Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 364 Antworten
und wurde 70.812 mal aufgerufen
 Pausierende und abgebrochene Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 15
kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

04.11.2009 22:28
#76 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Gretchen fühlte, wieder Marcs Puls, der vertächtig schwach war,außerdem war er total blas.
Marc, bitte tu mir das nicht an!! Bleib bitte bei mir!
G:Marc, hörst du mich?
Keine Antwort. Auch kein Wunder bei Marcs Zustand.
G:Marc, ich weiß nicht, wie das passieren konnte und wieso du mir nicht gesagt hast, dass es dir schlecht geht, aber wenn du stirbst, überleb ich das auch nicht. sie weinte wieder bitterlich.
Da leutete ein Handy.
Marcs Handy, wer kann denn das sein? Soll ich rann gehen? Klar gehst du ran Gretchen, du brauchst Hilfe!!
Sie hob das Händy aus der Blutlacke und hob mit zitternten Fingern ab.
G:Bei Meier.
Medhi schaute schockiert und Sabine sah ihn fragend an.
ME:Gretchen, was ist denn los? Wieso hebst du bei Marcs Handy ab?
G:Weil er...
Sie konnte nicht weiterasprechen, die Wahrheit war einfach zu schockierent.
ME:Was ist denn los?! Du weinst ja!
Nein wirklich!? Ich weiß ja auch nicht, wie ich Marc am Leben halten kann!!
G:Er ist.... sie schluchzte laut auf, zusammengebrochen.
Sabine zog am Ärmel von Doctor Kaan.
S:Was ist denn los, Herr Doctor?
ME:Zusammengebrochen!?
G:Ja
In dem Moment kam Frau Doctor Hassmann aus dem Op.
H:Was soll den das, Schwester Sabine, ich war noch nicht ganz fertig.
S:Dut mir leid, aber Herr Doctor Meier..
H:Ist krank! Ja und? Dann bin ich ihr Chef!
Medhi konnte das Gezerre von Sabine nicht mehr ertagen und stellte auf Lautsprecher. Frau Doctor Hassmann hatte keine Ahnung, was gerade passiert war und begann mit einer Stantpauke.
H:Frau Doctor Haase, sie können nicht einfach aus dem Op spaziern, wenn sie nicht das Cheftöchterchen wären, würde ich sie feuern.
G:Es tut mir leid... Gretchen heulte nun hemmungslos!
ME:Doctor Meier ist zusammengebrochen!
H:Was das wusste ich nicht.
G:Medhi, da ist überall Blut, bitte hilf mir!
Dann legte sie auf.
Bitte lieber Gott, du kannst mir alles nehmen, nur lass Marc nicht sterben!
Gretchen streichelte über Marcs blutverschmierte Wange.

Ein langer Teil! Ich freu mich über jedes Kommi!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

05.11.2009 20:52
#77 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

ME:Gretchen bist du noch drann?
S:Was machen wir denn jetzt?
Die drei schauten sich ratlos und verwirrt an.
H:Das kann doch nur Ebola sein, oder? Ich mein sie hat ja gesagt, dass überall Blut ist.
ME:Ich fahre zur Wohnung.
Er wollte schon los rennen, als Frau Doctor Hassmann ihn zurückhielt.
H:Moment mal, sind sie sicher, dass nicht besser ich fahren sollte?
ME:Ja! Marc ist mein Freund, außerdem wollte Gretchen, dass ich komme.
H:Wie sie meinen.
Sie nahm ihren Pieper heraus.
H:An Rettungswagen 147, zum Ausfahren bereithalten, Verdacht auf Ebola. Doctor Kaan wird in Kürze zusteigen.
GO:Okay Maria Eins. Verstanden.
Medhi rannte los, Richtung Krankenwagen.
SA:Warten sie, Herr Doctor!
Sabine rannte in einem Affentempo hinter Doctor Kaan her.
ME:Sabine, ich schaff das schon alleine!
SA:Nein es geht hier um Doctor Meier und Frau Doctor Haase, da muss ich mit!
ME:Aber das ist nicht gerade ungefärlich!
SA:Na und. Spannenter als jeder Doctor Rogelt, sagte sie geheimnisvoll.
Medhi schüttelte den Kopf und sprang in den Rettungswagen, dicht gefolgt von Sabine.

G:Marc, es tut mir so leid, das ich nicht früher da war, aber bitte bleib bei mir und mach die Augen auf.
Marcs Zustand veschlächterte sich immer mehr.
Als Gretchen erneut den Puls fühlte, spürte sie kein Pochen mehr.
Nein! Marc nein!! Nicht sterben bitte!!!

Kurz, aber ich hoffe euch gefällt er trozdem!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

07.11.2009 00:55
#78 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Marc war inzwischen in einen schönen Traum geglitten.
In den letzten Momenten, sehen wir alle schönen Augenblicke, die uns mit dem Menschen vergönnt waren, den wir lieben.
Er sah Gretchen, neben ihm knien, damals in der Schulzeit, als sie ihm das Leben gerettet hatte und auch die Szene wo er sie, damals im Garten geküsst hatte.
Mann Gretchen war ja echt hässlich damals, aber sie hat immer alles für mich getan...
Dann sah er, Gretchen wieder im Fahrstuhl stehen, vor etwa einem Jahr. Er hatte sie sofort wiedererkannt und fand sie damals schon irgendwie süß.
Viele Op Szenen kamen ihm wieder in den Sinn, wo Gretchen so arrangiert und fast schon zärtlich operiete.
Sie ist mit Abstand die beste Ärztin, nach mir natürlich...
Marc sah ihre kleinen verärgerten Blicke, wenn er sie, wieder einmal, zur Weißglut gebracht hatte.
Ich ärgere sie ja auch deswegen, um ihr verärgertes Gesicht zu sehen...
Gretchen zusammengesackt auf dem Stuhl und mehr tot als lebendig. Der Kuss, der darauf folgte.
In dem Moment habe ich das erste Mal einen Funken Liebe gespürt... oder sowas in der Art
Du bist mein Prinz Marc! Dazu ihr ehrliches Lächeln und ihre wunderschön blauen Augen.
Ja Gretchen, du bist auch meine Prinzessin..
Der Kuss auf dem Krankenhausflur, ohne Bedeutung aber mit sehr viel Gefühl.
Gretchen, wie sie im Brautkleid auf ihn zulief, so wunderschön und vollkommen.
Dann der Kuss auf die Wange und die Küsse in der Dusche...
Gretchen ich habs verbockt und es tut mir leid...
Gabis Gesicht als sie von Gretchen augetrickst wurde... und Gretchen hatte nichts von ihm verlangt...
Die Erkenntnis was er für Gretchen wirklich empfand.
Ich liebe sie... glaub ich zumindest. Es hätte alles so perfekt sein können.
Er sah Gretchen neben sich stehen im Brautkleid.
Dann wurde es schwarz.
Von den schönen Augenblicken, müssen wir auf einmal die Realität sehen., die nicht mal annähernt so schön ist.

Wieder ein Teil nur mit Marc.
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

07.11.2009 14:15
#79 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Medhi und Sabine warfen sich die Schutanzüge über.
GO:Wo solls den hingehen?
Medhi nannte die Adresse.
GO:Aber is das nicht die Wohnung von Doctor Meier?
S:Ja und er ist zusammengebrochen, sagte Sabine wieder mit ihrer typisch rauchigen Stimme.
Gordon schaute etwas perplex.
ME:Was stehen sie da noch so rum? Jede Sekunde zählt!
GO:Ja entschuldigung Herr Doctor. sagte er.
Sie fuhren mit Blaulicht los, um Marc und Gretchen zur Hilfe zu kommen.

http://www.youtube.com/watch?v=gYIWa_iTF6k
Gretche rannen die Tränen über die Wangen, aber sie legte die Hände auf Marcs Brust.
Bitte lieber Gott, nimm mir Marc nicht weg!
Sie begann mit der Massage.

Marc fand sich in seiner Wohnung wieder.
Ey, was ist denn jetzt los!
Er schaute nach unten und sah die schreckliche Realität.
Da is ja überall Blut und dem Typ gehts ja richtig beschissen.
Erst jetzt bemerkte er, dass die Person, die die Brust des Mannes massierte, Gretchen war.
G:Marc, bitte tu mir das nicht an!
Marc? Scheiße das bin ja ich! Woher kommt sie denn auf enmal....Aber wie kann das sein, mir gehts ja Gut!
M:Hasenzahn hör auf, mir gehts ja eh gut.
G:Nichts ist gut! Bitte Marc komm, du schaffst das!
Was soll ich den jetzt schaffen?
Er ging auf sie zu und kniete sich, neben Gretchen.
M:Was soll ich denn machen, Gretchen?
Gretchen hörte seine Stimme in ihrem Kopf.
Was er machen soll!? Das fragt er noch!
G:Komm zu mir zurück, bitte Marc! Ich brauche dich!
Sie braucht mich? Gretchen braucht mich!
Er drückte ihr einen Kuss auf die Wange.
M:Gretchen, ich weiß doch nicht wie.
G:Dann kämpfe Marc, kämpfe! Ich kämpf doch hier auch!!
Die Tränen rannen ihr über das ganze Gesicht und tropften auf Marcs leblosen Körper.
Okay kämpfen. Was glaubt sie denn? Ich will doch auch zurück!
Er ging zu seinem Körper und strich über Gretchens Hände und über sein Herz.
Okay Gott, falls es dich gibt, lass mich wieder zurück zu Gretchen! Ich find das alles gar nicht witzig!


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

07.11.2009 22:42
#80 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Gretchen massierte wie verrückt, Marcs Brust.
G:Marc, wenn ich dir auch nur igendetwas bedeute, dann kämpfst du jetzt! Lass mich nicht alleine bitte!
M:Hasenzahn jetzt werd nicht diatralisch! Du bedeutest mir viel, aber ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll. sagte er ehrlich verzweifelt.
Ich soll nicht diatralich werden?! Das ist nicht mehr witzig Marc!!
Lieber Gott, bitte lass mich zurück zu ihr. Das is doch nicht fair, das hab ich nicht verdient!
G:Marc ich lass dich nicht gehen, das darfst du einfach nicht machen!
Marc schloss die Augen und konzentriertesich ganz fest auf Gretchen und auf das Gefühl, die jeder ihrer Berührungen, in ihm auslöste.
Bitte! flehte er still.
Unser Herz beginnt wieder zu schlagen, weil wir an die Liebe glauben und uns nichts sehnlicher wünschen, als noch eine Chance zu bekommen, glücklich zu werden. Auch wenn wir selbst überzeugt sind Gott zu sein, gibt es eine höhere Macht, die Erbahmen mit uns hat.
Marc verlor erneut das Bewusstsein, aber sein Herz begann wieder zu schlagen.
Gretchen spürte unter ihren Händen, einen regelmäßigen Herzschlag und hörte erleichtert auf.
G:Danke lieber Gott.
Dann sah sie auf Marcs Gesicht.
G:Danke das du gekämpft hast.
Sie srich ihm die Haare aus dem Gesicht und lehnte den Kopf an Marcs Brust.

Medhi, Sabine und Gordon waren fast an Marcs Wohnung angekommen.
ME:Geht das nicht schneller Gordon?
GO:Herr Doctor, ich geb ja eh schon voll Gas.
S:Herr Doctor machen sie sich Sorgen um Frau Doctor Haase, oder um Doctor Meier?
Medhi schwieg kurz.
ME:Um beide Sabine. Marc ist mein bester Freund und Gretchen ist...
S:Ihre große Liebe?
Sabine starrte Medhi an und er senkte den Kopf.
ME:Ja meine große Liebe, flüsterte er kaum hörbar.
Ein halbe Ewigkeit herrschte Schweigen, denn Sabine traute sich nicht, noch weiter zu fragen.
GO:Wir sind da!
ME:Na dann mal ab in den Kampf.
Sie sprangen aus dem Wagen.

Bitte macht Kommis!
GGLG



Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

08.11.2009 17:36
#81 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Medhi rannte zur Tür und riss sie auf. Gordon und Sabine folgten ihm.
ME:Gretchen, ist alles okay!
Medhi ist da, danke lieber Gott!
G:Ich bin ihm Wohnzimmer.
Die drei gingen schnellen Schrittes ins Wohnzimmer. Aber auf das Bild, das sich ihnen bot war keiner wirklich gefasst.
GO:Shit.
Alle drei standen einige Sekunden, regungslos da und starrten auf das grauenhafte Szenario.
S:Frau Doctor, da ist ja überall Blut.
Was macht den sie da? Sicher ist da überall Blut!
ME:Gretchen komm her. Was ist wenn das ansteckend ist? in seiner Stimme schwang Panik mit.
Medhi ging auf sie zu und kniete sich neben sie.
G:Medhi, ich lass ihn nicht alleine.
ME:Gretchen, wir sind ja da und bringen ihn ins Krankenhaus, aber bitte steh erstmal auf und komm.
Er versuchte ihre Hand zu nehmen doch sie zog sie weg.
G:Nein! Was ist, wenn sein Herz, wieder aufhört zu schlagen und ich ihm nicht helfen kann?
S:Soll das heißen, er war schon tot?
G:Ja! wimmerte sie und legte den Kopf an Medhis Brust, der sie, sofort in den Arm nahm.
Gordon ging zu Marc und untersuchte Puls und Allgemeinzustand.
GO:Sabine die Trage!
Sabine kam mit der Trage, ihre Hände zitterten.
S:Ich glaub, ich kipp gleich weg, das viele Blut...
Gordon sprang auf und hielt Sabine fest, die bereits betrolich schwankte.
GO:Sabine wir brauchen sie jetzt! Er rüttelte sie an den Schultern.
S.Okay.
Medhi streichelte Gretchen übers Haar.
ME:Bitte geh mit Sabine zum Rettungswagen, ich pass schon auf Marc auf.
Gretchen schaute ihm ins Gesicht.
G:Versprichs mir.
ME:Versprochen.
Er half Gretchen auf die Beine und übergab sie Sabine, die langsam, mit ihr aus der Wohnung ging.
S:Gretchen, woher wusstest du, das Marc Hilfe braucht? fragte sie leise.
G:Nicht jetzt, okay.
Wenn ich ihr die Wahrheit sage, hält sie mich für total, übergeschnappt!


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

08.11.2009 20:58
#82 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Sabine führte Gretchen erst einmal zum Rettungswagen und zwang sie sich hinzusetzen.
G:Ich will aber zu Marc.
S:Gretchen, Doctor Kaan und Gordon passen auf ihn auf. Das hat er dir doch versprochen.
G:Ja, aber...
S:Ruh dich aus. Du siehst schlimmer aus, als Monicque in Band 33.
Hat Sabine eigentlich immer nur, den beschissenen Doctor Rogelt im Kopf!
G:Sabine, das ist kein Roman und Marc geht es schlecht! Wieso darf ich nicht zu ihm?
Sabine war schon etwas verzweifelt, eigentlich durfte sie Gretchen ja nichts vorschreiben, sie war ja nur eine Krankenschwester, aber diesmal war es wirklich besser für sie.
S:Ich weiß, dass das kein Roman ist, aber es ist besser für dich, wenn du da bleibst. Du hast doch schon alles getan.
G:Was besser für mich ist, ist doch total egal, im Moment!
Sie stand auf, aber Sabine streckte ihr blitzschnell eine Schokolade entgegen.
Schockolade!! Genau das was ich jetzt brauche!! Mann, ich hab gar nicht gewusst, dass Sabine so schnell reagieren kann.
Gretche griff nach der Schockolade, aber Sabine zog sie blitzschnell weg.
S:Die bekommst du nur, wenn du dich wieder hinsetzt und auch brav sitzen bleibst.
G:Ich will doch eh keine! sagte sie trotzig.
Ja okay, ich will eine! Seit wann ist den Sabine so fies?!
Gretchen versuchte noch einmal, Sabine die Schockolade aus der Hand zu reißen, doch dann setzte sie sich hin und gab sich geschlagen.
Sabine gab ihr die Schockolade und atmete erleichtert aus.
S:Ich hab ja gewusst, dass sie Schokolade brauchen.
Also jetzt versteh ich gar nichts mehr! Seit wann kennt Sie mich so gut?
Gretchen nahm einen großen Bissen Schockolade.
G:Mmmm lecker, aber warum dauert denn das so lange?

Medhi und Gordon hatten Marc inzwischen auf die Liege gehoben.
Au was soll das? Mir tut alles weh!
ME:Marc, was baust du nur für Scheiße?
GO:Also, ich glaub der ist hinüber. Bei dem Zustandt ist es ein Wunder, das er noch lebt.
Ich bin nicht hinüber...
Dann war er wieder föllig weg.
ME:Nein, der schafft das schon, der ist ein Kämpfer.
Sie brachten ihn zum Rettungswagen.

Danke für jedes Kommi! Bitte seit auch weiterhin so fleißig!
GGLG



Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

09.11.2009 22:33
#83 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Gretchen sprang auf und rannte zur Trage.
Hoffentlich gehts ihm gut! Ich überleb das nicht wenn es ihm schlechter geht.
G:Marc, alles in Ordnung?
ME:Er ist noch nicht aufgewacht, Gretchen.
S:Jetzt mach dir doch nicht so viele Sorgen, das wird schon wieder.
Ich soll mir keine Sorgen machen! Haha, echt guter Witz, Sabine!!
GO:Frau Doctor sie sollten jetzt von der Liege weg gehen, sonst können wir ihn nicht einladen.
G:Ja, entschuldigung, Sie trat einen Schritt zurück.
Gordon und Medhi brachten Marc sicher, im Rettungswagen unter.
GO:So, der is sicher.
Gretchen wollte in den Rettungswagen springen, Medhi hielt sie jedoch zurück.
http://www.youtube.com/watch?v=nMxUi9SaxJA
ME:Gretchen, sitz du vorne und ruh dich aus.
Wieso, macht sich jeder Sorgen um mich!?
G:Nein Medhi, ich bleib bei Marc.
ME:Sicher?
G:JA!!
ME:Wenn du drauf bestehst. Aber ich bleib bei dir.
Die beiden sprangen hinein, Gordon schloss die Türen und fuhr kurze Zeit später los. Sabine hatte sich auf den Beifahrersitz gesetzt.
Gretchen starrte die ganze Zeit auf Marcs Gesicht. Nach kurzer Zeit durchbrach Medhi, die Stille.
ME:Es tut mir leid wegen Marc.
G:Du kannst ja nichts dafür.
ME:Ja, aber trotzdem. Ich seh doch, wie du leidest.
Marc leidet, nicht ich...
Sie sah ihm ins Gesicht, besser gesagt in Medhis braune Augen.
G:Es ist schon okay. Ich weiß nicht es..
ME:Was denn?
Was soll ich denn jetzt sagen...
G:Es tut mir leid... dass ich gesagt habe, das du es nicht wert bist, aber ich war total überfordert und jetzt liegt Marc totkrank hier und du bist da, obwohl ich das gesagt hab...
Wieder einmal rannen ihr ein paar Tränen über das Gesicht.
Medhi lächelte.
ME:Schon okay, Gretchen.
G:Es tut mir leid, Medhi, ich, ich hab das nicht so gemeint... sie schluchtzte nun wieder hemmungslos.
Er nahm sie in den Arm und streichelte ihr übers Haar.
ME:Schon gut, ich bin doch eh da.
Ja und das hab ich gar nicht verdient...
Noch gestern haben wir uns gefragt, ob es sich lohnt, an dem dünnen Strohalm, festzuhalten, der uns geblieben ist, doch nun haben wir die Chance, den Menschen den wir lieben, zu unterstützen und wir werden hinter ihm stehen, egal was noch kommen mag, in der stillen Hoffnung, dass aus Freundschaft wieder Liebe wird.
Medhi hält Gretchen im Arm, bis sie beim Krankenhaus ankommen, und tröstet sie.

Ein langer Teil. Ich würde mich wirklich über viele Kommis freuen!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

11.11.2009 20:49
#84 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Gretchen konnte, während Medhi sie im Arm hielt, ihre Gedanken ein wenig ordnen.
Mal überlegen... also ich hab gewusst das Marc Hilfe braucht, besser gesagt hab ich es gehört... Okay Gretchen, du solltest dich wirklich mal untersuchen lassen, ob du noch alle Tassen im Schrank hast! Ich hör Stimmen, eigentlich ja nur Marcs Stimme, aber das ist ja auch nicht normal... Ich bins ja gewohnt, dass er mich in meinen Träumen und irgendwie auch in meinen Gedanken verfolgt, aber seine Stimme hab ich noch nie gehört... Immer der Satz:Ich brauche dich! Immer und immer wieder, er hat ja auch Hilfe gebraucht, das steht außer Frage, aber warum hab ich es gewusst? Irgendwie macht mir das alles furchtbare Angst. Die ganze Situation... Was mach ich den, wenn Marc nicht helfen kann? Hilfe!!!
Medhi war recht glücklich darüber, Gretchen im Arm halten zu dürfen, auch wenn er sich furchtbare Sorgen um Gretchen und auch um Marc machte.
ME:Gretchen, es wird alles wieder gut.
Der Rettungswagen, fuhr mit quietschenden Reifen, um die Kurfe und kam zum Stillstand.
ME:Wir sind da.
Gretchen löste sich von Medhi, der sie nur widerwillig losließ und stellte sich zu Marcs Trage.
GO:Aus dem Weg, Frau Doctor.
Als Marc ausgeladen war stieg Gretchen aus dem Wagen und wurde sofort von Sabine am Arm genommen.
S:Alles okay, bei dir?
G:Ja, so ziemlich. log sie.
S:Das wird schon wieder.
GO:Maria Eins, wir sind da.
H:Ja wir auch gleich.
Und schon kamen zwei Personen in den ekelhaft gelben Schutzanzügen, auf sie zugerannt.
H:So aus dem Weg!
Sie betrachtete Doctor Meier und ein kleines Grinsen huschte über ihr Gesicht.
H:Na, ihm gehts ja blendent! Nur ne Magendarmgrippe, murmelte sie.
Was schuat die denn so! Grinst sie etwa?! Ich hab schon immer gewusst, dass die Hassi auch über Leichen geht...
Nun trat der Knechtelsdorfer an die Liege.
K:Olles, in Ordnung, Herr Doctor?
Nach was schauts denn aus?! Der is ja noch blöder, als ein Stück Holz!!!
ME:Er kann Sie nicht hören!
Nun wandte Maurice Knechteldorfer den Kopf zu Medhi und sah Gretchen, die etwas im Hintergrund stand.
K:Och du meine Güte, wos hobn den Sie gmocht, Frau Doctor von Buren?
G:Ähm..
Nun schaute auch Frau Doctor Hassmann zu Gretchen und war kurz schockiert.
H:Wie haben Sie denn das geschafft? An ihnen klebt ja übertall Blut.
S:Sie hat Doctor Meier das Leben gerettet, sagte Sabine vertäumt.

Wieder ein langer Teil. Gestern hatte ich leider keine Zeit einen zu schreiben!
Viel Spaß beim Lesen und macht bitte Kommis.
GGLG





Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !
Club für alle DD&Forum süchtigen!

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

12.11.2009 21:54
#85 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

H:Das Leben gerettet? fragte sie leicht belustigt.
Was soll denn das heißen?! Das ich das nicht kann oder was!!!
ME:Frau Doctor Haase hat Doctor Meier das Leben gerettet...
Gordon setzte fort.
GO:Als wir kamen war überall Blut und wir können vom Glück reden, dass Frau Doctor Haase da war, sonst wäre Doctor Meier wahrscheinlich tot.
H:Ob das ein Glück war...
G:Frau Doctor Hassmann, was soll das heißen!?
K:Jetzt beruhign sie sich ober, wal des hilf Doctor Meier a net weida.
Was misht den der sich da ein!! Das geht ihn gar nichts an!!!
H:Nur weil sie ausschauen, wie Graf Dracula, nach dem Mittagessen, müssen sie mich nicht gleich anbrüllen, Frau Kollegin. Sie sind Assistäntzärztin und ich ihr Chef.
G:Das ist mir scheiß egal!! Da liegt Marc... sie deutete auf die Liege und fing an zu schluchtzen.

Marc hörte von weit weg, das Weinen.
Ist das Gretchen? Aber sie braucht doch nicht weinen,mir gehts ja eh nicht so schlecht. Außerdem gehts hier sicher nicht um mich...
Er hörte Medhis Stimme in seinen Gedanken.
ME:Ja, Selbstbeschiss is echt eine Kunst.
Das ist kein Selbstbeschiss!!, dann war er wieder völlig eingeschlafen.

Medhi meldete sich zu Wort.
ME:Frau Kollegin, das ist Marcs Blut, außerdem sollen sie nicht so gefühlskalt sein!!
H:Ja dann sollten wir...
Gordon wollte Gretchen aufmuntern und zwinkerte ihr zu.
GO:Ich find Sie selbst im Graf Dracula Quift, sehr attracktiv.
Das intressiert mich nicht! Außerdem wann lernt er es endlich...
S:Ich auch.
Frau Doctor Hassmann schaute ungläubig zu Gordon.
H:Und ich bin unatracktiv oder was?
GO:Ähm..
H:Auf jetzt, wir müssen Doctor Meier untersuchen!
Sie lief los, gemeinsam mit Gretchen und Medhi.
Maurice war noch bei Gordon zurückgeblieben. Sabine auch.
K:Gordon bist du da sicha, das du net zu füh graucht hast? I man Frau Doctor Haase is jo echt net hübsch. flüsterte er.
Gordon nickte.Frau Doctor Hassman brüllte.
H:Knechtelsdorfer und Sabine, mitkommen!!!

Würde mich über Kommis freuen!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !
Club für alle DD&Forum süchtigen!

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

13.11.2009 23:43
#86 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Sabine und der österreichische Assistänzarzt eilten sofort hinter her.
H:Knechtelsdorfer, Ultraschall, aber sofort, wir müssen wissen, wie stark, die inneren Blutungen sind!
K:Ober sicha. Er befolgte die Anweisung, ausnungsweise ohne Wiederspruch.
Gretchen hatte sofort eine Spritze genommen und wollte Marc gerade Blut abnehmen, als Frau Doctor Hassmann sie zurückhielt.
Zuerst mal Blut abnehmen...
H:Frau Doctor von Buren, was machen sie noch hier?
G:Aber ich...
H:Sie lassen sich jetzt sofort untersuchen, ob sie nicht auch mit dem Virus angesteckt haben.
Nein ich lass mich nicht untersuchen, da liegt Marc, das ist wohl um einiges wichtiger!

Gretchen hatte gerade den Mund aufgemacht, um zu wiedersprechen, da zog sie auch schon jemand aus dem Zimmer.
G:Hey was soll das!
Sie schlug um sich und Medhi musste sich bemühen, sie festzuhalten, ohne sie dabei zu verletzten.
ME:Gretchen bitte hör auf!
Warum mischt er sich da ein!? Ich will zu Marc!!!
G:Medhi, lass mich los!!
Medhi gab keine Antwort und lockerte seinen Griff, nicht im geringsten.
G:Bitte Medhi!
ME:Nein Gretchen, sei vernünftig!
Er zog sie ins Nebenzimmer und setzte sie vorsichtig auf einen Stuhl.
Medhi bitte, lass mich gehen...
G:Medhi, mir gehts gut!
Medhi ging in die Hocke um ihr ins Gesicht, sehen zu können.
Ihre Augen und ihr kämpferische Ausdruck... so unglaublich! Gretchen ich vermisse dich! dachte er.
ME:Schau mich an.
G:Wieso sollte ich! sagte sie beleidigt.
ME:Weil ich dir sagen will, dass ich dich nicht von Marc fernhalte, um dich zu quälen, sondern weil ich mir Sorgen um dich mache!
G:Aber...
ME:Nicht aber. Denk doch mal nach, du könntest infiziert sein und das weißt du. Was bringt es dir, wenn du genau so endest wie Marc?
Irgendwie hat er ja recht.... Wenn es mir gleich schlecht geht, kann ich Marc nicht helfen.
Sie nickte und gab sich geschlagen.
Medhi nahm eine Spritze um Gretchen erst einmal, Blut abzunehmen.
G:Medhi, ich hasse Spritzen!
ME:Ich weiß, aber ich bin auch ganz sanft. sagte er lächelnt.
Gretchen kniff die Augen zu und spürte den kleinen Pics kaum.
Wie er das nur immer schafft...

Bitte macht Kommis!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !
Club für alle DD&Forum süchtigen!

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

14.11.2009 20:00
#87 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

http://www.youtube.com/watch?v=knZMnWaLRG8
ME:Schon vorbei. Hat gar nicht weh getan oder?
G:Ähm, nein. Darf ich jetzt zu Marc?
M:Nein Gretchen, tut mir leid, aber du musst jetzt erst einmal hier bleiben, bis wir wissen, ob du dich angesteckt hast. Außerdem würde dir ein wenig Schlaf auch nicht schaden.
Gretchen wurde sauer.
Was soll das, bin ich ein Baby oder was?! Außerdem geht es Marc schlecht!
G:Medhi, ich kann sehr wohl, selber auf mich aufpassen! Ich bin kein kleines Kind mehr, außerdem liegt dort drüben Marc und ich könnte helfen!! Ich brauche keine Ruhe und mir gehts prima, also hör auf, dich wie meine Mutter aufzuspielen!
ME:Ich weiß das du gerne helfen willst und ich weiß auch das du keim kleines Kind mehr bist, aber erstens sind das hier die Vorschriften und zweiten bist du mir zu wichtig, als das ich dich an Ebola sterben lassen würde. Dir gehts nicht gut und ich bitte dich, dass du dich ausruhst.
Ich scheiß auf die Vorschriften oder auf lieb gemeinte Ratschläge... Ach ich brauch Schockolade, sonst spring ich Medhi noch an die Gurgel!
G:Wieso machst du das?
ME:Weil du mir wichtig bist Gretchen. Viel zu wichtig um dich leiden zu sehen, aber ich muss dich grade vor dir selbst schützen, sonst machst du dich kaputt! Du bist mir wichtig, wann verstehst du das endlich? Was muss ich denn machen, Gretchen? Würde ich dort drüben liegen und nicht Marc wäre das für dich das Selbe?
Ich... woher soll ich das wissen... aber Medi ist mir auch wichtig, aber halt...nur ein Freund.
G:Medhi ich weiß es nicht. Du bist mir wichtig, aber das ist alles zu viel für mich, ich mein Marc liegt...
ME:Schon klar, ich bin eben nicht Marc oder Alexsis. Ich hab weder viel Geld noch bin ich ein Arschloch.
Nein jetzt hab ich ihn verletzt, das wollte ich nicht!
G:Medhi du bist der beste Freund, den man sich wünschen kann, da bin ich mir sicher und ich weiß nicht was ich fühle okay?
ME:Was mach ich denn falsch?
G:Nichts! Du machst alles richtig, du machst alles besser, als ich es verdient habe, aber...ach Scheiße. sie begann wieder zu weinen.
ME:Hör auf zu weinen.
Medhi beugte sich zu ihr herunter und nahm sie in den Arm.
G:Hast du Schockolade?
ME:Nein, aber wenn du hier ganz brav sitzen bleibst bring ich dir eine. er lächelte.
G:Danke. schluchtze sie.
ME:Und dein Gewand, damit du aus der Op Kleidung rauskommst.
Gretchen nickte nur. Medhi ging hinaus um alles zu besorgen.
Ich bin ihr nicht unwichtig. Sie wird schon noch sehen, das ich der Richtige bin. dachte er.

Bitte Kommis machen!!!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !
Club für alle DD&Forum süchtigen!

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

14.11.2009 23:49
#88 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Währendessen Gretchen still im Zimmer sas und vor sich hin grübelte, wurde Marc im Nebenzimmer gründlich untersucht.
H:Und wie ist der Ultraschall, Knectelsdorfer?
K:Net guart, Frau Doctor.
H:Blutwerte Sabine.
S:Ja, ähm, also es ist schrecklich!
H:Sabine jetzt geben sie her, ich hab keine Lust, auf ihre Geschichten!
S:Entschuldigung. Sie gab Frau Doctor Hassmann die Werte.
H:Scheiße, Ebola. Na toll.
S:Ebola? fragte Sabine schockiert und machte große Augen.
K:Des woar jo a logisch bei den Synthomen oda?
S:Ja, aber...
Frau Doctor Hassmann schaute etwas genervt zum Knechtelsdorfer.
H:Jetzt tun sie nicht so als wären sie so viel besser, nur weil sie in Wien stutiert haben, sie Klugscheißer.
K:Jo ober...
S:Ja aber, Herr Doctor.
Frau Doctor Hassmann grinste und Maurice Knechtelsdorfer schaute wütent zu Boden.
H:Knechtelsdorfer, sie sind jetzt mal nicht beleidigt und holen mir zwei Blutkonserven und Sabine, sie holen Doctor Kaan.
K:Blöde Kuh, zischte er und ging um die Konserven zu holen.
Sabine ging ebenfalls um Doctor Kaan zu suchen.
Frau Doctor Hassmann beugte sich über Marc und flüsterte.
H:Jetzt haben wir ein Problem Herr Kollege.

Medhi öffnete wieder die Tür von Gretchen Zimmer.
G:Hallo. murmelte sie.
ME:Hallöchen , ich hab erstmal das wichtigste.
Er gab ihr die Schockolade, die sie sofort aufriss und ein rießiges Stück abbiss.
Hilfe, Schockolade, Zuckeransturm, beruhigung der Nerven setzt ein...
ME:Schmeckts?
Gretchen nickte.
ME:Ich hab noch deine Handtasche und deine Klamotten mitgenommen, ich leg sie dir auf den Tisch.
G:Sind meine Werte schon da?
ME:Nein.
G:Na toll dann geh ich mich mal frisch machen.
Sie stand auf und nahm ir Gewand vom Tisch und ging Richtung Badezimmertür.
G:Wie geht es Marc?
ME:Ich...
In dem Moment ging die Tür auf und Sabine steckte den Kopf herein.
S:Hallo Gretchen.
G:Hallo
S:Herr Doctor Kaan sie sollen sofort zu Frau Doctor Hassmann kommen.
ME:Okay. Du kommst zu recht, Gretchen?
Is was mit Marc? Oh mein Gott, bitte nicht!!
G:Ja, aber wieso...
Weiter kam sie nicht denn Sabine und Medhi, waren bereits durch die Tür verschwunden.

Freu mich über Kommis!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
Sarkasmus ist mein zweiter Vorname ;) - club
We love Marc Club !
Ich lache gern und oft - Club !
Club für alle DD&Forum süchtigen!

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

15.11.2009 18:01
#89 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Gretchen ging ins Badezimmer, und wusch sich erst einmal Marcs Blut vom Körper.
Was sollte das grade eben? Ist was mit Marc? Ich hoff mal nicht, aber Sabine hat total aufgelöst gewirkt... Ach so ein Mist, jetzt hör endlich auf, dir Sorgen zu machen Gretchen. Du kannst es jetzt eh nicht ändern und Dank Medhi darfst du nicht mal helfen! Super Freund echt... obwohl er macht sich wahrscheinlich wirklich Sorgen um mich... Scheiß drauf mir gehts prima!
Sie zog sich ihre Sachen über und ging zur Tür. Wild entschlossen zu Marc zu gehen. Doch als Sie gerde rausgehen wollte kam Gabi herein.
GA:Frau Doctor, sie setzen sich sofort wieder hin.
Na super, die blöde Kuh hat mir grade noch gefehlt!
G:Ähm, Schwester Gabi, was machen Sie hier?
GA:Auf sie aupassen.
Das ist jetzt ein Scherz, oder?
G:Ja sicher, sonst gehts ihnen noch gut? sagte sie ironisch.
GA:Ja, im Gegensatz zu Marc gehts mir super. Sie lächelte fies.
Was!
G:Was meinen sie damit? fragte sie ängstlich.
GA:Ach nichts.
So jetzt reichts!!
Gretchen ging auf Gabi zu und baute sich vor ihr auf.
G:Gabi, du sagst mir jetzt sofort, was mit Marc ist!
GA:Ihre Schow ist ja wirklich lächerlich.
G:Ach ja?
GA:Ja, sie führen sich noch bescheuerter auf, als sonst immer. Wahrscheinlich zu wenig Schoko gegessen in letzter Zeit. Obwohl, da müssten Sie ja dünn sein.
Also... diese blöde ober Schlampe!!
G:Meine Show ist lächerlich? Das sagst du, nachdem du von zwei Polizisten zum Auto geschleppt wurdest?
Gabi wurde richtig sauer.
GA:Das werden Sie noch büßen. Obwohl, dass passiert sowieso mit der Zeit!
Gretchen ging an ihr vorbei.
G:Ich bin jetzt weg!
GA:Ganz sicher nicht! sagte Gabi und zog sie zurück ins Zimmer.
G:Du Schlampe!
GA:Gerne doch.

Medhi öffnete die Tür des Chefbüros.
H:Da sind sie ja endlich!
ME:Ja tut mir leid, aber Gretchen.
H:Die rennt schon nicht weg. Keine Sorge.
ME:Da wär ich mir mal nicht so sicher, murmelte Medhi leise.
H:Doch. Gabi passt auf sie auf.
Gabi? Da kann man ja gleich Feuer und Eis in einen Raum sperren! dachte er aber sagte nichts.

Bitte wieder um Kommis!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

15.11.2009 22:29
#90 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

http://www.youtube.com/watch?v=UMjduSFPuSU
Gabi hatte Gretchen wieder ins Zimmer gezerrt.
Das gibts doch nicht! Was glaubt sie denn, wer sie ist!!
G:Lass mich sofort los!
Gretchen versuchte sich aus Gabis Griff zu befreien und holte mit dem Ellbogen aus, um Gabi im Bauch zu treffen.
GA:Der Fetthaase will zuschlagen und kann nicht mal autofahren.
Gretchen holte noch eimal mit großer Wucht aus und traf mit den Elbogen in Gabis Bauch.
G:Ha!! Treffer!
Gabi krümmte sich vor Schmerzen, stand aber sofort wieder auf.
GA:So kann sich auch nur jemanden freuen der sonst nie Erfolg hat!
G:Nie Erfolg? Und das sagt eine Krankenschwester, die sich durch jedes Bett vögelt?!
Seit wann bin den ich so schlagfertig? Wahnsinn.
GA:Naja wenigstens hatte ich schon Doctor Meier im Bett und das mehrmals! Und er ist spitze, aber so wie sie ausehen(sie warf Gretchen einen*zum kotzen sehen Sie aus* Blick zu) schaffen sie das in hundert Jahren nicht!
Hallo, sonst gehts noch!
G:Ich hätte Doctor Meier haben können! Aber weißt du was? Im Gegensatz zu dir, bin ich kein Flitchen, das mal, eben so, in der Besenkammer herumpumst!!
GA:Du bist ja nur neidisch!
Ja okay, da könnte sie jetzt recht haben...
G:Nein bin ich nicht!
GA:Verarschen können Sie mich nicht. Sie waren immer nur neidisch.
G:Auf was?
GA:Auf unsere Beziehung! Du konntest es kaum ertragen!
Beziehung, ja sicher!
G:Das nennst du Beziehung? Marc mit einem angeblichem Mord und einer Schwangerschaft zu erpressen!
GA:Er hat ihn umgebracht!
G:Du Gabi keiner hat da irgendwen umgebracht.
GA:JA?! IHR HABT MEIN BABY UMGEBRACHT! Es war euch doch ein Vergnügen, oder?!
Gabi rann eine winzige Träne über die Wange und in ihren Augen loderte der Hass.
G:Das stimmt nicht, wir...
Doch weiter kam sie nicht, denn Gabi war auf sie zugestürzt und riss mit voller Wucht an Gretchens Haaren.
G:AAAA!
Während Gretchen um sich kratzte, um Gabi wieder los zu werden, die wie wild auf sie einbrüllte und ihre Haare festhielt, führten Frau Doctor Hassmann und Medhi, ein ernstes Gespräch.

Danke für jedes Kommi! Freu mich über jedes!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

16.11.2009 21:23
#91 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

ME:Was gibt es denn?
Die sonst so sichere Frau Doctor Hassmann schaute unsicher auf ihre Finger.
H:Also.... druckste sie herum.
ME:Sagen Sie schon, schlimmer als jetzt, kann die ganze Sache eh nicht mehr werden.
H:Da wäre ich mir nicht so sicher.
Medhi wurde unruhig.
ME:Ist was mit Gretchen?
H:Nein keine Sorge.
Warum macht sich keiner um mich, solche Sorgen? dachte sie im Stillen.
ME:Was ist es dann? Gehts um Marc?
H:Ja, er hat Ebola.
Medhi sagte nichts und dachte nur: Scheiße!
ME:Okay, aber da geben wir ihm einfach was von dem Rekonvaleszentenserum. Das müsste doch helfen, auch wenn sein Kreislauf schwach ist.
H:Haha, witzig Herr Kollege, auf die Idde bin ich auch schon gekommen! Genau da, liegt ja das Problem.
ME:Problem?
H:Ja.
Frau Doctor Hassmann ging unruhig im zimmer auf und ab, aber sprach weiter.
H:Wir haben kein Serum mehr! Wir haben alles für den Professor, Alexsis von Buren und die anderen fünf Partienten aufgebraucht.
Medhi schwieg betroffen, fragte dann aber.
ME:Und Neues schicken lassen?
H:Ich hab mit dem Institut gesprochen. Sie können erst in eineinhalb Wochen, wieder das Serum schicken. Früher gehts nicht. Die waren auf so eine Epetemie, mitten in Deutschland, nicht vorbereitet, außer dem ist es schwer zu bekommen. Ich hab auch gefragt, ob wir es nicht selber herstellen können, aber mir wurde, dringend davon abgeraten, da es für die Leute, die wir infizieren, ziemlich gefährlich ist.
Medhi stand wie vom Donner gerührt da. Ihm war zwar klar gewesen, dass es schlecht um seinen Freund stand, aber dass es so schlim war, hätte er beim besten Willen nicht erwartet.
ME:Wie groß ist die Chance, dass er es überlebt, wenn er erst in eineinhalb Wochen, das Serum bekommt?
Frau Doctor Hassmann nahm die Wertemappe, von Marc, zur Hand.
H:Leider nur 5%, wenn überhaupt.
Wie soll ich das Gretchen beibringen, außerdem Marc ist mein bester Freund!!.... Scheiße Gretchen, sie darf nichts von dem Serum erfahren, sonst will sie es sich selber spritzen und bringt sich, auch noch in Lebensgefahr, dachte er.
ME:Frau Doctor Hassmann, sie dürfen Gretchen nicht sagen, dass nur das Serum hilft. Bitte!
Der schiebt ja echt Panik!! Aber den Gedanken, hatte ich auch schon, um ehrlich zu sein.... dachte sie.
H:Ich wusste, dass Sie das sagen. Nein werde ich nicht, ich mache mir auch Sorgen, um Frau Doctor Haase. Ihr wäre alles zu zutrauen und ich hab keine Lust, dem Professor zu erklären, dass sich seine Tochter, freiwillig in Lebensgefahr gebracht hat!
Medhi nickte.
ME:Dann bleibt uns nur zu hoffen, dass Doctor Meier, richtig kämpft und das irgendwie überlebt.
H:Ja, da haben Sie Recht. Ich geh jetzt zu Frau Doctor Haase. sagte sie bekümmert.

Hoffe, ihr seit nicht all zu geschockt!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

18.11.2009 17:11
#92 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Erst mal entschuldigung, dass ich gestern nichts geschrieben hab, ging sich leider nicht aus!
Wieder ein neuer Teil. Freu mich über jedes Kommi!
GGLG

Während Frau Doctor Hassmann auf dem Weg zu Gretchen Zimmer war, stritten sich Gretchen und Gabi immer noch. Besser gesagt, Gabi hatte Gretchen im Schwitzkasen und kratzte auf sie ein. Gretchen schrie sie an und versuchte, nicht all zu viel Schaden zu nehmen.
G:Gabi, hör auf!
GA:Nein du Biest!
Biest... sie beschimpft MICH als Biest!! Sicher doch, ich ein Biest!!
G:Gabi, hör auf mich zu beschimpfen und mich zu kratzen!! Ich bin Ärztin, also dein Boss!!
Gabi dachte nicht im geringsten daran, die Anweisung zu befolgen!!
GA:Boss, wie dämlich bist du?!
DÄMLICH!!!!!
G:Was hab ich dir eigentlich getan hä!!?

Medhi war inzwischen, noch mal auf dem Weg zu Marcs Zimmer.
Er ging an der Notaufnahme vorbei und da er ziemlich in Gedanken versunken war, stieß er mit jemanden zusammen.
EL:Haben Sie keine Augen im Kopf, sie.... Doctor Kaan.
Medhi schaute auf.
Die hat gerade noch gefehlt. Erstens sie bekommt gleich einen Nervenzusammenbruch, wenn sie erfährt, was mit Marc los ist, oder sie will gleich mal eine Untersuchung, ob der Schock, die Wechseljahre weiter voran getrieben hat....Dann muss ich ihr wieder an die Wäsche....na toll!!
ME:Frau Fischer, das tut mir schrecklich leid! War nicht meine Absicht, eine so schöne Frau, über den Haufen zu rennen.
EL:Also hab ich keine neuen Falten bekommen?
ME:Nein Ihr Aussehen is makelos, wie immer. Was kann ich denn für Sie tun.
EL:Ich wollte eigentlich zu Oliver, aber ich find ihn nicht, weil ja alle in den gelben Dingern herumrennen.
ME:Ja, also ihr Sohn ist...
EL:Wo denn? Wenn ich hier noch länger Leute, in diesen grässlichen Anzügen(sie deutete auf Medhis Anzug) herum rennen sehe, bekomm ich eine Schreibblokade! Das Gelb ist ja schrecklich!
ME:Das Gelb ist wirklich nicht so vorteilhaft. stimmte er zu. Aber Sie werden Marc nicht finden, also ich mein er ist nicht im Dienst...
EL:Okay, dann schau ich bei ihm zu Hause vorbei.
Sie wandte sich zum Gehen.
ME:Frau Fischer, zu Hause ist er auch nicht. Er ist zusammengeklappt.
EL:Wie bitte?
Elke nahm ihr Aufnahmegerät heraus.
EL: Doctor Rogelts größte Hoffnung, der talentierte Oberarzt, brach vor seinen Augen zusammen. Wie schrecklich. sprach sie hinauf.
Medhi schaute Elke Fischer perplexx an.
ME:Er hat das Ebolafieber.
Jetz schaute Elke geschockt in die Augen von Medhi.
EL:Ich will sofort zu ihm!
ME:Dann muss ich Sie bitten, auch einen Schutzanzug anzuziehen.
Elke setze einen*Verarschen kann ich mich selber Blick* auf.
ME:Das muss leider sein, Frau Fischer.
Medhi führte Frau Fischer ins Schwesternzimmer, wo sie sich äußerst wiederwillig den Schutzanzug anzog und ohne ein Danke, an Medhi, zu Marcs Zimmer ging.


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

19.11.2009 20:10
#93 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Frau Doctor Hassmann war nun bei Gretchens Zimmer angekommen. Drinnen hörte sie Geschrei.
GA:Mir Marc genommen und vor allem mein Kind!
G:Wir haben alles getan Gabi, ich schwöre!
Sie steckte den Kopf bei der Tür herein, doch die beiden Frauen waren viel zu sehr, in ihren Zickenkrieg vertieft, um Frau Doctor Hassmann zu bemerken.
GA:Warum ist dann mein Kind tot!!! Ich weiß es, weil Marc und du mich quälen wollt!
Warum versteht sie es nicht? Marc, Medhi und ich haben ALLES getan in der Op, dass war keine Absicht!
G:Wir haben ALLES getan, aber hätten wir dein Kind gerettet, würdest du nicht mehr leben!! Und jetzt sag mir endlich, was mit Marc los ist!
GA:Marc ist doch scheiß egal!!
Maria Hassmann wurde die ganze Szene zu bunt.
H:Darf ich fragen was Sie da treiben? Sclammcatchen Trockenübung oder was?
Na super, wie peinlich... Die Hassi hat mir gerade noch gefehlt!!
G:Nein, kein Schlammcatcen nur eine irre gewordene Krankenschwester!
Frau Doctor Hassmann grinste.
H:Gabi, sofort runter von Frau Doctor Haase! Man klingt das pervers....
G:Ja ich lach mich tot, Frau Kollegin.
Gabi löste ihren Klammergriff, mit dem sie Gretchen festgehalten hatte und meinte nur.
GA:Ich hab nur meinen Auftrag erfüllt, von mir aus hätte sie gerne zu Marc gehen können. Hätten wir noch ein Problem weniger, auch wenn einige Schoko Firmen in Konkurs gehen müssten! sie lächelte fies.
Was soll den das heißen!!!! Ich könnte Gabi...GRRR!!!!
H:Gabi, ihr Auftrag war, Frau Doctor Haase hier zu behalten, nicht sie umzubringen!
Die Hassi hat mir die Gabi als Babysitter an den Hals gehetzt!!! Ich kill sie!
G:Sie haben...
H:Ja, ich habe!
Frau Doctor Hassman schaute zu Gabi und zeigte zur Tür.
H:Raus!
GA:Aber ich...
H:Gehen sie heim! Sie haben für heute, Feierabend!
Gabi ging hinaus.
Sie bringt mich fast um und dann hat sie auch noch früher Feierabed! Was hab ich denn verbrochen...
H:Sie haben ja lauter Krazer. Um was gings denn, wenn ich fragen darf?
Gretchen wurde auf einen Stuhl verfrachtet und Maria betrachtete ihre Krazwunden.
G:Geht sie gar nicht an, außerdem, was fällt ihnen ein, mir Gabi auf den Hals zu hetzen?!
H:Naja, Gabi lässt sie wenigstens nicht gehen. Und es is echt gigantisch, wie sich zwei Frauen um einen Typen kloppen können.
G:Ja da haben Sie ja auch schon Erfahrung, ich sag nur Ärzteball...
H:Schon klar, aber da gings wenigstens um Doctor Kaan und nicht um das Meier Arschloch.
G:Es ging nicht um...
Frau Doctor Hassman warf Gretchen einen*Das glauben sie doch selber nicht Blick* zu.
G:Okay es ging um Marc. Wie geht es ihm?

Bitte wieder Kommis!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

21.11.2009 19:29
#94 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

H:Ahm... sie schaute zur Seite.
Was soll denn das jetzt?! Sie soll mir einfach sagen wie es ihm geht, mehr will ich doch gar nicht!
G:Frau Kollegin, sagen Sie mir bitte wie es Marc geht, sonst schau ich selber nach!
Wild entschlossen wollte sie aufstehen, doch Frau Doctor Hassmann postierte sie sofort wieder auf den Sessel.
H:Liebe Frau Kollegin, sie gehen nirgendst hin.
Hallo, sie hat mir gar nichts zu sagen.....obwohl, vielleicht doch, sie ist meine Chefin...
G:Ich brauch keinen Babysitter, mir gehts gut!
H:Also, das wage ich zu bezweilfen.
G:Haha sehr witzig! Meine Werte sind in Ordnung. Müssen sie sein, sonst würde es mir nicht mehr gut gehen!
H:Ja, die Werte sind in Ordnung, aber....
G:Aber was?
Gretchen wurde ungedultig!
G:Jetzt sagen Sie mir endlich, was mit Marc los ist!
H:Okay. Doctor Meier hat Ebola.
Frau Doctor Hassman schaute Gretchen an, die zeigte jedoch keine Regung, also sprach sie weiter.
H:Seine Werte sind schlecht und der Ulltraschall zeigt, dass er vor zwei Sunden innere Blutungen hatte.
Ebola, schlechte Werte, innere Blutungen. Marc ist so gut wie....
Gretchen weigerte sich, den Satz zu ende zu denken.
G:Ich hab ihn wiederbelebt. sagte sie nur dumpf.
Frau Doctor Hassmann nickte und nahm Gretchens Hand.
H:Ja ich glaube, sie haben ihm das Leben gerettet und ich hoffe, dass er es zu schätzen weiß.
Gretchen nickte nur stumm.
G:Gibt es ein Helmittel?
H:Nein, erst in eineinhalb Wochen, bis dahin können wir alle nichts tun.
EINEINHALB WOCHEN!!!!!!! Das ist zu lang!! Ich muss doch irgendetwas tun können!
G:Aber irgendwas, kann ich doch tun, Sie wissen doch selber das das(Gretchen flüstert nur mehr) zu lange für ihn ist.
Frau Doctor Hassmann zögerte kurz und sagte dann.
H:Er wird es schaffen und sie können leider nicht tun. Wir alle nicht.
Es herschte Schweigen, weil beide Frauen in Gedanken versunken waren dann stellte Frau Doctor Hassmann eine Frage.
H:Wieso sind sie denn eigentlich aus dem Op gelaufen, heute morgen?
Das fragt sie mich jetzt?! Wenn ich ihr die Wahrheit sage, lässts sie mich gleich untersuchen, weil sie denkt, dass ich nicht mehr richtig ticke...
G:Also ich....wegen Doctor Meier.
H:Wollen sie mir sagen, dass Sie gewusst haben, dass es ihm schlecht ging?
Sie schaute sie skeptisch an.
G:Nein...ähm ja....es tut mir leid ich wollte nicht aus dem Op laufe.
H:Ist schon in Ordnung.
G:Nichts ist in Ordnung!
Gretchen weinte wieder. Wie schon so oft an diesem Tag. Frau Doctor Hassmann nahm sie in den Arm. Die Nähe war ihr sichtlich unangenehm, doch sie hatte Mittleid mit ihrer Kollegin und Freundin.
H:Ich geb ihnen was zur Beruhigung.
G:Passt schon.
H: Nein, sie sind mit dem Nerven am Ende.
Frau Doctor Hassmann stand auf, nahm eine Spritze mit leichtem Beruhigungsmittel und spritzte sie Gretchen.
G:Danke.
H:Kein Problem.
Dann ging sie aus dem Zimmer und schloss die Tür.

Danke für eure Kommis!
GGLG


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

21.11.2009 21:17
#95 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Ich hoffe, der Epi gefällt euch!
GGLG

http://www.youtube.com/watch?v=pBdeQ7nrAYo

Hoffnung: Wir hoffen uns richtig entschieden zu haben, um jemanden zu schützen, von dem wir wissen, dass er alles auf eine Karte setzen würde, denn er ist mutig und würde es nicht dabei belassen, nur zu hoffen. Aus einer Mischung aus Angst und Vernunft, setzen wir alles auf das letzte Fünkchen Hoffnung, auch wenn es noch so klein und zu unrealistisch ist, um wirklich Früchte zu tragen.
Frau Doctor Hassmann sitzt in ihrem Büro und denkt darüber nach, ob die Entscheidung, Gretchen nichts von dem Serum zu sagen, richtig war.

Die Hoffnung, dem Menschen, der unsere Hilfe im Moment am aller nötigsten braucht, helfen zu können, auch wenn wir keine Ahnung haben, wie wir das anstellen sollen, doch weil wir denjenigen, bereits einmal, aus einer hoffnungslosen Situation gerettet haben, glauben wir immer noch, helfen zu können.
Gretchen sitzt allein in ihrem Zimmer und untersucht, die Kratzer, die Gabis Wutausbruch, bei ihr hinterlassen haben.

Wir haben gelernt, dass Hoffnungen und Wunder eigentlich nicht in Erfüllung gehen, weil uns die Zeit, dass gezeigt hat. Wir schaffen selber Geschichten und verbreiten damit Freude und Hoffnung, doch in unserem eigenem Leben, hat sie selten regiert.
Elke Fischer, sitzt am Bett ihres Sohnes und streichelt ihm über die Hand. Immer wieder spricht sie Sätze in ihr Aufnahmegerät, doch dann legt sie ees weg, betrachtet ihren Sohn und versucht seit langer Zeit, wieder ehrlich zu hoffen.

Wir verlieren unsere Beherrschung, weil unsere Hoffnung, vor einigen Wochen, unerwartet und unwiderruflich zerstört wurde. Eigentlich waren es Schmerz und Hass darüber, nichts mehr zu haben, dass es wert ist, zu hoffen. Hoffnungslosigkeit und Trauer, haben uns zur Furie gemacht.
Gabi sitzt auf den Stufen des Schwesernwohnheims und hat das Ultraschallbild in der Hand. Einige Tränen rinnen über ihre Wange und sie streichelt ihren Bauch.

Hoffnung, die uns mit Glück erfüllt, weil sie auf einmal wieder eine Chance hat. Die uns ins Leben zurückholt und Bestätigung gibt, wieder weiter zu kämpfen. Wir wissen heute noch nicht, dass alles, wahrscheinlich nicht so eintreten wird, wie wir uns das erhoffen, aber daran denken wir im Moment nicht.
Medhi holt die Fotos von sich und Gretchen wieder aus einer Lade, betrachtet sie und steckt sie ein.

Hoffnung, dass unsere Tochter, wenn die schwere Zeit vorbei ist, endlich glücklich werden kann gibt Mut. Doch ist es fraglich, ob wir uns das selbe für unser Kind erhoffen, wie es selbst, denn Hoffnungen, gehen genau wie Wünsche, verschiedene Richtungen.
Bärbel schaut bei Alexsis im Zimmer vorbei und lächelt glücklich.

Oder Hoffnung, dass ein Fehler, den wir unüberlegt gemacht haben, nicht zu große Konsequenzen nach sich zieht, obwohl alles danach aussieht, dass wir den Fehler nicht mehr gut machen können.

Gigi sitzt wie versteinert in ihrem Bett und lauscht einem Gespräch, zwischen zwei Schwestern, die über Marcs Zustand reden.

Hoffnung ist etwas kompliziertes, wir hoffen, um die Augen vor der Wahrheit zu verschließen, oder um wieder neue Kraft und Mut zu sammeln.
Gretchen steht auf, fest entschlossen, ein Heilmittel für Marc zu finden.

Egal ob unser Hoffnung erfüllt oder bitter enttäuscht wird, wir dürfen sie niemals verlieren, denn die Hoffnung, stirbt ja bekanntlich, zuletzt.


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

23.11.2009 17:12
#96 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Jetzt kommt wieder ein Teil. Ich bin krank und hab deswegen nichts geschrieben.
GGLG


Gretchen stand auf. Ihr Kopf dat weh und sie fühlte sich furchtbar müde und benommen. Ob das von dem Beruhigungsmittel kam, dass Frau Dochtor Hassmann ihr gegeben hatte, oder von dem Schock den sie erlitten hatte, als aus ihrer Vermutung Realität wurde, wusste sie nicht.
Was mach ich den jetzt? O mein Gott, ich hab keine Ahnung!! Obwohl, es muss ja eine Lösung geben, nur welche?
Gretchen ging auf den Gang um sich erst mal einen Schutzanzug zu holen, die in einer Besenkammer gelagert wurden. Am Gang begegnete ihr, wieder einmal, ihre Mutter.
B:Hallo Gretchen!
G:Hallo Mama. sagte sie müde.
B:Alles okay bei dir? Du wirkst so müde.
Sie fragt mich noch, ob alles okay ist!! Will sie mich vereppeln, oder meint sie das jetzt ernst?
G.Ja, ja alles Bestens.
B:Na dann bin ich ja froh.
Gretchen sagte nichts dazu und nickte nur. Kurze Zeit meldete sich, keiner zu Wort, bis Bärbel dann wieder zu sprechen anfing.
B:Übrigens, dein Vater ist kurz aufgewacht und hat nach dir gefragt.
Papa ist kurz aufgewacht? Wenigstens eine gute Nachricht!
G:Richt ihm liebe Grüße von mir aus und sag ihm das ich ihn lieb hab. Ich muss jetzt weiter, Marc.....
Gretchen wollte ihrer Mutter gerade sagen, dass Marc zusammengebrochen war, doch diese zog falsche Schlüsse und lies ihre Tochter nicht ausreden.
B:Meier hin, Meier her! Du wirst dir ja wohl eine kurze Pause gönnen dürfen! Wenn nicht werde ich mal ein ernstes Wörtchen mit ihm reden.
Was soll den das jetzt? Weiß sie wirklich nicht, was mit Marc passiert ist? Das gibts ja echt nicht!!
G:Marc ist....
B:Dein Chef. Ich weiß Magarethe, aber du wirst doch deinen Vater besuchen dürfen!
Gretchen gab sich geschlagen und murmelte nur.
G:Hast recht Mama. Ich geh nur schnell einen Schutzanzug holen.
B:Okay bis gleich.
Gretchen ging in die Besenkammer und zog sich einen Schutzanzug über.
Mama läuft mir immer dann über den Weg, wenn ich es am allerwenigsten brauchen kann! Hat sie einen Sensor eingebaut? Anders kann ich mir das echt nicht erklären...
Gretchen ging so langsam wie möglich zu ihrer Mutter zurück und begleitete sie zum Zimmer ihres Vaters.
B:Franz würde sich freuen, wenn er wüsste, dass sein Kälbchen ihn besuchen kommt.
G:Ja will ich auch hoffen, das alles ist sowiso Zeitverschwendung.
B:Das darfst du doch nicht sagen Magarethe. Du bist schon viel zu sehr mit deinem Beruf beschäftigt, denk doch an deine Familie!
Das einzige, an daas ich jetzt im Moment denke, ist MARC!!! Ihm geht es total schlecht also..... ach wenn ich nur wüsste, wie ich ihm helfen kann.
Gretchen war in Gedanken versunken, deswegen bemerkte sie auch nicht, dass ihre Mutter bereits am Bett ihres Vaters stand.
B:Kommst du jetzt!
G:Ja klar!


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

25.11.2009 17:45
#97 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Sorry, dass ich erst jetzt wieder den nächsten Teil reinstelle, aber ich bin immer noch krank, und lieg die meiste Zeit im Bett.
Ich hoffe, der Teil gefällt euch!
GGLG


Gretchen betrat das Zimmer und betrachtete ihren Vater.
G:Okay er sieht besser aus, das is sehr gut,(sie schaute auf die Monitore) da sieht auch alles in Ordnung aus, jetzt nur noch die Wertemappe. murmelte sie.
B:Ist alles in Ordnung mit ihm?
G:Ja sieht alles gut aus. Wo ist den jetzt die Wertemappe?
J:Die hab ich, Schwesterherz! mischte sich Jochen ein den Gretchen noch nicht bemerkt hatte, weil er still auf einem Stuhl saß.
G:Hallo Jochen, kannst du mir bitte erklären, wieso du die Wertemappe in der Hand hast? Du bist nicht befugt, darin einzusehen.
J:Ach Schwesterchen, jetzt fang doch nicht so an. Als Doctor Meier dabei war hast du ja alles getan, damit ich die Mappe bekomme.
Na super, als ob ich sonst keine Probleme hätte. Jetzt muss ich mich auch noch mit meinem ach so tollen Bruder ärgern!!!
G:Das war was anderes, Jochen. Und jetzt gib die Mappe her!
Jochen stand auf und ging auf Gretchen zu, streckte die Hand mit der Mappe jedoch in die Höhe.
J:Na, dann hol sie dir doch.
Okay....liebend gerne, mir reichts nähmlich!
Gretchen griff Jochen in die Haare und zog ziemlich fest daran.
G:Reicht das?
J:Komm erst mal runter. Auserdem, spür ich das gar nicht.
G:Jochen, die Mappe!! Sofort!!
Bärbel hatte schön langsam, ernsthafte Bedenken, dass ihre zwei Kinder, sich ernsthaft streiten könnten und ging dazwischen.
B:Magarethe und Jochen, hört auf euch zu streiten!
G:Er soll mir die Mappe geben, dann ist alles in Ordnung. sagte sie bockig.
J:Dann frag doch einfach danach.
Dann frag doch einfach danach!!! Ich bin hier die Ärztin und seine ältere Schwester. Er hat sie mir gefälligst zu geben!!
G:Jochen, du hast sie mir zu geben!
B:Aber Magarethe, dein Bruder hat doch nichts unrechtes getan.
Jetzt mischt sie sich auch noch ein!! Ich hab sie nicht darum gebeten!!
Gretchen platzte der Kragen.
G:Boar Mama, halt du dich doch da raus!! Und Jochen, ich hab weitaus größere Probleme als mich mit dir zu streiten!! Also gib mir bitte die Mappe!!!
Kurze Zeit herschte Stille, bis sich Gretchens Vater, der durch den Lärm erwacht war, sich einmischte.
FR:Kälbchen, was ist denn los?
Gretchen lief zum Bett und umarmte ihren Vater.
Iat er jetzt wegen mir aufgewacht? Weil ich so geschriehen habe?
G:Papa, du bist wach!
Fr:Bei dem Lärm, wohl auch kein Wunder.
Ich bin die mieseste Ärtzin und Tochter der Welt!! Er braucht Ruhe, und was mach ich? Ich brüll herum!
G:Entschuldigung Papa, hast du Schmerzen?
FR:Ist wohl dein Demprament mit dir durchgegangen.
J:Und ich darf es ausbaden.
FR:Du schaffst das schon, Jochen! Unterstütz deine Schwester.
Endlich ist einmal jemand auf meiner Seite.
B:Franz willst du was essen?
FR:Nein Danke Zuckerbönchen.
B:Mama, er darf noch gar nichts essen.
Bärbel begann wieder, mit ihrer, *Aber er muss doch was essen Masche*, doch Gretchen hörte nicht mehr zu.
Wenn jemand weiß, welches Mittel gegen Ebola hilft, dann ja wohl Papa. Das ist meine Chance.
G:Darf ich dich etwas fragen, Papa?


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

26.11.2009 19:28
#98 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

FR:Ich bin müde, aber du kannst natürlich fragen, Kälbchen.
Okay, jetzt mal raus mit der Sprache....
G:Weist du ein Mittel, dass gegen Ebola hilft?
Bärbel mischte sich wieder ungefragt ein.
B:Ich würde sagen, das Selbe, dass ihr Franz gespritzt habt.
Haha, wie witzig! Und was war das für ein Mittel?
J:Gut kombiniert Mama!
Franz konnte sich ein kleines Grinsen nicht verkneifen. Er liebte seine caotische Familie, doch Gretchen fand das alles gar nicht mehr witzig.
G:Danke Mama, danke Jochen! Findet ihr das witzig!?
J:Ja, irgendwie schon!
B:Nein Gretchen. Natürlich nicht.
G:Wisst ihr überhaupt was auf dem Spiel steht!!! Nein oder?!
FR:Ach Kälbchen, dass ist alles sicher nur halb so schlimm. versuchte Franz seine Tochter zu beruhigen.
G:Nein ist es nicht! Marc hat Ebola! Sein Zustand is verdammt beschissen und ich weiß nicht wie ich ihm helfen soll!
Die Verzweiflung, die sich durch den Streit mit ihrem Bruder, ein wenig in den Hintergrund geschoben hatte, brach nun wieder aus Gretchen heraus und Tränen rannen ihr wieder über die Wangen.
B:Doctor Meier hat Ebola?
G:Ja
Franz war entsetzt.
FR:Wer leitet denn jetzt die Klinik und wie schlecht ist sein Zustand?
Ist doch egal, oder? Ich will doch einfach nur eine Antwort auf meine Frage!
G:Frau Doctor Hassmann und jetzt sag mir bitte was ich tun kann.
Franz war aber erst einmal schockiert. Sein bester Oberarzt! Das durfte doch nicht war sein.
FR:Mir fällt nur das...........mein Kreislauf.
Sein Kreislauf! Was fällt ihm da nur ein? Verdammt was mach ich denn jetzt?
G.Papa, hörst du mich? Bitte sag mir, was du weist!
Doch der Professor war eingeschlafen und mit ihm, Gretchens einzige Hoffnung, eine Antwort zu finden.
J:Du weist schon, dass man Menschen in diesem Zustand nicht schocken sollte, oder?
Was nun!!! Ich weis absolut gar nichts! Hilfe!
In ihrer Verzweiflung, gab Gretchen ihrem Vater eine leichte Ohrfeige, doch das weckte ihn auch nicht mehr auf.
J:Gretchen, hör auf!
G:Ja Jochen! Die Werte sind in Ordnung!
Dann stürtzte sie heulend aus dem Zimmer.
B:Magarethe wo willst du denn hin?
Gretchen wusste nicht wo sie hin wollte, sie war einfach nur aus dem Raum geflüchtet, aber ihre Füße führten sie instinktiv zu einem Zimmer.


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

28.11.2009 00:05
#99 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Gretchen hat es wirklich nicht leicht!
GGLG


http://www.youtube.com/watch?v=4N3N1MlvVc4
Nach einer Ewigkeit blieb Gretchen stehen, sie war völlig verzweifelt und verheult.
Papa ist einfach eingeschlafen und ich schlage ihn auch noch! Er war meine einzige Hoffnung wenn ich ehrlich bin, denn ich habe überhaupt keine Ahnung was ich tun soll... Scheiße, ich bin die mieseste Ärztin auf der Welt! Marc hatte Recht, aus mir wird nie eine Chirurgin! Er wüsste was zu tun ist....Marc wie gehts ihm überhaupt? Und wo bin ich in meiner Panik überhaupt hin gerannt?
Sie schaute auf und sah das sie genau vor Marcs Zimmertür stand.
Okay, schön langsam wundert mich die ganze Sache echt! Ich gehe ohne es zu wissen, zu Marcs Zimmer, ich höre seine Stimme....
Erst jetzt sah Gretchen, dass jemand an Marcs Bett saß. Zuerst hatte sie keine Ahnung wer es war, doch als sie das Aufnahmegerät auf dem Nachtkasterl liegen sah, war ihr klar, dass es nur Marcs Mutter, Elke Fischer sein konnte.
Na toll, die hat mir gerade noch gefehlt, aber wenigstens hat Marc seine Mutter bei sich.... Soll ich da jetzt rein?
Lange Zeit, stand sie zögernd vor der Tür bis sie sich schließlich zu der Entscheidung durchrang, hinein zu gehen.
Marc braucht seine Visite, außerdem muss ich ihn einfach sehen, ich halt das sonst nicht mehr aus! Also Gretchen, du bist eine starke Frau.
Sie nahm kurz die Maske ab, befreite ihr Gesicht von den Tränen, strich die Haare glatt, setzte die Maske wieder auf und atmete noch einmal tief durch. Dann öffnete sie vorsichtig die Tür.
G:Frau Fischer?
Elke drehte sich ganz schnell um.
EL:Was wollen sie denn hier?
Elke warf ihr einen abscätzigen Blick zu.
G:Visite, wenn Sie erlauben.
EL:Visite? Von Ihnen? Sie sind doch nur Assistänzärtztin.
Was soll den das jetzt?! Nur nicht aufregen!
G:Frau Fischer, ich mache nur eine ganz normale Visite und werde alles tun, damit es ihrem Sohn wieder besser geht.
Doch Elke hatte kein Vertrauen in die junge Ärztin.
EL:Sie sind doch nur so eine Möchtegernärtztin und ich schwöre, dass ich wenn Marc stibt, Ihnen das Leben zur Hölle mache! Sie werden ihre Zulassung verlieren, dafür wird mein Anwalt sorgen und sie können sich warm anziehen. Ich will auch nicht, dass sie ihm irgendetwas spritzen, nicht dass sie ihn mir noch vergiften! Auerdem hat mein Sohn nur die allerbesten Ärtze verdient und nicht seine eigene Assistänz. Wenn sie bei ihm genau so arbeiten, wie im Op, kann dass ja nicht gut gehen!
Gretchen war erst einmal sprachlos und stand mit offenem Mund da. Sie kam sich vor wie in einem schlechten Film. Zuerst war sie bei Marc in der Wohnung und hatte ihm das Leben gerettet, dann hatte sie versucht Informationen von ihrem Vater zu bekommen und war gescheitert und jetzt musste sie sich auch noch von Elke Fischer beleidigen lassen!
Lieber Gott, was habe ich verprochen? Du weist doch, dass ich alles tue um Marc zu helfen! Wieso merkt Macs Mutter das nicht und wieso, will sie mir das Leben zur Hölle machen?
G:Frau Fischer, ich kann ihnen nur sagen, dass ich ihren Sohn nicht vergiften werde und das mir sein Wohl sehr am Herzen liegt. Wir sind Kollegen und ich kann ihnen versichern, dass ich, alles in meiner Macht stehende getan habe, um ihm zu helfen.
EL:Was haben Sie schon getan? Sie sind doch an allem schuld! Wäre ihr Vater nicht gewesen, würde doch dieser Virus nicht wüten! Konnte wohl nicht die Finger, von einer Afrika-Schönheit lassen! Bei ihrer Mutter ja auch kein Wunder.
Gretchen hatte sich viel gefallen lassen, aber nun war es mit der Selbstbeherrschung vorbei.


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

kussmausale Offline

Alter Ha(a)se:


Beiträge: 3.958

28.11.2009 19:48
#100 RE: Story von kussmausale Zitat · Antworten

Jetzt gehts richtig los!
GGLG

G:Was habe ich getan? Sie fragen mich das allen Ernstes?
EL:Ja!
G:Dann sag ich Ihnen mal, was ich getan habe! Ich will nicht angeben und ich bin auf die Aktion auch nicht wirklich stolz, aber ich war die jenige, die ihrem Sohn, damals auf dem Schulhof, das Leben gerettet hat. Ich hab ihm, ohne zu zögern, den Schockoriegel wieder aus dem Mund gefischt und er bekam wieder Luft. Ich weis auch nicht, ob ihnen bewusst ist, das ihr Sohn, damals hätte sterben können. Ich hab nie ein Danke gehört und ich brauche es auch nicht, aber wenigstens etwas Respekt!
So, dass musste jetzt echt mal sein! Und sie braucht mich auch nicht so blöd anstarren!
Kurze Zeit sagte Elke nichts doch dann kam die nächste nüchterne Ansage.
EL:Ja er hat mir damals gesagt, dass sich ein Mädchen um ihn gesorgt hat. Er hat mir auch gesagt, dass er Angst hatte, dass sie ihn geküsst hat, weil sie einfach schrecklich aussah. Ich hatte keine Ahnung, dass Sie das waren und ich kann es mir auch nur vorstellen, weil sie ja immer noch nicht besonders attraktiv sind. (sie warf ihr wieder einen abwertenten Blick zu) Jetzt machen Sie ihren Job und retten sie ihm das Leben wieder, auch wenn ich bezweifle, dass sie dazu in der Lage sind.
Das ist ja unglaublich! Jede andere Mutter hätte wenigstens Danke sagt, aber Sie beleidigt mich weiter!!! Was SIE kann ICH schon lange....
G:Frau Fischer, was sind Sie bitte für eine Mutter? Eine verdammt schlechte! Sie wissen nichts von ihrem Sohn! Wissen Sie wie es ihm wirklich geht? Nein! Und ich sage Ihnen auch wieso! Weil Sie sich nicht um irgendeinen Menschen kümmern oder sich für jemanden interessieren. Bei Ihnen dreht sich alles nur um ihre Billigromane und um ihr Geld. Selbst mein Vater war für Sie nur ein Mittel zum Zweck, bis er nicht mehr so funktionierte, wie Sie es wollten. Dann wurde er abgeschoben! Und Marc geht es schlecht, aber anstatt mich zu fragen, wie es um ihn steht, drohen sie mir nur mit einem Anwalt und damit, mir das Leben zur Hölle zu machen. Es geht immer nur um Sie, selbst jetzt geht es nicht wirklich um Marc. Zuminderst nicht für Sie. Ich bin mir sicher, dass ich mehr über ihren Sohn weis als Sie, weil er mir wichtig ist!
EL:Was erlauben Sie sich! Sie dickes Blondchen!
G:Das ist wieder typisch! Da sind Sie gleich wie ihr Sohn. Liegt wohl in der Familie! Lieber alle beleidigen, anstatt darüber nach zu denken, ob die Anderen, nicht eventuell Recht haben könnten.
EL:Sind sie dann fertig?
Ja bin ich! Ach du Scheiße ich hab die Beherrschung total verloren.... Das war ja unter aller Sau! Wenn sie mir jetzt den Anwalt auf den Hals hetzt, würde es mich nicht einmal wundern.......
G:Es tut mir leid, Frau Fischer, aber ich würde Sie bitten zu gehen. Ich verspreche, alles zu tun, um Marc zu helfen! Er wird nicht sterben, denn er ist ein Kämpfer und ich glaube, dass sie das wissen.
Elke schwieg kurz, stand dann auf, nahm ihre Tasche und ihr Aufnahmegerät und ging zur Tür. Dort drehte sie sich noch einmal um.
EL:Wissen Sie was. Ich glaube ihnen, dass sie alles tun werden um meinem Sohn zu helfen. Ich hoffe, dass er auch kämpft. Auf Wiedersehen Frau Doktor.
Dann verschwand sie durch die Tür.
Elke war erstaunt. Es war ewig her, dass ihr jemand, ehrlich die Meinung gesagt hatte seit sie berühmt war. Die Leute hatten meistens viel zu viel Angst, ehrlich zu sein. Doch die blonde Ärtztin war ehrlich gewesen und Elke hatte in ihren Augen gesehen, dass sie für ihren Sohn kämpfen würde, wie eine Löwin.


Sigi by sofa! Vielen, vielen Dank!!
Avatar by DDfan! Vielen vielen Dank!!
Mitglied im: We love Flo David Fitz-Club!
Dr.Marc Meier , die zarteste Versuchung seit es Ärzte gibt-Club!!!
We love Marc Club !

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 15
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz