Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8.411 Antworten
und wurde 163.923 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | ... 337
Hassi1 Offline

Mitglied


Beiträge: 4.301

14.11.2010 13:27
#3251 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Anke!
Okay dann gedulden wir uns eben bis die Ansage vom Professor kommt.
Zu Medhi kein Kommentar!!
Anke spann uns nicht so lange auf die Folter, dass ist nicht nett.
Mir ist es langsam egal bei Medhi und seinen Frauen wie es da aus geht.
Ich schätze mal Gabi wird Medhi fragen, ob er mit ihr zum Ärzteball geht.
Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht und mich schon auf den nächsten Teil.
Schöne Grüsse
Miriam

Pinklady166 ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2010 14:06
#3252 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Huhu Schätzelein

Mehdi du BLITZMERKER!!! Natürlich ist sie wegen dir so durch den Wind oder glaubst du die Geburt des Kleinen Kaya Schmitz hat sie so aus der Bahn geworfen?
Aber wirklich beeindruckend wie genau....und ich meine hier SEHR genau.... Seit drei Jahren, vier Monaten, zwei Wochen und fünf Tagen er seine Krankenschwester, die eine gute, eine sehr gute Freundin sein soll kennt.
Wem gehört denn die tiefe Stimme?

Freu mich auf mehr.
LG
die Apothekerin

Kate ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2010 14:36
#3253 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Sehr geehrte Frau Anke!

Dümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidümdidüm

Mir fehlen doch tatsächlich mal wieder die Worte, aber nicht vor Begeisterung, sondern vor soviel männlicher Ignoranz.

Nun gut, Mehdi versteht es nicht, Frau Anke scheinbar auch nicht, daher drück ich mich wohl zu kompliziert aus. Habe daher beschlossen meine Meinung neuerlich kundzutun, aber diesmal mit der Hilfe von wiki.

Verliebtheit

Verliebtheit, dargestellt in Pierre Auguste Cots Abbildung von 1873: SpringVerliebtheit ist ein intensives Gefühl der Zuneigung. Sie wird nach Ansicht von Psychologen von einer Einengung des Bewusstseins begleitet, die zur Fehleinschätzung des Objektes der Zuneigung führen kann. Fehler des anderen können übersehen oder als besonders positive Attribute erlebt werden. Verliebtheit ist kein Dauerzustand, sie besteht als eine Phase über einen längeren oder kürzeren Zeitraum, kann abflauen und sich auflösen oder in Liebe übergehen. Die Gefühle des Verliebtseins können einseitig sein, müssen also nicht erwidert werden. Eine weniger intensive Form der Verliebtheit wird auch als Schwärmerei für eine Person bezeichnet.

In den USA wurde der populärpsychologische Begriff Limerenz für intensive Verliebtheit geprägt.


Psychologie
Verliebtheit wird in der Sozialpsychologie als ein Phänomen der passionierten Liebe betrachtet und äußert sich durch ein intensives Verlangen nach einer anderen Person, das von körperlichen Symptomen begleitet sein kann. Verliebtheit geht in der Regel auch mit Sehnsucht einher.

Als Hauptgründe für den Vorgang des Sich-Verliebens werden beiderseitige Sympathie und physische Attraktivität genannt. Aron[1] schrieb dazu, es scheine, als würden Menschen auf eine für sie attraktive Person warten, um dann etwas zu tun, was sie als „die andere Person mögen“ interpretieren können. Als zusätzliche Faktoren können auch die Ähnlichkeit zu oder die Häufigkeit der Interaktion mit einer anderen Person herangezogen werden. Diese Faktoren mögen in der Zeit, bevor man sich verliebt, eine Rolle spielen, da sie den Kreis der „akzeptablen“ Personen einschränken. Duck[2] befand, dass der wichtigste Prädiktor romantischer Anziehungskraft physische Attraktivität ist, gefolgt von der eigenen Ähnlichkeit mit der anderen Person. Duck ging davon aus, dass die Qualität der Konversation ebenfalls ein möglicher Prädiktor von romantischer Anziehung sein kann, allerdings ließ sich diese Vermutung experimentell nicht bestätigen, weder bei Männern noch bei Frauen. Somit scheint es, dass physische Attraktivität und Ähnlichkeit weitaus wichtiger sind als der Inhalt von Gesprächen.[3]

Limerenz
Der Begriff Limerenz wurde 1979 von Dorothy Tennov, einer amerikanischen Professorin für Verhaltenspsychologie, mit ihrem Buch „Love and Limerence“ [4] eingeführt. Der Begriff beschreibt einen extremen Zustand des Verliebtseins, der bereits mehr ist als das berühmte "Kribbeln im Bauch", und den damit verbundenen Verhaltensmustern. Der Zustand der Limerenz ist gekennzeichnet durch ein stetiges, geradezu besessenes Denken an die geliebte Person, die sehnsüchtige Hoffnung auf Erwiderung der Gefühle, die ständige Furcht vor Zurückweisung, die Ausblendung negativer Attribute die geliebte Person betreffend, die Fokussierung der Sinneswahrnehmung auf Dinge und Vorfälle, die sich auf die geliebte Person beziehen sowie Schüchternheit und Unsicherheit in Anwesenheit der geliebten Person. Limerenz geht bei erfolgreichem Zustandekommen einer Beziehung in Liebe über; bleibt die Limerenz einseitig und wird sie nicht erwidert, klingt der Zustand selbständig ab. Laut Tennov kann er von wenigen Monaten bis zu mehreren Jahren anhalten.

Neurobiologie
Angesichts der Komplexität der Gefühle vermuten Wissenschaftler die Beteiligung einer Vielzahl biochemischer Mechanismen an den Stimmungsänderungen zu Beginn einer Verliebtheit. Die Neurobiologie bezüglich dieses Zustandes ist noch wenig erforscht und Forschungsergebnisse schwer interpretierbar.

Bei Verliebten wurden Veränderungen im Körperhaushalt bei Neurotransmittern und Neurohormonen nachgewiesen.

Dopamin
Bedingt durch vermehrte Ausschüttung der Botenstoffe Dopamin (der „Belohnungs-Neurotransmitter“) wird Verliebtheit von den meisten Menschen als außerordentliches Glücksgefühl empfunden. Dopamin-Ausschüttung im Gehirn[5][6] von Verliebten konnte bildlich dokumentiert werden. Das Hochgefühl erleichtert die Vorstellung, sich auf eine lebenslange, monogame Sexualbeziehung einzulassen und die Verantwortung für eine eigene Familie zu bewältigen.[7]

Serotonin
Das als Neurohormon bekannte Serotonin (das „Glückshormon“) ist eigentlich kein Hormon, sondern ein Botenstoff und gilt als „Glücks-Botenstoff“. Bei einem Mangel können Ängste und Depressionen die Folge sein. Laut Kast und Fischer geht Verliebtheit mit niedrigem Serotoninspiegel einher, was paradox erscheinen mag, da Verliebtheit doch Glücksgefühle hervorruft und der Logik folgend eher ein extrem hoher Serotoninspiegel zu vermuten sei. Diesen scheinbaren Widerspruch erklärt die italienische Wissenschaftlerin Donatella Marazziti so, dass Verliebte auf ihr Objekt der Verliebtheit fixiert sind, ähnlich wie bei einer Zwangsneurose. Bei Neurotikern werde eher zu wenig Serotonin im Blut nachgewiesen. Leidenschaftliche Verliebtheit und neurotisches Verhalten scheinen mit diesem Botenstoff einen gemeinsamen Faktor zu haben.[8]

Neurotrophin
Forschungen an der Universität Pavia (2005) ergaben bei frisch Verliebten einen erhöhten Wert des Neurotrophins NGF im Blut, wobei nach einem Jahr keine erhöhten Werte mehr festgestellt worden seien.[9] Experten für Neurotrophin-Forschung an der Ruhr-Universität Bochum (2005) kamen ebenso zu der Vermutung, dass sich die Neurotrophin-Werte beim Verlieben verändern. Neurotrophine („Nervennährstoffe“) sind körpereigene Signalstoffe/Botenstoffe, die zielgerichtete Verbindungen zwischen Nervenzellen bewirken und den Fortbestand neuronaler Verbindungen sichern. Sie tragen zur Gedächtnisbildung bei und spielen beim Aufbau und beim Abbau von neuen Nervennetzen eine große Rolle. Wissenschaftler vermuten, dass sie für die typische Euphorie am Beginn einer Liebesromanze verantwortlich seien. [10]

Dies könnte beispielsweise dazu beitragen, dass Verliebte sich zuweilen in einem Zustand der Unzurechnungsfähigkeit befinden, sich zu irrationalen Handlungen hinreißen lassen und Hemmschwellen abbauen.

Oxytocin
Bei Verliebten wurden erhöhte Werte des Hormons Oxytozin (Hormon für die „Basis des Vertrauens“, auch „Schmusehormon“) nachgewiesen. Soziale Interaktionen im allgemeinen und die Entwicklung von engen zwischenmenschlichen Bindungen unterliegen seinem Einfluss, soziale Hemmschwellen werden herabgesenkt und das Vertrauen[11] erhöht. Es hat eine wichtige Bedeutung zwischen Geschlechtspartnern beim Sex, eine wesentliche Bedeutung beim Geburtsprozess und beeinflusst das Verhalten zwischen Mutter und Kind. [12][13]

Testosteron
Forschungsergebnisse aus Befragungen in verschiedenen Kulturen ergaben, dass Frauen einen Mann suchen, der ein fürsorglicher Vater und treuer Partner ist und gleichzeitig sollen seine Gene eine hohe Qualität haben. Aus dem Blickwinkel der hormonellen Wirkungsweise sind dies widersprüchliche Eigenschaften, da tendenziell ein hoher Testosteronspiegel als Zeichen für Stärke und Gesundheit gilt, einen Mann jedoch aggressiv und flatterhaft macht. [14]

Italienische Wissenschaftler entdeckten, dass die Konzentration des männlichen Geschlechtshormons Testosteron im Blut bei verliebten Männern sinkt, während sie bei verliebten Frauen steigt. Das Ausschalten störender Unterschiede zwischen Mann und Frau könne ein harmonisches Miteinander zum Zweck haben, um zu sichern, dass aus der Verbindung Nachwuchs entstehe, vermuten die Wissenschaftler. Bei Wiederholungsmessungen nach ein oder zwei Jahren hatte sich der Hormonspiegel bei den Testpersonen wieder normalisiert.[15]

Partnerwahl [Bearbeiten]
Untersuchungen am Max-Planck-Institut mit Tieren erbrachten unter anderem Hinweise über einen Zusammenhang zwischen dem individuellen Immunsystem eines Lebewesens und der Partnerwahl. Über den Geruchssinn (olfaktorische Wahrnehmung) kann genetische Individualität und Verschiedenheit erfasst und bewertet werden. Dies scheint ein konservierter Mechanismus der Evolution zu sein, der durch die Wahl des geeigneten Partners den Nachkommen eine möglichst gute Überlebenschance bietet.[16]

Das bedeutet für den Menschen, dass der Geruchssinn entscheidend daran beteiligt sein könnte, ob und in wen wir uns verlieben. Es ist nicht auszuschließen, dass auch der Mensch in der Lage ist, ohne dass er sich dessen bewusst wird, über den Eigengeruch eines anderen Menschen zu erkennen, wie dessen Immunsystem beschaffen ist. Damit für die Nachkommen durch Vererbung ein wehrhaftes Immunsystem möglich wird, ist es von Vorteil, dass beide Partner ein sehr verschiedenes Immunsystem haben. Sie sollten möglichst gegensätzlich (komplementär) ausfallen, damit deren Kombination beim Kind einen weiten Bereich abdecken kann.


Ethnologie
Bei den Makassar-Stämmen wird Verliebtheit mit allen ihren körperlichen Nebenwirkungen als typisches Phänomen der Jugend, sogar als Krankheit angesehen. Betroffene sind überzeugt, deswegen dringend einen Heiler für eine Therapie dagegen aufsuchen zu müssen. [17]


Hast Du es jetzt verstanden, Frau Anke,.....äääh Mehdi meine ich natürlich. Nicht? Dann noch mal auf einfache Weise, am besten sagt man`s mit Musik:

http://www.youtube.com/watch?v=yjYcZvyMjvs

So Fischkopp, letzte Warnung! Wenn Du den Schwachkopf im nächsten Teil wieder nur seinen wirren Gedanken nachhängen lässt und ihn wieder nur an sein Herz fassen lässt, statt ihn endlich aktiv werden zu lassen, dann fahr ich für sechs Wochen in Urlaub.....ohne Internetanschluss. Vielleicht hat sich ja was getan, wenn ich zurückkomme.

Hab Dich trotzdem lieb....(äääh im Moment allerdings eher wie ein altes Auto, das eigentlich verschrottet werden müsste, aber von dem man sich einfach nicht trennen kann.)

Verzweifelte Grüße

Karmeschmerzchen

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.726

14.11.2010 16:00
#3254 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Mausi!

Wow Süsse,fleissig ,fleissig,sehr schön!

So wo fangen wir den an? Ach ja Dr, Meier und der Ärzteball! Meine Güte Marci hats erwischt, verliebt bis über beide Ohren,ist doch klar das er seiner süßen keinen Wunsch abschlagen kann, also braucht er es garnicht erst zu versuchen! Also Marci gib dir ein Ruck und gehe mit Gretchen zu dem Ärzteball,hat eh keinen zweck sich dagen zu wehren.

Während Marc darüber grübelte, wie er noch aus der Sache herauskommen könnte, und nach guten und v.a. plausiblen Alternativausreden suchte, schaute Gretchen ihn mit großen Augen erwartungsvoll an. Warum war er nur so verbohrt? Wieso musste er es ihr immer so schwer machen, wenn sie mal mit ihm ausgehen wollte? Das kam schon selten genug vor. Und jedes Mal das gleiche Theater. Als wäre er ein menschenscheuer Einsiedler, der nie seine Höhle verließ. Dabei wollte die schöne Assistenzärztin doch nur mal wieder etwas Zeit mit ihrem Liebsten außerhalb der Klinik verbringen, wo sie doch schon so wenig Freizeit hatten. Was war denn schon dabei? Gut, der Ärzteball war vielleicht nicht gerade eine Bambiverleihung, aber vom Ambiente her doch schon sehr angenehm und er passte so schön in die romantische Adventszeit, von der sie aufgrund ihrer langen Arbeitszeiten auch kaum etwas hatte. Ein bisschen Spaß, leckeres Gourmetessen, nette Gespräche mit Kollegen und ein Stehblues mit ihrem Oberarzt. Das wäre so schön, seufzte sie leise in sich hinein und sah Marc verträumt an.


Ach Gretchen das klappt schon! Früher oder später kriegt sie ihn eh rumm!

Aber jetzt müssen sie wohl erst eine andere Hürde überspringen: Standpauke vom Professor!Wobei ich denke, er will mit den beiden über den geplannten Urlaub mit Bärbel reden! Na ja mal sehen was sie erwartet!
Aber es ist schon witzig ,das sie sich schon vor dem Gespräch beim Professor. wie kleine Kinder benehmen die zufällig was ausgefressen haben !

Nun Teil drei!

Du mich beschäftigt schon lange eine Frage!Ich zebrech mir schon seit Tagen den Kopf darüber ,hab schon hin und her überlegt und komm einfach nicht drauf! Unglaublich nicht?Dabei ist Frage so simpel!Nun ja ich dachte ich frag dich mal, weil bei Wiki brauch ich noch ein extra Bertellsmann um es zu verstehen!
Also Mausebäckchen, die Fragen aller Fragen:


Was war zu erst da, das Ei oder das Huhn


Ich hoffe wirklich du kannst mir weiter helfen

Supermegagenial,freu mich auf mehr!

Hab dich lieb,dein Prinzesschen

Andie91 Offline

Mitglied


Beiträge: 3.063

14.11.2010 21:22
#3255 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Nabend Anke, Liebes!

Ich habe heute tagsüber ganz viel "Ich werde geduldsam" Tee getrunken.
Deswegen nur zwei Worte:
Verliebter Volltrottel.

Freu mich auf mehr

__________________________________________________

Hassi1 Offline

Mitglied


Beiträge: 4.301

14.11.2010 21:27
#3256 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Guten Abend Anke!
Für mich gibt es auch nicht viele Worte zu dem neuen Teil:
Medhi ist ein verliebter, doofer Dorftrottel
Ich werde auch meinen "Gedulds" Tee weiter hin trinken und abwarten.
Bin mal gespannt, wie es weiter geht.
mich schon auf den nächsten Teil deiner Story
Schöne
Grüsse Miriam

Kate ( gelöscht )
Beiträge:

14.11.2010 21:49
#3257 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Spatzemuckel!

Hättest Du mal kurz Zeit ins Emsland zu reisen und mir aufzuhelfen? Liege hier schon seit Stunden auf den Knien und keine Sau kommt dem Schaf zu Hilfe.

Aber erst Mal, danke, dass der Teil noch kam.

Ich habe heute mal nachgedacht, wann mich das letzte Mal eine fiktive Geschichte so mitgenommen hat wie Deine, wobei ich hier nur diese spezielle Mehdi-Sache meine, alles andere liebe ich ja, das weißt Du.

Von "Agentin mit Herz" hatte ich Dir berichtet. Das kanntest Du ja nicht. Eine andere Serie war JAG- Im Auftrag der Ehre. Da war auch über Jahre immer dieses Hin und Her zwischen Harm und Mac. Ich habe irgendwann entnervt aufgegeben und weiß echt nicht, ob die Geschichte gut für sie ausgegangen ist. Ich hoffe, das gleiche passiert mir nicht bei Dir.

Ich glaube, dass ich mich in diese Sache so reinsteigere, wie meine rosa Dame sagen würde, ist begründet darin, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, wie man gleichzeitig tiefere Gefühle für zwei verschiedene Frauen (ääh resp. Männer in meinem Fall jetzt) entwickeln kann und am allerwenigstens kann ich mir das von Mehdi Kaan vorstellen. Und ich glaube auch nach wie vor nicht, dass seine Gefühle für Maria echt sind, er verrennt sich da in was. Bei den Mehria-Teilen, die ich nie gerne gelesen habe, es aber trotzdem getan habe, hatte ich nie das Gefühl, dass es da prickelt, weder bei denen, noch bei mir. Und weil das so ist, glaube ich auch nicht, dass das Herzblut der Autorin für diese Paarung fließt.

Ich versuche es anders zu erklären, bei DD war doch eigentlich von der ersten Folge der ersten Staffel an klar, wer zusammengehört. Ein romantisches Herz riecht sowas. (jaja, ich weiß, Herzen können nicht riechen, aber ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll.)

Und wenn Du sowas schreibst wie:

Komischerweise verspürte er ein heftiges Herzklopfen in ihrer Gegenwart, das er sich zwar nicht erklären konnte, aber vorerst versuchte, zu verdrängen. Er stand nun direkt hinter der bildhübschen Frau, die ihm heute gehörig im Kopf herumspukte. Und jetzt, wo er in ihrer Nähe war, umso mehr. Er nahm ihr betörendes Parfum wahr und schloss für einen Moment seine Augen. Er sah sie wieder vor sich, wie sie gestern getanzt hatte, wie er sie herumgewirbelt hatte und wie sie wenig später vor ihrer Haustür gestanden hatten. Auch jetzt verspürte er wieder dieses unerklärliche Bedürfnis, sie unbedingt berühren zu wollen. Er öffnete seine Augen wieder. Ihr graziler Hals sah so verführerisch aus. Sie trug ihre langen glatten Haare heute in einen Pferdeschwanz. Am liebsten hätte er ihr jetzt mit dem Finger über die zarte Haut ihres Nackens gestrichen. Seine Hand kreiste schon darüber, doch als sie plötzlich selbst ihre Hand hob, zog er seine schnell zurück. Als Gabi, die sich endlich die richtigen Worte zurecht gelegt hatte, erneut zum Klopfen ansetzen wollte, trat er noch einen Schritt näher an sie heran - kein Blatt Papier hätte noch zwischen die beiden gepasst - und flüsterte ihr leise in ihr Ohr, auch wenn er nicht wirklich verstehen konnte, warum er das gerade tat und wieso er sich dabei so gut fühlte....Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Dann ist es einfach so klar für mich, was hier läuft und ich verstehe nicht, warum es für Mehdi nicht so klar ist. Bei Marc hat er sofort erkannt, wie sehr dieser in Gretchen verliebt ist, wieso kann er das nicht bei sich und Gabi erkennen? Ich verstehe es nicht!

Grrr! Weißt Du ich hasse das, wenn ich hier analysiere, als würde es sich um ein Problem meines besten Freundes handeln, aber ich kann einfach nicht anders. Vielleicht analysiere ich ja auch schon längst, ohne es zu wissen eine Autorin aus Sachsen. Ich würde nämlich zu gerne verstehen, warum sie das so schreibt, wie sie es schreibt.

So, mein Eierscheckchen, ich hoffe, ich habe Dich jetzt mal genauso verwirrt mit meinen Aussagen, wie Du es immer mit Deinen Hnweisen (die ganz im Ernst keine sind) auch immer machst.

Werde jetzt noch mal laut um Hilfe schreien und sehen ob sich jemand erbarmt, der mich aus meiner misslichen Lage befreit.

Hab Dich lieb, mein altes Auto, auch wenn Du mich Jahre meines Lebens kostest.

Dein Karmelaberchen

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.726

14.11.2010 22:50
#3258 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Mausi !

Weiste was?Der Teil war wirklich wunderschön, humorvoll und Gansehaut purImage and video hosting by TinyPic!

Es ist herzerwärmend zu lesen wie Mehdi nur Agen für Gabi hat und nichts von seiner Umgebung mitbekommt!

SB: Sie schon wieder! Sie... Sie Wombat!
MK (sieht sie an, ohne wirklich zu erkennen, wer da eigentlich vor ihm steht, weil er viel zu sehr mit sich selbst u. seinem Gefühlschaos beschäftigt ist): Hmm?
SB (beleidigt, weil er mal wieder nicht auf sie reagiert; mustert ihn abfällig, schüttelt nach einer Weile den Kopf u. geht dann weiter; ihre laute Schimpftirade hört man noch mehrere Gänge weiter): Diese verdammten Akademiker werden auch nur fürs Rumstehen bezahlt. Unmöglich ist das. Und wir schuften uns hier zu Tode.......

Doch Mehdi Kaan hörte sie nicht. Er hatte seine Augen schon längst wieder in eine andere Richtung gelenkt. Gabi war gerade wieder aufgestanden und ging langsam auf seine Bürotür zu. Mit Spannung verfolgte er jede einzelne ihrer Bewegungen. Plötzlich drehte sie sich schnell wieder um und hechtete zu den Stühlen zurück, hob die Papiere auf, die sie auf dem Stuhl liegen gelassen hatte und drückte diese nun an ihre Brust. Und schon stand sie wieder vor seiner Bürotür. Der Frauenarzt lächelte verträumt. Irgendetwas hatte die seltsame Situation. Er konnte sich das auch nicht wirklich erklären. Aber er konnte einfach nicht aufhören, sie anzuschauen. So merkte er auch nicht, wie er plötzlich von Schwester Sabine angesprochen wurde, die verwundert stehen geblieben war, als sie den attraktiven Halbperser so abwesend an der Ecke lehnen gesehen hatte...


Und auch als Sabine ihn anspricht hört und sieht er nichts außer Gabi! Ab bro po Sabine was war das den,super! Meine Güte die hats wirklich erwicht,aber sowas von ! Aber trotzdem so süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß Image and video hosting by TinyPic!


Bei dem letzten Abschnitt hatte ich wahrhaftig eine Gänsehaut:

Das komische Handyklingeln hatte Mehdi aber dennoch zurück in die Realität katapultiert. Er sah noch einmal zu der nervösen brünetten Krankenschwester vor seiner Bürotür, lächelte und beschloss, endlich einzugreifen. Man konnte schließlich nicht mehr länger mitansehen, wie sehr sie sich quälte und außerdem war er neugierig, was genau sie von ihm wollte. Er stieß sich von der Wand ab und ging langsam auf Gabi zu. Dabei wischte er sich mehrmals über den Mund, um restliche Schokokrümel zu beseitigen. Dann strich er sich mehrmals durch sein Haar, das sich aufgrund der schlaflosen Nacht heute mehr als widerspenstig zeigte. Er gab schließlich entnervt auf und zupfte nun im Gehen seinen Kittel zu Recht. Er sah natürlich wie immer umwerfend aus, würden andere behaupten, aber Eigenkontrolle war besser. Vorsichtig schlich er den Gang vor. Gabi hatte ihn noch nicht bemerkt. Sie war viel zu sehr darauf fixiert, zu überlegen, was sie ihrer heimlichen Liebe gleich sagen wollte. Am Ziel seiner Begierde angekommen, atmete Mehdi noch einmal tief durch. Komischerweise verspürte er ein heftiges Herzklopfen in ihrer Gegenwart, das er sich zwar nicht erklären konnte, aber vorerst versuchte, zu verdrängen. Er stand nun direkt hinter der bildhübschen Frau, die ihm heute gehörig im Kopf herumspukte. Und jetzt, wo er in ihrer Nähe war, umso mehr. Er nahm ihr betörendes Parfum wahr und schloss für einen Moment seine Augen. Er sah sie wieder vor sich, wie sie gestern getanzt hatte, wie er sie herumgewirbelt hatte und wie sie wenig später vor ihrer Haustür gestanden hatten. Auch jetzt verspürte er wieder dieses unerklärliche Bedürfnis, sie unbedingt berühren zu wollen. Er öffnete seine Augen wieder. Ihr graziler Hals sah so verführerisch aus. Sie trug ihre langen glatten Haare heute in einen Pferdeschwanz. Am liebsten hätte er ihr jetzt mit dem Finger über die zarte Haut ihres Nackens gestrichen. Seine Hand kreiste schon darüber, doch als sie plötzlich selbst ihre Hand hob, zog er seine schnell zurück. Als Gabi, die sich endlich die richtigen Worte zurecht gelegt hatte, erneut zum Klopfen ansetzen wollte, trat er noch einen Schritt näher an sie heran - kein Blatt Papier hätte noch zwischen die beiden gepasst - und flüsterte ihr leise in ihr Ohr, auch wenn er nicht wirklich verstehen konnte, warum er das gerade tat und wieso er sich dabei so gut fühlte....

MK: Willst du zu mir?


Wunderschön, hier merkt man wie sehr Mehdi in Gabi verliebt ist, es aber nicht wahrhaben will,ich hoffe er hört irgendwann auf sein Herz!

So liebes das war sehr gefühlvoll und dem Ziel ein Stück näher, ich hoffe du behälst den Kurs bei!

Hab dich lieb dein Prinzeschen

Pinklady166 ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2010 09:13
#3259 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Guten Morgen mein Schätzelein

Hast du dich in deiner Story nicht ein bisschen in der Jahreszeit vertan???? Nach den ganzen verliebten Trotteln, sei es Gabi, Sabine (rennt die doch tatsächlich gegen den Essenwagen, heißt ja nicht umsonst: "Liebe macht blind" ) oder Mehdi, von den anderen beiden ganz zu schweigen, könnte man annehmen es sei Frühling.
Ich schieb es einfach mal auf die milden Temperaturen da draussen, die dich dazu veranlasst haben solch ein Gefühlschaos auszulösen.
Aber ich muss schon sagen. Beim letzten Absatz hatte ich auch Gänsepickel.

Mal sehen wie es weiter geht. Ich werde mal mit dem Wettergott eine Konferenz halten. Mal sehen ob er einen kleinen Sturm aufkommen lässt.
Ich wünsch dir einen schönen Start in die neue Woche
LG
Pinklady

Pinklady166 ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2010 17:21
#3260 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Huhu Schätzelein

Keine Standpauke???? Puuuuh...Schwein gehabt.

Es geht sicher um die Überraschung für Bärbel. Entweder werden die Kinder in die Vorbereitung mit einbezogen ooder aber, dem Professor fehlen sämtliche Ideen und hat deshalb den Familienrat einberufen. Falls es so sein sollte, fallen doch dem Meier sicher wieder ein paar tolle Sachen ein und dem Rest die Augen aus dem Kopf.
Es hat doch wirklich jeder sein eigens Päckchen zu tragen.
Bin gespannt wie es weiter geht.
Liebste Grüße
Pinklady

Kate ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2010 17:26
#3261 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Anke,

ein sehr schöner und lustiger Teil!

Da hat das sündige Pärchen ja noch mal Schwein gehabt, äääh hätten sie, wenn Meier die Klappe hätte halten können. So mussten sie ja jetzt doch versprechen, die Finger im EKH bei sich zu behalten. Klappt sowieso nicht.

Dann wird es wohl tatsächlich um die Überraschung für Bärbel gehen. Sollte das nicht eine Reise sein? Ich weiß es nicht mehr.

Lass mich mal überraschen.

Liebe Grüße

Kate

Hassi1 Offline

Mitglied


Beiträge: 4.301

15.11.2010 17:49
#3262 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Anke!
Ich fand den neuen Teil wieder sehr schön und auch lustig!
Da haben aber Marc und Gretchen aber noch mal riesen Glück gehabt, dass keine Standpauke kam von Franz, aber irgendwo war es ja klar, dass der Meier die Klappe nicht halten konnte.
Die Beiden können die Finger eh nicht voneinander lassen, da bringt es auch nichts, wenn sie es versprechen. Dass wird nicht funktionieren.
Aha jetzt wird es glaube ich um die Überraschung für Bärbel gehen, war da nicht die Rede von einer Reise?
Marc kommt sich sicher da fehl am Platz vor, wenn Franz es besprechen will mit der Überraschung.
Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht und mich schon auf den nächsten Teil deiner Story.
Schöne
Grüsse Miriam

Andie91 Offline

Mitglied


Beiträge: 3.063

15.11.2010 18:28
#3263 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Nabend Anke, !

Och ich glaub Marc muss noch lernen, dass er schon längst ein vollwertiges Mitglied der Familie Haase ist und somit auch an solchen familieninternen Treffen teilnehmen muss/soll.
Integration ist doch super!
Außerdem mag er doch seine Schweigerltern in spe, wenn auch nur heimlich und nach außenhin gibt er das auch nicht preis.
Aber Marc ist schon ein Idiot. Ich sag nur: Schalfende Hunde soll man nicht wecken.
So ich bin mal gespannt, was Franz seinen "Kindern" mitteilen will. Kann ja nur um Bärbel und die bevorstehende Überraschung gehen.

Freu mich auf mehr

PS: Ich muss mir jetzt mehr "Ich bin geduldsam" Tee kochen. Und das nur wegen dir.

__________________________________________________

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.726

15.11.2010 18:34
#3264 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Mausi !

ist nicht normalerweise Gretchen für die Fettnäpfchen veranwortlich? Na ja in einer Beziehung muss man auch mal den Partner den Vortritt lassen!
Also echt, wenn Marc den Mund nicht aufgemacht hätte, wären die beiden süßen noch ohne Standpauke vom Professor davon gekommen,aber nein der gute Herr muss es ja genau wissen!
Na ja es ging ja noch und außerdem nützt jede Standpauke nichts, denn die beiden können eh nicht die Finger von einnander lassen Image and video hosting by TinyPic!

Nun ja zurück zum Professor,hab ich doch recht und es geht tatsächlich um die Überraschungsreise für Bärbel? Vieleicht eine Kreuzfahrt ?

Wirklich total witzig,freu mich auf mehr!

Liebe Grüße dein Prinzesschen

Pinklady166 ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2010 10:17
#3265 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Guten Morgen mein Schätzelein

Junge junge, war das wieder super geschrieben.

Also ging es doch um die Überraschung.
14 Tage sturmfrei und Jochen denkt nur an Party machen.Doch die Info läßt auch Dr.Meier einen innerlichen Freudentanz aufführen. Soll er doch Franz in dieser Zeit vertreten.
Tja, nun sieht die Party etwas anders aus. Und das Motto lautet: "Weihnachten bei den Haases"
Die Aufgaben Verteilung ist ja wirklich genial. Jochen soll den Haushalt schmeißen. Am geilsten kam der Spruch... Aller drei Tage feucht durchwischen und vergiss nicht das Badezimmer gründlich zu putzen. Auch in den Ecken. Jawohl, ganz wichtig sind die Ecken.
Gretchen soll das Essen machen? Die Idee, dass ihr Freund ihr dabei hilft macht es auch nicht besser. Doppel-
Und dann kommt noch der Oberknüller....da wird aus dem Oberarzt ein Oberförster Marc und der Weihnachtsbaum....oh weia. Das kann ein Krakel sein. Er nimmt bestimmt den letzten, den es noch gibt. Krumm und schief.
Wer darf den überhaupt anputzen???? Is doch auch immer ne schöne Sache (grrrr wie ich das hasse!)

So, was hat Franz jetzt noch für ein Anliegen?

Super geschrieben. Hab ich köstlich amüsiert.

Wünsch dir einen schönen Tag
LG
Pinklady

Hassi1 Offline

Mitglied


Beiträge: 4.301

16.11.2010 11:33
#3266 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Guten Morgen Anke!
Ich fand den neuen Teil wieder herrlich geschrieben.
Dass war ja klar, dass Jochen denkt endlich 14 Tage sturmfrei und Party machen, aber nix da daraus wird nichts.
Marc wird sich bestimmt innerlich gefreut haben, dass er Franz vertreten wird. Ich wünsche dem Meier schon mal viel Spaß wenn er mit Familie Haase Weihnachten feiert.
Die Aufgaben Verteilung ist dir super gut gelungen und sie einfach lustig, wer was machen soll.
Jochen soll den Haushalt machen mit allem drum und dran, so kommt Jochen nicht auf dumme Ideen und hat genug zu tun.
Gretchen soll das Festessen machen? Ob dass gut geht, abwarten. Die Idee, dass Marc ihr dabei helfen kann, ist nicht schlecht.
Die beste Aufgabe hat Marc bekommen, dass er den Weihnachtsbaum besorgt. Da bin ich mal gespannt, wie dass wird.
Was mich interessiert, wer schmückt den Baum eigentlich?
Franz hat also noch ein Anliegen, aber welches denn?
Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht und mich schon auf den nächsten Teil deiner Story.
Liebe
Grüsse Miriam

limona Offline

Mitglied

Beiträge: 570

16.11.2010 13:31
#3267 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Das war wieder sooo ein toller Teil. So lustig geschrieben. Franz will also mit seinem Butterböhnchen in den Urlaub fahren, aber nicht ohne alles durchorganisiert zu haben. Ich fand's auch so lustig, wie Marc zuerst gar nicht weiß, was er da eigentlich bei den ganzen Haases soll und dann natürlich stolz wie Oskar ist, dass er Franz vertreten darf, aber dass er auch gleich für den Baum eingeplant wird , das hätte er sich wohl auch nicht gedacht und Gretchen muss also kochen Auf dieses Weihnachten bin ich schon mehr als gepannt Einfach wieder sooo lustig geschrieben, ich konnte mir das so gut vorstellen

Freu mich schon auf mehr!!!!

Liebe Grüße
limona

katha93 Offline

Mitglied

Beiträge: 6.133

16.11.2010 14:13
#3268 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Anke,

die letzten beiden Teile waren wieder klasse!
Da gabs ja dann gar keine Standpauke von Franz, was für ein Glück für die 2.
Er will nur mit Elke 2 Wochen wegfahren und derweil sollen seine Kinder inkl. Marc das Weihnachtsfest planen. Das kann ja nur ne Katastrophe werden.
Jochen hat auch gleich mal wegen der Partys nen Strich durch die Rechnung bekommen. Zu blöd aber auch.
Marc soll den Baum besorgen...kann mir schon vorstellen, wie das ablaufen wird und dass da ein Kampf mit dem Baum zustande kommen könnte.
Und Gretchen soll kochen. Das kann die doch gar nicht, hat sie ja auch selber zugegeben. Aber mit Marcs Hilfe wird das wohl auch eher nichts werden. Da kommen die 2 doch beim Kochen auf andre Gedanken. Wir kennen die 2 doch.
Naja bin auf jeden Fall gespannt, wie das Haasen Chaos so ablaufen wird. Du wirst uns hoffentlich davon berichten!?
Da Franz ja noch nicht ganz fertig ist und noch ne Leitung für die 2 Wochen braucht, wird Marc das wohl übernehmen dürfen, oder?

Freu mich auf mehr!

Liebe Grüße
Katha

Sab94 Offline

Mitglied


Beiträge: 233

16.11.2010 15:53
#3269 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hi Anke!
Ich kann nur sagen:

Wollte eigtnl gemütlich meine Gummibärchen neben her essen.
Wurde nur nix draus, weil ich ständig lachen musste^^

Die beiden Teile warn echt mal wieder der Hammer!!!!
Aber... sind wir im Krankenhaus oder im Kindergarten?

Naja, auf das Weihnachtsfest bin ich mal gespannt:
Marc + Baum...äh? nein!
Gretchen + Kochen... Oje, Zwangsdiät und das an Weihnachten
Jochen + Putzen... Zwei Welten prallen aufeinander?
Wird sicher lustig!!!
Wenn überhaupt noch jemand da is und Marc als Chefarzt nicht alle in den Wahnsinn getrieben hat
Freu mich auf mehr!!!!

Kate ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2010 17:59
#3270 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Anke,

das hört sich für mich ja an, als Franz auf Weihnachtsfeste steht, die in einer Katastrophe enden. Weil nichts anderes kann dabei rumkommen!

Jochen soll putzen, Marc den Baum kaufen und Gretchen kochen?

Ich würde sagen, die Herren können sich die Mühe sparen, denn die Dame wird das Haus eh abfackeln.

Prima! Freu mich auf mehr.

Liebe Grüße

Kate

Andie91 Offline

Mitglied


Beiträge: 3.063

16.11.2010 18:02
#3271 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallöle Anke,

na da hat sich Franz aber die Richtigen ausgesucht, damit das Weihnachtsfest nicht in einer Katastrophe endet.
Und auch soviel zum Thema Gott feiert kein Weihnachten, der feiert nur sich selbst. Oh mann, wann hat er denn die Zeit sein Ego zu trainieren. Gretchen lastet ihn doch aus.

Jochen und Haushaltsführung. Na klar, ich glaub, der weiß nicht mal wie man dieses Wort buchstabiert.
Gretchen und Küche Klingt schon wie zwei natürliche Feinde. Aber jetzt hat sie ja, wenn auch "verdonnerte", Unterstützung von ihrem Marcischnuckiputz. Der ist ja Gott und kann alles, nicht wahr . Ich bin wirklich gespannt, wie die das meistern ohne, dass der Braten im Ofen verkohlt. Eine heiße Szene vielleicht? *ganz lieb guck*
Und Marc soll den Baum besorgen . Ich glaub mal nicht, dass er ihn selber schlägt, oder er schleift Mehdi mit. Die beiden Männer werden es schon richten.

Ich bin mal sowas von gespannt.
Vor allem, ob das allseitsbeliebte Butterböhnchen das auch wirklich mitmacht. Ist ja eigentlich gänzlich gegen ihre Natur.

Freu mich auf mehr

__________________________________________________

Azadeh Offline

Mitglied


Beiträge: 2.726

16.11.2010 18:25
#3272 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey Mausi !

Also doch eine Überraschungsreise für sein Bütterböhnchen,da wird sie sich aber freuen vorallem wenn sie erfährt wer die Organisation für die Weihnachtsfeier übernimmt!

Gretchen kocht,Jochen kümmert sich um das Haus und Marc besorgt den Baum,ich sag nur:Eisberg voraus!

Das gibt eine einzige Katastrophe!

Na ja wollen wir mal nicht den Teufel an die Wand malen vieleicht geschieht ja ein Wunder.


Supi,freu mich auf mehr!

Liebe Grüße dein Prinzesschen

Pinklady166 ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2010 12:02
#3273 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hallo mein Schätzelein

Eine sehr gelunge Szene.

Es folgte ein kleiner Einblick in den Meier/Hassischen Alltag. Ich hab dir vor zwei Wochen gesagt, du sollst das Leergut wegbringen, aber die Flaschen stehen immer noch im Keller.....kommt mir bekannt vor. Nur waren die Flaschen in einem Schrank.

Der Meier....reitet sich immer tiefer in die Scheiße. Jetzt darf er auch noch im Bioladen einkaufen gehen. Vielleicht gibt es da ja auch einen Bioweihnachtsbaum.

Und der Ärzteball wär dann ja wohl auch geritzt. Bin ja mal gespannt wie er den wichtigen Leuten Honig ums Maul schmieren will. Ob wohl ich da schon wieder Gefahren wittere. Falls es weibliche wichtige Personen sind.
Aber das Projekt, welches Franz da vor hat, klingt nicht schlecht. Das EKH wird die Top-Adresse in Deutschland werden, was den chirurgischen Bereich anbelangt. Mit euch beiden und Frau Dr. Hassmann an der Spitze. .... Franz sieht schon wie seine Nachwuschsgötter die Weltherrschaft der deutschen Kliniken an sich reißen.

Und was war das? Jochen soll seine neue Flamme auch zum Weihnachtsfest mitbringen?! Ich sag nur: "Sie sitzen alle im selben Boot"....zu geil.

Doch was mich viel brennender interessiert ist....was plant Marc für Weihnachten?????????????? Heijeijei....da haut es mir gerade die Fragezeichen raus.
Er hat es schon bezahlt? Was soll das bloß sein?

Ich freu mich auf den nächsten Teil.
Einen schönen Feiertag und Liebe Grüße
Pinklady

Olivenbaum Offline

Mitglied

Beiträge: 781

17.11.2010 15:10
#3274 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Hey, die Szene bei Franz im Büro ist wieder so toll Bei dem ganzen Gespräch weiß man gar nicht, wer jetzt mehr bemitleidenswert ist Jochen muss das Haus in Schuss halten und seine Freundin an Weihnachten mitbringen, was Marc natürlich nur als gerecht empfindet Weil er ja auch antreten muss samt Baum und Biofeinkost und dann ist da ja auch noch der Ärzteball, das hat sich ja für Gretchen echt gut gelöst Aber er wird da ja doch auch ganz schön entschädigt mit der Vertretung... Aber was hatte er denn an Weihnachten vor???? Bin schon ganz gespannt!!!!
Freu mich schon, wenn's weitergeht!
lg

Sab94 Offline

Mitglied


Beiträge: 233

17.11.2010 17:17
#3275 RE: Kommentare zur Story von Lorelei Zitat · antworten

Oha?!
Was hat denn der Meier für Weihnachten geplant???
Eher was Anti-Weihnachtliches oder (mein Favorit!!!) etwas total überraschendes, romantisches, meieruntypisches,
mit dem er Gretchen verzaubern will?Image and video hosting by TinyPic
Tja, Anke, jetzt freu ich mich noch mehr auf deine Version von Martchens Weihnachten

Auf jeden Fall wird Marci wohl zum Ärzteball müssen...
Das wird sicher schön !

Seiten 1 | ... 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | ... 337
 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen