Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 451 Antworten
und wurde 109.601 mal aufgerufen
 Abgeschlossene Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 19
Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

18.02.2010 18:28
#51 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Frank: Klar! Sonst hätte sie mich ja wohl kaum geheiratet! Aber....ich kann ihr das einfach nicht zu muten verstehst du? Sie ist so ein ehrlicher und aufrichtiger Mensch! Sie würde das nie verstehen! Selbst wenn ich es ihr erkläre!
Lissy (verdreht die Augen und stöhnt): Wie du meinst! Aber dann unternimm gefälligst was! Am besten heute noch! Denn....wenn sie es so heraus findet, wird es bestimmt noch um einiges schlimmer, als wie wenn du es ihr sagst! Und ich hab ehrlich gesagt keinen Bock die nächsten Jahre nur Gitterstäbe an zu starren!
Frank: Denkste ich etwa?!
Lissy: Gut! Dann sind wir uns ja wenigstens in dem Punkt einig! Wenn du endlich ne zündende Idee hast...du weißt ja wo du mich findest ne?!

Anschließend geht sie die Treppe hoch und lässt ihren Bruder einfach in Gedanken stehen. Plötzlich reißt ihn seine Assistentin aus seinen Gedanken.

Frau Nettelsbacher: Herr von Buren...der....
Alexis (unterbricht sie gereizt): JETZT NICHT!!!
Frau Nettelsbacher: Aber....
Alexis (schreit): Sagen sie mal! Sind sie taub verdammt?! Geben sie mir lieber nen Drink!
Frau Nettelsbacher: Aber sie wollten doch nicht mehr....
Alexis (auf 180): Boah! Kann in diesem Gott verdammten Haus nicht mal einer das tun was ich sage?! Und jetzt bewegen sie endlich ihren Arsch und holen mir nen Cognac!
Frau Nettelsbacher: Sehr wohl Herr von Buren!

Sie lächelt noch mal und verschwindet dann, um ihrem Chef etwas zu trinken zu holen.

Währenddessen ist Marc immer noch mit den Untersuchungen beschäftigt. Irgendwann merkt er allerdings, dass er sich nicht mehr konzentrieren kann und legt alles beiseite, um schließlich ebenfalls das Labor zu verlassen.

Gretchen ist nachdem sie schon bei ihrem Vater war, nun zu Mehdi ins Zimmer gegangen und sitzt nun bei ihm am Bett. Sie hat die Hand auf seine gelegt und sieht ihn lange Zeit einfach nur an. Da er ihr schon sehr wichtig ist, wenn auch nur als Freund, schmerzt sie sein Anblick und eine Träne läuft ihr die Wange herunter, weil sie so verzweifelt und auch überfordert mit der ganzen Situation ist.

Gretchen (fast flüsternd): Ach Mehdi....Sag mir....Was mach ich falsch, dass mein Leben nie nach Plan läuft? Ich weiß....langsam wirklich nicht mehr weiter....Wieso musste das alles passieren? Ich meine....Ich bin doch kein schlechter Mensch....Wieso kann ich denn nicht einfach glücklich sein? Ist das denn zu viel verlangt?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

18.02.2010 21:36
#52 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

So so. Ihr wollte also Meierlein auch noch dabei haben? Hmm...Ich glaube in der Richtung kann ich etwas für euch tun Viel Spaß beim lesen wünsch ich euch

Ganz liebe Grüße
Vanny



Mittlerweile ist Marc auch wieder auf der Station angekommen und kommt auf dem Weg zum Stationszimmer ebenfalls an Mehdi´s Zimmer vorbei. Er sieht Gretchen durch das Fenster, wie sie an Mehdi´s Bett sitzt und bleibt stehen. Durch die angelehnte Tür bekommt er einige Bruchstücke des „Gesprächs“ mit und beschließt dem ganzen etwas zu zu hören.

Aus der einen Träne sind mittlerweile mehrere geworden und Gretchen ist kaum noch dazu in der Lage einen anständigen Ton heraus zu bringen.

Gretchen: Weißt du....manchmal hab ich einfach das Gefühl....das alles wächst mir über den Kopf. Erst mein Vater, jetzt du....die Hochzeit....Alexis....das alles wird mir einfach zu viel! Ich weiß du kannst mich sowieso nicht hören, aber ich muss....das einfach irgendwie los werden....bevor ich noch durch drehe....und...du....ja dir vertraue ich nun mal....und....mit dir kann ich irgendwie über alles reden....ohne dabei Angst haben zu müssen, dass du mich auslachst....

Da sie das Gefühl hat beobachtet zu werden, dreht sie sich plötzlich um. Marc kann sich gerade noch so ducken und verhindern von ihr gesehen zu werden. Plötzlich aber steht Sabine neben ihm.

Sabine (schaut zu ihm herunter): Herr Doktor....Suchen sie da etwas?
Marc (kommt langsam hoch): Äh....nein....ich wollte nur....also der Boden hier! Das geht ja mal gar nicht! Völlig unhygienisch! Werde wohl morgen mal ein ernstes Wörtchen mit der Putzfrau hier wechseln müssen!
Sabine (misstrauisch): Ach so....
Marc (macht eine abweisende Handbewegung): Ja....äh...Sie können dann auch wieder....he?!
Sabine: Was denn Herr Doktor?
Marc (stöhnt): Verschwinden!

Doch Sabine denkt diesmal nicht im Traum daran seinen Anweisungen Folge zu leisten.

Sabine: Wieso sagen sie ihr es nicht einfach?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

19.02.2010 06:58
#53 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Morgen ihr Lieben!
Freut mich echt, dass euch der letzte Teil so gut gefallen hat Hab mich wahnsinnig gefreut, als ich das alles gelesen hab Jaa....Marc ist schon so ne Sache für sich Mal schauen was jetzt noch so alles passiert. Wünsche euch nun viel Spaß beim lesen des nächsten Teils

Ganz liebe Grüße
Vanny




Marc (dreht sich um): Bitte?!
Sabine: Naja....Wir alle....oder zu mindestens ich...wissen ja....
Marc (verdreht die Augen): Äh...was auch immer sie mir jetzt unwichtiges sagen wollen, behalten sie es für sich ja?!
Sabine (etwas ein geschnappt): Wie sie meinen! Aber sagen sie nicht...
Marc (unterbricht sie erneut): Sagen sie mal....Haben sie eigentlich nix zu tun oder wieso stehen sie hier doof rum und gehen mir auf die Nerven?!
Sabine (dreht sich um): Bin schon weg!
Marc (nickt noch mal kurz): Hmm! Besser so!

Anschließend wendet er sich wieder dem „Gespräch“ im Inneren des Zimmers zu. Denn auch wenn er in der Zeit, die er gerade mit Sabine verplempert hat, einiges nicht hören konnte, ist das was sie nun erzählt um so interessanter für ihn!

Gretchen (immer noch leise): Ich weiß...du hältst ihn für ein Arschloch...aber....irgendwas ist doch da. Das fühle ich doch....Dieser Kuss an meinem Polterabend...das war so....unbeschreiblich halt....und vor allem....es fühlte sich so verdammt richtig an, in dem Moment....auch wenn ich ihm ne Ohrfeige gegeben hab....aber ehrlich gesagt....hab ich danach den ganzen Abend darauf gewartet, dass er anruft oder mir auch nur eine SMS schreibt....Aber wahrscheinlich....hab ich mir das auch nur wieder eingebildet...wie so oft! Er wollte sihc wahrscheinlich nur wieder....

Marc steht in der Zwischenzeit immer noch an der Tür und hört ihr zu. Er beschließt sie dann in ihren Ausführungen zu unterbrechen und räuspert sich kurz, so dass Gretchen sich erschrocken zu ihm umdreht.

Gretchen (unsicher): Äh....Wie lange....stehst du schon da?

Doch anstatt zu antworten, betritt er nun ebenfalls das Zimmer und tritt näher an das Bett seines Freundes heran.

Marc (mit Blick zu Mehdi): Wie geht es ihm?
Gretchen (verunsichert): Den Umständen entsprechend.....
Marc (unterbricht sie): Und dir? Ich meine....(er kommt ihr langsam näher und sieht ihr in die Augen).....bist du....*schluck*....glücklich?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

19.02.2010 09:25
#54 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Als sie realisiert, was er da gerade gefragt hat, wird sie sofort panisch und fuchtelt aufgeregt mit ihren Armen rum.

Gretchen (aufgeregt): Also Marc! DAS geht nun wirklich zu weit! Du kannst doch nicht....
Marc (unterbricht sie mit ruhiger Stimme): Wieso? War doch....also ne ganz einfache Frage....
Gretchen (fuchtelt wieder aufgeregt herum und wird plötzlich sehr nervös): Das mag ja sein! Aber du darfst....also ich bin verheiratet und....
Marc (führt ihren Satz zu Ende): Nicht glücklich....
Gretchen (läuft angespannt im Raum auf und ab): Woher willst du das denn bitte wissen he?! Ich meine....du kannst doch nicht....Das geht einfach nicht! Und vor allem wieso ist dir das überhaupt jetzt auf einmal so wichtig?! Du letzten Tage war´s dir doch egal! Ich versteh einfach nicht....

Marc kann sich ihr nervöses hin und her Gerenne einfach nicht mehr mit an sehen und hält sie schließlich am Arm fest.

Marc: Gretchen hör mal....
Gretchen (zappelt rum und versucht sich zu befreien): Lass mich sofort los...hörst du?!

Doch Marc denkt nicht daran. Mit einem gekonnten Griff schnappt er sich ihren beiden Handgelenke und hindert sie so daran weg zu laufen, auch wenn sie immer noch zappelt.

Marc (sieht sie an): Hey, Hey, Hey! Es ist okay!
Gretchen (mittlerweile wieder mit Tränen in den Augen): Nein! Nichts okay! Überhaupt nichts! Marc! Versteh doch! Immer dieses hin und her! Ich bin doch kein....Spielzeug, dass du immer dann aus der Kiste kramst wenn´s dir gerade passt?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

20.02.2010 11:27
#55 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Der Oberarzt hat mittlerweile seinen Griff etwas gelockert und sieht sie immer noch durch dringend an.

Marc (senkt seinen Blick etwas): Das denkst du also, hmm?
Gretchen (immer noch zickig aber bedeutend ruhiger): Hab doch Recht oder nicht?!

Sie sieht ihn ebenfalls an und wartet auf eine Antwort. Doch stattdessen nimmt er langsam seine Hand hoch, mit der er sie eben noch fest gehalten hat und legt sie behutsam an ihre Wange.

Marc (leise): Es gibt da etwas....
Gretchen (unterbricht ihn leise und mit Blick auf seine Hand): Marc ich....

Sie will weiter sprechen, aber angesichts der wirklich geladenen Atmosphäre, die binnen Sekunden wieder zwischen den Beiden herrscht, ist sie dazu außer Stande.
Auch Marc hat es sich wie immer zur Aufgabe gemacht zu schweigen, nachdem er mal wieder unterbrochen wurde und dafür lieber bestimmte „Signale“ aus zu senden, in der Hoffnung sie würde es dann endlich begreifen. Deshalb sieht er sie weiter hin durch dringend an und kommt ihr Stück für Stück mit seinem Gesicht näher.
Doch kurz bevor seine Lippen die ihrigen treffen sollten, findet sie nicht nur ihre Sprache, sondern auch ihren Verstand wieder.

Gretchen (weicht von ihm und tritt einen großen Schritt zur Seite): Marc....Ich...kann das...das geht so einfach nicht! Versteh....versteh das bitte....
Marc: Gretchen....jetzt....


Nur um euch schon mal vor zu warnen....Ich hab mich mal wieder an so nem Epilogdingenskirchen versucht, was dann im nächsten Teil folgt

Ganz liebe Grüße
Vanny

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

20.02.2010 22:34
#56 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

http://www.youtube.com/watch?v=uWGKghlbxqI

Noch eher er dazu kommt weiter zu sprechen, geht sie schnell Richtung Tür und verlässt fluchtartig das Zimmer.
Marc stöhnt nur kurz, aber dafür laut und lässt mal wieder den Kopf hängen, bevor er ebenfalls das Zimmer verlässt.

Wir wollen endlich alles hinter uns lassen und nehmen uns fest vor uns in Zukunft nicht mehr von unseren Gefühlen leiten lassen, weil die uns bis jetzt sowieso nicht als Kummer und Tränen gebracht haben....

Gretchen verlässt nachdem sie ihre Sachen geholt hat schnellen Schrittes die Klinik. Sie will einfach nur weg, auch wenn ihr Ziel noch unbestimmt ist. Denn nach Hause zu ihrem Mann kann sie in diesem Zustand unmöglich. Außerdem möchte sie jetzt einfach nur allein sein, um endlich ihre Gedanken ordnen zu können, wenn ihr das überhaupt möglich ist. Schließlich setzt sie sich auf eine Bank an einer Bushaltestelle und sieht den vorbei fahrenden Autos und Bussen hinter her, wie ihre Lichter in der Dunkelheit der Nacht verschwinden.

Und wir uns dafür verfluchen sie jemals überhaupt zu gelassen haben, obwohl wir doch genau wussten wohin das letztendlich führt....

Marc schaut auf dem Weg zu seinem Büro noch mal kurz im Stationszimmer vorbei, um zu gucken, ob Gretchen vielleicht noch da ist.

Sabine (erstaunt): Suchen sie jemanden?
Marc: Äh....nein?! Wenn was ist....sie wissen ja wo ich bin ne?!

Anschließend verlässt er schnell den Raum, um weiteren Fragen der Schwester aus dem Weg zu gehen und begibt sich in sein Büro, wo er erstmal seine Zigaretten heraus kramt und sich am offenen Fenster davon eine anzündet.

Doch auch, wenn wir oft keinen Ausweg wissen und uns einer Sackgasse befinden....

Alexis lag bereits im Bett, konnte aber nicht einschlafen. Klar wusste er, dass er sich selbst in diese verzwickte Situation gebracht hat und er hatte auch von Anfang an geahnt, dass es nicht einfach werden würde, aber das war es ihm wert! Gretchen....war es ihm wert! Auch wenn er wusste, dass er es niemals schaffen würde, sein altes Leben einfach gegen ein neues ein zu tauschen. Doch mit ihr an seiner Seite fühlte er sich stark genug dazu die aufkommenden Stürme zu meistern und das Boot sicher in den Hafen zu lenken.

Dürfen wir nicht aufgeben. Auch wenn das heißt, dass wir mal wieder von vorne anfangen müssen....

Mehdi liegt, wie gestern auch schon in seinem Bett und rührt sich nicht. Alles scheint still zu sein, nur allein das gelegentliche Piepen des Monitors ist zu hören. Doch plötzlich wird die Stille unterbrochen und ein Ohrenbetäubendes Geräusch ist zu hören.


Weil wir endlich lernen müssen, um das zu kämpfen, was uns wichtig ist in unserem Leben....auch wenn wir dabei oft an unsere Grenzen kommen werden....

Genau zeitgleich und gerade als Marc sich wenigstens für ein paar Stunden ausruhen wollte, ertönte sein Pieper.

Marc (springt auf und läuft zur Tür): Scheiße! Auch das noch!

In dem Zimmer seines Freundes angekommen, schnappt er sich den Defi und versucht ihn wieder ins Leben zurück zu holen.
Plötzlich steht auch Sabine in der Tür, die den Alarm ebenfalls bemerkt hat und kann erst nicht viel sagen.

Sabine (hält sich die Hand vor den Mund): Oh Gott....Dr. Kaan....
Marc (hektisch): Was stehen sie so doof darum?! Supra! Zackig!
Sabine: Ja....ja wohl....

Mit zitternden Händen zieht sie schließlich die Spritze auf und reicht sie ihrem Oberarzt. Nach einem nervenaufreibenden Kampf, sowohl für Arzt wie Patient, zeichnet sich dann endlich wieder ein Herzrhythmus auf dem Monitor ab.

Denn wir können kein neues Kapitel im Buch unseres Lebens aufschlagen, wenn wir das alte, vergangene noch nicht beendet haben.....


So. Das war es. Ich hoffe der kleine Ausflug ins Tiefgründige hat euch gefallen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

21.02.2010 10:22
#57 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Morgen allerseits!

So. Nun gibt´s einen neuen Teil für euch. Hat mich gefreut, dass euch der Epi gut gefallen hat und bedanken mich an dieser Stelle für eure zahlreichen lieben Kommentare. Hoffe, dass euch der neue Teil ebenfalls gefällt und wünsch viel Spaß beim lesen

Ganz liebe Grüße
Vanny



Am nächsten Mittag betritt Gretchen das Stationszimmer. Sabine sitzt wie immer an ihrem angestammten Platz und begrüßt sie.

Sabine (kauend): Gutem Morren Frou Doktor!
Gretchen (lächelt kurz): Morgen Sabine! (Sie deutet auf das Brötchen) Frühstück?!
Sabine (kaut schnell zu Ende): Ja....Entschuldigung aber ich bin noch nicht dazu gekommen....Hier war heute Nacht die Hölle los!
Gretchen (erstaunt): Wieso? So viele Notfälle?
Sabine: Nein....der Dr. Kaan der....
Gretchen (panisch): Oh Gott....Mehdi!

Noch eher die Schwester dazu kommt etwas zu sagen, dreht Gretchen sich auf dem Absatz herum und verlässt schnell das Stationszimmer.

Vor dem Zimmer des Gynäkologen angekommen, sieht sie Dr. Engelhardt, der anscheinend gerade den gleichen Gedanken hatte. Als sie direkt durch die Glasscheibe lugt und sieht, dass es Mehdi den Umständen entsprechend gut geht, atmet sie erstmal erleichtert auf.

Gott sei Dank!

Sie schließt kurz ihre Augen.

Tom (schaut sie besorgt an): Ist alles....in Ordnung mit ihnen?
Gretchen (überrascht): Ähm....ja....sicher! (Sie deutet durch die Scheibe zu ihrem Freund) Und bei ihm? Ich hab....
Tom: Dann haben sie also schon gehört, dass er gestern Abend einen Herzstillstand hatte?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

21.02.2010 20:53
#58 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Hallo Ihr Lieben!
Bin wieder da und auch gleich von unterwegs nen neuen Teil mitgebracht Danke für eure Kommis zu den letzten Teilen....werd hier schon ganz rot Wünsche euch viel Spaß mit dem nächsten

Ganz liebe Grüße
Vanny




Gretchen (schlägt sich die Hand vor den Mund): Oh nein!
Tom (legt ihr beruhigend die Hand auf die Schulter): Keine Angst! Dank schneller Hilfe konnten wir das Schlimmste noch mal abwenden.
Gretchen: Hoffentlich kommen die Antikörper bald.....lange werden sie das nicht mehr durch halten...
Tom (mit einem kleinen Lächeln): Auch dafür ist gesorgt! Ich hatte eben noch ein Gespräch mit dem Labor....Morgen spätesten übermorgen müssten wir sie hier haben!
Gretchen: Übermorgen erst?! Bis dahin kann es schon zu spät sein! Was machen wir denn....
Tom (unterbricht sie mit ruhiger Stimme): Wir können nur hoffen und beten....

Das tun wir doch schon die ganze Zeit über...irgendwie! Oder nicht?

Tom bemerkt Gretchen´s verzweifelten Gesichtsausdruck und will sie irgendwie aufbauen.

Tom: Wir haben es jetzt bis hier hin geschafft, dann meistern wir auch noch den Rest! Nur nicht aufgeben, hmm?

Er senkt seinen Blick etwas, um sie ansehen zu können. Gretchen nickt nur leicht und zieht sich anschließend einen Schutzanzug an, um Mehdi´s Zimmer betreten zu können.

Währenddessen betritt Bärbel Haase gerade die Klinik, als sie plötzlich von hinten jemand zurück hält.

Gordon (hält sie am Arm fest): Frau...Haase....Warten sie mal kurz!
Bärbel (dreht sich um und streift die Hand des Sanitäters ab): Also ich muss doch sehr bitten ja?!
Gordon: Was soll das denn jetzt?! Erst erpressen sie uns um die Hälfte des Gewinns und jetzt lassen sie sich um Keller nicht mehr blicken?! Die Hanfpflanzen sind schon ganz verdorrt und müssten....
Bärbel (hält ihm panisch die Hand vor den Mund): Herr Tolkin! NICHT SO LAUT! Muss ja nicht gleich jeder mitkriegen, dass ich....
Gordon (nimmt ihre Hand weg): Okay?! Aber noch mal zum Geschäft....
Bärbel (unterbricht ihn): Ja ja....Später....Jetzt muss ich erstmal zu meinem Mann!
Gordon (läuft ihr nach): Aber...sie können doch nicht....
Bärbel (dreht sich um und hebt drohend den Finger): Jetzt passen sie mal auf....(ihr Stimme minimiert sich auf Flüsterlautstärke)....Mein Mann liegt hier gerade im Sterben....da habe ich mit Sicherheit besseres zu tun als mich um ihre Hanfzüchtung hier im Keller zu kümmern! Und jetzt lassen sie mich in Ruhe....und sprechen mich auch nicht mehr an! Muss ja nicht gleich jeder mitbekommen, dass wir etwas mit einander zu tun haben!Guten Tag!

Sie dreht sich auf dem Absatz um und geht. Der Sanitäter schüttelt nur verständnislos den Kopf.

Gordon (murmelt vor sich her): Weiber...echt!

Anschließend geht er auch, weil er zu einem Einsatz gerufen wurde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

22.02.2010 08:03
#59 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Guten Morgen ihr Lieben!
Hoffe ihr habt alle gut geschlafen und seid nun bereit für den letzten Teil dieser Folge Wünsche euch viel Spaß beim lesen

Ganz liebe Grüße
Vanny



Als Bärbel die ITS betritt, sieht sie ihre Tochter, die noch an Mehdi´s Bett sitzt. Deshalb klopft sie kurz an die Scheibe und signalisiert Gretchen damit, dass sie zu ihr kommen soll, was die junge Ärztin dann auch tut. Wenn auch nur mühsam, weil sie ebenfalls ausgelaugt ist von den ganzen Extra Schichten, erhebt sie sich von ihrem Stuhl.

Gretchen (leise zu Mehdi): Ich komme später noch mal....Halt durch...bitte!

Anschließend richtet sie sich ihren Schutzanzug und tritt vor die Tür. Während Gretchen sich noch von dem engen und auch unbequemen Anzug entledigt, spricht Bärbel sie gleich an.

Bärbel (erstaunt): Ich wusste ja gar nicht, dass du noch etwas mit diesem Dr. Laan zu tun hast!
Gretchen (verdreht genervt die Augen): KAAN Mama! Er heißt Dr. Kaan! Und ja...hab ich! Immerhin ist er so was wie ein Freund und ich mach mir schließlich Sorgen um ihn!
Bärbel (hebt den Finger und wedelt damit tadelnd vor der Nase ihrer Tochter herum): Kind lass dir eins gesagt sein! Männer und Frauen können nie....
Gretchen (unterbricht sie stöhnend): Freunde sein...ich weiß! Aber....oh Wunder....anscheinend ist das bei mir und Mehdi anders! Tja....
Bärbel (schüttelt ungläubig den Kopf, lenkt aber dann vom Thema ab): Was ist eigentlich mit Alexander?

Gretchen stöhnt wieder und verdreht die Augen. So langsam müsste doch auch mal ihre Mutter begriffen haben, dass ihr eigener Schwiegersohn Alexis und NICHT Alexander heißt?!

Schwiegersohn....Wie sich das anhört....Irgendwie....ungewohnt....Aber naja....So lange sind wir ja jetzt auch noch nicht verheiratet! Das gibt sich alles noch...bestimmt! Also...hoffe ich mal....

Da sie so in Gedanken versunken ist, bemerkt sie gar nicht, dass ihre Mutter unentwegt auf sie einredet.
Erst als Bärbel sie nun schon zum dritten Mal anspricht, reagiert die junge Blonde langsam.

Bärbel: Margarethe!
Gretchen (zuckt kurz zusammen): He was?
Bärbel: Was ist denn plötzlich los? Ich hab gefragt, ob ihr mittlerweile schon Ergebnisse habt!
Gretchen: Ach du Mama....Sei mir nicht böse , aber ich muss wieder an die Arbeit! Wir sehen uns.

Die junge Ärztin gibt ihrer Mutter noch einen Kuss auf die Wange und verschwindet anschließend über den Flur.

Bärbel (sieht ihr noch immer verwirrt hinter her): Ja aber....Was wird denn jetzt mit Papa?

Gretchen hört ihre Mutter zwar noch, geht aber trotzdem weiter.

Wieso fragt sie mich das? Ich kann doch keine Wunder vollbringen! Ich wünschte ich könnte es...dann....Ach auch egal! Das einzige was jetzt zählt ist, ist meine Lieben zu retten und irgendwie schaff ich das auch! Der Rest kommt dann von selbst....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

22.02.2010 10:33
#60 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Volltreffer! - Knapp daneben ist auch vorbei



http://www.youtube.com/watch?v=2HoDRbZvOcM

Marc sitzt gerade in seinem Büro, um sich ein bisschen aus zu ruhen, was ihm jedoch nicht so ganz gelingt, weil er ständig an diese Situation gestern denken muss. Wieso war sie plötzlich abgehauen? Hätte er es doch sagen sollen? Aber was brachte das noch? Sie hatte ja selbst gesagt, dass es nicht ginge....bestimmt wegen diesem reichen Schnösel! Alexis von Buren....wenn er nur an diesen „feinen Herren“ dachte hätte er schon kotzen können! Als sich langsam eine unbändige Wut in ihm ausbreitete, die aber vor allem gegen ihn selbst gerichtet war, ertönt sein Pieper. Er stöhnt kurz, erhebt sich dann aber auch schon von seinem Stuhl und trottet Richtung Notaufnahme, aus der der „Hilferuf“ gekommen ist.

Auf dem Weg dorthin begegnet er Gretchen, die ihm entgegen gehetzt kommt.

Gretchen (aufgeregt): Wieso bringen die Patienten? Wir haben denen doch gesagt, dass....
Marc (unterbricht sie genervt): Mensch Hasenzahn! Was weiß denn ich?!
Gretchen: IST ja GUT! (sie senkt ihre Stimme und murmelt nur noch) Man....hast du heute wieder ne Laune!
Marc (dreht sich abrupt um und droht ihr mit dem Finger): Ey! Jetzt pass mal auf!
Gretchen (stellt sich provozierend vor ihn): Ja Marc?!
Marc (verändert seine Haltung keineswegs): Ich hab seit 3 Tagen fast nicht geschlafen....muss mich darum kümmern, dass ihr hier keinen Mist macht und....

Während er motzt und motzt, rechnet Gretchen im Stillen nach.

3 Tage? Wieso das denn? Ich meine....also wenn ich jetzt nicht auch noch total durch einander bin, war die Hochzeit...also um genau zu sein MEINE Hochzeit vor 2 Tagen! Heißt also...der Virus auch! Und nicht vor drei....Oder?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

22.02.2010 15:51
#61 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Sie entschließt sich dann dazu ihn in seinen Ausführungen zu unterbrechen.

Gretchen (deutete unsicher mit dem Zeigefinger auf ihn und guckt ihn schief an): Äh Marc?
Marc (mittlerweile schon ziemlich genervt): Was denn noch Hasenzahn?!
Gretchen: Naja....also sag´s mir, wenn ich mich irre...aber hast du dich jetzt nicht gerade vertan?
Marc (stöhnt): Komm endlich zum Punkt! Haben ja nicht den ganzen Tag Zeit ne?!
Gretchen: Ja ja....Nur diese eine Frage noch.
Marc (genervt): Spuck´s schon endlich aus! Vorher gibst du ja sowieso keine Ruhe!

Sie entschließt sich dann dazu seinen blöden Kommentar jetzt einfach mal gekonnt zu ignorieren und stellt stattdessen ihre Frage.

Gretchen (immer noch unsicher): Ja...äh.....also...sagtest du gerade 3 Tage?? Also....ICH meine mich ja erinnern zu können, dass wir von Virus erst seit 2 Tagen wissen!
Marc (plötzlich etwas nervös): Äh....
Gretchen: Ja Marc?

Ihm wird das ganze dann wirklich zu blöd und er will schnell vom Thema ablenken.

Marc: Ist ja auch egal jetzt....irgendwie....Außerdem...sollten wir uns jetzt besser mal zum RTW bewegen! Die warten bestimmt schon!

Marc geht, aber Gretchen folgt ihm und spricht ihn in der Notaufnahme noch mal darauf an, weil der RTW noch gar nicht da ist.

Gretchen: Ähm....also noch mal wegen gerade....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

22.02.2010 19:59
#62 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Marc (verdreht die Augen und stöhnt): Was denn noch?!
Gretchen (sieht ihn schräg von der Seite an): Was bist du denn jetzt gleich wieder so gereizt?!
Marc: ICH....(er dämpft seine Stimme, weil ein vorbei gehender Patient oder was auch immer, ihn bereits komisch anguckt und spricht deshalb leise weiter).....bin überhaupt nicht gereizt!!
Gretchen (nickt leicht, zieht eine Schnute und legt ihren ziemlich tiefen und vor allem sarkastischen Unterton auf): Sicher Marc....

Mittlerweile verflucht er sich dafür, dass er das gesagt hat. Wieso mussten Frauen auch direkt immer alles überbewerten?! Schrecklich so was!!

Marc (stöhnt): Boah Hasenzahn! Ist das jetzt nicht scheiß egal?!

Was ist denn plötzlich mit ihm los? Ich meine....dass ich ihn manchmal nerve, das hat er mir ja schon des öfteren unverblümt gesagt....Marc eben! Aber diesmal kommt es irgendwie so rüber, als wolle er mir ausweichen! Hmm....

Gretchen (nun zunehmend unsicherer): Also....naja.....ich meinte ja nur....weil du....
Marc (genervt): Weil ich was?!
Gretchen: Ja also....gestern...da hast du mich noch gefragt, ob ich....
Marc (unterbricht sie mit vorgehaltener Hand sofort): Bild dir ja nix drauf okay?!
Gretchen (stemmt provozierend die Hände in die Hüften und reißt die Augen auf): NEIN Marc! Wie könnte ich denn?! Außerdem ist Einbildung ja sowieso eher dein Gebiet ne?!
Marc (dreht sich erschrocken zu ihr um): Bitte?!
Gretchen (stur): Du hast mich schon verstanden!

Sie dreht sich von ihm weg und wartet auf den Krankenwagen. Marc stöhnt leise. Jetzt war sie schon wieder beleidigt! Das konnte ja echt noch heiter werden....Nachdem er dann eine Zeit lang das für und wieder sorgfältig abgewägt hat und sich gleichzeitig dabei das Risiko ausgerechnet hat es nur noch schlimmer zu machen, entschließt er sich dann doch dazu sie noch mal an zu sprechen.

Marc (unsicher): Ähm....du....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

23.02.2010 07:15
#63 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Moin Moin,

Danke für eure lieben Kommis gestern. Hab mich mal wieder sehr darüber gefreut zu sehen wie ihr miträtselt und euch überlegt, ob sie nun endlich mal über die wichtigen Dinge reden Hier dann ein neuer Teil. Aber bitte nicht schlagen Wie schon einige gesagt haben ist es alles noch ein bisschen früh und jetzt schon ein Happy Ende wäre doch langweilig nä?! Vie Spaß trotzdem beim lesen

Ganz liebe Grüße
Vanny




Diesmal ist es Gretchen, die in Abwehrhaltung geht.

Gretchen (faucht): Als nur für den Fall, dass du mir jetzt auch noch sagen willst, wie scheiße ich mal wieder aussehe oder so...spar´s dir einfach okay?!
Marc (schaut sie verwundert an): Okay?!

Gretchen (nickt): Hmm!

Sie dreht sich wieder um und verschränkt die Arme vor ihrer Brust.

Marc (eingeschnappt, versucht es sich aber nicht anmerken zu lassen): Gut! Dann hätten wir das ja auch geklärt!
Gretchen: Sieht wohl ganz so aus!

Bis der Krankenwagen dann endlich mal ankommt, schweigen sich die Beiden nur an und warten auf die Dinge, die da kommen.

Als Marc die Sanitäter dann endlich erblickt geht er auf sie zu und begrüßt sie direkt in alter Manier.

Marc: Habt ihr unterwegs noch Kaffeepause gemacht oder wieso hat das verdammt noch mal so lange gedauert?!

Gretchen schüttelt nur leicht den Kopf und folgt ihm.

Sanitäter: Sorry..echt! Aber....
Marc (hebt abwehrend die Hand): Sparen sie sich ihre dämlichen Erklärungen und bringen lieber den Patienten in den Behandlungsraum!
Gretchen (leise): Marc!
Marc (immer noch gereizt): WAS?!
Gretchen (deutet auf den jungen Sanitäter, der nur noch zu Boden schaut und klein mit Hut ist): Muss das sein?! Also ich meine....
Marc (unterbricht sie ebenfalls): Du hast mir doch gar nix zu sagen?!
Gretchen (deutete ungläubig mit dem Finger auf ihn): War das jetzt ne Frage oder....
Marc (schnauft laut): Ne Anweisung Hasenzahn! Und jetzt Ende der Diskussion!

Er lässt sie einfach stehen und schiebt den Patienten anschließend eigenhändig in den Behandlungsraum.

Gut! Wenn er nicht darüber reden will....lässt er es eben! Werd ihm bestimmt nicht mehr deswegen nach laufen! Die Zeiten waren ein mal!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

23.02.2010 14:01
#64 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Hallo Ihr Lieben!
Ich weiß, dass ihr es euch anders gewünscht hättet, aber es gibt ja noch einige andere Gelegenheiten dazu. Jetzt geht´s aber erstmal wieder mit was anderem weiter. Gibt ja noch andere Personen im EKH Viel Spaß dabei

Ganz liebe Grüße
Vanny



Sie atmet noch mal tief durch und betritt dann ebenfalls den Raum.

Gretchen (kurz angebunden und zickig): Was soll ich tun?!

Der Oberarzt sieht sie zwar kurz erstaunt an, sagt aber nichts weiter zu ihrem Ton.

Marc: EKG, großes Blutbild und Ultraschall!

Ohne noch etwas zu sagen widmet sie sich dann ihren zugeteilten Aufgaben.


Währenddessen sitzt Gabi im Stationszimmer der Chirurgie und macht eine kurze Pause, als sie plötzlich Sabine hört, die draußen mit jemandem zu diskutieren scheint. Sie legt ihre Zeitschrift weg und erkennt bei näherem Hinhören, dass es sich dabei um keinen anderen als Kalle handelt. Der hatte ihr jetzt gerade noch zu ihrem Glück gefehlt! Denn genauso wie Marc und Gretchen gibt sie ihm ebenfalls die Schuld am Tod ihres Babys und hat ihm deshalb auch schon ein paar Mal gesagt er sollte sie zufrieden lassen! Aber der Kerl kapierte das einfach nicht!

Sabine (mittlerweile verzweifelt): Jetzt hören sie doch! Sie dürfen sich hier nicht aufhalten! Hier steht alles unter Quarantäne! Wenn sie also mit ihrer Freundin sprechen wollen, machen sie das bitte außerhalb der Klinik.
Kalle: Aber ich will doch nur....

Gabi wird es dann zu bunt und sie steht auf. Sie steckt den Kopf zur Tür raus und mault ihn und ihre Kollegin direkt an.

Gabi: Also erstens ist das NICHT mein Freund! Und zweitens.....Kalle!....Wie oft soll ich dir bitte noch verklickern, dass du dich endlich verpissen sollst, bis du es checkst?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

23.02.2010 17:26
#65 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Kalle (kommt auf Gabi zu): Aber Gabi! Ich konnte doch....
Gabi (lässt ihn gar nicht erst aussprechen): Doch! Du hättest dem Vixer da oben sagen können, dass ich noch in dem Wagen bin!

Sabine steht mittlerweile nur daneben und guckt von einem zum anderen. Aber selbst das ist Gabi schon zu viel und so bekommt sie nun auch ihren unbändigen Zorn zu spüren.

Gabi: Und du?! Hast du nix zu tun oder wieso stehst du so doof hier rum?!

Sabine beschließt es dabei zu belassen und geht.

Kalle: Könnten wir nicht vielleicht....
Gabi (stöhnt): Du bist ja immer noch nicht weg!
Kalle (versucht sich durch zu setzen): Nein! Und ich werde auch nicht eher gehen, bevor du mir nicht zu gehört hast! Immerhin war das auch mein Kind und du tust so als ob...
Gabi (mittlerweile auf 180): Als ob was?! Mensch check´s endlich! Wir haben einmal gevögelt und mehr nicht! Ich will nix von dir! Und jetzt zisch endlich ab verdammt!
Kalle: Ist es wegen ihm....also dem Arzt? Du liebst den immer noch....Stimmt´s?
Gabi: Boah Kalle! Das geht dich einen Scheißdreck an!

Sie lässt ihn einfach stehen und begibt sich zurück auf ihren Platz, um weiter zu lesen. Doch Kalle tut ihr nicht den Gefallen zu gehen und folgt ihr.

Kalle: Aber....der liebt dich doch eh nicht...ich....
Gabi (knallt wütend die Zeitschrift auf den Schreibtisch und faucht ihn an): ES IST MIT SCHEIßEGAL WAS DU TUST ODER AUCH NICHT TUST! DENN ICH LIEB DICH NICHT! WENN DANN WÄR ICH SOWIESO NUR BEI DIR GEBLIEBEN WEGEN DES KINDES UND HÄTTE DICH ZAHLEN LASSEN, WENN DU DAS ÜBERHAUPT BEI DEINEM MIKRIGEN GEHALT AUF DIE REIHE GEKRIEGT HÄTTEST....heißt das! Hast du das jetzt endlich kapiert?! Oder muss ich noch deutlicher werden?!

Gretchen hat auf dem Flur schon das Geschrei gehört und betritt nun auch das Stationszimmer.

Gretchen: Was ist denn hier los?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

23.02.2010 19:41
#66 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Hallo Ihr Lieben!
Ja. Gabi ist schon hart...ich weiß Aber sie ist nun mal bösartig und ich denke, dass sie der Verlust ihres Kindes noch ein bisschen härter hat werden lassen!....Leider Auch wenn es Kalle gegenüber wirklich unfair ist....
Tja....Gretchen ist dann wohl jetzt zur falschen Zeit am falschen Ort...wie fast immer eigentlich Aber lest am besten selbst Wünsche viel Spaß beim neuen Teil

Ganz liebe Grüße
Vanny




Gabi (mit tötendem Blick): Das geht dich gar nix an du fette Kuh!
Gretchen: Na na na Gabi....Jetzt mal nicht beleidigend werden hier ja?!
Gabi (provokant): Was sonst?! Willst du mich wieder als bekloppt hin stellen?! Hat dir aber leider nix gebracht ne?! DU hast ihn nämlich auch nicht!! Und weißt du was? Das ist mir Genugtuung genug!!!
Gretchen (wedelt mit der Hand vor ihrem Gesicht herum): Du hast sie doch echt mehr alle!
Kalle (wird es dann zu blöd und er geht): Ich dachte ja immer in dir steckt wirklich etwas Gutes, aber du bist einfach nur böse!
Gabi (ruft ihm nach): Ohhhh! Das tut mir jetzt aber gar nicht Leid! Geh doch zu deiner Mami....heulen!!
Gretchen (schüttelt über ihr Verhalten nur den Kopf): Wie kann man nur so verbittert sein?! Ich versteh´s einfach nicht....
Gabi (formt ihre übergroßen Augen zu Schlitzen): Das fragst du noch?! Ausgerechnet du?! Wo du mir alles genommen hast, was mir lieb war?!
Gretchen (versucht sie zu beruhigen): Gabi...Wir haben echt alles getan und wenn du ehrlich bist, weißt du das auch!
Gabi (steht auf und geht ebenfalls): Gar nichts weiß ich! Und ich hoffe, dass du irgendwann genauso auf die Schnauze fällst, damit du mal siehst wie das ist so richtig am Boden zu liegen!! Und dann glaub mir...dann bin ich diejenige, die lacht!!

Wie kann man nur so von Hass zerfressen sein? Ich versteh´s echt nicht....


Währenddessen sitzt Dr. Tom Engelhardt mit Maria Hassmann wieder mal im Labor und wertet auch noch die restlichen Untersuchungsergebnisse aus. Mittlerweile verstehen sich die Beiden etwas besser, auch wenn es hier und da immer noch Reibereien gibt. Aber Dr. Hassmann zickt deutlich weniger rum, da sie doch erkannt, dass der attraktive mit vierziger doch auch gar keine so schlechte Partie wäre. Er ist gebildet, scheint wohlhabend und ungebunden zu sein. Was will Frau mehr?!

Tom (schaut gerade ins Mikroskop): Wie viele haben wir noch?
Maria (übertrieben freundlich): Es sind nicht mehr viele. Dann haben wir es endlich geschafft. Wurde aber auch wirklich mal Zeit!
Tom (sieht sie erstaunt an): So freundlich heute?
Maria (räuspert sich verlegen): Ja...äh...hab anscheinend nen guten Tag heute!
Tom (lächelt): Puh! Da kann ich aber froh sein, dass ich den bei ihnen erwischt hab was?!
Maria (lächelt ebenfalls): Kann man so sagen...ja! Aber gewöhnen sie sich bloß nicht dran!
Tom (lacht kurz): Keine Sorge!

Einige Zeit herrscht Schweigen zwischen den Beiden.

Tom legt den Objekträger weg und macht auf seiner Liste ein Kreuzchen bei „negativ“. Bis jetzt hatten bis auf Mehdi, der Professor und Schwester Ingeborg alle Beteiligten noch mal großes Glück gehabt und waren nicht infiziert. Nun fehlten nur noch die letzten abgenommenen Blutproben und dann konnten sie sich bei allen sicher sein, dass sie gesund waren.

Tom: So...die letzten drei! Mal sehen....was haben wir denn da?

Er blickt wieder mit angestrengtem Blick durch das Mikroskop, damit er auch ja nichts wichtiges übersieht. Für Maria´s Geschack tut er aber das fast etwas lange und murmelt dabei so komisch vor sich her.

Tom: Hmm...Seltsam....


Na...Was er da wohl entdeckt hat? Wo ihr eure Tipps abgeben könnt, wisst ihr ja nä?! Der Preis ist übrigens evtl. noch ein Teil heute

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

23.02.2010 22:07
#67 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

So. Will mal nicht so sein und euch noch nen Teil geben, damit ihr wisst, was Tom meinte Viel Spaß beim lesen wünsch ich euch

Ganz liebe Grüße
Vanny



Maria (neugierig): Was ist denn? Haben wir noch einen weiteren Fall? Bloß nicht!
Tom (sieht kurz auf): Nein...nein....aber.....
Maria (zieht die Augenbraue hoch): Aber?
Tom (rollt ein Stück mit seinem Stuhl weg): Bitte! Gucken sie selbst und sagen mir was sie davon halten!

Dr. Hassmann sieht ihn zwar weiter hin noch skeptisch an, rollt aber dann langsam zum Mikroskop herüber und wirft erstmal einen zaghaften Blick hinein. Nach einiger Zeit kommt sie dann wieder hoch.

Maria: Ja und?
Tom (reicht ihr einen anderen Objektivträger): Schauen sie sich den hier an!
Maria (stöhnt leise): Gut!

Sie tut wie ihr befohlen und tauscht die Blutproben.

Tom (beugt sich zu ihr herüber): Und? Was meinen sie?
Maria (nach denklich): Hmm...Das ist wirklich seltsam....Und sie sind sich sicher, dass die Proben nicht vielleicht vertauscht worden sind? Ich meine...wenn nicht, dann würde das ja bedeuten, dass....

Sie bricht ihren Satz ab, weil sie das einfach nicht glauben konnte.

Gabi verlässt nach Dienstschluss das Krankenhaus und schaltet, als sie ein Stück gegangen ist ihr Handy wieder an. Den ganzen Tag hatte sie sich das jetzt gründlich überlegt. Dass ihre Erzfeindin einen Betrüger und offenbar auch Mörder geheiratet hatte war zwar für sie die verdiente Strafe in Gabi´s Augen. Aber das alleine reichte ihr nun nicht mehr. Sie wollte wie immer mehr. Und bei Alexis von Buren oder wie auch immer dieser Kerl hieß war ja genug davon zu holen, dachte sie sich. Deshalb wählt sie dann auch, wenn auch erst noch zögerlich, eine Nummer und wartet darauf, dass jemand ran geht.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

24.02.2010 13:13
#68 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Nach einer für sie gefühlten Ewigkeit nimmt dann ein älterer Herr ab, wahrscheinlich der Butler.

Gabi: Ich möchte Herrn von Buren sprechen. Es geht um etwas geschäftliches!....Gut! Ich warte!

Eine ganze Weile herrscht Funkstille am anderen Ende und Gabi wippt nervös mit dem Fuß auf und ab. So groß konnte dieses Haus doch noch auch wieder nicht sein, dass man so lange brauchte um ans Telefon zu kommen!

In der Villa nimmt Alexis dann in seinem Arbeitszimmer den Hörer ab und fragt mit wem er es zu tun hat. Denn für gewöhnlich pflegt er keine Geschäfte mit Frauen.

Alexis: Ja bitte?!....Äh...da müssen sie sich wohl verwählt haben!

Plötzlich legt er panisch den Hörer auf und atmet einmal tief durch. Das konnte doch nicht sein!

Gabi währenddessen schnauft vor Wut und flucht leise vor sich her, als sie erneut die Nummer wählt.

Gabi: Na warte! Ich werd dem geben...einfach so auf zu legen!

Als noch nicht mal mehr fünf Minuten später das Telefon bei Alexis erneut klingelt überlegt er erst, ob er überhaupt noch mal dran gehen sollte, nimmt aber dann doch ab.

Alexis (panisch und somit auch gereizt): Hören sie! Wer auch immer sie sind....ich weiß wirklich nicht....Ähm....WAS?!

Eine ganze Weile herrscht Funkstille. Alexis hat sich in der Zeit in seinem Stuhl zurück gelehnt und hört seinem Gegenüber fast gar nicht mehr zu.
Nach einiger Zeit erhebt er sich dann wieder und setzt sich aufrecht an seinen Schreibtisch. Plötzlich unterbricht er sie, aber diesmal bedeutend freundlicher.

Alexis (stöhnt leise und schließt kurz die Augen): Okay....okay! Was wollen sie?....Dachte ich mir fast....Wie viel?....Was?! Haben sie noch....Schon gut! Wann und wo soll die Übergabe stattfinden?!

Gabi will gerade auflegen, als er sie noch mal hektisch anspricht.

Alexis: Moment noch! Woher soll wissen, dass sie mich danach in Ruhe lassen?!....Vertrauen? Na ganz toll!....Ja man! Aber....

Nachdem am anderen Ende nur noch ein Tuten zu hören, schmeißt er den Hörer aufs Telefon und fährt sich aufgewühlt durch die Haare.

Alexis: SCHEIßE!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

24.02.2010 14:29
#69 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Okay. Ihr wollt also wissen, was im Labor passiert?! Hier dann der nächste Teil. Ich hoffe der bringt euch wenigstens etwas Aufklärung Viel Spaß beim lesen wünsch ich.

Ganz liebe Grüße
Vanny




Währenddessen im Labor....

Plötzlich erinnert sich Dr. Hassmann wieder an diese komische Situation vor ein paar Tagen und überlegt.

Maria (leise vor sich her): Aber das kann doch nicht....
Tom (verwundert): Was ist denn plötzlich?
Maria: Ich hab da meinen Verdacht....also was den feinen Herrn von Buren angeht!
Tom: Oh! Das hört sich ja.....komisch an. Ich mein...vielleicht hat das ja auch gar nichts zu bedeuten....er ist doch reich....meines Wissens nach und reiche Leute adoptieren ja öfters schon mal Kinder....
Maria (entschlossen): Nein nein! Da muss etwas anderes dahinter stecken! Das hab ich...im Sinn!
Tom: Aha?! Und was jetzt?! Ich meine...werden sie mit ihr sprechen?
Maria: Natürlich werde ich das! Also...sobald sich die Möglichkeit dazu ergibt...heißt das!
Tom: Möglichkeit? Ich versteh nicht....
Maria (winkt schnell ab): Ist ja jetzt auch egal! Lassen sie uns noch die restlichen Eintragungen machen und dann haben wir es endlich geschafft! Da fällt mir ein....was machen sie heute Abend eigentlich noch so? Ich meine....
Tom (lacht): Also falls das jetzt eine Einladung sein sollte, muss ich sie leider enttäuschen!
Maria (versucht ihre Enttäuschung zu verbergen): Verstehe....Sie sind also....
Tom (lacht wieder kurz): Nein! Ich bin nicht vergeben, falls sie das meinen! Dass heißt, wenn man mal von einer 14 Jährigen pubertierenden Tochter absieht, die mich an den Wochenenden mit ihrer Punkmusik regelmäßig in den Wahnsinn treibt!
Maria (guckt ihn erstaunt an): Sie haben eine Tochter?
Tom: Ja?! Schlimm? Ich meine....
Maria (etwas verwirrt): Nein...äh...aber sie sagten ja ohnehin, dass....
Tom (unterbricht sie): Also ich habe eigentlich gemeint, dass ich wenn überhaupt SIE einlade!

Er lächelt sie kurz an. Maria kann nicht anders als ebenfalls kurz zurück zu lächeln.

Maria (mit einen leichten Shakerblick): Ah! Noch ein Kavalier der alten Schule was?!
Tom (guckt verlegen zu Boden): Öhm...ja und was ist jetzt?
Maria (lacht kurz): Oh! Sie gehen aber ran! Aber ich nehme ihre Einladung gerne an!

Sie wirft dem Arzt noch mal einen anzüglichen Blick zu und verschwindet dann, bevor er noch etwas sagen kann.
Tom sieht ihr hinter her und schüttelt leicht mit dem Kopf.

Tom (lächelnd vor sich her): Tzz....Frauen....

Anschließend packt er noch alles zusammen und verlässt ebenfalls das Labor.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

24.02.2010 18:35
#70 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Nach dem ein oder anderen Geschlechterkampf mit ihrem Oberarzt und einer kleinen „netten“ Unterhaltung mit ihrer Erzfeindin, will Gretchen eigentlich nur noch eins: Nach Hause und ins Bett! Doch auch das soll ihr nicht vergönnt sein. Denn auf dem Flur begegnet sie Dr. Hassmann.

Maria (mit einem Lächeln): Ah! Frau Dr. von Buren! Oder soll ich doch lieber wieder Haase sagen?! Ach egal! Ich muss etwas mit ihnen besprechen!
Gretchen (deutete verwirrt mit dem Finger auf sie): Äh...Tschuldigung...Aber wie meinen sie das jetzt?!
Maria (verdreht die Augen): Naja...also in unseren Breiten nördlich des Äquators wird das glaub ich auch Konversation genannt oder aber....
Gretchen (unterricht sie schnell): Ja ja....Das weiß ich doch selbst! Ich meinte das mit dem von Buren und Haase!
Maria: Ähm....ja darum geht es ja....also das was ich mit ihnen besprechen wollte....
Gretchen (ahnungslos): Wieso? Gibt es Probleme? Mit dem neuen Namensschild oder was? Ist der Name zu lang? Mann könnte auch....

Nun ist es Maria, die Gretchen unterbricht. War ja nicht zum aushalten mit dieser Frau! Sie fragte sich immer noch, wie man es nur schaffen konnte so wenig an Information in soviele Worte zu packen!

Maria: Nein! Darum geht es nicht!
Gretchen: Äh...Und worum dann? Also wenn ich fragen dürfte?!
Maria: Dürfen sie! Aber am besten kommen sie mit! Das ist nun wirklich kein Thema, um das hier auf dem Flur zu besprechen!

Ohne auf eine Reaktion zu warten zieht sie die junge Ärztin hinter sich her in Richtung ihres Büros.

Gretchen (versucht sich aus ihrem Griff zu befreien): FRAU DR. HASSMANN! Was soll das denn?! Ich kann alleine laufen!!
Maria: Also davon geh ich aus!
Gretchen: Haha! Sehr witzig....wirklich!

Mittlerweile sind sie an ihrem Ziel angekommen. Maria öffnet die Tür zu ihrem Büro und schiebt Gretchen anschließend hinein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

24.02.2010 22:35
#71 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Sorry Leute, wenn es etwas länger dauert mit dem Gespräch Hassi/Gretchen, aber wie gesagt vorher hab ich noch ne kleine nette Unterredung mit unseren Beiden Ärzten, die sich ja ganz dolle lieb haben wie man sieht Wünsche trotzdem viel Spaß dabei und hoffe er gefällt euch wenigstens ein bisschen

Ganz liebe Grüße
Vanny



Währenddessen betritt Marc das Stationszimmer, um sich einen Kaffee zu holen und erblickt Tom, der hinten im Raum am Tisch sitzt und ein Buch liest.

Marc (stöhnt und nimmt sich eine Tasse Kaffee): Ach! Sie sind ja immer noch da! Dachte schon, jetzt wo alles geklärt ist, wären wir sie endlich los!

Tom will sich das nicht länger gefallen lassen. Seit er hier her kommen war schikanierte und beleidigte Marc ihn und das ohne jeglichen Grund! Schließlich hat er ihm nie etwas getan und war stets freundlich!

Tom (sieht von seinem Buch auf): Sagen sie mal....Was genau hab ich ihnen eigentlich getan, dass sie mich nicht leiden können?!
Marc (trinkt einen Schluck von seinem Kaffee und erwidert locker wie immer): Nix! Ihre Visage passt mir einfach nicht!
Tom: Ach?! Und das gibt ihnen einfach so das Recht mich in einer Tour zu beleidigen?! Wenn ich nicht gewesen wäre würden sie wahrscheinlich immer noch im Dunklen tappen! Denken sie mal darüber nach!
Marc (grinst ihn an): Wenn ich mal ganz viel Zeit hab mach ich das vielleicht sogar!

Er nimmt seine Tasse Kaffee und will gehen. Doch als er bereits an der Türe ist, hört er Tom´s Stimme erneut.

Tom (Kopf schüttelnd): Oh man! Ihre Angestellten können einem echt Leid tun! Sind bestimmt immer froh wenn sie Feierabend haben, bei so einem Chef! Kann gar nicht verstehen, dass Frau Dr. von Buren es schon so lange mit ihnen ausgehalten hat!

Das waren genau 2 Aussagen zu viel für Marc! Erstens kann er diesen schrecklichen Namen einfach nicht hören und schon mal gar nicht in Kombination mit Hasenzahn! Deshalb dreht er sich auch abrupt um und kommt zurück.

Marc (mit wütendem Gesichtsausdruck und ohne groß drüber nach zu denken): Was mit meiner Assistenz ist geht sie nen Scheißdreck an, klar?!

Tom, der sich gerade sein Buch wieder nehmen will, sieht erstaunt zu Marc auf und grinst leicht dabei.

Tom: Wohl nen wunden Punkt getroffen was?!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

25.02.2010 06:46
#72 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Morgen Leute!
Da mein älterer Sohn heute Morgen schon meinte mich um 5 Uhr aus dem Bett schmeissen zu müssen, hab ich noch etwas Zeit bevor ich gleich los muss und stell deshalb noch schnell einen neuen Teil rein. Auch wenn es immer noch nicht das Gespräch Gretchen/Hassi ist, hoffe ich, dass er euch trotzdem gefällt und ihr euch noch etwas gedulden könnt bis das kommt. Denn schließlich gibt es ja noch andere Charaktere bei DD und die wollen ja auch mal erwähnt werden, nä?! Viel Spaß beim lesen wünsch ich.

Ganz liebe Grüße
Vanny



Marc: Bitte?!
Tom: Naja....also ihrer Reaktion vor ein paar Tagen zu urteilen hätte man glatt meinen können sie wären mit ihr verheiratet und nicht dieser....

Marc unterbricht ihn dann und deutet auf das Buch, welches Tom mittlerweile wieder in seiner Hand hat, um irgendwie vom Thema abzulenken.

Marc: Winnetou?! Gutes Buch...hab ich auch mal gelesen?!
Tom (überrascht): Ach wirklich?!
Marc (grinst ihn noch mal an): Joah....Mit 10 oder so! Aber es soll ja Leute geben, die stehen auch noch als Erwachsene auf so nen Kinderkram!

Anschließend dreht er sich um und verlässt den Raum.

Tom (ruft ihm noch nach): Tja! Einige lesen halt Kinderkram und andere führen sich auf die kleine Kinder Herr Kollege!

Als er merkt, dass Marc weg ist schüttelt er noch mal kurz mit dem Kopf und widmet sich anschließend wieder seinem Buch.


http://www.youtube.com/watch?v=VQVfKS7ukiE

Nachdem er erst mit sich gerungen hat, ist Alexis doch in seinen Hummer gestiegen und macht sich nun auf den Weg zum vereinbarten Treffpunkt. Bevor er den Motor startet, wirft er noch mal einen Blick auf die Ledertasche, in der sich das Geld befindet. Ihn würde wirklich zu gern interessieren, wer diese Erpresserin war und vor allem, woher sie das alles wusste. Ob Mechthild doch gequatscht hatte? Aber mit wem sollte sie denn darüber geredet haben. Aber es half alles nichts! Wenn er auch nur annähernd mit dem Gedanken spielte mit Gretchen glücklich werden zu können, musste er das wohl tun. Und diese 20.000 Euro waren es ihm allemal Wert, als Preis für ein neues Leben mit seiner Traumfrau.....
Schließlich startet er den Wagen und begibt sich auf den Weg zum vereinbarten Treffpunkt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

26.02.2010 07:09
#73 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Morgen ihr Lieben!
Hier auf die Schnelle ein neuer Teil, weil ich ja gestern nich besonders fleißig war. Hoffe er gefällt euch

Ganz liebe Grüße
Vanny



Währenddessen läuft eine ziemlich nervöse junge Frau am Flussufer der Spree auf und ab und wirft immer wieder einen Blick auf ihre Uhr. Wo blieb der denn verdammt? Oder ob der doch nicht zahlen würde? Was wenn er zur Polizei ginge?! Aber was sollte er denen denn erzählen?! Nein....Das war totaler Quatsch. Er würde schon noch kommen und damit der feine Herr es auch ja nicht vergaß, beschließt sie kurzerhand ihn anzurufen. Bevor sie sich ihr Handy ans Ohr hält trifft sie allerdings einige „Vorsichtsmaßnahmen“. Man konnte ja nie wissen, was das für ein Irrer war und ob er sie nicht auch vielleicht um die Ecke bringen würde, wenn sie ihn persönlich traf.

Alexis ist noch unterwegs, als plötzlich sein Handy klingelt. Genervt nimmt er ab.

Alexis: Von Buren?!....Nein! Hab ich nicht! Bin gleich da!....Was?! Das ist nicht ihr Ernst?! Können wir nicht.....Okay! Aber auf ihre Verantwortung! Und danach lassen sie mich gefälligst in Ruhe! Ich kenne sie ja nicht mal!....Ja! Ist ja gut!

Er legt wieder auf und schüttelt den Kopf. Diese Frau musste entweder total geisteskrank sein, Menschenscheu oder eben Beides! Aber gut...wenn sie es so wollte...würde sie es so kriegen! Er atmet noch mal tief durch und macht sich dann zu den letzten Metern auf zu dem Übergabeort....der Spreebrücke....


Gretchen sitzt Maria gegenüber in ihrem Büro und schüttelt nur ungläubig den Kopf.

Gretchen (leise): Nein! Das kann nicht sein....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

26.02.2010 15:32
#74 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

Sodele. Da ich heute besonders Gas gegeben hab und mit meiner Arbeit schon fertig bin, bevor ich gleich wieder mal los muss, setz ich jetzt noch einen Teil rein. Hoffe er gefällt euch

Ganz liebe Grüße
Vanny



Maria sieht sie von unten schräg an. Man könnte fast meinen, dass sich in einem Moment in ihrem Blick zu etwas wie Mitgefühl finden ließe. Doch tröstende Worte wollen dann doch nicht so ganz über ihre Lippen kommen.

Maria: Aber die Fakten sprechen nun mal eindeutig dafür!

Die junge Blonde hat derweil Mühe sich und ihre Gefühlswelt unter Kontrolle zu halten. Nicht, dass sie um das Leben ihres Vaters und Freundes bangen muss.....Nein! Ihr Oberarzt zickt die ganze Zeit über wie ein kleines pubertierendes Mädchen rum, bekommt aber ansonsten kaum seinen Mund auf und nun kommt ihre Kollegin hier auch noch mit so ner utopischen Horrorgeschichte um die Ecke! Das war eindeutig zu viel für sie....


Alexis ist zwischenzeitlich angekommen und parkt seinen Wagen am Straßenrand in der Nähe der Brücke. Er schnappt sich die Ledertasche vom Beifahrersitz und steuert sofort den Zielort an. Wie verabredet schmeißt er die Tasche mit dem Geld in die Dunkelheit, schaut sich aber vorher noch mal um. Musste ja nicht gleich jeder mitbekommen was er hier machte. Ein paar Sekunden später klingelt dann auch wieder sein Handy.

Alexis (genervt): Haben sie es?....Naja....für gewöhnlich erledige ich um diese Uhrzeit keine „Dienstgespräche“!....Gut! Dann nehmen sie jetzt das verdammte Geld und zischen ab! Und rufen sie mich ja nicht mehr an!....Aber Moment!....Eins würde mich doch schon mal interessieren....Woher wissen sie das überhaupt alles über mich?


Gabi zählt unterdessen eifrig die vielen „kleinen“ Scheinchen und riecht auch hier und da mal an einem. Reich zu sein....Das war das was sie sich immer erträumt hatte. Gut....Bis jetzt dachte sie immer das wäre nur möglich, wenn man einen reichen Mann heiratet, aber diese Möglichkeit war doch auch nicht zu verachten und nebenbei schien es wirklich kinderleicht zu sein!

Gabi (telefoniert immer noch mit Alexis): Och! Nennen wir es doch einfach eine glückliche Fügung des Schicksals....Ich meine...für mich natürlich! Obwohl ich ehrlich gesagt auch nicht glaube, dass ihnen die paar Scheinchen wirklich fehlen werden! Haben ja genug davon nä?!....Jaaaa! Ich halt meine Klappe! Hey! Deal is Deal!

Sie legt auf und packt schnell alles wieder zurück in die Tasche, um dann wieder in der Dunkelheit zu verschwinden.


Tja....Wie ihr also seht ist Gabi doch nicht so blöd wie alle denken Mal sehen ob sie jetzt endlich den Hals voll hat oder doch mehr will....Freu mich über Kommis

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Dornröschen Offline

Gynäkologe:


Beiträge: 11.121

26.02.2010 21:10
#75 RE: 2. Story von Dornröschen Zitat · Antworten

So bin wieder da und mit mir auch die Auflösung von dem Gespräch Hassi/Gretchen. Sage aber euch gleich...es wird euch nich so gefallen Wünsche aber trotzdem viel Spaß beim lesen und freu mich auf eure Meinung dazu Außerdem ein dickes Dankeschön an meine Kommischreiber....ihr seid spitze!

Ganz liebe Grüße
Vanny




Nachdem Gretchen sich die eine Träne, die doch auf unerklärliche Weise den Weg nach draußen gefunden hat, weggewischt hat, steigt die Wut in ihr auf. Wut darauf, dass man ihr anscheinend ihr Glück nicht gönnen will. Was dann Maria auch prompt zu spüren bekommt.

Gretchen (springt wütend vom Stuhl auf): Fakten! Klar....Das ist alles was ihr immer sagen könnt! Aber was ist denn wenn ihre Fakten sich irren, he?!
Maria (lässig wie immer): Ich irre mich nie!
Gretchen (nickt kurz): Aha?! Trotzdem glaub ich ihnen kein Wort! Sie sind doch bloß neidisch, dass ICH ihn geheiratet hab! So ist es doch?!
Maria: WAR! Frau Dr. Haase! WAR! Denn in Anbetracht der Umstände bin ich jetzt doch froh, dass es nicht dazu gekommen ist!
Gretchen (auf 180): Also das ist ja wohl.....!
Maria (cool): Was?!

Gretchen dreht sich einfach um und geht zur Tür. Dort dreht sie sich aber noch mal um.

Gretchen (schluckt kurz, um ihre Wut irgendwie zu kompensieren): Wissen sie....Ich dachte wirklich wir könnten so was wie Freunde werden....aber nachdem ich nun weiß, dass sie so hinterhältig sind....verzichte ich dankend darauf!

Sie hat schon die Klinke gepackt und die Türe geöffnet, als sie sich noch mal umdreht.

Gretchen (atmet noch mal tief durch und versucht sie frech an zu grinsen): Ach! Und noch was! Mein Name ist VON BUREN!!!
Maria (verdreht leicht die Augen und murmelt leise vor sich her): Mal sehen wie lange noch....
Gretchen: ARGHHHHHHHRRRRR!!!!

Noch bevor Maria etwas dazu sagen kann, packt sie die Klinke erneut und rauscht aus dem Zimmer. Ihre Aggression verdeutlicht sie dabei noch, in dem sie die Türe laut zu knallen lässt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~**~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Life is a game and you have the dice!

*~*TVuIagM!!! <-- Inga & Tinchen wisster Bescheid*~*
Ich bin ein Eposmitglied und stolz drauf! Elke forever!!*~*
An meine Sternchen 234234

Mitglied im WeMarc-Club

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 19
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz