Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 314 Antworten
und wurde 11.822 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 13
Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.129

22.07.2013 10:34
#76 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Halli Hallo Leute,

DANKE, DANKE, DANKE für die tollsten Kommis! Auch wenn ich momentan viel beschäftigt bin und nicht immer zum posten komme, schreibt ihr mir trotzdem einen Kommentar und das finde ich super.
Ich wünsch euch viel Spaß mit einem neuen Teil!

Glg
Eure Elli


@Rems : Danke für den lieben Kommentar. Image and video hosting by TinyPic Mir war es wichtig, diese spezielle Bindung, die die beiden haben, zu beschreiben. Natürlich lässt sich so etwas in einer Story teilweise besser, teilweise schlechter herüberbringen. Da hab ich mich für den kleinen "Schmerz" entschieden.

@Azadeh : Dankeschön für dein Feedback, liebe Aza. Du hast Recht, Marc verdient die Leviten! Mal schauen, in wie weit, dass noch aufgegriffen wird.

@Greta : -lichen Dank für den lieben, lieben Kommentar. Es freut mich sehr! Ich kann verstehen, dass ihr alle tierisch sauer auf unseren charmanten Marc seid, aber haltet euch bedeckt. Er wird noch besser! Positiv- besser. Noch ein bisschen durchhalten Greta.

@Sassi : Vielen Dank für den coolen Kommentar. Ich könnt mich jedes Mal wegschmeißen. Deine Ideen und Vorschläge sind wirklich der Burner. Wie sagt man so schön: Abwarten und Tee drinken. Auch Marc wird seine Strafe bekommen.

@Winnie : Ma Claire chere,plusieurs Grâce à pour ton commentaire. Je sais beaucoup l'estimer. Je te délivre, car une nouvelle partie est déjà on-line. Tes questions se répondront pièce par pièce. J'ai tenté, tous les mois non pas à pas jour après jour dazustellen, puisque je sais : Vous voulez Marc et Gretchen. J'aussi. Jouis. Bises!

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.756

22.07.2013 17:15
#77 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hallo liebe Elli!

Freu mich das es endlich weiter geht!!! Und immer wieder gern! Ja ich bin auch der Meinung Jemand sollte Marc die Leviten lesen! Wenn du willst übernehme ich das SEHR gerne!!!!! ...

Die Einleitung zum Kapitel fand ich große klasse! Es hat mich sehr Traurig berührt wie zwei Menschen die zueinander gehören und sich lieben so sehr leiden! Wobei Gretchen noch mehr unter der Situation leidet! Aber dazu später!

Kommen wir erst mal zu unserm Lieblings ..na du weißt schon….!

Dessen Laune hat ja schon den Gefrierpunkt erreicht, na hoffentlich friert er sich nicht sein Allerwertestes ab! ..
Ja der Selbstbeschiss, seine schlechte Laune, die Frauen und der Alkohol werden ihm nicht weiter helfen denn am Ende des Tages ist er immer noch allein und einsam! Noch nicht mal sein Job, dass ihm immer alles bedeutet hat macht ihm noch Spaß. Also wenn das kein Zeichen ist!

Es tut mir echt leid liebes, aber ich kann für diesen Mann einfach kein Mitleid empfinden. Ich habs versucht aber in Moment ..könnte ich ihn eher mal so richtig durch ganz Berlin Jagen! Apropos es wundert mich dass der Professor diesbezüglich noch kein Wort verloren hat. Es sind schließlich schon 4 Wochen vergangen da wird man sich wohl das eine oder andere Mal im Gang oder zu einer Besprechung treffen oder?
Gut vielleicht kommt es ja noch! Was mich jedoch positiv stimmt ist das er permanent an Gretchen denken muss! Er wird sich wohl daran zerren müssen den für eine lange Zeit wird es wohl das einzige sein was ihm von ihr bleibt!

Puhh bei Gretchen musste ich ganz schön schlucken! Der Traum war einfach nur schrecklich und ganz furchtbar und trüben die Erkenntnis dass sie nicht so oft an Marc denkt wie er an sie. Das muss echt aufhören sonst macht sie ganz kaputt. Ich hoffe sie schafft es Marc aus ihrer Gedankenwelt zu verbannen oder zumindest versuchen damit umzugehen.


Freu mich auf mehr und nicht hetzen wir freuen uns wenn wir wieder ein neues Kapitel von dir lesen dürfen!

Ganz liebe Grüße
Aza

Rems Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 328

22.07.2013 18:17
#78 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hey Elli!
Schön, dass es weiter geht.
Ich kann nur sagen, dass der Traum richtig gut geworden ist. (Wie der komplette Teil auch)
Er drückt genau Gretchens Gedanken und Gefühle aus.
Sie fühl sich nur wie eine der anderen Trophäen in Marcs Schrank.
Mehr habe ich heute irgendwie nicht zu sagen.
LG ronja

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

22.07.2013 20:33
#79 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Schrecklicher Traum!!!

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

23.07.2013 12:10
#80 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Liebe Elli!!

Ich freu mich auch dass es weitergeht!! Gut..noch sind wir noch ein bisschen in der Schwebe wenn man so will.. aber da du ja gesagt hast.. es kommen bessere Zeiten.. werde ich dir mal grosszüigig vertrauen! Und auch vertrauen in Marc haben! Naja.. dass erweisst sich allerdings als schwierigere Angelegenheit.. denn er hat sich wirklich wie ein komplett gestörter Arsch benommen.. und alleine wenn man sich Gretchen ansieht. kommt einem wieder diese Wut.. und Fassungslosigkeit wieder in einem hervor! Aber ich werde es versuchen! Grosses Indianderehrenwort![
Ganz ehrlich.. dass er leidet.. kann man verstehen.. und irgendwie.. tut er mir auch irgendwo leid.. auch wenn es ganz klar sein Fehler war.. so nach dem Motto.. du wolltest das Fahrrad.. nun jetzt radle.. Aber wenn man es sich mal so überlegt.. er ist halt komplett überfordert.. mit sienen Gefühlen.. er mag ja schon über dreissig sein.. ein begandeter Chirug, bzw. erfolgreich in seinem Beruf sein.. ja.. und erfolgreich bei den Frauen.. aber wenn wenn man sioch das ganze näher betrachtet emotional.. ist er auf dem Stand eines unerfahrener Teenie.. und jetzt hat es ihn umso doller eingeholt... Ja echt.. es scheint als hätte er diese Phase seines Lebens mal komplett übersprungen.. stattdessen hat er sich irgendwie auf sein Werdegang konzentriert.. und naja.. bisher hat ihn ja keine seiner Frauenbekanntschaften auch nur irgendwas bedeutet.. bis Gretchen gekommen ist.. und seine heile Welt.. so wie er sie kannte.. nicht mehr so war.. ja .. sie hat sie quasi zum einstürzen gebracht.. klar überfordert es ihn.. er kennt es halt nicht.. und die Tatsache muss ihm Angst machen.. daher dieser Selbstbeschiss... Die Frage ist jetzt nur.. wie lange schafft er es die Fassade aufrecht zuerhalten???
Wer mir da persönlich am meisten leid tut ist Sabine.. Direkt hat sie mit der Sache ja nichts zu tun.. aber sie kriegst es im Endeeffekt ab.. ja den kompletten "humorvollen, lieben" Marc Meier.. wie schön nicht? Die Arme echt.. selbst wenn sie nicht "Sabine" wäre... sprich ein bisschen dusselig.. und sie perfekt arbeiten würde.. mit keinen einzigen Fehler.. würde Marc mit 100%t Sicherheit.. was finden was er ausetzten kann.. ja.. so zum Beispiel.. Kaffee zu kalt.. zu heiss.. zu stark.. zu schwach.. oder die Brote die sie ihm schmieren muss.. usw... Ja.. schliesslich schient er seine Laune an ihr rauslassen zu müssen.. Die Arme.. dass sie nicht mal sagt.. mach deinen Scheiss doch alleine.. Bewunderswert.. echt.. dass sie dass alles so erträgt!
Gretchen tut mir echt auch leid.. vorallem ihr Traum.. da.. Für sie muss es ungehörlich schlimm sein.. zu denken dass sie nur ne weitere Tropähe in Marcs Schrank ist.. Man merkt.. egal was sie vesucht.. irgendwie... trotz all den Km.. die sie trennen.. und nachdem wie er sie abgefertigt hat.. kann sie es trotzdem nicht lassen.. und an ihm zu denken.. Alleine dass muss sie masslos ärgern.. alleine weil er diesen Triumph.. nicht verdient hat. ich meine.. ich würde es zumindest so sehen..
Naja.. mal gucken.. wie es sich entwickelt.. ich bin jedenfalls.. schon mächtig gespannt und kann es kaum erwarten!


GLG Greta

Sassi Offline

Alter Ha(a)ser:


Beiträge: 1.128

23.07.2013 18:39
#81 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Liebe Elli,
Schön, dass es weitergeht! (Aber streß dich nicht, wenn du viel zu tun hast, dann ist das eben so, dann müssen wir eben auch mal warten, selbst wenn's schwerfällt..)

Gretchen leidet jetzt schon 30 Tage in Ouagadougou, will nichts lieber tun, als endlich voranzukommen in ihrem Bestreben zu vergessen und abzuschließen, wird aber doch immer wieder von ihrem eigenen Herzen sabotiert. Das hast du am Kapitelanfang übrigens wirklich schön beschrieben, das muss man mal extra erwähnen. 60 Tage, um zu vergessen und sich dann wiederzusehen und zu erkennen, dass man nicht vergessen kann, weil man irgendwie doch auf immer verbunden ist. Letzteres wäre ja an sich ein schöner Gedanke, wenn da eben nicht der Plan mit dem Vergessen wäre. Und der funktioniert auch nach einem Monat bei beiden und ihrer beider unterschiedlichen Herangehensweisen nicht. Dass weder Marc noch Gretchen nach all dem Nicht-vergessen-trotz-fester-Absicht die Flinte ins Korn werfen und einfach akzeptieren, dass es offensichtlich nicht klappt, zeigt ihren Dickkopf und auch wie verzweifelt sie sich wünschen, dass es einfach mal aufhört, wehzutun. Dass sich irgendwas ändert. Wobei ich Marc sein Leiden immer noch irgendwie 'gönne'. Ist gemein von mir, ich weiß, immerhin hat er seine Gründe und war überfordert mit der Situation, und irgendwo tut auch er mir leid, aber trotzdem ist er derjenige, die sie alle beide erst in die jetztige Position gebracht hat.

Der Selbstbeschiss funktioniert nicht mehr so gut wie früher. Er kriegt die innere Stimme einfach nicht klein, und die wird nur noch lauter werden. Das muss ihm tierisch auf die Nerven gehen und weil er Marc ist, lässt er das (mal wieder) an der armen Sabine aus. Nur weil er sich schwach fühlt, reagiert er sich an jemand schwächerem ab um sich wieder stark zu fühlen. Die Frau hat auch mal einen Friedensnobelpreis verdient, dafür dass sie ihm noch kein Abführmittel in seinen Kaffee getan hat oder ähnliches.
Jedenfalls kann Marc genau wie Gretchen seinen Gedanken nicht entfliehen. Arbeit nutzt nichts, Zuhause ist es auch doof, vielleicht klappt's ja, wenn er noch irgendeine Zufallsbekanntschaft bügelt. Aber irgendwann demnächst kommt er schon auf den Trichter und wird merken, dass sich das in dem Moment, wenn's passiert vielleicht gut anfühlt, das Loch, in das er danach fällt aber nicht kleiner wird. Es sei denn natürlich, der Selbstbeschiss springt doch noch wieder voll an.

Und Gretchen? Die will man eigentlich nur in den Arm nehmen. Die Arme! Was für ein schrecklicher Traum. Die ganzen Ängste komprimiert vor dem inneren Auge serviert zu kriegen. Da kommt das Unterbewusstsein durch und zeigt ihr, was sie tagsüber schafft zu verdrängen. Und dann auch noch im Schlaf, wenn sie völlig schutz- und wehrlos ist. Zu wissen, dass Marc auch nicht gerade die tollste Zeit hat, würde ihr da auch nicht wirklich helfen. Er wehrt sich ja doch immer noch gegen das, was ihm seine innere Stimme sagt, also ändert die Erkenntnis auch nichts. Aber vielleicht ein bisschen Genugtuung könnte es sein, zu wissen dass Gretchen Haase auch ihren Stempel hinterlassen hat auf ihm.
Mit ihrem Schlusswort hat sie schon Recht. Sie muss aufwachen. Solange Marc sich nicht ändert, ändert sich nichts. Darauf hat sie keinen Einfluss und darauf zu warten, dass es vielleicht passiert, macht sie doch nur kaputt.

Bin gespannt, ob und wie Gretchen aufwacht und ob und wann Marc den Braten riecht und spannt, dass es zu spät ist, sie vergessen zu wollen, weil sie schon Wurzeln in ihm geschlagen hat.

Liebe Grüße,
Sandra

Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.129

28.07.2013 12:19
#82 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hey Leute,

einen rießengroßen Dank für die lieben, lieben Kommentare und ich hab jetzt kurz ein paar Minuten, bevor ich fahre, um euch einen neuen Teil reinzustellen. Drück euch und seid nicht zu streng mit Dr. Meier !

Glg
Eure Elli


@Azadeh : Es freut mich, dass du so arg mitfieberst. Dann kannst du schon ma anfangen unseren Dr. Meier durch Berlin zu hetzen, denk aber dran: Er ist schnell! Danke für deinen Kommentar.

@Rems : Danke, meine liebe Ronja. Image and video hosting by TinyPic Super, dass der Traum gut herüber gekommen ist. Kurz und knapp!

@Nicki662 : Wahre Worte! Danke für dein Feedback.

@Greta : Dankeschön für das tolle Feedback. Du triffst es echt immer 100% ig und ich liebe deine Auffassungsgabe.

@Sassi : Herzlichen Dank für deinen, ebenfalls ausführlichen und toll interpretierten Kommentar. Es ist immer spannend zu lesen, wie die Leser auf den Text reagieren und mit ihm aggieren. Mir fehlen echt die Worte, vor Begeisterung wohl bemerkt. Read and enjoy!

Nicki662 Offline

Butterböhnchen:

Beiträge: 2.624

28.07.2013 18:03
#83 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Interesanter Traum!!!

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.756

28.07.2013 19:47
#84 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hallo Elli!!!

Er ist schnell??? Kein Problem ich hab en fliegenden Teppich da erwische ich ihn ganz locker!!! Hihi Also Meier schau das du Land gewinnst!..

So !

Also manchmal zweifle ich echt an Marcs Verstand und frag mich wie er die Abschlussprüfung geschafft hat! Denn wenn er endlich seine noch vorhanden Gehirnzellen einschalten würde hätte er schon längst gemerkt das er sich noch so viel einreden kann und mit so viel Frauen ins Bett gehen kann er damit alles nur noch schlimmer macht!

Und der Traum? Ehrlich gesagt werde ich nicht richtig schlau daraus, denn ich bin mir nicht sicher ob es eine Strafe für ihn ist oder eher ihn noch mehr in seiner Entscheidung bestätigt sein altes Leben weiter zu führen. Wie dem auch sei zu Marc und seinem Verhalten fällt mir echt nichts mehr ein!

Ja kommen mir zu einem erfreulichen Thema!
Gretchen!

Ich freu mich so für sie. Von Tag zu Tag gewinnt sie an Stärke und Selbstbewusstsein dazu. Ihre neugewonnene Freundin trägt zusätzlich dazu bei, das sich noch besser fühlt und sie hat recht Marc ist es einfach nicht Wert sich über ihn Gedanken zu machen es gibt erfreulicheres und wichtigeres.

Es tut mir leid wenn ich in Moment so gegen Marc schieße aber sein Verhalten ist unter aller sau und nicht zu verzeihen. Sorry ich hoffe das ändert sich aber im Augenblick kann ich ihn nicht abhaben.

Und die Bärbel…wie immer da hat sich auch nicht viel geändert. Immer wieder besorgt um ihr kleines Mädchen. Ist ja auch gut so aber Gretchen sollte sich zurück im Berlin vielleicht nach einer neuen Wohnung umsehen.

Bin echt gespant und freu mich auf mehr!

Liebe Grüße
Aza

Rems Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 328

28.07.2013 22:31
#85 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hey,
Ich freue mich über den neuen Teil,
Marcs verhalten finde ich echt bescheuert, aber er kann scheinbar immer noch nicht richtig mit seinen Gefühlen umgehen. Langsam sollte er mal lernen, dass er den Kummer um Gretchen nicht so einfach mit seinen Schäferstündchen ersticken kann.
Aus dem Traum werde auch ich nicht ganz schlau. Er scheint Marcs Entschluss, Gretchen zu vergessen, ja nur zu unterstützen.
Für mich wird in dem Traum ein Grund sichtbar warum Marc keine feste Sache mit Gretchen wollte. Er hat Angst Kinder zu bekommen und bei Gretchen ist es klar, dass sie zumindest eins will.
Auch schwirrt in meinen Gedanken zum Traum noch diese eine Aussage eines Kindes rum: "Papa ich hab dich lieb" Alle Kinder äußern nur irgendwelche Forderungen, die Marc überfordern, aber er/sie sagt einfach nur, dass er/sie ihn lieb hat. Doch auch diese Aussage scheint Marc nur noch weiter zu überfordern und das meine Vermutung, dass Marc großen Schiss vor dem Kinder kriegen hat.
Wahrscheinlich ist das ganze auf seinen Vater zurück zu führen, denn wer würde nicht daran denken, dass man genauso ist wie sein Vater.

Zu Gretchen kann ich nur sagen, dass es mich freut, dass sie dort eine so gute Freundin gefunden hat, der sie sich anvertrauen kann. Für mich scheint Gretchen ja aber auch so als ob sie schnell Anschluss findet weil sie so offen ist.
So das war's für heute.
LG Ronja

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

29.07.2013 13:04
#86 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Liebste Eli!!

Welch eine Freude! Es geht weiter bei dir! Gut.. Marc ist immernoch Marc.. aber mal ganz ehrlich..ich habe auch nichts anderes erwartet.. so stur wie er ist.. jaa.. manchmal.. kriegt man echt so ein Gefühl: Ich pack ihn jetzt.. und schüttle ihn so lange durch.. bis er wieder zu Verstand kommt! Jedensfalls.. habe ich ehrlich gesagt erwartet.. dass er noch ein bisschen auf die: Gretchen.. Gretchen war ne nette abwechslung aber nicht mehr- Schiene fährt! Und so wie ich es sehe.. wird es immer schwerer die "Fassade" aufrecht zu erhalten.. zumindest sind wir da schon weiter.. ja.. wirklich.. mittlerweile ist er in der Phase.. ich schleppe alles ab.. was zwei Beine hat.. und naja willig ist! Jedenfalls.. erfüllt es mir mit grosser Freude und genugtung.. dass er sich dabei immer schlechter fühlt.. ja so quasi mit jeder Frau die er abschleppt.. bröckelt seine Fassade ein Stückchen mehr.. wenn man so will.. denn.. er kennt jedesmal mehr.. dass er weder gleücklich ist.. noch nichts von dem "passiert" was er sich im Grunde genommen davon verspricht! Jaja.. meiner Meinung nach.. ist es nur noch ne Frage der Zeit..
Ich meine.. obwohl sich Marc Mühe gibt..um nicht an sie zu denken.. schient es nicht wirklich so zu klappen, ne? Jedenfalls.. "verfolgt" sie ihn auch seinen Träumen ne.. Echt genialer Traum! Es zeigt.. wovor Marc die grösste Angst hat.. sich selbst nicht mehr wiederzuerkennen... Und ehrlihc gesagt.. kann zumindest ich..ihn in dieser Hinsicht verstehen! Ich meine.. der Traum war in der Hinsicht nicht wirklich.. "motivierend" Naja.. echt.. Gretchen zur.. "Brutmaschine" mutiert.. seine Zwerge.. die alles was sie in die Finger kriegen zerstören... und die beste Nachricht.. sie kriegen noch zwei von der Sorte! Ganz ehrlich da braucht man icht Marc Meier sein.. um schweissgebadet aufzuwachen.. Aber wenn nur eine Sekunde überlegen würde.. Gretchen würde dass bestimmt auch nicht wollen.. nur weil sie mal ein, zwei Kinder will.. heisst es nicht dass es so endet! Und dass sie ihn gar nichtmehr fragt.. ob er auch..will.. Jetzt will sie im Grunde nur ihn.. ernsthaft.. dass heisst doch noch lange nicht.. dass Gretchen nägel mit Köpfen machen will.. gut.. er kennt sie.. und sie ist manchmal schon recht Impulsiv... aber soweit.. würde sie doch auch nicht gehen!
Schauen wir mal.. wie es Gretchen so geht! auch sie schoent sich Tapfer zu geben.. zumindest will sie nicht über sprechen auch wenn ich mir sicher bin.. dass es mit dem denken so auf sich hat.. Naja. kann man es ihr schlussendlich verübeln.. nachdem was er ihr angetan hat!? Ich an ihrer Stelle.. würde mich auch reichlich Mühe geben.. und versuchen es nicht zu tun.. Klar.. denkt man dann umsomehr dran.. aber dass sie ihn am liebsten aus ihrem Gedächtnis löschen möchte kann ich ehrlich gesagt mehr als verstehen!
So ein "Ausflug" könnte ihr sicher gut tun! Da bin ich mir sicher.. Vorallem.. nachdem.. jetzt Bärbel auch noch damit anfangen muss.. Ok.. aber das war ja nicht das "schlimmste" ich meine zuerst vergewissert sie sich.. ob sie nicht an Marc denkt.. und dann fragt sie ob sie ihn auch vonihr grüssen soll? Naja.. muss ich dass verstehen? Jedenfalls.. wäre schon interesannt wenn es Bärbel trotzdem tun würde.. alleine um zu sehen wie Marc reagiert!
Jedenfalls kann ich es kaum erwarten bis es weitergeht!!! Weiter so!!!!


GLG Greta

Sassi Offline

Alter Ha(a)ser:


Beiträge: 1.128

30.07.2013 20:35
#87 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Huhu Elli :)

Marc, Marc, Marc...man möchte den Kopf schütteln (oder ihn). Den Preis für Sturheit hat er auf jeden Fall schonmal verdient. Es klappt mit der ersten Bettgeschichte nicht, nicht mehr an Gretchen zu denken, mit der zweiten auch nicht, aber mal darüber nachzudenken, ob die One-night-stands vielleicht vergebliche Liebesmüh sind, um den stechenden Schmerz in der Herzgegend loszuwerden, tut er immer noch nicht. Gut, man sagt ja auch, Schmerz ist ein guter Lehrer. Vielleicht braucht er es wirklich auf die Tour, um zu verstehen, was da in ihm passiert. Er klammert sich an das Einzige, das er kennt. Wird mal Zeit, dass er seinen Horizont erweitert in dem Fall. Eine kleine Strafe kommt ja dann schnell in Form seines Traumes. Dass der ihn schweißgebadet aufschrecken lässt, ist verständlich. Für Marc wär ein Kind ja schon ein Siebenmeilenschritt, von mehreren gar nicht zu sprechen. Und so als unterbewusste Unterstützung seines momentanen Umgangs mit der Situation kann er diesen Traum gut verwenden. Kann er sich schön einreden, das Richtige gemacht zu haben, wenn es ihm ansonsten doch so ergangen wäre. Er könnte sich allerdings auch auf das Positive in diesem Traum stürzen. Nach drei Kindern setzt er immer noch neue an und ist nicht abgehauen, sondern bei seiner Familie. Egal, ob die manchmal nerven oder nicht. In der Situation, aus diesem, einen doch sehr überfordernden Traum hochzuschrecken, denkt man da allerdings nicht dran, das seh ich ein. Eine gute, ruhige Nacht sieht jedenfalls anders aus.
Da geht's Gretchen besser. Durchwachsene Nächte hin oder her. Sie tut das, was sie liebt, sie erlebt jeden Tag welch positiven Einfluss sie auf ihre Patienten hat, eine Freundin zum Quatschen hat sie auch noch..find ich richtig gut, wie Gretchen sich in Afrika macht. Auch der Vorsatz, Marc nicht mehr Fläche zu bieten, als er wert ist und deswegen nicht über ihn zu reden. Das heißt ja nicht, dass sie sich in ruhigen Momenten oder eben während der durchwachsenen Nächte keine Gedanken über ihn macht, aber eben nur dann. Oder wenn ihre Mutter anruft und sie auf ihn anspricht..
Den Gruß an Marc zurückzunehmen fand ich richtig. Immerhin hat sie ja gesagt, er wäre für sie gestorben und dann kann er nicht quasi nach 2 Monaten schon Auferstehung feiern. Klar, er war zu keinem Zeitpunkt wirklich für sie gestorben, schlaflose Nächte und viele Tränen sind der Beweis, aber denken soll er das ruhig mal..

Bin gespannt, was Mehdi und Gigi beim skypen so zu sagen haben und wann Marc endlich anfängt, den Kaffee zu riechen..

Grüßle,
Sandra

Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.129

06.08.2013 20:35
#88 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hey Leute,

wiedermal habt ihr mir ein riesiges Lächeln auf die Lippen gezaubert, dank eurer grandiosen Einschätzung und Feedbackabgabe. Das hilft mir ungemein und wenn ich ab und an Zweifel an einem Kapitel habe, nehmt ihr mir diese jedes Mal auf's Neue und dafür möchte ich danke sagen. Ich bitte euch, mich weiterhin mit dieser Rückkopplung zu beschenken und verspreche euch, dass ihr es wiederbekommt. An alle, deren Storys ich normalerweise auch verschlinge, sende ich ein Entschuldigung, denn ich hatte die letzten Wochen nicht so sonderlich Zeit, um euch einen Kommi dazulassen. Das hole ich dann gleich nach!

Küsschen und Glg
Eure Elli

@Nicki662 : Da liegst du vollkommen richtig. Danke für den Kommentar, liebe Nicki.

@Azadeh : Liebe Aza, ich danke dir recht -lich für deine tollen Kommentare und auch dafür, dass du dich dazu entschieden hast, mich deine Meinung wissen zu lassen. Image and video hosting by TinyPic Als erstes wünsche ich dir viel Spaß bei der Verfolgungsjagd mit dem Teppich. Nimmst du mich mit? Dann schieß ich ein paar Fotos oder geb dir Deckung. Bis ich dir Marc wieder schmackhaft machen kann, wird es noch einige Zeit dauern, nehme ich an. Der Traum sollte ihn keineswegs auf seine Entscheidung im positiven Sinne bestärken. Er sollte ihm einfach mal zeigen, wie viele Gedanken er an Gretchen hat und wie sich sein Unterbewusstsein damit tiefgründig auseinandersetzt- nicht für seine Entscheidung. Und er sollte auch mal schweifgebadet aufwachen und mit den Nerven am Ende sein. Hihi,... ich bin fies. Danke meine Liebe! Image and video hosting by TinyPic

@Rems : Dankeschön, meine liebe Ronja für das tolle Feedback. Ich kann dir ebenso wie der lieben Aza nur sagen, dass dies keineswegs eine Stärkung seiner Entscheidung verkörpern sollte, sondern eine Auseinandersetzung mit dem leidigen Thema ist, welches sein Unterbewusstsein bereits weiterführt. Er sollte merken, dass seine Trennung nur körperlich funktioniert und sie psychisch immer noch da ist. Das du diese eine Aussage des Kindes rehabilitierst, finde ich super, denn es zeigt, wie stark man sich mit dem Thema oder einfach mit dem Kapitel befasst und das widerrum freut mich total.

@Greta : -lichen Dank, meine liebe Greta für deine tolle Rückkopplung zu jedem Kapitel. DU bist seitdem ersten Kapitel dabei und ich freue mich jedes Mal sehr über deinen Kommentar. Dankeschön! Ich wünsch dir viel Spaß beim durchschütteln. Es dauert noch etwas, aber Marc kann auch anders und es soll ein fließender Prozess sein und keine kurze, abgehakte Methaper, in der Marc auf einmal zum Schoßhündchen mutiert. Das mit der Fassade, finde ich super, denn irgendwann wird er ein Stück davon abtragen müssen, sonst ist er irgendwann allein. Aber schlussendlich ist das eine Komödie, was man nie ganz vergessen darf, deshalb wird es manchmal einfach ins Lustige gezogen. Bora meinte ja auch mal, dass er diese ernsten Hintergrundgeschichten nicht zu dramatisieren möchte und ursprünglich gab es mal die Idee, Gabis, wortwörtlich, "dunkle Vergangenheit" in die Serie einzubringen, aber es war zu ernst. Zu Bärbel, sie weiß nicht, dass Marc und Gretchen auseinander sind. Das wollte Gretchen Marc dann doch nicht antun und das finde ich auch richtig so. Wenn sie wieder da ist, wird alles Stück für Stück herauskommen.

@Sassi : Riesigen Dank an dich, liebe Sassi. Ich finde es spitze, dass du dir die Zeit nimmst und mich jedes Mal an deinen Gedanken und Interpretationen teilhaben lässt. Das finde ich sehr schön und hoffe auch, dass du weiterhin dran bleibst. Zuerst, mal schauen, ob Alexis eine "Sturheitsstatur" entwirft. Ich glaub, mit Schmerzen ist bei dem Doktor Meier schon alles verloren. Sein Leben lang, hat er sie verdrängt oder einfach keine empfunden. Es gibt tatsächlich Menschen, die dieses Gefühl von Schmerz nicht gänzlich seelisch spüren, daher ist es ein interessanter Weg, Marc vielleicht als so einen dazustellen. Der positive Gedanke bei dem Traum ist echt wahnsinn. Da hab ich noch nicht einmal drüber nachgedacht. Das finde ich sehr tiefgründig gelungen und schön das du mir quasi auch etwas zu meiner Story dazugeben konntest, denn das hast du damit. Was Gretchen betrifft, bin ich richtig froh, dass es euch allen gefallen hat, wie ihre Rehabilitation Schritt für Schritt Fuß fasst. Ab und an überschlagen sich ihre Gedanken schon einmal, aber dann denkt sie endlich mal richtig nach und sieht, dass sie ihm nicht alles verzeihen kann.

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

07.08.2013 13:31
#89 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Liebste Eli!

Auch bei dir geht es weiter.. wie schön! Und du must mir doch nicht danken.. ich lasse dir gerne was da! Ich muss vielmehr dir Danken.. dass du dir die Mühe machst.. galub mir.. ich kann mir gut vorstellen wieviel Arbeit da steckt.. und ich kann dir gar nicht sagen.. wie es sehr es mich freut.. dass du sie dir machst! Und bevor ich dich noch voll labbere.. widme ich mich lieber deiner Geschichte!
Heute hören wir mal nichts von Marc.. nun wenn er immernoch so drauf ist.. und ich kanns mir lebhaft vorstellen dass es noch so ist.. ich meine.. keiner ändert sich von heute auf Morgen.. da hast du schon recht.. es ist numal ein schleichender Prozess.. und er muss selbst damit fertigwerden.. wie dem auch sei.. ich kann es mir vorstellen.. und es reicht auch..
Ok.. dann also Medhi und Gigi.. Ich weiss ehrlich gesgat. nicht was ich über diese Paarung..sagen soll.. ich schätze ich muss mich an ihnen zusammen "gewöhnen".. so wie sie scheinbar sich gerade aneinander gerade gewöhnen! Vielleicht ist es für medhi gar nichtmal soo schlecht wenn Gretchen in Arfika ist.. gerade.. ich meine.. so kann er sich mehr von ihr lösen.. und soich wirklich was mit Gigi aufbauen! Ich hoffe es für Beide.. dass sie es hinkriegen.. aber im Gegensatz zu Gretchen und Marc.. werden sie es da wahrscheinlich einfacer haben.. Marc und Gretchen sind ja da unangefochtene Weltmeister im - wie mache ich es mir selber am schwersten! Aber mal im ernst- Vögelchen?????? Ne echt jetzt.. Medhi hat schon beschissene Kosenamen benutzt.. aber dass hier topt gerade alles? Wie hat er zu anna gesagt Maus oder? Und jetzt Vögelchen??? Scheint als würde er ein besonderes Failbe für Tiere haben.. Naja jedem das seine.. Aber wenn man so drüber nachdenkt.. passt es doch irgendwie.. Na..ja.. er soll sich mal lieber nicht von Marc hören lassen.. wie er sie nennt!
Schön zu sehen.. wie Gretchen echt aus sich hinausgeht!! Es geht ihr schienbar besser.. und duch die Arbeit.. die Tatsache dass sie hier wirklich gebraucht wird.. kann ich es mir wirklich gut denken! Sie blüht ja regelrecht auf! un dass sie alles schriftlich festhält.. hilft ihr denke ich auch.. immerhin.. ist es Gretchens Art.. Dinge zu verarbeiten.. Weisst du.. was ich gedacht habe.. als ich es gelesen habe.. mit jeden tag.. an dem es Gretchen ein stückchen besser geht.. geht es Marc beschissener.. zumindest kommt es mir so vor.. Oder sagen wir es mal so.. sein Selbstbeschiss.. wird langsam anstrengend.. und ist sinnlos noch dazu! Ich meine.. anfangs hat sie sich die Augen ausgeheult.. jetzt will ich zwar nicht sagen.. dass sie super dupi glücklich ist.. aber zumindest.. weint sie nicht mehr.. arbeitet und findet Gefallen an was sie tut.. nämlich Menschen zu helfen.. während Marc.. sich da immermehr und mehr.. hilflos.. alleine.. als ob ein Teil von ihm fehlt..und er weiss ganz genau wo dieser Teil ist.. wo Gretchen ist! Nunja.. so muss es wohl sein.. nicht?
Jedenfalls freue ich mich schon riesig darauf zu erfahren wie es weitergeht!! Weiter so!!


GLG Greta

Rems Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 328

07.08.2013 19:55
#90 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hey Elli,
Wie versprochen mein Kommentar
Die Szene mit Mehdi und Gigi fand ich niedlich zu lesen. Bei den beiden schein alles sehr harmonisch. Es freut mich das die beiden sich gefunden haben und glücklich sind, auch wenn ich Gigi in der Serie nicht so gerne mochte. Sie gehört ja schließlich dazu, sonst wäre DD nicht komplett. Wenn ich mich schon nicht so sehr für sie freuen kann, dann freue ich mich eben umso mehr für Mehdi. Es ist toll, dass er sich endlich mal von Gretchen lösen kann, denn dass es zwischen den beiden nicht noch mal funktioniert, hat sogar Sabine verstanden, die manchmal etwas auf der Leistung steht. Doch ich will sie jetzt nicht unter ihrem Wert verkaufen. Sie hat auch viele gute Seiten.
Nun zu Gretchen.Sie hat sich mittlerweile ja richtig gut eingelebt und scheint sich richtig wohl zu fühlen. Auch ist sie scheinbar sicherer und auch selbstbewusster geworden.
Jetzt freue ich mich darauf zu erfahren wie die erste Wiederbegegnung mit Marc abläuft und wie es überhaupt dazu kommt. Vielleicht ja schon im nächsten Teil?
Liebe Grüße Rems

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.756

07.08.2013 20:43
#91 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hallo liebe Elli!

Immer wieder gern!!!

Du willst mitfliegen?? Aber immer doch aber Fotos sind langweilig du kriegst gleich eine Videokamera und dann wird das alles schön aufgenommen und auf du weißt schon die Seite wo man lustige Filme hochladen kann gestellt..hihi und schon wird aus Marc eine Berühmtheit und da er gerne im Mittelpunkt steht dürfte das kein Problem sein. Doch ob ihm das lustige Filmchen mit ihm in der Hauptrolle gefällt ..naja ich denke eher nicht! Tja so ein Pech aber auch!

Ja meine liebe da hast du recht es wird bestimmt dauern bis ich Marc so einiger maßen leiden kann aber eines kann ich dir jetzt schon sagen die besten Freunde werden wir nicht!
Oh danke für die Aufklärung den ich wusste wirklich nicht so recht wie ich den Traum deuten soll. Aber nach deiner Erklärung sehe ich das schon klarer. Und ich finde das gar nicht fies haste ganz toll gemacht er soll ruhig leiden! Hihi

So fangen wir mal an!

Oh ja denkt die liebe Elli ..hat Madame wieder was zu meckern...sorry aber ich mag Gigi nicht so besonders und deshalb löst bei mir diese Mehdi Gigi Kombi keine besonders großen Jubelschreie aus! Aber ich akzeptiere es so nach dem Motto wo die Liebe hinfällt.
Nun ja wenigstens läuft es bei den recht harmonisch.

Die nächste Szene hat mir echt sehr gut gefallen! Man spürt förmlich wie Gretchen aufblüht wie selbstbewusst und glücklich sie ist! Das zu lesen war mir eine riesen Freude. Endlich werden ihre Gedanken nicht von einem bestimmten Mann beherrscht und sie ist nicht die ganze Zeit am weinen. Ich hoffe sie wird es bei ihrer Rückkehr in Berlin auch so beibehalten. Aber darüber mach ich mir keine so große sorgen.

Ein sehr schönes Kapitel und ich freue mich eindeutig auf mehr!

Liebe Grüße
Aza

Sassi Offline

Alter Ha(a)ser:


Beiträge: 1.128

08.08.2013 18:29
#92 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Liebe Elli,

Jetzt sind es also noch genau 53 Tage und dann kommt das Gretchen zurück. Bzw. ein Gretchen kommt zurück; dasselbe, das nach Afrika geflogen ist, wird's nicht sein, dafür waren das Erlebnis und die Umstände zu einschneidend.
In der Zwischenzeit gewöhnen Mehdi und Gigi sich noch weiter aneinander und sind miteinander glücklich. Man mag ja von Gigi halten, was man will, aber wenn sie Mehdi glücklich macht..
Dass die beiden in Mehdis Wohnung ihre kleine Oase haben, und 'auftanken' wann immer sie können, wer kann's ihnen verdenken? Arbeit mit Marc wird genau das Gegenteil dieser Harmonie sein.
Aber kommen wir zu Gretchen. Auf die bin ich ja richtig stolz mittlerweile. Sie hat, als es beinahe übermenschlich schwer war durchzuhalten, nicht aufgegeben, sich nicht in dubiose Formen der Selbsttherapie gestürzt und versucht die Lücke, die Marc hinterlassen hat mit anderen Männern zu füllen, und wird jetzt langsam dafür belohnt. Allein so Worte wie 'strahlend', 'überglücklich', 'entspannt' und 'befreit' als Beschreibung ihres Gefühlszustandes zu lesen, hat mir wahnsinnig gut gefallen. Sie hat recht: Sie ist angekommen. Ich bin sicher, sie hat immer noch ihre stillen Momente, die in denen ihr die Tränen kommen, in denen sie unglücklich ist, aber sie lässt sich einfach nicht unterkriegen und so werden die immer weniger und immer seltener. Auch ein Leben ohne ihn kann ein erfülltes sein. Die Erkenntnis wird ihr bestimmt helfen, wenn sie sich erstmal wiedersehen. Ob es nun 100% stimmt oder nicht, Marc mal zu zeigen 'Mir geht's gar nicht so beschissen, wie man annehmen könnte', wird ihm vielleicht, wenn er sich dabei vor Augen führt, dass es bei ihm eben nicht so ist, sondern wenn er mal ehrlich ist eher andersrum, den ein oder anderen Denkprozess anleiern.
Ein schönes Foto von sich, auf dem sie zufrieden und glücklich aussieht ins EKH zu schicken erfüllt ausser dem Zweck, den anderen mal ein update in Sachen Afrika zu zeigen auch den schönen Nebeneffekt, das Potenzial zu haben, eine feine, kleine Nadelspitze für Marc zu sein, damit er mal sieht "Guck mal wie gut es mir geht. Ohne dich."
Die 53 Tage schafft sie noch!

Und ich bin gespannt, wie es dann weitergeht ;)

Grüßle,
Sandra

Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.129

21.08.2013 02:49
#93 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hey Leute,

danke vielmals für die lieben Kommentare. Es tut mir mega leid, dass ich in letzter Zeit so nachlässig war, aber ich hatte sehr viel zutun und war ständig unterwegs. Heute hier, morgen dort. Da blieb leider nicht viel Zeit für das Forum. Entschuldigung an dieser Stelle. Alle Story's, die ich normalerweise lese, werden in absehbarer Zeit kommentiert. Ich lese immer, zumindest, wenn ich etwas Puffer habe, aber die Kommentargestaltung bleibt etwas auf der Strecke. Aber ich denke, es bringt euch mehr, wenn ich mein Feedback dalasse und es konstruktiv und durchdacht ist, anstatts ich schnell schreibe: Ja, war gut. Weiter so!

Glg
Eure Elli

@Greta : Dankeschön für den lieben Kommentar. Da werde ich gleich ganz rot. Aber es freut mich gleichzeitig umso mehr, wenn dir meine Story immer noch gefällt und du gern liest. Ich kann dir versprechen, jetzt wird alles wieder etwas dialoglastiger und aktiver. Die letzten Beiträge waren ja eher interaktiv. Also zumindest die Szenen. Ja, mit der Mehdi-Szene musste ich definitiv spielen und dies auch etwas ausnutzten, ehrlich gesagt. Da Gigi mit Nachnamen Amsel heißt, dachte ich mir: Mh... bleibste mal in der Phase und Marc nennt sie auch ständig bei irgendwelchen Vogel-abschreckungs-Namen, da machste gleich mal weiter. Ich hoffe aber für Mehdi, dass er in Gina jemanden gefunden hat, der ihn zumindest für einige Zeit gut tut.

@Rems : Danke, danke, danke, meine liebste Ronja. Zu Sabine kann ich dir vollkommen zustimmen, unter ihrem Wert soll sie nicht verkauft werden und immerhin hat sie Abitur und das bestätigt eigentlich, dass sie ganz was auf der Schippe hat. Außerdem kann nicht jeder x-beliebige Pantoffelheld im KH anfangen, noch ein Punkt. Vielleicht freundest du dich mit Gina ja im Laufe der Story an, wer weiß? Ich muss sagen, dass ich auch meine Schwierigkeiten mit ihr habe, aber es ist nun mal Gretchens Beste und das sollte man akzeptieren und tollerieren. Der nächste Teil noch nicht, aber ich kann dir spoilern, dass es in dem darauf dann zu einem Wiedersehen kommt.

@Azadeh : Liebe Aza, vielen -lichen Dank für den tollen Kommentar, dass macht mich richtig happy. Oh ja, wie fies wir sind, was? Aber Strafe muss sein, da hast du Recht. Ich glaube auch, dass es unseren lieben Oberarzt nicht sonderlich freuen wird, aber dafür Gretchen oder auch die anderen umso mehr, was? Wenn man dann noch sieht, dass er von der weiblichen Spezies durch halb Berlin gejagt wurde, ist das umso besser für uns. Wir siegen! Ich hab, wie gesagt, auch meine Probleme mit Gigi, musste mich auch ganz schön dazu durchringen, aber finde es im Nachhinein eine gute Entscheidung, sie mit aufgenommen zu haben. Und gehen kann sie immer wieder, wenn ich mal keine Lust mehr auf sie habe. Fies. Unser Gretchen musste einfach aufblühen, dachte ich und hab sie auch einmal mit etwas Sternenstaub beträufelt. Image and video hosting by TinyPic Das hat sie verdient! Es wird schon hart genug sein, wenn unser "kleiner" Teufel wieder zuschlägt.

@Sassi : Liebste Sassi, auch dir danke ich -lichst für die lieben Worte. Ehrlich gesagt, bin ich kein Freund von diesen "Lückenfüllern" und finde es umso schöner, dass du diese Anmerkung anbringst. Ich wollte sie sich einfach entwickeln und reifen lassen. Sie sollte mal Zeit für sich haben und beide Charaktere sollten unabhängig voneinander einmal etwas erleben und geprägt werden. Nicht nur durch ihre beider Ereignisse. Umso schöner finde ich es, die Figuren lebendig wirken zu lassen und in ihren Emotionen und Empfindungen mitmischen zu können, das macht nämlich besonders Spaß. Ich kann deine Aussagen 100% ig unterschreiben und sage: WOW, dass ist irre bewundernswert, wie du dich in die Situationen hineinfinden und sie interpretieren kannst. Top!

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

22.08.2013 13:17
#94 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Liebste Eli


Wie schön.. es geht bei dir weiter!!! Ja.. ich bin immernoch begeistert dabei! Jedenfalls habeich mich total gefreut.. als ich gesehen habe.. dass es weitergeht!
Und nochmehr freue ich mich.. dass Gretchen wieder zurückkommt.. Ich hab ihr zwar die Ausszeit.. nennen wir es mal so, von Herzen gegönnt.. Man spürt ja richtig wie sie aufgelüht ist.. in ihrer Aufgabe, und dass ihr die Erfahrung sicher gut getan hat! Aber ich bin einfach soo dermassen gespannt.. jaa ich gebe es zu.. wie es denn wird wenn sie sich wieder gegenüber stehen!
Ja noch ist ja alles "theroretisch" wenn man es so sagen kann.. Gretchen scheint drüber hinweg.. gut bis auf ein paar kleine Rückfläche.. oder sollte man, Macht der Gewohnheit dazu sagen? wie dem auch sei.. hört sich ja alles sehr sehr vielversprechend an.. ja so Marc.. Marc Meier.. er ist nur mein Oberarzt.. und nicht mehr.. Hmmm.. schön und gut.. aber was wenn sie ihm plötzlich gegenüber steht? Ja.. auf dem Moemnt warte ich.. bzw. ich kann es kaum erwarten.. Und dann noch Marc.. er scheint mir ein bisschen "labiler zu sein" Denn egal was er verucht hat.. er scheint nicht wirklich erfolgreich gewesen zu sein! Naja.. und wenn sie ihm jetzt plötzlich gegenüber steht.. dann wird es ihn jtzt umso doller treffen nicht? Zumindest stelle ich es mir gerade so vor.. Ewigs finktioniert Selbstbeschiss ja auch nicht.. bzw. mit der Zeit wird es halt einfach nur anstrengend.. es überhautp aufrecht zu halten.. und bringen tut es sowieso nichts! Nur wird er diesmal.. ne echt harte Nuss zu knacken haben... Ja sie wird es ihm wirklich nicht leicht machen.. Und.. er hat es sowas von verdient.. Ja.. sorry.. sie soll ihn regelrecht zu kreuze kriechen lassen.. nachdem was er sich erlaubt hat! War ich zu gemein?
Jedenfalls gibt mir.. Gretchens Erkältung.. dann doch zu denken.. scheinbar schleppt sie es ja schon ne Zeitlang hinter isch her.. nicht dass es was ernsteres ist? Oder ich mache mich mal wieder selbst wahnsinnig... Naja wie dem auch sei.. Bärbel war ja wirklich der Hammer.. Einbrecher.. Ja.. der Einbrecher von heute.. kommt am Tag.. und benutzt den Schlüssel.. damit er nichts kaputt machenmuss! Aber zu ihrer Entschuldigung.. mit Gretchen hatte sie ja erst Morgen gerechnet.. von dem her.. war ja es wirklich ne Überraschung.. sie jetzt schon zu sehen! Wenn auch sicher ne gute.. Jetzt kann sie endlich wieder: Bringen wir Gretchen unter die Haube spielen.. ne? Jaja Bärbel.. herrlich! Trotzallem.. freut sich Gretchen sicher wieder zuhause zu sein.. Und mal ehrlich.. Bärbel macht es nicht seid gerstern.. vondem her.. wird sich Gretchen schon fast gewöhnt haben.. immer das gleiche sagen zu müssen! Wie auch immer.. sobald sie hört.. dass ihre Eltern es endlich auf die Reihe gekriegt haben.. wird sie sowieso all den Ärger über Bärbels Bemerkungen weggespühlt haben... Denn ihre Eltern sind wieder zusammen.. Klar würde sie auch ne Scheidung verkaften.. ich meine.. sie ist 30.. da hat man das Alter schon sicher überschritten.. an den es "beschiessen" ist.. wenn Eltern sich trennen.. Aber umsobesser.. dass sie es auf die Reihe gekriegt haben..
Und ganz zur Freude von Franz.. freut sich Gretchen.. oder sagen wir es mal so.. sie kann es kaum erwarten.. wider zurück ins EKH zu kommen.. sie liebt halt ihren Job.. damit muss sich auch Bärbel anfreunden.. UND ich wette irgendwo.. will sie sich selbst beweissen.. dass ihr die Begnungmit Marc nichts mehr ausmacht! So würde es zumindest mir gehen! Naja.. ich kann es jedenfalls kaum erwarten bis es weitergeht.. Freu mich auf mehr!!


GLG Greta

Sassi Offline

Alter Ha(a)ser:


Beiträge: 1.128

23.08.2013 16:41
#95 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Liebe Elli,

Jetzt ist es also soweit: Das Gretchen hat wieder Heimatboden unter den Füssen und der Tag des Wiedersehens mit Marc rückt näher und näher. Jedoch nach den drei Monaten Afrika ist sie so gut dafür gewappnet, wie man nur sein kann. Leicht wird es natürlich trotzdem nicht werden, denn wenn der Augenblick kommt, an dem sie ihn wiedersieht, wird einiges wieder auf sie beide einstürzen. Auf ihn vielleicht noch mehr als auf sie, denn Gretchen hat die Gedanken an Marc wenigstens ein stückweit zugelassen und verarbeitet und nicht wie er gleich zugemacht und sich Ablenkung gesucht. Die Gedanken, wie es wohl sein wird, sind logisch. Würde sich jeder fragen, aber ich liebe Gretchens Entschlossenheit, nicht mehr mit sich Schlitten fahren lassen zu wollen, wenn Marc wieder einen seiner Ich-Chef-du-nix-Anfälle hat. So isses richtig, Gretchen! Aber noch ist es ja noch nicht soweit. Erstmal wieder ankommen. Und gesund werden. Hoffentlich nichts ernstes, was Gretchen sich da eingefangen hat. Jetzt, wo sie gerade so voller Elan und Zufriedenheit ist. Erstmal ab nach Hause und die Eltern überraschen. Die Reaktion "Oh Gott, ein Einbrecher!" war typisch Bärbelchen. Ja, alle Einbrecher haben Schlüssel und wischen sich auch bestimmt noch höflicherweise die Schuhe an der Türschwelle ab.
Die Überraschung ist auf jeden Fall gelungen, auch wenn Gretchen sich so um die Torte und den Pudding gebracht hat. Aufgeschoben ist ja aber nicht aufgehoben; Bärbel kocht bestimmt auch noch an Tag 2 was besonderes für ihr Gretchen. Besonders, damit das Kind nicht vom Fleisch fällt, selbst wenn es immer noch Single ist ;)
Und Gretchen kriegt dann ja auch noch eine schöne Überraschung: Franz und Bärbel sind wieder zusammen. Und drei Wochen sturmfreie Bude gibt's noch obendrauf, wenn die dann nach Rom fahren. Hoffentlich ist Gretchen bis dahin wieder gesund, denn alleine krank sein ist dann doch eher wieder doof.
In der Zwischenzeit geht sie erstmal zurück ans EKH, auch wenn Bärbel das nun so gar nicht verstehen mag. Was hat die sich gedacht? Dass drei Monate Afrika den Karrieredrang bzw. das Bedürfnis Menschen helfen zu wollen in Gretchen für immer befriedigen würden? Oder dass sie sich eine andere Stelle an einem anderen Krankenhaus sucht? Sich sozusagen von oder durch Marc vertreiben lässt? So nicht. Sie hat doch nichts gemacht. Das ist also schon ganz richtig so von Gretchen, wieder ans EKH zu gehen, nicht wegzurennen sondern sich der Situation zu stellen. Wer weiß denn schon, wie lange Marc da noch ist? Da war doch das Angebot im Nordstadtkrankenhaus..
Ich bin jetzt total gespannt darauf, was passiert, wenn sie sich wieder begegnen und ob und wie standhaft Gretchen bleibt mit allen ihren Vorsätzen. Und natürlich auch, ob es nur ein einfacher Husten ist oder doch was schlimmeres..

Liebe Grüße,
Sandra

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.756

24.08.2013 19:40
#96 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hallo Elli!

Immer wieder gern meine Liebe, aber das weist du ja!
Ach ja wenn meinst du mit“ kleiner Teufel „ doch nicht etwa unsern über aus charmanten Oberarsc...äh arzt den die Frauen verhau...vertrauen natürlich? Tzzzz schäme dich das ist gar nicht nett! Unser Marci ist doch ganz lieb....

so als Foto an der Wand!


Ok ist ja gut bin ja lieb!

Supi unser Gretchen ist wieder Heim gekehrt und genauso entschlossen und Selbstbewusst wie in Afrika wobei sie ein wenig nervös davor ist was alles noch auf sie kommt! Wie ihre Eltern auf ihre Überraschung reagieren werden wie sie auf sie reagieren werden und vor allem wie du weist schon wer regieren wird.
Natürlich freuen sich ihre Eltern über die Maßen das ihr Gretchen endlich wieder zu Hause ist wenn auch nicht ganz Gesund. Ich hoffe es ist nichts ernstes.Bärbel ist selbstverständlich immer noch die Alte, Die Fürsorgliche, besorgte und etwas nervige Mutter das ihrem Mädchen jeden Wunsch von den Augen abließt und sie nebenbei noch an die Familienplanung erinnert! Ja Bärbel ganz super das letzte hätte sie sich sparen können. Den Gretchen gehört ins EKH und ich finde es großartig und sehr mutig sich dieser Herausforderung zu Stellen und das Risiko einzugehen ...hmm ja ach meno du weißt WEN ich meine unter die Augen zutreten ..vorzugsweise auch in den Allerwertesten.

Wie wohl beide aufeinander reagieren werden? Darauf bin ich sehr gespannt!
Also liebe Elli schreib schnell weiter und lass uns nicht so lange warten! Denn ich freue mich eindeutig auf viel mehr!

Ganz liebe Grüße
Aza

Rems Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 328

25.08.2013 21:32
#97 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hey Elli!
Hier kommt mein Kommentar.
Deinen neuen Teil habe ich wie immer mit Genuss gelesen.
Gretchen kommt nun endlich nach hause. Darauf habe ich schon gewartet. Klar waren auch die Szenen in Afrika interessant zu lesen, trotzdem freue ich mich, dass es jetzt wieder zurück ins EKH geht und ein wiedersehen mit Sabine, Hassmann und allen anderen bevorsteht.
Das Gespräch zwischen Gretchen und ihrere Mutter fand ich super schön zu lesen. Bärbel war so wie leibt und lebt, super geschrieben.
Dass Franz wieder da ist freut mich sehr, denn trotz der ganzen Probleme die sie haben, gehören er und Bärbel einfach zusammen.
Ebenfalls freue ich mich auf das zusammentreffen von Marc und Gretchen kommt, dass du mir ja im nächsten Teil versprochen hast.
So ich bin gespannt wie es weiter geht, auch wenn ich ja schon ein wenig weiß.
LG Ronja

Elli Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.129

29.08.2013 21:23
#98 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hey Leute,

ich danke euch sehr für die lieben, netten und vor allem konstruktiven Kommentare und die Anmerkungen. Es freut mich zu lesen, dass es euch trotz der Zeit immer noch Spaß macht und ab jetzt heißt es wieder Martchen-Time, denn heute werden sie sich wiedersehen. Wie es wird? Lest selbst!

Glg
Eure Elli


@Greta : Liebe Greta, du wirst erlöst. Es geht weiter! Deinen Aussagen kann ich mich komplett und ohne wenn und aber anschließen. Ja, Bärbel ist schon so eine "Bohne". *Hihi... sie wird halt immer Mama bleiben und sie ist eine von der übervorsorglichen Sorte, aber irgendwo sind das ja alle Mütter und mal ehrlich, wenn sie Gretchen mal allein gelassen hat, was so gut wie nie vorkam, ging es unserem Gretchen auch nicht gut, also nicht verzagen, lieber Mama ertragen. Tja, die Geschichte mit Marc ist schon heikel, aber spannend, da es so verknüpft ist. Dass würde ich jetzt mal sagen. Jedenfalls freute ich mich auch riesig, ihr Wiedersehen zu schreiben und hoffe es sagt euch auch zu.
´
@Sassi : Dankeschön für deinen, wieder mal, tollen Kommentar. Ja, unser Gretchen hat einen ganz schönen Entwicklungs- und somit Emazipationsschritt in die richtige Richtung gemacht, wohl bemerkt. Ich wollte sie einfach aufblühen lassen und egal, oder sagen wir mal vieles, was sie in der Serie für den Moment heruntergezogen hat, baute sie sich wieder auf. Es soll wie schon oft erwähnt, immer noch eine Komödie sein und zu der gehört nicht durchgängig Staatstrauer, oder? Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie es euch gefallen wird, wenn sich die beiden gegenüber stehen. Mal schauen, wo es mit der Erkältung hingeht, da möchte ich euch noch etwas im Dunkeln lassen. Aber der "Einbrecher", richtig beschrieben, war na klar eine typisch-mütterlich-haas'sche Aussage, was auch sonst. Sei gespannt!

@Azadeh : Liebe Aza, -lichen Dank für deinen Kommentar. Wenn alles besorgt ist, kann es nun endlich losgehen. Vielleicht liest du aber vorher noch den Teil und deine Meinung ändert sich, oder auch nicht, wer weiß??? Der Teppich und die restlichen Utensilien sind ja da, also können wir jeder Zeit kurs auf Marc nehmen. "Als Foto an der WAND", herlich, da hab ich mich weggeschmissen. Ich glaube, dass es eine Herausforderung 1. Grades sein wird, ihm wieder unter die Augen zu treten, ich weiß nicht, ob ich in der Situation den Mumm hätte. Lass dich überraschen,...

@Rems : Hey Ronja. Ist doch kein Problem, lass dir Zeit. Ich freu mich immer, egal ob zeitig oder spät. Ich bin happy, dass du es genossen hast und bin mir nicht sicher, ob du es bei dem Nächsten auch noch tun wirst. Ich freue mich genauso wie ihr, wenn die beiden sich wiedersehen, das ist schließlich noch der Kernpunkt und es noch länger heraus zu schieben, gallt mir als unnütz und definitiv zu lasch. Aber psch...

Greta Offline

Erfolgsautorin:

Beiträge: 103.656

30.08.2013 13:19
#99 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Liebe Eli

Jaahhaa es geht weiter! Wie du siehst.. ich freu mich riesig! Und ich finde es nicht nur deshalb soo gut.. dass sie wieder arbeitet.. damit sie endlich wieder auf Marc trifft.. und somit meine neugierde gestillt ist! Nein.. wenn man sich genau überlegt.. ist es wie einen Sprung ins kalte Wasser.. wenn man ganz langsam reingeht.. dann dauert es ja ewig.. bis man sich dazu aufgerafft hat.. den "sprung" wirklich zumachen.. Aber wenn man direkt reinspringt.. dass ist man am Anfang über die Kälte "geschockt" aber.. dann gewöhnt man sich dran.. und es wird wärmer.. Was ich jetzt damit sagen will.. ? Sagen wir mal sie wär jetzt noch zwei Tage zuhause gelieben.. um dann was zu machen.. sich die Ganze Zeit zu fragen.. wie es werden wird? Sich in Gedanken in allein möglichen Szenarien reinzuversetzten??? Super.. ist wirklich kontraproduktiv.. wenn man sich fest vorgenommen hat.. nicht mehr an ihn zu denken! Dann wirklich lieber so.. direkt ins kalte Wasser.. und sehen was passiert.. Ja.. dazu will man ja Franz die Freude nicht nehmen.. dass er die Rückkher seiner Tochter "feiert".. Und mal abgesehen von Marc.. ich denke sie freut sich ja auch.. wieder im Krankenhaus zu sein! Und was für einen Überraschung! Wortwörtlich! Ja.. den Teil fand ich echt Klasse! zumindest ist auf Sabine verlass! Schön dass sich gewisse Dinge nicht ändern ne? Genau wie die paschadienste!! Den fand ich auch soo klasse! Dann warten wir ja sozusagen auf den Knall.. den es ganz sicher geben wird.. wenn die Beiden aufeinander treffen! Und es passiert ja auch was.. Der Arsch wie er leibt und lebt.. ist passiert! Ich muss zugeben.. dass ich echt gedacht habe.. was für ein Arsch.. Aber da wir ihn kennen.. und langsam wissen wie er tickt.. muss ihn Gretchens "autauchen" oder die Tatsache dass sie wieder hier vor ihm steht.. quasi wie sie aussieht.. aber vorallem.. was er dabei fühlt.. während er sie ansieht.. ja wirklich beindruckt haben.. so proportial an seinen Gemeinheiten.. hat es ihn mächtig beeindruckt.. Meiner Meinung nach.. je hefiter die Beleidigungen.. desto mehr.. ist er aufgewühlt.. beidruckt.. bezaubert.. und auch gleücklich sie wieder zusehen.. Naja.. echt verquer siene Art es zu zeigen.. Zugegeben.. es gibt auch andere Arten es zu zeigen.. Ich schiebe es mal darauf.. dass er jetzt so richtig verwirrt ist! Daher.. das alte spiel.. ne? Er ist gemein und sie heult.. Naja fast.. den Gretchen spielt nicht mehr mit.. oder zumindest versucht sie es! Respekt.. an dieser Stelle.. schicke ich ihr.. echt viel Kraft dass sie dass noch lange durchhält.. Den Marc wurmt es sooo richtig.. dass sie nicht so reagiert wie sie will..! Ja.. und ich genisse jede Sekunde.. zugegeben.. wie wird es ihn erst recht wurmen.. wenn die OP vorbei ist.. und sie keine Einzige Träne vergossen hat.. ja.. wenn sie ihn quasi nicht beachtet.. ja dass wird ihn soo richtig wurmen!! Umbewusst könnte es echt die Ricthige Strategie sein!
Ich kann es jedenfalls kaum erwarten bis es wietergeht!!! Weiter so!!


GLG Greta

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.756

30.08.2013 21:49
#100 RE: Kommentare zur 1. Story von Elli Zitat · antworten

Hallo Elli!

Hihi Unser Marci so als Foto an der Wand ..hat doch was oder...so schön ruhig, motzt nicht....spricht überhaupt nicht....jaaaaaaaa das hat was!!! Image and video hosting by TinyPic
Schön wäre wenn es auf den Marc aus Fleisch und Blut auch zutreffen würde...hmm ich würde ihn dringend ein paar Stunden Yoga empfehlen...bei Elke Fischer die macht das großartig! Haha ein Bild für die Götter..Marc Meier bei Yoga!

So jetzt genug gelacht es wird ernst!

Gretchens erster Arbeitstag im EKH nach Afrika!

Das sie ein paar Gänge zurück geschaltet hat was „Ich verschwende keinen Gedanke an den Idioten“ betrifft hab ich schon im letzten Kapitel etwas gespürt aber an Selbstbewusstsein hat sie nicht verloren. Doch sie ist aufgeregt und hat Angst, sie weiß einfach nicht wie sich ihm gegenüber Verhalten soll!
Nach Franzs frohe Botschaft und Sabines herziger Begrüßung treffen Marc und Gretchen sich wieder! Wow ich bin einfach überwältigt, sprachlos, Marc ist sooooooo was von ….das Wort fällt unter dem Jugendschutzgesetz! Unglaublich wie er sich wieder aufführt er hat einfach nichts dazu gelernt! Aber die Quittung kriegt er prompt zurück! Gretchen ignoriert ihn und schenkt seinen Worten oder taten keinerlei Aufmerksamkeit! Sehr gut! Nur wir als Leser spüren b z w lesen wie es in ihr wirklich aussieht.
Marc ist über ihr Verhalten irritiert und beeindruckt, wobei das letztere wohl eher einem Entsetzen weicht wenn er merkt das Gretchen ihn...nicht mehr liebt würde ich nicht sagen aber die Gefühle Hass und Angst und der Schmerz den sie empfindet wenn sie ihm die Augen sieht überwiegen zur Zeit! Und ich hoffe sie werden noch lange andauern damit Marc endlich begreift das er diesmal übers Ziel hinausgeschossen ist und Gretchen ihm das eventuell nie verzeihen wird!
Irgendwann werden ihm die Sprüche ausgehen und er wird aufhören Gretchen zu demütigen weil er es ab einen gewissen Zeitpunkt einfach peinlich wird wenn er als einziger in OP seine große Klappe aufreißt und keiner hört zu!

Er wird seine gerechte Strafe schon bekommen!

Bin echt gespannt!

Also ganz schnell weiter schreiben, freu mich eindeutig auf mehr!

Küsschen
Deine Aza

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 13
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen |
disconnected Schwesternzimmer Mitglieder Online 0
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Greta | Moderatoren Lorelei & Melli84 | Gründerin des Forums Flora
Legende : Admin| Mods| Mitglieder| Oldies| Nullposter|
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen