Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 128 Antworten
und wurde 29.811 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

16.07.2017 01:08
#26 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Mein liebstes Röschen !

Ja ich möchte mal wieder ein bisschen was aufholen und die nächsten Kommentare, wenn ich die von der Konkurrenz alle rüber geholt und mit den Smileys ausgeschmückt habe, gehören Dir . Viel zu lang hänge ich damit nun hinterher . Und damit ich nicht noch länger brauche, mache ich gleich einmal weiter:

Kapitel 7 - Vorfreude

03.06.2017


Meine herzallerliebste Rose ,


da bin ich doch tatsächlich wieder, mit einiger Zeit Verspätung und schäme mich mal wieder in Grund und Boden . Eigentlich, wollte ich Dir ja schon viel mehr geschrieben haben, aber es klappt halt alles nicht immer so, wie man es sich vorstellt. Und wenn ich mir das hier so anschaue, werde ich wohl noch das ganze Jahr brauchen, um aufzuholen . Na ja... Dafür bin ich jetzt hier und schreibe mal wieder einen, vielleicht auch zwei Reviews, je nachdem, was die Uhr mir gleich sagen wird.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich sehr froh bin, mich bei einem Satz in diesem Teil, nur verlesen zu haben . Ja der Doktor Fuchs ist wirklich sehr patent, nicht po... Lassen wir das lieber an dieser Stelle, einfach mal so stehen . Aber ich finde es sehr schön, dass auch unsere, doch schon etwas merkwürdige, Sabine , auch jemanden hat, der sie zum Ärzteball begleitet. Wir wissen wie sie ist und wir wissen auch, dass dieses Verhalten, bei normalen Menschen, mit Unverständnis aufgenommen wird. Zum Glück bin ich absolut unnormal . Ich mag sie wirklich sehr gern, auch wenn sie seltsam ist. In der Serie, fand ich es unheimlich schön, wie Sabine hinter Gretchen stand und unglaublich schade war es, wie Bora diese 'Freundschaft' nachher hat schleifen lassen. Klar, Sabine hat immer von allen Seiten, auch von Gretchen irgendwelche Sprüche gedrückt bekommen, aber, das war alles nicht so boshaft, wie in Staffel Drei. Vielleicht wird ja auch in Deiner Geschichte, eine richtig gute Freundschaft daraus, auch wenn Gretchen das zurzeit, eher nicht so sieht. Natürlich schätzt sie die Krankenschwester, als Kollegin - das war es dann aber auch schon. So lang, ist Gretchen ja nun auch noch nicht in der Klinik. Aber ich mag es sehr, wie lieb sie zu Sabine ist. Ihr gut zuspricht und ihr so versucht, ihre Selbstzweifel, ein bisschen zu nehmen. So ist unser Hasenzahn eben. So liebt man sie Image and video hosting by TinyPic!

Und Bärbel , möchte man teilweise wirklich würgen - auch wenn sie es nur gut meint. Natürlich sieht Gretchen in eigentlich allem gut aus. Und natürlich hat sie wieder Selbstzweifel, die ihr ihre Mutter nimmt, wie sie es eben getan hat, in der ersten Staffel. So haben wir Bärbel Haase kennengelernt. Ihre Tochter, ist ihr Herz und mit allem was sie tut, oder sagt, will sie nur das Beste, für ihre Älteste. Sei es nun den Männern, oder ihrem Beruf wegen. Ein Job in der Chirurgie, ist ein Knochenjob. Und wenn wir alle mal ganz ehrlich zu uns selbst sind, ist Gretchen noch lang nicht so hartgesotten, wie sie eigentlich sein müsste - auch wenn sie eine hervorragende Ärztin ist. Das stellt niemand in Frage und auch Bärbel, würde es nie tun. Ebenso, wie sie ihrer Tochter nie wirklich sagen würde, wenn ihr ein Kleid nicht steht. Wenn man darin ihre kleinen Speckröllchen sieht. Und selbstverständlich, will sie einen Mann, für ihre Tochter. Jemand, der für sie sorgt und für sie da ist, wenn sie jemanden zum Anlehnen braucht. Klar, sie ist dabei absolut nervig - aber sie meint es immer nur gut... Das weiß auch Gretchen. Auch wenn sie sich darüber ärgert. Sie liebt ihre Mutter dafür. Und auch wir lieben Bärbel, so wie sie ist. Noch immer tut es einem in der Seele weh, wenn man daran denkt, was Bora aus dieser wundervollen Frau gemacht hat.

Der Berliner Ärzteball... Hm, was soll ich dazu sagen? Ich glaube, selbst wenn ich Ärztin wäre, ich würde schwänzen . Und wenn noch so viele gutaussehende Kollegen im heiratsfähigem Alter dort rumhüpfen würden. Allein die ganzen Professoren, die nachher, mit einer Menge Sekt im Blut, anfangen, Geschichten aus ihrer Studienzeit zu erzählen ... Nein, nein. Es wäre nichts für mich. Weswegen die aufkeimende Euphorie im Elisabeth-Krankenhaus, bei mir nicht so ganz ankommt . Auch wenn es wirklich spannend ist, wie sich alle das süße Schnütchen zerreißen und sich Gedanken darübermachen, wer kommt - aber vor allem, mit wem! Oh man... So müssen sich die Teenies in Amerika fühlen, wenn es auf den Abschlussball zugeht. Wer geht mit wem und warum geht er/sie mit der/dem?! Würd ich ja dezent zu viel bekommen... Aber so ist es eben im EKH. Und ich glaube, ich kann mir vorstellen, wer die "undichte" Quelle war, die da vielleicht ein bisschen zu viel aus dem Nähkästchen geplaudert hat *.

Und ganz besonders gefallen in dem Teil, hat mir das Gespräch zwischen Gretchen und Maria. Weil es wirklich so ist, wie Hassi es sagt: Das Leben ist kein Ponyhof. Man bekommt nichts geschenkt und man muss sich immer und überall durchbeißen. Jedenfalls, ist es bei mir so. Meistens, wird einem in den Hintern getreten. Nichts ist rosa, nirgendwo ein Anflug von Magie! Es ist allerdings auch nicht verkehrt und das habe ich in den letzten Jahren mehrfach gelernt, sich einfach mal ganz weit weg zu träumen. Mitleid, braucht man trotzdem nicht und will man auch gar nicht haben. Es ändert nichts. Es führt einem meist nur vor Augen, wie beschissen es einem doch wirklich geht und das kann man absolut nicht gebrauchen. Aber es ist absolut unfair, was Maria dann tut. Nichts was ihr passiert ist, rechtfertigt ihr Verhalten...

Yay! Mein nächster Kommentar ist fertig . Mal sehen ob ich noch einen schaffe, oder die Pfirsich-Bowle, mich ins Jenseits befördert .

Ich wünsche Dir wunderschöne Pfingsten, mit wenig Stress und ganz viel Erholung

Liebe Grüße

Das Edel-Nussnougat-Sonnenscheinchen

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

16.07.2017 01:17
#27 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Kapitel 8 - Eingesperrt

Review vom 03.06.2017


Liebste Rose ,

weißt Du was das Beste am Review schreiben ist, wenn man in Verzug ist? Man kann jeden Teil, noch einmal genießen . Gerade im Moment, bei den Temperaturen tut es unglaublich gut. Ich habe teilweise das Gefühl, nur noch geschmolzene Vollmilchschokolade im Kopf zu haben . Könnte bei uns zu Hause also richtig lustig werden . Warum auch nicht, ne? Soll ja jetzt bald auch wieder kühler werden, für ein paar Tage, bevor die Hitze wieder erbarmungslos zuschlägt!

Aber mal zu interessanteren Dingen hier .

The Show must go oooooooooooooooooooooooooon ! Bühne frei, für Sabine Vögler ! Krankenschwester, Groschenromanliebhaberin, treue Seele und Lebensretterin, mit dem Hang zum Übernatürlichen .

Ich feier diesen Teil so sehr ! Nicht nur, dass Gretchen wirklich auffällt, was für ein Tollpatsch sie doch eigentlich ist - wobei sie diesmal eigentlich gar keine Schuld trifft, sondern gerade wegen Sabine! Ich liebe diese Frau . Sie ist merkwürdig, leicht "creepy" - aber so liebenswert. Sie ist immer da, wenn man sie braucht. Sie findet immer die richtigen Worte und trifft so oft mit den Nagel auf den Kopf - unfassbar. Natürlich wird sie nicht ernst genommen, oder sollte ich lieber sagen, "LEIDER"! Immerhin ist sie in der Lage dazu, zwischen den Zeilen zu lesen . Hat ihr bestimmt Doktor Rogelt bei geholfen! Ich würd ja super gern mal so ein Buch lesen . Ob jetzt Tweilight, mit EI - oder nen anderen Teil. Die sind bestimmt zum schießen die Bücher .

Es musste ja so kommen: Sabine läuft, verträumt und tapsig, an eben jeder Damentoilette vorbei, in der unsere Lieblingsärztin eingeschlossen ist ! Daraus konnte nichts anderes, werden, als eine Rogelt angehauchte Rettungsaktion . Aber, dass sie erst den Restmüll durchwühlt, bis ihr die Idee kommt, das Schloss zu knacken, ist wirklich der Hammer! Damit habe ich nicht gerechnet und noch heute, tut mir die Stirn weh, weil ich so hart mit der flachen Hand dagegen gehauen habe . Sowas kann wirklich nur Sabine bringen... Da sitzt die neurotischste Person auf der ganzen Welt, hinter verschlossener Tür und betet, dass sie noch rechtzeitig nach Hause kommt, damit sie ihre Begleitung für den großen Ball, nicht verpasst und enttäuscht und Sabine, geht erstmal die gesamte Rogelt-Reihe gedanklich durch *standing ovations*! Und dann soll Gretchen auch noch, die ja nicht einmal einen Dübel in die Wand bekommt, das Schloss knacken ? Wäre Sabine nicht gewesen, hätte das Vorhaben nur nach hinten losgehen können! Aber es ist ja noch einmal alles gut gegangen, auch wenn Gretchen mit einiges an Verspätung, zu Hause angekommen ist.

Mehdi hat, wie sollte es auch anders sein, auf sein Gretchen gewartet Image and video hosting by TinyPic. Und er findet, wie er sie immer findet, wunderschöne Worte, die unsere Frau Doktor, in den Himmel heben .

An dieser Stelle, verabschiede ich mich für heute und mache die Tage weiter. Nein! Ich schreibe zu jedem Teil einen Review und wenn ich dafür zwei Jahre brauche . Immerhin, hast Du es Dir wirklich verdient... Den neuen Teil, werd ich trotzdem schon lesen . Ich brenne darauf .

Liebe Grüße

Das Edel-Nussnougat- Sonnenscheinchen , das sich langsam verflüssigt

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

16.07.2017 01:23
#28 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Kapitel 9 - Liebesglück versus Liebesleid

Review vom 03.06.2017


Liebste Rose *Dich mit Herzchen bewerf*,

mich hat irgendwie die Review-Wut gepackt und ich habe so richtig Lust, gleich noch einen da zulassen. Mal sehen, wie weit ich aufholen kann . Mit Musik in den Ohren und einem kühlen Lüftchen (ich glaub ich muss gleich mal die Fenster aufreißen), genieße ich nun noch einmal Kapitel Neun, von unglaublichen ZWEIUNDDREIßIG ! Da habe ich nicht nur eine Menge noch einmal zu lesen, sondern auch neu zu lesen ! Lass Dir an dieser Stelle noch einmal gesagt sein, wie wundervoll, Deine Geschichte im Gesamten bisher ist. Und auch wenn ich es eigentlich nicht wollte, werde ich hier einmal, weil ich noch Jahre brauchen werde, bis ich zu den Teilen komme, auf Claudia und Marc eingehen... Du hattest danach gefragt und ich denke, es ist gut, wenn Du da schon einmal Feedback bekommst.

Claudia, gefällt mir in der Rolle der besten Freundin, wirklich sehr gut. Sie ist da, sie hört zu und sie sagt, was sie denkt. Ob Gretchen nun eine beste Freundin braucht, oder nicht? Ich denke, wir brauchen sie alle. Wie sagt Gretchen so schön? "Ich denke, wir brauchen alle jemanden, der auf uns aufpasst." Ich denke, sie könnte Gretchen in der ein oder anderen Phase ihres Lebens, richtig gut tun! Und das sage ich nicht nur, weil Gina mir erspart bleibt . Ja das ist nämlich wirklich wünschenswert. Diese komische Ärztin aus London, wo sie wirklich hätte bleiben sollen, passt einfach nicht ins Bild und ich bin wirklich sehr froh, dass auch Du sie nicht miteinbeziehst. Also, wenn ich da nun nichts falsch interpretiere .

Ja und dann hätten wir da noch Marc Image and video hosting by TinyPic. Ich habe schon jede Menge Geschichten gelesen und in einigen, hat er mir wirklich gar nicht gefallen. Da war er so dermaßen weich gespült, den hätte man gleich in der nächsten Drogiere, im Sortiment aufnehmen können. Dann gibt es noch die, die ihn zu einem absoluten Arschloch machen. Aber nicht zu einem liebenswerten, sondern zu einem richtig widerlichem - an dem man absolut nichts schönes mehr finden kann und wirklich nur noch im Klo runterspülen möchte. Man muss einfach den Mittelweg finden und auch halten können... Er ist ein Arsch, keine Frage - aber er kennt auch seine Grenzen. Ich kann bei "Deinem" Marc jetzt nicht ins Detail gehen, dafür müsste ich die einzelnen Kapitel lesen, aber ich kann Dir sagen, wenn er mir nicht gefallen würde, zu weich wäre, dann hätte ich bereits aufgehört zu lesen . Und da ich noch immer mit Begeisterung dabei bin, gefällt er mir, so wie er ist. Er ist einfach verliebt und ich denke, dass kann auch mal aus einem Marc Meier raushängen. Solang er seinen Charme beibehält. Aber Du bist ja selbst so fasziniert von dem Charakter, da mache ich mir wirklich wenig Sorgen, dass er irgendwie mal vollkommen Out of, werden würde .

Nun aber mal zum Kapitel, welches ich sehr genossen habe. Es war ein Segen, dass Du den Ärzteball nicht bis ins kleinste Detail geschrieben hast. Nicht, weil ich dann gelangweilt gewesen wäre, um Gottes Willen, nein... Ich persönlich, finde es immer ein wenig "schwer", solche Feste ausführlich zu schreiben. Es sind viele Menschen da, viel Musik, viel Umgebung. Das alles, in einem Kapitel unterzukriegen, ist schon eine Hausnummer. Zumal es eigentlich eh nicht wichtig ist, wenn es nur so am Rande, aber doch erwähnenswert ist/war. Mit gefiel die Zusammenfassung, richtig gut . So das drumherum, konnte man sich gut bildlich vorstellen und der kleine Dialog zwischen Gretchen und Maria, hat an der Stelle, gut gepasst. Die schlagfertige Antwort von Gretchen, war goldig... Zwischen den Zeilen gelesen, macht der richtig was her *.

Ach und unsere Bärbel. Schön übrigens, dass Du die gelöschte Szene aufgegriffen hast . Fand ich so schade, dass man das in der Serie nicht gesehen hat. Wär bestimmt zum Schießen gewesen. Natürlich können wir erahnen, was der Grund für Bärbels Aussetzter ist...

Und Deine Lilly, gefällt mir auch richtig gut. Sie ist wie ein kleines Mädchen einfach sein muss... Neugierig, will alles wissen und gibt nicht eher Ruh, bis sie alles weiß und ignoriert darüber hinaus, die "Anweisungen", ihres Papas Punkt... Ach ne, einfach ein Zeichen - äh, wo war das denn jetzt nochmal? Ach ja, hier. Man lernt auch Mehdi gleich wieder ein bisscher besser kennen. Er denkt gleich, er müsse sich Gretchen erklären und platzt vor Stolz. Ja seine kleine Tochter, die wirklich jedes Herz im Sturm erobert. Ein goldiges Kind. Gut ist es, dass Lilly weiß, warum ihre Mama nicht mehr bei ihnen ist. Viele Eltern gehen ja hin und erzählen ihren Kindern, irgendwas, nur nicht die Wahrheit. Find ich, nicht richtig. Man muss immer ehrlich zu seinem Nachwuchs sein, Osterhase und Co. KG mal ausgeschlossen. Hey und trotzdem, ist sie ein sehr aufgeschlossenes Kind, wenn auch ein wenig vorwitzig.

An Bärbel muss ich sagen, ist keine Feministin verloren gegangen. Sie ist so... Puh. Das typische Ebenbild einer Frau, wie sie damals einfach zu sein hatte. Sie akzeptiert einfach, dass ihr Mann sie betrügt. Unternimmt zwar was dagegen, lässt es dann aber einfach im Raum stehen. Sie verzeiht ihm, immer und immer wieder. Spielt vor ihren Kindern, ihren Freunden und dem Rest der Familie, die glückliche Ehefrau - damit der Schein gewahrt wird. Also ich würde meinen Mann mit Sack und Pack vom Balkon schmeißen, wenn der mich betrügen würde. Da gebe es weder vor, noch zurück! Aber nicht unsere Bärbel. Nein! Sie will die Frauen lieber bezahlen, um ihren Franz, für dich ganz allein zu haben... Was hat sie auch sonst? Ihre Kinder sind, wenn auch unselbstständig, erwachsen und gehen ihre eigenen Wege. Sie hat keinen Job, der sie erfüllt. Ihr würde nur die Hausarbeit und die Einsamkeit bleiben. Wobei es eigentlich nichts anderes wäre... Wenn Franz bei seiner Gespielin ist, ist sie auch allein. Geht allein zu Bett. Wird nicht mehr so geliebt und geachtet, wie es einmal war. Man muss immer für dich selbst entscheiden, wie es weiter geht. Aber ich finde nicht, dass Bärbels Aktionen irgendwas von Respekt, ihr selbst gegenüber zu tun haben. Kein Stück.

Wieder ein sehr schöner Teil, mit dem ich mein Marathon heute auch beende .

Noch einmal liebe Grüße

Das Edel-Nussnougat-Sonnenscheinchen

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

16.07.2017 01:37
#29 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Kapitel Zehn - Bei Muttern

Review vom 11.06.2017


Hallöchen meine liebe Rose !

Mensch, da bin ich auch schon wieder und schreibe den nächsten Review . Noch immer bin ich der festen Überzeugung, zu jedem Kapitel einen zu schreiben, egal was andere denken . Mit der richtigen Musik im Ohr, lauter Rock , geht es auch gleich schon los .

Ein Tagebucheintrag . Wobei ich ja schon sagen muss, dass der wirklich mit einer rosanen Brille geschrieben wurde. Klar ist sie verliebt und glücklich. Aber ist es nicht eigentlich so, dass Gegensätze sich anziehen? Es ist sicherlich sehr, sehr schön, viele Gemeinsamkeiten zu haben. Doch sind es nicht die Gegensätze, die eine Beziehung interessant machen? Man muss sich doch nicht nur gleichen, sondern auch ergänzen können. Der eine, gleicht immer die Schwächen des anderen aus. Und das schreibe ich jetzt, völlig unabhängig, von der Martchen-Blase. Bei mir und meinem Mann ist es nicht anders. Wir haben so viele Gegensätzlichkeiten, es ist ein wunder, dass unsere Beziehung überhaupt funktioniert, denkt man sich manchmal. Aber vielleicht ist es gerade das, was es so gut funktionieren lässt. In vielen Dingen, haben wir komplett unterschiedliche Meinungen, aber am Ende, ist das Resultat immer gleich. Wenn auch der Lösungsweg, vollkommen unterschiedlich ist. Ich fand es bisher immer schwierig, wenn ich mit Leuten zusammen bin, die genauso ticken wie ich - in allen Belangen. Deswegen versteh ich Gretchens Euphorie, jemanden zu haben, der ihr so ähnlich ist es. Natürlich ist es einfach schön, wenn sie ihrem ältesten Vertrauten, nach sieben langen Jahren, endlich mal wieder schreiben kann, dass sie verliebt und glücklich ist. Mensch, das wünschen wir uns doch alle. Nicht nur für uns, sondern auch für die Menschen, die uns ans Herz gewachsen sind. Das sind nun einmal auch, die fiktiven Charaktere, einer der besten deutschen Serien, auch wenn das für den ein oder anderen, bestimmt vollkommen bescheuert klingen mag . Sie ist glücklich, sie freut sich darüber. Das will ihr niemand nehmen. Aber das liebe Gretchen, gefangen in ihrer Traumwelt, aus der man sie nur schwer zurückholen kann, übersieht etwas ganz wichtiges: Wenn man sich etwas wünscht, darf man den Wunsch nicht verraten! Sonst geht er doch nicht in Erfüllung . Na ob das mal nicht nach hinten losgeht? Da dacht ich ja wirklich, sie ist irgendwie auf den Kopf gefallen, aber ich hab natürlich nicht mit der Gretchen-Logik gerechnet . Da schreibt sie ihren Tagebuch, wie schnell Liebe doch zerbrechen kann. Sie und Mehdi, haben es ja gerade erst selbst erlebt und weil sie gebrannte Kinder sind, wollen sie es langsam angehen lassen und eine voreilige Hochzeit, kommt für sie gar nicht in Frage. Auch wenn die kleine Lilly, so unglaublich süß gefragt hat, ob Gretchen ihren Papa denn nun auch heiratet. Kann man alles verstehen und ich stehe voll und ganz dahinter. Man muss sich einfach auch mal die Zeit nehmen... Aber dann im nächsten Satz davon zu sprechen, dass man sich einen Umzug zu Mehdi, doch schon vorstellen kann? Man Gretchen! Da wollte ich ihr wirklich einmal auf den Hinterkopf hauen.

Was mich doch sehr gefreut hat: SIE IST UND BLEIBT GRETCHEN! Wir haben es an so vielen Stellen nun schon durchgesprochen... Gretchen hat sich im Laufe der Serie, einfach negativ verändert. Sie hat nur noch sich und ihre Männergeschichten gesehen. Sie war nicht mehr das Gretchen, das für die Probleme anderer, allen voran Sabine, ein offenes Ohr hatte. Einfach weil sie sich viel zu sehr auf Alexis, Mehdi und Marc konzentriert hat. Aber hier, bleibt sie sich treu. Obwohl sie in der Liebes-Blase, geradewegs Kurs auf Wolke Sieben nimmt, hat sie noch Augen, für ihre Eltern. Die ganz offensichtlich Probleme haben, die wir ja schon kennen, sie jedoch noch nicht. Obwohl sie auf dem Ärzteball, anderweitig beschäftigt war, hat sie mitbekommen, wie seltsam ihre Mutter sich verhält . Das liebe ich so an Gretchen. Sie ist einfach immer und für alle da, wenn sie gebraucht wird .

Und der Duft der Heimat Image and video hosting by TinyPic. Es ist doch wirklich so: Jedes zu Hause, hat seinen eigenen Duft und der im Elternhaus, lässt es einen immer ganz warm ums Herz werden. Obwohl Mama Haase versucht, alles wie immer wirken zu lassen, fällt ihrer Tochter, allein am Tonfall ihrer Stimme auf, dass da was ganz anders ist, als sonst...

Ja und noch eine Mutter, verhält sich ääääääußert merkwürdig: THE ONE AND ONLY ELKE FISCHER! Da ist sie endlich . Dieses nervtötende, weibliche Wesen, welches dem lieben Olivier (man möge es mir nachsehen), neben Hasenzahn, einiges an grauen Haaren kosten wird *. Ach sie ist so ein schöner Charakter, oder? Wenn man sie schreibt, kann man immer so ein bisschen, seine eigene, kleine, innere Diva raushängen lassen . Ein Segen! Ich für meinen Teil, habe bei diesem "ersten" Aufeinander treffen der beiden, herzlich gelacht . Es war einfach so typisch . Auch wie Du das Verhältnis der beiden, beschrieben hast. Perfekt !

Es ist sicherlich so, dass die zwei feste Tage haben, an denen sie sich sehen, oder miteinander telefonieren. Und wenn der werte Herr Sohn, nicht zugegen ist, kommt sie halt mit unglaublichen Trara, in die Klinik getippelt und macht einen auf sterbende Erfolgsautorin . Natürlich wird der seelisch geschundene Sohn da ungehalten und wirft mit Beleidigungen, nur so um sich. Diese, verletzen die zur Übertreibung aufgelegte Autorin natürlich, denn auch wenn das Verhältnis der beiden, etwas ungewöhnlich ist, lieben sie sich. Daraus wird nur noch mehr Trara und einer der beiden, meistens Marc, verliert endgültig die Nerven. Mh, jede Familie hat so seine Eigenheiten.

Weil Elke am Telefon, um ihren Sohn daran zu erinnern, brav zum Brunch zu erscheinen, so merkwürdig geklungen hatte, macht sich der Chirurg also auf, um vorzubeugen. Eventuelle seelische Schäden, Kollateralschaden und ähnliches, ist sicherlich nicht ausgeschlossen, wenn Elke auf die Idee kommt, mit einer ihren vielen Krankheiten, die eigentlich gar keine sind, im Krankenhaus aufzutauchen. Kann man ja mal machen. Obwohl ich ja immer noch der festen Überzeugung bin, dass Elke diese ewigen Besuche im Krankenhaus, bei denen sie immer irgendwelche Symptome hat, die ihr Sohn unbedingt untersuchen muss, nur macht, weil sie ihrem Sohn nahe sein will. Natürlich, dreht sich immer alles nur um sie. Aber vielleicht ist es gerade das, was sie braucht. Zuneigung, Aufmerksamkeit. Darunter muss Marc am meisten leiden. Weil es sich immer nur um ihn dreht. Nie verschwendet seine Mutter auch nur einen Gedanken daran, wie es ihm wohl geht, oder was gerade im Leben ihres einzigen Sohnes passiert. Auch das, kann ich ihr irgendwie nicht übel nehmen. Er versucht immer so wenig wie möglich, mit seiner Mutter zu tun zu haben. Was an ihrem theatralischen Verhalten und ihren Groschenromanen liegen mag. Und auch das, kann man Marc einfach nicht übel nehmen. Ich sag ja: Das Verhältnis der beiden... Ich finde da nicht mal die richtigen Worte für .

Vielleicht hat auch vieles mit dem Verschwinden von Marcs Vater zu tun ? Man weiß es nicht.

Jedenfalls, ist Marc immer da und sorgt sich um seine Mutter, die sich wirklich seltsam verhält. Da will sie doch wirklich ihren Sohn loswerden und stellt sich dabei, überaus dämlich an. Die geborene Hypochonderin, hat ein Kratzen im Hals, fühlte sich sehr heiß, ihr ist schwindelig und sie will nicht ins Krankenhaus ? Nicht von ihrem Sprössling, auf Herz und Nieren untersucht werden und einfach nur zurück in ihr Bettchen ? Mh, da ist aber was im Busch . Das merkt Marc natürlich sofort und er hat auch gleich den richtigen Riecher, auch wenn Elke sich da eher, ungeschickt, versucht rauszureden.

Da ergreift Herr von und zu Meier, doch lieber gleich die Flucht, scheint es seiner Mutter, trotz bevorstehendem Jahrestag, doch sehr gut zu gehen .

Na wer da auf die Autorin wartet, wissen wir - oder, können wir erahnen!

Ich habe diesen Teil wirklich sehr genossen . Deine Art zu Schreiben, fasziniert mich - immer wieder. Danke, dass Du Dein Talent, mit uns teilst .

Bis hoffentlich ganz bald
Dein Edel-Nussnougat-Sonnenscheinchen

P.S.: Morgen geht es dann mit dem ersten originalen Kommentar los .

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

16.07.2017 19:48
#30 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Mein allerliebstes Röööööschen ! !!!


Da bin ich auch schon, mit dem ersten richtigen Kommentar, den ich nicht einfach nur kopieren und einfügen, sondern selbst tippen muss/kann . Da habe ich mir ja mal wieder viel zu lang Zeit zu gelassen . Aber so ist das einfach hin und wieder mal. Ich brauchte einfach ein bisschen Abstand zu DD und habe mich bei der Konkurrenz im Prosabereich aufgehalten. Da habe ich dann, man mag es ja gar nicht glauben, einige Geschichten gefunden, die mir so gut gefallen haben, dass ich sie nicht nur direkt kommentieren musste, weil ich sonst geplatzt wäre, sondern auch gleich mehrmals lesen musste, weil ich einfach nicht genug davon bekommen habe .

Natürlich finde ich Eure Geschichten auch alle ganz klasse, aber ich brauchte wirklich den Abstand. Ich hab ja quasi nichts anderes mehr gemacht. Letztes Jahr und auch davor das Jahr, habe ich die Serie fast in Dauerschleife gesehen, weil ich mir die Charaktere wirklich richtig einprägen wollte und dann, hab ich nicht nur selbst geschrieben, sondern auch gelesen . Immer nur DD ist dann doch etwas zu viel geworden und ich denke, mir tat das mal so richtig gut.

Deswegen bin ich mit neuem und frischem Elan hier und fange gleich mal mit meinem Kommentar an, denn der wird sicherlich, wie soll es auch anders sein?, mal wieder etwas länger ausfallen !

Kapitel 11 - Die Begegnung

Ich muss ja noch immer meinen imaginären Hut vor unserer lieben Bärbel ziehen. Wissend, dass mein Mann mich betrügt, könnte ich glaube ich nicht so stark und selbstbestimmt sein, wie sie es ist ! Ich würde anfangen zu weinen, oder zu toben. Aber nicht die Frau Professor. Sie bleibt standhaft, wahrt weiterhin den Schein. Ich denke, sie tut das nicht nur um ihre Kinder zu "schützen" und nach außen, alles perfekt aussehen zu lassen. Ich glaube sie will es sich auch ein Stück weit, einfach nicht eingestehen, dass er es SCHON WIEDER tut . Sie liebt ihren Mann und will nicht, dass ihre Tochter schlecht von ihrem Vater denkt. Also schiebt sie es auf den Trubel, den Wein und ihr Alter . Dazu bleibt zu sagen, auch wenn sie sicherlich in die Jahre gekommen ist, ist sie unglaublich jung geblieben .

Gretchen liegt da in ihrer Annahme schon richtig. Bärbel macht das alles, mal wieder, mit sich selbst aus. Denn was Gretchen noch immer nicht weiß, es passiert nicht zum ersten Mal. Nicht zum ersten Mal, sieht Bärbel sich dieser Situation gegenüber. Und so weiß sie auch, wie sie damit umzugehen hat, auch wenn es tierisch wehtun muss. Gut, dass sie sich fest vornimmt, für ihre Mutter da zu sein, wenn ihr der Sinn nach Reden steht. Und ebenso gut ist es, dass sie wenigstens versucht hat, Bärbel auf andere Gedanken bringen zu wollen Image and video hosting by TinyPic. So muss das sein ! Nicht wie in der dritten Staffel, als sie mit Mehdi ankommt und Bärbel fragt, was denn Franz machen würde und Gretchen nur so eine kurze und überaus unverschämte Antwort geben konnte. Danach hat sie Bärbel ja vollkommen sich selbst überlassen. Eigentlich die ganze Zeit. Die Frau war nur allein !

Und jetzt ziehe ich schon wieder meinen imaginären Hut, diesmal aber vor Dir ! Die Geschichte mit Marc und Gabi, ist so wie Du sie schreibst, so viel realistischer . Viel stimmiger und schöner, als das was Bora uns da gegeben hat . Die Erpressungsgeschichte, mochte ich nämlich auch nicht . Ich weiß nicht wie die genaue Charakterbeschreibung von Gaby Kragenow war ABER: Ich glaube nicht, dass sie so skrupellos hätte sein können. Sie hat diesen Mann bewusst sterben lassen und als sie in dem Badezimmer mitbekommen hat, was da zwischen Marc und Gretchen geht, hat sie sich diesen perfiden Plan zusammengesponnen. Ich bin nicht der Meinung, dass es diese komplizierte OP, die so toll zusammen gemeistert haben, hätte geben müssen, damit da vielleicht mal ein bisschen mehr was in die Gänge kommt. Klar hat Marc an der Stelle gesehen, dass sie für ihn da ist und egal was kommt, sicherlich immer da sein wird. Aber gebraucht hätte es diesen Moment nicht, weil der Moment als Gretchen ihn anruft und er sie bewusstlos im Schwesternzimmer vorfindet, vollkommen ausgereicht hätte um ihm zu zeigen, dass er etwas für sie empfindet . Ich liebe diese Szene SO SEHR! Da ist alles drin. Liebe, Verzweiflung, Erkenntnis, SABINE ! Klasse .

Aber Deine Lösung des Ganzen, ist BESSER , wie der Erpressungsmüll! Marc ist ein Arschloch! Für seine Karriere, würde er alles tun. Auch die Nichte seines Chefs zur Frau nehmen, obwohl er sie gar nicht liebt und sich eigentlich viel lieber weiterhin, mit ganz vielen Frauen vergnügen wollte. Ihm stehen alle Türen offen, wenn er vor den Altar tritt. Intervenieren, könnte man später noch immer irgendwie. Und wenn er mit Gabi verheiratet bleiben würde, wäre es wohl auch egal. Er würde sie sicherlich betrügen. Und auch bei Gabi ist es klar, dass sie sich darauf einlässt. Sie muss doch eigentlich wissen, oder ahnen, dass Marc sie nicht liebt - oder? Aber wenn er sie schon nicht liebt, dann kann er wenigstens sein Geld teilen, immerhin verhilft sie ihm ja zu dem Job .

Auch wie Du diese Szene aus der Serie aufgegriffen und geändert hast . Du verbindest dein eigenes Werk so geschickt mit kleinen Moment in der Serie, dass sie in einem vollkommen anderen Licht dastehen, aber man direkt daran erinnert wird Image and video hosting by TinyPic. Hier haben wir nicht mehr das verunsicherte Gretchen, das an einem Croissant moppelt und sich fragt, ob sie es wagen sollte sich in ein Brautkleid zu zwängen. Wir sehen hier ein selbstbewusstes, glückliches Gretchen, was einfach entscheidet, ohne zu hinterfragen. Sie wird zwar an diesen unschönen Moment in Köln erinnert, aber sie lässt sich davon nicht unterkriegen und geht einfach in den Laden . Erst als die Verkäuferin sie fragt, ob sie das Kleid anprobieren möchte, fragt sie sich, ob sie es wirklich wagen sollte? Welchen Grund sollte sie dazu auch haben? Sie heiratet in absehbarer Zeit nicht. Aber sie tut es und sieht sich nachher als genau das was sie ist: Eine Prinzessin. Eine Frau die es wert ist, geliebt zu werden! Sie ist nicht mehr das hässliche Entlein. Aus ihr ist ein wunderschöner Schwan geworden und sie sieht und erkennt es. Und nicht nur sie, wie sie einige Momente später erkennen muss .

Der überaus attraktive Mann hinter ihr, sieht es auch und ihm läuft da wohl ein kleines bisschen, das Wasser im Mund zusammen . Da verschwendet er auch schon keinen Gedanken mehr, an seine zeternde Verlobte, die sich einfach nicht zwischen den vielen Brautkleidern entscheiden kann, weil keines gut genug für sie, die zukünftige DOKTORENEHEFRAU ist. Vollkommen unverschämt wie Gabi nun einmal ist, herrscht sie die Verkäuferin an und beleidigt unser armes Gretchen! Mensch! Die Frau ist nicht DICK . Ganz und gar nicht. Sie hat halt eben Kurven und diese verdammt nochmal, an den richtigen Stellen. Man muss, wenn man sie anfasst, keine Angst haben, dass man etwas kaputtmachen könnte!!! Und genau DAS lieben die Männer - SO! Ich hätte der blöden Kuh die Augen ausgekratzt und nicht das Feld geräumt. Aber Marc !!! Wie lieb er ist und sich für das Benehmen seiner Verlobten entschuldigt Image and video hosting by TinyPic. OH MEIN GOTT!!! Er ist so süß. Besser gesagt: Kann so süß sein . Und unserem Obermacho fällt ziemlich schnell ein, wer die unbekannte Blondine war: Gretchen Haase! Die Gretchen Haase . Nanü?! Wo kommt die denn her?! Lebt sie nicht eigentlich irgendwo im Westen, ist Allgemeinmedizinerin und wollte heiraten? Was zum Teufel, machte sie also in Berlin?! Aber ist ja auch egal!!! Wenn er die Möglichkeit hatte, sie wieder zusehen. Vielleicht auf einer Tagung?! Seine Gedankengänge, haben mir echt gefallen. Die zeigen: Da ist was! Mehr! Er will! Toll .

Und auch wenn Gretchens Einsicht ein bisschen später kommt, so hat auch sie ihn eindeutig wiedererkannt und sich gefreut - auch wenn sie gleich versucht die Gedanken im Keim zu ersticken. Was Marc nicht tut. Er denkt an sie, vergisst darüberhinaus, dass er mit Gabi eigentlich zur Brautklleidanprobe da ist und verärgert seine Zwangsverlobte gleich ein bisschen mehr. Wobei er ja eigentlich nur daran denkt, dass er sich ziemlich in die Scheiße geritten hat. Weil er eben Sex wollte, der gut war. Den er ja auch bekommen hat und auch weiterhin bekommen wird. Aber zu welchem Preis???

Solche Fragen stellt man sich eigentlich vorher Doktor Meier!


Ich war damals begeistert und ich bin es noch heute !!!

Vielleicht schaffe ich gleich noch einen, ich mag aber nichts versprechen .


Lass Dich ganz doll knuddeln, meine Liebe und einen schönen Start in die neue Woche
Dein Edelnussnougat-Sonnenscheinchen

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

22.07.2017 14:48
#31 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Huhu, ihr lieben Leute

Allmählich schaffe ich es, mit den Posts zu meiner Story hier den Vorsprung der eigentlich schon geschriebenen Kapitel deutlich einzuholen. Mittlerweile nähere ich mich im Original dem vierzigsten Abschnitt dieser etwas andersartigen Fanfiction Und hier habe ich fast die Hälfte davon reingestellt, damit auch diejenigen, die sie noch nicht kennen, meine Geschichte lesen können

Diesmal wird es recht turbulent, wie das letzte, 13. Kapitel bereits angedeutet hat. Bärbel und Gretchen spielen die doppelte Ms. Marple. Und passend zu dem Ablauf des Kapitels möchte ich euch meine diesmalige Songauswahl ans Herz legen. Ich finde den Titeltheme von "Derrick" sehr passend. Das Schnelle wechselt mit ruhigeren Passagen, wie bei der Autofahrt, dennoch ist insgesamt alles in allem flott und wie gemacht für die beiden Hobbydetektivinnen

Viel Spaß beim Lesen



@JackySunshine
Hach, erst jetzt fällt mir das Röschen auf, dass du unter die Smileys gemischt hast Image and video hosting by TinyPic Neben dem gibt es jetzt auch ein (wobei ich erstmal genauer hinsehen musste, was das ist ) und die obligatorische Ein Nussnougatschokotraum Das hast du wirklich alles sehr gut gemacht. Jetzt fehlt nur noch eine Rasende Reporterin

Tja, die Gabi... Sie wurde uns von Anfang an als durchtriebenes, egoistisches Biest hingestellt, bei dem man nicht genau wusste, ob sie wirklich in Marc verknallt war oder es nur auf sein Geld und seinen Titel abgesehen hatte. Hätte sie ihn wirklich und wahrhaftig geliebt , hätte sie ihm das mit der Erpressung nicht angetan, sondern fair um ihm gekämpft. Wie verzweifelt muss sie gewesen sein, sich auf so etwas Kriminelles herabzulassen, nur aus Eifersucht, weil der "dicke Haase" es ohne großes Zutun schon wieder geschafft hat, sich einen der begehrten Oberärzte zu angeln, diesmal ausgerechnet (wieder) Marc. Gabi merkte einfach, dass sie es ihr nicht ein zweites Mal gelingen würde, Marc und Gretchen zu entzweien, weil es nach der Wiederbelebung mehr als offensichtlich war, dass Marc echte Gefühle für Hasenzahn entwickelt hatte.
In meiner Geschichte hat Gabi es gar nicht nötig, zu so drastischen Mitteln zu greifen. Sie liebt Marc wirklich und will deshalb seine Ehefrau werden. Allerdings hilft sie ein bisschen nach, damit er sich zu ihr bekennt, indem sie ihm gute Karten bei seinem Chef, der zufälligerweise ihr Patenonkel ist, einräumt. Marc liebt auch diesmal seine Karriere mehr als alles andere und lässt sich auf den Deal ein. Was macht es schon, dem Job wegen eine Frau zu heiraten, die man eigentlich nicht liebt? Ist eine Ehe heutzutage denn irgendwie verpflichtend dem Partner gegenüber? Sie können doch weiter ihr jeweils eigenes Leben leben, teilen sich dabei nur in der Öffentlich einen Nachnamen und treten hin und wieder als harmonisches Ehepaar auf. Das ist es Marc anscheinend wert, um irgendwann beruflich einen großen Schritt weitermachen zu können. Und auch Gabi hat dann bereits bekommen, was sie wollte: den Mann ihres Herzens, egal, wie er sich ihr gegenüber verhält.
Ich war kurzzeitig versucht, Gabi irgendwann mit einer Art anderer Erpressungsgeschichte wieder auftauchen zu lassen, fand es aber dann soch zu weit hergeholt. Ich weiß nicht einmal, ob ich sie nochmal wieder auftauchen lassen werde. Es kommt drauf an, ob sie irgendwann nochmal für die Story gebraucht wird.


Unser Bärbelchen ist sehr konservativ in ihrem Denken. Deshalb wird sie es als treusorgende, unterwürfige Ehefrau auch immer wieder hinnehmen, wenn Franz mal wieder zwischen den Seiten herumspringt. Nur diesmal ist ihre Gegnerin nicht so leicht loszuwerden wie ihre Vorgängerinnen. Damit kommt Bärbel nicht klar. Was hat diese Frau, was sie nicht hat, scheint sie sich zu fragen. Was ich nicht möchte, dass "meine" Bärbel sich quasi "rächt", indem sie sich in Indien einen Liebhaber anlacht, der sie und Franz hinterher auch noch beklaut. Das hat Bärbel Haase doch gar nicht nötig! Ich meine, man hat ja gesehen, als sie Franz mit dem Schönheitschirurgen eifersüchtig machen wollte und ihr Ehemann vor ihren Augen dabei einen Herzanfall erlitt, dass es ihr sehr an die Nieren ging und sie sogar bereit war, im Krankenhaus an seiner Seite zu sein, trotz der Streitereien zuvor und trotz der überstürzten Scheidungsabsichten beiderseits. Von jenem Körperumgestalter hat man anschließend auch nichts mehr gehört. Und Franz? Der merkte schon nach kurzer Zeit, dass es für ihn und keine Zukunft geben könnte. Sie wollte nur Spaß, er Abwechslung. Von Verliebtheit konnte da keine Rede sein. Dagegen vermisste er Bärbel schon vor ihrer Indienreise mehr, als es vorher den Anschein hatte. Er wollte sogar mit ihr verreisen und dabei einen Neuanfang wagen. Das hat mir gefallen Diese Geschichte mit dem kriminellen Liebhaber hätte es m.M.n. nicht geben müssen, dann hätte Gretchen den Betrug ihrer Mutter in Staffel 3 auch nicht verraten müssen, was von ihrer Seite her zwar unbedacht rausgerutscht ist, aber ihre teenyhafte Reaktion auf den "Verrat" war eben nicht angebracht für eine 30jährige Frau. Du merkst, ich fand die Ehekrisensache am Ende der Serie wirklich blöd und möchte es einfach an dieser Stelle besser machen. Ja, es hat diese Seitensprünge von Franz gegeben. Das lasse ich auch gar nicht aus, weil gerade die Verknüpfung Gretchens über Elke zu Marc sehr interessant ist . Aber alles sollte doch in seichteren Gewässern fließen. Gretchen braucht schließlich ihre Eltern in eigenen Krisenzeiten als starken Rückhalt.

Ich danke dir für deine hervorragende Analyse, mein Schokonüsschen

Bis bald und glg

Bibi, the


Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

24.07.2017 01:13
#32 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebe Bibi,

mit Entsetzen habe ich festgestellt, dass ich noch nicht mal die letzten Kapitel gelesen hatte...

Natürlich habe ich es schleunigst nachgeholt - die Folgen waren echt super!

Es ist wie immer: Marc meier bringt jeden durcheinander, selbst - oder besser sogar - frisch verliebte Gretchens. Und was müssen wir erfahren? Sie ist eine Mentalschlampe und hat in den ganzen Jahren immer wieder an ihn gedacht. Auch jetzt, mit dem tollen Mehdi an ihrer Seite... aber gut. Verständlich...

Supergenial: Bärbel, die Gretchen natürlich gerne sofort schwanger sehen möchte. Und oh weh... sie hat Gretchens Tagebücher gelesen. Ich würde glaube ich meine Mutter richtig lange leiden lassen. Sowas macht man nicht, selbst wenn die nicht in einem Versteck sondern offen da liegen würden. Statt zu zetern und zu toben - Stadtbummel? Und dann noch selber bezahlen? Gretchen, Du bist zu gut für diese Welt... Bärbel hätte ruhig für Dich mal ordentlich blechen sollen!

Und dann wird´s echt lustig: "Bärbel auf der Pirsch" - gibts ja auch bei mir wenn auch ganz anders. Und die ist auch sowas von sie... führt Gretchen geradewegs auf die Fisher´sche/Meier´sche Terrasse... ach, es ist einfach zu schön. Also mal abgesehen vom Anlass, der die beiden Damen zum Glashaus führt. Pfui, Franz

Da stehen sich die beiden nun auf der Terrasse gegenüber. Zitat: "Bist ja richtig schlank geworden" Ein bisschen Geplänkel hin und her und Bärbel sortiert ihn direkt in die Schwiegersohn-Schublade... Der folgende Dialog zwischen den Müttern ist echt witzig - für uns. Nicht für Gretchen, und man höre und staune: Marc reagiert ungewohnt sensibel und ich hätte gerne noch ein paar tröstende Worte aus seinem Mund gehört, aber die altersfortgeschrittene Generation übernimmt die Szene im Streitgespräch. Schnell ist es für die Haase-Damen Zeit zu gehen, natürlich nicht ohne die Jüngere noch mehr zu verwirren. Vermutlich war der Herzhüpfer nicht die einzige Rektion der blonden Ärztin auf seinen Zwinker. Liebe Margarethe: Solltest Du wieder Dein Tagebuch seitenweise mit dem Namen "Marc" füllen, hier ein guter Tipp: Bring es vor Deiner Mutter in Sicherheit.

Danke für die abwechslungsreichen Folgen. Ich wünsche Dir eine gute Woche,
LG Karo

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

30.07.2017 14:44
#33 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebe Bibi,

diesmal war ich eindeutig schneller mit dem Lesen, schon gestern Nacht noch habe ich Dein neues Kapitel überflogen und mich auf heute gefreut, denn ich habe Zeit. Die ich Dir auch sehr gerne wieder mit einem Kommentar schenke.

Auch wenn gerade "dicke Luft" in Deinem Kapitel herrscht, wofür man ja wirklich Verständnis aufbringt. Ich sehe Bärbel genau vor mir - rette sich wer kann. Dass es Gretchen (und Jochen) in der Situation nicht gut geht, ist mehr als logisch. Vor allem Gretchen ist wirklich sehr enttäuscht von ihrem geliebten Vater... wer wäre das nicht.

Eltern-Kind-Verhältnisse sind nicht leicht, wie auch Marcs Familie zeigt. Oh, ich kann so sehr mit ihm mitfühlen... ich kenne meine Eltern fast nur mit Reibereien (auch wenn es bei denen wirklich nach dem Motto ging - sie können nicht ohne und nicht miteinander, naja, seit ein paar Wochen muss es ohne Vater gehen...) egal, ich habe meine Mutter mal gefragt, als sie wieder nur über ihn schimpfte, warum sie ihn überhaupt geheiratet hätte. Das war im Grundschulalter... die Antwort verfolgt mich seit damals... "Weil Du unterwegs warst" Ja vielen Dank. Ich bin also Schuld. Total verrückt ist, dass ich wirklich erst gesehen habe, was zwischen denen war, als mein Vater im Sterben lag... über 30 Jahre hatte ich den Eindruck, es sei eine Zweckgemeinschaft gewesen... tja, und habe - wie Marc - immer darauf geachtet, von nichts und niemandem abhängig zu sein...

Dein Marc-Teil ging mir nur aufgrund seiner Familienverhältnisse sehr nahe. Natürlich mag ich, dass sich die blonde Ärztin in seine Gedanken schleicht. Dass er an sie denkt und sich auch an die gemeinsame Schulzeit erinnert. Warum er sie immerzu geärgert hat. Diese Reflexion zeigt, dass Marc schon erwachsener ist, als er es immer raushängen lässt...

Das Ende Deines Kapitels erinnert mich an was... ach ja, ich wollte selbst einen neuen Teil hochladen. Da ist auch wieder was für Dich dabei Der sich beim Lesen Deines Kapitels deutlich vergrößert hat. Aber das ist, was ich bereits öfter festgestellt habe... irgendwo in der Serie werden bestimmt kleine Marken gesetzt, dass sich viele Ideen ähneln. Ich finde es immer wieder total interessant.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag,
LG
Karo

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

05.08.2017 17:28
#34 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebe @Karo

Es tut mir leid, dass von deinem Vater zu lesen Wieder einmal wird mir bewusst, dass ich doch großes Glück habe, dass es meinem Vater mit Mitte 60 noch so gut geht. Wenn ich allerdings daran denke, dass meine beiden Opas jeweils nur 7 Jahre älter waren als er jetzt, als sie starben, habe ich schon Angst, ihn auch so bald zu verlieren. Mir geht es da wie Gretchen. Ich komme aus einer heilen Familie. Meine Eltern sind maximal voneinander abhängig. Zwar "mussten" sie auch heiraten, weil meine Schwester sich verfrüht angekündigt hatte, aber trotzdem ist es bei ihnen beiden die große Liebe, was sie immer wieder betonen. Klar gibt es auch mal Reibereien. Beide sind unwahrscheinliche Dickköpfe und Papa redet nicht gerne über seine Gefühle, wie die meisten Männer. Aber Sorgen machen musste ich mir bei ihnen nie, dass sie sich wirklich mal freiwillig trennen. Ich gönne es beiden, dass sie noch viel Zeit haben, um mit dem Wohnmobil die Welt zu erkunden

Unser kleiner "Tieffall" seitens Marcs ist mir natürlich schon ins Auge gefallen Für mich war diese Szene wichtig, denn es zeigt, dass Gretchen Marc nach der zufälligen Begegnung selbst im Schlaf nicht loslässt. Er hat sich Hals über Kopf in sein ehemaliges Schulhof-Mobbingopfer verliebt. Vielleicht war da ja schon früher was, wer weiß Das Sofa ist nunmal kein Bett. Es ist nicht dazu gedacht, sich ständig von einer auf die andere Seite zu wälzen. Irgendwann muss Marc ja den Halt verlieren und auf den Boden fallen. Trotz der Schmerzen, er zerrt von dem Traum. Wenn er Gretchen schon nicht leibhaftig bei sich haben kann, weil er ja blöderweise mit Gabi verlobt ist, bleiben ihm diese Träume. Hier kann er glücklich sein mit seinem Hasenzahn, ganz ohne all die Probleme, die beide belasten. Wer weiß, vielleicht wird aus einem Traum mal Realität. Aber das verrate ich natürlich nicht




Ich habe heute nochmal zwei zusammenhängende Teile eingestellt, bei denen es wieder zu einer überraschenden Begegnung und noch mehr kommt. Viel Spaß beim Lesen
Und vielleicht erbarmt sich der ein oder andere zu einem kleinen, lesbaren Motivationsschub?

LG, eure Bibi

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

05.08.2017 17:39
#35 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebe Bibi,

nur zu gerne lasse ich mich heute von Dir vom Packen ablenken ich liebe es, zu verreisen, aber das unabdingbare Packen Gut, ich könnte auch ohne was starten, aber ich glaube bei einer Auto-Rundreise ist das nicht so toll... wenn es nur Strandurlaub wäre... vielleicht eher. Das Badezeug würde ins Handgepäck gehen. By the way... aus Erfahrung weiß ich, es gibt nichts, was man nicht kaufen kann. Selbst im Amazonas-Urwald stand ich plötzlich vor einem C&A!!! OK, Manaus ist kein Urwald sondern eine (tolle) Stadt im Urwald, aber man rechnet da nicht damit

So, dann will ich mich mal auf Deine Teile stürzen.

Bis später,
LG
Karo

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

06.08.2017 10:11
#36 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo liebe Bibi

jetzt kommt das große Wundern... der Kommentar ist plötzlich wieder da... ich fasse es nicht... wo ich eben einen neuen auf Word vorgeschrieben habe, um ihn hier dann nur einfügen zu müssen... na toll! Aber nun bekommst Du den neuen... oder möchtest Du beide? Nee... ich mache mir ja immer Notizen, was mir auffällt, deswegen gleichen sich die beiden Kommetare doch sehr. Aber die doppelte Arbeit soll nicht umsonst gewesen sein, deswegen also die Sonntagmorgen-Variante.

wie Du es knistern lässt... puh.

Es fängt ja auch direkt gut an
Franz muss also im Gästezimmer nächtigen. Soweit geht die Liebe also dann doch nicht. Ob sie ihn ruft, wenn die Stimmung passt? Oder haben die beiden fest vereinbarte... OK – Eine Herde rosa Ponies (oder andere Tiere, Hauptsache rosa) um diese Gedanken zu vertreiben...

Bei einem anderen Paar ist die Liebe erst gar nicht, oder nur einseitig, vorhanden. Gabi nervt und Marc möchte sich mal wieder amüsieren.

Marc hat schon Recht, Mehdis Geheimniskrämerei ist albern. So isser aber, der Mehdi. Stolz darf er ja auf eine Frau wie Gretchen sein, aber mir kommt es so vor, als habe der gute überhaupt kein Selbstbewusstsein und wundert sich selbst am meisten, eine wie Hasenzahn als Freundin zu haben.
Und lieber habe ich ihn noch albern als das, was dann kommt... „Deine Holde“... „mit unseren beiden Süßen“... „meine Liebste“... „die süßeste, liebenswerteste Person“...
Das ist Weichspülgang bis zur K...grenze

Natürlich ist Gretchen eine liebenswerte Person, was die kleine Szene mit Lilly auch wunderbar zeigt. Image and video hosting by TinyPic Aber sie ist auch Bärbels Tochter... natürlich hat sie die Partyorganisation drauf, die Gene und der Willen, Mehdi eine unvergessliche Party zu ermöglichen, lassen Gretchen zu Hochform auflaufen.

Während Gretchen Marcs Blut in Wallung bringt, denkt er darüber nach, wer Mehdis Herz erobert haben könnte... dass er nicht auf Hasenzahn kommt, ok. Aber die Oberschwester? Ich lache mich kaputt. Aber wenn Mehdi sich selbst schon wundert, wie sollen es andere dann vermuten...

Diese Konstellation gefällt mir sehr, also das mit der Selbstwahrnehmung und die dadurch resultierenden Wirkung auf andere... das wird bei mir auch zu einem nicht unwichtigen Thema... allerdings müsste ich euch für Jahre mit Kapiteln zuballern, um dahin zu kommen Das die Beulen-Parallele so nah beisammen lag, ist eher Zufall...

Zurück zu Mehdi und seiner Oberschw... Freundin Marc hat etwas völlig anderes erwartet, vermutlich liegt es an dem Gesülze des Telefongesprächs, dass er glauben muss, dass selbst Mehdi sich seine Freundin schön reden muss...

Tja, Marc. Diesmal liegst Du aber sowas von daneben... wie verwirrt der Gute plötzlich ist. Oh, ich kann es gut nachvollziehen, wie er (oder beide) sich gerade fühlt. Ob es das erste Mal im Leben des MM ist, dass er Mehdi um etwas beneidet? Oder überhaupt jemanden?
Und ob Gabi es Gretchen eines Tages danken wird, dass sie Marc den Plan, sich zu amüsieren, vergessen lässt?

Es ist sehr kühl, doch die Atmosphäre, die Du schaffst ist heiß. Nicht nur der Kuss ... sondern auch Marcs Wange brennt gewaltig, dabei hat Gretchen doch den Kuss herausgefordert... auch die „süße, liebste, wundervollste“ Freundin des Geburtstagskindes ist offensichtlich überfordert und durcheinander.

Hast Du die beiden absichtlich in (dunkel)rosa und (hell)blau angezogen?

Ich bin gespannt, durch welche Qualen Du sie schickst, wie sie lieben und leiden werden... sich der Anziehungskraft wiedersetzen können oder eben nicht... Glücklicherweise müssen sie sich nicht täglich im Krankenhaus sehen.

In jedem Fall zauberst Du eine gehörige Spannung, es knistert richtig zwischen den beiden. Das gefällt mir tausendmal mehr als dieses Friede-Freude-Eierkuchen-Harmonie-Gesülze zwischen Gretchen und Mehdi, aber das macht es halt aus. Das ist, was Gretchen braucht. Trotzdem sehnt sie sich nach dem Funkenflug und erliegt – wie früher schon – der magischen Wirkung Marcs. Armes Gretchen...

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, bis bald.
Liebe Grüße,
Karo

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

06.08.2017 11:17
#37 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebe @Karo

So ein toller Kommentar Image and video hosting by TinyPic Da muss ich gleich drauf antworten, weil ich richtig Lust drauf hab

&

Tja, Elke braucht zweierlei: 1. eine Muse für ihre Geschichten, 2. jemanden zum Ablenken von ihren vorhandenen oder nicht vorhandenen Sorgen, zu denen ja nunmal auch ihre unvermeidbaren Wechseljahre gehören. Was sie aber nicht braucht, ist jemanden fürs Herz. Ich denke, sie hat sich, genau wie Marc, dem Gefühlskram gegenüber verschlossen. Dass ihr (Ex-)Mann damals abgehauen ist, hat ihren Stolz sehr verletzt. Das will sie genauso wenig nochmal erleben, wie der sich vom Vater im Stich gelassen fühlende Marc jemals wieder jemanden in sein Herz lassen wollte, bis er Hasenzahn wiedertraf und es ihn Knall auf Fall erwischte Image and video hosting by TinyPic. Beide sind so gepolt, dass sie stets die Oberhand behalten und sich nicht abhängig machen von jemandem . Das gerät bei Marc irgendwie gerade aus dem Ruder. Aber es sollte in dieser Geschichte auch nicht unbedingt ein Thema sein. Die Idee war einfach, es anders aufzuziehen als Bora. Diesmal ist es nicht Gretchen, die um die große Liebe kämpft, sondern die Männer, die um SIE buhlen. Und diese sind auch noch ausgerechnet Freunde . Mehdi ist vielleicht derzeit Marcs einziger wirklicher Freund. Und genau da wirkt der Konflikt, der sich entwickelt. Denn sie verlieben sich in dieselbe Frau, die sich aber zwischen keinem von beiden entscheiden kann oder will.


&

Ja, Gabi ist schon sehr in Marc verliebt. Aber weil sie durch ihren Lieblingsonkel ein wenig verwöhnt ist und normalerweise immer das bekommt, was sie will, aber merkt, dass Marc sie nicht unbedingt auch liebt, schlägt sie ihm diesen Deal vor. Marc heiratet sie, dafür sorgt sie dafür, dass er innerhalb seiner Klinik Narrenfreiheit bekommt und eventuell einmal die Nachfolge seine Chefs als Klinikleiter antreten kann. Marc liebt seinen Job über alles. Darum lässt er sich auf den Handel ein. Was bedeutet denn schon eine Ehe? Es ist ein Registereintrag, ein paar Zeilen auf dem Papier. Es heißt ja nicht, dass er Gabi wirklich lieben muss, um mit ihr verheiratet zu sein. Man kann sich ja aus dem Weg gehen, getrennte Zimmer haben und eigene Freizeitbeschäftigungen. Und genau an diesem Punkt, als er bereits der Karriere zuliebe resigniert und sich auf die Hochzeit einlässt, betritt Gretchen das Spielfeld. Plötzlich entwickelt sich alles anders, als Marc sich das zuvor gedacht hat. Und Gabi wird mehr und mehr zum lästigen Anhängsel.


& &

Der Unterschied zwischen Marc und Mehdi ist nunmal der, dass Mehdi eher der Träumer und Romantiker ist, wo Marc ständig und überall den Macho raushängen lässt. Seine Bemerkungen in den Gesprächen mit Mehdi sind doch voller Ironie. "Holde" passt eigentlich gar nicht zu einem Marc Meier. Aber er will Mehdi damit ein wenig auf den Arm nehmen, weil es ihn amüsiert, wie verknallt und versülzt der Frauenarzt ist. Natürlich kommt Marc nicht darauf, dass Mehdi ausgerechnet bei Hasenzahn gelandet ist. Spätestens seit der ersten Zufallsbegegnung zwischen Gretchen und Marc empfindet dieser sie als "heißen Feger" . Eine Spur zu groß für den "Weichspüler", findet Marc sicher. Umso erstaunter ist er, dass ausgerechnet SIE Mehdis geheimnisvolle Freundin ist. Ein wenig verletzt es ihn schon. Und für ihn wäre es sicherlich angenehmer gewesen, er hätte der resoluten Oberschwester des EKH die Hand reichen müssen, als zu sehen, dass sein "Hasenzahn" die glückliche Frau an der Seite seines Kumpels ist.

Genau! Der Überraschungseffekt, als Gretchen vor Marc steht anstelle der Oberschwester , lässt ihn tatsächlich vergessen, dass er eigentlich irgendeine willige Tussi aufreißen wollte. Stattdessen fängt sein Herz unbeabsichtigt an zu arbeiten, als habe Gretchen ihm was Kardioproduktives verabrreicht Aber auch wenn Gretchen unbeabsichtigt Gabi einen ungeahnten Gefallen tut, dennoch ist Marc zwar körperlich, aber nicht im Kopf treu. Schließlich wartet er, der "Junge" in Blau auf die Gelegenheit, mit dem "Mädchen" in Rosa alleine zu sein. Denn nur in intimer Zweisamkeit kann er endlich aufhören, den Obermacho zu geben. Ein wenig inspiriert von der Balkonszene am Abend der "Leinenhochzeit" und doch ganz anders. Gretchen ist überwältigt von der Situation und erinnert sich wahrscheinlich unterbewusst daran, dass sie Marc eigentlich nie wirklich vergessen hat. Es prickelt und kribbelt in ihr, als sie ihn so nah bei sich stehen sieht, ihn gar fühlen und riechen kann. Sie kann nicht anders, als ihn zu küssen Image and video hosting by TinyPic

... und, typisch Moralapostel Gretchen eben , im nächsten Moment in die Realität zurückkehren und die "Schuld" an ihrer kurzfristigen Losgelassenheit IHM zuzuschieben. Ein Element, dass ja auch in der Originalserie immer wieder auftritt. Wenn Gretchen doch mal schwach wird und ihre Prinzipien vergisst, vor allem gegenüber Marc, dann ist ER automatisch der Schuldige. Gretchen ist und bleibt der unschuldige Engel in der Sache Bestes Beispiel: Sie liegt, nachdem sie fast im Kühlraum des Kellerlabors erfroren wäre, nackt mit dem Millionär im Krankenbett, als Marc den Raum nichtsahnend betritt. Alles, was Gretchen dazu zu sagen hat, ist nichts weiter als: "Weil du mich nicht gefunden hast. Du hast mich ja quasi in die Arme dieses Angebers getrieben." In dieser Szene meiner Geschichte könnte es auch heißen: "Weil du so verdammt sexy und gutaussehend bist und soviel männlicher als das Weichei Mehdi und weil du nicht verhindert hast, dass ich dich jemals vergesse, deswegen habe ich dich geküsst." Ich verspreche dir, es wird nicht das letzte Mal sein, dass so etwas passiert, also, dass Marc es schafft, Gretchen aus dem Konzept zu bringen und sie sich keiner Schuld bewusst ist

Auf diesem Wege wünsche ich dir nochmals einen schönen Urlaub

Bis bald, deine Bibi aka Nachteule

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

26.08.2017 16:39
#38 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebe Bibi

ganz schön still bei Dir... viel zu still...

Das will ich gleich mal ändern
___

Eine Szene, die uns Gabi näher bringt. Ich gebe zu, sie ist nicht meine bevorzugte Figur aber ein bisschen tut sie mir schon leid. Mit ihrer aussichtslosen, unerwiderten Liebe. Andererseits möchte man sie wieder verprügeln wegen ihrer Idee mit der Schwangerschaft. Die Idee ist nicht neu, aber das macht nichts. Bei Dir bekommt dieses vor Liebe durchtriebene Ding sowas wie Tiefe. Aber nur sowas wie und nur ein ganz klein wenig
Gabi ist immer noch Gabi - sie verlässt sich lieber auf Intrigen und andere - ihren Onkel und das geplante Kind.
Für ihre Liebe und dass er bei ihr bleibt, nimmt sie viel Häme, Spott und Schimpfe in Kauf, im Grunde verkauft sie sich ihm für seine Karriere. Ja, doch, sie tut mir leid.

Und auch Gretchen denkt an ein gemeinsames Leben, auch wenn sie viel behutsamer und rücksichtsvoller vorgeht. Erstmal sollen es nur Hygieneartikel sein, die bei Mehdi einziehen. Aber das ist eben der Unterschied... zufällig treffen sich sie beiden in der Drogerie, das hast Du wirklich geschickt gemacht

Ich habe sehr gelacht über das kleine Wortgefecht.

"Du Walross"
"Walsrösser sind sehr nette Tiere, im gegensatz zu kläffenden Promenadenmischungen mit Überzüchtungserscheinungen"


Das Kapitel endet wieder mit Gabi und ich war sehr froh, dass sie sich weiterhin Zigaretten anstecken darf. Ich hoffe, es werden noch viele mehr.

Und wer mich kennt, weiß, dass ich absolut gegen dieses Laster bin

Ich wünsche Dir einen schönen Restsamstag und Sonntag.

Liebe Grüße,
Karo

Lorelei Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.020

27.08.2017 15:57
#39 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Juhu, liebe Bibi ,

nein, ich bin keine Fata Morgana. Ich bin es wirklich. Endlich hab ich auch mal Luft, hier reinzuhuschen. Ich konnte auch nicht mehr mitanschauen, wie leer es hier gerade ist. (Liegt das wirklich nur am Sommer oder sind wir einfach faul geworden? ) Das hat mein schon bestehendes schlechtes Gewissen nur noch weiter in die Höhe getrieben, weil deine tolle Story es einfach verdient hat, kommentiert zu werden. Und ich weiß ja auch aus eigener Erfahrung, wie sehr man sich nach Feedback sehnt, um zu schauen, ob die Geschichte, in die man so viel Herzblut gesteckt hat, überhaupt noch ankommt. Und deine hat nun mal das gewisse Etwas.

Bekanntes neu verpackt und doch erkennt man jeden einzelnen Charakter genau wieder. Das von der Liebe enttäuschte Gretchen, das endlich ihrem Herzenswunsch folgt, nämlich Menschen zu helfen, und das sich schnell auch wieder verlieben kann, wenn der Blitz sie erst einmal so richtig erwischt hat. Und ich als Mitglied von Team kann nicht leugnen, dass der charmante Gynäkologe auch ein super Fang ist. Auch wenn er immer noch sein Päckchen zu tragen hat. Und ich finde deine Vatiante, dass seine Frau sich der Karriere wegen von ihm und Lilly getrennt hat, die wesentlich gelungenere und glaubwürdigere. Auch wenn es für die beiden und vor allem für Lilly ziemlich traurig ist. Aber sie ist ein aufgewecktes und kluges Mädchen, das wie ihr Vater an das Gute im Menschen glaubt. Deshalb freundet sie sich natürlich auch direkt mit Mehdis neuer Freundin an. Image and video hosting by TinyPic Klar, ging das mit Mehdi und Gretchen ziemlich schnell (für die eifersüchtige Oberzicke Hassmann auf jeden Fall ), aber warum nicht, wenn die Gefühle stimmen und die beiden sind nun mal echt süß zusammen. Wenn da nicht...

Ja, das große Wenn, auf das wir lange warten mussten. Dein Marc kann einen aber auch ziemlich aus dem Konzept bringen. Klar, auch hier ist er ein arroganter Arsch, der der Karriere wegen mit der nervigen Nichte seines Chefs anbandelt und sogar tatsächlich bereit wäre, sie zu heiraten. Und auch deine Gabi, eine richtige zickige Tussi, legt sich mächtig ins Zeug, um ihn an sich zu binden, was ziemlich armselig und naiv ist. In diesem Sinne hängt sie auch gewissermaßen einem rosaroten Traum nach, der eigentlich immer dann zerpuffen müsste, wenn Marc sie wieder mal schlecht behandelt. Weil sie ihn am Ende einfach nur noch nervt. Positiv überrascht hat mich aber an deinem Marc, wie sehr ihm doch die zufälligen Begegnungen mit Gretchen nachhängen. Es scheint, als hätte es ihn wirklich Knall auf Fall erwischt.Image and video hosting by TinyPic Er muss ständig an sie denken, träumt von ihr, hat ein schlechtes Gewissen, weil Gretchen wegen der Affäre seiner Mutter mit ihrem Vater leidet. Das kennt man so gar nicht von unserem Machooberarsch. Aber es steht ihm, Gefühle zu zeigen. Er macht es auf seine Art. Das hat Charme und das lieben wir ja auch so an ihm. Deshalb konnte Gretchen am Ende auch nicht widerstehen, ihre Jugendliebe zu küssen. Mit entsprechender Nachwirkung. Wenn Gretchen ihn nicht geohrfeigt hätte, wäre es nicht unser Gretchen gewesen. Hab ich übrigens schon erwähnt, dass ich auch immer im Team gewesen bin? Deshalb kann ich Gretchens Zwiespalt auch völlig nachvollziehen. Ich könnte mich auch nicht entscheiden. Sie sind beide auf ihre ganz eigene Art anziehend und einzigartig.

Übrigens gefällt mir dein neues Kleid, passend zur Story, ganz hervorragend. Und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit deiner Geschichte weitergehen wird. Ich durfte ja anderenorts schon ein bisschen vorlesen.

Liebe Grüße u. bis bald, hoffentlich auch an anderer Stelle

deine

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

30.08.2017 18:34
#40 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Mein allerliebstes chen!

Mensch, wer ist denn daaaaaa ?! Kaum zu glauben, aber wahr: Ich kann mich mal wieder melden . Es ist so unglaublich viel passiert, im letzten Monat. Erst bringt sich Chester um, was mich persönlich wirklich sehr hart getroffen hat . Und dann habe ich (endlich!) Arbeit gefunden, die unheimlich schlaucht . Auch noch heute, einen Monat später, komme ich nach Hause und würde mich am liebsten nur noch ins Bett klatschen und für immer dort liegen bleiben .

Lass Dir gesagt sein, dass es mir wirklich sehr leid tut, wie lang ich mich nicht mehr gemeldet habe - aber es ging einfach nicht . Du hast Dir Deine Kommentare wirklich verdient und ich Trantüte, komme einfach nicht in die Gänge . Aber jetzt will ich schauen, dass ich mal wieder öfter meine neugierige Nase ins Forum schiebe und auch mal länger bleibe, wie meinen obligatorischen Rundgang, um zu schauen, ob alles seinen gewohnten Gang geht und nicht wieder irgendwelche Spammer ihr Unwesen treiben .

Und so geht es gleich auch schon weiter, mit:



Kapitel 12 - Durcheinander

Gleich zu Anfang möchte ich sagen, dass es zu Gretchens Situation einen ganz schönen Spruch gibt: Wenn Du zwei Menschen gleichzeitig liebst: Entscheide Dich für den zweiten. Denn würdest Du den ersten aufrichtig lieben, gäbe es keinen zweiten. Und man sollte natürlich auch nicht vergessen, dass man eine kleine Schwärmerei, oder eine Verknalltheit, nicht mit Liebe verwechseln sollte. Das sind zwei verschiedene Schuhe. Aber Gretchen scheint in solchen außergewöhnlichen Ausnahmezuständen nicht nur öfter zur Schokolade zu greifen, sondern auch gleich noch viel weniger rational denken zu können .

Ja da ist er wieder, der coole vom Schulhof, der sich einfach so, hinterhältig, wie er nun einmal ist, wieder in ihre Gedanken und ihr Herz mogelt. Dabei sollte dieser Platz, doch ausschließlich Mehdi gehören . Was soll sie nur tun?!

Sich voll und ganz auf Mehdi zu konzentrieren und sich vielleicht ein kleines bisschen in die Mutterrolle eingewöhnen, ist da schon mal ein guter Ansatz... Allerdings leichter gedacht, als umgesetzt. Ihr Freund ist halt ein sehr begehrter Gynäkologe und der Baby-Boom, lässt sich auch nicht einfach verschieben. So ist das, wenn man Arzt ist. Immer ist man gefragt und Familie und Freunde, bleiben oft auf der Strecke... Besonders für Gretchen, in ihrer Situation, ist es schwer.

Körperlich, ist sie zwar immer und überall anwesend, aber geistig ist sie ganz weit weg. Dass sie Marc einfach nicht aus ihrem Kopf bekommt, ärgert sie und dem muss sie Luft machen. Was sie dabei nicht bedacht hat: Ihre Mutter, hat eine gute Nase !!! Sie merkt, dass etwas mit ihrer Tochter nicht zu stimmen scheint und in ihr regt sich der leise Verdacht, bald vielleicht Omama zu werden. Immerhin, sind alle Anzeichen dafür da - doch Gretchen muss ihre Mutter enttäuschen. In nächster Zeit, wird es kein Baby geben .

Schlussendlich, kommt doch noch zur Sprache, was in ihr vorgeht und auch da hat Bärbel, eine klare Meinung zu: Der Meier, tut ihrer Tochter nicht gut. In der Schule, war er immer gemein zu ihr und ändern, wird er sich auch nicht. Es ist ja nicht so, als wäre Marc nicht auch älter geworden. Ich sag jetzt mal nicht, dass er erwachsen geworden ist . Aber sie weiß ja doch ein bisschen mehr, als ihre Tochter. Immerhin war Marc lange genug, Assistent, in der Klinik ihres Mannes. Da konnte die stolze Chirurgenfrau und Mutter, hin und wieder, auch mal hinter die Kulissen blicken. Tja und dann, kommen in dem Mutter-Tochter-Gespräch, auch noch unschöne Details zur Sprache...

Bärbel hat doch tatsächlich, in Gretchens Tagebüchern gelesen . Sowas macht man wirklich nicht. Es hat ja seinen Grund, weswegen 'Streng Geheim', auf diesen Büchern steht. Dinge, über die man einfach nicht reden möchte, aber die man jemandem anvertrauen und die man sich einfach von der Seele schreiben muss. Auch eine Mutter, so toll sie auch ist und so viele Sorgen sie sich auch macht, hat darin nicht zu lesen. Welch ein Glück, ist Gretchen ihr nicht allzu böse. Ich, hätte sowas meiner Mutter, nie verziehen . Gut, ich habe auch nie wirklich Tagebuch geschrieben.

Ich habe es zwar immer mal wieder versucht - das war es dann aber auch gewesen.

Und wenn Mehdi die Maus, keine Zeit hat um unser Gretchen abzulenken, geht sie eben mit ihrer Mutter, der ein bisschen Ablenkung bestimmt auch gut tut, einfach in die Stadt . So ein Mutter-Tochter-Tag, kann auch einfach mal so richtig schön sein Image and video hosting by TinyPic.


Das war es nun für heute von mir . Hab hier noch ein bisschen was zu tun und dann werde ich mich in mein Bett begeben, damit ich für morgen, wenn ich an die 40 Kinder mit Essen versorgen und das Schlachtfeld nachher wieder beseitigen darf, fit bin, wie ein Turnschuh .

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Abend .

Liebe Grüße
Jacky .

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

16.09.2017 18:54
#41 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo ihr lieben Mit-DD-Fans

Ja, ich bin's mal wieder Und ich habe heute eine Folge für euch im Gepäck, die der Anfang ist vom Ende von etwas, das ich hier nicht näher erläutern möchte für diejenigen, die noch nicht die bisherige weitere Geschichte kennen Auf jeden Fall gibt es heute eine gehörige Portion "Mar(e)tchen" Wobei es etwas anders läuft, als Gretchen es sich vielleicht gedacht hat, dafür Marc aber umso mehr . Die beiden darauffolgenden Folgen poste ich jetzt noch nicht, aber sie bauen auf genau dieses Ereignis auf. Man kann sagen, ab jetzt beginnt meine Geschichte erst so richtig Wie, das erfahrt ihr natürlich beim Lesen .

@Karo

Du kannst beruhigt sein. Gabi wird auch weiterhin ihre Marlboroughs paffen können. Ich habe derzeit nicht vor, ihr wirklich ein Kind in den Bauch zu schreiben, wobei ich diese Möglichkeit nicht ausschließe. Vielleicht passiert da in diesem Bereich noch was. Wie gesagt, vielleicht . So ganz telenovelamäßig.
Klar, solche "Wortgefetze" müssen sein . Etwa wie bei der Szene mit dem Haarspraynebel. Die Locken und die Hauptschule wurden bei mir ersetzt durch den Walross- und Promenadenmischungenvergleich . Irgendwie ist das eigentlich brave Gretchen doch nicht so lieb, wie sie immer rüberkommt. Sie kann einiges einstecken, aber genauso gut austeilen. Ist quasi was Autobiografisches .
Was die "gute" Gabi denn so bezgl. Marc in der Hand hat oder auch nicht, darfst du dann am Anfang des nächsten Kapitels lesen. Viel Spaß dabei und lass dich nochmal drücken für den Kommi .


@Lorelei

Meine , wie habe ich mich gefreut, dass du mir einen Kommi schenkst .
Wir haben ja die eigentliche DD-Geschichte als Hintergrund. Warum sollte ich nun alles komplett umschreiben? Den Anspruch hatte ich von Anfang an nicht und habe ja unlängst angekündigt, dass ich einiges aus dem Original verarbeiten werde, eben so, wie es zu meiner Geschichte passt. "Mein" DD basiert auf dem von Bora. Es hilft ja auch, wenn man die Charaktere eigentlich schon kennt und sich sagen kann: "Ach ja, in der Serie war es ähnlich." Das macht es irgendwie authentischer. Wie Karo schon schrieb, fehlte der TV-Version an einigen Stellen die Tiefe. Beim Schreiben kann man das ja ändern . Und man kann auch ändern, was in der Serie ab Staffel zwei passiert ist, vor allem mit Mehdi. Ich mochte den arroganteren Mehdi und den, der auf Pillen war, gar nicht mehr. Am Ende von Staffel zwei war er kurzzeitig erträglich, indem er zusammen mit Marc gelitten hat, weil Gretchen sich da für den falschen Fuffziger entschied. Endlich war Mehdi wirklich der beste Freund und Ratgeber Marcs, wobei er zwar nicht unterdrückt hat deutlich zu machen, dass auch er immer noch Gretchen nachhing, aber das war weniger egoistisch und fies, wie dann später in Staffel drei. Aus dem Grund habe ich für meine Geschichte einen Mehdi erschaffen, der dem der ersten Staffel ähnelt, einen liebevollen Vater, einen begabten Arzt und überhaupt einen sehr sensiblen, gefühlsbetonten Menschen, dem man einfach abnimmt, dass er Gretchen wirklich liebt. Und darum ist es auch so ein Drama für ihn, als ihm Marc immer mehr dazwischen kommt und letzten Endes scheinbar Oberwasser in puncto Gretchen hat. Mehdi ist so sensibel, dass er mit Niederlagen nur schwer zurecht kommt und daran fast zu zerbrechen droht, etwas, was Gretchen irgendwann erkennt und das gewisse Entscheidungen ihrerseits in Frage stellen wird, so mal als Ausblick auf das, was ich mit dieser Geschichte noch vor habe.

Danke, dass dir mein neues Bildchen gefällt Ich dachte, angeregt von Nussi&Melli, dass es Zeit wäre für einen Titelbanner für meine bescheidene Geschichte. Mich hat der alte Banner eh irgendwie gestört. Und so habe ich mir gedacht, kann ich das Ganze gleich mit in die Signatur packen .

So, dann widme dich mal ruhig - neben meiner Story - wieder "deinen" Zwillingen Ich freu mich schon so auf deine nächsten Kapitel


@JackySunshine

Mein liebes Nüsschen, wenn du Verständnis suchst, bist du bei mir genau richtig. Ich verstehe voll und ganz, dass man nicht immer auf Kommando Geschichten lesen, schreiben oder kommentieren kann. Da es bei dir privat einige Veränderungen gegeben hat, die deine Zeit benötigen, verstehe ich das noch mehr. Bin ja selbst voll berufstätig. Außerdem hat man nicht immer die Muße, um vernünftige Kommis zu schreiben, gelle? Ja, und was der Chester getan hat, das ging uns Rockfans irgendwie allen an die Nieren. Ich erinnere mich noch dran, wie Kurt Cobain sich damals die Kugel gegeben hat. Ich war ein unschuldiger Teenager damals und habe auch gelegentlich Nirvana gehört, wie viele in meiner Stufe. Es war eine Zeit der Nichtverstehens, des Nichtbegreifenwollens. Warum hat er das gemacht? Dann ein paar Jahre später Michael Hutchence, der sich bei nicht ganz keuschen Tätigkeiten selbst erhängt hat. Es war ein Unfall, aber mindestens genauso ein Schock. Ich mochte INXS damals sehr und fand es furchtbar, dass dieser tolle Sänger plötzlich tot war. Es ist komisch. Man kennt diese Leute nur durch ihre Musik und ggf. Berichte in Zeitschriften oder Fernsehen. Aber trotzdem ist man fertig mit der Welt, wenn sowas passiert. Nur wird es das immer wieder geben. Der Druck durch Erfolg und Bekanntschaft ist fast immer Schuld daran. Ein bekannter Sänger sagte vor einer Weile mal in einem Interview, dass er auch nicht mehr damit klar kam, dass er ständig neue Hits produzieren sollte und er außerdem nicht mehr unerkannt über die Straße laufen konnte. Er stand bereits am Abgrund und wollte sich runterstürzen. Er hat es zwar nicht getan, aber das Entsetzen, dass er überhaupt einen Gedanken daran verschwendet hat, ist groß, zumindest bei mir. Erfolg und Geld macht zwar sexy, aber wer sagt, dass es auch glücklich macht?

Zitat
Wenn Du zwei Menschen gleichzeitig liebst: Entscheide Dich für den zweiten. Denn würdest Du den ersten aufrichtig lieben, gäbe es keinen zweiten.



Das sind wirklich passende Worte für Gretchen. Ja, wenn sie Mehdi bedingungslos und für immer lieben würde, bräuchte sie sich von diesen Begegnungen mit Marc Meier nicht so durcheinander bringen zu lassen. Aber das heißt doch nicht, dass sie Mehdi nicht liebt. Sie hat nun einmal eine Vergangenheit, in der Marc einen riesengroße Rolle gespielt hat. Wie sagt man so schön: die erste Liebe vergisst man nie. Außerdem ist sie ja noch nicht lange mit Mehdi zusammen. Am Anfang ist natürlich immer die Verliebtheit vorrangig. Liebe dagegen muss wachsen. Das geht nicht mal in ein paar Monaten. Nur weiß Gretchen das nicht so genau. Und darum hat sie sich ja auch Knall auf Fall in diese blöde Beziehung mit Alexis gestürzt, weil sie sich eingebildet hat, ihn zu lieben. Sie war aber nie aufrichig, weder ihm noch sich selbst gegenüber. Sie hat immer nur Marc geliebt, also richtig geliebt. Wie das bei LIM ist? Keine Ahnung. Irgendwie ist da schon was, das sie mit Mehdi verbindet, sonst wäre sie nicht mit ihm zusammen. Und wäre Marc nicht wieder aufgetaucht, hätte die wachsende Liebe zu ihrem Frauenarzt wohl durchaus bessere Chancen. So aber müssen alle drei erstmal durch ettliche Turbulenzen, ehe Gretchen sich wirklich entscheiden kann, für einen von beiden oder vielleicht für gar keinen.

So, da haben wir wieder mal unsere gute Bärbel. Sie sehnt sich so sehr nach Nachwuchs bei ihrer Tochter, dass sie jegliche Zeichen auf eine Schwangerschaft zu erkennen glaubt. Nur, liebe Bärbel, das Leben ist kein Wunschkonzert! Bis da mal Enkelchen über den saubergewienerten Boden der Villa Haase kriechen, wird bestimmt noch einiges an Zeit vergehen. Gretchen möchte schließlich ihren Facharzt machen. Und sie fühlt sich bestimmt auch noch längst nicht zu alt, um Mutter zu werden. Kurzum, sie hat Zeit und will diese nutzen, solange sie kann, um ihrem Kind einmal etwas bieten zu können. Ein sicheres Zuhause, eine sichere Zukunft. Im Moment verdient sie kaum soviel, dass sie sich eine schicke Wohnung leisten könnte. Daher lebt sie immer noch bei ihren Eltern. Und wenn das mit Mehdi schiefginge... er hat ja schon ein Kind, um das er sich aufopfernd kümmert. Alleine. Weil die Mutter der Karriere wegen abgehauen ist. Würde Gretchen das für ihren NAchwuchs wollen? Wohl kaum. Wenn, dann macht sie es richtig: Vater, Mutter, Kind, ein schönes Zuhause, vielleicht einen Trauschein, einen fertigen Facharzt in der Tasche usw. Da kann Bärbel sich den Mund fusselig reden!

Ebenso typisch für Bärbel: Marc Meier ist nicht der richtige Mann für Margarethe . Jemand, der ihre Tochter früher so gequält hat, kann sie gar nicht lieben. Darum sollte sich Gretchen denjenigen besser aus dem Kopf schminken. Wobei Bärbel dahingehend auch extremst beeinflussbar ist, wie der weitere Verlauf der Geschichte zeigt, denn Ausländer, vor allem solchen aus dem nahen Osten, machen ihr in der heutigen Zeit viel Angst. Und Mehdi ist ja Halbperser . Aber dazu kommen wir später mal

Ja, die liebe Bärbel zum Dritten . Sie hat einfach das Schnüffel-Gen. Selbst Gretchens Tagebuch ist ihr nicht heilig. Also liest sie mal eben drin, wenn es ihr in die Hände fällt. Irgendwie erwartet Gretchen das auch nicht anders von ihr, darum ist sie auch nicht lange sauer. Aber eine kurze Moralpredigt ist wenigstens mal drin. Dennoch merkt Gretchen, dass Bärbel im Moment etwas neben der Spur ist und Ablenkung braucht. So brausen dann beide eben mal zum Shoppen nach Mitte. Mal sehen, was sie da so alles entdecken und vor allem WEN .

Ich freue mich natürlich immer, wenn du mir kommentierst, weil du das so treffend schaffst. Aber lass dir Zeit, soviel du brauchst


Bis bald euch allen und viel Spaß mit dem neuen Kapitel!

Eure Bibi
"The Rose"

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

18.09.2017 22:13
#42 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebe Bibi

(ich bin immer versucht Bibi-Rose zu schreiben)

Da warst Du aber wieder sehr fleissig - an allen Fronten Alle Achtung.

Natürlich habe ich Dein neues Kapitel verschlungen, wie Gretchen Schokolade oder - den Marc schade, dass sie sich nicht erinnern kann. Aber so mag ich das! Ordentlich Gretchen und Marc. Ich bekenne mich (und betone es gerne nochmal) - Mehdi liegt mir einfach nicht. Was man ja in meiner Geschichte bereits merkt - und noch deutlicher merken wird

In jedem Fall bin ich sehr gespannt, wie es für die drei - oder eher erstmal beiden weitergeht. Mehdi, der Ahnungslose, ist ja erstmal außen vor. Und Gretchen? Ja, das Zitat von Jacky trifft es richtig gut, egal wer in dem Fall Nummer eins und zwei ist. Das hat mir schon in ihrem Kommentar gut gefallen. Nicht nur für diese Geschichte, generell gibt es ja immer wieder ähnliche Entscheidungsfragen, die nicht nur die Liebe betreffen. Ich denke, das werde ich mir merken.

Im Moment sollte ich eher meine Küche in Kisten packen, nächste Woche zieht sie endlich um in die neue Wohnung die ja jetzt auch schon nicht mehr ganz so neu ist, aber noch nicht offiziell eingeweiht

So, ich wünsche Dir eine angenehme Woche,
LG Karo

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

20.09.2017 14:41
#43 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallo ihr Lieben

Zur Wochenmitte habe ich mir überlegt, die nächsten zwei Mar(e)tchen-Folge für euch auszupacken. Jetzt wird es ein wenig heftiger. Marc macht Gretchen ein unerwartetes Geständnis. Und Gretchen muss erkennen, dass man sich nicht immer alles einfach reden kann. Und die Dinge, die passiert sind, lassen sich nun einmal nicht ungeschehen machen! Beim Überarbeiten des 22. Kapitels, muss ich zugeben, dass es mich selbst ganz schön mitgenommen hat, was da letzten Endes bei rausgekommen ist. Ja, ja, die lieben Gefühle ! Man kann sie einfach nicht völlig verdrängen. Wenn man es versucht, kann das durchaus nach hinten losgehen. Ob sie ihr Verhalten gegenüber Marc jemals wieder gutmachen kann?


@Karo

Da hast du mir echt ein Triple dagelassen, über das ich mich echt gefreut habe. Vielen Dank dafür
Ich kann dich verstehen. Bin ja ebenfalls in der -Fraktion vertreten Aber ich muss sagen, beim Schreiben dieser Geschichte, dass mich auch das "GreHdi"-Thema wirklich reizt. Wäre Marc nicht gewesen, hätte ich wohl zu Mehdi gehalten, als der falsche Fuffi (oder auch "Muffi" - Frank Muffke ) auf der Bildfläche erschien. Obwohl, Dr. Stier hatte auch was Egal jetzt! Marc mischt in meiner Geschichte endlich ordentlich mit. Und ich kann dir versprechen, es wird auf jeden Fall turbulenter, als es eh schon ist. Vielleicht wird dir Mehdi sogar nochmal leid tun .


Und jetzt wünsche ich euch (hoffentlich) viel Vergnügen bei den nächsten beiden Teilen meiner bescheidenen Fanfiction!


LG von
Bibi

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

21.09.2017 00:04
#44 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Guten Abend,

wie erfreut war ich, als ich in der Mittagspause plötzlich zwei neue Kapitel lesen durfte (nur zur Info, morgen mache ich früher Pause).

Puh, das waren schon intensive Kapitel... Gretchen wie sie nun mal ist... wird von ihren eigenen Plänen eingeholt. Marc, hast Du gut gemacht! Auch, dass er sich ihr nicht auf die Hauruck-Methode nähert, sondern sie kommen lässt... äh, ja sie hinter ihm her läuft... Eine Email auf zwei Beinen , die sich dann doch gerne ausführen lässt... und und und...

Am Ende möchte man Gretchen irgendwie schlagen. Aber das wollte man in der Serie auch des öfteren, alles okay also

Interessant finde ich, dass Marc sich scheinbar Richtung Erwachsen-werden bewegt, beginnt zu realisieren, dass Gabi ein hoher Preis für die Karriere ist. Herausfindet, dass es da doch mehr gibt - und sich auf den Weg begibt, auf dem Gretchen schon seit Jahren wartet. Anfängt, zaghaft auszusprechen, was er empfindet, für sie, wegen der Eltern... Image and video hosting by TinyPic

natürlich traut sie ihm erstmal nicht, verständlicherweise. Es ist Gretchens Dilemma... immer zwischen mehreren Männern...

In der Serie sagt sie nach diesem Diätpillending, dass sie nun weiß, was sie will... Schokolade. Genau. Aber mit den Männern stimmt das nicht so ganz... jetzt und bei Dir auch noch nicht Jetzt bin ich gespannt, wie sie Mehdi gegenüber tritt. Normalerweise müsste man ihr das schlechte Gewissen doch meilenweit ansehen. Aber vermutlich ist Mehdi da wieder zu gutgläubig... naiv...

Egal... Marc ist gegangen und sie kann zu Mehdi gehen. Doch will sie das wirklich?

***

"Muffi" finde ich prima und wenn es cedric richtig drauf angelegt hätte... also das war selbst für Gretchen zu plump, wenn ich mal an die Sauna-Szene denke...

So und nun schnell schlafen... gute Nacht liebe Bibi- Rose

LG Karo

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

21.09.2017 22:45
#45 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Liebe Bibi,
ich muss mich für den schlechten Kommi von gestern entschuldigen, aber ich war am Ende sehr genervt... da schreibt man - das wirklich, mit Abstand beste, was man je geschrieben hat (nee, wirklich, ist wirklich so. Kannste glauben...)

Spaß beiseite... in jedem Fall war das Forum nicht mehr aufrufbar, als ich den Kommi speichern wollte... vom PC ging nix mehr und dann habe ich es vom Smartphone beendet... leider war die Hälfte des Kommis weg und wie Du ja weißt... auf dem Handy ist es einfach mühselig... und die Uhr rannte...

Tut mir Leid, demnächst wieder besser.

Liebe Grüße,
Karo


P.S. Als Entschuldigung...gibts ein bisschen was von meiner Story

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

23.09.2017 19:41
#46 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Meine liebste Charlotte - . Mein allerliebstes Röschen !


Auch Dich habe ich nicht vergessen . Ich hab zwar weder hier, noch an anderer Stelle wirklich weitergelesen, aber ich freue mich das nun endlich nachholen zu können .

Natürlich ist bei mir in letzter Zeit einiges passiert und wenn das hier so weiter geht, wird auch noch einiges passieren. Trotzdem finde ich es sehr traurig, wie sehr ich meine Hobbies vernachlässige. DD gerät, gefühlt, immer mehr in den Hintergrund. Jetzt schaue ich zwar wieder einmal die Serie, weil ich einfach Lust darauf habe und selbst auch einen kleinen Schubs brauche, um die "Nebencharaktere" ein bisschen besser zu verinnerlichen. Ich habe angefangen, wieder selbst zu schreiben, was ich auch nicht mehr gemacht habe. Einfach weil man die Zeit und den Kopf auch nicht wirklich dafür hat. Das tut mir besonders für Melli leid, die sich schon Sorgen macht, dass es gar nicht mehr weiter geht. Was in keinem Fall so ist. Die "Nebencharaktere" habe ich gänzlich verloren...

Dann ist da das Forum an sich. Ich bin so selten hier, schaue oft nur ein oder zweimal am Tag rein und bin dann auch wieder weg, ohne viel zu machen. Dabei war die Aufräumaktion noch gar nicht beendet.

Und natürlich ihr, mit Euren tollen Geschichten. Karo, bei der ich noch weniger geschrieben habe, wie bei Dir und Anke, bei der es jetzt so richtig los geht [freut]. Ich will das jetzt aufholen und nachholen. Dann kommt der Rest denke ich auch wieder von allein. Man muss sich einfach die Zeit nehmen und das werde ich auch wieder machen, weil ich merke, wie sehr mir das alles fehlt.

Ja, der Ruhm und das Geld - wobei man bei Chester sagen muss, dass es nicht daran lag. Die Probleme hatte er schon immer. Es hat mich einfach getroffen, aus verschiedenen Gründen, auf die ich nicht näher eingehen möchte. Linkin Park, war für mich immer ein Ventil. Wenn ich sauer war, hab ich mir bestimmte Lieder angemacht und danach ging es wieder. Ich bin runter gekommen und die erste Zeit, ging nichts ohne in Tränen auszubrechen. Teilweise auch noch heute... It hurts like hell! Aber so ist das Leben. Die Leute kommen und gehen. Dieser Tod, war für mich ebenso schlimm, wie der von Peter Lustig - einfach, weil man damit aufgewachsen ist.




Doch deswegen bin ich nicht hier. Ich bin hier, weil ich Deiner wundervollen Geschichte, endlich mal wieder einen würdigen Kommentar dalassen möchte. Hoffentlich schaffe ich das auch - bin ja etwas aus der Übung . Aber ich gebe mir die größte Mühe und freue mich nun, den zu kommentierenden Teil, noch einmal zu lesen .



Kapitel 13 – Stadtbummel mit Mama


, muss sich Gretchen wohl immer wieder sagen, wenn sie mit ihrer Mutter unterwegs ist und einen Stadtbummel mit ihr macht. Andere, wären schon längst schreiend davongelaufen, wenn Bärbel SO anfangen würde. Auf Biegen und Brechen so lange nerven, bis das Töchterchen macht, was sie gern möchte . Natürlich meint unsere Königin aller Glucken, es nur gut Image and video hosting by TinyPic. Sie liebt eben ihre Tochter und sie möchte, dass sie schön aussieht, für ihren Doktor Laan . Ich werde noch einige Smileys basteln können ! Natürlich kommt es, wie es kommen muss: Der Alptraum einer jeden Frau... Das Kleidchen ist zu eng und man sieht aus, wie eine Presswurst . Kennen wir alle, oder? Man geht in ein Geschäft, sieht ein schönes Teil, welches einem gefällt, sucht sich die passende Größe raus und dann ist das Teil so unvorteilhaft geschnitten, dass es trotzdem nicht passt . Man kann Bärbel wirklich nicht vorwerfen, dass sie das mit Absicht gemacht hat. Sie liebt ihre Tochter, so wie sie ist . Auch so eine Sache, die Bora vollkommen in den Hintergrund hat fallen lassen, wenn man an die erste Folge, im Vergleich zu den letzten denkt .

Bärbel treibt Gretchen aber nicht nur in den Wahnsinn, sondern auch von einem Laden in den anderen. Schrecklich! Ich hasse shoppen. Bummeln - ja. Shoppen - nein!

Hier und da wird ordentlich eingepackt und die Geldbörse wird immer schlanker , aber so ist das einfach manchmal. Man muss sich auch einfach mal was gönnen. Was soll Gretchen auch sonst mit ihrem Geld anstellen. Wo sie doch noch zu Hause bei ihren Eltern wohnt - vollkommen kostenlos?! ich würde es nicht anders machen, wenn ich die Möglichkeit dazu hätte. Aber es ist ja auch nicht so, als würde sie das Geld einfach so auf den Kopf kloppen. Sie macht sich schon Gedanken, wie sie es investiert und was ist eine bessere Investition, als Facharztbücher? Richtig - nix! Sie nimmt das mit ihrer Karriere ernst, was wirklich schön ist. Franz wird vor stolz platzen .

Und Bärbel sieht die Romane der lieben Elke Fisher . Ja der liebe Doktor Rogelt. Ich muss ja ganz ehrlich gestehen: Ich würde schon gerne mal so einen Schinken lesen. So realitätsfern es auch sein mag . Na ja gut... Sie sollen autobiographisch sein... Aber man sieht es doch immer wieder. Irgendwas ist immer irgendwie merkwürdig und ist mit der Realität, absolut nicht zu vereinbaren.

Der Professorenfrau tut der Stadtbummel mit ihrer Tochter jedenfalls richtig gut und auch wenn sie anstrengend ist, gefällt es auch Gretchen. Es freut sie, wenn es ihrer Mutter gut geht. Selbst, wenn sie sich dafür Blasen läuft. Die beiden machen zu wenig zusammen und das wollen sie ändern. Was auch wünschenswert ist. Man kann nie genug Zeit mit seinen Eltern verbringen. Wer weiß, wie lang man dazu Gelegenheit hat.

Unglücklicherweise, wird die Idylle jedoch gestört. Von keinem geringeren als Franz Haase und seiner Affäre. Der Umstand, dass ihr Vater wieder eine Affäre hat, scheint Gretchen zu schockieren. Mehr jedoch die Tatsache, dass es mit MARCS MUTTER passiert . Tja - das kann ja was geben .


Nicht ganz so toll wie sonst, aber ich find schon wieder richtig rein . Morgen geht es frisch weiter. Erst bei Karo dann bei Dir, vielleicht schaffe ich dann mal etwas mehr - nachdem ich fein wählen war .


Liebe Grüße und ein wunderschönes Restwochenede wünscht Dir liebste

Dein Edel-chen

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Nachteule Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 429

24.09.2017 00:12
#47 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Hallöchen

Zwei Kommis innerhalb weniger Tage Da hüpft mein Herz Da will ich mich bei den lieben Schreiberlingen gleich mal bedanken, ehe ich ein letztes Mal vor der Bundestagswahl in die Heia gehe Leider mit einer leichten Mandelentzündung Aber ist ja jetzt nix Lebensbedrohliches. Ich schaff das schon


Außerdem ist die nächste Folge im Anmarsch - Gretchens Unterredung mit ihrer lieben Freundin Claudia


@JackySunshine

Liebstes Edel-chen

Der Sonnensmiley fehlt in unserer Smily-Bar eigentlich noch
Du weißt doch, dass ich mich immer über deine Kommies freue Und dieser hier war sowas von treffend Du kannst das immer noch. Präzise und auf den Punkt gebracht. Darauf eine .

Also, ohne mich jetzt selbst zu loben, aber ich finde ja immer noch meine Art, Bärbel auf die Affäre von Franz und zu bringen, einleuchtender als die von Bora. Bärbel liest die ihr von Sabine überlassenen Dr.-Rogelt-Schmöker und kommt während des Lesens darauf, dass die Geschichten von Franz handeln? Jedenfalls habe ich das immer so aufgefasst. In meiner Geschichte hat Bärbel ja schon die ganze Zeit über eine Ahnung, dass Franz sie wieder einmal betrügt. Aber erst beim Shoppen mit Gretchen entdeckt sie, mit wem er es tut. Eben das Delikate an der Sache, dass sie die beiden quasi "auf frischer Tat" ertappt und nicht erst hinterherschnüffeln muss. Natürlich war mein Gedanke dabei, Gretchen und Marc auf diese Weise ein zweites Mal zufällig zueinander zu führen und Marc bei dieser Gelegenheit auch mal von der mitfühlenden und peinlich berührten Seite zu zeigen, statt dass er immer nur der Arsch ist. Mein Marc ist eben auf gewisse Weise ein verkappter Softie, der seine Fiesitäten hauptsächlich als harte Schale gebraucht. Gut, ist irgendwie in der DD-Serie nicht anders. Aber da ist er ja zusätzlich psychisch verbrannt durch seinen kloppenden Vater. Hab ich ja schon mehrfach angegeben, dass mich die Prügelgeschichte nicht überzeugt. Karo macht das in ihrer Story aber sehr gut, dass sie die Hintergründe dieser Geschichte nochmal aufgreift und präzisiert, was Bora & Co. ja nicht mehr geschafft haben, vielleicht auch nicht schaffen wollten. Im Original ist diese Sache fast schon an den Haaren herbeigezogen, um einen Grund zu haben, warum Marc so ein Beziehungskrüppel ist. Mir gefiel das nie und es wird mir auch nie gefallen. Dann lieber ein Marc, der sich auch mal Hals über Kopf verlieben kann und mit seiner egoistisch angehauchten Art alles tut, um sein Love-Interest gänzlich für sich zu gewinnen, wobei ich aber bemüht bin, ihn immer einen Ticken menschlich und in gewisser Weise zerbrechlich darzustellen. Aber dazu im Laufe meiner zukünftigen Fortsetzungen mehr .
In eurer FF ist Marc ja auch der Liebe total erlegen, was ich prima finde . Hier ist es Gretchen, die mit SEINEN Gefühlen spielt und ihn damit innerlich fast zerstört. Ja, auch Gretchen Haase ist nicht ohne in dieser Beziehung. Und das macht eure Geschichte so unverwechselbar und hebt sie wohltuend von vielen anderen FF's ab, wo Gretchen immer die arme Maus ist und ewig und drei Tage unter Marcs fiesem Verhalten ihr gegenüber zu leiden hat, bis er endlich mal die Durchblick erhält und sich zu ihr bekennt. Andersherum finde ich es inzwischen viel reizvoller zu lesen .

Ich freue mich schon auf deinen nächsten Kommi. Vor allem bin ich aber gespannt, was du und Melli als nächstes geplant habt

Bis dahin alles Liebe






@Karo

Ich hab gar nicht gemerkt, dass da was mit deinem Kommi nicht in Ordnung war und war erstaunt, als du dann die Erklärung liefertest Alles in Butter, nech?

Ja, das ist eben wieder mal ein Unterschied zwischen Boras und "meinem" DD: Marc ist ein "richtiger" Mensch, einer mit einem Herzen, das auch mal arbeitet, also, gewisse Botenstoffe an sein Sensibilitätszentrum im Gehirn sendet. Er hat Gefühle, sogar richtig große. Und er weiß sie einzuschätzen. Er kann Liebe empfinden und auch zulassen. Daneben gibt es auch eine Seite an ihm, die wir ja schon kennen. Er ist sehr fixiert auf den weiteren Verlauf seiner Karriere. Dafür nimmt er auch eine mögliche Hochzeit mit einer Zimtzicke in Kauf, nur um dadurch eines Tages einen sehr wichtigen Chefarztsessel zu erklimmen. Da muss erst die Liebe in Form einer wohlgeformten Blondine auf ihn einstürzen, damit er begreift, dass sein bisheriger Weg doch eigentlich nicht der richtige war. Aber Blondchen ist blöderweise mit seinem Lieblings-Squaschkumpel liiert, ergo, nicht frei für ihn. Soll er die Freundschaft zu Mehdi riskieren, damit sein Herz froh ist? Wieder so ein Konflikt, ebenso wie die Wahl zwischen der Liebe und der Karriere. Da ich annehme, dass du bisher nur die Folgen hier kennst, schreibe ich mal nix weiteres dazu . Ist auch besser, weil ich die Folgen, die ich hier einstelle, z.T. überarbeite und m.M.n. optimiere. Großartig verändern tue ich nichts, aber manchmal ist es schon besser, ein paar "Unstimmigkeiten" zu berichtigen . Gerade in der letzten Folge hier musste ich an einigen Stellen den Plausibilitätsfaktor erhöhen und habe das woanders dann auch gleich mal berichtigt. Also kommt hier eine überarbeitete und verbesserte Version zum Einsatz. Lohnt sich also, die FF in diesem Forum zu verfolgen .
Hab ich übrigens gar nicht mitbekommen, dass hier Beiträge während des Postings "verschluckt" wurden Aber in den Gästebüchern hatte ich teilweise Probleme. Okay, einmal hatte ich einen falschen Bildcode genommen Aber ein anderes Mal war das Ergebnis anders als ich erwartet hatte .

Nochmal zurück zu deiner "Manöver-Kritik" : Ja, unser liebes Gretchen! Männer sind die beste Medizin. Haha! Bei ihr sind es wohl eher die bitteren Pillen, die sie schlucken muss. Ihre Männergeschichten sind für Gretchen, wie wir ja wissen, nie ohne Probleme vorhanden. Früher oder später kommt es mal dazu, dass was schiefläuft. Und nun ist es in ihrer Beziehung mit Mehdi soweit. Sie hat ihn betrogen Das geht mal so gar nicht Und dann auch noch mit Marc, ihrem ewigen Jugendschwarm!!! Was würde Mehdi wohl dazu sagen? Muss er es überhaupt erfahren? Aber wir wissen ja, Gretchen kann schlecht lügen. Es wird sie also eine Menge Anstregung kosten, um das Bild von der treusorgenden Freundin aufrechtzuerhalten. Wenn das mal gutgeht . Du kannst davon ausgehen, Mehdi ahnt (vorerst) rein gar nichts. Die Bombe kommt noch. Und die Form, WIE sie kommt, wird dich (hoffentlich) vom Hocker hauen, weil Marc voll und ganz in dem Theater verwickelt sein wird . Und da sind dann auch noch andere an dem Schlamassel beteiligt, mit denen man nicht unbedingt rechnet. Wenn es soweit ist, wirst du es schon rechtzeitig mitkriegen Aber auch das Drama wird nicht zu kurz kommen. @Lorelei war ganz entsetzt, was ich ihrem armen Mehdi da zugemutet habe . Ist ja nochmal alles gutgegangen . So, nun aber genug vorausgesagt! Ich hoffe, ich schaffe es, besagte Folgen möglichst bald zu posten. Dazwischen gibt es ja noch einige Ereignisse.

Kommis zu deinem Viererpack kommen im Laufe der nächsten Woche. Ich habe die Folgen schon gelesen, aber du weißt ja, die Kommis brauchen Zeit

Bis dahin viele liebe Grüße nach K.

Und dir und allen anderen viel Spaß mit Folge 23

Deine/Eure Bibi

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

24.09.2017 12:23
#48 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Einen wunderschönen Sonntag meine liebste Rose !


Und das fröhliche Kommentieren, geht heiter weiter . Immerhin habe ich hier wirklich einiges nachzuholen und mit meinen Rückenschmerzen, kann ich eigentlich eh nicht viel anderes machen . Hoffen wir mal, dass es morgen wieder weg ist. Dir wünsche ich an dieser Stelle gleich mal eine gute Besserung . Mandelentzündungen, sind richtig ekelhaft...

Vieles in den Geschichten die geschrieben werden, ist besser als das, was Bora uns da vor die Nase gesetzt hat . Die Prügelvatergeschichte, die ich absolut nicht mag und die Brechreiz bei mir verursacht, ist da wirklich der Gipfel der Unverschämtheiten. Ich muss zugeben, dass es mir bei Karo, gar nichts ausmacht. Dort erfahren wir, wie Du so schön sagst, auch ein bisschen die Hintergründe und sehen, dass Marcs Vater generell ein Arsch war. Nicht nur, weil er mal zugeschlagen hat, sondern weil er einfach richtig widerlich ist. Seinem Sohn, seiner Frau, aber auch anderen gegenüber. Bisher nur Frauen. Vielleicht auch immer nur, gegenüber den Schwächeren, weil er selbst unsicher ist?! Auch die Geschichte mit Anna und was danach aus Mehdi wurde. Ich liebe einen jeden, der das besser löst.

Bei uns ist es einfach so, besonders bei mir, dass es mich ärgert, dass Marc in der Serie immer der Buhmann war. Immer hat er Gretchen verletzt und sie war das Opfer. Dabei hat sie, ebenso viele Fehler gemacht wie er. Sie hat es auch hinausgezögert. Was war denn in der ersten Folge der Serie. Anstatt sich darauf einzulassen, schlägt sie dem armen Marc mit Karacho vor die eh schon malträtierte Stirn. Wer weiß, was daraus hätte werden können? Gut, ein Auftakt und sie wollte Kariere machen. Dann hätte Bora das aber genauso weiterführen müssen. Sie geht mit Mehdi, sie heiratet Alexis und geht dann wieder mit Mehdi ins Bett, dabei war zwischen den beiden doch so gut wie alles klar. Natürlich zieht Marc sich dann wieder zurück. Weil er verletzt ist und eben genau das nicht will: Verletzt werden!

Und bei Dir, sind es auch gleich mehrere Aspekte, die ich sehr mag. Bärbel bleibt einfach Bärbel Image and video hosting by TinyPic. Die Geschichte mit Gabi, löst Du viel besser und schlüssiger, denn mal ganz ehrlich? Wenn in der Serie wirklich mal nachgeforscht geworden wäre, wüsste jeder, dass sie den Kerl hat sterben lassen. Immerhin wusste Sabine, dass sie die letzte war, die in dem Raum war. Schon merkwürdig. Ja und die Affäre von Franz. Zwar wusste sie in der Serie auch, oder hatte erst einmal nur den Verdacht, dass er wieder fremdgehen würde. Die Erkenntnis, kam dann erst bei dem Lippenstiftabdruck, auf dem Hemdkragen - ein Klischee. Und dann liest sie Doktor Rogelt und alles ist so passend. Bärbel die keinerlei Bezug zu neumodischen Dingen hat, setzt sich an den Laptop und googlet?! Schreibt dann aber ihre Bewerbung auf einer Schreibmaschine .

Ich bin wirklich dankbar, dass es noch Menschen gibt, die sich wirklich Gedanken machen . Und FJG3 kann sich glücklich schätzen, dass nicht Bora das Buch geschrieben hat, sondern die Uschi . Der Mann ist für einen dritten Teil einfach nicht gemacht .



Kapitel 14 – Hobbydetektivinnen


Auch hier haben wir wieder dasselbe Phänomen, wie bei Deinem ersten Kapitel: Die betrogene Frau fragt sich, was sie falsch gemacht hat. Aber sie fragt es nicht nur sich, sie fragt es auch ihre Tochter, die von ihrem Vater ebenso enttäuscht, wie wütend ist. Bärbel zählt dabei ziemlich genau auf, warum man so wütend ist. Sie war ihm immer eine gute Ehefrau. Während er im OP glänzte, Karriere machte und das Krankenhaus übernahm, hat sie die Kinder erzogen, den Haushalt gemacht. Ihm seine Wäsche gewaschen und sicherlich hat sie ihm immer sein Essen ins Krankenhaus gebracht, wenn er mal nicht zeitig zu Hause war. Sie hat ihm seinen Freiraum gelassen, wusste, dass sein Beruf ihm wichtig ist und hat nie was gesagt. Auch wenn sie dabei vollends auf der Strecke blieb. Das ist das Los einer Chirurgenfrau!, sagt sie und vielleicht hat sie damit auch recht - aber, nichts rechtfertigt es, wenn er sie betrügt. Eben aus diesen Gründen, ist Gretchen auch so wütend und enttäuscht. Niemals hätte sie gedacht, dass ihr Vater nochmals eine Affäre haben würde. Und das gerade nachdem sie von Peter betrogen wurde. Ihre geliebte Mutter, die eben immer eine wundervolle Frau und Mutter war, verletzt, gebrochen und um so viele Ehejahre betrogen - mal wieder. Dann auch noch mit Marcs Mutter. Dabei will sie doch gar nicht so viel an den Coolen von der Schule denken . Es prallt alles auf einander und ein Cocktail der Gefühle entsteht, der sicherlich leicht entzündlich ist.

Doch auch wenn Du uns die Enttäuschung spüren lässt, kommt keine trübe Laune auf, denn: Die Haasefrauen, versuchen sich als die Trovatos . Gut, jemandem unauffällig nachzufahren, ist jetzt nicht so ein großes Problem, aber dann auch noch hinterher schleichen? Da schauen die Nachbarn sicherlich ein bisschen doof aus der Wäsche . Aber auch in Berlin, sowie in Köln, kann es schon mal passieren, dass ganz merkwürdige Dinge geschehen . Natürlich diskutieren Mutter und Tochter und Gretchen gibt schließlich nach.

Aber was tun sie, wenn sie erst einmal vor der Tür stehen? Klingeln?! Nope! hat eine bessere Idee: Warum nicht einfach ums Haus laufen, bis man zu einer Hintertür kommt oder aber, sich bis zur Terrasse vorarbeiten?! Davon ist jetzt aber auch nicht so überzeugt. Sie will ja nicht gleich als Einbrecherin eingebuchtet werden und das nur, weil ihr Vater eine Rückentwicklung, zum immer geilen Teenager machte .

Zum Glück müssen sie sich darüber auch nicht weiter Gedanken machen, denn der, der definitiv ein bisschen Licht ins Dunkle bringen kann, steht bereits hinter den Damen und schockiert die junge Blondine, bis ins Mark - ha, toll oder . Bis ins Mark, geht der liebe Marc - gut, doch nicht so witzig .

Ja kann er den beiden denn helfen? Wir erfahren es im nächsten Teil wo Dein Marc seine weiche Seite zeigt, die mir nicht missfallen hat . Dazu aber mehr im nächsten Kommentar, der direkt folgt .

Liebe Grüße
Dein Edel- chen

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

JackySunshine Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 9.023

24.09.2017 14:52
#49 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

Und da bin ich auch schon wieder, meine allerliebste Bibi, ohne Blocksberg !

Nachdem mein Mann doch noch aus dem Bett gepurzelt ist, waren wir, brave Bürger wie wir sind, wählen . Und da die Pflichten nun, bis auf weiteres, erledigt sind, kann ich mich wieder hier breit machen und lasse Dich gar nicht lange warten .


Kapitel 15 – Ertappt


*Schrecklich mädchenhaftes Teeniegekicher einfüg* - ich wüsste ja, wie der Herr mir helfen könnte . Hust, hust! Da ist unser Gretchen mal eben so zur Salzsäure erstarrt . Und Bärbel, die ihr Glück auch noch nicht fassen kann, faselt was von verwirrenden Glashäusern, bei denen man die Eingangstür nicht findet und ihr fällt gleich mal das Make-Up aus dem Gesicht, als sie sieht, wer denn da überhaupt hinter ihr steht!

Marc Meier!

Der interessiert sich aber nicht die Bohne dafür, dass er angesprochen wurde, sondern beäugt weiterhin äußerst interessiert die Rückansicht der Blondine, die es sich noch immer nicht wagt, sich umzudrehen. Ja Mensch, ist das nicht Hasenzahn?! Und schon möchte man mit Gretchen im Erdboden versinken und sich ein bisschen fremdschämen: Schlechter, konnte man doch gar nicht schauspielern - oder? Wir wissen natürlich, dass sie ganz genau wusste, wem sie da gefolgt waren und dementsprechend die Gefahr auch ziemlich groß war, IHM hier zu begegnen. Aber man kann ja mal einfach so tun als ob, ne? Nur doof, dass Marc keinen Reflexhammer vor den Kopf bekommen hat. Der durchschaut sie natürlich. Bringt sie jedoch nicht in weitere Verlegenheiten, sondern stimmt ihr ironisch zu, dass es wirklich eine riesen Überraschung sei, sie hier zu sehen. Ja und Bärbel? Die glaubt ihren Augen nicht! Es ist Marc Meier. Der hat sich aber ordentlich verändert. Zumindest äußerlich.

Aber auch das tangiert ihn äußerst peripher und nachdem er, freundlich und gut erzogen wie er ist, kurz auf die Äußerungen der Professorenfrau eingegangen ist, verwickelt er Gretchen direkt wieder in ein Gespräch. Schlank ist sie also geworden. Wie meinte er das nun? War es eine versteckte Beleidigung und nannte er sie Rückwirkend "fett" oder war es einfach ein Kompliment? Gretchen entscheidet sich für letzteres und ihr Herzchen, schlägt sogleich einige Purzelbäume, denn sowas nettes, hat Marc noch nie zu ihr gesagt. Verliebt lächelnd, bedankt sie sich dafür, dass er den Tatsachen ins Gesicht sieht . Kann man ja mal machen. Doch sie rügt sich auch direkt. Warum zum Teufel, bedankt sie sich?! Nach Jahren der Funkstille, sehen sie sich wieder und das erste worauf er zu sprechen kommt, ist ihre Figur . Marc halt !

Hier ein kleiner, aber feiner Break - mir fängt hier an der Magen zu knurren, bei so einem Leckerchen !

Während die beiden dem Smalltalk frönen, gerät Frau Bärbel Haase ins Schwärmen Image and video hosting by TinyPic. Leitender Oberarzt der Charité, große Aufsteigschancen, gut aussehend, intelligent... Er und ihre bezaubernde Tochter, würden ganz zauberhafte Enkelkinder zeugen, wenn denn da nicht schon der ebenfalls gute Fang, Doktor Mehdi Laan , wäre. Der Umstand, dass dieser Mann vor ihr, ihre Tochter damals so geärgert hat, fällt in den Hintergrund. Meschen können sich immerhin ändern! Hört, hört... Weise Worte.

Doch ist da ja auch noch der unangenehme Umstand, dass er der Sohn der momentanen Affäre ihres Mannes ist , die auch sogleich ins Geschehen eingreift und gern mal wissen würde, womit sie den Auflauf in ihrem Garten verdient hat . Was folgt, ist eine Detonation der Gefühle.

Vorwürfe, Schreie, Schuld, Überheblichkeit und ein ungewöhnlich, Erwachsener Marc Meier!

Es war klar, dass es so kommen musste. Bärbel ist eben auch nur eine Frau, wenn auch eine sehr starke. Sowas muss sie sich nicht gefallen lassen. Weder von ihrem Mann, noch von der vermeintlichen Erfolgsautorin. Franz ist vollkommen überfordert und kommt bei den beiden Frauen, die wie die Furien aufeinander losgehen auch gar nicht wirklich zu Wort. Und Marc? Der steht im Wald. Er weiß gar nicht was los ist und wird dann ungewohnt laut, von Gretchen angegangen, die bitterlich anfängt zu weinen, weil es ihr das Herz bricht. Liebe Worte seinerseits, ein Taschentuch, Entschuldigungen und die zusichernde Aussage, er habe nichts davon gewusst. Das habe ich ihm auf der Stelle geglaubt und Gretchen, wohl auch .

Im inneren des Hauses ist noch immer der Teufel los und die Mütter, schreien sich gegenseitig nieder - nicht ohne ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, während sie sich beleidigen. Die eine will besser sein wie die andere und Franz platzt der Kragen. Er will bei Elke bleiben und später mit seiner Frau reden, doch die ist der Meinung, man habe sich nichts mehr zu sagen. Die Scheidungsanwälte, würden sich wohl mehr zu erzählen haben. Traurig, aber die richtige Entscheidung. So kann es im Hause Haase nicht weiter gehen.

Marc und Gretchen fallen aus allen Wolken, als Bärbel sie aus ihrer Blase holt, weil sie so schnell wie irgend möglich, von diesem Freudenhaus weg will . Doch haben die beiden noch einen Blick füreinander übrig, der eine Menge ins Rollen bringen wird - bei beiden !

Ich habe wirklich mitgefiebert, als ich das Kapitel das erste Mal gelesen habe und es lohnt sich wirklich, immer mal wieder die Nase in Deine Worte zu stecken . Es ist witzig, ernst und traurig zugleich. Einfach toll!

Unbedingt weiter so und ich schaue mal, wie viel ich hier heute noch schaffe, ehe ich ins Bettchen muss.

Ganz liebe Grüße und weiterhin eine gute Besserung

Dein Edel- chen

🅲🅷🆄🅲🅺🆈 🅴🅳🅴🅻🅽🆄🆂🆂🅽🅾🆄🅶🅰🆃-🅲🅷🅾🅲🅾🅲🆁🆄🅽🅲🅷🆈



𝕯𝖆𝖛𝖎𝖉 𝕿𝖊𝖓𝖓𝖆𝖓𝖙 - 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗 𝖂𝖍𝖔 - 𝕿𝖊𝖓𝖙𝖍 𝕯𝖔𝖈𝖙𝖔𝖗

αℓℓσиѕ-у

Karo Offline

PJler:


Beiträge: 946

25.09.2017 20:54
#50 RE: Kommiecke zu Love is Magic - Nachteules Story Zitat · antworten

So, liebe Bibi, sei lieb gegrüßt!

Folge 23 fand ich sehr schön - vor allem ein Satz am Ende hat mich wieder in die Tiefen meiner eigenen Geschichte geschickt... aber dazu später.
Ach, Claudia ist eine Freundin - lässt ihren Verehrer stehen um sich ihrer Freundin anzunehmen, sie zu trösten, ihr zuzuhören und sich ihren Kopf zu zerbrechen. Image and video hosting by TinyPic

Gretchen, die nicht weiß, was sie tun soll, wohl aber, was sie hätte tun sollen. Ihr Verstand ahnt aber schon, dass Mehdi nur diesen, nicht aber Herz und Körper auf Dauer glücklich machen kann. Es würde die klassische Vernunftehe folgen...
Das alte Misstrauen steht zwischen ihnen. Und da kann ich Gretchens Ängste wirklich nachvollziehen. Sie hat eine Schutzzone, eine Glückszone bei Mehdi. Marc eine Chance zu geben, hieße automatisch, diese zu verlassen.
So, wie Claudia, die weiß, wie sie mit Gretchen reden muss, es sagt: "Er hat Recht, dass Du ihm keine Chance gibst"

Mal abgesehen davon, dass Gretchen sich ewig fragen würde "Was wäre wenn". Ja, das hat dieser Mehdi nicht verdient!

Herz und Kopf miteinander in Einklang bringen?

Und da bin ich wieder beim Anfang dieses Kommis... wenn wir bei mir mal in den fortgeschrittenen Dezember kommen, dann ist wohl wieder eine Widmung für Dich fällig Auch wenn es eigentlich völlig anders ist.

Schön, dass die Welt Claudias hat

Liebe Grüße,
Karo

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|Kreative Wunderwelt|
disconnected Schwesternzimmer Mitglieder Online 0
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Greta | Moderatoren Lorelei & Melli84 | Gründerin des Forums Flora
Legende : Admin| Mods| Mitglieder| Oldies| Nullposter|
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen