Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 451 Antworten
und wurde 109.264 mal aufgerufen
 Abgeschlossene Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19
Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

08.03.2010 13:45
#101 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Sabine (versucht sich zu verteidigen): Ja aber....
Marc (aufgebracht): Kein Wort mehr!! Sie unterlassen derartige Aktionen demnächst! Ist das klar?!?
Sabine (klein laut und immer noch mit Blick zu Boden): Ja wohl Herr Doktor.
Marc (nickt nur kurz bevor er den Raum endgültig verlässt): Gut! Dann hätten wir das ja geklärt!

~*~ ~*~ ~*~

Gretchen kommt am nächsten Morgen völlig abgehetzt in der Klinik an und begegnet auch prompt Marc, der angesichts ihres Tempos diesmal lieber seine Kaffeetasse in Sicherheit bringt. Als sie an ihm vorbei rauscht sagt er zunächst nichts und sieht sie nur erstaunt an.

Gretchen (aus der Puste und somit zickig): Sag....einfach nichts okay?! Ich weiß selbst....dass ich zu spät bin!
Marc (schmunzelt leicht): Äh....Ich hab doch gar nichts gesagt....
Gretchen: Das nicht! Aber dein Blick reicht mir schon wieder!!
Marc (mittlerweile wütend): Nur damit du Bescheid weißt Hasenzahn! Heute tu ich mir deine Launen nicht an!
Gretchen (kess und schon auf dem Weg in die Umkleide): Wieso? Ich ertrag die doch auch schon seit über einem Jahr?!
Marc (schnappt nach Luft): Boah! Sag mal....
Gretchen (im gehen): Ja ja Marc.....Später!
Marc (schüttelt mit dem Kopf und murmelt): Tzz....Na warte Fräulein!

Anschließend macht er sich auf dem Weg in sein Büro, um die Visite vor zu bereiten.

~*~ ~*~ ~*~

Währenddessen in einer Wohnung in Berlin....

Maria Hassmann wacht langsam auf und erinnert sich an den letzten Abend und die dazu gehörige Nacht. Es stimmte also doch! Je mehr Intelligenz ein Mann offenbar besaß, desto besser waren auch seine sexuellen Qualitäten! Deshalb war ihr Ex-Mann also damals auch immer eine Niete im Bett gewesen....

Während sie noch so nach denkt, fällt ihr auf, dass Tom gar nicht mehr neben liegt. Während sie noch nach einem Anhaltspunkt dafür sucht, wo er denn sein könnte, wird sie plötzlich von einem Ohren betäubenden Schrei aufgeschreckt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

08.03.2010 14:33
#102 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Patricia: ACH DU SCHEIßE!!! RAUS HIER....UND ZWAR SOFORT!!!

Maria will die Situation gerade aufklären, als Tom, der sich bis eben noch unter der Dusche befunden hat nur mit einem Handtuch um die Hüften rein gerannt kommt und dabei bald auf dem glatten Fliesenboden ausrutscht.

Tom: Was ist denn hier los?!
Patricia (verschränkt die Arme und verlagert ihr Gewicht auf das rechte Bein): JA! DAS wüsste ich auch mal gerne!! Was macht diese....(deutet abwertend mit dem Finger auf Maria) ….Frau in DEINEM Bett!

Maria wird die Sache inzwischen zu blöd. Sie wusste es doch eigentlich immer schon immer! Jeder Mann hat halt einen Haken! Der eine war schlecht im Bett, der andere arm wie eine Kirchenmaus und der hier eben hatte nun mal eine hysterische Tochter! Also nix wie weg! Deshalb schlägt sie sich dann auch die Bettdecke um den Körper und beginnt ihre Sachen zusammen zu suchen. Was angesichts dessen, dass diese Nacht wirklich stürmisch war, gar nicht so leicht ist.

Maria (lässig): Bin schon weg!....Sag mal....Hast du meinen BH gesehen?
Tom (peinlich berührt): Äh...
Patricia (hysterisch): Oh mein Gott! Ihr habt doch wohl nicht etwa.....? Ich kotz gleich!!

Während Maria gar nichts dazu sagt, sondern nur kurz die Augen verdreht und stattdessen lieber unter das Bett krabbelt, um das gute Stück zu suchen, entschließt sich Tom dann dazu seiner Tochter auch mal Einhalt zu gebieten.

Tom: Patrizia Engelhardt! ES REICHT!!
Patricia: Du sollst mich nicht so nennen! Ich hab dir schon mal gesagt....das klingt voll uncool!!
Tom (aufgebracht): Das ist mir total egal wie das klingt!! Du wirst dich sofort bei Maria entschuldigen!
Patricia (bockig): Ich denk ja gar nicht dran!

Anschließend rauscht sie davon und lässt ihre Wut an ihrer Zimmertür aus.

Tom schreit ihr noch nach, bevor er sich wieder Maria zu wendet, die sich mittlerweile fast komplett wieder angezogen hat und nun gehen will.

Tom: DIE TÜR HAT NE KLINKE!!!

Erst als er seinen Blick wieder zu der jungen Frau wendet, fällt ihm auf, dass sie schon ihre Tasche geschnappt hat und will sie aufhalten.

Tom: Maria.....warte! Sie meint das nicht so!
Patricia schreit aus ihrem Zimmer): Doch! Meinte ich!!
Tom (zur Tür und gleichzeitig auch zu Maria): NEIN! Tut sie nicht! Das ist halt blöd gelaufen und....
Maria (unterbricht ihn): Schon okay! War trotzdem nett mit dir!

Bevor Tom noch eine Chance hat etwas zu sagen ist die Neurologin schon verschwunden. Er stöhnt kurz, schließt die Tür und begibt sich anschließend zu einer gewissen jungen Dame, mit der er noch ein Hühnchen zu rupfen hat!!

~*~ ~*~ ~*~

Gretchen führt unterdessen eine ganz andere Diskussion. Sie hatte ja heute Morgen schon geahnt, dass das nicht ihr Tag würde, aber so langsam reicht es echt! Erst zofft sie sich mal wieder mit Marc während der Visite, dann flüchtet sie ins Stationszimmer, um endlich ihre Ruhe zu haben und was macht Sabine?! Textet sie mit irgendwelchen uninteressanten Theorien zu!!

Gretchen (aufgebracht): SCHWESTER Sabine!!! Es interessiert mich wirklich nicht im Geringsten mit wem Gabi telefoniert oder was sie sich kauft!
Sabine (will nicht locker lassen): Ja aber....

Gretchen will gerade etwas dazu sagen, damit sie endlich den Mund hält und sie in Ruhe lässt, als Marc das Stationszimmer betritt und Gretchen sofort forsch anspricht.

Marc: Hasenzahn! HIER bist du! Was....
Gretchen (unterbricht ihn mit vorgehaltener Hand): Oh nee Marc! Nicht jetzt!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

08.03.2010 17:16
#103 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

So. Hier dann mal der Anfang des "Gesprächs" wenn man es denn als solches bezeichnen kann Hab die Szene aufgeteilt, weil sie doch etwas länger geworden ist

Ganz liebe Grüße
Vanny



Marc (energisch nickend): Doch jetzt?!

Bevor Gretchen etwas antworten kann, mischt sich Sabine wieder ein.

Sabine (sieht sie erstaunt an): Wieso sind sie denn so gereizt Frau Doktor?
Marc (verschränkt die Arme und lehnt sich lässig gegen die Wand): Ja! DAS frag ich mich auch schon und zwar seit GESTERN!
Gretchen: Ich bin überhaupt nicht gereizt! Ich will einfach nur meine Ruhe....
Marc: Dann hast du wahrscheinlich doch den falschen Beruf gewählt und hättest lieber....Floristin oder so was werden sollen!
Gretchen (funkelt ihn böse an): Tja! Hätte ich das mal besser gemacht ne?! Dann müsste ich DICH wenigstens nicht den ganzen Tag ertragen!

Plötzlich kommt Dr. Hassmann rein, um sich um zuziehen, die die letzten Wortfetzen von Gretchen noch auf dem Flur mit bekommen hat.

Maria (geht zu ihrem Spind): Wer muss wen ertragen?

Allerdings bekommt sie gar keine Antwort darauf, weil die Anwesenden zu sehr mit sich selbst beschäftigt sind. Marc, der nach dieser Aussage hörbar nach Luft schnappt und damit droht jeden Moment in die Luft zu gehen. Gretchen, die sich innerlich jetzt schon mal in Kampfstellung begibt. Und Sabine die dritte im Bunde, die sich bis jetzt alles nur still anhört.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

08.03.2010 17:52
#104 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Marc (auf 180): Bitte wie?!
Gretchen (weiterhin mit zusammen gekniffenen Augen): Stimmt doch! Ständig meckerst du an mir rum! Bei der Visite auch schon wieder! Kümmer dich doch mal um deinen eigenen Kram!
Marc (versucht ruhig zu bleiben, obwohl er eigentlich kurz vorm Explodieren steht): Das würde ich ja gerne Hasenzahn! Nur dummerweise muss ich dafür sorgen, dass du hier eine anständige Ausbildung bekommst!

Gut....Das war tatsächlich ein Argument! Mist! Aber....ich gab nicht auf....Der bekam mich nicht klein!

Zwischen durch meldet sich dann auch mal wieder Dr. Hassmann zu Wort in der Zeit, in der sich ihren Kittel überzieht.

Maria (zu Sabine gewandt): Was haben die denn heute Morgen gefrühstückt? Ist ja schlimmer wie im Kindergarten hier!

Sabine zuckt nur ratlos mit den Schultern und schweigt.

Gretchen (zickig): Ich hab dich nicht darum gebeten!
Marc (hält dagegen): Aber dein Vater! Du musst nicht meinen, nur weil du dein Millionärsarschloch hast kannst du dir hier alles erlauben! Wir mussten uns während der Ausbildung alle was sagen lassen...auch DU!!!
Gretchen (mit provozierendem Blick): Neidisch?!
Marc (ein geschnappt): Auf DEN?!? Nee! Bestimmt nicht!

Die Neurologin, die den Streit die ganze Zeit über still mit verfolgt hat, meldet sich nun auch zu Wort.

Maria (lacht kurz in sich hinein): Es gibt auch nicht wirklich einen Grund dafür!

Jetzt fängt die auch noch an! Ich könnte....

Gretchen (grinst sie frech an): Hat sie eigentlich jemand nach ihrer Meinung gefragt?!
Maria (lässig): Nee! Aber Fakten sind nun mal Fakten!
Marc (wird hellhörig und deutet mit dem Finger auf Maria): Äh....Welche Fakten? Hab ich was verpasst?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

08.03.2010 19:21
#105 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Bevor Frau Dr. Hassmann dazu kommt etwas zu sagen fällt Gretchen ihr ins Wort.

Gretchen: Nein! Hast du nicht! Und wenn....wär´s auch egal! Es geht dich nämlich nichts an!
Marc (deutet abwertend mit dem Zeigefinger auf sie): Hab ich mit dir geredet?! Ich glaube nicht!

Anschließend wendet er sich wieder Maria zu und sieht sie fragend an.

Marc: Also? Um welche Fakten geht es hier?! Und noch viel wichtiger...wieso weiß ich davon nichts?!
Maria (lächelt ihm frech ins Gesicht): Tja....Wenn sie sich mal mehr um ihren Papierkram kümmern würden, als um ihre.... (sie wirft Gretchen einen eindeutigen Blick zu) …. HÄÄSCHEN ....wüssten sie worum es geht!
Gretchen (schnappt hörbar nach Luft): Also....das ist ja wohl....!
Marc: Bitte?!

Maria wird das ganze dann zu blöd und sie beschließt es einfach noch mal zu sagen, damit sie ihre Ruhe hat. Unfassbar....wie leicht es heute war Arzt zu werden...bei einem IQ nicht größer als einer Erbse! Wobei der Verstand bei den meisten Männern und ganz besonders bei diesem sowieso an anderer Stelle saß!

Maria (stöhnt): Wir haben vor ein paar Tagen bei der Blutuntersuchung der von Burens heraus gefunden, dass keine Übereinstimmung der Blutgruppe und des Rhesus Faktors besteht, was zur Folge hat....
Marc (unterbricht sie): Das bedeutet also im Klartext, dass er gar nicht ihr Sohn sein KANN....sondern jemand anderes....womöglich ein....BETRÜGER??!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

08.03.2010 21:07
#106 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Nun ist es Maria, die hämisch grinsend das Wort übernimmt.

Maria: Gut kombiniert Sherlock!! Sie sind doch nicht so doof wie ich dachte!
Marc: Bitte?!
Maria (grinst frech und schlägt ihre Spindtür zu): Danke!

Gretchen kommt sich in zwischen ziemlich verarscht vor und meldet sich nun auch wieder zu Wort, bevor Marc dazu kommt noch etwas zu sagen.

Gretchen (räuspert sich lautstark): Äh....Hallo?!? Könntet ihr vielleicht mal aufhören über meinen Ehemann her zu ziehen, während ich noch daneben stehe?!
Maria (neun mal klug): Wenn er das denn ist nä?!
Marc: Jep!

Während Gretchen Mühe hat sich zu beherrschen kommt dann noch Sabine dazu, die ihre Theorie spinnt.

Sabine: Aber wenn das stimmt....dann könnte es doch sein, dass Gabi daher....
Maria (sieht sie abwertend an): Was hat das denn jetzt mit Gabi zu tun?!
Sabine: Naja....Ich hab gestern gehört wie sie telefoniert hat und dabei irgendwas von 20.000 und Spreebrücke verstanden und vor ein paar Tagen da hatte sie eine Jacke von Armani, was sie sich bei ihrem Gehalt ja eigentlich gar nicht leisten kann, weil sie verdient ja so viel wie ich und....

Maria unterbricht sie dann weil sie die Faselei von Sabine einfach nicht aushält.

Maria: Aha?!

Genug ist genug!

Gretchen beschließt dann dazwischen zu gehen und hebt kurz ihre rechte Hand, um sich irgendwie in dem Tohuwabohu bemerkbar zu machen.

Gretchen: OOOOKAY?!!!..... MIR REICHTS!!

Wie auf Knopfdruck verstummt das Gemurmel und die drei sehen sie nur fragend an. Ja. Es ist beinahe so ruhig in dem Raum, dass man eine Stecknadel fallen hören könnte und alles blicken gespannt zu Gretchen. Auch die junge Blonde blickt die drei an.

Erinnert mich jetzt gerade irgendwie an die Abschlußrede die ich auf meiner Abifeier halten sollte. Hmm....Damals hab ich mich übergeben, was in dieser Situation wohl denkbar ungeeignet wäre. Also....Augen zu und durch!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

08.03.2010 21:59
#107 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

So hier dann mal der nächste. Anbei habe ich wieder etwas Musik zugepackt^^ Ich hoffe er gefällt euch

Gretchen: Ich werde euch beweisen, dass das alles totaler Schwachsinn ist!
Maria (mit hochgezogener Augenbraue): Aha?! Und wie?
Marc: DAS würde mich auch mal interessieren!
Gretchen: In dem ich jetzt zur Villa fahre und Alexis zur Rede stelle! Und wenn ich das getan habe lasst ihr mich gefälligst damit in Ruhe! UND ZWAR ALLE!!!

http://www.youtube.com/watch?v=Af0p3K42NZw

Bevor noch jemand dazu kommt etwas zu sagen, rauscht sie an ihnen vorbei, so wie sie ist mit Arbeitskleidung und begibt sich mit schnellen Schritten Richtung Aufzug.

Marc (schreit ihr nach): HASENZAHN!!!

Doch das kümmert Gretchen im Moment sehr wenig und sie setzt ihren Weg ungehindert fort.

Ich werde denen beweisen, dass das alles an den Haaren herbei gezogen ist!

Weil sie nicht reagiert überlegt Marc nicht lange und rennt ihr nach. Er hat Glück. Denn gerade als sich die Aufzugtüren schließen wollen kann er sich noch dazwischen quetschen und steht nun vor Gretchen, die ihn nur böse an funkelt.

Gretchen: WAS?!!
Marc: Du willst also jetzt wirklich....
Gretchen (unterbricht ihn äußerst ungehalten): Was dagegen?!!

Der Oberarzt beschließt jetzt mal für einen Moment ihre Zickigkeit komplett zu ignorieren und stellt stattdessen eine Frage.

Marc: Äh...Und was machst du...also nur mal angenommen....also wenn....
Gretchen: Komm zum Punkt Marc! (Sie grinst ihn süffisant an) Geht ja schließlich alles von meiner Arbeitszeit ab ne?!
Marc (stöhnt): Boah....
Gretchen (mittlerweile ein geschnappt): Und außerdem....ist das sowieso völliger Quatsch was ihr da behauptet!
Marc (verdreht die Augen): Ah ja?! Und genau deshalb fährst du jetzt auch dahin, um das zu klären?! Weil das sowieso totaler Schwachsinn ist! Oder wie darf ich das jetzt verstehen?
Gretchen: Nein?!....Ich fahr nur zu Alexis, um euch ein für alle mal zu beweisen, dass ihr euch verdammt noch irrt!
Marc (sieht sie von unten schräg an): Und was wenn nicht?
Gretchen: Tja! Das seh ich dann wenn´s soweit ist! Wird es aber nicht! Keine Sorge!
Marc: Du bist dir deiner Sache ja wirklich sicher!
Gretchen (gestikuliert wild mit ihren Händen): Stell dir vor Marc! Einmal in meinem Leben bin ich mir bei einer Sache wirklich sicher! (sie sieht zur Decke als würde sie nach denken): Dass du das noch erleben darfst?! Mensch....
Marc (wird es langsam zu bunt): Och Mensch Gretchen! Hör auf mit dem Scheiß ja?! Verarschen kann ich mich echt alleine!!

Es klingelt kurz, die Türen des Aufzugs öffnen sich und Gretchen geht hinaus. Draußen auf dem Flur dreht sie sich noch mal um.

Gretchen (mehr traurig als wütend und deshalb mit leiser Stimme): Dann weißt du ja jetzt hoffentlich endlich mal wie ich mich die ganze Zeit über gefühlt hab....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

09.03.2010 07:02
#108 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Anschließend dreht sie sich um und geht einfach.

Draußen angekommen quält sie sich dann noch mit dem Schloss ihres Fahrrads, dass sich heute wirklich, so wie alle anderen auch, gegen sie verschworen hat. Nach einem Minuten langen schier aussichtslosen Kampf hat sie es dann endlich geschafft und fährt vom Parkplatz des Elisabeth-Krankenhauses.

~*~ ~*~ ~*~

Als Sabine wenige Minuten später Marc sieht, der am Stationszimmer entlang in Richtung seines Büros trottet, springt sie mit einem Satz auf und stellt sich ihm in den Weg.

Marc (genervt): Sabine! Was soll das?! Gehen sie mir aus dem Weg!
Sabine (immer noch aufgelöst wegen der ganzen Geschichte): Was ist denn jetzt mit der Frau Doktor? Haben sie sie noch erwischt? Sie will doch nicht wirklich....
Marc (unterbricht sie): Sie sind nicht ihr Kindermädchen und ich...im übrigen auch nicht! Also kann es mir herzlich egal sein was sie macht!
Sabine (erschrocken): Ja aber....sie können doch nicht....
Marc: Sehen sie doch oder?!....So und jetzt lassen sie mich zufrieden!

Noch eher die Schwester dazu kommt etwas zu sagen, schiebt er sie beiseite und macht sich auf den Weg in sein Büro.

~*~ ~*~ ~*~

In ihrer Wut, die ja immer noch in ihr brodelt, hat es Gretchen doch glatt geschafft 10 Minuten eher als sonst zur Villa zu fahren. Dennoch ist sie etwas aus der Puste und stellt erstmal ihr Rad ab, bevor sie das Haus betritt.

Wie sag ich ihm das denn jetzt am besten? Kann ja schlecht gerade raus fragen....

Sie beschließt dann erstmal zu gucken, ob ihr Mann überhaupt da ist und steckt den Schlüssel ins Schloss. Doch nachdem sie die Türe einen Spalt geöffnet hat, trifft sie fast der Schlag und sie würde am liebsten schnell wieder weg.

Alexis (laut): ICH WERDE NICHT MIT IHNEN SCHLAFEN....OKAY??!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

09.03.2010 12:14
#109 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Okay. Bevor ich gleich los muss, stell ich noch einen rein, aber ich glaub die Situation ändern wird es auch nich


Scheiße! Er betrügt mich! Warum muss so was immer mir passieren?!

Da sie langsam merkt wie sich die erste Träne ihren Weg bahnt, beschließt sie, dass es wirklich besser ist das Weite zu suchen, bis sie noch eine Stimme vernimmt.

Mechthild: Ja! Das ist aber jetzt dumm! Also nur für den Fall, dass du nicht willst, dass ich mal ein kleines nettes Gespräch mit deinem blonden Engelchen führe...heißt das?!

Er betrügt mich....mit seiner MUTTER?! Oder eher gesagt sie nötigt ihn dazu....Und wieso siezt er sie?! Moment! Zu viel Information auf einmal! Das muss ich erstmal in meinen Kopf kriegen....

Genau drei Sekunden später hat sie dann genug überlegt und tritt den Weg in den Salon an, aus dem die Stimmen kommen. Jedoch schleicht sie sich leise auf Zehenspitzen an, in der Hoffnung, dass sie noch etwas mit bekommt.

Alexis: Jetzt verstehen sie doch....ich kann nicht.... (Er bricht seinen Satz abrupt ab und spricht Gretchen möglichst freundlich an, in der Hoffnung, dass sie noch nicht all zu viel mit bekommen hat) ….Sternchen! Du bist aber....

Weiter kommt er nicht. Denn Gretchen hat wirklich genug gehört und will eine Erklärung.

Gretchen (aufgebracht): Was ist hier los?!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

09.03.2010 16:45
#110 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Hallo Ihr Lieben!
Danke für die lieben Kommis. Auch die der "stillen Leser"....hat mich sehr gefreut Zu dem neuen Teil will ich eigentlich an sich gar nicht sooo viel sagen, ich denke der Inhalt spricht für sich! Freue mich auf jeden Fall über weitere Kommentare zu dem neuen Teil, auch wenn ich heute nich ganz so fleissig bin wie gestern Aber man kennt das ja...der Stress (sprich Elternsprechtag) Viel Spaß beim lesen wünsch ich euch

Ganz liebe Grüße
Vanny



Alexis (versucht sich noch raus zu reden): Och das?! Nur ein kleiner Streit zwischen Mutter und Sohn! Du weißt doch wie Mütter manchmal sind ne?! Hast ja selbst so ein Prachtexemplar!
Gretchen: Jaaa! Nur mit dem klitze kleinen Unterschied, dass ich NICHT mit dieser schlafe...oder schlafen will!....Oder auch nicht will...aber egal jetzt! Was soll das hier??!!

Während Alexis Panik bekommt, zeichnet sich auf Mechthilds Gesicht ein zufriedenes Lächeln ab. Wenn er es ihr schon nicht besorgen wollte, dann sollte er wenigstens seine gerechte Strafe dafür bekommen! Und so hatte sie sich die Mühe gespart Gretchen selbst auf zu klären.

Alexis (kommt auf sie zu): Sternchen! Das ist nicht so wie du denkst! Lass mich...
Gretchen (unterbricht ihn mittlerweile mit Tränen in den Augen): NENN MICH NIE WIEDER STERNCHEN!! Und erklären brauchst mir schon gar nichts! Oder Moment!....Die WAHRHEIT wäre vielleicht doch nicht schlecht!!

Noch eher er dazu kommt etwas zu sagen mischt sich dann auch Mechthild ein.

Mechthild: Also wenn du es ihr nicht sagst, dann tu ich es!
Gretchen (sieht sie entsetzt an): Wie du?! Du wusstet die ganze Zeit davon und.... (sie wendet sich wieder dem jungen Mann zu) ….Alexis! Sag mir jetzt auf der Stelle, was hier gespielt wird!
Frank (mit Blick zu Boden): Frank....
Gretchen: Bitte wie?!
Frank (klein laut): Mein Name ist nicht Alexis....Ich heiße Frank.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

09.03.2010 18:30
#111 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

So. Hier dann mal ein etwas längerer. Hoffe er gefällt euch ebenfalls. Wenn nicht lasst es mich einfach wissen


Gretchen (lacht kurz und deutet ungläubig mit dem Finger auf ihn, obwohl das gerade alles andere als witzig ist): Das ist ein schlechter Scherz oder?!
Frank (betreten): Leider nein. Ich wünschte es wäre so....

Auf den Schock muss sich Gretchen erstmal setzen. Mit leerem Blick lässt sie sich deshalb in den Sessel hinter sie sinken.

Gretchen (leise vor sich hin): Ich glaub das alles einfach nicht....Du hast mich....die ganze Zeit....belogen....

Frank kommt daraufhin langsam auf sie und will behutsam ihre Hand ergreifen. Doch noch eher er dazu kommt, zieht sie ihre weg und springt plötzlich auf.

Gretchen (schreit ihn an): WAGE ES DICH NICHT MICH NOCH EIN EINZIGES MAL MICH AN ZU FASSEN!!!

Frank weicht wortlos ein Stück zur Seite und zieht es vor schweigend den Boden an zu starren.

Gretchen (gestikuliert wild mit ihren Händen, wie immer wenn sie sich aufregt): Was glaubst du eigentlich wer du bist?! Mich monatelang zu hinter gehen und dann auch noch zu heiraten, obwohl du weißt....(Sie klatscht sich die Hand vor die Stirn) ....Und ich blöde Kuh hab dir vertraut! Ja...Dich sogar in Schutz genommen, dabei hatten sie die ganze Zeit über Recht! Ich fass es einfach nicht!
Frank (verwirrt): Ähm...Wen genau meinst du jetzt mit SIE?!
Gretchen: Ist das jetzt gerade dein einziges Problem oder wie?! Findest du nicht, dass DU MIR erstmal einiges erklären solltest?!
Frank (seufzt leise): Okay....Du hast Recht! Was willst du hören?
Gretchen: Die Frage ist nicht was ICH hören will, sondern was das hier alles zu bedeuten hat! Ich versteh nämlich gerade irgendwie gar nichts mehr!!
Frank (leise und betreten): Also...ich heiße eigentlich Frank...
Gretchen (etwas sarkastisch): JA! So weit waren wir eben schon?!
Frank: Du wolltest unbedingt eine Erklärung, dann lass mich auch ausreden!
Gretchen: Okay?! Bin ganz Ohr!
Frank: Du musst mir glauben...ich bin da irgendwie rein gerutscht und dann...ja und dann....gab´s plötzlich irgendwie kein Zurück mehr....als ich dann die Chance bekam auf das alles hier...hab ich natürlich nicht nein gesagt....Lissy und ich haben damals in so einem armen italienischen Kaff gewohnt und wir wollten da unbedingt raus und....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

09.03.2010 19:59
#112 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Gretchen (deutet mit dem Finger auf ihn und macht kreisende Bewegungen): Moment mal gerade! Rein gerutscht?! Italien?! Also....Nur damit ich das jetzt richtig verstehe...du bist tatsächlich ein....BETRÜGER?!!
Frank (blickt beschämt zu Boden): Ähm....ja...so könnte man es nennen, aber....
Gretchen (läuft plötzlich im Raum auf und ab und schlägt sich dabei wieder leicht die Hand gegen die Stirn): Ich hab tatsächlich einen Kriminellen geheiratet! Das kann doch wohl alles nicht wahr sein?! Ich bin so....
Frank (unterbricht sie): Jetzt beruhig dich doch mal....

Das bringt dann das Fass zum Überlaufen.

Gretchen: Ich soll mich beruhigen?!! KANNST du mir mal sagen, wie ich nachdem ich so was erfahren muss noch ruhig bleiben soll?!
Frank: Ich mein...ist halt blöd gelaufen....aber in Zukunft...
Gretchen (unterbricht ihn bei diesem Wort sofort): Irrtum Alexis, Frank oder wie auch immer du heißt...Es wird keine Zukunft geben.... nicht für uns! Und nicht nachdem du mich so hintergangen hast!
Frank (unsicher): W...was soll das heißen?
Gretchen: Das soll heißen, dass ich mich von dir trennen werde! Ich ziehe aus und werde spätestens morgen meine Sachen holen lassen!

Sie dreht sich um und will gehen. Doch er hält sie am Arm zurück, was sie allerdings auch abschüttelt.

Gretchen: Du sollst mich nicht anfassen hab ich gesagt! (Sie mustert ihn von oben bis unten) Ich kenne dich ja nicht mal!
Frank: Aber....unsere ganzen schönen Stunden....hast du die denn schon vergessen?! Ich liebe dich doch!
Gretchen: Nein! Du liebst mich nicht!


So. Als nächstes hätte ich dann wieder so ein Epilogding "im Angebot". Wer will...melden

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

09.03.2010 21:40
#113 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Halli Hallo!
Also erstmal danke für euren lieben Worte. Hatte euch ja versprochen, dass ihr heute noch was zu lesen bekommt....et voilá...hier dann der Epi. Bevor ihr aber gleich denkt, dass die "Folge" schon zu ende wäre, muss ich euch leider enttäuschen...oder auch nicht....das ist "nur" so ne Art Zwischenepi. Denn ich denke, dass diese Situation ja schon irgendwie einschneidend für Gretchen und auch für den Weiterverlauf der Geschichte, sowie auch für die anderen Charaktere ist und es deshalb so einen kleinen "Abschluss" geben sollte So nun aber genug gequatscht...hier jetzt der "Epi". Viel Spaß beim lesen und ich freu mich natürlich wieder von euch zu hören

Ganz liebe Grüße
Vanny



http://www.youtube.com/watch?v=qHbvfLp2WVc

Mittlerweile steht sie an der Haustür und will gehen. Sie senkt ihre Stimme und flüstert fast, weil die aufkommenden Tränen ihre Stimme zu ersticken drohen.

Gretchen (leise): Denn Menschen die man liebt....belügt man nicht....

Ohne ihm auch nur den Hauch einer Chance zu geben, öffnet sie schließlich die Haustür und geht.

Die Wahrheit. Manchmal ist sie grausam. Plötzlich die schmerzliche Gewissheit zu haben, dass unser Traum vom Glück innerhalb von ein paar Augenblicken zerplatzt wie ein Seifenblase.

Gretchen schiebt ihr Fahrrad durch die Straßen von Berlin neben sich her und hat wirklich Mühe ihre Tränen der Enttäuschung zurück zu halten. Irgendwann gibt sie dann einfach den Kampf auf und lässt ihnen freien Lauf. Der Himmel weint mit ihr. Denn da wo gerade noch die Sonne schien, ziehen jetzt graue Wolken auf und es beginnt zu regnen. Was sie allerdings nicht besonders zu kümmern scheint, weil man im Regen bekanntlich die Tränen ohnehin nicht sieht.

Zu erkennen, dass wir etwas ändern müssen, wenn wir nicht für immer alleine da stehen wollen....

Marc sitzt immer noch in seinem Büro und versucht sich auf seine Arbeit zu konzentrieren. Jedoch denkt er dabei immer wieder über das Gespräch mit Gretchen und auch sein Leben nach. Bisher war alles so einfach. Doch dann kam sie und brachte alles durch einander. Das war einfach nicht fair! Als die ersten Regentropfen an das Fenster im zweiten Stock prasseln, dreht er sich mit seinem Stuhl kurz um und beobachtet die langsam herunter laufenden Wasserperlen.

….und niemanden zu haben, der auf uns wartet.

Ein paar Zimmer weiter erwacht ein noch ziemlich geschwächter Dr. Mehdi Kaan langsam aus seinem Schlaf. Als sich seine Augen langsam an das Tageslicht gewöhnt haben, sieht er sich kurz um und sieht wie immer....nichts! Erschöpft und deprimiert schließt er nach ein paar Sekunden wieder seine Augen, um erneut in einen tiefen Schlaf zu fallen.

Denn letztendlich sind es doch gerade unsere Lügen, die alles zerstört haben.

Nachdem Alexis Gretchen noch einige Zeit hinter her gesehen hat, geht er wieder ins Haus zurück. Mechthild, die auf ihn zu kommt und mit ihm redet, hört er gar nicht zu, sondern geht nach oben in „sein“ Zimmer. Er will sich von alledem ablenken und schaltet deshalb die Musik an, um ein bisschen zu singen. Doch selbst das macht ihm keinen Spaß. Denn als er da so steht und gerade anfangen will kommen ihm plötzlich all die Erinnerungen an diesen ersten Abend mit Gretchen und ihr gemeinsames Lied. Seufzend lässt er sich dann auf die Couch fallen und greift nach einem Bild, welches auf dem kleinen Tisch daneben steht. Ein Foto von Gretchen und ihm auf ihrem Polterabend.

So. Das wars mal wieder. Ich hoffe ich hab es einigermaßen gut hinbekommen und ihr könnt es euch vll sogar bildlich (??) vorstellen....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

10.03.2010 10:03
#114 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Gretchen liegt auf dem Bett und starrt an die Decke, wie immer wenn sie nachdenkt, verzweifelt ist, oder aber so wie jetzt gerade Beides.

Wieso gerate ich immer an die Falschen? Es kann doch nun wirklich nicht so schwer sein einen Mann zu finden, der mich liebt und nicht betrügt....Ich verlange doch gar nicht viel....

Plötzlich öffnet sich langsam die Tür.

Gretchen (blickt mit immer noch verquollenen Augen zur Tür): Mama! Was willst du? Ich hab dir doch gesagt....

Bärbel sagt gar nicht und geht stattdessen ein paar Schritte auf das Bett zu, bis sie schließlich darauf Platz nimmt. Die junge Blonde signalisiert ihren Unmut zu dem jetzt anstehenden Gespräch, in dem sie sich einfach auf die andere Seite dreht. Doch ihre Mutter lässt nicht locker.

Bärbel (liebevoll): Willst du mir nicht endlich sagen, was passiert ist?
Gretchen (murmelt mit Tränen erstickter Stimme in ihr Kopfkissen): Nein!
Bärbel: Ich meine....das ist doch nicht normal, dass du hier am hellichten Tag liegst und weinst. Hattet ihr Streit?

Zunächst herrscht Schweigen.

Gretchen (leise): Es ist....vorbei....
Bärbel (geschockt): Nein?!
Gretchen (dreht sich um und setzt sich langsam auf): Doch Mama!
Bärbel (immer noch schockiert): Aber...wieso denn?!
Gretchen (weint): Er hat mich....belogen...die ganze Zeit über!

Bärbel findet, dass nun der richtige Zeitpunkt ist ihre Tochter in den Arm zu nehmen, um sie zu trösten, was Gretchen diesmal auch dankend annimmt.
Nach einiger Zeit des Schweigens und als Bärbel bemerkt, dass ihre Bluse schon leicht feucht wird, beschließt sie dann doch noch einmal genauer nach zu fragen.

Bärbel: Was ist denn passiert? Hat er ne andere?
Gretchen: Nein....
Bärbel: Wie jetzt? Ich versteh....
Gretchen: Er ist gar nicht Alexis! Er heißt Frank und ist ein....Betrüger.
Bärbel (hält sie sofort ein Stück von sich weg): Kein Millionär?! Aber wieso....
Gretchen (lehnt sich wieder an sie und weint weiter): Ach Mama! Wieso hab ich immer so ein Pech?! Ich will doch gar nicht viel....
Bärbel (distanziert sich wieder von ihrer Tochter): Aber....hast du ihn denn wenigstens schon angezeigt?!

Andere Sorgen hatte sie jetzt nicht oder was?! Haaalllooo?! Ich habe vor etwa einer Stunde erfahren, dass ich ganze 4 Monate lang belogen wurde?! Da hab ich bestimmt keinen Sinn jetzt zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten!

Deshalb geht sie auch gar nicht auf die Frage ihrer Mutter ein und stellt stattdessen eine andere.

Gretchen: Was soll ich denn jetzt machen? Ich hab doch noch nicht mal mehr ein Dach über dem Kopf!
Bärbel: Na! Du kommst natürlich wieder hier hin!
Gretchen (nimmt sie noch mal in den Arm): Danke Mama!

Nach einer Weile, in der sie einfach nur geschwiegen hatte, beschließt Bärbel dann zu gehen. An der Tür hält ihre Tochter sie allerdings noch mal zurück.

Gretchen: Sag bitte nichts Papa ja?! In seinem Zustand will ich ihm das einfach nicht zu muten.

Bärbel nickt nur noch mal nachdenklich und verlässt anschließend den Raum.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

10.03.2010 12:52
#115 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Sodele....Hier dann jetzt mal eine Szene mit Mehdi & Marc. Wünsche euch wie immer viel Spaß dabei und freu mich über Feedback

Ganz liebe Grüße
Vanny



Am nächsten Morgen betritt Marc das Zimmer seines Freundes und sieht, dass er Gedanken verloren zum Fenster heraus starrt.

Marc (räuspert sich kurz): Wie ich sehe weilst du also auch wieder unter den Lebenden?!
Mehdi (dreht seinen Kopf zu ihm): Auch? Wieso....

Marc zieht sich schließlich einen Stuhl ans Bett und nimmt Platz.

Marc: Der Professor....also den hat´s auch erwischt!
Mehdi: Oh Gott! Und....
Marc (unterbricht ihn): Reg dich ab! Er ist auch schon wieder auf dem Weg der Besserung!
Mehdi (atmet erleichtert auf): Na Gott sei Dank! Und was ist mit Gretchen? Sie hat es doch wohl nicht etwa auch....geht´s ihr gut?
Marc (brummt): Hmm....

Eine ganze Weile schweigen die Beiden vor sich hin und hängen jeder seinen eigenen Gedanken nach.

Mehdi (setzt sich etwas auf und sieht seinen Freund an): Sie hat´s getan oder?

Marc schweigt und starrt auf den Boden.

Mehdi (wütender): Wieso hast du verdammt noch mal nicht....?! Verdammt! Du hättest sie davon abhalten müssen!!
Marc (sieht kurz auf): Bitte?!
Mehdi: Ja mein Gott! Und ich dachte du...also du....liebst sie?!

Wieder schweigt Marc und wendet seinen Blick wieder nach unten.

Mehdi (hakt weiter nach): Oder war das nur wieder eins von deinen dummen Spielchen,....so wie....bei Gabi?!
Marc (springt vom Stuhl auf und wehrt sich sofort): Ey! Das war was ganz anderes! Du weißt gar nicht was da abgegangen ist, also hör auf mit der Scheiße!
Mehdi: Dann erklär´s mir doch Marc! Ich meine...es muss ja irgendeinen Grund haben, dass du erst Gabi heiraten willst und dann vier Monate später so ganz zufällig merkst, dass du doch Gretchen willst?!
Marc (unsicher): Äh.....
Mehdi: Ja Marc?
Marc (aufgebracht): Also das wird mir jetzt wirklich zu blöd hier! Sind doch nicht im Kindergarten?! (Dann wird er wieder etwas ruhiger und geht zu seinem typischen *Dann is ja alles supi* Tonfall über) Wie ich sehe geht’s dir ja auch wieder ganz gut und ich kann gehen! Man sieht sich!

Als er schon an der Tür ist, ergreift Mehdi noch einmal das Wort. Diesmal aber bedeutend ruhiger.

Mehdi: Also ich weiß ja nicht was in dir vorgeht und um ehrlich zu sein will ich es auch gar nicht wirklich wissen, aber....ich geb dir nen guten Rat....als Freund! Hör auf mit diesem Selbstbeschiss! Der bringt dich auch nicht weiter! Im Gegenteil...er macht dich kurz über lang nur kaputt!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

10.03.2010 20:49
#116 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Ja. Marc is manchmal schon ne Torfnase Aber Gretchen is auch nicht viel besser...wie man sieht^^


Marc, der mittlerweile mit dem Rücken zu seinem Freund steht, hält kurz inne und öffnet seinen Mund, um noch etwas dazu zu sagen, überlegt es sich dann aber doch anders und geht ohne ein weiteres Wort.

Mehdi (lässt sich zurück ins Kissen sinken und stöhnte leise vor sich her): Ja....dann eben nicht!

~*~ ~*~ ~*~

Gretchen kommt gerade Gedanken verloren aus dem Aufzug, um ihren Dienst an zu treten, als sie fast mit Marc zusammen stößt, der hoch in den siebten Stock fahren will, um sich eine Zigarette zu rauchen.

Gretchen (immer noch abwesend): Tschul....tschuldigung....

Sie will weiter gehen, doch Marc hält sie auf.

Marc: Äh....Hasenzahn?!

Gretchen dreht sich zwar langsam um, sagt aber nichts.

Marc: Dürfte ich erfahren wo du gestern warst?! Ich meine....also ich dachte eigentlich....
Gretchen (leise): Ich musste....

Ich kann ihm das doch jetzt nicht so einfach erzählen....und wenn...die Reaktion kenn ich sowieso schon....

Gretchen: Tut mir Leid Marc. Kommt nicht wieder vor....
Marc: Ähm....nennst du mir auch einen Grund....also du wolltest ja....
Gretchen (unterbricht ihn): Ist doch egal...

Marc überlegt einige Zeit, entschließt sich aber dann doch dazu sich Mehdi´s Worte zu Herzen zu nehmen und ihr etwas zu sagen.

Marc: Gretchen...ich....würde....
Gretchen (unterbricht ihn wieder, aber diesmal ziemlich gereizt, weil sie merkt wie ihr schon wieder die Tränen in die Augen steigt): Ich hab gesagt es kommt nicht wieder vor okay?!

Anschließend rauscht sie einfach an ihm vorbei Richtung Umkleide.

Marc (ruft ihr noch hinter her): Das will ich auch schwer hoffen?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

10.03.2010 22:53
#117 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Danke für die lieben Kommis Also Hassi ist es mit Sicherheit (noch) nicht...kann ich schon mal sagen^^ Dafür aber jmd anderes


Währenddessen in der Villa von Buren....

Lissy (auf 180): Sag mal! Bist du jetzt total bescheuert?! Ist dir klar, dass sie uns jetzt anzeigt?! Wie kann man nur so doof sein?!
Frank: Reg dich ab okay?! Wird sie schon nicht.
Lissy (verschränkt ihr Arme vor ihrem Körper und verlagert das Gewicht auf´s linke Bein): Ach?! Und was macht dich da bitte so sicher?!
Frank: Ich werd ihr alles in Ruhe erklären und dann hauen wir ab!
Lissy: Und du meinst also sie verzeiht dir das so einfach...nach ihrem Abgang gestern?!
Frank (wird wütend): Man Lissy! Kannst du mal aufhören mir auf die Nerven zu gehen?!
Lissy (zickig): Nein! Kann ich nicht! Denn immerhin geht’s hier auch um meinen Arsch! Schon vergessen?!
Frank (seufzt): Nein....hab ich nicht! Und deshalb hauen wir auch ab!
Lissy: Wie? Jetzt?! Und was ist mit den Aktien?
Frank: Boah! Vergiss die scheiß Aktien! Wir haben doch genug Geld?! Und wenn Gretchen....
Lissy: Und was machst du wenn nicht?!
Frank (geht zur Tür): Das seh ich dann!

~*~ ~*~ ~*~

Marc und Gretchen stehen nach der OP im Vorbereitungsraum. Zunächst herrscht eisiges Schweigen.

Marc (zieht seinen Kittel aus und schmeißt ihn in die Tonne): Äh....Kannst mir mal sagen, was heute mit dir los ist?! Ich meine....
Gretchen (wäscht sich die Hände): Nichts.
Marc (geht ebenfalls zum Waschbecken): Also nichts....sieht bei mir aber irgendwie anders aus....Du warst da drin völlig abwesend! Ich bin der Meinung, dass....
Gretchen (dreht schnell den Wasserhahn ab): Tja! Du vielleicht....ich aber nicht!

Anschließend sucht sie schnell das Weite. Marc sieht ihr über seine Schulter noch kurz nach und wirft dann einen nachdenklichen Blick in den Spiegel. Irgendwas war doch mit ihr los. Das war doch sonst so gar nicht ihre Art! Er grübelt noch einige Zeit lang und macht sich dann auf den Weg in sein Büro nichts ahnend, dass ihm Meister Zufall sehr bald dabei helfen würde das heraus zu finden.....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

11.03.2010 20:49
#118 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Hallo ihr Lieben!
Zunächst mal danke für die lieben Kommis von euch und ganz dickes SORRY von meiner Seite, dass heute nix kam. Aber mein Kleiner hatt heute Geburtstag und, die die von euch selbst Kinder haben, wissen ja dass das Stress pur bedeutet Zudem war ich heute auch noch arbeiten und wusste gar nicht wie ich das alles schaffen sollte Aber genug gejammert. Hier jetzt der neue Teil. Zu Marc sag ich jetzt erstmal nichts...ihr werdet schon noch sehenImage and video hosting by TinyPic Stattdessen wünsche ich euch viel Spaß beim neuen Teil und hoffe, dass er euch genauso gefällt wie der Letzte

Ganz liebe Grüße
Vanny

P.S: Je nachdem wenn ihr wollt, stell ich später am Abend noch einen Teil rein...so zu sagen als Entschädigung



Denn ungefähr zur gleichen Zeit betritt Alexis oder eher gesagt Frank mit einem Strauß voller roter Rosen die Station der Chirurgie. In der Hoffnung Gretchen gleich zu entdecken schaut er sich nachdem er den Aufzug verlässt auch direkt nach ihr um, kann sie aber nirgendwo entdecken. Also macht er sich auf den Weg ins Stationszimmer.
Aber auch dort trifft er nur eine Schwester, die in einer Zeitung liest und ihr Brötchen isst, welches sie bei seinem Anblick auch so gleich fallen lässt.
Dann fällt ihr Blick auf die Blumen und sie gerät ins Grübeln. Wenn er heraus gefunden hätte, was sie getan hat, würde er ihr doch wohl kaum Blumen bringen oder? Die Antwort auf diese Frage bekommt sie dann, nachdem der junge Mann etwas näher auf die Theke zu kommt und die Rosen darauf ablegt.

Frank: Ist meine Frau hier irgendwo?
Gabi: Ähm....nee!
Frank (sieht sie intensiv an): Sagen sie mal...kennen wir uns vielleicht?! Also ihre Stimme, die....
Gabi (unterbricht ihn schnell und räuspert sich): Nein! Nicht dass ich wüsste!
Frank (skeptisch): Hmm....ich hätte schwören können, dass....naja ist ja jetzt auch egal! Würden sie ihr die hier bitte geben, wenn sie sie sehen?
Gabi (erleichtert): Äh...Klar!
Frank: Gut!

Nachdem sie sieht dass er in den Lift steigt, atmet sie erstmal erleichtert aus. Das war wirklich knapp! Aber irgendwas stimmt da trotzdem nicht! Wieso bringt er ihr Rosen und dann noch mit einer Karte?! Das muss sie unbedingt heraus finden. Sie schaut sich noch mal kurz um und zieht dann den Umschlag aus dem Strauß.

Gabi (liest leise den Text durch): Scheiße!

Das war´s dann wohl mit ihrem Traum vom Geld! Jetzt wo Dickerchen alles wusste, konnte sie sich ihren Ford Street KA endgültig in die Haare schmieren. So ein Mist!!
Sie ist gerade dabei die Karte wieder in den Umschlag zu verstauen, als Gretchen das Zimmer betritt. Doch, weil sie noch völlig durch einander ist, bemerkt sie das gar nicht und lässt sich einfach auf einen der Stühle sinken.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

11.03.2010 22:08
#119 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

So. Wie versprochen hier dann der nächste Teil. Zum Inhalt sag ich jetzt erstmal nichtsImage and video hosting by TinyPic und wünsch euch stattdessen viel Spaß. Freu mich natürlich immer über euer Feedback!

Ganz liebe Grüße
Vanny



Gabi (kommt auf sie und drückt ihr den Strauß in die Hand): Hier! Sind gerade abgegeben worden!
Gretchen (schaut sie erstaunt an): Äh...ja Danke!

Sie zieht den Umschlag heraus und liest ebenfalls die Karte.

Liebes Gretchen,
Es tut mir alles so unendlich Leid. Ich hätte von Anfang an mit offenen Karten spielen sollen...das weiß ich jetzt! Ich weiß...ich habe dich sehr verletzt und du musst mir glauben....das war nie meine Absicht.
Bitte verzeih mir.....Frank


Gretchen (läuft unbemerkt eine kleine Träne die Wange herunter): Tzz....
Gabi (gehässig): Tja! Ist eben nicht alles Gold was glänzt ne?!
Gretchen (deutet ungläubig mit dem Finger auf sie): Bitte?!
Gabi (unterbricht sie und kommt auf sie zu): Weißt du....seit dem du mir mein Kind und alles was mir lieb war genommen hast, warte ich schon auf diesen Moment! Und nun ist er endlich gekommen! Auch du liegst mal am Boden! Und das ist wirklich eine Genugtuung für mich....das kannste glauben!
Gretchen (zeigt ihr den Vogel): Du bist doch echt krank!
Gabi (grinst): Nein! Nur glücklich! So glücklich wie in den letzten drei Monaten nicht mehr! Denn jetzt siehst du mal, wie es ist, wenn man sich in den Falschen verliebt!

Woher weiß sie bitte dass....Ich versteh das nicht!

Gretchen (steht schnell auf): Ich weiß nicht.... (sie schluckt noch mal kurz)....wovon du sprichst!
Gabi: Nicht?! Wusste gar nicht, dass sich fett sein auch auf die Gehrinzellen auswirkt?! Aber naja,... dann will ich doch mal nicht so sein und dir ein bisschen auf die Sprünge helfen....Du hast einen Betrüger geheiratet, der mit seiner Nicht-Mutter poppt, damit sie Klappe hält!
Gretchen (verwirrt): Äh....
Gabi: Komm! Leugnen is eh zwecklos! Ich weiß alles und soll ich dir mal was sagen?! Schon viel länger als du!

Gretchen bemerkt, dass sie wohl nicht blufft und hakt nach.

Gretchen: Du...weißt das?! Woher....
Gabi: Stell dir vor! Auch ich hatte mal Glück und du Pech! Da guckste was?!
Gretchen (leise und den Tränen nahe): Seit wann?
Gabi: Lange genug! Und hör auf zu flennen! Du hast doch gar nichts anderes verdient! Du....

Während Gretchen sich schwer atmend an die Wand hinter ihr gelehnt hat und versucht ihre Tränen zurück zu halten, wird Gabi plötzlich von jemandem forsch unterbrochen, der das Gespräch seit geraumer Zeit mit angehört hat.

Marc: Äh....Was ist hier los?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

11.03.2010 22:56
#120 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Okay. Aber auf eure Verantwortung^^


Gabi (grinsend): Ach Marc! Schön dich auch mal wieder zu sehen!
Marc (verdreht die Augen): Ja! Die Freude ist NICHT ganz meinerseits!
Gabi (kommt auf ihn zu): Wieso? Ist doch ne nette kleine Runde! Du, ich und Moppel da und jetzt ist endlich der Tag der Abrechnung gekommen! Ist das....
Marc (unterbricht sie schreiend): GABI!....RAUS HIER!!!
Gabi (eingeschnappt): Gut! Ich gehe!

Sie wendet ihren Blick noch mal Gretchen zu.

Gabi: Aber glaub nicht, dass....
Marc (unterbricht sie erneut): Boah! Du sollst dich endlich verpissen! Oder bist du taub?!

Die Schwester wirft den Kopf in den Nacken und verschwindet.

Gretchen (mit Blick zu Boden und immer noch Tränen, die ihr die Wange herunter laufen): Danke....

Sie will ebenfalls gehen, doch Marc hält sie zurück.

Marc: Hey! Bleib mal hier!

Der jungen Blonden ist die ganze Situation sehr unangenehm und sie will nur noch weg!

Gretchen (stotternd): Marc ich....ich muss....arbeiten! B...bitte lass mich!

Doch der Oberarzt denkt gar nicht daran sie los zu lassen und zieht sie mit einem kurzen aber sanften Ruck zu sich, so dass sie genau vor ihm steht.

Marc (senkt seinen Kopf etwas, um ihr in die Augen schauen zu können): Es stimmt also doch, oder?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

12.03.2010 15:30
#121 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Hallo ihr Lieben!
Leider nur ein kleiner Teil aber ich hoffe er gefällt euch trotzdem und ihr lasst mir etwas Feedback da.

Ganz liebe Grüße
Vanny



Nach dieser Aussage kann Gretchen einfach nicht mehr an sich halten und ihre Fassade bricht komplett in sich zusammen, so dass ihr die Beine einfach kurz weg sacken. Das ist eben alles zu viel für sie!

Marc: Hey!

Marc merkt früh genug den Sog nach unten und hält sie fest, um sie dann schließlich langsam an der Wand entlang zu Boden gleiten zu lassen. Anschließend setzt er sich ebenfalls neben sie und sieht sie an. Doch Gretchen schämt sich in Grund und Boden und schaut starr auf den Boden.

Marc (vorsichtig): Also....äh....wenn du.....hier reden willst....

Gretchen sagt gar nichts dazu. Sie schaut ihn nicht mal mehr an und wischt sich stattdessen ihre Tränen weg.

Marc (seufzt leise und blickt ebenfalls zu Boden): Okay....das heißt dann wohl nein....

Erst jetzt wendet sie ihren Blick zu ihm.

Gretchen (leise): Was willst du denn hören?
Marc (dreht sich zu ihr): Gretchen....Pass mal auf! Dass....
Gretchen (unterbricht ihn schnell und springt auf): Ich weiß was du jetzt sagen willst Marc! Und....spar´s dir bitte okay?!
Marc (überfahren): Äh....Gretchen? Ich wollte....
Gretchen (aufgebracht): Ja mein Gott! Du hattest wieder mal Recht und ich nicht! Zufrieden jetzt?!
Marc (verwirrt): Wovon sprichst du jetzt?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

13.03.2010 01:18
#122 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Huhu!
Jaa. ich lebe auch noch xD also so gerade Hatte nämlich tierische Kopfschmerzen und hab mich deshalb etwas hingelegt. Naja...bin dummerweise eingepennt Aber okay....für die die jetzt noch wach sind, gibt´s jetzt noch den letzten Teil vor dem Epi. Wenn ihr dann den Epi selber auch noch wollt, sagt einfach Bescheid Viel Spaß beim lesen und danke für euer tolles Feedback vom letzten Teil

Ganz liebe Grüße
Vanny



Gretchen: Na von der ganzen Sache halt! Aber ich bin ja auch selbst Schuld! Dass ich einfach immer alles sofort glaube und jedem mein Vertrauen schenke!
Marc (denkt nach): Ähm....Na ja....also....zugegebenermaßen...du bist zwar manchmal ein bisschen....äh....leichtgläubig, aber das....
Gretchen (unterbricht ihn): Ja! Das kann man ändern! Da hast du vollkommen Recht! Manchmal brauch ich halt etwas länger, um bestimmte Dinge verstehen zu können! (sie nickt zustimmend) Aber jetzt....
Marc (vorsichtig): Und das heißt jetzt....genau?!
Gretchen: Dass du damals Recht hattest, als du meintest, dass jede Ehe vor einem Baum endet und es sich überhaupt nicht lohnt auf den Richtigen zu warten! Weil es den gar nicht gibt....also...zu mindestens nicht für mich....
Marc (sieht seine Chance gekommen und unterbricht sie): Ja....aber das hat sich jetzt....
Gretchen (hört gar nicht richtig zu quasselt weiter): Erledigt! Genau! Deshalb hab ich beschlossen in Zukunft auch lieber Single zu bleiben! Nur Spaß und keine Verpflichtungen! Denn...dann ist alles einfach!

Marc kann sich das wirklich nicht mehr mit anhören. Das war der größte Mist, den er je aus ihrem Mund gehört hatte. Deshalb steht er nun ebenfalls auf. Er umfasst mit seinen Händen fest ihre Oberarme, so als wolle er sie schütteln damit sie endlich wieder normal wird und sieht sie durchdringend an.

Marc (aufgebracht): Aber Gretchen....Das bist doch nicht du! Nur weil du....also enttäuschst wurdest....
Gretchen (sieht stur zu Boden und meint leise): Wieder....
Marc: Hä?
Gretchen (diesmal lauter): Du hast das WIEDER vergessen! Seien wir doch mal ehrlich! Ich bin doch gerade zu dazu prädestiniert ständig verarscht zu werden! So naiv wie ich bin!
Marc: Nein! Du bist nicht....
Gretchen (unterbricht ihn): Naiv? Dumm? Oder was wolltest du sagen? Klar bin ich das! Ich meine was soll denn sonst der Grund dafür sein, dass ich jemanden kennen lerne, mich in ihn verliebe und immer dann wenn ich mal denke, dass ich jetzt endlich glücklich werden kann, enttäuscht man mich und im Endeffekt steh ich wieder alleine da....mit einem gebrochenen Herzen! Nein! Dann ist es wirklich besser, wenn ich direkt alleine bleibe, bevor ich mein Herz irgendwann komplett in Trümmern liegt!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

13.03.2010 20:34
#123 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

http://www.youtube.com/watch?v=t2uZqpI5xpY

Wir alle erleben im Laufe unseres Lebens Enttäuschungen. Die erste schlechte Note in der Schule, Streit mit dem besten Freund oder der besten Freundin oder aber den ersten Liebeskummer. Die Frage, die bleibt ist nur: Wie viele Enttäuschungen kann unser Herz wirklich ertragen, bevor es zu spät ist und es endgültig an dem Schmerz zerbricht???

Marc (versucht es noch ein letztes Mal): Also....Das mag ja sein, aber....
Gretchen (winkt schnell ab und löst sich von ihm): Komm! Gib dir einfach keine Mühe Marc! Ist ja sowieso nicht gerade dein Ding, ne?!

Bevor er noch dazu kommt etwas zu sagen, verschwindet sie aus dem Stationszimmer und lässt ihn einfach stehen. Der junge Mann sieht ihr noch einige Zeit hinter her.

Denn plötzlich wird uns klar, dass es der falsche Weg war, den wir all die Jahre gegangen sind.

Marc überlegt einige Zeit und läuft ihr dann nach. Am Aufzug fängt er sie noch ab, als sie gerade in diesen einsteigt.

Marc: Gretchen! Warte mal! Ich muss....

Weil wir viele Chancen hatten es besser zu machen, aber sie alle samt nicht genutzt haben.

Gretchen: Lass mich....lass mich einfach in Ruhe!

Noch eher er dazu kommt etwas zu sagen, schließen sich die Türen vor seinen Augen.

Wir hätten nicht lügen müssen. Aber wir waren zu feige, um die Wahrheit zu sagen und nun müssen wir ganz alleine die Konsequenzen für unser Handeln tragen.

Frank kommt nach einer kleinen Spazierfahrt durch Berlin wieder zurück zur Villa. Die ganze Zeit über hatte er auf sein Handy geschaut, in der Hoffnung, dass sich Gretchen doch noch bei im melden würde und er ihr alles in Ruhe erklären könnte. Aber nichts passiert und er schlurft traurig den Kieselweg von seinem Wagen bis zur Haustür entlang.

Versuchen unser Leben endlich wieder in geordnete Bahnen lenken, bevor alles über uns zusammen bricht und wir uns nicht mehr dagegen wehren können.

Mehdi, dem es inzwischen schon wieder viel besser geht, liegt mit einer Zeitung im Bett. In den letzten zwei Tagen ist ihm einiges klar geworden und er will, dass sein Leben endlich wieder so wird wie es einmal war. Den Anfang macht er damit, in dem er sich eine neue Wohnung sucht. Denn das Schwesternwohnheim war auf die Dauer wirklich keine Lösung.

Und wir werden sehen, dass es nie zu spät dafür ist die Vergangenheit hinter sich zu lassen....zu vergessen was war und noch mal von vorne anzufangen....

Gretchen kommt aus dem Krankenhaus und geht zu Fuß durch den Park nach Hause. Dabei atmet sie die herrlich warme Sommerluft ein.

Solange es Menschen gibt, denen wir wichtig sind und die an uns glauben....

Marc steht oben in seinem Büro und sieht ihr noch nach, bis sie hinter der großen Eiche endgültig verschwindet.


So. Das war sie also die erste "Doppelfolge" in dem Sinne. Ich hoffe der Abschluß hat euch wenigstens einigermaßen gefallen, auch wenn der Inhalt jetzt nich so prickelnd war Freue mich auf jeden Fall über euer Feedback und wenn ihr wollt gibt´s heute noch den Anfang der 3. "Folge"

Ganz liebe Grüße
Vanny

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

14.03.2010 01:08
#124 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Sodele. ist zwar jetzt schon quasi "Morgen" aber den Anfang der 3. Folge (sprich die Rückblende, die es auch immer in der Serie gibt) geb ich euch jetzt schon mal. Wo es mehr davon gibt wisst ihr ja Viel Spaß beim lesen wünsch ich



Geschenkt! - Gute Freunde sind einfach unbezahlbar


http://www.youtube.com/watch?v=Nm-1xvWibt0

Ein seltener Virus nahm mir nicht nur beinahe meinen Vater und meinen Freund, sondern auch endgültig die Illusion, dass Märchen irgendwann mal wahr werden und ich doch noch bis an mein Lebensende glücklich werden könnte. Denn Dummerweise entpuppte sich auch Prinz Nummer zwei als Frosch...oder eher gesagt als Betrüger, was ich aber zunächst einmal nicht wahrhaben wollte. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und ein paar subtilen Annäherungsversuchen meines Oberarztes wurde mir die Wahrheit dann quasi auf dem Silbertablett serviert und ich zog meine Konsequenzen daraus.
Schwester Gabi hingegen angelte sich diesmal keinen Mann, sondern einen lukrativen „Nebenverdienst“ und genoss für einige Tage das Leben, wenn man Geld hat.
Wo hingegen eine Andere die Erfahrung machte, dass Geld auch nicht alles im Leben ist und man davon alleine nicht glücklich werden kann.
Ich hingegen erkannte, dass weder das eine noch das andere wirklich glücklich macht und beschloss daher mein Leben in Zukunft lieber alleine zu bestreiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

14.03.2010 09:12
#125 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Moin Moin!
Da der Teil gestern echt noch mini war hier dann der Rest vom "Vorspann". Wünsche wie immer viel Spaß dabei und freu mich über euer Feedback. Danke auch für die Kommis gestern und heute. Freu mich immer wie so n kleines Kind darüber, dass mein Hobbygeschreibsel gut bei euch ankommt

Ganz liebe Grüße
Vanny



Doch wie das nun mal mit den guten Vorsätzen so ist....

Gretchen liegt auf ihrem Bett und klappt gerade ihr Tagebuch zu, als es plötzlich unten an der Tür klingelt.

Gretchen (ruft durch den Flur): Mama! Mach mal auf! Ich bin im Bad!

Doch sie erhält keine Reaktion und stattdessen meldet sich die Klingel erneut, diesmal mehrmals.

Gretchen (stöhnt während sie die Treppe runter geht): Gibt es denn in diesem Haus überhaupt noch jemanden, der mal da ist....(es klingelt erneut).....Ja ja! Ich komm ja schon!

Endlich unten angekommen, öffnet sie die Tür einen Spalt, ohne zu sehen wer da überhaupt steht.

Gretchen: Tut mir Leid, aber mein....

….werden wir immer dann, wenn wir glauben, dass endlich alles gut wird....

Sie bricht ihren Satz ab, weil sie plötzlich Frank entdeckt.


….mit einem Schlag in unsere Vergangenheit zurück katapultiert....

Mehdi sitzt nachdem er sich selbst entlassen hat in seinem Büro und bereitet sich auf die nächste Patientin vor. In den vergangenen Tagen hat er es endlich geschafft sein Leben wieder halbwegs in geordnete Bahnen zu lenken. Sogar eine Zusage für eine Wohnung hat er schon und muss nun nur noch einziehen.
Plötzlich klingelt das Telefon in seinem Büro.

Mehdi: Kaan. Hallo?

....und gezwungen wieder von vorne anzufangen.

Lilly: Papa? Helf mir bitte! Mama....

Plötzlich bricht die Verbindung ab und der Gynäkologe hört nur noch ein Tuten.

Mehdi (springt verzweifelt vom Stuhl auf und reißt dabei fast die ganze Telefonanlage runter): Lilly Maus! Bist du das? Bitte sag was? Wo bist du? Hallo?

Weil das Schiksal leider oft andere Pläne hat als wir selbst.

Doch auch wenn er noch so in den Hörer schreit, er hört weiter hin nur dieses monotone Geräusch anstatt die Stimme seiner geliebten Tochter. Schließlich lässt er den Hörer langsam sinken und starrt fassungslos die Wand vor ihm an.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz