Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.997 mal aufgerufen
 Christine. Perfekt war gestern!
Flora Offline

Admine & Gründerin des DD-Fanforums


Beiträge: 7.044

22.07.2013 17:58
Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Der Sendetermin steht endlich. Und zwar am neuen Seriendonnerstag von RTL. Ab 22.08.2013


Christine. Perfekt war gestern: Die neue Comedy-Serie


Diana Amft als chaotische Single-Mami
Christine ist liebenswert und chaotisch, voller Energie und nicht auf den Mund gefallen. Sie hat einen süßen Sohn, für den sie die beste Grundschule der Stadt ausgesucht hat, einen Bruder, der sich bei ihr einquartiert hat und nur beim Feiern hellwach ist und richtig Gas gibt. Und sie hat Stefan. Fürsorglich, aufmerksam, verantwortungsbewusst, kurzum: Der perfekte Ex-Mann – mit der Betonung auf Ex!

Doch Christines akkurat eingerichtetes Leben wird ordentlich durcheinander gewirbelt, als sie Stefans Neue kennenlernt. Auf dem Parkplatz. Nach der Einschulung. Im Auto. Wild knutschend mit dem Bilderbuch-Ex! Als wäre das nicht schon schlimm genug, ist die Neue auch noch blutjung und heißt ebenfalls Christine. Womit sie selbst dann ja wohl die ‚Alte Christine‘ wäre… Plötzlich wird Christine schlagartig klar, dass ihr in ihrem Vorzeige-Single-Mami-Dasein ein wenig Spaß gar nicht schaden könnte. Und ein neuer Mann auch nicht. So stürzt sie sich ins Abenteuer – mit allen Konsequenzen und lustigen Katastrophen.

Paraderolle für Diana Amft: Nach "Doctor’s Diary" folgt ihr nächster Comedy-Hit bei RTL. Als „alte“ Christine dreht sie wieder richtig auf und überzeugt einmal mehr als echtes Timing-Talent in Sachen trockenem Humor und Situationskomik. Wie spaßig Männersuche und Neuorientierung sein können, beweist diese neue, äußerst charmante Comedy-Serie. Wer "Doctor’s Diary" mochte, wird „Christine“ lieben. Etwas erwachsener, aber nicht minder unterhaltsam.

Quelle: http://www.rtl.de/cms/sendungen/serie/ch...rn-artikel.html

▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬▬▬▬▬▬▬▬▬ஜ۩۞۩ஜ▬
"I'd rather be hated for who I am than loved for who I am not."

Elaly Offline

stellv. Admine


Beiträge: 2.893

23.07.2013 02:11
#2 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Diana Amft im RTL Interview zu 'Chrisine. Perfekt war gestern!'


Hier nachlesen: http://www.tvwhat.de/diana-amft-christine-perfekt-rtl/

-¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°¤¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°°`°`¤ø-

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

27.07.2013 14:51
#3 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Zitat von Lorelei im Beitrag RE: Diana Amft in Christine. Perfekt war gestern
Diana stellt "Christine" vor, auch mit ein paar ersten Ausschnitten aus der neuen Serie:

http://www.rtl.de/cms/sendungen/serie/ch...93-1567405.html



Edit:

Da hätte ich doch fast noch den ersten Trailer übersehen. Hier ist er:

http://www.rtl.de/cms/sendungen/serie/ch...ar-gestern.html





Die Lorelei hat da noch was gefunden!!!

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.227

21.08.2013 10:17
#4 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Die Kritiker: «Christine - Perfekt war gestern»

«Christine» ist eine von drei neuen Serien am RTL-Mädelsabend - und die Adaption einer erfolgreichen US-Sitcom. Kann Diana Amft mit Julia Louis-Dreyfus mithalten?


Inhalt
Folge 1 – Die neue Christine
Eigentlich hat Christine ihr Leben perfekt im Griff! Sie ist Mitte 30, hat einen süßen Sohn, für den sie alles tun würde, ihren Bruder Mark, der zum Glück nur manchmal nervt, und mit ihrem Ex-Mann Stefan versteht sie sich seit der Scheidung besser denn je. Doch eines Tages gerät Christines wunderbares Arrangement gewaltig aus den Fugen, als sie auf Stefans Neue trifft. Christine ist fassungslos: Die "Neue" ist nicht nur blutjung, zu allem Überfluss heißt sie ebenfalls Christine - was sie selbst dann wohl zur "alten Christine" macht.

Schlagartig sieht sich Christine mit sehr grundlegenden Fragen konfrontiert: Was ist eigentlich mit ihr? Und ihrem eigenen Liebesleben? Wie findet sie einen Mann und will sie überhaupt einen? Christine ist fest entschlossen, diese vielfältigen Herausforderungen anzugehen. Gut, dass ihr Bruder auf eine coole Party geht und sie mitnehmen will - zumindest ist Marks hilfloser Aufmunterungsversuch bei Christine als Einladung angekommen.

Folge 2 – Kleine Abenteuer
Christines Tag fängt nicht gut an, denn die neue Christine macht ihr das zweifelhafte Kompliment, dass sie sie an ihre Mutter erinnere. Als außerdem ihr Ex-Mann Stefan sie daran erinnert, dass sie seit Jahren keinen Sex mehr hatte, reicht es Christine. Christines "altbackene" Vorstellung, dass man, um Sex zu haben, einen Freund bräuchte, lässt Christines Freundin Betty nicht gelten. Wozu gibt es One-Night-Stands? Und nette Männer lernt man schließlich in jedem Supermarkt kennen.

Trotz aller Vorbehalte wagt Christine einen Erkundungsgang in die Single-Welt des modernen Supermarktes. Und auch wenn ein erstes Gespräch über Sellerie beim männlichen Gegenüber nicht zu fruchten scheint, trifft Christine schließlich den etwas tapsigen Werner und landet in dessen Wasserbett. Was Christine nicht ahnt: Der geschiedene Werner hat ein Kind, das die gleiche Schule wie Christines Sohn Tom besucht und dort ist Werner als jämmerlicher Schürzenjäger mit dem vielsagenden Spitznamen "Klammer-Papa" bekannt.

Darsteller
Diana Amft («Doctor's Diary») als Christine Trepper
Janek Rieke («Der Kriminalist») als Stefan
Axel Schreiber («Türkisch für Anfänger») als Mark
Carl Wegelein als Tom Wagner
Anna Julia Kapfelsperger («Unter Uns») als „Neue“ Christine
Brigitte Zeh («Tatort – Ludwigshafen») als Caro von Wiese
Elisabeth Baulitz («Haialarm am Müggelsee») als Franziska Lüttich

Hinter den Kulissen
•Produktion: POLYPHON Film- und Fernsehgesellschaft mbH
•Regie: Oliver Schmitz und Franziska Meyer Price
•Drehbuch: Markus Barth und Marco Lucht
•Kamera: Michael Schreitel und Stefan Unterberger
•Produzentin: Dr. Beatrice Kramm


Kritik
Das Kritikerecho fiel trotz anfänglich guter Quoten für «The New Adventures of Old Christine» damals eher verhalten aus. Ganz nett für zwischendurch, aber doch eine innovationslose Sitcom, die in ihren Genrekonventionen auf der Stelle trat. Das Einzige, womit das CBS-Format wirklich punkten konnte, war Hauptdarstellerin Julia Louis-Dreyfus.

Nur: Wer ist das deutsche Pendant dieser amerikanischen Sitcom-Göttin, die zu ihrer «Seinfeld»-Zeit einen Teil dazu beigetragen hat, das Genre in neue Höhen zu schrauben?

Bei RTL beantwortete man diese Frage mit Diana Amft. Mutig. Aber was will man machen, wenn man für einen Markt produzieren muss, der kein eigenes «Seinfeld» hat, sondern bestenfalls ein «Doctor's Diary». Von daher: Es hätte deutlich schlimmer kommen können.

Nur wirkt bei Amft alles so furchtbar bemüht, ihr fehlt die Leichtfüßigkeit, mit der Louis-Dreyfus ihre Christine kitsch- und klamauklos durch 88 Folgen manövrieren konnte. Amft wirkt schlicht zu übereifrig, zu ausladend in ihrem Gestus, zu schrullig-mädchenhaft. Zu Gretchen Hase mag das noch gepasst haben – zur allein erziehenden Mutter Christine eher weniger.

Leider muss man zu dem Schluss kommen, dass die Macher der deutschen Adaption das amerikanische Original wohl nicht vollends verstanden haben: Man nimmt seine dramaturgische Grundsituation und versucht, ähnlich gelagerte Figuren zu entwerfen, aber verliert dabei den Charme des US-Vorbilds vollkommen, weil man alles überdreht, alles auf albern, klamaukig und klischeehaft-frauenaffin trimmt und eine zu große Angst vor jeglicher Subtilität hat. Stattdessen donnert man dem Zuschauer die Gags so penetrant um die Ohren, dass diesem bald der Kopf schwirrt. Comedy wird hier mit Clownerei gleichgesetzt.

Von der erzählerischen Leichtigkeit und den manchmal etwas angestaubten, aber immer nahbaren Albernheiten von «New Adventures of the Old Christine» bleibt bei der deutschen «Christine» kaum etwas übrig. Aus einer netten, wenn auch nicht weltbewegenden Sitcom wird ein Stoff über Frauen, die sich krampfhaft ihr chaotisches Leben schön reden. Mit „Perfekt war gestern“ könnte man den Untertitel kaum besser getroffen haben – nur leider in einem Sinn, der so sicher nicht beabsichtigt war.

RTL zeigt acht Folgen von «Christine - Perfekt war gestern» ab Donnerstag, den 22. August um 21.15 Uhr.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/65610/die-kr...ekt-war-gestern

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

23.08.2013 12:37
#5 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Neue RTL-Serien überzeugen


Die Spiele sind eröffnet: RTL, Pro Sieben und Sat 1 läuteten gestern Abend mit neuen Formaten die TV-Saison 2013/14 ein. Als klarer Gewinner geht dabei RTL aus dem Rennen: "Doc meets Dorf" holte zur Prime-Time bei den werberelevanten Zuschauern 17,1 Prozent Marktanteil.Danach sackten die Quoten ein wenig ab: "Christine - Perfekt war gestern" holte zunächst 1,45 Millionen Zuschauer und 14,6 Prozent Marktanteil.


Den Kompletten Artikel gibts hier: http://www.horizont.net/marktdaten/tvquo...afari_5773.html

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

30.08.2013 11:54
#6 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

«Doc meets Dorf» schlägt sich weiter wacker
Trotz leichter Abschläge sieht es für die Serie gut aus. Die beiden nach 21.15 Uhr gezeigten Sitcoms bewegen sich gen kritischen Bereich.



Hier gibts auch noch was zu "Christine"
Diana Amfts «Christine. Perfekt war gestern» mühte sich auf allenfalls noch ordentliche 13,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die Gesamt-Reichweite wurde auf 2,24 Millionen beziffert. Heißt aber auch: In Gänze gingen gegenüber der Vorwoche nicht so viele Zuschauer verloren.



Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/65832/doc-me...h-weiter-wacker

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

06.09.2013 13:11
#7 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

RTL-Produktionen geben deutlich ab

«Christine. Perfekt war gestern!» lockte ein Gesamtpublikum von 1,98 Millionen und 7,3 Prozent zum Sender, bei den Jungen kam das Format auf 1,28 Millionen und 12,4 Prozent. «Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5» erreichte ab 21.45 Uhr leicht bessere Werte und überzeugte 2,08 Millionen und 8,3 Prozent insgesamt, RTL einzuschalten. Die Werberelevanten sahen zu 1,25 Millionen und 12,7 Prozent zu.


Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/65980/rtl-pr...ben-deutlich-ab

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

13.09.2013 12:17
#8 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

RTL-Sitcoms: Abwärtstrend setzt sich fort
Der Kölner Privatsender musste sich am Donnerstag sowohl von ProSieben als auch von Sat.1 geschlagen geben.


Vier Folgen der neuen RTL-Serien (darunter auch zwei deutsche Sitcoms) sind inzwischen im deutschen Fernsehen gelaufen – vier Ausstrahlungen stehen in den kommenden Wochen noch an. Der Trend spricht aktuell gegen eine zweite Staffel aller Formate. Ab 21.15 Uhr sendete RTL erneut die Produktion «Christine» mit Diana Amft, die eine Adaption der in Amerika von CBS versuchten Serie «The New Adventures of Old Christine» ist. Zum vierten Mal in Folge verlor das Format hierzulande Zuschauer und Marktanteile in der werberelevanten Zielgruppe. Noch 1,93 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten im Schnitt ein – insgesamt entsprach dies einer Quote von 6,6 Prozent. Beim jungen Publikum standen noch 12,1 Prozent auf der Uhr – also 0,3 Punkte weniger als sieben Tage zuvor und 2,5 Punkte weniger als noch beim Start.


Darum geht's in «Christine»
Amft spielt in «Christine. Perfekt war gestern» eine Mittdreißigerin, deren Leben so lange gut verläuft, bis sie feststellt, dass ihr Ex eine jüngere Frau an seiner Seite hat. Anna Julia Kapfelsperger spielt die Kontrahentin. In weiteren Rollen sind Minh-Khai Phan-Thi, Elisabeth Baulitz, Brigitte Zeh, Marco Girnth, Marc Ben Puch, Eva Mannschott und andere zu sehen.




Mehr dazu hier: http://www.quotenmeter.de/n/66116/rtl-si...setzt-sich-fort

Hasenzahn Offline

Mitglied


Beiträge: 367

18.09.2013 12:39
#9 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Die Serie ist für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.
http://www.deutscher-fernsehpreis.de/ind...mid=151&lang=de


"Manchmal passieren Wunder genau dann, wenn wir nicht mehr mit ihnen rechnen."

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

20.09.2013 12:50
#10 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Hier gabs noch was über Christine:

«Doc meets Dorf» legt weiter zu
Die RTL-Serie lässt ihr Quotentief hinter sich. Bei den Umworbenen kamen am Donnerstag sogar wieder erbauliche Werte zusammen.



Kritischer sieht es schon bei den weiteren RTL-Serien aus: Im Anschluss reizte «Christine. Perfekt war gestern!» noch 1,96 Millionen Fernsehende, bei den Werberelevanten standen maue 11,4 Prozent Marktanteil zu Buche.


Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/66257/doc-me...-legt-weiter-zu

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

27.09.2013 12:44
#11 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Neue RTL-Serien bleiben stabil
Kaum Veränderungen in Woche sechs. Immerhin legte «Christine», wenn auch auf niedrigem Niveau, wieder zu.



Wenig getan im Vergleich zur Vorwoche hat sich am neuen RTL-Donnerstag, der inzwischen in der sechsten Woche aus den Eigenproduktionen «Doc meets Dorf», «Christine. Perfekt war gestern» und «Sekretärinnen – Überleben von neun bis fünf» besteht. Gut für den Kölner Sender ist, dass die schwächelnde Sitcom «Christine» mit Diana Amft in tragender Rolle gegenüber der Vorwoche zulegte und sich nun mit 12,2 Prozent in der Zielgruppe nicht mehr ganz so schwach präsentierte. Dennoch muss Programmgeschäftsführer Hoffmann das Ergebnis eigentlich als zu wenig einordnen. 1,90 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen die 21.15-Uhr-Produktion, das war knapp die schlechteste Reichweite bisher.

Mehr dazu hier: http://www.quotenmeter.de/n/66414/neue-r...-bleiben-stabil

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.227

11.10.2013 10:39
#12 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Oh oh! Sieht nicht gut aus für eine Fortsetzung der Sitcoms auf RTL:


RTL-Sitcoms brechen ein

Kein gutes Zeichen: Eine Woche vor dem Staffelfinale fallen sowohl «Christine» als auch «Sekretärinnen» unter die Marke von zehn Prozent in der Zielgruppe.


War das der Todesstoß für die RTL-Sitcoms «Christine» und «Sekretärinnen»? Die zuletzt schon unterdurchschnittlichen Eigenproduktionen des Privatsenders RTL fielen in der Woche vor ihren Staffelfinals noch einmal ab, krachten auf Marktanteile unterhalb der Zehn-Prozent-Marke. Ab 21.15 Uhr kam «Christine» mit Diana Amft, eine auf einem CBS-Format basierende Serie, auf gerade einmal noch 9,5 Prozent Marktanteil. Insgesamt lag die gemessene Reichweite bei schlechten 1,64 Millionen.

Eine halbe Stunde später holte «Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5» leicht bessere 9,7 Prozent, unterbot damit aber den Schnitt von RTL weiterhin deutlich. Die Gesamtreichweite lag bei 1,75 Millionen Zuschauern ab drei Jahren. Erst zu späterer Stunde wurde RTL wieder glücklicher: Auch die 22.15-Uhr-Folge der Drama-Serie «Dr. House» wusste nämlich mit 10,4 Prozent der Umworbenen nicht zu überzeugen. Eine Stunde später kam das Format mit Hugh Laurie dann aber auf angenehmere 14,7 Prozent.


Spannend wird sein, wie man bei RTL die Entwicklung von «Doc meets Dorf», der derzeitigen 20.15-Uhr-Serie von Steffi Ackermann («Doctor’s Diary») sieht: Mit 11,6 Prozent Marktanteil setzte es am Donnerstag ebenfalls einen Minusrekord – man war aber noch erfolgreicher als die Serienkollegen im Anschluss. Insgesamt kam die Dramedy auf 2,10 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die Entscheidungsfindung, ob man diese Serie wenigstens für eine zweite Runde verlängert, dürfte sich also noch schwierig gestalten.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/66679/rtl-sitcoms-brechen-ein

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

18.10.2013 12:27
#13 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Zitat von Lorelei im Beitrag #12
Oh oh! Sieht nicht gut aus für eine Fortsetzung der Sitcoms auf RTL:


RTL-Sitcoms brechen ein

Kein gutes Zeichen: Eine Woche vor dem Staffelfinale fallen sowohl «Christine» als auch «Sekretärinnen» unter die Marke von zehn Prozent in der Zielgruppe.


War das der Todesstoß für die RTL-Sitcoms «Christine» und «Sekretärinnen»? Die zuletzt schon unterdurchschnittlichen Eigenproduktionen des Privatsenders RTL fielen in der Woche vor ihren Staffelfinals noch einmal ab, krachten auf Marktanteile unterhalb der Zehn-Prozent-Marke. Ab 21.15 Uhr kam «Christine» mit Diana Amft, eine auf einem CBS-Format basierende Serie, auf gerade einmal noch 9,5 Prozent Marktanteil. Insgesamt lag die gemessene Reichweite bei schlechten 1,64 Millionen.

Eine halbe Stunde später holte «Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5» leicht bessere 9,7 Prozent, unterbot damit aber den Schnitt von RTL weiterhin deutlich. Die Gesamtreichweite lag bei 1,75 Millionen Zuschauern ab drei Jahren. Erst zu späterer Stunde wurde RTL wieder glücklicher: Auch die 22.15-Uhr-Folge der Drama-Serie «Dr. House» wusste nämlich mit 10,4 Prozent der Umworbenen nicht zu überzeugen. Eine Stunde später kam das Format mit Hugh Laurie dann aber auf angenehmere 14,7 Prozent.


Spannend wird sein, wie man bei RTL die Entwicklung von «Doc meets Dorf», der derzeitigen 20.15-Uhr-Serie von Steffi Ackermann («Doctor’s Diary») sieht: Mit 11,6 Prozent Marktanteil setzte es am Donnerstag ebenfalls einen Minusrekord – man war aber noch erfolgreicher als die Serienkollegen im Anschluss. Insgesamt kam die Dramedy auf 2,10 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die Entscheidungsfindung, ob man diese Serie wenigstens für eine zweite Runde verlängert, dürfte sich also noch schwierig gestalten.

Quelle: http://www.quotenmeter.de/n/66679/rtl-sitcoms-brechen-ein









Ja... sehe ich auch so!


Hier gibt es auch noch was:

«Doc meets Dorf»: Neue Tiefstwerte zum Abschluss
Kein guter Quotentrend: Die Serie mit Inez Björg David stellte nochmal Minusrekorde auf. Die Sitcoms nach 21.15 Uhr versagten deutlich.




Für die Sitcom «Christine» mit Ex-«Doctor’s Diary»-Star Diana Amft ging es ein Stück deutlicher bergab. Bei den Umworbenen krachte die Quote auf 8,3 Prozent, was eigentlich ganz deutlich gegen die Produktion einer weiteren Staffel spricht. Insgesamt holte die Comedy-Serie nur noch 1,43 Millionen Menschen vor die TV-Geräte.



Den Arikel gobt es hier zu lesen: http://www.quotenmeter.de/n/66817/doc-me...e-zum-abschluss

Greta Online

stellv.Admine


Beiträge: 86.357

22.10.2013 11:07
#14 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Quotencheck: «Christine - Perfekt war gestern»
Nur zweimal lag die neue RTL-Serie mit Diana Amft in der Hauptrolle über dem Senderschnitt.





Mehr dazu hieR: http://www.quotenmeter.de/n/66872/quoten...ekt-war-gestern

Lorelei Offline

Mitglied


Beiträge: 7.227

25.10.2013 10:06
#15 RE: Infos zu "Christine. Perfekt war gestern!" Zitat · antworten

Das war wohl abzusehen. Schade für Diana.

RTL trifft Entscheidung über Sitcoms

Vergangene Woche endeten die jeweils ersten Staffeln von «Christine» und «Sekretärinnen». Während die Zukunft der Serien klar ist, muss über «Doc meets Dorf» noch gesprochen werden.


RTL wird sein Experiment mit eigenproduzierten Sitcoms beenden. Weder «Christine», eine Adaption des amerikanischen Formats «The New Adventures of Old Christine» mit Diana Amft, noch «Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5» wird eine zweite Staffel erhalten. Ein entsprechendes Statement gab der Kölner Sender in dieser Woche ab, betonte an beide Formate geglaubt zu haben.

«Sekretärinnen» mit Nina Vorbrodt und Jochen Horst kam in der Zielgruppe nicht über 11,9 Prozent Marktanteil hinaus, «Christine» kam auf 11,8 Prozent. Verabschiedet hatten sich beide Formate sogar mit Werten deutlich unterhalb der Zehn-Prozent-Marke. Noch keine Entscheidung getroffen wurde über die Zukunft der UFA-Serie «Doc meets Dorf», die jüngst donnerstags um 20.15 Uhr zu sehen war. Hier waren die Quoten besser, gingen im Laufe der ersten Staffel aber ebenfalls zurück.

Seit dieser Woche zeigt RTL am Donnerstagabend zwei Stunden lang «Alarm für Cobra 11», ab Dezember wird mit «Der Lehrer» eine Dramedy um 21.15 Uhr hinzustoßen. Das neue Format startet aber erst, wenn ProSieben donnerstags nicht mehr «The Voice of Germany» im Programm hat. Für 2014 hat der Kölner Sender dann noch die neuen Serien «Der Knastarzt» und «Schmidt – Chaos auf Rezept» in petto.


http://www.quotenmeter.de/n/66956/rtl-tr...g-ueber-sitcoms

 Sprung  
Unsere offiziellen Partner
Türkisch für Anfänger
Weitere Links
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen