelt gemoppelt! Wie schön! Das bedeutet mir unheimlich viel, mit welchem Eifer ihr immer noch dabei seid, auch wenn es hier im Forum recht still geworden ist. Danke dafür! Aber nun wirklich zu deinem Kommi. Natürlich genießt Gretchen ihren Triumph in vollen Zügen und sie wird es auch in der nächsten Szene noch tun, denn es folgt noch ein zweiter Teil, während dem sie viel riskiert. Denn ein Marc Meier lässt sich nur sehr ungern foppen. Er war ja noch nie Opfer, sondern immer Täter. Du hast Gretchens Gefühlwelt übrigens wunderbar zusammengefasst. Marc ist ihr Zuhause. Sie fühlt sich wohl bei und mit ihm. Und ihm geht es genauso. Beide sind angekommen und rundum zufrieden mit ihrem Leben. Ein Weg, den Klein-Jochen noch lange gehen muss. Zumindest weiß er jetzt endlich, was er will und das ist doch schon einmal ein gewaltiger Fortschritt für jemanden, der sich mit fünfundzwanzig noch von der Mutter betüddeln lässt.



Das war’s auch schon wieder von mir. Viel Spaß mit der neuen Episode, die ich aufgrund der Länge der Szene noch einmal zerstückelt habe. Ich hoffe, ihr verzeiht mir das. Dafür geht es aber auch das nächste Mal schneller weiter.

Bussi und liebe Grüße,

eure Schnecke

PS: Den heutigen Teil widme ich meinem lieben Fusselhuhn, das uns in den letzten Tagen unvergessliche Momente beschert hat und dem Schätzelein heute eine wunderschöne Überraschung bereitet hat. Danke, Mausi, für das schöne Déjà-Vu! Rekommi und Kommi folgen noch.

Hassi1 Offline

Mitglied


Beiträge: 4.301

25.10.2013 10:53
#7733 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo Anke!

So da bin ich wieder, also als erstes ich habe alle Teile immer mitgelesen und es hat mir wieder riesen Freude gemacht zu lesen, was da alles passiert bei Martchen und auch bei Maria und Cedric.

Wie dem auch sei, klasse Teile und der letzte einfach genial, Martchen skypen miteinander, aber typisch Marc dass er da oben ohne in seinem Hotelbett sitzt kein Wunder dass Gretchen nicht weggucken kann, bei so einem Prachtexemplar und nun was passiert jetzt, bin schon ganz neugierig.

Apropos wann erfahren wir da was es sich mit den Laboruntersuchungen auf sich hat, wo Gretchen und Sabine falsche Namen benutzt haben?

Fällt mir gerade wieder so ein.

Entschuldige wegen dem kurzen Kommentar,.

Ich mich schon ganz riesig auf den nächsten Teil.

Liebe Grüsse,
Miriam

Greta Offline

stellv.Admine


Beiträge: 93.022

25.10.2013 13:28
#7734 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!

Jahhhaa es geht weiter!Ich habe mich soo riesig gefreut.. dass es mir gar nicht schnell genung gehen konnte und ich deinen neuen Teil regelrecht verschlungen habe! Und ich kann nach dem dritten Mal lesen immernoch sagen.. dass dir da was ganz tolles gelungen ist! Und da brauchst du nicht rot werden.. ich meine jedes Wort ernst! Vielleicht sage ich es nicht immer.. oder nicht oft genung.. aber ich bewundere dich.. für deine Geschichte.. und dein ganz eigner Stil! Ja es ist mir jedes Mal ne wahre Freude wenn ich einen Neuen Teil lesen kann/darf! Und noch mehr freue ich mich, meinen Senf dazugeben zu drüfen.. weil ich auch weiss, dass du dich drüber freust! Da macht das kommentieren gleich doppelt soviel spass! Und darum will ich mich glaich ans Werk machen!
Jaja.. anstatt einen nackigen Haasen kriegt er nun dessen rosa/pinke Version! Man kann sich vorstellen welche er lieber gehabt hätte.. Bzw. was für ein Gesicht er gemacht haben muss.. als er sie in "rosa/pink" gesehen hat! Dabei frgat man sich doch auch.. mal ehrlich was hat Marc sich vorgestellt? Dass Gretchen immernoch im Adamskostüm durch die Wohnung läuft? Selbst wenn es da nicht den Kitzkleine Faktor Jochen geben würde- Auch wenn er ihr Bruder ist, sprich kein Grund zur Eifersucht, so ist er dann doch schlussendlich ein männliches Wesen.. Und wir wissen ja wie Marc sein kann.. Naja.. jetzt müsste man ihm mal sagen.. dass Jochen schon das Vergügen hatte.. und es ihm KEIN spass gemacht hat.. ganz im Gegenteil.. dass letzte was man da wahrschienlich sehen will.. ist seine Schwester im Adamskostüm.. oder noch schlimmer.. die Vorstellung was sie und ihr Schwager da oben "gemacht" haben! Naja.. gut dass man manchmal nicht alles weiss ne? Jedenfalls wo war ich gerade? Ah ja.. selbst wenn Jochen "nicht zu Besuch wär" (nennen wir es mal so) kann ich mir echt nicht vorstellen.. dass Gretchen "nackt durch die Wohnung spaziert.. und naja.. es auch "übere längere Zeit auch bleibt" Ich muss gestehen dass ich dass auch nicht wirklich "kann" Ich meine.. es könnte was wer "reingucken" Ja.. Marc würde sich wahrschienlich über solche Gedanken schlapplachen.. Schliesslich wohnen sie im Dachgeschoss...pardon Penthouse.. reingucken?!
Er muss ishc aber echt mächtig gefreut haben.. um so "bockig halt" zu reagieren!Süss.. Marcilein.. ist enttäuscht! Und macht auch kein Geheimnis draus! Da kriegt man echt Lust ihm über den Kopf "zu streicheln" und ihm "zu trösten"! Oder wie Gretchen.. den Triumph so richtig schön auszukosten! Naja.. wenn man da so zurückdenkt.. wie oft er... da gönnte man es ihr so richtig.. Selbst das Marcilein... Ja da hat wer wohl heute ordentlich Mut getankt! Und es kommt ja noch besser.. sie bietet ihm ordentlich die Stirn.. als Marc da von Abmachungen anfängt! Und ich muss da Gretchen echt zustimmen.. von der Abmachung- Treffen wir uns hier später zum Nacktchatten- weiss ich auch nichts Ja.. da hat sie es ihm echt mal gegeben.. Sein Gesichtsausdruck hätte ich da gerne gesehen! Ja.. da macht einen da doch irgendwie Stolz.. Gretchen so "selbstbewusst" zu sehen.. Der Umgang mit Marc färbt ab.. und so sollte es auch sein.. Und mal ganz ehrlich.. es macht ihn doch an.. wenn sie ihm die Strin bietet.. genauso wenn sie "sich foppen" Dass macht soch auch einen gewissen Reiz aus.. Ich meine er überlegt ja schon wie er es ihr "heimzahlt" Ja.. die beiden sind einfach sowas von süss miteinander.. das braucht man nicht zu diskutieren.. Und auch wenn Marc dass Wort süss.. nicht wirklich gerne mag.. so ist es doch im Grunde genau dass... süss!
Und siehe da.. er lässt nicht lange warten auf seine "Rache" Da war aber wirklich ganz "linkisch" von ihm.. sich da mit nackten Oberkörper.. "hinzulgen" wie sol man da bitteschön, als Frau, noch einen klaren Gedanken haben können! Da muss man doch einfach hingucken.. Ja echt gemein.. Und vorallem kommt einem doch jetzt auch noch ein anderer Gedanke.. Wobei ich mich nicht ganz traue es auszusprechen.. Ich meine.. der hat doch aber shcon noch was an oder? Oder habe ich jetzt schmutzige Gedanken wenn ich es frage? Ne.. der wird doch nicht! Wie auch immer.. sien Plan geht auf.. Sie ist willenlos.. und kann an überhapt nichts anderes denken als zu gucken! Echt hinterhältig von ihm.. Und da er seinen Haasen mittlerweile auch gut kennt.. weiss er wo er sie "packen" muss..
Marc (grient sie an): Na ich höre dir zu. Und ich bin sofort deinem Kleidervorschlag von vorhin gefolgt.
Gretchen (klappt den Mund auf u. schnappt hörbar nach Luft): Also das... das ist ja wohl...
Marc (beendet feixend für sie den Satz): ...die geilste Idee ever. Da stimme ich dir voll und ganz zu und das kommt schon selten genug vor. Also Klamotten runter, Haasenzahn! Hopp, hopp!
Gretchen (empört richtet sie sich auf u. blitzt ihn durch die Kamera an): Marc Meier, du glaubst doch nicht etwa ernsthaft, dass wir jetzt vor laufender Kamera schmutzige Dinge veranstalten werden?

Dass war ja sowas von der Knaller.. ich habe mich da echt schlappt gelacht.. Ja.. Marc Meier.. du glaubst doch nicht wirklich.. dass sie da.. schmutzige Dinge mit dir macht! Da war sowas von typisch Gretchen!!! Da hat man direkt ihre Stimme im Ohr während des Lesens.. Genau wie wenn sie dass hier sagt:
Gretchen (wird bei seinem süßen Schmollauftritt fast weich, aber nur fast): Jedenfalls kein Telefon-... Punkt...Punkt...Punkt oder Videostriptease oder was auch immer du mit deinem Auftritt eben bezweckt hast.
Marc (richtet sich wieder etwas auf u. zwinkert ihr zu): Ach komm schon! Du weißt doch gar nicht, was du verpasst, Haasenzahn, wenn du’s nicht einmal getan hast.
Gretchen (jetzt ist sie diejenige, die schmollt): Ich wüsste nicht was.
Marc (fühlt sich angestachelt, sie vom Gegenteil zu überzeugen, u. macht sich sogleich ans Werk): Etwas, das über den Augensex, den wir gerade hatten, weit hinausgehen würde.
Gretchen (überfordert schießt sie schon wieder quer): Wir hatten bitte was?

Das war ja auch sooo herrlich.. Telefon..Punkt..Punkt..Punkt! Eichfach herrlich... und auch dass Marc ihr erklären musste.. dass sie Augensex hatten! Gut.. ich glaube nicht dass sie nicht weiss.. was sie da getan hat.. Es ist vielleicht eher nur so.. dass sie diese Bezeichnung nicht nicht gebraucht hätte! Ja sie hätte wohl ne andere Bezeichung gebraucht.. aber im Grunde ist ja das Resultat das selbe.. irgendwie.. Wie dem auch sie.. Marc seht sich eindeutig nach ihr.. und dass ist soooo Er zeigt es halt auf siene Art und Weise.. und mal ganz ehrlich.. mich hat es auch nicht kalt gelassen..
Marc (lächelt verführerisch u. kann selber kaum glauben, was ihm jetzt wie selbstverständlich über die Lippen kommt): Ich würde jetzt mit meinem Daumen deinen Wangenknochen entlang streichen. Jede Sommersprosse in deinem hübschen Gesicht würde ich anstupsen. Unsere Nasenspitzen würden sich berühren. Ich würde mit beiden Händen dein Gesicht packen, noch einmal tief in dieses faszinierende Augenmeer gucken und dich dann auf mich ziehen, um dich zu küssen. Erst nur hauchzart. Als wäre es nur Zufall oder ein Traum. Dann würde ich den Druck verstärken, leicht an deiner Unterlippe knabbern und dich damit anflehen, deinen Honigmund zu öffnen, dem du schließlich ungeduldig nachgeben wirst. Dabei rollen wir ungestüm zur Seite. Plötzlich liege ich auf dir, spüre deinen weichen Körper unter mir. Meine Arme umschlingen deine Taille. Ich ziehe dich immer enger an mich. Unsere Beine sind völlig verknotet. Deine Hände krallen sich in meine beiden Arschbacken. Wir schauen uns noch einmal in die Augen. Ich puste deine langen Wimpern an, weil ich sie noch einmal fliegen sehen möchte. Und dann küssen wir uns. So richtig. Also richtig... richtig.
OK.. alleine.. die Vorstellung.. von seinem Gesichtsaudruck.. wenn er diese Sachen sagt.. reicht doch.. damit man dahinschmilzt... und dann dazu seine Worte.. und man ist hin und weg! (Ja.. ich glaube es ist heiss heute.. oder sagen wir es so- mir ist jetzt gerade heiss) WOW.. Scheisse war dass schön! Da kan ich es Gretchen echt nicht verübeln.. wenn sie hin und weg ist.. welche Frau würde es da nicht sein? WOW.. Ja und dann kommt der Marc wie wir ihn kennen und lieben:
Gretchen (ihr wird heiß und kalt zugleich u. sie schiebt sich vor Scham die Bettdecke über den hochroten Kopf, weil sie das Kribbeln in ihrem Bauch u. in ihrem Unterleib kaum noch aushält): Richtig... richtig?
Marc (kann nur schmunzeln über die Haasetypische Reaktion, die ihn selbst kaum kalt lässt): Mmmh! Und dann... kommt das Meiersche Fingerspitzengefühl ins Spiel.

Ja.. da muss man einfach schmuzeln.. weil es echt sowas von typisch ist! Ehlich gesagt hätte ich mich gewundert wenn nicht in der Art gekommen wär!
Jedenfalls.. war echt ganz toller Teil von dir.. und ich kann es kaum erwarten.. mehr von diesen Telfon-Teilen zu kriegen.. Ja sogesehen.. finde ich es gut.. zu wissen dass noch was dazu kommt" Ja jetzt freue ich mich umsomehr! Ich kann es kaum erwarten.. und freue mich schon jetzt!



GLG Greta

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.189

25.10.2013 22:09
#7735 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebes Schneckchen!

Ja, wenn das Schneckchen sich erstmal fetgebissen hat, dann kann das schonmal dauern.... Aber.... da wir uns mit Marc und Gretchen im Bett befinden, bin ich gewillt, dir zu vergeben.

Es ist wirklich merklich, dass es ruhiger geworden ist hier im Forum. Daher ist es umso wichtiger, dass die Autoren, die sich immer noch ins Zeug legen, auch gewertschätzt werden. Mal abgesehen davon, muss ich zugeben, dass sich meine Finger und mein Verstand immer verselbstständigen, wenn ich was von dir lese.

Schön, dass auch mal Marc lernt, wie man sich in der Opferrolle fühlt, wie man am langen Arm verhungern kann. Da kann ich Gretchen nur beglückwünschen, allerdings befürchte ich, dass die Rache der meierschen Art noch folgen wird. Und das wird sicher kein Zuckerschlecken.
Lässt man die Kabbeleien mal außen vor, ist es wirklich wunderschön zu sehen, wie die beiden zusammengewachsen sind und wie sehr sie sich vertrauen.

Ich denke, dass Jochen durchaus von seiner großen Schwester lernen wird. Sicher ist es noch ein langer Weg, bis er glücklich wird, aber ich denke, dass es bei ihm schneller gehen könnte, wenn er die Hilfe seiner Schwester annimmt. Lassen wir uns diesbezüglich einfach überraschen.

Nun aber zum neuen Teil:
Hat Marc wirklich geglaubt, dass Gretchen nackt auf ihn warten würde? Das prüde Gretchen? Sicher hat sie sich mit ihm weiterentwickelt, aber das ist einfach nicht ihr Stil, so sehr Marc es sich in dem Moment auch wünschen würde. Dass er eingeschnappt ist, macht Gretchens Triumph in dem Moment nur noch größer. Er hat eben keine Ahnung, wie man sich als GEfoppter richtig verhält. Da besteht noch Nachholbedarf. Doch ich bin sicher, dass Gretchen dahingehend eine gute Lehrerin ist.
Die erste Lektion lässt sich wohl getrost als rosa Wolke bezeichnen, die sich vor die Sonne geschoben hat. Mal sehen, was Marc daraus lernt.

Seine Stunde würde schon noch kommen, grübelte er und sofort hob sich seine Laune wieder, während er seine Liebste keine Sekunde aus den Augen ließ.
Lach du nur, gleich bist du so was von fällig, Haasenzahn.


Hmm, anscheinend ist Marc ein schwieriger Schüler. Er arbeitet eher an seiner Rache.

Aus eigener Erfahrung heraus wusste sie nur zu gut, dass man einen Marc Meier nicht zu sehr reizen sollte, sonst rächte sich dieser noch bitter an einem, indem er vielleicht seltsame Dinge auf ihr Gesicht malte, die da ganz und gar nicht hingehörten, oder sie vor Mitschülern und Kollegen am schwarzen Brett bloßstellte oder sie auf einem Autodach festband, wie er es in der Neunten schon einmal mit fiesem Ameisenblick angedroht hatte, als er mitbekommen hatte, dass sie über seine Matheprobleme Bescheid wusste.
Hmm, Gretchen hat ihre Lektionen hingegen begriffen. Mal sehen, ob sie den Bogen überspannt hat. Ich bin gespannt.

Die leuchtenden blauen Augen wurden größer und größer und Marcs leicht schadenfrohes Triumphlächeln immer breiter, was die perplexe Frau im ersten Moment noch gar nicht mitbekam, weil ihre Pupillen wie fest getackert an Marcs freiem Oberkörper kleben blieben, der in lässiger beckhamgleicher Modelpose, bei der seine gut definierten Muskelpartien ganz besonders deutlich zum Vorschein kamen, am Kopfende seines bequemen Hotelbettes lehnte und sie ungeniert anstarrte wie ein wildes Tier, das auf der Lauer lag.
Ok, ich würde sagen, die beiden sind nun quitt. Wie du mir, so ich dir. Fragt sich nur, ob die beiden ihre Triumphe richtig genießen oder ob sie das nciht eher deprimiert.

Ich muss schon sagen, die beiden schenken sich nichts. Mal sehen, wer oben auf ist. Diese ganzen Diskussionen sind echt süß, das muss ich den beiden lassen. Und sie lenken sie ab. Von den Problemen, denen sie sich getrennt voneinander stellen müssen und die leider nicht mit einem Handschlag weggewischt werden können.

Gretchen (empört richtet sie sich auf u. blitzt ihn durch die Kamera an): Marc Meier, du glaubst doch nicht etwa ernsthaft, dass wir jetzt vor laufender Kamera schmutzige Dinge veranstalten werden?
Marc hat einfach mehr Übung, das muss man ihm schon lassen. Er versteht es einfach viel besser, Gretchen zu foppen. Da kann Gretchen noch einiges dazulernen. Und das tut sie täglich. Sie hat schone einges von ihm gelernt und bietet ihm relativ viel Paroli. Der Weg ist gut, jetzt muss man ihn nur zuende gehen.

Nachdem das Foppen nur suboptimal gelaufen ist und nicht der gewünschte Erfolg erzielt wurde, will Marc bei Gretchen Mitleid erregen. Er weiß eben genau, wie er sie rumkriegt. Doch dies klappt nciht immer. So wie hier und jetzt. Manchmal gewinnt eben auch Gretchen oder eher ihr Schamgefühl.

Augensex
Ok, Marcs Kreativität, was Sex angeht, kennt keine Grenzen. Wie kommt er denn bitte auf diese Bezeichnung? Manchmal zweifle ich stark an seinem Verstand oder eher an seiner Psyche.
Wenn Marc in diese Kerbe schlägt, bringt er Gretchen völlig aus dem Konzept. Er beginnt mit einem kleinen romantischen Häppchen und landet dann beim Sex. Ich würde sagen, Marc wird als Gewinner hervorgehen, denn er weiß ganz genau, wie er seinen Hasenzahn vollständig aus der Fassung bringen kann.

Marc (lässt sich nicht beirren u. macht weiter wie bisher): Doch! Genau das löst du bei mir aus. Weißt du denn nicht, was du mit mir machst? Ich bin ja selber völlig fassungslos, dass das schon allein durch einen einzigen Blick in deine wunderschönen Augen passiert. Dieses Kribbeln. Diese Unkontrollierbarkeiten. Dieses Verlangen. Dass Wimpernschläge so eine Wirkung haben können, hätte ich selber nie gedacht. Aber ich könnte jetzt...
Auf der anderen Seite bringt nur Gretchen ihn dazu, solche DInge zu sagen. Image and video hosting by TinyPic Ich würde sagen, wir belassen es bei einem Unentschieden.

Marc (lächelt verführerisch u. kann selber kaum glauben, was ihm jetzt wie selbstverständlich über die Lippen kommt): Ich würde jetzt mit meinem Daumen deinen Wangenknochen entlang streichen. Jede Sommersprosse in deinem hübschen Gesicht würde ich anstupsen. Unsere Nasenspitzen würden sich berühren. Ich würde mit beiden Händen dein Gesicht packen, noch einmal tief in dieses faszinierende Augenmeer gucken und dich dann auf mich ziehen, um dich zu küssen. Erst nur hauchzart. Als wäre es nur Zufall oder ein Traum. Dann würde ich den Druck verstärken, leicht an deiner Unterlippe knabbern und dich damit anflehen, deinen Honigmund zu öffnen, dem du schließlich ungeduldig nachgeben wirst. Dabei rollen wir ungestüm zur Seite. Plötzlich liege ich auf dir, spüre deinen weichen Körper unter mir. Meine Arme umschlingen deine Taille. Ich ziehe dich immer enger an mich. Unsere Beine sind völlig verknotet. Deine Hände krallen sich in meine beiden Arschbacken. Wir schauen uns noch einmal in die Augen. Ich puste deine langen Wimpern an, weil ich sie noch einmal fliegen sehen möchte. Und dann küssen wir uns. So richtig. Also richtig... richtig.
Gretchen (ihr wird heiß und kalt zugleich u. sie schiebt sich vor Scham die Bettdecke über den hochroten Kopf, weil sie das Kribbeln in ihrem Bauch u. in ihrem Unterleib kaum noch aushält): Richtig... richtig?
Marc (kann nur schmunzeln über die Haasetypische Reaktion, die ihn selbst kaum kalt lässt): Mmmh! Und dann... kommt das Meiersche Fingerspitzengefühl ins Spiel.

Wow, ich glaube, die beiden haben ihr Spielchen ein bisschen zu weit getrieben. Jetzt bin ich gespannt, ob Gretchen sich auch weiter darauf einlässt. Die Temperatur ist nämlich rapide gestiegen. Mal sehen, ob und wie die beiden damit umgehen.

Liebste Anke, das war mal wieder ein wunderbarer Teil über unser Traumpaar. Es war alles drin, was die beiden ausmacht. Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic Freu mich auf mehr.

Drück dich,
Elena

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.726

26.10.2013 20:41
#7736 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo Mausi!!!

Oh ja klein Jochen ist erst am Anfang und braucht noch viel Zeit und ein paar Tritte in den Allerwertesten bis er endlich mal die Kurve kriegt. Aber in Gegensatz zu Gretchen und Marc die teilweise auf sich allein gestellt waren kann er auf dessen Rat und Erfahrung zugreifen. Ich bin mir sicher er wird es ganz sicher schaffen!
Und unser Mr. Adonis…na ja Marc eben!

So jetzt zum Kapitel!

Boha auch wenn ich denke: Mensch Marc wie wäre es mit reden anstatt ..du weißt schon…aber so ist er eben und es ist seine Art Gretchen zu sagen oder zu zeigen dass er sie liebt, dass er sie nach einem Tag schon ganz dolle vermisst. Die Situation mit seiner Mutter ist nicht die einfachste und Gretchen ist sein Ruhepol der Mensch auf dem er sich verlassen kann und sie am liebsten nach diesen schrecklichen Tag umarmen möchte, Von daher kann ich ihn schon ein bisschen verstehen und finde seine Aktion einfach nur süß!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Von Gretchen bin ich ein klein bisschen enttäuscht. Ich kann sie verstehen dass sie, in so einer Situation, nicht gerade nach so einer Art von Kommunikation strebt, weil sie unbedingt näheres über Elke und ihr Befinden und ihrem Gesundheitszustand erfahren möchte aber ein bisschen Liebe, schmachten und …du weißt schon ist doch auch schön. Sie kann Marc später immer noch löchern oder er erzählt es vielleicht sogar von selbst.
Also Gretchen genieße es!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Auf alle Fälle freue ich mich ganz dolle das die Beiden es endlich geschafft haben sich ohne irgendwelche Zwischenfälle zu treffen!Image and video hosting by TinyPic

Ganz große Klasse süße will unbedingt noch mehr davon!!

Küsschen
Dein Prinzesschen

FrauUngeschickt Offline

Mitglied

Beiträge: 892

27.10.2013 21:06
#7737 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebes Schneckchen,

kennst du mich noch? Ich bin es, die Ungeschickte und vor allem seit Monaten Schweigsame.

Die fehlende Wortmeldung über den langen Zeitraum bedeutet aber nicht, dass mir dein „Kurzroman“ überdrüssig geworden ist. Nee, dem ist ganz und gar nicht so, denn ich lese immer noch, begeistert von Schneckchens Fantasie und langem Atem, fleißig mit. Es gibt wohl nur einen Grund, wenn ich ehrlich bin. Und das ist ein ganz banaler und nicht besonders schmeichelhafter (für mich ).

Auf jeden Fall möchte ich dir rückmelden, dass mir der Ceria- Erzählstrang und die Ergebnisse aus der Schweizer Rehaklinik ausgesprochen gut gefallen haben und ich, wie sollte es anders sein, nach wie vor gespannt bin, wann die Antwort auf „die“, noch im Raum stehende, Frage folgen und was bis dahin so alles noch geschehen wird.

Aktuell bewegt mich natürlich, ob Marc mit seinem „Fingerspitzengefühl“ beim zugedeckten Gretchen noch zu seinem Ziel kommt. Viel fehlt ja wohl nicht mehr an der Überhitzung im Schlafgemach. Erhöhte Temperatur herrscht schon. Aber wahrscheinlich klopft Bruder Haase aus irgendeinem wichtig- nichtigen Grund gleich an die Tür, es folgt der absolute Temperatursturz und dann dürfen wir uns auf die nächste Begegnung der beiden Männer nach Marcs Rückkehr freuen. Oder so ähnlich.

Liebe Grüße und Küsschen,
die Ungeschickte

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.344

28.10.2013 13:31
#7738 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Oh! Diesmal ist ja richtig was los hier. Ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd darüber. Dann will ich euch auch nicht mehr länger warten lassen und lege gleich mal los.



@ Miriam:
Willkommen zurück, meine Liebe! Die Überraschung, dich hier zu sehen, hätte nicht größer sein können. Ich hoffe, deine Ausbildung macht dir viel Spaß und Freude. Geschickt hast du über deine Begeisterung über den Fortgang der Handlung hinaus eine Frage eingeschoben, mit der ich gar nicht mehr gerechnet habe. Ich weiß überhaupt nicht, was du damit meinst. Na gut, weil du so eine treue Seele bist, kann ich es dir ja sagen, natürlich habe ich diesen Punkt noch nicht vergessen. Gut Ding will Weile haben, sagt man doch so schön, oder? Ich hab mich jedenfalls sehr über deine Rückmeldung gefreut. Vielleicht hört man ja jetzt auch wieder häufiger voneinander.



@ Greta:
Hohoho! Das Geburtstagskind stellt aber heute Fragen auf. Da sind deine geheimsten Geburtstagswünsche wohl gehörig mit dir durchgegangen, hmm. Aber es sei dir zur Feier des Tages gegönnt, auch wenn ich dich dahingehend ein wenig enttäuschen muss. Natürlich sitzt Marc Meier mit Unterbuxe da. Was denkst du denn? Du hast wohl zu lange ein ganz bestimmtes Duschvideo geschaut, hmm? Gretchen wäre doch ansonsten schon längst in Ohnmacht gefallen und das wär's dann gewesen mit der netten Abendunterhaltung für uns alle. Hättest du das wirklich gewollt? An deinem Geburtstag? Die Alternative wäre ein Bericht aus den Flitterwochen von Sabünni gewesen. Oh, das wäre ein Spaß geworden. Aber kommen wir jetzt lieber zum Wesentlichen: Marcs wildeste Fantasien. Natürlich weiß er, dass Gretchen nie und nimmer nackt durch die Wohnung hüpfen würde, v.a. nicht, wenn er nicht da ist. Sie ist zwar mittlerweile deutlich lockerer geworden als noch vor ihrer intensiven Beziehung mit Marc, aber es gibt eben immer noch Grenzen für sie. Und dein Argument, es könnte ja jemand durch die Fenster gucken, hätte auch gut aus ihrem Mund stammen können. Marc wollte sie einfach nur ein wenig reizen, weil er ganz besonders mag, wenn sie sich aufregt. Und in dieser Phase gibt es viele Wege, um an sein Ziel zu gelangen. Aber ich gebe zu, ich bin auch ein kleinwenig dahin geschmolzen bei dem, was er zum Schluss gesagt hat.



@ Elena:
Ja, nach den nackten Rücksichten hat sich Marcs Kopfkino ein wenig verselbständigt. Gleichzeitig kennt er sie aber auch gut genug, um zu wissen, dass sie das nicht noch einmal wiederholen würde, zumindest nicht, wenn er nicht leibhaftig neben ihr steht. Aber es reizt ihn genug, um das Spiel noch etwas voranzutreiben. Er liebt es nun mal, sie zu foppen und deshalb präsentiert er sich auch genauso vor ihr, weil er weiß, dass er sie so aus dem Konzept bringen kann. Mit Erfolg. Außerdem will er sich ja auch nicht nachsagen lassen, von einer Frau in seiner Spezialdisziplin geschlagen worden sein. Deshalb kann sich Gretchen sicherlich noch auf einiges gefasst machen, wenn Marc wieder zuhause ist. Denn wie sagt er doch so schön, ein Meier vergisst nie.



@ Aza:
Du hast ganz genau die Grundproblematik aufgegriffen, liebes Prinzesschen. Mensch Marc, wie wäre es denn mal mit Reden. Genau darauf kommen wir auch noch zu sprechen, wenn wir unsere Sabberblicke dann endlich von diesem Adonis gelöst haben. Ich hoffe deine Haltung, was Gretchen betrifft, ändert sich im Verlauf der Martchen-Unterhaltung noch. Denn Gretchens Anfangsreaktion lässt sich ganz einfach auf ihr angeborenes Schamgefühl zurückführen. Für sie gibt es eben immer noch Grenzen und Prinzipien und das wird sie ihrem Schatz auch gleich noch erklären.



@ Manu:
Hey! Und noch eine Rückkehrerin! Willkommen zurück! Ob ich dich noch kenne? Hmm... da war doch was. Da stolpert doch immer jemand ungeschickt durchs Forum, hinterlässt Spuren und wunderschöne, gar nicht so ungeschickte Wortphrasen. Warst du das etwa? Ich freue mich jedenfalls, dass du immer noch Spaß an meiner kleinen „Kurzgeschichte“ hast. Das ist doch das, was eine Autorin glücklich macht. Also mache dir mal keinen Kopf, wenn du es nicht zum Kommentieren schaffst. Jetzt weiß ich doch, dass du immer noch mit Feuereifer dabei bist. Vielleicht bis bald mal wieder. Ich würde mich freuen.



So das war’s auch schon wieder. Jetzt bleibt mir nur noch, den neuen Teil reinzustellen. Also bis gleich in der FF-Ecke.

Eine schöne Woche, euch allen,

eure Schnecke

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.726

28.10.2013 19:52
#7739 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo Mausi!

Ja unserm Adonis fehlt das „reden“ immer etwas schwer aber das gehört nun mal auch dazu!
Was Gretchen betrifft ja nach diesem Kapitel kann ich sie schon verstehen wenn sie sich dabei nicht wohlfühlt und es auch nicht will sollte sie das auch nicht tun auch nicht für Marc!
Das ist schon gut so!

So fangen wir mal an!

Ja unser Marci ist unerbittlich und versucht mit allen Tricks Gretchen doch noch zu überreden! Tja Mr. Adonis das wird nix. Aber so ist sein Gretchen nun mal lässt sich zu nichts hinreisen was sie nicht will und auch wenn ihn das manchmal nervt doch das ist auch einer der Gründe warum er sie so sehr liebt! Sie fehlt ihm und das merkt man einfach und da Marc Meier nie ein Freunde vieler Worte war und ein „Ich vermiss dich auch sehr“ schwer über seine Lippen kommt zeigt er ihr das eben auf seine Weise!Image and video hosting by TinyPic

Und Gretchen sie ist echt süß …ich stell sie mir gerad auf einer grünen Wiese vor mit einem Gänseblümchen in der Hand …soll ich soll nicht..soll ich soll ich nicht….hihi nun ja am Ende bleibt sie doch ihren Prinzipien treu.
Sie vermisst ihren Marci auch ganz dolle und spart sich die Vorfreude darauf wenn sie sich endlich wieder sehenImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic. Und ich hoffe dass Marc bald mit Elke in Schlepptau wieder zurückkommt!

Suppi will noch mehr davon bitte!

Küsschen
Dein Prinzesschen

Greta Offline

stellv.Admine


Beiträge: 93.022

29.10.2013 13:55
#7740 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Meine Liebste Anke!!!

Ich kann dir gar nicht sagen wie sehr ich mich gefreut habe!! Nicht nur.. dass an meinem Geburtstag einen neuen Teil gekommen ist! Sondern sogar mit Widmung! Ich.. bbin echt total und immernoch aus dem Häuschen! WOW.. ich bin echt baff.. wie ihr Mädels, mich gestern verwöhnt habt! Ihr seid echt wahsinnig, toll, genial ja einfach einsame Spitze!! Da kriegt man echt Lust.. mehrmals im Jahr Geburtstag zu feiern.. auch wenn man dabei Älter wird! Naja.. jedenfalls nochmal ganz -lichen Dank dafür.. vorallem dir liebe Anke! Zu deinem Kommi.. gut zugegeben.. wenn ich mir meinem Kommi jetzt so durchlse.. musss ich schon zugegeben dass ich da.. ein bisschen viel "Fantasie" habe oder dass sich mein Kopfkino in Richtung.. FSK 18 bewegt! Ja.. natürlich hat er Unterbuxe an.. alles andere würde Gretchen niemals zulassen! Wer weiss wer da jetzt alles zugucken könnte! Ich meine.. hallo.. ein Marc Meier. im Adamskostüm.. wäre ein Grund sich mit "hacken" zu beschäftigen.. natürlich nur so rein hypotetisch! Und selbst wenn Marc da wirklich im Adamskostüm liegen würde.. hätte ihn Gretchen sofort.. gerügt.. er solle sich gefällgist was anziehen.. sie ist anstädig und macht solchen Schweinekram nicht im Web! Schon gar nicht wenn ihr Bruder unten sitzt.. und jederzeit was mitkriegen könnte! Daher nix.. mit Marc Meier wie Mama elke ihn gemacht hat! Uhi.. merkt man dass ich ein gewisses Video.. das eine Mal (Ja.. der war gut..) gut ein paar Mal.. (haahhaaa der war noch besser) geguckt habe? Gut.. vielelicht ist da meine Fantasie ein bissel mit mir durchgegangen! Aber was kann ich dafür.. wenn man dir Bilder aufs Silbertablett serviert bekommt? Und bevor ich mich noch mehr mit dem Thema beschäftige mache ich lieber mal weiter!
Ich muss sagen, ich bewundere Gretchen echt für ihr "Durchhaltevermögen" Ja für ihre Stärke und Prinzipien! Ist ja jetzt nicht soo selbstverständlich, wenn man dabei bedenkt was sie gerade in ihr Bildschirm sieht! Und wenn man dabei bedenkt.. dass Marc echt hertnäckig sein kann! Ich meine.. er nennt sie Süsse! Klar nennt er sie nicht zum ersten Mal so.. aber wir müssen da zugeben.. dass das nicht "täglich" vorkommt.. wie zum Beispiel Ha(a)senzahn! Scheint als würde er alle Register ziehen um zum "Zug" zu kommen!
Gretchen: Maaarc!
Marc (sieht genau denselben Film, der sich gerade in Gretchens süßem Köpfchenkino abspielt, u. möchte gerne noch ein paar weitere Drehbuchseiten ergänzen): Süße, sei doch bitte nur einmal ein bisschen locker! Dass du das kannst, hast du doch wie vorhin schon so oft eindrucksvoll bewiesen. Das ist eindeutig ausbaufähig. Und was ist denn schon dabei, hmm? Das wäre dein Preis.
Gretchen (zickig): Ich... bin... locker, Marc! Aber ganz sicher nicht im Internet. Wer weiß, wer hier alles mithört und mitsieht. Daher verzichte ich dankend auf den ähm... Preis.

Ja.. der war echt herrlich!!! Und so typisch Gretchen.. klar.. wenn sie nackt durch die Wohnung rennt.. könnte wer sie durch die Fenster beobachten.. und wenn sie mal mit Skype telefoniert.. könnte wer mithören! Wobei ich zugeben muss.. nach allem was man so hört und in den Zeitungen liest.. kann ich ihr den Gedanken nicht mal verübeln! Natürlich ist es quatsch wer sollte shcon Interesse haben da zuhören zu wollen.. ausser ähm.. wir? aber alleine das wissen dass das sehr viel einfach geht als man sich vorstellen kann.. macht einen dann doch unsicher! Interessant aber wer ihrer Meinung nach mithören könnte!
Marc (lässt kurz resignierend den Kopf hängen, weil die eben noch so aufgeladene Stimmung mit einem Mal abgeklungen ist u. nur noch Aschereste zurückgelassen hat): Haasenzahn, wer sollte denn hier bitte mithören, hmm? Die Stasizeiten sind lange her.
Gretchen (folgt bockig ihrer ganz eigenen Logik u. rückt dabei ihre Bettdecke zurecht): Weiß nicht! Man hört ja so einiges im Moment. NSA, CIA, RTL, das Kanzleramt, die Botschaften. Keine Ahnung.

Der war echt herrlich.. NSA, CIA.. oder ganz sicher RTL! Ja nicht zu vergesen das Kanzleramt.. wenn sie mal Pause haben und mal was anderes "sehen" wollen.. oder ja die Botschaften! Unser Gretchen einfach herrlich! Und soo standfest.. jawohl.. die Klamotten bleiben an! In Zeiten wo man sich auszieht.. wen man "protestieren" will.. auch was! Da kann er sich Kopfüber von der Decke hängen! Die Klamotten bleiben an.. und wenn es ihm nicht passt.. kann sie nen Schal holen.. damit sie das letzte Stückchen Haut am Hals auch noch "verdecken" kann! Aber er kann es einfach nicht lassen.. sie zu foppen und muss einfach immer noch einen drauf setzten! Aber was wundere ich mich da auch.. wir reden hier nämlich von Marc Meier.. man müsste sich wahrscheinlich eher Sorgen machen.. wenn er mal nicht eine Antwort auf was hätte! Oder eben sie drückt den Ausschalter.. dazu müsste sie ihn erstmals finden.. Aber.. alleine die Drohung sollte bei Marc wirken! Und es wirkt.. Marc "Trotzkopf" ist schneller wieder da.. als man glaubt! Der Haaseaufstand hat begonnen.. denn jetzt hat sie das Komando! Ja.. sie hat quasi wieder an Oberwasser gewonnen! Wenn sogar der Preisgekrönte Ameisenblick versagt! Ob es dass schonmal gab? Jedenfalls.. wird er es überleben! Genauso wie er ihren anblick überlegt! Tss.. man kann ja auch übertreiben!
Marc (funkelt mit doppeltem Ameisenblick zurück): Was musstest du denn auch ausgerechnet dein schreckliches Miss-Piggy-Kostüm anziehen? Das ist abturnender als Olaf Schubert im gestreiften Pullunder. Du hast so schöne, sexy, von mir aus auch rosafarbene, durchsichtige Negligés, die ich dir jetzt virtuell von deinem heißen Fahrgestell hätte beißen kön...
Ein Wunder dass er noch nicht versucht hat.. den "corpus delicti" verschwinden zu lassen! Aber ich glaube im Grunde weiss er, dass sie an ihrem Hausanzug hängt.. wenn auch aus ihm noch "unbegreiflichen" Gründe! Ja.. für ihn ist er einfach nur hässlich.. für sie ist es ein Neuanfang.. der sie schlussendlich zu Marc geführt hat! Wenn er dass wüsste würde er ihn zwar nicht plötzlich schön finden.. aber er würde ihn zumindest tolerieren! Wer weiss.. vielleicht erfährt er irgendwann die Geschichte dahinter.. vielleicht auch nicht.. Jedenfalls geht der Hausanzug, ohne Gretchen nirgends hin! Schon garnicht heute Abend! tja.. voher Gretchen wohl.. ihre Art so her hat ne? Nicht von ihm denkt er? Tja es hätte mich ehrlich gesagt auch überrascht wenn er es zugegeben hätte!
Aber mal ehrlich.. die Beiden so zu sehen... und bleibt goldwert! Sie können es halt immernoch..wenn man so will! Ja.. was macht man.. wenn er Gretchen nicht ohne den Hausanzug sehen wird.. Sie hat ja Prinzipen und Anstand! Ja.. reden? Ja.. Marc lieblingsbeschäftigung.. gleich nach Akten barbeiten! Ja.. Marc.. man sollte aufpassen was für Vorschläge man macht ne? Vorallem bei uns Frauen.. denn man denkt zwar.. dass wir es nicht mitbekommen.. aber wenn ihr es am wenigsten erwarten.. kommen wir dann mit was.. was ihr gesagt habt mal! Ja.. wie gesagt.. die Beiden zusammen sind einfach herrlich! Und ich wette auch MArc genisst diese Momente mit Gretchen.. auch wenn er am lebsten die Laken mit ihr zerwühlt.. aber gleich nach dem "Plappermäulchen mit unzähligen Küssen zu stopfen" kommt sicher mit ihr zu Schänkern! Was ja meisten zu zweitens und dann zu ersten führt! Aber jetzt geht es halt nicht.. denn auch wenn er am liebsten sich sofort wieder ins Auto setzten würde.. und die Nacht wieder druchfahren würde.. nur um sie bei sich zu haben! WOW.. alleine die Vorstellung! Dauert sein Aufenthalt noch ein bisschen.. in der Schweiz.. er sit zwar erst ein Tag weg..... auch wenn es einem schon viel länger vorkommt.. aber sie fehlt ihm trotzdem.. aber dies hier muss er durchziehen.. für seine Mutter aber auch für Gretchen.. die ihn da sicher mehr als unterstützt.. schliesslich ist es seine Mutter.. und solange sie nicht wenigstens Olivier dazuholen will.. oder vielleicht nach Berlin zurückkommen will, was ich ehrlich gaesagt nicht glaube... wird er wohl bleiben.. jedenfalls wird er sie, jetzt wo er Bescheid weiss.. sicher nicht mehr alleine lassen!
Ich bin jedenfalls.. schwer begeistert von deinem letzten Teil! Un dkann es kaum erwarten bis es weitergeht!!! Weiter so!



GLG Greta

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.189

29.10.2013 21:19
#7741 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebstes Schneckchen!

Tja, dem habe ich nichts hinzuzufügen: Wenn es um die Meiersche Eitelkeit geht, vergisst Angesprochener tatsächlich nie.

Gretchen (zickig): Ich... bin... locker, Marc!
Oh ja sicher, Fräulein Haase und am Nordpol ist es doch nur ein bisschen frisch. Das glaubt sie doch selbst nicht....

Marc (lässt kurz resignierend den Kopf hängen, weil die eben noch so aufgeladene Stimmung mit einem Mal abgeklungen ist u. nur noch Aschereste zurückgelassen hat): Haasenzahn, wer sollte denn hier bitte mithören, hmm? Die Stasizeiten sind lange her.
Gretchen (folgt bockig ihrer ganz eigenen Logik u. rückt dabei ihre Bettdecke zurecht): Weiß nicht! Man hört ja so einiges im Moment. NSA, CIA, RTL, das Kanzleramt, die Botschaften. Keine Ahnung.

Da hat sie natürlich völlig recht. Für den Weltfrieden ist es von enormer Wichtigkeit, dass eine gewisse Gretchen Haase ihrer Schamlosigkeit fröhnt. Wobei, RTL könnte durchaus INteresse haben....

Gretchen (ihr platzt gleich die Hutschnur): Marc Meier! Es reicht! Ich kann jederzeit den Ausschalter drücken. Willst du das wirklich?
Marc (der Klügere gibt schließlich nach): Das traust du dich doch eh nicht. Aber okay, dann vertagen wir eine Wiederholung eben auf später, wenn ich wieder da bin. Und dann wirst du dich auf so Einiges gefasst machen müssen, Haasenzahn. Das schwör ich dir!
Gretchen (ist erleichtert, dass er ihr nicht böse ist u. schmunzelt nun wegen seiner Trotzreaktion in ihr Kissen hinein): Versprich nichts, was du nicht halten kannst, Marcilein!
Ja, ist das denn zu fassen? Erst so eine Zickenshow abziehen und jetzt folgt der Haasenaufstand! Haasenzahn ist echt die widersprüchlichste Frau, die ich kenne. Aber na warte! Ich krieg dich schon noch. Das hab ich bislang immer getan.

Also die beiden tun sich nicht viel. Manchmal kann man das Gefühl bekommen, dass wir es hier mit pubertierenden Tenagern zutun haben. Aber so lieben wir sie eben und so können die beiden sich entspannen und den Stress des Tages hinter sich lassen. Also gönnen wir es den beiden, denn sie haben es gerade alles andere als leicht....

Ich muss schon sagen, das war meisterhafte UNterhaltung. Ich habe mich gefühlt, als konnte ich die beiden beobachten, als würde ich direkt neben Gretchen stehen.
Das war sensationell. Witzig und ernst zugleich. EInfach wunderbar. Ich will mehr davon......

Drück dich,
Elena

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.344

02.11.2013 13:49
#7742 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Juhu, ihr Lieben!

Wie versprochen gibt es heute noch einen weiteren -Teil. Ich hoffe, ihr habt viel Freude daran. So wie ich immer viel Freude habe, eure Kommis zu studieren. Vielen Dank dafür, ihr Lieben.


@ Aza:
Gretchen in einem luftigen Sommerkleidchen auf einer grünen Wiese mit einem Gänseblümchen in der Hand, Blütenblätter zupfend und scheu um sich blickend, und dann rennt sie ihren Marcischnuckiputzi über den Haufen, ja, die Vorstellung gefällt mir. Eigentlich das perfekte Bild für einen Haase-Tagtraum. Den hebe ich mir mal für später auf. Jetzt gerät Gretchen erst einmal in Plauderlaune. Hmm... Das gefällt dem Marci doch bestimmt, oder? Was tut man(n) nicht alles, wenn man jemanden schrecklich vermisst, das aber nicht zugeben möchte.


@ Greta:
Ich freue mich, dass ich dir diese kleine Freude machen konnte. Das hat sich einfach perfekt ergeben. Ich hoffe, du hattest einen schönen Ehrentag im Kreise deiner Lieben. Tja, und unserem Gretchen ist ihr kleiner Streich wohl doch etwas über den Kopf gewachsen. Wenn man Marc auf diese Weise provoziert, dann muss man auch eine entsprechende Gegenreaktion erwarten. Er spielt ja gerne falsch und schmutzig. Aber sie hält sich tapfer und setzt sich schließlich durch. Dieses Hin und Her macht doch gerade den Charme dieses Pärchen aus, das sich liebend gern immer wieder neckt. Denn wie heißt es doch so schön, was sich neckt, das liebt sich. Image and video hosting by TinyPic


@ Elena:
Ja, die kleine Spitze musste einfach sein. RTL hätte ruhig einen Lauschangriff starten sollen, dann wären sie vielleicht mit ihren neuen Serien nicht so auf die Nase gefallen. Egal, wir schaffen uns einfach unsere eigene Martchen-Welt, so wie sie uns gefällt. Da spielen Quoten auch nicht so eine große Rolle. Ich genieße lieber eure Reaktionen auf das Ganze und lasse mich von euch inspirieren. Du hast nämlich in deinem Kommi einen Punkt angesprochen, der ganz zufällig auch im nächsten Teil eine Rolle spielen wird. Die Königskinder, die nicht erwachsen werden wollen. Wie sagte Frau Schmitz in der 1. Staffel, 1. Folge doch so schön, „wer möchte denn schon erwachsen sein, wer möchte denn schon fertig sein“.


Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit und wünsche euch jetzt viel Spaß mit dem nächsten XXL-Teil. Ich wollte ihn nicht noch mal trennen und gebe euch deshalb gleich die ganze Dosis mit einer Prise Sandmännchenstaub.

Liebe Grüße u. noch ein schönes Rest-Wochenende,

eure Schnecke

Elli Offline

stellv. Admine


Beiträge: 2.105

02.11.2013 15:29
#7743 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo liebe Lorelei!

Nach ewig langer Zeit möchte ich dir nun auch mal wieder einen Kommi hinterlassen. Ich hoffe du freust dich! Ich lese nämlich immer. Das Kapitel heute war sehr, sehr schön, denn besonders mag ich die vielen Fassetten, die du in die Story oder besser gesagt in so ein Gespräch einbringst. Das Ernste, Lustige, aber auch Melanchonische! Und natürlich dieses bestimmte Marc und Gretchen Chemie! Davon bekomme ich gar nicht genug, denn du umschreibst das so schön. Image and video hosting by TinyPic Und auch, dass die beiden mittlerweile über so viel reden können, finde ich fantastisch. Da kommt doch tatsächlich das Familienthema auf den Tisch. Sehr schön! Doch es nimmt ungeahnte Folge mit sich, die Erinnerung. Kannst du mir vielleicht mal sagen, welches Kapitel das mit dem Schwangerschaftsthema umfasst? Auch gern, wo Marc den Test findet. Denn ich hab deine Story schon vor einiger Zeit durchgelesen, würde aber diese Stelle gern nochmal lesen, da du sie so schön eingebracht hast. Du schreibst ja schon eine ganze Weile, daher ist es etwas schwer alles durchzusuchen! Das wäre wirklich toll von dir! Da kann ich Gretchen total verstehen, dass sie sentimental wird, denn das tut weh. Schließlich hat sie sich sooo lang ein Baby gewünscht. Ich hab aus Gründen auch immer die Idee, dass sie vielleicht gerade schwanger ist, und da Marc noch eine Weile weg bleiben wird, kann es ja vielleicht sein, dass sie es erfährt?! Keine Ahnung, war nur mal so ein Gedanke! Ansonsten finde ich die letzte Szene sehr schön. Nicht schnulzig, sondern einfach passend! Wie er ihr erzählt und sie schläft friedlich, wahrscheinlich mit dem Gedanken, dass Marc für sie da ist. Mach weiter so und auch die Story um Maria und CO ist klasse! Bis nächstes Mal!

Glg und ein schönes, erholsames Wochenende!
Deine Elli

Greta Offline

stellv.Admine


Beiträge: 93.022

03.11.2013 13:19
#7744 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!!!!

Jahhhaaa es geht weiter!!! Und noch dazu mit einen rieeesen Teil-ganz nach meinem Geschmack! Mädel du verwöhnst mich! Ganz ehrlich- also ich beklag mich nicht.. immerwieder gern, ich-und die Anderen sicher auch- haben ganz sicher nichts dagegen!!
Jedenfalls.. ich hatte einen schönen Tag- Danke.. der Nachfrage.. Der letzte Geburtstag mir einer zwei vornedran, muss genossen werden.. Ganz ehrlich ich habe ein bisschen Bammel vor nächstes Jahr! Aber da habe ich zum Glück noch ein bisschen Zeit ne?Komisch.. es kommt einem wie gestern vor.. als ich den "Zwanzigsten" kaum erwarten konnte! Naja wie auch immer... lassen wir mal lieber meine Neurosen.. könnte ansonsten noch ne Weile dauern.. Kommen wir lieber zu angenehmeres.. deiner Geschichte!
Ich muss sagen.. schlussendlich.. haben doch beide gekriegt was sie wollten.. Marc konnte "unbemerkt" Gretchen anstarren.. mehr ihre Lippen.. und vielelicht sich ein bisschen in seinem Kopfkino "verlieren"!Der Plan.. hätte theoretisch gut sein können nicht Marc? Wobei dass ja schon "gefährlich" ist.. denn mal ehrlich da hört man sicher nicht mehr zu.. jedenfalls.. konnte er zumindest.. ungestört.. ihre Lippen betrachten.. ne? Aber zuhören.. ist ja auch nso ne Sache ne? Schliesslich ist Gretchen nicht dumm.. die merkt doch.. wenn der Marci nur äusserlich anwesend ist! Also heisst es zuhören jetzt und ein bisschen sein Gretchen betrachten!! Wenn da nicht die kitzkleine Sache wär.. dass Männer selten zwei Dinge miteinander machen können! Gut.. er ist entschuldigt.. ich meine.. wenn ich mir vorstellen müsste.. wie Marc Meier mit mir.. skypt.. und er was erzählen würde.. würde ich wohl auch anderes "denken" sozusagen!
Aber schlussendlich klappt es ja irgendwie.. man muss sich halt gewissen Stichwörte merken.. sozusagen! Und ich wette.. dass wichtigste hat er mitbekommen.. dazu.. ist Gretchen endlich alles losgeworden.. was sie sagen wollte! Ich kann sie mir regelrecht vorstellen.. wie sie sich den ganzen Tag gefreut hat.. und isch innerlich Notizen gemacht hat... was ihm jetzt nun wirklich alles erzählen will.. und auf keinen Fall vergessen will! Und alles in allem.. ist es auch interesannt was sie zu berichten hat.. Ich meine.. es passiert ja nicht alle Tage dass der "eigene" Standesbeamte da eingeliefert wird! Dazu dass ihn Gretchen operiert.. fast selbstständig.. ich wette er war da schon ein bisschen mehr beeindruckt von ihr seiner Schülerin/Assistenzärztin und seiner Frau Soviel Zeit muss sein.. wetten.. Marc reibt es Cedric irgendwann unter die Nase? Die Beiden Streithähne.. können ja nicht anders.. ja.. ein Herz und einer Seele werden wohl Marc und Cedric vielleicht nicht.. aber freidliches zusammenleben.. sollte ja theoretisch schon drinn sein.. Naja.. wie auch immer.. Kommen wir zurück zum Thema.. der Standesbeamte.. ich glaube der hat sicher im Moment andere Probleme.. als Gretchen jetzt zu "verpfeiffen" oder so.. Und selbst wenn er sich erinnert.. Der wird doch Gretchen so dankbar sein.. dass sie ihm das Leben gerettet hat.. dass ihre kleine "Darbietung" schnell in Vergessenheit gerät!
Dass Gretchend a noch fragen musste, ob er es denn bereut.. war ja schon fast typisch.. Mal ehrlich.. aber verstehen tue ich sie schon.. ich meine.. wenn man so glücklich ist... kann man es ja kaum glauben.. dass es auch wirklich war ist.. und man versucht den Haken zu finden! auch wenn man ja theoretisch tief in einem drinn weiss.. dass es keinen gibt.. und man weiss.. dass Marc jedes Wort ernst gemeint hat.. Aber es ist doch trotzdem schön es von seinem Mund nochmals zu hören.. Gut.. er sagt es auf "Marcisch" aber hey.. aber da wir es sehr wohl abgespeichert haben.. können wir es uns noch gedanklich ausschmücken.. Muss er nicht verstehen.. ist so ein Frauending! Dazu.. haben wir den Sinn verstanden was er sagen wollte! Dazu hat er ja seinen Ring dabei und mal ehrlich.. männlich ist er/es nicht wirklich...!!! Umso schöner.. dass er in dabei hat! Ich hätte gerne Elkes Gesichtsausdruck gesehen.. als sie den Ring bei Marc entdeckt hat! die muss doch sicher sowas wie: OK.. ich sollte meine Medikamente vielleicht wirklich nochmals von Marc checken lassen.. Und von Gretchen habe ich es auch nicht anders erwartet.. dass sie ihn immer bei sich trägt! Würde ich schliesslich auch nicht anders machen.. Und dann noch eine meiner Lieblingstellen..
Marc (ohne sonderlich die Miene zu verziehen, sieht er sie an): Mit fast einunddreißig noch Tagebuch zu schreiben ist kindischer.
Gretchen (kontert sofort u. kriegt sich mit dem Grinsen gar nicht mehr ein): Als Erwachsener und Arzt, der schon einige nennenswerte Fachpublikationen veröffentlicht hat, noch Bilder von Fußballern zu sammeln, sie sogar zu ersteigern und in numerisch sortierte Alben zu kleben, ist aber auch sehr nah dran.
Marc (gibt sich gespielt applaudierend der Meisterin geschlagen): Touché! Aber ich mag, dass wir so sind, wie wir sind. Scheiß doch drauf, was die anderen denken oder von einem erwarten! Wer will denn schon erwachsen sein, wenn man zusammen ewig kindisch sein kann.
Wer möchte denn schon erwachsen sein, wer möchte denn schon fertig sein.

Gretchen (denkt kurz an ihre allererste Patientin im EKH zurück, die dieselbe so wahre Lebensweisheit selbst mit sechsundachtzig noch hegt und pflegt und damit glücklich ist, u. dreht verträumt den Ring, der sie mit seinem verspielten Aussehen zu einer echten Prinzessin macht, an ihrer Hand immer wieder hin und her): Ja, finde ich auch, Marc. Genau deswegen lieb ich dich doch auch so.
Marc: Ja?

Welch wundervolle Erinnerung an die erste Staffel! Ich fand es soo schön.. dass du dass auch noch miteingebaut hast!!!
Und dann ja noch der Knaller.. des Tages.. ja dass muss Gretchen Marc unbedingt erzählen!! Ich meine.. dass wäre doch sowas wie ne Sünde.. es nicht zu tun! Schonmal ja die ganze Klinik bescheid weiss.. Und auch wenn MArc.. für solches.. nicht wirklich "interessiert" ist.. muss er da durch.. denn sie muss dass jetzt einfach loswerden.. Die Tatsache.. dass er "so" nachfragt.. als würde es sich um den unsinnigsten Tratsch handeln.. z.B. ob jetzt Heidi Klum jetzt wirklich wieder schwanger ist.. oder was auch immer.. zeigt.. dass er jetzt was Gott sich was ausmalt!
Und siehe da.. kaum angefangen interessiert ess ihn doch! Gut.. er hat zwar nicht soo richtig zugehört.. aber sobald die Hauptinfo durchgekommen ist.. ist er dann doch voll Ohr! Jaja.. tratschen ist Frauensache ne.. Männer!
Und er reagiert... so wie ein Marc Meier reagiert! Ne überraschend ist dass nun wirklich nicht.. Aber es kommt ja noch besser.. Gretchen lässt sich noch Maria kleines süsses Geheimniss.. entwischen! Und Marc schnallt es sofort.. tja.. jetzt ist er wohl doch ganz aufmerksam! OK.. der erste Gedanke: Gretchen such dir am besten schonmal ein paar Flüge in die Schweiz.. wenn MAria erfährt.. dass Marc weiss.. Der Vorteil ist ja aber.. dass Marc in der Schweiz ist.. und er ihr sicher keinen Spruch reindrücken kann.. denn er mit 100% Sicherheit bringen wird.. so nach dem Motto.. ich weiss es.. aber mache nur hier und da so kleine Andeutungen.. und da Maria nicht dumm ist... Aber wie gesagt.. er ist in der Schweiz und wenn er zurück ist.. ist sie doch bestimmt in der Kur.. sogesehen könnte Gretchen nochmals schwein gehabt haben!
Wa einem aber zu einem ganz anderen Thema bringt.. nämlich was wenn Gretchen in der Lage ist.. Ok zuerst war ja Marc Spruch herrlich:
Gretchen (wenn Blicke töten könnten): Maaarc! Du bist unmöglich. Denkst du das etwa wirklich? Was würdest du denn sagen, wenn ich an ihrer Stelle wäre?
Marc (um keinen Spruch verlegen): Dann würde der Drecksack erst einmal ordentlich eins aufs Maul kriegen.

Jeeep der müste wohl sein.. Wobei ich ja wirklcih denke... dass es Marc noch recht harmlos gehlaten hat.. ich meine.. im Grunde wollen wir ja nicht wirlich wissen.. was dann wirklich wäre!
Jedenfalls.. klar wird Gretchen ne Pause machen müssen.. aber mal ehrlich.. ich glaube kaum dass Marc was dagegen haben wird.. dass Gretchen dann wieder arbeitet.. mal ehrlich.. sie hat doch nicht sooo lange studiert.. um jetzt alles über den haufen zu werfen! Dazu.. schadet es keinem Kind.. wenn die Mutter arbeitet.. ganz im Gegenteil.. sie werden dadurch selbständiger.. Bestes Beispiel.. der kleine Pacha Jochen! Wie auch immer.. es tun sich aber andere viel interesanntere Themen auf.. Marc hat bittewas? Ok.. das ist ja mal wirklich was.. Und auch wenn ich es verstehen kann.. warum er es nicht "aufgeklärt" hat.. Muss ich sagen.. dass Gretchen -mit ihrem derzeitigen Wissensstand nämlich dass sie glaubt nicht schwanger zu sein, obowhl sie es ist- recht hat.. Ich meine.. sowas geht nie gut.. denn was will man Elke später sagen? Klar.. hat Marc es gut gemeint.. ich meine.. wenn sie so begeistert ist.. über einen Enkel und sogat vorsichtige Pläne macht.. freut man sich als Sohn! aber sowas kann ja auch mächtig nach hinten gehen! Sie muss selbst nach Berlin wollen.. und nicht durch Lügen oder so dazu gebracht werden! Das Thema Olivier ist ja auch noch so ne Sache! Tja.. zwingen kann man sie nicht.. dass ist schon wahr.. aber mal ehrlich.. die Situation ist ja auch nicht für Gretchen herrlich.. vorallem wenn sie mit ihm essen geht.. und er dann fragt! Ewig können sie ihn auch nicht belügen.. denn mal ehrlich was passiert dann erst- wenn er es rausfindet.. Klar könnte er sehr wütend werden.. weil man ihm nichts gesagt hat.. Es muss also einen anderen Weg geben.. um sie nicht zu überfordern.. und trotzdem Olivier bescheidzugeben.. Er möchte doch sicherlich bei ihr sein!
Und solange muss wohl Marc dableiben.. mal ehrlich sie jetzt alleine lassen kommt wirklich nicht in Frage.. aber es zu hören.. auch wenn man es im Grunde schon wusste.. ist schon hart! Für beide!
Dass mit der Geschichte.. war ja dann echt ein kleines Highligth für mich!!! Ja.. die war echt schön! Franz Haase der Rockstar! nein ernsthaft.. echt ein tolles kleines Stücken Vergangenheit hast du uns da gezaubert! Ein bisschen so.. wie deine Flashbacks.. Ja die habe ich echt gerne gemocht!
Und sooo süss.. dass sie die Laptops angelassen haben.. Ein bisschen so.. als würden sie nebeneinander im Bett liegen! Gut war ja klar.. dass da die Akkus schlapp machen.. aber trotzdem süss!
Jedenfalls bin ich schwer begeistert.. und kann es kaum erwarten bis es weitergeht!!! Weiter so meine Liebe.. ich kann es kaum erwarten!



GLG Greta

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.344

03.11.2013 13:49
#7745 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

@Elli:

Hallo liebe Elli,

ich freue mich immer so, wenn sich neue Leser melden. Ich bin deiner Bitte gleich einmal nachgegangen und hab in meinem Mammutwerk die passenden Stellen noch einmal rausgesucht, nach denen du gefragt hast. Ich hoffe, du bist jetzt wieder im Bilde. Also guckst du hier:

Zum Schwangerschaftsthema:

Gretchen und Marc beschließen ein Baby zu bekommen.
Seite 51, ab Kap. #1255, vom 27.03.12

Marc und Gretchen „heiraten“.
Seite 52, ab Kap. # 1295, vom 16.06.12; und auch noch mal was dazu im Kap. # 1304 vom 6.7.12

Gretchen und Sabine machen einen Schwangerschaftstest. Versuch 1 im Badezimmer von Martchen geht schief:
S. 54, ab Kap. 1327, vom 30.08.12, und dann noch mal ab # 1335, vom 18.09.12

Gretchen und Sabine machen einen Schwangerschaftstest, Versuch 2 im Krankenhaus:
Seite 54, Kap. #1341 vom 8.10.12

Marc entdeckt den negativen Schwangerschaftstest.
Seite 54, #1348, vom 27.10.12, gegen Ende des Kapitels

Ich hoffe, ich hab die richtigen Punkte rausgefischt. Viel Spaß damit und noch ein schönes Rest-WE.

Deine Lorelei

Hassi1 Offline

Mitglied


Beiträge: 4.301

03.11.2013 17:29
#7746 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo Anke!

Sehr schön die beiden Martchenteile, so Gretchen will also nicht, dass Elke glaubt sie sei schwanger was nicht stimmt, ob Marc dass schaffen wird es richtig zu stellen, aber bestimmt.

So und jetzt erzählen sich die Beiden viel u.a. von Maria und Cedric und Marc findet es lustig was da läuft zwischen den Beiden.

Aber was ich jetzt total süss fand, dass Gretchen möchte, dass Marc ihr eine Gute Nacht Geschichte erzählt zum Einschlafen.Image and video hosting by TinyPic

Mal sehen was uns als nächstes erwartet und mich schon auf mehr.

Liebe Grüsse,
Miriam

Elli Offline

stellv. Admine


Beiträge: 2.105

03.11.2013 18:09
#7747 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebe Anke,


Es freut mich als 1., dass es dir gefällt, wenn sie neue Leser outen, was ich super nachvollziehen kann. Geht mir genau so! Und 2. wollte ich dir gleich mal für die Rückmail danken! Du bist echt ein Goldschatz Ich habe es gleich gelesen und kann dir für diese Kapitel nur nochmal ein riesiges Kompliment aussprechen! Besonders schön fand ich die Nacht, in der Marc Gretchen quasi indirekt zu verstehen gegeben hat, dass er eine Familie mit ihr möchte. Klasse, klasse, klasse! Und auch das Missverständnis um den 2. Schwangerschaftstest mit Bine und Gretchen (übrigens ein super Spitzname) fand ich sehr schön geschrieben.

Mach immer, immer weiter und du imponierst mir so, weil du es so unglaublich weit gebracht hast und immer noch, zumindest liest es sich so, Freude an DD, am schreiben und an deiner Story hast. *Schleim, aber ist wirklich so. Das wollte ich mal sagen.

Also ich freu mich auf mehr und bin definitiv wieder mit dabei!

Glg und einen schönen Abend!
Deine Elli

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.189

03.11.2013 22:04
#7748 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!

Ja, ich denke auch, dass das RTL nicht geschadet hätte... Aber zum Glück haben wir diese Forum, das schafft uns unsere eigene Martchen-Welt.

Wer möchte denn schon fertig sein? Ich glaube niemand, doch wir können es nunmal nicht beeinflussen. Die beiden Betthasen sind auf jeden Fall noch nicht fertig.

Gretchen erzählt Marc also von ihrem Tag. Er muss seine Herzdame ja sehr vermissen, wenn er sich sogar den Krankenhausklatsch anhört. Image and video hosting by TinyPic Es ist ja auch eine Menge passiert an diesem einen Tag in Berlin. Und wir kennen ja Gretchen: Während das für Marc Nichtigkeiten sind, sind das für Gretchen weltbewegende Ereignisse und sie leidet und freut sie sich mit ihren Kollegen. Die Nächstenliebe, die Marc fehlt, hat sie abbekommen. Also dürfte das noch ein langes Gespräch werden. Sie ist ja noch nichtmals bei Maria und Cedric angekommen...

Doch kaum, dass es irgendwie auch um ihn und Gretchen geht, ist er gleich interessiert am Inhalt des Gespräches. So geschehen beim eingelieferten Standesbeamten der beiden. Sicher ist die Geschichte tragisch, aber wenn er die beiden nicht "getraut" hätte, würde das Marc überhaupt nicht interessieren. So ist unser Obermacho und Chirurgengott eben..., nur nicht wenn es um Gretchen geht.
Als es um die Scheinhochzeit ging, ist er doch glatt sentimental geworden. Das war so süß...

Wer will denn schon erwachsen sein, wenn man zusammen ewig kindisch sein kann.
Da ist bei den beiden doch glatt was Wahres dran. Gretchen ist einfach immer noch die kleine Träumerin viom Schulhof und Marc immer noch der coole Junge, der allen auf der Nase rumtanzt. Doch das macht die beiden aus und deswegen wollen sie es auch nicht anders haben. Obwohl sie so unterschiedlich sind, passen sie perfekt zusammen.
Keine Entfernung kann die beiden trennen. Es ist immer noch diese Verbundenheit da, ein Gefühl aus dem tiefsten Inneren, das sie alles um sich herum vergessen lässt. Das ist, was ihre Liebe wirklich ausmacht. Nichts konnte diese Liebe je zerstören.

Es ist faszinierend: Wenn auch sonst nichts Gretchens Redeschwall stoppen kann, allein ein Blick oder ein Gedanke an Marc bringt sie völlig aus dem Konzept und sie vergisst alles andere. Zum Glück kriegt sie rechtzeitig die Kurve, nicht dass sie Marc die wesentlichen Informationen verschweigt. Dann würde sie platzen.
Aufgeregt und hibbelig legt die Häsin also mit ihren Andeutungen los und Marc foppt sie nur. Die arme kann gar nicht zum Punkt kommen, immer wieder unterbricht er ihre Ausführungen.

Marc (versucht zu schalten, auch wenn ihm dieses skurrile Bild überhaupt nicht gefällt): Der Stier mit der Oberziege?
Gretchen (kuckt ihn immer böser an): Jaaahaaa! Aber nenn sie nicht so!
Marc (kann sich dann doch ein Schmunzeln nicht verkneifen, als er die Zusammenhänge so langsam erfasst): Müsste man nicht dahingehend die Tierschutzorganisation anrufen? Ist das ethisch überhaupt vertretbar?

Zu geil.....Also ist Marc mehr interessiert an der Sache, als er zugeben will. Er hat sich eben von Gretchen anstecken lassen.

Marc (hört sofort auf zu lachen, denn sein Verstand schaltet schnell): Hast du gerade Kindeeer gesagt?
Oh nein! Maria bringt mich um. Ich muss auswandern. Oder ich fahre gleich zu Marc und wir bleiben dort. Die Schweiz hat doch kein Auslieferungsabkommen mit Deutschland, oder?

Jetzt sitzt Gretchen in der Scheiße. Bleibt nur zu hoffen, dass Marc sich nciht verplappert, aber ich denke, die Chancen stehen gut. Immerhin hat er gerade ernste Probleme. Sie hätte aber auch wirklich ein bisschen nachdenken können, bevor sie drauflos sabbelt.

Während Marc sich also an den Geschehnissen des Tages ergötzt, entwickelt sich das Gespräch in Richtung seiner Mutter. Und er hat die Steilvorlage dazu geliefert. ich würde sagen, das war ein Eigentor.
Das Gespräch über die Geschehnisse bei Marc und seiner Mutter verläuft dann auch offen, sehr offen sogar. Und offenbar fällt es keinem der beiden wirklich schwer. es kommt nur eine traurige Stimmung auf, als den beiden klar wird, dass sie noch länger getrennt sein werden. Doch die flaut schnell ab, als sie das Thema Jochen anschneiden.

Mensch, die beiden müssen gerade aber auch an äußerst vielen Fronten kämpfen. Echt nicht leicht. Und dann sind sie auch noch voneinander getrennt und mehr oder weniger auf sich allein gestellt.......

Müde, aber glücklich beenden die beiden schließlich ganz süß ihr Gespräch. Und wieder musste ich an verliebte Kinder denken. Image and video hosting by TinyPic

Marc: Schlaf schön, mein Dornröschen! Ich wach über dich. Nicht dass noch mehr Ungeziefer auftaucht.
Wow.....wie süß. Hätte Gretchen das doch gehört.....

Das war mal wieder ein großartiger Teil. Ich freu mich schon auf die nächste Episode..

Drück dich,
Elena

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.726

05.11.2013 18:17
#7749 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo liebes Schneckchen!

Hihi genau das ist der perfekte Tagraum…aber Gretchen haut Marc über den Haufen….meno das ist aber nicht Romantisch!!!
Plauderlaune??? Oh ja aber und Marc hört ihr natürlich aufmerksam zu! Was für ein Held!

Gut kommen wir zum XXXL Kapitel!

Wie süß Marci unser verliebter Adonis ..eigentlich kann ich ihn verstehen vom Krankenhäuser und deren Tagesablauf kriegt er schon mehr als genug mit, da sei ihm verziehen das er lieber sein Gretchen beobachtet und sich von ihre schönen Stimme hinreißen lässt als ihr wirklich zuzuhören ..bis der besondere Patient zu Sprache kommt!
Was Marcs Reaktion betrifft denke ich nicht dass es ihm peinlich ist oder er denkt gänzlich sein Macho Image zu verlieren, er will nur nicht das der Klatsch und Tratsch noch mehr Futter bekommt. Und da Gretchen im Augenblick alleine ist wäre sie dem ganz vollends ausgeliefert! Aber wer weiß der Pastor wird irgendwann wieder aufwachen..tja ich hoffe nur dass er kein allzu gutes Gedächtnis hat.
Und außerdem ist da auch nicht so wichtig, wichtig ist nur das sich lieben und die Entscheidung ein Kind zu bekommen oder in ferner Zukunft zu heiraten. Was die anderen sagen sollte sie nicht stören.

So weiter geht’s!
Oh Gretchen sie hat Marc tatsächlich von Maria erzählt und zwar ALLES .juhhuu vielleicht sollte sie auswandern wenn Maria das mitkriegt dann ist Ärger vorprogrammiert! Und über Marcs Reaktion braucht sie sich gar nicht zu beschweren sie müsste ja wissen das er sich nicht einkriegt vor Lachen auch wenn sie die Romantikerin es nicht gerade gut heißt!

Beim nächsten Thema vergeht mir sogar das Lachen! Marc lässt seine Mutter tatsächlich in den Glauben das Gretchen schwanger ist?? Bei aller liebst aber das ist nicht Ok! Natürlich möchte er dass seine endlich mit ihm nach Berlin zurückkommt aber das ist eindeutig das falsche Lockmittel!
Das ist Gretchen gegenüber einfach nicht fair die immer noch an dem Negativ Ergebnis (ich bin übrigens immer noch für Röllchen Theorie) zu knabbern hat!
Ne das muss auch anders gehen.
Warum will Elke Olivier nicht einweihen? Sie liebt ihn doch und vermisst ich ganz schrecklich! Ich versteh das nicht damit verletzt sie ihn doch nur! Mir tut Elke wirklich sehr leid, aber ihre Entscheidung Olivier nichts zu erzählen finde ich nicht gut! Es würde einige vereinfachen wenn er es wüsste. Vielleicht sollte Marc nochmal mit ihr reden und sie daran erinnern dass sie die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen sollte! Ich hoffe sie kommt zu Vernunft und fährt mit Marc zurück nach Berlin, den Gretchen vermisst ihn und so wie es aussieht kommt er so schnell nicht zurück!
Und das Olivier mit Gretchen sprechen will macht mir auch ein bisschen sorgen! Hoffentlich ist es nicht so ein Gespräch wie: Ich muss Elke endlich vergessen und ein neues Leben anfangen… und viel mehr was ich bestimmt nicht hören will!

Jaa Gretchen Geschwister halten zusammen, auch wenn klein Jochen noch etwas Begriffsstutzig ist und etwas länger braucht! Aber er macht sich und bis Marc wieder im Lande ist geht ihm ganz sicher noch ein Lichtlein auf! Ich hoffe rechtzeitig den das tut ein bisschen weh wenn Marc ihn in hohen Bogen aus der Wohnung wirft! Hihi!

Und zu guter Letzt..voll süß ..Marci erzählt seiner süßen eine Geschichte! Mir fehlen echt die Worte! Doch ein Held unser Marci und was für einer Gretchen braucht sich nicht zu fürchten!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Puhh so ich habe fertig! Ein Tolles XXXL Kapitel mit vielen Fassetten aber zusammen ergaben sie eine ganze Einheit! Hut ab liebes das hast du ganz toll geschrieben!

Will eindeutig noch mehr davon!
Küsschen
Dein Prinzesschen

lisa1234 Offline

Mitglied

Beiträge: 247

07.11.2013 20:31
#7750 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo liebe Anke,

nach langer Zeit meld ich mich auch mal wieder, wobei ich dir ja gedanklich schon sehr oft einen Kommi hier gelassen habe, aber es in Wirklichkeit einfach zeitlich nicht geschafft habe :-( Heute auch nur kurz Zeit, aber ein paar Worte möchte ich doch hier lassen.
Ich freu mich immer SO sehr, wenn es mit deiner besonderen und wunderbaren Story weitergeht, jedes Mal denk ich mir, dass du einfach wunderbar schreiben kannst!
Bin wirklich gespannt, wann Marc seine Mutter aufklärt, dass Gretchen gar nicht schwanger ist, oder ist sie vielleicht doch schwanger (ging mir eben durch den Kopf)? Auf jeden Fall versteh ich Gretchen, dass ihr das nicht recht ist!!
Dass Marc Gretchen eine Art Gute Nacht Geschichte erzählt hat, war ja wirklich total schön, einfach süß!

Freu mich schon wieder riesig auf die Fortsetzung!!!!

Alles Liebe
LG
Lisa

Seiten 1 | ... 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | 314 | ... 337
 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen