Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8.440 Antworten
und wurde 168.947 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | ... 338
Lorelei Online

Mitglied


Beiträge: 7.450

20.09.2013 16:09
#7701 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben ,

es hat etwas gedauert, aber da bin ich wieder und ich habe ein riesiges Geschenk mit im Gepäck. Nachdem ich mich die letzten Tage nicht entscheiden konnte, an welcher Stelle dieses Kapitels ich noch einen Break einfügen könnte, habe ich mich jetzt dazu entschlossen, euch das Gesamtpaket zu schenken. Ich hoffe, es gefällt euch und ihr seid mit dem Endergebnis zufrieden, an dem ich ewig und drei Tage herumgetüftelt habe, bis ich die richtige Stimmung gefunden habe.

Aber bevor ich es reinstelle, werde ich natürlich noch geschwind eure Fragen beantworten. Zu allererst diejenige, wie zum Teufel Elke Fisher auf die abstruse Idee kommen konnte, dass sie im Sommer ein Enkelchen bekommen würde. Ich erinnere da an eine Botschaft, die ein ziemlich frustrierter Sohn am Abend von Günnis und Sabines Überraschungspolterabend auf der Mailbox seiner flüchtigen Mama hinterlassen hat:

Marc: Ja, da staunst du, was? Ich kann’s einfach nicht lassen. Keine Ahnung, warum ich deine Nummer nicht schon längst gelöscht habe. Alles andere hast du nämlich nicht verdient, MUTTER. Du hast dich ja auch ganz spontan aus unserem Leben gelöscht. Ehrlich, ich hab keinen Bock mehr zu fragen, warum und weshalb und wo du überhaupt steckst. Aber eins sag ich dir, das... das werde ich dir nie... niemals verzeihen. Weißt du eigentlich, wie dreckig es Dad deinetwegen geht, seitdem er ohne dich aus euren Flitterdings zurückgekommen ist? Ihm macht nicht mal mehr sein Job Spaß, obwohl er keinen besseren hätte kriegen können. Eh es will mir echt nicht in den Kopf, wie du das wieder versauen konntest. Wegen dir ist er doch erst nach Berlin zurückgekehrt, er hat dir verziehen, ALLES, hörst du, und du kehrst ihm als Dank den Rücken zu. Aber ehrlich gesagt hab ich auch keinen Kopf mehr für den ganzen Scheiß, warum und wieso du wieder in deine alten Muster verfällst. Im Moment passiert gerade so viel um mich herum, dass ich... dass ich... Ach Scheiße, eh, wie hört sich das an? Jetzt heul ich schon meiner Mutter was vor. Vergiss es einfach! Vergiss einfach, dass ich überhaupt angerufen habe. Das war jetzt auch definitiv das ALLERLETZTE Mal. Wahrscheinlich hörst du deine Mailbox eh nicht ab. Scheint ja so, als ob wir dir völlig egal wären. Bleib doch einfach, wo der Pfeffer wächst, wenn’s dich glücklich macht. Wir kommen auch ganz gut ohne dich klar. Mir ging’s nie besser. Denn weißt du was, ich... ich bau mir jetzt selber die Family, die wir nie waren und die du nie wolltest. Ich dachte nur, vielleicht interessiert es dich ja und du willst doch irgendwie an dem ganzen Programm teilhaben. Also nicht, dass du jetzt denkst, dass ich Rat bräuchte, weil... wir wissen ja beide, dass du erziehungstechnisch die größte Niete der Welt bist. Ich vertraue da ganz auf Gretchen und meinen Instinkt. Einfach nur, weil... Mann, du bist MEINE Mutter, VERDAMMT! Ich kann ja verstehen, dass du Dad mit deiner Anwesenheit nicht weiter quälen willst, aber, Mann, ICH bin auch noch da. Vielleicht brauch ich ja doch... *Piep* *Piep* *Piep* ... Scheiße eh, was mache ich hier eigentlich für einen Mist? Ich bin erwachsen. Ich brauche keine Mutter! Und ihren Rat schon mal gar nicht. Kommt eh nur heiße Luft raus.

Und Elkes überraschend offene Reaktion kurz darauf:

„Marc Olivier? ... Ich... *langes Zögern u. leises fluchendes Gemurmel* ... Ich weiß nicht, was ich... *räusper* ... Ich habe deine Nachricht gehört, Marc. Ich habe alle deine Nachrichten gehört, die du mir in den letzten Tagen übermittelt hast, nur dass ich nie... den Mut... *räusper* ... Es tut mir leid! Du hast natürlich allen Grund der Welt, wütend zu sein. Das wäre ich auch. Mein Abgang war... unglücklich. Aber es... ist... einfach... besser... so? ... *ein langer tiefer Atemzug* ... Ich hoffe, du kannst mir irgendwann verzeihen, auch wenn ich es nicht verdient habe. Ich war dir nie die Mutter, die du verdient gehabt hättest. Ich hätte vieles gerne anders gemacht, aber das Leben lässt sich nun mal nicht zurückspulen und neu starten, so gerne man es wollte. Das wirst du auch noch merken, mein Sohn. Du hast die Chance, es besser zu machen. Habe keine Angst vor dem, was auf dich zukommt. Ich weiß, dass du es wunderbar meistern wirst. ... *schnief*... Ich bin stolz auf dich, mein Junge, vergiss das bitte nie! Pass gut auf sie... auf euch... auf! Auch wenn ich anfangs meine berechtigten Vorbehalte hatte und nicht verstehen konnte oder wollte, was du an dieser... dieser Person findest, aber Gretchen ist ein Engel. Sie ist die einzig Richtige für dich. Sie bringt deine positiven Seiten zum Vorschein. Fast so wie... dein Vater ... bei mir. Oh Olivier... *seufz* ... Ich wünschte mir, ich könnte... *Taschentuchschnäuzen* ... Nein, es ist nun mal so, wie es ist. Selbst wenn ich könnte, ich kann es nicht rückgängig machen. Manchmal stellt einen das Leben vor Herausforderungen, die einen erkennen lassen... *ein langer Atemzug* ... Jeder hat sein Päckchen zu tragen und ich trage meines. ... Kümmere dich gut um ihn, Marc! Halte ihn fest! Ihr beiden müsst zusammenbleiben. Das würde mich glücklich machen. Irgendwann werdet ihr verstehen, wieso ich so gehandelt habe, wenn ich nicht mehr... *schnief* ... Verzeiht mir! Ich... hab euch lieb. Das hätte ich euch viel öfter sagen sollen. ... *schluchz* ... Ich muss jetzt Schluss machen. Es ist auch schon spät. Wenn die Schwe... Ääähhh... Sag deinem Vater bitte nichts! Er würde es nicht verstehen. Ich will nicht, dass er nach mir sucht. Er kann gerne in der Villa wohnen bleiben. Dort wartet übrigens noch ein Paket auf dich und Gretchen. Ich hoffe, ich bin nicht zu spät dran wie mit dem Verlag. Isabel kümmert sich um alles. Ich will dich mit der Abwicklung nicht belästigen. Du hast jetzt andere Dinge im Kopf. Alles Gute für alles! Deine... *schluchz* ... Mama. An den Gedanken, Großmama zu werden muss ich mich wohl noch gewöhnen. ... *schluchz* ... Pass gut auf dich auf, mein Junge.“

Piep...Piep...Piep.


Tja, da ist wohl etwas bei Elke Fisher total falsch angekommen, aber vielleicht steckt da auch mehr Wunschdenken drin, als sie ahnt.

Und jetzt zu euch, ihr Lieben:


@ Greta:
Tja, was den Punkt Sturheit betrifft, übertreffen sich Marc und Elke immer wieder. Es kann also nie einen Gewinner oder eine Siegerin geben. Aber diese kleinen Kämpfe untereinander lieben wir ja auch bei den beiden. Keiner schenkt dem anderen was. Und bei Elke wirken sie auch sehr belebend. Dass ihr jemand Kontra gibt, ist genau die Aufmerksamkeit, die sie braucht. Und wenn man schon nicht über tiefere Gefühle miteinander reden kann, tut es auch der gute alte Dr. Rogelt als bestes Streitmaterial. Eigentlich schade, dass es die Romanreihe nicht in echt gegeben hat. Das hätte sich doch verkauft wie geschnitten Brot. Trotzdem muss ich deine Frage leider mit ja beantworten. Rogelt ist auserzählt und es wird Zeit, dass sich Elke anderen Themen widmet und neue Zielgruppen erschließt. Sie hat da auch schon eine Idee im Hinterkopf, einen Tagebuchroman über eine junge Ärztin mit Gewichts- und Männerproblemen. Das wäre doch was, womit man Sabines weinendes Herz trösten könnte. Zu Elkes aktuellem geistigen Gesundheitszustand denke ich, habe ich schon genug erzählt und du hast es auch wunderbar in deinem Kommi erfasst.



@ Aza:
Du musst dich nicht dafür entschuldigen, weil du das halbe Kapitel kopiert hast. Dieser Auszug steht für alles, was sich in den Gehirnwindungen einer Erfolgsautorin abspielt. Elke Fisher hat eine blühende Fantasie und schmückt gerne das eine oder andere künstlich aus und sie missversteht auch gerne Dinge. Und die Aussicht, dass sie bald Oma wird, hat sich schon so sehr bei ihr festgesetzt, dass sie diesen Gedanken zu mögen begonnen hat. Ich weiß also nicht, ob gegenteilige Aussagen ihres Sohnes noch ihre Ohren erreichen werden. Denn ein Meier-Wort ist ein Meier-Wort und wird immer sofort als unwiderlegbar akzeptiert. Und vielleicht dient es ja auch der Genesung der sturen Patientin. Denn diese Nachricht hatte sie ja auch recht schnell aus ihrem Versteck gelockt und Marc damit (und mit Hilfe von Mehdi) keine drei Tage später zu ihr geführt.



@ Elena:
Ich glaube, mit dem heutigen Teil werde ich so einiges wieder gut machen, mit dem ich mich bei den letzten Malen in die Nesseln gesetzt habe. Tja, und was die Meiers betrifft, das große Geheimnis ist endlich raus. Ja, Marc Meier hat tatsächlich mit wenigen Ausnahmen aus seiner frühen Jugend sämtliche Exemplare der Romanreihe seiner Mutter gelesen. Aber harte Kerle wie er überstehen auch das. Nur dass sie auch manchmal eine extrem lange Leitung haben. Ich glaube, die Kontaktaufnahme mit seiner Mutter während des Polterabends von Sabünni ist schon von seinem Datenspeicher verschwunden, dementsprechend auch die Info, die sich darauf befand. Denn seit der Euphorie, sich für ein Kind mit Gretchen entschieden zu haben, ist einiges passiert. Ein negativer Schwangerschaftstest auf seinem Klo und die ebenso negative Bestätigung durch seine enttäuschte Freundin. Hinzu kommt die Sorge um seine Mutter, die alles andere für den Moment hatte ausblenden lassen. Da kann es schon passieren, dass man(n) nun denkt, die Mutter ist jetzt völlig durchgeknallt. Ich bin auch gespannt, wie sich das Missverständnis klären wird. Aber dazu später mehr.



Vielen lieben Dank für euer Feedback! Ich wünsche euch jetzt viel Spaß mit der XXL-Episode und ein schönes Wochenende! Nicht vergessen, am Sonntag wählen gehen!


Liebe Grüße,

eure Schnecke

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.191

20.09.2013 20:55
#7702 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!

Da hast du ja so recht. Dieser Teil hat alles wieder wettgemacht. Ich habe immer noch das Gefühl, ich schwebe, aber dazu gleich mehr.
Im grunde genommen habe ich auch keinen Zweifel daran, dass Marc die Bücher gelesen hat, denn das war mehr oder weniger seine Mutter. Diese Bücher machten sie aus und egal, wie sehr er es leugnet, er liebt sie und wollte an ihrem Leben teilhaben. DAs schien da einfach die beste Möglichkeit zu sein. Also war es irgendwie logisch.

Tja, so abwegig ist Elkes Idee im Hinblick auf gewisse Telefonate und Mailboxnachrichten wirklich nicht. Aber wie du schon sagst: es ist in der Zwischezeit so viel passiert, dass Marc das wahrscheinlich schon von seiner Festplatte verbannt hat. Es war ja auch ziemlich gefühlsduselig, also noch ein Grund, es schnell zu vergessen. Mal sehen, was da nich kommt.

Nun aber zzum heutigen teil. Der Teil war einfach wundervoll, ein richtiges Meisterstück, eine wunderbar runde Sache. Es war einfach alles perfekt. Eigentlich will ich noch so viel zu dem Teil sagen, aber leider habe ich mir eine Bindehautentzündung eingefangen, die ziemlich schmerzhaft ist. Allein das Lesen hat mir schon eine Menge abverlangt. Daher bin ich nicht mehr in der Lage, noch viel länger auf den Bildschirm zu gucken. Das ärgert mich total, gerade bei dem TEil, auf den ich mich so lange gefraut habe, aber ich kann es nunmal nicht ändern.

Du musst dich damit begnügen, dass du mich - mal wieder - total umgehauen hast. Ein perfekter Teil. Ich bin restlos begeistert.

Drück dich,
Elena

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.332

21.09.2013 13:40
#7703 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!!!


Was für ein Leckerbissen du da mitgebracht hast! einfach nur wunderschön.. wunderbar.. genail.. ich bin immernoch ganz begeistert und aus dem Häuschen!! Und endlich sehen wir mal wieder in Berlin vorbei.. Ja.. der Cedric hat, wie ich finde lange genung.. "durchgeatmet" Mal ehrlich.. nicht alle Zeit dieser Welt.. würde er anders reagieren.. als er es getan hat! Man kriegt nicht jeden Tag gesagt.. dass man Vater wird.. bzw. dass Maria wieder schwanger ist.. Eher hätte er doch an die Landung von Marsmenschen geglaubt.. als daran was er jetzt da zu hören kriegt! Nämlich dass Maria da schwanger sein soll.. bzw. ja ist.. daran besteht ja nun kein Zweifel mehr! Naja.. Cecric hat sich da wohl gedacht trotzdem nochmals nachfragen.. Bevor er da an Halos leidet.. und sich schon Sachen einbildet die es nicht gibt! Ja.. Sowas in der Art hatte ich mir ehrlich gesgat auch erwartet.. ich meine.. der ist ja nicht wirklich darauf vorbereitet gewesen.. auf diese Sache da.. Wobei man sich an der Stelle fragen muss.. wie will man wen "vorbereiten" dass man demnächst Vater wird? Wir können ja schon froh sein.. dass sie es überhaupt gesagt hat.. bzw. sich ihm anvertraut hat! Ja.. ich denke wir können da dem "Magengeschwür".. echt dankbar sein.. Wenn es nicht dazu gekommen wär.. mal ehrlich.. hätte sie ihm davon erzählt? Ja.. hätte sie nicht eher.. die Sache erstmals für sich behalten.. in der Hoffung zunächst wieder etwas Ordnung in ihren Gedanken und Gühlen zu bringen..? Ich meine.. obwohl sie es vielleicht auch vor gehabt hätte.. Sarah die Wahrheit zu sagen.. nämlich wer Cedric in wirklichkeit ist.. hätte sie es doch dank der Schwangerschaft.. dann sicher nicht mehr getan.. zwecks: Ich muss mir erstmals klar werden.. was und wie es überhaupt jetzt weitergeht.. und mit Cedric wäre sie doch auch auf Abstand gegangen.. Naja.. wie auch immer.. auch das kleine Würmchen.. oder wie sie ihn getauft haben-.. Untermieter.. süss.. hat ja sienen Teil begetragen.. ich meine ehrlich.. ohn ihn oder sie.. wären sie quasi nicht wirklich gezwungen.. da mal nen Gang hören zuschalten.. und endlich mal was zu riskieren.. Ja.. dann sag ich doch Danke.. Magengeschwür.. und Danke Untermieter!
Aber mal ernsthaft.. vielleicht ist ja gut wie alles so gekommen ist.. Ich meine.. das Gute oder Beste.. kommt ja immer unverhofft! ´gut.. jetzt sind sie noch verwirrt.. und naja.. so ziemlich sprachlos.. ja vorallem Cedric.. Dem hats ja sowas von die Sprache verschlagen! Irgendwie süss.. dass er keinen geraden Satz rausbringt! Naja.. er braucht halt.. ein bisschen Zeit bis seine Synapsen.. die Infomation auch verarbeitet haben.. Wäre da nur nicht Maria.. die mit jeder Sekunde schweigen.. und rumgestammel.. proportional wütender wird.. Was ich irgendwo auch verstehen kann.. immerhin ist sie diejenige die schwanger ist.. Klar ist es genauso so Cedrics Kind.. aber mal ehrlich.. die die das Kring kriegen muss... und zunächste zurückstecken wird ist sie.. Und weil ich mich auch so schwer mit "Veräönderungen " sich sich tue.. kann ich verstehen wie sich fühlt.. weil sie nichts im Griff hat.. bzw. mal wieder nichts nach Plan läuft.. Ok.. aber siene Reaktion.. dann war wirklich.. wunderbar!
Cedric (schafft es endlich seine Worte in einen sinnvollen Satz zusammenzutragen u. spricht ihn hastig aus, bevor er ihn wieder verliert): ... du bist... gerade operiert worden! Ist... ist alles in Ordnung?
Ja damit hat er einiges an Boden wieder gut gemacht! Das hat auch Maria beeindruckt... da bin ich mir sicher.. Nur wie es numal bei den Beiden so ist.. auf einen Schritt vor.. Foggen zwei Rückwärts.. Oder sagen wir es mal so.. es war nicht sein glanzvollster Moment.. als er sein "Medhi???" da.. mit so einer toneinlage hinwerfen müsste.. so als ob er sowas wie... "Was es ist von ihm..." gesagt hätte! Naja.. wundern wie wir uns.. wirklich wie sie dann reagiert hat? Also ich nicht wirklich.. ich hätte es nämlich genauso getan! Tss.. was Männer immer von sich geben müssen! Klar war es nicht wirklich klug von ihr.. zujmal sie sich weder aufregen.. noch körperlich betätigen kann.. aber mal ehrlich.. verübeln kann man es ihr nicht.. Ich denke.. man tickt in dem Moment einfach aus.. weil er sich da so ne Frechtheit rausnimmt.. und einfach... Da kann er sich ruhig ein wenig Mühe geben.. um die Sache wieder einigermassen gerade zu biegen!
Aber wenn man sich die Sache da so mal ansieht.. scheint er sich auch recht schnell.. mit dem Gedanken angefreundet zu haben!!! Ich meine.. er scheint.. die neue Situation vielmehr zu akzeptieren.. und ich würde mal vorsichtig sagen.. er freut sich.. Auch wenn er noch recht vorsichtig ist.. denn er sieht ja.. dass Maria.. da mehr "Probleme" hat... Und ich finde es echt gut von ihm.. da nicht sowas wie.. warum freust du dich den nicht.. Ein Kind ist immer Grund zur Freude etc. an den Kopf wirft.. Sowas hilft ihr nicht.. am ende fühlt sie sich wie ne Rabenmutter nur noch mehr mies! Und das beste was er da im Moment tun kann.. ist ihr zuzuhören.. Und ich wette sie weiss dass mehr als zu schätzen! Im Grunde hilft es ihr.. vielleicht auch ein bisschen Struktur in ihr Chaos zu bringen! Und endlich mal durchzuatmen.. den dass hat sie im Moment bitter nötig! Ja.. die Sache mit der Kur.. ist vielleicht wirklich gut.. vielmehr.. dass Beste für sie..! Und ich rechne es Cedric wirklich hoch an.. dass er nicht wieder alleine bei dem Gedanken wieder aus eifersucht ausgerastet ist! Ja.. da hat man gemerkt.. dass er sich da schwer am riemen reissen muss! Ich meine.. auch Maria hat es gemerkt.. dass er da immenroch grün vor Eifersucht ist.. wie gesagt.. ist ja nicht wirklich schwer.. Ich denke.. mal.. die Sache mit Medhi.. wird da noch lange ein rotes tuch für Cedric sein! War ja bei Marc auch nicht anders.. und mal ehrlich.. auch wenn sie es nicht wirklich gerne hören aber.. irgendwo.. sind sie sich doch änlicher als sie zunächst zugeben wollen..
Und endlich küssen sie sich!!!Image and video hosting by TinyPic Ich wette dass wollte Cedric schon die ganze Zeit machen! Ja.. aber wie dass numal bei eltern so ist.. vorallem wenn man die eltern von Sarah ist.. kommt die Kleine jetzt da reingeschneit!
Gretchen: Tut mir leid, sie war schneller als...
Sarah: Habt ihr euch wieder liiiieb?

Jeeeep... die Kleine ist aber wirklich zu goldig! Und ich glaube es Gretchen gerne.. dass sie sich mit einem fetten Grinsen.. da aus dem Zimmer wieder geht! Ja. kein Wunder.. wartet Marc immrnoch auf sienen Anruf.. zuerst Notfall.. dann trifft sie die Kleine Sarah.. nimmt sich ihrer an.. bevor sie sie wieder im halben Krankenhaus suchen müssen.. und jetzt noch diese Szene.. Ja.. Gretchen ist da wirklich schwer beschäftigt.. da soll Marc nicht soo toben.. nur weil er Haasenzahn so vermisst.. ihr geht es sicher auch nicht anders.. und dazu.. wird sie schön was zu erzählen haben! Damit will ich jetz nicht sagen.. dass sie tratscht.. ich würde es.. teilhaben am Glück nennen.. Wobei MArc sich da sicher wieder schwer tun wird.. er hats nicht so.. Glück von andern teilen!
Naja.. wie auch immer.. wo war ich? Ach ja.. süsss.. wirklich herzallerliebst.. wie sie da ihre Mama zunächst füttert.. sie soll ja schnell wieder gesund werden.. und dann einschläft.. war ja wirklich einiges los heute! Ich wette Cedric hat jede Sekunde davon genossen! Auch als er seinen Untermieter.. "kennengelernt" hat!!! Da bin ich regelrecht hingeschmelzt!!! Und so schön das ganze war.. greifft Maria wieder auf ihre Art ein! Naja.. ich nenn es mal ein süsser rausschmiss.. ich meine.. sie hat ihm auch im selben Atmenzug gesagt.. dass er Sarah zu sich holen darf.. was ich schon als ein Vertrauensbeweis sehe.. ich meine.. im Grunde ist Sarah das kostbarste was sie hat.. und sie vertaut sie ihm an.. (Da dass nenn ich mal klare Anweisungen Typisch Maria!!! Und ich freu mich schon drauf.. ob er alles auch so hinkriegt.. Zwei Kinder und ein Zwergkanichen!) Und dann hat sie noch gelächelt.. als er sie gefragt hat..ob er wiederkommen kann! Kein Wunder steht er jetzt da wie ein und strahlt wie ein Honigkuchenpferd!
Ich kann es jedenfalls kaum erwarten bis es weitergeht.. und freu mich schon jetzt wie Bolle! Weiter so.. meine Liebe!!!


GLG Greta

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.732

21.09.2013 22:48
#7704 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo Mausi!

Wow was für ein Kapitel süßeImage and video hosting by TinyPic!! Ich bin restlos begeistert und zuversichtlich das einer Zukunft nichts mehr im Wege steht außer dem üblichen Alltagsproblemchen von Kuhmännchen und Kuhfrauchen die sich wahrscheinlich 3 mal am Tag in die Wolle kriegen und sich Gegenseitig beweisen müssen obwohl bei Maria die Hormone das ganze etwas bremsen könnten! Nun ja wollen wir mal abwarten wie es sich entwickelt!

Wichtig ist das sich die Zwei endlich ausgesprochen haben, und alles andere klärt sich mit der Zeit natürlich auch. Zuallererst muss Maria erst gesund werden und da finde ich eine Mutter Kind Kur gar nicht mal so schlecht und mit Sarah wird es bestimmt ganz spannend!
Ich freu mich sehr über diese Wendung!!!

Danke liebes ! Das war der Wahnsinn und ich will noch ganz viel davon!

Küsschen
Dein Prinzesschen

P.S Oh beinah vergessen...daher weht also der Wind Elke hat es wohl tatsächlich falsch verstanden und denkt Gretchen ist wirklich schwanger...also ich denke sie hat RECHT!!!!..ich sag nur Röllchen Theorie!!

Lorelei Online

Mitglied


Beiträge: 7.450

25.09.2013 16:56
#7705 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben , es geht weiter.


@ Elena:
Hey! Meine Liebe, ich hoffe, es geht dir wieder besser. Ich hatte so etwas auch schon mal. Sehr lästig das Ganze. Gute Besserung! Vielleicht hast du ja zum nächsten Teil wieder mehr zu sagen. Auch wenn Dr. Meier und Dr. Kaan sicherlich mit dir schimpfen würden, weil du dich so überanstrengt hast, ich hab mich gefreut, von dir zu hören, dass dich der letzte Teil so sehr vom Sockel gerissen hat. Ich hab auch mein ganzes Herzblut reingelegt, damit die richtige Stimmung zwischen den beiden durchkommt. Danke!


@ Greta:
Tja, das Bömbchen ist raus und der Herr Doktor hat es doch mit einigen Startschwierigkeiten ganz gut aufgenommen. Das hat am Ende vermutlich auch Dr. Hassmann überrascht, die dem blöden Kerl vermutlich mehrmals den Hals umgedreht hätte, wenn es nicht so wäre. Hat sie ja auch fast. Und du hast schon recht, wäre ihr dieser Notfall nicht dazwischen gekommen, hätte sie ihr Geheimnis sicherlich nicht so schnell zur Sprache gebracht. Sie hätte sich zurückgezogen. Cedric hätte die Welt mal wieder nicht verstanden, hätte weiter gebohrt und genervt und sie damit noch weiter von sich weg getrieben. Und sie wäre noch mehr ins Grübeln verfallen, weil ein weiteres Baby, auch noch von ihm, ganz bestimmt nicht in ihrer Lebensplanung gestanden hat. Das Hin und Her der beiden hätte folglich noch ewig so weitergehen können und das wollte ich weder euch noch ihnen zumuten. Manchmal muss man eben über seinen Schatten springen und es eröffnen sich plötzlich ganz neue Perspektiven. Ich bin gespannt, was die beiden daraus machen.


@ Aza:
Na, mein Tausendschönchen, erst einmal Willkommen im Club. Und dann ! Du hast aber ein hübsches neues Kleid an. Ich freue mich sehr, dass dir die mehr oder weniger gelungene Familienzusammenführung gefallen hat. Das war auch ein hartes Stück Arbeit, die beiden Sturköppe zusammenzubringen. Wie gesagt, die beiden schenken sich nichts. Oder besser gesagt, sie lieben und sie schlagen sich. Aber das macht ja auch das Temperament der beiden aus. Ich bin da aber eher nicht ganz so optimistisch gestimmt wie du. Ich glaube, die Hormone lassen Madame Hassmann noch zickiger und übergriffiger werden. Sie wird ihrem Namen alle Ehre machen. Aber im Grunde ist es ja genau das, was Cedric an ihr reizt. Das Widerspenstige. Aber auch das Sanfte. Denn kaum ist Sarah im Raum, ist auch unsere eigensinnige Oberärztin ganz handzahm. Image and video hosting by TinyPic Das Abenteuer Großfamilie kann also beginnen. Ob Cedric weiß, worauf er sich da eingelassen hat? Wir werden es sehen.


Danke für eure lieben Kommis und viel Spaß gleich mit der nächsten Episode. Es war mal wieder Zeit für eine Fahrstuhlszene.

Bussi,

eure Schnecke


PS: @ DJ Pink Fusselhuhn: Ich nehme dann doch nicht den Helge. Seine Stimme ist dann doch zu tief und zu wenig mädchenhaft. Ich glaube, ich habe das Passende herausgesucht. Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast. Ich hoffe, deine Ohren bluten jetzt nicht.

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.332

26.09.2013 14:15
#7706 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!

Wie schön ein neuer Teil von dir! Ich habe mich echt gefreut als ich ihn endeckt habe!! Und erst recht.. dass es sich um ein Fahrstuhlteil handelt!! Hatten wir jetzt schon länger nicht, oder? Ja.. wirklich.. dass letzte Mal war es doch, wenn ich mich nicht irre, nicht soo ganz jugendfrei Gut nicht dass ich ich jetzt darüber beklagen will.. ganz und gar nicht.. wiklich immerwieder gerne ehmmm sozusagen..! Aber es war doch ja bevor Marc Gretchen in den Urlaub "entführt" hat! Naja.. aber wir waren ja.. mit Hochzeiten.. ein gewissen Patientenzimmer in der Schweiz.. und ein gewisses Patientenzimmer in der Gyn am EKH Berlin, beschäftigt! Von dem her.. Aber heute war ja wirklich ein Ereignis reicher Tag! Da muss man ja wohl noch drüber reden.. oder vielmehr sich mitfreuen irgendwie Ja im Grunde freut sich Gretchen mit.. sozusagen! Mir würde es im Grunde wahrschienlich auch nicht anders gehen! Egal wie hart Maria immer tut.. im Grunde ist sie ne Freundin für Gretchen.. und man freut sich eben für Freunde.. wenn ihnen was "gutes" passiert.. in dem Sinne!
Haben es Gretchen und Marc.. heute noch geschafft.. überhaupt miteinander zu reden? Nicht dass sie mir bei aller "freude" vergessen hat.. einen gewissen Märchenprinzen zurückzurufen! Ich hoffe doch nicht.. der arme Marc.. läuft ansonsten Amok! Aber da Medhi äusserts lcoker drauf ist.. sprich er hat keinen weiteren Drohanruf von Marc erhalten.. scheint die Sache halb so schlimm zu sein! Naja.. ich vermute mal.. sie werden heute Abend ausführlich miteinander reden.. Bzw. Marc wird sich alle Einzelheiten.. mitanhören dürfen! Ja.. da freut sich Marc bestimmt! Wie auch immer zurück zum heutigen Haupthema am EKH!! Und damit meine ich nicht.. der Fuchs und die Oberschwester Stefanie die bitte was? So genau will man es im Grunde ja gar nicht wissen! Vielmehr die Andere Geschichte.. die sich auch wie ein lauffeuer im EKH verbreitet hat! Naja.. überraschen sollte es einem wirklich nicht.. in dieser Gosspiklitsche.. Naja.. Maria wird sich sicher freuen!! Ja.. irronisch gemeint natürlich.. Ich wette Medhi und Gretchen hatten den gleichen Gedanken.. als Gabi ihnen gesagt hat.. dass es sogar bis zu der Patho gekommen ist.. bzw. sie darauf angesprochen wurde: Nämlich.. wir sind sowas von geliefert! Ja wi war es nochmals mit einem Ticket nach Brasilien.. oder Afika.. können sie Stefanie und Füchschen Gesellschaft leisten! Ne.. lieber nicht.. dass will keiner sehen.. dann doch lieber.. Maria gegenübertreten.. noch ist sie ja ausser Gefächt.. sozusagen.. Naja.. aber sie wird wohl Sarah.. die anscheined mit ihrem Papi angeben musste.. übrigends echt süss.. wohl kaum böse sein! sie ist halt begeistert.. dass sie jetzt auch wie alle anderen Kinder im Kindergarten einen Papi hat.. und jetzt zeit sie ihn halt rum! Ja.. die Kita ist zu.. und solange die nicht wieder aufhat.. muss das EKH herhalten.. Ich wette... sobald sie Kita wieder auf hat.. muss sie Cedric dorthin begleiten.. damit sie dem doffen Finn-Kevin zeigen kann.. was für ein toller Papa sie hat.. Ja.. und Cedric wird es ihr wohl kaum ausschlagen können.. ganz ehrlich.. sie hat ihn wahrscheinlich sowas von in der Hand! Nein ernsthaft.. er wird sie mit Freude dorthin begleiten.. denn für ihn ist es ein riesen Glück.. überhaupt es zu dürfen.. denn es hätte auch ganz viel schlimmer kommen können.. nämlich dass Sarah nichts mit ihm zu tun haben will! Was ja nicht aufgetretten ist! Und solange die noch geschlossen hat.. können sich Vater und Tochter besser kennenlernen.. Und gratis dazu gibts ein Schwesterchen! Ja.. das glaube ich Sarah gerne... dass sie aus dem Häusschen ist.. und... es einfach jedem erzählen muss.. Ja.. solange waren sie alleine.. sie und ihre Mama.. und jetzt hat sie sogar ein neuer Papa und eine Schwester! Echt süsss.. da kann man doch nicht anders als sich mitzufreuen!
Die "Unterhaltung" zwischen Medhi und Cedric muss ja wirklich interesannt gewesen sein! Ich meine.. als Cedric Sarah Sachen.. und den Schlüssel abgeholt.. oder doch wirklich "konfiziert" hat! Der ist wirklich immernoch eifersüchtig.. Ich meine.. Maria erwartet von ihm ein Kind.. und er ist auf MEdhi eifersüchtig! Versteh einer die Männer.. Naja wie auch immer.. jedenfalls hätte ich gerne Cedrics Gesicht gesehen.. als ihm da klar wurde.. mit wem er den Fahrstuhl wird teilen müssen!
Die Stimmung schien zumindest von einer Seite aus mal wieder, warum auch immer, ziemlich feindselig gestimmt zu sein, während die anderen der überraschenden Begegnung einigermaßen angespannt, aber doch auch wohlwollend entgegensahen. Nur eine schaute fröhlich und aufgeschlossen von einer Partei zur anderen und dann wieder zurück zu ihrem Papa, der eine kleine Reisetasche mit Biene-Maja-Aufdruck in der Hand hielt. Das passende Gegenstück zu dem Biene-Maja-Kindergarten-Rucksack, den er Sarah abgenommen und geschultert hatte. Am liebsten hätte Dr. Stier auf der Stelle wieder kehrtgemacht und hätte mit seiner Tochter auf den nächsten Aufzug gewartet oder wäre gleich im Treppenhaus verschwunden. Mit dieser unliebsamen Konstellation, der er gerade hilflos gegenüberstand und von der er sich seltsamerweise vorverurteilt sah, wollte er nur ungern über drei Etagen hinweg in einem engen Stahlgefährt eingesperrt sein. Aber er hatte keine andere Wahl. Sein eigen Fleisch und Blut (der war gut) machte ihm nämlich einen Strich durch die Rechnung, als es sofort auf seinen Erzkonkurrenten zustürmte und mit seinen langen Ärmchen dessen Beine umschlang. Cedric verdrehte leidend die Augen bei diesem Anblick, senkte kurz resignierend sein Haupt und stellte sich dann direkt neben die Etagenanzeige, um auf den Schließknopf einzuhämmern, damit er die längste Fahrstuhlfahrt seines Lebens möglichst schnell und ohne Schaden hinter sich bringen konnte.
Herrlich.. aber irgendwo hat er recht.. die Fahrstühle im EKH.. sind wirklich irgendwie längsämer wenn man so will!! Da kann er noch so sehr.. auf die Anzeige hämmern.. Was ich wirklich nicht tun würde.. sonst passiert womöglich noch das gleiche bei Marc.. und der bleibt stecken.. Dass wäre nun wirklich ncht in seinem Sinne! Der Fahrstuhl ist zu kleine für soviel Testosteron!
Aber die Kleine Sarah war ja sowas von süss!!! Ach Kind müsste man nochmals sein! Und wie sie immer gleich alles ausplappern! Ja wie dass mit der Probezeit! Ich wette da ist Cedric auch ein wenig rot geworden! Nicht zu vergessen die Stossgebete.. der Fahrstuhl möge endlich ankommen! aber im Grunde.. wird er es doch selbst hören.. wie stolz sie von ihren neuem Papa und ihr Schwesterchen redet.. und naja.. ich wette es freu t ihn auch irgendwo.. gut.. für seinen Geschmack.. muss man es nicht der ganzen Welt mitteilen.. schon gar nicht seinem Erzfeind! aber.. zumindest freut sie sich.. er kan immernoch sagen.. dass sie dass von der Mama hat.. Ja.. von wegen!
Jedenfalls.. war es ein langer Tag für alle.. und ich kann es verstehen.. dass man da am liebsten nachhause will.. Gretchen will sicher mit Marc noch reden.. ausserdem wird sie wohl verhindern wollen das Jochen da was anstellt.. Medhi hat ne Küche auszuräumen.. während Gabi die Beine hochlegt! Ja dass wärs.. und Cedric.. will da einfach nur vor neugierigen Blicken weg.. und ein bisschen Zeit mit seinen zwei Mäuschen verbingen.. Ja.. er soll mal sein Früchtchen ruhig ein bisschen kennenlernen.. (ja der wird sich wundern) dann weiss er.. was Maria immer alleine macht.. und mal ehrlich.. mit so einem.. ich bewundere dich.. für alles was du machst.. hört doch jede Frau gerne!
Jedenfalls.. war echt ien toller Teil von dir.. ich habe jede Sekunde genossen.. während dem lesen.. Und jetzt kann ich es kaum erwarten bis es weitergeht!! Weiter so!


GLG Greta

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.191

26.09.2013 21:34
#7707 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!

Ja, mittlerweile ist es wirklich besser, aber leider noch nicht weg. Das schränkt mich schon ein. Danke für deine lieben Wünsche, das wird sicher helfen. Tja, es gibt nun mal Herzensangelegenheiten, die nicht warten können, egal was schmerzt. Ich denke, das werden die Ärzte sicher verstehen.
Der letzte Teil war wirklich grandios. Ich bin immer noch ganz hingerissen.

Nun aber zu dem neuen Meisterstück:
Schön, dass Medhi und Gretchen sich nicht eingemischt haben. Das wäre nur zu einer Katastrophe geworden. Sowas endet nie gut. Das Schicksal hat eben seine eigenen Wege und die beiden sturen Esel haben es ja auch so hinbekommen. Manchmal muss man dem Leben eben seinen Lauf lassen.

Oh je, Sarah posaunt im ganzen krankenhaus raus, dass Cedric ihr Vater ist. Das ist nicht gut. DA ist der nächste Wutanfall von Mary schon vorprogrammiert. Aber ich kann auch Sarah verstehen. Sie ist noch ein Kind und weiß einfach nicht, wie sie mit all den Neuigkeiten umgehen soll. Dabei weiß sie noch nichtmal alles.....
Und Medhi und Gretchen geht dabei der A**** auf Grundeis, denn Maria wird die beiden für das Getratsche verantwortlich machne, immerhin sollten sie auf Sarah achten.
Doch das Thema ist schnell vom Tisch und die beiden spekulieren lieber wieder über das merkwürdige Verhalten von Cedric. Sie wissen eben auch noch nicht alles. Gabi ist ganz schön angefressen. Statt romantisch-verklärt machen ihre Hormone sie unerträglich eifersüchtig. So haben alle mit ihren persönlichen Befindlichkeiten zu kämpfen. Es kann nur besser werden...

Zu Medhi, Gabi und Gretchen gesellt sich dann Cedric mit Sarah. Der ist sichtlich begeistert. Genau wie Sarah, die wirklich begeistert ist. Im Moment weiß sie nämlich gar nicht, wohin mit ihrer ganzen Freude. Image and video hosting by TinyPic Und sie ist so aus dem Häuschen, dass m an es kaum glauben kann. Gut, immerhin haben sich glaich zwei ihrer Herzenswünsche erfüllt. DA darf sie das auch.

Und Cedric? Der kriegt richtig Panik, denn bald ist Sarah in seiner alleinigen Obhut. DA hat er schon Angst. Das ist echt süß. So unsicher erlebt man den toughen Chirurgen ja selten. Ich bin gespannt.

Drück dich,
Elena

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.732

28.09.2013 17:34
#7708 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo mein liebes Scheckchen!!!

Danke, danke ich freu mich total im Club dabei zu sein!!! Und die Clubbesitzerin besitzt ausgezeichnete Nähkünste und hat mir das Zauberhafte Kleid genäht! Ich find es total schön!Image and video hosting by TinyPic

Abenteuer Großfamilie..oh ja ich denke diese Familienkonstellation sorgt für das eine oder andere Chaos und für strapazierte Nerven. Cedric und auch Maria werden es nicht leicht haben, den für beide ist es völlig neue Situation damit muss erst mal klar kommen. Aber ich bin weiter hin optimistisch und sage den Fehler aus der Vergangenheit machen sie nicht zweimal!

So nü zum Kapitel!

Jaaaaaaaaa eine Fahrstuhlszene!!! Ich liebe diese Szenen und diese hat es in sich![

Haha Top Thema Nummer 1 : Sarah Hassmann hat ihren Papa wieder und es ist niemand anderes als Cedric Stier!!! Süß ich mag die kleine total weil sie so lieb ist und sagt was sie denkt. Manchmal ist sie erwachsener als Manche Erwachsene. Und sie ist glücklich das spürt man. Der Rest der Anwesenden war von total aus dem Häuschen zu genervt bis hin zu Wortkarg. Ok bei Gretchen und Mehdi war mir die Reaktion schon klar sie freuen sich einfach das alles endlich geklärt ist und sind bekennende Liebhaber von Happy Ends und das Gabi was das Thema Hassmann betrifft nicht gerade in Jubelschreie verfällt war auch nicht anders zu erwarten aber von Cedric hätte ich mir eine etwas mehr freundlicheres Gemüt gewünscht. Ich mein er hat endlich sein kleines Töchterchen wieder und mit Maria kann es auch nur besser werden. Also was hat der den für ein Problem vielleicht ist er auch nur erschöpft und zugleich aufgeregt denn schließlich bleibt Sarah eine ganze Woche bei ihm. Und diese Eifersucht gegenüber Mehdi sollte er auch mal langsam ablegen den mittlerweile ist wohl mehr als klar das zwischen Mehdi und Maria nichts läuft und es auch nie so sein wird. Doch wahrscheinlich wird da immer ein Funken Eifersucht sein was Maria auch wenn sie sich darüber aufregt, bestimmt schmeichelt.

Eine wirklich herzallerliebste Szene ist wirklich begeistert und will eindeutig noch ganz viel davon!

Drück dich ganz feste
Dein Prinzesschen

Lorelei Online

Mitglied


Beiträge: 7.450

30.09.2013 16:52
#7709 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben!


Eine neue Woche, ein neues Kapitel. Dann will ich euch auch gar nicht länger warten lassen.


@ Greta:
Ja, als ich den letzten Teil geschrieben habe, habe ich auch überlegt, Mensch, wie lange das schon wieder her ist, als wir das letzte Mal im EKH den Aufzug benutzt haben. Gerade da passieren doch immer die Highlights. Du fragst dich, ob es Marc und Gretchen noch schaffen werden, „heute“ miteinander zu kommunizieren? Das hängt wohl davon ab, was sonst noch so passieren könnte. Sturmflut, Vulkanausbruch, eine Becker-Buchlesung. Alles ist möglich. Und es kann schon durchaus sein, dass ein gewisser Herr in einem kleinen Zimmer in der Schweiz vor sich hin schmollt, weil Madame nicht spurt und sofort zurückruft, wenn sein gottesgleicher Name auf ihrem Handydisplay erscheint. Und unsere liebe Sarah ‚Sonnenschein’ Hassmann kann natürlich nicht anders, als überall damit anzugeben, wer ihr Papa ist. Dass sie es überall herumerzählen würde, das hatte Maria sicherlich nicht auf dem Schirm. Ein Glück, dass sie eine andere Sache noch für sich behalten hat. Diese Nachricht wäre sicherlich noch schneller rum als ein grippaler Infekt. Und was Cedric betrifft, er kann eben auch nicht anders. Mehdi wird wohl für immer ein rotes Tuch für ihn sein. Er hat ja von Anfang an mitbekommen, wie viel Mehdi Maria bedeutet hat und wie ernst es ihr mit ihm gewesen ist, aber auch wie unschön das alles dann auseinander gegangen ist. Dass Maria ihn dann nicht gleich sofort gewollt hat, das hat Cedric dann vor allem dem dicken Frauenarzt in die Schuhe geschoben. Vermutlich ist und bleibt Cedric der einzige auf der Welt, der Mehdi nicht leiden kann. Aber vielleicht hilft Sarah ihm dabei, den Groll etwas abzulegen. Schließlich ist Mehdi der Papa ihrer allerallerbesten Freundin. Und sie hat ihn doch schon längst in der Hand.


@ Elena:
Du hast es mal wieder geschafft, dass ich ganz rot werde. Als Meisterwerk würde ich nämlich den letzten Teil nicht unbedingt bezeichnen. Er ist wie der heutige Teil eher eine Art eleganter Übergang zum nächsten Kapitel. Aber dass er dir trotzdem so gut gefallen hat, freut mich daher umso mehr. Fahrstuhlszenen bei DD haben immer einen ganz besonderen Charme. Die Situationskomik wie im Original kriege ich zwar nicht hin, aber ich habe trotzdem versucht, das beklemmende Gefühl, das solche Zwangsgemeinschaften auf engstem Raum gerade mit Personen, die man nicht sonderlich leiden mag, mit sich bringen, so gut wie möglich rüberzubringen. Das funktioniert bei Cedric und Mehdi ganz gut. Denn die Unsympathie, zumindest von einer Seite aus, schwingt immer mit. Und ich wollte auch unbedingt, dass sich Cedric möglichst unwohl fühlt. Ich wollte ihn einfach noch ein bisschen mehr leiden sehen. Aber ich bin mir sicher, wenn er sich dann etwas beruhigt hat, wird es schon gut klappen mit seinem neuen Weiberhaushalt. Denn früh übt sich der Umgang mit einer solchen Schlaumeierin und Quasselstrippe wie seiner Sarahmaus.


@ Aza:
Ja, unsere liebe Apothekerin hat wirklich viele Talente. Dein neues Kleidchen hat sie dir wirklich wunderbar auf den Leib geschneidert. Perfekt für unser Tausendschönchen! Aber nun zum Thema. Ich mag unsere liebe kleine Sarahmaus auch sehr. Am liebsten möchte ich sie in jeder Szene dabei haben. Denn mit ihrer ganzen Art holt sie so viel aus den anderen heraus. Es ist wirklich faszinierend. Cedric wird auf jeden Fall noch staunen und das eine oder andere graue Härchen bekommen. Natürlich kann sie diese Wahnsinnsneuigkeit nicht für sich behalten und erzählt sie jedem, der sie hören möchte. Ob es nun Mehdi ist oder die Küchenfrau in der Kantine. Was sie damit auslöst, ahnt sie natürlich nicht. Denn ich glaube nicht, dass es bislang bekannt war, dass Dr. Stier und Dr. Hassmann mal miteinander verheiratet gewesen sind. Mit Ausnahme von ein paar wenigen Mitwissern. Und Maria wollte natürlich vor allem vertuschen, dass sie auch nur ein Mensch ist, der auch mal ernsthaft erkranken kann. Dass sie im Krankenhaus liegt, sollte unter keinen Umständen bekannt werden. Aber diese Bombe ist jetzt raus und Mehdi und Gretchen werden sicherlich noch so einiges zu hören bekommen. Zumindest das kleine Bömbchen ist noch nicht hochgegangen. Aber auch das ist nur noch eine Frage der Zeit. Was Cedrics Problem betrifft, er kann eben auch nicht aus seiner Haut. Er würde vermutlich jeden, der mal etwas mit seiner Mary hatte, mit Argwohn belegen. Da kann Mehdi machen, was er will, Cedrics Abneigung gegen ihn wird sich wohl nie ganz legen. Aber ehrlich gesagt, find ich das auch immer wahnsinnig amüsant, wenn Dr. Stier jedes Mal eine Fresse zieht, wenn ein fröhlicher Mehdi ihm über den Weg läuft. Und was seine nicht vorhandene Freude anbelangt, er freut sich nach innen. Er ist nur momentan ein kleinwenig überfordert, wie er jetzt mit einem weiteren Kind seinen Alltag bewältigen soll. Und gegen diese Anspannung haben ihm die Begegnungen im Fahrstuhl sicherlich überhaupt nicht geholfen. Und naja, ich wollte ihn auch unbedingt noch mal leiden sehen.


So ihr Lieben, das war’s auch schon. Ich bedanke mich und wünsche euch gleich viel Spaß mit der neusten Episode. Habt eine schöne (kurze) Woche mit Feiertag und Vielleicht-Brückentag.

Küsschen,

eure Schnecke

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.191

30.09.2013 21:22
#7710 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebes Schneckchen!

Aber genau das ist es ja, das macht den Charme dieses Kapitels aus: Eigentlich ist es unscheinbar und eher unwichtig, aber die Atmosphäre, wie du aus diesem unwichtigen Teil etwas Besonderes machst, das macht den Teil zu einem Meisterwerk. Du solltest dein Licht nicht unter den Scheffel stellen.
Tja, der Fahrstuhl..... die Begebenbeiten darin sind interessanter als die Vorgänge im Stationszimmer oder in Elkes Groschenromanen. Und so passt auch diese Begegnung perfekt in einen Fahrstuhl. Irgendwie sind die Szenen im Fahrstuhl immer herrlich unwichtig wichtig, in DD sowie auch in deiner Geschichte. Ich bin einfach begeistert.

Ich denke auch, dass er mit Sarah durch die beste und effektivste Schule geht. Die Frage ist nur, ob er das heil übersteht. Cedric muss einfach noch lernen, was Marc schon begriffen hat: Vertrauen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern ein wundervoller Ausdruck von Liebe.

Nun aber zum neuen Teil:
Als Gretchen im Auto ein paar Moment zum Nachdenken hat, vermisst sie Marc mal wieder schmerzlich. Medhi, der das natürlich direkt regisitriert, versucht, sie aufzuheitern. Es ist auch einfach echt blöd gelaufen, wie sie sich verpasst haben.
Weil Gabi nichts von Marcs eigentlichen Plänen weiß, verhalten sich die beiden etwas auffällig und Gretchen muss nach einer Notlüge suchen. Und dabei verhält sie sich natürlich richtig auffällig. Gretchen kann eben nicht lügen. Das ist wie ein Naturgesetz.

Und da Gabi das regisitriert, hackt sie nochmal nach. Immerhin hat sie eine Menge Gerüchte gehört und der Tratsch macht einfach ihren Tag interessanter. Gretchen hingegen ist stinkwütend, dass sie und Marc schon wieder das Thema Nr. 1 sind. In ihrer Rage ist sie schon wieder kurz davor, die Wahrheit auszuplaudern. Sie ist so impulsiv, wenn sie erstmal FAhrt aufgenommen hat.

Mitten im Austausch des neuesten Klatsch und Tratsch aus dem EKH klingelt Gretchens Handy, die es vor Schreck fallen lässt. Dann schaut sie gar nciht aufs Display und platzt mit der Tür ins Haus,weil sie so sehr auf Marcs Anruf gewartet hat. Doch die Ernüchterung folgt auf dem Fuß, denn es ist nur Sabine. Mensch, Gretchen hat einfach kein Glück.

Als Medhi Gretchen dann noch zur Tür begleitet, macht er ihr wieder mal Mut. Im Moment wüsste Gretchen gar nicht, was sie ohne ihn tun würde.
Doch Gabi ist alles andere als begeistert. Da regt sich doch tatsächlich wieder die hormonelle Eifersucht. Naja, ihre Argumente sind auch nicht ganz von der Hand zu weisen, aber Medhi kann nicht schon wieder eine Grenze übertreten, gerade nicht zu Ungunsten von Marc. Das könnte doch böse enden.

Indes genießt Gretchen ein Bad, bis sie jemanden in ihrem Flur entdeckt. Ob das wohl Jochen ist? Ich bin gespannt.

Liebe Grüße,
Elena

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.332

01.10.2013 14:32
#7711 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!!!


Jaaahaaa es geht weiter! Und nach einem wunderbaren Teil im Fahrstuhl.. kommt dein letzter Teil, der im ersten Moment nach einem "normalen" Teil aussieht, wobei keiner deiner Teille würde ich jetzt als normal bezeichnen! Ich meinte eher sowas iwe.. jetzt hat sie einen ruhigen Feierabend.. aber bei DD oder besser gesgat bei gibts keinen ruhigen Abend.. selbst wenn sich Marc in der Schweiz befindet.. also sozusagen im Schokiland... du jetzt fällt mir gerade ein.. ich hoffe mal.. er hat ne lehre Reisetasche mitgebracht.. denn wenn er dann zurückkommt.. (ja.. ich denke schon an seine Rückkehr.. dabei ist er gerade erst weg wenn man so will) wird er sie doch hoffentlich mit lauter Schokolade für seinen Haasenzahn füllen.. ich meine.. da geht er in die Schweiz.. klar nicht zum Vergnügen.. aber wenn er zurückgeht... geht es ihr sicher noch besser.. als jetzt... Da muss er doch einfach Schoki für Gretchen mitbringen.. hey.. Ehrensache! Alleine schon ihre strahlenden Augen.. wenn sie dann die Tasche entdeckt.. dürfte es wohl wert sein! Aber voher.. könnten sie zumindest mal miteinander reden.. bzw. telefonieren! Naja.. manchmal ist es einfach verhext.. und da kann Gretchen nun wirklich nichts für.. sie macht es ja nicht mit Absicht! Ich meine.. jede würde doch viel ieber mit Marc telefonieren.. als.. arbeiten.. Krisen lösen.. etc. Zusätzlich sind sie doch sicher auch noch unterbesetzt.. ich meine Marc ist in der Schweiz... Maria liegt flach.. Sabine und Günni sind auf Hochzeitsreise.. Oberschwester Stefanie und der Dr. Fuchs.. sind.. was? durchgebrannt?! Und wenn dann noch Schiessereien auf Standesämter kommen.. Unfälle.. und sonstige Haushaltsunfälle.. die man auch immerwieder hat.. ja da kann der Tag schon voll werden!
Jetzt ist die Frage.. ist Marc wirklich eingeschnappt.. weil sein Gretchen sich nicht sofort gemeldet hat.. bzw. nicht an Telefon ist als er angerufen hat? Oder ist wiederum ihm was dazwischen gekommen? Nicht dass du jetzt denkst.. ich denke.. Elke ist was passiert.. ne.. ihr gehts gut.. und dessen haben wir uns davon überzeugen können.. Ja.. vielleicht ist er vor lauter Entspannungsübenungen von Elke selbst ganz entspannt "geworden" vor lauter zusehen! Kann ja sein.. ein Entspannungsschläfchen! Na gut.. nicht wirklich glaubhaft gebe ich zu... Vorallem.. weil er doch dann schon ein bisschen sehr angefressen war.. als Elke da.. Joga gemacht hat.. und er wild auf sein Iphone rumgetrempelt hat! Wie auch immer.. wenn ich dem Herrn.. wieder dran erinnern darf.. er war auch ne ganze Zeit lang nicht erreichbar.. und dass nachdem er im Winter.. die Nacht lang durchgefahren ist (Gut dass Gretchen dass nicht weiss) Zumindest weiss er ja.. dass sie weder in ein anderes Land ist.. noch sonstiges angestellt hat.. Und Medhi hat ihm ja schon Bescheid gegeben.. dass sie in Ordnung ist.. nur viel zu tun hat.. und er sich keine Sorgen machen braucht! Aber wir reden hier von Marc.. auch wenn er es nicht zugibt.. auch er ist schnell "beleigt" wenn man so will.. oder kann es sein! Männer.. jaja. soll er noch einmal sagen.. wir seinen "so" und Männer nicht.. wenn es wirklinh so sein sollte.. dass er jetzt ein bisschen schmollt! (Die Mutter des Kleinen Marc.. möge bitte ins Kinderparadis kommen und ihn wieder abholen!)
Jedenfalls.. ganz grosses Kino.. Gretchens Turnübungen die ihr Smartphone wieder haben will!

Gretchen: MARC? MAARC! MAAARC!

...platzte es ungeduldig aus der aufgeregten Assistenzärztin heraus, noch ehe sie registriert hatte, was gerade passiert war. Verärgert über sich selbst und ihre ständige Tollpatschigkeit fluchend versuchte sie, nach dem unter Gabis Sitz geflutschten Telefon zu greifen, wobei sie seltsame körperliche Verrenkungen ausübte, die dem Chinesischen Staatszirkus durchaus Konkurrenz machen könnten. Dass Mehdi gerade etwas zu schwungvoll nach rechts abbog, vereinfachte die Geschichte für die Hobbyakrobatin auch nicht gerade. Die Schwerkraft ließ Gretchen, die sich abgeschnallt hatte, um mehr Bewegungsfreiheit zu kriegen, in die andere Richtung rutschen. Doch nach einigem Hin und Her und dem einen oder anderen blauen Fleck gelang es ihr dann doch noch, ihr rosa verziertes Smartphone zu erreichen. Sie zog es unter dem Sitz hervor, hielt es triumphierend hoch und dann hastig nach Luft schnappend an ihr rechtes Ohr.

Gretchen: Maaarc! Endlich! Ich dachte schon, du... Oh! Ääähhh... jaaa? Das ähm... Sabine? Hähä! Das... Das ist aber eine... schöne... Überraschung!


Das schwungvolle abbigen nach rechts.. hat Medhi doch bestimmt mit Absicht getan! Ja.. das war wirkliche infach herrlich... und so Gretchen! Dass man es sich direkt vorstellen kann! Und siehe da.. kein Marc.. also waren ihre Verenkungen so gesehen.. für die Katz! Gut.. dafür ist es Sabine.. was ja auch ne "schöne Überraschung" ist! Naja.. dass sie in dem Moment.. egal wie sehr ihr Sabine ans Herz gewachsen ist... ein bisschen enttäuscht ist.. kann man doch wirklich verstehen.. sie hat sich halt auf Marc gefreut.. und nunja.. sie vermisst ihn halt.. also wirklich kein Wunder!
Jedenfalls.. Schön dass Sabine und Günni es gut geht! Und schön.. sie kriegen auch ne Karte! Und weil Medhi und Gai sonst ganz traurig sind.. kriegen sie auch gleich noch eine mit! Tja.. Medhi.. dass nächste Mal..lieber vorher überlegen über wen du lachst! Gretchen kann nämlich auch ganz anders ne? Hat Marc auch schon gelernt ne? Wir erinnern uns..
Naja jedenfalls.. bei Sabine... kommt man halt nicht wirklich zu Wort.. wenn sie mal in Fahrt ist! aber lassen wir ihr die Freude.. sie ist frisch verheiratet.. da gönnt man ihr das Glück.. aber alles muss man auch nicht erfahren ne? Naja.. wie auch immer.. kaum ist die eine "abgewimmelt" Kommt auch schon Gabi die "misstrauisch" ist.. Auch da kann man ihr keinen "Vorwurf" in dem Sinne machen.. Ich meine.. blöd ist sie ja nicht.. Natürlich merkt sie dass da was im Busch ist.. und fühlt sie "ausgeschlossen" wenn man so will.. Was sie glaub ich im Bezug auf Gretchen Marc un Medhi sowieso schon das eine oder aber auch das Andere Mal mehr tut! Sogesehen ist sie die einzige Krankenschwester.. während die Anderen drei Ärzte sind.. nicht dass die drei es ihr auf die Nase reiben würden... ausser Marc.. oder gross darauf pochen.. ausser Marc.. Trptzdem ist ein Unterschied da.. und dann verstehen sie sich auch sooo gut.. Und auch da fühlt man sich halt ausgeschlossen.. wenn man nicht soo grün ist mit den Anderen.. und jetzt haben sie noch was zu tuscheln! Selbst wenn sie die Ausrede.. er sei beruflich nterwegs geschluckt hätte.. wäre sie doch misstrausich geworden.. als Medhi Gretchen zur Türe begleitet hat.. und gesehen hat.. wie sie sich noch unterhalten! Aber dass ist halt wirklich ne Sache.. die sie nicht wissen muss.. nicht nur weil Medhi es Marc versprochen hat.. sondern auch.. weil es Marc ganz bestimmt nicht recht wäre! Man will es sich wirklich nicht vorstellen was passieren würde.. wenn Gabi ein falsches Wort.. ausrutschen würde.. Da wäre der Waffenstillstand zwischen Gabi und Marc.. aber sowas von zuende!
Naja.. wie dem auch sei.. nun ist sie also alleine da.. Jochen schient auch ausgefolgen zu sein.. da fühlt man sich noch mehr "alleine" Aber.. alleine ist sie ja nicht mehr!! Scheisse... ein Einbrecher ist es sicher nicht! Ich meine.. wer raubt ein Dachgeschoss.. "am Tage" aus.. Ausserdem denke ich schon.. dass so ne Wohnung.. ne Sicherheitstüre hat! Also muss es wen sein.. der ein Schlüssel hat.. Aber wer sollte sonst.. ausser Jochen.. Der würde sich doch melden.. nicht? Und dass hört sich auch nicht wirklich nach Jochen an...
als sie eine dunkel gekleidete Gestalt im trüben Licht der untergehenden Nachmittagssonne an der Treppe zum Schlafzimmer erkannte, die sich ertappt auf das darunter befindliche kleine weiße Rattansofa in der Dielennische flüchtete...
Marc? Wenn ich es nicht besser wüsste.. könnte man es doch glatt denken.. Ja.. er könnte zurückgeflogen sein.. Weil Elke endlich eingesehen hat.. dass sie eine Familie hat die sie liebt.. Vielleicht hat sie inzwischen eingewilligt Olivier bescheid zu geben! Naja.. wenn sie vielleicht auf Drogen ist! Wie auch immer.. dass gibt mir jetzt nun wirklich keine Ruhe! Also hau schnell in die Tasten Mädel.. denn ich kann es kaum erwarten bis es weitergeht! Weiter so!



GLG Greta

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.732

03.10.2013 13:47
#7712 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo Mausi!!

Ja die kleine Sarah Hassmann hat wirklich keinen ausgelassen! Aber es ist ihr wirklich nicht zu verdenken den schließlich ist eine von ihren langersehnten Wünschen in Erfüllung gegangen. So eine Neuigkeit muss man einfach verkünden. Was Maria dazu sagen wird kann ich mir denken aber da muss sie durch. Und das sie auch nur ein Mensch ist der genauso mit alltäglichen Problemen klar kommen muss wissen die anderen schon längst nur sie musste das ersrmal kapieren. Ich hoffe sie tut es auch weiter hin.
Und Cedric na ja …der tut mir wirklich ein bisschen leid, aber das was er zurück kriegt entschädigt das alles um einiges!

Mal sehen wie er sich macht!

Ok komm ich mal zum Kapitel!

Oh je Gretchen tut mir echt leid. Marc hat immer noch nicht zurückgerufen was ich nicht so ganz verstehe denn er weiß ja wann sie Dienstschluss hat…oder? Auf alle Fälle wird es echt Zeit den Gretchen malt sich schon die dollsten Dinge aus und mach sich zu recht Sorgen um ihn und um Elke! Auch Mehdi würde besser schlaffen wenn der Herr von und zu Meier endlich anrufen und grünes Licht geben würde. Erstaunlich ist wie schnell Gerüchte entstehen wenn Marc mal ein paar Tage nicht im Krankenhaus ist b z w es ist ja gerade mal ein Tag! Manche haben echt nicht besseres zu tun.
Und dann wenn man glaubt es ist soweit…ist Bienchen am Telefon supiiiii….ganz toll Schneckchen uns über S.G auf den Laufenden zu halten aber so lange es nur ein Telefon Gespräch ist bin ich dir sogar SEHR dankbar. Doch so langsam könnte Marc endlich anrufen…büüüüüüüüüüüüüüüte Mausi ganz lieb guck!!!

Nochmal armes Gretchen sie hat sich so gefreut..nun ja...gut das Mehdi da ist und sie etwas aufbaut auch wenn es sie nicht ganz hinwegtröstet aber die Tatsache das sie auf ihn zählen kann ist schon sehr viel.

Was ich allerdings mit etwas gemischten Gefühlen gegenüber steh ist das Mehdi Gabi nicht erzählt was mit Marc wirklich los ist und wo er hingefahren ist. Einerseits ist Marc sein Freund und er hat es ihm versprochen und außerdem ist er als Arzt der Schweigepflicht gebunden. Doch andererseits kann ich Gabi auch verstehen den sie müsste sich so wie damals fühlen als Mehdi verschwunden war um Lilli zu suchen und alle wussten bescheid nur sie nicht. Ich glaube das macht sie etwas traurig auch wenn Mehdi das nicht böse meint und sie nicht mit Absicht ausschließt. Es ist echt schwierig…!!

So und jetzt wer hat sich den so dreist Zugang in die Wohnung verschafft? Hmmm Jochen? Hat er überhaupt einen Schlüssel? Wenn er es wäre würde er sich nicht so verhalten sondern Gretchen dezent darauf hinweisen das er HUNGER hat! Oder es ist Olivier aber der würde nicht einfach so in die Wohnung und er hat denke ich auch kein Schlüssel! Ich denke es ist Marc…na ja ich würde es mir wünschen!Image and video hosting by TinyPic
Und wer ist liebes süßes kleines SCHNECKCHEN???

Loooooos hau in die Tasten will noch mehr davon!

Küsschen
Dein Prinzesschen

lisa1234 Offline

Mitglied

Beiträge: 247

03.10.2013 21:39
#7713 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo liebe Anke,

ich mal wieder :-)

Cedric und seine kleine Tochter, bin ja wirklich gespannt, wie die Beiden zurecht kommen, ich denk mal gut, ich liebe ja die kleine Sarah, sie ist einfach herzig :-)
Und Gretchen wartet noch immer auf Marcs Anruf, leider war es ja doch nur Sabine.
Wer ist da in der Wohnung, ist Marc schon zurück???? Bin gespannt!!!!

Ich freu mich auf jeden Fall auf das nächste Kapitel!!!

Liebe Grüße
Lisa

Lorelei Online

Mitglied


Beiträge: 7.450

04.10.2013 17:07
#7714 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr habt alle einen schönen Feiertag verbracht. Er hätte vielleicht etwas weniger stürmisch sein können. Mein Schneckenhaus ist jedenfalls kräftig durchgeschüttelt worden. Aber solange die Kapitelchen von meinem Mammut nicht durcheinander geraten, ist doch noch alles bestens. Also weiter geht’s! Dann werde ich mal schnell auflösen, wer sich Zugang zu den heiligen Gemächern von Gretchen Haase und Marc Meier verschafft hat. Es ist... *Trommelwirbel* ...


Das verrate ich doch jetzt noch nicht.




@ Elena:
Tja, was wäre das Leben ohne die schönen Tratschgeschichten? Langweilig! Aber vielleicht sollten sich die Hühner im EKH in Zukunft mal auf ein anderes spannendes Thema stürzen, als immer nur auf Dr. Meier herumzuhacken. Er hat nichts ausgefressen, wir wissen das. Oberschwester Stefanie dagegen schon. Aber das erzähle ich vielleicht ein anderes Mal. Im Penthaus spitzt sich nämlich gerade die Lage zu. Danke noch mal für deine aufbauenden Worte! Das hört man doch gerne.


@ Greta:
Du wünschst dir einen ruhigen Feierabend? Kriegst du. Nur bei deiner Lieblingsärztin scheint es etwas anders auszugehen. Ich glaube, Marc sollte auf deinen Ratschlag hören. Nach dem Tag könnte sie wirklich eine große Portion exquisiter Schweizer Schokolade gebrauchen. Was die langen Leitungen der beiden betrifft, es ist und bleibt wie verhext. Marc hat nämlich auch noch was zu klären gehabt, nachdem Elke eine irre Behauptung aufgestellt hat. Aber dazu später noch mehr. Irgendwann muss es doch mit dem Telefonieren noch klappen? Oder ist er etwas schon wieder zurück in der Heimat? Ein bisschen schnell vielleicht? Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts. Da muss ich selber noch mal nachlesen. Übrigens, was unterstellst du da eigentlich Mehdi? Das würde er nie mit Absicht machen, es sei denn, er hieße mit Nachnamen Meier. Er war einfach auch etwas abgelenkt, dann war die Ampel plötzlich grün, die Hintermänner haben zum Hubkonzert angesetzt und da ist er aus Versehen etwas zu flott um die Kurve gerauscht. Alles klar? Gut!


@ Aza:
Ja, natürlich kommt einem das seltsam vor, warum gerade heute kein Gespräch zwischen den beiden möglich zu sein scheint. Aber das ist wirklich nur Zufall und schlechtes Timing. Ich bin schuld. Marc weiß natürlich, wann Gretchen Schluss hat. Er ist nur eben gerade selber noch in ein Gespräch vertieft, das ihn die Haare raufen lässt. Nur Geduld, irgendwann wird es schon mit den beiden klappen. Was hast du denn gegen ein Telefonat mit Sabine Gummersbach? Sie hat sich doch so darauf gefreut, endlich mit ihrer besten Freundin zu telefonieren, um ihr alles zu erzählen, was an ihrem ersten (!) Flitterwochentag passiert ist. Und solange sie noch Netz hat, wird das sicherlich nicht das letzte Gespräch gewesen sein. Ich hab da auch noch einen ausführlicheren Bericht im Hinterkopf. Interesse?
Was Mehdi betrifft, es ist wirklich schwierig, du sagst es. Er steht eben zwischen allen Stühlen und will es allen gerecht machen und kann dabei nur scheitern. Außerdem ist er ja auch noch an seine ärztliche Schweigepflicht gebunden. Natürlich würde er sich liebend gern über seine Sorgen mit Gabi unterhalten und wenn die Situation eine andere wäre, würde er das sicherlich auch tun. Aber Gabi und Marc sind sich nun mal spinnefeind. Sie ist in diesem schwierigen Fall die falsche Ansprechpartnerin, so leid ihm das auch tut, und wenn sie wüsste, worum es geht, würde sie dies auch einsehen. Natürlich will er sie nicht ausschließen und versucht auch, so wenig wie möglich dazu zu sagen, es ist ja auch nicht böse gemeint, aber es geht momentan einfach nicht anders. Irgendwann wird sie sicherlich verstehen. Sie vertraut ihm, deshalb lässt sie es auch darauf beruhen. Ein fahler Beigeschmack bleibt aber. Das ist schon wahr. Gabis Beziehung zu Gretchen und Marc ist und bleibt eben schwierig, wenn man bedenkt, was alles in der Vergangenheit war. Wenn sie plötzlich alle die besten Freunde wären, wäre das einfach wenig glaubhaft.


@ Lisa:
Wie schön, dass du dich auch mal wieder gemeldet hast. Ich hoffe, es geht dir gut. Cedric und seine kleine Tochter geben doch wirklich ein herzzerreißendes Bild ab. Aller Anfang wird sicherlich schwer sein, aber wenn sie sich erst einmal besser kennen gelernt haben, wird das schon gut funktionieren. Maria muss sich keine Sorgen machen. Die packen das schon. Cedric hat doch starke Nerven, wie er bei der großen Hassmann-Version schon bewiesen hat. Die Hassmann-Stiers pausieren aber jetzt erst einmal. Jetzt spielt Gretchen wieder die Hauptrolle.


So das war’s auch schon wieder für heute. Danke für eure lieben Worte. Ich bemühe mich, dass es schnell weitergeht. Viel Spaß jetzt mit der neuen Episode und der Auflösung des ersten Rätsels. Ein zweites folgt sogleich.

Stürmische Wochenendgrüße,

eure Schnecke

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.191

04.10.2013 23:02
#7715 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!

Da hast du natürlich auch wieder recht. Dafür kennen und lieben wir das EKH ja.

Es war also wirklich Jochen, der Gretchen einen Schrecken eingejagt hat. Schleicht der da einfach durchs Haus und erschreckt arme Haasen.... So gehts aber nicht. Und dann offenbart er auch noch, dass Bärbel mit ihrer Fürsorge zugeschlagen hat. Da kann Gretchen einem echt leid tun.

Gretchen (blickt dem Trotzkopf mit offenem Mund hinterher): Also nicht! ... Jochen? ... Brüderchen! ... Wir finden... eine... Lösung, die allen... Na toll, ein beleidigtes Kleinkind, ein beleidigter Papa, eine untröstliche Mama, ein abwesender Marc, aber ein voller Kühlschrank. Und nicht zu vergessen, eine hungrige Gretchen!

Ja, doch, ich glaube, das ist eine durchaus gelungene Zusammenfassung der Situation.

und während Gretchen sich selbst noch bemitleidet, stellt sie fest, dass ihre Mutter ihre Wohnung porentief gereinigt hat. Mensch, was diese Frau so alles schafft, wenn sie sich Sorgen macht. Das ist ja schon wirklich unglaublich.

Anscheinend muss man sich um Gretchen auch Sorgen machen, denn sie hört schon Stimmen. Irgendwie ist das sehr merkwürdig. Erst habe ich gedacht, dass sie an ihr Handy gegangen ist, ohne es zu merken, aber das konnte ausgeschlossen werden, sowie alle anderen logischen Erklärungen. Nun bleibt nur noch eins: Da Marc nicht da ist, kann es nur noch ein IPad sein, dass da irgendwie angeschaltet rumliegt.
Was sagst du? Bin ich nah dran oder dreh ich total ab?

Ich bin sehr gespannt.

Drück dich,
Elena

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.332

05.10.2013 14:39
#7716 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Allerliebste Anke!

Jahhhaaa es geht weiter!Und während ich mir, in der Wartezeit.. schonmal ausgemalt habe.. wer sich da in Marc und Gretchens Wohung unerlaubt Zugriff verschafft hat.. war es dann doch Jochen.. oder besser gesagt.. es ist nur Jochen... den ich von vorne hinein augeschlossen hatte! Mal ehrlich.. man denkt doch.. dass der Bruder der bei einem vorübergehend() bei einem wohnt.. sich nicht wie ein Einbrecher verhält.. Gut.. wenn ich ehrlich bin..war mir wahrscheinlich die Idee.. Marc hätte samt Elke... wieder Berliner Boden unter den Füssen, dann doch verlockender! Naja zurück zum Krimi.. Naja... oder auch fast.. in dem Moment, denkt man doch sicher.. Gut dass ich mal Selbstverteigdigung gelernt habe.. nur.. nützt es einm nicht wirklich viel.. wenn der Andere ne Waffe hat! Naja.. so schlimm war es ja nicht.. aber es hätte auch sein können.. Und dann es ist doch Jochen! Dieser Haludri!Was man aber in dem Moment nicht wissen kann.. Und was macht man da.. klar man schnappt sich ne Vase.. samt Wasser natürlich.. und geht direkt auf den Schatten zu! Mutig.. mutig... Eiegtnlich wird ja einem immer das gegentiel eingetrittert.. nämlich dass man da raus soll.. und die Polzei anrufen soll! Ja.. man stelle sich man mal vor.. sie hätte es so getan! Da hätte die Polizei sicher "freude" gehabt..
Wie auch immer.. der Jochen also.. Mein Gott.. der hat aber einem auch einen Schrecken eingejagt! Was schleicht der aber auch so rum? Ja.. seltsam.. wirklich echt seltsam.. da gehen meine Antennen schon wieder auf: da ist was faul! Das sieht man doch.. dass er was zu verbergen hat.. Und mal ehrlich.. Gretchen und Jochen sind zusammen aufgewachsen.. da kann man sich nicht wirklich was vormachen! Ist ja bestimmt nicht das erste Mal.. dass Gretchen ihn bei was erwischt! Und was macht der werte Herr... da er ja augenscheinlich n der Klemme sitzt.. richtig! Er geht auf Ablenkung! naja er versucht es.. Gretchen ist ja nicht von Gestern.. Er war also in ihrem Schlafzimmer.. da habe ich mich gefragt.. was er da wohl gewollt hat.. bzw. gesucht hat.. Was soll man sonst im Schlafzimmer der Schwester und Schwanger in spe machen? Sicher ist er nicht da rauf.. um ein Nickerchen zu machen.. Es gibt ja in der Wohnung von Gretchen und Marc.. genung andere Möglichkeiten.. Also muss es was sein.. was sie nicht erfahren darf.. oder eben noch nicht.. Zuerst dachte ich wirklich... oder sagen wirs es mal so.. der GEdanke ist mir gekommen.. dass Marc was geschickt haben könnte.. aber ich habe den Gedanken recht schnell wieder verworfen! Er ist ja erst einen Tag weg.. so schnell die Post ist oder sein kann.. soo schnell auch wieder nicht! Also was wollte er da.. ? So wie Jochen sich windet.. hat er eindeutig was zu verbergen.. Übrigends.. nicht schlecht die Masche.. lassen wir sie über etwas anderes wütend werden.. so ist sie abgelenkt! Und wobei geht Gretchen richtig wie ne Rakete auf.. Jawohl.. bei ihren Tagebücher.. da versteht sie echt keinen spass! Würde ich auch nicht wenn ich ehrlich bin! Naja wie auch immer.. da kommt ja noch was besseres.. Bärbel war da! Und die hat.. ihre gesammten.. Tupperdosen wieder hervorgekramt.. und auch ordentlich befüllt.. damit damit Jochen nicht verhungert! Ich glaube es immenroch nicht! Der ist kaum einen Tag weg.. und sie macht sich schon sorgen er könnte nicht genung essen.. Echt jetzt.. Es wird höchste Zeit.. dass er mal ein bisschen "selbstständiger" wird.. Naja.. ich frage mich.. wie das gehen woll.. wenn Mama ihn bekocht.. und er bei grosse Schwester asyl sucht! Wie auch immmer.. jedenfalls.. würde ich es auch fast ein bisschen persöhnlich nehmen.. wenn sie bei jochen so ein Theater veranstaltet.. und bei Gretchen konnte sie sie nicht schnell genung da raus haben.. Gut.. sie hat ein paar Tränchen verdrückt.. aber das wars ja auch schon.. bei Jochen.. tut sie so.. als würde er "verhungern" ohne sie.. fehlt nur noch.. dass sie die dreckige Wäsche abholt.. und sauber und gebüglet wieder zurückbringt... Tss.. da soll er sich schonmal darauf anstellen.. dass Gretchen dass ganz bestimmt nicht machen wird! Da kann Bärbel noch so "vorwurfsvoll wie Mütter es eben tun" gucken! Naja.. Jochen freut sich.. was ja klar war.. dieser kleiner Pascha! Vorallem aber.. dass es anscheinend auch mehr Nachschub geben wird.. Ja.. schliesslich steht ja nächste Woche "die Party" schlechthin an.. Klar dass sie da zugreiffen wird! Wobei.. sie hat schon für die nächsten drei Wochen vorgekocht.. Ehmm... wie lange soll diese Situation noch andauern? Wenn man sich Jochen so "anhört" schon noch ein Weílchen.. der scheint nicht versessen zu sein.. mit seinem Vater oder mit seiner Freundin was klären zu wollen Naja.. wie auch immer.. lassen wir ihm noch ein paar Tage..d amit sich alle erstmals beruhigen.. dannach wird man dann wohl nochmals drüber in Ruhe reden können! Eins haben sie aber wirklich gemeinsam.. Vater und Sohn.. die sind sowas von Stolz!
Apropos.. Mütterliche Vorsorge.. Bärbel hat was? Die hat wirklich die Wohnung blank geputzt?! Unglaublich.. ne eigentlich wieder nicht.. wir sprechen von Bärbel Haase.. da wundert man sich überhaupt nicht mehr.. vorallem wenn man wie Gretchen deren Tochter ist! Am herrlichsten.. wirklich.. auch wenn es gramatikalisch nicht das wahrste ist.. War ja.. Bärbels.. Ordnungssinn in den Schränken.. Geschirr nach Farbe, Grösse und Fromen sortieren? Oder dass sie ein Service.. dass eigentlich für Gretchen und Peter vorgesehen war.. wahrscheinlich auch noch von ihr selbst.. nach vorne.. so nach dem Motto "dezent", vorgeschoben hat.. Was Marc da eigentlich was er in seinen Schränken hat? Nicht nur.. dass es anscheinend.. nicht wirklich.. ahmm.. hübsch ist? Nein.. es war ein "Geschenk".. für Gretchen und einen anderen Mann vorgesehen! Der weiss bestimmt nichts davon.. sonst hätte man sowas wie.. das kommt mir nichts ins Haus.. zu hören bekommen oder?
Lenekne wir uns nlieber mit einer leckeren Lasange ab! Wenn Bärbel schomal gekocht hat.. und ich wette.. Gretchen hatte heute nicht wirklcih die Zeit.. um was anständiges unter die Zähne zu kriegen.. da hat man umsomehr hunger! Naja.. wenn da nicht diese komischen "Stimmen" wären! Ich gebe zu.. ich an ihrer Stelle.. hätte zuerst auch wohl an meinem Verstand gezweifelt! Aber dann war es mir recht schnell klar.. was da wohl los ist.. Marc ist da.. gut in seiner vollen Person eher nicht.. aber ich denke.. ich weiss was da los ist.. Jochen hat wohl ihren Laptop.. eingeschaltet.. und mit Marc zusammen haben sie ne Verbindung aufgebaut! Und jetzt wartet Marc.. da wahrscheinlich auf den Bett auf Gretchen.. bis sie wohl mal die Güte hat.. im Schlafzimmer zu gehen um sich anzuziehen.. Aber da "das Essen" ihm wohl zuvorgekommen ist.. ist es ihm irgendwann zu blöde geworden zu warten.. oder Jochen hat sie nicht dezent genung da rauf geschickt.. Wie auch immer.. Marc wartet.. und so könnten sie nicht nur.. reden.. sondern sich auch ansehen! Wetten Marc.. macht einen Spruch.. sobald er sieht.. dass sie nur seinen Bademantel trägt?
Wie auch immer.. beeil dich Gretchen.. Marc wartet schon! Und ich kann es auch kaum erwarten bis es weitergeht!! Und hoffentlich werden sie sich jetzt auch wiedersehen können! Da sollte jetzt wohl nichts mehr dazwischen kommen! Jedenfalls.. ich freu mich!


GLG Greta

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.732

07.10.2013 11:08
#7717 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Halllöchen mein liebes Schneckchen!

Also erstens….schlechtes Timing ..kein Problem süße ! Ich hoffe nur Gretchen wird bald erlöst!
Zweitens…..ausführlicher Bericht…hmmm sagen wir mal….ich hab da wieder ein Besuch bei deinen Kumpels im Hinterkopf und Interesse??

Nun was Mehdi betrifft seine Situation ist wirklich nicht leicht, aber ich denke er tut schon das richtige. Denn ich vertrau da auf Gabi die, auch wenn sie Marc und Gretchen nicht die besten Freunde werden, es bestimmt nicht kalt lässt wenn sie erfährt was wirklich los ist!

So schauen wir mal!

Oh die ominöse Gestalt ist Jochen der bestimmt irgendetwas ausgefressen hat das ganz sicher mit Marc und einem Laptop und Skype was zu tun hat! Denn es kann unmöglich Marc in Natura im Schlafzimmer sein es sei denn du hast ihm deinen Teppich ausgeliehen! Hahaha Marc Meier auf einem fliegenden Teppich!
Hihi bin echt gespannt!

So jetzt muss ich wieder motzen….Grrrr Bärbel ist unmöglich! Das kann doch echt nicht wahr sein bringt sie ihrem armen, kleinen süßen Jungen der beinah am Verhungern ist eine Wochenration Essen!!! Boha der braucht nichts zu Essen sondern ein tritt in den Hintern! Also wirklich da kann nur mit dem Kopf Schütteln!
Ich glaub wenn Marc da wäre würde er ihn mit Karacho aus der Wohnung befördern aber da er nicht da ist geht das ja schlecht. Und außerdem ist er glaub ich ganz froh das Gretchen nicht ganz alleine ist solange er sich um seine Mutter kümmert.

So Mausi schnell weiter, will noch mehr davon!!!

Haaaaaaaab dich ganz doll lieb!

Dein Prinzesschen

Lorelei Online

Mitglied


Beiträge: 7.450

08.10.2013 16:10
#7718 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben an diesem wunderschönen goldenen Oktobertag, der seinem Namen alle Ehre macht!

Da macht das Schreiben und Posten doch gleich viel mehr Spaß. Ja, des Rätsels Lösung ist nah und einige von euch hatten ja auch schon den richtigen Riecher. Nur eben unser Haasenzahn nicht. Man mag es ihr nicht verübeln. Technisch versiert sind andere. Aber vielleicht kommt sie den Übeltätern ja noch auf die Schliche, bevor sie noch völlig abdreht. Dazu aber gleich mehr. Vorher gibt es noch mein Resümee auf euer Feedback und dazu zählt zu allererst ein dickes fettes Dankeschön!



@ Elena:
Ja, der Jochen war’s, der da umherschleicht, als hätte er etwas ausgefressen. Und an der Stelle kann ich ja verraten, das hat er tatsächlich. Er hat etwas ausgeheckt. Was es ist, vielleicht kommst du dem ja noch auf die Spur. Er hat jedenfalls nicht in böser Absicht gehandelt. Er war nur etwas plump in der Ausführung und beim Vertuschen. Und zu deiner abschließenden Frage noch, wenn hier jemand abdreht, dann ist das Gretchen. Nicht du!


@ Greta:
Natürlich wäre ein zurückgekehrter Marc, der sein verunsichertes Häschen in die Arme schließt und wild abknutscht, die wesentlich verlockendere Variante, die sicherlich auch Gretchen sehr gefallen würde. Aber da unser alles begabter Ausnahmechirurg weder einen Flugschein für die Concorde, noch über das Wissen verfügt, wie man einen Menschen von einem Ort zum anderen beamen kann (das weiß nur Dr. Gummersbach ), bleiben eigentlich nur zwei Möglichkeiten übrig. Unser Häschen halluziniert tatsächlich und träumt das alles nur, weil sie in der Badewanne eingeschlafen ist, oder ein gewisser Jemand hat mit Zuhilfenahme eines anderen gewissen Jemand andere Wege und Möglichkeiten geschaffen. Mein Name ist Hase, ich weiß mal wieder von nix. Aber deine Ideen gefallen mir natürlich auch wieder spitze. Unsere ungeschlagene Haushaltsqueen und Mutter der Nation, Bärbel Haase, hat natürlich schon einen Plan gemacht, wann sie die Wäsche ihres Jüngsten abholen wird und wenn sie gerade dabei ist, wird sie sicherlich auch noch einen Korb von ihrer Tochter mitnehmen. Die Frau ist einfach göttlich. Schade, dass ich immer so wenig Platz für sie finde. Aber hier konnte ich sie mal wieder in ihrem Element zeigen.


@ Aza:
Äh... nö, lieber nicht! Ich genieße doch gerade einen der letzten schönen Herbsttage. Der Winter kommt schon früh genug. Die flugunfähigen Vögel besuche ich ein anderes Mal. Apropos flugunfähig, Marc findet sich zwar gerne in Gretchens rosaroten Tausend-und-eine-Nacht-Träumen auf einem fliegenden Märchenteppich wieder, aber in Wirklichkeit kann er leider nicht zaubern. Es muss also andere Erklärungsmöglichkeiten für Gretchens Wahrnehmungsstörungen geben, falls es sich denn überhaupt um welche handelt. Also ich weiß es nicht. Obwohl, doch ich weiß es schon. Weiterlesen, Liebes! Dann erfährst du mehr. Und nicht ärgern! Sonst schicke ich Bärbel Haase auch mal zum Geschirrsortieren bei dir vorbei. Jetzt, wo beide Kinder aus dem Haus sind, hat sie nämlich sehr, sehr viel Zeit, mit der sie nichts anzufangen weiß.



So das war's auch schon wieder. Ich bedanke mich und wünsche euch gleich viel Spaß mit der nächsten DD-Folge und der großen Frage, was für einen üblen Scherz Marc Meier da mit seiner Liebsten spielt.

Küsschen und bis bald,

eure Schnecke

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.191

08.10.2013 21:58
#7719 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebe Anke!

Oh ja, in diesem Fall hat Jochen wirklich in bester Absicht gehandelt, aber die Tollpatschigkeit oder eher Ungeschicklichkeit außerhalb eines Krankenhauses scheint in der Familie zu liegen.

Da bin ich ja beruhigt, dass ich nochmals die Kurve bekommen hab. Und ich glaube mit Marcs liebevoller Zuwendung und Hilfe wird auch Gretchen das tun. Falls sie es nicht schafft, dürfen wir uns zumindest über eine Menge Unterhaltung freuen.

Nun zur gelungenen Suche nach Marc - Osterei - Meier:
Fassen wir zusammen: Gretchen hört Marc, sieht ihn aber nicht und kann sich keinen Reim darauf machen. Da zweifelt sie doch ernsthaft an ihrem Verstand. So weit ist es schon mit ihr. Und Marc, der kann nicht glauben, wie bescheiden Gretchen sich anstellt.
Ich habe mich echt gekugelt vor Lachen.

Es gibt ja viele, die technisch nicht so versiert sind, das ist ja keine Schande, aber Gretchen hat eine regelrechte Aversion gegen sie. Das kann nur in einer Katastrophe enden. Bei ihrem Glück setzt sie sich wahrscheinlich versehentlich noch auf ihre momentan einzige Verbindung zu Marc und dann ist auch die Geschichte. Aber sehen wir positiv in die Zukunft: Mit Hilfe von Marc kriegt sie das bestimmt irgendwie hin, auch wenn er durchaus etwas diplomatischer sein könnte.

Soso, Jochen hat also das zarte Wiedersehen der jungen Verliebten torpediert. So geht das aber nicht. Mal nebenbei, wieso hat Marc ihn überhaupt eingespannt? Wahrscheinlich der Mangel an Alternativen, denn er hätte weder seine Schwiegermutter in spe noch Medhi gerne in der Nähe seines Bettes. Wer kann's ihm verübeln? Da war Jochen noch die beste Wahl. Und da er sowieso gerade Asyl im Meierschen Flüchtlingswohnheim genießt, haben sich auch viele Probleme von selbst gelöst.
Aber er hätte seiner gebeutelten Schwester immerhin einen Wink mit dem Zaunpfahl geben können. So hat er sich den Meierschen Zorn zugezogen. Wobei im Moment hat er eher andere Sorgen....

Ach, die beiden sind ja so süß zusammen.... Image and video hosting by TinyPic Das war wirklich eine romantische Idee von marc, das muss ich ihm lassen. Er ist romantischer, als er selbst von sich dachte und als er sich je eingestehen würde.
By the way, Marc hat ja kein Hotelzimmer, sondern ist bei seiner Mutter geblieben, doch wo ist die eigentlich? Ich kann mir nicht vorstellen, dass er in ihrer Anwesenheit mit Gretchen sprechen würde, nachdem sie sich einen ganzen Tag lang nicht gesehen haben.......... Das glaube ich ja nicht.....er hat.....tatsächlich.... ....er blockiert schon seit einer halben Stunde das Bad seiner Mutter. EInfach genial....

Die arme muss nun sogar ein öffentliches Klo aufsuchen. Ein Skandal!

Dass Marc schon wieder lachen und Witze machen kann, erleichtert Gretchen ungemein, denn spricht es doch für die Fortschritte seiner Mutter. Die Katastrophe scheint nochmal abgewendet.

Ich bin gespannt, wie es auf dem Örtchen weitergeht....

Drück dich,
Elena

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.332

09.10.2013 13:15
#7720 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!


Wie schön es geht weiter! Ich freu mich immer riesig wenn es bei dir weitergeht! Ja ich kann dass gar nicht oft genung sagen! Und dich freut es bestimmt es zu hören.. daher sage oder eher schreibe ich es umsolieber! Der letzte Teil war einfach herrlich.. Ja.. dass muss ich mal sagen.. Gretchen wie wir sie lieben und kennen! Ja ein bisschen hatte sie ja shconne lange Leitung.. aber zu ihrer entschuldigung.. sie hatte einen harten Tag.. dazu wirklich viel um die Ohren.. Hier ist echt mal ein Kompliment fällig.. ich meine wie sie alles so auf die Reihe kriegt.. Dazu steht ihren Facharzt auch noch an.. in naher Zukunft.. dazu.. ist sie auch noch in anderen Umständen.. (Nein ich habe meine Theorie weder begraben noch vergessen) gut davon weiss sie zwar noch nichts.. aber ich nehme mal jetzt stark an.. dass sie demnächst die ersten Anzeichen verspüren wird! Gut.. schön dass ich dass auch wieder erwähnt habe.. jedenfalls zurück zu Thema.. alleine dass mit Jochen und ihren Eltern.. ist ja schon nervenzerreibend genung.. Und Marc ist nichtmal da.. sondern in der Schweiz.. auch mit "Familienproblemen" beschäftigt! einmal gelinde gesagt.. da zweifelt man halt schon ein bisschen am eigenen Verstand.. wenn man sich plötzlich mit einem unsichtbaren Marc unterhält! Ihr gesicht hätte ich gerne gesehen.. als sie nicht recht wusste was sie glauben soll.. oder ob sie jetzt wirklich durchdreht! Und dazu ein Marc.. der sich mit ihr Unterhält.. Ja.. da muss sie echt geguckt haben! Vorallem... als sie ihn scheinbar.. oder eher offensichtlich nicht findet! Ja.. wo ist er denn? Ja.. dass war echt herrlich! Gut man muss aber auch sagen.. dass Jochen auch ein bisschen "schuld" hat.. was stellt er den Laptop so hin.. dass sie ihn nicht sieht.. Hat nur noch gefehlt dass er ihn versteckt... "Such mich doch" einmal anders.. Jochen muss ihn auch wirklich super hingestellt haben.. dass ihn Gretchen nicht sofort sieht.. ich meine.. ein rosa Teil.. in einem Zimmer dass sicher nichts in "rosa-pink-oder was auch immer für ne Weiberfarbe" (Ja.. so hat es Marc doch in etwa mal gesagt oder?..) hat.. muss doch auffallen.. Naja.. ausser Jochen das ihr Laptop auf den Boden gestellt.. und ihre Seite ist von der Türe aus nicht zu sehen! Ja.. so muss es sein.. zumindest erklärt es Marcs "Aussicht" Scheint als wäre Bärbel nicht bis ins obere Stockwerk gekommen.. ich meine.. da die dreckigen Schuhe von Marc immernoch da liegen.. (Tss.. ich überhöre mal sein: Schmeiss sie mal in die Maschine.. Wir freuen uns schliesslich in wieder zu sehen) Bärbel Haase.. hätte sie niemals da liegen lassen.. wenn sie sie gesehen hätte.. Ja.. die Wäsche wird wohl noch auf ihrer Liste stehen.. Ja.. wenn sie sich in das Meierische-Haasische "Heiligtum" traut! Wir kennen ja Bärbel.. da würde michnichts mehr wundern! Naja.. jedenfalls.. sie ist nicht gaga.. und auch nicht verrückt.. Marc ist zwar nicht persöhnlich anwesend.. aber doch irendwie.. auch wenn sie es noch so glaubt! Vor zehn Jahren wäre sowas ja auch undenkbar gewesen.. der Fortschritt halt.. Ja.. dann ist es klar.. dass sie eher an hr Verstand zweifelt.. Zumal sie sich nicht wirklich "technisch" begabt ist... Unser Gretchen halt! Und dann endlich.. sie kann ihn sehen!!!! Der war sowas von herrlich!!!! Ja...m anchmal ist es einfach genial.. in der Zeit zu leben.. wo sowas möglich ist! Schön dass es doch noch geklappt hat.. Wie man ja liest war der Weg dahin ein wenig steinig! Und wenn man als "Komplize" Jochen hat.. der zwar.. technisch besser als Gretchen dran ist.. (Jaaaa sicher weiss sie wie es funktioniert.. sie ist ja nicht von gestern!) aber naja.. die Schusseligkeit.. ja immerhin hat er Marc auf den Boden liegen gelassen.. und sich dannach einfach verdrückt.. ohen Gretchen unaufällig nach oben zu lotsen.. in "sein" Zimmer verkrochen.. Und ich nehme mal stark an.. er uhlt sich da.. mit Kopfhörern auf dem Bett rum.. und denkt.. an seine "Freundin" daher hört er vielleicht das Hnady nicht.. Aber wie Marc schon richtig bemerkt hat.. scheint in der Familie zuliegen! Naja.. wie auch immer es hat geklappt und dass ist das wichtigste! Auch wenn MArci zuerst noch ein bisschen "schmollen" muss! Süss! Jetzt sist sie ganz für ihn da.. sogar live und in Farbe! Apropos.. wie nun das ganze möglich ist... Klappcomputer???? Da habe ich mich echt geschmissen vor lachen.. ich kann nicht mehr.. Klappcomputer! Aber der hier.. war fast noch besser..
Marc (zuckt lässig mit den Schultern): Das rosa Teil hatte Lilly neulich in der Hand, als sie bei uns geschlafen hat. Lag wohl in einer der Kisten unter dem Bett mit all dem anderen rosa Kleinmädchenkram, den du hier angeschleppt hast. Keine Ahnung.
Gretchen (erstaunt): Ach?
Marc: Und naja, da ich mir gedacht habe, dass es für dich vermutlich noch peinlicher werden würde, wenn ich eine Neunjährige damit beauftrage, das Programm draufzuladen, hab ich eben jemand anderen gefunden, der zumindest auch der Altersstufe entspricht.
Gretchen: Marc!

Ich brache nicht zu erwähnen dass ich ein bisschen neidisch bin.. sie hat einen rosa Laptop.. cool! Naja.. wie auch immer.. der war jedenfalls echt MArc... Ja.. ich vermisse ihn auch! Er scheint voll in seinem Element zu sein.. weil er macht gleich weiter.. Ich meine.. ne Männerstimme.. in "ihrer" Wohnung.. geht ja wohl gar nicht! Aber ich muss da Gretchen echt recht geben.. er ist schon süss! Ich meine.. der war jetzt nicht ernsthaft auf Jochen.. ihren Bruder!! eifersüchtig??? Marc.. Marc.. kein Wunder.. dass du dir das süss.. mehr als reichlich verdient hast! Aber da wir wissen.. dass Marc das Wort süss.. nicht mit ihm im zusammenhang gebracht werden will.. gut mittlerweile hat er sich wohl gewöhnt.. aber trotzdem.. kann ich mir nicht vorstellen dass er jemals daran gefallen finden wird.. süss genannt zu werden Wie auch immer.. der Oscar.. für die Beste Überleitung.. geht an Marc Meier! Ja.. ich glaube niemand kann dass so gut wie er.. ein normales Gespräch.. mit einem einzigen Satz.. ins anzügliche zu lenken! Der musste ja kommen! Daran habe ich keine Sekunde gezweifelt.. dass sowas kommen würde.. ich meine.. Gretchen Haase.. in seinem Bademantel.. die vom Bad kommt.. Mal ehrlich.. der ist einfach zu gut.. um nicht gebracht zu werden!
Und dann noch dass.. er hat sich auf der Toilette in Elkes Zimmer eingeschlossen.. wie süss! Das ist sowas von Marc.. genau wie dass hier: (überigends.. meine Lieblingstelle)

Doch ehe Gretchen den Quatschkopf zur Rede stellen konnte, hörte sie dumpf aus der Ferne eine andere rauchige Stimme ihren Protest ausrufen...

Elke: Marc Olivier, wie lange gedenkst du denn noch, die Örtlichkeiten zu besetzen?
Marc (kleinlaut ruft er zurück): Solange ich will. Ich hab doch gesagt, das wird ne längere Sitzung, Mutter. Benutz doch das Öffentliche, wenn’s so dringlich ist!
Elke (empört kreischt sie auf): Also das ist ja wohl...
Marc: Ja, ja, ich bin ein unerzogener Junge. Jetzt nerv nicht! Ich bin beschäftigt.

Gretchen (schaut fassungslos zu, wie Marc mit der Tür spricht): Du sitzt auf dem Klo, Marc!
Marc (grient zufrieden u. lehnt sich extra auf der weißen Keramikschüssel zurück): Na und? Du sitzt da ganz nackt vor mir. Was soll ich dazu sagen? Ich hab wenigstens meine Hose nicht runtergezogen. Hmm... Vielleicht... später noch. Kannst du den Knoten nicht ein bisschen lockern? Man sieht ja gar nicht.
Gretchen: Marc, du bist unmöglich.

Süss.. Und wie gesagt.. einfach Marc! Elke muss aber auch denken.. Gut.. dass sie seine Mutter ist.. in auf die Welt gebracht und grossgezogen hat.. weiss sie ja wie er ist.. Naja.. wie auch immer.. wir kennen ja unseren Pappenheimer! Ja.. und wenn er so ist.. dann ist Elke.. auf den Weg der Besserung! Un dass muss Gretchen in dem Moemnt auch erleichtert haben.. auch wenn er sich gerade auf ihreKosten amüsiert!
Naja.. jedenfalls.. werden sie jetzt wohl noch ein Weilchen reden.. Ich meine.. jetzt wo sie sich endlich erwischt haben.. Elke.. hat sich wohl abgefunden.. ihr Sohn lebt noch.. ich meine man darf sich wohl noch fragen.. wenn er über ne halbe Stunde im Bad ist.. Und wenn sie muss.. geht wohl.. der Weg in die öffentliche Toilette... Naja.. jedenfalls kann ich es kaum erwarten bis es weitergeht!! Das war echt wieder ein kleines Sahnestückchen von dir!!! Von dem man auch nicht genung kriegen kann.. Ja da kann man naschen soviel man will.. ohne dass man Angst kriegen muss.. dass es auf die Hüften geht! Wie auch immer.. Weiter so! Ich freu mich riesig!



GLG Greta

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.732

09.10.2013 19:52
#7721 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo Mausi!

Oh du willst nicht…schade deine Kumpels hätten sich sehr gefreut!!! Hihi!
WAS Bärbel Haase…oh Gott also mit meinem Tantchen werde ich ja noch fertig wenn sie mal wieder meint mich zu nerven aber Bärbel Haase…da geb ich gleich auf!

So jetzt aber zum Kapitel!

Uhhh das Hässchen sucht das Osterei! Oder Gretchen Haase sucht ihren Marci! Das sie solange braucht um IHN zu finden ist ja wohl Klein Jochen zu verdanken! So ein blödi er hätte Gretchen ruhig einen Hinweis geben können wahrscheinlich hat er es vor lauter Schmollen total vergessen!
Aber gut wer suchet der findet!
Endlich sag ich da nur wurde auch Zeit das die Zwei mit einander sprechen beinah hätte ich daran nicht mehr geglaubt so oft sie sich verpasst haben.
Aber Schneckchen, Mausi musste es den ausgerechnet das stille Örtchen sein aus dem Meier mit seiner Liebsten spricht! So AUSSERGEWÖHNLICH das auch ist irgendwie hab ich es von Marc nicht anders erwartet. Und eigentlich hatte er auch recht, da hat er wenigstens seine Ruhe! Na ja fast Elke ist nicht gerade begeistert das ihr Söhnchen sich im stillen Örtchen bereitmacht!

Große Klasse süße will unbedingt mehr davon!

Küsschen
Dein Prinzesschen

Lorelei Online

Mitglied


Beiträge: 7.450

12.10.2013 17:20
#7722 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich wollte ich ja morgen erst posten, aber nach den heißen Aussichten, die uns heute an diesem trüben Herbsttag geboten worden sind (Danke meine liebe Miriam für den Link! ), fühle ich mich extrem motiviert, ganz schnell weiter zu schreiben. Tja, wer hätte gedacht, dass die Frau Dr. Steigerle den Meier bespannert! Skandal! Und wie es der Zufall so will (Gretchen würde wohl sagen, es wäre Schicksal), kriegt der "Warmduscher" auch gleich noch selber was zum Sabbern präsentiert. In diesem Sinne wünsche ich schon einmal viel Spaß beim Deleted Scene Gucken und natürlich bei meiner neuen Martchen-Episode.

Aber vorher gibt es wie immer mein Dankeschön an meine fleißigen Lieschen. Ich hab euch lieb.


@ Elena:
Nanana! Das ist ganz und gar nicht lustig, wenn man plötzlich Stimmen hört. Aber diese eine Stimme würden wir vermutlich auch gerne hören, ob live oder via PC. Die Technik ist schon was Feines und Gretchen muss vorsichtig herangeführt werden. Eigentlich hätte Jochen sie ja bei der Hand nehmen sollen, aber der zieht es lieber vor zu schmollen. Kinder, Kinder, die Haases hatten es echt nicht leicht mit ihren beiden Sprösslingen. Aber schlussendlich ist Gretchen ja fündig geworden und die Freude ist auf beiden Seiten grenzenlos. Und das will ein Meier ganz sicherlich nicht mit seiner Mama teilen. Deshalb blieb für ihn nur das stille Örtchen als Ausweichquartier.



@ Greta:
Du bist lieb. Danke! Mich freut es mindestens genauso sehr wie dich, wenn ich dann deine ausführlichen vor kindlicher Freude nur so strotzenden Berichte darüber lesen kann. Das macht das Herz eines Schreiberlings doch gleich noch glücklicher. Deshalb kann ich auch nicht oft genug sagen, wie viel mir das bedeutet, dass du so eifrig mit dabei bist. Aber genug geschwafelt, kommen wir zu deinen Beobachtungen. Glaub mir, Marc hätte bestimmt auch gerne Gretchens Gesicht gesehen, während sie mal wieder gar nichts checkt und einfach Tollpatsch Haase ist. Das wäre dann erst recht sein Highlight des Tages gewesen und es hätte die Unannehmlichkeiten, dass er mangels Alternative auf dem Klo sitzen muss, doch sofort wettgemacht. Und er will natürlich nicht, dass Mama mithört. Das ist auch noch so ein Punkt für die außergewöhnliche Ortswahl.

Was Jochen betrifft, ihn trifft eigentlich nicht so viel Schuld, wie ihr vielleicht denkt. Er war einfach nur ein bisschen in Panik, dass Gretchen schon so früh nach Hause gekommen war. Die Technik war noch nicht bereit. Zum Glück war sein Schwester erst einmal im Bad verschwunden, so konnte er alles schnell fertig machen. Aber wieder hat ihm Gretchen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Denn die Badtür ging schneller wieder auf als gedacht. Er musste also schnell aus dem Schlafzimmer raus, der PC blieb so ungünstig neben dem Bett liegen, und er wurde dann an der Treppe inflagranti ertappt. Dass er dann nicht mehr dazugekommen ist, einen Wink mit dem Zaunspfahl zu geben, lag nur daran, dass er plötzlich in den Schmollmodus verfallen ist und in sein Zimmer geflüchtet ist. Das ist alles. Zu seiner Ehrenrettung.

Der Klappcomputer hat es dir angetan oder? Ich weiß nicht, ob du es mitbekommen hast, aber vor ein paar Wochen wurde der “Duden” als Sprachpanscher des Jahres gekürt. Und genau in diesem Zusammenhang ist mir dieses Wort aufgefallen: „Klappcomputer“ als mögliches Synonym für Laptop oder Notebook und als eines der Gegenentwürfe zu den ganzen Anglizismen, die die deutsche Sprache verschandeln. Ich hab mir gleich gedacht, Mensch, das könnte auch unsere „technisch versierte“ Gretchen benutzen. Das passt so gut zu ihr, wo wir doch wissen, dass sie es nicht so hat mit technischen Dingen. Wobei ich dazu sagen muss, dass Marc in der 1. Staffel auch nicht viel besser dran war. Ich liebe die Szene, die als Deleted Scene noch ein bisschen weitergeht, als Dr. Meier zur Strafe Aktenarbeit machen muss und dabei völlig hilflos im Ein-Finger-System die Daten einträgt und dann schlägt auch noch Schwester Sabine auf und gibt ihm zum ersten Mal Kontra. Hach ja, die gute alte 1. Staffel. *schwärm* Aber genug geschwärmt, weiter geht’s. Du wolltest doch Sahne oder?



@ Aza:
Okay, ich ziehe sie zurück. Bärbel will wohl niemand in Aktion erleben. Dann machen wir eben mit unseren beiden Sahnestücken weiter, die endlich wieder vereint sind. Naja, nicht ganz, aber zumindest können sie sich sehen und mit dieser Überraschung hat Marc Meier eine große Portion Extraküsse von seinem Haasen verdient. Denn auf die Idee muss man(n) erst mal kommen. Vielleicht sollte sich Gretchens Bruder von ihm mal eine Scheibe abschneiden, dann klappt’s auch wieder mit seiner Freundin. Aber ich denke mal, der Oberfeldwebelton, mit dem Marc ihn zum Handeln gezwungen hat, ist für Jochen schon Strafe genug gewesen. Deshalb hat er die Überraschung auch ein kleinwenig hinausgezögert. Dass er sie am Ende ganz vergessen hat, lag dann eher an den Umständen. Man sollte ihn momentan nicht auf seinen Vater ansprechen. Aber irgendwann wird er schon genug geschmollt haben, denke ich. Was hast du denn gegen die exquisite Ortslage, die sich Marc ausgesucht hat? Er hätte schließlich auch auf dem Sofa neben seiner Mutter sitzen können. Ich weiß nicht, für wen das dann peinlicher gewesen wäre. Lust auf Runde 2? Kommt sofort.


Ein schönes Wochenende noch, ihr Lieben.

Küsschen,

euer Schneckchen

Greta Online

stellv.Admine

Beiträge: 96.332

13.10.2013 18:24
#7723 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke


Bevor du dich über die Länge wunderst... nein dass ist noch nicht mein Kommi! Mir ist da heute ne Familienfeier dazwischen gekommen -der Mann meiner Cousine ist 60 geworden..tja jetzt fragst du dich sicher.. wie ist denn dass möglich? Naja.. dazu muss man sagen meine Cousine ist auch schon 47..(ja meine Tante hat recht früh geheiratet, mit 18.. mein Vater war hingegen war über dreissig.. daher habe ich eine etwas komische Familie.. so auf ersten Blick..) wenn man dass wem sagt.. der es nicht weis.. gucken die.. immer sooo Naja wie auch immer... ich will dich nicht mit meiner verrückten Familie langweilen.. Hingegen nur.. dass mein Kommi erst morgen kommt.. Ja heute schaffe ich es wohl nicht mehr!
Dein Teil.. war so herrlich..Image and video hosting by TinyPic der hat es schon verdient.. dass ich mir die paar Minuten mehr nehme.. alles andere würde mir auch keinen spass machen! Daher sage ich jetzt.. bis morgen an der Stelle wieder!


GLG Greta

Missing_DD Offline

Mitglied


Beiträge: 1.191

13.10.2013 18:41
#7724 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Liebste Anke!

Da stimme ich dir völlig zu, aber wenn Gretchen Marcs Stimme hört, sollte eigentlich alles klar sein.... Doch bei Gretchen Haase natürlich nicht.
Ja, die Haasenkinder sind wirklich nicht einfach, viel zu schnell beleidigt. Das macht das alles natürlich nicht einfacher, vor allem für Gretchen.

Nach so langer Zeit freuen die beiden sich auf jeden Fall über ihr unverhofftes Wiedersehen (zumindest auf einer Seite). Es ist klar, dass die beiden dabei keine Zuschauer haben wollen, aber in einem muss ich dir widersprechen. Marc könnte sich sehr wohl woanders hin zurückziehen. Er hat nämlich ein Hotelzimmer. DAs würde allen Beteiligten guttun. Ich frag mich, wann Marc seiner Mutter endlich ihren Raum lässt. Er kann doch nicht die ganze Zeit in ihrem Krankenzimmer verbringen. Das hilft den beiden sicherlich nicht. Denn Marc und seine Mutter haben wohl noch nie so viel Zeit gemeinsam auf engstem Raum verbracht. DA muss es ja knallen.

Doch nun erstmal zum gelungenen Wiedersehen:
Gretchen spricht also das schwierige Thema an und die Stimmung sinkt. Beide sind sich klar, dass sie dies nicht ewig hinauszögern können, aber ich glaube, beide wünschen sich mehr der Unbeschwertheit vom Anfang ihres Wiedersehens, um die Erlebnisse des Tages hinter sich zu lassen. Das ist für beide eine schwierige Situation, aber ich bin froh, dass sie soweit sind, es gemeinsam zu meistern.

Aber mittlerweile waren sie an einem Punkt in ihrer Beziehung angelangt, an dem es ihm überraschenderweise nichts mehr ausmachte, sich zu öffnen. Und das auch noch einer Frau. Einer Frau, die bevorzugt Rosa trug und ebenso gerne auf rosaroten Traumwolken herumschwebte, die manchmal fern jedweder Realität waren. Das hatte schließlich nichts mit Schwäche zu tun. Das, was man zurückbekam, war mehr wert als der Stolz, mit dem man auf seine eigenen Positionen beharrte und damit andere vor den Kopf stieß, die man liebte.
Wow, eine perfekte Zusammenfassung ihrer Entwicklung. Das trifft den Nagel auf den Kopf.

Während Msrc also sachlich berichtet, was die Fakten hergeben, lässt Gretchen ihn reden. Instinktiv weiß sie, dass Fragen hier unangebracht sind. Und Marc ist ihr im Stillen unglaublich dankbar dafür, denn er ist noch nicht soweit es emotional an sich heranzulassen. Er versucht immer wieder eine professionelle Distanz herzustellen. Während die beiden sich streiten, ist er richtiggehend glücklich, weil ihn dies den Ernst der Lage vergessen lässt und weil es ihm irgendwie Hoffnung gibt, dass alles wieder gut wird.
Gerade dieser Moment zwischen Marc und Gretchen, wo sie sich im Stillen einig sind, zeigt, wie reif die beiden geworden und wie sehr sie zusammengewachsen sind. Das hat mich tief bewegt.

Gretchen (rollt mit den Augen): Kann es sein, dass du sie vielleicht ein kleinwenig bedrängst, wenn du ihr Zimmer so sehr in Beschlag nimmst?
Genau das habe ich auch schon gedacht. Ich glaube, das haben wir alle schon gedacht. Ich meine, die beiden sind schließlich erwachsen....

Das, was darauf folgt, hat mich dann doch ein bisschen aus den Socken gehauen. Jeder andere, der ihm das gesagt hätte, der ihn für seine Dominanz und Unnachgiebigkeit kritisiert hätte, wäre angesichts des Meierschen Wutausbruchs, der unweigerlich gefolgt hätte, taub geworden. Aber bei Gretchen stellt Marc sogar das Schmollen ziemlich schnell ein, weil er genau weiß, dass sie nur das beste für ihn will. DAs hat sie schon oft genug bewiesen. Das war einfach wundervoll, wie Gretchen ihn liebevoll überzeugt hat. Wie ein gut dressierter Hund hat Marc dann genau das getan, was sie vorgeschlagen hat. Ich war ganz hingerissen. Image and video hosting by TinyPic

Gretchen (glaubt sich verhört zu haben u. versucht ruhig zu bleiben): Marc, gib ihr bitte etwas Zeit und vor allem Luft zum Durchatmen. Für sie ist es bestimmt auch nicht einfach, dass du jetzt da bist und Bescheid weißt. Das setzt sie unter Druck. Aber sie braucht Ruhe, um wieder richtig gesund zu werden. Geh bitte endlich ins Hotel! Du siehst auch ziemlich müde aus.
Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Sie hat den Nagel auf den Kopf getroffen.


...hauchte Gretchen noch selig grinsend in den Lautsprecher, beugte sich zum Monitor herab und warf ihrem verdutzten Liebsten noch eine Kusshand zu, der gar nicht wusste, wie ihm gerade geschah. Sie drehte den Computer so, dass er in Richtung Treppe zeigte, die in den unteren Wohnbereich führte. Für ihn nicht sichtbar schnappte sie sich anschließend ihren hellrosa Hausanzug vom Korbstuhl neben dem Bett, trat wieder in das Blickfeld ihres Beobachters, drehte ihren Kopf noch einmal provozierend zu ihm herum und ließ an der Treppe ihren Bademantel fallen. Dann huschte sie schnell kichernd die Stufen hinunter und ließ einen perplexen Machooberarzt zurück, dem die Kinnlade bei diesem verheißungsvollen Anblick gen Fußboden herunterklappte und dort hart aufschlug...

Marc: Alter Schwede, sie hat dich so was von in der Hand.


Gretchen weiß genau, wie sie mit Marc umgehen muss, um ihn um den Finger zu wickeln. Und Marc weiß, dass sie das weiß. Augenscheinlich macht es ihm nicht mal was aus, denn keine drei Sekunden später stürmt er aus der Tür seiner Mutter, um ins Hotel zu flitzen.
Das blieb natürlich auch seiner Mutter nicht verborgen, die gleich Gretchens Geheimnis erfahren will. Doch das sollte besser geheim bleiben.
Jetzt haben alle wieder den Raum, den sie für sich selbst brauchen, um die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten. Mal sehen, wie es weitergeht.

Ich bin seeeeeehr gespannt.

Drück dich,
Elena

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.732

13.10.2013 19:54
#7725 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo mein liebes Schneckchen!

Oh ja Danke sieh sie bloß Zurück Bärbel soll Jochen lieber nerven obwohl er genießt es wenn Mami ihm was zu essen vorbei bringt! Ich hoffe das bleibt kein Dauerzustand irgendwann muss der der Schlaumeier ja nach Hause!! Ich befürchte nämlich das Marc ihn letztendlich nach draußen befördert.
Auf dem Sofa seiner Mutter..Ja ok die „exquisite Örtlichkeiten“ ist doch besser!

So kommen wir zum Kapitel!

Marc: Alter Schwede, sie hat dich so was von in der Hand.

Sagen wir mal so mittlerweile ergänzen sie sich perfekt. Gretchen braucht Marcs Unterstützung, Ratschläge oder einfaches Zuhören genauso wie Marc auch!
Es tut ihm gut mit Gretchen darüber zu reden, den auch wenn er versucht die Situation aus beruflicher Sicht zu betrachten geht ihm das Ganze sehr, sehr nahe! Was auch sehr verständlich ist.
Aber er muss, wie Gretchen schon gesagt hat, Elke ein wenig Luft zum Atmen lassen und ihr die Zeit geben nachzudenken. Denn mit Drängen und sturem Verhalten kommt Marc nicht weiter. Deshalb bin ich heil froh dass er am Ende doch auf Gretchen gehört hat und in sein Hotel gefahren ist wo sein Gretchen ja auf ihn „wartet“. Und ganz ehrlich nach dem ganzen verpassten Chancen wird es doch Zeit das sie sich anständig unterhalten, oder?
Hihi freu mich schon drauf!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Große klasse süße will unbedingt noch mehr davon!

Drück dich ganz feste!
Dein Prinzesschen

Seiten 1 | ... 304 | 305 | 306 | 307 | 308 | 309 | 310 | 311 | 312 | 313 | ... 338
 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen