Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Doctor´s Diary Fan-Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 97 Antworten
und wurde 25.206 mal aufgerufen
 Pausierende und abgebrochene Fortsetzungen!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
chococat ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2009 18:16
#26 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Am nächsten Tag begrüßte Sabine Gretchen im Stationszimmer "Guten Morgen Frau Doktor! Hier ist ihr Kaffee!" "Danke Sabine, den brauch ich jetzt! Hab kaum geschlafen, Alexis Schwester hat die halbe Nacht irgendeine Rock Musik oder so gehört! Furchtbar!" "Ja so eine Schwester vom Gatten kann schon ziemlich nerven!" kam von Marc der grad hinein kam "Ja aber nicht so sehr wie Oberärzte" "Ich hoffe für dich das das ein Scherz war, oder soll Knechtelsdorfer die Tumor OP machen?" "Nein, es war ein Scherz!" "Na dann ist ja gut! Sabine, zack ich warte nicht ewig!" So verließ die Truppe das Zimmer und ging zur Visite. "Hasenzahn, wo sind die Unterlagen von Herrn Müller!" "Na, hier irgendwo!" "Dann finde sie!" "Ja MOMENT!" Gretchen kramte in den Unterlagen in ihrer Hand und verließ das Zimmer um im Stationszimmer zu gucken "Son Mist! Die hab ich noch zu Hause!" "Na dann spring mal auf dein Rad und besorg die Akte oder du kannst dir die OP abschminken und ich mach Knechtelsdorfer heute zu einem glücklichen Assi! Also beweg deinen dicken Arsch!" "Ja ist ja gut! Ich bin bald wieder da!" Gretchen schnappte sich ihre Jacke und die Tasche und ihren Fahrradhelm! "Hasenzahn! Hier!" Marc schmiss ihr seinen Autoschlüssel hin "sonst bist du in drei Stunden nicht wieder hier!" "Danke Marc!" Gretchen lächelte ihren Chef an und verließ das Krankenhaus! "Schwester Sabine, ich bin einen Kaffee trinken solange Frau Doktor weg ist!" "Ja gerne Dr. Meier!" "Ich geh alleine!" sagte Marc schnell als er merkte das Sabine vom Stuhl aufstand "Ja!" Marc ging und machte einen Abstecher zum Kaffeeautomaten! "Morgen!" "Ahh meine neue beste Freundin! Morgen!" "Du brauchst das ganze nicht so zu übertreiben Marc!" "Ja was denn? Du willst doch einen auf Best-Friends machen!" "Ja, hmm!" "Auch einen Kaffee?!" "Ich nehme einen Kakao, danke!" Marc schmiss ein paar Münzen in den Automaten und drückte ein paar Knöpfe und Gabi bekam ihren Kakao! "Sag mal Gabi, so unter neuen besten Freunden kann ich dich doch alles fragen oder?" "Ja Marc, das machen Freunde! Sie sagen sich alles!" "Okay, wie kann ich den Millionär los werde?" Gabis Blick senkte sich und sie zuckte mit den Schultern. Sie wusste genau wie Marc den Millionär los werden könnte aber sie biss sich auf die Zunge "Keine Ahnung!" "Hmm! Naja dann muss ich mir was einfallen lassen!" "Aber sie ist verheiratet!" "Ja und? Das ist ein Grund aber kein Hindernis für Marc Meier! Das müsstest du am besten wissen!" Gabi lächelte Marc an und bedankte sich noch mal bei ihm und verabschiedete sich bei ihm. Innen in ihr brodelte es wenn Marc über Gretchen redete. Sie war mehr als eifersüchtig!

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2009 19:17
#27 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Gretchen fuhr inzwischen in die Einfahrt der Villa. Draußen vor der Tür trifft sie Alexis Schwester "Hey! Mensch, das war ja eine Nacht!" "War gut oder?" "Naja über den Geschmack lässt sich streiten! Ist Alexis zu Hause?" "Nee hab ihn jedenfalls länger nicht gesehen, aber in dem Haus verläuft man sich ja auch!" "Hahahaha, ja das stimmt!" lachte Gretchen und schloss die Tür auf! Ihr Weg führte sie ins Schlafzimmer wo sie verzweifelt nach den Unterlagen suchte. "So ein verdammter Mist! Die olle Putzfrau!" fluchte Gretchen und fand die Unterlagen letztlich direkt auf dem Schreibtisch im Nebenraum "Wer packt die Unterlagen den auf den Schreibtisch! So was von bescheuert!" nuschelte Gretchen. Nachdem sie die Unterlagen in der Hand hatte schaute sie nach ob Alexis irgendwo im Haus zu finden ist. Nirgendwo konnte er sie finden! "Sagen sie Frau Schnell (die Haushälterin) haben sie meinen Mann gesehen?" "Das letzte Mal mit seiner Mutter zusammen!" "Danke. Achja und die Unterlagen gehören nicht auf den SCHREIBTISCH! Die bleiben da liegen wo ich sie hin gepackt habe!" "Also unters Bett!" "Ja auch da gehören sie dann hin!" runzelte Gretchen die Stirn, da es ihr doch etwas peinlich war! Langsam näherte sie sich dem Zimmer von Mechthild. Nur noch wenige Schritte trennten sie von der Wahrheit....

Marc saß mit Sabine zusammen im Stationszimmer und beide starrten auf die Uhr. Gretchen war schon über eine halbe Stunde weg und die Unterlagen war wichtig für den weiteren Verlauf. Der Mann sollte eine Tumor OP am Bauch bekommen, die den kompletten OP Saal den ganzen Tag über in Anspruch nahm. Ohne Gretchen keine Unterlagen, ohne Unterlagen keine OP. Marc wurde langsam etwas nervös. Er hasste es zu warten, und das musste er nur weil Gretchen die Unterlagen ja umbedingt mit nach Hause nehmen musste. Sabine brachte ihrem Oberarzt ein belegtes Brötchen und einen Kaffee und versuchte ihn zu besämpftigen. Vergebens, seine schlechte Laune war nicht zu überhören "Schwester Sabine, rufen sie die Frau Doktor doch mal an und sagen sie ihr, dass sie den Arsch bewegen soll! Sonst kann sie erstmal Aktenkram machen und die weiteren OPs sind erstmal gestrichen!" "Jawohl Dr. Meier!" "Das darf doch echt nicht war sein! Hasenzahn!"

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2009 20:11
#28 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Gretchen war inzwischen an der Tür angekommen und schaute durch den Türspalt um zu sehen ob Mechthild da ist. Und wie Mechthild da ist! Gretchen hatte durch den Türspalt einen direkten Blick auf das Bett der alten Dame. Sie sah das eine junger Mann mit ihr im Bett war und das die beiden keine Jugendfreien Sachen miteinander machten! Gretchen erkannt nicht das dieser junge Mann niemand anderes als ihr Ehemann ist. Plötzlich klingelte ihr Handy. Sabine rufte sie grade in diesem Moment an. Sie sah noch kurz durch den Spalt und es traf sie ein Schlag. Alexis drehte sich mit dem Kopf zur Tür und Gretchen sah ihm direkt in die Augen. Sie konnte es nicht fassen. Alexis schien sie nicht entdeckt zu haben "Was war das?" "Nichts! Komm mach weiter, mein Lausbub!" hechelte Mechthild. Gretchen hatte ihr Handy ausgemacht und flüchtete. Sie lief quer durch die Villa und suchte den Ausgang. Der Weg war so einfach aber sie fand ihn nicht. Sie weinte einfach nur und ihr war nur nach kotze zu mute. Sie wollte hier raus. Raus und weg von Alexis! Was tat er nur? Sie wollte es nicht wissen, noch nicht! Sie fand sich im Schlafzimmer wieder und packte ein paar Sachen ein. Das einzige was sie jetzt wollte war weg von hier und weg von Alexis. Sie schnappte sich die Tasche und lief zu Marcs Auto. Was dies das Ende ihrer Ehe? Und vor allem fragte sich Gretchen was ihr Mann dort mit seiner Mutter machte. Sie war einfach nur aufgelöst und weinte bitterlich. Sie hatte noch die Unterlagen des Mannes und musste zurück zum Krankenhaus. Auch wenn das zu diesem Zeitpunkt nicht ihr Wunschort war.

Zur gleichen zeit im Krankenhaus "Wie sie hat sie weggedrückt! Dann versuchen sie es verdammt noch mal weiter!" "Ihr Handy ist aus!" "Was macht die denn, wehe die ist innerhalb von 10 Minuten nicht wieder hier. Ich bin eben weg! Piepen sie mich an wenn Frau Doktor doch noch ihren Arsch hierher bewegt." Marc schnappte sich eine Zigarette aus seiner Hosentasche und stieg in den Fahrstuhl um nach draußen zu gelangen! Dort stellte er sich zu den Parkplätzen um seine Streß-Zigarette zu rauchen.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2009 21:32
#29 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Marc stand einige Minuten da und rauchte in Ruhe seine Zigarette. Doch diese Ruhe sollte bald ein Ende haben. Von weitem sah er seinen Volvo Vollgas angefahren kommen "Die spinnt doch! Nie wieder bekommt die mein Auto!" sagte Marc vor sich hin. Gretchen fuhr so schnell wie sie konnte! Ihr war alles egal! Sie parkte das Auto auf Marc seinem Parkplatz und lies ihren Kopf aufs Lenkrad fallen. Marc kam aufs Auto angestürmt und reiste die Tür auf! "Sag mal spinnst du? Du bekommst das Auto nie wieder! Nur weil es ein Volvo ist und kein Ferrari musst du es nicht wie eine bekloppte fahren!" Marc sah sich Gretchen erst jetzt genauer an. Sie war völlig verheult und fast gar nicht ansprechbar. "Gretchen? Was zur Hölle ist passiert!" "Mir ist schlecht" kam nur von Gretchen und Gretchen hielt ihren Kopf aus der Tür, die offen stand und übergab sich auf Marcs Lacoste Schuhe "HASENZAHN! Die bezahlst du, ist ja widerlich! Bist du schwanger oder warum kotzt du auf meine Schuhe." Gretchen sah nach oben und schaute Marc an und wieder begann sie zu weinen. Sie sah ihren Traummann vor sich und war mit einem Mutter vögelnden Mistkerl zusammen! "Komm erstmal rein! Meine Schuhe muss ich sauber machen und du könntest eine heiße Schokolade gebrauchen! Dann kannst du mit alles erzählen" Marc hielt Gretchen die ganze Zeit fest am Arm und lies sie nicht los! Beide saßen in der Umkleide und Marc tauschte seine Schuhe aus und Gretchen bekam von ihm ein Taschentuch! "Ich bin sofort wieder da!" sagte Marc leise und zart zu Gretchen und strich ihr übers Gesicht! Das erste Mal lächelte Gretchen kurz und brachte eine leises schlurzendes "okay" raus. Marc ging nach neben an, wo Sabine schon ihre Ohren versuchte an die Tür zu lehnen "Schwester Sabine, hier wird nicht gelauscht! Hier meine Schuhe, entsorgen sie die und dann sagen sie alle OPs für heute ab!" "Aber die Tumor OP?" "Ja kann ich auch nicht ändern. Hätte vom Zeitplan eh nicht mehr geklappt! So und jetzt keine weiteren Fragen mehr." Marc ging zu Gretchen zurück und hockte sich vor sie. "Gretchen was ist den passiert? Hat er dich geschlagen? Hattet ihr Streit? Bist du etwa doch schwanger?" Gretchen weinte weiter und schüttelte nur den Kopf. Marc konnte ihren Anblick kaum sehen zu sehr traf ihm Gretchens Trauer und so umarmte er seine große Liebe "Soll ich dich nach Hause fahren zu deinen Eltern?" Gretchen schüttelte wieder mit dem Kopf. Jetzt zu ihrer Mutter, wo sie nur ausgefragt wird? Nein danke dachte sie sich und schloss die Augen und nahm Marc seinen Geruch auf! "Okay, was kann ich dann tun? Rede doch mit mir!" "Kann ich zu dir?" kam kurz und knapp von ihr und Marc lächelte sie an "Ja, natürlich!" er schnappte sich ihre Tasche und Jacke und beide machten sich auf den Weg in Marc Wohnung. Dies war der Ort wo Gretchen jetzt sein wollte. Bei einer Person wo sie sich geborgen fühlte und wo sie keine weiteren Frage erwarteten und erst recht kein Alexis!

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 15:16
#30 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Marc führte Gretchen in seine Wohnung und nahm ihr die Jacke aus "So, da sind wir! Mehdi kommt heute erst später!" "Mehdi? Ah ja ihr wohnt ja zusammen!" sagte Gretchen, die sich während der Fahrt etwas beruhigte "Willst du was trinken? Wasser?" "Nein, ich will schlafen!" sah Gretchen zur Couch rüber! "Ja ich mach dir das Bett frisch, trotzdem kannst du was trinken!" "Danke!" Gretchen setzte sich mit ihrem Wasserglas, welches sie von Marc bekam an den Tisch und Marc verschwand im Schlafzimmer um das Bettzeug fertig zu machen! Nach ein paar Minuten kam er mit Schweißperlen auf der Stirn wieder "So, alles fertig!" "Danke Marc! Wo ist das Bettzeug?" "Im Schlafzimmer!" "Ja aber wo schläfst du dann heute?" "Auf dem Sofa, das ist bequemer als es aussieht!" "Hmm, na gut!" Gretchen drehte sich um und ging ins Schlafzimmer. Plötzlich drehte sie sich um "Danke Marc! Das bedeutet mir sehr viel!" "ja" lächelte er sie schüchtern an. Gretchen lag noch lange wach und immer wieder hatte sie das Bild von Alexis im Kopf. Irgendwann schaffte sie es dann einzuschlafen und Marc machte die Tür einen Schlitz auf um nach ihr zu sehen. "Na Meier! Traust du dich nicht ins Schlafzimmer oder warum stehst du hier?" begrüßte ihn Mehdi "Tsssss!!! Sie schläft!" "Wer?" "Na wer wohl!" "Meier, du hast nicht etwa wieder Gabi ins Bett geschleppt!" "Spinnst du? Gretchen schläft!" "Gretchen? Zeig her!" Mehdi schubste Marc weg und sah durch den Türspalt "Wie hast du das angestellt?" fragte er neugierig "Gar nicht! Sie ist freiwillig ins Bett gegangen!" "Und?" "Was und?" "Na wie kams dazu und wie wars!" "Mehdi, wir hatten keinen Sex falls du das meinst!" "Sicher!" "Hatten wir nicht! Sie musste Unterlagen von zu Hause holen und kam völlig verheult zurück! Naja und sie will nicht sagen was los ist aber so unruhig wie sie schläft muss es was ernstes sein!" "So ein Mistkerl!" "Alexis?" "Ja wer sonst! Was er wohl angestellt hat!" "Keine Ahnung, komm Mehdi lass sie schlafen!" "Ja, besser ists. Wo pennst du denn?" "Auf dem Sofa!" "Na dann gute Nacht!" Mehdi ging ins Bad und anschließend ins Bett. Marc richtete sein Bett fertig und holte sich ein Bier aus der Küche, bis er plötzlich einen Schrei aus dem Schlafzimmer vernahm!

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 17:49
#31 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Er rannte so schnell er konnte ins Schlafzimmer und fand Gretchen völlig appatisch und weinend vor sich. Er ging zu ihr und nahm sie erstmal in den Arm "Schhhh, ich bin hier! Gretchen ich bin hier!" "Gretchen schmiegte sich an Marcs warme nackte Brust und ihre Augen weinten weiter. Marc drückte Gretchen fest an sich und schaukelte etwas. Langsam beruhigte sie sich wieder. Ihre Augen waren verquollen und rot vom vielen weinen. "Gretchen?" Gretchen nickte und sah zu ihm auf "Willst du mir wirklich nicht sagen was passiert ist? So langsam mach ich mir nämlich echt sorgen!" "Alexis schläft mit seiner Mutter!" kam kurz und knapp von ihr, so das Marc es kaum war nahm. "Bitte?" "ALEXIS SCHLÄFT MIT SEINER MUTTER!" Marc sah Gretchen geschockt an und konnte ihre Worte nicht glauben. Er sah ihr in die verweinten Augen und drückte sie noch fester an sich "Gretchen, ich ....ich weiß nicht was ich dazu sagen soll. Da fällt mir nicht mal eine dumme Bemerkung ein!" Gretchen begann wieder zu weinen. "Es tut mir leid...Gretchen!" Gretchen lag weiterhin in Marcs Armen und so saßen sie einige Minuten, gefühlte Stunden auf dem Bett. Irgendwann schlief Gretchen wieder ein, in Marcs Armen. Marc legte sich langsam aufs Bett und nahm Gretchen mit. So lagen sie da, Arm in Arm. Marc lächelte und schlief auch ein mit seiner Traumfrau in den Armen.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2009 19:07
#32 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Am nächsten Morgen wachte Marc auf und Gretchen lag nicht mehr neben ihm. Er fasste mit seinem Arm auf die Seite, wo sie eigentlich lag und fasste ins Leere. "Gretchen? GRETCHEN?" Marc sprung auf und sah im Badezimmer. Keine Spur von ihr. Mehdis Zimmer. Keine Spur von ihr, nur Mehdi der auf sein Kissen sabberte. Marc sah auch in der Küche aber auch dort war sie nicht zu finden. Ihre Tasche und Jacke war weg, nur ihre Sporttasche mit ihrer Kleidung stand noch im Flur. Marc setzte sich und seufze laut. Er lehnte seine Arme an den Tisch und lies seinen Kopf auf seine Hände fallen "Ach Gretchen! Ich...!" Plötzlich ging die Tür auf und Gretchen kam mit einer Einkaufstüte rein. "Wo warst du. Ich dachte du bist weg, für immer und ich hab dich gesucht. Wo warst du? Ich hab mir sorgen gemacht." völlig verzweifelt sah Marc Gretchen an. "Ich habe ein bisschen für ein Frühstück eingekauft. Ich möchte kein Bier oder eine Befi zum Frühstück haben! Hast du dir echt sorgen gemacht!" "Nein und Befi ist sehr nahrhaft!" "Sicher Marc! Deck mal den Tisch! Hopp!" Marc schaute Gretchen an. Er konnte nicht glauben das genau sie gestern noch weinend in seinen Armen lag. Gretchen konnte verdrängen und genau das versuchte sie grad, mit einem Frühstück in einer Männer WG und ihrem Freund. Marc. Marc hingegen wusste nicht genau was er sagen sollte oder wie er mit dieser Situation umgehen soll. Er nickte einfach nur und deckte den Tisch. Mehdi kam nur in Boxershorts nach draußen und rief etwas verschlafen "Morgen!" "Morgen Mehdi! Kommst du gleich essen?" "Essen? War Meier einkaufen?" "Nein, aber beeil dich. Die Eier werden sonst kalt und die Brötchen trocken!" "Ähm ja, werd mal duschen gehen" Gretchen stand in Marcs Küche und lächelte vor sich her. Marc war dies immer noch Suspekt. Gretchen selbst auch, aber sie wollte nicht wieder an ihren Mann denken, sondern den Moment mit Marc und Mehdi genießen! Sie wollte alles in diesem Moment, nur nicht verheiratet zu sein!

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2009 18:31
#33 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Danke!!!! Aber kommis bitte auf die Kommiseite!



Alle drei zusammen saßen an dem Tisch und jeder sprach über andere Themen, das Wetter, das Krankenhaus, über den letzten TV Film, doch niemand wollte etwas zu Gretchen sagen. Mehdi wusste nicht weswegen sie hier war und hoffte auf neue Infos von Marc. Alles aßen auf und Gretchen stand auf "Darf ich duschen?" "Ja klar. Handtücher sind im Bad, aber das Bad kennst du ja schon bestens!" grinste Marc und wurde schief von der Seite angeguckt. Mehdi hatte nur ein riesiges Fragezeichen überm Kopf. Gretchen schnappte sich ihren Teller, räumte den weg und ging duschen. In der Dusche, wo Marc und sie fast ihrer Liebe erlagen. Aber auch nur fast! Mehdi drehte seinen Kopf sofort zu Marc hin als Gretchen den Raum verließ "Sag mal Marc, warum kennt Gretchen deine Dusche?" "Lange Geschichte!" "Aha, weisst du nun warum sie hier ist?" "Ja aber ich sags nicht!" "Wieso, du sagst doch sonst immer alles!" "Ja, aber das ist wahrscheinlich in dieser Situation zu heikel. Zu heikel für Gretchen und zu heikel für alles rumherum." "Laber kein dummes Zeug! Ich werd schon noch raus bekommen warum Gretchen heute weinend in deinen Armen lag und warum sie grad DEINE Dusche zum zweiten Mal benutzt!" "Mensch, du bist ja richtig ausbrausend wenn du eifersüchtig bist!" "ICH BIN NICHT eifersüchtig!" "Ja sicher und meine Mutter wird Königin! Komm mal klar!" Marc stand auf und fasste Mehdi an die Schulter "Es ist aus Mehdi, sie will dich nur als besten Freund, was ich verstehen kann!" "War das jetzt ein Kompliment?" "Sehs so wie du willst! Ich bin mich mal anziehen!" Marc ging ins Schlafzimmer um sich anzuziehen und Mehdi schnappte sich sein viertes Nutella Brötchen. An seinem Bauch war leider auch schon eine kleine Kugel gewachsen. Marc stand nur in Boxershorts vor seinem Schrank und schaute sich seine Klamotten aus "Nee, die hatte ich letzte Woche erst an die Hose, aber die und das Shirt? Wird schon!" murmelte er vor sich hin und bemerkte nicht das Gretchen plötzlich ins Zimmer kam. Nur im Handtuch bekleidet!

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2009 19:00
#34 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

"Marc!" "Gretchen!" Marc schaute Gretchen einfach nur an und er merkte das langsam sein Mund aufging und er sie einfach nur bewunderte. Ihr Haut war noch etwas nass und dir Tropfen perlten von ihr ab und ihre Haare sahen nass genauso schön aus. Gretchen betrachtet Marc auch und ihre Knie wurden ganz weich, noch weicher wie damals in der Umkleide. "Ich...ähm, ja...ich!" "Nein warte sag nichts!" bitte ihn Gretchen. Sie wusste nicht warum und wieso aber sie konnte nicht anders. Sie ging langsam auf Marc zu und streichelte sein Gesicht. Marc begann zu lächeln. Es war kein perverses Lächeln oder gar ein spöttisches. Nein, es war ein glückliches Lächeln. Das Lächeln der Verliebten. "Ich bin froh, das du für mich da bist!" stotterte Gretchen langsam und Marc strich ihr sampft eine nasse Haarsträhne aus ihrem Gesicht. Ihr Körper näherten sich und ihr Mund war auch dieses mal wieder nur wenige Zentimeter von einander entfernt. Sie schauten sich tief in die Augen und Marc wusste das erste mal das seine Gefühle für Gretchen nur Liebe sein konnten. Marc konnte nicht anders und küsste Gretchen. Gretchen schloss die Augen und ließ sich fallen. Sie ließ sich einfach nur fallen. Sie wollte an nichts anderes denken als an Marc. Nicht an Alexis, seine Mutter oder an die Hochzeit, den sie bemerkte das ihr Glück seit längerem ganz nah bei ihr war, sie es sich nur nicht eingestehen konnte das das Unmögliche geschehen ist! Marc durchfuhr ein warmes, glückliches Gefühl bei dem Kuss, doch zugleich wusste er das dies nicht weiter gehen konnte. Er löste sich langsam von Gretchen, die seinen Körper streichelte. "Nein, Gretchen! Ich will das nicht, nicht bevor du dich entschieden hast und die Sache geklärt hast! Ich will dich ganz und nicht nur halb. " Gretchen sah in etwas geschockt an aber wusste was er meinte. Sie müsse Alexis zur rede stellen. Auch wenn es ein schwerer Gedanke war, es musste passieren. Für sie, Alexis, Marc und ihre Liebe. Die, wie sie merkte, immer nur bei Marc war, aber zwischenzeitlich Urlaub bei einem Betrüger machte. Doch der Urlaub war vorbei und die Liebe wieder zu Hause angekommen! Bei Marc!

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2009 21:55
#35 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten


Gretchen lächelte Marc an schnappte sich ihre Sachen und ging zurück ins Badezimmer. Marc und sie hatten sich geküsst. Sie stand noch hinter der Tür und lehnte sich mit dem Rücken an sie. Ein großes Grinsen ging durch ihr Gesicht und die Schmetterlinge flogen Saltos in ihrem Bauch, doch leider hatte das ganze einen herben Beigeschmack. In Form von verdorbener Schokolade namens Alexis von Buren. Gretchen zog sich schnell an und ging zu Marc in die Küche. Er wartete bereits auf sie, da Mehdi schon los zur Arbeit war! "Na Hasenzahn, brauchst du eine Sondereinladung?" "Nein Marc ich komm ja schon" schnell zog sie ihre Stiefel an und beide gingen zum Auto und fuhren in die Klinik. Es war so als ob sie das jeden Tag machten, es war fast Routine dachten sich beide. Im Auto sprach Marc das leidige Thema allerdings an "Was willst du jetzt machen?" "Ich muss Alexis drauf ansprechen!" "Und dann? Ich mein das vorhin, das war...!" "ein sehr schöner Kuss! Aber ich muss alles erstmal auf die Reihe bekommen und vor allem muss ich mir klar werden was Alexis noch für mich ist. Marc..." Gretchen sah Marc tief in die Augen, den beide standen schon auf dem Klinikparkplatz "...ich liebe dich! Ich kann mir einreden was ich will oder heiraten wen ich will...mein Herz gehört doch nur einem...!" "Mir?!" "Nee Dagobert Duck...natürlich dir!" Marc lächelte! So gerne hätte er seine Gefühle auch zum Ausdruck gebracht aber es ging nicht. Irgendwas hinderte ihm. Beide stiegen aus dem Auto und gingen zusammen ins Klinikum. Im Fahrstuhl hatten die beiden unliebsamer Weise Gesellschaft. Gabi."Morgen Marc! Na wie gehts dir?" "Morgen! Joar prima!" "Halllooo....ich bin auch noch da" machte sich Gretchen bemerkbar "Achja, Mensch ich hab sie ja gar nicht gesehn! GUTEN MORGEN!" "Morgen, Schwester Gabi! Na wieder auf Ärztefang mit dem Auschnitt?" Gabi schaute ihren Auschnitt an und Marc musste grinsen "Hm, neidisch das bei mir noch alles straff ist?" "So miese kle....!" "Ja Hasenzahn, wir müssen dann auch raus! Wir sehen uns Gabi!" "Ja Marc freu mich!" "Ich mich auch! sagte Gretchen trocken.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2009 15:25
#36 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Marc und Gretchen stiegen wenige Sekunden später auch aus dem Fahrstuhl aus "Seit wann seit ihr den wieder so dicke?" "Naja wir sind Freunde!" "Freunde? DU und der Teufel?" "Ja, na und? Werd sie ja nicht heiratet!" "Hoffentlich!" "Bitte?" "Ach nichts! Wir müssen zur Visite" beide gingen zum Stationszimmer, wo Sabine schon auf die beiden wartete. "Guten Morgen Dr. Meier und vielen vielen Dank nochmals! Sie haben mich ja so glücklich gemacht!" "JA, schon gut! Wo sind die Unterlagen von dem Patienten mit dem Darmtumor?" "Hier Marc!" Gretchen gab ihm die Unterlagen, wo sie zuvor drin rumblätterte "OP ist heute Hasenzahn! Also leg noch mal eine Lernstunde ein!" "Ja, ich kann das auch so!" "Sicher! Kommst du?" "Ja doch!" Gretchen schnappte sich noch ihren Notizblock und rannte Marc nach "Sag mal Marc, warum hat sich Sabine bei dir bedankt?" "Hab ihr ein Buch geschenkt!" "Ein Buch? Jetzt sag nicht den neuen Roman deiner Mutter, der so von nachgeschrieben trieft!" "Ja genau das!" "Wieso schenkst du ihr das?" "Wir haben einen Deal" "Einen Deal?" "Ja einen Deal und jetzt nerv nicht weiter sondern komm in den OP! Ich geh nur schnell rauchen!" Marc rannte förmlich weg. Gretchen sah ihm nach und biss sich in die Lippe. Zu gern wüsste sie von dem Deal, wo es sich nur um Informationsaustausch handelte. Marc war also über alles was im Krankenhaus passierte mit als erster Informiert. Dank Sabine. Gretchen stand noch einige Sekunden so da und sah in die Ferne, wo eben noch Marc lang ging. Plötzlich spürte sie eine Hand auf ihrer Schulter. "Gretchen? Hey!" sie drehte ihren Kopf um und sah in zwei kalte Augen. In die ihres Ehemanns.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2009 17:23
#37 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Gretchen wich zurück und fasste sich an die Stelle wo Alexis seine Hand hatte. "FASS MICH NICHT AN!" "Gretchen ,was ist den los? Ich warte auf dich zu Hause und du kommst mich. Dein Handy ist auch und im Krankenhaus warst du auch nicht! Und wieso soll ich dich nicht anfassen ich bin dein Ehemann!" Gretchen schaute ihren Mann an und ekelte sich. "Du bist so widerlich und ich will dich nie wieder anfassen du ekelst mich an!" "Was? Was ist den nun wieder los!" "Du schläfst mit deiner eigenen Mutter! EKELHAFT!" Gretchen verzog das Gesicht und ging weg. Sie ließ Alexis so stehen. Er schaute ihr nach und wusste nicht was er machen sollte. Sie wusste es! Sie wusste vom Sex aber wie viel wusste sie noch und wie sollte er DAS erklären. Gretchen flüchtete nach draußen und weinte. Sie weinte einfach drauf los. Sie hockte sich an den Nebeneingang und schnappte nach Luft. Sie hyperventilierte. Marc rauchte noch auf und ging wieder zurück. Er sah Gretchen vor sich und lief schnell zu ihr hin! "Hey, schhhhh ich bin doch da!" "Marc..ich .....!" Marc schaute sich schnell um und fasste in seine Kitteltasche. Er fand eine Tüte und gab Gretchen sie. Gretchen atmete in die Tüte und ihr atmen normalisierte sich. "Hey was ist den los?" fragte er dann "Alexis ist hier und ich hab ihm gesagt das ich es weiß!" "Und?" "Dann bin ich weggelaufen!" "Ach Hasenzahn!" Marc schnappte sich Gretchen auf den Arm und trug sie rein und ging in die Umkleidekabine. Marc setzte Gretchen auf einen Stuhl ab und sah sie an. Sie sah verweint aus und in ihren Augen spiegelte sich die Angst und die Traurigkeit in ihr. Marc streichelte ihre Wange und hockte sich vor ihr! "Hey! Zusammen schaffen wir das! Gretchen ich ...ich..ich bin für dich da" "Danke Marc!" Gretchen blickte ihn an. Sie wusste das er es diesmal ernst meinte. Seine Augen sagten das. Gretchen und Marc saßen so in der Umkleide und ihre Köpfe und Lippen näherten sich wieder...

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2009 19:23
#38 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Marc stieß mit seiner Stirn gegen Gretchens und versuchte nach Worte zu ringen "Gretchen, ich....oh man...ich!" "Sag nichts und küss mich einfach" "Okay" grinste Marc und ihre Lippen trafen sich. Kurz schauten sie sich in die Augen und ihre Blicke trafen sich. Der Kuss war sehr intensiv und Gretchen hielt Marcs Gesicht fest so als ob sie ihn nie wieder her geben möchte! Ihr Kuss war noch nicht vorbei doch da erklang von weiten die Stimme von Sabine "FRAU DOKTOR, DR. MEIER...wo sind sie denn? Der OP wartetet." suchend ging Sabine ins Stationszimmer und Marc und Gretchen trennten sich. Mar lächelte und Gretchen schaute etwas schüchtern und rief daraufhin laut nach Sabine "Ach hier sind sie ja! Wieso hocken sie den da Dr. Meier?" "Weil ich lust drauf hatte!" Marc stand auf lächelte Sabine etwas böse an und ging an ihr vorbei Richtung OP. Gretchen lächelte Sabine keck an und auch sie ging schnell in den OP.

Alexis rannte in der Zwischenzeit förmlich wutentbrannt durchs Krankenhaus in die Richtung von Mehdis Büro. Mehdi hatte zu diesem Zeitpunkt grad eine Patientin auf dem Stuhl und Gabi assistierte ihm. Alexis riss die Tür auf und konnte seine Wut kaum bändigen und er merkte nicht das noch andere außer Gabi da waren, nur hinter dem Vorhang versteckt. "Sie mieses kleines Miststück! Wir hatten einen Deal! Sie sagen nicht, dass ich ein Betrüger bin und sie bekommen Geld! Den Deal haben sie gebrochen! Dafür werden sie noch bezahlen!" "Was wollen sie? Ich hab nichts gesagt!" "ACHJA?UND WOHER WEIß GRETCHEN DANN VON DEM SEX MIT MECHTHILD, meiner angeblichen Mutter? !" Gabi sah ihn geschockt an und Mehdi steckte seinen Kopf durch den Vorhang. "So ist das also!" kam trocken von ihm und Gabi griff sich Alexis am Arm und verschwand mit ihm nach draußen! "Sie Vollidot. Jetzt weiß es Dr. Kaan und dann bald Marc!" "Sie haben nichts gesagt?" "Warum sollte ich? Sie sind doch echt so dämlich!" "Aber....aber woher weiß sie es dann!" "Keine Ahnung, aber dank ihnen weiß es jetzt das ganze Krankenhaus! Viel Spaß in der Hölle und grüßen sie Satan von mir!" zwinkerte Gabi ihn an und verschwand. Alexis wusste nicht wie ihm geschah. Er lehnte sich an die Wand und schloss die Augen und atmete tief ein. Er hatte grad den schlimmsten Fehler gemacht und bekam auch gleich die Quittung! "Sie mieses Arschloch! Das ist für Gretchen!" schrie Mehdi wutentbrannt und schlug seine Faust mitten ins Gesicht von Alexis. Dieser sah nur noch Sterne und sinkt zusammen

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2009 17:59
#39 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

"Mehdi!" Gretchen bog um die Ecke und sah ihren Ehemann am Boden "Was hast du gemacht?" "Das was er verdient hat! Ich weiß das mit seiner Mutter!" "Woher?" "Von Gabi um ihm selbst!" "Gabi? Wieso, was hat den Gabi damit zu tun?" "Frag sie doch selbst!" "Jetzt sag schon!" Alexis kam langsam wieder zu sich und schaute Gretchen an "Gretchen, meine Mädchen!" "Halt die Klappe Alexis!" schrie sie und klatschte ihm noch eine. "Ach aber du darfst ihn einfach zu Boden Ohrfeigen!" "Ich bin erstens seine Ehefrau und zweitens hab ich einen ziemlich großen Grund dazu! Was ist jetzt mit Gabi?" "Das wird mir hier jetzt zu doof! Frag sie selbst oder am besten gleich deinen EHEMANN!" Mehdi schaute etwas geknickt und ging zurück in sein Büro. Alexis kam wieder mal zu sich und fragte wieder nach Gretchen "Gretchen?" "Nein, die will grad nicht mir dir reden!" sagte sie etwas zickig und ließ ihn am Boden liegen. Als sie um die Ecke bog rannte sie fast Maurice um "Passen sie doch auf! Um die Ecke liegt ein Arschloch das nach Hilfe ruft! Viel Spaß!" Maurice wusste nicht recht was er mit der Aussage anfangen soll und grinste dumm. Sein grinsen verschwand als er dann tatsächlich jemanden sah, auf dem Boden zusammen gekauert. Alexis wusste, dass alles verloren war. Sein Leben, sein Geld und Gretchen. Alles was ihm lieb war sah er langsam verschwommen, den es war nur noch ein Hauch davon in seinem Leben zu finden. Er hatte es verloren, zumindest sah es in diesem Moment sehr danach aus!"

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2009 18:19
#40 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Gretchen kam verspätet zur OP und Marc war etwas launisch. Er wollte allerdings nicht zu gemein sein, schließlich war Gretchens Leben wirklich nicht schokoladig. "Hey, du bist spät" "Ja es tut mir auch leid Marc, aber Alexis ist hier und Mehdi hat ihn KO geschlagen..!" "Bitte? Wir reden hier aber von Mehdi, oder?" "Ja von wem sonst? Oder kennst du noch einen? Naja , jedenfalls weiß er bescheid und Gabi auch." "Hier ABSAUGEN! Wieso wissen die das? Hast du Mehdi etwa alles gesagt!" "Nein eben nicht, ist ja auch egal! Ich will jetzt operieren und nicht weiter über mein Honeymoon Leben nachdenken!" "Ja dann saug auch richtig ab!" "Is JA gut!" beide lächelten sich an und dies bis zum Ende der OP und auch noch im Waschraum "Gut gemacht Hasenzahn!" "Danke!" "Lust auf Essen?" "Jetzt?" "Heute Abend!" "Du willst ein Date?" "Naja, eher so was wie ein Aufmunterungsessen mit unbekanntem Ausgang." "Hmmm! Schaun wir mal!" Gretchen lächelte ihn an und verließ den Raum! Marc sah in den Spiegel und auch sein grinsen verschwand nicht. Es war da, den ganzen Tag. So verließ er den OP und suchte eine bestimmte Person.

Gabi stand auf der Cafeteria Terasse und trank ihren Tee. Seit der Schwangerschaft hatte sie ein Faible für Fencheltee. "Na Schlampe!" "Na Arschloch!" begrüßten sich Gabi und Marc! Marc zündete sich eine Zigarette an und bot Gabi auch eine an. "Nein danke!" "Früher warst du anders!" "Früher war ich auch noch schwanger und wollte deine Geld!" "Das willst du doch jetzt immer noch!" grinste Marc sie an. Gabi sah ihn etwas geschockt an. "Sag mal Gabi, was weißt du über Alexis?" "Alexis? Nichts. Oder warte doch! Er ist der Ehemann vom Moppelhasen" "Du weißt genau was ich meine!" "Nein, helf mir doch auf die Sprünge." Gabi kam Marc näher und beugte sich etwas zu ihm. Ihr Blick war verführerisch und Marc gefiel es obwohl er grad andere Interessen hatte. "GABI! Ich weiß genau das du weißt was mit Alexis ist! Und der einzige Grund warum du es nicht sagt ist Gretchen!" "Hmm, ja vielleicht Schatz!" Gabi grinste Marc an und strich ihm überm Schenkel und ging. Sie verließ die Terrasse und Marc blickte ihr nach. Er zog an seiner Zigarette und lehnte sich gegen die Rüstung. Er wollte es wissen, egal wie. Es war der Schlüssel für sein Glück mit Gretchen.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

23.09.2009 19:10
#41 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Schnell drückte Marc die Zigarette auf dem Boden aus und folgte Gabi. "Hey!" "Ja Marc?" "Was willst du? Also für die Infos!" "Hmm, was möchtest du mir den geben?" "Naja angesichts das ich dir deinen Ring wieder gegeben habe könntest du ja einmal dein *Ich bin die böse Schlampe* getuhe lassen und nett zu mir sein!" Gabi kam näher, lächelte ihn an "Vergiss es!" und ging weg. Marc stand wieder alleine da. "Hey, OKAY! WAS willst du?" Gabi drehte sich um und grinste ihn freundlich an, dabei kam sie näher und näher, zu nah. "Hey MARC, ich weiß was mit Alexis ist!" rief Mehdi ihn von hinten zu "Tja, da war wer schneller, sorry" grinste Marc seine Ex verlobte an und widmete sich Mehdi zu. Gabi kochte innerlich und verzog das Gesicht. Ihr Annäherungsversuch ist fehl geschlagen und das wegen ihrem Boss. Sie drehte sich auf ihrem Absatz um und ihre Haare schweiften durch die Luft. Zielstrebig ging sie weg, wurde aber beobachtet von Marc. Seine Augen waren aus irgendeinen Grund an ihr haften geblieben.

"Okay was weisst du Mehdi!" "Er vögelt seine Mutter, ist das nicht krank?" "Ja, aber das weiß ich schon! Ich will mehr Infos!" "Kann ich ja nicht wissen!" "MEHDI!" "Is ja gut! Also er scheint ein Betrüger zu sein und Gabi hat das wohl rausbekommen und ihn erpresst! "Diese miese kleine Schlampe! Was hast du gemacht" "Hab ihn KO gehaun!" "Hat er geblutet und vor Schmerzen geschrien?" "Naja, er lag auf dem Boden!" "Das üben wir noch mal! Ich muss zu Gretchen!" "Aber mit wem vögelt er denn dann und warum?" fragte sich Mehdi und Marc stellte sich diese Situation bildlich vor und bekam einen Würgereiz "Ich wills gar nicht wissen!" Er ging mit verzogenem Gesicht weg und machte sich auf die Suche nach Gretchen!

Gretchen stand vor dem Zimmer wo Alexis drin lag. Maurice hatte ihn sicherheitshalber aufgenommen und unter Beobachtung gestellt. Plötzlich ging die Tür auf und ihr Kollege kam raus "Sagen sie mal warum haben sie meinem Mann aufgenommen?" "Naja er ist doch verletzt!" "Er hat lediglich einen Schlag und eine Backpfeife abbekommen! Also nichts für Intensiv Medizin!" Maurice schaute wütend und ging weg. So stand sie nun da und wusste nicht was sie tun sollte. Sollte sie rein gehen und ihn nach der Wahrheit fragen. Und wenn er was sagt, würde er ihr alles sagen? Gretchens Hand hielt die Klinge schon fest und sie war dabei sie runter zu drücken. "Halt, geh nicht!" rief eine ihr bekannte Person von hinten.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

24.09.2009 15:43
#42 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

"Marc, warum? Ich muss das klären! Jetzt und hier!" "Und was ist wenn ich dir erstmal etwas über deinen Mann sagen will!" "Was meinst du?" "Er ist ein Betrüger und Mechthild ist nicht seine Mutter und Gabi hat ihn erpresst weil sie es irgendwie rausbekommen hat!" "WAS?" Gretchen zitterte und sackte in sich zusammen. Marc konnte sie grad noch halten und stütze sie ab "Das ist jetzt ein Schock, aber nun weißt du woran du bist!" "Marc!" Gretchen schaute ihn an und umarmte ihn einfach! Marc war etwas überrumpelt und Gretchen flüsterte ihm etwas ins Ohr "Ich muss da jetzt rein, damit wir heute Abend statt einem Essen ein Date haben können!" Marc grinste sie an und wich von ihr weg. Gretchen fühlte sich Stark, jetzt wo sie die Wahrheit wusste. Sie griff Selbstsicher zur Türklinke und öffnete sie.

"Gretchen! Du bist hier!" "Ja Alexis ich bin hier, bei dir MEINEM MANN, oder sollte ich lieber Betrüger sagen!" "Du weißt es also!" "JA ICH WEIß ES! Wer bist du? Und jetzt komm mir nicht mit Lügen! DU hast mich schon genug belogen! Unsere ganze Ehe ist eine Lüge." Gretchen konnte ihre Tränen nicht länger verbergen. Alexis griff nach ihrer Hand aber Gretchen zog sie ruckartig weg. "Sag es endlich!" "Okay, Ich sage dir alles aber du musst wissen das meine Gefühle für dich nie gelogen waren. Ich liebe dich Gretchen und werde es immer tun!" Gretchen sah in seine Augen und irgendwas sagte ihr das er die Wahrheit spricht "Okay, wo fängt man mit der Geschichte an die einem das Leben verändert. Ich war 28 als ich eine Szene abgerutscht bin die du nie kennen lernen willst. Ich hatte falsche Freunde und geriet immer mehr in die Betrüger Schiene. Meine Schwester war noch jung und irgendwie habe ich sie immer mit reingezogen. Ich habe geklaut und Versicherungsbetrug gemacht. Irgendwann bin ich dann zum Betrüger geworden. Ich habe mir und meiner Schwester eine andere Identität zu gelegt und bin nach vielen anderen Sachen nach Berlin gekommen. Alexis war ein einsamer Millionär und mein Opfer. Ich habe seine Identität angenommen und seine Geschäfte übernommen. Meine Schwester und ich habe das Leben gelebt was wir immer wollten und dann kamst du! Du hast mein Herz geöffnet und mit gezeigt was Liebe bedeutet. Ich habe noch nie so für jemanden gefühlt wie für dich! Mechthild ist nicht meine Mutter sie hat mich erpresst. Sie ist die richtige Mutter von Alexis und wie Gabi es raus bekommen hat kann ich dir nicht sagen. Ich ließ mich für dich und unsere Ehe erpressen! Bitte Gretchen. Ich liebe dich! Ich kann nicht ohne dich!" "Unsere Ehe ist hier also nur die kleinste Lüge. Ich habe dir vertraut und ich habe dich geliebt! Du ekelst mich an!" "Gretchen bitte!" "Nein Alexis oder wie du auch immer heißt ich will das nicht! Ich will geliebt werden und das aufrichtig und ehrlich! Zwei Wörter die nicht für dich gelten.." "Aber für Marc? Der wird dich doch nur unglücklich machen! Spätestens nach 2 Wochen poppt er die nächste!" "Und wenn, er hätte den Schneid mir es zu sagen! Auch wenn Ehrlichkeit verletzend ist, du bist der Tod! Ich kann nicht mehr! Ich will dich nie wieder sehen! Komm nie wieder zu mir ansonsten weiß die Polizei bald über dich Bescheid!" "Gretchen....!" "Nichts Gretchen! Das ist mein Ernst!" erzürnt geht Gretchen fast aus dem Zimmer!" "Mein Name ist Frank Richter!" Gretchen sah ihn noch einmal in die Augen. Sie wusste, das er sie liebte aber der Vertrauensbruch war einfach zu groß. Noch nie hatte sie jemand so sehr verletzt. Nicht mal Marc Meier schaffte das! Sie verließ den Raum und somit ihr altes Leben. Sie hoffte Alexis oder besser gesagt Frank ließ es dabei und nahm ihr die Warnung ab. Draußen lehnte sie sich gegen die Tür und ließ ihren Tränen freien Lauf. Die Tränen wanderten über ihre Wange und Frank hörte ihr weinen von draußen. Er drehte sich auf die Seite und seine Augen wurden glasig und eine Träne nach der anderen kullerten aus seinen Augen. Er hatte sie verloren! Seine große Liebe und die Frau die ihm zum ersten Mal ein normales Leben geben konnte.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2009 14:04
#43 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Draußen auf dem Flur lief Marc verzweifelt hoch und runter. Er wollte nicht lauschen aber er hatte einfach Angst Gretchen würde sich wieder für Alexis entscheiden! Er hatte Angst sie endgültig zu verlieren, doch er weiß nicht das ihr Herz nur für einen Mann schlug. Es schlug für ihn. Gretchen stand noch verweint im Vorraum und wischte sich ihre Tränen weg. Sie versuchte einen Schlussstrich zu ziehen und bis lang ging das recht gut, denn ihre Gedanken waren mehr bei Marc als bei ihrem vermeidlichen Ehemann. Sie zog ihren Kittel glatt und atmete tief ein und aus. Marc stand jetzt an der Wand und hielt seinen Kopf zwischen seinen Händen. Seine Haare waren ganz verwuschelt und er zitterte. Noch nie war er so angespannt wie in diesem Moment. Nicht einmal bei seiner Facharztprüfung. Gretchen griff zu Klinke und ging raus. Marc zuckte für einen Augenblick zusammen und sah zu Tür. Gretchen stand plötzlich vor ihm. Völlig rot um die Augen und ihre Haare waren wie seine verwuschelt. "Alexis ist ein Betrüger! Aber ich will nicht drüber reden, jetzt noch nicht!" sah sie Marc an und Marc nahm sie einfach in den Arm. Es war das erste mal wo er seinen spöttischen Mund hielt und sie einfach nur umarmte. Er drückte sie fest an sich und Gretchen suchte nach Worten "Steht deine Einladung noch? Also ich würde ja jetzt gerne eine dicke Pizza mit Pilzen und Schinken essen wollen!" "Ja klar steht sie noch! Pizza klingt gut! Ich weiß auch schon wo! Komm!" "STOP! So geh ich bestimmt nicht raus! Ich muss mich erstmal frisch machen!" "Ja OKAY, aber nicht das ich jetzt Stunden warten muss!" Gretchen grinste Marc an "Wer weiß!" und gab ihn ein Küsschen auf die Wange und ging den Flur entlang! "NA jetzt komm schon!" "Bitte?" Marc grinste und folgte Gretchen und nahm ihre Hand. Beide sahen sich tief in die Augen und es war einer der Momente in denen Marc er selbst sein konnte. Er war Marc Meier und nicht der Macho und Oberarzt. Beide wirkten wieder mal sehr vertraut und das schmerzte einer Person, die das ganze mit angesehen hatte und ihnen immer noch nach sah sehr. Gabi. Das, genau dieses Bild, wünschte sie sich immer mit Marc und in ihren Augen war nur eine Person dran Schuld das es dieses Bild nicht mit ihr gab. Es war Gretchen!

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2009 15:08
#44 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Gabi verzog das Gesicht und ging fort. Marc und Gretchen waren in der Umkleide angekommen und Gretchen wollte sich umziehen. "Marc, kannst du..." "dich umdrehen, schon klar!" Marc drehte sich um und Gretchen versuchte sich schnell die auszuziehen und wieder anzuziehen. Doch irgendwie klappte das nicht so und aus der Schnelligkeit wurde Tollpatschigkeit. Gretchen kam ins Schleudern als sie versuchte schnell die Hose überzuziehen und kippte zur Seite weg, gegen den Schrank und ladetet mit dem Po auf dem Boden. Marc wunderte sich über das gepolter und Gretchens AUA rufe und drehte sich um. Dort lag sie, vor ihm, nur im Snoppy Schlüpfer und Hemdchen bekleidet auf dem Boden. Marc fing an zu lachen und Gretchen war das alles ziemlich peinlich. "Hör auf zu lachen! Mein Po tut verdammt noch mal weh!" "Aber, du siehst echt ...okay ist ja gut! Tut es sehr weh (lach) ?" fragte Marc mit Schmunzeln in der Stimme. "Ja verdammt noch mal! Der Boden ist ja auch hart!" "Ja das stimmt, bequem ist der nicht! Vor allem bei.." "Woher? OKAY ich will’s gar nicht wissen! Helf mir lieber hoch!" Marc grinste immer noch und zog Gretchen dann hoch! Er zog sie so nach oben das sie genau in seinen Armen landete und sich beide umarmten. Marc roch an ihren Haaren. Er liebte diesen Geruch. Gretchens Haare rochen nach Blumen, wie ein frischer Blumenstrauß, nur noch bezaubernder. "Wollten wir nicht los?" fragte Gretchen irgendwann "Ähm, ja! Stimmt! Dann zieh dich an und los geht’s!" "Du Marc?!" "Ja was?!" "Es tut so furchtbar weh! Also mein...!" "Dein Arsch!" "Ja! Nicht das ich mir mein Steißbein angebrochen habe!" "Zutrauen würde ich es dir! Zieh dich an und wir gehen ins Röntgen! Aber schnell...gleich ist Schichtwechsel!" "Ja is ja gut!" Gretchen versuchte vorsichtig ihre Hose anzuziehen und folgte Marc in die Radiologie. Der Schmerz war nicht schön und Gretchen verzog das Gesicht. Marc musste den ganzen Weg hin grinsen, zu absort war alles. Sie hatten irgendwie ihr doch erstes Date und dann so was. Glücklicherweise war die Radiologie nicht besetzt und Gretchen konnte in Ruhe geröntgt werden.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2009 17:06
#45 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Nach der Untersuchung kam Marc mit den Bildern zu Gretchen! "Du hast Glück gehabt! Dein Arsch ist nicht gebrochen aber gestaucht! Darfst jetzt ein paar Tage mit Sitzkissen rumlaufen!" "Oh nein! Das kanns doch echt nicht sein!" "Tja, selbst Schuld!" grinste Marc sein Hasenzahn an. "So und jetzt beeil dich, sonst haben die keine Pizza mehr!" "Nee, das kannst du schön vergessen! Ich geh so jetzt bestimmt keine Pizza essen!" Marc grinste sie und und kam näher. Er lehnte seinen einen Arm ein der Untersuchungstrage ab und kam ihrem Gesicht immer näher. Gretchen wusste nicht recht was sie tun sollte und blieb erstmal in ihrer Position. "Und ob wir jetzt gehen! Nur weil du dir fast deinen Arsch gebrochen hast, heißt das nicht das ich auf meine Pizza verzichte." und hielt Gretchen einen Sitzring hin. "Wo hast du den denn her?" "Geheimnis und jetzt komm endlich. Ich habe HUNGER!" Gretchen nickte und nahm sich den Sitzring. Beide gingen zum Fahrstuhl und bekamen unliebsamer Weise eine Fahrgast. Alexis stieg hinzu und man konnte die Anspannung im Raum fühlen. In Alexis stieg Eifersucht auf als er die beiden so vertraut sah, nachdem Gretchen erst vor ein paar Stunden Schluss gemacht hatte. Marc beobachtet Alexis und merkte wie er sich auf die Lippen biss um nichts zu sagen. Gretchen nahm plötzlich Marc seine Hand und beide Männer schauten sie an. Marc wusste nicht Recht warum sie das tat. Tat sie es wegen Marc oder um Alexis eins Auszuwischen. Der Fahrstuhl hielt an und Gretchen und Marc mussten ihn verlassen. Marc und Alexis schauten sich tief in die Augen und plötzlich hielt Alexis Marc an der Schulter fest und flüsterte ihm was ins Ohr "Passen sie auf sie auf!" Marc nickte und verschwand mit Gretchen an der Hand in die dunklen Gänge des Krankenhauses hin zum Auto. Alexis sah beiden noch nach und es war für ihn das letzte Mal das er Gretchen sah. Zu Hause angekommen packte er seine Sachen und verließ mit seiner Schwester das Land. In Deutschland war es für ihn nicht mehr sicher. Im Flugzeug sah er noch einmal nach unten in die lebende Stadt Berlin. Berlin, die Stadt wo er seine große Liebe zurück ließ um ein neues unbekanntes Leben anzufangen. Gretchen schaute in diesem Moment in den Himmel und irgendwas befreite sich von ihr und schmerzte zugleich. Sie wusste nicht warum aber der Himmel zog sie in diesem Moment magisch an.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2009 19:34
#46 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Gretchen schaute noch immer in den Himmel bis Marc sie an der Hand zog. "Kommst du? Die machen gleich dicht und ich habe immer noch Hunger! Außerdem wolltest du Pizza essen!" "Ja ist ja gut!" knurrte Gretchen und sah noch einmal kurz in den Himmel und ging dann zusammen mit Marc in das Restaurant. "Komm da ist noch Platz!" zerrte Marc sie zu dem Tisch! Gretchen schaute sich den schon unbequem aussehenden Stuhl an "So Mist!" murmelte sie. Marc saß bereits und grinste sie an "Willst du dich nicht setzt?" seine Ironie in den Worten war kaum zu überhören. Gretchen grinste ihn böse an und schaute nach rechts und nach links. Alle waren beschäftigt und schauten nicht zum Tisch. Schnell kramte sie in der Tasche und sah sich abermals um. Schnell zog sie das Sitzkissen raus und platzierte sich auf den Stuhl. "AUTSCH!" knirschte Gretchen und Marc musste wieder lachen "Na tut’s weh?" "Ja verdammt!" Der Kellner kam zu den beiden und gab ihnen die Karte "Ein Wasser und was willst du?" "Eine Cola!" "Sehr gerne!" erwiderte der Kellner und ging zurück zum Tresen. Marc und Gretchen sahen sich schüchtern an. Sie bekamen ihre Getränke und bestellten sich ihre Pizza. Jetzt hieß es warten. Aber was sollten sie beiden machen? Sie sahen sich immer wieder an und sobald sich ihre Blicke trafen schauten sie wieder weg. Gretchen fasste sich dann ans Herz und versuchte ein Gespräch zu beginnen "Sag mal Marc, wieso bist du eigentlich so nett zu mir? Sonst lässt du doch auch immer den Macho raushängen und bist die Unfreundlichkeit in Person." Marc schaute Gretchen etwas verwirrt an. Er wusste was sie meinte. Früher hatte er immer Streitereien angefangen um sich von seinen Gefühlen abzulenken und jetzt? Jetzt war er bereit für seine Gefühle und zeigte diese in Freundlichkeit, doch die drei bestimmten Worte brachte er nicht raus. Seine Versuche wurden immer unterbrochen und langsam beschlich ihn das Gefühl das er warten muss. Warten auf den richtigen Augenblick und auf Gretchen. Er wusste, dass sie doch noch mit Alexis zu knabbern hatte und wollte ihr Zeit geben. "Ich bin halt auch manchmal nett!" "Ahja!" grinste ihn Gretchen an, die immer hin und her auf ihrem Kissen rutschte "Unsere Pizza kommt!" versuchte Marc das Thema abzulenken. Beide aßen sie Pizza und sprachen über dies und jenes nur nicht über sich! Als beide fertig waren bezahlte Marc und beide gingen zu seinem Auto. Sie saßen drin und es war fast so wie damals als Marc sie von Alexis abholte, nur das es diesmal ein richtiges Date gab und das nicht mit Alexis war. "Wo willst du hin?" fragte Marc sie wie damals "oder gibt es das immer noch nicht?" sagte er weiter. Gretchen erinnerte sich und grinste. "Hmm, meine Sachen sind ja noch bei dir. Also würde ich sagen wir fahren erstmal zu dir!" "Okay, wenn das dein Wunsch ist!" Marc startete das Auto und fuhr Heim. Mehdi hatte wie oft in der letzten Zeit Nachtdienst. Sein Geldbeutel schreite danach und so waren Marc und Gretchen alleine.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2009 20:09
#47 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Die beiden kamen in die Wohnung und Marc fragte Gretchen ob sie noch lust auf ein Bier hat "Oh Nee Marc! Ich nehme einen Wein oder so!" "Okay, Okay, wenn die Frau das wünscht dann gibt es halt Wein statt Bier." Marc ging in die Vorratskammer und suchte nach einem passenden Wein "Lieblich oder Trocken?" rief er Gretchen zu. "LIEBLICH!" rief sie zurück. Marc kam mit einer verstaubten Flasche zurück und pustet den Staub erstmal von der Flasche ab und bekam einen Hustenanfall "Na der wird aber schmecken!" gab Gretchen zu Wort und gab Marc ein Glas Leitungswasser damit sein Husten aufhörte. Dieser hörte auch prompt auf und Marc und Gretchen setzten sich auf das Sofa und Marc schenkte jedem ein Glas ein. Gretchen starrte in ihr Glas und hatte wieder einen ihrer Tag träume. Die träumte von Marc wie er sein und ihr Glas wegstellte und sie zärtlich am Hals küsste. Er zog ihr langsam das Shirt aus und trug sie in Bett und machte dort weiter wo er aufhörte. Seine Zunge und seine Lippen spürte sie überall auf dem Körper und ihre gier nach Marc wurde immer größer. Beide lagen nur noch nackt im Bett und beide schauten sich tief in die Augen. Plötzlich riss Marc sie aus diesem wunderbaren Tagtraum "Gretchen? Erde an Gretchen? Hallllloooo?" Gretchen schaute Marc geschockt an und erschrak "Ja was denn??" "Sag mal warst du grad HIGH? Du hast so komisch gegrinst!" "ICH? Nein ich doch nicht! Sag kommt heute nicht Fußball?" "Ähm nein! Heute ausnahmsweise nicht!" Marc schaute Gretchen an und merkte, das etwas mit ihr war. Ihr Tagtraum war immer noch präsent. "Ich werd dann mal ins Bett gehen!" brach es aus Gretchen raus und sie stellte ihr Glas auf den Tisch ab und stand auf. Marc war das zu überraschend nach dem schönen Abend und er hielt ihre Hand fest "Geh nicht! Noch nicht!" Gretchen schaute ihn an "Marc bitte! Ich bin müde und es ist Zeit!" "Ja aber ich..." "Ja?" "Gretchen bitte!" Gretchen setzte sich wieder und sie merkte das Marc etwas nervös war.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2009 16:19
#48 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Marc und Gretchen saßen auf dem Sofa "Was ist den nun Marc?" "Ähm..ja also ich ....ich, ich wünsch dir eine gute Nacht" Gretchen sah in skeptisch an und nuschelte ein etwas böse klingendes Danke. Marc sah ihr hinterher und fasste sich an die Stirn. "Du Vollidiot" sagte er zu sich selbst und begab sich ins Badezimmer und verbrachte seine Nacht auf dem Sofa. Am nächsten Morgen war Gretchen als erste wach und sah Marc auf dem Sofa schlafen und sie grinste ihn an. Sie hörte ein kleines schnurren was mehr ein schnarchen war und ihr Herz öffnete sich als sie ihn so mit Kissen in den Armen am Sofa gekuschelt sah. Sie gab ihm einen Kuss und schrieb ihn einen kleines Brief und verließ die Wohnung. Sie machte sich auf den Weg zur Arbeit, vorab muss sie aber zu ihren Eltern um ihnen von dem schnellen Ehe aus zu berichten. Sie schloss dir Tür und durch das Geräusch wurde Marc wach "Wie, wo was?? Gretchen?" schoss Marc vom Sofa hoch. Sein Blick ging durch den Raum und es war kein Gretchen da "GRETCHEN?" Marc stand auf und suchte die Räume ab. Sein Blick fiel auf den Küchentisch wo der Zettel von Gretchen lag. Er klappte den Zettel auf und setzte sich hin :

Hallo Marc! Ich bin schon los gefahren um meinen Eltern von Alexis zu berichten. Ich freue mich auf später! Liebe Grüße Gretchen

P.S. Ich weiß was du sagen wolltest. Ich dich auch und das schon immer :)

Marc grinste und sein Herz begann schnell zu pochern. Es war das erste Mal seit langem das sein Herz schneller schlägt als normal und das wegen einer Frau. Der Frau die er liebte. Gretchen verstand ihn auch wenn er seine Worte umdrehte, die eigentlich Botschaft blieb ihr nicht verborgen und deswegen liebte er sie noch mehr. Sie nahm ihn so wie er war. Mit einem Dauergrinsen und pfeifen ging er in die Dusche und dann zur Arbeit. Er freute sich auf Gretchen und AUCH auf die Arbeit. Seine gute Laune war kaum zu brechen.

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 14:47
#49 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Bei der Arbeit angekommen läuft Marc gleich Gabi im Fahrstuhl über den Weg "Mensch, Marc! So gut drauf?" fragte sie neugierig! "Ja!" "Wieso?" "Was geht es dich an?" "Viel, sind doch jetzt Freunde!" und Gabi boxte ihn gegen sie Schulter und grinste ihn freundlich an. "Echt? Stimmt ja hätt ich ja fast vergessen! Aber ich sag es dir gerne! Gretchen und ich sind zusammen!" Gabis Blick zu urteilen war sie geschockt und ringt um Fassung "Oh, das aber schön! Da hat der Mops seine Herrchen gefunden. " kam es etwas sarkastisch von ihr zurück. Marc lächelte sie nur an "Ja so ist das Leben! Und da ich heute Mal gute Laune habe sag ich auch nichts zu deinem Outfit, was nach Straßenstrich aussieht und zu deinem Lippenstift auf den Zähnen! Bin ich nicht nett?2 Der Fahrstuhl öffnete sich und Gabi ballte die Faust. Sie hasste ihn so sehr das sie ihn immer noch liebte und das eben tat ihr in der Seele weh. Marc hingegen lächelte und dachte über seine Worte nach. War er wirklich mit Gretchen zusammen? Oder war es der Anfang einer Beziehung? Er wusste es nicht, beschloss aber Mehdi aufzuklären. Er ging ohne Klopfen in das Zimmer von Mehdi und dieser war über seinen Unterlagen eingeschlafen! "MEHDI!" "Ja Herr Professor, ich mach das..." er blickte hoch und merkte das es Marc war. "MEIER!" "Ja, mein Name! Sei froh das ich dich geweckt habe! Wie war der Dienst? War es ruhig?" "Öhm ja schon, aber warum fragst du? Du fragst nie!" "Doch heute schon! Ich bin gute gelaunt!" Mehdi schaute ihn verschlafen und noch völlig verwirrt an "Meier? Wo ist Dr. Meier?" "Mehdi, sie hat es gesagt!" "Gretchen?" "Ja! Schau!" Marc gab ihm den Zettel und lass ihn sich durch "Was hast du statt Ich liebe dich gesagt?" "Gute Nacht!" "Bitteee??!" "Ja es war ihr aber klar das ich was anderes sagen wollte. Sie wusste es und ich weiß das sie weiß das ich weiß das ich sie Liebe!" "OKAY???" Mehdi wusste nicht recht was er sagen sollte und durch die Meier Logik stieg er nicht durch. Also beließ er es auf ein kurzes Glückwunsch und verpisselte sich in die Umkleide. Er versuchte Marc nicht seinen Neid zu zeigen und ging stattdessen lieber. Marc grinste immer noch und verschwand ebenso zu Sabine.

Gretchen war in der Zwischenzeit bei ihren Eltern. "Mensch Gretchen!" begrüßte Bärbel ihre Tochter. "Hallo Mama! Ich muss dir was sagen! Ich habe aber leider nicht lange Zeit mein Dienst beginnt bald aber ich denke das ihr es endlich erfahren sollt." "Das hört sich ja gar nicht gut an mein Kind! Komm setzt dich, ich mach uns einen Tee!" "Nee danke Mama, wie gesagt ich muss gleich wieder los!" "Okay, dann sag schon! Was ist los?" "Alexis ist ein Betrüger und heißt eigentlich Frank. Ich habe mich von ihm getrennt!" "Oh Gretchen! Aber er ist doch Millionär!" "MAMA, er ist ein BETRÜGER! Er hat keine Millionen! Er hat sich alles erschlichen! Unsere Ehe ist nicht rechtskräftig!" Bärbel setzte sich "Ich glaub ich brauch nen Schluck!" "Warte!" "Gretchen ging zu Bar und holte ihrer Mutter einen Schnaps. "Hier!" "Aber er war doch so toll! Er war Millionär, hatte volle Haar und klasse Gene und war auch noch nett!" "Ich weiß! Mama ich muss jetzt los! Sag es bitte Papa, ich hab keine Lust auf seine Fragen oder Andeutungen! "Gretchen? Sag mal was ist den mit dem Meier?" "Wieso? Was soll mit ihm sein?" "Du liebst ihn immer noch! Du hast ihn auch geliebt als Alexis noch da war!" "Ich weiß!" grinste sie ihre Mutter an und verließ das Haus. Bärbel konnte nicht glauben, dass der Prinz mehr ein Frosch war als sie dachte. Sie ging in die Küche und ließ ihren Frust beim Kuchen backen raus. Gretchen hingegen fuhr mit dem Rad ins Krankenhaus. Zu Marc, Sabine und zur Frage? Was sind Marc und sie jetzt?

chococat ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 15:10
#50 RE: Marc Macho und Gretchen von Buren...ist es immer noch Liebe?chococats Story Zitat · Antworten

Marc fing in der Zwischenzeit schon einmal mit der Visite an und Sabine wunderte sich wo Gretchen ist "Kommt die Frau Doktor gar nicht?" "Doch aber etwas später! Sie hat noch was zu tun!" "Achso! Dr, Meier?" "Ja?" "Sie sehen heute so unglaublich entspannt aus" "Danke Sabine!" "Haben sie gestern etwa auch den Film über China und den Mönchen gesehen? Der hat mich so entspannt und mir Kraft gegeben!" "Nein Sabine" antwortete Marc und schaute Sabine völlig ungläubig an. Diese Frau war ihm zu Hoch. Selbst fürs Bett! "Sabine wo sind die Unterlagen von Frau Schwalbe!" "Schwalbe wie Vogel?" "NEIN Schwalbe wie Schwalbe!" "Hier Marc!" Gretchen war inzwischen angekommen und hetzte den beiden hinterher und mit der Akte von Frau Schwalbe!" "Gretchen?" Marc drehte seinen Kopf um und sah in ihre wunderschönen blauen Augen. "Ja so ist mein Name! Hier die Akte." "Danke!" und Marc hatte wieder sein grinsen im Gesicht. "Sabine, sie haben Pause!" "Jetzt aber es ist noch gar..." "Widersprechen sie mir?" "Nein Dr. Meier!" Sabine schaute ihn betröppelt an und verließ die beiden "Und wie war es bei deiner Mutter?" fragte Marc nach "Och ja, sie hat es ganz gut aufgenommen, zumindest hoffe ich das!" Gretchen lächelte Marc schüchtern an "Das ist schön! Du Gretchen...!" "Marc sag nichts!" "Okay?" Gretchen hielt ihn den Zeigefinger auf den Mund "Ich will nicht über meine Mutter, Alexis oder meine vermeintliche Ehe reden. Ich habe zu lange gewartet!" "Worauf?" dringte doch aus Marc "Auf das!" Gretchen kam Marc näher und gab ihm einen unglaublichen Kuss. Sie küssten sich mitten auf dem Flur. "WoW! Das du gut küssen kannst wusste ich ja schon aber das war einfach...wow!" Gretchen grinste ihn an "und wie geht’s weiter? Also wann? Nachher in meinem Büro auf dem Schreibtisch?" "MARC! Du kannst doch nicht jetzt schon an Sex denken?" "Ja Was? Bei dem Kuss würden selbst A-sexulle eine Latte bekommen!" "Und ich dachte wir lassen und Zeit! Tz.." etwas geknickt ging Gretchen weg und ließ Marc stehen "GRETCHEN, so war das doch gar nicht gemeint!" Er ließ seinen Kopf hängen und Gabi die alles gehört hat kam an ihm vorbei "Tja Marc! Beziehungen sind soooo schwer" "Neid und Eifersucht aber auch!" sah er sie an und ging Gretchen nach.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Weitere Links
| Sicher und kostenlos Bilder hochladen|9-1-1 FanSeite|
zum Impressum | 2008- © Doctor's Diary FanForum | Admins JackySunshine & Seppy | Moderatoren Lorelei & Mellow | Gründerin des Forums Flora
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz