Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 436 Antworten
und wurde 10.875 mal aufgerufen
 Kommentarseite zu den Fortsetzungen!
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
collimatz Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 791

20.03.2011 00:05
#376 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten



DU HAST MICH GLÜCKLICH GEMACHT!!!!!



Ich muß zugeben, das mich dein letzter Cliffhanger ein ganz kleines, ganz geringfügiges bißchen nervös gemacht hat, aber du hast alles gerettet!!!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

Nee, was schön!!!

Ich kann außer, schreib schnell weiter, nichts dazu sagen.

Nee, was schön!!!!!!!!Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic

krauli Offline

Student:


Beiträge: 493

20.03.2011 09:16
#377 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Oh je, jetzt sind es 2 Dorfdeppen, entschuldigung Deppin und Depp
aber soo schön.Image and video hosting by TinyPic

bin gespannt wie sich der Tag weiter entwickelt!

Anni_ Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 971

20.03.2011 11:29
#378 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

hihihi,

Ich wusste es doch! Ich wusste, dass sie nicht einfach so gehen würde, nachdem er sich ihr so geöffnet hatte Image and video hosting by TinyPic
AAAAH. Ich freue mich schon soo, wenn sie abends wieder zu ihm geeht!

Aber guut, das du die Geschichte vom Aussichtslosen noch einmal gewendet hast, sonst wären dir glaube ich auch einige hier ziemlich sauer gewesen

Ich hoffe es geht bald weiter, Anni

Olivenbaum Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 781

20.03.2011 12:03
#379 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

damit hätte ich jetzt nicht gerechnet!!!
Musste irgendwie so grinsen, wie Gretchen davor versuchte aus seiner Wohnung zu fliehen, was natürlich von Vornherein zum Scheitern verurteilt ist...

„Achja? Jetzt hör mir mal gut zu! Ich bin wiedergekommen, um deinen Job zu retten, der dir immerhin nicht ganz so egal ist. Dass ich überhaupt weg bin, hast du dir sowieso selbst zu verdanken und anstatt mich hier die ganze Zeit anzuschnauzen und mir Vorwürfe zu machen, solltest du mal darüber nachdenken, warum ich dich alleine gelassen hab!“, schrie Gretchen mittlerweile und war offensichtlich völlig außer sich, denn auch sie hatte sämtliche Gefühle die letzten Tage über erfolgreich unterdrückt.
Marc hole tief Luft und sammelte alle Energie die er dafür aufbringen konnte.
„Mit – einem – Quittungsblock!“, brüllte er schließlich, drehte sich schwungvoll um, stolperte ins Schlafzimmer und schlug Gretchen die Tür vor dem Gesicht zu.


fand die Stelle toll wie Gretchen auch ihre Wut herausschreit. Der Quittungsblock scheint bei Marc ja einen ganz schönen Eindruck hinterlassen zu haben
und dann fordert er sie tatsächlich doch zum bleiben auf Image and video hosting by TinyPic

Amor schoss seine Pfeile nur so zwischen den beiden umher und in der Luft lag Sehnsucht und unendliches Verlangen nacheinander.
„Ist“ – Gretchen musste kurz aufbrechen und schlucken, da ihr die Stimme versagte. – „Ist es in Ordnung... ich meine, darf ich vielleicht heute Abend... wiederkommen?“

und er will, dass sie wiederkommt Image and video hosting by TinyPic ein wunderschöner Teil!

Ich freu mich schon sehr auf den nächsten!!!

Nora <3 Offline

PJler:


Beiträge: 1.800

20.03.2011 12:42
#380 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Hey!

Da hast du dich aber noch mal gerettet.
Ach ich freu mich! Endlich mal kein totales Stimmungstief in der Luft!Image and video hosting by TinyPic
Und damit hast du mich wirklich richtig überrascht. Ich hätte jetzt mir einem tragischen Abgang gerechnet.
Also: Danke!

Gretchen war ja mal wieder richtig knuffig,aber Marc dieses eine mal auch.Image and video hosting by TinyPic

Aber ich will gaaanz schnell den Abend herbei.

Also schnell weiter schreiben!

GLG

MarcieMarc Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 653

20.03.2011 13:43
#381 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

So. Es ist 12.56h, mal sehen, wie lange ich für diesen Kommentar brauchen werde.

Angefangen bei Gretchens Rückkehr aus Neuseeland.. Gottfried ist echt herzig, ein richtig guter Freund. Es scheint ihm irgendwie unmöglich zu sein, mal wirklich böse zu sein. Insofern tut er Gretchen wirklich gut. Sie brauchte diese Herzenswärme und Gutmütigkeit sehr dringend und ich denke, das hat sie auch ein Stück weit gestärkt.. für den Kampf mit Marc Meier muss man immerhin gerüstet sein. In dem Zusammenhang kann man auch den Flug als "die Ruhe vor dem Sturm" ansehen. ;)

Ich fands aber süß, dass Gretchen vom Flughafen direkt zu Marc gefahren ist. Sie liebt ihn eben von ganzem Herzen, dagegen kann sie sich nicht wehren. Und sicher hätte Marc sich nicht überschwänglich gefreut, wäre Gretchen erst zu jedem Anderen und viel später dann zu ihm gefahren. Hätte alles wohl nur noch schlimmer gemacht. Marc mal als, ja, äh.. als.. Messie? Alki? ungewaschenen Widerling? zu erleben, war für den Moment spaßig, aber.. bäääh, ist das widerlich. Dass solch ein Haartollen-Golfer-Oberarzt wie Marc sich dermaßen gehen lässt, ist echt gespenstig, meine Liebe. Besoffen geht er einen weiteren Kasten Bier kaufen? Ey, in der Öffentlichkeit halten sicherlich alle einen Mindestsicherheitsabstand von ihm.. bei Säufern weiß man immerhin nie, zu was sie in der Lage sind, und er muss ja echt stiiiinken. Meeeine Güte, ist der Kerl verliebt. Schon nahezu unfassbar, wie verletzlich er ist, wenn er Gefühle zulässt.

Der Baby Elephant Walk hat mich übrigens sehr zum Lachen gebracht. Hat gepasst wie die Faust aufs Auge.
Marcs lallende Sprechversuche hast du 1a getroffen, ich hab mich echt weggeschmissen vor Lachen.
Von Gretchen empfand ich es als äußerst liebenswürdig, dass sie Marc unter die Arme greift. Allein hätte er sich niemals aus dem Chaos befreien können.. Körperpflege hätte er evtl noch auf die Reihe bekommen, aber für die Wohnung hätte er sich mit Sicherheit eine Putzfrau geholt. Es gibt nach meiner Erfahrung echt nur ganz, ganz wenige Männer, die wirklich mal richtig aufräumen (können/wollen). Ich weiß nicht, ob ich bisher grundsätzlich andere Erfahrungen gemacht habe als die anderen oder ob es einfach nur daran liegt, dass ich echt nur deine Geschichte verfolge und nicht die Kommentare, aber - Gretchen und sich unterwerfen? Durch das Aufräumen? Kann ich nicht nachvollziehen. Ich mein - 1. Wer will schon in einer dreckigen, stinkenden Wohnung sitzen und Gott weiß wie lange auf seine Majestät Marc Meier warten? und 2. Gretchen liebt Marc und sie hat ihm schon so oft ungefragt unter die Arme gegriffen (siehe Gabis Erpressung und die Szene im Polizeirevier), nicht weil sie sich ihm unterwirft, sondern weil sie ihm Gutes tun will. Das ist für mich meinen Freunden gegenüber schon selbstverständlich, da stell ich mich auch mal an die Spüle zum Abwaschen, aber bei dem Menschen, den man liebt, ist das doch nochmal viel stärker ausgeprägt. Das hat für mich mit Unterwerfen überhaupt nichts zu tun.

Und man sieht ja, dass ihm Gretchens Hilfe wirklich gut tut. Ohne sie wäre er sicher nicht so schnell wieder auf die Beine gekommen und er weiß es sogar zu schätzen.
Was ich total genial fand, war, wie Gretchen im Bad plötzlich bewusst wird, wie sehr sie diesen Mann begehrt. Bis dahin hatte die Situation rien gar nichts Erotisches an sich, aber die beiden verbindet eben so unglaublich viel und das hast du da echt alles untergebracht, ohne dass es überladen wirkte. Ich fands einfach super. Gretchen erlebt so viele Emotionen und Gefühle in so kurzer Zeit, das ist doch in dem Ausmaß nur mit dem Menschen möglich, den man liebt, um den man sich derart sorgt und den man ebenso begehrt. Es war einfach spitze!

Uuuuuuund da kommt der Trapeze Swinger!! Das Lied ist SO TOLL! Ich liebe es! Image and video hosting by TinyPic
In dem Teil hast du etwas auf den Punkt getroffen, was ich genau SO auch in der Serie empfunden hab. Gretchen ist in einem Moment noch stark und selbstbewusst, dann kommt ein Kommentar von Marc und sofort ist sie klein und ängstlich, findet nicht mehr die richtigen Worte. Dadurch wird immer so gut deutlich, wie sehr Gretchens Gemütslage von Marc abhängt, welche Kraft er über sie hat (ich nenne das bewusst nicht "Macht", weil Gretchen trotz allem kein Spielball ist) und wie wichtig er ihr ist.

Dass Marc nun ausgerechnet wieder mit der alten gefühlskalten Leier anfängt, ist einerseits echt ärgerlich, aber andererseits kann ich ihn verstehen. Für jemanden, der so ein bewegtes Leben hatte wie Marc, ist es unglaublich schwierig, mit solchen Situationen kompetent umzugehen und sein Gefühlsleben soweit zu offenbaren, dass der Gegenüber nicht verletzt wird und er selbst nicht die Kontrolle über sich verliert. Das ist ja Marcs Problem. Er hat Angst, das auszusprechen, was er tatsächlich fühlt, aber mit dem Mist, der ihm dann über die Lippen kommt, verletzt er Gretchen und stößt sie nur immer wieder von sich weg.
Tja, und genau das hat sie auch noch nicht verstanden. Meine Güte, die beiden stehen sich echt selbst im Weg.

Den einen Moment brüllen sie sich gegenseitig an, im nächsten versagt ihnen dann aus Furcht und Verletzbarkeit die Stimme. Maaaaaaann ey!

Der letzte Teil dagegen war wieder echt zuckersüß. Die beiden können auch echt niedlich miteinander sein, wenn sie wollen. Image and video hosting by TinyPic Dieses "du kleines Biest" war schon echt einen glücklichen Seufzer wert. Marc is back! So gefällt er mir wieder viel besser, auch wenn ich rein gar nichts davon halte, andere Menschen mit Schimpfwörtern anzusprechen, sei es auch nur im Spaß. Aber so ist Marc halt und insofern ist es schon okay. Gretchen war ja auch echt herzallerliebst mit ihrem Teenagergehabe... jetzt fangen die wohl echt wieder in der 6. Klasse an.

Hach, aber sie wird am Abend wieder zu ihm zurückkehren.. wie schööööön. Image and video hosting by TinyPic Ach Tamara, an der Stelle ist es für mich aber echt schwer, auf den nächsten Teil zu warten... ich will doch wissen, wie es am Abend weitergeht mit unserem verhinderten Traumpaar. Image and video hosting by TinyPic

*seufz* Muss ich mich wohl gedulden. Image and video hosting by TinyPic

Ich werd auch versuchen, mich in Zukunft unter der Woche wieder regelmäßig zu melden, wenns neue Teile gibt. Länger als die gesetzlichen 8 Stunden werd ich nicht mehr arbeiten, da kann sich die Ärztin auch auf den Kopf stellen, ist mir egal. Dann hab ich nämlich am Abend auch genug Zeit, den Kopf frei zu kriegen und mich deinem Werk zu widmen.


Liebste Grüße
Amira

-------------------------

Azadeh Offline

Butterböhnchen:


Beiträge: 2.758

20.03.2011 15:53
#382 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Hey Tamara!

Brav!! Haste ganz toll gemacht!

Ganz im ernst ich hab mich riesig über den zuckersüßen Teil gefreutImage and video hosting by TinyPic!Endlich gehts zwischen den Beiden etwas voran,es wurde schließlich auch Zeit! Dieses hin und her war wirklich zum Mäusemelken!

Und jetzt lass es ganz schnell Abend werden! Mal sehen was uns noch erwartet!


Sehr schön,große klasse,mehr davon bitte freu mich schon!!

Liebe Grüße Aza

Oo_Tine_oO Offline

PJler:


Beiträge: 1.701

20.03.2011 17:40
#383 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Hallo :)

gut noch einmal die Kurve gekriegt
Und wieder richtig toll geschrieben, einfach wunderschön
Ich hoffe auch, dass es ganz schnell Abend wird.

Freue mich schon sehr auf Nachschub

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

21.03.2011 10:25
#384 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Ich hoffe es geht bald weiter und Marc zeigt mal endlich seine wahren Gefühle!

Diese Emotionen sind greifbar und hauen mich einfach um. Er ist so sehr über diesen Quittungsblockbrief
verletzt und alles in ihm schreit so sehr nach ihr und er hat einfach Angst....aber irgendwann muß man
dieses Gefühl mal ignorieren und sich auf jemand einlassen.

Und ich hoffe doch, daß das jetzt endlich mal passieren wird, Gretchen scheint am Ende ihrer Kräft und gibt
ihm ja anscheinend die letzte Chance!

Das Leiden hat hoffentlich ein Ende, wie du selbst so schön schon bemerkt hast!

______________________________________________

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

21.03.2011 13:07
#385 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Hey Tamara!

Hab gesehen, dass ich ja gleich mehrere Teile zu kommentieren habe. Also entweder warst du total fleßig oder aber ich einfach nur wahnsinng faul und langsam. Such dir was aus

So. Jetzt aber zu deinen letzten 3 (waren es glaub ich??) Teilen!

Also erstmal hab ich natürlich wieder gelacht ohne Ende.

„Auaaaa, sch’ab Kopfschmerzn“, nuschelte er und rieb sich fest die Schläfen.
Das war für Gretchen nicht länger erträglich. Empört von dem Anblick, der sich ihr bot, stampfte sie in die Küche, füllte ein mittlerweile sauberes Glas mit Leitungswasser und kippte es Marc ungeniert ins Gesicht.


Als DAS hätte ich auch getan! BRAVO Gretchen!!!

„Sahmal spinnsu? Geh lieber surück nach“ – er stieß auf und überlegte einen Augenblick, was er eigentlich sagen wollte – „geh lieber suuuurück nach Neu...dings!“

War ja klar, dass er so reagiert. Oh man oh man! Der Kerl ist zutefst verletzt, aber anstatt mal den A**** zusammenzukneifen und zu sagen was Sache ist, beleidigt er sie lieber oder geht wahlweise auch in seinem Selbstmitleid unter.

Aber es geht weiter:

„Was hassssu vor?“, wollte Marc wissen und versuchte, die Stirn in Falten zu legen, während er sie benommen anschielte.
„Wir gehen jetzt“ – Gretchen musste kurz umgreifen, was sich bei Marcs Gewicht nicht gerade als einfach erwies – „schööön duschen. Hm, wollen wir eine kalte Dusche? Jaaa, wir wollen eine kalte Dusche.“


Weißte da musste ich echt unweigerlich an eine Szene aus der zweiten Staffel denken. Wo sie sich so zu ihm runterbeugt, wie bei nem Kleinkind und meint: "Na Marci! Überreichst du mir den Preis?!" Den gleichen Gesichtsausdruck MUSSTE ich mir auch hierbei vortellen und da war´s einfach um mich geschehen!

Wobei sie ja diesmal wirklich alles Grund dazu hatte, mit ihm zu reden, wie mit einem Haustier oder gar einem Klienkind. Wie man hier sieht:

Dort angekommen setzte sie ihn auf den Toilettendeckel und zog ihm das Shirt über den Kopf und die Schuhe von den Füßen.

Gretchen nickte nur teilnahmslos und griff ihm wieder unter die Arme, um die erste Herausforderung zu wagen: Marc in die Dusche bekommen. Er lief freiwillig ein paar Schritte mit ihr mit, und hob sogar erfolgreich den Fuß, nachdem Gretchen ihn mit „Achtung Marc, da ist ne Stufe“ gewarnt hatte. Es war fast geschafft. Gretchen hievte Marc noch das letzte Stück in die Dusche und ließ ihn sich gegen die Wand lehnen.

„Maaarc, nicht einschlafen!“, rief sie ihm zu, wodurch dieser tatsächlich aufschreckte und reflexartig auf den Hahn schlug, um das Wasser abzustellen.
„Shampoo findest du selber?“, hakte Gretchen nochmal nach, woraufhin Marc die Duschscheibe öffnete, dadurch fast das Gleichgewicht verlor und Gretchen empört anschielte.
„Bin doch kein Kind meeeeeehr“, erwiderte er und hauchte Gretchen dadurch eine ordentliche Alkoholfahne entgegen, bevor er die Duschscheibe wieder schloss und – nachdem er viermal daneben gegriffen hatte – endlich die Shampooflasche fasste.


Haha! Der Kerl schafft es noch nicht mal gerade zu stehen, hat aber trotzdem noch ne große Klappe und sieht auch noch für Gretchen einigermaßen gut aus, mal abgesehen von dem Gestank! An dieser Stelle möchte ich Gretchen gerne selbst zitieren: "WIE MACHT DER DAS BLOß?!"

Wie gesagt ich müsste eigentlich um dem gerecht zu werden den ganzen Teil zietieren, aber ich hab ja auch noch zwei weitere Teile und da würde es ein bisschen eng werden^^

Deshalb komme ich dann auch zum Ende dieses Teils und zu seinem: „Danke.“

Auch wenn ich weiß, das er wohl noch ziemlich breit war und auch kaputt, aber man sagt ja immer: Besoffene und kleine Kinder sagen steht´s die Wahrheit ne?! Und von daher gehe ich mal davon aus, dass er ihr in diesem Moment wirklich dankbar war.

Aber dann kommt ja auch schon der nächste Morgen ne?! Marci ist so weit wieder hergestellt und sein Ego zunächst anscheinend auch!

„Den Abschiedsbrief, diesmal vielleicht auf Küchenpapier, damit ein bisschen Abwechslung rein kommt?“, gab Marc zynisch zurück und legte die Stirn in Falten.

Aber zu seiner oder eher deiner verteidigung muss ich auch hier sagen, dass man nur wieder raushört, wie sehr es ihn mitgenommen hat, dass Gretchen einfach so abgehauen ist, obwohl er da ja nicht ganz unschuldig dran war^^

Aber es geht weiter. Denn dann passiert wieder folgendes:

„Das hat dich verletzt, oder?“
Ihre Stimme klang mutlos und resigniert. Und Marc reagierte nicht.


War ja klar! Er fühlt sich ertappt und sagt gar nix mehr!

ABER....es kommt ja noch schlimmer!

„Als dein Oberarzt–“
„Als mein Oberarzt? Marc, ich rede nicht als deine Assistenz mit dir, sondern als Gretchen. Marc und Gretchen. Verstehst du?“, rief sie aufgebracht und warf die Arme in die Luft.
Doch Marc schien dies kalt zu lassen. Wenn er aus dieser Situation entkommen wollte, musste er stark bleiben.
„Als dein Oberarzt“, begann er erneut und hob warnend den Zeigefinger, während er sie aus schmalen Augen anfunkelte.
„Habe ich das Recht, zu erfahren, wenn meine Ärzte mich hängen lassen!“


So ein IDIOT....echt!!!! (btw: wie wär´s mit einem "Brett vorm Kopp" Smiley? Ich glaube der würde hier öfters seine Verwendung finden....

Ich meine. Da ist sie ehrlich und will reden und der Trottel weiß nix besseres, als die Berufsschiene wieder anzusteuern, nur um nicht zugeben zu müssen, dass er auch schwach ist.

Es gibt da einen Satz, aus einem der wohl ältesten Bücher der Welt, den ich an dieser Stelle gerne zitieren möchte: Wir müssen schwach sein, bevor wir stark sein können.

Auch wenn ich eigentlich absolut nichts von dem ganzen Kram halte, aber dieses "weise" Buch, sollte Marcilein sich echt mal als Bettlektüre und Ratgeber anschaffen, anstelle von Playboy oder anderen "Fachmagazinen"

Aber gut. Genug von den Weisheiten des Tages. Den es gab eine Stelle, die ich trotz der ganzen Doofheit, echt gut fand und wo ich auch unweigerlich lachen musste.

„Mit – einem – Quittungsblock!“, brüllte er schließlich, drehte sich schwungvoll um, stolperte ins Schlafzimmer und schlug Gretchen die Tür vor dem Gesicht zu.

Da isser wieder! Der Quittungsblock! Frage mich ja langsam ernsthaft, was wohl passiert wäre, wenn sie den "Abschiedsbrief" auf rosa WendyPapier mit Parfümduft geschrieben hätte?

Ich meine....was verlangt er? Sie hätte ihm auch gar nix zu schreiben brauchen, so wie er sich in der letzten Zeit ihr gegenüber verhalten hat. Da war er doch mit seinem Quittungsblock noch recht gut bedient?!

Was nicht heißen soll, dass ich es keine gute Idee fand. Im Gegenteil. Ich finde das genau hat diese besch.....eidene Situation bis zum Schluß immer wieder aufgelockert

Apropos Schluß....sollte hier jetzt auch langsam mal zum Ende kommen denk ich.

„Du sollst bleiben. Hier.“ – Marc zögerte kurz und sammelte sich kurz. – „Bei mir.“

Immerhin beweist er dann ja zum Schluß doch noch, dass auch ein Mann in ihm steckt und öffnet sich ihr ein Stück. Als ich dann diesen Satz allerdings las:

„Ich kann nicht.“

War ich echt mal heilfroh, DASS ich in den vergangenen Tagen so faul...äh ich meine beschäftigt war und nicht bis zum letzten Teil, der wirklich super schön war, warten musste, wie die anderen hier.

Womit wir dann auch schon am Ende meines "kleinen" Kommentars wären:

„Ich kann nicht ohne Erklärung gehen und ohne ein Wort wiederkommen. Meine Eltern reden nie wieder ein Wort mit mir, wenn ich mich nicht bei ihnen melde“, erklärte Gretchen entschuldigend.

Na! Da hat Madame ja dann noch mal gerade so die Kurve gekriegt was?

Jetzt bin ich aber echt mal gespannt, wie es mit den Beiden weiter geht, jetzt wo der offenbar erste Schritt getan ist. Obwohl ich mir da bei dir ehrlich gesagt nicht so ganz sicher bin, ob du nicht in den nächsten Teilen gleich wieder 4 Schritte zurück machst....

Aber gut. Ich lass mich überraschen und sag einfach mal ich freu mich auf mehr von deiner bombastischen Geschichte!

LG Vanny

Schneewittchen Offline

Verknallter Dorfdepp:

Beiträge: 5.510

22.03.2011 09:25
#386 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Wann geht es hier denn endlich weiter??? Warte schon auf Kohlen.....

______________________________________________

archenoah ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2011 19:03
#387 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Ja was ist denn mit der Tamara los....?
Willst du uns wirklich noch warten lassen? Wir warten doch sochon soooooooooooooooooooooo lange...

Gemein, gemein und nochmal gemein

Schreib schnell weiter, ja?

Liebes Grüßle

MerDer2110 Offline

Student:


Beiträge: 533

24.03.2011 18:51
#388 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Liebe Tamara!

Du schuldest uns noch ein Aufwachen...äääh. Ne Fortsetzung, mein ich.
Weil...das war mal wieder super geschrieben und ich finde, jetzt darfst du uns einfach nicht länger warten lassen! Sonst drehen wir womöglich noch durch!

Also biiiitteeee, schreib weiter. Schnell.

Anni_ Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 971

24.03.2011 18:57
#389 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Da sind wir uns glaube ich alle einer Meinung: Du hast uns lange genug warten lassen!
Wir drehen sonst noch vollkommen durch, meine Liebe

Tamara Offline

Student:


Beiträge: 391

25.03.2011 23:53
#390 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Puh, Leute.
Heute schreibe ich hier, weil ich es im heutigen Teil unpassend fand. Das ist etwas für sich, was man nicht durch so wahnsinnig viel grüne Schrift versauen darf.
Erstmal muss ich sagen: ICH habe EUCH glücklich gemacht? Ich bitte euch, IHR macht doch MICH ständig sooo glücklich mit euren Kommentaren! Image and video hosting by TinyPic Nur durch sowas kommt dann schliesslich ein solcher Teil wie heute zustande. Ich war dermassen motiviert durch eure lieben Worte. VIELEN DANK und noch viel mehr dafür, weil ein einfaches "Danke" absolut nicht ausreicht!

Übrigens tut es mir wirklich Leid, dass ihr bis heute warten musstet. Ich hatte viel um die Ohren und war dann glücklich über meinen Feierabend. Ich muss dazu sagen, dass ich den Teil schon halb fertig hatte vor einigen Tagen. Aber ich war so unzufrieden damit, dass alles nochmal wegmusste. Mit dem heutigen Teil bin ich so... ja, sagen wir relativ zufrieden, wobei ich manche Stellen und Formulierungen grässlich finde. Aber nach vier Stunden ununterbrochenem Schreiben gehen einem auch mal die Worte aus.

Diesmal habe ich mal eine Frage an euch:
Ich hab vorhin bemerkt, dass das, was ich heute geschrieben habe, eigentlich ein gutes Ende sein KÖNNTE. Jetzt die Frage an euch: Wollt ihr, dass ich allmählich zum Ende komme, bzw. noch ein oder zwei Schlusskapitel schreibe? Oder wollt ihr noch mehr? Ich schreibe nämlich sehr gerne weiter, nur möchte ich nicht, dass es euch langweilig wird.
Würde mich über Antworten darauf freuen.
Und natürlich über euer Feedback! Oh mein Gott, ich bin immer noch vollkommen hin und weg von euch verrückten Hühnern. Ihr seid die BESTEN!

Hab ich schon erwähnt, wie dankbar ich euch bin?
Ihr seid der Kracher.

MerDer2110 Offline

Student:


Beiträge: 533

26.03.2011 00:05
#391 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

*Räusper*

Liebe Tamara!

Ich LIEBE deinen neuen Teil

Es war wieder einmal wunderbar geschrieben und ich hab beim lesen des letzten Parts wirklich Gänsehaut bekommen. Soooo schön geschrieben! Wirklich.Image and video hosting by TinyPic

So. Und jetzt mal zuhören. WEHE du hörst auf.
Das kannst du mir (und ich hoffe doch auch allen anderen?!) nicht antun. Wirklich.

Ich würde so gerne sehen, was du noch alles aus der Story rausholen kannst und wie du die beiden zusammen entwickelst. (Ähem, Betonung liegt..naja..auf zusammen^^) Du kannst wunderbar schreiben und ich find es wäre ne Schande, das ganze in ein paar Schlußkapiteln abzufrühstücken.(!!!)
Die Story hat noch soooooooo viel Potenzial und ich freu mich jedes Mal wie Bolle, wenn du nen neuen Teil hochlädst.

Also bitte...bitte, bitte, bitte. Schreib weiter. Bis du nich mehr kannst ;)
Bin also, wie unschwer zu erkennen ist, dafür, dass du noch ganz lange weiterschreibst:D

Danke für den neuen Teil!! Image and video hosting by TinyPic

P.S.: Du denkst, dass uns langweilig werden könnte? ÄÄÄÄH, NEIN?! Ganz sicher nicht. Ich könnt jetzt schon wieder ein Loblied auf die Story singen, aber ich hab den ganzen Post nix anderes gemacht, alsoooo: siehe oben :D

schneeflocke Offline

Schwesternhelferin:

Beiträge: 185

26.03.2011 00:10
#392 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Ich weiß nicht was ich sagen soll...Image and video hosting by TinyPic Das Warten hat sich definitiv gelohnt! Der Teil war so wunderschön und gleichzeitig so unendlich traurig. Ich hatte schon die Befürchtung, dass jetzt alles schief geht. Aber nein..alles so wie es sein sollte :) Du hast das wirklich wundervoll geschrieben und ich finde auch nicht, dass irgendetwas grässlich formuliert ist ;)
Das war einfach nur schön und bewegend, ich hatte sogar Tränen in den Augen bei diesem EndeImage and video hosting by TinyPic Dabei bin ich gleich beim nächsten Punkt: DAS ist nicht das Ende!!! Das ist erst der Anfang und du würdest zumindest mich niemals langweilen mit deiner Geschichte! Also um es kurz zu machen: ICH WILL MEHR
Und zu deiner anderen Frage...jaaaa DU hast UNS glücklich gemacht und ich bin dir wirklich dankbar für diesen wunderschöne StoryImage and video hosting by TinyPic
Liebe Grüße

Olivenbaum Offline

Krankenschwester:

Beiträge: 781

26.03.2011 11:23
#393 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Hey, der Teil war echt toll! Zuerst dachte ich ja, oh neiiiin, Marc was machst du, aber Gott sei Dank hat Gretchen den richtigen Riecher gehabt und wollte das persönlich klären, Marc ist ja manchmal echt zum an die Wand klatschen!
Freu mich schon auf den nächsten Teil!

Nora <3 Offline

PJler:


Beiträge: 1.800

26.03.2011 11:39
#394 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Liebe Tamara!

Das war wirklich ein wunder-wunderschöner Teil! Es war einfach alles dabei,Trauer,Schmerz,Liebe...Image and video hosting by TinyPic

Ich wünsche mir so sehr,dass Marc jetzt endlich etwas begriffen hat und es ab jetzt besser macht! Das hat Gretchen einfach nicht weiter verdient.

Ich muss wirklich sagen,dass ich gerade total sprachlos bin und gar nicht weiß was ich schreiben soll...

Ich bin auf jeden Fall wahnsinnig gespannt darauf wie es weitergeht und mich auf mehr!

Also bitte gaaaanz schnell weiterschreiben!

Liebe Grüße,
Nora

Edit: Ich habe gerade erst deinen Eintrag von oben gesehen,also ich würde mich wahnsinnig darüber freuen,wenn du noch seeehr lange weiterschreibst.Image and video hosting by TinyPic Also bitte nicht aufhören,dann wäre ich sehr traurig.

Oo_Tine_oO Offline

PJler:


Beiträge: 1.701

26.03.2011 12:10
#395 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

AUFHÖREN??? NEIN das geht überhaupt nicht, ich liebe deine Story so arg, was würde ich nur ohne sie machen?

Ich habe mich so gefreut heute morgen, als ich gesehen habe, dass die einen neuen Teil gepostet hast. So schön lang und so tollImage and video hosting by TinyPic
Marc ist doch echt so dumm, aber zum Glück hatte Gretchen Recht und ist zu ihm gegangen. Ich hoffe nur er kriegt es jetzt auf die Reihe, sonst hat er es sich mit Gretchen echt verschissen.
Freue mich auf jeden Fall riesig auf den nächsten Teil

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Tine

Anni_ Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 971

26.03.2011 12:27
#396 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Tamara,

wenn jemand in diesem Forum schreiben kann, dann bist du es.
Du vermittelst Gefühle so hautnah, dass man aufpassen muss, dass man nicht selber anfängt zu weinen.
Man denkt, man steht im Raum. Man sieht wie die beiden reden, agieren, wie sie fühlen, welchen Ausdruck sie in ihrem Augen haben.
Ich muss mich ersteinmal wieder in diese Welt zurückholen und alles gelesene verarbeiten.
Und ich musste so lange warten bis zu weiter schreibst und dann hast du so einen tollen Teil gebracht, dass ich sprachlos bin!

Schmerz war keine Bezeichnung dafür, was Gretchen fühlte, nachdem sie die drei Worte gelesen hatte, die Marc ihr soeben geschickt hatte.
Und Gretchen ist mal wieder unsanft auf dem Boden aufgeschlagen. Alles glückliche in ihrem Leben hielt nicht lange, denn es wurde immer und immer wieder zerstört. Auch wenn er wusste, dass es falsch war die sms zu schicken ist er diesmal wirklich zu weit gegangen.
Sie saß vermutlich in ihrem Zimmer, freute sich, war in Gedanken nur bei dem Abend mit Marc und er hatte nichts besseres zu tun, als das alles zu zerstören, sie einfach nur wieder zu verletzten.
Sie wischte sich die Tränen aus dem Gesicht, die sich ungeachtet weiterhin neubildeten, griff nach ihrer Jacke und verließ schnellen Schrittes die Villa, um geradewegs zu Marc zu marschieren. Ganz oder gar nicht.
Ich finde, genau das sind diese Aktionen die Gretchen so auszeichnen. Dieses nie aufgeben immer weiter zu kämpfen auch wenn sie keine Kraft mehr hat, auch wenn sie am Boden zerstört ist kämpft sie um das was ihr am wichtigsten ist. Sie rafft sich wieder auf, steht auf und geht weiter, einfach immer weiter nach vorne. Sie kann innerlich nicht von ihm loslassen, wenn er es ihr nicht sagt, wenn er direkt vor ihr steht und sie ansieht. Höchstens wenn dort diese leere in seinen Augen wäre, die nichts zeigte, keinerlei Gefühle, würde sie sich zufrieden geben.
Es schmerzte so sehr, sich vorstellen zu müssen, dass Hasenzahn sich gerade die Augen wund weinte, weil er ihr jegliche Hoffnung endgültig genommen hatte.
Man kann nicht unbedingt sagen, dass es ihm viel besser geht, aber der Unterschied ist, dass er selber Schuld ist. Er hat sich in diese Lage befördert und auch nur er konnte dort wieder herauskommen wo hingegen Gretchen keinerlei Chance dazu hatte. Alles hing also an ihm und wenn wir ehrlich sind, hätte er es ohne Gretchens Hilfe nicht gepackt. Ohne ihre Hilfe, dass sie nocheinmal zu ihn gefahren ist, hätte er es nicht auf die Reihe bekommen.
Er sollte also jetzt so verdammt froh sein, dass wenigstens einer von den beiden kein Idiot ist.
Und er hatte nochmal Glück. Wehe er hält sie jetzt nicht, wehe er macht wieder irgendwie alles kaputt.

Ich hoffe auf einen baldigen neuen Teil, denn ich kann wirklich nicht mehr so lange wie das letzte Mal warten!

marie96 ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2011 13:46
#397 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

hey
hab erst gestern mit deiner story angefangen (bin jetzt schon begeistert) und hab da mal ne frage...
also marc und gretchen wissen doch dass marc nicht der vater von gabis kind is und sie hat das doch auch schon verloren !? oder hab ich was verpasst oder falsch verstanden ... bitte klär mich auf!!! (dreh sonst noch durch :D )
LG marie
P.S.: super story :)

Tamara Offline

Student:


Beiträge: 391

26.03.2011 13:48
#398 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

@marie96: Das Missverständnis kam schon am Anfang auf. Also meine Erklärung von der ersten Seite ist:

Zitat
Also die Fakten (die hoffentlich nicht allzu kompliziert sind):
- Gabi hat das Kind nicht verloren.
- Marc denkt immer noch, er sei der Vater, es ist ihm aber herzlich egal.
-> Somit denkt natürlich auch Gretchen, Marc sei der Vater.
- Gabi weiß, dass Kalle der Vater ist, gibt es aber vor Sabine nicht zu.



Ich hoffe, jetzt ist alles klar?

collimatz Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 791

26.03.2011 14:02
#399 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Puuuhhhh.... ....das war knapp!!! Ich hab wieder keine Luft geholt beim Lesen und es hat mich prraktisch aus den Latschen gehauen!!!

In meinem Kopf war den ganzen Teil praktisch nur ein Wort kreischend zu hören:

...NEIN...
...NEIN...
...NEIN...
...och, Bärbel jetzt nicht!!...
...NEIN...
...NEIN...



Ich hatte so Angst, das du Schluß machst, bevor die Auflösung kommt und hab mich überhaupt nicht getraut zu Ende zu lesen.

Mir sind millionen Steine vom Herzen gefallen am Ende und ich liebeeeeeee dich dafür das du auf den bösen Cliffhanger verzichtet hast!!

Gretchen..(..) .. mein Mädchen!


Hach wat schöööööön!!!!!!!

Anni_ Offline

Krankenschwester:


Beiträge: 971

26.03.2011 14:13
#400 RE: Kommentare zur Story von Tamara Zitat · Antworten

Ich habe eben erst gelesen, dass du deine Worte vorweg hier gepostet hast

NEIN! bitte nicht aufhören
Ich möchte unbedingt noch ganz, ganz viel von dir lesen und es wird auch auf keinen Fall langweilig!
Also, mach bitte, bitte weiter!

Anni

Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz