Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 301 Antworten
und wurde 50.663 mal aufgerufen
 Pausierende und abgebrochene Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

24.02.2009 20:52
Story von Naddl Zitat · Antworten

Hier kommt meine 3te Fortsetzung....
Fange mit einem etwas längerem Teil an...
Ich hoffe euch gefällt sie...
Diese Geshcichte ist in Zusammenarbeit mit Flora entstanden...
Wir bitten euch eure Kommentare auf meine (Naddls) Kommentarseite zu schreiben Danke!!




-------------------------------------------------------------



Gretchen lag auf ihrem Bett und starrte an die Decke. „Ich hätte es wissen müssen, dass er mich wieder verarscht! genau wie damals bei unserer Abi fete!“ Sie erinnerte sich:
Es war der vorletzte Schultag und ich konnte es gar nicht erwarten diese schule endlich verlassen zu können und Marc Meier nie mehr wieder zu sehen. Nach der Schule kam er dann am Fahrradständer auf mich zu. Er sagte mir, dass er sich jetzt wo die Schulzeit bald vorbei wäre, für die ganzen Schikanen all der Jahre entschuldigen wollte und bat mich am nächsten Abend bei unserer Abifete in den Umkleideraum unserer Turnhalle zu kommen. War zwar erst erstaunt, aber irgendwas in mir zog mich zu ihm hin und ich hatte die Hoffnung, dass meine träume endlich wahr würden. Also hab ich zugesagt. Ich weis noch ganz genau. Habe 3 stunden vor dem Spiegel gestanden und mich zurecht gemacht für diesen Abend und bin dann zur fete gefahren. Voller Erwartung habe ich die Türe zur umkleide geöffnet und wen sah ich: Marc Meier und Susanne Leibfried in eindeutiger Stellung. Ich stand da wie gelähmt und starrte die beiden nur an. Marc schaute mich an und sagte: "Hasenzahn! Du bist echt noch blöder als ich gedacht hab!" daraufhin lachten mich beide aus und machten da weiter wo sie aufgehört hatten.
„warum fall ich immer auf ihn rein? aber damit ist jetzt endgültig Schluss! das schwöre ich mir!“
Mit diesen Worten schlief sie ein.


„Aufstehen Traumfrau, Aufstehen!“ mit diesen Worten wurde Gretchen am nächsten Morgen aus ihren schönsten Träumen gerissen.
Sie träumte davon, dass Marc nicht Gabi sondern ihr den Heiratsantrag gemacht hatte und sie einfach nur glücklich war….
Doch die Realität sah anders aus. Jetzt musste sie sich aus dem bett quälen und zur Arbeit gehen. Dort, wo sie Marc wiedersehen müsste.
Gretchen… Bemerkt doch sowieso keiner dass du nicht zur Arbeit gehst…. Dann bleib einfach liegen! Dachte sie als sie sich zur anderen Seite umdrehte und schon wieder im Halbschlaf verschwunden war. Doch plötzlich klopfte es an der Tür. „Kälbchen bist du schon wach? Wir müssen gleich los!!“ hörte Gretchen nur von draußen und richtete sich in ihrem bett auf. Na toll… Das war’s dann wohl mit einfach liegen bleiben!! Schnell stand die junge Assistenzärztin auf und machte sich soweit fertig. Haare zusammen gebunden, ein ganz leichtes Make- up damit man ihre Augenringe nicht sah und schon fuhren die beiden wie jeden Tag mit dem Fahrrad in die Klinik.
Dort angekommen verabschiedete Franz sich von seiner Tochter, da er in eine andere Richtung musste „Tschüss Kälbchen wir sehen uns zuhause und viel Spaß heute!“ Ja den werde ich mit Garantie NICHT haben!!! „Danke Papa“ und schon verschwand Franz hinter der nächsten Ecke....



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

24.02.2009 23:04
#2 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten
Derweil stand Gretchen am Aufzug und betete nur, dass Marc nicht darin stehen würde.
Die Lifttüren öffneten sich und der Fahrstuhl war leer.
„Gott sei Dank!“ schoss Gretchen nur leise über die Lippen und stieg ein. Oben angekommen führte sie ihr erster Weg ins Stationszimmer.
„Morgen Frau Doktor!“ Sabine begrüßte die junge Ärztin wie immer herzlich, doch von ihr kam nur ein kurzes „Morgen“ und schon verschwand sie in der Umkleide. Da sie schon Marcs Stimme auf dem Gang vernahm wie er Sabine anschrie sie solle ja zu Visite kommen und fragte wo Gretchen wieder war beschloss die junge Ärztin sich etwas schneller umzuziehen.
Gerade als sie fertig war ging sie zur Tür und kramte aus ihrer Tasche ihren Pieper. Jedoch kam sie nicht weit weil jemand sich vor sie stellte. Gretchens Blick wanderte nach oben und sie schaute genau in die Augen ihres Oberarztes.
Einen Moment lang starrten sich beide nur an, dann unterbrach Gretchen diesen Moment abrupt wieder. „Ich bin ja schon da!!“ sagte sie bevor Marc etwas sagen konnte und ging zügig zu Sabine rüber.
Bei der Visite trafen sich die Blicke der beiden unheimlich oft.
Der soll mich nicht so bemitleidenswert anschauen!!! Ich bin hier die jenige die leidet und nicht er!! Dachte Gretchen nur und würdigte Marc keines Blickes mehr.
Die Mittagspause näherte sich und die junge Assistenzärztin freute sich schon auf ihren Schokopudding und eine heiße Schokolade.
Sie setzte sich zu ihrem Vater, Sabine und Marc und bemerkte direkt, dass dort noch ein Stuhl stand. Wieso zum Teufel steht da noch ein Stuhl?! Hat sich Sabine jetzt geklont oder wie? Schon wurde Gretchen wieder aus ihren Gedanken gerissen.
„Ach morgen Frau Doktor! Schön sie zu sehen!“ sprach Gabi die junge Ärztin mit provozierendem Unterton an. Gretchen ließ sich jedoch nicht provozieren und lächelte die Krankenschwester kurz an und wandte sich wieder ihrem Essen zu.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club

Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

25.02.2009 13:14
#3 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Marc hier, Marc da… gehts noch?! Und der Idiot sagt noch nicht mal was dazu! Die hat dem echt ins Hirn geschissen aber ganz gewaltig! Und mein Vater unterhält sich auch noch mit der!! Ich wandere aus!!„ Ich kann einfach keine Minute ohne meinen Marcy sein!“ fügte Gabi noch in das Gespräch mit dem Professor ein. Jetzt reichte es Gretchen. Sie stand auf, nahm ihr Tablett und brachte es weg.
Dabei musste sie noch einmal um zum Ausgang der Cafeteria zu gelangen an Marc und ihrem Vater vorbei. „Aber Kälbchen wo willst du denn hin?!“ fragte Franz seine Tochter erstaunt. „Erstens nenn mich nie wieder Kälbchen und zweitens wenn du willst dass ich dir bei dem gesülze hier auf den Teller kotze dann bitte!“ schon verschwand sie auch schon und ging ins Stationszimmer.
Nach 3 anstrengenden Ops und 25 Standpauken von ihrem Oberarzt war der Tag für Gretchen endlich vorbei.
Geschafft schmiss sie sich aufs Bett und holte ihr Tagebuch aus ihrem Versteck. Sie schrieb…..


Liebes Tagebuch,
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Halte das mit Marc und dieser Irren einfach nicht mehr aus. Die hat sich doch heute in der Mittagspause allen ernstes an unseren Tisch gesetzt und meinem Vater vorgeheult, wie schön die Zeit ja mit Marc sei und das sie so schnell wie möglich heiraten wollen. Mir hat’s dann gereicht und bin abgehauen. Die passende Ansage bekam mein Vater gleich mit. Seitdem lässt der mich aber in Ruhe! Wenigstens ein gutes hatte es ja. Naja Marc hat mich bei den Op´s natürlich wieder versucht runter zu backen. Hab ihn aber dann einfach ignoriert.
Bin echt am überlegen ob ich das Team wechseln soll. Es wäre glaube ich für alle Beteiligten besser! Sonst fall ich Gabi noch wie son verrückt gewordener Tiger um den hals und zerfleische sie.
Verdammt! Diese fiesen Gedanken kommen wieder. Es tut mir Leid!
Egal, zurück zum Thema. Ich werde morgen zu meinem Vater ins Büro gehen und ihm sagen, dass er mich in ein anderes Team versetzen soll wenn er seine Tochter noch etwas länger behalten will.
Jetzt stehen mir schon wieder die Tränen in den Augen wenn ich nur daran denke was Marc gerade mit Gabi veranstaltet.
Bähhh Schnell Gedanken Wechsel.
Muss eindeutig jetzt schlafen gehen, Gefahr sonst zu groß dass ich mich erhänge!

Mit diesen Worten legte Gretchen das Tagebuch wieder zur Seite und schlief nach 2 Stunden des Nachdenkens geschafft ein. ….



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

25.02.2009 16:09
#4 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Am nächsten Morgen führte sie ihr erster Weg in das Büro ihres Vaters. „Kälbchen? Was ist denn? Ist was passiert?“ fragte der alte Mann. Gretchen zögerte nicht lang mit der Antwort, setzte sich ihrem Vater gegenüber und begann „Papa, ich möchte dass du mich in ein anderes Team versetzt!“ Erstaunt sah der Professor seine Tochter an „Aber wieso denn? Kälbchen du weißt ganz genau. Du kannst nur bei Meier was lernen!“ „Nein Papa… ich kann bei Marc gar nichts lernen! Es ist einfach…“ sie unterbrach ihren Satz prompt und schaute zu Boden. „ Es ist einfach was?!“ hackte Franz nach. Nach einigen Minuten des Schweigens platzte Franz dann der Kragen und er ließ Marc ausrufen. „ Der Meier kriegt jetzt gleich was zu hören, das schwöre ich dir Kälbchen!“ Derweil machte Marc sich auf den Weg zum Büro seines Vorgesetzten und befürchtete schon das schlimmste.
Er klopfte und öffnete die Tür. „Setzen!“ kam nur vom Professor und Marc setzte sich neben Gretchen. Diese schaute er erstaunt an und wollte ihr noch zuflüstern, was er jetzt schon wieder verbrochen hätte. Jedoch kam er da nicht mehr zu, denn Franz schrie ihn an
„Meier!! Ich habe ihnen meine Tochter als Assistenz gegeben, damit sie ihr etwas beibringen und ihr nicht ständig das Herz brechen!! Sie fragte mich heute, ob sie in ein anderes Team versetzt werden könnte, da sie mit ihnen nicht mehr arbeiten könnte!!! Und ich werd zustimmen! Gretchen, ab sofort bist du im Team vom Rössel und Meier ihnen werde ich eine neue Assistenz geben, aber seien sie sich sicher! Es wird kein weibliches Wesen sein!“ Marc sah entsetzt zu seinem Chef und dann zu Gretchen die immer noch auf den Boden schaute. Ihr flossen die Tränen die Wangen herunter und dies machte sich auch bei Marc bemerkbar. Denn er sah nur eine Träne auf den Boden platschen. Den Oberarzt berührte dies zutiefst und er merkte, wie sehr er Gretchen mit diesem Heiratsantrag weh getan hatte. Völlig in Gedanken versunken merkte Marc noch nicht einmal dass Franz ihn gebeten hatte zu gehen. Deswegen wiederholte der Professor dieses wieder aber in einem strengeren Ton „Meier! Ich hab gesagt RAUS!“ Marc verließ wehmütig das Büro und musste sich erst einmal nachdem er die Tür geschlossen hatte an die Wand lehnen und realisieren was gerade passiert war.
Er beschloss daraufhin, Gretchen erstmal aus dem Weg zu gehen und sie soweit es geht zu ignorieren. Der Oberarzt hoffte, dass dies Gretchen dabei helfen würde über ihn hinweg zu kommen.
Schnell ging Marc wieder an seine Arbeit um sich abzulenken.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

25.02.2009 18:20
#5 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

2 Tage später….
Eine Versammlung wurde einberufen um den neuen Assistenzarzt aus Bremen zu empfangen. Alle Angestellten trafen sich in der Cafeteria und es war das erste Mal seitdem Gespräch in Franzs Büro, dass Gretchen und Marc sich sahen. Ihre Blicke trafen sich und beide setzten sich in jeweils eine Ecke des Raumes.
Franz begann mit seiner Rede…
„Liebe Kollegen und Kolleginnen, wir haben uns heute hier versammelt um einen Neuling in unsere „Familie“ aufzunehmen. Er kommt aus dem schönen Städtchen Bremen und ist der Sohn des berühmten Schönheitschirurgen Heinrich van Dixiklös. Er wird in das Team von Dr. Meier kommen, Ich bitte die beiden Teams der Unfallchirurgie auf die Bühne.“ Die ganze Station der Chirurgie versammelte sich auf der Bühne und Franz fuhr fort. „Bitte begrüßt mit mir Harald van Dixiklös!“. Alle Anwesenden klatschten und Harald begrüßte seine Arbeitskollegen auf der Bühne mit einem Handschlag. Als er jedoch bei Marc vorbei kam begrüßte dieser ihn erstmal und bemerkte dass der neue ihn von oben bis unten begutachtete. Marc fragte leise „Was ist?!“ Die Antwort die er bekam haute ihn aus den Socken. Harald sagte nämlich „ Hmmm… Ihre Nase… Sie ist so unsynkron ihrem Gesicht gegenüber! Ich geb ihnen mal die Nummer meines Vaters. Der kriegt das wieder hin und zaubert ihnen ein schönes männliches Gesicht!! Sehen sie ihre Kollegin an..“ er zeigte mit dem Finger auf Gretchen „Sie hat ein wundeschönes Gesicht und ist einfach perfekt!“ Der total perplexe Oberarzt konnte dazu nichts sagen. Gretchen hingegen musste schmunzeln. Strike!! Ich glaub ich mag den neuen jetzt schon! Dachte Gretchen und verließ wieder die Bühne.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

25.02.2009 18:55
#6 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Nach der Versammlung hatte Gretchen noch eine Op vor sich und konnte danach nach Hause.
Sie ließ sich auf ihr Bett fallen und holte wieder mal ihr Tagebuch heraus.

Liebes Tagebuch,
Habe heute seit 2 langen tagen Marc wieder gesehen. Es tat weh ihm in die Augen zu schauen. Aber was hatte sein Blick zu bedeuten?! Ich weiß es nicht!! Haben heute einen neuen Assistenzarzt bekommen. Der ist echt cool!! Das erste was der gemacht war Marc Parodie zu bieten. Also ich fands lustig… Er nicht so!
Aber der Name des neuen ist der Oberhammer! Der heißt doch allen ernstes Harald van Dixiklös!!!
Man könnte dieses Dixiklös auch anders interpretieren.
Egal. Zurück zu Marc…
Er ignoriert mich sonst völlig! Heute nur ein Blick und sonst gar nichts. Kein Hallo gar nichts!
Versteht der nicht dass der mir damit das herz bricht?!
Verdammt!

Sie schmiss ihr Tagebuch quer durch ihr Zimmer und fiel mit Tränen in den Augen zurück ins Bett. „Ich pack das nicht mehr!“ erwiderte sie leise und schlief schneller den je ein.
Die nächsten 2 Wochen vergingen und Marc ignorierte Gretchen desto öfter. Immer wieder saß Gretchen in der Umkleide und weinte sich die Augen aus bis sie einen Entschluss fasste. Sie würde Marc mal richtig die Meinung geigen. Gesagt getan!
Die junge Assistenzärztin machte sich auf den Weg zum Büro ihres ehemaligen Chefs und trat ohne zu klopfen ein.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

25.02.2009 20:03
#7 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Marc schaute von seinen Akten hoch und war sichtlich erstaunt, Gretchen in seinem Büro zu sehen. „Was willst du?!“ fragte er abweisend und widmete sich wieder seinen unterlagen.
„Was ich will?! Das fragst du noch?! Am liebsten würde ich dir 130 Skalpelle in den Rücken schießen dich kastrieren und wer weiß was!!Marc hör verdammt noch mal auf mich zu ignorieren! Es tut weh. Es tut saumäßig weh wenn die Person, die man liebt einen ignoriert!!! Du hilfst mir damit nicht also hör auf damit!!!“ Marc schaute ihr in die Augen und sah die Tränen die sich darin bildeten. Mit zittriger Stimme erwiderte sie nochmals „Hör auf damit!! Bitte!“ und wollte das Büro wieder verlassen als Marc sie noch mal zurück rief. Die junge Blondine drehte sich um und sah nur wie Marc auf sie zukam und sie wieder ins Büro zog. Daraufhin schloss er die Tür und zog sie näher an sich heran. Einige Minuten standen die beiden nur wie angewurzelt da und schauten sich in die Augen. Bis Marcs Lippen sich plötzlich Gretchens näherten. Er kam näher… und näher und küsste sie vorsichtig aber auch leidenschaftlich.
Erst erwiderte Gretchen diesen Kuss, doch dann entzog sie sich ihm. Knallte ihm eine sodass Marcs Kopf gegen die flog. Wütend sah sie ihn an und sagte „Packst du mich noch mal an dann gibt’s das nächste mal auch noch Spiegeleier“ und rannte aus dem Büro.
Marc schmiss daraufhin die Türe wieder ins Schloss und setzte sich an seinen Schreibtisch.
Was ist da nur?? Was ist das, was er für Gretchen übrig hat?? Eins wusste er. Gleichgültig ist sie ihm nicht aber ob es Liebe war? Er wusste es nicht.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

25.02.2009 22:59
#8 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Marc war wütend. Wütend auf sich dass er Gretchen wiedermals das Herz brechen musste.
Deswegen zerbrach er vor Wut seinen Kugelschreiber und schmiss die Akten die auf seinem Schreibtisch lagen durch den Raum.
Schnell verließ er sein Büro und steigerte sich weiter in die Arbeit hinein. Jedoch konnte er dieser auch nicht nachgehen.
Harald gab ihm immer wieder Widerworte und meinte alles besser zu wissen. Gerade als Marc wieder gereizt war, fing der neue Assistenzarzt wieder damit an, über Marcs Arbeit zu nörgeln. Jetzt reichte es dem Oberarzt und er schrie den Op zusammen „Was glaubst du Dixiklo eigentlich wer du bist?! Ich bin der Beste und weiß wie ich meine Arbeit zu machen habe, also halt gefälligst dein Maul sonst stopf ich es dir!“ Jeder andere hätte jetzt den Mund gehalten, doch Harald nicht. Er gab Marc cool zur Antwort „ Ich habe dies alles anders gelernt und denke dass meine Tipps sie noch weiter bringen könnten Dr. Meier. Und jetzt schließen sie diese Arterie bitte mit diesem Gerät.“ Fast wäre Marc die Faust ausgerutscht. Er konnte sich noch mal beherrschen sagte „Hömma ich habe diese Ops schon gemacht da warst du noch damit beschäftigt dir die Pickel aus der Fresse zu drücken“ und schmiss seinen Assistenzarzt einfach achtkantig aus dem Op!
Nach der Op hoffte der Oberarzt, dass er jetzt seine Ruhe hätte. Doch da hatte er nicht mit Gabi abgerechnet.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

26.02.2009 18:18
#9 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Diese wartete schon in seinem Büro, hatte die Akten aufgehoben und wollte wieder nur eines von Marc. Sex!
Marc schob sie aus seinem Büro und fügte noch hinzu „Du gehst mir so dermaßen auf die Nüsse! Lass mich einfach in Ruhe! Okay?!“
Und knallte Gabi die Tür vor der Nase zu. „Das mein lieber wirst du noch bitter bereuen!“ sagte sie leise zu sich und verschwand wieder.
Der Oberarzt beschloss daraufhin, nach der Arbeit einfach in irgend -eine Kneipe zu gehen und sich die Kante zu geben.

Gretchen hatte zu der Zeit schon Feierabend und saß im Wohnzimmer vor dem Fernseher. Na Klasse… Nix in der Glotze… Ich zieh mir garantiert nicht Titanic rein. Geht ja mal gar nicht! Dachte sie und überlegte was sie sonst machen könnte um ihre Langeweile zu unterdrücken.
Die junge Assistenzärztin rief kurzerhand Sabine an und fragte diese, ob sie heute schon was vor hätte.
Sabine verneinte und Gretchen schlug vor, in eine Kneipe zu gehen. Ein bisschen was trinken und plaudern. Das hatten die beiden schon lange nicht mehr gemacht. Die beiden Frauen verabredeten
Sich um 21 Uhr und hatten schon einen genauen Plan wohin sie gehen wollten.
Die Kneipe hieß „ zum roten Ratskeller“ und war anfangs eine richtige Absteige. Jedoch tummelten sich dort gutaussehende Männer und diese waren auch sehr Kontaktfreudig.
Sabine und Gretchen betraten die Kneipe und wurden direkt umzingelt. „Das nenn ich doch mal Männer!“ meinte Gretchen als einer der 40 Sabine kurzerhand auf den Buckel nahm und zum Tresen trug.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

26.02.2009 21:02
#10 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Sabine war so perplex dass sie nur sagte „Junge Junge sie gehen aber ran!!“
Die junge Assistenzärztin konnte sich vor lachen nicht mehr halten.
Es war das erste mal seit Wochen, dass sie sich wieder amüsierte, doch dies sollte schneller wieder vorbei sein, als sie je gedacht hatte.
Denn als sie sich umdrehte stand ein bekanntes Gesicht vor ihr…. MARC MEIER!!!
Im ersten Moment konnte Gretchen nichts sagen. Marc sah so mitgenommen aus. Aber als er anfing sie anzusprechen, wusste sie warum er so aussah. Er war betrunken!!!
Marc zog Gretchen an den Thresen und versuchte sie zu überreden wieder zu ihm ins Team zurück zu kommen. „Gretschen… Isch brauch disch doch bei mia!! Ohne disch macht aarbeitn kein Spass meha!“
„Ja ne is klar Marc!“ erwiderte sie nur und schüttelte den Kopf.
Marc verstand dies als Nein und kippte noch mehr Alkohol in sich hinein. Mein Gott kann der trinken!! Ich werd ja schon beim zusehen blau! dachte die Blondine nur und hörte sich weiterhin Sprüche von Marc. „ Gretschen… isch sach dia… Isch bin nischt arrogant!! Isch bin nua besser als ihr!“ Gretchen erwiderte bei jedem Satz nur mit einem „Hmm!“ und nach 2 Stunden und einigen weiteren Sprüchen von Marc reichte es ihr dann. Der Abend war für sie gelaufen!
„Komm, ich bring dich jetzt nach Hause!“ sprach sie ihren Oberarzt an und zog ihn an der Hand nach draußen. Das gerade stehen fiel Marc schon sichtlich schwer. Deshalb legte er seinen Arm um Gretchen und sagte „Haasezahn!! Die einziche Beziehungskischte in der isch mal steckn werd ist mein Sarg! Dasch kannst mia glaubn!“ Derweil saß Marc im Taxi und Gretchen stieg mit ein. Sie sagte dem Taxifahrer wo lang er fahren sollte und 10 Minuten später waren die beiden an Marcs Wohnung.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

26.02.2009 21:53
#11 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Es verging eine halbe Stunde bis Gretchen ihren Oberarzt in der Wohnung hatte. Sie brachte ihn ins Schlafzimmer und legt ihn ins Bett. Um sein Shirt ausziehen zu können musste die junge Blonde sich auf Marc setzen und diesem gefiel dies auch. „ Ouuuuhhhh Haschenzahn! Du gehs aber ran ey!“ „ Halt die Klappe!“ kam nur von der Assistenzärztin und schon hatte sie ihn ausgezogen. Gerade wollte sie aus dem Schlafzimmer raus, da pfiff Marc sie zurück. „Gretschen, bleib hier! Du kannscht mich doch jetzt nischt alleine lassn!“ Das Mitleid stieg in Gretchen hoch. Also legte sie sich zu ihrem Oberarzt und dieser legte sich direkt auf ihre Brust. Oh man!!! Jetzt hab ich auch noch ein Riesenbaby auf meinen Titten liegen!! Ich dreh durch!! Dennoch fühlte sie sich wohl. Sie spürte Marcs Nähe und diesen Moment wollte sie für immer in ihrer Erinnerung behalten. Sie kuschelte sich ebenfalls an ihn und schlief ebenfalls ein.

Marc wurde am nächsten Morgen als erster wach. Erst wusste der junge Oberarzt gar nicht wo er war. Doch dann realisierte er dass er in seiner Wohnung war. Was ihn jedoch wunderte war, dass Gretchen in seinen Armen lag und noch tief und fest schlief.
Was war gestern Abend nur passiert?! Marc konnte sich einfach nicht erinnern. Auch wenn er es nicht zugeben wollte. Ihm gefiel diese Situation sehr. Der Oberarzt strich seiner Assistenzärztin leicht durchs Haar und fühlte sich sichtlich wohl in seiner Haut. Naja die Kopfschmerzen ausgenommen.
Langsam wurde Gretchen auch wach. Scheiße!! Was mach ich hier eigentlich?! Ich hab sie doch nicht mehr alle! Ruckartig sprang Gretchen förmlich aus dem Bett und zog sich ihren Pulli über.
„Was ist los?!“ fragte Marc sie erstaunt. „Marc, ich muss schon sagen. Auf so eine Idee wär ich nicht gekommen!! Aber das du so hinterhältig bist und meinst mich mit so einer Aktion in die Kiste zu bekommen. Da kann ich dann nur sagen … Tut mir Leid ich bin nicht drauf reingefallen!“ Schnell verließ sie das Schlafzimmer als Marc ihr folgte. „Man Gretchen, ich weiß doch selber nicht mehr was gestern passiert ist! Ich weiß nur dass ich mir die Birne zugesoffen habe wegen….“ Abrupt brach der Oberarzt seinen Satz ab. Er wollte eigentlich „Wegen dir“ sagen, verkniff es sich dann aber wieder weil er seine Gefühle einfach nicht preis geben konnte. Irgendetwas war da was ihn davon abhielt diesen Satz auszusprechen. Gretchen stand an der Tür und drehte sich noch mal um „ Wegen Gabi??! Garantiert!! Wahrscheinlich lässt sie dich aus irgendeinem Grund nicht mehr ran und da hast du dir gedacht. Ach nehm ich einfach meine Assistenzärztin um meinen Druck abzulassen. Da muss ich dich aber leider enttäuschen! Ich fall nicht wieder auf dich rein!“
Marc stand nur mit offenem Mund da. Einige Minuten sagten beide nichts mehr bis Gretchen die Stille unterbrach“ Ich geh jetzt und ich sag dir eins. Komm mir nicht noch mal zu nahe sonst weiß ich nicht was ich mache!“ Mit diesen Worten ließ sie ihren Oberarzt stehen und verließ seine Wohnung.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

27.02.2009 15:38
#12 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Marc stand immer noch da und wusste nichts, mit dieser Situation anzufangen. Jetzt dachte Gretchen ja schon wieder was Falsches über ihn. Zugegeben. Er hätte gerne mit Gretchen geschlafen aber aus einem anderen Grund. Vielleicht hätte das ihm weiter geholfen mit seinem „Gefühlschaos“ fertig zu werden. Wieder stieg in ihm die Wut hoch. Marc setzte sich auf die Couch und dachte nach. Wieso konnte er nicht einfach zu seinen „Gefühlen“ stehen? Waren das überhaupt Gefühle?? Und was wäre wenn Gretchen von der Schwangerschaft wind bekommen würde?! Dann wär alles vorbei.
Sollte er um Gretchen kämpfen?! Auch wenn seine Existenz deswegen auf dem Spiel stehen würde? Würde Gretchen dies alles Wert sein?! Er konnte sich diese ganzen Fragen selbst nicht beantworten.
Derweil stand Gretchen immer noch vor dem Wohnhaus von Marc und lehnte sich an die Tür. War wohl n Griff ins Klo mit dem nicht mehr verarschen lassen! Super Gretchen Toffte gemacht! Langsam ging sie mit Tränen in den Augen zu ihrem Wagen. Was die junge Assistenzärztin allerdings nicht ahnte war, dass Gabi die ganze Situation beobachtet hatte.

Als die junge Ärztin außer Sichtweite war trappte die Krankenschwester zum Wohnhaus ihres Verlobten und nahm ihren Schlüssel raus… Sie hoffte das die Wohnungstür auf war denn für die hatte sie noch keinen Schlüssel.
Sie hatte Glück. Was sie sah, bestätigte die junge Frau in ihrem Verdacht. Marc saß nur in Boxershorts bekleidet auf der Couch und schaute gedankenlos in die Leere.
„Was war hier los?!“ schrie Gabi ihren Verlobten an „Du hast mich doch nicht etwa mit dem dicken Haasen betrogen!!“ fuhr sie fort. Marc erwiderte mit ruhiger Stimme „ Gabi, verschwinde einfach! Ich kann dich nicht mehr sehen!“
Die junge Krankenschwester suchte derweil nach Beweisen dass sie recht hatte und flitzte wie ein Flitzebogen durch die Wohnung. Im Schlafzimmer wurde sie dann fündig. Dort lag das Handy der jungen Assistenzärztin. Gabi hob es auf und rannte schon förmlich zu Marc. „ Achja und was ist das hier?! Du bist so ein Arsch!!!“ Marc schaute auf und sah nur wie Gabi ausholte. Die junge Frau schmiss ihrem Verlobten das Handy genau gegen die Birne!



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

27.02.2009 17:22
#13 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Marc schrie kurz auf und packte seine Verlobte am Arm „Bist du verrückt?! Meine Fresse womit Hab ich das nur verdient?! Warum werd ich so bestraft?! Verschwinde endlich!!!!“ Er zerrte sie zur Tür und knallte ihr diese voll vor die Nase!
„Endlich Ruhe!“ erwiderte Marc nur und schmiss sich wieder ins Bett.
Gretchen kam zu der zeit zuhause an und tat das gleiche. Einfach nur ins Bett und nie mehr aufstehen.
Zum Glück hatte Gretchen heute frei und war alleine zuhause. Sie drehte die Musik auf volle Lautstärke und hörte das Lied (Nickelback – Gotta be Somebody). Daraufhin zog sie ihr Tagebuch aus ihrem Versteck und fing an zu schreiben….

Liebes Tagebuch,
warum werde ich immer nur so bestraft. Bin heute Morgen in Marcs Armen aufgewacht. Er hatte das alles geplant! Dieser Penner hat sich gestern extra die Kante gegeben. In die Kiste bekommen wollte der mich.
Oder ob es doch nicht geplant war??!! Woher sollte er denn bitteschön wissen wo ich und Sabine hinwollten?
Ach egal!! Auf jeden Fall weiß ich nicht mehr weiter…
Ich dachte ja wenigstens, dass ich durch den Teamwechsel von ihm loskomme. Falsch gedacht!
Das schärfste ist ja immer noch dass Marc mich angefleht hat wieder zurück zu kommen.
Gut. Er war betrunken aber man sagt ja „ Besoffene sagen immer die Wahrheit!“ Ach egal…



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

27.02.2009 20:23
#14 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Schon legte die junge Ärztin ihr rotes Buch wieder zur Seite und lauschte weiter dem Text des Liedes. ( Hier mal das Lied :http://www.youtube.com/watch?v=-HuoJEgQZcQ)
Nachdem Gretchen das Lied 75-mal rauf und runter hörte löste sie sich aus ihrem bett und ging nach unten in die Küche. Ihr Vater saß auf der Couch und las ein Buch. „Na Kälbchen? Hast du deinen freien tag genossen?!“ „Hmm!“ erwiderte Gretchen nur und wollte wieder nach oben gehen als ihr Vater sie erneut ansprach „ Du Kälbchen? Warum bist du heute eigentlich nicht ans Handy gegangen? Habe versucht dich zu erreichen!“ Erst dachte Gretchen sie hätte es nicht gehört aber als sie in ihrer Handtasche bemerkte das ihr Telefon auch nicht dort war wurde ihr klar wo es sein musste. Bei Marc!
Hastig zog sie sich ihre Schuhe an und eine Jacke drüber, erwiderte nur „Papa ich nehm dein Auto!“ und schloss hinter sich die Haustüre.
Vor Marcs Wohnung angekommen zweifelte Gretchen daran, dass sie es wirklich packen könnte dort jetzt anzuschellen. Komm schon Gretchen… Du schaffst das! Einmal rein, Handy holen und wieder raus!! So schwer ist das doch nicht!! Zögernd stieg die junge Assistenzärztin aus dem Wagen und schellte bei „Meier!“ . 2 Minuten später machte ihr jemand die Tür auf. Schleppend ging die Blondine die Treppen hoch und schellte erneut an Marcs Wohnungstür.
Dieser saß gerade vor dem Fernseher und wunderte sich wer das jetzt noch um diese Zeit sein könnte. Schnell schaltete der Oberarzt den Fernseher aus und machte die Türe auf. Als er sah wer dort stand verschlug es ihm die Sprache. Gretchen zögerte einen Moment, sagte aber dann schließlich „Mein Handy….. Ich hab’s hier vergessen.. Kannst du mir es bitte geben?“ „Klar!“ erwiderte der Oberarzt und ging zum Wohnzimmertisch auf dem das Telefon lag.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

27.02.2009 21:15
#15 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Wieder bei Gretchen legte er ihr es in die Hand. Dabei berührten sich beide zufällig. Sie schauten sich in die Augen und es war so als ob die Zeit stehen blieb. Gretchen… jetzt oder nie! Spukte der jungen Assistenzärztin nur im Kopf herum und schon ging sie auf ihren Oberarzt zu und küsste ihn leidenschaftlich. Marc erwiderte den Kuss. Die Küsse wurden wilder und schon torkelten beiden ins Schlafzimmer. Kleidungsstück um Kleidungsstück flog durchs Zimmer und beide ließen sich aufs Bett fallen.
Gretchen genoss Marcs Nähe und nach einem langen Vorspiel schliefen die beiden das erste Mal miteinander.
In Marc kam ein komisches Gefühl hoch. Es gefiel ihm zwar, jedoch konnte er es nicht unterordnen. So ein Gefühl hatte er noch nie, wenn er mit einer Frau geschlafen hatte. Nach dem Akt lagen sich beide nur in den Armen und dachten über diesen Abend nach.
„was ist das nur zwischen uns?“ fragte Gretchen nach einiger Zeit der Stille ihren Chef. „Ich weiß es nicht Gretchen… ich weiß es wirklich nicht“.

„Aber irgendetwas ist da zwischen uns oder?“ fragte Gretchen erneut und hoffte auf eine positive Antwort. Einige Zeit herrschte Stille und Gretchen richtete sich auf „Marc ich hab dich was gefragt!“ „Herr Gott ich weiß es nicht Gretchen!“ erwiderte Marc genervt. Er wusste es ja selber nicht. Warum quetschte Gretchen ihn nur so aus. Doch sein Tonfall führte dazu dass Gretchen sich aufrichtete und sich anzog. „Was hast du denn jetzt schon wieder?“ fragte der Oberarzt erstaunt. „Verarschen kannst du dich alleine Marc! Es war ein Fehler!“ Die junge Frau nahm ihre Tasche und verließ die Wohnung. „Scheiße!“ schrie Marc noch einmal und schlug mit der faust aufs Bett.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

27.02.2009 22:05
#16 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Wieso musste alles immer so kompliziert sein?! Zurzeit hasste der Oberarzt sein Leben.
Die Verlobung mit Gabi, die anscheinend vorhandenen Gefühle für Gretchen. Ihm stieg einfach alles über den Kopf. Der Oberarzt legte sich wieder zurück ins Bett und versuchte einzuschlafen. Gelingen wollte es ihm jedoch nicht.
Am nächsten Morgen begrüßte Sabine Gretchen wieder mal Herzlich. Jedoch ging Gretchen nur an ihr vorbei und sagte nichts. „Meine Herrn hat die Frau Doktor heute wieder ne Laune!“ erwiderte sie zu sich selbst und bemerkte nicht, dass Marc gerade das Stationszimmer betrat. „ Wer hat schlechte Laune?“ fragte er Sabine, die sich daraufhin ziemlich erschreckte. „Himmel, müssen sie sich so ranschleichen!?!“ „Sabine!! Wer hat schlechte Laune!!!“ fragte Marc noch einmal aber in einem strengerem Ton nach. „Die Frau Doktor“ erwiderte Sabine kleinlaut und verließ schleunigst das Stationszimmer. Gretchen kam derweil aus der Umkleide und sah Marc am Schreibtisch sitzen. Dieser erblickte seine Assistenzärztin ebenfalls. Doch plötzlich betrat Dr. Rössel das Stationszimmer und rief nach Gretchen „ Gretchen Hasi, kommst du? Die Visite wartet!“ „Natürlich Hans!“ gab Gretchen zur Antwort, verdrehte die Augen und folgte ihrem neuen Chef.
Nachdem der junge Oberarzt dies gesehen hatte musste er schmunzeln „Hasi!“ sagte er leise mit einem Grinsen zu sich selbst und machte sich auch auf den Weg zur Visite.



http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

28.02.2009 00:03
#17 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Während der Visite ging Harald Marc wieder einmal mächtig auf den Keks. Den Vogel schoss der neue Assistenzarzt allerdings ab als er Marc auf seine Nase ansprach. „Haben sie sich eigentlich schon bei meinem Vater gemeldet?! Ihre Nase kann man sich ja nicht mehr ansehen. Ist ja schon allerhöchste Not! Wenn sie wollen rufe ich ihn gleich mal an!“ Jetzt platzte Marc endgültig der Geduldsfaden. Er zerrte den jungen Assistenzarzt aus dem Patientenzimmer und schrie ihn auf dem Flur an „Du kleine Sackratte hast mir gar nichts zu sagen ist das klar?! Verpiss dich lieber solange du noch kannst! Ich mach dich fertig!!“. Harald hatte endlich verstanden und hielt auch prompt sein Fressbrett. Dem Oberarzt reichte dies allerdings nicht. So schnell konnte Harald gar nicht gucken wie Marc um die Ecke gebogen war. Er machte sich auf den Weg in das Büro des Professors. Marc klopfte und Franz bat ihn einzutreten. „Meier, was gibt’s?“ trat Franz direkt mit der Tür ins Haus. „Herr Professor, der neue Assistenzarzt… also… der bringt mich tierisch auf die Palme. Ich kann meiner Arbeit nicht richtig nach gehen. Ich… also… Könnten sie ihre Tochter wieder in mein Team stecken!! Bitte!!“ Franz schaute kurz von seinen Akten hoch. „Tja Meier da sind sie ja wohl selber Schuld!“ „Aber Herr Professor…“ erwiderte Marc. Er wurde jedoch durch Dr. Haase unterbrochen. „Meier ist ja gut, ich werde mit meiner Tochter sprechen. Kommen sie heute in ihrer Mittagspause zu mir ins Büro. Dann werden wir zusammen entscheiden wie es jetzt weiter gehen soll und jetzt raus aus meinem Büro!“ „Ja wohl Herr Professor“ gab Marc nur kleinlaut zur Antwort und verließ das Büro wieder.




http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

28.02.2009 11:01
#18 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Als Gretchen ihre endlich verdiente Mittagspause hatte und gerade genüsslich in ihr Salamibrötchen beißen wollte wurde sie von der Verwaltung ausgerufen. „Frau Dr. Haase! Bitte in das Büro des Professors!“ Och nööö… Was will der denn jetzt schon wieder von mir?! Hier kann man noch nicht mal in Ruhe futtern ist ja ne Frechheit! Dachte die junge Ärztin nur und machte sich auf den Weg zu dem Büro ihres Vaters. Jedoch ließ sie sich das Salamibrötchen nicht entgehen. Wenn ich schon in der Cafeteria nicht in Ruhe frühstücken kann dann halt hier!! Dachte sie wieder und betrat das Büro. „Ach Kälbchen, das ging aber flott!“ Bin ja keine Schnecke. Idiot! „Hmm!“ erwiderte Gretchen nur und wollte sich gerade auf den Stuhl am Schreibtisch setzen als ihr Marc auffiel.
Erstaunt setzte sie sich hin und fragte nur „Was gibt’s?“ und biss weiterhin in ihr Brötchen. „Also Kälbchen…“ doch schon unterbrach Gretchen ihren Vater „Papa, noch einmal „Kälbchen“ und ich gehe wieder!“ „Jaja ist ja gut!“ erwiderte der alte Mann und sprach weiter.
„Also K….äh Margarethe. Dr. Meier hat mich gebeten dich wieder in sein Team zu versetzen.“ Der jungen Assistenzärztin blieb ein Stück Brötchen im hals stecken.
Der hat bitte was?! Ach ne! Jetzt auf einmal?? Kann der schön knicken! „Tja… dumm nur dass ich nicht zurück gehen werde!“ erwiderte Gretchen gelassen und mit einem Grinsen auf dem Gesicht. Jedoch widersprach der Blondine ihr Vater. “Und ob!! Ich kann meinem besten Oberarzt doch keinen Wunsch ausschlagen. Also Kälbchen Du bist wieder im Team Meier und basta!“ „Aber Papa!“ wollte Gretchen noch in den Raum schmeißen jedoch hörte Franz ihr nicht mehr zu! War ja klar, dass der diesem Arschkriecher jeden Wunsch erfüllt aber nicht mit mir! Der kann was erleben! Doch nun erhob Gretchen sich von dem Stuhl und schrie ihren Vater schon förmlich an „ War ja wieder klar das du deinem ach so tollen Oberarzt keinen Wunsch abschlagen kannst! Aber soll ich dir mal etwas über deinen ach so tollen Oberarzt verraten???!!“ Jetzt schauten Franz und Marc gleichzeitig erstaunt. Jedoch wusste Marc worauf Gretchen hinaus wollte. Doch schnell schmiss die junge Ärztin dies ein „Ach lassen wir das!! Komm geh weiter Arschkriechen und ich geh meine Arbeit machen!!! Und du!“ sie zeigte auf ihren Vater „ Du brauchst erst gar nicht mehr bei mir angeschissen kommen. Ich zieh aus!“ Die Blondine drehte sich auf dem Absatz um und verließ das Büro ihres Vaters. Erst schaute Franz seiner Tochter nur entsetzt nach, doch dann schmiss er ein „Joa. Meier sie haben ihre Assistenzärztin wieder und jetzt RAUS!!!“. Der junge Oberarzt verließ zügig das Büro seines Chefs und ging in die Umkleide. Er wusste was Gretchen machen würde. Einfach gehen. Aber vorher wollte er noch eine Erklärung von ihr.




http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

28.02.2009 14:32
#19 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Doch als er durch die Scheibe der Tür blickte entschied er sich doch noch um. Gretchen schien gerade ziemlich in Gedanken versunken zu sein und Marc fand, dass es ein unpassender Moment war, seine wiedergewonnene Assistenzärztin jetzt anzuschnauzen. Deswegen verdrückte er sich zurück in sein Büro.
Nachdem Gretchen einige zeit ins Leere starrte und sich über ihren Vater aufregte beschloss sie nach Hause zu fahren.
Dort angekommen schmiss sie sich aufs Bett und holte ihr Tagebuch heraus. Sie schrieb….


Liebes Tagebuch,
Habe einen Entschluss gefasst! Ich werde von zuhause ausziehen! Brauche unbedingt meine eigenen 4 Wände. Mein Vater bringt mich so auf die Palme!!! Der hat mich doch heute wirklich wieder ins Team von Marc zurück versetzt. Der kleine Schleimer musste natürlich nicht viel machen und schon gehorchte mein Vater dem. Ich könnt so kotzen. Bin dann ausgetickt und hab meinem Vater ne Standpauke vom aller feinsten gehalten. Außerdem warf ich noch mit ein dass ich ausziehen werde. Naja gestört hat es meinen Vater nicht grad aber ist mir auch egal! Herr? Warum bestrafst du mich nur so?! Okay. Zugegeben im Team vom Rössel hab ich mich auch nicht wohl gefühlt aber zurück zu Marc?! Das stehe ich nicht durch. Oh Scheiße! Mein Vater hat ja auch in 2 Tagen Geburtstag!!. Das heißt am Wochenende ist Party angesagt. Plan für morgen: Schnell eine Wohnung suchen und dann zur Mittagschicht! Werd jetzt auch schlafen gehen, damit ich morgen fit bin…..

Schon legte die junge Ärztin ihr Tagebuch zur Seite und schlief ein.




http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

28.02.2009 20:21
#20 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Am nächsten Morgen stöberte Gretchen sofort in der Zeitung nach Wohnungen die ihr gefallen könnten. Sie hatte Glück und fand auf Anhieb eine, die genau zu ihr passen würde. Schnell nahm die junge Frau das Telefon zur Hand und rief bei der Maklerin an. Die beiden Frauen vereinbarten einen Termin für 11 Uhr. Gretchen legte auf und begab sich daraufhin sofort auf den Weg ins Bad um sich fertig zu machen. Franz merkte unterdessen dass es seine Tochter wirklich ernst meinte. Er versuchte sein Kälbchen umzustimmen, schaffte es dennoch nicht.

Derweil fuhr Gretchen zu dem Besichtigungstermin. Als sie die Wohnung sah war die junge Ärztin mehr als erstaunt und sagte sofort „Die nehm ich!“. Die Maklerin freute dies natürlich sehr und sie besprach schon mal mit Gretchen die Formalitäten. Als diese ganzen Sachen dann endlich unter Dach und Fach waren und Gretchen nur noch den Mietsvertrag unterschreiben musste fuhr die junge Assistenzärztin in die Klinik. Ihre Schicht würde gleich beginnen.
Doch bevor sie sich wieder mit Marc „beschäftigen“ musste, brauchte die Blondine eine Dosis Schokolade.
Als sie sich gerade eine Tafel aus dem Automaten zog erblickte sie Mehdi, der in der Cafeteria an einem Tisch saß und ihr zu wunk.
Gretchen… Gib dir nen Ruck. Befreundet kannst du doch auch mit ihm sein! Dachte Gretchen und setzte sich zu Mehdi.
„Hallo Gretchen. Na wie geht’s dir?“ fragte der Gynäkologe und lächelte die junge Assistenzärztin an. „Ach joa soweit ganz gut und dir?“ erwiderte sie und lächelte zurück. „Soweit alles im grünen Bereich. Und was machst du so?“ fragte der Frauenarzt erneut. Soll ich ihm erzählen dass ich bald ne eigene Wohnung habe? Komm Gretchen irgendeinem musst du das auf die Nase binden dachte Gretchen wieder und erzählte Mehdi davon dass sie sich heute eine Wohnung angeschaut hätte und bald von zuhause ausziehen würde. „Das ist doch toll!“ erwiderte Mehdi und bot ihr seine Hilfe an „Das ist lieb von dir Danke! Ich werd drauf zurück kommen!“ sagte die junge Ärztin und zwinkerte ihrem Exfreund zu.
„Du Mehdi ich muss jetzt auch wieder“ fügte Gretchen noch hinzu und erhob sich von ihrem Stuhl. „Man sieht sich!“ gab Mehdi zur Antwort und schon machte Gretchen sich auf den Weg auf ihre Station.




http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

01.03.2009 11:09
#21 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Am Abend fiel Gretchen dann geschafft ins Bett. Marc war heute wieder so kalt zu ihr gewesen wie ein Eisblock und maulte sie ständig an. Zum Glück hatte sie die nächsten tage frei, da sie ihrem Vater bei den Vorbereitungen für seine Geburtstagsparty helfen sollte.
Die Tage vergingen und Marc wurde auch eingeladen. Jedoch sollte er seine Verlobte mitschleppen.
Gabi freute sich schon darauf wieder vor ihren Kollegen und vor allem vor Gretchen prallen zu können wie gut es Marc und ihr doch ginge und überlegte sich bei ihm einzuziehen.
Der junge Oberarzt zeigte ihr erst einmal den Vogel, doch konnte er nicht viel tun um dies zu verhindern. Also stimmte er widerwillig zu.
Der Tage der Party kam und Gretchen stand vor dem Spiegel. Was soll ich bloß anziehen? Das enge Schwarze oder doch eher das lange und weiter Lilane? Die junge Blonde entschied sich dann für das Lilane Kleid und begab sich auf den Weg zu dem Saal.
Als die junge Frau den Saal betrat waren schon einige Gäste anwesend. Auch Marc und Gabi.
Gretchen begrüßte alle Gäste jedoch ließ sie Marc und Gabi aus.
Marc kam allerdings aus dem staunen nicht mehr raus. Gretchen sah wieder so bezaubernd aus. „Hey! Mach den Mund zu sonst passiert was!“ sagte Gabi ihrem Verlobten schon angesäuert. „Halt die Klappe!“ erwiderte Marc nur und setzte sich frustriert auf einen der Stühle.
Der Abend nahm seinen Lauf und Gretchen hatte richtig Spaß. Sie wurde von einige gutaussehenden Männern immer wieder auf die Tanzfläche gezerrt und tanzte mit ihnen Diskofox.
Der jungen Ärztin gefiel die Umschwärmerei der anderen Männer sichtlich. Jedoch brachte Marc dies alles tierisch auf die Palme. Außerdem beobachtete ihn seine Verlobte mit Adleraugen also beschloss er sie irgendwie aus dem Weg zu räumen und weiterhin Gretchen und die ganzen Männlichen Mitstreiter besser im Auge behalten zu können.




http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

01.03.2009 15:23
#22 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Er fasste einen plan und zog Gabi mit höchst freundlicher Miene auf seinen Schoß. „Komm wir trinken uns jetzt einen!“ erwiderte er zu ihr und Gabi strahlte bis über beide Ohren. Was die junge Krankenschwester jedoch nicht ahnte war, dass das alles zu Marcs Plan gehörte. Er machte extra harte Mischungen für Gabi und leichtere für ihn.
Nach 2 Stunden dauertrinken konnte Gabi nicht mehr und heilt sich noch so lala auf ihrem Stuhl.
Marc bekam allerdings nicht mit dass Gretchen ihn die letzte halbe Stunde beobachtet hatte und sah wie Marc richtig Spaß mit seiner Verlobten hatte.
Ach ne!! Hab ichs doch gewusst. Der wollte mich nur mal in die Kiste bekommen und jetzt turtelt der wieder mit diesem Flittchen rum!! Vielen Dank auch das muss ich mir nicht geben. Dachte Gretchen und verließ den Saal um sich auf die Terrasse in die Hollywoodschaukel zu setzen.
Mit einem Glas Sekt saß sie im freien und schaute in die Sterne.
Wieso tut er mir nur so weh??? Wieso spielt er nur so mit mir?! Fragte sie sich innerlich und merkte wie sich in ihren Augen wieder Tränen bildeten.
Marc hatte Gabi soweit abgefüllt dass diese schon halb auf dem Stuhl einschlief. Jetzt konnte er sich in Ruhe Gretchen widmen. Doch wo war sie?! Er konnte sie nicht finden und begab sich daraufhin auf die Suche.




http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

01.03.2009 16:51
#23 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Auf der Terrasse fand er sie schließlich trinkend in der Hollywoodschaukel.
Der Oberarzt setzte sich zu ihr. „Keine Wolken am Himmel oder?“ fragte Marc seine Assistenzärztin um mit ihr ins Gespräch zu kommen. Doch diese schaute ihn nicht an und erwiderte nur „Was willst du?!“ „Mit dir reden!“ gab Marc ihr zur Antwort und drehte sich zu ihr.
Gretchen schaute Marc daraufhin in die Augen und antwortete nur „Da gibt’s nichts mehr zu reden!“ und wandte sich wieder von ihm ab.
Der junge Oberarzt schaute zu Boden und setzte erneut zu einem Versuch an. Er musste seinen Schatten überwinden und fing erneut an zu sprechen. „Gretchen… es….. es tut mir Leid!“ Wieder stiegen Gretchen die Tränen in die Augen. „Was tut dir Leid Marc? Dass du meine Kindheit zur Hölle gemacht hast? Das du mich wieder einmal verletzt hast? Oder das du diese Schlampe heiratest?! Was tut dir Leid!!“ erwiderte sie wieder mit einem hämischen Unterton. 2Alles!“ fügte Marc leise hinzu und drehte ihren Kopf zu sich herüber. „Gretchen es tut mir wirklich leid!“ wiederholte er nochmals und näherte sich ihr wieder.
Ihre Lippen berührten sich und sie küssten sich. Vorsichtig aber auch leidenschaftlich. Gretchen konnte derweil ihre Tränen nicht mehr verbergen und diese kullerten ihr die Wangen herunter. Am liebsten sollte für sie dieser Moment nie enden doch er wurde schneller beendet als sie es wollte. Denn plötzlich kam Franz auf die beiden zugeschossen und schrie Marc an „MEIER!!! IHRE VERLOBTE REIERT MEINE BETONIEN UND ROSEN VOLL!!! TUN SIE WAS!!!!“ Mittlerweile bereute Marc, dass er Gabi abgefüllt hatte. Schnell stand er auf, wartete bis diese sich die Seele aus dem leib gekotzt hatte und fuhr anschließend angewidert mit ihr nach Hause.




http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

01.03.2009 19:02
#24 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Gretchen schmiss sich nach dieser Pleite erst einmal in ihr Bett und dachte über die vergangenen Minuten nach. Wäre mein Vater nicht dazwischen geplatzt wäre es noch so schön geworden! Verdammt! Ich muss hier raus!!! Schnell zückte sie ihr Tagebuch aus ihrem versteck und berichtete ihm alles was ihr auf der Seele brannte.
Danach schlief sie seelenruhig ein.
Am nächsten Morgen betrat Gretchen gerädert das Stationszimmer. Mist! War gestern wohl doch zu viel Sekt! Dachte sie als sie sich umzog. Ihre Kopfschmerzen verschlimmerten sich jedoch zügig als Marc das ganze Stationszimmer zusammen schrie, sie und Sabine sollten ja zur Visite kommen! Muss der am frühen Morgen so schreien?! Hat Gabi dem noch die Hütte vollgereiert oder warum ist der so mies drauf? Grübelte die junge Assistenzärztin und machte sich mit Sabine auf den Weg zum ersten Patientenzimmer.
Während der Visite war Marc wieder einmal sehr abweisend Gretchen gegenüber. Jediglich ein paar Blicke wurden zwischen beiden ausgetauscht, für mehr reichte es nicht. Puuuuh. Endlich Mittagspause dachte Gretchen als sie aus dem Op kam.
Schnell begab die junge Ärztin sich auf den Weg in die Cafeteria. Ihr Magen knurrte nämlich schon wie verrückt und als sie die ganzen leckeren Sachen sah musste sie einfach zuschlagen.
Boah ist das lecker!!! Aus diesem Gedanken wurde sie durch Mehdi gerissen der sich an ihren Tisch setzte und sagte „ Meine Güte! Du musst ja nen Kohldampf haben!“ Gretchen nickte nur kurz und schaufelte die Spaghetti weiter in sich hinein. „Wenn ich dich kurz beim Essen stören darf… Ich wollte dich fragen wann ich dir denn beim Umzug behilflich sein kann?“ fragte der Gynäkologe und wartete auf eine Antwort von Gretchen. Diese musste erst mal zu ende kauen und erwiderte schließlich dass sie ihre Sachen schon gepackt hätte, die Möbel auch schon bestellt seien und am Samstag geliefert werden würden. Da der Frauenarzt wieder an die Arbeit musste verabschiedete er sich von Gretchen und sagte noch „ Ja dann bis Samstag!“ Die junge Blondine nickte wieder nur und wunk Mehdi mit vollem Mund hinterher.





http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Naddl Offline

Verknallter Dorfdepp:


Beiträge: 5.308

01.03.2009 22:01
#25 RE: Fortsetzung Nr.3 ...by Naddl Zitat · Antworten

Als die Assistenzärztin endlich fertig war und sie fast geplatzt wäre, weil sie sich so vollgestopft hatte machte sie sich dann wieder auf den Weg zurück auf ihre Station. Dort angekommen überfiel Sabine sie dann direkt. „Frau Doktor!!! Haben sie schon das neueste gehört?!“ Ja klar!! Bin die Bildzeitung und weiß sofort alles! Herr schick Hirn! „Nein, was denn Sabine?“ Daraufhin erzählte die Krankenschwester Gretchen, dass Gabi zu Marc gezogen sei. Bitte was?! Das… Das kann der doch nicht zulassen?! SCHEIßE!! Jetzt bin ich schon wieder auf ihn reingefallen!! Ich glaubs nicht!! Ohne ein Wort zu sagen verließ Gretchen das Zimmer schnell wieder und begab sich auf den Weg zum Aufzug. Ich brauch eindeutig frische Luft!! Dachte sie als sie im Aufzug stand und Marc dazu stieg.
Erst sagte keiner der beiden etwas doch dann platzte es aus Gretchen einfach heraus. „ Na? Ist jetzt das Familienglück vollständig ja?“ fragte sie ihren Oberarzt mit ziemlich viel Sarkasmus in der Stimme. Dieser wusste nicht was Gretchen meinte und erwiderte nur mit einem „Bitte wie?!“ „Bitte gar nix!! Wenn Gabi jetzt schon zu dir gezogen ist fehlt ja nur noch ein Kind dann ist es ja perfekt!“ beantwortete Gretchen die Frage von Marc und sah ihn auffordernd an. Dem Oberarzt blieb die Spucke weg. Woher wusste Gretchen das wieder?! Die kriegt ja auch alles raus. Dachte er sich und wollte gerade zu einer Erklärung ansetzen, da öffneten sich die Lifttüren wieder. Wer sollte es schon anderes sein. Gabi stieg mit ein und erwischte die beiden gerade in einer zweideutigen Position.
Marc stand nämlich sehr nahe an Gretchen und es sah aus als ob die beiden sich gerade geküsst hätten. Deswegen holte die Krankenschwester zum Gegenschlag aus und stellte sich provokativ zwischen die beiden. „Marc SCHATZ? Du kommst doch heute mit zum Ultraschall oder?“ fragte sie ihren Verlobten und schaute die junge Assitenzärztin niederträchtig aber auch mit einem fiesen Grinsen im Gesicht an.





http://floriandavidfitzfanclub.chapso.de/

Marc Meier for President xDDD
Mitglied im wemarc club



Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz