Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 146 mal aufgerufen
 Andere US und Britische Serien
manney Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 882

31.08.2018 14:07
Ducktales Zitat · Antworten



Ducktales 2017

DuckTales ist eine US-amerikanische Zeichentrickserie, die ein Reboot der Serie DuckTales – Neues aus Entenhausen ist und lose auf den Onkel-Dagobert-Comics von Carl Barks und teilweise auch Don Rosa basiert.

Handlung:
Dagobert Duck, die reichste Ente der Welt, reist zusammen mit seinem Neffen Donald und seinen Großneffen Tick, Trick und Track quer durch die ganze Welt auf der Suche nach Schätzen, um sein Vermögen noch zu vergrößern. Auf diesen Reisen erlebt die Duck-Familie jede Menge Abenteuer und muss sich Schurken wie Mac Moneysac, Gundel Gaukeley, Oma Knack und ihren Panzerknackern stellen.

(Quelle Text/Bild: Wikipedia/Wikia)


Ducktales war in den frühen 90er Jahren mein Bezugspunkt zum Fernsehen. Während ich erst später mitbekommen habe, dass mein Lieblingsfilm (Aristocats und dann Der König der Löwen) vom gleichen Micky-Maus Konzern kamen und die Liebe zu allem Disney stetig gewachsen ist, so waren die Ducktales immer noch etwas mehr besonders, weil es eine Familie war, die abenteuerlustige Probleme auf kindliche Weise löste, Moral beigebracht wurde und der Spaß nie zu kurz kam.
Ducktales früher – so sagt man heute – hatte einige kleine Probleme mit dem Mädchenbild (Nikki), ich aber habe sie geliebt, weil sie genauso war wie ich. Die Mieter meiner Eltern hatten vier Jungs (und ein neun Jahre älteres Mädchen) und ich war, ähnlich unbeliebt, weil ich gern rosa/lila trug, auch gern mit Puppen spielte, klein (und dick) war (bin) aber trotzdem eben immer den Unsinn anstellen wollte, den die Jungs auch machten: Regenwürmer suchen (und meiner Mama zeigen, die davon zumeist Würgen musste), im Dreck spielen, über Gräben springen (hei, Niedersachsen. Wir haben immer noch mehr umrahmte Felder mit Gräben als Glasfaserleitungen!), auf Heuballen klettern und von Bäumen und Pferden fallen.
Und auch wenn es natürlich zwischen den Jungs und mir oftmals zu Streitereien kam (hei, ich war 3 und die anderen 4,5,7 und 9) so hat uns eines doch verbunden: die Liebe zu nachgestellten Abenteuern unserer Lieblingsenten. Die Zeit damals war unbeschwerter, eine Zeit, die man nie mehr zurückbekommt – und gerade deswegen ist es so unsagbar gut, dass die neue Generation von Kindern diese Eindrücke jetzt noch einmal erleben können und wir Alten das Privileg haben uns in der Kürze jeder Episode an unsere eigene, so viel leichtere Kindheit, zurückzuerinnern.

Wer also heute Abend Zeit hat, früher die Ducktales geliebt hat, dem kann ich nur empfehlen den Disney-Channel um 20:15 einzuschalten. Für Fans der alten Serie ein lieb gemeinter Ratschlag, für Fans der Comics, des Lustigen Taschenbuchs und Donald Duck jedoch ein regelrechtes Muss.

Einziger Kritikpunkt jedoch ist das neue Deutsche Intro. Auch wenn das alte mit „Pluto und Goofy, alle sind bei dir“, nicht treffsicher prognostizierte, wer in der Serie vorkommen würde, so ist das neukomponierte Lied von Mark Forster nicht ansatzweise so kultig.

«« Outlander
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz